DAX+0,73 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,31 % Öl (Brent)+0,66 %

InternetStudios - Der nächste Schritt .. - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

LOS ANGELES--(ENTERTAINMENT WIRE)--Sept. 6, 2000-- InternetStudios.com, Inc. (OTCBB:ISTS) -- To complement the existing web based resources of InternetStudios, the company has joined forces with film financing specialist Robert Beattie to spearhead the development and launch of InternetStudios Entertainment Finance Inc., a new subsidiary to provide production financing.
"Having known Robert for years and respected his acumen as an entertainment financier, we were excited and intrigued by the opportunity to launch an entertainment finance company with him," said InternetStudios Chairman, Robert MacLean, who continued "In addition, it offers registered buyers of OnlineFilmSales new filmed entertainment products unique to InternetStudios."
This new subsidiary will work with producers and sales agents and make available both conventional and gap financing. The Company is in the process of finalizing relationships with a number of private funding sources and significant institutional investors who shall provide the necessary capital.
InternetStudios Entertainment Finance is being launched at the 25th annual Toronto International Film Festival, September 7 - 16, 2000.
"Being a Canadian based company, InternetStudios Entertainment Finance is well versed with the extremely favorable tax opportunities available to Canadian/European co-productions," commented InternetStudios CEO, Heidi Lester "making our financing capabilities of much greater value to film producers," she further stated.
Beattie joins InternetStudios from Alliance Atlantis Communications Inc. where he established and ran the production financing subsidiary. Prior to Alliance Atlantis, Beattie was the team leader and manager of Royal Bank``s Toronto Media and Entertainment Group and was responsible for financing both independent producers as well as some of Canada``s largest publicly traded film and television companies. Beattie holds an MBA in Finance, is a Chartered Financial Analyst and a member of the Association for Investment Management Research and the Toronto Society of Financial Analysts.
OnlineFilmSales is the web-based solution for the licensing and acquisition of filmed entertainment rights. With agreements already in place from approximately 100 sales and distribution companies, OnlineFilmSales represents over 3,000 feature film titles for sale on this web-based business-to-business auction site. Bonafied film and TV buyers worldwide are now able to log on to OnlineFilmSales and acquire the available rights including theatrical release, video rental, video on demand, PAY TV, Free TV, Satellite TV, DVD and the Internet rights, 24 hours a day, seven days a week.
For each title in the system, OnlineFilmSales uniquely offers rights tracking by title, rights availabilities by territory, library and account management, contract and deal management, complete transaction and licensing agreements as well as the ability to see digitized key art campaigns, watch digitized trailers, TV spots, promo reels or EPK``s and research all key facts and information about the film.
Accessed through a stand-alone web address and the InternetStudios home page, InternetStudios Entertainment Finance Inc. is scheduled to be online later this year.
Klage gegen ISTS - wer weiss mehr ???

Und überhaupt - ich nahm bisher an das die nicht mit Lizenzen handeln sondern über ihre B2B Platform Filmdeals vermitteln - wollen die auch in den Handel ?

Originaltext :

InternetStudios Got the Rights, Suit Says, Now August Entertainment Wants Its Money
By Ben Berkowitz and Denise Levin
Thursday , September 07 09:19 p.m.
While the Internet may have changed the economic model in many industries, in the film business it`s still the same: buy the rights to a film, pay for the rights to a film.
In a suit filed Thursday, film distributor August Entertainment accused InternetStudios.com of failing to pay $2 million in licensing fees for feature films represented by the company. InternetStudios owns ReporterTV.com and OnlineFilmSales.com, and was in acquisition negotations last month with London-based film trade journal Screen International. August has acted as the licensing agent on films for a number of producers, including Columbia TriStar Home Video.




The complaint claims that InternetStudios on March 24 licensed rights to a series of films, including True Romance.



The complaint, filed in Los Angeles Superior Court, claims that InternetStudios on March 24 licensed rights to a series of films, including Pioneer LDC`s Necronomicon, Team Players` Skeeter and Davis Film`s True Romance, which starred Christian Slater, Patricia Arquette, Brad Pitt and Val Kilmer.
The deal called for August to receive $1 million immediately, $500,000 three months after the agreement was executed and $500,000 six months after the date of the agreement, according to the complaint.
On June 5 and again on June 16, however, an attorney for InternetStudios sent August letters indicting that it wouldn`t pay the fees.
InternetStudios` OnlineFilmSales subsidiary is an online marketplace for distribution rights to films both domestically and overseas. As of early July, it claimed to represent the rights to over 1,500 pictures. In an April 4 press release, InternetStudios named August as one of the distributors it had signed to list films on the marketplace site.
A representative of InternetStudios said he hadn`t seen the suit and couldn`t comment.
InternetStudios shares are publicly traded on the Over-the-Counter Bulletin Board. The company on Wednesday announced it would join film financier Robert Beattie to launch InternetStudios Entertainment Finance, a production finance firm, at the Toronto International Film Festival.
Reserving the right to name up to 20 co-defendants, August`s complaint says InternetStudios had ``deliberately rendered itself financially unable to respond to a money judgment through gifts, salaries, loans, dividends and other devices and schemes.`` The distributor is represented by David M. Wolf of Wolf & Wolf.

Money

http://www.inside.com/story/Story_Cached/0,2770,9190_10_22_1…
Aua, wenn das so stimmt, hat ISTS ein Problem. Im rb steht es auch, die wissen aber scheinbar auch nichts anderes darüber. Man hat wohl Kontakt mit der IR aufgenommen, allerdings kam da natürlich nur bla bla.
ISTS will mit Onlinefilmsales einen virtuellen Marktplatz für den Handel von Filmlizenzen und andere Medienrechte schaffen, da wäre eine solche Klage natürlich verheerend.
ISTS hatte mit Augusteinen del, kaufte Filmrechte und vereinbarte die o.g. Zahlungsbedingungen.
ISTS zahlt aber nicht (warum auch immer) und August will nun das Geld. Warum ISTS nicht zahlt- keine Ahnung. Lt. der geschäftsleitung will man einfach nicht mehr mit Augut zusammenarbeiten. Geld haben sie ja auf alle Fälle genug.

umschlag
danke...:-)@umschlag
das scheint ja dann wohl keine wirkliche Gefahr fuer ists zu sein.
Naja mal abwarten was weiter passiert wird wohl nicht das Ende der Story sein.
garkler
Ist das was Ihr hier postet eigentlich Fakt oder nur dummes "Rummgelaber"?

Nach meinem Kenntnisstand gibt es keine Klage. Es hat wohl Differenzen zwischen Mr. Steve Fredericks (Reporter TV) und dem Vorstand von ISTS gegeben. Dieser versucht jetzt natürlich mit allen Mitteln ISTS eins auszuwischen. Ein Gedanke von Ihm war wohl, dass er ISTS verklagen WILL (!!!). Allerdings wird sich dies ISTS wohl kaum gefallen lassen. Ausserdem soll der Inhalt der angestrebten Klage so schwach sein, dass es ISTS kaum jucken dürfte.

Wenn da jemand mehr weiss als ich, dann poste es doch. Allerdings sollte derjenige dann auch dazu sagen, ob es sich um ein Gerücht oder wirklich harte Fakten handelt.

Das ist übrigends nur mein Statement zu der ganzen Angelegenheit. Harte Fakten kann ich Euch leider nicht bieten. Allerdings denke ich, dass die IR von Internetstudios in den kommenden Tagen ein konkretes Statement zu diesem brissanten Thema abgeben wird.

STAY LONG

x13
Ich halte dieses Geruecht von einer Klage fuer reinen Quatsch,
mal ganz davon abgesehen,dass es keine oeffentliche Mitteilung gibt
macht dieses Geruecht auch ueberhaupt keinen Sinn.
Ich denke Internetstudios ist ein Wert mit Zukunft.
Ich halte ists deshalb fuer potentiell da,das Firmenkonzept
zukunftsorientiert ist und vorallem die Fuehrungscrew aus Leuten besteht die aus der Branche kommen und die denke ich wissen was dieser spezielle Markt will.

garkler
In a suit filed Thursday, film distributor August Entertainment accused InternetStudios.com of failing to pay $2 million in licensing fees for feature films represented by the company. InternetStudios owns ReporterTV.com and OnlineFilmSales.com, and was in acquisition negotations last month with London-based film trade journal Screen International. August has acted as the licensing agent on films for a number of producers, including Columbia TriStar Home Video.

The complaint claims that InternetStudios on March 24 licensed rights to a series of films, including True Romance.

The complaint, filed in Los Angeles Superior Court, claims that InternetStudios on March 24 licensed rights to a series of films, including Pioneer LDC`s Necronomicon, Team Players` Skeeter and Davis Film`s True Romance, which starred Christian Slater, Patricia Arquette, Brad Pitt and Val Kilmer.

The deal called for August to receive $1 million immediately, $500,000 three months after the agreement was executed and $500,000 six months after the date of the agreement, according to the complaint.

On June 5 and again on June 16, however, an attorney for InternetStudios sent August letters indicting that it wouldn`t pay the fees.

http://www.inside.com/story/Story_Cached/0,2770,9190_10_22_1…
Es kann ja nicht so schlimm sein, denn ansonsten hätten wir ganz andere Kursbewegungen in den USA gesehen.
Außerdem werden die ja schon ihre Gründe haben, wenn sie wirklich nicht bezahlt haben sollten.
Das wird sich in der nächsten Zeit schon alles aufklären. :)
Ich bin zuversichtlich...
Internetstudios ist denke ich ein Wert
der ziemlich "sicher" ist.Ich glaube das mit
der Plattform fuer Lizensrechte aber auch durch das
erfahrene Management ein lohnender Markt aufgetan wird.
Schliesslich ist die Idee fuer die Film Lizensrechte
eine eigene Plattform einzurichten einzig.
Ich glaub das wird von den Kunden gern
angenommen da die Geschaeftsabwicklung durch
den Marktplatz auch billiger wird und von ueberall getaetigt werden kann.Ausserdem handelt es sich bei dem Film Lizenzmarkt um
eine wachstumsorientierte Branche.

gark
Internetstudios hat so habe ich gehoert auch ziemlich kraeftige Partner und zwar
OnlineFilmSales.com und itsTV.com und toechter sind meines wissens
ReporterTV.com und StudioBuzz.com es hoehrt sich alles so an als
wuerde ists grossen Einfluss haben und sich in der Filmlizenshandels szene gut
auskennen und gut behaupten.

jodder
Seit wann ist Onlinefilmsales.com ein Partner??
Die sind doch genauso Bestandteil von ISTS wie ReporterTV ...
Internetstudios ist die Firma als Ganzes, die sich in die "Abteilungen" aufteilt. Onlinefilmsales ist da die wichtigste, da diese der hauptumsatzräger werden soll.

ists
Ja,
OnelineFilmSales ist so weit ich weiss die B2B Handelsplattform von internetstudios.
Ich habe gelesen,dass internetstudios sich nicht nur auf Lizensverkauf beschraenken will sondern eine art Komplettangebot zum Filmgeschaeft anbieten will also auch Infos zu Produktionen zu Talenten ,Agenten und Finanzierungsmoeglichkeiten.Weiter habe ich gehoehrt ,dass internetstudios sich an Filmfinanzierung beteiligen will das soll aber wohl erst geschehen wenn sich ists etabliert hat.
Onlinefilmsales ist der Part, der laufen muß , um den Erfolg von InternetStudios zu sichern.

Die anderen Plattformen sind ergänzend für die Interessierten oder die Geschäftsleute im Filmbereich.

InternetStudios wird ein zentraler Marktplatz für das Filmbusiness, wenn sie sich nicht völlig doof anstellen.

650
Wie ich es verstanden habe macht ists aber aussschliesslich B2B oder haben die auch vor ins B2C Geschaeft einzusteigen?
Onlinefilmsales ist eine B2B Plattform. Rechte werden ja auch nicht an Consumer verscherbelt.
ReporterTV spricht aber auch Privatpersonen an (Box Office-Statistiken usw.)
Auf jeden Fall ist richten sich die Plattformen als ganzheitliches Angebot vor allem an im Business Beteiligte.

malp
Also werden hauptsaechlich Sender und Filmproduktionen die Kunden sein?
Den Content werden hauptsächlich Produzenten liefern, die Ihre Produktionen präsentieren und verkaufen möchten. dazu kommen noch Lizenzhändler, die über keine eigenen Verwertungskanäle verfügen.

Dieser Content wird dann an verschiedene Abnehmer, wie z.B. Kinoketten, Videothekenketten, TV-Sender über Onlinefilmsales verscherbelt.

650
Hoehrt sich ziemlich profitabel an,ich meine die Unterhaltungsindustrie hat zulauf und die Kunden sprich Ottonormalverbraucher ham echt"bock"unterhalten zu werden und zwar mehr denn je.
Was ich gehoehrt habe und was sich vorallem gut anhoehrt ist die tatsache,dass das Management von ists sehr viel Erfahrung in der Branche hat und von daher weiss was gefragt ist.

gark
Beim Management herrscht ja zur Zeit etwas Konfusion. Keiner weiß, wer da geht oder bleibt. Das ist nicht sehr gut für ISTS.
Aber das sind nur Geplänkel, die sich sicherlich balsd wieder geben werden und die Chancen eh nicht schmälern.

ists
7 1/4 scheint ja hoffentlich das 8ntere Ende der Fahnenstange zu sein, bei dem supermiesen Umfeld kann man ISTS da mit einem Level +-0 am Freitag ja noch zu den Gewinnern zählen.

650
Dafür zahle ich 5 Mark ins Phrasenschwein:
Je länger die schlechte Phase dauert, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, daß eine gute Phase kommt. ;):)

650
@650
Ich meine ists sind durch ihr Background eine relativ sichere Sache,die Kursschwaeche haengt warscheinlich wie du schon sagst mit der Momentanen Tendenz zusammen.Es gibt ja auch keinen Grund fuer einen Einbruch.

gark
Wir haben ja auch wieder ein Volumen von 14400 gehabt. Das hört sich zwar nicht viel an, ist aber im Vergleich zum "Rekordvolumen" von 200 Stück !! an einem Tag in den USA schon wieder ein ganz gutes Ergebnis.

650
Hoert sich nicht schlecht an. Woher kriegst du deine Infos/Kurse?

garkler
Ach so danke, ich hab neulich von so nem Streamer gehoert der sich staendig selbst aktualisiert.Das hoerte sich nicht schlecht an,ich bin allerdings noch nicht ganz dahinter gekommen wies funktioniert. Das Tool gibts Kostenlos bei www.datekonline.com.

gark
Bisher 500 Stück in den USA gehandelt. Is` ja noch nicht der Bringer. mal sehen, wo es heute endet.

650


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.