checkAd

    „Ein Meer von Lügen“: Nikola: schlimmer als Wirecard? – weder eigene Technologie noch Umsätze? - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum

    eröffnet am 15.09.20 15:12:36 von
    neuester Beitrag 26.09.20 21:28:30 von
    Beiträge: 57
    ID: 1.331.032
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 5.391
    Aktive User: 0

    ISIN: US6541103031 · WKN: A40GAE · Symbol: NKLA
    9,7600
     
    USD
    -2,30 %
    -0,2300 USD
    Letzter Kurs 12.07.24 Nasdaq

    Werte aus der Branche Fahrzeugindustrie

    WertpapierKursPerf. %
    48,33+30,87
    4,6800+26,49
    2,3700+17,33
    0,7000+16,67
    1,3100+12,93
    WertpapierKursPerf. %
    3,1000-8,82
    2,0900-9,91
    0,8700-12,12
    2,2600-12,74
    3,6400-14,35

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 15.09.20 15:12:36
      Beitrag Nr. 1 ()
      Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "„Ein Meer von Lügen“: Nikola: schlimmer als Wirecard? – weder eigene Technologie noch Umsätze?" vom Autor wallstreet:online Zentralredaktion

      Die Aktie des Elektro-LKW-Bauers Nikola ist wegen der von Hindenburg Research erhobenen schweren Betrugsvorwürfen weiterhin unter Druck. Ein weiterer bekannter Short Seller, Citron Research, bestätigt den Betrugsverdacht und springt Hindenburg …

      Lesen Sie den ganzen Artikel: „Ein Meer von Lügen“: Nikola: schlimmer als Wirecard? – weder eigene Technologie noch Umsätze?
      Avatar
      schrieb am 15.09.20 15:12:36
      Beitrag Nr. 2 ()
      Au weia - gerade erst mit Wirecard hereingefallen, und jetzt mit Nikola? Das ich doch nach der Empfehlung in einem renommierten Börsenbrief gekauft hatte...
      Nikola Corporation | 27,70 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 15.09.20 15:15:53
      Beitrag Nr. 3 ()
      Wer hier investiert ist aber auch selber schuld...
      Nikola Corporation | 28,10 €
      Avatar
      schrieb am 15.09.20 18:50:02
      Beitrag Nr. 4 ()
      Man soll keinem Börsenbrief glauben, man soll selbst entscheiden - und selbst die Konsequenzen tragen ;)
      Nikola Corporation | 34,16 $
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 09:34:25
      Beitrag Nr. 5 ()
      Was auch immer Nikola treibt oder halt nicht.
      Ein Vergleich mit der mafiösen Wirecard Bande ist nicht statthaft.
      Nikola Corporation | 25,30 €
      1 Antwort

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1900EUR +2,15 %
      Ist das die Monster-Rallye in den Kinderschuhen? mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 09:44:49
      Beitrag Nr. 6 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.093.656 von Roberto99 am 16.09.20 09:34:25
      Zitat von Roberto99: Was auch immer Nikola treibt oder halt nicht.
      Ein Vergleich mit der mafiösen Wirecard Bande ist nicht statthaft.


      kennst du trevor wohl persönlich???😉
      Nikola Corporation | 25,50 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 09:45:38
      Beitrag Nr. 7 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.085.706 von solstice am 15.09.20 15:12:36
      Zitat von solstice: Au weia - gerade erst mit Wirecard hereingefallen, und jetzt mit Nikola? Das ich doch nach der Empfehlung in einem renommierten Börsenbrief gekauft hatte...


      renommierte börsenbriefe gibt es nur im Märchen
      Nikola Corporation | 25,60 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 10:04:27
      Beitrag Nr. 8 ()
      Der Autor schreibt "schlimmer als Wirecard" ..und bleibt einen Vergleich mit Wirecard und das Ergebnis des Vergleichs schuldig. Wie kommt man zu dem Schluss "schlimmer als"?

      Dafür einen Daumen runter.
      Nikola Corporation | 25,70 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 10:20:17
      Beitrag Nr. 9 ()
      Ich habe mir die Vorwürfe auf Hindenburgh Research durchgelesen und mit den Richtigstellungen und auch früheren Meldungen von Nikola verglichen.

      Hindenburgh stützt seine These ja darauf das Nikola über keine Fahrzeug verfügt die selbst produziert wurden sondern in denen Teile anderer Hersteller verbaut wurde. Zudem verfüge Nikola über keinen funktionierenden Wasserstoff Antrieb.

      Da ist beides m.E. nach grundlegend falsch. Ein Problem bei dieser ganzen Thematik ist eindeutig der Schutz der Betriebsgeheimnisse von Nikola. Das Unternehmen müsste seine "Secrets" offenlegen um alle Anschuldigungen zu entkräften. Genau das ist vermutlich die Intention bei Hidenburgh weil sie wissen das Nikola das nicht tun kann. Jeder Hersteller ist scharf darauf genau diese Lösungsansätze in die eignen Hände zu bekommen.

      In Ulm steht bei Iveco ein Batteriebetriebener Nikola Semi Truck der bereits seit Ende 2019 Testfahrten absolviert. Hier sind alle antriebsrelavanten Komponenten verplombt!
      Was man auch auf diversen Bildern sieht.



      Der Nikola Full Cell Truck in den USA wird mit Wasserstoff betankt was man in diversen Interviews, Videos und Bildern sieht.



      Dieser frisch betankte Truck fährt selbstständig.





      Der Imageschaden ist durch die Behauptungen erstmal da, ja. Aber und das ist das viel wichtiger. Keiner der Partner wird sich davon beeindrucken lassen. Vielleicht halbieren sich die Kurse auf dem Niveau noch einmal, aber über kurz oder lang wird es nach oben gehen.

      Und wer sich die Bilder im Detail anschaut wird sowieso erkennen das die Qualität der Prototypen um Lichtjahre von Tesla entfernt besser ist. Da passen sogar die Spaltmaße. ;)

      Viel Erfolg weiterhin.
      Nikola Corporation | 25,70 €
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 10:31:53
      Beitrag Nr. 10 ()
      Viele Infos, Erklärungen (aus dem Nel-Forum bei Ariva)
      Nikola's (NKLA) CEO Mark Russell Presents at Morgan Stanley 8th Annual Virtual Laguna Conference (Transcript) Nikola's (NKLA) CEO Mark Russell Presents at Morgan Stanley …
      Nikola Corporation | 25,60 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 10:32:03
      Beitrag Nr. 11 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.094.367 von Alokin am 16.09.20 10:20:17Danke für deinen sinnvollen Beitrag ! Mach bitte weiter so
      Nikola Corporation | 25,60 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 10:33:51
      Beitrag Nr. 12 ()
      Kaufen wenn Kanonen donnern..
      Hindenburg hat die Kanone schon mal aufgestellt.
      Jetzt auf die Kugeln warten die nochvkommen und dann vielleicht im 10er Bereich kaufen...wenn es soweit runter geht...
      Nikola Corporation | 25,70 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 10:36:28
      Beitrag Nr. 13 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.094.367 von Alokin am 16.09.20 10:20:17gut getroffen in kurzfassung...:)
      danke
      😇
      Nikola Corporation | 25,80 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 10:53:12
      Beitrag Nr. 14 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.094.367 von Alokin am 16.09.20 10:20:17Perfekt dein Artikel!!!

      Auf die Betriebsspionage hatte ich auch schonmal hingewiesen, aber die Leute interessiert das leider nicht!
      Aber genau wie du es in Text und Bild geschrieben hast, ist es korrekt!

      Wir warten einfach mal ab!
      Nikola Corporation | 25,60 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 11:02:52
      Beitrag Nr. 15 ()
      Ich bin zwar nicht in der Autobranche beheimatet, jedoch halte ich es für völlig normal, dass sich in unserer globalisierten Welt in einem PKW/LKW ein sehr hoher Anteil von Komponenten befindet, die nicht vom montierenden Autohersteller stammen. Nach meinem Verständnis ist ein Autohersteller in erster Linie ein "Montierer" und "Projektierer" von Systemkomponenten, die er in der Zuliefererindustrie einkauft.

      Im Falle von Nikola ist das z.B. der gesamte Antriebsstrang, der von Bosch geliefert wird. Oder die Batteriezellen, die jetzt anscheinend von GM geliefert werden usw..

      Das Fahrzeugdesign und einige Alleinstellungsmerkmale sind natürlich auch wichtige Eigenentwicklungen. Wie z.B. ein eigenes Betriebssystem für die Fahrzeugelektronik bei VW. Was genau nun tatsächlich von Nikola entwickelt wurde, ist mir allerdings auch nicht klar.

      Wenn da nichts ist, dann sehe ich auch für Nikola sehr schwarz. Denn ohne eigene Entwicklungen wäre es lediglich ein Projekt und Nikola wäre lediglich eine Firma, die fürs Projektmanagement zuständig ist.

      Mich würde jedenfalls interessieren, welche Eigenentwicklungen es von Nikola gibt ?
      Vielleicht weis ja jemand etwas ?
      Nikola Corporation | 25,50 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 11:09:51
      Beitrag Nr. 16 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.095.051 von UdiliusMaximus am 16.09.20 11:02:52
      Zitat von UdiliusMaximus: .. Was genau nun tatsächlich von Nikola entwickelt wurde, ist mir allerdings auch nicht klar.

      Wenn da nichts ist, dann sehe ich auch für Nikola sehr schwarz. Denn ohne eigene Entwicklungen wäre es lediglich ein Projekt und Nikola wäre lediglich eine Firma, die fürs Projektmanagement zuständig ist.

      Mich würde jedenfalls interessieren, welche Eigenentwicklungen es von Nikola gibt ?
      Vielleicht weis ja jemand etwas ?


      Hierzu nochmal mein Hinweis auf dieses Interview - da steht´s geschrieben (sorry, der Link in meinem letzten Beitrag funktioniert nicht)!
      https://seekingalpha.com/article/4374531-nikolas-nkla-ceo-ma…
      Nikola Corporation | 25,50 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 11:29:37
      Beitrag Nr. 17 ()
      Ich kann die Aufregung nicht nachvollziehen. Kein Hersteller baut alles Komponenten von Scratch in Eigenfertigung bei einem Auto. Das ist logistisch und qualitativ weder ökonomisch noch lohnt es sich alles Inhaus selbst zu machen.

      Nikola wird die LKW später selbst fertigen. Selbst bedeutet wie bei allen anderen auch den Zusammenbau der Komponenten, die Fertigung des Chasis so wie die Entwicklung und Pflege der Software.

      Die Joint Ventures mit großen Herstellern der Komponenten die Nikola entwickeln lässt machen Nikola aus.

      Das sind Bosch, CNH, Power Cell, GM, Iveco und einige Zulieferer für Exterieur und Interieur. Dazu noch Hersteller für die Computer, Felgen und Reifen.

      Auf allen Komponenten wird dann Nikola als Logo stehen. So wie bei VW, Tesla und anderen auch. Bei Apple kommt ja auch keiner auf die Idee zu Hinterfragen wo die Einzelteile gedruckt, gepresst und gelötet werden.
      Nikola Corporation | 25,30 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 11:42:34
      Beitrag Nr. 18 ()
      Vom Scheibenwischer über die Stoßdämpfer und Räder bis zum Sitzbezug und dem Infotainmentsystem - fast Dreiviertel einer Mercedes E-Klasse, eines Audi A4 oder eines Ford Fiesta kommen nicht aus dem Werk des Herstellers selbst. "Die meisten Automarken konzentrieren sich auf ihre Kernkompetenzen, und das sind die Entwicklung, die Montage und der Vertrieb eines Wagens", sagt Dannenberg. "Einzelne Komponenten beziehen sie dagegen in der Regel von externen Unternehmen, weil eine Eigenproduktion sich nicht lohnen würde."

      https://www.spiegel.de/auto/aktuell/zulieferer-die-heimliche…

      Hier mal der ID-3 von VW. Baut das alle VW? Nein. Ist es noch ein VW - ja.

      Nikola Corporation | 25,50 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 11:44:05
      Beitrag Nr. 19 ()
      Und das wirft man Nikola vor? Das ist lächerlich. Die Frage ist doch wem nützt die Kampagne? Und das sind die Konkurrenten. Nikola wird 2021 am Markt einschlagen wie eine Bombe. Und davor haben viele Angst.
      Nikola Corporation | 25,70 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 13:06:28
      Beitrag Nr. 20 ()
      Alokin, du Witzbold: Für 2021 ist doch nicht einmal was geplant, was im Markt einschlagen könnte.
      Nikola Corporation | 26,10 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 14:01:36
      Beitrag Nr. 21 ()
      Vielen Dank für den Link mit dem Interview von Mr. Russel,

      in der Tat beantwortet das die meisten Fragen hier im Forum.

      Die für mich wichtigste Info aus diesem Interview ist, dass die Investoren Bosch & GM eigene Sitze im Vorstand haben. Es fällt mir schwer zu glauben, dass die von einem Betrug nichts mitkriegen oder keine Fragen stellen. Stattdessen stellen sie sich hinter Nikola.

      Das der Chairman Trevor Milton manchmal unvorsichtige Angaben macht ist aus meiner Sicht normal, weil er als Vertriebsmann und Marketing-Beauftragter von Nikola auch Emotionen verkauft. Das war/ist bei Steve Jobs & Elon Musk nicht anders.

      Ich habe in der Softwareentwicklung gearbeitet und habe mich oft darüber gewundert, dass es bereits Prospekte und Demotermine gab, obwohl das Produkt oder die neue Funktion noch gar nicht vorhanden war. Da waren wir wohl alle Betrüger ? :-) nein, weil am Ende das Produkt in letzter Sekunde wie geplant vorhanden war :-)
      Nikola Corporation | 26,00 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 14:12:40
      Beitrag Nr. 22 ()
      Handelsblatt: Daimler-Truck-Chef Daum: „Die Brennstoffzelle wird bei Trucks zum Mainstream“ - https://hbapp.handelsblatt.com/cmsid/26190916.html

      Und dann fühle ich mich doch bestätigt mit diesem invest
      Nikola Corporation | 26,10 €
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 16:17:02
      Beitrag Nr. 24 ()
      Die Shorties könnten in Bedrängnis kommen - es überwiegt die positive Stimmung .. letztlich zahlt sich der ganze Aufwand von Hindenburg wohl für uns Longies aus.
      Nikola Corporation | 32,37 $
      Avatar
      schrieb am 16.09.20 16:37:38
      Beitrag Nr. 25 ()
      Der Kurs steigt und auf einmal ist es ruhig hier. Habe mich schon gewundert warum man hier schreibt wenn man angeblich Nikola so schlecht findet. Hoffe es haben nicht alle verkauft und den Bären das Feld überlassen. Nur weil ein großer Bär mal gepupst hat.
      Nikola Corporation | 33,82 $
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 09:40:02
      Beitrag Nr. 26 ()
      Das der Kurs hierzulande aktuell unter dem after hours Kurs liegt, ist evtl. mit dem Artikel im Aktionär begründet - da wird empfohlen Nikola zum Verkauf zu stellen wenn man deren Abstauberlimit von 35 € gefolgt ist.
      Im Focus (https://www.focus.de/finanzen/boerse/die-vorwuerfe-im-check-…) ist auch ein Artikel - da lassen sie Maydorn zu Wort kommen ... also der ist alles andere als neutral (AntiH2 und schon immer antiNikola) :(
      Nikola Corporation | 27,80 €
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 12:00:39
      Beitrag Nr. 27 ()
      Jim Cramer zeigt sich unbeeindruckt von der Hindenburg Attacke gegen Nikola.

      https://www.thestreet.com/investing/nikola-attacks-opportuni…

      Die SEC ermittelt nun auch gegen Hindenburg Research wegen Marktmanipulation und Geschäftsschädigung. Sollten sich diese erhärten wird Nikola wohl auf Schadensersatz klagen ebenso wie tausende Aktionäre. Keine Ahnung warum sich diese Firma auf so etwas eingelassen hat. Das ist doch Harakiri.

      Naja, vielleicht liegt das auch am Firmenname. Die Hindenburg endete ja auch in einem katastrophalen Disaster.
      Nikola Corporation | 28,70 €
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 12:13:16
      Beitrag Nr. 28 ()
      Das große Problem ist doch das die Batteriefraktion durch die Tesla Performance jegliche objektivität verloren hat. Tesla macht seit Beginn nur Verlust und wächst auf einem Meer aus Schulden. Diese Schulden wiederum zwingen die Beteiligten unbedingt zu einem Erfolg mit Tesla. Selbst wenn Tesla noch 10 Gigafabriken baut und Autos produziert. Tesla als Automarke wird immer einen Nischenhersteller bleiben. Langfristig wird sich Wasserstoff durchsetzen. Auch weil die Politik Wasserstoff als primäre Energiequelle favorisiert. Wenn man sich allein den Projektetat der Wasserstoffforschung ansieht weis man wo die Reise hingeht. Solarzellen die direkt Wasserstoff produzieren sind im Moment bei 18% Ausbeute. Erste Zellen schaffen bereits 20%. Ab 15% ist die Wirtschaftlichkeit bereits gegeben. Grüner Wasserstoff ist damit bereits Wirklichkeit.

      Nur als Ausblick. In den kommenden Jahren werden rund 15.000 Windkraftanlagen in Deutschland wieder rückgebaut weil die Förderung ausgelaufen ist und die ihren Strom nicht mehr einspeisen dürfen. Alternativ könnten die noch ihren Strom für 1 - 1,5 Cent pro Kw/h an der Strombörse verkaufen. Das rechnet sich aber bei den alten Anlagen nicht mehr weil die Wartungskosten dann deutlich über dem Ertrag liegen.

      Die nächste Förderungswelle wird neben Eigenverbrauch PV dann die Wasserstoff Solaranlagen betreffen. Also Solaranlagen die Wasserstoff produzieren. In wenigen Jahren werden wir soviel Wasserstoff produzieren das Strom dann deutlich teurer wird. Damit ist dann das Thema Batterieauto auch gegessen. Alles nachzulesen in der Wasserstoff Strategie der EU.

      Schaut euch auf Arte die Beiträge zum Wasserstoff an das ist sehr objektiv.
      Nikola Corporation | 27,80 €
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 12:18:07
      Beitrag Nr. 29 ()
      Ab nächstes Jahr wird IVECO in Ulm Nikola Tre Lkw bauen und ausliefern. Der Zeitplan steht und ich habe keinen Zweifel das diese kurz und mittelstrecken LKW ein riesen Erfolg werden.
      Nikola Corporation | 27,60 €
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 12:24:44
      Beitrag Nr. 30 ()
      Brennstoffzellen betriebene LKW haben zudem noch einen riesen Vorteil. Die Abwärme aus der Zelle kann über Wärmepumpen direkt zusätzliche elektrische Energie verwandelt werden um damit z.B. große Kühlanhänger zu betreiben ohne zusätzliche Kosten oder Reichweitenreduzierung. Für die Transportunternehmen ist das ein Segen. Wenn die dann auch noch kostenlos Wasserstoff Tanken können dann müsste man mir schon triftige Gründe nennen warum auch nur ein Unternehmen keine Wasserstoff LKW kaufen sollte?
      Nikola Corporation | 27,90 €
      4 Antworten
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 12:50:15
      Beitrag Nr. 31 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.109.439 von Alokin am 17.09.20 12:24:44
      Zitat von Alokin: ... Die Abwärme aus der Zelle kann über Wärmepumpen direkt zusätzliche elektrische Energie verwandelt werden ...
      Äh ... wie soll das gehen??
      Nikola Corporation | 27,80 €
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 13:03:04
      Beitrag Nr. 32 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.109.730 von Knorre73 am 17.09.20 12:50:15So in der Waschmaschine oder bei der Wärmepumpe zu Hause auch. Der Motor führt die Abwärme über Lüfter im Moment nach Außen. Würde man statt dessen eine WP anstrahlen würde diese die Wärme in Strom verwandelt und kalte Luft abgeben. Aus dem LKW käme dann keine heiße Luft sondern nur warme. Im Moment sind es ja zwischen 40 und 60° Abwärme. Für eine WP wäre das super Effizient.
      Nikola Corporation | 28,00 €
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 13:12:50
      Beitrag Nr. 33 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.109.862 von Alokin am 17.09.20 13:03:04Nö - das ist nicht richtig, aber hier nicht das Thema. Wärmepumpen heben mittels Strom das Temperaturniveau (Kühlen oder Heizen - je nach Nutzung). Aus niedrigen Temperaturniveaus (80 - 100 °) Elektrizität zu erzeugen ist aufwendig und unrentabel bei kleinen Mengen.
      Nikola Corporation | 27,60 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 13:18:49
      Beitrag Nr. 34 ()
      Wann ist realistisch mit ersten Ergebnissen der Ermittlungen der SEC zu rechnen?
      Nikola Corporation | 27,70 €
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 13:21:26
      Beitrag Nr. 35 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.109.952 von Knorre73 am 17.09.20 13:12:50
      Zitat von Knorre73: Nö - das ist nicht richtig, aber hier nicht das Thema. Wärmepumpen heben mittels Strom das Temperaturniveau (Kühlen oder Heizen - je nach Nutzung). Aus niedrigen Temperaturniveaus (80 - 100 °) Elektrizität zu erzeugen ist aufwendig und unrentabel bei kleinen Mengen.


      Danke für die Aufklärung.
      Nikola Corporation | 27,70 €
      Avatar
      schrieb am 17.09.20 19:21:15
      Beitrag Nr. 36 ()
      "Turbodyne Reloaded"?

      Wer erinnert sich noch an die Firma Turbodyne, die auch immer ganz kurz davor stand, ihren Wundermotor zu verkaufen und in Serie gehen zu lassen?

      https://www.wallstreet-online.de/aktien/turbodyne-technologi…
      Nikola Corporation | 33,17 $
      Avatar
      schrieb am 18.09.20 12:41:05
      Beitrag Nr. 37 ()
      Bin erstmal raus aus Nikola. Mir wird die Sache langsam zu undurchsichtig. Da kommt zu wenig von Nikola selbst. Ich habe auf Twitter verzweifelt mal auf irgendein Lebenszeichen von Milton gehofft. Nix zu sagen kann ja Sinn machen, aber so langsam scheint sich jeder an der Wallstreet auf Nikola einzuschießen. Wenn sich das aufklärt und ich 50% Plus verpasse auch gut. Dann ist immer noch genug Luft um wieder einzusteigen. Ich halte mein Pulver erstmal trocken. September und Oktober ist eh kein guter Monat. Sorry das ich mich ausklinke.
      Nikola Corporation | 28,60 €
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 18.09.20 12:52:23
      Beitrag Nr. 38 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.121.232 von Alokin am 18.09.20 12:41:05
      Zitat von Alokin: Bin erstmal raus aus Nikola. Mir wird die Sache langsam zu undurchsichtig. Da kommt zu wenig von Nikola selbst. Ich habe auf Twitter verzweifelt mal auf irgendein Lebenszeichen von Milton gehofft. Nix zu sagen kann ja Sinn machen, aber so langsam scheint sich jeder an der Wallstreet auf Nikola einzuschießen. Wenn sich das aufklärt und ich 50% Plus verpasse auch gut. Dann ist immer noch genug Luft um wieder einzusteigen. Ich halte mein Pulver erstmal trocken. September und Oktober ist eh kein guter Monat. Sorry das ich mich ausklinke.


      Vollstes Verständnis. Wäre ich nicht 30% in den Miesen würde ich aktuell auch rausgehen und einfach mal durchatmen. Das stresst schon etwas die letzten Tage ;)
      Vielleicht liest man sich ja demnächst wieder hier.
      Nikola Corporation | 28,30 €
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 18.09.20 13:03:22
      Beitrag Nr. 39 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.121.385 von DerSchoeneRalph am 18.09.20 12:52:23Ganz wohl ist mir aber auch nicht - ohne. Es nervt einfach. Und nur ein paar Stücke halten ist genauso ärgerlich wenn es hochgeht. Ich bin überzeugt vom Konzept und irgendwie ist mir Nikola viel sympathischer als Tesla.

      Ich finde es unerhört was hier durch einen Shortseller abgezogen wird. Aber so ist das, einfach mal Gerüchte streuen und dann absahnen. Im gleichen Atemzug wie Nikola gebasht wird jubeln sie Tesla hoch. Da regt sich keiner auf wenn Musk das blaue vom Himmel verspricht. Wie oft hat der die Börse schon an der Nase herumgeführt. 😟
      Nikola Corporation | 28,30 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 18.09.20 13:37:15
      Beitrag Nr. 40 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.121.529 von Alokin am 18.09.20 13:03:22Leider wahr! Trotzdem schwierige Entscheidung, halten oder einfach mal Pause machen. Ich bleib erst einmal long und bin gespannt auf die Entwicklung. In der Hoffnung, dass die Shortseller weitergezogen sind und es normal weitergehen kann.
      Nikola Corporation | 28,40 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 10:03:56
      Beitrag Nr. 41 ()
      ja Long bleiben und alles verlieren ist auch eine Strategie...funktioniert gut siehe WIRECARD!
      Trevor Mills ist abgetaucht somit ist die Story am Ende...
      Nikola Corporation | 23,00 €
      4 Antworten
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 10:38:03
      Beitrag Nr. 42 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.139.853 von Juniormininginvestor am 21.09.20 10:03:56
      Zitat von Juniormininginvestor: ja Long bleiben und alles verlieren ist auch eine Strategie...funktioniert gut siehe WIRECARD!
      Trevor Mills ist abgetaucht somit ist die Story am Ende...


      Ja da ist was dran. Wenn ein Firmengründer bei einem Startup das Handtuch schmeißt wo bleibt dann noch was übrig von der Geschichte? Wenn Musk aufhören würde wäre das Tesla genauso.

      Nikola ist heute gestorben und damit auch die große Idee für Wasserstoff. Was bleibt sind Batterieautos mit elenden Wartezeiten beim Tanken und minimaler Reichweite.

      Wie bei Videorecordern da war Video 2000 und Beta auch die bessere Version. Durchgesetzt hat sich das schlechtere VHS.
      Nikola Corporation | 22,00 €
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 10:44:16
      Beitrag Nr. 43 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.140.522 von Alokin am 21.09.20 10:38:03
      Zitat von Alokin: ..Nikola ist heute gestorben und damit auch die große Idee für Wasserstoff. Was bleibt sind Batterieautos mit elenden Wartezeiten beim Tanken und minimaler Reichweite. ...
      Die Vorteile von FuelCell beim Schwerlastverkehr über weite Strecken sind doch nicht erst Trevor eingefallen, und somit immer noch ein Thema. Da wird die Rolle von TM gerade "etwas" überhöht.
      Nikola Corporation | 22,30 €
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 10:58:19
      Beitrag Nr. 44 ()
      Nikola könnte vielleicht bei vielen in Erinnerung bleiben , leider nicht so positiv .
      Nikola hatte bis jetzt nur eine Vision.
      Andere Unternehmen liefern schon , oder werden Ende des Jahres an die Börse gehen, wo schon die Trucks rollen.
      Und so hätte es auch Nikola veranlassen müssen , erst bauen , verkaufen und dann an die Börse gehen.
      Ich denke, es war nicht vom Vorteil in den USA anzufangen , alles aufzubauen .
      In Europa hätte Nikola anfangen müssen . Infrastruktur vorhanden ( Bosch , Iveco ) !
      Tankstellennetz aufbauen .
      Linde und Air Liquid sind schon kräftig dabei.
      Ich denke, erst einmal klein anfangen , und nicht sagen wir sind wertvoller als Ford usw. So einen Quatsch , Mist habe ich selten gelesen .
      Ford usw. haben seit Jahrzente Anlagevermögen geschaffen usw. Wo steht Ford da ? ,und wo Nikola ?
      Wir wollten doch alle nur das ganz schnelle Geld / Gewinne machen .
      Ich dachte er an 2023- 25 , das der Absturz so schnell ging , na ja . Noch nicht einmal ein halbes Jahr hat es gedauert , und jetzt ist Nikola eine Ruine , was jetzt lange dauern wird um umzuschalten.
      Jetzt kommen die Klagen noch dazu. Und das Kapital schwindet
      Ich bin mal gespannt wie es weiter geht.
      Jetzt bin ich nicht mehr investiert .
      Nikola Corporation | 22,20 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 11:15:54
      Beitrag Nr. 45 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.140.936 von Franky1963 am 21.09.20 10:58:19Und so hätte es auch Nikola veranlassen müssen , erst bauen , verkaufen und dann an die Börse gehen.

      Was hätten sie denn aufbauen und verkaufen sollen? Ich erkenne da nichts Wertvolles außer einer Idee.
      Nikola Corporation | 22,30 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 11:18:39
      Beitrag Nr. 46 ()
      Das Ende wird mit wirecard vergleichbar sein. Betrug und ziel 10cents
      Nikola Corporation | 22,10 €
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 11:20:57
      Beitrag Nr. 47 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.141.284 von jameslabrie am 21.09.20 11:18:39Jetzt kommen die Katastrophentouristen. Die ergötzen sich an dem Pech anderer Menschen. Ekelhaft. 🤔
      Nikola Corporation | 22,30 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 11:21:02
      Beitrag Nr. 48 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.141.284 von jameslabrie am 21.09.20 11:18:39
      Zitat von jameslabrie: Das Ende wird mit wirecard vergleichbar sein. Betrug und ziel 10cents



      ja ich warte noch bis die Schlaumeier und chartdoldis zum nachkaufen raten.war bei wc das gleiche. sie bekommen blaues Auge und warten solange bis der Kiefer bricht
      Nikola Corporation | 22,30 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 12:01:43
      Beitrag Nr. 49 ()
      LOL das Ding ist komplett wertlos!!!
      Nikola Corporation | 21,60 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 12:18:52
      Beitrag Nr. 50 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.140.639 von Knorre73 am 21.09.20 10:44:16
      Zitat von Knorre73:
      Zitat von Alokin: ..Nikola ist heute gestorben und damit auch die große Idee für Wasserstoff. Was bleibt sind Batterieautos mit elenden Wartezeiten beim Tanken und minimaler Reichweite. ...
      Die Vorteile von FuelCell beim Schwerlastverkehr über weite Strecken sind doch nicht erst Trevor eingefallen, und somit immer noch ein Thema. Da wird die Rolle von TM gerade "etwas" überhöht.


      Nur schade das man eben nicht bei einem Start-up dabei ist. Ich denke auch das H2 noch das Rennen machen wird nur eben dann mit den etablierten Automarken. Und da sind einfach die Renditen begrenzt. Kann mir nicht vorstellen das GM plötzlich mal der Highflyer an der Börse werden wird. Im Moment ist sieht alles gar nicht rosig aus.
      Nikola Corporation | 20,80 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 13:21:23
      Beitrag Nr. 51 ()
      Ja die Kohle ist definitiv bald weg schade...
      https://youtu.be/u2P4AUhyiMc
      Nikola Corporation | 20,40 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 13:28:29
      Beitrag Nr. 52 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.141.326 von sebaldo am 21.09.20 11:20:57
      Zitat von sebaldo: Jetzt kommen die Katastrophentouristen. Die ergötzen sich an dem Pech anderer Menschen. Ekelhaft. 🤔



      wer blind weitermacht dem gönne ich es. das hat nix mit Visionen oder Mut zu tun. das ist Arroganz gegenüber den fakten
      Nikola Corporation | 21,00 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 13:29:21
      Beitrag Nr. 53 ()
      Das stimmt , wenn die Amis aufstehen . Ab 15.30 Uhr wird es ein Rabenschwarzer Tag werden , für den Wasserstoff Sektor . Ich hoffe nur kurzfristig . Was macht NEL ? , Schulden ohne Ende , jetzt noch zweistelligen Einbruch usw.
      Und Nikola geht in die Geschichte der ersten Flaute Aktie im Bereich Wasserstoff ein.
      Es war mir bewusst, das einige Unternehmen es nicht schaffen werden , und auch nicht überleben werden. Das Nikola das erste Unternehmen zu schein mag , wenn mir es vor Monate jemand gesagt hätte , dann hätte ich gesagt , lasse dich freiwillig einweisen . Jetzt müssen wir uns einweisen lassen -:)))

      Ich hoffe das Nikola noch eine Chance erhalten wird .
      Nikola Corporation | 21,00 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 13:37:01
      Beitrag Nr. 54 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 65.142.109 von Alokin am 21.09.20 12:18:52
      Zitat von Alokin:
      Zitat von Knorre73: ... Die Vorteile von FuelCell beim Schwerlastverkehr über weite Strecken sind doch nicht erst Trevor eingefallen, und somit immer noch ein Thema. Da wird die Rolle von TM gerade "etwas" überhöht.


      Nur schade das man eben nicht bei einem Start-up dabei ist. Ich denke auch das H2 noch das Rennen machen wird nur eben dann mit den etablierten Automarken. Und da sind einfach die Renditen begrenzt. Kann mir nicht vorstellen das GM plötzlich mal der Highflyer an der Börse werden wird. Im Moment ist sieht alles gar nicht rosig aus.


      Klar sind die Renditen begrenzt !
      Ich habe auch immer erwähnt , das es bei Nikola auch nicht anders aussehen wird. Warum sollte Nikola 1000 Euro und mehr wert haben , wie Mercedes ? oder andere Hersteller .
      Es gibt kein Unternehmen in der Autoindustrie die 1000 Euro und mehr wert haben wird.
      Auch nicht die Tesla Aktie , realen Wert , unter 100 Euro. Tesla macht auch nur Verluste .
      Das Kapital verdient Herr Musk mit seinen vielen Firmen , und das Kapital fließt in seine Tesla Unternehmen ein .
      Nikola Corporation | 20,00 €
      Avatar
      schrieb am 21.09.20 13:42:25
      Beitrag Nr. 55 ()
      sein Unternehmen mit ein-:)
      Nikola Corporation | 20,10 €
      Avatar
      schrieb am 26.09.20 19:12:22
      Beitrag Nr. 56 ()
      Nichts spricht für Nikola.

      Der Vertrag mit General Motors bedeutet nichts! Selbst wenn Nikola liefern könnte!

      Die amerikanische Autoindustrie ist am Ende.

      Detroit symbolisiert die amerikanische Autoindistrie. Gebt doch einmal "Detroit" bei Google ein.

      Viel "Spass".
      Nikola Corporation | 19,46 $
      Avatar
      schrieb am 26.09.20 21:28:30
      Beitrag Nr. 57 ()
      Nikola war der Vorreiter von allem was noch kommen wird am Aktienmarkt, Anfang November ist schon bald....
      Nikola Corporation | 19,46 $


      Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


      Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
      Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
      hier
      eine neue Diskussion.

      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -4,64
      -1,94
      -1,24
      -4,42
      +2,18
      +5,21
      -3,24
      -4,93
      -0,82
      +0,96
      „Ein Meer von Lügen“: Nikola: schlimmer als Wirecard? – weder eigene Technologie noch Umsätze?