DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 4570)



Begriffe und/oder Benutzer

 

!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, Diskussionen zu Einzelwerten bitte in den entsprechenden Threads führen
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.055.623 von bfrza am 02.12.19 09:27:38
Zitat von bfrza: kronos01:

Hallo,
vorab: Ich bin der Schreiber des Artikels, der hier diskutiert wird. Ich fand deine Kritik sehr gut und will deshalb mal darauf eingehen.


Na dann tue es doch in dem Thread, wo es reingehört.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Heute Morgen gab es erfreuliche News bei Corestate, welche die Erfüllung der Jahresziele in greifbare Nähe rücken:

02.12.2019 07:00:16
CORESTATE platziert im Kundenauftrag ein großes Mix-Portfolio mit deutschlandweit 27 Immobilien

DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A. / Schlagwort(e):
Immobilien/Verkauf
CORESTATE platziert im Kundenauftrag ein großes Mix-Portfolio mit
deutschlandweit 27 Immobilien
02.12.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

CORESTATE platziert im Kundenauftrag ein großes Mix-Portfolio mit
deutschlandweit
27 Immobilien

* Erfolgreiche Transaktion dank CORESTATEs leistungsstarker
Full-Service-Immobilienplattform

* 27 attraktive Objekte mit insgesamt 121.000 m² Mietfläche: 24
Highstreet-Gewerbeimmobilien, 2 Micro Living Objekte, 1 Fachmarktzentrum

* CORESTATE bietet institutionellen Kunden nachhaltig rentable Lösungen
über die gesamte Wertschöpfungskette von Immobilien

Frankfurt, 2. Dezember 2019. CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein
führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat im
Kundenauftrag ein großes bundesweites Mixed-Immobilienportfolio platziert.
Die erfolgreiche Veräußerung wurde von der Beratung bis zum
Transaktionsmanagement durch CORESTATEs leistungsstarke
Full-Service-Immobilienplattform ermöglicht. Die Transaktion umfasst über
ganz Deutschland verteilt 27 Objekte mit einer Gesamtmietfläche von ca.
121.000 m² und umfasst die Assetklassen Micro Living, Retail Park sowie High
Street Retail. Das Portfolio hat ein Investitionsvolumen in mittlerer
dreistelliger Millionenhöhe und bietet jährliche Mieteinnahmen von ca. 17,4
Mio. Euro.

Dazu Lars Schnidrig, CEO CORESTATE: "Die Umsetzung dieser anspruchsvollen
Transaktion reflektiert, dass wir unseren institutionellen Kunden mit
unserer Immobilienplattform über die gesamte Wertschöpfungskette von
Immobilien nachhaltig rentable Lösungen bieten können. Das gilt für die
Assetallokation über die Verwaltung bis hin zur Exit-Strategie. Wir konnten
insbesondere zwei Micro Living Objekte an Top-Standorten platzieren. In
dieser wachsenden Assetklasse bauen wir kontinuierlich unsere führende
europäische Marktstellung aus. Dank unserer hohen Asset Management Expertise
übergeben wir dem neuen institutionellen Investor ein rundum gesundes und
bestens aufgestelltes Portfolio."

Das von CORESTATE strukturierte Mix-Portfolio setzt sich zusammen aus
bundesweit 24 Highstreet-Gewerbeimmobilien in Top-Lagen von B-Städten, einem
langfristig vermieteten Fachmarktzentrum in Norddeutschland mit namhaften
Ankermietern wie EDEKA, toom, Expert, dm und Deichmann sowie zwei größeren
Micro Living Objekten in Berlin und Frankfurt. Wichtige Merkmale des
Portfolios waren für den Investor eine Gesamtvermietungsquote von etwa 94 %
bei gleichzeitig langlaufenden Mietverträgen und sehr guten
Renditeaussichten im mittleren einstelligen Bereich auf 10-Jahressicht.

LG
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, bleiben Sie bitte sachlich
Mohn kauft ausserbörslich 390777 Aktien zu 12 Euro . Mit seinen 85 % Stimmrechten vorher und den neu zugekauften kommt er nun über 95% .
Squeeze out Fantasie
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.056.988 von zeuge_yeboahs am 02.12.19 12:03:14
Zitat von zeuge_yeboahs: Mohn kauft ausserbörslich 390777 Aktien zu 12 Euro . Mit seinen 85 % Stimmrechten vorher und den neu zugekauften kommt er nun über 95% .
Squeeze out Fantasie


Mohn kauft bei Seven Principles zu
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.026.790 von trustone am 27.11.19 17:12:00
Zitat von trustone: wie schon Tradition stelle ich auch heuer wieder im November meinen IT Favoriten für das Jahr 2020 vor,

mein IT Favorit 2020 ist die Ceotronics AG;



ähnlich wie im Vorjahr mit Endor ist es auch diesmal wieder ein Hardware Hersteller mit starker und sehr wichtiger
IT Komponente im Geschäftsmodell,
entscheidend für die Auswahl war auch das Ceotronics in seinem Nischenmarkt der klare Qualitäts-Marktführer ist;

eines vorweg, die Ceotronics AG habe nicht ich entdeckt sondern wurde hier von verschiedenen Usern in den letzten Monaten bereits mehrmals kurz erwähnt,
ich habe den Wert jedoch aufgeschnappt und zuletzt genau unter die Lupe genommen und vor einigen Tagen auch die HV der Ceotronics AG besucht; meine positiven Ansichten wurden dort nochmals untermauert,

der Großteil meiner Ausführungen stammt somit von der HV die vor kurzem abgehalten wurde,

Kommunikation unter allen Bedingungen
1985 wurde die CeoTronics GmbH gegründet und so die Geschäftsidee umgesetzt, die besten elektronischen Systeme für die professionelle Kommunikation unter schwierigen Umgebungsbedingungen zu entwickeln.
Seitdem entstehen in Rödermark Kommunikationssysteme die Menschen selbst unter widrigsten Umgebungsbedingungen noch untereinander kommunizieren lassen. Ob z. B. im Lärm, in Gefahr oder beim Tragen von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) sorgen CeoTronics-Systeme für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz, höhere Produktivität und Einsatzeffizienz. Nach über 30 Jahren hat die CeoTronics AG ca. 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein international anerkanntes Unternehmen. Der Konzern umfasst derzeit drei Tochterunternehmen in drei Ländern, Vertriebsmitarbeiter im In- und Ausland sowie Vertriebspartner, die die Produkte in über 40 Ländern der Erde vertreiben.

Seit einiger Zeit liest sich der Ausblick der Gesellschaft sehr positiv wie zuletzt auch wieder in der Pressemitteilung zur HV.
https://www.ceotronics.com/cms/upload/InvestorRelations/Haup…

Für die nächsten Jahre geht CeoTronics von signifikant höheren Umsätzen sowie deutlich
positiven Ergebnissen aus. Bis zum Geschäftsjahr 2022/2023 sind das Erreichen eines
Umsatzniveaus von über € 25,0 Mio., deutlich positive Ergebnisse sowie eine nachhaltige
Dividendenfähigkeit möglich. Ursachen für diesen sehr positiven Ausblick sind insbesondere der um 259,4% auf € 26,2 Mio. gestiegene Auftragsbestand, der umfangreiche Order-Forecast sowie viele große Langfristprojekte.

Der Investment Case ist eigentlich schnell erzählt.
Das Geschäftsjahr endet bei Ceotronics Ende Mai.
Der Vorstand geht für das laufende Geschäftsjahr von signifikant steigenden Umsätzen und einem deutlichen Gewinn vor und nach Steuern aus.
Auch für die folge Jahre geht er von weiter deutlich steigenden Umsätzen und Gewinnen aus.
So dass bereits ab dem Geschäftsjahr 2021/2022 ein Umsatzniveau von über 25 Mio. möglich ist.

Interessant auch dass man hier zuletzt nun nochmals etwas optimistischer wurde.
Bis zur HV lautete die Aussage dass man bis zu 25 Mio. erreichen könne.
Nun spricht man im selben Zeitraum nicht von bis zu, sondern von über 25 Mio.

Die Umsatzentwicklung könnte dann in etwa so aussehen.

2018/2019 17 Mio. Umsatz
2019/2020 20 Mio. Umsatz
2020/2021 23 Mio. Umsatz
2021/2022 25 Mio. Umsatz

in den letzten Jahren schwankte der Umsatz immer so zwischen 17-20 Mio.
grob gesagt schaffte man bei 17 Mio. nur eine schwarze Null während man in den starken Jahren mit 20 Mio. Umsatz durchaus 1,25 Mio. Gewinn erwirtschaftete,

gehen die Umsätze auf 25 Mio. oder höher wäre das auch klar das höchste Umsatzniveau der Unternehmensgeschichte,
der Gewinn sollte dann ebenfalls deutlich auf 2-3 Mio. zulegen können,

obwohl die Aktie in den letzten Wochen schon nach oben gelaufen ist, wird die Ceotronics aktuell erst mit 18 Mio. bewertet,
erreicht man in etwa 2 Jahren die 25 Mio. an Umsatz und etwa 2-3 Mio. Gewinn so müsste sich die Aktie wohl in etwa verdoppeln vom aktuellen Niveau aus,
somit liegt mein Kursziel bei rund 5,5-6 Euro auf Sicht der nächsten 24 Monate,


nun noch ein paar Punkte warum der Vorstand von einer nachhaltigen Trendwende nach oben beim Umsatz ausgeht,

im öffentlichen Dienst, also bei der Bundeswehr und den Einsatzkräften gab es die letzten 25 Jahre im Prinzip einen Sparkurs, dieser löse sich nun auf da der Öffentlichkeit das Thema innere Sicherheit immer wichtiger wird und die Politik somit darauf reagiert, man erwartet nun eine länger andauernde Phase (mehrere Jahre) wo dieser Investitionsstau nun abgearbeitet bzw. ausgeschrieben werden soll,

auch bei dem aktuell höchsten Auftragsbestand der Firmengeschichte ist diese Entwicklung bereits eindrucksvoll zu sehen,

auch sei die aktuelle Zusammensetzung der Aufträge hochwertiger und nachhaltiger, mit langfristigen Folgeaufträgen usw.
man gehe auch ich in nächster Zeit von wörtlich "weiteren größeren Aufträgen aus"

das bringt auch folgenden positiven Umstand mit sich,
nur noch etwa 20% der Aufträge kommen direkt aus der Industrie, somit ist nur noch etwa 20% des Geschäfts als direkt Konjunkturabhängig einzustufen,
über 50% der Aufträge kommen mittlerweile aus der öffentliche Hand und da überwiegend aus Europa bzw. von der NATO; (NATO Staaten)

vor kurzem wurde auch der Handel auf Xetra nach vielen Jahren wieder aufgenommen,
auf die Frage warum gerade jetzt, meinte der Vorstand, wann wenn nicht jetzt,
alle Rahmenbedienungen würden nun für eine erneute Xetra Listung passen,

sehr interessant auch noch die Ausführungen zum Personal;
im letzten Geschäftsjahr beschäftigte man 129 Mitarbeiter, diese Zahl soll Ende dieses Geschäftsjahres leicht auf 135 ansteigen und auch danach nicht mehr wesentlich zulegen,
wie ebenfalls ausgeführt kann man dank neuer Fertigungsprozesse seit kurzem deutlich mehr pro Mitarbeiter herstellen, was die Gewinnentwicklung deutlich begünstigen dürfte,

Fazit:
die Ceotronics AG ist auch eine Klassische Turnaround Story die immer mehr Kontur annimmt,
noch vor einem Jahr musste die Ceotronics für ein paar Monate Kurzarbeit fahren da die Aufträge zwar schon deutlich anstiegen, aber die Beschaffung der Komponenten und Projektvorarbeiten die Produktion noch belasteten bzw. bremsten,
nun fährt man laut Aussage auf der HV seit einigen Monaten bereits Überstunden und Samstagsschichten um der Nachfrage gerecht zu werden, ein entsprechend deutliches Umsatz und Ergebniswachstum erwarte ich mir deshalb bereits für das aktuell laufende Geschäftsjahr;

bereits in der ersten Dezember Woche wird es ein Unternehmensupdate zum Umsatz und Auftragsbestand für das erste Halbjahr (Juni-Nov.) geben, das sollte uns schon gut zeigen können ob wir im laufenden Geschäftsjahr von 16,9 auf rund 20 Mio. Umsatz steigen, und somit dynamisches Wachstum erwarten können

die Ceotronics AG ist nicht wie es vielleicht auf den ersten Blick erscheint ein zyklischer Konjunkturwert sondern dürfte viel mehr in den kommenden Jahren von steigenden Ausgaben der öffentlichen Hand deutlich profitieren,
ich erwarte deshalb eine regelrechte Sonderkonjunktur für das laufende und die kommenden Geschäftsjahre,
mit aktuell etwa 18 Mio. an Börsenwert wird das Unternehmen wohl nicht mal mit dem einfachen des Jahresumsatzes für das laufende Jahr bewertet, das Geschäftsjahr soll beim Gewinn außerdem deutlich positiv abgeschlossen werden, aber vor allem auch wegen dem sehr positiven Ausblick für die nächsten 2-3 Geschäftsjahre ist die Ceotronics AG mein IT Favorit 2020;




https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-12/4831694…

CeoTronics AG: Vorläufige Konzernzahlen nach 6 Monaten des Geschäftsjahres 2019/2020:
Umsatz ca. EUR 10,8 Mio. (+ 43,8%) Auftragsbestand ca. EUR 23,2 Mio. (+ 6,2%)



Die heutige Meldung pulverisiert meine persönlichen Erwartungen doch ziemlich.
Damit sollten 20 Mio. an Umsatz im Gesamtjahr bis Mai jedenfalls erreicht werden.
Einen Umsatz von über 20 Mio. hatte ich ja eigentlich erst für das nächste Geschäftsjahr erwartet.
Aber auch das scheint nun absolut realistisch wenn das zweite Halbjahr einfach nur so stark wie das erste läuft.


Auch der Ausblick stimmt weiterhin.

Die neuen CeoTronics-Produkte, u. a. die CT-MultiPTT 3C und CT-MultiPTT 1C,
wurden für den Spezialkräfte-Einsatz von Polizeien und des Militärs
entwickelt. Wir hatten das richtige Produkt-Portfolio zur richtigen Zeit
bereit und rechnen mit weiteren größeren Auftragseingängen. Die Auflösung
des bei den staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräften über Jahrzehnte
aufgebauten Investitionsstaus, aber auch die neuen Investitionsbedürfnisse
aus zusätzlichen bzw. geänderten Herausforderungen werden uns noch Jahre
beschäftigen. Demzufolge schätzen wir auch die zukünftige
Geschäftsentwicklung der CeoTronics sehr positiv.", teilte der Vorstand/CEO
Thomas H. Günther mit.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.057.234 von trustone am 02.12.19 12:27:39Jetzt einmal GANZ langsam.

Was reißt Dich so vom Hocker?

Die Umsatzzahlen seit 2012:
20,93 | 19,45 | 17,45 | 17,90 | 17,52 | 19,65 | 17,65

Zum Vergleich, das Unternehmen wird derzeit mit knapp 20 Mio € bewertet.
Wo ist da ein Investmentcase? Weil man wieder die Umsatzzahlen derreicht, die man vor 5 Jahren schon hatte?
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Kids Brands House

Die Finanzberichte sind überfällig. Ein Finanzkalender gibt es derzeit nicht. Und bei der Analystenkonferenz nehmen sie auch nicht teil, was bei der m:access 1x im Jahr pflicht ist. Das war dann wohl zu viel des Guten. Für die Anleger selbst ändert sich nicht wirklich viel. Die Regeln der Freiverkehraktien, die "zusätzlich" zum m:acess gehören, sind nicht viel strenger, als ausschließlich nur ein Listing im Freiverkehr.

Seite 8
https://www.gettex.de/fileadmin/bulletin/bekanntmachungen_ge…


Am 12.12.2019 legt die Tom Tailor AG ihre neuesten Zahlen vor. Vielleicht hat man als KBH-Anleger dann wieder das Glück, dass wie im letzten Bericht die Kids-Sparte separat erwähnt wird. Womit man als KBH-Anleger wieder etwas schlauer ist.

Ich bleibe trotz allem in KBH investiert. Ich lasse mich zu diesen niedrigen Kursen nicht rausekeln. "Eine" Aktie mit einer "Sondersituation" kann man ruhig im Depot haben. Wenn die Aktie dann mal dahin steigt, wohin sie (meiner Meinung nach) gehört, dann hat sich die Warterei gelohnt. Das sind wenigstens 2 Euro, eher (deutlich) mehr.
Bei Agfa nähert sich der Zahltag.
https://www.wiwo.de/exklusive-verhandlungen-medizintechnik-s…

Gruß
Value
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben