DAX-0,35 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,43 %

Merkel und die EU oder: wie man ein Land vernichtet - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Hysterie um den Schummeldoktor ist wieder einmal ein gefundenes Fressen um die Deutschen von den wichtigen Themen abzulenken.

Die sogenannte "freie Presse" beschäftigt sich lieber mit irgendwelchen Wettkandidaten, mit einem dümmlichen Trällergirl das gegen sich selbst singt, mit Bohlen und falschen Doktoren und ähnlichem Schwachsinn - und so ganz nebenbei schafft sich Deutschland halt doch ab.

Die Rücktritte von Köhler und Weber, Fußnoten in einer grenzdebilen Gesellschaft in der es mit Hurra dem Abgrund entgegengeht.

http://wirtschaft.t-online.de/ezb-stuetzt-krisenbanken-durch…
#1

"Dion von Prusa[3] wirft den Einwohnern Alexandrias vor, sie seien nur noch auf Brot und Wagenrennen fixiert."

http://de.wikipedia.org/wiki/Panem_et_circenses

:D:D:D
"Gemeint sein können andererseits auch die einseitigen „niederen Gelüste“ des Volks nach solchen Maßnahmen, was als Zeichen von Dekadenz und Ignoranz gewertet werden kann.

quelle: s.o

und das, seit 2000 Jahren!

also, so what?

http://www.youtube.com/watch?v=ne-FnZFbmNQ
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.103.994 von farniente am 25.02.11 07:35:24Wir sind nicht alle "grenzdebil", farniente. Ich hab das gestern durchaus registriert.
Du bist da sehr optimistisch - aus meiner Sicht sind wir am Abgrund schon den einen Schritt zu weit. Die eigentlichen Probleme werden vertuscht, Nebenkriegsschauplätze von der Politik eröffnet, um von der eigenen Untätigkeit abzulenken.

Und warum sollte man auch etwas tun. Reformen werden von der deutschen Bevölkerung nicht gewünscht und folglich auch nicht honoriert. Bequemlichkeit steht bei uns sehr hoch im Kurs.

Und die Presse... Hier gibt es Deinen Ausführungen nichts hinzuzufügen - aber auch sie bedient nur die Wünsche der Leser.

Leider muss man konstatieren:
Wir haben die Politiker, die Presse und das Deutschland, das wir verdienen.

Traurig
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.104.228 von Dorfrichter am 25.02.11 08:38:41Du warst auch nicht gemeint.

Es gibt natürlich immer ein paar wache Geister.
Die einen als einsame Rufer in der Wüste, andere sind längst in der inneren Emigration.

Wie hoch würdest Du den Prozentsatz schätzen ? Ich denke, ohne Beleg, daß wir da von 5 - 10 Prozent sprechen, wobei ich auch die ausnehme, die diese Apokalypse sehen oder ahnen aber glauben sie wären mit ihrer Abzocker- und Raffkementalität längst auf der sicheren Seite.
#1,

hinter Merkel, Guttenberg, der EU-Kommission, Juncker, NATO-Rasmussen steht die transatlantische Mafia, die sich Europa zur Beute macht. Und aus Deutschland ist nunmal am meisten zu holen. Für mich sind das die wahren Anti-Europäer, Europa besteht für die aus ein paar großen Banken und internationalen (Export)Konzernen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.103.994 von farniente am 25.02.11 07:35:24Mal ein paar links zur Wiwo
http://www.wiwo.de/finanzen/kritik-an-krisenhilfe-der-deutsc…
http://www.wiwo.de/finanzen/das-risiko-traegt-der-deutsche-s…

Die sogenannte "freie Presse" hat ja auf den Fall aufmerksam gemacht. Dass der Deutsche nebenbei noch andere Interessen hat, darf man ihm doch nicht verübeln. Wenn es Guttenberg, mit seinem Verantwortungsgefühl gegenüber Deutschland, mit dem Gezänk über sich und der daraus resultierenden Ablenkung in den Medien zuviel wird, kann er ja einfach zurücktreten, eine Ablenkung entfällt dann schonmal.

Zum Sachverhalt: Erschreckend ist, dass der Anstieg der "Krisenhilfe" schon seit Mitte 2007 erfolgt, man aber erst heute über das Thema spricht. Da ist Weber wohl icht ganz unschuldig?!
Zum Anderen erschreckt mich die inhaltliche Qualität der Artikel. So richtig schlüssig ist das alles nicht. Man kann allerdings die Hilflosigkeit der Handelnden sowie der Berichtenden erahnen. Das ist doch sehr bedenklich.
Zitat von farniente: Die Hysterie um den Schummeldoktor ist wieder einmal ein gefundenes Fressen um die Deutschen von den wichtigen Themen abzulenken.

Die sogenannte "freie Presse" beschäftigt sich lieber mit irgendwelchen Wettkandidaten, mit einem dümmlichen Trällergirl das gegen sich selbst singt, mit Bohlen und falschen Doktoren und ähnlichem Schwachsinn - und so ganz nebenbei schafft sich Deutschland halt doch ab.

Die Rücktritte von Köhler und Weber, Fußnoten in einer grenzdebilen Gesellschaft in der es mit Hurra dem Abgrund entgegengeht.

http://wirtschaft.t-online.de/ezb-stuetzt-krisenbanken-durch…
Das habe ich vor kurzem in der WiWo gelesen. Üble Sache! Beunruhigend ist, daß bei dieser Nummer (Rettungsschirm etc.) Regierung und Opposition seit längerem an einem Strang ziehen, man ist sich grundsätzlich einig, daß das Geld fließen muß, auch in dieser Höhe. Mag sein, daß ich was überhört habe, aber nicht ein einziger halbwegs bekannter Politiker hat seine Bedenken angemeldet. Diese Haltung kenne ich von früher, da wurde der Euro auf diese Art und Weise eingeführt. Ich kann mich an eine Talk-Show erinnern, in der ein angetrunkener Daniel Cohn-Bendit einen der Professoren, die damals vor dem BVerfG geklagt hatten, übel beschimpft hat, weil der genau das als Befürchtung formuliert hatte, was nun eingetreten ist.
@T.Hecht
Zum Anderen erschreckt mich die inhaltliche Qualität der Artikel. So richtig schlüssig ist das alles nicht.
Welcher Artikel ist gemeint?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.105.586 von selbstaendiger am 25.02.11 11:16:56...die gesamte Berichterstattung zu dem Thema also alle Artikel zusammengenommen.
Zitat von T.Hecht: http://www.wiwo.de/politik-weltwirtschaft/raetselraten-um-bu…

...noch ein link zum Thema.
Aus dem Link:

Ehemalige Notenbanker hüllen sich in Schweigen. Otmar Issing, früherer Chefvolkswirt der Bundesbank und der EZB, sagte gegenüber der WirtschaftsWoche: "Ich möchte dazu nicht Stellung nehmen." Auch der frühere Bundesbank-Vorstand Hans Georg Fabritius wollte sich nicht äußern. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Unions-Fraktion im Deutschen Bundesbank (Anm: gemeint ist wohl 'Bundestag'), Michael Meister, sagte: "Eine unabhängige Notenbank entscheidet unabhängig, was sie tut. Die Bundesbank ist allein dem Gesetz verpflichtet."

Was der Herr Meister sagt, hätte er sich sparen könne, das ist ein Nullantwort. Die Steuerzahler machen sich Sorgen angesichts dieser gigantischen Summen, die da hin- und hergeschoben werden und dann kommt so eine lausige Antwort. Dann besser den Dieter Nuhr machen, einfach mal Fresse halten ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.104.756 von farniente am 25.02.11 09:44:42Die einen als einsame Rufer in der Wüste, andere sind längst in der inneren Emigration.

Wie hoch würdest Du den Prozentsatz schätzen ? Ich denke, ohne Beleg, daß wir da von 5 - 10 Prozent sprechen, wobei ich auch die ausnehme, die diese Apokalypse sehen oder ahnen aber glauben sie wären mit ihrer Abzocker- und Raffkementalität längst auf der sicheren Seite.
5-10% das dürfte hinkommen. Der Rest-wie Du schon sagst- steckt den Kopf in den Sand.
Vermeintlicher Selbstschutz...der kommt daher, weil sich gute 80% die Welt schön schauen- sich belügen und schönfärben bis die Schwarte kracht, wohlwissend, wenn sie´s nicht tun, wohl Schaden an ihrer Seele nehmen.

Diesen Mechanismus kann man bestens beobachten auf den Stammtischen. Der Überbringer schlechter Nachrichten- den lyncht man, das paßt halt so garnicht in´s geräucherte Weltbild.

Die Welt ist halt so wie sie ist. Gefährlich wird´s für Jene aber dann, wenn sie aufwachen, da ist es meistens zu spät (siehe Lybien). Diese Leute flüchten, sie suchen das Heil in der vermeitlich "heilen Welt".

Es geht aber auch ganz anders. Sich vertraut machen auch mit dem vermeintlich Schlechten und dennoch gut zurechtkommen, indem man gegensteuert, sich einrichtet so gut es geht, vorsorgt und ruhig ist/bleibt, wenn es anfängt zu krachen.

Iregndwie egal, denn ist es nicht so, daß Jeder mal eine schlechte Zeit hat? Wobei sich oft die Frage aufwirft, "ist denn alles sooo schlecht"? Sind es nur Anpassungen, Veränderungen? Ist das nicht ein Regularium? Ich glaube ja.

Dann wäre alles ganz normal.
In diesem Sinne, einfach nicht unterkriegen lassen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.105.851 von Dorfrichter am 25.02.11 11:47:23sehr guter thread hier...das beste, was ich seit tagen an information-
und diskussionskultur hier bei w:o gelesen habe...in allen beiträgen!

...eine wohltat;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.