Tages-Trading-Chancen am Freitag den 22.05.2020 - Beliebteste Beiträge

eröffnet am 21.05.20 22:15:04 von
neuester Beitrag 25.05.20 00:54:04 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.05.20 11:15:53
Beitrag Nr. 577 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.152 von Robsen44 am 24.05.20 00:53:03
Zitat von Robsen44: Bitte? Ich wurde rasiert?

Weil ich 2 trades im roten Bereich (nichtmal minus 200 Euro) abgeschlossen hatte, und das auch einzig und allein weil ihr marktgeier und Schreier mich in diesem Moment leider manipuliert hattet? Bei über 20.000 € die ich in 3 monaten ertradet habe?

Mach dich nicht lächerlich. Hast du allerdings bereits.

Ihr motiviert hier seit 2 Monaten neue als auch etablierte gegen Den Trend Short zu handeln, du Betty und andere motivieren Menschen somit Geld zu verlieren! Nichts anderes. So schön diese Charts auch aussehen und so schön Betty ihre 150 Punkte diese Woche gefeiert hat so weh tun die 3000 Punkte die gegen Sie und auch dich liefen.

Ihr seid manipulierende Verlierer! Nichts anderes! Ich verachte das!!!

Und hätte man Lust könnte man das eindeutig statistisch allein durch Foren Beiträge nachvollziehen! Ihr treibt mitleser in sinnfreie Gegenstrompositionen! Nichts anderes tut ihr!


Wenn das wirklich so alles stimmt, was du hier von dir gibst, dann musst du die nächste Zeit sehr vorsichtig sein. Du scheinst nichts anderes zu kennen als Hausse, ist auch nicht verwunderlich, weil wir seit vielen Jahren eben diesen gepushten Markt haben. Aber wenn du wirklich in 3 Monaten 20000 euro gemacht hast mit diesen kleinen Größen, die du hier vorgibst zu handeln --- ich habe bisher nicht mehr als zwischen 1 und 5 Lot bei dir gesehen, dann ist das schon ein starkes STück. 3 Monate, a 20 Handelstage --- also bei einer durchschnittlichen Handelsgröße von 2,5 Lot hast du also so 10000 Punkte gemacht, mithin also ca. 170 Punkte pro Tag. Jeder, der seit ein paar Jahren dabei ist, wird dies einschätzen können. Entweder du erzählst hier also einen vom Pferd, oder aber hast eine heftige Glückssträhne. Ich denke mir meinen Teil darüber und werde dazu nichts weiter sagen. Außer eben, dass du sehr vorsichtig sein musst, was diese Gewinne evtl. mit deinem Mindset machen, sollten sie wirklich existieren.
Und das du hier verdiente User dermaßen angreifst, einfach weil du meinst besser zu sein, als andere, geht gar nicht. "manipulierende Verlierer, die du verachtest?" Wer glaubst du bist du, dass du eine derartige Position hier ungestraft raushauen kannst? Bist du vielleicht der Robin Hood der Bullen, oder wie? Es gehört nun wahrlich nicht viel dazu, nach einem überheftigen Down, einfach jeden Tag Long zu schreiben - das kann man auch 30 Jahre machen und man wird in einem Performanceindex wohl größtenteils Recht behalten. Aber es ist dann eben so wie: Morgen habe ich eine Prognose, Leute: Die Sonne geht auf! Also stellt euch darauf ein, dass es Tag wird.

In der aktuellen Situation übergeordnet Short zu denken und an passenden Spots auch immer wieder zu versuchen, macht absolut Sinn. Natürlich kann man auch weiter auf V-Erholung hoffen oder zumindest eine ausgereifte Korrektur. Ist doch alles gut. Hauptsache man macht seine Punkte. Kein Grund seine schmale Brust hier derartig aufzublähen. Jeder ist ja im Endeffekt auch für seinen eigenen Positionen verantwortlich. Nicht das Forum und die Inhalte. Sondern du selbst. Niemand lockt hier irgendwen mit einer Absicht irgendwo rein.
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
22.05.20 08:10:30
Dax
Rot gestrichelt für (neuen) Short-Einstieg

ideal (für Short) wäre, wenn Rot durchgehend ( ~ 820 ) nicht hält und mit Durchfall Grün fallend ( ~ 695 ) erreicht wird

von da ~ 200 Pkt Rebound bis ~ 10.900 ( Schwarz fallend )

danach für heute ~ 10.530 oder Montag 10.580


Das ist meine Orientierung nach unten, für oben mach ich mir Gedanken bei Stunden - Close > 11.100


Viel Glück


DAX | 10.930,00 PKT
Avatar
24.05.20 08:44:39
Beitrag Nr. 542 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.781.873 von Robsen44 am 23.05.20 22:51:16
Zitat von Robsen44: Betty liegt seit 2 Monaten völlig falsch und hatte diese Woche echt nen geilen trade, der immerhin aus minus 3000 nur minus 2850 macht. Muss man ihr lassen. Daher lass doch die Euphorie bevor es ab Montag wieder ausschließlich gegen sie läuft da sie weiter short schwört. 😉👍


Hallo Robsen,

keine Ahnung, welche Laus dir über die Leber gelaufen ist, aber bleib doch bitte halbwegs im Nahbereich der Wahrheit, wenn Du deine Häme und Schadenfreude über vermeintliche Fehler anderer ausleben willst.


Meine Dax - Einschätzung vom 17.03. war bei einem Dax - Stand von ~ 8.8oo:

Dax bis Ende März / Anfang April 11.ooo

Bis auf die Zeitverzögerung keine schlechte Prognose.






Seit ~ 07.04. befinden wir uns in einer Seitwärtsrange im Bereich ~ 10.150 bis ~ 11.200, wobei ich zB das Tief am 14.05 mit 10.169 erwischt und auch oben mit ~ 11.223 für short nicht schlecht dran war. Dazwischen gab es natürlich auch Fehltrades, ist klar.



Wenn Du für deine Fehltrades jedoch andere verantwortlich machst [ robsen: "Weil ich 2 trades im roten Bereich (nichtmal minus 200 Euro) abgeschlossen hatte, und das auch einzig und allein weil ihr marktgeier und Schreier mich in diesem Moment leider manipuliert hattet? " ], solltest Du ein wenig in dich gehen und über dein Handeln nachdenken.



Schönen Sonntag noch und lG - Betty
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
24.05.20 10:23:30
Beitrag Nr. 564 ()
Eine angekündigte Havarie
Erste Länder und Konzerne können ihre Kredite nicht mehr bedienen. Die Situation droht ausser Kontrolle zu geraten. Jetzt rächt sich, dass die Verschuldung auch im Boom weiter gestiegen ist.

Global stieg die Verschuldung von Konsumenten, Staaten und Firmen noch einmal kräftig an und erreichte letztes Jahr ein Niveau von 322% der jährlichen Wirtschaftsleistung BIP. Gemäss dem Institut of International Finance sind das 40% mehr als vor dem Ausbruch vor Corona.

Gleichzeitig bricht die Wirtschaft ein und damit auch die Steuereinnahmen. Mathematisch gesprochen gehen also gleichzeitig Zähler und Nenner der Schuldenquote in die falsche Richtung.

Erste Konsequenzen haben nicht lange auf sich warten lassen. Argentinien, Ecuador und Libanon sind zahlungsunfähig. Der Autovermieter Hertz, der fast 19 Milliarden Dollar vor sich herschiebt, beantragt Gläubigerschutz. Weitere werden folgen.

Noch schlimmer im Schlamm steht Italien, und geht Italien unter, ist auch der Euro tot.
Mit einer Schuldequote von 150% ist Roms Situation ungemütlich. Gemäss einer Faustregel hemmen Staatsschulden ab einer Höhe von 85% das BIP für die künftige wirtschaftliche Entwicklung. Italien liegt bei Rating Agenturen nur noch eine Stufe über Ramschniveau.

Wahrscheinlich erleben wir derzeit die Ruhe vor dem Sturm. Sagen wir es so, Zentralbanken, Regierungen und Rating Agenturen versuchen jetzt ein Stück die Zeit anzuhalten. Der Corona-Schock ist eine Art Herzinfarkt. Zuerst kommen nur die wiederbelebenden Massnahmen.

Die schwierige Phase komme dann die Entscheidung zu treffen zwischen Firmen, die ein Liquiditätsproblem haben, um zu entscheiden ob es sich lohnt diese überhaupt noch zu retten.

In den USA haben wir 40 Mio Arbeitslose die Kredite für Autos und Hypotheken nicht mehr bezahlen können. Deren Kaufkraft bricht schlagartig weg. In Europa ist die Lage nicht so extrem aber viele Firmen werden jetzt mal abwarten und ihre Investitionen zurückfahren.

Auch wenn Corona sich wieder aus dem Alltag schleicht, wird die in der Börse vorweggenommene V-Erholung zu 99% in der Wirtschaft nicht eintreten. Einzelne Firmen werden zweifelsfrei in der aktuelle Lage profitieren, aber die grosse Masse wird bis Ende 2021-2022 daran zu beissen haben.

Zudem die FED bei Abflauhen vom Corona ihre Geldspritzen wieder zurückfahren wird und die maixmal überbewerteten und heiss gelaufenen Märkte wieder auf ein normalen KGV-Kurs fallen werden.

Wir werden sehen.
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
21.05.20 22:31:47
Neumond
Relevante Statistiken:
1. Freitag ist Neumond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
2. Donnerstag war Christi Himmelfahrt:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-891-900/#…
3. DAX und DOW um den kleinen Verfallstag im Mai:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-461-470/#…
4. Montag ist US-Feiertag Memorial Day/UK Spring Bank Holiday:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
5. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Mai:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-451-460/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-451-460/#…

DAX Pivots
R3 11319,61
R2 11257,26
R1 11161,60
PP 11099,25
S1 11003,59
S2 10941,24
S3 10845,58

FDAX Pivots
R3 11344,33
R2 11272,67
R1 11173,33
PP 11101,67
S1 11002,33
S2 10930,67
S3 10831,33

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 11332,90
R2 11264,90
R1 11171,40
PP 11103,40
S1 11009,90
S2 10941,90
S3 10848,40

DAX Wochen Pivots
R3 11739,29
R2 11362,76
R1 10913,96
PP 10537,43
S1 10088,63
S2 9712,10
S3 9263,30

FDAX Wochen Pivots
R3 11844,83
R2 11437,67
R1 10973,33
PP 10566,17
S1 10101,83
S2 9694,67
S3 9230,33

DAX-Gaps
19.02.2020 13789,00
21.02.2020 13579,33
10.02.2020 13494,03
26.02.2020 12774,88
27.02.2020 12367,46
05.03.2020 11944,72
06.03.2020 11541,87
15.08.2019 11412,67
20.05.2020 11223,71
15.05.2020 10465,17
14.05.2020 10337,02
06.04.2020 10075,17
03.04.2020 9525,77
23.03.2020 8741,15
19.06.2013 8197,08
10.07.2013 8066,48
08.07.2013 7968,54
05.07.2013 7806,00
24.06.2013 7692,45
30.11.2012 7405,50
28.11.2012 7343,41
21.11.2012 7184,71
16.11.2012 6950,53

FDAX-Gaps
20.02.2020 13713,00
21.02.2020 13559,00
04.03.2020 12238,50
06.03.2020 11543,00
15.08.2019 11410.00
20.05.2020 11212,00
19.05.2020 10957,00
15.05.2020 10509,00
03.04.2020 9503,00
23.03.2020 8782,00
21.11.2012 7192,00


Petition - Initiative: Rücknahme der steuerlichen Benachteiligungen privater Anleger
https://www.openpetition.de/petition/online/initiative-rueck…
DAX | 11.062,00 PKT
Avatar
22.05.20 07:51:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.960 von Violett1 am 22.05.20 07:45:20
Zitat von Violett1: guten morgen, das läuft ja grad so richtig mega, auch mit meinen Aktien gestern.... am Meisten freu ich mich aber für dich:kiss:


Dir auch Glückwunsch und Dank. Ist doch klar, alles was rauf geht, geht dann auch wieder runter. Man muß nur immer etwas Geduld haben, daran scheitert es meisst. Wenn du nach dieser Strategie handelst wirst du gewinnen. Beobachte mal hier im Forum wie viele oft gute Ansätze haben und dann doch leer ausgehen, nur weil die Geduld gefehlt hat, das ist das A und O
DAX | 10.915,00 PKT
Avatar
23.05.20 13:46:08
Beitrag Nr. 442 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.779.017 von translokator am 23.05.20 13:18:55Den Film vom Fugmann hatte ich mir bereits gestern angeschaut. Im Beitrag steckt Wahrheit. Ich bin wahrscheinlich der Einzige im Forum, der sich klar outet und zwar in Bildern, was passieren koennte. In dem Bild von gestern habe ich meine Parabel integriert. Der Scheitelpunkt war demnach am 13/05/2020 und der Schnittpunkt mit der Achse ( 8250 ) liegt beim 07/07/2020. Ab 28/05/2020 rechne ich damit, dass es deutlicher wird im Korrekturbereich. Am 15/16 Juni 2020 geht der Kurs durch die 10.142. Ob das alles Zufall ist, muss jeder mit sich selbst abmachen. Ich versuche mich von der grossen Anzahl der Laberkoepfe ganz klar abzugrenzen.

DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
24.05.20 11:24:03
Beitrag Nr. 579 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.781.873 von Robsen44 am 23.05.20 22:51:16
Zitat von Robsen44: Betty liegt seit 2 Monaten völlig falsch und hatte diese Woche echt nen geilen trade, der immerhin aus minus 3000 nur minus 2850 macht. Muss man ihr lassen. Daher lass doch die Euphorie bevor es ab Montag wieder ausschließlich gegen sie läuft da sie weiter short schwört. 😉👍


Und da Du eine Antwort vermissen lässt, eines noch:


Du am 19.02.2020 bei Dax - Stand ~ 13.700.

14.2xx waren für dich gesetzt, alles sehr einfach, Long ist die Richtung.

Was dann kam, wissen wir, der Fall an die 8.000 begann.




Bei Dow -Stand ~ 28.300 folgendes Posting von mir:





Dass ein Rutsch dieser Größenordnung (Dow kleiner 20.000) nicht punktgenau getroffen werden kann und einige Ausstopper dazwischen liegen (können), ist unumstritten.


Zum Abschluss:

Ich sage nicht, dass Dax < 10.000 / 8.000 für mich gesetzt sind und alles sehr einfach ist, Short ist die Richtung .....

Für mich sind bloß nach wie vor die Chancen nach unten größer als nach oben, auch wenn es wieder Ausstopper kosten sollte.
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
21.05.20 22:39:47
Quartalszahlenreigen




ohne Zeitangabe



und dann war da noch,

DAX | 11.069,00 PKT
Avatar
21.05.20 22:59:51
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Freitag, den 22.05.2020
Video:


Ja über die Wolken wollte unser Dax nicht so richtig, konnte sich aber doch recht mittig in der Range seit Dienstag einpendeln. Ist das nun Stärke oder Schwäche?

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500
Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: Kurz vorm Deckel aufstoßen


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Donnerstag hätte unser Dax durchaus oben mal gut ein paar Meter laufen. Alles was es dafür brauchte, war eine Fortsetzung der Hochfolge. Weitere Hochs über 11245. Sollte er dazu aber keine Lust haben und stattdessen unter 11200 losstarten, dürfte das ein recht lustiger Donnerstag werden, da unser Dax dann mehrfach versuchen sollte unten raus anzutäuschen um hinten rum doch wieder nach oben anzuziehen. Soweit das gestrige Fazit. Über 11245 wollte er nicht, also kam das Antäuschen auf der Unterseite. Einzig die 10960 ließ er dabei noch unabgearbeitet.

Am Dienstag hatte mich auf Monkeys in unserem öffentlichen Chat jemand gefragt, wie ich den weiteren Wochenverlauf sehen würde. Da hatte ich gesagt, typisch wäre für unseren Dax, wenn er einfach noch zur Seite rausschiebt und Mittwoch und Donnerstag das gleiche nochmal macht, um dann am Freitag einfach weiter zu rennen. Wenn ich mir das nun nochmal vor Augen rufe, ist das recht interessant, weil es eigentlich schwach wirkte was unser Dax zum Donnerstag nun tat. Genau das war aber die Erwartungshaltung die wir zum Wochenanfang hatten: wenn unser Dax Stärke beweisen will reicht es vollkommen hier oben einfach zur Seite zuschieben um dann Freitag weiter zu schieben.

Ich spreche daher dem Freitag ganz gute Chancen zu sich oben mal an einem neuen Hoch zu versuchen. Gelingt es unserem Dax sich über die 11100 zu heben, könnte er daraus neuen Mut Richtung 11150, 11217 und 11245 ziehen. Schafft er es da dann noch hinüber, selbst wenn es erst zu später Stunde erfolgt, stünden die Chancen dann sogar ganz gut auch 11350 und sogar 11415 / 11430 zu erreichen. Verbockt der das aber und startet tief, sollte er sich bei 10960 dann spätestens wieder hochdrehen. Rutscht der nämlich tiefer, würde er diese stabile und starke Seitwärtsspanne oben zerbrechen und das würde Gewinnmitnahmen bis runter an 10750 / 10730 und sogar 10540 begünstigen.

Fazit: Der Freitag hat aus dem Wochenverlauf gut Chancen nochmal ein kleines Kursfeuerwerk auszulösen. Dafür müsste sich unser Dax nur über die 11100 schieben und dann wären Stück für Stück 11150, 11217 und 11245 erreichbar. Schafft er es dann auch über 11245 müssten auch 11350 und ggf. sogar schon 11415 / 11430 folgen. Vermasselt unser Dax seinen Start aber, dürfte er bei 10960 nochmal eine letzte Chance bekommen. Verhaut der die und fällt unter 10950 raus, drohen 10750 / 10730 und sogar 10540 als Rücklaufbereiche.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor (Martin Neick von money-monkeys.com) erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
DAX | 11.062,00 PKT
Avatar
22.05.20 07:51:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.741 von mcgoofy am 22.05.20 07:02:21Herr G. bringt mit seiner Marke dann noch richtig Licht ins Dunkel :D

DAX | 10.906,00 PKT
Avatar
22.05.20 08:41:11
Dow
Um mich nicht dazu verleiten zu lassen, Positionen zu früh zu schließen, versuche ich immer, die grobe Übersicht vor Augen ( in beide Richtungen ) zu haben.


Wobei das nicht immer gelingt.


DAX | 10.889,50 PKT
Avatar
22.05.20 09:48:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.768.064 von Yarak am 22.05.20 09:37:22
Zitat von Yarak:
Zitat von idRldK: Wenn es an die 9.ooo gehen soll, sollte auch mal Fahrt aufgenommen werden.


Warum sollte es fallen :confused: :confused:



Das wirst Du doch nicht mich, als der Kontraindikator der ich bin und vor dem Du hier warnst, fragen.




Übrigens hast Du diese Frage auch schon bei Dax ~ 12.200 gestellt und Du die 35.000 für den Dow eingeläutet hast.

Als solltest Du diese Frage besser an die Brigade schnüffel, robsen ... richten ;)
DAX | 10.938,50 PKT
Avatar
22.05.20 14:51:24
Beitrag Nr. 226 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.769.723 von luegendetektor_schnueffel am 22.05.20 11:59:05Zu deiner Präzision:

Am 20.05. hast geraten, ich soll den Scheiß (11.223 short) lassen und Long gehen. Was danach folgte wissen wir, Dax ~ 10.860.

Und ab jetzt, dein Zwillingsbruder Yakuza oder wie er heißt und du, ignore. Jeder Tastentipp für euch ist pure Zeitverschwendung.

Ciao

Zitat von idRldK:
DAX | 11.106,00 PKT
Avatar
23.05.20 07:08:30
Beitrag Nr. 381 ()
DAX® update 250520
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
24.05.20 00:51:25
Beitrag Nr. 526 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.074 von Highspeed2806 am 24.05.20 00:02:21Grundsätzlich finde ich den Thread wirklich informativ..viele geben sich charttechnisch sehr viel Mühe...Danke dafür;) was mir jedoch missfällt ist der Ton untereinander!! Warum wird hier beleidigt...gepöbelt und gegeneinander gehetzt...??? Klar es geht um Geld...klar..bin ich short und jemand schreibt extrem long ist er hält anderer Meinung...na und...? Der Markt macht eh das was er will...egal was der eine oder andere hier meint. Beeinflussen kann hier doch niemand den Markt! Im übrigen...Wer immer nur long oder immer nur Short denkt ist nicht flexibel genug sich der Aktualität anpassen zu können...aber das ist nur meine Meinung..jeder darf natürlich immer nur long oder immer nur Short denken und handeln. Ein bisschen mehr Respekt unter den "Kontrahenten " wäre echt wünschenswert. Danke im Voraus..Marcus
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
22.05.20 06:46:02
Guten Morgen,

Dax Short 11.223,5 -- TVK 2. 1/4 zu 10.971 , danke 😊
DAX | 11.062,00 PKT
Avatar
22.05.20 06:46:32
DAX® update 220520
DAX | 11.062,00 PKT
Avatar
22.05.20 08:09:20
DAX am Freitag den 21.05.2020
Die 11.200er-Region ist im DAX weiterhin Widerstand und konnte zum Vatertag nicht überschritten werden:



Dabei standen wir sogar zum XETRA-Ende nahe der runden 11.000 und haben hier weitere Gefahr zu befürchten:



In der Vorbörse sind wir bereits an der Unterstützung der letzten Handelstage angelangt:



Dominieren daher zum Wochenausklang die Abwärstrends oder fängt sich der Markt knapp unter 11.000 Punkten?



Man darf gespannt sein und muss sich vor Augen halten, dass am Montag in den USA ein Feiertag ist.

In diesem Sinne einen hoffentlich nicht-verkaterten Wochenausklang,
Viel Erfolg wünscht Dein Bernecker1977
DAX | 10.932,50 PKT
Avatar
22.05.20 09:45:57
Moin und Gruß von der Ostsee und Strong Long in Verleiher von Fahrrädern und E-Bikes, nichts mehr zu bekommen.

Habe gestern auf einem Nachrichtensender ein Interview mit dem "Best President ever" gesehen.
Alles top, Wirtschaft erholt sich wieder, Corona bald vorbei, neue Jobs usw usw bla bla.
Doch dann kam ein Satz mit evtl. historischer Bedeutung: Donald meinte:
"das nächste Jahr wird top, evtl. eines der besten in der amerikanischen Geschichte".

Nun das erinnerte mich an meinen Geschichtsunterricht.
Als Krösus von Lydien seinen Krieg gegen die Perser begann befragte er das Orakel von Delphi befragen wie seine Chancen stünden.
Und das Orakel soll geantwortet haben: "Wenn du den Grenzfluß überschreitest wirst du ein großes Reich zerstören!"
Nun das stimmte, nur war es sein eigenes Reich !
Ggf. haben die Amis auch Glück und es wird wirklich eines der besten Jahre in der amerikanischen Geschichte weil im Januar ein anderer Präsident das Amt antritt !? :confused:
:cool:
DAX | 10.920,50 PKT
Avatar
22.05.20 10:54:39
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.768.784 von Coronahatschi am 22.05.20 10:38:09
Zitat von Coronahatschi: Wer kein Dreck am Stecken hat muss keine Angst haben bargeldlos zu leben :)


Stasi und Gestapo gefällt das
DAX | 10.977,50 PKT
Avatar
23.05.20 20:11:14
Beitrag Nr. 501 ()
DAX und DJI: was braut sich da zusammen ?

Eben veröffentlicht als Nachricht "was braut sich da zusammen ?" von (automatischer Beitrag)





Ausgangslage

Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus ein paar Jahre Zeit lassen.



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarze 2 bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669 sowie orangener X=12279 und befindet sich immer noch in der orangenen Y (bisher 7959). Es verdichten sich die Hinweise auf ein direktes Anlaufen der Marke 3588 durch die orangene Y - da braut sich was zusammen.

Szenario 1: Direkter Durchmarsch zur Marke 3588 (blauer Pfad - Hauptvariante)

Die orangene Y kann mit grüner A=7959 sowie laufender grüner B (bisher 11339) interpretiert werden. Die grüne B ist noch nicht abgeschlossen und bleibt im weiteren Verlauf unterhalb der Marke 12279 und unterhalb der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1306x). Die grüne C führt auf direktem Weg in den Zielbereich der schwarzen 2 unterhalb 3588.

Szenario 2A: Jahrestief 2020 unterhalb 7959 mit anschliessender Zwischenerholung (hellgrüner Pfad - Nebenvariante)

Die grüne B (bisher 11339) der orangenen Y ist noch nicht beendet. Die grüne Alt: C der orangenen Y markiert mit der blauen Alt: A lediglich ein Zwischentief unterhalb 7959. Die nachfolgende blaue Alt: B sollte eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1306x) und dem Allzeithoch 13827 zeigen. Diese Erholung dürfte sehr volatil verlaufen und kann sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden.

Nach dem Ende der blauen B steht mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 an (blauer Pfad).

Szenario 2B: Direktes Anlaufen des Jahrestiefs 2020 (grauer Pfad - Nebenvariante)

Der graue Pfad ist eine Abkürzung des hellgrünen Pfads. Im grauen Pfad wurde die grüne Alt: B (bisher 11339) entweder bereits beendet oder steht kurz vor dem Abschluss. Die grüne Alt: C steuert direkt den Zielbereich unterhalb 7959 an und damit die blaue Alt: A an, ohne dass der DJI seinerseits die "Rette-sich-wer-kann"-Marke erreicht hat. Danach geht das Szenario 2B in das Szenario 2A über.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, vermutlich noch laufende grüne B bisher 11339, fehlende grüne C mit Ziel unterhalb 7959). Das Maximalziel der grünen B ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1306x) bleiben sollte.

Die grüne B (bisher 11339) hat das 38er Mindestziel 9609 sowie die graue 0-b-Linie hinter sich gelassen und ihre Pflichtaufgaben erfüllt. Die grüne B hat bei 11339 wahrscheinlich erst die lila A/W als Flat mit roter A=9201, roter B=8163 sowie roter C=11339 (gedehnte blaue i=10139, blaue ii=9323, kurze blaue iii=10824, blaue iv=10260, kurze blaue v=11339) beendet. Dabei hat die impulsive rote C (MOB 11415) ihr Potenzial maximal ausgenutzt. Der vermutlich korrektive Rücklauf seit 11339 ist ein starkes Indiz gegen einen bereits erfolgten Abschluss der grünen Alt: B.

Grüne B befindet sich in der lila B/X (blauer Pfad - Hauptvariante)

In der grünen B wurde bei 11339 erst die lila A/W markiert. In der lila B/X wurde bei 10159 die rote A/W als Zigzag (blaue a=10372, blaue b=11032, blaue c=10159) beendet. Die korrektive rote B/X oder deren blaue Alt: a (bisher 11248; Trippelzigzag mit orangener w=10486, orangener x vermutlich unterhalb 10442 aus der L&S Wochenendindikation, orangene y=11228, orangene x2=10931 – wahrscheinlich mit unsichtbarem Tief unterhalb 10919, orangene z=11248) wurden bereits abgeschlossen. Der korrektive Start der Abwärtsbewegung (orangene a/w=10864, orangene b/x bisher 11139 bzw. 11145 in der L&S Wochenendindikation) lässt entweder eine laufende blaue b der roten B/X oder eine bereits gestartet rote Y vermuten.

Diese Zählweise wäre bei einem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1053x) bestätigt. Für eine lila X reicht ein einfaches Tief unterhalb 10159 bereits aus. Als nächste Ziele der lila B/X stehen auf der Unterseite das 38er Mindestziel 10048 (graue Fibos) der lila B eines Flats und das 50er Ziel 9649 (graue Fibos) der lila B eines Triangles auf dem Zettel. In einem Flat bzw. komplexen Korrektur sollte die lila C/Y und damit die grüne B (1. "Rette-sich-wer-kann"-Marke) idealerweise oberhalb 11339 enden; ein allfälliges Triangle würde unterhalb der lila A bleiben (blauer Pfad).

Die anscheinend ausbleibende Entladung durch eine frühzeitige grüne C hat Konsequenzen. Der sich aufstauende Druck auf der Unterseite wird grösser und die nachfolgende grüne C kann auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 rutschen – sobald auch der DJI seine "Rette-sich-wer-kann"-Marke erreicht hat.

Grüne Alt: B befindet sich in der lila Y (grauer Pfad - Nebenvariante)

In der grünen Alt: B wurden die lila Alt: W=11339 und lila Alt: X=10159 beendet. Es läuft die lila Alt: Y mit roter Alt: A=11248, roter Alt: B (bisher 10864) sowie eventuell gestarteter roter Alt: C (bisher 11139 bzw. 11145 in der L&S Wochenendindikation) mit 61er Ziel 11537 (hellgrüne Fibos). Die verhältnismässig kurze rote Alt: B nebst den internen Strukturen des Anstiegs auf 11864 lassen ein fehlendes Tief im Rahmen der roten Alt: B vermuten, die dabei oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1053x) bleiben sollte.

Mit Abschluss der roten Alt: C kann die grüne Alt: B oder erst deren lila Alt: A fertig gezählt werden, womit die impulsive grüne Alt: C erneut startbereit wäre oder die korrektive lila Alt: B in den Verlauf aus dem blauen Pfad wechseln würde. Ein bereits erfolgter Abschluss der grünen Alt: B bei 11339 passt nicht zu den korrektiven Strukturen des nachfolgenden Rücklaufs.

Die grüne Alt: C sollte direkt in der Zielbereich unterhalb 7959 für die orangene Alt: Y/blaue Alt: A führen, die damit wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird.

Im Anschluss nach der grünen Alt: C/orangenen Alt: Y/blauen Alt: A dürfte die nachfolgende blaue Alt: B (2. "Rette-sich-wer-kann"-Marke) noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1306x) und dem Allzeithoch 13827 bringen. Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen Alt: B steht dann mit der blauen Alt: C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (hellgrüner Pfad).



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI wurde bei 29583 mit der schwarzen 1 ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. In der schwarzen 1 hat die impulsiv verlaufende lila 5 (blaue 1=11257, blaue 2=10404, blaue 3=18364, blaue 4=15451, blaue 5=29583) zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind.

Die orangene A (bisher 18212) der schwarzen 2 hat bereits das 38er Ziel 18282 seit dem Ausgangspunkt 0 abgearbeitet und damit ihre Pflicht erfüllt.

Die orangene A=18267 bildet ein Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267. Mit der orangenen B (bisher 24902) wurde bereits eine Erholungsrallye mit Ziel orangene 0-b-Linie (derzeit bei 2831x – steht Ende Juli bei ca. 272xx) gestartet. Die laufende orangene B wurde mit Überschreiten der Signalmarke für die Erholungsrallye bei 23160 bestätigt.

In der orangenen B wurde die impulsive grüne A bzw. lila A/1=24902 (rote I=22660, rote II=20633, rote III=24444, rote IV=22941, rote V=24902) bereits abgeschlossen. Im Rahmen der grünen B (bisher 22786; rote A/W= 22786, rote B/X bisher 24835, eventuell gestartete rote Y; MOB 18267) ist ein sehr tiefer Rücklauf in die Nähe des bisherigen Jahrestiefs zu erwarten (blauer Pfad). Allerdings würde für eine lila B/2 (bisher 22786) auch das bereits abgearbeitete 23er Ziel 23335 (grauer Pfad) bzw. noch offene 38er Ziel 22366 (graue Fibos) bereits ausreichen. Die grüne C wird dann die orangene B komplettieren.

Oberhalb der lila 0-b-Linie (derzeit bei 2353x) ist auch die Zählweise einer noch nicht beendeten korrektiven grünen Alt: A mit lila Alt: W=24444, lila Alt: X=22786 nebst laufender lila Alt: Y mit Ziel oberhalb 24902 denkbar (orangener Pfad).

Nach dem Bruch der orangenen 0-b-Linie als "Rette-sich-wer-kann"-Marke steht mit der orangenen C eine Fortsetzung der schwarzen 2 unterhalb 18212 an. Ein Anstieg oberhalb 29853 ist im Rahmen der orangenen B theoretisch möglich, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Erholungsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann. Nach Abschluss der korrektiven Erholungsrallye steht eine heftige Abwärtsbewegung an.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Für letzteres kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen sich noch weiter in einer ausgiebigen Zwischenerholung tummeln.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.




Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
24.05.20 08:32:59
Beitrag Nr. 538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.167 von Robsen44 am 24.05.20 01:04:16
Zitat von Robsen44: Das sieht man an deinem bildchen hier sehr gut. Die Phase des downers war in 2008 und 2018 wie lang? Wie lang nun? Wie sieht die Korrektur aus?

Daher verstehe ich den Bezug zu 2008 nicht, wo 2018 doch wesentlich näher liegt.

Bedeutet. V und dann neue Hochs.

Genau das würde mir zu Denken geben, die Geschwindigkeit der Erholung. Kürzester Bärenmarkt aller Zeiten trotz einer ruinierten Wirtschaft und Rekordarbeitslosenzahlen? Unwahrscheinlich to the max.

Übrigens hatte es ja geheißen, dass fast alle Arbeitslosen ruck-zuck wieder im Job sind. Eine neue Studie besagt, dass ungefähr 40% der verlorenen Jobs gar nicht zurückkehren werden. Das einzige, das mich wundert ist, wie unglaublich lange es dauert, bis der Markt die Tragweite dieser Rezession kapiert.
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
24.05.20 22:27:24
Beitrag Nr. 655 ()
Nabend,

Baugewerbe
Hier im Ruhrgebiet, in meinem Umkreis, "brummt" es. Vielfach Projekte die schon vor Corona begonnen wurden. Aber ich bekomme auch mit das diverse neue Bauvorhaben in diversen Größenordnungen anlaufen, Grundstücke erschlossen werden und vielfach sind die Bauvorhaben schon kplt. verkauft. Mag sein das da ggf. einige Verschiebungen auftreten werden, aber von den Bauträgern macht sich niemand große Sorgen, es liegen genug Käufer in Lauerstellung die ggf. gesehen haben wie ihr Depot bei DAX 8000 aussah und nun in Sachwerte flüchten.
Und ich betone zum Xten Male, fallende Immobilienpreise könnten ggf. bei Gewerbeobjekten ein Thema werden. Im privaten Wohnungsbau, sei es ETW oder Häuser wird das noch lange kein Thema sein.

Wo es allerdings hakt, sind die Arbeiten des Baunebengewerbes wie Maler, Klempner, Heizungsbauer, Fliesenleger, usw.
Denn viele Bauträger haben ihre Kolonnen von ausserhalb. Die heimischen Handwerker die lange Zeit praktisch "Vollbeschäftigung" hatten und Termine vergaben ...."in 3-4 Monaten nochmal anrufen" melden sich nun bei den Kunden ! Und da ist dann Fehlanzeige da viele nicht wissen was mit ihrem Job wird und dann wird das Bad evtl. im nächsten Jahr neu gefliesst oder die Renovierung verschoben und und und.

Gastgewerbe:
Total unterschiedlich. Aussengastronomie voll, innen Werktags mehr leer, WE auch gut gefüllt. Gastronomen klagen aber alle. Die Möglicheit Lieferservice / Abholen haben hier auch viele Gaststätten genutzt, wurde auch angenommen, aber die Kosten lagen über dem Ertrag der Aktion. Zwei Gaststätten in meinem unmittelbaren Umkreis werden nicht mehr ( mit dem jetzigen Pächter ) wieder eröffnen.
"Grüni" schrieb das bei ihm im Ort an der Eisdiele nichts los sei. Hier stehen vor den Eisdielen die Leute schlange und auch die Plätze, meist aussen, sind voll belegt.
Hier tragen im Restaurant nur die Bedienungen Maske. Kontrollzettel soll ausgefüllt werden. Kellner hatte uns einen Zettel gezeigt, da hatte sich einer als "Josef Stalin" eingetragen. Was soll man dazu sagen?😡

Zum Markt
Habe momentan auf längere Sicht kein Feeling was geschehen wird. Habe weder die "Weltuntergangstimmung" traue aber auch "dem Frieden der steigenden Kurse" nicht so ganz. Marktunterstützung hin oder her.
Habe mich daher Freitag kurz vor Schluss LONG und SHORT aufgestellt. Mit einer Bewegung rechne ich schon. Weiß noch nicht ob ich die scheinbar schwächere Seite nach der Eröffnung abstosse oder mitlaufen lasse.
Irgendwann werde ich die stärkere mit S/L oder manuell verkaufen. Stehe dann (Kosten aussen vor) Plus/Minus 0. Ich gehe aber davo aus das die andere Seite, bei den momentanen Volalitäten zumindest in überschaubarer Zeit wieder auf Einstand läuft. Das würde mir dann schon reichen !
Ausserdem werde ich mich wieder auf "Scalp-Jagd" begeben wenn ich on bin.
Und zum Thema "Peanuts-Trading". Ich trade 10 Euro /Punkt, in einigen Situationen 20 Euro. Meist nach starken Ereignissenn oder wenn ich im 1er-5er Chart meine ein Muster zw. 2 Marken zu erkennen.
Bei 20 Euro/Punkt schliesse ich oft schon nach 5 -10 Punkten, handel dann aber mehrfach. So habe ich Donnerstag Abend knapp 40 Pkt in mehreren Trades erzielt. Das waren 800 Euro. Meine 4 Tage an der See haben das nicht gekostet. Und wenn ich 10 Euro / Punkt Trade dann bin ich meist nach 1-2 Geschäften und zw. 20+40 Pkt raus. Ich habe den Vorteil ich kann mir mein Einstiegszenario zu jeder Zeit heraussuchen weil ich halt im kleinsten Zeitraum handel und weil ich halt mit, wie es hier heisst mit "Peantus" zufrieden bin. Bei 10 Euro/Punkt kaufe ich max. 1x nach wenn mein Scalpansatz drastisch in die falsche Richtung gelaufen ist. Eher hedge ich lieber mit parallel laufenden Long.
Diese Taktik, ich will nicht sagen, mein Tradeingsystem, liegt mir, ich fühle mich wohl damit, brauche mich
nur an kurzfristigen Marken orientieren bzw. anstehende Termin die für Verwerfungen sorgen könnten beachten und habe so binnen kürzester Zeit mein "Ding" gemacht. ( Tweets vom Layer in the White House unberücksichtigt.
Ich werde mit dieser Art des Handelns fast nie die großen Läufe mitnehmen. Das kann nur passieren wenn ich drin sein sollte und dann gibt es eine 100er Kerze :) da würde ich ggf. mit S/L absichern und weiterlaufen lassen.
Aber meist realisiere ich vorher meinen kleinen, aber kontinuierlichen, Gewinn.
Und das ich mich über verpasste Gelegenheiten (Gewinne laufen lassen ) nicht - so sehr - ärgere liegt an meiner Grundeinstellung:
Wenn mir jemand sagen würde "du kannst jetzt traden und erzielst sicher 200 Euro oder du tradest und evtl. kannst du 1000 erzielen oder garnichts oder Verlust machen." Ich würde die 200 nehmen - so wie ich es jetzt auch meist mache. Schließlich gehöre ich auch zu den Leuten die sich freuen würden wenn sie jetzt schon wüßten was zu 🎅 unter dem 🌲 liegt 🎁 !

Ich habe das jetzt etwas ausführlicher Beschrieben da ich einige BM mit Fragen zu meinem Tradeingansatz, Scalpen, Einsätze, MM usw. erhalten habe. Einige habe ich beantwortet, Rest daher wie o.a.
Und zu den Marken:
Ich stehe dazu das Preise ein "Gedächtnis" haben, gerade bei den Algos ! D.h. ich glaube daran das bestimmte Marken "angelaufen" (wieder) angelaufen werden.
Für diesen Bereich kann man sich evtl. schon mal auf die Lauer legen.
Dann kann man oft genug sehen, das der Kurs an bestimmten Punkten stagniert also auf einen Widerstand stößt und dort abprallt, sich aber an einer anderen Kursgrenze ( Unterstützung ) fängt.
Es sind oft keine großen Diskrepanzen, aber wenn ich sehe das ein Kurs z.B. 2-3 x nicht durch die 980 ging und dann immer bis zur 970/965 zurücklief, dann schlage ich zu, meist zwei oder 3 Punkte unter dem Widerstand ( Baugefühl ) und wenn es dann 10 Punkte in meiner Richtung ist bin ich bereit zum Abdrücken. Auch spekuliere ich darauf das glatte Indexstände abgeholt werden. Wenn es um 17.15. bei
985 steht dann gehe ich doppelt Long da ich darauf Wette das die 1000 realisiert werden und drücke bei 998 ab. Es komt nämlich oft genug vor, das die 100x fällt und dann der "Algo-Peak" nach unten geht.
Alles schon zigmal erlebt !
Bei den kleinen Ranges die ich trade setze ich kein S/L. Nur realisierte Gewinne sind reale Gewinne.
Wie gesagt je nach meinem Feeling, Ablauf, Tagesform, privten Zeitfenster gehe ich zw. 20-40 Pkt. raus.
Das sind zw. 200 bis 400 Euro pro Tradeingtag. Wer das als "Peanuts" bezeichnet, bitte sehr. Mir würde das schon reichen wenn ich vom Tradeiing leben müßte. Ich mach das aber zur Zeit just vor Fun und hatte mich eigentlich schon sehr lange vom Daytrading verabschiedet, aber Corona brachte ne Menge Freizeit um Blödsinn zu machen.

Ich kann nur nochmals betonen, handelt so das ihr euch in eurem Tradingverhalten wohlfühlt und den Ansatz von dem ihr überzeugt seit ! Ratschläge annehmen, i.O. wenn ihr sie sachlich nachvollziehen könnt. Nachtraden immer auf eigene Gefahr. Ihr sehr hier wie unterschiedlich die Meinungen sind und ihr seht auch, das auch die "Besten" mal daneben liegen. Es wäre dann fatal wenn ihr dem Trade gefolgt seit und auf der Nase liegt der Tipgeber aber mit einem viel dickeren Depot unterwegs ist und diesen Fehltrade bequem aussitzenn kann.
In diesem Sinne viel Erfolg morgen. Ohne die Amis ist alles drin. Gute Geschäfte, Bleibt gesund und hört mit dem Zoff auf hier !!
😎
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
22.05.20 07:02:21
guten morgen:)

die entscheidende marke im dax für heute ist aus meiner sicht die


10930

darunter wird's dunkler:D
DAX | 10.951,50 PKT
Avatar
22.05.20 08:17:03
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: unnötige Provokation, bleiben Sie bitte sachlich, persönliche Angriffe bitte unterlassen
Avatar
22.05.20 08:36:13
Nach längerer Abwesehenheit, mach ich mal wieder mit ..
Solange er unter 11038 bleibt, ist die Richtung für mich der Süden.
DAX | 10.896,00 PKT
Avatar
22.05.20 09:03:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.767.008 von R32 am 22.05.20 07:51:36Alles wohl noch daumenmüde und satt - Naja, dann eben bis Montag wieder....;)
DAX | 10.884,00 PKT
Avatar
22.05.20 09:48:30
Hier ein Beispiel für einen Einstieg .. Lieblingseinstieg ist der Rücklauf ans 61´er Fibo, eine weitere Posi kommt dann rein am Ausbruch des Hochs ..
Somit ist man früh drin, hat enge Stops, immer 2 Posis im Markt, wenn die Richtung stimmt..
DAX | 10.938,50 PKT
Avatar
22.05.20 10:07:56
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.768.418 von Aska am 22.05.20 10:05:39Lass einmal das Staenkern. Sie macht ihren Input.
DAX | 10.919,50 PKT
Avatar
22.05.20 11:13:29
Beitrag Nr. 132 ()
Yellow Dragon mueht sich seit Jahren ab und stellt boersentaeglich Daten auf Seite 1 dieses Chats zur Verfuegung. Dazu gehoeren z. B. Pivot, Support und Resistance Zahlen. Diese trage ich jeden morgen schoen brav in meine DAX Charts ein. Mach das auch einmal.

DAX | 10.996,50 PKT
Avatar
22.05.20 15:13:58
Beitrag Nr. 245 ()
Der grosse Knall kommt
Die Börse wird auf die Realwirtschaft reagieren müssen. Aktuell wird alles ignoriert, was die Börse negativ beeinflussen müsste.

Auch als das Corona sich zuerst in China ausbreitete, haben sich die Big Boys zuerst auf "Ignore" eingestellt, habe sich dann heimlich aber trotzdem massiv Short eingedeckt. Dann kam der grosse Knall mit 4000 Punkten nach unten.

Jetzt beginnen alle zu denken, ja was interessiert uns die Realwirtschaft, sogar Putzfrauen und -männer gehen Long. In dieser Phase haben schon manchem Börsianer die Alarmglocken geläutet.
Bei der New Economy und der Finanzbubble wurde genau dieselben Faktoren einfach ingnoriert, bis der grosse Knall kam. Man liest dann wieder, wieso hat niemand davor gewarnt.

Eigentlich muss man nicht davor warnen, da jeder der nur ein wenig Verständnis für die Börse hat, schon lange merkt, da aktuell einiges zum Himmel stinkt, respektive bald korrigiert werden wird.

Die Big Boys warten nur darauf dass wir Idioten alle Long sind und ihnen die Aktien überteuert abgekauft haben.

Der Knall kommt bald. Spätestens wenn die ersten Kreditausfälle bei Hedge Funds und US-Hypothekenhäuser kommen, kracht das Kartenhaus zusammen.
DAX | 11.114,00 PKT
Avatar
22.05.20 15:56:16
Beitrag Nr. 261 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.772.234 von idRldK am 22.05.20 15:35:02
Über Close Orange - short Ende


angesagter Bereich 11.135 / 11.145 + / - im Dax könnte von der Wirkung her wie der gestrige 24.700 - Dow Bereich sein.


Nicht mehr viel los hier, bis später.


DAX | 11.104,00 PKT
Avatar
22.05.20 17:08:55
Beitrag Nr. 281 ()
Mein Tipp bis 22:00 Uhr

DAX | 11.086,00 PKT
Avatar
22.05.20 19:50:24
Beitrag Nr. 329 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.773.179 von BULLBEAR2011 am 22.05.20 17:05:05
Zitat von BULLBEAR2011: Gibt es zur 16:30Uhr Anstiegen eine Statistik? Bestimmt automatische Order.
Die Asia-Rampe hat gute 3-4 Wochen gut funktioniert, aber heute ist der dritte Tag infolge ohne Anstieg.

Schau mal hier https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-921-930/…
DAX | 11.098,50 PKT
Avatar
22.05.20 21:00:48
Beitrag Nr. 340 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.775.321 von Highspeed2806 am 22.05.20 20:39:31
Du, das Abfischerchen, das Pimmelchen, etc.: warum macht ihr nicht gemeinsam einen eigenen Thread auf, in dem ihr jeden Tag gemeinsam den Teufel an die Wand malt" :look:

Wahrscheinlich liegt ihr dann irgendwann auch mal richtig: aber in einem TagesTradingThread habt ihr bestimmt nichts verloren. ;)

Und bitte: nehmt Eljoot, R2D2 und das ZDF666 gleich mit ... :laugh:
DAX | 11.113,00 PKT
Avatar
23.05.20 00:49:55
Beitrag Nr. 377 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.775.462 von hammersbald am 22.05.20 21:00:48
Zitat von hammersbald: Du, das Abfischerchen, das Pimmelchen, etc.: warum macht ihr nicht gemeinsam einen eigenen Thread auf, in dem ihr jeden Tag gemeinsam den Teufel an die Wand malt" :look:

Wahrscheinlich liegt ihr dann irgendwann auch mal richtig: aber in einem TagesTradingThread habt ihr bestimmt nichts verloren. ;)

Und bitte: nehmt Eljoot, R2D2 und das ZDF666 gleich mit ... :laugh:


Leider zeigst du mir deiner Argumentation dass du schlecht erzogen wurdest. Man lässt auch den Verlierer (auf diese Woche bezogen) in Ehre vom Feld ziehen und wirft ihnen nicht Sch...nach. Nur haben die Shorties einen langen Atem und abgerechnet wird am Schluss.

Zwischen den Teufel an die Wand malen und die Realität richtig erkennen, gibt es einen gewissen Unterschied den du vermutlich nicht verstehst. Eine bewusstes Ignorieren der Realwirtschaft mit einer überschiessenden Börse wird wie ein zusammenbrechendes Kartenhaus den Tatsachen angepasst, bis zu ein seidener Faden reisst.

Sollte China übers Wochenende auf die Aggressionen der USA entsprechend reagieren, findest du den DAX am Montag bei 10‘200 Punkten wieder.

Da kannst du Chartbildchen und Gaps posten soviel du willst, wenn’s bei den Börsen wieder mal die Realität einkehrt, kracht es ordentlich. Dann werden all die Rebound-Trittbrettfahrer wie die Heuschrecken abspringen.

Übrigens du darfst uns gerne erzählen in welcher Art die 40 Mio US-Arbeitslosen den Konsum ankurbeln oder wie die Luftfahrt wieder die Flieger vollkriegen, dass es sich wirtschaftlich rechnet. Oder welcher der 30% aus der Gastronomie den Laden dicht machen musste, sich in Bälde ein Auto anschafft.

Das würde ich gerne von den immergrünen Longis wissen. Konsum entsteht nicht mit dem Hochpushen der Börse.
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
23.05.20 14:10:34
Beitrag Nr. 447 ()


Volume spiked in March and is now falling.

SPY's volume is now -64% below its 3 month average, while the S&P is under its 200 dma

When this happened over the past 20 years, U.S. stocks ALWAYS pulled back over the next 2 months, sometimes *very sharply*

https://twitter.com/sentimentrader/status/126415458013018931…
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
23.05.20 23:31:51
Beitrag Nr. 518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.781.873 von Robsen44 am 23.05.20 22:51:16
Zitat von Robsen44: Betty liegt seit 2 Monaten völlig falsch und hatte diese Woche echt nen geilen trade, der immerhin aus minus 3000 nur minus 2850 macht. Muss man ihr lassen. Daher lass doch die Euphorie bevor es ab Montag wieder ausschließlich gegen sie läuft da sie weiter short schwört. 😉👍


Betty liegt grundsätzlich nicht falsch. Nur mit ihrem Timing hapert es ein wenig.

Es ist unmöglich, vorauszusagen, wie der DAX in einer Stunde oder am Ende des Tages oder in einer Woche oder in einem Monat oder in einem Jahr steht.

Das ist Phantasterei und kompletter Busllshit.

Das einige, was man über Märkte einigermassen sagen bzw. versuchen kann einzuschätzen, ist die Tendenz oder den Trend.

Deswegen ist es völliger Blödsinn zu sagen, heute abend steht der DAX bei 10.842 oder am 15/16 Juni steht er bei 10.142. Vor allem, wenn man ein kleiner Hecht und kein Hai im Becken ist.

Das grenzt schon an Größenwahn oder schizophrenes Verhalten.

Wer auch nur ein bischen Ahnung von Märkten hat oder mit eigenem Risiko an Märkten engagiert war, der weiß, dass man Kursziele nicht an Zeitpunkten festmachen kann.

Wenn man aber ein wenig Erfahrung hat, und das Verhalten an Börsen einzuschätzen weiß, dann kann man nur zur Erkenntnis kommen, dass wir uns z.Zt. in einer ausgeprägten Bärenmarktralley befinden.

Diese kann noch ein, zwei Wochen, vielleicht sogar noch einen Monat anhalten. Aber dann wirds wohl fürchertlich.

Irgendwann haben auch die Helikoptergeldscheisser und Coronavirenbekämpfenden Politiker ihr Pulver verschossen - und müssen eingestehen- wir haben alles getan, aber jetzt sind wir am Ende. Nichts hilft mehr.

Denk dran Robson, es wird fürchterlich. Und ich denke nicht von Tag zu Tag und auch nicht von Woche zu Woche. Bis Ende Februar war ich long, und danach short und bleibe es auch. Nicht fundamental -sondern Algorithem folgend.

Aber auch der Kopf sagt short. Was bringen noch 500 Punkte nach oben gegen 5000 und mehr auf der downside?
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
24.05.20 20:02:02
Beitrag Nr. 647 ()
Das Einzige, was ich für morgen früh prognostizieren kann, ist ein Promille-Downgap bei so manchem Foristen... 🙄
DAX | 11.073,87 PKT
Avatar
21.05.20 22:15:04


Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Freitag, 22.05.2020

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:00GroßbritannienGBRGfk Verbrauchervertrauen-34--33
01:30JapanJPNNationaler VPI ex. Nahrungsmittel und Energie (Jahr)0,2%-0,6%
01:30JapanJPNNationaler CPI ex. frische Lebensmittel (Jahr)-0,2%-0,1%0,4%
01:30JapanJPNNationaler Verbraucherpreisindex (Jahr)0,1%-0,4%
03:07JapanJPNBoJ Zinssatzentscheidung-0,1%--0,1%
05:00JapanJPNBoJ Geldpolitik Statement---
08:00GroßbritannienGBRNettokreditaufnahme des öffentlichen Sektors61,4 Mrd.£35 Mrd.£2,325 Mrd.£
08:00GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze ex-Fuel ( Jahr )-18,4%-18,2%-4,1%
08:00GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze (Monat)-18,1%-16%-5,1%
08:00GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze (Jahr)-22,6%-22,2%-5,8%
08:00GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze ex-Fuel ( Monat )-15,2%-15%-3,7%
08:00JapanJPNBoJ Pressekonferenz---
13:30Euro ZoneEUREZB Accounts: Zusammenfassung der geldpolitischen Sitzung des Rates---
14:30KanadaCANÄnderung der Empfänger von Arbeitslosenversicherung (MoM)---1,3%
14:30KanadaCANEinzelhandelsumsätze ex. Autos (Monat)-0,4%-5%0%
14:30KanadaCANEinzelhandelsumsätze (Monat)-10%-10%0,3%
16:30Euro ZoneEUREZB Lane Rede---
21:30Euro ZoneEURCFTC EUR NC Netto-Positionen72,6 Tsd.€-78,1 Tsd.€
21:30USAUSACFTC S&P 500 NC Netto-Positionen-252,9 Tsd.$--236,3 Tsd.$
21:30USAUSACFTC Gold NC Netto-Positionen251,8 Tsd.$-242,8 Tsd.$
21:30GroßbritannienGBRCFTC GBP NC Netto-Positionen-19 Tsd.£--13,7 Tsd.£
21:30JapanJPNCFTC JPY NC Netto-Positionen27,5 Tsd.¥-27,9 Tsd.¥
21:30USAUSACFTC Öl NC Netto-Positionen543,6 Tsd.-541 Tsd.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Avatar
22.05.20 06:57:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.705 von idRldK am 22.05.20 06:46:02
Zitat von idRldK: Guten Morgen,

Dax Short 11.223,5 -- TVK 2. 1/4 zu 10.971 , danke 😊


Glückwunsch, sehr schön. Überlege grad wo ich meinen Sl setzen soll. Kaufkurs Daxshort gestern war 11146:rolleyes:
DAX | 11.062,00 PKT
Avatar
22.05.20 07:34:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.729 von Violett1 am 22.05.20 06:57:50rote Linien:

wenn Dir das zu weit ist geh in den Minutenchart da wäre jetzt der Stopp bei mir bei 947
DAX | 10.914,00 PKT
Avatar
22.05.20 07:37:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.885 von 50erspinner am 22.05.20 07:35:02Wenn es an die 9.ooo gehen soll, sollte auch mal Fahrt aufgenommen werden.
DAX | 10.917,50 PKT
Avatar
22.05.20 07:42:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.729 von Violett1 am 22.05.20 06:57:50Glückwunsch..Du hast ja momentan echten Lauf!..triffst oben und unten die richtigen Einstiege....wo sl.?...echt schwierig....Aber aktuell ja schon mal über 200 Punkte....11063...aber da willst ja gar nicht wieder hin....10965...?...
Auf jeden Fall viel Erfolg...viel falsch machen geht ja eh nicht mehr .
DAX | 10.902,50 PKT
Avatar
22.05.20 07:44:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.885 von 50erspinner am 22.05.20 07:35:02
Zitat von 50erspinner: jetzt muss sie nur noch nachhaltig gebrochen werden dann wird es interessant


ja, etwas mehr abwärtstempo wäre allerdings wünschenswert:laugh:

bis später mal...

tschöööö
DAX | 10.898,00 PKT
Avatar
22.05.20 07:58:18
So, muß jetzt langsam auf die Maloche, der DAX macht auch ohne mich weiter. Allen viel Erfolg
DAX | 10.905,50 PKT
Avatar
22.05.20 08:15:49
Update Dax
Zum Markt:

Die Situation ist wie folgt einzuschätzen. Nach einem weiteren Ausbruchsversuch, läuft der Markt wie zu Beginn der Woche angesprochen (4Hour Chart) zur Ausbruchskante zurück. Derzeit liegt diese Zone nach meiner Kalkulation zwischen 839 und 790 --- hier könnte es zum Rebound kommen, um den Weg nach oben weiter fortzusetzen. Tritt der Markt vor dem Wochenende erneut in die Range ein, haben wir noch offene Gaps bei 450 und 320. Sollte er dort hinlaufen, muss ich auch gleich mit feuchten Augen an meine "unter 10000" denken mit dem zunächst naheliegenden Ziel 10067.

Die Bullen haben allerdings ne Chance in dieser obigen Zone anzuknüpfen und Richtung 11300 zu marschieren.
Es steht ja 3:3 könnte man sagen. Ein Erreichen der 11300 bringt die Bullen in Führung ein Weiterlauf bis zur 11600 wäre ein 5:3. Während die Bären mit erreichen der 10000 den Sack allerdings entgültig zumachen würden und mit 6:3 wohlverdient aus dem Match gingen 😜
Wir werden sehen und sind vorbereitet. Viel Erfolg.
DAX | 10.923,50 PKT
Avatar
22.05.20 08:16:47
Nasdaq hat 100 % korrigiert. Ich schaue wie weit die laeufende gruene Kerze gehen wird.

[uimg]
DAX | 10.923,00 PKT
Avatar
22.05.20 08:29:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.767.290 von R32 am 22.05.20 08:22:52Und ich sehe einen, der heute bereits zweimal Sinnbefreites von sich gegeben hat... :kiss:

GuMo@all, CB. 😎
DAX | 10.922,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben