DAX+0,63 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,26 % Öl (Brent)-0,15 %

Grosse Koalition - Schwarz Grün - oder doch eher Neuwahlen ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Grosse Koalition - Schwarz Grün - oder Neuwahlen ?

Ich finde eine spannende Frage ;)

Was ist wenn Koalitionsgespräche scheitern oder als gescheitert verkauft werden und die CDU/CSU Neuwahlen will ?
Dann könnte Merkel die absolute Mehrheit erreichen und allein regieren.

Oder werden SPD oder Grüne sich an die Union schmeicheln und Abstriche bzw. Kompromisse machen um Regierungsverantwortung zu bekommen ?

Eine große Koalition wäre im Bundesrat der Treffer.
Eine kleine Opptosition, Grüne und Linke, eher nutzlos.

Warum spricht sich niemand für Rot-Rot-Grün aus ?
Die Linke hat doch längst ihren Schrecken verloren, oder schreckt der Gedanke an einen Minister Gysi ab ?

Was meint ihr ?
Ich möchte nicht von DDR Nostalgikern regiert werden die noch heute die DDR Grenze für "damals notwendig" erachten!

Das ist eine Verhöhnung aller die an dieser Grenze gestorben sind, oder in Stasihaft waren!



NIE WIEDER!

Aber vermutlich bauen wir sie an den EU-Aussengrenzen wieder auf...
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.629.611 von Loserin am 15.10.13 12:54:26Warum spricht sich niemand für Rot-Rot-Grün aus ?


oh doch, es gibt sie, die Befürworter von r-r-g : :D
diese Koalition wird sehnsuchtsvoll von der FDP und der AfD herbeigewünscht.....
.....damit es baldige Neuwahlen gibt :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.629.779 von Doppelvize am 15.10.13 13:16:48Wen meinst Du jetzt ?
Merkel oder Gysi ?

Die DDR ist seit fast 25 Jahren GEschichte, eine neue Generation ist inzwischen herangewachsen.
Das im Osten gerne links gewählt wird ist lange bekannt.
Auch das sind Wählerstimmen die man einkalkulieren muss.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.629.611 von Loserin am 15.10.13 12:54:26Ist doch vollkommen egal wen die Lobbyisten beeinflussen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.631.637 von Miriam99 am 15.10.13 16:36:40Falsche Baustelle, gell ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.631.757 von Loserin am 15.10.13 16:49:59Eigentlich nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.631.487 von Deeskalationsstrateg am 15.10.13 16:22:46Wieso r-r-g?

Lasst Merkel doch die Verantwortung tragen!
Dann kommen Neuwahlen von ganz alleine.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.632.121 von Belu1972 am 15.10.13 17:25:01Wenn es aber Neuwahlen gibt gerät das Parteigefüge durcheinander : die FDP bekommt 5 % und die AFD könnte auch in den Bundestag einziehen.
Zitat von Loserin: Wenn es aber Neuwahlen gibt gerät das Parteigefüge durcheinander : die FDP bekommt 5 % und die AFD könnte auch in den Bundestag einziehen.


So ein Blödsinn! Wer wählt denn noch die Loser der FDP? Keine 4% kriegen die mehr! AfD kommt natürlich rein, das ändert aber auch nichts...
Ich glaube die CDU hat zu viel Angst vor der AfD um Neuwahlen zu riskieren.
Daher aus meiner Sicht keine Neuwahlen.

Die SPD scheint aber wiederum zu viel Angst vor einer großen Koalition zu haben.

Ich tippe zu guter letzt doch auf Schwarz-Grün. Ob das für das Land gut ist, ist die andere Frage...
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.636.099 von Baldur74 am 16.10.13 10:34:58Ich tippe zu guter letzt doch auf Schwarz-Grün. Ob das für das Land gut ist, ist die andere Frage...


Die Grünen haben doch gesehen wie Merkel die SPD und die FDP in den Ruin getrieben hat. Die Grünen können sich keine weiteren Verluste leisten.

Es wird Schwarz-Rot. Man tüftelt jetzt erstmal daran wie man die jeweiligen Zugeständnisse verpackt ohne das Gesicht zu verlieren.
Bin für Neuwahlen:

entweder CDU/CSU bekommt die absolute Mehrheit; dann hätten wir weiter ein vernünftiges Korrektiv im Bundesrat durch die SPD regierten Länder und im Bundestag eine Opposition, die den Namen verdient

oder die FDP kommt wieder in den Bundestag und Frau Merkel kann eine Neuauflage der bisherigen so "erfolgreichen" Koalition starten mit all den "bewährten" Ministern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.636.099 von Baldur74 am 16.10.13 10:34:58Bei Schwarz Rot hätten wir eine Opposition die man auch als "lame Duck "bezeichnen könnte



Die Mehrheit im Bundesrat wäre dann auch folgsam und die Opposition könnte keinen U-Ausschuss bilden oder ein Gesetz nach Karlsruhe BfG bringen
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.636.099 von Baldur74 am 16.10.13 10:34:58Ich tippe zu guter letzt doch auf Schwarz-Grün.


sorry, aber deine Meinung ist völlig substanzlos
mit der von der Atom-Lobby gesponserten Union ist für die Grünen in der Energiepolitik ein tragfähiger Konsens ausgeschlossen
die Energiepolitik ist nun mal für die Grünen der Lackmus-Test !
in den Ländern hingegen ist schwarzgrün möglich, weil die Atompolitik auf Bundesebene bestimmt wird

ausserdem :
im Bundesrat hat die Union keine Mehrheit
wie sähe es aus, wenn die Grünen im Bund regierten,....
....über den Bundesrat aber gegen sich selbst opponierten ? :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.638.681 von Deeskalationsstrateg am 16.10.13 16:13:37Wieso ist seine Antwort substanzlos ?

Du bist distanzlos und Deine Meinung ist die einzig wahre ?

Er macht sich Gedanken und hat eine Meinung, ist doch okay
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.638.891 von Loserin am 16.10.13 16:34:30eine Prognose, die ohne Begründung, Argumente, Indizien, Verweis auf Fakten usw. auskommt, ist substanzlos

meine Prognose habe ich begründet. sie ist im Gegensatz dazu substantiiert

das bedeutet nicht, dass meine Prognose die "einzig wahre" ist bzw. seine Prognose eindeutig falsch ist
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.639.051 von Deeskalationsstrateg am 16.10.13 16:51:09So wie ich das lese und verstehe hat er einen Tip abgeben und keine Prognose.
http://www.sueddeutsche.de/politik/vor-sondierungsgespraech-…

Seehofer akzeptiert 8,50 Euro Mindestlohn

Ist der Mann wahnsinnig geworden? Man weiß doch das diese exhorbitant hohen Löhne Millionen an Arbeitsplätzen fordern werden!

Unverantwortlich:mad:
http://www.spiegel.de/spam/satire-spiegel-online-flippt-pofa…

Während andere sitzend schlafen, macht sich Angela Merkel um 4.00 Uhr morgens gelangweilt mit einem Käsemesser an ihrem Platzdeckchen zu schaffen. Wenig später stürmt Horst Seehofer mit versteinertem Gesicht in Richtung Toilette und raunt einem Medienvertreter zu: "Ich denke, das Tischtuch ist jetzt zerschnitten."

Um 5.50 Uhr verlässt Andrea Nahles wutentbrannt das Verhandlungsgebäude, setzt sich ins Auto und fährt gegen einen Laternenmast: "Ja, okay, wir koalieren. Für Deutschland. Aber wir lenken nicht ein".
Ich wäre für eine Koalition, die den unsäglichen Datenschutz in 1000 Fetzen pfeffert.
Zitat von Waldsperling: Ich wäre für eine Koalition, die den unsäglichen Datenschutz in 1000 Fetzen pfeffert.


Genau! Jeder soll an ALLE kommen! Steuergeheimnis abschaffen, alles offenlegen! Telefone darf jeder bei jedem mithören!

DAS ist es was CDU-Wähler wünschen...

Schließlich hat man ja nichts zu verbergen...
Zitat von Doppelvize:
Zitat von Waldsperling: Ich wäre für eine Koalition, die den unsäglichen Datenschutz in 1000 Fetzen pfeffert.


Genau! Jeder soll an ALLE kommen! Steuergeheimnis abschaffen, alles offenlegen! Telefone darf jeder bei jedem mithören!

DAS ist es was CDU-Wähler wünschen...

Schließlich hat man ja nichts zu verbergen...




Ich habe vom unsäglichen Datenschutz gesprochen. Den konnte man gestern Abend bei Aktenzeichen XY ungelöst sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.646.117 von Waldsperling am 17.10.13 16:12:54In welcher Form? Ich sehe selten Fern.
Zitat von Doppelvize: Ich tippe zu guter letzt doch auf Schwarz-Grün. Ob das für das Land gut ist, ist die andere Frage...


Die Grünen haben doch gesehen wie Merkel die SPD und die FDP in den Ruin getrieben hat. Die Grünen können sich keine weiteren Verluste leisten.

Es wird Schwarz-Rot. Man tüftelt jetzt erstmal daran wie man die jeweiligen Zugeständnisse verpackt ohne das Gesicht zu verlieren.


Was sich GrünInnen leisten können:

Zitat von Doppelvize: In welcher Form? Ich sehe selten Fern.




Bilder aus Überwachungskameras mussten gelöscht werden.

Der Familie einer vermissten Frau hätte man, so die Polizei Infos gehabt hätte, diese Infos nicht weitergeben dürfen.
Zitat von Waldsperling:
Zitat von Doppelvize: In welcher Form? Ich sehe selten Fern.




Bilder aus Überwachungskameras mussten gelöscht werden.

Der Familie einer vermissten Frau hätte man, so die Polizei Infos gehabt hätte, diese Infos nicht weitergeben dürfen.


Verstehe. In der Tat überarbeitungswürdig. Allerdings ist das Gesetz schon uralt.

Da müssen andere praktikablere Regeln her.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.