DAX-0,21 % EUR/USD-0,35 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,85 %

STASI - Methoden - Bundesarbeitsministerium stoppt außer Rand und Band geratene Hartz IV Behörden - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Agentur für Arbeit Hartz IV: Wut gegen "Stasi-Methoden" 04.06.2009, 08:52
"Observation" und private Ermittler: Die Arbeitsagentur geht härter gegen Hartz-IV-Betrug vor. Die Betroffenen sind entrüstet - und die Behörde versteht die Aufregung nicht.


http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/349/470893/text/


Arbeitslose - Observation von Hartz-IV-Empfängern gestoppt 4. Juni 2009, 16:29 Uhr Das Bundesarbeitsministerium und die Bundesagentur reagierten umgehend. Kaum war die Dienstanweisung zur Überwachung von Hartz-IV-Empfängern bekannt geworden, machten sie einen Rückzieher. Künftig sollen Verdachtsmomente für einen Leistungsmissbrauch "im persönlichen Gespräch abschließend recherchiert" werden.
http://www.welt.de/politik/article3860016/Observation-von-Ha…" target="_blank" rel="nofollow">
http://www.welt.de/politik/article3860016/Observation-von-Ha…

Es war doch nur eine Frage der Zeit, bis die Arbeitsverwaltung und ihre Methoden außer Rand und Band geraten. Die Hartz IV Reform hat die Arbeitsverwaltung offensichtlich zu fast allen Maßnahmen ermächtigt.

Gut das, dass Bundesarbeitsministerium nun die Notbremse gezogen hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.209 von Sybilla am 04.06.09 17:20:23#1

"...Die Betroffenen sind entrüstet ..."

Oh oh, die armen Schwarzarbeiter und Sozialschmarotzer sind entrüstet...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.284 von Blue Max am 04.06.09 17:27:19Oh oh, die armen Schwarzarbeiter und Sozialschmarotzer sind entrüstet...

Deine Arroganz ist mal wieder unübertrefflich. Nicht jeder Hartz4-Empfänger ist Schwarzarbeiter oder Sozialschmarotzer. Leuten wie dir wünsche ich, daß sie mal ganz tief fallen, und sei es nur vorrübergehend.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.429 von MFC500 am 04.06.09 17:39:18#3

Die Anständigen hätten ja auch nichts zu befürchten.

Den Kriminellen, Schwarzarbeitern und Sozialschamrotzern unter den Arbeitslosen sollte der Staat ruhig mal kräftig auf die Füsse treten.

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.455 von Blue Max am 04.06.09 17:41:37Die Anständigen hätten ja auch nichts zu befürchten.

Das ist auch das Standartargument für den weiteren Ausbau des Überwachungsstaates!

ZT
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.455 von Blue Max am 04.06.09 17:41:37Den Kriminellen, Schwarzarbeitern und Sozialschamrotzern unter den Arbeitslosen sollte der Staat ruhig mal kräftig auf die Füsse treten.








ja genau genau so hart wie sie herrn zum winckel auf die füße getretten haben oder den schwarzkassen helmut;)

recht so
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.429 von MFC500 am 04.06.09 17:39:18lass ihn doch reden,noch wenige Jahre und er wird auch im Kreis der der Hartz IV Empfänger oder 1 Euro Jobler sich einreihen müssen.
Jeder " abhängig " Beschäftigte kennt seinen potentiellen Hartz4-Eigenbehalt ( Lebensalter x 150€ + Auto im Wert von 8000€). Und auch Jeder sollte das Risiko planen, jemals in diese Situation zu kommen.

Wer weiß schon, ob er nicht doch mit 55 arbeitslos wird, anschließend noch 8 oder 10 Jahre bis zur Rente überbrücken muß ?
50000€ ersparte Lebensleistung könnten dann zum Problem werden !;)

Alternative Sparformen sind also gefragt ! (bei 50000€ Ersparnis)
50kg Silber à 1kg (390€) Barren + 30 Krügerrand à 1 Unze (690€) wären sicher nicht die schlechteste Wahl.
Silber als monetäres und Industriemetall ( Metall mit besten Leitereigenschaften ) wird in ca. 10 Jahren mehr nachgefragt als gefördert werden. Das historische Durchschnittslevel des Gold-Silber-Ratio von 15 wird preistechnisch wieder Realität !;)
www.proaurum.de

Für Leute mit mehr Ersparnissen bietet sich der Erwerb von Wohneigentum natürlich an.;)
Wenn alle Hartz IVer ausspioniert worden sind, kann man dann endlich die Geldverschwendung der öffentlichen Kassen angehen ?
Wohl kaum, erst müssen die Steuerzahler bespitzelt werden !

Mißbrauch wird überall betrieben, die Kleinen fängt man, die Großen ....

Dieses Thema wurde schon so oft diskutiert, die Beiträge bringen keine neuen Erkenntnisse. Mir ist langweilig
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.325.051 von Wisser2 am 05.06.09 00:34:56Sehe das auch so. Bald haben Finanzamter uneingeschränkten Zugriff auf die Kontodaten aller Steuerzahler, natürlich unter dem Deckmantel der Steuergerechtigkeit / Steuersünderfahndung.Dann sind wir Alle gläsern. In Zeiten klammer Staatskassen wäre ein derartiges Gesetz schon nach kommender Wahl denkbar.
Wehred den Anfängen !!!!:mad:
Die wahren Sozialschmarotzer klagen derweil auf Abfindung:



Das interessiert natürlich keinen!
Aber wenn sich ein Hartzler nen Hunderter extra verdient, rückt der Staat mit der GSG9 an und filzt seine Bude!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.455 von Blue Max am 04.06.09 17:41:37"Die Anständigen hätten ja auch nichts zu befürchten."

Genau wie bei der Stasi. Da hatten die Anständigen (Systemkonformen) auch nichts zu befürchten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.326.324 von Datteljongleur am 05.06.09 10:01:10#11

Sauerei.

Die sollten schon bei 10 Euro anrücken...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.321.209 von Sybilla am 04.06.09 17:20:23Gut das, dass Bundesarbeitsministerium nun die Notbremse gezogen hat.


Ja ja, gut, daß man bei Verdacht auf Sozialbetrug die Betreffenden mit Samthandschuhen anpackt. Besser man klärt das "im persönlichen Gespräch".

Es gibt ein Problem? Lass uns das mal ausdiskutieren! :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.327.487 von Sexus am 05.06.09 11:57:37Wie ich schon sagte, Kontrolle in den Reichen-Vierteln, ob die für Gärtner, Putzfrau, Kindermädchen Steuern etc. abführen. Das wäre für mich o.k.
Aber, da wird es wohl kein Personal für geben.
...die Überwachung, Registrierung und Dsiziplinierung nimmt allerorten zu. Ich finde das - ganz unabhängig, ob es nun um Hartz IV oder Steuern geht - besorgniserregend.

Bei der Europa-Wahl werde ich deshalb wahrscheinlich die PIRATEN wählen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.328.154 von Wladi-em am 05.06.09 13:05:01#16

Wie kann man nur Leuten seine Stimme geben, die täglich von unseren Bundeswehrsoldaten auch in den entlegensten Winkeln der Welt gejagt und bekämpft werden...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.330.125 von Blue Max am 05.06.09 15:52:09Den würde ich auch sofort wählen.:laugh:

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.330.125 von Blue Max am 05.06.09 15:52:09Piraten haben noch Welpenschutz !
:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.330.125 von Blue Max am 05.06.09 15:52:09Warum nicht Piraten? Störtebecker ist nach 700 Jahren immer noch bekannt. Sowas schafft von den anderen Parteien bestimmt keiner. Die können froh sein, wenn man nach 7 Jahren noch ihren Namen weiß.
82000000(Millionen) Hartz IV Empfänger könnten nicht so ein Schaden anrichten wie unsere Management Elite es die letzten 5 Jahre tat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.330.469 von AHEO am 05.06.09 16:19:16Volle Zustimmung.

Daher schlage ich vor eine Überwachungsagentur für Manager zu gründen. :D
Warum stellen wir die alten Stasimitarbeiter und IM`s nicht wieder ein, dann haben alles im Blick.:confused:

Merkel baut doch gerade sowieso alles zur DDR 2.0 um.:laugh:
23,

die alten Stasi-Mitarbeiter und IM`s sind doch längst als Polizisten oder sonstwo im ÖD verbeamtet !!:laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.