checkAd

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 23.04.2021 (Seite 2)

eröffnet am 22.04.21 22:15:00 von
neuester Beitrag 25.04.21 18:53:11 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
23.04.21 07:33:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.921.022 von MagnusImperata am 23.04.21 06:20:12
Zitat von MagnusImperata:
Seit dem 8 März saust der Index nach oben, ohne nennenswerte Korrekturen. Nun befindet sich der Kurs an der unteren Linie des sauberen "aufwärts". Die fibos dienen mir nur als Marker, habe kein vernünftiges setup finden können. Das bedeutet für mich, die Marktteilnehmer sind in einer Situation, wo die Hoffnung auf weiter steigende Kurse schwindet. Dummerweise war das beim Stand von 13300 genau so. Folglich kurzes antesten der 15300, ein kleiner Schritt zurück und rauf zu 15500. Da wird es sich stabilisieren um endlich die 15800 in Angriff zu nehmen. N.m.M.
Wünsche euch allen gute trades heute.


Wie wahr.

Der Vorteil des Forums besteht darin, dass genuegend Information vorhanden sind, um zu reagieren.

Dass Ignoranten und Labertanten nicht reagieren versteht sich, da zu wenig Gehirnsubstanz.

Du hast zumindesten gemerkt, dass die DAX Geschichte nicht mehr rund laeuft.

Solltest du an einem Gedankenaustausch interessiert sein, dann nur ueber persoenliche email.

Ich hatte in der vergangenen Woche mein Depot total liquidiert. Die taeglichen Optionsspielereien interessieren nicht.

Das nachfolgende Bildchen sagte mir bereits am 27/03/2021, dass es ab dem 20/04/2021 ernst wird.



Damals ging es um Robby und seine Elliot Waves. Ich hatte das nachfolgende Bildchen von einem anderen Waver aus dem Jahr 2017 eingestellt. Der wusste was er tat. Sein Name ist – Lionhart; also nicht Robby.



Schlimm wird es erst, wenn politischer Fuehrer uns ihre Elliot Wellen aufoktruieren wollen, dann knallt die Karre mit 200 km/h gegen die Wand.
DAX | 15.269,00 PKT
Avatar
23.04.21 07:34:35
du meinst die steile these das die rechte schulter zu weit hoch gelaufen ist und es sowieso nur eine schwache isks werden würde
DAX | 15.272,00 PKT
3 Antworten
Avatar
23.04.21 07:34:57
du meinst die steile these das die rechte schulter zu weit hoch gelaufen ist und es sowieso nur eine schwache isks werden würde

DAX | 15.272,00 PKT
2 Antworten
Avatar
23.04.21 07:51:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.921.304 von PaulMartha am 23.04.21 07:34:57
Zitat von PaulMartha: du meinst die steile these das die rechte schulter zu weit hoch gelaufen ist und es sowieso nur eine schwache isks werden würde



Von diesen Bildchen findest du ebenfalls welche im Forum. Das faengt morgens mit den Bildern der Schaufelverkaeufern auf Seite 1 und 2 an.

Damit kannst man nicht einmal Daytrading betreiben, weil immer nach dem konditionalen Kriterium - if - when - verfahren wird. Das ist gelinde gesagt Volksverdummung, aber Schaufelverkaeufer verdienen damit ihr Geld.

Versuche dich einmal mit deinen Bildchen festzulegen, wohin der Zug bei den - if - when - fahren koennte und mache die Ansagen.

Ich habe frueher auch oft falsch getippt, aber das wird mit der Zeit besser. Dies fuehrt dazu, dass man sich staendig revidiert, hinterfragt etc. Nur so kann es funktionieren.

Ein langer Lernprozess, der sich aber letztendlich auszahlt.

Ich bin nicht der Freund vom CFD Handel, da diese Raeume sich in einer Grauzone befinden. Also lass ich die Finger davon.
DAX | 15.279,00 PKT
Avatar
23.04.21 07:53:51
Wiedereinstieg vor dem Wochenende?
Zitiere aus dem Handelsblatt:

Düsseldorf Die leichte Korrektur beim Dax ist beendet, bevor sie überhaupt wirklich begonnen hat. Seit seinem Rekordhoch verlor der Leitindex lediglich 2,9 Prozent. Am Donnerstag gewann der Dax hingegen wieder 0,8 Prozent und schloss bei über 15.300 Punkten.

Experten rechnen damit, dass Anleger den leichten Rückgang zum Wiedereinstieg nutzen. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob sich dies vor dem Wochenende fortsetzt. Am Freitagmorgen weist der Dax vorbörslich ein leichtes Minus aus.

Vor allem die schwachen Vorgaben aus den USA lasten auf dem Aktienmarkt. Dort haben Berichte über eine deutliche Erhöhung der Kapitalertragssteuer die Kurse auf Talfahrt geschickt. Die möglichen Implikationen für institutionelle Investoren in den USA und den Blick auf Europa könnten auch hierzulande für Bewegung sorgen. Daher richtet sich der Blick im Tagesverlauf erneut auf die Wall Street.

Im Kalender stehen dagegen nur wenige Unternehmenszahlen. So legt Daimler endgültige Zahlen für das erste Quartal vor. Bei Merck steht die virtuelle Hauptversammlung an. In den USA vermelden noch unter anderem Schlumberger und American Express aktuelle Zahlen.



Was für Anleger heute wichtig wird
1 – Handel in den USA

Ein Bericht über höhere Steuern auf Kapitalerträge hat die Wall Street am Donnerstag belastet. US-Präsident Joe Biden will Insidern zufolge für Investitionen in Bereiche wie Bildung und Kinderversorgung die Steuern für Wohlhabende deutlich anheben.

Unter anderem solle im Rahmen des „American Families Plan“ die Kapitalertragsteuer für Bürger mit einem Jahreseinkommen von mehr als eine Million Dollar auf 39,6 Prozent fast verdoppelt werden, sagten mit den Plänen vertraute Personen. Zusammen mit einer bestehenden, weiteren Abgabe könnte die entsprechende Steuerlast 43,4 Prozent erreichen.

Der Standardwerteindex Dow Jones schloss 0,9 Prozent tiefer auf 33.815 Punkten. Der technologielastige Nasdaq gab ebenfalls 0,9 Prozent auf 13.818 Punkte nach, wie auch der breit gefasste S&P 500, der bei 4134 Punkten schloss.

2 – Handel in Asien
Auch Anleger in Asien haben sich am Freitag eher zurückgehalten. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor 0,8 Prozent auf 28.955 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,5 Prozent und lag bei 1912 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,1 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,3 Prozent.

3 – Daimler mit Zahlen
Der Auto- und Lastwagenbauer Daimler hat am Freitagmorgen seine gesamten Geschäftszahlen für das erste Quartal vorgelegt. Dass es zwischen Januar und Ende März besonders gut lief, war schon bekannt, nachdem der Konzern in der Vorwoche erste Kenndaten veröffentlicht hatte.

Unter dem Strich hat Daimler einen satten Gewinn eingefahren. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn lag bei 4,29 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz erreichte zwischen Januar und Ende März dieses Jahres 41,0 Milliarden Euro, im Jahresvergleich ein Plus von zehn Prozent.

4 – Spekulationen um US-Kapitalertragsteuer
Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Kreise berichtete, ist US-Präsident Biden gewillt, für wohlhabende Amerikaner eine Kapitalertragssteuer in Höhe von mehr als 40 Prozent vorzuschlagen. Am Markt löste dies Spekulationen aus, dass einige Anleger vor der Einführung noch ihre Positionen beglichen, um den niedrigeren Steuersatz zu nutzen, hieß es von Experten.

Laut dem Marktstrategen Stephen Innes vom Broker Axi wären vor allem Profi-Trader wie etwa Hedgefonds davon betroffen. „Ein Sorgenpunkt ist, dass diese ein großes Stück zur Liquidität am Aktienmarkt beitragen“, so der Experte. Er betonte, der Markt habe zwar generell mit einer höheren Besteuerung gerechnet. Es sei aber nicht klar gewesen, wann diese komme. Investoren gingen nun von einer Einführung eher früher als später aus.

5 – Klimagipfel
Für Gesprächsstoff sorgte Biden auch mit einem neuen Klimaschutzziel. Bei einem Online-Treffen mit 40 Staats- und Regierungschefs rief der US-Präsident zu schnellem Handeln auf. Er kündigte selbst an, bis zum Ende des Jahrzehnts die US-Treibhausgasemissionen im Vergleich zum Jahr 2005 mindestens halbieren zu wollen. Dies sorgte bei Aktien aus dem Bereich der Alternativen Energien für Kursfantasie: Die Titel von First Solar zum Beispiel legten um 4,2 Prozent zu.

Am zweiten und letzten Tag des Treffens sollen erneut mehrere Staats- und Regierungschefs zu Wort kommen, darunter die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen, der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu und der kenianische Präsident Uhuru Kenyatta. Der Gipfel gilt als wichtige Vorbereitung der Klimakonferenz der Vereinten Nationen, die im November in Glasgow stattfinden soll.

6 – Einkaufsmanagerindex
Aufseiten der Konjunktur blicken Anleger auf neue Einkaufsmanagerindizes, die im Kollektiv für die Euro-Zone, aber auch speziell für Deutschland veröffentlicht werden. Der Einkaufsmanagerindex (EMI) soll helfen, die Lage und kurzfristigen Perspektiven der Wirtschaft zu beurteilen.

Nach den zuvor teilweise erreichten Höchstständen könnte der Index für das Verarbeitende Gewerbe hierzulande im April leicht nachgegeben haben. Auch im Dienstleistungssektor dürfte es angesichts der anhaltenden Coronavirus-Beschränkungen zu einem Rücksetzer gekommen sein.

Quelle: https://www.wallstreet-online.de/community/neuer-beitrag?thr…
DAX | 15.283,00 PKT
Avatar
23.04.21 07:54:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.921.301 von PaulMartha am 23.04.21 07:34:35
Zitat von PaulMartha: du meinst die steile these das die rechte schulter zu weit hoch gelaufen ist und es sowieso nur eine schwache isks werden würde


Mein Name ist nicht Marius Schweitz.
DAX | 15.283,00 PKT
2 Antworten
Avatar
23.04.21 07:59:44
DAX am Morgen 23.04.2021
Der DAX konnte aus der EZB-Sitzung keinen größeren Schwung generieren. Zwar stiegen die Gewinne etwas an und auch die 15.311 wurde gerade so noch im XETRA-Handel erreicht, die Bandbreite der Bewegungen hielt sich jedoch in Grenzen:



Hier sah man das Osterhoch kurz, was nachbörslich durch die Steuerpläne von Joe Biden jedoch negiert wurde. Bleiben wir damit in dieser größeren XETRA-Bandbreite?



Vorbörslich stehen wir nahezu unverändert zum Vortagesstart bereit, um erste Signale zu generieren:



Dies habe ich im Video noch einmal skizziert:



Diskutier dies gerne auch auf Twitch und tausche Dich zum Livetrading und Interviews im Kanal FIT4FINANZEN aus.

Wir sehen und lesen uns,
uns allen viel Erfolg,
Dein Andreas Bernstein

Beachte stets das Risiko: 79,07 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
DAX | 15.278,00 PKT
Avatar
23.04.21 08:06:19
Moin! Longorder im DAX platziert.
262 - Stop 244
DAX | 15.264,50 PKT
Avatar
23.04.21 08:06:47
Mein Interesse gilt Gold.

Ich will long rein mit Ziel MA 200 ( daily ). Ich warte nur noch auf das Tief.

Ich hatte gestern etwas zur Unvollkommenheit im Goldchart geschrieben, um eine neue Hausse zu realisieren



DAX | 15.265,50 PKT
2 Antworten
Avatar
23.04.21 08:10:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.921.619 von Itapoan am 23.04.21 08:06:47
DAX | 15.264,50 PKT
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 23.04.2021