checkAd

Berlin Abu Chaker-Clan Warum lassen wir uns sowas gefallen ? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 02.12.13 17:55:58 von
neuester Beitrag 13.12.16 21:50:04 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
02.12.13 17:55:58
Warum müssen wir sowas in Deutschland erdulden. Wenn sich die Grünen oder die SPD mal wieder für ein NPD Verbot stark machen, dann frage ich mich
warum hört man nie was zu diesen Themen:


Der Abou-Chaker-Clan (auch Abou-Chaker-Familie) ist die Bezeichnung für einen palästinensisch-libanesischen Clan aus Berlin. Der Clan weist Eigenschaften der organisierten Kriminalität auf. Seine Mitglieder betreiben Schutzgelderpressungen, Drogen- und Waffenhandel oder sind im Rotlichtmilieu aktiv.
Im Jahr 2005 wurden zahlreiche Wohnungen des Clans durchsucht und Waffen beschlagnahmt.[1] Es wurde von Kontakten zum Bremer Miri-Clan und zahlreichen Ablegern im ganzen Bundesgebiet berichtet.[2]
2010 war Mohammed „Momo“ Abou-Chaker Drahtzieher beim so genannten „Pokerraub“ im Berliner Grand Hyatt Hotel.[3] Er wurde zu sieben Jahren und drei Monaten Haft verurteilt.[4] Seit Mitte 2013 ist Mohammad Abou-Chaker Freigänger im offenen Vollzug.[2] Dem ältesten Bruder, Abdallah Abou-Chaker, ist als Intensivtäter ein eigener Sachbearbeiter bei der Polizei zugeordnet.[2]
2012 berichtete Spiegel TV über einen Prozess gegen die Brüder Arafat und Yasser Abou-Chaker. Überschattet wurden dabei die Dreharbeiten durch massive Einschüchterungsversuche von Seiten der Clanmitglieder im Gericht.[5]
Im April 2013 wurde über den Stern bekannt,[6][7] dass der Rapper Bushido und das Clan-Mitglied Arafat Abou-Chaker sich wechselseitig Generalvollmachten über ihr gesamtes Vermögen erteilt haben.[8] [9] Der Rapper Kay One war ebenfalls Mitglied des Clans, verließ diesen jedoch Anfang 2013. Seinen Angaben nach wurde er seitdem Ziel von Morddrohungen und steht unter Polizeischutz.[10]
Die Berliner Staatsanwaltschaft ordnet die Aktivitäten der männlichen Mitglieder der Organisierten Kriminalität zu. Mafiöse Strukturen seien „eindeutig vorhanden und gerichtlich festgestellt worden“. „Sie begehen Straftaten im Bereich der Gewaltkriminalität“.[2] Der Anwalt Stefan Conen verteidigt den Clan: „Die Neuköllner Abou-Chakers sind nie als Intensivtäter geführt worden, sie wurden nur intensiv verfolgt.“
1 Antwort
Avatar
02.12.13 18:09:12
Das liegt daran, dass die Deutschen dazu neigen lieber die eigenen Leute zur Strecke zu bringen. Das hat auch Napoleon schon sehr früh erkannt.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

(Napoleon)


...muss aber auch dazu sagen, dass solche Clans in Bayern schon im Keim erstickt würden, die hätten sozusagen nicht die geringste Chance. M.E. liegt es an der dortigen Hilflosigkeit und vielleicht auch Ängstlichkeit der verantwortlichen Kommunen, anders kann ich mir so eine Situation nicht vorstellen.
1 Antwort
Avatar
02.12.13 18:22:24
Mich wundert immer das die anderen "normalen" Libanesen nichts gegen diese Bande unternehmen. Es sind doch vor allem solche Clans und dieses überflüssige Getue von den ganzen Möchtegern Gangstern, die uns wütend machen. Es wird hier ein Sozialverhalten kopiert welches extrem schädigend ist für diese Volksgruppen. Das hat meiner Meinung auch absolut gar nichts mit Rassismuss zu tun, wenn man z.B. beim Autokauf oder Verkauf nichts mit denen zu tun haben möchte. Das ist eine natürliche Reaktion, die durch dieses spezielle Auftreten entstanden ist. Also warum greifen die Normalos nicht mal durch und ächten diese Subjekte anstatt denen in den Arsch zu kriechen ?
Avatar
02.12.13 18:41:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.962.976 von ibmisout am 02.12.13 17:55:58m April 2013 wurde über den Stern bekannt,[6][7] dass der Rapper Bushido und das Clan-Mitglied Arafat Abou-Chaker sich wechselseitig Generalvollmachten über ihr gesamtes Vermögen erteilt haben.

Nur Buschi hat seine Kohle dem Guru überschrieben. Die Bank gewinnt immer.:laugh:
Avatar
02.12.13 18:55:46
Besonders interesant ist die Verbindung Kynast Bushido/Abba-Kacker.
Kynast ihr Ehemann ist Rechtsanwalt und dient diesem Syndikat welches seine Frau vehöhnt.


>>Und dann dem blöde Claudia Roth,
dem fick isch voll und mach der tot
und abrunden werd isch dem Ganzen
mit .38er Löcher in dem ihr Hirn reinstanzen!

Und der Fotze aus der Uckermark
boah, hält sich voll krass für stark
der Alten muss isch echt was bieten<<
1 Antwort
Avatar
02.12.13 19:04:52
Ich stelle hiermit den Antrag den Namen "Abou-Chaker" auf "Abu Kacker" umzubenennen.
Avatar
02.12.13 23:08:04
Problem ist das meist Ausländer die hier eigentlich als Gast einreisen Straftaten begehen wo sie in eigenden Land inne Kiste landen.
Hier wird bei ertappten Diebstahl o. Körperverletzung die Personalieren
festgestellt u. dann sind sie auf freien Fuß.
Zivilcourage der der Deutschen ist eingeschränkt weil gerade die Libanesen brutal mit den Messer inne Hand auftreten.
Avatar
03.12.13 05:34:13
Lasst uns die Lösung des Problems abschaffen, anstatt das Problem!!Hurra die Gams-Untergang Teil 3.
Avatar
03.12.13 10:15:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.963.452 von ibmisout am 02.12.13 18:55:46wie bitte? der Ehemann von Renate Künast ist der Anwalt von Abou-Chaker?

hast du Belege dafür?
Avatar
03.12.13 10:18:17
man sollte aber auch nicht jeden Mist aus den Medien glauben. Die berühmte Familie Abou-Chaker ist in aller Munde und es werden alle möglichen Verbrechen unterstellt die man sich nur vorstellen kann. aber was da genau dran ist weiß niemand! ich gehe einfach mal davon aus, dass das meiste erstunken und erlogen ist.

ich glaube viel mehr, dass die Abou-Chaker-Familie im Gegensatz zu anderen arabischen Großfamilien ein kleiner Fisch ist, aber durch die Verbindung zu Busido sehr bekannt ist.
Avatar
03.12.13 10:27:14
Bedenklich ist viel eher dass es möglich ist dass sich solche Arabischen Großfamilien ungehindert breitmachen dürfen und vom Staat noch reichlich dabei unterstützt werden.

Angefangen hat alles als damals während des Libanon-Krieges. Mit Unterstützung des Westens hat Israel den Libanon überfallen und zerbomt. Die Folge war ein Flüchtlingsstrom in Richtung Westen und Deutschland.

Grüne Gutmenschen haben damals auch nach der Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen geschrien und somit ungehindert Flüchtlinge nach Deutschland gelassen. Dabei haben sich auch Kriminelle und Wirtschaftsflüchtlinge gemischt. Ganze Herrscharen und Großfamilien sind nach Deutschland gekommen, Kurden, Palästinenser und noch andere Stämme.

Um ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht zu bekommen haben sich diese "Flüchtlinge" einfach bei der Einreise ihre Ausweise vernichtet und sind somit als "Staatenlose" eingereist. Somit war eine spätere Abschiebung unmöglich und somit wurden diese Zeitgenossen einfach zu Deutschen Staatsbürgern. Daran ist aber allein die Politik schuld die dies zugelassen hat.
Avatar
03.12.13 10:38:52
In Berlin gibt es angeblich 25 Arabische Großfamilien mit 50-500 Mitglieder pro Familie. In Bremen gibt es den berüchtigten Miri-Clan mit bis zu 2.500 Mitgliedern.

Selbst wenn diese Zahlen übertrieben sind, zeigt es doch das unglaubliche Ausmaß der verbrecherischen Grünen-Gutmenschen-Politik.

Wie ist es möglich dass so große Familien hier einwandern und sich dann zu Clans zusammenschotten?

oder vllt. ist dies von unserer Politik od. unseren lieben Verbündeten ja so gewollt. So kann man ein Land von innen zersetzen und zerstören. Aber das klingt nach Verschwörung...
Avatar
03.12.13 10:43:25
Soweit so schlimm, aber genau dasselbe wiederholt sich doch gerade!

Flüchtlinge aus Syrien werden nun auf Druck der Gutmenschen nach Europa gelassen. Die Grünen fordern auch wieder Familiennachzug, und was das bedeutet wissen wir ja. Großfamilien lassen sich zu Hunderten in Deutschland nieder und schotten sich dann zusammen, alles geduldet und gewollt von unserer Politik.
Avatar
03.12.13 10:54:49
Angeblich leben diese Familien offiziell auch von Sozialleistungen die sich bei dieser Familienstärke im Millionenbereich bewegen. Inoffiziell wird Geld mit Kriminalität verdient. Hinzu kommen noch Unzählige Sozialarbeiter die sich um die Kinder dieser Leute kümmern.

hier mal einige Absurtditäten die angeblich Alltag geworden sind:

- trotz offensichtlicher Statussymbolen wie teuren Autos leben diese Araber von Sozialleistungen
- die Männer haben meist mehrere Frauen (bis zu 5) und diese haben wiederrum viele Kinder. Jede Frau bekommt nun Sozialleistungen und natürlich auch die Kinder
- Diese Kinder werden rundum von Jugendbetreuern betreut
- Kriminelle Familienmitglieder mit ellenlangen Vorstrafen bekommen meist nur Bewährungsstrafen, trotz Kapitalverbrechen (Körperverletzung, Raub, Vergewaltigung, etc.). Alles im Namen der Resozialisierung.
- Kriminelle mit bekannten Namen werden von der Polizei aus Angst teilweise gar nicht mehr kontrolliert
Avatar
03.12.13 10:58:05
All diese Missstände werden geduldet, allen voran von Grünen Gutmenschen! Anstatt mit äußerster Härte und einer Null-Tolernaz-Politik dagegen vorzugehen werden diese Missstände durch die Sozialpolitik und unseren Grünen unterstützt!

Bin gespannt in 10, 20 Jahren haben wir genau dieselbe Diskussion. Dann geht es um Arabische Großfamilien die damals (also jetzt!) nach Deutschland gekommen sind und sich eine Parallelwelt aufgebaut haben.
Avatar
03.12.13 11:17:22
Warum fordern die grünen Politiker das alles ? Weil die Parteien erkannt haben das dies ein wachsendes Wählerpotential ist. Wenn die linken dieses Potential nicht extrem fördern haben die keine Chance mehr gewählt zu werden. Ich schäme mich, denn ich habe mal rot grün gewählt.
Jetzt kann ich nur noch kotzen wenn ich Gabriel, Kynast und Co sehe/höre.
Avatar
03.12.13 11:31:37
Warum fordern die grünen Politiker das alles?

weil diese Grünen und andere Gutmenschen einer falschen und menschenverachtenden Ideologie hinterherlaufen. Diese Ideologie tarnt sich mit so schönen Worten Gleichheit, Menschenrechten und Liberalität. Die Grünen sagen dass alle Menschen gleich und gut sind und falls nicht, ist nur das Umfeld schuld!

Nicht das ich was gegen Menschenrechte und Gleichheit hätte, aber es gibt nun mal kulturelle Unterschiede und wenn man diese nicht sieht, sind solche Auswüchse nur die logische Folge davon.

Letztlich haben wir hier ein kulturelles Problem. Die lasche Gutmenschenpolitik kann evtl. bei zivilisierten Westeuropäern Früchte tragen, aber nicht bei mittelalterlichen Arabern und Schwarzafrikanern.

Nur mit äußerster Härte könnten man die Kriminalität, die von diesen Arabischen Großfamilien ausgeht, eindämmen.

ABER, was geschieht stattdessen? -Mit studierten Sozialarbeiter und Millionen-Sozialleisten versucht man diese Familien ruhig zu stellen. Anstatt Gefängnis oder Abschiebung gibt es Resozialisierungsprogramme.
Avatar
03.12.13 11:35:44
Die Problem ist auch die Größe der Familien. Dadurch können sie ungehindert Macht ausüben und die Kommunal- und Landespolitik geht auch noch darauf ein.

Die Gefahr ist, dass sich diese Familien durch eine sehr hohe Geburtenrate immens vergrößern und auch jetzt durch den Syrien-Krieg wird sich das Problem weiter verschärfen.

Es ist anzunehmen dass erneut Großfamilien einwandern mit all den bekannten Folgen.
Avatar
03.12.13 12:55:40
sehr interessant der bericht im Stern zu diesem clan.
was mich besonders aufregt, ist die Verbindung des ehemanns der Renate Künast zu diesem Milieu. wenn man bedenkt, dass Renate künast mal berliner Bürgermeisterin werden wollte?
da weis man schon gleich, welche Gesinnung bei dieser frau vorherscht.
Avatar
03.12.13 13:06:45
Kann mal bitte jemand das mit Renate Künast bestätigen? ist ihr Ehemann wirklich Anwalt dieser Araber???
Avatar
03.12.13 14:09:08
Hier ist wieder mal der RECHTS Staat ausgebrochen. Das gleiche Gewinsel wie die Nazi Parolen und Propaganda von damals.
Heute sind zur Abwechslung mal die Araber dran!
1 Antwort
Avatar
03.12.13 16:14:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.968.814 von clandestinos am 03.12.13 14:09:08@clandestinos,

dann lese mal den Stern Artikel. Findest Du das der Stern im allgemeinen rechts ist ?

Aber Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich lebe in einem Rechtsstaat und möchte das es so bleibt. Für uns Ureinwohner sollten die gleiche Rechte gelten wie für die Ben Kackers dieser Welt.

Wenn Mitbürger wie Du sofort die Nazikarte ziehen, egal ob die Kritik gegen diese Clans berechtigt ist, dann treibst Du damit Menschen in die Hände der
NPD. Wir dürfen doch wohl auf diese Missstände aufmerksam machen, oder ?

Übrigens, wenn Du mit Rechts, NAZI meinst, dann solltest Du Dich mal mit einer
libanesischen Familie über Israel unterhalten. Dann weißt Du was rechts ist!
Avatar
03.12.13 17:08:29
Bleibt ganz ruhig. Die großen Parteien machen es vor. Die ersten machen's bloß nach.
Man, man, man. Als ob wir keine echten Sorgen hätten. Lasst euch schön weiter von den Medien mit derlei Kindertheater ablenken.
Nicht vergessen heute Abend dann noch Frauentausch und Schwiegertochter gesucht zu schauen. ;)
Avatar
03.12.13 17:09:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.963.104 von buchi1971 am 02.12.13 18:09:12Adolf H., offenbar ein geschickter Psychologe, gab den Deutschen gemeinsame Feinde und einte sie so.
Immerhin: Es ist (heute) leichter, schwarze Schafe unter den eigenen Landsleuten zu eliminieren als unter anderen. :(
Avatar
05.12.13 11:04:31
ja ja immer das gleiche. Die Nazikeule als Totschlagargument...
1 Antwort
Avatar
05.12.13 13:19:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.984.426 von Oligarch86 am 05.12.13 11:04:31Ich finde den in Erwägung gezogenen Entzug der Fahrerlaubnis für Schläger (egal welcher Herkunft) GUT ! :)
Avatar
05.12.13 13:41:40
ja eine super Idee…:laugh: dann frag mal wie viele dieser kriminellen "Jugendlichen" überhaupt einen Führerschein haben?

- Dieser Führerscheinentzug greift für dieses Gesindel doch überhaupt nicht, da die gar keinen Führerschein haben! Das greift vllt. bei irgendwelchen Bio-Deutschen die mal mit einem Joint erwischt wurden...

Aber die anderen hochkriminellen "Jugendlichen" lachen sich über sowas doch nur kaputt. Das ist wie diese ganzen anderen Resozialisierungsmaßnahmen die total harmlos und lächerlich sind. Oder fändest du es gut wenn Totschläger dann nur ein Führerschein-Verbot bekommen???

Härteste Strafen müssen her! z.B. könnte man diese 2 Jahre Bewährung für bestimmte Gruppen "Jugendlicher" sofort streichen. Die müssen sofort in den Knast und nicht von irgendwelchen Sozi-Spinnern betreut werden!
Avatar
05.12.13 13:46:22
Da hast du nicht unrecht.
Aber Härte mit Härte zu bestrafen, macht die Betroffenen nur noch härter.
Ich bin für Arbeitsdienst. Da können sie ihre Kräfte auspowern, und es ist auch noch nützlich. Man könnte sie als Standfahrradstrampler zur Energieerzeugung einsetzen. :)
1 Antwort
Avatar
05.12.13 14:54:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.985.902 von Prinzessin-auf-der-Erbse am 05.12.13 13:46:22Ich bin für Kollektivstrafen.Wenn z.B in einer Familie ein 13, 14 jähriger was klaut, dann sollte der Familie das Kindergeld für den Monat entzogen werden. Bei Wiederholung dann für alle Kinder dieser Familie. Zeitraum liegt dann im Interesse des Richters und kann ggfs. verkürzt werden wenn die Leistungen in der Schule einen positiven Trend haben
Avatar
05.12.13 16:47:22
nunja, für Sippenhaft bin ich ehrlich gesagt nicht!

Aber dieses Fahrverbot zeigt eigentlich nur wie weit die Politik und die Justiz von der Realität entfernt ist. Eigentlich ist das ja eine gute Idee, sozusagen eine unkonventionelle Strafe, aber bei diesen "Jugendlichen" bringt das überhaupt nichts weil
1) die wenigsten einen Führerschein haben
2) sie sich über sowas kaputt lachen

Man hat den Eindruck dass sie dass Problem mit Arabischen Kriminellen entweder unterschätzt oder es noch nicht wahrgenommen hat. Oder aber man weiß Bescheid möchte aber nichts dagegen unternehmen weil es so gewollt ist. Das ist Rot-Grüne Politik! Deutschland von innen heraus zu zerstören!
Avatar
05.12.13 17:04:06
Ich glaube wenn der türkische, libanesische Familienvorstand auf den Tisch haut und seinen Jungs erklärt das deren Verhalten schlecht für die Familie ist, dann hilft das mehr als wenn ein Richter denen in das Gewissen redet.
Avatar
05.12.13 17:10:04
Dann ist es aber schon passiert ...
Bei solchem Vorgehen würde manch ein Geschädigter sich zur Selbstjustiz genötigt sehen (ist im Islam ja erlaubt).
Da kann man dann als völlig Unbeteiligter plötzlich zwischen die Fronten geraten.
Und wenn ein Kind der Familie Ösemmel eines der Familie Abd-el-Quad auf dem Schulhof sieht, gibt's schon wieder Prügel ... nein danke.
Avatar
05.12.13 17:39:58
Liebe Prinzessin,
ich sagte ja innerhalb der Familie. Wenn der Vater den Sohn übers Knie legt weil er wieder mal Mist gebaut hat, ist das für mich in Ordnung.
Avatar
05.12.13 19:35:50
nein, genau das ist ja das Problem.

Selbstjustiz kann und darf es bei uns nicht geben!

aber genau das passiert. irgendwelche Islam-Richter urteilen und hebeln so unser Rechtssystem aus. - Unglaublich ist aber dass dies von unseren Grünen Gutmenschen auch noch befürwortet wird!

Schande!!!
3 Antworten
Avatar
21.01.15 22:55:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.989.444 von Oligarch86 am 05.12.13 19:35:50Bushido, Abou-Chaker-Clan und Hells Angels schließen Bündnis mit weitreichenden Folgen für Unterwelt
(2010sdafrika-Redaktion)
https://2010sdafrika.wordpress.com/tag/abou-chaker-clan/

Spätestens seit der Veröffentlichung des Videos zum Song „Mitten in der Nacht“, in welchem unter anderem der mittlerweile angeklagte Berliner Hells Angels-Boss Kadir Padir und dessen untergetauchter Stellvertreter Ibrahim K. zu sehen sind, spekulieren Kripo und Medien über eine Verbindung zwischen Bushido und den Rockern. Die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ hat nun einen anonymen Hinweis erhalten, wonach in der Unterwelt ein weitreichendes Bündnis entstanden ist. Ein Insider bestätigt dies.
2 Antworten
Avatar
22.09.16 09:59:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.843.914 von ibmisout am 21.01.15 22:55:27Ehemalige Flüchtlinge. Das lasche Verhalten unserer Gesellschaft gegenüber diesen ehemaligen Flüchtlinge hat bei mir maßgeblich dazu beigetragen, das ich Flüchtlinge aus dieser Region ablehne.
Unsere rot/grüne Wattebällchen Politik ist eher schlimmer geworden. Hat sie doch mittlerweile auch die CDU infiziert.

1 Antwort
Avatar
22.09.16 10:00:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.325.381 von ibmisout am 22.09.16 09:59:24https://youtu.be/fsux99KC5vU?t=659
Avatar
28.09.16 23:46:03
Ist euch schon mal aufgefallen,
daß in letzter Zeit in den Medien immer mehr von "Rockerbanden" gefaselt wird,
wenn es um Schwerkriminalität geht?
Unter "Rocker" stellt der Dumm-Michel sich nämlich so einen fetten und
vor allem einheimischen Hellsangel o.ä. vor.
Daß die Rocker sehr oft Namen aus gewissen Kultkreisen haben,
geht ganz zufällig unter.
;)
1 Antwort
Avatar
07.10.16 22:32:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.370.360 von borazon am 28.09.16 23:46:03Ja, in Bremen sind die Libanesen des Miri Clans jetzt mit dicken HArleys unterwegs und haben ihren eigenen Rockerclub gegründet. Nichtmal die "Hells Angels" oder "Banditos" trauen sich gegenzuhalten.
Die Polizei und Politik ebenfalls nicht.
http://www.focus.de/regional/bremen/miri-clan-in-bremen-und-…

Wenn man jetzt Abschaum sagen würde, wäre das diskriminierend, oder wäre das in diesem Zusammenhang erlaubt?
Avatar
19.10.16 18:59:40
Ein guter Beitrag zum Thema wie verfälsche ich eine Kriminalitätsstatistik:


....

Welche Aussagekraft die vergleichsweise oft noch verharmlosenden Statistiken zur Ausländerkriminalität haben, zeigt der Umgang mit den Anzeigen aus der Kölner Silvesternacht 2015. Von den weit über 500 Anzeigen gingen gerade mal 17 (!) in die offizielle Polizeibilanz ein, und zwar in den Monaten April und Juni.

Auf Nachfrage der CDU-Politikerin Ina Scharrenbach, wie es zu so einer „Bereinigung“ der Statistik kommen konnte, erklärte NRW-Innenmister Ralf Jäger:

„Dies ist bei zunächst hohem Ermittlungsaufwand insoweit nicht immer auch der Monat, in dem die Tat begangen wurde“

und weiter:

„Bei der überwiegenden Anzahl der Taten der Silvesternacht in Köln handelte es sich strafrechtlich um Taschendiebstähle und Beleidigungen auf sexueller Grundlage“
.


http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/politisch-korrekt-f…
1 Antwort
Avatar
31.10.16 16:23:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.510.394 von ibmisout am 19.10.16 18:59:40Hört Euch mal an was der Rainer Wendt von der Polizeigesellschaft zu sagen hat:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article158572890/Sie…

Das Volk will es, da bin ich mir sicher. Aber warum kriecht Tot Grün diesen Leuten so in den Arsch?
Avatar
13.12.16 21:50:04
NRW immer mehr NOGO Areas



Kriminalhauptkommissar Ralf Feldmann erinnert sich noch gut an das Gespräch, das wie eine indirekte Kriegserklärung klang. Drei Vertreter der kurdisch-libanesischen Community saßen am 29. Juli vergangenen Jahres im Büro des Leiters der Polizeiwache Gelsenkirchen-Süd und diskutierten mit Feldmann über Konflikte mit renitentem Nachwuchs.

Irgendwann wurde die Atmosphäre angespannter, und Feldmann bekam sinngemäß zu hören: „Die Polizei würde den Kampf mit uns nicht gewinnen, weil wir zu viele sind. Das würde auch für ganz Gelsenkirchen gelten, wenn wir wollten.“ Der Wachleiter verstand das als verkappte Drohung und entgegnete den Gästen, dass man ihre „Geschäfte“ stören werde. Feldmann verfasste einen internen Lagebericht, in dem er nicht nur dieses brisante Gespräch, sondern eine „besorgniserregende Entwicklung“ im Gelsenkirchener Süden beschrieb.

Feldmann erzählte kürzlich von diesem denkwürdigen Treffen als Zeuge im Untersuchungsausschuss zur Silvesternacht 2015 Köln. Die Parlamentarier im Landtag Nordrhein-Westfalen beschäftigen sich mit den Fehlern von Polizei und Landesregierung bei den Übergriffen zur Jahreswende in der Domstadt, geh.........................

https://www.welt.de/politik/deutschland/article160263451/Die…


Berlin Abu Chaker-Clan Warum lassen wir uns sowas gefallen ?