DAX+0,58 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

War Stonehenge eine Zeitmaschine? - Beliebteste Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Zitat von HeWhoEnjoysGravityIch wünsche mir... Siehste, so einfach ist das.
Das ist überhaupt nicht einfach, denn das sind einfältige Wünsche. Sowas wünschen sich kleine Kinder und keine Erwachsenenen. Wer solche Wünsche hat, wird immer wieder enttäuscht. Stell dir einfach mal die Frage, wie viele dieser Wünsche sich bisher erfüllt haben.

Besser wäre es, jeder würde sich um sich selbst kümmern anstatt zu versuchen, die Welt zu retten. Das gilt auch für dich, du hast ausweislich deiner vielen merkwürdigen Postings anscheinend genug eigene Probleme, die einer Lösung harren. Z. B. Einsamkeit. Wer so viel im Internet ist wie du (hier sind es über 27.000 Beiträge) ist meist völlig vereinsamt.
Zitat von HeWhoEnjoysGravitySchon erstaunlich, dass es trotz der verbreiteten Zweifel (keine klaren Zeichen und Wunder, kein Messias) so viele Gläubige gibt. Das läßt sich natürlich auch mit dem sozialen Aspekt erklären aber sicher auch damit, dass es weniger Verbrecher und mehr noch eher ziemlich gute Menschen gibt, die sich einen guten Gott in der Hoffnung auf eine bessere Welt wünschen.
Nach dieser Logik wäre Scheiße eine Köstlichkeit, weil sich Millionen Fliegen nicht irren können.

Denk mal darüber nach, warum der Glaube an einen Gott rapide abnimmt, wenn sich die Gesellschaft weiterentwickelt, wenn sie liberaler, aufgeklärter und moderner wird. Religion ist vor allem in unterentwickelten Gesellschaften dominant, denn sie erreicht mit ihren schlichten Botschaften vor allem schlichte Menschen mit einfachen Weltbildern.
Zitat von HeWhoEnjoysGravity> Wer so viel im Internet ist wie du (hier sind es über 27.000 Beiträge) ist meist völlig vereinsamt.

In meinem Fall korrekt aber das ist kein Problem für mich.
Naja, einen zufriedenen Eindruck machst du nicht. Zufriedene Menschen kümmern sich um sich selbst und um die, die sie lieben und von denen sie geliebt werden und nicht um die Rettung der Welt.

Zitat von HeWhoEnjoysGravityHast du eine glückliche Familie, Frau und Kinder? Oder wenigstens eine Freundin? Wie viele gute Freunde hast du? Ich vermute: nein, hast du nicht.
Falsch vermutet. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin beruflich stark eingespannt und kenne außerdem so viele Menschen, daß ich gar nicht die Zeit hätte, jeden Tag im Internet abzuhängen. Und du? Ich vermute du bist nicht berufstätig, lebst seit Jahren allein und kennst niemanden. Deshalb bist du andauernd hier.

Zitat von HeWhoEnjoysGravityApropos merkwürdige Postings: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1177037-751-760/f…
Falls du mein Posting in wolhars Thread meinst: Das war nicht merkwürdig, das war eine zutreffende Diagnose. Wolhar hat sie bestätigt. Lies mal sein Posting. Meine Diagnosen treffen übrigens fast immer ins Schwarze. Was deine Person angehts, wars ja nicht anders.

Wir sind übrigens schon lange off-topic, mit Stonehenge hat das nichts mehr zu tun. Also zurück zum Thema.

Schönen Sonntag an alle! :)
> "Die selbstherrliche Überzeugung, es könne keinen Gott geben, ist dumme Überheblichkeit (oder Angst)."

Ich finde eher, daß die selbstherrliche Überzeugung, es könne einen Gott geben, dumme Überheblichkeit oder Angst ist, z. B. weil viele sich nicht eingestehen wollen, daß sie sterben werden und für immer tot sind.

Leitspruch der Woche: Wer früher stirbt, ist länger tot! ;)
war stonehenge eine prähistorische Tischtennisplatte?
Oder doch ein hebebühne um Raumschiffe vom Planeten TakkaTukka zu reparieren?

genauso wahrscheinlich wie deine zeitmaschine!
Zitat von BorealisEigentlich eine geniale Idee der damaligen Druiden, einen besonders nervenden Stammesangehörigen mittels Zeitmaschine...
Als Stonehenge gebaut wurde, gabs keine Druiden, die waren erst viel später da.
Zitat von HeWhoEnjoysGravityDie Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod (vorzugsweise im Paradies oder als Wiedergeburt in ein schönes neues Leben) ist sicher ein Aspekt des Glaubens aber i.a. nur bei denjenigen, die ein hinreichend gutes Leben führen.
Es ist wohl eher so, daß diejenigen, deren Leben total unbefriedigend verläuft, darauf hoffen, im Jenseits irgendwie entschädigt zu werden. Früher war genau das gezielte Politik von Fürsten und Kirchen: Dem gemeinen Volk wurde Gehorsam, Genügsamkeit und Frömmigkeit verordnet und im Jenseits das Paradies versprochen.
Eigentlich eine geniale Idee der damaligen Druiden, einen besonders nervenden Stammesangehörigen mittels Zeitmaschine irgendwo in der Zukunft (z.B. bei w:o ) abzugeben.
Und wir müssen uns jetzt damit rumärgern und wissen nicht, wie man ihn wieder zurückbefördern kann.
Zitat von ElfenbeinelaufenschnellermitKoIch denke aber auch, dass ich ein gewissen Talent dafür habe, der Masse voraus zu sein, da ich dort nachdenke wo sonst niemand nachdenkt.
Eigenlob stinkt.
"da ich dort nachdenke wo sonst niemand nachdenkt"

Mit dermaßen dummen Zeug befaßt sich sonst auch keiner.
Habt ihr kein Klo daheim, oder warum lässt du die ganze Scheiße hier ab?
Allha mit Facecam bei Besichtigung von Himmel und Hölle :laugh:

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.770.075 von Loserin am 31.10.12 12:37:59Stonehenge war eine überdimensionierte Meerwasserfilteranlage.
"Denk du mal darüber nach, was mit dir ist: kannst du dir wünschen, es möge einen guten allmächtigen Gott geben?"

Wozu soll ein solcher Wunsch gut sein? Das ist ungefähr auf dem gleichen Niveau wie der Wunsch, daß es den Weihnachtsmann tatsächlich geben möge.

So wie mangels "echtem" Weihnachtsmann eben die Menschen einspringen, so werden die Menschen auch alles das, was du von deinem "allmächtigen Gott" erwünschst, selber realisieren müssen. Dein Allah wird ihnen dabei nicht helfen, sondern der hat ganz andere Vorstellungen. Die hat er, als er sich noch hier rumgetrieben hat, von einem gewissen Hammurapi auf Stein meißeln lassen. Wenn der also wieder hier auftauchen sollte, bekommst du nicht deinen idealen Staat, sondern knallharte Sklaverei.
Zitat von HeWhoEnjoysGravityEigentlich bin ich doch sehr optimistisch: ich glaube nicht, dass es einen dritten Weltkrieg geben wird. Ich glaube, dass das Reich des Bösen (antichristliches Unrechtsregime) lokal begrenzt sein wird und vielleicht nur aus ein paar Hundert Millionen Menschen bestehen wird. Ich erwarte, dass die Welt (abgesehen vom antichristlichen Unrechtsregime) schnell besser werden wird und ich gehe durchaus davon aus, dass das antichristliche Unrechtsregime vor seinem Untergang eine Erfolgsphase über ca. 10 Jahre haben kann. Als nächstes (vor 2020) kommt vielleicht eine große Grippewelle mit weltweit (vielleicht sogar 2-3 Hundert) Millionen Toten.
Ich bin auch optimistisch, ich glaube nämlich, daß du geheilt werden kannst. ;)
Während Besuche von Zeitreisenden aus der Zukunft in unsere Gegenwart bisher nicht eindeutig nachgewiesen werden konnten, trifft man Zeitreisende, die offensichtlich der Vergangenheit entstammen und denen deshalb aktuellere Kenntnisse fehlen, fast täglich.
Also wo kürzlich Stonehenge (http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1157441-1611-1620…) und Zeitreisen (http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1157441-1621-1630…) ein Thema waren, ist mir (ein bisschen passend auch zu Samhain http://de.wikipedia.org/wiki/Samhain) noch was eingefallen:

Also erstmal: echte Zeitreisen kann es nicht geben, weil nur die Gegenwart real existiert. Das ist logisch, denn bei real existierender Vergangenheit würde das ganze Universum nicht nur einmal sondern unzählige Male entlang der Zeitachse existieren. Angenommen das Universum wäre zeitlich gequantelt und die kleinste Zeiteinheit eine Femtosekunde (1/10^15), dann gäbe es das Universum (inklusive dunkler Materie und Energie) bei einer angenommene Lebensdauer von 100 Milliarden Jahren entlang der Zeitachse über 10^33 Mal und das wäre ein bisschen zu viel, oder?

Des Weiteren müsste bei einer Kette von Universen entlang der Zeitachse ein einzelnes Universum völlig statisch sein (Bewegung entstünde durch die Zeit wie im Film aus Einzelbildern) und in diesem Fall könnten Zeitreisen nichts verändern. Die Geschichte wäre vorbestimmt, denn wie sollte die Gegenwart aus dem Nichts in jeder Sekunde 10^15 ganze Universen erschaffen? Also müssten die Zukünftigen Universen auf der Zeitachse bereits existieren und wären unveränderlich.

Alternativ und noch wahnwitziger gibt es die Theorie, dass sich jeden Augenblick unzählige Paralleluniversen abspalten, die sich eigenständig entwickeln können. Doch wie viele unterschiedliche Entwicklungen sind pro Zeiteinheit (hier die angenommene Femtosekunde) vom ganzen Universum möglich? 10^1000? Noch mehr? Nun bei 10^1000 gäbe es nach der ersten Femtosekunde nicht nur eines sondern 10^1000 Universen und eine Femtosekunde später, 10^2000 Universen und so weiter. 10^1000^2^10^33 Universen (eher mehr) in 100 Milliarden Jahren wären vielleicht ein wenig zu viel, oder?

Wenn es den allmächtigen Gott Allah gibt, dann ist die Geschichte sehr wahrscheinlich vorherbestimmt. Auch wenn nur die Gegenwart real existiert, dann steht die Zukunft bereits prinzipiell fest. Allah ist einiges möglich, man denke an die Sintflut (siehe http://www.2jesus.de/online-bibel/schlachter/1-mose-7.html - zur Bedeckung aller Berge war außerirdisches Wasser nötig), Wolkensäule, Feuersäule (http://www.2jesus.de/online-bibel/schlachter/2-mose-13.html) und die Teilung des Schilfmeeres (http://www.2jesus.de/online-bibel/schlachter/2-mose-14.html). Man denke auch an die Wunder Jesu (http://de.wikipedia.org/wiki/Wunder_Jesu).

Es wäre eine Kleinigkeit für Allah, einen Zeitreisenden zu simulieren, indem er einfach einen Menschen in der Gegenwart auftauchen läßt, der Erinnerungen aus der Vergangenheit oder der Zukunft hat und der glaubt, in Vergangenheit oder Zukunft gelebt zu haben. Derjenige könnte dann sogar real geschehenes aus der Vergangenheit berichten oder erzählen, was wirklich mal in der Zukunft passieren wird. Na ja, also wenn einfach so jemand auftauchen und in einer alten Sprache oder einem zukünftigen Dialekt sprechen würde, dann würde der nicht unbedingt ernst genommen, sondern (je nach Verhalten aber das dürfte dann mit einiger Wahrscheinlichkeit ja schon ziemlich unangepasst sein) ein Gratisaufenthalt in der Klapse mit vielen bunten Pillen zum Frühstück kriegen.

Eine echte Zeitmaschine kann es nicht geben aber es gibt (vielleicht) von Allah bewirkte Wunder und Magie (scheinbar übernatürliches, das auch Menschen zugeordnet werden kann aber das letztendlich durch Allah bewirkt wird). Irgendeine technische Konstruktion macht keinen Sinn (weil es echte Zeitreisen nicht gibt) aber irgendwas größeres und eine überzeugende Show bräuchte es schon ... nun und damit kommen wir zu Stonehenge (http://de.wikipedia.org/wiki/Stonehenge).

War Stonehenge vielleicht eine Zeitmaschine? Ist klar, die paar Felsen können natürlich keine Zeitreisen bewirken aber in Kombination mit einem Magier, wäre das früher für alle eine ganz normale Sache gewesen, die kaum einer hinterfragt hätte. Stonehenge könnte also im Bereich seiner zeitlichen Existenz Zeitreisen ermöglicht haben. Vielleicht gab es noch irgendwelche Einschränkungen, damit sich die Zahl der Zeitreisen in Grenzen hielt aber mal ehrlich: ist das denn unwahrscheinlicher als eine die ganze Erde vollständig bedeckende Sintflut? Man bedenke, dass die Zeitreisen ja nur simuliert sind, d.h. bei Reisen in die Zukunft existierte die Zukunft noch nicht wirklich, sondern wurde den Zeitreisenden von Allah wirklichkeitsgetreu simuliert.

Okay, nun gibt es heutzutage nicht mehr so viele echte Magier und Stonehenge ist auch ziemlich kaputt ... aber was, wenn Stonehenge wieder aufgebaut wird? Dazu muss man Stonehenge vermutlich gar nicht exakt am gleichen Ort errichten, denn Stonehenge wird sowieso ziemlich wild durch das Weltall gewirbelt (die Erde dreht sich um sich und um die Sonne + die Milchstraße dreht und bewegt sich durchs Weltall) - es reicht vielleicht ein neues intaktes Stonehenge in der Nähe zu errichten und die alten Magier können zu uns in die Gegenwart reisen.

Vielleicht hatten die alten Druiden (bzw. deren Vorfahren) irgendwann festgestellt, dass sie nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt in die Zukunft reisen konnten und sich das korrekterweise damit erklärt, das Stonehenge irgendwann zerstört wird. Was haben sie als erstes getan? Na klar, sie haben ein stabilieres, größeres Stonehenge errichtet und versucht, dieses über die Zeit zu bewahren und tatsächlich konnten sie dann auch weiter in die Zukunft reisen ... bis zu einer neuen Grenze, denn auch das heute bekannte Stonehenge wurde irgendwann zerstört.

Okay aber vielleicht hatte irgendwann ein besonders begabter Magier die Idee, dass er mit zusätzlichem magischen Aufwand nach einem Stonehenge in der entfernteren Zukunft suchen und somit weiter als je zuvor in die Zukunft reisen kann. Alles was jetzt noch fehlt, das ist ein neues Stonehenge, das in der Nähe des alten zu errichten ist. Das ist heutzutage dank moderner Technik gar nicht so teuer und selbst wenn es nicht mit den Zeitreisen klappt, dann hat man ein hübsches Kunstwerk geschaffen (und kann über Jahrhunderte Eintritt verlangen).

Vielleicht täte es zur Not eine Stahlbetonkonstruktion, wenn man nur die blauen Steine richtig anordnet aber das wäre doch wohl ein Armutszeugnis, nicht stilecht genug. Vielleicht sind die äußeren Steine aber auch wichtig, z.B. zur Fokusierung der Energie oder so und vielleicht muss das nachgebaute Stonehenge dem alten möglichst ähnlich sein, um eine Verbindung über die Jahrtausende herstellen zu können. Ähnlichkeit entsteht nicht nur durch die äußere Form, sondern auch durch das Material.

Wie teuer kann ein auch materiell originalgetreues Stonehenge mit moderner Technik schon sein? 20-30 Millionen Euro? Who cares? Das ist ein Projekt, das England weltweit berühmt machen kann, selbst wenn nix übernatürliches passieren sollte ... und wenn was übernatürliches geschieht, dann ist das unbezahlbar. Das Projekt kann auch von der EU gefördert werden (ist schöner, wenn die Sache staatlich ist - wer will schon eine Zeitmaschine in den Händen der Kapitalisten) und wenn es funktioniert, dann muss die Zeitmaschine sowieso vom Staat konfisziert werden.

Was im Idealfall - Menschen können mithilfe von Stonehenge durch die Zeit reisen - real geht, muss man sehen. Zu viel hin und her ist sicher nicht wünschenswert. Kaum vorstellbar, dass ein moderner Mensch sich auf ein Selbstmordkommando in die finstere Vergangenheit begeben würde und nicht akzeptabel, dass eine halbe Armee und unzählige Wissenschaftler Jahrtausende zurückgebeamt werden aber wenn ein paar Druiden (bzw. deren Vorfahren) bei uns landen würden, dann wäre das doch ganz interessant, oder? Wenn die Zeitreisenden aus der Vergangenheit hier erstklassig behandelt werden, dann wollen die vielleicht gar nicht zurück und wenn sie nicht zurückkehren, dann kommen auch nicht so viele nach.

Was könnte schon schiefgehen? Es gibt keine echten Zeitreisen und wenn das neue Stonehenge übernatürliche Effekte hervorruft, dann wohl nur dank Allah. Es versteht sich von selbst, dass Stonehenge sicher eingezäunt, bewacht und erstklassig videoüberwacht werden muss. Zur Not kann man es doch auch wieder sprengen (z.B. wenn die Vorfahren der Kelten nur ihre Verbrecher ins Tor geworfen hätten - hahaha). Dass die Sache aus Sicht der ersten Erbauer nicht ganz so übel verlaufen sein kann sieht man daran, dass sie Stonehenge damals nicht gründlich zerstört hatten.

Last but not least: das, was geschehen ist, ist bereits geschehen. Wenn in Zukunft ein zeitreisetaugliches Stonehenge gebaut werden wird, dann erleben wir bereits jetzt die Folgen dessen, was wir in Zukunft in der Vergangenheit anrichten werden. Also ich bin dafür, dass eine möglichst hübsche/gelungene Kopie von Stonehenge in der Nähe des historischen Stonehenge errichtet wird. Weil es echte Zeitreisen nicht geben kann, dann kann dies mit Stonehenge (wenn es denn überhaupt funktioniert, dann nur aufgrund von Allah) nur eine ziemlich perfekte Episode "just for the show" sein.

Happy Samhain. (alles imho)

PS: animierte oder größere Bilder oder Videos bitte nur als Link, thanks.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.769.671 von immer_runter am 31.10.12 11:10:24Zeitmaschine ?????

Also der Tag hat für mich 24 Stunden und im Gegensatz zu anderen besitze ich noch einen Wecker und dazu eine innere Uhr.............

Des weiteren läuft unsere Uhr ab Geburt rückwärts, da gibt es wichtigere Themen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.769.458 von HeWhoEnjoysGravity am 31.10.12 10:24:28klar sind echte Zeitreisen moeglich ! Du musst dich nur schnell genug bewegen !
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.770.064 von Keilfleckbarbe am 31.10.12 12:36:25Bei Hewho funzt das nicht, der ist ja immer noch hier ;)
Zitat von sukramanStonehenge war eine überdimensionierte Meerwasserfilteranlage.


na toll, nun hast du es verraten !
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.769.458 von HeWhoEnjoysGravity am 31.10.12 10:24:28"wie sollte die Gegenwart aus dem Nichts in jeder Sekunde 10^15 ganze Universen erschaffen?"

GOtt Allah kann das.
I schwöre!
Der ist nämlich ohnmächtig! :p
In England stehen ein paar Wickets aus Stein rum,na und?

Ist Cricket halt ein bischen Älter als gedacht,was solls?


:keks:
macht euch mal klar, dass kein Mensch weiß, wie die Schwerkraft funktioniert (manche sind sogar zu doof, um zu kapieren, dass "kein Mensch weiß, wie die Schwerkraft funktioniert). Elektromagnetismus ist eine feine Sache aber wie die Kräfte übertragen werden, weiß kein Mensch (wie kommt es, dass Magnete sich anziehen/abstoßen, wie überträgt sich diese Kraft?). Wie Trägheit funktioniert weiß auch kein Mensch (wie wird der Impuls gespeichert?) - auch wenn Trägheit noch so logisch und selbstverständlich erscheint, ist sie das nicht unbedingt. Die Wissenschaft kann dergleichen berechnen, in Relation setzen und für die moderne Technik nutzen aber noch nicht grundlegend erklären. Es gibt Kräfte und man kann sie beschreiben aber nicht erklären, warum es sie gibt und wie genau sie übertragen werden."

Daß kein Mensch das wissen würde, ist nicht mehr ganz zutreffend.
Was Materie/Teilchen überhaupt ist/sind und wie ihre Masseneigenschaften (Gravitationswirkung und Trägkeit) entstehen und übertragen werden, ist erstmals plausibel von Udo Hartje erklärt worden, ganz ohne "Gottesteilchen", Raumkrümmungen, höhere Dimensionen oder andere Scharlatanerien, mit denen bisher das Nichtwissen übertüncht wurde.
Hartje ist auch der erste, der mit seinem Modell anschaulich erklären konnte, was ein Plancksches Wirkungsquantum ist und warum in realen Vorgängen immer nur ganzzahlige Vielfache davon übertragen werden, und wie die unterschiedlichen Ausbreitungsgeschwindigkeiten von Licht in verschiedenen Medien zustande kommen.
Zur Lektüre kann ich da wärmstens seine Bücher emfehlen:
- Finaltheorie Spiralfeldmodell
- Funktionales Strukturprinzip der Materie
- Gebogenes Licht
- Teilchen, die aus Licht bestehen
- Materie aus gefangenem Licht
- Warum ist Licht in Medien langsamer?
- Albert Einsteins hypothetische Frage
- Quantenkontinuum Teil II
Eine kleine Einführung dazu gibt es auch hier:
http://www.quanten-universum.de/html/masse.html
Du könntest ja mal versuchen, etwas weniger Schwarzweißmalerei zu betreiben.
Der Antichrist taucht bei dir nur im Zusammenhang mit "Reich des Bösen" oder "Unrechtsregime" auf. Auf die zweite Hälfte seiner "Amtszeit" mag das zutreffen. Du übersiehst da aber ein paar Sachen.
- daß seine "Vorgänger", nämlich angeblich demokratisch und rechtmäßig gewählte Politiker, weltweit einen Zustand von Chaos und allgegenwärtigem Unrecht angerichtet haben werden, der kaum noch in Worte zu fassen ist und von den Menschen als unerträglich begriffen wird
- daß es dem Antichristen gelingen wird, innerhalb kürzester Zeit (in wenigen Jahren) das vorgefundene Chaos wieder zu ordnen, Probleme, an denen bisher die Politiker und sonstigen Machthaber seit Jahrzehnten kläglich gescheitert sind, erfolgreich und zur allseitigen Zufriedenheit zu lösen und einen ungeahnten wirtschaftlichen Aufschwung in Gang zu setzen
- daß er nicht mit Lügen, Drohung oder Gewalt an die Macht kommt, sondern ihm die Führungsposition aufgrund seiner Erfolge angetragen wird
- daß das nicht nur in einem Land passiert, wo die Leute vielleicht nicht aufgepasst haben (kein Betriebsunfall der Geschichte), sondern daß die Bevölkerungen zahlreicher Länder fast vollständig ihn als ihren Führer (Tschuldigung, das Wort ist fast so schlimm wie Autobahn) anerkennen und bejubeln werden
- er wird einem Zehnstaatenbund regieren (dein Land gehört übrigens auch dazu), der sich in der Nachfolge des Römischen Reiches sieht
- auch darüber hinaus sein Einfluß auf andere Länder so groß ist, daß praktisch von Weltherrschaft gesprochen werden kann (es gibt also keinen Platz mehr auf der Erde außerhalb seines Einflußbereiches, wohin sich deine "Guten" vor ihm zurückziehen könnten).
Bis dahin also eine reine Erfolgsgeschichte, mit der fast alle glücklich sind. Erst als ihm nach dreieinhalb Jahren der Ruhm zu Kopfe steigt und er im wiederaufgebauten Jerusalemer Tempel für sich göttliche Verehrung erwartet und einfordern will, fällt er beim BigBoss in Ungnade und wird wieder auf den Boden der Tatsachen runtergeholt. Dagegen versucht er mit Terror vorzugehen. Die ehemals mit ihm verbündeten Länder werden sich von ihm lossagen und ihre Armeen losschicken. Das ganze eskaliert zu einem Gemetzel, wie es die Geschichte noch nicht gesehen hat.
Dein Messias wird sich das Ganze von der Seitenlinie aus anschauen, wie sich die Menschheit an den Rand der völligen Selbstvernichtung bringt und erst eingreifen, wenn die Zahl der Toten nicht mehr mit Millionen zu beziffern ist, sondern in die Milliarden geht. Dann braucht er keinen Hokuspokus (Gral, Wunder ...) mehr, um erkannt zu werden.
Vom Winde freigeweht
Wilde Stürme vor der walisischen Küste haben eine surreale Landschaft freigelegt. Als der Sand in Cardigan Bay verschwand, tauchten plötzlich Hunderte Stämme abgestorbener Bäume auf: Reste eines prähistorischen Waldes, der über 4500 Jahre alt ist. ...

... Die Bucht soll - so besagt eine lokale Legende - der Ort des versunkenen Königreichs Cantref Gwaelod sein, ... http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/sturm-vor-walisisch…

... Several similar legends exist in Celtic mythology which refer to a lost land beneath the waves. Both the Breton legend of Ker-Ys and the Arthurian tale of Lyonesse refer to a kingdom submerged somewhere in the Celtic Sea, off the coast of Brittany or Cornwall respectively. ... http://en.wikipedia.org/wiki/Cantre%27r_Gwaelod

... Lyonesse gilt auch als die Heimat des Ritters Tristan. ... http://de.wikipedia.org/wiki/Lyonesse

Tristan and Iseult http://en.wikipedia.org/wiki/Tristan_and_Iseult

Kulhwch ac Olwen http://de.wikipedia.org/wiki/Kulhwch_ac_Olwen

Das Interessante ist nun, dass die Reste des prähistorischen Waldes über 4500 Jahre alt sind und dies ist ein Hinweis darauf, dass Legenden, die irgendwie nach oder kurz vor Christus verortet werden, von einer viel tieferen Vergangenheit erzählen. "Zauberer_Mer-lin" (das einfache M-Wort ist hier aktuell ein Problemchen) und König Artus müssen vielleicht viele Jahrtausende zurückdatiert werden. Vielleicht gab es vor Jahrtausenden versunkene Hochkulturen - nicht mit modernem Hightech aber mit (durch Allah bewirkte/realisierte) Magie. (imho)
Allmacht:
Kann dein Gott einen Käse machen, der so schwer ist, dass er ihn nicht tragen kann? :look:


Affe stammt vom Menschen ab:
Sollte es so sein, ist es wohl eine Weiterentwicklung, da Affen keinen religiösen Unfug zusammenphantasieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.269.638 von HeWhoEnjoysGravity am 07.07.14 09:55:59"Allah ist ziemlich allmächtig." :laugh: *PRUUST* :laugh:

Um Ausreden seid ihr selten verlegen. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.269.846 von Prinzessin-auf-der-Erbse am 07.07.14 10:27:19"die sogenannte Meistertafel, berichtet von Gilgameschs Ankunft im Jenseits bei der Schankwirtin Siduri"

Ne Kneipe im Jenseits?
Das lässt doch hoffen. :laugh:


http://de.wikipedia.org/wiki/Gilgamesch-Epos
Kein ernsthafter Forscher würde das für eine Zeitmaschine halten.
Es gibt nur einen, dem solcher Blödsinn einfällt. Das ist ein gewisser HeWho aus dem Paralleluniversum.
Thread: Der 9. Plane, jetzt erst entdeckt - schon lange verschollen

Evidence of a real ninth planet discovered
... Researchers have found evidence of a giant planet tracing a bizarre, highly elongated orbit in the outer solar system. The object, which the researchers have nicknamed Planet Nine, has a mass about 10 times that of Earth and orbits about 20 times farther from the sun on average than does Neptune (which orbits the sun at an average distance of 2.8 billion miles). In fact, it would take this new planet between 10,000 and 20,000 years to make just one full orbit around the sun. ... http://www.sciencedaily.com/releases/2016/01/160120114539.ht…

Planets beyond Neptune http://en.wikipedia.org/wiki/Planets_beyond_Neptune

Nibiru cataclysm http://en.wikipedia.org/wiki/Nibiru_cataclysm

Nibiru, what if ? - Part 4 http://amigaworld.net/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=3…

Nibiru - Planeta X / Nibiru - Planet X http://www.bibliotecapleyades.net/esp_hercolobus.htm

The Niburu Planet X System and Its Potential Impacts on Our Solar System
http://www.globalresearch.ca/the-niburu-planet-x-system-and-…

The Kolbrin http://www.bibliotecapleyades.net/hercolobus/kolbrin.htm

Natürlich gibt es auch einigen Bullshit im Internet aber mir scheint, es gibt eine Menge Hinweise, dass die Menschheitsgeschichte sehr viel erstaunlicher ist als derzeit offiziell behauptet wird. Es kann durchaus sein, dass der eigentliche Witz die angebliche Abstammung des Menschen vom Affen ist (der um so lustiger wird, je unwahrscheinlicher die Behauptung in Zukunft wird aber trotzdem noch verbohrte Ungläubgie nicht vom Irrglauben ablassen wollen) und dass das, was derzeit als quasi völlig unmöglich und lächerlich absurd gilt (Menschen vor ca. 100 Millionen Jahren, erstaunliche Zivilisationen, Magie, Götter) schlicht wahre Historie ist. Mit einem allmächtigen Gott ist (quasi, fast) nichts unmöglich, in jedem Fall kann es (durch Allah bewirkte) Magie und übernatürliche Wesen (niedere Götter aber auch Elfen, Feen, Trolle, usw.) und natürliche Engel und Dämonen geben

Die Entdeckung von wissenschaftlichen Hinweisen auf Planet X (Nibiru, etc.) und vermutlich irgendwann auch die Ortung des Planeten selbst ist deswegen überaus bedeutsam (ja geradezu revolutionär), weil es auch ein Hinweis darauf ist, dass alte Legenden und historische Hinweise auf Planet X einen realen Hintergrund haben und somit kann Planet X auch einige geschichtliche Zeitverstellungen/Einordnungen durcheinanderwirbeln. Nun ist Planet X für die Halbaffen (verblendete Anhänger der Abstammung des Menschen vom Affen) ja noch einigermaßen verkraftbar aber diese bereits schon recht erstaunliche Entdeckung kann nur der Anfang eines großen Feuerwerks erstaunlicher Erkenntnisse sein. Zwar gibt es ja schon zahlreiche Hinweise auf eine erstaunliche Menschheitsgeschichte aber die wurden bisher nach Kräften unterdrückt aber nach Lage der Dinge ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis eine große Entdeckung gemacht wird, welche die aktuellen (offiziell-wissenschaftlichen) Vorstellungen von der Menschheitsgeschichte ad absurdum führen wird.

Selbstverfreilich sind viele der aktuellen Vorstellungen nicht grundfalsch, es gab schon so was wie Steinzeit, Bronzezeit, usw. Das derzeit sogenannte "alte Ägypten" ist auch weitgehend korrekt erkannt und datiert (die Sphinx ist allerdings viel älter als offiziell angenommen) aber vermutlich (oder wneigstens möglicherweise) gab es davon ein biblisches Ägypten und irgendwann gab es auch niedere Götter, Magie, Nephilim, usw. Es gab vermutlich eine echte biblische Sintflut, welche die Erde komplett bedeckte. Es gab vermutlich ein erstaunliches Atlantis, usw.

Da ist es schwer zu sagen, was eigentlich nicht existierte, weil theoretisch ja so viel möglich ist aber vermutlich gab es keine Aliens/Außerirdische in der Milchstraße ... was eine interessante These ist, denn gerade hoch entwickelte Außerirdische könnten anstelle eines allmächtigen Gottes eine Menge erklären. Es gibt auch noch keine Superintelligenzen, welche eine Galaxis kontrollieren (siehe http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Scien… und http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Scien…). Was ich aber für möglich halte - nur so als kleines Beispiel, was vielleicht bereits geschah - ist, dass die 6 Romane ("Elric of Melniboné", "The Sailor on the Seas of Fate", "The Weird of the White Wolf", "The Sleeping Sorceress", "The Bane of the Black Sword", "Stormbringer", siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Elric_of_Melnibon%C3%A9) von Michael Moorcock über Elric of Melniboné weitgehend histrorische Geschehnisse beschreiben. Siehe auch http://www.heise.de/tp/foren/S-Was-wenn-Allah-wirklich-exist…. Das muss natürlich wissenschaftlich erforscht werden aber wie gesagt: anscheinend ist der eigentliche Witz die Abstammung des Menschen vom Affen, wobei die affige These angesichts erstaunlicher Artefakte wenigstens anzuzweifeln ist aber bornierte Halbaffen diese Hinweise unwissenschaftlicherweise ignorieren, anstatt endlich mal verstärkt nach Hinweisen auf übernatürliche Phänomene und eine erstaunliche Menschheitsgeschichte zu forschen.

Jungs, Forschungen in diese Richtung isnd überaus vielversprechen, da winken Ruhm und ggf. sogar Schätze. man kann mit Dokus (TV aber auch DVDs mit Zusatzfakten - aber bitte ohne DRM-Mist, sondern einfach eine schicke Blu-ray zu einem akzeptablen Preis, die sich dann Millionen kaufen, weil das ein ganz großes Ereignis dokumentiert und ein Internetdownload zu nervig ist) sicher einiges Geld verdinen. Der Superclou: Diese Forschungen können von der Kirche, Israel und den islamischen Staaten finanziert werden. Moslems können auf eine Bestätigung des Islam, die Kirche kann auf mehr Gläubige, Israel kann auf eine Bestärkung des Groß-Israel-Gedankens hoffen, z.B. mit Beweisen für vergangene Magie im Tempel Solomons (http://en.wikipedia.org/wiki/Solomon%27s_Temple).

Is klar, dass es da auch Gegner gibt, welche genau das nicht wollen. Wäre übrigens nett, wenn man zu solchen Themen auch in der deutschen Wikipedia mehr lesen könnte - also verhaftet endlich mal die Löschadmins (natürlich nur, wenn legal möglich). Selbstverständlich soll Wikipedia nicht mit Bullshit zugemüllt werden aber derzeit fehlen definitiv einige Infos und vermutlich werden die mit voller Absicht unterdrückt. Lösung: zu einem Thema kann es mehrere Seiten geben: 1. die offiziellen Fakten, 2. interessante und noch hinreichend seriöse/plausible Infos, 3. weitere Infos und Spekulationen aus ungewöhnlichere Quellen. (alles imho)
Sonnensystem: Astronomen wollen neuen Planeten gefunden haben
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/astronomen-wollen…
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Astronomen-finden-Hin…

The 12th Planet http://www.bibliotecapleyades.net/sitchin/planeta12/12planet…

The Anunnaki http://www.bibliotecapleyades.net/sumer_anunnaki/anunnaki/1-…

The Occult Reptilian Saga http://www.bibliotecapleyades.net/sumer_anunnaki/reptiles/re…

Beeindruckend (hab´ mir natürlich nicht alles durchgelesen, eigentlich so gut wie gar nix). Natürlich gibt es keine echten Aliens auf der Erde und auch keine intelligenten Reptilien, usw. und natürlich gibt es auch viel Blödsinn im Internet aber bei http://www.bibliotecapleyades.net haben sich auch ein paar erstaunliche Infos angesammelt (auch etliches mit Realitätsbezug). Einzelne Fehler müssen nicht bedeuten, dass alles falsch ist, simples Beispiel: natürlich gibt es derzeit keine Reptilienmenschen und Anunnaki aber vielleicht gab es die mal so ähnlich vor Millionen Jahren (man denke an Nephilim und die auslöschende Sintflut) und einige Beschreibungen können vielleicht (wenigstens teilweise) auf reale Menschengruppen passen oder auch nur auf deren Selbstverständnis. Derzeit gibt es keine verfügbare Magie aber es gibt moderne Technik und es kann sehr wohl sein, dass eine böse Weltverschwörung (ggf. von Satan beeinflußte aber sonst ganz normale Menschen) nach der Weltherrschaft strebt - wie sollte man sich sonst die vielen Mißstände erklären? Siehe auch http://www.heise.de/tp/foren/S-ein-moeglicherweise-unverzich…. (imho)

Märchen sollen bis in die Bronzezeit zurückreichen ... Ethnologenteam postuliert indoeuropäische Ursprünge ... Die neuen Erkenntnisse konnten auch die Debatte befeuern, ob es eine bis in die Bronzezeit reichende Kontinuität nicht nur bei Erzählungen, sondern auch bei Symbolen gibt – zum Beispiel bei den kegelförmigen bronzezeitlichen Goldblechhüten, die mit Sonne-, Mond- und Sternsymbolen geschmückt sind und an die Zaubererhüte in populären Darstellungen erinnern. ... http://www.heise.de/tp/artikel/47/47234/1.html

Jupiter-Bahn: Babylonier rechneten mit Trapez-Formel
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/babylonier-berechn…
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Lauf-von-Planeten-sch…

Wie zuverlässig sind eigentlich die Datierungen der Funde? Zu jedem bedeutenden Fund soll veröffentlicht werden, wie man sein mutmaßliches Alter begründet. Möglicherweise gibt es derzeit eine starke Tendenz, alles zur bisherigen Geschichtsschreibung passend zu machen, wonach es vor X Tausend Jahren nichts besonders schlaues gegeben haben kann. (imho)
Babylonier berechneten Planetenbahn geometrisch http://www.heise.de/tp/artikel/47/47265/1.html

Who constructed the underground-terrestrial megalithic complex of Israel and when was it constructed?
http://www.earthbeforeflood.com/who_and_when_constructed_und…

Jerusalem ist deutlich älter als gedacht http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/jerusalem-ist-7000…

Das ist doch noch gar nix. (imho)

Controversial Claim by Geologist: Mysterious tracks in Turkey caused by unknown civilization millions of years ago
http://www.ancient-origins.net/news-mysterious-phenomena/con…

Researchers from Russia Have Found a 250 Million Year Old Microchip
http://silentcircle.co.uk/?p=5923

Machine dated at 400 million years found in Russia
http://coolinterestingstuff.com/machine-dated-at-400-million…

imho: ... Allerdings ist in der jüngsten Jahrmilliarde einiges an zeitlichem Platz und wer sagt denn, dass alles so war, wie derzeit von der Wissenschaft gedacht? Der atmosphärische Sauerstoffgehalt ist natürlich ein Kriterium aber Allah kann ja schon etwas früher für geeignete Lebensbedingungen gesorgt haben. ... http://www.heise.de/tp/foren/S-Aspekte/forum-297222/msg-2712…
Megalithic Blocks on the Temple Mount in Jerusalem.
http://www.earthbeforeflood.com/megalithic_blocks_on_the_tem…
http://www.earthbeforeflood.com/megalithic_blocks_of_temple_…

Megalithic Blocks of South America http://www.earthbeforeflood.com/megalithic_blocks_of_south_a…

Israel: Siebenjähriger findet 3400 Jahre alte Statue
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/israel-3400-jahre-…

Wie alt könnte die Tonfigur unter günstigen Umständen maximal sein? Bei der Datierung "rund 3400 Jahre" (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/israel-3400-jahre-…) fehlen womöglich ein paar Nullen. Möglicherweise wird von angeblichen "Wissenschaftlern" viel falsch datiert, damit es in die bestehende Geschichtsschreibung paßt. (imho)

"... Among the many discoveries at Tel Rehov were ones relating to Canaanite religious practices, including ancient beehives and ovens and facilities that the archaeologists think may have been used in ritual feasting. They also found large buildings from the 10th and 9th centuries BCE, the times of King David and King Solomon. This latest figurine joins a long list of cult objects found at the site. ..." http://www.haaretz.com/jewish/archaeology/1.705396

Wann lebten König David und König Solomon? Vielleicht vor Jahrmillionen, wenigstens vor Jahrhunderttausenden? Siehe auch http://www.heise.de/tp/foren/S-Was-wenn-Allah-wirklich-exist… und http://www.heise.de/tp/foren/S-Die-Menschheit-ist-vermutlich…, http://www.heise.de/tp/foren/S-Sphinx/forum-296839/msg-27076… und http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1177534-71-80/sto…. (imho)
Initial DNA analysis of Paracas elongated skull released – with incredible results ... It had mtDNA (mitochondrial DNA) with mutations unknown in any human, primate, or animal known so far. ... “I am not sure it will even fit into the known evolutionary tree,” ... http://www.ancient-origins.net/news-evolution-human-origins/…

DNA Results For The Nephilim Skulls In Peru Are In And The Results Are Absolutely Shocking
http://thetruthwins.com/archives/dna-results-for-the-nephili…
http://thetruthwins.com/archives/these-ancient-elongated-sku…

Initial DNA analysis of one of the 3,000-year-old elongated skulls found in Paracas, Peru, has revealed that they may not have been come from humans but from a completely new species, according to Paracas Museum assistant director Brien Foerster. ... Peruvian archaeologist Julio Tello discovered the skulls in 1928 in a massive graveyard in Paracas, desert peninsula in the Pisco Province on the south coast of Peru. Over 300 skulls were discovered and are some of the largest elongated skulls to have been found in the world. ... http://www.ibtimes.co.uk/are-paracas-elongated-skulls-new-sp…

Elongated Skulls in utero: A Farewell to the Artificial Cranial Deformation Paradigm?
http://www.ancient-origins.net/unexplained-phenomena/elongat…

DNA Analysis of Paracas Elongated Skulls Released: Unknown To Any Human, Primate, or Animal
http://www.collective-evolution.com/2014/02/12/dna-analysis-…

Unusual Skulls http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/ciencia_craneos.ht…

Myths and Legends of The Giants http://www.bibliotecapleyades.net/esp_gigantes.htm

The Watchers - Nephilim http://www.bibliotecapleyades.net/vida_alien/alien_watchers.…
Jerusalem: Archäologen finden 2500 Jahre altes Namenssiegel einer Frau
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/jerusalem-archaeol…

Und wie kommen die auf das angeblich Alter des Namenssiegels? Das kann doch auch hundert- oder tausendmal so alt sein - Halbedelsteine sind mitunter recht haltbar. (imho)

Antarctica Rediscovered http://www.bibliotecapleyades.net/esp_antartica.htm

Humanity's History and Ancient Civilizations http://www.bibliotecapleyades.net/esp_historia_humanidad.htm

Denkbar, dass unter dem antarktischen Eis 'ne ganze Menge zu finden ist, nämlich Zeugnisse alter Zivilisationen, welche die derzeitige Vorstellung von der Menschheitsgeschichte revolutionieren werden. Denkbar, dass einige wissen/vermuten, dass es eine erstaunliche Menschheitsgeschichte gibt und dass sie eine Erforschung verhindern wollen. Okay, nun ist die Erforschung der Antarktis schwierig aber man kann ja erstmal woanders suchen. (imho)

Is There a Vast Cavern System of Tunnels and Chambers at... The Grand Canyon?
http://www.bibliotecapleyades.net/esp_orionzone_8f.htm
http://www.bibliotecapleyades.net/esp_orionzone_8.htm
http://www.bibliotecapleyades.net/egipto/esp_egipto_grandcan…

The Modern Past - Ancient Hi Tech Evidences http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/ciencia_hitech.htm

Boah ey - es ist fast unglaublich, wie viel schon herausgefunden/angedacht wurde aber wovon die breite Masse keinerlei Ahnung hat, obwohl es so bedeutsam ist. Na klar gibt es auch einigen Murks aber vermutlich ist viel mehr wahr, als man denken könnte. Ich habe von vielem nur die erste Bildschirmseite (1280x1024) kurz gesehen aber noch hunderten Seiten kann man da schon einen Eindruck kriegen. Natürlich gibt es da auch Blödsinn aber möglicherweise viel weniger als man denken könnte und einiges ist schon eine recht gute aber nur verzerrte Abbildung, die leicht in Richtung Wahrheit transformiert werden kann, wenigstens weitgehend, prinzipiell.

Was ist noch möglich, was nicht, wo kann man die Grenze ziehen? Also vorsichtig gesagt muss man davon ausgehen, dass die aktuelle offizielle Vorstellung von der Menschheitsgeschichte gelinde gesagt unzureichend ist, sehr wahrscheinlich ist die Menschheitsgeschichte weitaus älter und erstaunlicher. Ich halte es für gut möglich, dass es früher echte (niedre) Götter und "Magie" gab (mit einem allmächtigen Gott ist das möglich) und selbstverständlich kann es dann vor Jahrmillionen auch Hochzivilisationen gegeben haben. Was es glaube ich nicht gab, das sind außerirdische Aliens von fernen Planeten aber Nephilim gab es wohl schon. Erst dachte ich bei den Artiekeln über antike Atomexplosionen (http://www.bibliotecapleyades.net/esp_ancient_atomic.htm), dass das doch nichts ein könne aber mittlerweile halte ich auch das für möglich. Selbstverständlich muss man in Betracht ziehen, dass einige Zeitangaben zu klein sind, die Menschheitsgeschichte erstreckt sich über Hunderte Millionen Jahre und sobald die Erde kalt genug war, kann es (ggf. auch mit Allahs Hilfe für ausreichend Sauerstoff und erste Fauna und Flora) kann es auch intelligentes Leben auf der Erde gegeben haben, möglicherweise sogar vor Adam und Eva (so im Gedanken an Elric of Melniboné, siehe http://www.heise.de/tp/foren/S-was-zum-Kauen/forum-298195/ms…).

Kann man auch so sehen: wenn es einen allmächtigen Gott gibt (an den ja Milliarden Menschen mehr oder wneiger glauben und dessen Existenz durchaus wahrscheinlich erscheint), dann kann die Menschheitsgeschichte sehr viel erstaunlicher als bisher angenommen sein. (alles imho)
Shambhala http://www.bibliotecapleyades.net/esp_sociopol_shambahla.htm
The Hollow Earth Theory http://www.bibliotecapleyades.net/esp_tierra_hueca.htm
Underground Anomalous Constructions http://www.bibliotecapleyades.net/esp_sociopol_underground.h…

Área 51 http://www.bibliotecapleyades.net/offlimits/offlimits_area51…
Dulce Base http://www.bibliotecapleyades.net/offlimits/offlimits_dulce.…
Pine Gap - Australian 'Area 51' http://www.bibliotecapleyades.net/esp_sociopol_pinegap.htm
Denver International Airport and Its Murals http://www.bibliotecapleyades.net/esp_sociopol_denver.htm

Boah ey, starker Stoff. Natürlich habe ich mir nicht alles durchgelesen, sondern nur einen Blick darauf geworfen aber da kann man schon einen Eindruck kriegen.

Irgendwie ist das auch Internet-Gold, also Daten mit einem hohen Informationsgehalt und gewissen Seltenheitswert, auch wenn man es derzeit noch einfach so kopieren kann. Wenn man etwas interessantes im Internet findet, dann sollte man es ruhig auch lokal speichern (isch hab' da ein paar GB aus dem öffentlichen WWW) aber halt auch ein bisschen unter Berücksichtigung von möglichem Informationswert, Datenmenge und wie viele Kopien es womöglich schon gibt. Es gibt Daten mit massenweise Kopien, z.B. Bibel aber auch Spielfilme (ggf. viele GBs aber mitunter nur wenig wertvolle Information), usw. Es gibt aber auch einige Daten, die von der Vernichtung bedroht sind, wie z.B. interessante Internetseiten, welche irgendwann gelöscht werden und wo irgendwann nur noch sehr wenige Kopien existieren.

Heutige Spielfilme, die massenweise auf DVD vorliegen, sind in Zukunft vielleicht auch wertvoll und ein Wunder, nämlich wenn sie dann erstaunlicherweise die (in Zukunft) aktuelle Realität beschreiben und sogar einen Blick in die Zukunft erlauben (die dadurch ggf. verändert wird). Haltet das nicht leichtfertig für Bullshit, denn auch das ist möglich, nämlich mit einem allmächtigen Gott und einem vorherbestimmten Universum. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Scien… und http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Scien…. Call me stupid aber möglicherweise sind meine Beiträge ein ziemlicher Hammer - derzeit glaubt das wohl kaum einer aber wer weiß, wie es in Zukunft ausschaut?

http://www.bibliotecapleyades.net ist womöglich eine ziemliche Goldgrube, vielleicht einer der größten, bedeutensten und gefährdetsten Datensammlungen im Internet. Wenn der Kram nur an einem Ort vorliegt, dann kann er plötzlich weitgehend vernichtet werden, auch wenn er jahrelang frei kopierbar war aber es halt kaum einer kopiert hat. Wenn die Jungs von http://www.bibliotecapleyades.net schlau sind, dann verteilen sie auch mal ein paar Snapshots auf externer Festplatte aber werden sie das tun? Idealerweise könnte man so einen Snapshot auch kaufen, wie es z.B. beim THE INTERNET SACRED TEXT ARCHIVE (http://www.sacred-texts.com/cdshop/dvd90/index.htm) der Fall ist (leider PayPal).

Na ja, selbst wenn http://www.bibliotecapleyades.net platt gemacht werden sollte, so dreht sich die Erde weiter, viele Daten (z.B. Bücher) existieren dann ja noch und vor allem gibt es womöglich viele frische Infos, die den alten Kram verblassen und unwichtig erscheinen lassen aber man muss sich schon mal klarmachen, wie bedeutsam und wertvoll http://www.bibliotecapleyades.net derzeit möglicherweise ist, denn diese Infos würde man sonst kaum finden/bekommen, ja man würde gar nicht danach suchen, weil man nichts davon wüßte.

Das kann doch auch ein interessantes Hobby sein: Interessantes im Internet suchen - dann hat man auch was interessantes in sozialen Netzwerken zu erzählen/verlinken. Im kommenden antichristlichen Unrechtsregime wird alles kritische gelöscht werden, da gibt's nur noch die offizielle Propagandalüge und auch die wird gelegentlich aktualisiert, die Geschichte wird umgeschrieben, siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Amazo…. Zum Glück wird das antichristliche Unrechtsregime hoffentlich/vermutlich nur lokal sein aber es kann auch nicht schaden, noch was dafür zu tun, dass die EU kein antichristliches Unrechtsregime wird, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1163459-461-470/r….

Okay, Hollow Earth Theory. Alles Bullshit oder was? Nun, die Erde ist als ganzes prinzipiell schon so aufgebaut, wie es sich die Wissenschaft vorstellt aaaaaber es kann trotzdem sehr wohl sein, dass es ein dann wohl Jahrmillionen altes unterirdisches Refugium für vielleicht ein paar Tausend Menschen gibt (mit sehr guten Genen ist Inzucht kein so großes Problem) - mit einem allmächtigen Gott ist das möglich und man kann sogar argumentieren, dass es mit Allah eben nicht nur eine rein natürliche Erdgeschichte und eine nur wenige Jahrmillionen alte und zu allem Überfluß angeblich auch noch vom Affen abstammende Menschheit gibt, sondern dass es vielleicht sogar in der letzten Milliarde Jahren (sobald die Erde kalt genug war und davor konnte es mit Gottes Hilfe einzelne bewohnbare Stellen geben) erstaunliche Zivilisation auch mit niederen Göttern, mystischen Wesen und Magie (Allah macht's möglich) gab (siehe auch http://www.heise.de/tp/foren/S-was-zum-Kauen/forum-298195/ms…).

Wenn eine kleine unterirdische Welt existiert, dann wird sie wohl noch entdeckt werden - vielleicht schon dieses Jahrhundert, vielleicht erst nächstes Jahrhundert - und das ist dann nicht nur genetisch sondern vielleicht auch technisch interessant (falls nicht alles magisch realisiert wurde und auch da kann es dann nuoch funktionierende Reste geben, woraus man dann schon mal schließen kann, dass das Refugium nicht im zukünftigen antichristlichen Unrechtsregime liegen kann). Ein Aspekt wird sein, dass die unterirdische Welt kurz vor dem totalen Zefall ist - vor allem auch, um deren Bewohner auf den Wechsel zur Erdoberfläche vorzubereiten: wenn die dem Elend entkommen, sind die hier oben viel glücklicher, als wenn sie aus einem funktionierenden Paradies geworfen werden. Bleibt die Frage, wie ein wohl kilometertiefes Refugium an die Erdoberfläche gelangen kann aber es muss ja nur einen tauglichen Zugagn geben und das ist leicht denkbar: ein Erdbeben erweitert ein bereits teilweise existierendes Höhlensystem bis zur Oberfläche. Das kann eine prima Story werden, die sich über Jahre erstreckt, z.B. indem erst ein paar ungewöhliche Tiere und ggf. Menschen auftauchen (die sich aus der Hollow Earth hervorgewagt und oder verlaufen haben) und man dann das Refugium entdeckt, erforscht und die Bewohner rettet. Zweifelsohne muss das in der guten Welt und und nicht im antichristlichen Unrechtsregime geschehen.

Total unmöglich, völlig undenkbar? Well, tell you what: Milliarden Menschen glauben an einen allmächtigen Gott und mit dem ist so was nicht nur möglich sondern ggf. sogar wahrscheinlich. Warum sollte alles nur so öder sein, wie Pseudowissenschaftler (die infamerweise interessante Hinweise unterdrücken und vertuschen, anstatt sie zu erforschen und die Welt aufzuklären) uns weiß machen wollen? Es gibt genug erstaunliche Hinweise - nur werden die halt vertuscht und verschwiegen.

Übrigens kann es natütlich auch erstaunliche moderne unterirdische Anlagen geben ... so im Gedanken an eine böse Weltverschwörung, die den 3. Weltkrieg plante und anstrebte, um infolge dessen ein weltweites NWO-Unrechtsregime zu errichten. Ist irgendwie naheliegend, dass die dann auch ein paar ganz dolle unterirdische Anlagen bauen, oder? Guckt doch mal, was das bereits schwer angeschlagene Nazi-Regime in kurzer Zeit geschafft hat - was ist da wohl in einigen Jahrzehnten mit modernen Mitteln möglich? Kann man nicht verbergen? Nun ja, warum eigentlich nicht? Zur Tarnung gibt es reichlich Bullshit mit Aliens zur Tarnung und die Arbeiter werden natürlich überwacht und dürfen keine Foto/Videodoku machen. Natürlich wird denen auch klar gemacht, dass alles geheim ist und eine militärische Anlage kann heutzutage problemlos sehr groß sein, ohne dass man sich heutzutage wundern würde und dann gibt es noch das ganz einfache (need to know) Prinzip, dass niedere Chargen natürlich nicht den Gesamtumfang kennen dürfen, sondern nur den kleinen Teil, wo sie gerade eingesetzt werden. Möglicherweise ist das für viele ein ganz normaler Job in einer militärischen Anlage, deren Ausmaß und bedeutung sie nicht kennen. Sie haben eine Geheimhaltungsvorschrift unterschrieben, kriegen prima Kohle und haben scheinbar einen ganz normalen Job ... wer würde da schon die Welt aufklären wollen und können? Übrigens, die USA haben womöglich undeklariert Billionen Dollar ausgegeben, hier ein kleiner Hinweis:

"... Der Pentagon-Haushalt für 2010 sieht vor, wie Aviation Week analysiert hat, dass mehr als 50 Milliarden Dollar in geheim gehaltene Programme fließen sollen – mehr als jemals zuvor und 3 Prozent mehr als letztes Haushaltsjahr. Das sei immerhin mehr als das gesamte Verteidigungsbudget Frankreichs, Großbritanniens oder Japans – und immerhin fast 10 Prozent des gesamten Pentagon-Haushalts. ..." http://www.heise.de/tp/news/Mehr-Geld-fuer-die-geheimen-Prog…

Pentagon bleibt seit zwei Jahrzehnten Nachweis über 8,5 Billionen U.S.-Dollar schuldig http://www.radio-utopie.de/2013/11/19/pentagon-bleibt-seit-z… (der Link funzt aktuell nicht - vielleicht schon ein Beispiel dafür, wie was im Internet verschwindet)

“$8.5 TRILLION In Taxpayer Money Money Out By Congress To The Pentagon Since 1996 … Has NEVER Been Accounted For” http://www.zerohedge.com/contributed/2013-11-18/%E2%80%9C85-…

"... Because of its persistent inability to tally its accounts, the Pentagon is the only federal agency that has not complied with a law that requires annual audits of all government departments. That means that the $8.5 trillion in taxpayer money doled out by Congress to the Pentagon since 1996, the first year it was supposed to be audited, has never been accounted for. ..." http://www.thefiscaltimes.com/Articles/2013/11/18/How-Pentag…

Debunked: $8.5 Trillion Missing from the Pentagon http://www.metabunk.org/debunked-8-5-trillion-missing-from-t…

"The Pentagon Doesn’t Know What it Spent 8.5 Trillion Dollars on"
http://www.activistpost.com/2015/06/the-pentagon-doesnt-know…

Report Reveals $8.5 Trillion Missing From Pentagon Budget
http://www.globalresearch.ca/report-reveals-8-5-trillion-mis…

Cool, oder? Und irgendwelche desinformierte Vollpfosten glauben doch tatsächlich immer noch, die Mainstreammedien würden nichts als die volle Wahrheit erzählen und ein umfassendes Bild von der Welt zeichnen. Hahaha, macht euch das mal klar:

"Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt" [AWS] - Hamlet - The Tragedy of Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet
(Original engl. "There are more things in Heaven and Earth […] // Than are dream't of in your Philosophy.")
http://de.wikiquote.org/wiki/William_Shakespeare

Das Manhattan-Projekt ist ein kleines Beispiel dafür, dass so was einfach so gemacht wird: "Das Manhattan-Projekt (nach der Tarnbezeichnung Manhattan Engineer District) war ein militärisches Forschungsprojekt, in dem ab 1942 alle Tätigkeiten der Vereinigten Staaten während des Zweiten Weltkrieges zur Entwicklung und zum Bau einer Atombombe unter der militärischen Leitung von General Leslie R. Groves ausgeführt wurden. Die Forschungsarbeiten im Rahmen des Manhattan-Projekts wurden von dem Physiker J. Robert Oppenheimer geleitet. Mehr als 150.000 Menschen arbeiteten unter höchster Geheimhaltung, direkt oder indirekt für das Projekt. Bis Ende 1945 beliefen sich die Kosten auf 1,9 Mrd. US-Dollar. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Manhattan-Projekt, http://en.wikipedia.org/wiki/Manhattan_Project

Wußtet ihr, dass (vergeblich) an atomgetriebenen Flugzeugen geforscht wurde? Guckst du hier: http://www.heise.de/tp/foren/S-Nuklearantrieb-fuer-Marschflu… - auch nur ein kleines Beispiel für etwas eigentlich ziemlich erstaunliches, das kaum ein Schwein glauben würde, wenn die Infos nicht allgemein (z.B. bei Wikipedia) bekannt wären.

In Zukunft kann es (wenn es nicht schon heute Versuche gibt, teilweise auch öffentlich als normale Grundlagenforschung getarnt aber einige haben da schon ein bisschen mehr im Sinn, siehe vielleicht z.B. die Z-Maschine http://de.wikipedia.org/wiki/Z-Maschine) neue supergeheime Projekte zur Erforschung von SF-Technologie (z.B. Kraftfeldantriebe, Hyperraumwaffen, energetische Schutzschirme, usw.) geben.

Selbstverfreilich ist vieles schon so, wie es scheint, die Wissenschaft ist weitgehend korrekt (bis auf die Sache mit der erstaunlichen Menschheitsgeschichte und vielleicht die einsteinsche Raumzeit) aber möglicherweise gibt es schon noch einiges mehr (vor allem auch in Zukunft), inklusive Allah und Wunder.

Angefangen hat das heute Morgen mit "... Der Schmied Kawa ..." (http://www.heise.de/tp/artikel/47/47748/1.html) wo ich erst ein bisschen in Wikipedia dazu gelesen habe (böser Tyrann, der von Iran/Kurden und eben auch Schmied Kawa besiegt wurde http://de.wikipedia.org/wiki/Kaveh_Ahangar und http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C4%81hn%C4%81me und http://de.wikipedia.org/wiki/Dschamschid). Übrigens ist es denkbar, dass diese Geschichten sich vor langer Zeit ungefähr so ereignet haben und zwar inklusive echtem dreiköpfigen Tyrann und teilweise erstaunlich langlebigen Menschen - das ist derzeit natürlich schwer zu glauben aber man sollte es wenigstens in Betracht ziehen. Es ist doch irgendwie auch absurd, dass unser Universum ohne Gott aus einem kleinen Punkt per Urknall enstandens ein soll - daran glauben alle Wissenschaftler, obwohl keine vollständige Theorie davon und von unserem Universum haben, siehe auch http://www.heise.de/tp/foren/S-Vermutlich-gibt-es-keine-eins… und http://www.heise.de/tp/foren/S-einfache-Fragen-leicht-versta… und http://www.heise.de/tp/foren/S-amuesant/forum-298195/msg-271….

Mmm, wann wird das hier wohl als bedeutender Beitrag und Thread angesehen werden? Es ist nämlich durchaus sehr wohl denkbar, dass hier gar nicht so viel Bullshit steht, wie einige vielleicht denken. Manchmal bin ich auch selbst ein wenig verwundert, was ich alles so schreibe - ist das eigentlich normal, dass man so was schreiben kann? Natürlich ist alles auch prima folgerichtig, natürlich, gemäß Ursache und Wirkung - ich habe halt einfach so ein paar Gedanken zu irgendwelchen Texten (siehe Links) und die hacke ich ganz normal über Tastatur in einen Texteditor - aber irgendwie ist das doch auch erstaunlich oder? Ja nee, is klar: wer mein Geschreibsel für überwiegend Bullshit hält, der wundert sich natürlich nicht aber der übersieht eine Menge Hinweise, dass mein Geschreibsel möglicherweise in wenigstens erstaunlichem Umfang eben kein Bullshit ist. (alles imho)
Die Neandertaler gab es vor mehr als 400.000 Jahren, viel länger als bisher angenommen. Eine extrem erfolgreiche Menschenart, deren endgültiges Verschwinden den Experten bis heute Kopfzerbrechen bereitet ... http://www.heise.de/tp/artikel/47/47790/1.html

Is This a Huge Million-Year-Old, Man-Made Underground Complex?
http://www.ancient-origins.net/news-history-archaeology/huge…

"Yonaguni-Monument ... Das Areal umfasst rund 5 km² und liegt seit dem Ende der letzten Eiszeit vor etwa 8000 Jahren unterhalb der Meeresoberfläche. ..." https://de.wikipedia.org/wiki/Yonaguni-Monument

Yonaguni http://www.bibliotecapleyades.net/esp_yonaguni.htm

Japan's Mysterious Submerged Stone Structures - New evidence suggests they may have been used by Man
http://www.bibliotecapleyades.net/arqueologia/esp_ruinas_yon…
http://www.bibliotecapleyades.net/arqueologia/esp_ruinas_yon…

Confronting Yonaguni - Chapter Twenty Seven
http://www.bibliotecapleyades.net/esp_ruinas_yonaguni_4.htm
http://www.bibliotecapleyades.net/esp_ruinas_yonaguni_4a.htm

Yonaguni Photogallery http://www.bibliotecapleyades.net/yonaguni/esp_ruinas_yonagu…

Interview mit Professor Masaaki Kimura http://www.bibliotecapleyades.net/esp_ruinas_yonaguni_2.htm

The mysterious underwater pyramid structure at Yonaguni
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1177534-121-130/s…
Ancient Monolith Suggests Humans Lived on Now-Underwater Archipelago
http://www.livescience.com/51848-monolith-sicilian-channel.h…

The Top-50 Megaliths: http://www.ancient-wisdom.com/top50stones.htm

Riesenozean aus dem Archaikum unter der Erde entdeckt ... Geochemiker aus Russland, Frankreich und der Bundesrepublik haben in einer Tiefe von 410 bis 660 Kilometern unter der Erdoberfläche einen Ozean aus dem Archaikum entdeckt. Das 2,7 Milliarden Jahre alte Gewässer übertrifft in der Ausdehnung die Größe der Weltmeere, wie die Fachzeitschrift „Nature“ berichtet. ... http://de.sputniknews.com/wissen/20160401/308899275/riesenoz…

Etwa alle 27 Millionen Jahre erlebte die Erde ein massenhaftes Artensterben. Ein Physiker macht nun einen bislang unentdeckten Planeten am Rande des Sonnensystems dafür verantwortlich. ... Die Periode von 27 Millionen Jahren sei mittlerweile für die letzten 500 Millionen Jahre belegt, schreibt Whitmire. ... http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/neunter-planet-ko…

Massenaussterben http://de.wikipedia.org/wiki/Massenaussterben

Verräterische Isotope: Supernovae hinterlassen Spuren in der Tiefsee ... zum Beispiel das Eisenisotop Fe-60. Es hat eine Halbwertszeit von 2,6 Millionen Jahren und kommt auf unserer Erde praktisch nicht natürlich vor. ... http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/tiefsee-sedimente…

Klasse, das kann sehr nützlich sein, nämlich wenn es noch frühere Supernova-Explosion gibt und man damit erstaunlich alte Funde datieren kann - bei einigen kommt es auf die Million Jahre gar nicht an, sondern nur auf den Nachweis, dass sie erstaunlich und nach bisher üblichen Vorstellungen unerklärlich alt sind. (imho)
Überdimensionaler Gesteinsball: Reste einer prähistorischer Zivilisation in Bosnien?
http://de.sputniknews.com/videoklub/20160415/309226337/ueber…

Archäologen enträtseln Geheimnis der Wasserkanäle von Nazca
http://de.sputniknews.com/panorama/20160415/309238345/Geheim…

Forbidden Knowledge ... Temporal anomalies are scattered throughout the world -- things that could not possibly belong to the time period in which they were found. Evidence exists of human civilization, artifacts and technology out of time that are abundant, well researched and well documented. ... http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/time_travel/esp_ci…

Out of Place in Time: Was This Hammer Made 100 Million Years Ago?
http://www.theepochtimes.com/n3/599937-out-of-place-in-time-…

Forbidden Archeology http://www.bibliotecapleyades.net/archivos_pdf/forbidarcheo.…

The Greatest Story Never Told http://www.bibliotecapleyades.net/archivos_pdf/great-story-n…

The Arctic Home in The Vedas http://www.bibliotecapleyades.net/archivos_pdf/arctic-home-v…

Humanity's History and Ancient Civilizations http://www.bibliotecapleyades.net/esp_historia_humanidad.htm

Geologist states: these traces were left by vehicles that belonged to an advanced ancient civilization 14 million years ago http://www.ancient-code.com/geologist-states-these-traces-we…
http://www.ancient-origins.net/news-mysterious-phenomena/con…

300 Million Year Old Piece of aluminum machine found in Russia
http://www.ancient-code.com/300-million-year-old-piece-of-ma…
http://sputniknews.com/voiceofrussia/2013_01_19/300-million-…

250-Million-Year-Old Stone With Microchip Print Discovered
http://humansarefree.com/2015/04/250-million-year-old-stone-…
http://www.ancient-code.com/researchers-find-a-250-million-y…

Wie viele würden bei einer Umfrage wohl diese Frage mit "Ja" beantworten: "Haben Sie schon mal davon gehört, dass es erstaunlich viele und insgesamt überzeugende Hinweise/Artefakte gibt, welche darauf hinweisen, dass die Menschheit viele Millionen Jahre älter als offiziell angegeben ist, dass das die aktuelle Geschichtsschreibung/Wissenschaft revolutionieren würde?" Weniger als 10%? Erstaunlich, angesichts eines solchen Hammer-Themas, oder? (imho)
Am 2016-04-20 waren abends (ab ca. 18 Uhr jedenfalls bis ca. 18:23 Uhr oder so) zwei Zeugen Jehovas an meiner Wohnungstür und haben mir ein kleines Heftchen "Erwachet!" (Nr. 2 2016) mit dem Titel "Was macht die Bibel so anders?" gebracht (ich lese die Heftchen nicht aber ich habe schon mal etwas drin geblättert). Es gab daraufhin eine kleine Diskussion zwischen mir und dem Mann, wo ich u.a. meinte, dass die große Abrechnung (das Endgericht) angesichts des Universums wohl noch Milliarden Jahre in der Ferne liegt (ich sagte glaube ich eher: Milliarden Jahre dauert und das paßt auch, denn die ganze Zeit gibt es Lohn und Strafe) und dass man die biblischen Jahresangaben (siehe http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bb/Biblische…) angesichts der Sintflut nicht wörtlich nehmen kann, sondern geeignet interpretieren muss. Die Sintflut kann unmöglich vor ca. 4300 Jahren geschehen sein, die Sintflut muss sich vor wenigstens Hunderttausenden Jahren, eher Millionen Jahren ereignet haben. Dann meinte ich noch, dass der Koran auch zu beachten sei (im Zuge der "Bibel ist bedeutsam"-Diskussion)" und zwar auch weil der Koran später kam (der Mann meinte, die Bibel sei wichtiger als der Koran, weil die Bilbel älter ist). Das hatte ich gestern nicht gesagt aber zweifelsohne ist der neuere Koran beachtenswerter als die Bibel, eben weil er neuer ist und weil er direkter/wörtlicher von Gott über den Erzengel Gabriel übermittelt wurde (das hatte ich gerstern noch erwähnt). Die Logik ist doch ganz einfach: Jesus konnte das alte Testament zum Christentum erneuern und Mohammed konnte mit dem Koran was neues hinzufgen - da kann man nicht sagen, dass das Älteste ewig gilt und nicht mehr vom Messias neu interpretiert und ergänzt werden kann. Ist aber kein Problem, Bibel und Koran passen ja recht gut zusammen aber wer ein guter Christ (Jude, Hindu, ...) sein will, darf nicht gegen den Islam/Koran sein - das ist einigen Christen (und anderen) vielleicht noch nicht ganz so klar. Die Diskussion war aber soweit recht freundlich, wie hatten uns mit einem "schönen Abend" veranschiedet aber bei widersprüchlichen Ansichten (z.B. wann war die Sintflut?) können ja nicht alle Recht haben und Gläubige müssen sich schon an der Wahrheit und Realität orientieren.

#83 http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1177534-81-90/sto…

Wann waren Sündenfall (Vertreibung aus dem Paradies), Sintflut und Exodus? Jesus ist zeitlich ziemlich klar aber da sollte man auch das Buch Mormon (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Buch_Mormon und http://en.wikisource.org/wiki/Book_of_Mormon) nicht vergessen (das hatte ich gestern nicht erwähnt). Eine sehr schwierige Frage ist auch, ob es vor Adam und Eva vielleicht schon auch so etwas wie Menschen gab, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Dem-Urknall-e….

Denkbar, dass es bereits im Mesozoikum ("... Das Mesozoikum (...), auch Erdmittelalter oder Erdmittelzeit, ist ein Erdzeitalter, das vor etwa 252,2 Millionen Jahren begann und vor etwa 66 Millionen Jahren endete. Es wird in Trias, Jura und Kreide gegliedert. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Mesozoikum) moderne Menschen gab.

Man sollte meinen, dass die Sintflut nach den Dinosauriern geschah und "... Das Mesozoikum begann nach einer ökologischen Katastrophe (Perm-Trias-Grenze) am Ende des Perms (zugleich das Ende des Paläozoikums), deren Ursache noch nicht aufgeklärt ist; bei diesem größten bekannten Massenaussterben der Erdgeschichte starben zwischen 75 % und 90 % aller Tier- und Pflanzenarten aus. Dies ermöglichte die Evolution einer neuartigen Fauna und Flora. ..." (http://de.wikipedia.org/wiki/Mesozoikum) wohl nicht auf die Sintflut verweist (man bedenke auch, dass es Vögel auf der Arche Noah gab) aber vielleicht ja auf das Ende eines wie in Elric of Melniboné (http://en.wikipedia.org/wiki/Elric_of_Melnibon%C3%A9) beschriebenen Zeitalters (ja, das klingt absurd/verrückt aber die derzeitige Leugnung einer erstaunlichen Vorgeschichte der Menschheit ist noch absurder/verrückter).

Möglicherweise gab es bereits vor 1-2 Milliarden Jahren intelligentes Leben auf der Erde - das ist mit einem allmächtigen Gott möglich, z.B. kann es einige lebenswerte Zonen gegeben haben. Weiß nicht aber mit einem allmächtigen Gott ist alles möglich und warum sollte es dann nicht auch niedere Götter (Götter weit unter Allah) und so was wie Magie gegeben haben? Die Frage ist nur, wie das alles zeitlich einzuordnen ist und da muss halt endlich mal ernsthaft geforscht werden, anstatt alle Hinweise als "natürlich" oder Fake abzutun oder in die letzten paar Zehntausend Jahre einzusortieren.

Wann also war die Sintflut? Vielleicht doch erstaunlich früh, also nicht erst im Känozoikum (http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A4nozoikum)? Oder doch schon ziemlich spät im Neogen (http://de.wikipedia.org/wiki/Neogen) und Nephilim tummelten sich im Paläogen (http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4ogen) oder muss doch alles weiter zurückliegen? Das ist nicht so einfach, ich habe dazu keinen umfassenden Vorschlag (zur zeitlichen Einordnungd er Ereignisse) aber vielleicht denken ja endlich mal ein i.a. nicht schlecht bezahlte Wissenschaftler darüber nach.

Jedenfalls gab es vermutlich ein biblisches Ägypten mit dem Exodus (http://de.wikipedia.org/wiki/Auszug_aus_%C3%84gypten) lange vor dem heutigen sogenannten "alten Ägypten" (http://de.wikipedia.org/wiki/Altes_%C3%84gypten) ab ca. 4000 v. Chr.. Das biblische Ägypten bestand wohl vor Hunderttausenden Jahren, ggf. sogar einigen wenigen Millionen Jahren, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1177534-131-140/s… und somit muss die Sintflut etliche Jahrmillionen weiter zurückliegen.

Gläubige brauchen sich da keine Sorgen zu machen, da müssen nur ein paar Zeitangaben in der Bibel korrekt interpretiert werden - wer sich Sorgen machen muss, das sind die Ungläubigen, welche Angst vor der Aufdeckung der Wahrheit haben. (alles imho)
Eine zwei Kilometer tiefe Senke statt des Ozeans, und Mallorca war ein Hochplateau - vor sechs Millionen Jahren passierte Unglaubliches: Das Mittelmeer verdunstete. ... Vor 5,3 Millionen Jahren hatte sich das Land so weit gesenkt, dass wieder Wasser vom Atlantik ins Mittelmeer strömte. ... http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/warum-das-mittelmee…

700.000 Jahre sind zwar nicht so viel aber womöglich ausreichend, um dass es dort längere Zeit (wenigstens einige zehntausende, vielleicht sogar ein paar wenige hunderttausende Jahre) gute Lebensbedingungen gab (man denke an damals tiefere Flußmündungen). Wenn es (wie ich vermute) damals schon moderne Menschen gab, dann haben die dort vielleicht ein paar erstaunliche Erzeugnisse (Steinbauten, vielleicht auch Pyramiden) hinterlassen ... und nach denen kann man mal (natürlich tierfreundlich, also mit vorheriger Warnung vor stärkeren Impulsen, also über Tage zunehmende Warnsignale, die ja dann auch schon zur Messung genutzt werden können) echoloten, z.B. bei vielversprechende Gebieten, wo damals vermutlich große Flüsse mündeten. Wenn man was gefunden hat, dann sollten ein paar Probeborungen Klarheit verschaffen können. Okay, ist nicht so einfach - wer es einfacher will, der buddelt einfach beim Tempel Salomos, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ich-glaube-ni… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-ersten-Ba… - aber der Clou ist, dass alle künstlichen Bauten im tieferen Mittelmeer über 5 Millionen Jahre alt sein müssen und das kann schon eine wissenschaftliche Revolution bedeuten ("... Aus einer Art der Gattung Australopithecus entwickelten sich vor drei bis zwei Millionen Jahren die ersten Vertreter der Gattung Homo, deren Fossilien insbesondere aufgrund von Werkzeugfunden zu Homo gestellt wurden. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Stammesgeschichte_des_Menschen). (imho)

PS: Was ist eigentlich aus den Unterwasserpyramiden bei den Azoren geworden?

Underwater Pyramid Discovered in Azores Islands http://www.azores-pyramid.org/

Fibonacci Alignments of The Azores Pyramid and Submerged City of Poseida
http://www.bibliotecapleyades.net/atlantida_mu/esp_atlantida…
A Crimean Pyramid? http://www.bibliotecapleyades.net/piramides/coppens_pyramids…

Pyramids and Philip Coppens http://www.bibliotecapleyades.net/piramides/coppens_pyramids…

Pyramidal Constructions in The World http://www.bibliotecapleyades.net/esp_piramides_mundo.htm

World’s Oldest Underground Pyramid Complex Found in Crimea, ...
http://www.earth-heal.com/news/news/78-ancient-civilizations…

Nicht ganz neu (obige Links) - wird halt Zeit für mal wieder was neues, neue Entdeckungen - aber ich denke schon, dass eine erstaunliche Menschheitsgeschichte sehr wahrscheinlich oder sogar so gut wie sicher ist, das zeigen all diese Hinweise auf erstaunliche Entdeckungen in diesem Thread sehr deutlich. Wenn es eines Tages, vielleicht in wenigen Jahrzehnten allgemein bekannt wird (wovon auszugehen ist) und dann klar ist, dass die Menschheit erstaunlich alt ist (wenigstens über 50 Millionen Jahre, vermutlich Hunderte Millionen Jahre, vielleicht sogar bis zu 1-2 Milliarden Jahre), dann stellt sich auch die Frage, warum die derzeitigen Hinweise teilweise über Jahrzehnte ignoriert wurden, obwohl sie doch sogar zu den Weltreligionen mit zusammen Milliarden Anhängern passen (man muss nur die offensichtlich falschen Jahresangaben der Bibelgeschichte passend interpretieren).

Das erinnert an die Lüge, wie gut angeblich der US-Imperialismus/Kapitalismus sei und vielleicht hängt es damit auch irgendwie zusammen: böse Mächte wollen die Menschheit möglichst dumm halten. Beim US-Imperialismus/Kapitalismus geht es um Macht und Geld, das erscheint plausibel aber warum geht es bei der Unterdrückung von Hinweisen auf eine erstaunliche Menschheitsgeschichte? Eine Erklärung ist, dass die satanischen Diener des Bösen einen Aufschwung des Glaubens fürchten und das paßt ja auch zur Affenthese (Mensch stammt angeblich vom Affen ab) aber angesichts von einem recht starken Glauben erscheint das unzureichend. Ein weiterer denkbarer Grund ist dieser: die böse Weltverschwörung weiß um die erstaunliche Vergangenheit der Menschheit und hofft, alte Mächte (es gab niedere Götter und Magie) für sich wiederentdecken zu können und somit wollen die Mächte des Bösen nicht vorzeitig andere auf die Idee bringen, sondern erst die Welt erobern (Errichtung eines weltweiten NWO-Unrechtsregimes im Zuge des geplanten WW3, der vermutlich ausfällt).

Das Problemchen dabei ist, dass übernatürliches am ehesten mit einem allmächtigen Gott erklärlich ist und somit sollte man meinen, dass die böse Weltverschwörung nicht an frühe Wunder glauben und gleichzeitig gegen Allah sein kann aber hatte Satan nicht auch dummerweise und in völliger Verkennung der wahren Machtlage gegen Allah rebelliert (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6llensturz)? Denkbar, dass die Bösen nicht an einen allmächtigen Gott, sondern irgendwie an übernatürliche Aspekte glauben, wo Gott angeblich der gar nicht so unbesiegbare Chef sei und beim damaligen Kampf der Engel nur eine Schlacht gewonnen hat. Satan kann wie Menschen Allahs Wirklichkeit gar nicht erkennen, Allah tritt gegenüber Satan nur menschenähnlich auf und scheint seine Macht nur auf Engel zu stützen und so glaubte Satan die Herrschaft mit ein paar abtrünnigen Engeln an sich reißen zu können aber in Wirklichkeit ist Allah viel größer/mächtiger und hat Satan sicher nicht als auch nur eine theoretische Gefahr geschaffen.

Ein irgendwie herumgeisterter Erklärungsansatz sind noch diesseitige Aliens, Außerirdische, wobei dabei nicht an übernatürliche Engel/Dämonen gedacht wird, sondern an ganz normale Wesen ähnlich den Menschen, die nur viel weiter entwickelt sind oder waren und die Erde vor Millionen Jahren besucht hatten. Ich glaube nicht, dass das der Fall ist, denn dann müssten Bibel und Koran doch davon berichten, oder? Des Weiteren beißt sich diese Theorie mit den vielen angeblichen UFO-Sichtungen, denn wenn es tatsächlich immer noch Aliens gäbe, die zu Raumfahrt über Lichtjahre fähig wären, dann würden die wohl eine größere Rolle spielen (und auch nicht so dumm und häufig auffallen) aber das macht die These ja so spannend: sind sie unter uns und versuchen die Menschheit heimlich zu kontrollieren und z.B. mithilfe der bösen Weltverschwörung und ein einheitliches Regime auf der Erde zu errichten, weil das irgendwie vielversprechender ist, als mit einem großen Krieg der Welten die Erde gewaltsam zu erobern und so erstmal viel zu zerstören? Gegen die Theorie spricht, dass die Aliens (aus ihrer Sicht) die Menschheit wohl besser versklavt hätten, bevor diese Hightech und Atombomben entwickelt. Jedenfalls glaube ich nicht daran, dass Aliens/UFOs auf der Erde sind/waren aber wenn erstaunliches aus der menschlichen Vorgeschichte entdeckt wird, dann kann man niedere Götter (Götter weit unter Allah, die ihre Macht nur durch Allah haben) und Magie (ebenfalls nur durch Allah ermöglicht) halt auch mit Außerirdischen erklären - Stargate (http://de.wikipedia.org/wiki/Stargate_%E2%80%93_Kommando_SG-…) ist ein schönes Beispiel dafür.

Natürlich kann man die Alienthese noch beliebig ausschmücken, z.B. dass es zwei Machtblöcke (Gut und Böse) gibt, die um die Erde/Menschheit kämpfen (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1126762-161-170/n…) aber sich an irgendwelche (ggf. im Laufe der Zeit geänderten) Regeln halten müssen, die zumindest nicht zu offensichtlich gebrochen werden dürfen. Vielleicht geht es dabei weniger um die Erde, als um die Menschheit, die erhebliches Potential hat. Vielleicht kann man mit dieser Theorie auch den schnellen Fortschritt erklären - alles natürlich und gemäß Ursache->Wirkung aber schon irgendwie erstaunlich, oder? Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Australische-…. Na jedenfalls ist das doch auch Stoff für weitere Filme, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Gott-ist-ein-… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Richard-III-D….

Na jedenfalls kann es noch interessant werden, vielleicht schon bald, siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Kreis…. Hier eine These, die übernatürliches wahrscheinlicher macht: http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Deutsch-Niede… + http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Deutsch-Niede…. (alles imho)
Woher die Europäer kommen http://www.heise.de/tp/artikel/48/48177/1.html

Geschichtsforschung: „Russische“ Neandertaler tausende Jahre jünger als „Europäer“
http://de.sputniknews.com/panorama/20160505/309650937/russis…

Erste Ergebnisse der Myonen-Scans in der Knickpyramide von Dahschur vielversprechend
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/ergebnisse-myonen-sc…
http://de.sputniknews.com/wissen/20160508/309704164/Kosmisch…

So weit nicht so spektakulär aber mit den Myonen-Scans läßt sich in Zukunft und in anderen Fällen vielleicht noch erstaunliches entdecken. (imho)

15-jähriger Kanadier entdeckt „verlorene“ Maya-Stadt in Mexiko
http://de.sputniknews.com/panorama/20160511/309767723/kanadi…

imho: Vermutlich eine bedeutende Entdeckung, denn die Forscher-"Elite" meldet Zweifel an:
"... Forscher zweifeln an seiner These ..." http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/archaeologie-15-ja…
Besiedlung Amerikas: ... Gen-Methoden deuten auf eine Einwanderung vor circa 15.000 Jahren hin, für die es bisher aber keine hinreichenden archäologischen Belege gab. Zudem zeigen die Genanalysen, dass sich das Genom dieser nach Amerika einwandernden Asien-Auswanderer bereits vor mehr als 25.000 Jahren vom Genom der Asiaten getrennt haben muss - eine lange Zeit unerklärte Lücke von mehr als 10.000 Jahren. ... http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/archaeologie-mammu…

The Hopi Ancient Star City of The American Southwest http://www.bibliotecapleyades.net/esp_orionzone_15.htm

Underground Anomalous Constructions http://www.bibliotecapleyades.net/esp_sociopol_underground.h…

Father Crespi http://www.bibliotecapleyades.net/arqueologia/cueva_tayos02.…

This is the English translation of the Vimanika Shastra, which purports to be an ancient Hindu manuscript on the construction and use of flying machines. ... http://www.bibliotecapleyades.net/vimanas/vs/default.htm

The Vimanas http://www.bibliotecapleyades.net/esp_vimanas.htm

The Saga of Flying Objects http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/ciencia_flyingobje…

Also ich glaube zwar nicht an Alien-UFOs aber es ist schon beeindruckend, was es da so alles für Texte gibt. (imho)
"... Die ersten Tontafeln mit Fragmenten des Gilgamesch-Epos wurden 1853 von Hormuzd Rassam gefunden. George Smith (1840–1876) übersetzte sie 1872 und gilt daher als der eigentliche Wiederentdecker des Gilgamesch-Epos. Smith übersetzte das Fragment, das sich mit der Überflutung der Erde beschäftigte und sehr große Ähnlichkeiten zum Bericht der Sintflut im Buch Genesis (Gen 7,10–24 EU und Gen 8,1–14 EU) der Bibel aufweist. Dieses Fragment ist ein Teil der elften und letzten Tafel des Gilgamesch-Epos. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Gilgamesch-Epos, http://en.wikipedia.org/wiki/Epic_of_Gilgamesh

The Epic of Gilgamesh http://www.bibliotecapleyades.net/serpents_dragons/gilgamesh…

Life in The Universe http://www.bibliotecapleyades.net/vida_alien/esp_vida_alien_…

Ich bin wie gesagt skeptisch bezüglich Aliens aber es ist schon beeindruckend, was es dazu alles so im Internet gibt. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/The-GOODBOT-P…. (imho)
imho: Jo, das kann noch sehr, sehr interessant werden
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Auf-der-Suche…

176.500 Jahre alte Kreise, tief in der Dunkelheit http://www.heise.de/tp/artikel/48/48369/1.html
Höhlenfund: Das Rätsel der Tropfsteinkreise von Bruniquel http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/tropfsteinkreise-v…

Das (obiger Höhlenfund) ist vermutlich nicht so bedeutsam. Man suche nach dem Superfund, einem Hinweis auf größere menschliche Bauten vor Jahrmillionen. Ist Stonehenge (um das mal wieder zu erwähnen) eigentlich zweifelsfrei korrekt datiert oder kann das nicht doch (wenigstens als Kultstätte) vielleicht erheblich älter sein? Die Sphinx (http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_Sphinx_von_Gizeh) ist vielleicht über Hunderttausende Jahre alt. Wann wurde der Tempel Salomos (http://en.wikipedia.org/wiki/Solomon%27s_Temple) gebaut? Wo ist Salomos Thron (http://en.wikipedia.org/wiki/Solomon, http://en.wikipedia.org/wiki/Throne_of_Solomon, http://www.bibel.com/bibel/schlachter-2000/1-koenige-10.html, http://www.jewishencyclopedia.com/articles/13842-solomon#anc…) heute? Die ganze Bibelgeschichte vor Jesus kann doch nicht in ein paar Jahrtausenden geschehen sein (man denke auch an die Nephilim und die Sintflut) und wenn sie nicht zu den letzten Jahrzehntausenden paßt, dann geschah es vielleicht vorher. Möglicherweise gab es zu den Zeiten der Dinos moderne Menschen und vielleicht sogar schon lange vorher. Wenn ein allmächtiger Gott existiert, dann ist eine Menge möglich, auch beeindruckende menschliche Zivilisationen vor vielen (vielleicht Hunderten) Jahrmillionen. (imho)

"Stonehenge ... Neueste Forschungen legen eine mindestens 11.000 Jahre lange Geschichte der Anlage nahe. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Stonehenge

"... The large basin known as the "Brazen Sea" measured 10 cubits wide brim to brim, 5 cubits deep and with a circumference of 30 cubits around the brim, rested on the backs of twelve oxen (1 Kings 7:23–26). The Book of Kings states that it contains 2,000 baths (90 cubic meters[citation needed]), while Chronicles (2 Chr. 4:5–6) states it can hold up to 3,000 baths (136 cubic meters) and states that its purpose was to afford opportunity for the purification by immersion of the body of the priests.

The lavers, each of which held "forty baths" (1 Kings 7:38), rested on portable holders made of bronze, provided with wheels, and ornamented with figures of lions, cherubim, and palm-trees. The author of the books of the Kings describes their minute details with great interest (1 Kings 7:27–37). Josephus reported that the vessels in the Temple were composed of Orichalcum in Antiquities of the Jews. According to 1 Kings 7:48 there stood before the Holy of Holies a golden altar of incense and a table for showbread. This table was of gold, as were also the five candlesticks on each side of it. The implements for the care of the candles—tongs, basins, snuffers, and fire-pans—were of gold; and so were the hinges of the doors. ..."
http://en.wikipedia.org/wiki/Solomon%27s_Temple, http://en.wikipedia.org/wiki/Molten_Sea

"... The most important of Solomon's acts was his building of the Temple, in which he was assisted by angels and demons. ..." http://www.jewishencyclopedia.com/articles/13842-solomon#anc…

Was, wenn Allah wirklich existiert? http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ich-glaube-ni…

Nephilim http://de.wikipedia.org/wiki/Nephilim, http://en.wikipedia.org/wiki/Nephilim

The Enoch Book http://www.bibliotecapleyades.net/esp_enochbook.htm, http://www.bibliotecapleyades.net/enoch/contents.htm
Rätsel am Meeresgrund: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/verlorene-stadt-das…

"Mysterium am Meeresgrund: Antike Stadt entpuppt sich als Bakterienkolonie"
http://de.sputniknews.com/wissen/20160603/310354217/mysteriu…

Finder of Zakynthos ruins refutes natural phenomenon claim http://www.ancient-origins.net/ancient-places-europe-news-hi…

Also ich vermute, dass dort etwas von intelligenten Lebewesen errichtet wurde, dass das ein bedeutsamer Fund ist, der noch mal von guten Experten näher untersucht werden soll. Ich halte es für denkbar, dass einige mit voller Absicht und entgegen besseren Wissens erstaunliche Artefakte als angeblich natürlich oder Fälschung abtun. Es soll ermittelt werden! (imho)

"... One of the most awe-inspiring features of Baalbek are the incredible megalithic foundations of the Temple of Jupiter. The temple was built on platform of stones that are among the largest building blocks seen in the whole world. Twenty-seven of these enormous limestone blocks can be seen at its base with three of them, weighing about 1,000 tons each, known as the “Trilithon.” How they were cut so finely and moved into place has defied explanation, particularly considering the blocks are known to have weighed over 1000 tons. Many researchers, Graham Hancock included, reject the traditional explanation that the blocks are the work of the Romans. ..." http://www.ancient-origins.net/news-history-archaeology/larg…

Largest Known Ancient Megalith Discovered—Who Really Made It?
http://www.theepochtimes.com/n3/1154047-largest-known-ancien…

The Top-50 Megaliths: http://www.ancient-wisdom.com/top50stones.htm

Gornaya Shoria megaliths ... It is reported that the largest pieces or blocks of stone have estimated weights between three and four thousand tons, which would make them larger than the megaliths at Baalbek, in Lebanon. ... http://en.wikipedia.org/wiki/Gornaya_Shoria_megaliths

Gornaya Shoria http://www.megaliths.org/browse/category/29/view/92

The Megalithic Site Of Gornaya Shoria, Russia http://www.ancient-code.com/megalithic-site-gornaya-shoria-r…

Megalithic structures in Gornaya Shoria (Russia, Siberia) http://www.wands.ru/en/blog-en/pyramids-blog-en/236-megaliti…

Have enormous megaliths been discovered in Southern Siberia, or are they a rare product of nature?
http://www.ancient-origins.net/news-history-archaeology/have…

Ziemlich unwahrscheinlich, dass alles hier in dem Thread Bullshit ist, oder? Auch nur eine bedeutere Entdeckung kann die Geschichte und die Vorstellung von der Menschheitsentwicklung revolutionieren. Vielleicht ist ja auch mal was Fake, vielleicht ist ja auch mal was natürlich (d.h. ohne intelligente Manipulation) entstanden aber doch nicht alles. Dass daa trotzd er möglichen Bedeutung nicht näher geforscht, sondern vertuscht wird, wirft Fragen auf. Ich gehe davon aus, dass die Megalithen von Gornaya Shoria in Russland künstlich erzeugt wurden und sehr alt/bedeutsam sind. Meine wohl kaum zu toppende These ist, dass es sich vielleicht um Reste der irdischen Basis von Bifröst (http://en.wikipedia.org/wiki/Bifr%C3%B6st) handelt (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-offene-Me…) - muss nicht sein aber mit einem allmächtigen Gott (an den mehr oder weniger Millairden Menschen glauben) ist auch ein überaus erstaunlicher realer Hintergrund der Nordische Mythologie (http://de.wikipedia.org/wiki/Nordische_Mythologie) möglich. (imho)
Echte Zeitreisen sind unmöglich, weil nur die Gegenwart real existiert. Wenn Allah oder auch nur eine an das Diesseits und eine Galaxis beschränkte High-Tech-Super-Intelligenz existiert, dann können Zeitreisen ggf. simuliert werden, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/The-GOODBOT-P… und es kann auch so was wie Magie und Dämonen geben, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kann-die-komp… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kann-die-komp….

Stonehenge kann unmöglich von sich aus eine echte Zeitmaschine gewesen sein aber es ist denkbar, dass Stonehenge früher eine (von Allah) simulierte Zeitmaschine war und - jetzt haltet euch gut fest - auch wieder werden kann, nämlich indem man Stonehenge möglichst naturgetreu (auch möglichst mit entsprechenden echten, natürlichen Steinen) wieder aufbaut. Aufgrund der Erddrehung und der Bewegung der Erde um die Sonne kann es dabei nicht so auf den exakten Ort ankommen, d.h. das nachgebaute Stonehenge kann ruhig ein Stückchen neben dem originalen/alten Stonehenge stehen, so dass histrorische/archäologische Stätten nicht beschädigt werden. Selbst wenn man das für Bullshit hält, so ist ein möglichst original getreuer Neubau von Stonehenge mit moderner Technik (aber möglichst hochwertigen Natursteinen) eine gute Idee, denn das sollte bezahlbar sein und kann sogar über den Tourismus Geld und GB Bekanntheit/Ruhm bringen.

Der Clou ist natürlich, wenn dann mittels des Stonehenge-Nachbaus auch mal ein paar Typen (scheinbar) aus der Vergangenheit in die Zukunft kommen - no worries, in dieser Richtung (Vergangenheit => Zukunft) ist das unkritisch, man sollte aber darauf verzichten, Wissenschaftler mit naheliegenderweise militärischem Schutz oder auch nur Drohnen in der Zeit zurück zu schicken. Stonehenge ist womöglich älter als gedacht und es ist (für Menschen) unkalkulierbar, was eine Veränderung der Vergangenheit in der Gegenwart bewirken könnte. Nur eine kleine Flugdrohne zurück geschickt könnte die ganze Hightech-Zivilisation in der Gegenwart spontan auslöschen oder es hätte dann schon einen ABC-WW3 mit tausenden Atomwaffen gegeben oder Adolf Hitler hätte dann mit etwas klügerem Vorgehen ein bis Heute existierendes Großdeutsches Reich unter dem Swastika aufgebaut. Kleinste Veränderungen der Jahrtausende alten Vergangenheit können (theoretisch und in Simulation) erhebliche spontane Veränderungen der Gegenwart bewirken.

Ein paar echte Druiden und Edelmänner aus der Vergangenheit oder auch nur ein Fuzzi (man denke just for fun z.B. an http://de.wikipedia.org/wiki/Catweazle und http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Besucher_%281993%29 + http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Zeitritter_%E2%80%93_Auf_de…) wären ja wohl Kult genug. Ich rechne mit wenigstens einem geistig fitten Edelmann, der einen Posten als gut bezahlter Professor kriegen soll. Vielleicht kommt auch noch ein Bösewicht. Jungs, mit einem allmächtigen Gott ist das möglich und dessen Existenz ist wahrscheinlich/anzunehmen. Noch was, was vielen vermutlich gar nicht so klar ist: Milliarden Menschen glauben zwar an einen allmächtigen Gott aber den meisten ist nicht klar, dass die Existenz eines allmächtigen Gottes auch eine erstaunliche Menschheitsgeschichte mit Magie und echten (niederen) Göttern sehr wahrscheinlich macht, denn warum sollte über Jahrmilliarden nur dröge Naturwissenschaft passieren (mal abgesehen davon, dass übernatürliche Phänomene natürlich auch einer höheren Naturwissenschaft entsprechen) und Vollpfosten auch noch zu Recht an die Affenthese (Mensch stammt angeblich vom Affen ab) glauben, wenn es so viel lustiger ist, all die ungläubigen Wissenschaftler vorzuführen? Stonehenge als Zeitmaschine ist in diesem Rahmen nur eine coole Idee, die vielleicht sogar real werden kann.

Die Frage ist, wie man die Zeitmaschine zur Not wieder abschalten kann, z.B. falls früher zu viele Spinner auf der Suche nach Macht, dem Paradies, usw. durchwanderten oder auch einfach nur Verbrecher in Richtung Zukunft als Opfer durch's Tor geworfen wurden. Das ist in Richtung Zukunft wie gesagt nicht so kritisch, früher gab's nicht so viele Menschen und vermutlich muss man nur ein paar (hinreichend viele) der Blausteine (Dolerit) wieder abbauen, um die Zeitmaschine zu deaktivieren. Vielleicht gab es früher eine Phase mit Zeitsprüngen in die Vergangenheit und deswegen wurde Stonehenge zerstört. Die verschiedenen und immer aufwendigeren Versionen von Stonehenge lassen sich damit erklären, dass so weitere Zeitreisen möglich waren.

Also wenigstens eine nette Idee/Geschichte, zu der man auch mal einen lustigen Spielfilm drehen könnte, oder? (alles imho)

Stonehenge http://de.wikipedia.org/wiki/Stonehenge

Archäologien-Theorie: Stonehenge-Monument stand ursprünglich in Wales
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/stonehenge-monumen…

Neues Monument in Felsenstadt Petra entdeckt http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/petra-neues-monume…
Satelliten über Jordanien: Historisches Bauwerk von Petra entdeckt http://de.sputniknews.com/panorama/20160610/310532724/jordan…

Die Ahnen des Hobbits http://www.heise.de/tp/artikel/48/48503/1.html

Tod aus dem All: Vor 66 Millionen Jahren starben fast alle Säugetiere aus
http://de.sputniknews.com/wissen/20160620/310753688/dinosaur…
Die entscheidende Frage ist doch: Warum habe Adam und Eva auf jedem Bild Bauchnäbel???


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben