So mutig kämpfen Frauen gegen ISIS, während tausende Syrer nach Europa fliehen - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Don961 » June 17th, 2020

Video .. Shocking statement from Al-Kazemi’s advisor: There is only 300 million dollars in the Iraqi state’s treasury


2020-06-17

Yassin Iraq: Baghdad

Hisham Dawood, adviser to the Prime Minister, Mustafa Al-Kazemi, said that the new government received from the previous government of Adel Abdul-Mahdi an empty treasury with only $ 300 million in it.

"Adel Abdel Mahdi and his government have left the state treasury in this vacuum, and we are facing a country that needs everything and has a grave global epidemic, and we have many requirements and are fighting a war against terrorism," Dawood said in a recorded tape from a press conference, shared with "Yass Iraq".

video link


--------------------

Samson » June 17th, 2020

Within 15 days, thousands of accused and wanted persons were arrested in Rusafa


17th June 2020

Today, Wednesday, the Baghdad Police Command announced a bi-monthly tally of its activities within the Rusafa police sector, while referring to the arrest of thousands of accused and wanted persons.

"During the past 15 days, Baghdad police station in Rusafa arrested 5327 accused according to various legal articles, as well as arrested 71 wanted persons according to Article 406 killed," Major Director of Relations and Media flags Major Aziz Nasser said in a statement.

She added, "The detachments also arrested a group of defendants who attempted the so-called tribal deck, as well as a group of those accused of terrorism cases." ...

https://inteldinarchronicles.blogspot.com/2020/06/keeping-th…



----------------------

DWN-SPEZIAL: Türkei und Iran führen gemeinsame Operation gegen die PKK durch

17.06.2020 15:58
Die Türkei führt gemeinsam mit dem Iran eine Militäroperation gegen die PKK durch. Die Operation konzentriert sich auf die Gebirgsgegend im Länderdreieck Türkei-Iran-Irak.


Türkische Truppen (rot) und iranische Truppen (schwarz) gehen gegen die PKK im Irak vor. (Grafik: DWN/Iraq Live Map)

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/504770/DWN-SPEZI…
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.912.893 von teecee1 am 05.06.20 14:47:30 ... :rolleyes: ... 💵 ... 💶 ...



... More Turkish Lira (TL) coins continue to arrive from across the border into Turkish-controlled areas of Syria as the region shifts away from the incredibly unstable Syrian lira. This photo taken in a PTT office (Turkey's postal service) in 'Azaz. ...

https://twitter.com/Elizrael/status/1271180977457545217


........................

HTS’ Self-Proclaimed Government In Greater Idlib Switches To Turkish Lira Amid Crippling Economic Crisis

Hay’at Tahrir al-Sham (HTS) so-called Salvation Government in Greater Idlib has abandoned Syrian Pound in favor of Turkish Lira.

In the last few days, the self-proclaimed government brought large quantities of Turkish bills and coins. The plan is to slowly replace the Syrian pound with Turkish Lira in day-to-day trade in Greater Idlib.


... 5 ...


... 10 ...

The Salvation Government was formed by HTS in 2017. Back then, the U.S. warned from dealing with the al-Qaeda-affiliated government. However, Turkey is apparently ignoring this warning.

In the last few months, the Syrian pound lost most of value, falling to over 2,000 for U.S. Dollar. Crippling sanctions imposed by the West, a devastating economic crisis in neighboring Lebanon and a long COVID-19 lockdown were blamed for the collapse.

On June 11, Ibrahim al-Ibrahim, General Finance Director in HTS’ government, told the al-Sham News Network that public sector employees in Greater Idlib will from now on get paid in Turkish Lira. Last May, the government converted the value of the salaries to U.S. Dollar.

“Due to the continues collapse of the Syrian Pound, and in order to achieve the desire of the employees, who don’t want to get paid in Syrian Pound, ...

https://southfront.org/hts-self-proclaimed-government-in-gre…

https://8kun.top/qresearch/res/9599824.html#9599951
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.804.827 von teecee1 am 26.05.20 11:42:50Syrische Luftverteidigung wehrt israelischen Angriff ab
21:48 04.06.2020https://sptnkne.ws/CAts

Syrische Luftverteidigungssysteme haben laut der syrischen staatlichen Nachrichtenagentur Sana Israels Luftangriffe im Gebiet der Stadt Masyaf in der Provinz Hama abgewehrt.

„Unsere Luftverteidigungssysteme haben die israelische Aggression am Himmel über Masyaf in der Provinz Hama abgewehrt“, meldet die Agentur.

Die libanesischen Medien hatten zuvor ...

https://de.sputniknews.com/panorama/20200604327294295-syrisc…


...................................

Libyan Warlord Haftar's Siege On Tripoli Finally Over As UN-Backed Govt Declares Victory

by Tyler Durden
Thu, 06/04/2020 - 15:05


Via AlMasdarNews.com,

The Turkish-backed Government of National Accord (GNA) announced on Thursday, its control of all administrative borders of the capital, Tripoli, including Tripoli International Airport.

The spokesman for the forces of the Government of National Accord, Colonel Mohammad Qanunu, said in a statement Thursday, that their forces have taken control of all the administrative borders of the capital. ...

https://www.zerohedge.com/geopolitical/libyan-warlord-haftar…
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.630.889 von teecee1 am 11.05.20 11:06:48 Isolieren und destabilisieren: Der Krieg der Medien gegen Syrien
26.05.2020 • 06:45 Uhr https://de.rt.com/276w

Nahezu täglich präsentieren deutsche Medien neue Skandale zu Syrien und seinem Präsidenten Baschar al-Assad. Mit ihren Diffamierungskampagnen tragen sie ihren Teil zur Schlacht gegen das Land bei. Eine Schlacht, die schon lange anhält und von Washington geführt wird.

von Karin Leukefeld

"Trump, Erdogan und Putin bereiten den Sturz von Assad vor", "Die Allianz zwischen Assad und Putin bröckelt", "Staatsfolter in Syrien – Assads Handlanger vor deutschem Gericht", "Assads zerstörtes Reich", "Fassbomben auf Schulen", "Assad-Regime soll gezielt Kliniken angegriffen haben", "Risse in der Herrscherclique", "Familienkrieg in Damaskus" oder "Assads gegen Makhlufs" – so lauten einige der Schlagzeilen deutscher Medien in den vergangenen Wochen.

Der syrische Präsident Baschar al-Assad tut demnach alles, um an der Macht zu bleiben. Er bringt das eigene Volk um und lässt Gefangene systematisch foltern. Er soll sich mit seinem Cousin streiten, und während die Bevölkerung verhungert, führt Assad Krieg in der eigenen Familie. Auch auf seine Verbündeten soll er sich nicht mehr verlassen können, wegen seiner Gier nach Macht soll er selbst in Moskau in Ungnade gefallen sein. Glaubt man den Schlagzeilen, steht der syrische Präsident mit dem Rücken gleichzeitig an der Wand und am Pranger und es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich das syrische Volk, seine Familie oder die Geheimdienste gegen ihn erheben werden.

Die Lage in Syrien ist dramatisch. Der Krieg hat Gesellschaft und Wirtschaft schwer geschädigt, ...

https://deutsch.rt.com/meinung/102632-isolieren-und-destabil…


... :rolleyes: ... westdeutsch oder ostdeutsch ... ARD & ZDF + MDR etc. vs Aktuelle Kamera, Bunter Kanal ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.624.208 von teecee1 am 10.05.20 13:47:59Bericht: Gezielte Angriffe auf Krankenhäuser und Schulen in Syrien
Aktualisiert am 11. Mai 2020, 08:16 Uhr

Bei Luftangriffen in Syrien werden immer wieder auch Krankenhäuser und Schulen getroffen. Kritiker werfen der Assad-Regierung und dem verbündeten Russland vor, die zivilen Einrichtungen vorsätzlich ins Visier zu nehmen. Amnesty International legt nun neue Beweise vor.

... :rolleyes: ... wie lange muß man sich die 💩 noch anhören etc. ... HNN ...??? ...

Syrische und verbündete russische Truppen haben laut einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International gezielt Krankenhäuser und Schulen in Syrien angegriffen. Zwischen Mai 2019 und Februar 2020 hätten die beiden Streitkräfte im Nordwesten des Bürgerkriegslandes mindestens 18 solcher Angriffe verübt.

In dem am Montag veröffentlichten Amnesty-Bericht ist von Angriffen auf fünf Kliniken die Rede, die anschließend hätten ...

https://www.gmx.net/magazine/politik/bericht-gezielte-angrif…


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

US Blasts Russia & Assad For Sending Mercenaries Into Libya To Support Haftar

by Tyler Durden
Sat, 05/09/2020 - 08:45


The long-running Libyan war 2.0 which has seen Gen. Khalifa Haftar lay siege to the capital of Tripoli throughout all of last year just grew hotter, now confirmed as a full-blown proxy conflict.

On Thursday the United States charged the Kremlin with illegally sending large numbers of Russian mercenaries to Libya in order to bolster Haftar's Libya National Army (LNA) offensive. Further, the US claimed Russia is working with Syria's Bashar al-Assad to facilitate the transfers.

The top US administration envoy to Syria and Turkey, Jim Jeffrey, U.S. special envoy for Syria, told reporters this week: “We know that, certainly the Russians are working with Assad to transfer militia fighters, possibly third country, possibly Syrian, to Libya, as well as equipment.”

https://www.zerohedge.com/geopolitical/us-slams-russia-assad…


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Iran: 19 Tote bei Marineübungen am Persischen Golf

11.05.2020 09:56
Bei Militärübungen der iranischen Marine sind 19 Matrosen ums Leben gekommen.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503964/Iran-19-T…


.......................................................

Am Jahrestag des US-Austritts aus Atomdeal: Pompeo setzt iranische Behörden mit Nazis gleich

08:30 10.05.2020(aktualisiert 08:45 10.05.2020) https://sptnkne.ws/Ct8Y

Pünktlich zum Jahrestag des US-Rückzugs aus dem Atom-Abkommen (JCPOA) hat US-Außenminister Mike Pompeo vor einer angeblichen Bedrohung vonseiten des Iran gewarnt. Die iranischen Behörden verglich er dabei mit den Nazis. Die entsprechende Mitteilung wurde am Samstag auf der Webseite des US-Außenministeriums veröffentlicht.

„Vor 75 Jahren standen die Vereinigten Staaten und unsere Verbündeten zusammen, um die Welt von den Nazis und ihrer hasserfüllten Ideologie zu befreien. Heute stehen wir vor einer ernsthaften Herausforderung für den regionalen Frieden durch ein anderes Schurkenregime, und wir fordern die internationale Gemeinschaft erneut auf, sich uns anzuschließen, ...

https://de.sputniknews.com/ausland/20200510327071284-pompeo-…

https://www.zerohedge.com/geopolitical/pompeo-calls-iran-naz…


... :rolleyes: ... "Romeo" setzt die D...schen Behörden mit Nazis gleich ... daran hat sich nie was geändert ... und es wird von Jahr zu Jahr mehr ...


.......................................................

Iran Tried To Sabotage Israel's Water Supply In Major Cyberattack: US Officials

by Tyler Durden
Sun, 05/10/2020 - 14:15


A new Washington Post report alleges Iran attempted to hack into Israel's water supply systems in order to sabotage crucial aspects behind the nation's water infrastructure.

While allegations of an uptick in Iranian cyber-espionage are nothing new, coming on the heels of recent reports of Iranian state actors attempting to steal sensitive COVID-19 health data from various international research institutions, if confirmed such a brazen attempt to cripple Israel's essential infrastructure would constitute truly new and more aggressive territory.



However, like with all Iran reporting which comes out of the deeply national security state establishment friendly WaPo, it should be emphasized that the entirety of sourcing for the story remains the usual 'anonymous officials'. ...

https://www.zerohedge.com/geopolitical/iran-tried-sabotage-i…


... :rolleyes: ... GestaPo ... HNN ... Hitlers News Network ... wie startet man einen Krieg ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.616.932 von teecee1 am 09.05.20 11:03:54Libyen: Regierungstruppen starten Großoffensive gegen internationale Söldner

06.05.2020 09:00
Libysche Regierungstruppen haben am frühen Dienstag eine Militäroperation gegen internationale Söldner unter der Führung von General Haftar gestartet, um den Luftwaffenstützpunkt Al-Watiya südwestlich der Hauptstadt Tripolis zu befreien.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten

Libyen führt eine Großoffensive gegen internationale Söldner durch. (Grafik: Libya Live Map/DWN)

- Warum der Luftwaffenstützpunkt Al-Watiya so wichtig ist
- Was die libysche Luftwaffe am vergangenen Freitag unternahm
- Von welchen Staaten die Kriegsparteien unterstützt werden

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503898/Libyen-Re…


.......................................................................................................................................................

Civilian Airliner & Fuel Depot Burst Into Flames As Libyan Airport Comes Under Attack

by Tyler Durden
Sat, 05/09/2020 - 17:45


We reported earlier how the long-running Libyan proxy war 2.0 just got hotter given now the United States is directly blaming Russia for inflaming the conflict which has seen pro-Haftar forces lay siege to the capital of Tripoli for over the past year. Both Turkey and Russia have recently come under fire for transferring thousands of mercenaries to opposing sides of the war.

On Saturday massive explosions rocked Tripoli's only functioning international airport after Haftar's Libyan National Army (LNA) fired "dozens of rockets" on the sprawling complex, reports Al Jazeera. ...



https://www.zerohedge.com/geopolitical/civilian-airliner-fue…


... :rolleyes: ... Qasem Soleimani = Chalifa Belqasim Haftar Alferjani ...


Chalifa Haftar

Chalifa Belqasim Haftar Alferjani (arabisch خليفة بلقاسم حفتر الفرجاني, DMG Ḫalīfa Bilqāsim Ḥaftar Alferjani; geboren am 7. November 1943 in Adschdabiya) ist ein mit der libyschen Regierung in Tripolis rivalisierender Warlord und ehemaliger Militäroffizier. Während der Herrschaft Muammar al-Gaddafis war er in den 1980er-Jahren militärischer Befehlshaber im libysch-tschadischen Grenzkrieg, nach 1987 diente er mutmasslich einige Jahre lang[1] der CIA.[2] 2011 beteiligte er sich am Sturz Gaddafis. Seit Mai 2014 ist er militärischer Befehlshaber der Libysch-nationalen Armee der in Tobruk residierenden libyschen (Gegen-)Regierung des Abgeordnetenrates. Diese kontrolliert den Großteil Libyens mit Ausnahme der Region Tripolis unter der Government of National Accord (GNA). Er ist eine der Schlüsselfiguren im zweiten Libyschen Bürgerkrieg. ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Chalifa_Haftar
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.616.668 von teecee1 am 09.05.20 10:29:32Samstag, 9. Mai 2020
General Flynn könnte Mueller - und 4 verräterische US-Präsidenten belasten



General Flynn könnte die NWO-Agenda innerhalb der USA, an der mindestens die letzten vier Regierungen beteiligt sind, zu Fall bringen.

Der Russisch/Trump-Absprachen-Schwindel ist nicht nur ein Mittel, um den politischen Gegner Donald Trump zu vernichten. Er war auch ein Vorwand für Mueller, General Flynn ins Visier zu nehmen, während er den Vorwürfen der russischen Absprachen mit der Trump-Kampagne nachging.

Mueller hat jedoch selbst mit Russland konspiriert.

Mueller stand an der Spitze des FBI, als nach Jahren harter Arbeit eine umfangreiche russische Gangsterorganisation aufgedeckt wurde, die Bestechung und Geldwäsche einschloss, um Russlands Atomenergiegeschäft auf amerikanischem Boden auszubauen.


Die Aufdeckung wurde abgebrochen, da ein russischer Spion der Außenministerin Hillary Clinton "zu nahe kam". Anstatt dass unsere Nation dieser Aufdeckung appluadierte, ließ Obama die Nachricht von der Aufdeckung begraben, so dass Hillarys Uranhandel den Kongress passieren konnte.

An der Aktion waren Obama, Hillary, Mueller, McCabe, Rosenstein und Comey beteiligt.

Darüber hinaus lieferte Mueller persönlich Uran an die Russen bei einem geheimen Treffen Seite an Seite auf dem Rollfeld - auf Anweisung von Hillary. Dennoch leitet er nach wie vor die Hexenjagd.
Doch die Interessenkonflikte verschärfen sich.

Abgesehen von Muellers russischen Verbindungen gibt es eine schockierende Hintergrundgeschichte, die den wahren Grund erklärt, warum der Deep State Mueller General Michael Flynn ins Visier nimmt.

General Flynn wird ins Visier genommen, weil er die Obama-Administration, George W. Bush, Bill Clinton und H.W. Bush auffliegen ließ.

Mit Hilfe unseres Außenministeriums, der CIA, des FBI und des DOJ haben diese verräterischen Präsidenten die ISIS gegründet und finanziert, um einen Staatsstreich in der Türkei zu starten.

Sie waren auch maßgeblich daran beteiligt, die größte Schläferzelle von Terroristen der Welt hier in Amerika aufzubauen.


Aufgedeckt: verräterische Verbindungen zum Terrorismus, die Obama, Hillary, George W., Bill Clinton und HW Bush zu Fall bringen würden.

Die folgenden Gesprächspunkte stammen in erster Linie von der hochgeschätzten Sibel Edmonds, Gründerin und Präsidentin der National Security Whistleblowers Coalition.


- General Michael Flynn, der eine tadellose Bilanz vorzuweisen hat, diente in der Obama-Regierung.
Flynn entdeckte, dass die Obama-Regierung Dschihadisten schuf, finanzierte und bewaffnete, die später die Flagge der ISIS schwenken sollten.

- Diese US-amerikanischen/jihadistischen Operationen fanden in der Türkei und in Jordanien statt.
Mit Hilfe von CIA, NATO und seinen dschihadistischen Kumpanen versuchte Obama, Assad in Syrien zu stürzen.

- Der Direktor des Verteidigungsnachrichtendienstes, General Flynn, fand heraus, ...


- Er entlarvte die weltweit größte (25 Milliarden Dollar) terroristische Schläferzelle mit Sitz in den USA (die Gruppe war das Netzwerk des radikalen Islamisten Fetullah Gülen. Gülen hat ein Nettovermögen von über 200 Milliarden Dollar.
...

https://qlobal-change.blogspot.com/2020/05/general-flynn-kon…
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.610.806 von teecee1 am 08.05.20 18:03:47I am German Army and I am currently working here in Afghanistan for peace keeping mission under NATO COMMAND I am the commanding General NATO Afghanistan Unit.
Seit März 2018 bei Twitter

https://twitter.com/USArmyEurope


markuslaubenthal @markuslaubenth9 · 6. Mai 2018
White Helmets vows to continue despite 'US funding freeze' @AJENews

https://twitter.com/markuslaubenth9


............................................................................................................

White Helmets vows to continue despite 'US funding freeze'

Search-and-rescue group White Helments says work 'will not be halted' amid US administration 'review' of its funding.

5 May 2018


... 🤥 ... myToys ... White Helmets has saved an estimated 100,000 people since the Syrian uprising's beginning [Reuters]

The Syrian Civil Defence - or White Helmets - says its work in rebel-held parts of Syria "has not been disrupted" after reports emerged the US had frozen support for the search-and-rescue group and placed it "under active review".

The head of the humanitarian group's volunteers said it "did not receive any direct funding from the US or any other country".

"The White Helmets receives funding from organisations and associations," Raed Saleh told Al Jazeera.

"Our work has not been disrupted and all the projects we are working on will not be halted. Our volunteers are still operating on the ground."

On Thursday, CBS reported that the US Department of State, ...

https://www.aljazeera.com/news/2018/05/syria-white-helmets-v…
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.369.817 von teecee1 am 18.04.20 11:48:58 Giftgaseinsatz im syrischen Duma: Dokumente überführen OPCW-Chef der Lüge
7.05.2020 • 18:51 Uhr https://de.rt.com/26vy

Für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma vor zwei Jahren machte die OPCW in ihrem Abschlussbericht implizit das syrische Militär verantwortlich. Experten aus den Reihen der Organisation widersprachen – und wurden vom OPCW-Chef mit Behauptungen abqualifiziert, die sich nun als Lüge entpuppen.

Im syrischen Duma soll es am 7. April 2018 zu einem Giftgaseinsatz gekommen sein, der über 40 Menschen das Leben gekostet hat. Der Westen machte schnell die syrische Regierung für die Tat verantwortlich. Als "Vergeltung" flogen die USA, Frankreich und Großbritannien eine Woche später Luftangriffe auf syrische Einrichtungen.

Im März 2019 veröffentlichte die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) ihren Abschlussbericht, laut dem es "angemessene Gründe" für die Annahme gibt, dass in Duma Chlorgas zum Einsatz kam. Dieses soll aus zwei Zylindern ausgeströmt sein, die aus der Luft abgeworfen wurden – was eine Täterschaft der syrischen Luftwaffe impliziert. Wie RT Deutsch seinerzeit darlegte, ist der OPCW-Bericht jedoch von erheblichen strukturellen Mängeln geprägt, bedient sich dubioser Quellen und ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/102238-giftgaseinsatz-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.238.866 von teecee1 am 04.04.20 17:48:25


Freitag, 17. April 2020
X-22 Report vom 16.04.2020 - Mach deinen Verstand frei, die Wahl zu wissen, wird deine Entscheidung sein, [wissentlich] - Episode 2150

---

Gehen wir zu den aktuellen Q Drops, da Q uns wissen lässt, dass etwas gerade passiert.

Q3972 gibt uns einen Link zu npr.org mit einem Obama Interview aus 2016, als er das Amt verließ: (transcript im Artikel)

https://www.npr.org/2016/12/19/504998487/transcript-and-vide…📁

Q sagte:

Denke an damals.
Denke an jetzt.


Obama sprach damals von Russland-Absprachen des Trump Teams, obwohl er wusste, dass es nicht so ist.

Start [15:40]
[Wissentlich]

Q



Obama sagte dies kurz vor Trumps Amtsantritt, da er [wissentlich] daran beteiligt war, ausländische Einheiten und US-Agenturen zu benutzen, um die Trump-Kampagne illegal auszuspionieren. Denkt daran, dass die Fußnoten im IG-Bericht freigegeben werden, und die FISA garantiert, dass die Informationen freigegeben werden. Sie wussten alles, was vor sich ging, denn die Deklassifizierung wird zeigen, dass sie davon wussten. Also erzählte er ihnen, dass es die Russen waren, die den DNC gehackt haben, dass Trump mit Russland konspiriert hat, dass all dies geschah. Und all die Agenturen, die alle daran beteiligt waren. Sie kamen zu einem Konsens über gefälschte Informationen. Und wenn Sie alles deklassifizieren, wird sich zeigen, dass er all dies wirklich wusste.


Q3973 gibt uns einen Twitterlink zu DeepState Expose. Nun, das war zu der Zeit, als Obama Präsident war und wir in Syrien und im Irak kämpften und es den islamischen Staat gab. Darin steht:

"Mit den Schritten, die ich letzten Monat angeordnet habe, beschleunigen wir die Ausbildung der ISIS-Kräfte mit sunnitischen Freiwilligen" ~Obama


https://twitter.com/DeepStateExpose/status/12508417676095979…📁


Q sagt:

Wer hat ISIS geschult/versorgt?

Obama!

Was wäre, wenn [HRC] gewonnen hätte?

Sie hätte ISIS benutzt. Erinnere dich, ISIS, Al-kaida, Al-Shabab, Al-Nusra sind bezahlte Söldnerarmeen des tiefen Staates. Sie haben sie geschaffen. Sie kontrollieren sie.

Wer hat ISIS zerstört?
Wissen ist Macht.
Q


Und ich will zurückgehen zu Q Post 47 aus November 2017. Darin steht:

Barack Obama konnte und wollte nicht zulassen, dass das Militär ISIS zerstört - Warum?

Er hat nicht die Ziele des Islamischen Staates angegriffen, er hat Assad's Gebiete angegriffen, um dem tiefen Staat mehr Gebiete zu erobern. Das war was wirklich passiert ist. Und als wir das damals 2014/2015 berichteten, haben die Mainstream Medien was total anderes berichtet.

Wie war ISIS entstanden?
Wann?
Wie erzielte POTUS solch einen Fortschritt in der kurzen Zeit, in der er Präsident gewesen ist?


Lass mich zu Q1098 gehen:

Warum hat HUSSEIN den ISIS geschützt?
POTUS konzentriert und zerstört ISIS in 1 Jahr?
vs. HUSSEIN 8 Jahre?
vs. George W. Bush?


Dieser Krieg könnte ewig andauern. Wir sehen nur keine Möglichkeit, sie zu besiegen. Nun, wir wissen jetzt warum.
Damals wussten wir, dass sie nicht gegen den islamischen Staat kämpften. Was glaubst du, warum die Ölkonvois weiterhin Öl von Syrien in die Türkei verschifften?
Warum kam Putin und zerstörte den Ölkonvoi auf Anhieb? Als Trump gewählt wurde, kam er und zerstörte den Rest des Konvois. Wie können sie ihn finden? Denkt darüber nach.


Q Post 2640:Q sagt:

HUSSEIN "ISIS JV TEAM…."
Wurde ISIS unter HUSSEIN's Aufsicht gegründet?



Ja, diese ganze Sache wurde geschaffen, um den Nahen Osten mit ihrer bezahlten Söldnerarmee zu kontrollieren. Und wir müssen das verstehen. Der Grund, warum sie hinter Al-Qaida her waren? Warum? Sie hatten die Ankündigungen, gegen Terroristen in all diesen Ländern vorzugehen, weil in einem dieser Länder ein Regimewechsel stattgefunden hat. Jemand, der versucht, seine Marionettenregierung abzusetzen?
Sie riefen Al-Qaida an und sie bombardierten diese Menschen. Sie waren keine Al-Qaida. Es waren Menschen, die versuchten, ihr Land zurückzubekommen. Aber die Mainstream-Medien und der Rest nennen sie Al-Qaida, sie nennen sie Terroristen, um uns glauben zu machen, oh schau, die Terroristen laufen durch das Land. Sie versuchen, das Land zurückzuerobern. Nun waren es zu diesem Zeitpunkt die Menschen, die versuchten, die Marionettenregierung abzusetzen. ...

---

https://qlobal-change.blogspot.com/2020/04/x-22-report-vom-1…


......................................................................................................................................................

Syrien: US-ausgebildete Kämpfer wollen sich ergeben - Eigene Gruppierung lockt sie in Hinterhalt
17.04.2020 • 18:11 Uhr https://de.rt.com/2629

Was wie Satire klingt, war bittere Realität, als sich eine Gruppe von Kämpfern der syrischen Armee ergeben wollte, die zuvor von den USA ausgebildet und ausgerüstet wurde. Sie sind offensichtlich zur Überzeugung gelangt, dass sie nicht mehr auf der Seite der Sieger kämpfen.

Im Süden Syriens, an der Grenze zum Irak, befindet sich bei Al-Tanf ein größerer US-Stützpunkt. Von hier aus wurde nicht nur der Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS), sondern auch gegen die syrische Regierung geführt. Dafür wurden aber eigene Hilfskräfte wie beispielsweise die Jaish Maghawir al-Thawra (JMT oder Revolutionäre Kommandoarmee) aus dem Wüstensand gehoben, die von der Regierung von Barack Obama seinerzeit mit Geld, Waffen und Ausbildung versorgt wurden.

Für die syrische Armee ist JMT keineswegs unbekannt. Obwohl die Gruppierung nie über mehr als 300 Kämpfer verfügte, standen sie trotzdem unter dem Schutz der US-Truppen und konnten in entscheidenden Gefechten auch auf US-Luftunterstützung zählen. Nicht selten geschah das, als sich Regierungssoldaten Kämpfe mit IS-Extremisten lieferten, die sich dann nach erfolgtem Luftangriff der US-Kampfjets oder Drohnen unter Verlusten wieder zurückziehen mussten.

Am Mittwoch kam es hingegen zu einem ungewöhnlichen Vorfall, als eine Gruppe von mehreren Dutzend Kämpfern der Revolutionären Kommandoarmee mitsamt Waffen und Fahrzeugen in einen Hinterhalt geriet, ...


Die Männer wurden sowohl vom syrischen als auch russischen Militärgeheimdienst befragt. Konteradmiral Oleg Schurawlew, Leiter des Zentrums für die syrische Aussöhnung, gab bei der anschließenden Pressekonferenz am Mittwoch einige Details dieser Besprechung bekannt:...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/101169-syrien-von-usa-…


......................................................................................................................................................

Syrien: Von US-Armee ausgebildete Milizen sollen zu Assad übergelaufen sein

17.04.2020 13:00

Diversen Berichten zufolge soll eine Gruppe von syrischen Kämpfern, die von den USA ausgebildet wurde, zur syrischen Armee übergelaufen sein. Die betroffene Miliz meint hingegen, dass die Überläufer wegen Drogenhandels verbannt wurden. Russland hat hingegen eine ganz andere Version der Dinge parat.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten

Lesen Sie in diesem Artikel:

- Welcher Gruppe die Deserteure angehören
- Was den Deserteuren vorgeworfen wird
- Wie Russland den Vorfall schildert

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503544/Syrien-Vo…


.....

https://twitter.com/hashtag/JoeBidenForPresident2020?src=has…
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.067.867 von teecee1 am 19.03.20 17:13:51 Nach Merkels Corona-Test: Syrer im al-Qaida-kontrollierten Idlib "bedanken" sich mit Graffiti
27.03.2020 • 16:19 Uhr https://de.rt.com/257l



Angela Merkel hat Fans in Syrien. Die Nachricht über ihren negativ verlaufenen Corona-Test bewog Hobbymaler nun, ein Abbild der deutschen Kanzlerin an die Wand einer Ruine zu pinseln – in einem Ort in der von Islamisten kontrollierten Provinz Idlib.

Nach dem negativen Corona-Test der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel haben ihr zwei Graffiti-Künstler aus der immer noch weitgehend von islamistischen Terrormilizen kontrollierten Provinz Idlib im Nordwesten des Landes ein überlebensgroßes, kitschig anmutendes Porträt gewidmet.

Zu sehen ist auf der Wand eines zerstörten Hauses die Kanzlerin in einem blauen Blazer, in ihrer Hand hält sie ein stilisiertes Herz, auf dem der Name des Ortes steht, in dem sich die Ruine befindet. Hinter ihrem Kopf weht eine Flagge der sogenannten syrischen Opposition. Dazu schrieben die Künstler in holprigem Deutsch:

"Frau Merkel, Ihr Wohlergehen freute uns in Idlib."

Die deutsche Nachrichtenagentur dpa, die Idlib ausdauernd als "Rebellenprovinz" tituliert, ...

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/100065-nach-merkels-co…


...................................................................................................................................................

Exklusiv: Spurensuche in Syrien – An der Frontlinie in Idlib (Fotoreportage)
4.04.2020 • 17:03 Uhr https://de.rt.com/25aw

Die Nahost-Korrespondentin Karin Leukefeld war für uns an der Frontlinie in Idlib. Eine aufwühlende Reportage über den Kriegsalltag, die Lebensbedingungen vor Ort und das enorme Ausmaß an Zerstörung. Eine immer präsente Frage war: Wieso unterstützt Deutschland die al-Nusra-Kämpfer?

von Karin Leukefeld

"Wie lange wird es dauern, bis die Menschen hierher zurückkehren?" Joseph B., der mich in Syrien seit Jahren begleitet seufzt, als der Wagen durch eines der vielen verlassenen Dörfer fährt. Wir sind in der östlichen Provinz Idlib auf der Sinjar-Route unterwegs, einer Landstraße, die von Aleppo nach Hama führt. ...


Es ist eine Satellitenaufnahme, die auf eine Leinwand gedruckt wurde. Am unteren Rand findet sich das Logo von Ahrar al-Sham, der Islamischen Bewegung der freien Männer Syriens, wie der Name übersetzt heißt.



"Wir finden hier viele solcher Karten und Hinweise darauf, dass die Türkei und NATO-Staaten Unterstützung leisten", sagt einer der Soldaten.

Die Kämpfer hätten gar nicht die technische Möglichkeit, selber solche Karten herzustellen, sagt er. "Machen Sie ein Foto und zeigen Sie es Ihrer Regierung", lacht er und spannt mit einem anderen Soldaten die Karte vor mir auf. "Deutschland unterstützt diese Leute doch auch."

Jarjanaz ...



... die alte Polizeistation, aufgestapelte Plastikstühle, ein Rosenstock. ...


https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/100184-spurensuche-in-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.960.396 von teecee1 am 11.03.20 11:58:56In Video: Syrien-Idlib: Weitere Eindrücke von Ankaras Schmach auf der M-4 Verkehrsader
Veröffentlicht am 19. März 2020 von globaleye1984

Das War-Diary-Project hat kürzlich auf seinem You-Tube-Kanal ein Video veröffentlicht, das die Ereignisse rundum den ersten fehlgeschlagenen Versuch russisch-türkische Patrouillen auf der M4 Verkehrsader in Süd-Idlib durchzuführen, sehenswert zusammenfasst.



Verschiedene visuelle Berichte diverser Medienhäuser werden aufgeführt, um einen breitgefächerten Gesamteindruck, von der aktuellen Lage zu vermitteln.

Der anfangs eingespielte Report von der Abchasian Network News Agency (ANNA-News), ist am interessantesten anzuschauen. Luftaufnahmen einer Drohne, verbildlichen wie eine russische Patrouille am östlichen Rand der geplanten “Sicherheitszone”, unweit der Stadt Saraqib, ihre Mission antritt, und sich auf der M4-Trasse bis zu einem Sammelpunkt begibt. Wo die vom westlichen Teil der Zone anrollende türkische Kolonne erwartet wurde, um von dort aus gemeinsam gen Westen zu fahren. Sozusagen haben beide Parteien, sich ungefähr in der Mitte der M-4 getroffen.

Aus dem ANNA-Video geht ferner hervor, ...


Von einem Chaos zu sprechen wäre untertrieben. Die türkischen Patrouillenfahrzeuge, sind von Hunderten Al-Qaida Terroristen in Zivilkleidung regelrecht überfallen worden. Kampfpanzer erklimmende tobsüchtige Elemente bedrängten die türkischen Einheiten, während bewaffnete Al-Qaida Kommandeure die Proteste eskortierten.



Die Sicherung der M-4 ist ein Grundpfeiler der jüngsten russisch-türkischen Übereinkunft. Sollte diese Klausel nicht umgesetzt werden können gefährdet dies die Abmachung im Allgemeinen, und Damaskus und Moskau können, laut Vertragsregelung, umgehend eine Militärkampagne einleiten um die Trasse vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen.

Verf.R.R.

https://orbisnjus.com/2020/03/19/in-video-syrien-idlib-weite…
Idlib: Russische Polizei begleitet türkisches Militär zu Beobachtungsposten

21:38 10.03.2020(aktualisiert 21:43 10.03.2020) https://sptnkne.ws/BCQF

...

Nach den sechsstündigen Verhandlungen wurde ein gemeinsames Dokument zur Regelung in Syrien unterzeichnet. Dieses enthält folgende Punkte: Waffenruhe an der vorhandenen Berührungslinie ab Mitternacht des 6. März; Etablierung eines sechs Kilometer breiten „Sicherheitskorridors“ nördlich und südlich der Verbindungsstraße M4 in Syrien durch Russland und die Türkei; Start gemeinsamer russisch-türkischer Patrouillen entlang der Verbindungsstraße M4 ab 15. März. ...

https://de.sputniknews.com/panorama/20200310326570243-idlib-…



........

https://colonelcassad.livejournal.com/5667583.html


......................................................

"Damit es keine Probleme gibt": Gemeinsame Streife in Idlib mit russischen und türkischen Soldaten
11.03.2020 • 07:25 Uhr



https://deutsch.rt.com/kurzclips/99082-damit-es-keine-proble…


.....................................................

Um "syrische Aggression zu stoppen": US-Republikaner Graham will mehr NATO-Engagement in Idlib
11.03.2020 • 11:10 Uhr https://de.rt.com/24g1

US-Senator Lindsey Graham fordert ein Eingreifen der die NATO in Syrien. Sie solle der Türkei helfen, "da sie die Provinz Idlib gegen die russisch-syrische Aggression verteidigt".

Der republikanische US-Senator Lindsey Graham sagte, er unterstütze vollständig die Bemühungen von US-Präsident Donald Trump, "die NATO stärker in Syrien zu engagieren". Seiner Meinung nach soll das Verteidigungsbündnis der Türkei helfen, "da sie die Provinz Idlib gegen die russisch-syrische Aggression verteidigt". Er argumentierte ferner, dass ein vermeintlicher Sturz von Idlib zu einer humanitären Krise führen würde, die in der ganzen Welt zu spüren sein werde. Deshalb solle die NATO ihren "türkischen Verbündeten stärker unterstützen". ...

https://deutsch.rt.com/international/99073-us-republikaner-g…


... :rolleyes: ... ein Schuß der um die welt geht ... gehört wird ... 9/11 ... Sturz von ISIS - Obama etc. etc. ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.285.242 von teecee1 am 05.01.20 13:15:28 ... :rolleyes: ... nehmt €ur€ NWO-T€rroristen zuürck - sonst Rollt €uropA ...


Erdoğan: Zieht euch auf die von uns bestimmten Linien zurück – sonst rollen eure Köpfe!
2.03.2020 • 20:58 Uhr https://de.rt.com/246v


...................

EU-Migrationskommissar: EU lässt sich von Türkei nicht erpressen
Epoch Times2. März 2020 Aktualisiert: 2. März 2020 18:26

Nachdem der türkische Präsident Erdogan am Montag in einer Fernsehansprache damit gedroht hatte, dass sich bald "Millionen" auf den Weg in die EU machen würden, sagte EU-Migrationskommissar Margaritis Schinas, dass niemand die EU erpressen oder einschüchtern könne.

Angesichts der Drohung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, die Grenzen zur EU für „Millionen“ Flüchtlinge zu öffnen, hat EU-Migrationskommissar Margaritis Schinas die Mitgliedstaaten zur Geschlossenheit aufgerufen. Immer, wenn die EU vor einer Bewährungsprobe stehe, müsse sie „Einigkeit“ zeigen, sagte Schinas am Montag bei einem Besuch in Berlin. „Niemand kann die EU erpressen oder einschüchtern“, betonte er. ...

https://www.epochtimes.de/politik/welt/eu-migrationskommissa…


...........................................................................

... 📢 ... unsere neuen Facharbeiter ... könnt Ihr doch so nicht behandeln ...


PICTURES: Migrant Mobs Turn Violent at Greek Border, Army Deployed

by Jack Montgomery 2 Mar 2020

Violent clashes erupted on the European Union’s common external border over the weekend as Greek border guards tried to stop migrants promised they could travel to Europe by the Turkish president from entering.

Recep Tayyip Erdogan, who leads the Islamist government in Ankara, told migrants the border was now open several days ago — a move widely regarded as punishment for the West’s failure to back his effective annexation of northern Syria, which has embroiled him in an increasingly deadly confrontation with the Syrian government and its backers in Russia, Iran, and Hezbollah.


... :rolleyes: ... im Hambacher Forst 🌲 ... ähhh SpreeWald 🌲 .... alle wollen nur ein Tesla ...




............

... :rolleyes: ... so, nun für unser€ T-Drittklässler in €urO ... eine Rechenaufgabe ... 7 x 300 = xxxx ... Weißhelme ...


Türkischer Vergeltungsschlag

Präsident Recep Tayyip Erdogan zufolge hatte die türkische Armee beim jüngsten Luftangriff der Syrer in Idlib 36 Soldaten verloren. Bei ihrem Vergeltungsschlag habe die Türkei rund 2100 syrische Soldaten getötet, 300 Militärfahrzeuge zerstört und sieben Depots mit Chemikalien gesprengt. ...

https://de.sputniknews.com/politik/20200302326532834-idlib-h…
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.285.242 von teecee1 am 05.01.20 13:15:28Schiffe unter britischer Flagge erhalten in Straße von Hormus militärische Begleitung

11:30 05.01.2020(aktualisiert 11:49 05.01.2020) https://sptnkne.ws/AU7F

Die Marine des Vereinigten Königreichs wird Schiffe unter britischer Flagge durch die Straße von Hormus begleiten, meldet Reuters am Sonntag. Dies sollte die Schiffe vor möglichen Vorfällen schützen, die wegen der Eskalation nach der Tötung des iranischen Generals Qassem Soleimani befürchtet werden.

Der britische Verteidigungsminister Ben Wallace sagte, er habe die Schiffe „HMS Montrose“ und „HMS Defender“ angewiesen, sich auf eventuelle Begleitungseinsätze vorzubereiten.
Wallace fügte hinzu, er habe mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Mark Esper gesprochen und habe für Zurückhaltung auf allen Seiten plädiert.

Zugleich weigerte er sich, den US-Angriff auf Qassem Soleimani und andere Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden als ...


Die Tötung des Generals, der im Iran als Volksheld verehrt wurde, sorgte für eine rasche Eskalation im Nahen Osten. Der Oberste Führer des Irans, Ajatollah Ali Chemenei, drohte den USA schwere Rache an. Der Kommandeur der Revolutionsgarden in der Provinz Kerman erwog die Möglichkeit, 35 US-Stellungen in der Region anzugreifen. US-Präsident Donald Trump versprach einen „schnellen und starken Schlag“ gegen 52 Ziele im Iran, wenn US-Bürger angegriffen werden sollten.

msch/sb/rtr

https://de.sputniknews.com/ausland/20200105326307314-schiffe…


....................................................................................................................................................

John F. Kennedy – Wikipedia
https://de.wikipedia.org › wiki › John_F._Kennedy

John Fitzgerald „Jack“ Kennedy (* 29. Mai 1917 in Brookline, Massachusetts; † 22. November 1963 in Dallas, Texas), häufig auch bei seinen Initialen JFK genannt, war von 1961 bis 1963 der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. In seine Amtszeit während der Hochphase des Kalten Krieges fielen historische Ereignisse wie ...


Lockheed Martin F-35
https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin_F-35


Boeing B-52
https://de.wikipedia.org/wiki/Boeing_B-52


................................................................................................................

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.285.242 von teecee1 am 05.01.20 13:15:28Mountain Goat

...The CBI will not be allowed to reinstate as long as Iran is still causing issues in Iraq. ...Yes, the CBI wants it and needs it but will it happen based on this news that CORRUPTION MUST FIRST END...I have been telling everyone for years now that without the elimination of Iranian influence in Iraq there would be no RV...I also said the US was plotting a way to get them out of Iraq. So now we witness the plan in action...So all you dinar investors just remember what I said before and how this is all playing out. I know it may seem gloomy at times but hang in there...


Judy Note: Intel remained the same: The Indian Nations were funded months ago, though as of midnight Sat. 4 Jan, no other groups were known to be funded. Iraq published that their government employees would be paid in the new Iraqi Dinar rate next week. The Internet Group could begin exchange/ ...

Tony: On Sun. 5 Jan. the Central Bank of Iraq would announce the new Iraqi Dinar Rate. On Fri. 3 Jan. an Iraqi article claimed they would pay their people at the new rate next week.

MarkZ: US Bankers believed that we were at an any-moment for the reset to happen. Iraq sources said it would go on Sun. 5 Jan, while Military contacts believed it would be sometime between Sun. 5 Jan. to Wed. 15 Jan. Package delivery would likely happen over this weekend. ...


...........................................................................................................................................................

Hadi al-Amiri: Soleimani-Vertrauter war Drahtzieher hinter Angriff auf US-Botschaft und Obama-Gast im Weißen Haus
Von Reinhard Werner4. Januar 2020 Aktualisiert: 5. Januar 2020 11:31

Der Angriff proiranischer Milizen auf die US-Botschaft im Irak illustriert auf bittere Weise das Scheitern der Sonnenscheinpolitik gegenüber dem Iran, die der Trump-Vorgänger Barack Obama im Laufe seiner Amtszeit als Präsident der USA eingeleitet hatte.

Der am Freitagmorgen durch einen gezielten Luftschlag auf Anordnung von US-Präsident Donald Trump ausgeschaltete Kommandant der iranischen Al-Quds-Brigaden, Qassem Soleimani, war der führende Kopf hinter dem Versuch proiranischer Milizen, Anfang der Woche die US-Botschaft in Bagdad zu stürmen. Um den Angriff durchzuführen, war er jedoch auf aktive Handlanger vor Ort angewiesen.

Als diese benannte US-Außenminister Mike Pompeo am 1. Januar den am Freitag ebenfalls eliminierten Soleimani-Vertrauten Abu Mahdi al Muhandis, den Kommandanten der am Freitag von den USA offiziell als Terrororganisation eingestuften Miliz Asa’ib Ahl al-Haq, Qays al-Khazali, sowie die proiranischen Milizionäre Faleh al-Fayyad und Hadi al-Amiri.

Vor allem Al-Khazali und al-Amiri hatten demnach die führende Rolle in der Mobilisierung des bewaffneten Mobs, der am 31. Dezember in die „Grüne Zone“ des Botschaftsgeländes eindrang und versuchte, das Gebäude zu stürmen. Die Angreifer ließen erst von ihrem Vorhaben ab, als etwa 100 Soldaten der U.S. Marines an den Ort des Geschehens verlegt worden waren.

Zurückhaltung Obamas sollte JCPOA ermöglichen

Dass insbesondere al-Amiri eine tragende Rolle beim Angriff auf die diplomatische Vertretung der USA in Bagdad zukam, entbehrt nicht einer besonderen Pikanterie.

Noch im Jahr 2011 war, wie unter anderem Al-Arabiya berichtet, der heutige Milizenführer höchstpersönlich Gast im Weißen Haus beim damaligen Präsidenten Barack Obama. Damals war er noch Transportminister der irakischen Regierung unter Premierminister Nuri al-Maliki.

Der von 2006 bis 2014 amtierende Regierungschef gehörte der schiitischen Bevölkerungsmehrheit im Irak an. Teheran hatte seit dem Sturz des Regimes von Saddam Hussein im Jahr 2003 durch eine US-geführte Invasion stets aktiv versucht, über eine von Schiiten geführte Regierung die Kontrolle im Land des einstigen Golfkriegsgegners zu erlangen.

Al-Maliki erwies sich dabei als ein wichtiges Asset: Seine sektiererische Politik brachte nicht nur die Autonome Kurdenregion im Norden des Landes, sondern auch die sunnitischen und turkmenischen Bevölkerungsteile gegen die Führung in Bagdad auf – und galt als Schlüsselfaktor, der die Entstehung und den Aufstieg der sunnitischen Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) Anfang der 2010er Jahre begünstigte.

Die Regierung Obama tat wenig, um Maliki Einhalt zu gebieten. Er galt als Stabilitätsfaktor, der es bewerkstelligen könnte, das Chaos im Irak nach dem Ende des Baath-Regimes, Jahren der Aufstände und unter dem Eindruck des Arabischen Frühlings zu beenden.

Zudem betrieb Obama auch eine Sonnenscheinpolitik – Kritiker sprachen schon damals von „Appeasement“ – gegenüber dem Iran, der stetig versuchte, seine Einflusssphäre in der Region auszuweiten.

Obama meinte offenbar, das Risiko, das die aggressive Expansionspolitik Teherans im Nahen Osten nach sich zog, einkalkulieren zu müssen, um das vermeintlich größere und wichtigere Ziel zu erreichen: das JCPOA-Abkommen, das tatsächlich dann im Jahr 2015 unterfertigt werden konnte.

Geplant war ein zweites Bengasi

Nun aber befand sich eines der Mitglieder der Regierung im Irak, zu denen Obama ein Vertrauensverhältnis, inmitten des bewaffneten Mobs, der unter Verwünschungen gegen die USA und Israel versuchte, ein zweites Bengasi anzuzetteln.

Am 11. September 2012 hatte inmitten der Wirren des libyschen Bürgerkrieges eine radikal-islamische Miliz die dortige diplomatische Vertretung der Vereinigten Staaten erstürmt und dabei unter anderem den amtierenden Botschafter Christopher Stevens ermordet.

Auch in Bagdad sollte das Drehbuch ein ähnliches sein. Quellen, die sich gegenüber der Nachrichtenplattform „Alhurra“ äußerten, ...

https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/hadi-al-amiri-sole…
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.284.747 von teecee1 am 05.01.20 11:36:40January 4, 2020 / 1:56 AM / Updated 16 hours ago
Inside the plot by Iran’s Soleimani to attack U.S. forces in Iraq

7 Min Read

(Reuters) - In mid-October, Iranian Major-General Qassem Soleimani met with his Iraqi Shi’ite militia allies at a villa on the banks of the Tigris River, looking across at the U.S. embassy complex in Baghdad.

The Revolutionary Guards commander instructed his top ally in Iraq, Abu Mahdi al-Muhandis, and other powerful militia leaders to step up attacks on U.S. targets in the country using sophisticated new weapons provided by Iran, two militia commanders and two security sources briefed on the gathering told Reuters.

The strategy session, which has not been previously reported, came as mass protests against Iran’s growing influence in Iraq were gaining momentum, putting the Islamic Republic in an unwelcome spotlight. Soleimani’s plans to attack U.S. forces aimed to provoke a military response that would redirect that rising anger toward the United States, according to the sources briefed on the gathering, Iraqi Shi’ite politicians and government officials close to Iraqi Prime Minister Adel Abdul Mahdi.

Soleimani’s efforts ended up provoking the U.S. attack on Friday that killed him and Muhandis, marking a major escalation of tensions between the United States and Iran. The two men died in air strikes on their convoy at a Baghdad airport as they headed to the capital, dealing a major blow to the Islamic Republic and the Iraqi paramilitary groups it supports.

Interviews with the Iraqi security sources and Shi’ite militia commanders offer a rare glimpse of how Soleimani operated in Iraq, which he once told a Reuters reporter he knew like the back of his hand.

Two weeks before the October meeting, Soleimani ordered Iranian Revolutionary Guards to move more sophisticated weapons - such as Katyusha rockets and shoulder-fired missiles that could bring down helicopters - to Iraq through two border crossings, the militia commanders and Iraqi security sources told Reuters.

At the Baghdad villa, Soleimani told the assembled commanders to form a new militia group of low-profile paramilitaries - unknown to the United States - who could carry out rocket attacks on Americans housed at Iraqi military bases. He ordered Kataib Hezbollah - a force founded by Muhandis and trained in Iran - to direct the new plan, said the militia sources briefed on the meetings.

Soleimani told them such a group “would be difficult to detect by the Americans,”
one of the militia sources ...

https://www.reuters.com/article/us-iraq-security-soleimani-i…


......................................................................................................................................................

January 5, 2020 / 1:11 AM / Updated 40 minutes ago
Trump vows to hit 52 Iranian targets if Iran retaliates after drone strike

Ahmed Aboulenein, Maha El Dahan, David Shepardson 8 Min Read

BAGHDAD/WASHINGTON (Reuters) - U.S. President Donald Trump on Saturday threatened to hit 52 Iranian sites “very hard” if Iran attacks Americans or U.S. assets after a drone strike that killed Iranian military commander Qassem Soleimani and an Iraqi militia leader, as tens of thousands of people marched in Iraq to mourn their deaths.

Showing no signs of seeking to ease tensions raised by the strike he ordered that killed Soleimani and Iranian-backed Iraqi militia leader Abu Mahdi al-Muhandis at Baghdad airport on Friday, Trump issued a threat to Iran on Twitter. The strike has raised the specter of wider conflict in the Middle East.

Iran, Trump wrote, “is talking very boldly about targeting certain USA assets” in revenge for Soleimani’s death. Trump said the United States has “targeted 52 Iranian sites” and that some were “at a very high level & important to Iran & the Iranian culture, and those targets, and Iran itself, WILL BE HIT VERY FAST AND VERY HARD.”

“The USA wants no more threats!” Trump said, adding that the 52 targets represented the 52 Americans who were held hostage in Iran for 444 days after being seized at the U.S. Embassy in Tehran in November 1979 - an enduring sore spot in U.S.-Iranian relations.

Trump did not identify the sites. The Pentagon referred questions about the matter to the White House, which did not immediately respond to a request for comment.

Among the mourners in Iraq included many militiamen in uniform for whom Muhandis and Soleimani were heroes. They carried portraits of both men and plastered them on walls and armored personnel carriers in the procession. Chants of “Death to America” and “No No Israel” rang out.

On Saturday evening, a rocket fell inside Baghdad’s heavily fortified Green Zone near the U.S. Embassy, another hit the nearby Jadriya neighborhood and two more were fired at the Balad air base north of the city, but no one was killed, Iraq’s military said. There was no immediate claim of responsibility.

Trump referenced an unusually specific number of potential Iranian targets after a senior Iranian Revolutionary Guards commander had also mentioned a specific number of American targets - 35 of them - for possible retaliatory attacks in response to Soleimani’s killing.

General Gholamali Abuhamzeh was quoted by Tasnim news agency as saying late on Friday ...

https://www.reuters.com/article/us-iraq-security/trump-vows-…


........................................................................................................................................................

Die Tötung von Soleimani ist eine Botschaft an Europa

03.01.2020 15:00

Nach der Tötung des iranischen Kommandeurs Soleimani wird die EU und Deutschland ihre Iran-Politik überdenken müssen. Ein Krieg zwischen den USA und dem Iran ist hingegen unwahrscheinlich.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/501576/Die-Toetu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.271.347 von teecee1 am 03.01.20 10:51:45 ... :rolleyes: ... Erpressungen ... "Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt." ...


Ghassem Soleimani
Mit nur einer SMS an die Amerikaner zeigte der Iran-General seine ganze Macht


Samstag, 04.01.2020, 18:21

Syrien, Libanon, Irak, Jemen: Überall hatte der iranische Top-General Ghassem Soleimani seine Finger mit im Spiel, bis er durch eine US-Rakete starb. Er war ein Islamist, der gegen Islamisten kämpfte, und ein Feind der USA, der fast ein Bündnis mit Amerika eingegangen wäre. Doch vor allem war Ghassem Soleimani eines: Der brutale Architekt des modernen Nahen Ostens.

David Petraeus befand sich in einem wichtigen Meeting, als er plötzlich eine SMS erhielt. Das Jahr war 2008, und Petraeus, damals Kommandeur der US-Streitkräfte im Nahen Osten, traf sich mit dem irakischen Präsidenten Jalal Talabani. “Lieber Herr Petraeus”, hieß es in der SMS, “Sie sollten sich im Klaren darüber sein, dass ich, Ghassem Soleimani, die iranische Strategie für den Irak, Syrien, den Libanon, Gaza und Afghanistan bestimme. Der Botschafter in Bagdad ist ein Mitglied der Quds-Brigade. Die Person, die ihn ersetzen wird, ist ein Mitglied der Quds-Brigade.”

Die SMS bekam der US-General auf dem privaten Handy von Präsident Jalabani gereicht. Die Botschaft: Sieh her, ich kontrolliere sogar das Staatsoberhaupt. Petraeus erzählte die Geschichte oft – halb angewidert, ...

https://www.focus.de/politik/ausland/ghassem-soleimani-mit-n…


..........................................................................................................................................................

Gemengelage am 4. Januar 2020
Von N8waechter - 4. Jan. 2020

“Drohnenmord“

Die Polittheater-Feiertagepause in Übersee neigt sich ihrem Ende entgegen und dennoch beherrscht US-Präsident Donald Trump einmal mehr die Schlagzeilen in den Spottdrosseln, den Alternativen sowie Sozialen Medien. Der von ihm öffentlich verantwortete “Drohnenmord“ am gestrigen 3. Januar 2020 an Irans höchstem Militär, Qasem Soleimani, und einigen weiteren führenden islamischen Söldnern, beherrscht derzeit die Meldungslage und allenthalben macht sich Empörung oder zumindest Unverständnis breit. Allerdings gibt es auch nachvollziehbare andere Sichtweisen hierzu:

https://www.n8waechter.net/2020/01/04/gemengelage-am-4-janua…


.......................................................................................................................................................

... 💣 ... mal sehen wann der nächste Tanker im Golf mit Humus angegriffern wird und wer sich dahinter versteckt ... 💣 ...



Trump: „Wir haben gehandelt, um einen Krieg zu verhindern und nicht, um ihn zu beginnen“
5. Januar 2020

In einer kurzen Ansprache erklärte Trump, dass der am 3.1.20 in Bagdad/Irak von den Amerikanern getötete Qassem Soleimani auf frischer Tat ertappt wurde. Das hört sich eher nicht nach einem heimtückischer Mord an, wie einige Drosseln gerade von den Dächern pfeifen, sondern danach, als hätte man Soleimani von einer geplanten Tat abhalten wollen.

Er werde immer das Leben der Amerikaner schützen, sagte Trump und agierte damit so ganz anders als Hillary Clinton am 11. September 2012, als sie das Militär zurückhielt, das der bedrängten Botschaft in Bengasi zu Hilfe eilen wollte. Vier Menschen starben: Der Botschafter, ein Mitarbeiter, sowie zwei Männer von der Security. ...

https://tagesereignis.de/2020/01/politik/trump-wir-haben-geh…


.....................................................................................................................................................

... :rolleyes: ... in 52 Wochen ... 01.01.2021 ... aus die Maus(DS-Ratten) ... auch für die ... €Uropa ...


"No More Threats" - Trump Warns Iran "52 Targets Will Be Hit Very Fast & Hard"

by Tyler Durden
Sat, 01/04/2020 - 18:15


Following today's mortar attacks, and bellicosity from various Iranian (and Iran-backed) leaders, President Trump has responded in words (for now), warning Iran in three short words: "no more threats!" ...

https://www.zerohedge.com/geopolitical/no-more-threats-trump…


... :rolleyes: ... Erpressungen ... "Ich liebe euch, mich reizt meine schöne Gestalt; und tantzt Ihr nicht nach unserere Pfeiffe, so behalten wir euer Gehalt." ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.282.147 von Redmarat am 04.01.20 17:10:58
Zitat von Redmarat: Es ist schon eine irre Logik von Trump, wenn er behauptet:
„Wir haben gehandelt, um einen Krieg zu beenden“.

Es vergaß zu sagen, dass die Ermordung Soleimans aus aus reiner Nächstenliebe geschehen ist, um die Dialogbereitschaft zu verbessern.

Um das mal hier klar zu sagen, dass klerikal faschistoide iranische Mullah-Regime mit seinen menschenverachtenden Repressionen lehne ich ab. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich das Vorgehen der USA im Nahen Osten billige, denn die USA haben illegal auf fremden Staatsgebiet gemordet. Jeder Staat, der noch ein Restbestand an Souveränität besitzt, muß sich gegen diese Form von Staatsterrorismus wehren.

Womöglich haben sich die Amis mit der Ermordung Soleimans aus dem Irak hinaus bombardiert, denn eines dürfte nach diesem amerikanischen Schurkenstück sicher sein, früher oder später wird die irakische Regierung den Abzug der Amerikaner fordern. Dafür wird schon die eigene Bevölkerung - die ja mehrheitlich schiitisch ist - sorgen.

Wo kommen wir hin, wenn das internationale Recht durch die USA nach Belieben ausgehebelt werden kann und sich der US-Hegemon gleichzeitig als Legislative, Judikative und Exekutive nach Gutdünken aufspielen kann?


Und? Das macht er schon seit Jahren ohne das jemanden ernsthaft stören würde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.271.347 von teecee1 am 03.01.20 10:51:45
Irre Logik
Es ist schon eine irre Logik von Trump, wenn er behauptet:
„Wir haben gehandelt, um einen Krieg zu beenden“.

Es vergaß zu sagen, dass die Ermordung Soleimans aus aus reiner Nächstenliebe geschehen ist, um die Dialogbereitschaft zu verbessern.

Um das mal hier klar zu sagen, dass klerikal faschistoide iranische Mullah-Regime mit seinen menschenverachtenden Repressionen lehne ich ab. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich das Vorgehen der USA im Nahen Osten billige, denn die USA haben illegal auf fremden Staatsgebiet gemordet. Jeder Staat, der noch ein Restbestand an Souveränität besitzt, muß sich gegen diese Form von Staatsterrorismus wehren.

Womöglich haben sich die Amis mit der Ermordung Soleimans aus dem Irak hinaus bombardiert, denn eines dürfte nach diesem amerikanischen Schurkenstück sicher sein, früher oder später wird die irakische Regierung den Abzug der Amerikaner fordern. Dafür wird schon die eigene Bevölkerung - die ja mehrheitlich schiitisch ist - sorgen.

Wo kommen wir hin, wenn das internationale Recht durch die USA nach Belieben ausgehebelt werden kann und sich der US-Hegemon gleichzeitig als Legislative, Judikative und Exekutive nach Gutdünken aufspielen kann?
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.169.438 von teecee1 am 16.12.19 14:02:09"Qasim Soleimani Dead" - Thurs. PM TNT Thoughts/News
1/02/2020 11:31:00 PM News, Thoughts, TNT

TNT

Tishwash:

Qasim Soleimani, commander of the Quds Force, was killed by an American raid near Baghdad airport

Reuters reported in an urgent report on Friday morning, the killing of the Iranian leader Qassem Soleimani, and the leader of the Iraqi Popular Mobilization, Abu Mahdi Al-Muhandis, in a bombing targeting their convoy near Baghdad airport ...

..........

NWMontana:
Major news coming out of Iraq : A direct hit results in the death of Abu Mahdi Al Muhandis and General Qassem Sulaimani (Iranian leader of Quds force) , their convoy coming out of Baghdad international Airport, we are awaiting an official press release to confirm from either side~ https://twitter.com/thestevennabil/status/121290222628640768…

Mobius:
WASHINGTON (Reuters) - Strikes have been carried out against two targets linked to Iran in Baghdad on Thursday, U.S. officials told Reuters. The officials, speaking on the condition of anonymity, declined to give any further details. https://www.reuters.com/article/us-iraq-security-usa-strike/…

Fuze:
Yep, this is what we were referring too, guys two weeks ago... All loss of life is Sad, even the wicked.... But it's necessary in these instances... Maliki your number is likely up also...

Robert001:
He was not just a general,,, he was the brains behind everything. Look his name up on google and you will see of his power… bet Maliki is sweating bullets right now. They were thick as thieves

Fuze:
Iran has approximately 7 generals, he was the one who ran the militia groups for Iran in Lebanon, Iraq and Syria and the only one of their Generals who reported directly to the Khomeni

He was the guy that the Iraqi politicians were afraid of, the politicians in Iraq that are decent and want to do the right thing, were afraid of this murderer because he would kill them like he killed the demonstrators... Hello was THE man, and they GOT his number 2 also!!!

Briona:
This guy was responsible for 100's of American deaths and 10's of thousands of others in Iraq. Certainly not a good guy.

Speedy:
The Iranians bombed tankers in the gulf, shot down one of our drones, attacked Saudi oil installations !!! Our Govt. has been patient but enough is enough !!!

Tishwash:
our Marines made a major arrest too according to reports

Al-Arabiya: News about the arrest of Marines by Qais Khazali and Hadi Al-Amri in Iraq

According to its sources, Al-Arabiya TV reported, according to its sources, that the Marines arrested Qais Khazali, the leader of the Asa’ib Ahl al-Haq militia and Hadi al-Amiri, the leader of the Badr militia in the Jadriya area of the capital, Baghdad, Iraq.

Iraqi television had just announced, the official killing of Qassem Soleimani, commander of the Iranian Quds Force, and Abu Mahdi Al-Muhandis, deputy head of the Popular Mobilization Authority, in a bombing targeting their convoy in Iraq .

On the other hand, the Iraqi popular crowd said early Friday that five of its members and two "guests" were killed in an air strike targeting their vehicles inside Baghdad International Airport .

This came after the security media cell run by the Iraqi army announced that three Katyusha rockets had landed on Baghdad airport, and sources in the popular crowd said that representatives of the crowd were receiving "important guests" at Baghdad airport, where everyone boarded two vehicles targeted by two missiles, and two sources in the crowd stated that the two guests They were killed in the attack, but they declined to be identified link

https://inteldinarchronicles.blogspot.com/2020/01/qasim-sole…

...................

https://inteldinarchronicles.blogspot.com/2020/01/three-day-…

.....................

US-Militär tötet iranischen Top-General Soleimani

09:49 03.01.2020(aktualisiert 10:15 03.01.2020) https://sptnkne.ws/ATCa

Qassem Soleimani, der Kommandeur der iranischen Kuds-Brigaden, der Eliteeinheit der Revolutionsgarde, ist am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einer US-Militäroperation nahe dem Flughafen der irakischen Hauptstadt Bagdad ums Leben gekommen. Seinen Tod bestätigten die iranischen Revolutionsgarden am Freitag laut dem staatlichen Fernsehsender IRINN.

Nach Angaben des Senders wurde ...

https://de.sputniknews.com/ausland/20200103326302864-usa-ira…


...........................................................................................................................................................

Sri Lanka: Vier Militärs bei Flugzeugabsturz getötet – Fotos

08:51 03.01.2020(aktualisiert 09:03 03.01.2020) https://sptnkne.ws/ATBd

Vier Militärs sind beim Absturz eines Y-12-Flugzeugs der sri-lankischen Streitkräfte ums Leben gekommen, berichten örtliche Medien am Freitag.


Zu dem Unfall kam es am Freitagmorgen Ortszeit nahe der Stadt Haputale, die in Sri Lankas Hochland liegt. Der Absturz in der bergigen Region, ...


..........................................................................................................................................

Taiwans Generalstabschef bei Hubschrauber-Absturz umgekommen

10:56 02.01.2020(aktualisiert 11:02 02.01.2020) https://sptnkne.ws/ATm5

Taiwans Generalstabschef Shen Yi-ming und sieben weitere Militärs sind bei einem Hubschrauberunglück im Norden des asiatischen Landes ums Leben gekommen. Fünf weitere Passagiere überlebten und wurden in Krankenhäuser gebracht, wie das Verteidigungsministerium am Donnerstag mitteilte. Die Ursache des Unglücks ist noch unklar.

Luftwaffengeneral Shen (62) sei am Donnerstag auf dem Weg zu einem routinemäßigen Truppenbesuch im Osten der Inselrepublik gewesen, hieß es weiter. Demnach waren 13 Menschen an Bord des Helikopters des Typs UH-60M Black Hawk. Zunächst hatte es geheißen, ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.796.395 von teecee1 am 30.10.19 10:32:13 OPCW in Erklärungsnot: WikiLeaks veröffentlicht geheime Dokumente zu Giftgas in Syrien
16.12.2019 • 13:07 Uhr https://de.rt.com/21xt

Der Skandal um die Organisation für das Verbot der chemischen Waffen (OPCW) zum angeblichen Giftanschlag in Duma nimmt immer größere Ausmaße an. Ein neuer Leak zeigt, dass der Abschlussbericht der Organisation gar nicht auf den Untersuchungen des OPCW-Teams beruhte.

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks veröffentlichte neue interne Dokumente der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW). Daraus geht hervor, dass Mitglieder des OPCW-Teams, die mit der Untersuchung des angeblichen Chemieangriffs in Duma beauftragt waren, gegen den Abschlussbericht der Organisation über den Vorfall protestiert hatten. Ihrer Meinung nach verfälschte der Bericht ihre eigenen Schlussfolgerungen.

In einem Schreiben an OPCW-Generaldirektor Fernando Arias erklärte ein Wissenschaftler, der an der sogenannten Fact Finding Mission (FFM) der OPCW in Syrien teilgenommen hatte, dass es etwa 20 Inspektoren gibt, die ihre Besorgnis darüber zum Ausdruck brachten, ...



https://deutsch.rt.com/international/95825-opcw-in-erklarung…
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.755.275 von teecee1 am 24.10.19 10:57:41 Trump an Deutschland, Frankreich und England: Können IS-Kämpfer direkt an euren Grenzen freilassen
29.10.2019 • 14:14 Uhr

US-Präsident Donald Trump hat die europäischen Nationen bei einer Pressekonferenz in Washington am Sonntag erneut aufgefordert, ihre Bürger zurückzunehmen, die für den selbst ernannten Islamischen Staat gekämpft haben. Sollten sie das nicht tun, drohte er, diese "direkt an Ihre Grenze bringen" zu lassen, und dann wünsche er "viel Spaß dabei, sie wieder einzufangen".

"Die europäischen Nationen waren eine große Enttäuschung", sagte er und betonte, dass die US-amerikanischen Steuerzahler nicht für die Inhaftierung dieser Terroristen aufkommen werden.

"Sie sehen, was Guantánamo kostet – wir werden nicht Dutzende von Milliarden Dollar zahlen, weil wir schon so gütig waren, die Menschen einzufangen, die zurückkehren wollen."

Kurz zuvor hatte Trump verkündigt, ...


... :rolleyes: ... wwerden €uch das Wasser abdrehen ... zwischen uns ... ähhh den 💰 ...
Geldhahn zudrehen ... wie lange müssen wir denn noch warten ... Swiffer ...
... zieht endlich den Stecker ... !!! ... 💩 ... drauf ... ge ... 💩 ...
... lasst es endlich los ... IDC ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.765.190 von teecee1 am 25.10.19 13:25:12Kann man sich schon denken, welche Art von "Tschetschenen" da in den Einsatz geschickt werden...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.755.275 von teecee1 am 24.10.19 10:57:41Russland schickt Militärpolizisten aus Tschetschenien nach Syrien
3 Std

Russland hat rund 300 Militärpolizisten aus seiner Teilrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus nach Syrien verlegt. Die Einheiten sollen dabei helfen, die bewaffneten Kurden rund 30 Kilometer von der Grenze zur Türkei ins Landesinnere Syriens zurückzudrängen. Das teilte das russische Verteidigungsministerium der Agentur Interfax zufolge am Freitag in Moskau mit. Zudem würden mehr als 20 Panzerfahrzeuge aus dem Süden Russlands nach Syrien verlegt. Die russischen Militärpatrouillen hätten die Aufgabe, die Sicherheit der Bevölkerung im Norden Syriens zu gewährleisten und für Ordnung zu sorgen, teilte das Ministerium weiter mit. Es handele sich um für Spezialeinsätze ausgebildete Truppen aus dem Nordkaukasus. ...

https://express.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/500794/R…

... :rolleyes: ... Kaktus ...


............................................................................................................................................

In Syrien ist jetzt Frieden und alles, was die Massenmedien darüber gesagt und geschrieben haben, war falsch. Wir wissen mittlerweile, dass der gesamte Konflikt und der Krieg in Syrien von den Geheimdiensten und dem Deep State angezettelt wurde. Es gab keine Graswurzelinitiativen, wie sie uns erzählten, nicht in Syrien und auch nicht anderswo im Nahen Osten. Es waren alles vom Deep State geplante und durchgeführte Regime-Umstürze. Wie viele menschen haben sie wohl getötet?

Was sehr interessant ist, dass die Massenmedien sich darüber erregen, dass Trump Truppen in Syrien lässt, um die Ölfelder zu beschützen. Wer hat denn die Ölfelder vorher kontrolliert? Das waren die Geheimdienste und ihre bezahlten Söldnerarmeen der ISIS. Sie haben Syrien das Öl gestohlen und es in die Türkei gebracht. Mit diesen rießigen Convoys von Tanklastzügen haben sie es in die Türkei verschachert und so ihre Operationen finanziert.

Warum sichert und beschützt Trump jetzt die Ölfelder?

Um sie vor dem erneuten Zugriff durch diese Akteure zu schützen und das Öl an Syrien zurückzugeben.

Er twitterte folgendes:

"Die Ölfelder, über die ich gestern in meiner Rede über die Türkei / Kurden gesprochen habe, wurden vom IS gehalten, bis die Vereinigten Staaten sie mit Hilfe der Kurden übernahmen. Wir werden NIEMALS einem wiederhergestellten ISIS diese Felder überlassen!"

The Oil Fields discussed in my speech on Turkey/Kurds yesterday were held by ISIS until the United States took them over with the help of the Kurds. We will NEVER let a reconstituted ISIS have those fields!
— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) October 24, 2019


Die Herrschaft des Deep State über den Nahen und Mittleren Osten geht zu Ende. ...

https://qlobal-change.blogspot.com/
Nach Russland-Türkei Deal: USA heben Sanktionen gegen Ankara auf
23.10.2019 • 18:18 Uhr https://de.rt.com/20e1



Die Sanktionen wurden von den USA gegen die Türkei verhängt, nachdem die türkische Militäroffensive in Nordsyrien am 9. Oktober gestartet wurde. Dabei wurden Vermögen von aktuellen und ehemaligen Regierungsbeamten in den USA eingefroren und Zölle für türkischen Stahl um 50 Prozent angehoben. Zudem warnte US-Präsident Donald Trump davor, die Verhandlungen über ein Handelsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Türkei mit einem Volumen von rund 100 Milliarden US-Dollar zu stoppen. ...

https://deutsch.rt.com/international/93817-nach-russland-tue…


...........................................................................................................................................................

Putin und Trump ebnen den Weg zum Frieden in Syrien

Oktober 23, 2019
Von Peter Haisenko


Es war der Friedensnobelpreisträger Obama, der 2011 Waffen und Söldner nach Syrien geschickt hat und so dieses Land dem Schicksal Libyens folgen lassen wollte. Russland hat das verhindert und Donald Trump steht vor den Trümmern der Politik seines Amtsvorgängers. Selbst mit größter Fantasie war es schwer vorstellbar, dass in Syrien jemals wieder Frieden einkehren könnte. Trump und Putin haben jetzt den Weg geebnet zu einer Lösung.

Bei aller Kritik an Erdogans Operation in Nordsyrien wird übersehen, dass diese beinahe völkerrechtsmäßig korrekt ist. Sie entspricht fast dem „Adana-Abkommen“ zwischen Ankara und Damaskus, das 1998 abgeschlossen worden ist und bis heute Gültigkeit hat. Warum nur „beinahe“? In diesem Abkommen erhält die Türkei das Recht, auf syrischem Gebiet gegen die PKK vorzugehen, allerdings nur in einer Tiefe von 15 Kilometern. Die von Erdogan reklamierten 30 km gehen also zu weit. Wladimir Putin sagt dazu: „Bis heute gilt das Abkommen zwischen Syrien und der Türkei aus dem Jahr 1998, in dem es gerade um den Kampf gegen den Terror geht. Ich glaube, das ist eine Grundlage, die sehr viele Fragen hinsichtlich der Gewährleistung der eigenen Sicherheit durch die Türkei an ihren Südgrenzen deckt.“ Mehr darüber hier, und zwar bereits aus dem Januar 2019: https://nex24.news/2019/01/kommentar-abkommen-von-1998-erlaubt-tuerkische-intervention-in-syrien/

Jetzt können syrische Truppen die Kontrolle über kurdische Landesteile zurückgewinnen

Ohne die Überfälle der USA auf wehrlose Staaten wäre die Welt eine bessere. Allenthalben betonen Araber und Afghanen, dass Frieden erst möglich sein wird, wenn die USA ihre Truppen endlich abziehen. In Syrien selbst wird die Lage einfach übersichtlicher, nachdem Trump seine Truppen abgezogen hat. Das ist auch die Grundvoraussetzung dafür, dass die syrischen Truppen wieder die Kontrolle auch über die kurdischen Landesteile zurückgewinnen können. Das ist bereits geschehen, und zwar unblutig und mit Einverständnis der Kurden. Allein das ist ein gewaltiger Schritt zum Frieden in Syrien. Dass das in unseren Medien falsch dargestellt wird, ist wohl dem Hass auf Trump geschuldet.

Im Gegensatz zu europäischen Politikern hat Trump Erdogan härteste Sanktionen angekündigt, ...


Wer versorgt die IS-Terroristen in Idlib nach wie vor mit Waffen und Munition?

Währenddessen hat unsere Verteidigungsminister-Darstellerin AKK in ihrer dilettantischen Hilflosigkeit ihren Vorschlag in den Raum gestellt, auf syrischem Gebiet eine internationale Schutztruppe, also auch deutsche Soldaten, zu stationieren. Was ficht sie das an, dass das nicht so einfach mit dem Völkerrecht zu vereinbaren ist und dass das wiederum bedeuten würde, dass Syrien weiterhin die volle Kontrolle über sein Staatsgebiet verwehrt würde? Wir wissen, dass solche Einsätze für die Ewigkeit angelegt sind. Siehe Zypern, Israel usw. Sie sind sinnlos, denn sie sind keine Lösung. Aber sie sind ein Ausdruck von Feigheit, weil man sich so einer eigenen klaren Position enthalten kann und die Verantwortung für ewiges Scheitern nicht selbst tragen muss. Dazu kommt, dass es ewig dauern würde, bis ein Mandat errichtet und Soldaten vor Ort wären. Bis dahin könnte Erdogan schon vor Damaskus stehen. Wie eine Lösung aussehen sollte, hat Putin jetzt gezeigt. ...


Das eigentliche Problem in Syrien ist aber Idlib. Dorthin hat sich der harte Kern der Terroristen zurückziehen dürfen und das Gebiet ist nach wie vor nicht befriedet, nicht unter der rechtmäßigen Kontrolle des syrischen Staats. In diesem Zusammenhang sollte man sich fragen, woher die Terroristen in Idlib nach wie vor Waffen und Munition erhalten. Genauso, wie es nicht ernsthaft geklärt worden ist, wer die Terroristen in ganz Syrien mit Kriegsmaterial versorgt hat, obwohl außer Frage steht, dass die Regierung Obama hier ihre schmutzigen Finger im Spiel hatte. Wir werden kaum erfahren, inwieweit Putin Erdogan verboten hat, die Terroristen in Idlib weiterhin zu unterstützen. Dass darüber gesprochen worden ist, ist bekannt. ...


Wenn Putin und Trump in Syrien Frieden schaffen, gerät Frau Merkel in Erklärungsnot

Putin hat nun nachgelegt, indem er ebenfalls darauf hinwirkt, dass sich die PKK-Kämpfer von der Grenze zurückziehen. Gleichzeitig hat er aber auch Erdogan seine Grenzen aufgezeigt, indem er ihn auffordert, seine Invasion zu beenden. Damit dieser Krisenherd völkerrechtsmäßig unter Kontrolle gebracht werden kann, hat er eine gemeinsame Kontrolle des Grenzgebiets organisiert, mit Syrern, Türken und Russen. Wäre das noch vor wenigen Wochen denkbar gewesen? Hätten das unsere europäischen Politiker mit ihrem substanzlosen Geschwätz erreichen können? Trump und Putin haben unauffällig zusammengewirkt. Trump hat die Gelegenheit beim Schopf ergriffen, endlich seine Soldaten aus der Region abziehen zu können, was der Kongress ihm nicht genehmigen wollte. Der Druck aus Bagdad wird dafür sorgen, dass er die Jungs ganz nach Hause bringen kann, zumindest aus der Krisenregion. Putin hat die Macht, Erdogan zu mäßigen, allerdings auch nur, weil Trump auf der anderen Seite am selben Strang zieht.

Die Entwicklung in Syrien zeigt, dass Lösungen möglich sind, wenn man sie tatsächlich will. Ich bin gespannt auf die Entwicklung in der Ukraine, nachdem der Kriegstreiber Poroschenko aus dem Amt gejagt worden ist. Ich bin gespannt auf die Kommentare in den Systemmedien, wenn sich herausstellt, dass Trump und Putin tatsächlich eine friedliche Lösung in Syrien geschaffen haben. Immerhin haben sie schon bewirkt, dass elf Tage nicht geschossen wird. Ich bin überzeugt, dass auch danach die Waffen schweigen.

Spannend wird noch sein, wie das Problem Idlib gelöst werden kann. Bleibt aber die Hilfe für die Terroristen dort aus, wird auch dort eine Lösung möglich sein. Übrig bleiben wird ein Europa, dessen internationales Gewicht gegen Null tendiert und eine Kanzlerin Merkel, deren substanzlose Sprechblasen als das entlarvt sind, was sie sind: Hohles Geschwätz im Auftrag des Militärisch-Industriellen-Komplex – wie im Fall der Ukraine. Ach ja, interessant wird auch sein, wie lange Frau Merkel dann noch die völkerrechtswidrigen Einsätze der Luftwaffe über Syrien weiterführen will, wenn ganz Syrien wieder unter Kontrolle der rechtmäßigen Regierung steht. Und interessant wird auch sein, wie Frau Merkel weiterhin die Sanktionen gegen Russland begründen wird, nachdem Putin und Trump in Syrien Frieden geschaffen haben.

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20192/puti…


...............................................................................................................

US-Regierung: "Mehr als hundert" IS-Kämpfer in Syrien aus Haft geflohen
18 Std

Mehr als hundert Mitglieder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) sind nach US-Angaben während der türkischen Großoffensive in Nordsyrien aus der Haft entkommen. Die USA hätten keine Kenntnisse darüber, wo sich diese Dschihadisten jetzt aufhielten, sagte der US-Syriengesandte James Jeffrey am Mittwoch während einer Anhörung im Repräsentantenhaus in Washington. US-Präsident Donald Trump hatte kurz zuvor erklärt, die inhaftierten IS-Mitglieder würden weiterhin sicher festgehalten. ...


... :rolleyes: ... hat er die Info vom Whistleblower Adam Shiffty ... oder Peloosi ...


Antwort auf Beitrag Nr.: 61.741.513 von e64 am 22.10.19 10:25:03Sie nannten ihn Батько (Vater). Unter den Kosaken, ist das der höchste Titel, die ein Sterblicher haben kann.

Viele Historiker meinen, Machno ist die schillernste Person des Russischen Bürgerkriegs.
######################################
Einmal, als ich gerade mit einem alten Typen, einem wahrhaftigen Patriarchen mit einem langen weißen Bart sprach, überraschte es mich, dass er als der Name Machno erwähnt wurde, seine Bauernmütze, mit einer ehrerbietigen Geste abnahm.

“Letztes Jahr kam Shurko hierher, Denikin´s blutiger General,” fuhr er fort, “Er gab das Land unseren alten Herren zurück, nahm uns alles und zwang unsere jungen Männer in seine Armee. Wir weigerten uns. Iwan, mein ältester Sohn, wurde herausgeholt und wie viele andere erschossen. Wir unterrichteten Machno davon. Er kam mit ein paar Hundert und Shurko hatte 3000 Mann im Dorf. Wir dachten, wir seien verloren. Aber in der selben Nacht schlug sich Machno seinen Weg durch die feindlichen Posten, griff die Weißen an und drang dann bis in das Zentrum unseres Dorfes vor. Wir kamen ihm alle mit Spitzhacken und Äxten zu Hilfe und im Morgengrauen hatten wir Shurko und seine Henker aus dem Dorf verjagt. Machno verfolgte sie bis über den Fluss.”

Er machte eine kurze Pause und sagte dann feierlich: “Mein Sohn, es war ein Wunder. Am Morgen versammelten sich die Bauern aus der gesamten Region bei uns. Der alte Wassily, mein Nachbar, war ihr Sprecher. "Kleiner Vater", sagte er zu Machno, "Du bist unser Befreier. Von nun an wirst Du unser Batko sein und wir schwören, Dir bis in den Tod zu folgen!"”

Die Stimme des alten Mannes wurde dünn. “Ich habe meinen anderen Jungen in dieser Nacht verloren,” sagte er gebrochen, “aber so wurde Machno unser Batko.”
######################################

Es begann ein Kampf auf Leben und Tod. Selten wurde ein militärisches Genie auf so eine harte Probe gestellt wie Machno in dem schicksalhaften Jahr 1921. Mit nur 3000 Kämpfern mit Säbeln, umstellt von der 150 000 Mann starken sowjetischen Armee waren er und seine Männer scheinbar verloren. Ganze neun Monate hielt er dem ungleichen Kampf stand, fast Tag und Nacht kämpfend.


“Die Infanterie der Bolschewiki war uns schwer auf den Fersen, Budenny´s Kavallerie vor uns – die Lage war verzweifelt. Aber Du kennst die Qualität unserer Kämpfer. Wir hatten große Verluste, aber wir behielten den Plan, den ich ausgearbeitet hatte ohne Änderung bei. Täglich demonstrierten unsere Männer, dass sie tatsächlich die Armee der Revolution und des Volkes waren. Alle Umstände sprachen gegen uns und es schien unvermeidlich, dass unsere Kräfte bald dahinschmelzen würden. Aber die große Sache hielt sie zusammen. Tatsächlich nahmen wir zahlenmäßig und bei der Ausrüstung zu. Wiederholt weigerten sich die Ausgesandten der Bolschewiki gegen uns zu kämpfen und schlugen sich in unsere Reihen, wie es zum Beispiel die Erste Brigade der vierten Division von Budenny´s Kavallerie getan hatte, die mit Maslak, ihrem Befehlshaber zu uns überlief. Der tägliche Kampf brachte ein wundervolles Heldentum hervor und Todesverachtung; unsere Jungs galoppierten "Freiheit oder Tod!" rufend geradewegs in die feindlichen Reihen.... Bei solch einem Unternehmen wurde ich von meinem Pferd geschossen. Die Männer dachten, ich sei tot und zogen sich zurück, sie trugen mich bewusstlos 12 Werst (ein Werst = 1,067 Kilometer) weit. Am nächsten Tag wurden wir von der Neunten Division der Kavallerie angegriffen. Ich lag im Fieber, zu schwach um mein Pferd zu besteigen. Meine Maschinengewehrmänner waren um mich. "Batko", sagten sie, "Du wirst für die Sache gebraucht und wir sind bereit zu sterben, wenn wir Dich damit retten können!" Ich fühlte wie jemand seine Lippen auf meine Wangen presste, dann wurde ich hochgehoben und weggetragen. Ich hörte lautes Geratter und wusste, meine Männer opferten sich für mich. Nicht einer von ihnen blieb am Leben... Am 13. August kämpften wir uns mit nur 100 Reitern unseren Weg zum Dniepr. An diesem Tag wurde ich sechsmal verletzt. Eine Woche später standen wir einer starken roten Truppe gegenüber, aber wir brachen wieder durch...”
https://www.anarchismus.at/anarchistische-klassiker/alexande…

Dieser Mann spielt Machno in „Die neun Leben des Nestor Machno“.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.728.802 von teecee1 am 20.10.19 14:10:34
Zitat von teecee1: US-Kongressmitglieder: Ukrainisches „Asow“ soll als Terrororganisation anerkannt werden

11:33 19.10.2019h ttps://sptnkne.ws/AeAn

Der Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses und Demokrat Max Rose sowie andere Kongressmitglieder haben das Außenministerium des Landes aufgefordert, das ukrainische Regiment „Asow“ in die Liste ausländischer Terrororganisationen aufzunehmen.

Die Forderung wurde in einem auf Roses offizieller Webseite veröffentlichten Schreiben vom 16. Oktober an Außenminister Mike Pompeo formuliert.

Darin wiesen die Politiker auf die Gefahr hin, die die Vorherrschaft der Weißen verfechtenden Terroristen in sich bergen würde, und rief die Angriffe in Halle und im neuseeländischen Christchurch in Erinnerung. Das US-Außenamt verfüge über eine Liste mit ausländischen Terrororganisationen. Allerdings gebe es „zahlreiche Beispiele für ausländische Gruppen weißer Nationalisten“, die den Kriterien der Behörde entsprächen und trotzdem nicht in die Liste aufgenommen worden seien.

„Beispielweise ist das ‚Asow‘-Regiment eine bekannte ukrainische ultranationalistische Miliz, die Neonazis offen in ihren Reihen willkommen heißt“, lautet es im Schreiben.


Keine US-Waffen für „Asow“


Die Gruppe sei so bekannt, ...

https://de.sputniknews.com/politik/20191019325879399-us-kong…


... :rolleyes: ... Weißhelme ...


.............................................................................

Geheime NATO-Übung: Bundeswehr trainiert mit Partnern den Einsatz von Atomwaffen in Europa

18.10.2019 • 17:21 Uhr https://de.rt.com/209w





Asow

Heute ist die Ukraine, wie etwa vor 100 Jahren.
Damals haben auch viele Mächte in der Ukraine ihr Unwesen getrieben.
Österreich, Deutschland, Rote, Weiße...

Ein Ausschnitt aus dem Film „Die neun Leben des Nestor Machno“.
Hier hilft er den Roten, die Weißen von der Krim zu vertreiben.

Vorsprung durch Technik, galt schon damals.
Deutsche Siedler in der Ukraine hatten Pferdewagen mit Blattfedern.
Er hat Maschinengewehre Maxim darauf montieren lassen.

Danach haben die Roten, Machno die Freundschaft gekündigt...


Bei Asow sind viele aus der rechten Szene, was mir auch nicht gefällt.
Asow agiert aber nur auf dem Gebiet der Ukraine.
An dieser Stelle ist doch die Frage erlaubt:

"Was hat das US-Repräsentantenhauses damit zu tun ?"


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben