checkAd

ayondo 3.0 - Social Trading ab 100 Euro, der Relaunch mit Quantensprung - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 24.02.13 22:50:36 von
neuester Beitrag 05.01.16 22:30:34 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.02.13 22:50:36
In Frankfurt a.M. wird auf Hochtouren am Launch des neuen ayondo gearbeitet. Seit gut 4 Wochen ist die Betaversion online und bietet den Top Tradern und Followern die Möglichkeit, die neuen Funktionen ausgiebig zu testen.

Wer die Entwicklung von ayondo seit Frühjahr 2009 verfolgt hat wird feststellen, dass der Social Trading Anbieter aus Frankfurt a.M. mit der zweiten großen Renovierung die aktuellen Entwicklungen aufgenommen hat und versucht, den Anforderungen der Investoren und Trader mit der neuen Version gerecht zu werden. Wenn all die Features Realität werden, dann wird ayondo zumindest im deutschsprachigen Raum Platzhirsch werden. BIs dahin ist es aber noch ein Stück...

Fangen wir bei dem wichtigsten an – den Kunden, also Followern. Was ändert sich, welcher Mehrwert wird geboten.
Ayondo hat aktuell 4 Partnerbroker, u.a. Gekko Global Markets. Beide haben mit Next Generation Finance auch den gleichen Investor im Rücken. Daneben gibt es aber die Kooperationen mit Alpari, ActivTrades und AvaFX. Je nachdem, aus welchem Konto die Top Trader handeln und die Follower die Signale empfangen, führt dies natürlich zu Slippage aufgrund des Brokercrossings.
Was ist also folgerichtig ? Ein eigener Broker der Top Trader und Follower auf kürzestem Wege zusammenbringt. Dieser Broker ist ayondomarkets, der als Introducing Broker von Gekko Global Markets operiert.
Zeitverzögerungen, mangelhafte Ausführungen durch Herumschwirren von Orders von Broker A zu ayondo zu Broker B werden damit vermieden. Bereits existierende Follower haben zwei Optionen – handeln über ayondomarkets oder den bisherigen Broker. Beide Möglichkeiten laufen parallel.
Die meisten Top Trader handeln aus einem 100.000 Euro Demokonto. Die Ergebnisse sind teilweise atemberaubend, und zwar in jeder Hinsicht. Wie kann nun ein Follower von deren Erfolg partizipieren, ohne sein Konto zu schrotten ? Es gibt zwar die Loss Protection, aber wegen der ambitionierten Kontogröße ist es den wenigsten Followern möglich, die Transaktionen proportional im eigenen Konto umzusetzen. Wer im 100.000 Demokonto eine Martingalestratgie mit bis zu 15 offenen Positionen verfolgt, kommt oft noch mit einem blauen Auge davon – der Follower mit seinem 1.000 Euro oder 5.000 Euro Konto jedoch nicht, da entweder seine Risikoparameter und damit seine Margin überschritten wird, oder aber aufgrund der Handelszeit (z.B. Freitag abends im Dax) er in der realen Welt ! eine katastrophale Ausführung seiner Oder erhält. Es soll ja vorkommen, dass CFD – Broker auch mal am Hahn drehen…je nach Volumen eben.
Follower, die also bisher aus Sicherheitsgründen die Positionsgrößen manuell festgelegt haben werden nun entlastet, denn mit ayondomarkets kann nun ein 100.000 Euro Depot fast 1:1 abgebildet werden. Mit ayondomarkets können kleinste Bruchteile von CFD’s gehandelt werden und dies ist eine echte Stärke des neuen System.
Wer also in der Portfoliosimulation seine 5 Top Trader gecheckt und festgelegt hat, hat nunmehr eine realistische Vorstellung vom „was wäre wenn…ich die Top Trader vor 3 Monaten oder 1 jahr bereits gehabt hätte“. Das proportionale Verfolgen wird Standard, wobei jedoch weiterhin individuelle Einstellungen getroffen werden können, also z.B.:
Abwählen von Märkten, die ein Top Trader handelt
Begrenzung oder auch Erhöhung der Stückzahl
Erkannte Individuelle Stärken der Top Trader handeln, die Schwächen abwählen
Problem Proportionalität der Follower damit gelöst.
Follower werden auch Followerportfolios kopieren und damit noch breiter diversifizieren können. Ein echter Mehrwert. Nun ja, eToro – Tradern ist das nichts Neues. Aber genau das machte u.a. den Erfolg von eToro aus. In diese Lücke stößt nun auch ayondo mit ayondo 3.0.
Da ayondo selbst kein Forum oder Chat zur Verfügung stellt, was aktuell auch so gewollt ist, soll dieser Thread dazu dienen, sich zur neuen Plattform, deren Top Tradern, Followern und sonstigen tradingrelevanten Themen auszutauschen.

Welche gravierenden Vorteile ayondo 3.0 gerade für kleine Konten bietet, soll folgender kleiner Videobeitrag aufzeigen. Für die holprige Qualität bitte ich noch um Nachsicht.

Avatar
25.02.13 08:32:22
WOW - sehr interessanter Bericht. Besten Dank loisel!

Gruß Bernecker1977
7 Antworten
Avatar
25.02.13 09:07:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.180.806 von AndreasBernstein am 25.02.13 08:32:22Guten Morgen, danke für die freundliche Unterstützung Herr Bernecker :cool:

Pünktlich zum Sonntag erreichte mich auch der aktuelle Newsletter von ayondo, den ich hier einmal zitiere:

"Hallo Michael,

das neue ayondo ist nun seit einigen Tagen live. Das positive Feedback der ersten Nutzer hat uns sehr gefreut. Schau dir jetzt in unserem Video die neuen Features von ayondo 3.0 an:


Einfacher und schneller war der Einstieg nie. Registriere dich jetzt auf ayondo. Bei Einzahlung per Kreditkarte ist das Konto innerhalb weniger Minuten startklar. Mit unserer aktuellen Bonusaktion bekommst du für eine Einzahlung von 100 EUR weitere 100 EUR* geschenkt. Oder teste alle Funktionen von ayondo mit virtuellen 1.000 EUR auf deinem Demokonto.

Wir freuen uns gemeinsam auf erfolgreiches Handeln.

Viele Grüße
Dein ayondo-Team"


Da man viel erzählen kann, sollten Interessenten die aktuelle Gelegenheit der Test- und Bonusaktion wahrnehmen und entweder die Funktionalitäten mit einem Demokonto ausprobieren, oder aber sich den Bonus von 100 Euro sichern und mit kleinem Geld auf Herz und Nieren prüfen. Da die Aktion noch bis 28.02.13 befristet ist, heißt es also - noch schnell zugreifen.

Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere seine Erfahrungen dann hier teilt.
Ich selbst habe ein kleines Livedepot bei ayondomarkets, welches ich hier in den nächsten Wochen threadbegleitend zur Diskussion stelle. Bis dahin werde ich wohl noch etwas mit der Videotechnik fummeln müssen, denn es sollen kleine wöchentliche Videobeiträge werden.

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion und wünsche euch eine erfolgreiche Woche, egal ob als Trader oder Investor :)

Den neuen Spot für Follower kann man u.a. bei youtube bestaunen:

6 Antworten
Avatar
27.02.13 10:08:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.180.950 von loisel am 25.02.13 09:07:03Ayondo bietet Interessenten die Möglichkeit, 2 Wochen lang in diversen Demodepots die Funktionalitäten zu testen. Dies hatte ich mit einem "High Risk" Depot über 1.000 Euro getan. Gestern nun lief die Testphase ab über die mich ayondo mit folgender Mail unterrichtete:

"Dear Michael

The test phase with your demo account is now complete. We’re sure you gained valuable experience and already got to know some top traders better. If you did already find your personal Top trader, then you can also send their trading signals onto a real money account. And for this we offer you the opportunity to open an account with ayondo markets already from only 100 EUR.

Who are ayondo markets?

Based in London, ayondo markets are an FSA regulated Broker with which you can follow top traders trading signals in numerous instruments. Additionally your capital is protected up to an amount of £ 50,000 by the FSCS (Financial Services Compensation Scheme). At ayondo markets you can always deposit money both easily and comfortably by credit card or wire transfer.

Why ayondo markets?

With ayondo markets we offer you the possibility of proportionally following a trader or portfolio. This means that regardless of the account size, an almost exact same performance is executed according to your invested capital. No other broker can offers this.

Please click https://www.ayondo.com/open-live/ to open your live account now from 100 EUR.

Should you require any further assistance, we’d be more than happy to help you. Contact us by e-mail on: service@ayondo.com.

We wish you lots of success with ayondo."

Wie war nun das Ergebnis meiner 5 ausgewählten Top Trader DAX18000, secura, Meister2, Deliverance und Cheetah. In Summe positiv, um genau zu sein plus 3,16 Euro. Dabei hätte die Auswahl etwas spezieller erfolgen müssen, denn gearde DAX18000 und Meister2 gingen im Dax zu oft gegensätzliche Positionen ein. Dies nahm jedoch in den letzten volativen Tagen etwas Schwankungsbreite aus dem Depot.



Die kompletten Aktivitäten der letzten 14 Tage könnt ihr in nachfolgender pdf-Datei sehen.
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/wp-content/uploads/…

Soweit die Demophase ayondo3.0

Zu dem laufenden Livedepot werde ich zum Wochenende etwas berichten.
Nur soviel vorab: auch hier im Plus, wenngleich nur ca. 1 %. Aber immerhin, keine nassen Füße :D

5 Antworten
Avatar
28.02.13 09:46:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.191.143 von loisel am 27.02.13 10:08:18Eine wichtige Anmerkung zur sogenannten Loss Protection

im letzten Beitrag seht ihr mein Konto mit einem ausgewiesenen Betrag von 50 Euro. Freundlicherweise machte mich ayondo auf einen Irrtum aufmerksam und die Aussicht, die Anwendung mit einem Hinweis zu versehen.

Die Loss Protection stellt den Depotwert dar, bei dem die Reißleine gezogen wird, und nicht den Betrag des Stops, den ich bereit bin, zu riskieren.

Im obigen Bild würden die Trader erst bei einem Depotwert von 50 Euro getrennt. Dies wäre natürlich der GAU.

Dementsprechend habe ich es flugs geändert:



Es sieht nunmehr so aus:




Bitte beachtet dieses kleine nicht unwesentliche Detail :D
4 Antworten
Avatar
03.03.13 22:08:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.196.057 von loisel am 28.02.13 09:46:22Zu später Stunde noch ein kleines Update zu den Livedepots bei ayondo.
Beide Depots in der Pluszone, das ayondo 3.0 Depot mit moderaten 1 %, aber immerhin. Die Trader waren sehr fleißig, vor allem cheetah, deliverance und TrueGrit.
Mit camtasia hab ich noch Probleme, daher noch eine kleines Video mit HyperCam. Bitte um Nachsicht für die Qualität.

Wer bei ayondo die 100 Euro Bonusaktion im Februar verpaßt hat, kann jetzt im März nen Gutschein an der Tanke ziehen. Für Neukunden im März gibts 25 Euro Aral Gutschein...also klickt mnal fix :cool:
https://www.ayondo.com/de/home?utm_source=partner&utm_medium…

ansonten allen eine erfolgreiche Woche und good trades

3 Antworten
Avatar
04.03.13 11:32:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.209.092 von loisel am 03.03.13 22:08:27Guten Morgen, ab und an lassen sich einzelne Trader bei mir im Blog blicken
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/ayondomarkets-alles…
u.a. auch einer der viel diskutierten Top Trader. Ob es sich bei den Personen um Fakes handelt, kann ich nicht beantworten, bisher gibt es dafür aber keine Anhaltspunkte. Wer also z.B. Fragen an den Top Trader mit mehr als 4.000 Followern hat, kann dies gern tun. Ihr findet seine Kontaktdaten bei mir im Blog. Für sachliche Fragen und ernstgemeinten Austausch ist jeder offen.

Grüße
2 Antworten
Avatar
10.03.13 14:55:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.210.313 von loisel am 04.03.13 11:32:03Zeit für ein kleines update der Situation in den Depots des Blogs Trading der Besten bei ayondo.
Die letzte Woche war gekennzeichnet vom Bullrun auf neue Jahreshöhen in den Aktienindizes. Meine Trader waren hier aber mehrfach falsch positioniert und wurden etwas gegrillt. Dies führte zu einem Wochenverlust in den Depots.
Wer 15 Minuten Zeit hat, kann sich ja das Video ansehen.



Im nächsten Video werde ich auf die Änderung der Gewichtung von Tradern eingehen. Im aktuellen Video wird dies zwar angesprochen, aber noch nicht umgesetzt.

P.S. bis Monatsende läuft noch die Tankgutscheinaktion für Neukunden bei ayondo.
1 Antwort
Avatar
15.03.13 09:05:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.234.933 von loisel am 10.03.13 14:55:47Guten Morgen, vor dem heutigen Verfall mal einen Blick in das Livedepot bei ayondo 3.0.



Bedauerlicherweise frönen einige Trader diversen Martingalestrategien in den Aktienindizes und brennen teilweise lichterloh. Ich bin gespannt, wie sie sich aus den Shorts verabschieden, bzw. auch aus ihren USDCAD longs...
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich im Metatraderdepot bei 2.9 ähnlich verfahren bin und gestern die Kontrakte in den den neuen Verfallsmonat 06-13 gerollt habe. Bin also aktuell auch noch in den gleichen Positionen short, nur eben im Juni-Kontrakt. Rein psychologisch kann ich das Handeln von cheetah und deliverance nachvollziehen...Für mich gibt es aktuell zwei Szenarien. Abrechnung heute bei 8000 und glattstellen der Daxshorts und dann zum neuen Jahreshoch, vermutlich bis Montag nachmittag oder gleich durch. Wie auch immer, es wird schmerzhaft. Mal sehen, wie sich die Trader heute verhalten. Als Fazit für Follower: gerade cheetah hat sich mit dem Gegenhalten in den letzten Tagen nicht nur um etliche Prozente gebracht, sondern in meinen Augen auch disqualifiziert. Ich werde ihn daher in Kürze trennen.





Wie im anderen thread erwähnt, werde ich wohl heute einen thread eröffnen zur Traderkarriere bei ayondo 3.0. Dies wird ein Selbstversuch der hoffentlich auch zum Ziel - Level 5 führen wird. Aktuelle Wasserstandsmeldung: "Straßenköter" :D, also Street Trader am 29. Tag der Karriere. Wenn ich mich heute nicht zu blöd anstelle, dürfte am Montag bereits die Tür zu Level 2 geöffnet sein. Mehr dazu in Kürze bei Nachbars.
Avatar
15.03.13 10:58:17
Vielen Dank, loisl, für deine sehr aufschlussreichen Beiträge und deinen intetressanten blog. M. E. sind Leute wie Cheetah u.a. keine Trader sondern üble Zocker, die das Geschäftsmodell von Ayondo nachhaltig beschädigen können. Ich denke, dass hier technisch gegengesteuert werden muss, vorallem bei den Risikoparametern für die einzelnen Trader. Zulutrade ist daschon ein ganzes Stück weiter (z.B. max. Lotanzahl, max. Positionen pro Trader).Viel Arbeit für Ayondo, willan konkurenzfähig werden.
Viele Grüßr
Avatar
15.03.13 11:09:36
Entschuldigung für die Fehler, musste den Beitrag unter Zeitdruck ins Smartphone hämmern.
1 Antwort
Avatar
15.03.13 11:46:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.256.386 von Bluelion1964 am 15.03.13 11:09:36Hallo Bluelion1964, die Risikoparameter sind ja bei ayondo vorprogrammiert. Maximal 2 % pro Trade. Wer also die maximalen 15 Positionen ausschöpft, geht mit 30% ins Risiko, so er denn sich immer ausstoppen läßt. Andererseits müssen die Trader auch eine Mindestlotzahl handeln, abhängig vom Kontostand. Ich kann also mit einem 100.000 Euro-Konto keine 20.000 Dollar handeln (0,2 lot) sondern muss mindestens 0,5 oder so handeln. Je höher das Konto, desto größer die Mindestpositionsgrößen. das ändert natürlich nichts daran, das ich als Trader in einem Trend natürlich nicht das Maximum an Gegenpositionen ausschöpfen muss (maximal fünf Trades in einem Basiswert und maximal 15 Trades in allen Basiswerten geöffnet).
Was zulu betrifft, da hat sich einiges getan. Wird in Kürze auch Livedepot im blog bei zulutrade geben. Kontoeröffnung habe ich gestern über aaafx angeschoben.
Grüße
Avatar
15.03.13 13:18:24
Zitat von Bluelion1964: Vielen Dank, loisl, für deine sehr aufschlussreichen Beiträge und deinen intetressanten blog. M. E. sind Leute wie Cheetah u.a. keine Trader sondern üble Zocker, die das Geschäftsmodell von Ayondo nachhaltig beschädigen können. Ich denke, dass hier technisch gegengesteuert werden muss, vorallem bei den Risikoparametern für die einzelnen Trader. Zulutrade ist daschon ein ganzes Stück weiter (z.B. max. Lotanzahl, max. Positionen pro Trader).Viel Arbeit für Ayondo, willan konkurenzfähig werden.
Viele Grüßr



Ich denke jeder der sich intensiver damit beschäftigt erkennt schnell die Zocker und wird sie meiden....

Und was Zulu angeht, dort ist der Anteil der Zocker ja fast bei 90% :)
Avatar
15.03.13 14:43:32
@HeavyTrading

Na ja, manch einer wird die Zocker erst nach eigenen Verlusten erkennen. Manch Zockerentpuppt sich erst nach einer gewissen Zeit. Zu Zulu habe ich die gleiche Meinung. Ich finde nur gut, dass man die Risikoparameter pro Trader sehr genau einstellen kann. Dies fehlt mir bei Ayondo etwas.
7 Antworten
Avatar
17.03.13 22:31:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.257.612 von Bluelion1964 am 15.03.13 14:43:32Guten Abend, kleines Depotupdate von ayondo 3.0

2 Stichworte:

ayondomarkets für iPad und iPhone verfügbar
cheetah bekommt kein neues Foto :D




Viel Spaß und erfolgreiche Woche
6 Antworten
Avatar
18.03.13 09:05:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.264.362 von loisel am 17.03.13 22:31:35Guten Morgen, ein Nachtrag zum gestrigen update:
Heute morgen habe ich alle Positionen der Katze per Hand geschlossen, die dank der Weisheit der EU zur Rettung Zyperns nicht unerheblich ins Plus gelaufen sind. Dies betrifft fast alle Indexshorts und einige USDCAD Longs :lick:



Somit reduziert sich unser Depotminus auf nur noch knapp 1 %.

Trotz dieses, auch gestern erwähnten wahrscheinlichen Glücksfalls für den Trader cheetah werde ich ihn trennen. Begründung: Offene Positionen stets am Anschlag. Da es ein "Musterdepot" mit vielleicht auch einigen Nachahmern ist, möchte ich diesem Handelsstil nicht Vorschub leisten.

Grüße an die Leser und erfolgreiche Woche allen
5 Antworten
Avatar
18.03.13 09:10:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.265.038 von loisel am 18.03.13 09:05:15Für die Skeptiker hier noch der Blick ins Konto bei ayondomarkets:



Mal sehen, wie schnell die Bullen die Gaps wieder versuchen zu schließen.
4 Antworten
Avatar
21.03.13 18:28:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.265.068 von loisel am 18.03.13 09:10:37Zum Donnerstagabend eine erfreuliche Zwischenmitteilung. Unser Depot hat die Nase wieder über Wasser und erfreut sich eines homöopathischen Zugewinns :D
Der Bann scheint gebrochen.



Verantwortlich war hierfür zuvorderst unser Trader Deliverance, dessen Transaktionshistorie dieser Woche gut aussieht.




Soweit als kleines Statement, bevor ich mich nachher ins K17 verabschiede. Alte Männer spielen laute Musik...UFO :cool:

Auch ayondo informierte mich heute im Newsletter mit einer kleinen Aufmerksamkeit:

"... Heiß ist auch ayondo. Mit der Nominierung für die diesjährige FinTech 50 Watchlist gehören wir zu den "heißesten FinTech Unternehmen in Europa". Die Liste umfasst Firmen mit dem Potenzial, den Finanzsektor nachhaltig zu prägen. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Diese beweist, dass wir mit unserer Social Trading Plattform Vorreiter sind und unseren Kunden so eine echte Investmentalternative bieten.

Schnell noch im März Tankgutschein sichern

Für Neukunden im März mit einer Mindesteinzahlung von 100 EUR auf ihr ayondo markets Konto gibt es im Augenblick noch einen 25 EUR Aral Tankgutschein* als Willkommensgeschenk."

Die Aktion Tanke läuft also noch. Wer möchte, einfach testen.

Grüße und bis demnächst
3 Antworten
Avatar
21.03.13 18:42:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.283.350 von loisel am 21.03.13 18:28:50wer Berliner ist...kleiner Ausgehtip heute
http://www.k17-berlin.de/content.php?page=concert_details&su…
2 Antworten
Avatar
22.03.13 21:35:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.283.414 von loisel am 21.03.13 18:42:12zum Freitag Abend ein kleines update zum Livedepot bei ayondo 3.0

Stichworte:
alles im Lot, Depot im Plus
Trader Markttechniker wird ausgetauscht, ich suche nach Alternative



P.S. ayondo Aktion März läuft noch, wer also neu starten will, sollte einen Test versuchen
https://www.ayondo.com/de/home?utm_source=partner&utm_medium…
1 Antwort
Avatar
27.03.13 22:14:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.288.854 von loisel am 22.03.13 21:35:04Kurz vor Ostern einmal ein Ritt durch alle Livedepots des Blogs, also ayondo 3.0, ayondo 2.9, eToro und Zulutrade. Dazu ein paar Linkempfehlungen für Ostern.



Viel Spaß und frohe Ostern

P.S. wer den alten thread von bernie sucht...ich sage euch, wo ihr ihn findet ;)
Avatar
02.04.13 19:35:03
Ayondo CEO Manuel Heyden resigns

Social and copytrading platform provider Ayondo replaces top management.

LeapRate Exclusive.... LeapRate has learned that Manuel Heyden has resigned from the the company he co-founded and headed as CEO, Ayondo. Based in Germany, Ayondo provides social and copytrading trading platforms to FX brokers such as AvaFX (a member of LeapRate's Approved List).

Heyden will be replaced as CEO by Alexander Surminski, the company's CMO, who joined Ayondo last year from ABN Amro in Frankfurt. Another ABM Amro alum, Thomas Winkler will also become more involved in the company -- Winkler is now a partner with Swiss VC NextGFI, an investor in Ayondo. NextGFI knows the Forex sector quite well, it is also an investor in Oanda.

Manuel Heyden's brother Dom Heyden will stay with Ayondo, as its CIO.

We understand that Heyden was pressured to leave by Ayondo's major outside investor, NextGFI. [Ed: See clarification comment below]. Ayondo showed much promise and innovation when it was launched several years ago, becoming a true pioneer in social trading and copytrading. But the company struggled to translate that early innovation into business success, being overtaken in the sector by newer entrants such as Tradeo and Leverate's Sirix platform.

For more on the global Forex industry see the LeapRate-Dow Jones Forex Industry Report.


Quelle:

http://leaprate.com/forex-industry-news/entry/ayondo-ceo-man…
1 Antwort
Avatar
02.04.13 19:53:19
Meine Vermutung: da kracht es gerade richtig!!! Aber so richtig

Der Hauptaktionaer fusioniert durch die Hintertuer die megaunerfolgreiche Tochter Gekko mit der dem Underperformer Ayondo. Man koennte auch sagen, ein Merger zwischen einem Blinden und einem Lahmen.

Als Aktionaer von Ayondo wuerde ich mir total verarscht vorkommen, denn immerhin wird man da faktisch verwaessert mit einer Firma, deren Bewertung in den Buechern bei 20 Mio CHF steht, aber der real erzielbare Wert gegen 0 tendiert (oder hat jemand irgendeinen Erfolg im CFD Bereich registriert ausserhalb der 2,3 grossen Anbieter, das ist ne tote Branche).

Genau deswegen geht Manfred Heyden und auch aus dem Grund ist bestimmt der Julian Hand gegangen ist vor 1 Jahr. Der Schurminski ist nur noch ein Hampelmann von dem Laden.

Nur eine Frage der Zeit bis das Konstrukt auseinander fliegt

Aless nur meine Meinung
Avatar
03.04.13 08:59:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.348.471 von HeavyTrading am 02.04.13 19:35:03Danke fürs Einstellen, der Bemerkung von peteboy kann man sich nicht entziehen, da kracht es offenbar im Gebälk. Sehe die Konsequenzen aber etwas anders. Denke eher, das mit A. Surminski anderer Wind reinkommt. Das die Vorstellungen über die Entwicklung von ayondo im Vorstand auseinander driften ist schon länger bekannt. Das in der Mitteilung gezogene Fazit, dass ayondo seine Erwartungen als Pionier in dieser Branche nicht erfüllt hat, kann man aber mehr als unterstreichen. Man braucht nur mal die zeitgleiche Entwicklung bei zulu und etoro vergleichen, von den Newcomern ganz zu schweigen. Bin ja mal gespannt, wann der Laden fehlerfrei läuft. Und das wird er hoffentlich :rolleyes:
Avatar
03.04.13 10:24:57
Bei allen neuen Ideen (auch Social Trading) bleiben Anbieter auf der Strecke.
Nur wenige setzen sich durch!

Und es spielt keine Rolle ob man der erste am Markt ist oder nicht :)=
Avatar
03.04.13 11:11:31
dem kann man nicht widersprechen :D
Avatar
03.04.13 11:32:37
Genau! Ayondo hat Potential komplett auf der Strecke. Nach den Webmetriken von Alexa ist eToro 100 - 200 mal groesser.Genau! Ayondo hat Potential komplett auf der Strecke. Nach den Webmetriken von Alexa ist eToro 100 - 200 mal groesser.

Ayondo tritt seit 2-3 Jahren im besten Fall auf der Stelle, es sieht eher nach einem Rueckgang von 30% aus, waehrend sich andere praechtig entwicklen.
Zu Recht, die anderen Plattformen sind viel professioneller, schoener und intuitiver.

Der Hintertuer Merger mit Gekko wird der Grabstein, weil die zusammen so viel Geld verbrennen, das werden auch die duemmsten Aktionaere nicht mehr lang finanzieren.
Avatar
03.04.13 12:00:13
Zitat von peteboy: Genau! Ayondo hat Potential komplett auf der Strecke. Nach den Webmetriken von Alexa ist eToro 100 - 200 mal groesser.Genau! Ayondo hat Potential komplett auf der Strecke. Nach den Webmetriken von Alexa ist eToro 100 - 200 mal groesser.

Ayondo tritt seit 2-3 Jahren im besten Fall auf der Stelle, es sieht eher nach einem Rueckgang von 30% aus, waehrend sich andere praechtig entwicklen.
Zu Recht, die anderen Plattformen sind viel professioneller, schoener und intuitiver.

Der Hintertuer Merger mit Gekko wird der Grabstein, weil die zusammen so viel Geld verbrennen, das werden auch die duemmsten Aktionaere nicht mehr lang finanzieren.





Sehe ich nicht ganz so. Bei Ayondo steht eigentlich schon seit Jahren ein gutes Gerüst, die Plattform ist deutlich besser als bei der Konkurrenz.

Ayondo 3.0 ist NOCH ein Flop und der Weg mit einem internen Broker ist sicher zu früh gewesen.
Social Trading lebt von Followern und Tradern.
Die bisherigen Kunden müssen nun alle zunächst bereit sein den Broker zu wechseln. Renommierte Broker wie ActivTrades und AvaFx aufgeben und zu einem Neuling wechseln der noch den Namen einer "Betrügerlegende" (Gordon Gekko) in sich hat :)
Wird sicher schwer fallen. Mit Ayondo 3.0 wird auf institutionelle Anleger gesetzt, diese werden aber meiner Meinung nach erst recht nicht wechseln.


Die Werbung hätte sicher verstärkt werden können.
Schließlich braucht die Seite Follower. Vielleicht wäre der Schritt besser gewesen, wenn man die Brokerpartner nicht reduziert hätte, sondern die Signale für jeden Broker "geöffnet" hätte.

Das wichtigste sind natürlich die Trader, die für den Erfolg oder Misserfolg eines Anbieters entscheidend sind.
Ayondo hatte den Vorteil gegenüber vieler anderer Anbieter, dass sie als erstes eine "Zertifizierung" eingeführt haben.

Doch nun zum entscheidenden Punkt. Die Bezahlung.
Dazu führe ich gerne den "Institutional" Trader "Value-Trading" auf.
Bald schon 1,5 Jahre dabei mit guten Kennzahlen, dabei hat er eine sehr geringe Anzahl an Trades abgesetzt....Mit dieser Variante kommt er vielleicht auf 100$ pro Monat)

Harakiri Trader setzen das mit einem Trade um (auch wenn dafür das System nur einen Monat Bestand hat).

Wenn man nun mal realistisch an die Sache ran geht, dann weiß jeder, dass wirkliche Profis nicht auf solchen Seiten vertreten sind, was nicht schlimm ist, denn jeder fängt klein an.

Doch 1,5 Jahre ohne Einkommen?
Vielleicht müsste man mal beim Staat nachfragen ob es Überbrückungsgeld gibt :)
Avatar
03.04.13 12:13:59
Institutionelle Anleger? I don't think so

Da gibt es schon seit langen in UK und USA Plattformen und Hedgefonds, die Signale von Tradern bekommen: Two Sigma oder Marshall Wace

Anyondo und co. ist ganz klar auf privates fokussiert, das grosse Geld wird immer einen grossen Bogen umd diese Social Trading Anbieter machen.
1 Antwort
Avatar
03.04.13 21:37:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.352.961 von peteboy am 03.04.13 12:13:59Mal eine kleine Wasserstandsmeldung zum Livedepot 3.0
Es begrünt sich mit knapp 2 % plus zunehmend, passend zum hoffentlich kommenden Frühling :lick: Meine Erwartungen sind moderat und wurden bisher erfüllt.



Im übrigen wurde mir freundlicherweise heute die Verabschiedungs-Mail von Manuel Heyden zukommen gelassen. Den wesentlichen Inhalt könnt ihr bei mir im Blog nachlesen.

Gegen viele Unkenrufe sehe ich den Wechsel an der Spitze durchaus positiv. Hoffentlich wird es keine Enttäuschung.
Avatar
04.04.13 22:10:27
Ayondo/Gekko wird untergehen, lass uns mal in 6-12 Monaten nochmal reden, wenn das Geld aus ist.

Top die Watte quilt!
Avatar
05.04.13 13:28:30
Erstmal wird gepowert...

Hier der aktuelle Newsletter von ayondo:

Hallo ...,

in zwei Wochen ist es wieder einmal soweit. In Stuttgart öffnet mit der Invest zum 14. Mal die Messe für Finanzen und Geldanlage ihre Pforten. Natürlich ist auch ayondo mit dabei. Wir sind mit unserem Stand (G56) in Halle 4 vertreten und freuen uns auf deinen Besuch. Gerne zeigen wir die Möglichkeiten von Social Trading auf unserer neuen Plattform ayondo 3.0 und stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Schaut euch bis dahin auch unser google+ Profil an. Dort erhaltet ihr Neuigkeiten zu ayondo, Infos zu Aktionen und attraktive Hangouts für Trader und Follower. Wir freuen uns über weitere Fans und einen aktiven Austausch.

Neukunden aufgepasst!

Im April gibt es von uns für die ersten 444 ayondo markets Neukunden mit einer Mindesteinzahlung von 1.000 EUR ein Apple TV geschenkt*. Damit landen Filme, Musik oder Fotos ganz einfach auf dem eigenen Fernseher, während die ayondo Top Trader für dich das Handeln übernehmen. Eröffne jetzt dein Social Trading Konto und sichere dir zusätzlich ein Apple TV*.

Wer also eine Apfelkiste haben möchte...einfach mal ayondomarkets testen, mit 1000 Euro.

Grüße und schönes Wochenende.
P.S. Unser Depot bei ayondo 3.0 erfreut sich weiterhin bester Gesundheit
Avatar
05.04.13 18:25:40
Das kostet dann 45.000 Euro! Den Aktionaer wirds freuen.

Die Tankgutscheine woltte keiner, jetzt wird es mit Apple Produkten versucht.

Jetzt wird nochmal der letzte Groschen verfeuert bevor die naechste Bettelrunde bei den Aktionaeren eingeleitet wird. Hauptsache nochmal schnell paar Hundert User als Erfolg feiern. Das Apple TV wird mit genommen und 6 Monate spaeter ist der "Kunde" weg.

nichts fuer Ungut, alles ziemlich desperate was da versucht wird......
1 Antwort
Avatar
05.04.13 19:22:28
Zitat von peteboy: Das kostet dann 45.000 Euro! Den Aktionaer wirds freuen.

Die Tankgutscheine woltte keiner, jetzt wird es mit Apple Produkten versucht.

Jetzt wird nochmal der letzte Groschen verfeuert bevor die naechste Bettelrunde bei den Aktionaeren eingeleitet wird. Hauptsache nochmal schnell paar Hundert User als Erfolg feiern. Das Apple TV wird mit genommen und 6 Monate spaeter ist der "Kunde" weg.

nichts fuer Ungut, alles ziemlich desperate was da versucht wird......




Man könnte fast meinen, dass du von der Konkurrenz bist. Du stellst das ganze doch ein wenig sehr dramatisch dar?
:)
9 Antworten
Avatar
05.04.13 19:29:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.373.533 von peteboy am 05.04.13 18:25:40Hallo peteboy, aus Sicht eines Aktionärs kann ich Deine Skepsis und Zweifel verstehen. Gehe ich jetzt mal als "Follower" an die Sache ran, dann stellt sich ayondo für mich aktuell als sehr positiv dar. Wie Du vielleicht aus meinem blog weisst, habe ich aktuell 3 Livedepot aufgelegt, bewußt mit kleinem Geld. Ayondomarkets 500 Euro, Zulutrade 500 Euro und eToro 200 Euro. Bei eToro laufen dann zwar noch die Affiliatevergütungen rein, so dass dort über die Monate auch ca. 1000 Dollar drin sind. Bisher bin ich eigentlich wirklich nur mit ayondo 3.0 zufrieden. Bei Zulutrade bekomme ich regelmäßig Anfälle, wenn ich in das Konto sehe und in aaafx meine Plattform MT4 aufziehe. Einige Trades habe ich sofort mit einem SL versehen. Die gefahrenen Strategien, und leider sind es fast nur Martingalestrategien ruinieren den kleinen Follower schneller, als ihm lieb ist. Der normale Hobbytrader, der auf zulu folgen will, ist trotz sehr individueller Risiko -und MM-Einstellungen mit der Justierung überfordert. Ich habe nun bewußt 3 Provider aus den Top10 drin und die Lotzahl stark verringert. Selbst damit ist das Konto aktuell ca. 15 % in die Miesen gerauscht. Wenn ich mir die entries ansehe in Cable, Euro und Yen, dann wird mir leicht übel. Ähnliches widerfährt einem bei eToro. Die meisten Gurus fahren die gleiche Strategie...Ich habe auch noch keinen Kopierer entdeckt, der dort über einen längeren Zeitraum profitabel handelt.
Was eToro natürlich auszeichnet, ist die Feinjustierung beim Handelskapital, was man als Kopierer zuweisen kann. Aber mangelnde Kenntnisse zu Hebel etc. führen auch dort zu schlechten Erfahrungen, siehe das Statement eines Kopierers im Nachbarthread zu etoro.
Den Nachteil wie Zulu hat ayondo 2.9 ja auch, wenn Du nicht gerade mit 50.000 unterwegs bist. Der Kleinanleger/Hobbyverfolger ist mit den Risikoeinstellungen überfordert und wundert sich dann, wenn er total überhebelt sein Konto schrottet.

Dies ist mit ayondomarkets und 3.0 nun wirklich erheblich besser und für die Kunden auch einfacher. Sie folgen eben 1:1 mit kleinem Geld, großem (Demo)geld. Das Tal der Tränen ist nicht so schnell erreicht,wenn man seine Top Trader öfters im Auge hat. Mein Livedepot bei 3.0 läuft jetzt seit knapp 2 Monaten, war im Tal bei ca. - 6 % und ist jetzt 2 % im Plus. Eigentlich habe ich nur einmal den Trader getauscht. Ich habe auch völlig moderate Gewinnerwartungen an diese Art des Handels.
Ich denke, dies sollte auch verstärkt kommuniziert werden. Die Leute müssen auf dem Teppich bleiben und der Anbieter sollte die Leistung so einfach und intuitiv wie möglich anbieten. Ich denke, da ist ayondo jetzt auf einem sehr guten Weg - und ja, sie müssen eben dafür werben, weil sie den Zug bisher verpasst haben.
Grüße

P.S. noch 2 screens aus ayondo und ayondomarkets zum aktuellen Depot



Avatar
05.04.13 19:32:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.373.927 von HeavyTrading am 05.04.13 19:22:28Naja, ganz so ist es sicher nicht. Als Aktionär von NGFI würde ich seine Bedenken schon teilen. Solange alles sachlich diskutiert wird, eben pro und kontra, ist es doch in Ordnung.
8 Antworten
Avatar
07.04.13 16:02:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.374.001 von loisel am 05.04.13 19:32:00Zum Sonntag ein kleines Video zu unserem Livedepot bei ayondo 3.0



Thema:
Depot
ayondo in den Social Networks
Aktionen April
Traderwechsel im Depot

Viel Spass und erfolgreiche Woche allen Lesern
7 Antworten
Avatar
08.04.13 09:37:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.380.419 von loisel am 07.04.13 16:02:58Guten Morgen, wie im gestrigen Video angekündigt habe ich nunmehr einen neuen Trader aufgenommen, und zwar den Street Trader camos. Beim Blick auf dessen Orderhistorie fiel mir auf, dass er bei Silber und Gold nicht das beste Händchen hat. Ich habe daher diese Basiswerte abgewählt.



Mal sehen, ob die nächsten Tage etwas mehr drive in das Depot kommt.
Die sonstige Zusammensetzung bleibt unverändert. Also
Professional: TruuGrit und Deliverance
Institutional: ValueTrading
Street Trader: loiselsenior und Camos

Happy Trading und nicht vergessen - Apfelkiste: Deadline 30.04. :D
6 Antworten
Avatar
13.04.13 23:02:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.382.895 von loisel am 08.04.13 09:37:20Ehe ich morgen bei Sonnenschein von meiner besseren Hälfte zum Buddeln verdonnert werde, noch schnell ein Update der vergangenen Woche bei ayondo.
Das Depot befindet sich aktuell homöopathisch im Verlust. Dieser kleine Niedergang ist auf den Freitag zurückzuführen. Für die kommende Woche bleibe ich optimistisch.
TrueGrit ist nunmehr Level4 aber Deliverance muss aufpassen, seinen dritten Wimpel nicht an der Garderobe abgeben zu müssen.
Weitere Themen:
Invest Stuttgart
Apple TV auch für Bestand ( bei Wechsel zu ayondomarkets und einer von 444)
Aktientrading mit ayondomarkets



Viel Spass und sonnigen Sontag
3 Antworten
Avatar
15.04.13 09:40:59
Lieber peteboy,

bitte hilf mir deinen Unmut gegenüber ayondo besser verstehen zu können. Sehr gerne stehe ich für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sicherlich lassen sich auf diesem Wege Unstimmigkeiten ausräumen und Kritikpunkte in konstruktive Ideen verwandeln.

Die ayondo GmbH wie auch ich persönlich haben immer ein offenes Ohr für Feedback jeglicher Art. Denn nur wer den anderen versteht, erzielt auch langfristig die optimalen Ergebnisse. Bitte melde dich doch telefonisch unter 069-99999 4150 bei uns und frag nach mir.

Ich freue mich von dir zu hören.
Alexander Surminski
Avatar
17.04.13 23:28:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.426.561 von loisel am 13.04.13 23:02:06Die letzten Tage hatten es in sich...und haben Auswirkungen auf die Qualifizierungen der Ayondo Top Trader.

Die Auswahl an Level 3 + Tradern hat sich per heute auf 8 Händler reduziert und selbst wenn man die Level 2 Trader dazu nimmt, hat man nur noch eine spärliche Auswahl von 17 Tradern. In Worten „SIEBZEHN“ !

Der Rest musste der hohen Vola Tribut zollen und wurde in das Level 1 – also Street Trader zurück geschossen.

Getreu dem Motto ” in doubt stay out” sollte man als Trader seine Stärken und Schwächen kennen und danach handeln.

Das neue Karrieresystem von ayondo zeigt also Wirkung. Das Ziel ist, mit geringer Vola einen kontinuierlichen Handelserfolg zu erzielen, der die Followerkonten schont und nicht alle paar Tage die Anleger zu Doppelherz greifen läßt. Die letzten Tage haben gezeigt, dass die neue “Zertifizierung” ihre Wirkung nicht verfehlt. Das bedeutet natürlich nicht, das man als Follower nicht auch Street Trader verfolgen sollte. Wer mehr Drive in das Konto haben möchte, hat natürlich eine große Auswahl an Raketen unter den Street Tradern. Und etwas Aufregung kann ja auch nicht schaden

In dem Zusammenhang sei auch der Star aus 2012 erwähnt. Dax18000 ist wieder in der Erfolgsspur. Sein Depotchart knabbert am Allzeithoch und unter Berücksichtigung seiner offenen Positionen hat er dieses bereits wieder geknackt – Gratulation !
2 Antworten
Avatar
19.04.13 14:21:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.382.895 von loisel am 08.04.13 09:37:20Gold und Silber sorgten für Bewegung in den letzten Tagen. Mein Trader Camos hatte dies netto mit einem Verlust überstanden



Die Entscheidung, die Edelmetalle bei ihm abzuwählen war daher bisher richtig :)

Zum Wochenausklang hat sich das Depot wieder etwas erholt. Alle Trader sind aktuell flat und wir notieren homöopathisch mit 2 % im Minus.



Angesichts der Schmerzen in manch Bullendepot also ein sehr gutes Ergebnis in dieser Woche. Die ausgewogene Mischung der Trader bewahrte uns vor mehr Ärger, allerdings aber wohl auch vor mehr Gewinn :D

Kleines Videoupdate kommt am Wochenende
1 Antwort
Avatar
24.04.13 13:31:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.469.773 von loisel am 19.04.13 14:21:10Tja die guten Vorsätze...hatte bisher leider keine Zeit für ein kleines Video, daher ein aktuelles Statement.
Am Depotstand hat sich nicht wesentlich etwas verändert, ca. 2,4 % minus. Ich werde jedoch Deliverance, der sich systematisch nach unten gehandelt hat gegen den Aufsteiger Patternicus wechseln. Deliverance war auch gestern wieder einer derjenigen, die glauben, an einem starken Trendtag unbedingt gegenhalten zu müssen. Das war für mich letztlich ausschlaggebend, ihn zu ersetzen.



Patternicus handelt nunmehr im Level 4 - Risk Adjusted und zieht solide seine Bahnen ...oder handelt seine Pattern :cool:

Viel Erfolg mit ayondo, bis 30.04. gibt es ja noch die Apfelkiste bei ayondomarkets...
Avatar
25.04.13 10:32:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.455.849 von loisel am 17.04.13 23:28:57In den letzten Tag gab es einen "Qualifizierungsschub" bei den Ayondo Top Tradern. Waren vor gut einer Woche nur ca. 17 Händler im Level 2 -5 erhöhte sich zwischenzeitlich die Auswahl auf aktuell 108
Auf 3 - Monats-Sicht handeln 77 von denen im Plus und 17 Händler haben einen Drawdown von weniger als 5 %
In meinem Depot habe ich nun heute morgen Deliverance verabschiedet und Patternicus aufgenommen. Desweiteren werde ich mir wohl noch die "Weisheit" zunutze machen...
Trader weisheit handelt Level 3 - Professional:

Performance seit Jahresbeginn: 16,27 %
Max. DD: 4,26 %
Vola: 3,04 %

Sieht also ganz gut aus bei ihm bei.
1 Antwort
Avatar
25.04.13 10:37:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.509.625 von loisel am 25.04.13 10:32:14P.S. Patternicus hat übrigens gerade gutes Timing bei den UK -Zahlen gehabt und paar Cable-Longs erfolgreich versilbert :D Guter Mann :p
Avatar
25.04.13 12:32:16
Zitat von loisel: :D Guter Mann :p



abwarten:laugh:



2 Antworten
Avatar
25.04.13 12:43:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.510.915 von HENNlNG am 25.04.13 12:32:16zurück auf los :D
1 Antwort
Avatar
25.04.13 12:47:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.511.003 von loisel am 25.04.13 12:43:57Nachtrag, dank der alten Plattform kann man ja sehen, worauf man sich einläßt. Also mal hoffen, dass er nicht gleich wieder abschmiert wie damals
Avatar
25.04.13 13:37:43
Respekt, dass du dann trotzdem investierst :) (Wenn es tatsächlich der gleiche Trader ist)
2 Antworten
Avatar
25.04.13 19:14:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.511.507 von HeavyTrading am 25.04.13 13:37:43es wird der gleiche Trader sein, aber auch er kennt die neuen Regeln und bis jetzt gibt es erstmal nichts auszusetzen. Vielleicht hat er ja dazugelernt, soll ja vorkommen :kiss:
1 Antwort
Avatar
28.04.13 21:28:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.514.407 von loisel am 25.04.13 19:14:24Videoupdate vom 28.04.13
Kleines Danke nochmal an HENNlNG für den Hinweis mit Pattern. Habe ich auch aufgegriffen



Allen Lesern eine erfolgreiche Woche
Avatar
30.04.13 18:22:20
Hallo,
ich verfolge das hier ja auch mit großem Interesse und teilweise auch Belustigung. Die üblichen Mechanismen scheinen immer wieder zu wirken: Ein Trader produziert über drei oder vier Monate eine ansteigende Performance-Kurve, hält die Vola niedrig - und nimmt man ihn ins Depot. Dann kommt irgendwann ein größerer Drawdown und man wirft ihn wieder raus, oft findet man dann Verluste im eigenen Depot vor.
Offenbar ist das nicht die Methode, mit der man auf lange Sicht positive Renditen erzielen kann, oder? Zumindest nicht als Follower.
Viele Grüße Value Trading
3 Antworten
Avatar
01.05.13 16:21:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.542.825 von Value-Trading am 30.04.13 18:22:20Naja, die Frage ist eher, was erwartet man als Follower. Wenn jemand mit 10 % p.a. glänzt, dann ist es kein Drama, wenn er von den 10 % 30 oder 40 % verliert, denn es verbleiben immer noch 6 oder 7 % unterm Strich. Das ist ja aber nicht die Regel. Die meisten ballern los auf 50, 100, 300 oder 500 % p.a. Wenn dieser Trader dann von seinen 200% die Hälfte oder mehr wieder abgibt kommt man schon ins Grübeln, ob er der richtige für einen ist. Und das hat meiner Meinung nichts mit Drawdown zu tun, sondern mit Traderqualität. Die Mehrzahlder Senkrechtstarter kommen eben nicht wieder hoch. Die Frage ist doch dann, wann ziehst Du als Follower die Reißleine, an welchen Kriterien macht man es fest ? Entweder du malst ne simple Trendlinie in den Performancechart und kickst den Trader bei Trendbruch, oder du setzt auf Prinzip Hoffnung...wie die meisten Trader




Die Mehrzahl der Tradercharts sieht eben leider aus wie bei Laskat



Jetzt frage ich Dich: Wann hättest Du Laskat getrennt ?

Es hindert einen ja keiner, frei nach Darvas den Trader wieder aufzunehmen, wenn er ein neues Hoch macht, wie z.B. Zypros


Zypros hatte ich im letzten Jahr ja auch einen Beitrag gewidmet. Siehe hier
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/der-nachste-ayondo-…
kurioserweise kurz vor seinem Drawdown im Dezember. Mitte März hat er es dann gepackt, sein altes Hoch nachhaltig zu knacken und zieht bisher davon. Bei ihm kann man sicher von "Drawdown" im Dezember sprechen. Aber auch bei ihm gilt, wann kommt der nächste? Wer da fast am Top bei ihm rein ist, guckt in die Röhre, es sei denn, er trennt rigoros und sucht sich neue Chancen. Ist doch im Trading nicht anders. Nur das die Handelsinstrumente als Follower eben nicht Dax, Öl und Gold heißen, sondern Laskat, Deliverance oder ValueTrading - eben je nach Risikoneigung. Man kann natürlich auch an einem "Telekomchart" a'la AHT50 festhalten...


Grüße und streng Dich mal bischen an, brauche noch Weihnachtsgeschenke :D :)
2 Antworten
Avatar
01.05.13 19:12:33
Also Trendlinien anlegen macht doch überhaupt keinen Sinn :)


@value-trading

Wie sieht ein kleines Feedback zu den Verdienstmöglichkeiten aus?
Macht es überhaupt Sinn oder nicht?
2 Antworten
Avatar
01.05.13 20:00:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.548.669 von HeavyTrading am 01.05.13 19:12:33warum fragst Du ihn nach dem "schlimmen" ? :D
Grüße und schöne Woche noch. Nu aber FCB :cool:
Avatar
01.05.13 20:35:00
Also zwei Fragen, zwei - natürlich subjektive - Antworten

@loisel
Die Antwort auf die Frage, wann ich mich von diesen Tradern trennen würde, die solche Performances produzieren, lautet: Gar nicht, weil ich sie gar nicht erst nutzen würde! Zu kurzer Track-Record, zu hohe Vola, zu wenige Infos über die Strategie...

@heavy trading
Sicher ist das eher ein ideeler Verdienst, den man hier einfahren kann. Ich will dennoch erstmal dabeibleiben, werde allerdings langsam nachlässig beim Übertragen meiner Trades, das hat leider zuletzt Performance gekostet. Ich versuche, mich zusammenzureißen... ;-))

Grüße VT
Avatar
01.05.13 20:40:29
Zitat von Value-Trading: Also zwei Fragen, zwei - natürlich subjektive - Antworten

@loisel
Die Antwort auf die Frage, wann ich mich von diesen Tradern trennen würde, die solche Performances produzieren, lautet: Gar nicht, weil ich sie gar nicht erst nutzen würde! Zu kurzer Track-Record, zu hohe Vola, zu wenige Infos über die Strategie...

@heavy trading
Sicher ist das eher ein ideeler Verdienst, den man hier einfahren kann. Ich will dennoch erstmal dabeibleiben, werde allerdings langsam nachlässig beim Übertragen meiner Trades, das hat leider zuletzt Performance gekostet. Ich versuche, mich zusammenzureißen... ;-))

Grüße VT




Sowas denk ich mir nämlich auch :)
Da fehlt ja eigentlich jeder Anreiz. Schön wäre hier mal eine Stellungsnahme von Ayondo, sonst sind wohl die wenig guten Trader bald weg.

@value-trading
Für Dich wäre United-Signals doch um einiges besser?
Avatar
03.05.13 15:28:46
Gerne geben wir wie gewünscht ein kurzes Feedback zu den Verdienstmöglichkeiten für Trader auf ayondo. Top Trader durchlaufen bei ayondo 5 Karrierestufen, die je nach Fortschritt strengere Kriterien an den Tradingstil erfordern. Die Bezahlung der Top Trader auf ayondo richtet sich

1. nach der Karrierestufe
2. nach dem bewegten Volumen über die Follower

(http://www.ayondo.com/de/faq/abrechnung-und-tipps)

Da der Trader mit jeder höheren Karrierestufe eine erhöhte Vergütung pro Lot erhält, kann er durch den Aufstieg in der Tradingkarriere seinen Verdienst steigern. Zudem werden vermehrt Follower auf sein Tradingprofil aufmerksam.

Für Follower sind in erster Linie nachhaltige Tradingprofile interessant. Mit der weiteren Expansion von ayondo in andere europäische Länder erhalten diese nachhaltigen Tradingprofile Zugang zu einem deutlich erweiterten Nutzerkreis und einem erhöhten Investitionsvolumen. Hierdurch wird auch die Plattform für Trader mit geringerer Handelsaktivität zunehmend attraktiver.
Avatar
03.05.13 21:10:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.547.725 von loisel am 01.05.13 16:21:40Wie gestern zu befürchten, zog heute die horzontale Trendlinie...die LossProtection. Deadline war 450 Euro.



Nach meiner Rückkehr vom Fussball eben war das Konto glatt...TrueGrit und Camos sorgten für die Reißleine. Vor allem Camos legte beim heutigen Squeeze einen Senkrechtstart hin...nach unten. Können wir auch von der Liste streichen...

Nun werde ich das Depot neu sortieren müssen. Es kommen wieder die 3 vorsichtigen Experten rein, ValueTrading, Patternicus und Loiselsenior (auch der wurde heute 3 mal rausgekegelt aber eben nicht mit 140 Dax-CFD, sondern mit 3 mal 5 CFD...nach 2 anderen werde ich am Wochenende Ausschau halten

Neue LossProtection wird auf 405 Euro gesetzt.
1 Antwort
Avatar
04.05.13 11:58:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.565.453 von loisel am 03.05.13 21:10:37Gestern Abend hab ich mal ein kleines update in Bild und Ton festgehalten
Themen u.a.:
Wechsel der Top Trader
LossProtection
ayondo unterstützt euer Haushaltsgeld auch im Mai :)
Gutschein bei amazon für Neukunden im Mai. Investitionsvorschläge dafür findet ihr bei mir im Blog - Stichwort: 08. Mai



Schönes Wochenende und erfolgreiche nächste Woche.
Avatar
08.05.13 19:26:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.548.669 von HeavyTrading am 01.05.13 19:12:33Hallo HeavyTrading, Trendlinien oder Malen nach Zahlen :laugh:
So sieht es leider jetzt bei beiden aus

TrueGrit



Camos




Grüße. Übrigens Danke nochmals für den Link zu multiterminal. War vor paar Wochen darauf gestoßen und nun kenn ich wenigstens einen Anwender :)
Sehr interessantes Tool

Übrigens: heute kam die Rundmail für alle ayondo Trader.
Positionen bei Partnerbrokern bis Pfingsten schließen (alpari, avatrade, activtrades, gekkoglobalmarkets). Ab 20.05. nur noch ayondomarkets

Die alte Plattform wird geschlossen. Bei Fragen und Problemen bitte an ayondo 069-99999-4150 oder service[at]ayondo.com

Für Bestandkunden läuft im Mai noch ein Wechselanreiz, neben der Neukundenpromotion im Mai
Avatar
08.05.13 22:04:48
Scheint ja doch zu funktionieren ;)


Soso, nun werden noch mehr Follower abgezogen *lach*
Avatar
17.05.13 00:25:33
Warum gibt es kein Update? Was haben die spitzen Trader von Ayondo gemacht? Geht es weiter den Bach runter, obwohl der Markt ein Hoch nach dem anderen erklimmt? Wo ist Loisl?
4 Antworten
Avatar
17.05.13 18:51:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.657.473 von peteboy am 17.05.13 00:25:33Keine Sorge, gibt noch ein Leben neben der Börse ;)

Die Top 10 im 3-Monatsbereich der Trader in Level 3-5 kannste hier sehen



Die grün umrahmten sind in meinem Depot und ValueTrading war genußvoll long im Dow. Patternicus schwächelt etwas und weisheit trudelt ehr seitwärts.
Bei den StreetTradern steppt aber der Bär, bzw. Bulle, denn chart10 und redlex haben nur ein Ziel...the sky is the limit. Haben also einige sehr gut den Bullrun gehandelt.
Depotupdate gibt es am Wochenende.
3 Antworten
Avatar
21.05.13 22:12:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.664.413 von loisel am 17.05.13 18:51:11Nach nunmehr 14 Tagen ein Update unseres Livedepots bei ayondo.

Themen:

Tag 1 nach dem Wechsel von ayondo 2.9 zu 3.0, Konsequenzen für Trader und Follower

Depotgewichtung verändert

2 Antworten
Avatar
25.05.13 09:46:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.686.293 von loisel am 21.05.13 22:12:20Im ayondo-Depot alles im Lot. Kleines Statement morgen Abend. Heute aber Löwenbräu gegen DAB :D

Wer an einem kleinen Tippspiel teilnehmen möchte, kann ja mal im Blog vorbeisehen. Zu gewinnen gibt es auch etwas. Deadline: 20.45 Uhr

Viel Spass
1 Antwort
Avatar
29.05.13 12:45:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.713.679 von loisel am 25.05.13 09:46:15Unser Livedepot bei ayondo verfolgt weiterhin ValueTrading, Patternicus und Weisheit und erfreut sich des Einstandes nach Neuordnung. Alles im Lot. Die 3 Trader sind auch Gegenstand des aktuellen Newsletter von ayondo. Bis Ende Mai gilt weiterhin: Bei Eröffnung eines Livedepots ab 100 Euro packt ayondo einen Gutschein von amazon i.H.v. 25 Euro drauf. Schaut also mal rein bei ayondo.

Nachfolgend die Top 10 der Level 2-5 nach Followerzahlen



Mehr Infos im Blog
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/ayondo-livedepot-er…
Avatar
30.05.13 21:16:01
Hallo Loisel,

anstatt immer Werbung für Ayondo zu machen, schlage ich vor, dass Du täglich den Depotwert Deines Depots durchgibst.
Das wäre die beste Werbung. Wo liegt es denn, soweit ich weiß ist es 10% unter Wasser.
Bitte mehr (am besten täglich) Wasserstände posten, das 15 Minuten Video kannst einsparen, ich spule sowieso nur kurz auf den Stand.

Danke

PS: wie hier einige wissen bin ein absoluter Disbeliever in Social Trading, freue mich, dass die Beweise, dass es nicht funktioniert von den Anhängern selber kommen.
7 Antworten
Avatar
30.05.13 21:56:21
Zitat von peteboy: Hallo Loisel,

anstatt immer Werbung für Ayondo zu machen, schlage ich vor, dass Du täglich den Depotwert Deines Depots durchgibst.
Das wäre die beste Werbung. Wo liegt es denn, soweit ich weiß ist es 10% unter Wasser.
Bitte mehr (am besten täglich) Wasserstände posten, das 15 Minuten Video kannst einsparen, ich spule sowieso nur kurz auf den Stand.

Danke

PS: wie hier einige wissen bin ein absoluter Disbeliever in Social Trading, freue mich, dass die Beweise, dass es nicht funktioniert von den Anhängern selber kommen.



Trader die wirklich profitabel sind, haben ja eigentlich auch keine Motivation Ihre Signale öffentlich anzubieten.

Die Vergütungen selbst bei den "Top Tradern" auf diversen Plattformen sind im Verhältnis zum Eigenhandel nicht lohnenswert.

Interessant ist es aus meiner Sicht nur für Trader in der Anfangsphase die noch Startkapital für den Eigenhandel brauchen.
1 Antwort
Avatar
31.05.13 09:39:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.753.163 von peteboy am 30.05.13 21:16:01Guten Morgen, gibt es einen besonderen Grund, warum Du generell so ablehnend bist ?
Was das ayondo-Depot betrifft, bitte schön hier der aktuelle Stand:


Seit Auflage ist es, wie Du richtig erkannt hast 10 % unter Wasser.
Seit dem update vom 04.05. - Umbesetzung - also kein wesentlicher Zugewinn, aber auch kein Verlust. Bei anderer Gewichtung sähe es sicher anders aus. Im übrigen gibt es durchaus User, die mit Social Trading Geld verdienen. Gestern erhielt ich die Nachricht eines eToro - Users, der ein kleines Danke aussprach, denn sein Konto ist mittlerweile mit 140 % im Plus seit Mitte März (sein Beginn). Ist eben alles eine Frage der persönlichen Sicht und Risikoneigung. Und gehe mal bitte davon aus, dass nicht jeder professioneller Daytrader ist. Die meisten der Leute, die an dieser Art Handel interessiert sind, sind Vollzeitbeschäftigte oder Selbständige, die keine Zeit haben. Die wollen einmal die Woche ins Konto sehen und überprüfen, was ihre Trader oder Gurus gemacht haben. Habe erst letzte Woche bei nem guten Freund von mir gesessen. Der ist selbständiger Kfz-Meister und hat weder Zeit noch Nerven für Daytrading. Er möchte aber auf die Möglichkeiten des Social Trading nicht verzichten, da er weiß, das es funktioniert. Jedenfalls mit einem gewissen Mass an Kenntnis und eine Stunde Zeit am Wochenende...
Sehe mal nicht alles aus der Traderbrille. Ich hatte schob öfters angemerkt, dass ein Futuretrader mit Social Trading wohl nicht viel anfangen kann und will, Aufwand, Verdienst etc.
6 Antworten
Avatar
31.05.13 10:04:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.753.461 von HeavyTrading am 30.05.13 21:56:21Stimme Dir an der Stelle auch zu:"Interessant ist es aus meiner Sicht nur für Trader in der Anfangsphase die noch Startkapital für den Eigenhandel brauchen." Interessant ist da eben auch für diejenigen das System bei etoro. Wenn die ihre 1000 Kopierer voll haben, und das kann bei einigen durchaus schnell gehen, dann haben sie eben 10.000 Dollar monatlich. Dürfen zwar nur 20 % abziehen, aber mit den restlichen 8.000 können/müssen sie handeln. Die erzielten Gewinne stehen ihnen dann ja zu. Wer das über ein Jahr auf die Reihe bekommt, kann sich so das Kapital relativ "risikoarm" zusammentraden und im Zweifel sich dann von der Plattform verabschieden, um den nächsten Schritt zu gehen.
Avatar
31.05.13 13:31:57
Stimmt.
Nur bekommt man dort die Follower ausschließlich wenn man riskant und ohne Stop Loss handelt.
Dann bringt das Kapital für den Eigenhandel auch nichts, weil dann das eigene Konto recht schnell platt ist ;)
Avatar
03.06.13 01:07:25
Ich war anfangs begeistert von der Idee des Social Trading. Aber in Anbetracht der Verluste in meinem Depot kehrt bei mir Ernüchterung ein.

Seit 6.2.2013 handeln die Trader TrueGrit, Deliverance und Dithedral mit jeweils 1% Risiko pro Trade mein Konto.
Der Kontowert beträgt nur noch 40% von der ursprünglichen Einzahlungssumme.

Der Vollständigkeit möchte ich noch erwähnen, dass ich zwei mal Guthaben eingezahlt habe und auch vor mehreren Tagen noch die Trader Weisheit und Value-Trading hinzugenommen habe, was das Ergebnis leicht beeinflusst haben dürfte.
Die Risikoeinstellungen für die 3 Ursprünglichen Trader habe ich auf 0,5% reduziert.

Leider kann man bei Ayondo nicht eine Trader aus dem Portfolio entfernen, ohne dass gleichzeitig alle von ihm eröffneten Positonen glattgestellt werden.
In der Hilfe ist zwar beschrieben, dass das möglich sei, aber diese Funktion ist praktisch doch noch nicht verfügbar.
1 Antwort
Avatar
03.06.13 07:37:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.770.529 von antorcha am 03.06.13 01:07:25Guten Morgen antorcha, warum hast Du keine Loss Protection gesetzt?
Die von Dir bemängelte Funktion beim Trader trennen ist leider noch nicht erfügbar, ist aber in Vorbereitung. Ich hoffe mal, das wird nun auch einmal zeitnah umgesetzt.
Avatar
03.06.13 22:58:48
über den Sinn einer Loss Protection kann man diskutieren und streiten.
Ich habe bewusst darauf verzichtet weil ich meine, dass ich durch die richtige Auswahl der Trader und die Steuerung des Verlustrisiko pro Trade außreichend Risikovorsorge getroffen habe.
Hätte die Loss Protection gegriffen müsste ich mich auch neu Entscheiden wie es weiter gehen soll, das habe ich so nebenbei auch ohne Loss Protection und damit ohne Unterbrechung gemacht und mich entschieden die Trader mit veringertem Risiko pro Trade weiter beizubehalten und eben noch 2 weitere Trader hinzunehmen, deren Performancekurve sich anders verhält wie die Kurven der 3 Ersteren die ja zeitgleich nach Süden abgedreht haben und so das minus verstärkt haben. Ich bin der Meinung das die Trader in Anbetracht der vorherigen Leistung jederzeit wieder die Kurve kriegen könnten und möchte deshalb eine, durch die Loss Protection ausgelöste, Pause vermeiden und lieber weiter aber doch mit gedrosselter Risikobereitschaft am Ball bleiben.... hatte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet dass bei 1% Risiko pro Trade sich das Kapital so schnell verflüchtigen kann.
Avatar
06.06.13 20:12:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.755.327 von loisel am 31.05.13 09:39:46Mal aktueller Depotstand nach der turbulenten Woche.
Zu dem positiven Ergenis konnte vor allem ValueTrading mit einem feinen Daxshort beitragen (212 Punkte gezogen)



Außerdem habe ich heute einen fünften Trader aufgenommen: Quickmick
Er tradet ausschließlich EURUSD und das bisher sehr respektabel.



Damit ist das Depot erstmal bis auf weiteres komplett. Mal sehen, wie sich Patternicus weiterhin schlägt. Aktuell gibt es keinen Anlaß zur Veränderung.

Viel Erfolg mit ayondo
5 Antworten
Avatar
07.06.13 11:56:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.802.237 von loisel am 06.06.13 20:12:20Wer etwas mehr zur Thematik Social Trading erfahren möchte, kann sich auf eine Publikation freuen, die im August im Finanzbuchverlag erscheinen wird. Der Autor ist ein bekannter Top Trader auf ayondo, der u.a. auch auf anderen Plattformen unterwegs ist. Schaut mal rein
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/
4 Antworten
Avatar
14.06.13 21:50:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.805.867 von loisel am 07.06.13 11:56:30Wochenupdate des Depots.
Ein "altes" Gesicht kehr zurück und der Blogbetreiber geht hinter die Gardine :D


Neues Depot heißt 1+2+3+4+5

Viel Spass und Erfolg mit ayondo
3 Antworten
Avatar
17.06.13 10:25:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.853.867 von loisel am 14.06.13 21:50:08Die Auseinandersetzungen um MetaQuotes mit diversen 3rd Party Platforms hat ayondo offenbar dazu bewogen, die Option Anbindung an Metatrader fallen zu lassen. Zumindest ist seit dem Wochenende der vorbereitete Reiter für das Handeln aus Metatrader verschwunden und nur noch ayondomarkets vorbereitet.



Mal sehen, was sich über den Sommer tut. Bei den Kollegen wie myfxbook etc. geht es ja hoch her mit Metatrader...

P.S. wie von ValueTrading im Nachbarthread angemahnt, loiselsenior ist an der Performance in Stufe 2 gescheitert und wurde strafversetzt zurück auf los. :rolleyes: Er wird also ab heute brav wieder kleine Brötchen backen und schauen, wohin das führt
2 Antworten
Avatar
19.06.13 13:14:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.861.167 von loisel am 17.06.13 10:25:27Wer morgen Abend vor den Gewittern flüchten will, für den gibt es einen Tip:
Webinar zu ayondo

Termin: 20.06.2013, 19 Uhr

Für neue User auf ayondo sicherlich sehr interessant. Das Webinar hält Tom Neske. Themen sind u.a.
· die Traderauswahl
· der Portfoliokonfigurator
· die automatische Ausführung
· Möglichkeiten des Risikomanagements
· die Handelsabwicklung über Tradehub

Für das Webinar ist keine Registrierung notwendig. Einfach über folgenden Link teilnehmen: Zum Webinar https://www.edudip.com/invite/d436/77958

Viel Erfolg mit ayondo
1 Antwort
Avatar
20.06.13 22:28:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.877.249 von loisel am 19.06.13 13:14:59Habe beim heutigen Webinar leider den Ton vergessen, aufzuzeichnen. Daher nur ne kompakte Zusammenfassung der 45 Minuten Webinar.
Avatar
21.06.13 00:13:07
Hey Loisel, wirst Du eigentlich von Ayondo bezahlt? Du machst so passioniert Werbung und versuchst zu rechtfertigen, alles was die machen. Ich sehe einfach nur eine total unintutive unschöne Plattform, rückständige Technik, wo man kein Geld als Trader verdienen kann.
Social Trading hat meiner Meinung nach sowieso keine Zukunft, auf gar keinen Fall so wie ayondo es macht.
Ich hatte Dich mal gebeten die Wasserstände von dem ayondo Depot täglich durchzugeben, anstatt dessen kommt immer wieder die selbe Suppe jeden Tag anders aufgekocht. Die ellenlangen uninteressanten 15 min Videos. Ich habe sowieso immer nur zum Depotstand gespult weil ich sonst vor Langeweile einschlafe.
Die wirklich interessante Frage hast Du heute immer noch nicht beantwortet: was machen die tollen Top Trader? Was macht das Depot bei dieser turbulenten Phase.

Ayondo ist ein Luftschloss, dessen Zenith schon lange überschritten ist, Du kannst noch gerne weiter den Untergang dokumentieren, für alle Beteiligten eine Geldvernichtungsmaschine
1 Antwort
Avatar
21.06.13 07:38:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.891.935 von peteboy am 21.06.13 00:13:07Guten Morgen peteboy,
wie von Dir gewünscht, der aktuelle Stand des "Luftschloss"-Depots.

ca. 453,50 netto, also weiterhin ein Zuwachs seit Änderung vor einigen Wochen.
Im übrigen war ich gestern doch erstaunt, was da so einige Teilnehmer im Webinar in Sachen Erwartungshaltung/Rendite geäußert haben. So um die 10 % pro Monat sollten es schon sein u.ä. Kann man sicher haben, siehe PrivatFX u.a.



Im übrigen bin ich relativ schmerzfrei. Wie Dir sicher nicht entgangen ist, bin ich auch Affiliate für andere Plattformen und Anbieter. Das Ayondo hier im Vordergrund steht hat einen einfachen Grund. Deutscher Anbieter im Zweifel auch mal zum Beschimpfen in FFM. ;)

Schönes Wochenende
Avatar
29.06.13 16:10:22
http://www.similarweb.com/website/ayondo.com#/#etoro.com,zul…

Erbaermliche Webmetriken fuer den "Pionier" Ayondo

BOUNCE RATE (= wieviel Prozent der User haben nach der Sicht der Homepage die Schnauze voll und schliessen diese)
57.52% Ayondo.com
40.51% Etoro.com
44.14% Zulutrade.com

AVG. PAGE VIEWS
3.23 Ayondo.com
3.76 Etoro.com
5.82 Zulutrade.com

AVG. TIME ON SITE
00:03:40 Ayondo.com
00:08:13 Etoro.com
00:08:29 Zulutrade.com

Comment: nicht besonders sticky die Ayondoseite im Vergleich zur Konkurrenz

WEEKLY TRAFFIC REACH IN LAST 12 MONTHS
0.0001% Ayondo.com
0.0077% Etoro.com
0.0017% Zulutrade.com

Hier liegt Ayondo ganz weit abgeschlagen

COUNTRY RANK GERMANY
24,979 Ayondo.com
4,619 Etoro.com
65,986 Zulutrade.com

Selbst in Deutschland, wo 83% des Web Traffics herkommt liegt Ayondo nur im Mittelfeld.

Mein Fazit:
Vorab ich bin ja nicht wirklich ein Fan von Social Trading. Ich bin der Meinung, dass man lieber sein Geld zum Fenster rauswerfen sollte, denn da bekommt man wenigsten frische Luft geboten.
Ayondo zeichnet sich als ganz klarer Verlierer in der unattraktivsten Branche seit Schornsteinfegen.

Ich werde amuesant die Agonie der Branche und Ayondo beobachten und mich wieder melden.

Schö
Avatar
05.07.13 18:42:25
Betretenes Schweigen.....


Wie hat sich das Depot entwickelt? Ist die Geldvernichtungsmaschine wieder aktiv geworden?
2 Antworten
Avatar
05.07.13 20:11:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.992.893 von peteboy am 05.07.13 18:42:25Kennst Du auch Urlaub? Bin erst heute wieder in Deutschland. Auf den ersten Blick kann ich Dir aber mitteilen, dass die Trader ca. 3% Depotverlust eingefahren haben in den letzten 2 Wochen. Ein Update kommt morgen, also nicht ungeduldig werden. Gibt auch Leben neben der Börse. :keks:
1 Antwort
Avatar
07.07.13 18:37:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.993.431 von loisel am 05.07.13 20:11:18Das aktuelle update ist als Artikel nun verfügbar

Es gibt nur in einer Hinsicht Positives zu berichten, die Karrierelevel der handelnden Akteure haben sich verbessert. Zum 14.06.2013 sah es wir folgt aus:

Henning Schreiber – 1
Quickmick – 2
Weisheit – 3
Patternicus – 4
ValueTrading – 5
Henning rückte inzwischen auf Level 2 und Weisheit auf Level 4 vor.

Von den 5 Tradern macht Weisheit seinem Namen alle Ehre, denn offenbar hat er für sich erkannt, in dieser Phase etwas zurückhaltend zu agieren und sein Depot verantwortungsvoll durch den Sommer zu schippern, auch wenn es dabei etwas ruhiger zugehen sollte – in doubt stay out.

Das Ergebnis aller Bemühungen der Trader:

Nettokontostand 433,13 Euro

Damit ein Verlust von knapp 4 % auf den Stand vom 14.06.2013

Den kompletten Artikel findet ihr im Blog
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/ayondo-livedepot-up…

Wer ein gutes Freilichtkino kennt...Neukundenaktion im Juli für Deutschland und Österreich bei ayondo. Gilt übrigens nicht nur für Freilicht :D
Avatar
09.07.13 17:01:25
ayondo ist Betrug - Scam - Finger WEG!!!!
Avatar
09.07.13 18:30:11
Zitat von Casino_Royal: ayondo ist Betrug - Scam - Finger WEG!!!!


na gut, kein Betrug, aber die Sache funktioniert nicht, trades tauchen auf, verschwinden, können nicht geschlossen werden, tauchen dann tief im verlust wieder auf, so verliert ihr dann geld. ;)

technisches problem? die sache ist jedenfalls nicht ausgereift.

zum rumdödeln mit demogeld höchstens, alles andere ist kamikadze..

passt auf euer bestes auf - Euer Geld :cool:
2 Antworten
Avatar
09.07.13 20:06:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.011.231 von Casino_Royal am 09.07.13 18:30:11Handeln aus dem Livekonto ist in Vorbereitung, vielleicht klappts dann auch mit der Technik :yawn:
1 Antwort
Avatar
11.07.13 21:50:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.011.843 von loisel am 09.07.13 20:06:53ayondo Webinar vom 11.07.2013 – Mitschnitt


Das heutige Webinar mit Tom Neske als Mitschnitt.
Die etwas bescheidene Qualität bitte ich zu entschuldigen.

Themen:

Traderkarriere
Portfoliozusammenstellung
Loss Protection
Portfoliogewichtung
Demodepot, Ergebnis und Handling
Welcomeaktion für “Jungtrader”
…im übrigen…Demodepot von Tom im Plus

Avatar
17.07.13 00:16:06
Wo bleibt das Update? Wieivel Geld ist wieder weg?
1 Antwort
Avatar
17.07.13 18:34:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.059.041 von peteboy am 17.07.13 00:16:06wech, bzw. haben jetzt mehrere andere..
Avatar
18.07.13 13:00:37
Noch ein paar zusätlziche Weisheiten

Hin und her, macht die Taschen leer

Ob mit oder ohne Track Record, das Geld ist fort

oder

Traue keinem deutschen Startup, was sich anhört wie ein afrikanischer Fluss
Avatar
18.07.13 15:52:06
Zitat von peteboy: Traue keinem deutschen Startup, was sich anhört wie ein afrikanischer Fluss


:laugh:

nicht schlecht! :D - ein Wink mit dem Zaunpfahl? ;)

Ob long ob short, das Geld ist fort!
1 Antwort
Avatar
18.07.13 22:20:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.071.967 von Casino_Royal am 18.07.13 15:52:06Hi Casino, mal im Ernst, manchmal gibst Du mir Rätsel auf und ich bin doch schon relativ lebenserfahren ;)

Der Vollständigkeit halber...der heutige Mitschnitt des Webinars von ayondo. Wer möchte, einfach anschauen, ca. 45 Minuten

Avatar
19.07.13 17:45:02
Ob mit oder Seminar
das Geld wird rar
Avatar
23.07.13 10:58:26
Die wichtige Frage ist immer noch noch nicht beantwortet:

Wo ist Loisels Geld geblieben und wieviel ist noch uebrig?
Wieso kann ein Mann mit seiner Expertise kein Geld verdienen auf Ayondo?

Fragen ueber Fragen.....

und eine betretene Stille mal wieder...
Avatar
23.07.13 17:45:36
Zitat von peteboy: Die wichtige Frage ist immer noch noch nicht beantwortet:

Wo ist Loisels Geld geblieben und wieviel ist noch uebrig?
Wieso kann ein Mann mit seiner Expertise kein Geld verdienen auf Ayondo?

Fragen ueber Fragen.....

und eine betretene Stille mal wieder...




Wahrscheinlich weil die Qualität der Trader nicht vorhanden ist :)
Die Rahmenbedingungen stehen, die Trader fehlen.

Vielleicht könnte Ayondo ja die Möglichkeit anbieten, dass Trader ihren Track-Record (MT4 bei anderen Brokern) zumindest hochladen können, sollte ja kein Problem sein.

Dann wären auf einen Schlag viele erfolgreiche Trader dabei, ohne erst ein Track Record von 0 zu beginnen (in der Zeit wird ja nichts verdient)
1 Antwort
Avatar
23.07.13 18:34:38
Beitrag Nr. 100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.099.317 von HeavyTrading am 23.07.13 17:45:36Depot liegt etwas im Sommerkoma - um die drängende Frage des Vorredners zu beantworten. Es geht weder richtig rauf noch runter. Dies ist jedoch meiner Traderauswahl anzulasten, und nicht ayondo. Ein Blick in das Ranking dürfte dir dort weiterhelfen. Es gab sogar einen minimalen Zugewinn zum letzten update





Ein kleines Problem sei der Vollständigkeit wegen aber nicht verschwiegen. Am vorletzten Wochenende gab es ein Datenbankproblem bei Wartung des Datenfeeds bei ayondo. Als Ergebnis wurden alle Positionen glattgestellt, so dass mein Konto am Montag flat war. Alle Trader getrennt und Loss Protection auf Null gesetzt. Dieses Problem kam vereinzelt bei einigen vor, eben auch bei mir. Ich hatte es erst recht spät bemerkt, da erst Dienstag in den Account gesehen. Daraufhin habe ich die Trader wieder verbunden und die Loss Protection erneuert. Allerdings habe ich daurch die Bestandpositionen von ValueTrading verloren. Dies hätte zu einem besseren Ergebnis aktuell geführt, denn er hält diese gut im Gewinn. (Dax und Gold)



Ich hoffe, damit sind einige Fragen beantwortet. Solltet ihr weitere Fragen haben, dann schaur doch einfach im Webinar heute 19 Uhr vorbei. Kostet nix, außer 60 Minuten eurer wertvollen Zeit ;)

https://www.edudip.com/invite/1f0d/87656
Avatar
28.07.13 15:10:16
Beitrag Nr. 101 ()
lööööfffttt auch net
autotrade von myfxbook.com BRoker -> FXCM

Avatar
09.08.13 11:00:21
Beitrag Nr. 102 ()
Für alle Trader auf ayondo brachte der kleine Workshop vergangene Woche in Frankfurt nun die ersten positiven Ergebnisse. Häufig beklagt wurden die verhältnismäßig großen Stopps und Limits bei der Eingabe in die Handelsplattform. Diese erfuhren nunmehr eine erhebliche Reduzierung, die vor allem die Scalper und kurzfristig orientierten Trader begeistern dürfte. Im Dax z.B. Reduktion auf 10 Punkte und im EURUSD auf 8 pips. Damit bieten sich den Akteuren gute Möglichkeiten, ihr Risiko noch besser managen zu können. Eine weitere interessante Nachricht ist der Start des Themenbereich Social Trading bei der Fidor Bank. Hier ist ayondo von Anfang an im Boot und erschließt sich damit einen weiteren großen Kundenkreis.

https://www.fidor.de/produkte/social-trading/partner
Avatar
09.08.13 23:21:14
Beitrag Nr. 103 ()
Danke Loisel für diese revolutionäre Nachricht, veröffentlich doch mal lieber regelmäßig den Depotstand. Vermute, dass die Geldvernichtungsmaschine wieder angeschmissen worden ist: Hin und her, Taschen leer.

Ich frage mich, wenn ich das hier beobachte, was Social Trading für einen wertvollen Beitrag leistet? Ich sehe als einziges, dass sich ein paar Leute hier hobbymässig drüber unterhalten können und sich immer wieder gegenseitig tolle Versprechungen von der Zukunft machen, aber mal ganz ehrlich: hier ist noch kein Geld verdient worden, sondern nur Geld verbrannt. Und das wird sich nicht ändern.

Mein Urteil steht: Social Trading ist ein großer Haufen Mist und Loisel tritt den Beweis an, trotz sorgfältig ausgewählter Trader kennt der Chart nur eine Richtung und die ist Süden.

Wieso funktioniert es nicht? Die Frage werde ich Euch auch beantworten: weil den Social Tradern echten Profis und Algos gegenüber stehen, wer keine 5 Mio. investiert hat verliert. Und solche Firmen werden Ihre Strategien niemals mit Euch teilen. ihr schmeißt Euer Geld in deren Rachen. Zwar nur im kleinen Stil. Ihr könnt Euch aber trösten: das Geld ist nicht weg, es hat nur jemand anders.
Avatar
13.08.13 15:22:43
Beitrag Nr. 104 ()
Betretenes Schweigen: "ooops hat mal jemand die Wahheit ausgeprochen"

Ehrlich , wenn Social Trading funktionieren würde, würde ich es benutzen

Tut es aber nicht, ergo benutze ich es nicht

Wenn überhaupt würde ich gerne die ayondo portfolios shorten
1 Antwort
Avatar
13.08.13 19:38:19
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.240.085 von peteboy am 13.08.13 15:22:43Hallo peteboy, interessante Ansichten... kurioserweise springen immer mehr Broker auf den Zug und bieten interne Lösungen, neben den sonstigen Verbrennungsmaschinen wie Zertifikaten und co. Das meine Auswahl nicht sonderlich glücklich ist, ist aber wohl kaum repräsentativ. Mach mit, dann haben wir schon 2 Depots für statistische Auseinandersetzungen. Im übrigen sind wir uns einig, das Social Trading z.Zt. in einer anderen Liga spielt als die Profis, die anderer Leute Millionen versenken, oder manchmal auch vermehren. Aber auch die sind wohl eher rar gesät. Keiner spricht davon, das Social Trading den Rest der Anlagealternativen ersetzt. Es kann ein Baustein sein in einem Portfolio, und wenn dieser Baustein die anderen outperformed, wird der Anleger schon seine Entscheidung über die Gewichtung treffen. Soweit ich mich entsinne, sind etliche sogenannte Profis, denen man in den letzten Jahren unter dem Dach von H&A einen Fonds gestrickt hat, mächtig auf die *** gefallen. Zum Leidwesen der gutgläubigen Anleger. Das eine Pensionskasse oder ein Versorgungswerk ihre Kohle nicht in Social Trading steckt, ist ja wohl klar. Die vertrauen daher den professionellen Verwaltern. Über die Ergebnisse kann man sich ein Bild machen, wenn man die Rechenschaftsberichte liest. Es gab Zeiten, da hätte man für die Verantwortlichen den nächsten Laternenpfahl gesucht. Ist aber ja nicht so schlimm, weil ist ja das Geld anderer...
Nicht mißverstehen...Social Trading ist eine Alternative für den Privatanleger, der hoffentlich weiß, was er tut.
P.S. in meinem Depot wurde einige Stopps geholt, aber dafür sind sie ja da ;-) Ich bin weiterhin guter Dinge, das Jahr mit meiner Auswahl bei ayondo positiv zu beenden
Avatar
14.08.13 18:50:32
Beitrag Nr. 106 ()
Interessante Diskussion hier.

Klar gibt es unterschiedliche Meinungen zur Profitabilität des Social Trading, was auch völlig legitim ist (es schwingt ja im Grunde sogar die Diskussion mit, ob Trading generell für den Privatmann attraktiv ist).

Ich glaube die Komponente, die hier bisher noch nicht genannt wurde und unabhängig von der Beantwortung der Frage nach Profitabilität ist, ist der leichte Einstieg in die Trading-Welt, die Social Trading bietet.

Viele Leute, die generell am Thema Finanzen und Wirtschaft interessiert sind, fühlen sich meiner Meinung nach ganz einfach übewältigt von all den Infos und Konzepten, die man sich erst mal aneignen muss, um mit dem Traden (sinnvoll) beginnen zu können.

Social Trading bietet da für mich eine gute Alternative an, die es relativ leicht macht, direkt loszulegen und dann nach und nach den Erfahrungsschatz aufzubauen. Ich muss eben nicht erst verstehen, was all die Dinge im Chart bedeuten, welche Formationen es gibt, etc., sondern kann schon anhand weniger Indikatoren zu den Tradern dort meine Entscheidung treffen.

Noch kurz zum Thema Profitabilität:
Hier lebt man ja vor allem davon, dass erfolgreiche Trader auf die Plattform kommen, denen man dann folgen kann. Wie hier diskutiert wird, ist Social Trading ja noch stark am Wachsen, weshalb ich mir gut vorstellen könnte, dass nach und nach noch mehr erfolgreiche Leute bei den diversen Anbietern ein Konto eröffnen und sich über die Follower zusätzlich monetarisieren.

Dadurch sollte dann eigentlich auch das Potenzial profitabel zu folgen gesteigert werden.

Gruß,
gauss22
Avatar
15.08.13 00:46:28
Beitrag Nr. 107 ()
Meiner Meinung nach ist das Problem noch immer, dass es für wirklich gute Trader einfach unattraktiv ist....

Nur mit guten Trader funktioniert Social Trading, diese kommen allerdings auch nur wenn es finanziell lohnenswert ist.

Es geht nur um Geld, keiner bietet seine Signale an um der Masse zu helfen ohne dabei eigene Interessen zu verfolgen.
1 Antwort
Avatar
15.08.13 09:39:53
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.253.671 von HeavyTrading am 15.08.13 00:46:28Guten Morgen HeavyTrading, Geld ist sicher eine wichtige Motivation. Frage ist, wo setzen die einzelnen Trader ihr "Attraktivitätslevel" (5k, 10k, 50k $ im Monat oder mehr zusätzlich...) Hängt doch sehr stark vom einzelnen ab und seinem sonstigen Handel.
Avatar
15.08.13 11:06:31
Beitrag Nr. 109 ()
Hallo Loisel, kurioserweise verlieren Broker Kunden. Möglicherweise eignet sich Social Trading zum Gewinnen neuer, mehr aber auch nicht. Der Geldbeutel der Follower wird trotzdem immer kleiner. Es ist ein Kampf Mensch gegen Maschine, jetzt mal ehrlich Loisel: hättest Du die Möglichkeit einer erfolgreichen High Frequency Maschine zu folgen, Du würdest das sofort machen , ich auf jeden fall. Genau das wird niemals, die Betonung liegt auf NIEMALS, möglich sein, weil Du jede HFT Firma im 2 stelligen Mio Bereich investiert hat. Diese Infrastruktur werden ayondo und co. niemals bieten , sie bieten eine Super low quality Plattform zum Geldverlieren an.
So wie Deine Neuaufnahme Rendito, bamm 10% weg. Aber ich kann Euch trösten, das Geld ist nicht weg, es hat nur jemand anders.
2 Antworten
Avatar
15.08.13 13:44:48
Beitrag Nr. 110 ()
Für alle die immer noch glauben könnte dieser Artikel interresant sein

http://www.automatedtrader.net/articles/exchange-views/14419…

Kurze Zusammenfassung für die die Ihn nicht lesen:
"And the winner is ......
Not you"
Avatar
15.08.13 18:12:54
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.255.823 von peteboy am 15.08.13 11:06:31Hallo Peteboy,

ich kann Deine Bedenken bezüglich der Qualitt der Trader nachvollziehen.
Auch in Sachen Infrastruktur liegst Du absolut richtig, denn Deine HFT'ler arbeiten mit Futures direkt und ohne einen Spread von 2,5 im Dax oder 8Punkten im Dow. Dieser Umstand beantwortet fast von selbst, ob man mit diesen Vorgaben überhaupt d a y t r a d e n kann, denn jeder Entry wird mit einem hohen Einstiegsrisiko bestraft.

Das Ayondo-System basiert ja darauf, dass man am Volumen partizipiert, das man durch seine Trades generiert. Daher ist es eigentlich erforderlich in einer hohen Frequenz und/oder hohen Kontraktzahl zu handeln. Der Spread hingegen verhindert jedoch genau dieses, was ein Paradoxon darstellt.

Grundsätzlich wird theoretisch ein Anreiz zum Handeln geschaffen, der sich in der Praxis aber zum Nachteil entwickelt.

Dein Argument mit den HFT-Systemen und dem Privattrader kann ich nicht nachvollziehen, denn es entspricht nicht der Realität, denn es ist nicht erforderlich für den Erfolg ultrakurzfristig zu handeln und nicht jedes automatisierte und durch algorithmen gestütze Handeln ist auch erfolgreich. Es gibt ganz ein unterschiedlich Disziplinen, auch im Daytrading und ich als Daytrader profitiere von den HFT-Programmen, die den Markt liquide halten z.B..
Was an dieser Sache stimmt ist die Tatsache, dass für diese Art des Handelns die Infrastruktur(Standort, Abwicklung, Plattform, Spread etc.) das A und O ist. Hierfür hat Ayondo die falschen Vorraussetzungen, richtig.

Was ich sehr bedaure ist der andere von mir genannte Aspekt. Der Spread müsste viel niedriger sein, um von echtem Daytrading sprechen zu können. Ich mache die meisten meiner Trades nicht und jeden Trade, den ich eingehe, tätige ich mit dem Wissen, dass ich schon deutlich im Minus bin. Frequenzhandel wird dadurch verhindert und es bleibt im Grunde nur das Swingtrading bzw. Strategien, die sehr viel mehr Zeit in Anspruch nehmen. Hierfür ist es aber erforderlich das Volumen+Frequenz zu drosseln, was wiederum den Verdienst schmälert, da liegt HeavyTrading richtig.

Wieso Ayondo sich für dieses Modell entschieden hat, kann ich nicht sagen. Es ist aus meiner Sicht nicht das Beste, leider.

Cheerio
Avatar
15.08.13 21:18:47
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.255.823 von peteboy am 15.08.13 11:06:31Jetzt mal im Ernst peteboy, wir reden ja nicht aneinander vorbei. Du hast doch mit Deinen Argumenten nicht Unrecht, die Frage ist doch, was ist das Zielpublikum ? In diesem Geschäft wird Geld verdient, genauso wie es Publikumsfonds - also für die "doofe" Masse oder neudeutsch den Retailkunden und Fonds für Institutionelle gibt...Man kann dazu stehen wie man will, aber nicht jeder hat 500k oder 50 Mio in der Tasche, um sich den bestmöglichen Verwalter mit entsprechendem Equipment einzukaufen. Social Trading ist ein Massenprodukt und wird es auch bleiben, es bietet aber dem "Kleinen" die Möglichkeit, am Erfolg derer, die sonst nichts anderes machen, außer mit Trading ihren Lebensunterhalt zu verdienen, zu partizipieren. Das einer immer gewinnt, ist ja wohl klar, aber so ist nun mal das System. Außerdem ist Trading ja nicht immer mit HFT gleichzusetzen. Soll ja auch Positionstrader geben. Nicht alle fahren Maserati oder Bentley, gibt auch kleine Pandas und die bewegen sich auch von A nach B. Nicht jeder Handelsstil ist für die Plattformen geeignet, wie HENNlNG auch schon ausführte. Es muss eben auch eine Infrastruktur bezahlt werden, was am einfachsten über den spread zu bewerkstelligen ist. Bezüglich ayondo gibt es aber hier Überlegungen zur Verbesserung. Wie das letztlich aussieht, wird man sehen.

Das man nunmehr dazu übergeht, alle Welt zum Trader ausbilden zu wollen und auf die Plattformen zu ziehen ist eine Frage des Zeitgeistes und der Einstiegshürden. Diese sind eben immer kleiner geworden. Die Zeit der Daytrader-Center in den 90er war kurz, wie lange der Trend des Social Trading anhält weiß auch keiner. Du kannst Dir aber sicher sein, dass er erst anfängt, und zwar weltweit. Solange wird es für die Trendsetzenden in diesem Bereich ein gutes Geschäft sein, denn es geht- ja nur ums Geld.
Übrigens, mach Dir keine Sorgen um mein Brillenmodell ;-) Sie ist zwar manchmal etwas nervös, aber eine Gute :D Naja, und für etwas Bewegung habe ich die Dame ja engagiert :p
Avatar
18.08.13 22:42:11
Beitrag Nr. 113 ()
Wo bleibt das Depotupdate? Habe den Eindruck, dass Du immer gezielt nach Erholungsphasen postest anstatt regelmäßig zu dokumentieren.
Wenn hier irgendjemand überzeugt werden sollte, dass man in Social Trading anlegen kann, dann würden regelmäßige Wasserstände helfen so Gefühl dafür zu bekommen.
Unregelmäßige bis gar keine Updates verstärken meinen schlechten Eindruck vom Social Trading

Danke im Voraus

Ps: du musst auch kein Video machen, sondern nur die nackte Zahl posten
Avatar
18.08.13 22:58:17
Beitrag Nr. 114 ()
Hallo Loisel. was ist mit dem Posting passiert, wo Du die zwei neuen Trader für Dein Follower Account angekündigt hast?
Hast Du es gelöscht und vor allem wieso? Mir sieht das fast so aus als ob Du da was unter den Tisch fallen lassen willst

Danke
3 Antworten
Avatar
19.08.13 14:40:15
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.274.577 von peteboy am 18.08.13 22:58:17Hallo peteboy, ich gebe Dir recht, ich bin etwas säumig. Liegt wohl an den Sonnentagen der letzten Wochen :rolleyes: Da mein Abendprogramm heute leider eine jähe Änderung erfuhr, kann ich dafür mit einem update dienen :D
Bis später
Avatar
19.08.13 14:49:53
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.274.577 von peteboy am 18.08.13 22:58:17Ähm, welchen Post meinst Du ? Ist doch schon lange verfügbar
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/ayondo-livedepot-we…

Hier im wo-thread fehlt es, war ich bisher zu faul.
1 Antwort
Avatar
19.08.13 19:42:09
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.277.897 von loisel am 19.08.13 14:49:53Stand 19.08.2013



Folgende Trader sind aktuell für das Ergebnis verantwortlich:

ValueTrading (level 5)
Weisheit (level 4)
Patternicus (level 4)
High-Security-Trades (level 2)
Rendito (level 2)

Im Vergleich zum letzten update vom 26.07.2013 ein Verlust von 10 Euro oder 2,5 %
Seit Auflage (500 Euro) damit ein Gesamtverlust von 14,3 %.
Mal sehen, was die Herbststürme bringen. Aktuell noch kein Handlungsbedarf, zumindest bei mir. Mein Brillenmodell (Rendito) ist aktuell doppelt gewichtet, das reicht erst mal an Vola. Der Rest handelt so seitwärts vor sich hin mit aktuell leichtem Drall zur schiefen Ebene. Vielleicht werde ich in 1 oder 2 Wochen noch einen Wechsel vornehmen.

Viel Erfolg mit ayondo, gibt ja noch andere Trader, außer meine 5 Auserwählten. Aktuell habe ich seit ein paar Tagen Kollege Spartenfirma im Auge, bis jetzt ganz okay...


Wer es etwas rasanter wünscht, es gibt einige, die ihr Depot in den letzten 3 Monaten verdoppelt haben. Dies ist aber ja nicht Sinn meines Depots...naja, Plus sollte schon zum Jahresende stehen :D
Avatar
21.08.13 23:51:39
Beitrag Nr. 118 ()
Avatar
27.08.13 12:30:32
Beitrag Nr. 119 ()
Neuigkeiten, auf die sicher einige gewartet haben. Die RealMoney Trader sind "zurück". Ab heute können Trader bei ayondo aus einem Konto bei ayondomarkets ab 1.000 Euro handeln und somit die Gilde der Demotrader "verdrängen". Damit dürfte etwas mehr Spannung in die Ranglisten kommen. Ich bin gespannt, wieviele Trader hiervon Gebrauch machen und statt mit 100.000 Demo mit 1.000 real handeln. Technisch umgesetzt ist es, da die kleinste Handelseinheit 1/100 des Underlying ist. Wer also bisher 5 CFD mit Punktwert 1 Euro auf der Plattform gehandelt hat, kann nun, bei gleichem Risiko 0,01 Einheiten des Germany 30 Rolling Mini (Punktwert 5 Euro) handeln, damit mit einem Wert pro Punkt von 5 Cent, statt 5 Euro. Der Trader kann also das 100.000 Euro Demokonto mit den Möglichkeiten von ayondomarkets in einem 1.000 Euro Realkonto handeln. Und wenn Sie dann auch überzeugen, gewinnen sie nicht nur Follower, sondern verdienen wenigstens mit dem eigenen Geld dazu (sicher auch zu anderen Konditionen als beim sonstigen Hausbroker - spread etc. ), anstatt nur im Demomodus rumzudillern...

Im Ranking werde Realmoney Trader natürlich hervorgehoben.
Den HInweis gib es aktuell auch bei ayondo auf g+ https://plus.google.com/102208719141525729137/posts?partneri…



Avatar
30.08.13 08:36:59
Beitrag Nr. 120 ()
Social Trading Albtraum! Oh gott oh gott!!

Hi Loisel,
ich bin nicht derjenige, der im Nachhinein sagt: "siehst Du, habe ich Die doch gesagt" Ne, in diesem Fall bin selber erstaunt, wie schnell die Geldvernichtungsmaschine Ayondo trotz sorgfältiger Auswahl der Trader, Geld von Anlegern vernichtet. So wie ich das abschätzen kann hat es in den letzten Tagen wieder kräftigst reingeregnet. Für Dich tut mir das auf 2 Arrten leid:
1. Wegen dem Geld: da hättest Du mal lieber eine Lokalrunde schmeißen sollen
2. Für Deinen Blog: Diu hast Dich für ein absolut irrelevantes Thema entschlossen , Experte zu werden - und den Beweis der Irrelevanz trittst Du gerade öffentlich an

3. Für die Investoren in Ayondo GmbH, die leben noch in Ihrer Traumseifenblase, die wird bald bitterböse zerplatzen, Geld aus dem Fenster geschleudert für nichts und wieder nichts.

Wo sind wir denn genau Loisel? Ist die nächste Stopp Loss Marke gerissen? Und vor allem wie erklärst Du es? Das sind dochnallws streetsmarte Trader, so ein bisschen Vola und Peng die Kohle ist weg. Wieso schafft es keiner Deiner Trader davon zu profitieren?
1 Antwort
Avatar
30.08.13 09:46:35
Beitrag Nr. 121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.353.931 von peteboy am 30.08.13 08:36:59Moin peteboy, ich sehe Du bist auf dem laufenden ;)
Ja, LP ist heute morgen gerissen. Die Brille war leicht beschlagen.
http://trading-der-besten.de/ayondo/blog/ayondo-livedepot-lo…

Eine Neuordnung wurde zum Teil vorgenommen. Wie irrelevant das Thema ist, wird die Zukunft zeigen. Der Blog soll ja auch etwas Transparenz bringen für Leute, die damit nicht täglich zu tun haben.
Avatar
30.08.13 12:32:04
Beitrag Nr. 122 ()
Moin,
ich finde es sehr schade, dass hier mit stark verengtem Blick auf eine Plattform Social Trading insgesamt als Prinzip von einigen verdammt wird.
Meines Erachtens ist das "Social"-Element bald aus der Geldanlage gar nicht mehr wegzudenken. Damit ist nicht nur Copy-Trading a la Ayondo gemeint, sondern das Nutzen von allen möglichen Social-Web-Features.
Die öffentliche Darstellung von Tradingsstrategien und das Diskutieren darüber sind auch ein Teil von Social Trading. Insofern passiert hier auf WO auch gerade ein bisschen "Social Trading".

Was das Thema Rendite angeht: Ein Blick auf die "Profis" wie "Multi-Asset-" oder Hedgefonds zeigt ja sehr deutlich, dass die es oft auch nicht besser hinbekommen. Mit dem Unterscheid, dass man als Anleger dort fast immer die Katze im Sack kaufen muss. Von Transparenz über Kostenstrukturen gar nicht zu reden.

Und klar: Plattformen wie Ayondo haben noch strukturelle Probleme, die aber immerhin angegangen werden. Ich würde mir ein bisschen mehr konstruktive Vorschläge zur Verbesserung hier wünschen, als dieses nervige "Ich habs ja schon immer gewusst", das niemanden weiterbringt.

Vielleicht kann man ja mal mit Kriterien für die Auswahl von Tradern anfangen: Loisel vor!

Schöne Grüße, VT
Avatar
10.09.13 14:43:50
Beitrag Nr. 123 ()
Hallo Loisl,

kannst Du einen Schadensbericht geben. Im Ayondo Depot muss es wieder richtig knallen. Noch nicht mal die Spartenfirma, die kurzfristig weit vorne gelegen hat kann die Eisen aus dem Feuer holen, den sein Depot ist auch gerade implodiert.

Was mich auch interessiert: wie siehst Du die Zukunft von Social Trading insbesondere Ayondo? DU gibst Dir ja schon richtig Mühe und jedes mal implodiert das Portfolio. Die Leute wollen doch Geld verdienen. oder?

Du kennst ja meine Analyse: Social Trading, insbesondere Ayondo hat keine Zukunft und Du trittst gerade den Beweis an.

Gruss und denk dran: das Geld ist nicht weg, es hat nur jemand anders.
Avatar
10.09.13 17:48:29
Beitrag Nr. 124 ()
Heilige Sche&%Se wie es jetzt den SP-Capital zersägt.....

Boa.....

Finger weg vom Social Trading....

Das sind Amateure unter sich....
1 Antwort
Avatar
10.09.13 17:49:27
Beitrag Nr. 125 ()
in weniger als 2 Wochen wieder voll auf den Sack bekommen, meine Fresse...
Avatar
10.09.13 17:52:08
Beitrag Nr. 126 ()
Eine super Übung zum Thema Stopploss!

Jeder Privatanleger denkt, dass er damit ausreichend geschützt ist.
Tatsache ist, wenn man 3 mal hintereinander mit 10% gestoppt wird, dann ist der aggregierte Verlust auch 30%.

Am besten das Geld gleich auf dem Fenster werfen, dann bekommt Ihr wenigstens frische Luft
Avatar
10.09.13 17:52:26
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.421.083 von peteboy am 10.09.13 17:48:29SP-wer? bitte link
Avatar
10.09.13 18:04:55
Beitrag Nr. 128 ()
http://www.ayondo.com/sp-capital

Ein sorgfältig ausgesuchter Trader von Loisl
Avatar
11.09.13 01:44:27
Beitrag Nr. 129 ()
Betretene Stille....

So muss sich das anfühlen, wenn ein Medikamentenentwicklung eines kleinen Biotechunternehmen scheitert. Medikament wird am Patienten getestet und hat große Nebenwirkung, muss wieder vom Markt genommen werden.

Bei 30 % Verlust innerhalb so kurzer zeit trotz Super Marktentwicklung, da braucht man kein Experte zu sein, um zu urteilen, dass das Produkt schaden anrichtet. Da soll sich mal jemand noch über 3 % underperformance von Fondsgesellschaften aufregen. Ne geh zu ayondo, da kannst Du Dein Geld noch schneller vernichten.

Meine Intuition hat mich leider nicht getäuscht. Social Trading ist Gift für das Depot
1 Antwort
Avatar
11.09.13 07:46:03
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.424.059 von peteboy am 11.09.13 01:44:27Mir kommst Du ein wenig überdosiert vor:laugh:

Ca. 150Trader ab dem zweiten Level haben seit dem Beginn Deines unreflektierten Ayondo-Bashings den grünen Bereich erreicht.

Es liegt an der Auswahl und der Abwahl von Tradern, dass Loisel im Minus liegt.


Kräht der HAHN auf dem Huhn, hat das mit dem Wetter nichts zu tun
.;)
Avatar
12.09.13 15:16:15
Beitrag Nr. 131 ()
Henning, Deine Aussage ist in etwa genauso aussagekräftig wie: im Casino ist im Roulette 150 mal schwarz gekommen und 150 mal rot.
Rein statistisch wird es immer Trader geben, die in der Vergangenheit gut waren. Es wäre auch noch schlimmer wenn es nicht so wäre.
Heißt dass das diese Trader in der Zukunft gut sind? Nein und genau den Beweis tritt Loisl eindrucksvoll an.
PS: ich bashe nicht, sondern ich warne vor Social Trading allgemein. Ayondo hat von den Playern mit das größte Problem, falsches Modell, zu wenig Masse und nicht das richtige Backing. Meine Meinung nach kann die Bude jeden Moment auseinander fliegen.
1 Antwort
Avatar
23.09.13 19:41:47
Beitrag Nr. 132 ()
Zitat von peteboy: Henning, Deine Aussage ist in etwa genauso aussagekräftig wie: im Casino ist im Roulette 150 mal schwarz gekommen und 150 mal rot.
Rein statistisch wird es immer Trader geben, die in der Vergangenheit gut waren. Es wäre auch noch schlimmer wenn es nicht so wäre.
Heißt dass das diese Trader in der Zukunft gut sind? Nein und genau den Beweis tritt Loisl eindrucksvoll an.
PS: ich bashe nicht, sondern ich warne vor Social Trading allgemein. Ayondo hat von den Playern mit das größte Problem, falsches Modell, zu wenig Masse und nicht das richtige Backing. Meine Meinung nach kann die Bude jeden Moment auseinander fliegen.


Na ja, bis jetzt gibt's die Bude ja immer noch. ;)

Vielleicht sollte man einfach mal abwarten, bis 5 Trader die höchste Stufe erreicht haben und dann einfach in die fünf besten investieren.

Bis zu höchsten Stufe brauchen die Trader mindestens ein Jahr, wobei der maximale DD höchstens 15% betragen darf - also es wird schon was verlangt.

Geduld Geduld, über Nacht ist noch keiner Reich geworden ;)
Avatar
24.09.13 09:29:58
Beitrag Nr. 133 ()
Genau das hat Loisel auch gemacht und hat in weniger als 6 Monaten 30% verbrannt

Social Trading ist tot bevor es jemals wirklich am Leben war und den Beweis tritt Loisel live an, da brauch man keine Euros selbst riskieren

Risikostufe wie bei Optionen, Bankenberater würden geohrfeigt, wenn sie sowas empfehlen, aber nein wir sind ja hier besser als Banken: Finance 2.0
Das ist viel besser und ehrlicher, nachhaltige Business Modelle zum Nutzen des Anlegers. Welch Ironie
Avatar
24.09.13 11:20:37
Beitrag Nr. 134 ()
Zitat von peteboy: Genau das hat Loisel auch gemacht und hat in weniger als 6 Monaten 30% verbrannt

Social Trading ist tot bevor es jemals wirklich am Leben war und den Beweis tritt Loisel live an, da brauch man keine Euros selbst riskieren

Risikostufe wie bei Optionen, Bankenberater würden geohrfeigt, wenn sie sowas empfehlen, aber nein wir sind ja hier besser als Banken: Finance 2.0
Das ist viel besser und ehrlicher, nachhaltige Business Modelle zum Nutzen des Anlegers. Welch Ironie




Das konnte Loisl gar nicht machen, denn bis jetzt ist nur EIN Trader in Level 5 (institutional).

Loisl hat also in 2. und 3. Wahl investiert, das ist natürlich ein riesen Fehler, wenn man ein System testen will!

Also nochmal: Abwarten bis mindestens fünf Trader die Stufe 5 (institutional) erreicht haben und dann in die fünf Besten nach P/L investieren, nur so kann das ayondo-system getestet werden!!!

Die spannende Frage für mich ist ledeglich, ob überhaupt fünf Trader das Level 5 (institutional) erreichen werden.

So gesehen sorgt ayondo selber für Transparenz, was ihnen hoch anzurechnen ist.

Die Vorraussetzung hierfür wären jährlich 150 round-turns, bei einem max. drawdown von 15% und einer jährlichen p/l von 8%.

Klingt einfach, ist es aber nicht, so sieht man auch, wie schwierig traden eigentlich ist.

Wie gesagt, bisher hat nur EIN Trader die Kriterien erfüllt!!
Avatar
28.09.13 21:41:35
Beitrag Nr. 135 (