Mal eine etwas andere Sichtweise auf das Corona-Virus - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 64.295.806 von MarkWendt am 05.07.20 09:35:06So ist es.
Will aber keiner hören. Jedenfalls glauben die Meisten unserer guten Merkel und ihrem Erfolgsgespann Drosten/Wieler/Spahn !

Jedes Volk hat die Regierung die es verdient !
Das mittlere Sterbealter der SARS-CoV-2 Positiven

Austria 80+ years EMS
England 80+ years NHS
France 84 years SPF
Germany 82 years RKI
Italy 81 years ISS
Spain ~82 years MDS
Sweden 86 years FOHM
Switzerland 84 years BAG
USA ~80 years CDC

"Der Lockdown tötet!

In Deutschland hat die Therapie mehr geschadet als das Virus

In Deutschland ist recht deutlich eine Übersterblichkeit zu erkennen, die erst mit dem Lockdown beginnt, also als alle akuten oder fieberhaften Atemwegsinfekte schon längst wieder rückläufig waren.
Wenn in Altenheimen und auf Intensivstationen in den auffälligen Regionen überwiegend alte Menschen starben, dann sind diese zumeist mit einem positiven Test aber an ihren Grundleiden verstorben. Durch die Vernachlässigung und Ausdünnung der Betreuung, erschwerte Familienkontakte und fehlende Pflegekräfte kam es zu oft tödlicher Unterversorgung und zu vermehrten normalerweise nicht angemessenen Klinikeinweisungen.

Nosokomiale Infektionen und intensivmedizinische Überbehandlung sind gerade für alte Menschen oft tödlich.

Und zur Erinnerung:
Die unterschiedliche Mortalitätsentwicklung in den europäischen Staaten ist durch die krankmachende Wirkung ein und desselben Virus nicht erklärbar.

Für die Sterblichkeit relevante Faktoren mit regional unterschiedlich starker Bedeutung sind z.B.:

Riskante und unnötige Medikation (Immunsuppression, Hydroxychloroquin, Sedierung u.a.),
Pflegenotstand in Heimen und ambulant, Vereinsamung, Entmutigung, Vernachlässigung
Fehleinweisungen in Intensivstationen, finanzielle Anreize für Covid-19 Diagnose (USA),
Nicht indizierte Intubation, (DRGs und Zuschläge für Covid-19)
Ausblenden und Übersehen anderer Krankheiten,
Kein Platz für andere dringende Behandlungen,
Vermehrte nosokomiale Infekte in gedrängten Aufnahmesituationen,
Fehlbehandlung alter Menschen (technisch, medikamentös, psychologisch)
Psychische Dekompensationen, familiäre Gewalt, Suizide"

(https://www.wodarg.com/)
Hervorragendes VIDEO und BESTE ! Zusammenfassung die ich bis jetzt gesehen habe !!!

Bitte unbedingt ansehen und verteilen....................


Sehr sehenswertes Video mit Professor Doktor Bhakdi

Tja MarkWendt,

um das so zu sehen wie Du muss man denken. Leider tun das die meisten Menschen auf der Welt nicht.
Wir in Deutschland müssen für die Gehirnwäsche durch ARD und ZDF sogar noch bezahlen. Solange das so ist wird sich wohl nicht viel ändern.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/atlanta-schuesse-auf-…

Mit den Schwarzen und dem angeblichen Rassenhass ist es doch dasselbe. Das es Fanatiker gibt es unumstritten.

Aber es wäre doch nicht verkehrt die Dinge einmal zu hinterfragen, oder ?

Einfach mal zuhören und neutral bewerten was Dr. Curio hier sagt :

Hat er Recht oder Unrecht ? Wofür steht Ihr Linken, Grünen ? Für Recht oder Unrecht ?




Bei den Fakten die es weltweit mit schwarzer Kriminalität gibt müsste jeden Tag ein Aufstand der Weißen erfolgen.
Habe noch einen weiteren Artikel in der ÄrzteZeitung gefunden bzgl. Ansteckungsgefahr durch Hunde und Katzen:

--- Zitatanfang ---

Menschen teilen mit ihren Haustieren nicht nur Freud und Leid, sondern auch multiresistente Staphylokokken. Das hat Konsequenzen für die Antibiotika-Therapie.

Staphylokokken sind offenbar nicht besonders wählerisch, was ihre Wirte angeht: Ob Hund, Katze, Vogel oder Mensch - egal, Hauptsache, das Blut ist warm.
Und wenn der Mensch mit allerlei Antibiotika versucht, die lästigen Keime loszuwerden, bleibt diesen oft noch die Flucht ins Haustier. Von dort können sie natürlich eines Tages wieder zurückkommen.

--- Zitatende ---

(https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Keimschleuder-Haustier-…


Großveranstaltungen wie Rock- und Popkonzerte, Bordelle, Discos usw. sind wegen der angeblichen Corona-Gefahr verboten, aber die "Keimschleudern" Hunde und Katzen (sowie andere Haustiere) immer noch erlaubt?

Außerdem Alkohol, Tabakkonsum und Autos immer noch erlaubt, obwohl dadurch viel mehr sterben als durch Corona.

Offensichtlich geht es unseren Politikern und unseren Gesundheitsämtern nicht wirklich um die Gesundheit der Bevölkerung, sondern um die Durchsetzung bestimmter politischer Ziele.

Die Neokonservativen wollen wohl am liebsten eine totale Überwachung per Smartphone-Apps und Rockkonzerte, Discos und Bordelle verbieten.

Wiese sind Tanzschulen eigentlich schon wieder geöffnet, Discos aber geschlossen?

Bei konservativen Tänzen kommt es meist zur Körperberührung mit der Tanzpartnerin, während in der Disco fast jeder für sich tanzt. Außerdem ist der Mund zu Mund Abstand, also der Abstand vom Mund des Tänzers zum Mund der Tänzerin bei konservativen Tänzen oft sehr gering!!!

Viele Grüße,

Mark
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.996.633 von MarkWendt am 12.06.20 11:17:15Habe gerade gesehen, dass der Link zur Ärztezeitung in meinem vorigen Beitrag nicht funktioniert.

Hier nochmal der Link:

https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Keimschleudern-Hund-un…


Viele Grüße,

Mark
Zur Zeit noch nicht mal 9.000 Tote (angeblich) durch Corona.

In den letzten 5 Jahren hatten wir jedes Jahr über 900.000 Tote in Deutschland insgesamt!
(https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156902/umfrag…

9.000 Tote sind da gerade mal 1%.
Hätten wir 90.000 Tote (angeblich) durch Corona, wären es 10%.
Auch das wäre nur das 1,1-fache, also nicht der Rede wert.

Todeszahlen schwanken halt.
Manchmal ist es das 1,1-fache des Vorjahres, manchmal das 0,89-fache, manchmal das 1,2-fache.
Kein Grund irgendwas zu machen.

Die anderen ca. 900.000 sterben ja auch an irgendetwas.

Rauchen, Trinken, ungesunde Nahrungsmittel, Autounfälle, Feinstaubbelastung durch Autos usw.

Dann müssen wir das auch alles verbieten!

Auch Haustiere sind gefährlich!

Die "ÄrzteZeitung" schrieb schon 2015, dass Hunde und Katzen Keimschleudern sind, die Pilze, Bakterien, Viren und Parasiten übertragen können.

---Zitatanfang---

Ansteckungsgefahr
Keimschleudern Hund und Katze

In vielen Familien lebt ein Haustier. Gerade Kinder gehen beim Kuscheln und Schmusen kaum auf Distanz. In Einzelfällen könne das gefährlich werden, warnen Forscher. Denn die Vierbeiner können Parasiten, Pilze oder multiresistente Keime auf ihre Halter übertragen.

Vor allem kleine Kinder, ältere und kranke Menschen und Schwangere seien durch Infektionen mit Viren, Bakterien, Pilzen oder Parasiten gefährdet, berichten Wissenschaftler aus Kanada und den USA im Fachblatt "Canadian Medical Association Journal".
Für gesunde Menschen sei das Risiko gering, wenn die Tiere angemessen versorgt und Hygiene-Regeln eingehalten werden.

(https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Keimschleudern-Hund-un…


Wenn die Katze mal im Garten oder in der Umgebung ist, hat sie eventuell Kontakt mit einer Maus oder einer Ratte und infiziert sich mit irgendetwas. Und die Katze wird weder gewaschen noch desinfiziert, wenn sie wieder reinkommt.
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Unser Möchtegernstarvirologe hat sich mal wieder zu Wort gemeldet !

https://www.waz.de/panorama/christian-drosten-corona-ndr-pod…

So meine lieben Kritiker ! Wer hatte nun seit der Erstellung dieses Threads RECHT !?

ich :D:D:D
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne Quellenangabe, Auszüge, Kopie aus fremden Medien- bitte nachlesen unter 9.5. Nutzungsbedingungen: "wie zitiere ich richtig"
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne Quellenangabe, Auszüge, Kopie aus fremden Medien- bitte nachlesen unter 9.5. Nutzungsbedingungen: "wie zitiere ich richtig"
UnitedHealth Group, eine der größten Gesundheitsversicherungen der USA, hebt die Quartalsdividende fast 16% an.

So schlimm scheint die globale Corona-Pandemie dann wohl nicht zu sein.

Anhebung der Quartalsdividende von 1,08$ im 1.Quartal 2020 auf 1,25$ im 2.Quartal 2020:
(https://www.unitedhealthgroup.com/investors/stock.html?fbcli…

LG, Mark
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Kein eigener Beitrag (w:o ist ein Diskussionsforum); ggf. Eigenbeitrag nebst Link neu einstellen
Bitte genau lesen !

Ich sagte nicht das es keine Viren gibt. Ich sagte das es Professoren gibt die behaupten das, zumindest das sie oft ungefährlich sind !

Fakt ist das Schweden von der WHO gelobt worden ist !

Fakt ist, und das werdet Ihr nächstes Jahr alle sehen, das durch die Maßnahmen höchstwahrscheinlich mehr gestorben sind als durch den Lockdown gerettet wurden.

Fakt ist das der Virus überschätzt worden ist !

Fakt ist das Drosten und Wieler am Anfang den Teufel an die Wand gemalt haben.

Aber warten wir weiter ab.

Die Wahrheit kommt früher oder später ans Licht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.897.218 von Ines43 am 04.06.20 13:25:43Da kannst Du Dich anstrengen wie Du willst, weil gegen Beratungsresistenz "kein Kraut gewachsen ist".;)
Frage 1 : Gibt es überhaupt Viren ? Es gibt mehr als genug promovierte Doktoren und Professoren die definitiv leugnen das es Viren gibt, oder aber das es zwar Viren gibt aber das diese nicht krank machen können. Selbst meine Ärztin hat auf meine Frage hin ob es Aidsviren gibt nur müse gelächelt.

Darthvadder,

ich weiß nicht, welche Doktoren und Professoren die Existenz von Viren leugnen und leugnen, dass sie einen krank machen können.
Es gibt auch in der Theologie oder Soziologie oder Psychlogie Doktoren und Professoren.

Doktoren der Chemie sind es eher nicht.
Die stehen in der Regel mit beiden Beinen auf dem Boden, denken mehrheitlich logisch und orientieren sich an Fakten, Beweisen und Experimenten.
Ich habe zwar noch nie ein Virus selbst gesehen, weiß aber, dass ihre Erbinformation entweder aus DNA oder RNA besteht.
Und in DNA haben wir schon im Jahre 1985 das virostatische Mittel Bromvinyldesoxyuridin eingebaut. Ich habe das Phosphoramidit daraus gemacht, ein Kollege hat es dann mit einem Gensynthesizer in DNA eingebaut. Die DNA wurde dann auf ihre veränderten Eigenschaften hin untersucht. Alles ist publiziert.
Was kann man aus den USA lernen?
Man kann lernen, dass es nicht gut ist,
eine inhomogene Bevölkerung zu haben.

Die Polen, Ungarn und andere haben
das erkannt. Deutschland halst sich gerade das
Problem der USA auf.
Füher wussten auch die Franzosen, dass es gut ist,
nur einen König und nur eine Religion zu haben.

Heute denkt man in der Metro von Paris, man sei
in der dritten Welt, man weiß dann aber nie genau wo.
Die Quittung werden sie bekommen.

Babylon in der Bibel: Zuerst verwirrte der Herr die Menschen durch eine
Vielzahl an Sprachen,
dann stürzte der Turm ein.
Treffender und kürzer als die Bibel die Probleme eines Vielvölkergemisches beschreibt,
kann man sie nicht bechreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.875.705 von DARTHVADER1 am 02.06.20 20:19:43Immerhin gibt das Coronavirus der ARD Anlass, über die Zustände im Jemen unter dem Slogan "UN und Saudi-Arabien bitten um Geld" zu berichten:

https://www.tagesschau.de/ausland/jemen-geberkonferenz-109.h…

Der "Vernichtungskrieg" (Norbert Röttgen, 27.02.2020*) Saudi-Arabiens gegen den Jemen und die anhaltenden Epidemien Cholera, Diphterie sowie zuletzt Dengue-Fieber liefen im Jemen bisher leicht unterhalb des Radars der ARD (°) - nichtsdestoweniger kann es nun den Jemeniten wie auch dem ARD-Zuschauer sicherlich nur helfen, die UN und Saudi-Arabien didaktisch in eine kooperative Nähe zu rücken und durch Unterüberschriften im Artikel unter dem Suchbegriff Corona a la "Zehn Millionen droht der Hungertod", "30.000 Menschen bereits gestorben" und "Saudis sind wichtige Geldgeber" den Denkrahmen des Zuschauers entscheidend zu bereichern.

Die Autorin studierte unter anderem/n Erziehungswissenschaft in Heidelberg.

Da ich pro Monat nur einen Artikel in den Öffentlich-Rechtlichen Medien lese oder anschaue, muss dieser Text der ARD nun einen Wert von 17,50 € haben. Noch bleibe ich LONG ...



* https://www.fr.de/politik/roettgen-fuer-laengeren-ruestungse…

° https://www.tagesschau.de/suche2.html?page_number=1&query=je…
Gerade bei ARD in der Tagesschau !

JEMEN AM ABGRUND !!!

Man sah abgewrackte Krankenhäuser und sterbende Menschen.
Corona hält das Land im Würgegriff !!!!

Nun ich machte mir die Mühe und sah mir die Zahlen an :

Man kommt sich langsam verarscht vor.

Ich gebe dieser Regierung eine glatte 6-

Regierung würde ich das noch nicht einmal bezeichnen.
Ausführendes Organ der Geldelite trifft es besser.

Das was mit dem Schwarzen passiert ist ist bitter. Allerdings stand er unter Drogen und beging eine Straftat.
Ein Einsehen hatte er offenbar auch nicht da er sich nicht festnehmen lassen wollte.
Daraus resultierte dann eine Verkettung unglücklicher Umstände.
Fakt ist aber das ohne Ursache der Mann noch am leben wäre.
Ursache waren vorausgegangene Straftaten. Das macht den Ausgang nicht besser, ist aber Fakt !
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.858.161 von Inderhals am 31.05.20 22:52:10
Zitat von Inderhals: Alles weitestgehend richtig gemacht! Ich gebe dieser Regierung und auch zum Teil der Opposition+eine 1-!


:eek::laugh::rolleyes:
"Die Würde des Menschen ist unantastbar"- so stehts im Grundgesetz. Es gibt Zauderer und Blocker.
Wobei mir da wieder in den Sinn kommt..."Jedem das Seine". Jeder darf bestimmen was er für Sich möchte. Der Eine will nicht mehr, der Andere leben. (Individualität-Respekt-Toleranz)

Kann man eine Pandemie einschränken, so muss der Staat aktiv werden. Hierzulande geschah dies vorbildlich, wohl wegen der Vorgaben des Grundgesetzes, das unser Land wahrlich auszeichnet.

Man braucht nur über den großen Teich zu sehen, die USA. (Ein Land, das jegliche Regeln von Menschlichkeit verletzte, auch bei seinen Kriegen.)

Die Quittung steht noch aus. Auch wenn nun die Schwarzen nun wieder mal rebellieren, das ist nur der Anfang eines köchelnden Gebräu´s, das sich die Amerikaner mit ihrer Intoleranz eingefangen haben. Sie brauchten die Schwarzen vor Jahrhunderten als "Arbteitstiere" um ein feines Leben zu führen. Diese haben sich vermehrt- angepasst und leben immer noch als "moderne Sklaven in der Masse".

Was ich eigentlich sagen möchte...es sind Menschen. Und da gibt es verschiedene Rassen wie bei den Tieren. Ich denke, Menschen haben da Defizite zu den Hunden, die mit der Mannigfaltigkeit besser zurecht kommen.

Kann es denn sein, dass es nur ein Akzeptanzproblem gibt?



Wir hierzulande können nur lernen.

(LASSE DIE FEHLER ANDERE MACHEN UND LERNE DARAUS)

Zurückkommend auf das Thema "Corona": Nochmals.
Alles weitestgehend richtig gemacht! Ich gebe dieser Regierung und auch zum Teil der Opposition+eine 1-!

(Im Vergleich zu anderen Ländern)
Es lebe der Artikel 1
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.855.422 von tbhomy am 31.05.20 12:02:58Es stimmt was du sagst.

Ich rede jetzt nur von mir ok ?

Ich hoffe für mich und meiner Familie das ist umfalle und tod bin. Ich möchte nicht gepflegt werden da ich finde das dieses Geld woanders besser aufgehoben wäre.

Ein Mensch wird geboren um zu sterben. Wenn wir das Jahr 1650 schreiben würden dann hätten wir dieses Problem gar nicht weil diese Menschen schlicht und einfach schon verstorben wären.

Muss man um jeden Preis ( Leid aller Angehörigen ) alles und jeden am Leben erhalten ?

In Indien und Afrike sterben Kinder und in Europa werden 99jährige künstlich am Leben erhalten.

Das passt nicht.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben