DAX+0,14 % EUR/USD+0,47 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+1,20 %

So mutig kämpfen Frauen gegen ISIS, während tausende Syrer nach Europa fliehen - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.729.817 von teecee1 am 09.05.18 20:31:42 US-Sanktionen treten in Kraft: Boeing und Airbus fürchten um Milliardenaufträge
12.05.2018 • 15:20 Uhr

Kaum hat US-Präsident Trump den Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran verkündet, setzt es neue Sanktionen. Diese richten sich gegen die iranischen Revolutionsgarden, aber auch Unternehmen wie Boeing und Airbus sollen sich dem US-Willen beugen.

Nur zwei Tage nach ihrer einseitigen Aufkündigung des Atomdeals hat die US-Regierung neue Sanktionen gegen den Iran verhängt. In Kooperation mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) solle die Geldversorgung der Quds-Brigaden, der Eliteeinheit der Revolutionsgarden, unterbrochen werden, erklärte Finanzminister Steven Mnuchin.
USA verhängen erste neue Sanktionen gegen Iran

Israel beschuldigt die Quds-Brigaden, ...

https://deutsch.rt.com/international/69765-us-sanktionen-tre…


... 60 u. 10, ... 70 Raketen abgefeuert - mehr als die hälfte abgefangen ... ca. 71 von 103 Raketen abgewehrt ... ca. 70% ...



.......................................

CFM International

CFM International ist ein Joint Venture mit Sitz in Paris, das 1974 zu gleichen Teilen von den beiden Triebwerksherstellern Safran Aircraft Engines und GE Aviation gegründet wurde.[1] Gemeinsam wurde das Turbofan-Triebwerk CFM56 entwickelt, ein kommerziell erfolgreiches Strahltriebwerk der gewerblichen Luftfahrt. Es kommt unter anderem in der Boeing 737, der Airbus-A320-Familie und der A340 zum Einsatz. ... wiki ... cfmaeroengines.com ...

... Ryan-Air ... Southwest Airline ... etc. ...

...Der CFM56-7B-Motor, der dieses Flugzeug antreibt, hat seit seiner Einführung im Jahr 1997 einen herausragenden Sicherheits- und Zuverlässigkeitsrekord aufgestellt, während er weltweit mehr als 6.700 Flugzeuge antrieb. Die Triebwerksfamilie hat mehr als 350 Millionen Flugstunden als einer der zuverlässigsten und beliebtesten Triebwerke in der Geschichte der Fluggesellschaft angesammelt. ...

https://twitter.com/CFM_engines


... sieht nach Wells Fargo Beseitigung aus ...


... MI6 ... Pfund ... Währungs-Austritt ...



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abby Martin bei acTVism München: "Trump stellt die US-Militäreinsätze bloß"
11.05.2018 • 19:34 Uhr



Wenn es um die US-Politik geht, nimmt US-Journalistin Abby Martin kein Blatt vor den Mund. In einem Interview mit RT Deutsch erzählt sie, warum die US-Eliten Donald Trump hassen, und redet über die Probleme der amerikanischen Bürger, ...

https://deutsch.rt.com/inland/69730-abby-martin-bei-actvism-muenchen/




https://kingworldnews.com/shocking-video-people-are-getting-…
Undurchsichtiges Geflecht an Geheimverträgen: So hilft Großbritannien in Saudi-Arabiens Kriegen
9.05.2018 • 19:22 Uhr

Im Austausch für Öl erhält Saudi-Arabien seit Jahrzehnten entscheidende Militärhilfe aus London. Dadurch soll die offenbar unzureichend ausgebildete saudische Armee britische Waffen, vor allem Kampfjets, im Bombenkrieg im Jemen effizient einsetzen können.

von Ali Özkök

Ein neuer Bericht und geheime Daten-Leaks aus höchsten Kreisen der britischen Regierung legen dar, dass Großbritanniens Beteiligung an den Kriegsabenteuern Saudi-Arabiens größer sein könnte als London zugeben will.

Glaubt man dem Bericht mit dem Titel "Britisches Personal zur Unterstützung der saudischen Streitkräfte - Risiko, Wissen und Verantwortlichkeit", beinhalten zahlreiche britische Waffenabkommen mit Saudi-Arabien geheime Unterstützungsklauseln mit Bezug auf Kampfflugzeuge "made in UK". Die Rüstungsabkommen gehen bis auf das Jahr 1985 zurück. Diese Abkommen verpflichten heute noch britische Rüstungskonzerne, im Zusammenhang mit saudischen Militäroperationen dessen Militär und Regierungspersonal de facto zu unterstützen, selbst wenn Großbritannien nicht selbst direkt daran beteiligt ist.

Seit Beginn des Jemen-Konflikts 2015 ist Saudi-Arabien mit großem Abstand der führende Rüstungsexportkunde Großbritanniens. Die Hälfte aller britischen Ausfuhren von Waffen und Rüstungsgütern in den Jahren 2013 bis 2017 gingen an das absolutistisch geführte Königreich. Zwischen 2007 und 2011 lag der ...

... Mike Turner, damals Vorstandsvorsitzender von BAE Systems, sagte im August 2005, dass BAE in zwanzig Jahren dank der Verträge mit Saudi-Arabien 43 Milliarden Pfund verdient habe. ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/69642-dreckiges-gescha…


... BAE-Systems ...
... :rolleyes: ... (Sch)weiß-und Scblauhelme ...


Blutbad am Golan: VIDEO bringt österreichische Blauhelme in Bedrängnis
AFP 2018 / Jalaa Marey
Politik
09:58 28.04.2018 (aktualisiert 10:10 28.04.2018)


Auf YouTube ist ein brisantes Video erschienen, ...

https://de.sputniknews.com/politik/20180428320507518-oesterr…


... :rolleyes: ...man muß Befehle nicht befolgen ... so nach und nach kommen immer mehr ... zum vorschein ...



----------------------------------------------------------------------------


Serbien muss sterben: Deutschlands verhängnisvolle Rolle in den Jugoslawien-Kriegen
26.03.2018 • 19:45 Uhr

Der damalige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher zu gast in Belgrad bei Stjepan Mesić. Der Kroate war bis zum Oktober 1991 der letzte Präsident der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawiens.

"Mit den Serben muss aufgeräumt werden." - So äußerte sich Kaiser Wilhelm II. zu Beginn des Ersten Weltkrieges. Diese Idee war allerdings auch die Leitlinie deutscher Außenpolitik auf dem Balkan nach 1990. Man war wieder wer - und ließ es Jugoslawien spüren.

von H. Posdnjakow

Am 24. März 1999 begann der völkerrechtswidrige Angriffskrieg der NATO gegen den souveränen Staat Jugoslawien. Angebliche Massaker an Kosovo-Albanern waren der Vorwand für die imperialistische Attacke. Später stellte sich heraus, ...

https://deutsch.rt.com/meinung/67356-serbien-muss-sterbien-deutschlands-rolle-jugoslawien-krieg/
... :rolleyes: ...


Israel bereitet sich auf angeblichen iranische Angriff vor - Teheran warnt USA vor zweitem Vietnam
18.04.2018 • 06:30 Uhr

Israel rüstet sich für einen Vergeltungsangriff Irans. Teheran macht Israel für iranische Tote bei Luftangriffen in Syrien verantwortlich. Die IDF ist in höchster Alarmbereitschaft. Der iranische Parlamentssprecher erinnert derweil die USA an ihre Niederlage in Vietnam.

Die Feierlichkeiten zum israelischen Tag der Unabhängigkeit finden in diesem Jahr in einer höchst angespannten Atmosphäre statt. Die syrisch-israelische Grenze könnte bald zum Schauplatz von Zusammenstößen mit syrischen oder (pro)iranischen Einheiten werden. Die israelische Luftwaffe, die für den 19. April bereits auf dem Himmel über Tel Aviv-Jaffa übte, ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/68552-iranische-drohun…


....................................................................................

Assad als Garant: So lange bleiben russische Stützpunkte trotz Bombenhagel - Experten

17:58 17.04.2018

Russlands Vertreter bei der OPCW, Alexander Schulgin, hat den britischen Geheimdiensten vorgeworfen, gemeinsam mit den USA den jüngsten Chemiewaffenangriff im syrischen Duma inszeniert zu haben. Unterdessen sagen Experten voraus, wie sich die Situation weiter entwickeln wird und welche Rolle die syrische Regierung dabei spielt.

„Wir sind nicht nur ‚ziemlich überzeugt‘ (…), sondern haben auch unwiderlegbare Beweise dafür, dass es am 7. April in Duma keinen Zwischenfall gab und dass dies eine im Voraus geplante Provokation der britischen Geheimdienste war, an der sich möglicherweise auch ihre ‚älteren‘ Verbündeten aus Washington beteiligten“, ...

Der Nahost-Experte Theodore Karasik von Gulf State Analytics schloss aber in einem Beitrag für „Arab News“ nicht aus, dass der syrische Präsident Baschar al-Assad doch immer noch über Chemiewaffen verfügen könnte.

Dieser Auffassung stimmte auch der frühere Leiter des israelischen Nachrichtendienstes Mossad, General Danny Yatom, zu: „Niemand weiß genau, wieviel Prozent der Chemiewaffen aus Syrien ausgeführt wurden. Man braucht ja nicht 100 Tonnen Giftstoff, um 60 Menschen zu töten und mehrere Hunderte Menschen zu verletzen“, sagte er in einem Interview...

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180417320374443-assad…


........................................................................

Nach Israel-Angriff auf syrische Luftbasis: Nun ist das Ziel bekannt – US-Zeitung

09:16 18.04.2018 (aktualisiert 10:07 18.04.2018)

Die Zeitung „The Wall Street Journal“ hat neue Details zum Angriff auf die syrische Luftwaffenbasis Tifor (T-4) durch die israelische Luftwaffe enthüllt.

Die Zeitung berichtete unter Berufung aus Quellen in Geheimdiensten, dass der Angriff „mit der stillschweigenden Unterstützung von Amerika“ verübt worden sei. Der israelische Angriff wurde demnach unternommen, ...

https://de.sputniknews.com/politik/20180418320378775-israel-…


...................................................................

Iran präsentiert neues Luftabwehrsystem

15:52 18.04.2018 (aktualisiert 15:55 18.04.2018)

Der Iran hat ein Luftabwehrsystem des neuen Typs „Kamin-2” bei der Militärparade zum Tag der Armee präsentiert, meldet die offizielle Nachrichtenagentur des Iran (IRNA).

Medienberichten zufolge ist das Luftabwerhrsystem in der Lage, unbemannte Luftfahrzeuge in geringer Höhe zu treffen. „Kamin-2” ist demnach eine aktualisierte Version des Abwehrkomplexes „Mersad“, der 2010 entwickelt wurde.

Bei der Militärparade am 17. April wurden auch die jüngste Version des Zulfikar-Panzers sowie Kampffahrzeuge und andere Waffen präsentiert, ...

https://de.sputniknews.com/technik/20180418320384312-iran-luftabwehrsystem-militaerparade-armee/


-----------------------------------------------------------------------------------------------


... :rolleyes: ... die Sch(w)eißhelme sind noch da ...


UN-Sicherheitsteam unter Beschuss im syrischen Duma geraten – TV-Sender

13:17 18.04.2018 (aktualisiert 13:37 18.04.2018)

Mitglieder eines UN-Sicherheitsteams sind unter Beschuss im syrischen Duma geraten, meldet der Fernsehsender Sky News unter Berufung auf den Chef der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) am Mittwoch.

„Der OPCW-Chef hat erklärt, dass das Sicherheitsteam der Vereinten Nationen unter Beschuss im syrischen Duma geraten ist“, so der Fernsehsender via Twitter.

​Zuvor war berichtet worden, ...

https://de.sputniknews.com/panorama/20180418320382014-uno-sicherheit-duma-beschuss/



Expand your thinking.
The ‘date’ vs ‘actual’.
Iran next.
Trust the plan!
April SHOWERS.
[SHOWERS].
Do you believe in coincidences?
Q
Nach Sieg der syrischen Armee: Massenhaft westliche Waffen für Terroristen und „Bürgerkrieg“ gefunden
14. April 2018

von Niki Vogt


Die westlichen Mainstreammedien glänzen einmal wieder durch Verschweigen und Vertuschen. Wir stellen für unsere Leser zusammen, was wir aus den arabischen und internationalen Medien zu Syrien und der Lage dort finden.

Die reguläre syrische Armee hat Dhuma eingenommen. Die Menschen feierten ihre Befreiung von den vom Westen bezahlten Terrorbanden, sie feiern ihre eigene Armee und das Ende der Drangsal und des Leids. Sie wissen genau, dass sie ihre Befreiung der Unterstützung Russlands zu verdanken haben. Russische Militärpolizei sorgt für Sicherheit und Ruhe in der Stadt. Hier ein Video, ...

Das ebenfalls von westlich unterstützten Rebellen (Terroristen) besetzten Ghouta konnte in den letzten Tagen überraschend schnell von regulären syrischen Truppen in der Operation „Damaskus Steel“ (Damaszener Stahl) befreit werden. Nach Jahren der Besetzung durch eine zusammengewürfelte Koalition terroristischer Gruppen, wie Jaysh al-Islam, die Al-Rahman-Legion, Ahrar al-Sham und die al-Nusra-Front, die ein syrischer Ableger der Al-Kaida ist, konnte die Syrische Armee Ost Ghouta nun endlich vollends von den Terroristen räumen.

Dabei wurden britische und andere Spezialkräfte verhaftet, die durch den schnellen Vormarsch der Syrer in dem Vorort von Damaskus in der Falle saßen (dieUnbestechlichen berichteten). Sie sollten eine Bodenoffensive auf Damaskus starten, während amerikanische und israelische Bomber ihre „Vergeltungsflüge“ wegen des angeblichen Chlorgasangriffes durchführen und den Bodentruppen dabei den Weg freibomben.

Im östlichen Teil von Deir ez-Zor, in den Dörfern al-Salehiyeh, al-Dowayer, al-Kaschmeh und Sabikhan fand die syrische Armee große Waffenlager des IS mit israelischen Waffen und NATO-Waffen. Hier ein Nachrichtenvideo davon: ... ( ... :rolleyes: ... wer bezahlte diese Waffen ... der Deep State mit dem German bank cartelll ... ??? ... à la 9/11 ... )

Was hier im Video zu sehen ist, sind Panzerfäuste, Granatwerfer, Großkalibermunition, schwere Raketen, improvisierte Sprengsätze, Selbstmord-Sprenggürtel und Baukästen für chemische Kampfstoffe. Einige der Waffen weisen eindeutig israelische oder US-amerikanische Kennzeichnungen auf. In Sabikhan allein wurden 60.000 Schuss Munition und Chemikalien zur Herstellung von Sprengstoff gefunden, in al-Salehiyeh fand man große Mengen an Panzergranaten, in al-Dowayer Raketenwerfer und Mörsergranaten. In al-Kaschmeh gab es Panzerabwehrraketen zuhauf zu finden.

Die Soldaten der syrischen Armee beteiligen sich zur Zeit an den Aufräumarbeiten in Ost-Ghouta, die Zerstörungen durch die Kampfhandlungen sind beträchtlich.

Die syrische Nachrichtenagentur SANA veröffentlichte einen ausführlichen Bericht, dass die syrische Armee bei diesen Aufräumarbeiten in der Stadt Zamalka in Ost Ghouta Munitionsdepots und große Mengen Sprengstoff entdeckt habe. Einiges davon sei definitiv saudischer Herkunft.

Ein syrischer Feldkommandant, der mit der Nachrichtenagentur SANA sprach, sagte, diese saudischen Sprengkörper seien so konstruiert, dass sie C4-Sprengstoff mit Chlor mischen. Das erhöht die Sprengkraft der Granaten und damit den Schaden, der den Wohngebieten und den Zivilisten zugefügt wird, enorm.

An verschiedenen Stellen, auch in Wohnvierteln von Damaskus, entdeckte die syrische Armee Lager von Granaten, die Importe aus „anderen Ländern sind, die den Terrorismus unterstützen“ schreibt die Nachrichtenagentur. Weiterhin seien auch große Artilleriegranaten für das weit verbreitete „Grad-System“ gefunden worden.

Bei diesen Lagern fanden sich auch geheime Gefängnisse, in denen Zivilisten gefangen gehalten wurden, die schwere Arbeiten für die Dschihadisten verrichten mussten, ...

https://dieunbestechlichen.com/2018/04/nach-sieg-der-syrisch…


............................................................................................................

... :rolleyes: ... "Operation Deep State" ... von 100% ... wurden 30% beseitigt bzw. erledigt ... 70% müssen noch beseitigt werden ... ??? ... oder andersrum ... ???


https://deutsch.rt.com/international/68346-live-updates-usa-…

https://deutsch.rt.com/russland/68384-russisches-aussenamt-z…


... :rolleyes: ... (Damaszener Stahl) ... Straf-Zoll ... "der Preis, den sie dafür bezahlen müssen" ...


------------------------------------------------------------

... :rolleyes: ... die Abrechnung den angezettelten Kriegen ... MSM etc. ...


„Blutige Abrechnung mit Jugoslawien, Irak, Libyen“: Putin ermahnt Washington(... DC und ermutigt Trump ...)

https://de.sputniknews.com/politik/20180414320338850-abrechn…


------------------------------------------------------------------

Тrump jubelt nach Angriff auf Syrien: Besseres Ergebnis war kaum vorstellbar
/ Yuri Gripas

15:36 14.04.2018 (aktualisiert 16:01 14.04.2018)


Der US-Präsident Donald Trump hat die Angriffe gegen Syrien in der Nacht auf Samstag kommentiert und dabei betont, dass ein noch besseres Ergebnis kaum vorstellbar war.

„Das war ein perfekt geführter Angriff in der letzten Nacht. Ein Danke an Frankreich und Großbritannien für ihre Weisheit und Stärke ihrer guten Streitkräfte. Es hätte kaum ein besseres Ergebnis geben können! Die Mission ist erfüllt!“, schrieb Trump auf seinem Twitter-Account am Samstag.

Der US-Staatschef hat ebenso unterstrichen, dass er auf das Militär seines Landes sehr stolz sei:

„Ich bin so stolz auf unsere großartigen Streitkräfte, die bald, nachdem Milliarden vollständig genehmigte Dollar ausgegeben sind, die besten sein werden, die es jemals in unserem Land gab. Nichts und niemand kann sich mit uns vergleichen! ...

https://de.sputniknews.com/politik/20180414320337468-trump-a…


... :rolleyes: ... ohne moos nix mehr los beim deep state ... ??? ... die letzten Moneten zum nächsten Goverment Shutdown ... fast verpulvert ...???
... :rolleyes: ... wird jetzt der deep state schlachtreif geschossen ... ??? ... Jetzt wird das letzte deutsche Firmenimperium schlachtreif geschossen gemäß der EU Bürokraten. ... israel etc.


9.10 Uhr: Europäische Flugsicherung geht von Kriegsbeginn spätestens Freitag Abend aus! Live-Ticker zum bevorstehenden Angriff der USA auf Syrien

Von Marc Dassen am 10. April 2018

Hier halten wir Sie über den Ablauf der Konfrontation auf dem Laufenden…

Mittwoch, 11. April, 9.20 Uhr: Sputniknews meldet soeben aus dem Kreml: „Russland wird Raketen abfangen und Feuerquellen attackieren“. Bereits in den vergangenen Tagen sollen russische Kampfflugzeuge demnach den US-Flugzeugträger Donald Cook( ... Waschington DC ... ) und die begleitende französische Fregatte Aquitaine, die Kurs auf die syrische Küste genommen haben, im Tiefflug überflogen haben, Paris sprach von einem „aggressiven Akt“. Die Machtdemonstration soll die kriegslüsternen NATO-Alliierten an die gefürchteten EMP-Waffen in ihren Arsenalen erinnern, die 2014 bereits an demselben Flugzeugträger Dinald Cook ausprobiert wurde. In COMPACT 3/2018 beschrieben wir „Putins Superwaffe“: „EMP steht für elektromagnetischer Impuls. Eine damit bestückte Rakete kommt etwa 300 oder 200 Meter über das Position des Feindes zur Explosion. Jede höhere Technologie innerhalb des betroffenen Gebietes wird unbrauchbar gemacht – in einem Radius von 3,5 Kilometern fallen Computer, Radar, ...

https://www.compact-online.de/count-down-des-schreckens-live…

--------------------------------------------------------------------------------------

Russischer Politiker: USA brauchen keine Ermittlungen für Schlag gegen Syrien

08:47 11.04.2018 (aktualisiert 10:01 11.04.2018)

Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, hat erklärt, dass die USA keine Ermittlungen brauchen, um einen Schlag gegen Syrien zu führen.

„Die USA brauchen keine Untersuchung. Sie wollen einen Schlag führen, solange es einen Anlass gibt, auch wenn es ein erlogener ist. Alle Untersuchungen vom Irak bis hin nach Libyen waren nicht zugunsten der USA“, schrieb Puschkow auf seinem Twitter-Account.

Damaskus, Syrien (Symbolbild)
© Sputnik/ Mikhail Voskresensky
Himmel über Syrien wurde leer


Zuvor hatte der US-Präsident Donald Trump angekündigt, bis zum Mittwoch eine Entscheidung in Bezug auf Handlungen gegen Syrien zu treffen. Es sei vorgesehen, dass Trump wegen des vermuteten Einsatzes von Chemiewaffen, ... ( ... Mossad etc ... )

https://de.sputniknews.com/politik/20180411320281646-usa-syr…


-----------------------------------------------------------------------------------

Moskau: Wir werden jede US-Rakete, die auf Syrien( ...die aus dem, von der Wall:Street bezahlten, Sumpf ...) abgefeuert wird, und ihre Abschussorte zerstören
11.04.2018 • 09:34 Uhr

Das russische Militär behält sich das Recht vor, im Falle einer "US-Aggression gegen Syrien" alle Raketen abzuschießen und Startplätze zu zerstören, ...

https://deutsch.rt.com/international/68144-moskau-wir-werden…
Ex-US-Botschafter Roebuck empfahl schon 2006 Kurden als Vorhut gegen Assad - heute besucht er YPG
23.03.2018 • 21:20 Uhr

Eine Delegation der USA(... Wash-DC ...) hat am Donnerstag unautorisiert die nordsyrische Stadt Manbidsch besucht, wo kurdische und US-Truppen zusammen stationiert sind. Damit schickten die USA eine deutliche konfrontative Botschaft an die syrische und türkische Regierung.

In erster Linie stellt der Besuch eine direkte Herausforderung für Ankara dar, das nun auch eine Militäroperation gegen YPG-nahe Milizen in und um Manbidsch gestartet hatte und damit die US-unterstützten YPG vollständig auf das östliche Ufer des Euphrat-Flusses zurückdrängen möchte.

Ziel des Besuchs ist es, die Bewohner(... als Geiseln zu halten ...) von Manbidsch zu unterstützen und zu versprechen, dass ihr Schicksal nicht jenem von Afrin ähneln wird", sagte ein Mitglied des Gemeinderats von Manbidsch gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa).

Das Mitglied bemerkte weiter, die US-Delegation wäre bereit, die Stadt gegen jeden Angriff zu verteidigen, der die Sicherheit und Stabilität der Region erschüttern könnte.

Die US-Delegation haben der ehemalige US-Botschafter zu Damaskus und gegenwärtige Gesandte der Koalitionsstreitkräfte, William Roebuck, und der Generalmajor Jamie Jarrard angeführt. Die Person Roebuck ist mit Blick auf die Anfänge des Syrien-Konflikts 2011 auch für die Regierung in Damaskus von Interesse.

Am Donnerstag veröffentlichte das kurdische Nachrichtenportal ANHA ein Video aus Manbidsch, ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/67238-usa-schwaechen-a…
US-Vorgehen in Syrien: Bombenangriffe für lukrative Geschäfte

15:50 09.02.2018

Die USA versuchen, die verstaatlichten Fabriken und Öl- und Gasvorkommen zurückzubekommen, schreibt die Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Freitag.

Das Zentralkommando der Vereinigten Staaten (CENTCOM) berichtete, dass dieser Schritt eine Antwort auf einen „nicht provozierten Angriff“ der syrischen Proregierungskräfte gegen das Stabsquartier der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) gewesen sei, wo sich zu diesem Zeitpunkt US-Militärberater und Aufklärer befunden hätten. Die syrische Führung bezeichnete dieses Vorgehen als „Aggressionsakt“.

Das syrische Fernsehen zeigte Aufnahmen der US-Bombenangriffe gegen die Kräfte der syrischen Volkswehreinheiten. Damaskus berichtete, ...

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180209319461192-usa-t…

......................................................................................................

Aufmarsch oder Entfernung: Pentagon kann tausende Soldaten und Offiziere feuern
9.02.2018 • 11:21 Uhr

Jeder neunte Soldat der US-Armee(...dient dem Deep Swamp ...) ist kampfunfähig.(...wird kein Salat mehr bekommen ...) Das hat die Zeitung Military Times behauptet. So wird manchen amerikanischen Militärpersonen vermutlich vorgeschlagen, die Streitkräfte zu verlassen. Das könnte diejenigen betreffen, die im Laufe der letzten zwölf Monate oder länger aus irgendeinem Grund zur unverzüglichen Mobilisierung untauglich sind.

Das US-Verteidigungsministerium verabschiedete eine neue Strategie, ...

https://deutsch.rt.com/newsticker/64895-aufmarsch-oder-entfe…

------------------------------------------------------------------------------

Ägypten beginnt groß angelegte Anti-Terror-Operation auf Sinai-Halbinsel
9.02.2018 • 15:25 Uhr

Die Luftstreitkräfte und Schiffe der Kriegsmarine Ägyptens nehmen seit Freitagmorgen an einer Anti-Terror-Operation teil, deren Ziel sei "Terrornester auszurotten". Der großangelegte Einsatz fing im Norden der Sinai-Halbinsel an. Das gab der offizielle Vertretender der Streitkräfte Ägyptens, Tamer ar-Refaay, bekannt.

"Kampfflugzeuge führten einen Angriff auf Hauptstützpunkte der Terroristen im Norden und im zentralen Teil der Sinai-Halbinsel", präzisierte ar-Refaay. Die Schiffe der ägyptischen Marine gewähren die Sicherheit im Sueskanal und an der Seegrenze an der Sinai-Halbinsel, ...

https://deutsch.rt.com/newsticker/64922-agypten-beginnt-gros…
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.696 von teecee1 am 14.01.18 18:07:32Syrien: US-Koalition und DKS formieren 30.000 Mann starke „Grenzsicherheitstruppe“

18:35 14.01.2018 (aktualisiert 19:49 14.01.2018)

Die US-geführte Anti-IS-Koalition und die „Demokratischen Kräfte Syriens“ (DKS) haben auf dem von ihnen kontrollierten syrischen Territorium die Bildung einer Grenzsicherheitstruppe angekündigt. Das teilte Koalitionssprecher Thomas Veale gegenüber der Zeitung „The Defense Post“ mit.

„In der ersten Etappe werden derzeit etwa 230 Mann ausgebildet. Das Endziel ist es, eine Truppengröße von rund 30.000 Mann zu erreichen“, sagte Veale.


Ihm zufolge sollen die neuen Kräfte entlang des Euphrat-Flusses – am westlichen Rande des von den DKS kontrollierten syrischen Territoriums – sowie entlang der Grenze zum Irak und der Türkei stationiert werden.

Zuvor hatte der stellvertretende Berater des US-Außenministers für Nahost-Fragen, David Satterfield, auf einer Anhörung im US-Senat erklärt, dass Washington und ...

https://de.sputniknews.com/politik/20180114319055815-syrien-…
„Wir reißen ihnen die Köpfe ab“: Erdogan droht mit baldiger Operation in Syrien

20:00 13.01.2018 (aktualisiert 20:08 13.01.2018)

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat mit scharfen Worten eine neue Militäroperation in Nordsyrien gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten YPG angedroht. Diese kann laut ihm bereits in der nächsten Woche beginnen.

Sollten die USA ihr Versprechen, YPG-Kämpfer aus Nordsyrien abzuziehen, nicht einhalten, werde Ankara in einer Woche hart eingreifen, so Erdogan.

„In Manbidsch werden wir, falls die uns gegebenen Versprechen nicht eingelöst werden, die Sache in die eigenen Hände nehmen. Man wird sehen, was wir in einer Woche tun werden. Wenn sich die Terroristen in Afrin nicht ergeben, reißen wir ihnen die Köpfe ab“, sagte Erdogan am Samstag bei einer Rede in der türkischen Provinz Elazig, die vom Fernsehsender NTV übertragen wurde.

Die USA hätten zur Unterstützung der YPG 4900 Lastwagen und rund 2000 Flugzeuge mit Waffen nach Syrien geschickt. „Das ist keine Partnerschaft. Sie werden den YPG Waffen liefern und dann von einer strategischen Partnerschaft mit uns reden? Das wird niemand schlucken“, so der türkische Staatschef weiter. Die USA gäben sich einer Illusion hin, wenn sie glaubten, die Kooperation mit den „Terroristen“ würde ihren nationalen Interessen nicht schaden.

Ankara hat Washington(Bunker-Zentrale) mehrmals für dessen militärische Hilfe an die ...

...:rolleyes: ... 20.000-25.000 Mann-Sandalen Armee ... die Eier abreißen ...

https://de.sputniknews.com/politik/20180113319050138-erdogan…


.........................

Türkei verlegt Militärtechnik an die syrische Grenze

07:03 14.01.2018

Ankara hat eine Kolonne mit Militärtechnik, einschließlich Panzer, an die syrische Grenze - in die südliche Provinz Hatay – entsandt, ...

https://de.sputniknews.com/politik/20180114319051086-tuerkei…

..........................

Moskau: USA haben de facto einen Teil Syriens okkupiert und behindern humanitäre Hilfe dorthin
14.01.2018 • 13:55 Uhr

Das russische Außenministerium hat gefordert, dass alle Zugangsbeschränkungen für humanitäre Konvois zum Flüchtlingslager Rukban im Gebiet Al-Tanf in Syrien aufgehoben werden müssen. Laut den russischen Diplomaten halten die US-Streitkräfte dieses Gebiet de facto besetzt.

Moskau hat nachdrücklich betont, dass "die Souveränität, territoriale Integrität und Unabhängigkeit Syriens bei der Durchführung humanitärer Lieferungen und der Einhaltung des humanitären Völkerrechts geachtet werden muss".

Das Rukban-Flüchtlingslager befindet sich im 55 Kilometer langen Gebiet um Al-Tanf an der syrisch-irakischen Grenze. Das Gebiet wird laut einer Erklärung des russischen Außenministeriums "de facto von den US-Streitkräften besetzt", ...

https://deutsch.rt.com/international/63559-moskau-usa-haben-…
Wie 1945 auf dem Reichstag: Rote Fahne über Rakka gehisst

08:45 06.01.2018 (aktualisiert 08:55 06.01.2018)

Mitglieder des „Internationalen Freiheitsbataillons“ (IFB) haben kürzlich über der syrischen Stadt Rakka, ...

Wie IFB-Vertreter, die neben der syrischen Opposition und den kurdischen Milizen an Kämpfen gegen den IS teilnehmen, gegenüber dem Blatt sagten, nehmen sie Rakka als Symbol für den Sieg über dem „IS-Faschismus“ wahr.

https://de.sputniknews.com/politik/20180106318954827-syrien-…

....................................................................................................

„Wirtschaftskiller“ Perkins: „Ich half den USA beim Ausnehmen armer Länder“ EXKLUSIV

17:05 15.11.2017 (aktualisiert 17:36 15.11.2017)

John Perkins war ein „Economic Hitman“ – ein Wirtschafts-Killer. Sein Bestseller „Bekenntnisse eines Economic Hitman“ erschien kürzlich in einer aktualisierten Neuausgabe. Er zeigt, wie US-Firmen mit Weltbank-Krediten ganze Länder abhängig machen. Auch Russland steht in ihrem Visier, so der Insider in Teil 1 des EXKLUSIV-Interviews.

Mr. Perkins, Ihre Kritik am derzeitigen US-dominierten Wirtschaftssystem der Welt stützt sich auf Ihre eigene Erfahrung. Sie haben einst als „Economic Hitman“, also als Wirtschaftskiller, gearbeitet. Was haben Sie da eigentlich gemacht?

Meine offizielle Berufsbezeichnung lautete: Chef-Ökonom und Wirtschaftsberater bei einem großen Wirtschaftsberatungs-Unternehmen. Mein Job war es, ...

https://de.sputniknews.com/politik/20171115318311180-wirtsch…

.......................................................................................................

Finanz-Experte im Visier der CIA: „So wollte US-Bank Russland übernehmen“ – EXKLUSIV

09:00 31.12.2017

Er gehörte früher zur Weltspitze der Wall-Street-Banker: Zahlengenie Martin Armstrong. Mit seiner mathematischen Formel hat er wirtschaftliche Ereignisse korrekt vorausgesagt. Im 2. Teil des Exklusiv-Interviews spricht er über US-Geheimdienste und über einen „Finanz-Putsch“ gegen Russland. Und erklärt, wofür er im Gefängnis landete.

Der frühere russische Präsident Boris Jelzin (1991-1999) sei Opfer einer Finanz-Intrige durch US-Banker geworden, erklärte Martin Armstrong im Sputnik-Interview. „Jelzin wurde erpresst,

........................................................................................................

NATO-Osterweiterung: Die Lügen sind aufgedeckt

Januar 4, 2018

Von Peter Haisenko


„Niemand hat die Absicht eine Mauer.....“ Halt! Falscher Film! Niemand hat Gorbatschow versprochen, die NATO nicht nach Osten zu erweitern. Mit Inbrunst und ohne rot zu werden, haben alle westlichen Großsprecher geleugnet, dass dieses Versprechen vor der Wiedervereinigung der deutschen Teilstaaten gegeben wurde. In Talkrunden, Interviews und wann immer es niemand hören wollte. Ende 2017 sind nun Dokumente öffentlich geworden, amerikanische, britische und russische, die die Lüge entlarven.

Es ist eine einfache Tatsache, dass sowohl die Sowjetunion, als auch das postsowjetische Russland alle Verträge eingehalten haben und einhalten, ...

Wer ist hier aggressiv und wer friedlich?

Mit der Veröffentlichung der Dokumente, die beweisen, dass Gorbatschow vom Westen betrogen wurde, ist eine weitere „Verschwörungstheorie“ zur Wahrheit geworden. Es ist schon erstaunlich, mit welcher diplomatischen Langmut Putin auch auf die Erweiterung der NATO an Russlands Grenzen reagiert hat, als 1999 Polen, Tschechien und Ungarn, 2004 Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Slowakei und Slowenien, 2009. Albanien und Kroatien, und 2017 Montenegro der NATO beigetreten sind. Eben entgegen der Versprechen von 1990.

Dass der Putsch in Kiew mit fünf Milliarden Dollar aus Washington herbeigeführt worden ist, um Russland noch weiter zu provozieren, wird nicht einmal abgeleugnet. Dass es seit 100 Jahren das erklärte Ziel der USA ist, Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen Russland und Deutschland zu verhindern, mit allen Mitteln, liegt seit einigen Jahren ebenfalls offen. In welchem Universum muss man leben, welcher geistigen Umnachtung muss man verfallen sein, immer noch vom „aggressiven Russland“ zu sprechen, oder noch besser, von einem „friedlichen Amerika“, das die Welt befreit und ihr ganz uneigennützig Demokratie verordnet? Legitimiert mit Millionen Lügen und ausgeführt mit Millionen Tonnen Bomben. ...

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20181/nato…

..................................................................................................

Donbass: Georgier verlassen ukrainische Brigade wegen „rechtswidriger Befehle“
08:30 06.01.2018 (aktualisiert 09:26 06.01.2018)

Die sogenannte „Georgische Nationale Legion“, die im Donbass aufseiten der ukrainischen Armee kämpft, ...

https://de.sputniknews.com/politik/20180106318954774-georgis…

..................................................................................................

Ex-Häftlinge machen Ukraine schwere Vorwürfe: Wir waren ihre Sklaven und wurden verprügelt
5.01.2018 • 10:12 Uhr

Mehr als 300 Häftlinge wurden am 27. Dezember zwischen der Ukraine, der selbsternannten Volksrepublik Donezk und den Behörden der "Volksrepublik Lugansk" (DVR/LPR) ausgetauscht. Einige der freigelassenen und ausgetauschten Häftlinge berichteten am Donnerstag in Donezk über ihre Erlebnisse in der Gefangenschaft. Sie machen der ukrainischen Seite schwerste Vorwürfe. Die Rede ist von ...

https://deutsch.rt.com/kurzclips/63136-ex-haftlinge-machen-u…
„Syrisches Blut an den Händen“ – Assad zur Rolle Frankreichs im Syrien-Krieg

15:20 18.12.2017 (aktualisiert 17:45 18.12.2017)

Am Montag hat der syrische Präsident Baschar al-Assad vor Journalisten klare Worte für Frankreich und den Westen allgemein gefunden und seine Sicht auf den Konflikt in Syrien aufgezeigt.

Assad sieht den Krieg gegen den Terror in seinem Land noch lange nicht als beendet an, denn außer dem kollabierenden IS sind laut dem Präsidenten viele weitere Terrorgruppierungen aktiv und stellen eine Gefahr für Syrien dar.

Die Eliminierung der IS-Terrormiliz sei dabei ein Etappenziel, aber noch nicht der endgültige Sieg.

„Der Terrorismus begrenzt sich nicht auf den IS. Der IS ist nur ein Teil des Terrorismus. Und solange es solche Terrororganisationen wie den IS, die al-Nusra-Front und Organisationen mit anderen Namen gibt, bedeutet es, dass wir noch im Krieg sind“, erklärte der syrische Präsident.

Erst wenn „der letzte Terrorist unabhängig von seinem Namen“ getötet sei, werde man von einem Ende des Krieges sprechen können.

Harte Worte hatte der Staatschef für die Rolle des Westens in dem Konflikt.

Auf eine Frage der Journalisten, wie ...

https://de.sputniknews.com/politik/20171218318743739-assad-f…

.....................................................................................


Ein gewaltiger Sieg, aber man hört nichts davon
17. Dezember 2017

von Einar Schlereth


Naja, eigentlich völlig klar, das ist nur, weil die Falschen gesiegt haben. Vier Jahre lang hat sich das winzige Syrien gegen die Weltmacht USA und ihren alliierten Schurkenstaaten und gegen eine 100.000 Mann Armee aus den brutalsten, religiös aufgepeitschten Verbrechern tapfer gewehrt.

Je mehr von diesen Ratten sie töteten, umso mehr wurden via Türkei, Jordanien, Israel und Saudiarabien in das arme Land hineingeschleust mit modernsten Geräten für Kommunikation mit Satelliten-Anschluss, mit modernsten Waffen, darunter die geächteten Streubomben und Chemiewaffen, Panzern, gepanzerten LKWs, Jeeps, Panzerabwehrraketen ausgestattet, vereinzelt auch mit Stingers und was man sich überhaupt denken kann.

Ach ja, auch jede Menge Geld und – ganz wichtig – weltweiten Mediensupport. Sie konnten die abscheulichsten Massaker begehen, Vergewaltigungen noch und nöcher, Frauen, Mädchen, Kinder, Soldaten köpfen, ihnen Herz und Leber rausreißen und sie fressen (alles säuberlich dokumentiert), es spielte alles keine Rolle, sie waren die sauberen Demokraten, die Guten, die den bösen Diktator Bashar al-Assad aus dem Weg räumen sollten.

All das Gequatsche aus Washington, das von sämtlichen westlichen Mainstreammedien nachgebetet wurde, dass sie ISIS, Daesh und wie sich das ganze Gesockse noch nannte, bis auf den Tod bekämpfen werden, war wie alles, was aus Washington kommt, gelogen. Das liegt im Denken und Handeln der USA, niemals Frieden zu halten, immer zu lügen, niemals einen Vertrag zu halten und vor allem von dort, wo sie einmal ihren Stiefel hingepflanzt haben, nie mehr zu verschwinden. Wie Rolf Winter in seinem ‚Ami – go Home!‘ schrieb:

„Die Amerikaner sind friedensunfähig.“

Als die Lage für Syrien äußerst kritisch wurde, hat Russland eingegriffen, ...

„Wir wissen nicht genau, wo wir in der Welt überall militärisch agieren und was wir da tun.“

Diese durch die Bank von dem einen oder anderen bestochenen Senatstypen wissen nur eins: Dass unter dem Strich ihre „Honorare“ und ihre Pfründen immer fetter werden und mehr wollen sie auch gar nicht wissen. Hier habt ihr eine Karte, auf der nur 132 Länder markiert sind, wo Spezialeinheiten operieren. ...


Hier sind nur 132 Länder markiert – es fehlen also noch 17 Länder.
http://www.countercurrents.org/2017/12/14/a-wider-world-of-w…

https://brd-schwindel.org/ein-gewaltiger-sieg-aber-man-hoert…

https://k-networld.de/2017/12/17/ein-gewaltiger-sieg-man-hoe…


.................................................................

U.S. troops deploy worldwide with 10,000 sealed indictments to take down Khazarian mob
By Benjamin Fulford White Dragon Society 46 Comments

U.S. President Donald Trump spent the weekend at Camp David with his top generals to map out the exact strategy for decapitating the Khazarian mafia worldwide, say Pentagon sources. “The Atlanta airport was shut down while the Department of Defense refused to disclose the locations of 44,000 U.S. troops who may be involved in terminating the cabal worldwide,” a senior Pentagon source said. There are now close to 10,000 sealed indictments as more and more of the Khazarian criminals give up evidence on their colleagues, the sources say. ...

https://benjaminfulford.net/2017/12/18/u-s-troops-deploy-wor…
RT Deutsch-Exklusiv: "Leak beweist Kooperation zwischen US-Verbündetem SDF und Islamischem Staat"
28.11.2017 • 14:39 Uhr

Syrische Medien haben ein Geheim-Abkommen zwischen den US-unterstützten "Demokratischen Kräften Syriens" und dem "Islamischen Staat" geleakt. Von RT Deutsch befragte Nahost-Experten schätzen das Dokument als authentisch ein und verweisen auf die US-Agenda hinter dem Deal: "Mit der fortwährenden Existenz des IS haben die USA einen guten Grund, in Syrien zu bleiben".

von Ali Özkök

Dieser Waffenstillstand tritt demnach am 28. November in Kraft und dauert bis zum 28. Dezember. Die Bedingungen des Abkommens ermöglichen den Terroristen des "Islamischen Staates" Freizügigkeit auf dem Gebiet der so genannten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF). Dazu gehört die Anreise zu Einrichtungen der medizinischen Versorgung, aber auch die Durchführung von Militäroperationen gegen Parteien außerhalb des Abkommens, berichten die syrische Nachrichtenagentur Qasioun, die als oppositionsnah gilt, ...



https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/61321-rt-exklusiv-leak…

.........................................................................

Russisches Militär: 50.000 Menschen im Umfeld des US-Stützpunkts al-Tanf in Syrien isoliert
28.11.2017 • 11:36 Uhr

Die USA haben die 55 Kilometer breite Zone um ihren Militärstützpunkt im syrischen al-Tanf (auch at-Tanf) geschlossen und dadurch über 50.000 hilfsbedürftige Menschen von Versorgungslieferungen abgeschnitten. Dies berichtete der Vorsitzende des Russischen Zentrums für die Versöhnung der verfeindeten Seiten in Syrien, Sergej Kuralenko.

Das sei ein beispielloser Fall dafür, ...

[url]https://deutsch.rt.com/newsticker/61308-russisches-militar-50000-menschen-im/[/url]

............................................................................

Leak von US-Verbündeten in Syrien: US-Koalition hat 4.000 Soldaten am Boden - Auch Deutschland dabei
27.11.2017 • 18:45 Uhr

Eine Militärquelle aus den Reihen der US-unterstützten "Demokratischen Kräfte Syriens" hat geleakt, dass die US-geführte Anti-IS-Koalition fast 4.000 Soldaten und zehn Militärbasen auf syrischem Boden unterhält. Washington sprach bisher von lediglich 500.

"Fast 4.000 Soldaten und Militärberater der internationalen Anti-IS-Koalition sind in Syrien präsent. Neben US-Amerikanern gibt es auch deutsche, britische und französische Truppen", teilte die Quelle, die namentlich nicht genannt werden wollte, ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/61291-leak-sdf-usa-syr…

... :rolleyes: ... glauben diese etwa auch, dass sie 83 Jungfrauen bekommen ...


...........................................................................

Die kurdische Perspektive im Großen Spiel: Ein gefährlicher Grat in Syrien
27.11.2017 • 06:15 Uhr

Im Großen Spiel, dem Krieg um die Kontrolle des Mittleren Ostens, versuchen syrische Kurden, ihr eigenes politisches Projekt zu etablieren. Andere Akteure wollen sie in die eigene Strategie einbinden. Kritisch sehen dabei viele ihre Liaison mit den USA.

von Karin Leukefeld

Die größte Kritikerin der kurdischen Ambitionen ist die Türkei, die in den syrisch-kurdischen Volksverteidigungskräften einen Ableger der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sieht. Diese wiederum bekämpft der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan so gnadenlos als "terroristische Organisation", dass er auch die legalen kurdischen Strukturen in der Türkei, Berufsvereinigungen, Medien und Parteien verfolgt. Im Südosten des Landes hat die türkische Armee in den vergangenen zwei Jahren (seit 2015) ganze Städte in Schutt und Asche gelegt, ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/61179-kurdische-perspe…

... :rolleyes: ... Hauptsache Waffen verkaufen ...


.........................................................................

Komplott mit IS? - Syrische Kurden ergreifen das Wort

18:17 28.11.2017(aktualisiert 18:22 28.11.2017)

Die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) haben Medienberichte über angebliche Vereinbarungen mit der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) über einen Waffenstillstand als „lächerlich“ zurückgewiesen.

„Einige durch die Zerschlagung des Terrorismus beschädigte Kräfte versuchen, unserem Ruf zu schaden bzw. unsere Siege zu verzerren. Sie unterbreiten auf Schritt und Tritt Falschmeldungen, um uns zu beleidigen oder den Geist der entkräfteten Terroristen aufleben zu lassen“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung des SDF-Pressedienstes, die RIA Novosti vorliegt.


... :rolleyes: ... was so Splittergruppen an sich haben ...

Wie es ferner heißt, setzen die SDF-Einheiten ihren Anti-Terror-Kampf fort.

Am Dienstag hatten einige Medien ein Dokument veröffentlicht, wonach sich die IS-Terroristen mit den arabisch-kurdischen SDF-Einheiten auf eine einmonatige Waffenruhe ab Dienstag geeinigt haben sollen.

Zuvor hatte der Sender BBC berichtet, dass die von der US-geführten Anti-IS-Koalition unterstützten arabisch-kurdischen SDF-Einheiten den Abmarsch von etwa 250 IS-Kämpfern aus Rakka gesichert hätten. Im vergangenen Monat sei ein kilometerlanger Konvoi mit den berüchtigtsten Mitgliedern des IS aus der umkämpften und im Oktober befreiten syrischen Stadt Rakka geflüchtet. Einige von ihnen hätten sich bereits in ganz Syrien verteilt und es sogar bis in die Türkei geschafft, ...

https://de.sputniknews.com/politik/20171128318481030-syrien-…

____________________________________

Was treiben die verdeckt an der russischen Westgrenze operierenden Soldaten der US Special Operations Forces?
27. November 2017

Der investigative US-Journalist Nick Turse fragt nach dem Auftrag der an der Westgrenze Russlands operierenden US Special Operations Forces.

Der prozentuale Anteil der Soldaten der Special Operations Forces, die nach Europa verlegt wurden, hat sich im letzten Jahr vervierfacht.

“Sie sind sehr besorgt über den benachbarten Widersacher,” erklärte General Raymond Thomas, der Chef des US Special Operations Command / SOCOM, auf einer Konferenz zur nationalen Sicherheit, die im Juli in Aspen, Colorado, stattgefunden hat. “Und sie machen keinen Hehl daraus.”

Mit “sie” waren Staaten in Osteuropa und im Baltikum und mit “Widersacher” der russische Präsident Wladimir Putin gemeint. Thomas, der Kommandeur der US-Elitetruppen – zu denen u. a. die Navy SEALS und die Green Berets der Army gehören, warnte auch vor dem damaligen russischen Militärmanöver “Zapad”, was übersetzt “Westen” heißt, an dem 10 Schiffe der russischen Marine, 70 Kampfjets und Hubschrauber und 250 Panzer beteiligt waren.

“Besorgt sind die Osteuropäer vor allem deshalb, ...

https://www.pravda-tv.com/2017/11/was-treiben-die-verdeckt-a…



https://wiki.yoga-vidya.de/Kali_Yuga
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.800.684 von Doppelvize am 22.09.17 09:26:57@DV mach Dir nichts draus, daß es Zusammenhänge gibt, die Du intellektuell nicht verstehst.
Jetzt auch im Irak: "Ami go home!"
29.10.2017 • 07:15 Uhr

Washington ist zunehmend über den Irak und den Iran frustriert. Bagdad lässt US-Außenminister Tillerson gegen die Wand laufen. Die US-Militärs, die den IS als Vorwand für eine Rückkehr in den Irak genutzt hatten, sollen nach Hause gehen.

von Rainer Rupp

Bei seinem jüngsten Besuch in Saudi-Arabien am 22. Oktober drängte US-Außenminister Rex Tillerson auf engere Beziehungen zwischen der Golfmonarchie und dem Irak. Dabei lockte er den anwesenden irakischen Regierungschef Haider al-Abadi mit großen saudischen Investitionen zum Wiederaufbau des von der US-Kriegsmaschinerie immer noch weitgehend zerstörten Zweistromlandes. Wachsende und starke Beziehung zwischen Saudi-Arabien und dem Irak seien "entscheidend", um die kollektive Sicherheit in der Region und die Zusammenarbeit im Kampf gegen den Islamischen Staat zu stärken. Das sollte das Zuckerbrot für Bagdad sein.

Dann - offensichtlich immer noch überzeugt von der absoluten Macht des unverzichtbaren Imperiums in Washington, ...

https://deutsch.rt.com/meinung/59710-jetzt-auch-im-irak-ami/

........................................................................................

NSA-Dokument: Riad befehligte Angriff auf Damaskus – Stadt sollte "in Brand gesetzt" werden
26.10.2017 • 08:43 Uhr

Wie aus einem am Dienstag von The Intercept veröffentlichten NSA-Dokument hervorgeht, hat Saudi-Arabien eine am 18. März 2013 erfolgte Attacke der "Freien Syrischen Armee" auf Damaskus befehligt. Demnach wollte Riad die syrische Hauptstadt brennen sehen.

The Intercept hat am Dienstag mit der Veröffentlichung eines geheimen NSA-Dokuments einen weiteren Beleg für die Kontrolle der Aufständischen in Syrien durch das Ausland publik gemacht. Das Nachrichtenportal spielte eine wichtige Rolle beim Snowden-Skandal. Angehörigen des US-Militärs ist es sogar untersagt, die Webseite der Internetplattform zu besuchen – von Rechnern des US-Militärs aus ist sie nicht erreichbar.

Wie aus dem nun von der Plattform veröffentlichten Dokument des US-Nachrichtendienstes hervorgeht, befehligte Saudi-Arabien einen Angriff der so genannten Freien Syrischen Armee (FSA) auf Damaskus am 18. März 2013. Die FSA hatte dabei den Präsidentenpalast, den Flughafen sowie andere Einrichtungen der syrischen Hauptstadt mit zahlreichen Raketen und Mörsergranaten unter Beschuss genommen. Die Anzahl der Menschen, ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/59601-nsa-dokument-ria…

............................................................................................

Snowden Leak: Saudi-Arabien hat den Angriff auf Damaskus befohlen
26. Oktober 2017

Laut einem geleakten Dokument des NSA-Whistleblowers Edward Snowden, hat Saudi-Arabien der sogenannten Freien Syrischen Armee den Angriff auf Damaskus vom 18. März 2013 befohlen. Nicht nur soll Prinz Salman bin Sultan den Befehl gegeben haben, ...

https://brd-schwindel.org/snowden-leak-saudi-arabien-hat-den…

... :rolleyes: ... Wendehälse ...

Wendehals (DDR)

Als Wendehals, in Anlehnung an den Vogel Wendehals (Vogel des Jahres 1988), wurden in der Zeit der Wende in der DDR 1989 Personen bezeichnet, die ihre Gesinnung vor dem Hintergrund des zusammenbrechenden Systems stets der aktuellen politischen Lage anpassten. Bereits früher wurde dieser Begriff auf Opportunisten im Allgemeinen angewandt.

Der Begriff des politischen Wendehalses in der DDR wurde vor allem von der Schriftstellerin Christa Wolf wiederbelebt, ...

..................................................

April 1945: Wendehälse nach Kriegsende

Salutschüsse in Moskau kündeten vom Sieg in der „Schlacht um Wien“.

http://diepresse.com/home/zeitgeschichte/557403/April-1945_W…
al-Raqqa: Polnische Christen vertreiben den IS
18. Oktober 2017

Von Bianca Hoekstra


Militante polnische Freiheitskämpfer haben am Dienstag eine überraschende Mitteilung auf Facebook veröffentlicht, wo die Befreiung der syrischen Stadt al-Raqqa gefeiert wird. Gezeigt wird dabei ein Bild mit polnischer Fahne und einer brennenden IS-Flagge vor einer zerstörten Stadt.

Die Gruppe „Archer – Grupa Zadaniowa „Gniew Eufratu“ veröffentlichte den Post in polnischer Sprache: ...

https://brd-schwindel.org/al-raqqa-polnische-christen-vertre…

http://www.journalistenwatch.com/2017/10/18/polnische-christ…


.................................................................................

Demokratische Kräfte Syriens geben vollständige Befreiung von Rakka bekannt

12:18 20.10.2017(aktualisiert 13:08 20.10.2017)

Einheiten der von den USA unterstützten Demokratischen Kräften Syriens (SDF) haben die vollständige Befreiung der Stadt Rakka von den Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) bekanntgegeben.

Was kommt nach Befreiung von Rakka? USA wissen es noch nicht
„SDF gibt aus dem Zentrum der Stadt Rakka stolz den Sieg unserer Kräfte im großen Kampf bekannt, bei dem die IS-Terroristen eine Niederlage erlitten haben“, heißt es in der Pressemitteilung von SDF-Einheiten. „Die Stadt, ‚Euphrats Brau‘, ist befreit.“

Nach SDF-Angaben sind 655 Kämpfer der Organisation bei den Gefechten ums Leben gekommen, darunter Araber, Kurden, Turkmenen, Assyrier sowie Türken, Amerikaner und Briten. Es sei gelungen, ...

https://de.sputniknews.com/panorama/20171020317951683-demokr…

........................................................................................

... Die White Dragon Society hat den Asiaten empfohlen, den Khazaren nicht zu erlauben, mit einem umfassenden Atomkrieg zu drohen, um benötigtes Geld für die Fortsetzung ihres kriminellen Unternehmens zu erpressen. Ihnen wurde erklärt, dass das US-Militär den Khazaren niemals erlauben würde, den Planeten zu zerstören, wenn die Alternative ein Plan ist, das Universum aufzuräumen und die Kriminellen zu entfernen, die dort die Macht ergriffen haben.

Auf alle Fälle geht die Entfernung der khazarischen Gangster von allen Machtebenen innerhalb des UniverSums mit unbestreitbarer Geschwindigkeit weiter. ...

Ein sanfter Hinweis, dass die Kräfte, die auf ein Ende der satanisch-khazarischen Herrschaft hinwirken, enorme Macht haben, wurde letzte Woche in Form eines Erdbebenschwarms auf der Insel La Palma im Atlantik gegeben. Wenn Erdbeben auf La Palma einen Felssturz in den Ozean verursachen, ...

https://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-gipfel-zwischen-d…
Wider das Vergessen: Warum die Briten nach dem Zweiten Weltkieg Helgogand zerstören wollten
27. September 2017

Videodauer: 1:30 Minuten


NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG VERSUCHTEN DIE BRITEN, HELGOLAND MIT DER BIS HEUTE GRÖßTEN NICHTATOMAREN SPRENGUNG ZU ZERSTÖREN

„Wer die Geschichte nicht kennt, ist blind für die Gegenwart“

DER ZWEITE WELTKRIEG WAR SEITENS DER BRITEN WENIGER EIN ANGRIFF GEGEN DEN NATIONALSOZIALISMUS –

– ALS EIN VERSUCH DER VÖLLIGEN VERNICHTUNG EINES MÄCHTIGEN MILITÄRISCHEN UND WIRTSCHAFTLICHEN KONKURRENTEN

Anlass für den folgenden Artikel um eine scheinbare Nebensächlichkeit der Zweiten Weltkriegs, der Absicht der Briten, Helgoland im Atlantik zu versenken, ist keinesfalls mein Bemühen um einen Geschichtsrevisionismus.

Dieser Artikel soll darüber aufklären, dass vieles, was wir über den zweiten Weltkrieg gelernt, gelesen und gelehrt bekommen haben, schlichtweg Lügen sind. Bekanntlich werden die Geschichtsbücher von den Siegern geschrieben. Und die Geschichte Helgolands zeigt, ...

https://brd-schwindel.org/wider-das-vergessen-warum-die-brit…

https://michael-mannheimer.net/2017/09/27/wider-das-vergesse…


.......................................................

Deutschland gegen die globalen Sklaventreiber
29. September 2017

"Glückliche Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit !"




https://www.youtube.com/channel/UCkSHyDokj2vJsDdaI1fm1ow
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.744.491 von teecee1 am 14.09.17 17:46:10Myanmar – ein neues Kosovo in Südasien? ... :rolleyes: ... €uropa ...

September 22, 2017

Von Wilfried Schuler


Aung Sun Ky, die hoch geachtete Trägerin des Friedensnobelpreises und enge Freundin der Amerikaner, kommt ins Gerede. In ihrem Land werden Minderheiten fanatisch verfolgt, getötet und zur Flucht ins Ausland genötigt. Man wirft ihr vor, nichts zu tun und ergo mitschuldig zu sein. Was also ist hier los?

Ihr langer Weg zu Macht und ihr Aufstieg an die Spitze des Staates Myanmar wurde selbstlos von den USA unterstützt. Müßig, ...

http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2017/myanmar-…

............................................................................................

Rohingya (I) – Die Scheinheiligkeit westlicher Empörungsdramaturgie
19.09.2017 • 06:45 Uhr

Was ist los in Myanmars Krisenprovinz Rakhine? Es wäre nicht das erste Mal, dass ausländische Mächte ethnische Spannungen zwischen militant-nationalistischen Buddhisten und der islamischen Minderheit der Rohingya für eigene, geostrategische Ziele missbrauchen.

von Rainer Rupp

Regierungen, Mainstream-Medien aller islamischen und westlichen Staaten und Al-Kaida sind sich wieder einmal völlig einig: Die buddhistische Regierung in Myanmar ist einzig und allein am aktuellen Konflikt mit den muslimischen Rohingya schuld. Sie werfen dem Militär der Zentralregierung vor, ...

https://deutsch.rt.com/international/57491-rohingya-i-schein…

..........................................................................

Empire Files: Saudi-Arabien - 80 Jahre Gemetzel, Sklaverei und innigste Beziehungen mit den USA

https://www.youtube.com/watch?v=L4pMo6b86Oc

"Vögel die Erde essen"
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.771.143 von teecee1 am 18.09.17 20:27:46Was wusste der Dolmetscher des Bilderberger-Gründers? Jan van Helsing im Interview mit Artur Lipinski
22. September 2017

Sehr geehrter Herr Lipinski, Sie haben ein kontroverses Buch geschrieben, „Die Horus-Loge“, oder besser gesagt sind die Aussagen Ihres Großvaters sehr kontrovers, um die es im Buch geht.

Ihr Großvater, Herbert Lipinski, war Übersetzer für Deutsch-Polnisch – aber nicht für irgendwen, sondern für ...

Was genau erfuhr Ihr Großvater über das Geldsystem bzgl. des Zweiten Weltkriegs?

Der Zweite Weltkrieg wurde absichtlich dazu entfesselt, damit sich die internationalen Geldinstitute (Banken) und Rüstungskonzerne bereichern konnten. Diesem Ziel dienten korrupte Politiker der sog. „demokratischen Staaten“, die wiederum Mitglieder diverser Freimaurerlogen oder der Jesuiten waren. Paradoxerweise waren die meisten Rüstungskonzerne bzw. deren Betreiber „international“ eingestellt.

Sie besaßen weder Heimat noch Moral. Sie versorgten alle sich bekriegenden Seiten mit Waffen und Treibstoffen. Es handelte sich ausschließlich um pure Rendite (Gewinne) und neue Ausbeutungsgebiete. ...

Was wusste Ihr Großvater über die Macht der Rothschilds zu berichten? Wurde darüber in seinen Konversationen mit den oben genannten Persönlichkeiten gesprochen?

Natürlich. Die europäischen Rothschilds besaßen nachgewiesenermaßen die meisten Anteile bei den französischen, Schweizer (BIZ in Basel), österreichischen, britischen, kanadischen und amerikanischen Privatbanken. Außerdem verwalteten sie seit über 100 Jahren das Geld bei den Banken im Vatikan.

Mein Großvater betonte mehrmals seine These, ...

https://www.pravda-tv.com/2017/09/was-wusste-der-dolmetscher…

.........................................................................................


... Selbstverständlich hoffen wir, dass es nicht zu einer Eskalation kommt, aber für gewisse Kreise hätte ein Krieg durchaus Vorteile:

- Krieg lenkt die Bevölkerung vom Missmanagement der Regierung und der Zentralbanken in Bezug auf die Wirtschaft und den gesamten Staat ab.

- Ein größerer Krieg würde dem Komplex aus Militär, Industrie, Medien, Sicherheitswesen und Banken riesige Gewinne bescheren und auch anderen Branchen die den Pharma- und Landwirtschaftskonzernen nützen.

- Die großen Ölkonzerne würden profitieren, wenn die Ölpreise steigen - und das werden sie im Falle eines Krieges.

- Die Kongressabgeordneten und die Lobbyisten werden ihren Teil der Beute abbekommen. Es gibt genug für jeden in der Elite aus Politik und Finanzwesen.

- Ein Krieg würde einen massiven Anstieg der Verschuldung und die Abschaffung der Schuldenobergrenze per Gesetz rechtfertigen. Warum sollten wir uns überhaupt mit einer solchen Grenze herumärgern, wenn alle wissen, dass sie eigentlich bedeutungslos ist?

- Die Zentralbanken wünschen sich Inflation und ein größerer Krieg würde ihnen diesen Wunsch erfüllen.

- Die Nation würde womöglich wieder näher zusammenrücken, um dem gemeinsamen Feind geschlossen entgegenzutreten, statt ihre Ressourcen für den derzeitigen Unsinn zu verschwenden.

- Das Militär kann neue Waffen testen und seinen Einfluss ausbauen.

- Die NSA kann unter dem Vorwand der nationalen Sicherheit und der Suche nach nordkoreanischen, russischen und chinesischen Spionen jeden überwachen und abhören lassen.

Zahlreiche Einzelpersonen, Unternehmen und Gruppen hätten ein Interesse an der Eskalation bestehender Kriege oder dem Beginn neuer militärischer Auseinandersetzungen. Am Ende geht es immer um Geld und Macht und innerhalb des Staatsapparates gibt es viele, die weitere Kriege begrüßen würden. ...
Experte: "In Syrien gehen seltsame Dinge vor sich"

14:32 22.09.2017(aktualisiert 15:44 22.09.2017)

Der Politikexperte Araik Stepanjan ist überzeugt, dass die Einkreisung russischer Militärpolizisten durch die Al-Nusra-Terroristen in Syrien von den USA abgesegnet worden sei.

Der Erfolg der syrischen Armee im Osten des Landes mache die Amerikaner nervös, sagte Stepanjan, verantwortlicher Sekretär an der Moskauer Akademie für geopolitische Probleme, in einem Gespräch mit Sputnik.

„Sie (die Amerikaner – Red.) machen kein besonderes Geheimnis daraus, dass die Terrororganisationen ‚Islamischer Staat‘ und al-Nusra-Front de facto US-Agenten sind und sich aus Washington befehligen lassen“, so der Experte weiter.

„Auch die so genannte gemäßigte Opposition in Syrien ist eine Kreatur der USA und wird von dort aus mit Waffen versorgt. Das Ziel: mit allen Mitteln verhindern, dass die syrische Armee die Oberhand gewinnt. Deshalb sind einige seltsame Dinge passiert, die dafür sprechen, dass die USA Widerstandaktionen abgesegnet haben.“

Stepanjan zufolge könnte diese Strategie die USA selbst und auch europäische Staaten gefährden.

„Die CIA und das Pentagon […] haben in Syrien eine riesige Halsabschneider-Armee zusammengestellt […], die sie jetzt nicht einfach ausliefern können. Denn diese würde ihre Waffen dann gegen die Amerikaner selbst richten“, urteilte der Experte.

Er räumte ein, dass einige Warlords sich schon jetzt im Stich gelassen fühlten. „Kann sein, dass sie sich für Rache am Westen entscheiden würden. Dann würde Europa wieder zu einem besonders riskanten Ort werden.“ ...

https://de.sputniknews.com/politik/20170922317540453-syrien-…

....................................................................................

Russland ist bereit zum Kampf gegen US-Spezialkräfte

15:07 22.09.2017(aktualisiert 16:49 22.09.2017)

Washington setzt in der Uno die Versuche fort, die Regierung von Präsident Baschar Assad zu diskreditieren. Der politische Prozess wird vom Provozieren aktiver Kampfhandlungen der syrischen Opposition begleitet.

Da syrische Regierungskräfte zusammen mit russischen Militärs vorgehen, wurden letztere zuletzt sogar von Extremisten attackiert, die von den Amerikanern unterstützt wurden, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Freitag.

Russen durch neuen Angriff in Syrien gefährdet – Moskau mahnt US-Kommando
Falls sich die Situation nicht ändert, können die Gegenschritte Damaskus und Moskaus natürlich nicht nur Extremisten, sondern auch Militärs der USA treffen, ...

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170922317541559-russl…


... :rolleyes: ... Doppelmord ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.771.143 von teecee1 am 18.09.17 20:27:46Geheimakte NGOs: Wie die Tarnorganisationen der CIA Revolutionen, Umstürze und Kriege anzetteln (Videos)
21. September 2017

Das größte Geheimdienstprojekt aller Zeiten! Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus.

Der Autor William Engdahl enthüllt die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde.

William Engdahl zeigt, wer wirklich hinter den NGOs steckt, wer sie finanziert und steuert. Er deckt auf, welche Rolle sie in der Geostrategie der USA spielen und mit welch perfiden Methoden sie arbeiten. Er macht vor allem deutlich, in welchem Maße sie die neuere Geschichte beeinflusst haben.

Denn ob Ukraine-Konflikt, Arabischer Frühling, Syrien-Krieg oder Flüchtlingskrise: Die NGOs waren – und sind – an allen wichtigen geopolitischen Entwicklungen maßgeblich beteiligt! (UN, EU, Weltbank und NGOs haben die Multikulti-Gesellschaft zum Dogma gemacht)

Begeben Sie sich mit William Engdahl auf eine Reise durch die Geschichte der geopolitischen Manipulation und erfahren Sie:

– wie und mit welcher Brutalität im Namen der Menschenrechte scheindemokratische Regimewechsel herbeigeführt werden;

– was die wirklichen Hintergründe für diese Regimewechsel sind;

– welche deutschen Politiker diese Strategie der US-Elite bewusst unterstützen und teilweise bis heute in unseren Parlamenten sitzen;

– warum die USA ihre langjährigen „Alliierten“ – von Zbigniew Brzezinski „Vasallenstaaten“ genannt – in Westeuropa ebenfalls mit der „Menschenrechtswaffe“ bekämpfen;

– welch perfide Strategie hinter dem „Merkel-Plan“…

NGO heißt „Non-Govern-mental Organisation“ und bedeutet Nichtregierungsorganisation. Dies kennzeichnet eine private Organisation, die gesellschaftliche Interessen vertritt, aber nicht dem Staat oder der Regierung unterstellt ist.

Die Spannbreite der NGOs reicht von kleinen Interessengruppen bis hin zu den riesigen internationalen Organisationen mit hunderten oder sogar tausenden von Verzweigungen und Mitgliedern in verschiedenen Teilen der Welt.

NGOs sind in einem sehr direkten Sinn mächtige Werkzeuge. Zunehmende Bedeutung gewinnen die NGOs vor allem in Hinblick auf die immer stärker werdende Globalisierung. Mit ihrer Lobbyarbeit streben sie nicht selten eine Korrektur staatlicher Entscheidungen an.

Engdahl präsentiert in seinem neuen Buch die Chronik eines gigantischen Projektes, das über Jahrzehnte hinweg von den Geheimdiensten der USA entwickelt wurde. Die USA verließen sich nicht mehr allein auf ihre militärische Stärke, sondern brachten als neue Waffe die NGOs zum Einsatz: Es sollten scheindemokratische NGOs genutzt werden, um nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion auf verdeckte Weise US-gefügige Regierungen an die Macht zu bringen, und zwar in allen strategisch wichtigen Regionen der Welt.

Unter der Parole „demokratische Freiheit“ sollte eine neue Gewaltherrschaft eingeführt werden, die durch „freie Marktwirtschaft“ globalen Banken und westlichen multinationalen Konzernen Tür und Tor öffnen würde.

Das Ziel bestand darin, die anvisierten Staaten durch eine Serie von Revolutionen zu wirtschaftlichen Kolonien der USA zu machen. Es dauerte eine Weile, bis die ahnungslosen Zielstaaten erkannten, was ihnen und ihrer Wirtschaft im Namen der angeblichen Demokratie angetan wurde.

Mit der ersten scheindemokratischen Revolution ging die USA den ehemaligen Ostblock und dann später die Ölländer Nordafrikas und ...

https://www.pravda-tv.com/2017/09/geheimakte-ngos-wie-die-ta…

..............................................................................................

Russisches Verteidigungsministerium: Al-Nusra greift mit US-Hilfe russische Truppen in Syrien an
21.09.2017 • 15:07 Uhr

Russisches Verteidigungsministerium: Al-Nusra greift mit US-Hilfe russische Truppen in Syrien an
Das russische Verteidigungsministerium hat gestern erklärt, dass eine Einheit von 29 russischen Militärpolizisten in Syrien einem massiven Angriff der Al-Nusra-Front ausgesetzt war, der von US-Geheimdiensten initiiert worden sein soll. Mit einem gewaltigem Gegenschlag konnten die eingekesselten Militärpolizisten gerettet werden. Dabei wurden 850 Terroristen getötet.


In der letzten IS-Hochburg Deir ez-Zor konnten Russland und Syrien kürzlich die Entscheidungsschlacht gegen die Terrororganisation IS erfolgreich zu Ende bringen. Erst vor einer Woche hatten sich Moskau, Teheran und Ankara im Rahmen der Friedensverhandlungen für Syrien in Astana auf die Grenzen der endgültigen Deeskalationszone für die syrische Provinz Idlib geeinigt. Um die Einhaltung des Waffenstillstands zu beobachten, ...

Bei dem gewaltigen Gegenschlag konnte das Gebiet nahezu vollständig zurückerobert werden und den Terror-Einheiten der Al-Nusra Front wurden erhebliche Schäden zugefügt. "187 Objekte, etwa 850 Terroristen, 11 Panzer, vier Panzerfahrzeuge, 46 Pick-ups, fünf Granatwerfer, 20 Lastwagen und 38 Waffenlager wurden in einem Zeitraum von 24 Stunden zerstört", heißt es in dem Briefing. Rudskoi hielt fest, dass die Operation zur Vernichtung der Terroristen weiter fortgesetzt wird. ...

https://deutsch.rt.com/kurzclips/57648-al-nusra-greift-mit-u…
Ein Wasserfall an Waffen: Wie der Westen Syrien zerstört
16.09.2017 • 10:52 Uhr

Seit mehr als fünf Jahren transportieren die USA, Saudi-Arabien und andere Staaten hunderttausende Tonnen an Waffen nach Syrien. Wie sich jetzt herausstellt, nutzen sie dafür auch die deutsche Luftwaffenbasis Ramstein. RT analysiert den illegalen Waffenhandel nach Syrien, von dem auch EU-Staaten profitieren.

von Malte Daniljuk

Erst vor wenigen Wochen hat die neue US-amerikanische Regierung unter Donald Trump ein geheimes Programm beendet, mit dem die USA, Saudi-Arabien und andere Staaten die regierungsfeindlichen Milizen in Syrien bewaffneten. Die Medien hatten zuvor bereits den Code-Namen der CIA veröffentlicht: Timber Sycamore. In welchem Umfang Amerikaner, Saudis und Katarer Waffen nach Syrien geschafft haben, lässt sich nur grob schätzen. Laut Quellen in der US-Regierung kostete alleine Timber Sycamore etwa eine Milliarde Dollar.

Aber auch nach dem offiziellen Ende von Timber Sycamore gehen in osteuropäischen Waffenfabriken weiter Bestellungen ein,

https://deutsch.rt.com/international/57243-ukrainischer-wirt…

..................................................................................

Nur noch vier Länder ohne Rothschild-Zentralbank übrig (Videos)
18. September 2017

Die Rothschild-Familie hat langsam aber sicher in jedem Land der Welt ihre Zentralbanken etabliert, was ihnen ein unglaubliches Maß an Reichtum und Macht verleiht.

Es ist kein Zufall, dass die unten aufgelisteten Länder von westlichen Medien angegriffen wurden bzw. werden, da einer der Hauptgründe dafür, warum diese Länder überhaupt angegriffen werden, daran liegt, weil sie noch keine Zentralbank im Besitz der Rothschilds haben.

Der erste Schritt, um eine Zentralbank in einem Land zu etablieren, besteht darin, es dazu zu bringen, ungeheuerliche Kredite zu akzeptieren, die das Land bei der Zentralbank verschulden und unter die Kontrolle der Rothschilds bringen.

Wenn das Land den Kredit nicht akzeptiert, wird der Staatschef dieses bestimmten Landes ermordet und ein an Rothschild ausgerichteter Anführer tritt an seine Stelle, und wenn die Ermordung scheitert, wird in das Land einmarschiert und unter dem Vorwand der terroristischen Bedrohung gewaltsam eine Zentralbank etabliert.

Im Jahr 2000 gab es noch acht Länder ohne eine Zentralbank, die Rothschild gehört oder von Rothschild kontrolliert wird:

1. Afghanistan
2. Irak
3. Sudan
4. Libyen
5. Kuba
6. Nordkorea
7. Iran
8. Syrien

Zentralbanken im Besitz oder unter Kontrolle von Rothschild

Zentralbanken sind illegal geschaffene Privatbanken, die der Bankiersfamilie Rothschild gehören.

Die Familie ist seit über 230 Jahren präsent und ist in fast jedes Land auf diesem Planeten eingedrungen, ...

Die einzigen Länder, die 2017 ohne eine Zentralbank im Besitz oder unter Kontrolle der Familie Rothschild übriggeblieben sind:

1. Kuba
2. Nordkorea
3. Iran
4. Syrien


Nach den angezettelten Unruhen in den arabischen Ländern, haben die Rothschilds dort schließlich den Weg zur Etablierung von Zentralbanken geebnet und haben viele politische Führer beseitigt, ...

Um genauer zu sein, ist der IRS eine private ausländische Körperschaft des Internationalen Währungsfonds (IWF) und die „Privatarmee“ der Federal Reserve Bank (FED). ...

https://www.pravda-tv.com/2017/09/nur-noch-vier-laender-ohne…

............................................................................

Ukrainischer Wirtschaftsexperte: Milliarden-Kredite des IWF bewirken Ausverkauf des Landes

13.09.2017 • 18:49 Uhr

Rund 17,5 Milliarden US-Dollar sind für die Ukraine als IWF-Kredit vorgesehen. Ausgezahlt wird die Summe nicht auf einen Schlag, sondern etappenweise. Doch die Kredite kommen nicht einfach so - sie sind an harte Bedingungen geknüpft.

Seit 2015 erhielt die Ukraine 8,38 Milliarden US-Dollar. Weitere Auszahlungen sollen bis zum Ende 2017 noch folgen. Das Programm, mit dem vielversprechenden Namen "Extended Fund Facility" (kurz EFF), sieht vor, bis 2020 die gesamte Summe auszuzahlen. Soweit die Zahlen. Doch, dass es sich beim IWF um keinen Wohlfahrtsverband handelt, dürfte auch klar sein.

Demzufolge sind die IWF-Milliarden an Bedingungen geknüpft, deren Durchsetzung dem Land einiges abverlangt. Oleg Noginsky, ein Wirtschaftsexperte aus der Ukraine spricht mit Maria Janssen von RT Deutsch in einem Skype-Interview über die Vor- und Nachteile der IWF-Kredite für die Ukraine. ...

https://deutsch.rt.com/international/57243-ukrainischer-wirt…
... :rolleyes: ... weil man uns ... umarmen, antanzen, ... _ ... möchte ...


Es sind nicht Buddhisten, die in Myanmar Moslems töten, es sind Rohingya Moslems, die seit 1947 Buddhisten töten
14. September 2017

von Division Hamburg


Es gibt ein großes Mißverständnis über die Gewalt in Burma, die sowohl den Rohingya-Muslimen als auch den burmesischen Buddhisten schwere Verluste zugefügt hat. Deshalb ist es wichtig, daß eine faire Bewertung dieser Frage vorgenommen wird, um Licht in die Grauzonen zu bringen und diejenigen, die keine Ahnung davon haben, aufzuklären.

Die Rohingyas sind eine muslimische Minderheit, die aus Bangladesch eingewandert ist und in Myanmar lebt. Die Gemeinschaft hat sich innerhalb kürzester Zeit ohne jegliche Familienplanung und ohne Rücksicht auf begrenzte Ressourcen ungezügelt vermehrt, wodurch die einheimische Gemeinschaft in der Gegend zur Minderheit geworden ist und ihres eigenen Landes beraubt wurde, das durch die wachsende Bevölkerung der Rohingyaner übernommen wurde.


Laut den Rohingyans sind sie indigenes Volk des Bundesstaates Rakhine, während die burmesischen Historiker sagen, ...

Allerdings sind Rohingyas seit mehreren Generationen in Burma und machen fast 4% der Bevölkerung Myanmars aus.

Andererseits löste der Vorfall, bei dem brutale Vergewaltigung und Ermordung einer buddhistischen Frau aus Rakhine durch muslimische Männer, gefolgt von der Ermordung von Rohingya-Muslimen (als Vergeltung), die kommunalen Unruhen zwischen Rakhine-Buddhisten und Rohingya-Muslimen aus. Dies war nicht gerade ein einseitiges Massaker, sondern ein kommunaler Aufstand mit Opfern auf beiden Seiten.

Das Problem wurde schlimmer, als Rohingyas anfingen, auch Mönche zu töten. Oft durch Enthauptung. Mindestens 19 solcher Mönchsmorde wurden innerhalb weniger Monate gemeldet, als Mönche begannen, sich auf die Seite der einheimischen Gruppen zu stellen, die gegen die Rohingyas kämpften.

Nun stellt sich die Frage, die jeder von uns stellen muss: Warum töten Muslime Christen? Warum töten Muslime Muslime? So ziemlich überall auf der Welt.

Keiner der Buddhisten, die wir kennen, tat/tut/will Muslime töten, zumindest nicht aus religiösen Gründen. Aber in Myanmar finden wir eine geringe Toleranz gegenüber der Missionierung, was bedeutet, dass es kein Problem gibt mit irgendeiner Religion, die man vielleicht hat, solange man sich daran hält und nicht versucht, andere zu bekehren.

Die Christen haben ihre Lektion vor langer Zeit gelernt, obwohl sie es weiterhin tun, aber ohne aggressiv zu sein, die Hindus hatten nie solche Ambitionen, die Buddhisten haben sich nie darauf eingelassen, jedoch die Muslime… Nun… Nun… Nun.…

Rohingyas Muslime wurden anfangs als Gäste begrüßt, so Historiker. Am Anfang gab es wenig oder keine Probleme. Probleme wie Rebellion kamen später, ...

Um es noch schlimmer zu machen, fördern sie Ehen zwischen Rohingya-Männern und Buddhisten, haben aber Rohingya-Frauen verboten, Buddhisten zu heiraten. Es ist ein Aufruhr, den die Rohingyas begonnen haben, indem sie Buddhisten angriffen und umgekehrt, wie es offensichtlich überall sonst in der Welt zutrifft. Es sind Rohingyas, die Menschen töten, während sie Allahu Akbar schreien und kein einziger Buddhist, weil Buddhisten das Töten nach ihrer Lehre niemals rechtfertigen können. Doch ihr Überleben ist zu einer Priorität geworden, die sie zwingt, sich zu wehren.

Buddhisten in Burma haben zugesehen, wie Rohingyas über ein halbes Jahrhundert lang ohne ersichtlichen Grund Randale machten, abgesehen von ihrem Wunsch, in Burma eine eigene Islamregion zu schaffen mit den Geldern, die von extremistischen Organisationen und aus dem Nahen Osten kommen, zusätzlich zu der Unterstützung, die sie vom benachbarten Pakistan und Bangladesch haben. ...

Es ist ihr letzter Ausweg, ...


https://brd-schwindel.org/es-sind-nicht-buddhisten-die-in-my…


... :rolleyes: ... unser letzter Ausweg ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.650.899 von teecee1 am 18.09.15 06:46:54Wieso sollte der Grossteil der "Syrer" die nach D gekomnmen sind auch in Syrien für Demokratie und Freiheit kämpfen, wo doch deren wirkliche Heimatländer Marokko, Algerien und Tunesien sind...

:eek:
... :rolleyes: ... OIL Price Target $10 ...


Saudi Arabia plans $2 trillion megafund for post-oil era: deputy crown prince

Bloomberg By Matthew Martin, John Micklethwait, Glen Carey, Alaa Shahine
3 hours ago >


Saudi Arabia is getting ready for the twilight of the oil age by creating the world’s largest sovereign wealth fund for the kingdom’s most prized assets.

Over a five-hour conversation, Deputy Crown Prince Mohammed bin Salman laid out his vision for the Public Investment Fund, which will eventually control more than $2 trillion and help wean the kingdom off oil. As part of that strategy, the prince said Saudi will sell shares in Aramco’s parent company and transform the oil giant into an industrial conglomerate. The initial public offering could happen as soon as next year, with the country currently planning to sell less than 5 percent.


“IPOing Aramco and transferring its shares to PIF will technically make investments the source of Saudi government revenue, not oil,” the prince said in an interview at the royal compound in Riyadh that ended at 4 a.m. on Thursday. “What is left now is to diversify investments. So within 20 years, we will be an economy or state that doesn’t depend mainly on oil.”

Almost eight decades since the first Saudi oil was discovered, King Salman’s 30-year-old son is aiming to transform the world’s biggest crude exporter into an economy fit for the next era. As his strategy takes shape, the speed of change may shock a conservative society accustomed to decades of government handouts.

Buying Buffett and Gates

The sale of Aramco, or Saudi Arabian Oil Co., is planned for 2018 or even a year earlier, according to the prince. The fund will then play a major role in the economy, investing at home and abroad. It would be big enough to buy Apple Inc., Google parent Alphabet Inc., Microsoft Corp. and Berkshire Hathaway Inc. -- the world’s four largest publicly traded companies.

PIF ultimately plans to increase the proportion of foreign investments to 50 percent of the fund by 2020 from 5 percent now, ...

http://finance.yahoo.com/news/saudi-arabia-plans-2-trillion-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.650.899 von teecee1 am 18.09.15 06:46:54Krieg gegen "Islamischen Staat": Jesidinnen sinnen auf Rache

Von Raniah Salloum
Freitag, 16.10.2015 – 10:31 Uhr


Sie wollen keine Opfer mehr sein: Ein Jahr nach dem Massaker des IS an den Jesiden greifen jetzt deren Frauen zu den Waffen. Eine deutsche Fotografin hat sie besucht, hier sind ihre Bilder.

rafin hat sie besucht, hier sind ihre Bilder.
Fotostrecke: Die Rache der Jesidinnen
Fotos: Birgit Haubner


Najwa hat sich den "Sun Girls" angeschlossen. Der Name klingt harmlos, doch die Frauen sind es nicht. Ihre Mission: Sie wollen gegen den "Islamischen Staat" (IS) in den Krieg ziehen. Die 23-jährige Najwa lernt dafür in einem Trainingslager nahe der nordirakischen Stadt Dohuk, mit einer Kalaschnikow zu schießen - gemeinsam mit rund 120 Frauen im Alter zwischen 17 und 30 Jahren.

Auf den Uniformen der Frauen prangt eine rot-weiß-grüne Fahne mit gelber Sonne. Es ist die Flagge der Peschmerga, zu denen die "Sun Girls" gehören. Sie sind die Armee der Autonomen Region Kurdistans im Nordirak.

Najwa stammt aus der Stadt Sindschar im gleichnamigen nordirakischen Gebirge, wo der IS im August 2014 eingefallen ist. Die Dschihadisten ermordeten systematisch jesidische Jungen und Männer. Noch immer ist unbekannt, wie viele getötet wurden. Nach und nach werden Massengräber entdeckt. Tausende jesidische Kinder und Frauen wurden verschleppt, versklavt und misshandelt. Knapp 2000 konnten seitdem entkommen. Noch immer werden Tausende vom IS gefangen gehalten.

Der IS jagt die Menschen aus dem Sindschar-Gebirge allein aus dem Grund, weil sie Jesiden sind. ...

In der Nähe von Dohuk und dem Trainingscamp der "Sun Girls" liegen mehrere Flüchtlingslager. Hier leben Jesiden, die dem IS entkommen konnten. Manche waren monatelang in der Hand der Extremisten - gequält, vergewaltigt, gebrochen.

Ewaish* wurde von den Dschihadisten entführt - mit ihren drei Kindern. Ihre Eltern wurden vor ihren Augen erschossen. Sie selbst wurde nach Syrien verschleppt und mehrfach hintereinander verkauft. Irgendwann gelang ihr mit den beiden jüngsten Kindern die Flucht. Was mit ihrer zehnjährigen Tochter passiert ist, weiß sie nicht. ...

Die Gräueltaten der Dschihadisten haben tiefe Spuren hinterlassen, vor allem Angst und Misstrauen. Einige haben ihre Heimat bereits verlassen und sind nach Europa geflohen, viele nach Deutschland. Wer geblieben ist, hat oft den Eindruck, vergeblich auf Hilfe zu hoffen. Also bilden die Jesiden ihre eigenen Milizen - wie die "Sun Girls". ...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-opfe…


... :rolleyes: ... "Islamischen Staat" (IS) ≙ Adolf Hitler ("AH")

... Gott wird diejenigen bestrafen die ... Wasser auf die Mühlen von ...
Nach Unfällen mit Asylbewerbern zahlt der Bürger
Epoch Times, Donnerstag, 1. Oktober 2015 15:56

Frau Mayr sitzt auf den Kosten für ihren Unfallschaden. Dabei war sie gar nicht der Verursacher. Der Schuldige, ein Asylbewerber, ist inzwischen wieder auf den Beinen, hat aber keine Haftpflichtversicherung.

Wer bezahlt den Schaden bei Unfällen mit Asylbewerbern? Aktuell sieht es für die Betroffenen schlecht aus, berichtet die Zeitung Augsburger Allgemeine. Nach einem Unfall mit einem Flüchtling auf einem Fahrrad sitzt Lorena Mayr aus Bayern auf ihren Kosten.

Frau Mayr war zwischen Schwifting und Pürgen unterwegs, als ein Radfahrer aus einem Seitenweg auf die Strasse fuhr und gegen ihr Auto prallte. Zunächst ahnte sie nicht, dass es sich bewahrheiten würde, was ihr die Polizei sagte: “Sie werden wohl auf ihren Kosten sitzen bleiben.” Aber genau das ist tatsächlich passiert.

Die 5.000 Euro entstandener Sachschaden darf sie nun ...

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bei-unfaellen-m…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben