checkAd

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation - 500 Beiträge pro Seite (Seite 121)

eröffnet am 08.09.09 12:28:32 von
neuester Beitrag 18.04.21 08:17:05 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.12.20 14:33:26
Beitrag Nr. 60.001 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.048.381 von Paluru am 13.12.20 11:56:11Sehe ich genau so.
Bei dem bißchen Handel was derzeit stattfindet stellen sogar meine Käufe (und Verkäufe) "größere Blöcke" dar.
Das möchte ich nun wirklich nicht überbewerten.
Was aber ganz eindeutig festzustellen ist das ist generelle Unsicherheit.
Und dies könnte der Vorstand ganz einfach auflösen.
Will er aber ganz offensichtlich nicht.
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
13.12.20 14:41:25
Beitrag Nr. 60.002 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.049.234 von borsalin am 13.12.20 13:59:01Und diese erneute Nebelkerze widerlegt sich durch die Corporate News von Bio aus diesem Jahr von selbst. Muss man nichts dazu schreiben, sondern nur mal in Ruhe die Corporate News aus 2020 rückblättern.
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
13.12.20 14:57:03
Beitrag Nr. 60.003 ()
Wie gesagt ich habe meine Hausaufgaben gemacht und ich nehme an es waren die richtigen Entscheidungen.
Sollte sich der aktivistische Investor mit einem Big Pharma zusammentun, hätte ich dies gerne als News vernommen, aber da herrscht ja Funkstille über deren Absichten.
Ansonsten belasse ich dich nun bei deinen Selbstgesprächen.
Ich sehe in dieser Auseinandersetzung keinen Zusatznutzen ohne kursrelevante News.
Biofrontera | 2,830 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.20 15:37:30
Beitrag Nr. 60.004 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.049.516 von borsalin am 13.12.20 14:57:03Alles klar. Dann bis morgen, wenn Du sicher wieder von Neuem Deine sinnfreie Nebelkerzen auf meine Posts abwirfst.
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
13.12.20 16:00:22
Beitrag Nr. 60.005 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.047.861 von biene463 am 13.12.20 10:15:14Die letzte Zeit wurden größere 6-stellige Stückzahlen recht professionell abverkauft, ohne dass außer beiden Großaktionären sonst Profis in größerem Umfang investiert sind. Das ist schon sehr merkwürdig, woher die ganzen Stücke kommen. Von vielen Kleinaktionären sicher nicht, wenn es teilweise Einzeltrades von 20k-Stückzahlen gibt.

Also Deine Meinung zu den Verkäufen der letzten Zeit zusammengefasst:

Balaton nicht, Maruho nicht - und sonst keine Profis in größerem Umfang investiert. Die Kleinaktionäre auch nicht 🤔

Dann bleibt aber nur noch der Vorstand - daran glaube ich aber nicht.

Somit sind vielleicht doch mehrere Fonds/Institutionelle im Streubesitz unterhalb der Meldeschwelle investiert, denen vielleicht die Verwässerung egal ist und die jetzt sukzessive die neuen Aktien aus der Pflichtwandlung abverkaufen.

Mancher - auch bei den Kleinaktionären - möchte vielleicht trotz Verwässerung den Bestand nicht erhöhen. Ich habe ja schon davon gesprochen, dass einige (vermutlich mehr, als man denkt) einfach eine gerade Zahl an Aktien im Depot haben möchten.

Und dann kauft man entweder dazu, so wie ich, oder aber man verkauft, um wieder auf eine runde Zahl zu kommen.

Ein denkbares Szenario von einigen, die vermutlich auch nicht nur singulär zutreffen.

Aber machmal ist eine Erklärung auch ganz banal.
Biofrontera | 2,830 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.20 16:06:30
Beitrag Nr. 60.006 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.049.900 von Caldo am 13.12.20 16:00:22Wenn keine Erklärung mehr greift, dann waren es die Robinhood-Trader ;)

Vielleicht wurde ihnen die Nasdaq zu langweilig und es wurde ihnen die Xetra-Funktion freigeschaltet.
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
14.12.20 07:40:35
Beitrag Nr. 60.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.047.330 von Paluru am 13.12.20 08:28:54Hallo,

dann würde ich das gerne präzisieren und das "Anziehen" der Lampenlieferungen, durch eine Wiederaufnahme mit erfreulichen Stückzahlen ersetzen.

Bis Mitte des letzten Jahres war von einer "Verdopplung der Verdopplung" und "dunkelgrünen Ampeln" die Rede. Es kam zu regelmäßigen Lampenlieferungen.
Natürlich auch coronabedingt wurde dann über ein Jahr lang keine Verschiffung mehr protokolliert.

Mich stimmt es schon optimistisch und ich habe in diesem Jahr auch nicht mehr damit gerechnet, dass 144 Lampen in die USA transportiert werden. Auf der Q3 Telko hieß es dazu, dass dies im Zusammenhnag mit einem Wettberwerb unter den Vertrieblern steht und damit eine entsprechend hohe Nachfrage nach Lampen besteht. Zusätzlich gibt es die Info, dass Ärzte mit Lampen deutlich mehr Umsatz für Bio bedeuten. Ob nun die Kausalität wirklich in dem Wettbewerb unter den Vertrieblern oder aber dem OIG-Agreement und/oder der Umstellung der Codes besteht ist eine andere Sache.
Würde nun hinter jeder Lampe auch ein Neukunde stecken, die Größe der gewonnen Praxen gleichverteilt sein und jeder AK Patient mit einer PDT behandelt werden, dann wäre der Umsatzsprung derart gewaltig, dass Bio ganz dick in der Gewinnzone wäre.

Ich finde, dass der Kurs weder diesen erfreulichen Umstand noch das Ausbleiben der Änderung der Umsatzprognose einpreist. Auch wird das allgemeine erfreuliche Börsenumfeld ignoriert oder aber die gerade startenden Impfungen den USA.

Hier mal ein Vergleich zwischen DAX, S-Dax und der DL.

Biofrontera | 2,923 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.12.20 07:49:02
Beitrag Nr. 60.008 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.053.077 von Owehh am 14.12.20 07:40:35Ganz richtig Owehh!

Die Lampenlieferungen haben sich doch erst jetzt gehäuft und signalisieren daher einen Aufschwung.
Es hat sich auch nichts daran geändert, dass eine hohe Zahl an platzierten Lampen ein Garant für zukünftige Wachstumszahlen ist, da jeder Lampennutzer wohl auch Ameluz-Kunde geworden sein dürfte.
Möglicherweise bieten sich für Dermatologen durch die neue Lampe sogar weitere Möglichkeiten im off-label Bereich an, die sie mit der blauen Lampe bisher nicht durchführen konnten.

Einzig erschreckend an deinem Post finde ich den Chartvergleich mit Lufthansa ;)
Biofrontera | 2,923 €
Avatar
14.12.20 09:03:46
Beitrag Nr. 60.009 ()
Guten Morgen. Es gibt viele positive Hinweise aber der Kurs honoriert das alles nicht. Nachdem ich mittlerweile hunderte von Beiträgen hier gelesen habe wird es erst nach oben gehen wenn einer der beiden Hauptaktionäre aussteigt. Die Entwicklung wird gebremst, da es keine neuen grossen Investoren geben wird. Die Streitigkeiten sind für das Unternehmen nicht förderlich. Produkt super, Rest leider unbefriedigend. Für mich steht fest, dass ich ohne gute Zahlen im letzten Quartal 2020 wieder verkaufen werde. Alles viel zu stressig und undurchsichtig hier. Leider.
Biofrontera | 2,945 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.12.20 09:28:58
Beitrag Nr. 60.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.053.851 von Traderjupp am 14.12.20 09:03:46Du bist nun aber auch in einer sehr schwierigen Phase neu zu Biofrontera gekommen.

Es ist hier wie beim Pokerspiel. 2 Großaktionäre wollen gewinnen, lassen sich aber nicht in die Karten schauen.

Die Rolle vom Vorstand ist mir bei dem Spiel nicht ganz klar. Aufgrund der Nähe zu Maruho wohl eher diesem Spieler zugeneigt.

Die nächste Hauptversammlung ist von großer Bedeutung, da dort der Aufsichtsrat neu besetzt wird. Das wird also das Datum sein, bis zu dem eine Vorentscheidung fallen muss.

Es wird jede Stimme zählen und daher ist die Wahrscheinlichkeit eines Kursanstiegs alleine aus diesem Grund sehr wahrscheinlich.

Momentan sind Maruho und Balaton durch die 30% blockiert. Sollte aber einer von beiden das Pflichtangebot wagen, kann er zukünftig wieder über die Börse kaufen.

Das wäre ja alles reine Zockerei, aber da Ameluz so großartige Ergebnisse liefert, eigentlich doch ein seriöses Investment.

Alles nur meine Gedanken und selbstverständlich keine Handlungsempfehlung.
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
14.12.20 12:27:36
Beitrag Nr. 60.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.053.077 von Owehh am 14.12.20 07:40:35Da wir Altaktionäre die seltsamen Kursbewegungen bei Biofrontera kennen (außer bei der Kauf-Phase der Robin Hoodians) , werden wir doch hoffentlich alle noch Werte im Depot haben, die die Entwicklung der letzten Jahre einigermaßen abbilden!Wer kauft denn schon einen einzigen Wert??

Also: Gejammere gilt nicht!!
Die große Zeit für Biofrontera steht uns allen noch bevor!!
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
14.12.20 13:37:33
Beitrag Nr. 60.012 ()
Und schon wieder die 3 Euro zugestellt.

Jaja, das sind ganz bestimmt ganz normale Kleinanleger... ;)
Biofrontera | 2,995 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.12.20 13:51:30
Beitrag Nr. 60.013 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.057.478 von biene463 am 14.12.20 13:37:33Da hier alle im Plus sind, kann man das schon mal locker machen ;)

Für mich sieht es aus wie eine Vorbereitung auf eine KE. Der Kurs soll unbedingt bei 3 Euro bleiben.

Auf Tiefschläge gibt es gleich eine Erholung auf 3 Euro und wenn der Kurs mal einen Ausflug über 3 Euro macht, wird er gleich wieder zurecht gestutzt.

Andere Ideen fallen mir nicht ein.

Weder die Käufer haben die Power oder die Lust den Kurs hochzukaufen, noch der Verkäufer den Kurs ein paar Etagen tiefer zu schicken.
Biofrontera | 2,995 €
Avatar
14.12.20 19:10:33
Beitrag Nr. 60.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.057.478 von biene463 am 14.12.20 13:37:33Du hast jetzt die letzten Tage immer wieder geschrieben, wer Deiner Meinung nach nicht für die Kursbewegungen verantwortlich ist.

Zusammengefasst waren das aber fast alle beteiligten Parteien :eek:

Wer trägt denn dann die Verantwortung dafür? Was meinst Du?
Biofrontera | 2,900 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.12.20 20:16:31
Beitrag Nr. 60.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.062.848 von Caldo am 14.12.20 19:10:33Das ist eine gute Frage.

2 Fakten stehen für mich fest: es sind Profis und sie verfügen über 6-stellige Stückzahlen.

Ich halte daher 2 Szenarien für am Wahrscheinlichsten:

1) KE ist deutlich weiter fortgeschritten als wir es wissen und die potentiellen Geschenkeempfänger positionieren sich, indem sie sich den gewünschten Kurs zurecht basteln. Wäre wieder das typische Foul-Play. Wäre aber auch riskant, bis die KE wirklich da ist. Wenn man die Stücke nicht wieder billiger per KE bekommt, besteht größere Verlustgefahr. Ich frage mich daher, wer das machen sollte und insbes. dafür auch die notwendigen Stückzahlen besitzt. Wahrscheinlichkeit für mich 25%.

2) Die nicht bezogenen Pflichtwandelanleihen wurden bei Investoren platziert, die überhaupt kein Interesse an Bio hatten und nur den schnellen Gewinn gesucht haben, weil der Kurs damals hoch stand. Die sind jetzt enttäuscht und verkaufen die Stücke nach Pflichtwandlung ab, schätzungsweise bis zu 1 Mio Stück, weil Maruho ja auch nicht gezeichnet hat. Wahrscheinlichkeit für mich 50%. Es wäre mal wieder ein Musterbeispiel, wie man es nicht machen sollte, weil man sich mit den billigen Stücken der letzten KE auch den Preis der nächsten KE kaputt macht.

25% irgendwas anderes. Aber man muss immer im Blick behalten, wo die Stücke herkommen könnten.
Biofrontera | 2,915 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.12.20 20:38:30
Beitrag Nr. 60.016 ()
Und noch als Ergänzung. Bio dürfte die Verkäufer (und natürlich auch die Käufer) aus den Aktienbuchentwicklungen kennen, aber sie scheinen die Verkäufe zu diesen Preisen offensichtlich - mal vorsichtig ausgedrückt- wohl nicht sonderlich zu stören.
Biofrontera | 2,945 €
Avatar
14.12.20 20:46:22
Beitrag Nr. 60.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.063.880 von biene463 am 14.12.20 20:16:31Ich bin mir nicht sicher, ob Maruho an der SEC melden müsste, wenn sie eine 1% Veränderung, durch eine Nichtteilnahme an einer KE, melden müssten.

Abgesehen davon, wären die frustrierten Zeichner der KE ziemlich dämlich, wenn sie sich einen besseren Verkaufspreis durch das Zustellen im Orderbuch selbst kaputt machen.

Daher bleibt für mich nur die Variante mit der KE. Eine Art "Market-Maker" könnte "Kurspflege" betreiben, ohne zu sehr ins Risiko zu gehen. Dafür sind die Stückzahlen überschaubar und es besteht ja die Möglichkeit an der Nasdaq Stücke zurück zu holen.
Biofrontera | 2,945 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.12.20 21:11:09
Beitrag Nr. 60.018 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.062.848 von Caldo am 14.12.20 19:10:33Hast du auch eine Idee für den Kursverlauf und das seltsame Orderbuch?
Biofrontera | 2,945 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.12.20 21:29:30
Beitrag Nr. 60.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.064.276 von Schwabinho am 14.12.20 20:46:22Bei Maruho wissen wir doch, dass sie ihre Bezugsrechte nicht ausgeübt und dadurch über 1% weniger halten. Aber eine SEC Meldung kenne ich nicht. Also eher keine Meldepflicht.

Welcher Market Maker sollte sowas auf eigenes Risiko und ohne nähere Kenntnis über den öffentlich bekannten Stand hinaus machen? Und insbes. in wessen Auftrag?
Biofrontera | 2,945 €
Avatar
14.12.20 23:46:28
Beitrag Nr. 60.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.064.654 von Schwabinho am 14.12.20 21:11:09Hast du auch eine Idee für den Kursverlauf und das seltsame Orderbuch?

Ich hatte es ja gestern geschrieben. Ein denkbares Szenario von einigen, die vermutlich auch nicht nur allein zutreffen, ist der Verkauf von neuen Aktien aus der Pflichtwandlung. Das waren doch sehr viele, die da auf den Markt kommen könnten. In Verbindung mit window dressing zum Jahresschluss.

Aber das Kleben an der 3,00 EUR Marke ist schon auffällig. Ob hier eine KE vorbereitet wird, wo bereits feste Zusagen von Investoren - sagen wir mal für 3,00 EUR abzgl. 10% - vorliegen, werden wir aber bald wissen.
Biofrontera | 2,950 €
Avatar
15.12.20 08:59:51
Beitrag Nr. 60.021 ()
Ganz interessant ist, dass der Suchbegriff "PDT" in diesem Jahr deutlich häufiger gesucht worden ist. Auch kam es diesmal zu drei Peaks bei den Suchanfragen.
Zu klären bliebe, wie häufig PDT im Zusammenhang mit "Pacific Standard Time" gegoogelt worden ist ;)


Biofrontera | 2,955 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.12.20 10:37:40
Beitrag Nr. 60.022 ()
Biofr sollte n.m.M. auch endlich mal bei Akne Gas geben.
Das Thema wird immer aktueller und die Konkurrenz schläft nicht!

Schaut mal unter derma-bonn.de und dann unter aktuelles/klinische-studien/
Diese Suche nach Studienteilnehmer wurde auch in den örtlichen Printmedien publiziert.
Da scheint richtig Druck auf dem Kessel zu sein...Die suchen händeringend Teilnehmer.

Wirklich schade und unverständlich, dass uns Maruho, entgegen der ersten Absichtserklärung,
bei der Finanzierung der Akne-Studie(n) im Stich lässt.
Biofrontera | 2,950 €
Avatar
15.12.20 11:02:21
Beitrag Nr. 60.023 ()
Keine Impulse, die für Bewegung hier sorgen könnten. Auch nix Neues von der Mediation mit DB.
Biofrontera | 2,950 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.12.20 17:38:44
Beitrag Nr. 60.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.070.042 von Martinhamberg am 15.12.20 11:02:21Die Bewegung wird schon kommen.
Es ist aber keinesfalls so daß diese unbedingt aufwärts gehen muß.
Würden die ganzen rosigen Szenarien hier auch nur halbwegs realistisch sein würde zu diesen Preisen so gut wie keiner auch nur ein Stück verkaufen.
Ich denke eher hier trauern viele den verpaßten Verkaufsgelegenheiten hinterher, so mancher ist mittlerweile auch gar und will einfach nur noch raus.
Dazu die drohende KE - mit Sicherheit ist nicht jeder gewillt auch zu zeichnen.
Last but not least ist der Vorstand selber nicht nennenswert investiert, trotz gegenteiliger Aussagen.
Im Prinzip ist das Bild fertig.... kurzfristig unter diesen Voraussetzungen maximal halbwegs stabil.
Ich denke auch: KE zu 2,60/2,70 - es sei denn die zaubern etwas aus dem Hut was keiner auf der Rechnung hat.
Bloß leider denke ich: Wäre da was hätten wir auch insiderkäufe...:p
Biofrontera | 2,890 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.12.20 18:39:36
Beitrag Nr. 60.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.076.285 von schamiddi am 15.12.20 17:38:44Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass sich dieses Jahr bzgl. einer KE (auch andere News werden immer unwahrscheinlicher). Diese Woche noch danach ist gefühlt Weihnachten und das Jahr vorbei.
Biofrontera | 2,945 €
Avatar
16.12.20 07:37:52
Beitrag Nr. 60.026 ()
Umsatzprognose besteht weiterhin!
...bei verbleibenden 10 Geschäftstagen, wovon lediglich 3 als umsatzstark angesehen werden können.
Was macht der Kurs? Er ist etwa auf dem gleichen Niveau, als unter den Aktionären eine Änderung der Prognose Konsens war.

Ich kann weiterhin schwer empfehlen auf LinkedIn sich die Profile der US-Vertriebler anzusehen. Neben Lobhudeleien wurden in den letzten Monaten ein paar Schwergewichte ingestellt mit exzellenter Vita. Das macht einen wirklich guten Eindruck.
Biofrontera | 2,953 €
Avatar
16.12.20 08:14:02
Beitrag Nr. 60.027 ()
Der Deckel fliegt nicht weg und die Aktie bewegt sich nicht. Eine entsprechende positive Aussage vom Unternehmen würde hier für Stimmung sorgen. Also IR-Abteilung... Raus damit.
Biofrontera | 2,920 €
Avatar
16.12.20 09:29:06
Beitrag Nr. 60.028 ()
Es ist ja auch leicht, etwas zu Deckeln, wenn man wissen sollte, dass man etwas zukünftig wieder billiger zurück kriegt.

Anders kann man sich das aktuell wirklich nicht mehr erklären.

Aber die rosaroten Brillen sind ausgerechnet jetzt alle erstaunlich ruhig, die ansonsten seit Jahren immer überall Kursmanipulationen vermutet haben.

Das lässt wiederum deutliche Spekulationen zu, dass jedenfalls jetzt irgendwas im Busch ist und jemand mehr weiß als andere.
Biofrontera | 2,890 €
Avatar
16.12.20 11:27:26
Beitrag Nr. 60.029 ()
Dieses Jahr kann man wohl in die Tonne treten und es ist auch mit einer guten News nicht mehr zu retten.
Ich würde daher Anfang 2021 die vorläufigen Umsatzzahlen melden und dann einen positiven Ausblick.
So hätte man den Startschuss für eine Kurserholung und dein starkes Börsenjahr, würde die Stimmung in Richtung HV verbessern, Balaton ein mögliches Angebot erschweren und sollte doch irgendwann eine KE anstehen, diese auf höherem Niveau möglich werden.

Daher rechne ich dieses Jahr mit keiner News mehr, gehe aber davon aus, dass die Lage viel besser ist, als der Kurs es uns vormachen will...
Biofrontera | 2,970 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 11:57:00
Beitrag Nr. 60.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.084.715 von Schwabinho am 16.12.20 11:27:26Das sehe ich ähnlich. Wir müssen wohl auf die vorläufigen Zahlen und auf einen möglichen Hinweis auf die weitere Entwicklung warten.
Betreffend einer möglichen KE, kann man die Gemengelage auch ohne grosse Polemik sehen.
Genehmigtes Kapital ist blockiert und kann nur vom Gericht freigegeben werden.
Wie die Chancen im Moment stehen haben sowohl Vorstand und Zours einen Wissen Vorteil.
Die Klage betreffend das genehmigte Kapital (sowohl mit oder ohne Bezugsrechte) kann von Zours zurückgezogen werden.
Das Insider wissen liegt bei Zours.
Den Start und die Bedingungen bestimmt dann wieder der Vorstand und AR.

Im Moment finde ich keine Hinweise auf Kurs Manipulation. Es ist auch kein genehmigtes Kapital verfügbar. meine Meinung
Biofrontera | 2,970 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 12:05:08
Beitrag Nr. 60.031 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.084.715 von Schwabinho am 16.12.20 11:27:26Eine KE müsste bis Ende Februar fertig sein. Also muss sie realistischerweise bis Mitte/Ende Januar bekanntgemacht werden.

Ich glaube kaum, dass das von Erfolg gekrönt wäre, den Kurs durch positive News kurz vorher hochzuziehen und dann die KE bei Investoren deutlich höher zu platzieren (es sei denn, jemand gibt eine hohe BackStopp Zusage ab).

Mir macht es eher den Eindruck, dass eine KE zu einem möglichst tiefen Kurs kommen soll, viele Aktionäre nicht zeichnen und erst dann der Kurs durch überraschend gute News steigen soll. Und alle Geschenkeempfänger wäre begeistert und würden brav für den Vorstand stimmen auf der HV.
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 12:06:56
Beitrag Nr. 60.032 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.085.144 von borsalin am 16.12.20 11:57:00Wenn Du ausnahmsweise mal kein Foul-Play im Orderbuch siehst (gewöhnlich stellt dort ja Heidelberg aus Deiner Sicht seit Jahren zu), muss man aber ganz besonders misstrauisch werden, dass etwas nicht stimmt.
Biofrontera | 2,970 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 12:12:22
Beitrag Nr. 60.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.085.288 von biene463 am 16.12.20 12:06:56Keine Angst ich bin in jede Richtung sehr vorsichtig :laugh:
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 12:17:35
Beitrag Nr. 60.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.085.288 von biene463 am 16.12.20 12:06:56Fouls sehe ich auch nicht, aber ein zugestelltes Orderbuch. ;)

Jetzt wieder 20k zum Verkauf auf der 3,00 Euro.
Wer macht sowas? Das macht man doch nur um zu signalisieren, hier ist Schluss nach oben.

Das wird man dieses Jahr nicht mehr brechen können, egal was vermeldet wird.
Daher würde ich mittlerweile die News auch bis Anfang 2021 zurück halten.
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 13:02:28
Beitrag Nr. 60.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.085.264 von biene463 am 16.12.20 12:05:08Für die Geschenkevergabe ist Balaton 100% schuld weil sie das Kapital blockieren. Das hatten man schon längst elegant lösen können will Balaton aber scheinbar nicht.
Aber man sieht den schuldigen natürlich immer beim Unternehmen selbst.

Rosarotebrille 😉
Biofrontera | 2,970 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 13:02:34
Beitrag Nr. 60.036 ()
Naja. Man müsste nur den Block wegkaufen. Dann würde man sehen was passieren würde.
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 13:51:34
Beitrag Nr. 60.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.086.188 von walle1fc am 16.12.20 13:02:28
Zitat von walle1fc: Für die Geschenkevergabe ist Balaton 100% schuld weil sie das Kapital blockieren. Das hatten man schon längst elegant lösen können will Balaton aber scheinbar nicht.
Aber man sieht den schuldigen natürlich immer beim Unternehmen selbst.

Rosarotebrille 😉


Da muss ich dir leider widersprechen. Ich kann mich nicht erinnern, das Biofrontera schon einmal eine KE zu attraktiven und günstigen Kursen für das Unternehmen durchgeführt hat. Das hat nun wahrlich nichts mit der Blockade von Balaton zu tun.

Biofrontera hatte gefühlt schon immer eine knapp bemessene Kapitaldecke, der Druck lag eigentlich immer auf Unternehmensseite und Investoren konnten leichter die Bedingungen bestimmen. Das beständige kassieren
der selbstgesteckten Ziele bei Umsatz und BE taten ihr übriges.
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 13:59:22
Beitrag Nr. 60.038 ()
Das Bienes Beiträge einem auf die Nerven gehen kann ich verstehen. Diese sind seit vielen Jahren im Grundton ähnlich
und auch heute dachte ich mir das habe ich so schon vor vielen Jahren gelesen. Aber diese reflexartigen Gegenpostings sind ebenso immer gleich im Text und ebenso ermüdend, ob sie nun von borsalin, walle oder wem auch immer kommen.
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 14:17:24
Beitrag Nr. 60.039 ()
Der Vorstand kann für Impulse sorgen. Macht er aber nicht, leider.
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 14:39:59
Beitrag Nr. 60.040 ()
Die 20K im Verkauf sind Geschichte.
25 K bei 3 Euro sind gelaufen.
Mal sehen ob weitere Verkäufe, Käufeanstehen.
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
16.12.20 14:48:33
Beitrag Nr. 60.041 ()
Sag ich doch. Einfach mitnehmen. Siehe Posting von heute 13:00. Bestand erhöhen und auf richtigen Ausbruch warten. Lohnt sich.
Biofrontera | 2,990 €
Avatar
16.12.20 15:31:18
Beitrag Nr. 60.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.087.019 von greenhorn1929 am 16.12.20 13:59:22Sorry da muss ich die leider komplett widersprechen.
Ich bin wahrlich kein verschwörungstheoretiker...
Aber die letzten paar Jahre haben wohl gezeigt wer hier mit den Finanzen der Biofrontera spielt.
Biofrontera hatte immer wieder auch größere Anleger die scheinbar an diesen spielchen der finanzhaie keine Lust haben.
Wo bekanntlich die Börsen und Finanzexperten sitzen wissen wir ja, scheinbar nicht in Leverkusen.

Wer immer daran interessiert war, dass Biofrontera möglichst doof da steht (Management) und möglichst wenig Geld einnimmt damit man auch immer wider mit dem Finger drauf zeigen kann, womit wir dann letztendlich auch bei dem Thema billig übernahmen landen und wir diese bisher angestrebt hat - da muss man kein Genie sein um 1+1 zusammen zuzählen.

Mittlerweile ist dieses kaputte Verhältnis das ESSENTIELLE Problem!

Alle Probleme die Biofrontera identifiziert hat wurden bereits angegangen, wo man auch selbst das Problem lösen kann.
Biofrontera | 3,000 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 16:17:38
Beitrag Nr. 60.043 ()
Na gut, wenn walle und borsalin das so behaupten, dann gibt es eben kein Foul-Play im Orderbuch. :laugh::laugh::laugh:

Mit rosaroter Brille muss das Leben wirklich faszinierend sein.
Biofrontera | 3,000 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 16:24:38
Beitrag Nr. 60.044 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.088.669 von walle1fc am 16.12.20 15:31:18Also die beiden namhaftesten Investoren Maschi und Leber hat man noch selbst vergrault ;)
Dafür hat man ja dann den Schachzug gefeiert, Balaton als neuen Investor zu präsentieren.

Diese dämliche Auswechslung hat man selbst vorgenommen und man hat es einfach nicht geschafft, Balaton klein zu halten. Es hat Jahre gedauert, bis sie genügend Stimmen zum Blockieren hatten.

Nun ist die Situation wie sie ist und dafür braucht es eine Lösung. Sonst jammern wir hier noch ewig und unsere Ur-Enkel diskutieren in 100 Jahren über die Langfrist-Strategie :laugh:
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
16.12.20 16:28:45
Beitrag Nr. 60.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.089.440 von biene463 am 16.12.20 16:17:38Zumindest sollte jetzt jeder erkennen können, dass im Orderbuch gezielt gegen einen Kursanstieg gearbeitet wird.

Ob das ein Foul ist oder regelkonform, ist egal. Dafür ist es sehr offensichtlich und scheinbar eine Xetra-Sache, denn an der Nasdaq ist tote Hose.

Diesmal können die Robinhools nicht als Erklärung dienen.
Biofrontera | 3,000 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 17:03:24
Beitrag Nr. 60.046 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.089.719 von Schwabinho am 16.12.20 16:28:45Wer sollte solche Stückzahlen zu immer neuen Billig-Preisen ohne besonderes Wissen abverkaufen, obwohl auch Preise deutlich über 3 Euro möglich wären?

Heute wird massives Kaufinteresse auf der 3 Euro gezeigt und sofort wird bei 2,97 Euro zugestellt.

Da ist das Foul doch vermutlich quasi einprogrammiert, weil es offenkundig nicht um einen bestmöglichen Abverkauf geht, sondern allein um eine Kursbeeinflussung.
Biofrontera | 2,970 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 17:54:33
Beitrag Nr. 60.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.090.469 von biene463 am 16.12.20 17:03:24Es ist was faul oder im Busch, aber scheinbar geht es mit rechten Dingen zu.

Insiderhandel kann man wohl ausschließen. Die echten Insider müssen melden und die Mitarbeiter würden es sicher nicht in dieser Form machen.

Für eine KE Vorbereitung ist mir die Sache nun auch langsam zu auffällig und fast schon zu plump.

Matejka hat seine 110 k noch, war es also auch nicht.

Andere Fonds sind mir nicht bekannt, die nennenswert Aktien halten und so einen Zirkus veranstalten könnten.

Bleiben ja fast nur zwei große Aktionäre übrig, die überhaupt dazu in der Lage wären ;)
Biofrontera | 3,000 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 18:09:58
Beitrag Nr. 60.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.091.447 von Schwabinho am 16.12.20 17:54:33Es wäre interessant, ob ein Aktionär vor einem eigenen Übernahmeangebot Aktien in großem Umfang verkaufen darf, also sich hierdurch quasi den Durchschnittskurs selbst zurechtbasteln kann.

Ich habe dazu bisher nichts gefunden, was ernsthaft dagegen spräche. Im Graubereich wäre es wohl in jedem Fall und noch dazu eine Sauerei bzw eine Umgehung des gesetzlichen Zwecks des 3-Monatskurses.

Die Frage ist aber, ob das überhaupt noch Sinn machen würde. Der Durchschnittkurs ist doch aktuell ohnehin unter 3,50 Euro. Also wozu so massiv bei 3 Euro deckeln? Auch Trades bei 3,20 Euro würden den Durchschnittskurs nicht versauen. Ein echter Nutzen ist mir daher nicht wirklich ersichtlich, der es rechtfertigen würde, dass diese Aktien dann später ggf. wieder teurer zurückgekauft werden müssen.

Da man sich immer die Frage stellen muss, wer profitiert, spricht für mich doch wieder vieles für die KE, weil es da einen ganz erheblichen Nutzen bringen kann, wenn der Kurs nicht davonläuft. Ansonsten sehe ich niemanden, der von einer Kursdeckelung profitieren würde, außer demjenigen, der bei einer KE auf eine billige Eindeckung spekuliert.
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
16.12.20 18:13:21
Beitrag Nr. 60.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.067.876 von Owehh am 15.12.20 08:59:51Ich würde vom Suchbegriff "PDT" nun nicht irgendwelche
Hoffnungen schüren.

Wenn Brasilianer danach googlen, dann könnten viele
auch die 'Partido Democrático Trabalhista' suchen.

Wahrscheinlicher ist es allerdings in Nordamerika,
dass viele auch einfach nur wissen wollen wie
spät es in Las Vegas, Dallas oder allgemein
in 15 US-Staaten in Mittle Amerika ist.
(Pacific Daylight Time
West-Kanada und Mexiko mal gar nicht
erwähnt. ;)

Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,000 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 19:23:55
Beitrag Nr. 60.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.091.828 von Paluru am 16.12.20 18:13:21Hallo,

bei google trends kann man die Suche auf ein Gebiet - in diesem Fall die Vereinigten Staaten - eingrenzen. Brasilien, Mexiko etc. fallen raus.
Zusätzlich kann man sich eine Karte nach Unterregionen anschauen. Wie man sieht wird der Suchbegriff im gesamten Bereich der USA gegoogelt. Ein etwas dunklere Einfärbung ist auf der Pazifikseite zu erkennen.



Weil es so schön ist, hier nochmal den Anstieg nach der Suche "PDT" in den USA:



Für mich deutet einfach einiges darauf hin, dass es besser läuft, als uns es der Kurs derzeit anzeigt. Zu nennen wären die Lampenverkäufe, das Bestehen der Umsatzprognose und die Aussichten auf nächstes Jahr.

Liebe Grüße
Biofrontera | 3,000 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 21:14:24
Beitrag Nr. 60.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.092.959 von Owehh am 16.12.20 19:23:55Dann setz doch mal "photodynamic therapy" in die Suchzeile.
Kommt für Amerika und denselben Zeitraum folgendes Bild heraus:

Biofrontera | 2,955 €
Avatar
16.12.20 21:23:29
Beitrag Nr. 60.052 ()
Und wenn man jetzt neutral bleibt, so sollte man auch den zweiten Teil
der Seite anzeigen. Der sieht so aus:

Leider nichts von Ameluz oder Biofrontera unter den ersten fünf ähnlichen Suchanfragen,
allerdings 3mal in Richtung DUSAs Levulan bzw. deren Lampe mit Blaulicht. :(

So sieht das leider aus.

Gruß
Paluru


Biofrontera | 2,955 €
Avatar
16.12.20 23:17:10
Beitrag Nr. 60.053 ()


Bei 8:40 wird Biofrontera als Deutscher Mittelstand kurz erwähnt. (Nur der Vollständigkeit halber.)
Biofrontera | 2,938 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 07:20:23
Beitrag Nr. 60.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.096.379 von uwege am 16.12.20 23:17:10Danke für das Video. Ist doch immer erfreulich, wenn das Unternehmen positiv erwähnt wird.
Biofrontera | 2,948 €
Avatar
17.12.20 07:51:46
Beitrag Nr. 60.055 ()
Homepage von Biofrontera down seit gestern?!
Biofrontera | 2,943 €
Avatar
17.12.20 08:53:22
Beitrag Nr. 60.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.091.447 von Schwabinho am 16.12.20 17:54:33Könnte da der blinde und zahnlose Tiger "Bafin" eingreifen?
Biofrontera | 2,905 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 09:14:01
Beitrag Nr. 60.057 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.098.449 von edelupolino am 17.12.20 08:53:22Normalerweise wäre das wohl ein Beobachtungsfall, denn egal wer hier den Kurs manipuliert, ich meinte natürlich pflegt, kann doch diesen nicht nachher als Referenz für seine Entscheidung nehmen.

Egal ob es sich um ein Übernahmeangebot handelt oder um eine KE. Beide Fälle wären doch nicht im Sinne des Erfinders.

Ich fürchte aber, dass es keine Konsequenzen hat und wir mal wieder nur die Zuschauer eines schlechten Schauspiels sind.
Biofrontera | 2,955 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 09:25:15
Beitrag Nr. 60.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.098.866 von Schwabinho am 17.12.20 09:14:01HP wieder in alter Frische.

Ihr könnt eure Spekulationen einstellen :laugh:
Biofrontera | 2,960 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 09:35:14
Beitrag Nr. 60.059 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.099.043 von borsalin am 17.12.20 09:25:15Wann habe ich darüber etwas erwähnt?

Ein anderer User hat darauf hingewiesen, dass die Seite down ist.
Nicht mehr und nicht weniger.

Du findest wahrscheinlich auch den Kursverlauf gestern ganz normal, gell?
Biofrontera | 2,960 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 09:46:50
Beitrag Nr. 60.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.099.262 von Schwabinho am 17.12.20 09:35:14Sollte natürlich an alle gehen, das heisst neutral.

Trotzdem interessant wie darüber spekuliert wird. Das hatten wir ja schon in der Vergangenheit bei ähnlichen Übungen.

Im Auschlussverfahren;

Der neue Programmierer kann es ja nicht sein
Die Stelle steht noch immer an der gleichen Stelle :laugh:

https://www.biofrontera.com/de/karriere/stellenangebote
Biofrontera | 2,925 €
Avatar
17.12.20 10:09:28
Beitrag Nr. 60.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.089.611 von Schwabinho am 16.12.20 16:24:38
Zitat von Schwabinho: Nun ist die Situation wie sie ist und dafür braucht es eine Lösung. Sonst jammern wir hier noch ewig und unsere Ur-Enkel diskutieren in 100 Jahren über die Langfrist-Strategie :laugh:


Das Thema Maschi und Leber wurde auch schon mehrmals durchgekaut, samt der damaligen Entschuldigung einer der beiden.

Genau, die Situation ist wie sie ist. Laut öffentlichen Verkündung ist eine Partei daran interessiert diese Situation aufzulösen und eine Partei eben nicht!
Aber das kann man dann natürlich auch dem Vorstand in die Schuhe schieben.
Biofrontera | 2,925 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 11:49:41
Beitrag Nr. 60.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.099.829 von walle1fc am 17.12.20 10:09:28Es ging ja um dein Argument, dass Investoren um Biofrontera einen großen Bogen wegen Balaton machen.

Das stimmt zur Zeit vielleicht, jedoch hat man zwei sehr namhafte Investoren selbst vergrault. Egal ob das lange her ist, es ist extrem bitter.

Jetzt haben wir zwei Großaktionäre, die ihr eigenes Süppchen kochen. Maruho ist in Leverkusen sogar Untermieter bei Biofrontera, Hamada war mal bei einer Biofrontera-Tochter angestellt und trotzdem bekommt man keine Infos über die Absichten und die F&E Aktivitäten??? Alles Geschäftsgeheimnisse?

Das ist schon sehr seltsam.

Und bei Balaton ist Hopfen und Malz verloren. Da gebe ich dir Recht. Trotzdem muss man die AG weiterführen können, auch wenn es schwieriger wird.

Der Lehrer kann doch auch nicht sagen, er hört auf zu unterrichten, weil eine verhaltensauffällige Gruppe den Unterricht stört. Die Mehrheit kann doch nichts dafür und wird trotzdem bestraft.

Es muss aus dem Balaton-Verhinderungs-Verein wieder die Biofrontera AG werden, mit Fokus auf die Vermarktung von Ameluz. Ansonsten blockieren wir uns doch selbst.

Hilft ja nichts, wenn wir in 10 Jahren weiterhin bei 3 Euro stehen und nur den Schuldigen kennen. Da muss der Vorstand und der AR endlich eine Lösung finden, die dem Streubesitz gerecht wird.
Biofrontera | 2,995 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 12:14:18
Beitrag Nr. 60.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.101.581 von Schwabinho am 17.12.20 11:49:41Ich sehe nur noch einen Weg, den gordischen Knoten zu zerschlagen:

Bio macht eine letzte große KE und verwendet die Mittel, um eine feindliche Übernahme von Balaton zu starten.

Lübbert und Schaffer benötigen sowieso bald ein neues Beschäftigungsfeld, das sich bei der Vielzahl an Balaton-Beteiligungen sicher finden wir.

Zours, als neues Mitglied von Bio, ist dann gezwungen japanisch zu lernen - damit ist er lange beschäftigt und kann nicht mehr stören.

Und die Aktionäre sitzen alle in einem Boot und sind eine große harmonische Familie. Ob das bei walle und biene so gut klappt, ist zwar fraglich, aber Streitigkeiten kommen in den besten Familien vor.

Alle leben glücklich und zufrieden bis ...

Ja, bis man gemerkt hat, dass der Kurs immer noch bei 3,00 EUR steht und ein neuer Schuldiger gefunden werden muss :eek:
Biofrontera | 2,995 €
Avatar
17.12.20 12:45:54
Beitrag Nr. 60.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.101.938 von Caldo am 17.12.20 12:14:18Genial! Genau mein Humor 😃
Biofrontera | 2,980 €
Avatar
17.12.20 14:12:53
Beitrag Nr. 60.065 ()
Anhebung der Prognose! Vielleicht ein Vorbild für Biofrontera ;)

"Villeroy & Boch hebt spät im Jahr noch die Prognose an"

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/Villeroy-Boch…
Biofrontera | 2,980 €
Avatar
17.12.20 14:34:35
Beitrag Nr. 60.066 ()
Das Management von Biofrontera und die Equipe rund um Zours sind zu den Masked Singers gegangen :laugh:

Das Geheimnis wer wo dahinter steckt und wer zuerst rausfliegt wird erst später gelüftet .. na ja
wir werden sehen
Biofrontera | 2,980 €
Avatar
17.12.20 19:42:42
Beitrag Nr. 60.067 ()
Es wurde immer von der Prognose für das laufende Jahr gesprochen und diskutiert. Heute ist der 17.12.20 und es gab keine neue Prognose als auch keine Anpassung. Ich habe noch nie erlebt das 7 Tage vor Weihnachten eine Prognose Anpassung erfolgt ist. Demnach wurden die geplanten Umsatzzahlen auch erreicht. Sehen das alle so? Juppi
Biofrontera | 2,995 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 19:49:56
Beitrag Nr. 60.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.109.576 von Traderjupp am 17.12.20 19:42:42Liest du auch oder schreibst du nur?

Vor zwei Postings wurde deine Frage beantwortet.
Biofrontera | 2,995 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.12.20 20:35:57
Beitrag Nr. 60.069 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.109.576 von Traderjupp am 17.12.20 19:42:42Man merkt du bist noch nicht lange dabei.:)
Bei Biofrontera ist viel möglich, auch wenn es zu diesem Zeitpunkt schon sehr dreist wäre.
Biofrontera | 2,995 €
Avatar
17.12.20 21:08:23
Beitrag Nr. 60.070 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.110.497 von Tzl5 am 17.12.20 20:35:57Man hatte schon die volle PS auf der Straße und fuhr dann in die falsche Richtung 😂
Biofrontera | 2,995 €
Avatar
17.12.20 22:22:38
Beitrag Nr. 60.071 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.109.726 von Schwabinho am 17.12.20 19:49:56
Wo wurde das besprochen?
Sorry....
Was ist/war falsch an der Frage? Ich finde, das einige hier nicht auf Fragen/Punkte antworten sondern immer irgendwas anderes als Antwort geben. Ist es falsch zu fragen, ob andere auch von einer Erfüllung der Planzahlen ausgehen?
Biofrontera | 2,965 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 07:56:03
Beitrag Nr. 60.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.109.576 von Traderjupp am 17.12.20 19:42:42
Zitat von Traderjupp: ... Ich habe noch nie erlebt das 7 Tage vor Weihnachten eine Prognose Anpassung erfolgt ist. Demnach wurden die geplanten Umsatzzahlen auch erreicht. Sehen das alle so? Juppi


Die Frage hast Du Dir doch im Prinzip selbst beantwortet, nur Du traust Deiner eigenen Wahrnehmung nicht.

Und alle, die hier zumindest mal was dazu schreiben, haben ihre Ansicht doch eigentlich geäussert.

In etwa 2 Wochen kann man mit vorläufigen Zahlen rechnen.

Besinn Dich lieber auf Weihnachten.

Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,960 €
Avatar
18.12.20 08:20:55
Beitrag Nr. 60.073 ()
Hast Du Recht. Mir fehlte halt eine nochmalige Bestätigung. Je mehr man hier liest umso unsicherer wird man. Allen eine schöne Weihnachtszeit.
Biofrontera | 2,995 €
Avatar
18.12.20 09:04:51
Beitrag Nr. 60.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.112.114 von Traderjupp am 17.12.20 22:22:38Ich habe es auch auf die Aussage "noch nie" bezogen, denn ich hatte zwei Beiträge vor deinem Beitrag den Link gepostet, dass Villeroy & Boch und Stemmer Imaging ungewöhnlich spät im Jahr, aber doch die Prognose sogar noch angehoben haben.

Nicht nur du bist verunsichert. Der Kursverlauf zeigt doch, dass die Aussagen des Vorstands bei den Investoren (zumindest den Profis) keine Glaubwürdigkeit genießen, ansonsten würde der Kurs bei einer Bestätigung der Jahresprognose von 34 bis 38 Mio. und einer Ankündigung von Umsätzen in fünf Jahren von 200 bis 400 Mio Euro mindestens zweistellig sein.

Das wäre jedem Fondsmanager egal, ob hier Balaton und Maruho mitmischen. Sollten diese Umsätze erreicht werden, wäre das KGV 2025 aktuell bei 2,5 bis 3, wenn man die SMC Analyse hochrechnet. Es ist also auch eine Vertrauenskrise, wenn hier keine Fonds einsteigen. Habe ich in dieser Form noch nie erlebt. ;)

Wir werden alle wieder etwas lockerer, wenn der Kurs nur annähernd das Potenzial der Firma widerspiegelt.
Biofrontera | 2,930 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 11:56:12
Beitrag Nr. 60.075 ()
Wieder sind 20 K gelaufen.
Ein Grund für Spekulationen .. ich glaube nicht!
Zumindest ist es noch zu früh.
Biofrontera | 2,995 €
Avatar
18.12.20 12:09:43
Beitrag Nr. 60.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.114.826 von Schwabinho am 18.12.20 09:04:51Ein Fondsmanager würde die Finger davon lassen. Meine Meinung. Struktur Freefloat etc.
Biofrontera | 3,015 €
Avatar
18.12.20 12:18:17
Beitrag Nr. 60.077 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.118.207 von Frudost am 18.12.20 12:09:43Es gibt genügend kleinere Fonds die investieren dürften.

Auch spezielle Biotech Fonds sind oft nicht sehr streng bei den Ausschlusskriterien.
Biofrontera | 3,015 €
Avatar
18.12.20 15:49:22
Beitrag Nr. 60.078 ()
Wenn Maruho mal eine klinische Prüfung mit Ameluz in Japan gegen Akne startet, dann vermutlich nicht mit der Bezeichnung Ameluz oder BF-200, sondern eher mit einer kryptischen Nummer M-xyz.

Und wie es der Zufall will, wurde erst jetzt eine neue Phase 3 gestartet bzw. veröffentlicht:

- Maruho Co.,Ltd. Kyoto R&D Center
- Studienort Japan
- Datum Dec. 16, 2020

A phase III, randomized, double-blind, placebo-controlled, parallel-group, multi-center study to evaluate the efficacy and safety of M605108 in patients with acne vulgaris

Patients apply a sufficient quantity of the assigned drug to cover the entire face (except the lips and around the eyes) once daily at night after they washed and dried their faces.

https://jrct.niph.go.jp/en-latest-detail/jRCT2031200251


Einiges könnte passen, einiges ist fraglich (M605108) - aber falls es nicht Ameluz ist, dann wirft es zumindest Fragen auf 🤔
Biofrontera | 2,995 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 16:16:42
Beitrag Nr. 60.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.121.609 von Caldo am 18.12.20 15:49:22Das ist und bleibt aber Betriebsgeheimnis von Maruho ;)

Vielleicht gibt es auf der HV einen Vorschlag, wenn alle TOPs des Unternehmens angenommen werden, dann lüftet Maruho das Geheimnis. ;)

Der Kurs steigt, alle TOPs und auch die AR-Vorschläge werden mit großer Mehrheit angenommen, die Aktionäre sind happy, der Vorstand noch happier und dann sagt Maruho: "nein, ist nicht Ameluz" :laugh:
Biofrontera | 2,990 €
Avatar
18.12.20 16:52:51
Beitrag Nr. 60.080 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.121.609 von Caldo am 18.12.20 15:49:22Wenn dem so ist, also dass hierbei bereits Ameluz mit im Spiel ist,
könnte man den Start dann als einen bestimmten regulatorischen
Meilensteine bezeichnen?
Oder anders gesagt: es könnte zur Zahlung einer weiteren Zahlung kommen
und so das Prognoseziel erreichen. ;)


Zitat aus dem Lizenzvertrag:
" ... Maruho wird eine Vorauszahlung in Höhe von 6 Mio. EUR an die Biofrontera AG leisten, die sofort fällig wird, zuzüglich zusätzlicher künftiger Zahlungen, sofern bestimmte regulatorische und vertriebliche Meilensteine ​​erreicht werden. ..."


Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,990 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 16:56:26
Beitrag Nr. 60.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.122.776 von Paluru am 18.12.20 16:52:51Genau, das wäre so.

Allerdings fließt Geld i.d.R. erst dann, wenn der erste Patient auch behandelt wurde. Falls dies noch im Dezember erfolgt und falls Ameluz etwas damit zu tun haben sollte, dann wissen wir es spätestens bei Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen :)
Biofrontera | 2,990 €
Avatar
18.12.20 17:04:37
Beitrag Nr. 60.082 ()
Es ist allerdings eine Phase III-Studie.

Mir fehlen da Angabe zu den vorherige Studien I/II.


Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,990 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 17:29:29
Beitrag Nr. 60.083 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.122.938 von Paluru am 18.12.20 17:04:37
Ist das nicht eine XEPI Studie
Vom Gefühl her könnte es auch eine XEPI Studie gegen Acne sein.
Biofrontera | 2,990 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 17:34:26
Beitrag Nr. 60.084 ()
M605101 war Bepio - auch von Maruho gegen Akne.

Ob M605108 jetzt eine Weiterentwicklung ist, oder auch etwas Neues sein kann bleibt noch offen.
Biofrontera | 2,990 €
Avatar
18.12.20 17:42:24
Beitrag Nr. 60.085 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.123.406 von Martinhamberg am 18.12.20 17:29:29Warum sollte der Wirkstoff dann einen neuen Namen
(= M605108) haben?

Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,990 €
Avatar
18.12.20 17:51:26
Beitrag Nr. 60.086 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.123.406 von Martinhamberg am 18.12.20 17:29:29Zielst Du vielleicht hierauf ab?:


https://doi.org/10.1038/s41429-020-0278-5
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
18.12.20 17:59:20
Beitrag Nr. 60.087 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.121.609 von Caldo am 18.12.20 15:49:22
Zitat von Caldo: A phase III, randomized, double-blind, placebo-controlled, parallel-group, multi-center study to evaluate the efficacy and safety of M605108 in patients with acne vulgaris

Patients apply a sufficient quantity of the assigned drug to cover the entire face (except the lips and around the eyes) once daily at night after they washed and dried their faces.

https://jrct.niph.go.jp/en-latest-detail/jRCT2031200251


Einiges könnte passen, einiges ist fraglich (M605108) - aber falls es nicht Ameluz ist, dann wirft es zumindest Fragen auf 🤔


Once daily at night

Spricht nun wahrlich nicht für eine PDT mit Ameluz 🤔

Für mich ist Akne nur Getöse des Vorstandes ohne ernsthaften Hintergrund.
Biofrontera | 3,000 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 18:05:42
Beitrag Nr. 60.088 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.123.916 von greenhorn1929 am 18.12.20 17:59:20Ja, Ameluz ist nicht für den täglichen Gebrauch.

Würde aber den Absatz hochtreiben :D

Ich werde kein Freund mehr von Maruho, viel zu undurchsichtig und offensichtlich ohne die nötige Power, unser Produkt voran zu bringen.

Aber man hat sich seitens Bio festgelegt und schaut leider nicht nach links oder rechts :keks:
Biofrontera | 3,000 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 18:14:21
Beitrag Nr. 60.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.124.000 von Caldo am 18.12.20 18:05:42Maruho will Vertriebsstrukturen in den USA. An andersgeartetes Interesse an Biofrontera glaube ich nicht.

Power für eine Akne-Studie mit Ameluz hätten die mehr als genug. Im letzten Abrechnungsjahr machte Maruho
einen Gewinn von 12737000000 Yen. Entspricht 100700000 Euro.

https://www.maruho.co.jp/english/aboutmaruho/corporate/highl…
Biofrontera | 3,000 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 18:16:50
Beitrag Nr. 60.090 ()
Dieser Auszug stammt aus dem soeben von mir geposteten Link

Overseas Business Activities
In the US, we are working with our affiliated company, Biofrontera AG, to further penetrate the product market.
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
18.12.20 18:17:31
Beitrag Nr. 60.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.124.111 von greenhorn1929 am 18.12.20 18:14:21Da hab ich mich unklar ausgedrückt. Ersetze "Power" durch "Willen" :keks:
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
18.12.20 18:20:38
Beitrag Nr. 60.092 ()
Die hatten doch eine erste Vertriebsstruktur über Cutanea in den USA.

Jedenfalls konnten die noch mehr AKTIPAK und XEPI an den Mann bringen,
als es Biofronters Mannschaft nun schafft. :(
Biofrontera | 3,000 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 18:30:38
Beitrag Nr. 60.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.124.225 von Paluru am 18.12.20 18:20:38
Zitat von Paluru: Die hatten doch eine erste Vertriebsstruktur über Cutanea in den USA.

Jedenfalls konnten die noch mehr AKTIPAK und XEPI an den Mann bringen,
als es Biofronters Mannschaft nun schafft. :(


Das ist wohl war und auch etwas verwirrend. Dennoch tendiere ich zu der These das sich Maruho mittels Biofrontera und die durch Biofrontera erworbenen Investorengelder kostenintensiv und bequem eine Struktur aufbauen lässt. Vielleicht etwas an den Haaren herbeigezogen, aber für mich noch die sinnvollste Erklärung für die Vorgänge bei Biofrontera.

Die Effekte der PDT bei Akne sind schon sehr lange bekannt. Maruho hätte zusammen mit Biofrontera schon längst diesen Markt erschließen können. Haben sie aber nicht, genausowenig wie Sun/Dusa oder Galderma.
Biofrontera | 3,000 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 18:31:12
Beitrag Nr. 60.094 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.124.330 von greenhorn1929 am 18.12.20 18:30:38wahr, nicht war im ersten Satz
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
18.12.20 18:36:09
Beitrag Nr. 60.095 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.124.111 von greenhorn1929 am 18.12.20 18:14:21Für Maruho wäre es nur ein kleiner Posten in der Bilanz, aber es würde Biofrontera sehr helfen und antreiben. Davon würde auch Maruho wieder profitieren, wenn sie Biofrontera stärken.
Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, warum man hier immer so auf geheim macht und nicht offensiv diese Zusammenarbeit publiziert.
Maruho Deutschland ist Untermieter bei Biofrontera. Da wird es doch nicht nur die zwei Gespräche im Jahr geben.
Am Ende ist der Aktionär der Dumme.
Biofrontera | 3,000 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.12.20 18:55:16
Beitrag Nr. 60.096 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.124.411 von Schwabinho am 18.12.20 18:36:09Wie wäre es mit der einfachsten Antwort. Man macht ein Geheimnis draus weil da in Wirklichkeit Dinge laufen die die Öffentlichkeit nicht wissen soll 🤔
Diese Leute sind nicht blöd. Wenn es bei Lübbert und Maruho um das Wohl aller ginge würde man es die Aktionäre auch wissen lassen. Ist zumindest meine bescheidene Meinung.
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
18.12.20 18:56:02
Beitrag Nr. 60.097 ()
Das es gewisse Kooperationen zwischen Biofrontera und Maruho gibt,
ist ja nicht von der Hand zu weisen.

Maruho wollte Cutanea los werden und Biofrontera wurde,
aus meiner Sicht, zu dem Deal irgendwie genötigt.

Ich kann jednefalls nicht nachvollziehen, dass
AKTIPAK plötzlich nicht mehr produzierbar sein soll.
XEPIs Umsätze fallen auch immer tiefer.
Bin gespannt, wann auch da die Sachen
auf'nen gefrorenen See zu liegen
kommen.

Was Akne angeht. Da findet ja Ameluz
bereits in minimalen Bereichen Anwender.
Es funktioniert also. Eine Studie wäre somit
mit geringem Risiko des Scheiterns
durchaus machbar.

Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,000 €
Avatar
20.12.20 09:01:21
Beitrag Nr. 60.098 ()
Galenica legt bereits los:
Gesucht: Nordic Marketing Manager Dermatology
https://www.hpsearch.se/tjansterlifescience/nordic-marketing…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">
https://www.hpsearch.se/tjansterlifescience/nordic-marketing…

Mit Google Translate:
Galenica erweitert und erweitert das Team um einen neuen Mitarbeiter, der für die Rx-Produkte Ovixan® und Ameluz® des Unternehmens verantwortlich sein wird. Möchten Sie Teil von Galenicas begonnener Wachstumsreise sein?

Aus der Bio- Pressemitteilung:
"Wiedereinführung der Produkte in Dänemark, Schweden und Norwegen bzw. deren Ersteinführung in Finnland und Island"

Dänemark: 5,8 Mio
Schweden: 10,2 Mio
Norwegen: 5,4 Mio
Finnland: 5,5 Mio
Island: 0,4 Mio

--> 27,3 Mio Menschen erhalten Zugang (oder wieder Zugang) zu Ameluz.

" Darüberhinaus erhält Galenica für den Vertrieb in den baltischen Ländern ein sogenanntes "Right of First Refusal", also ein Erstverhandlungsrecht. "

--> 6,2 Mio Einwohner


Ich freue mich über die positive Entwicklung!
Biofrontera | 3,015 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.12.20 17:10:30
Beitrag Nr. 60.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.134.881 von Owehh am 20.12.20 09:01:21Im Forum hieß es doch, ohne große Bedeutung, da keine neuen nennenswerten Umsätze zu erwarten sind 🤔

Deshalb mal eine nähere Betrachtung, denn letztendlich ist es die eine Sache, wieviele Menschen Zugang zum Produkt haben und eine andere Sache, wieviel tatsächlich bei Bio hängenbleiben könnte.

Alles Folgende ist eine sehr grobe Abschätzung mit einigen Variablen, zu der weiterer Input gerne geleistet werden kann:


Marktgröße
ca. 27,3 Mio Menschen (ohne Baltikum)

Prävalenz aktinische Keratosen in Skandinavien
11 bis 26 % bei den über 40-jährigen (vergleichsweiser hoher Anteil, da Pigmentierung ausschlaggebend -> hellhäutig)

Alterstruktur Skandinavien
50 % an über 40-jährigen (ähnliche Überalterung wie in Resteuropa)

Aus Marktgröße, Prävalenz (Ansatz 18 %) und Altersstruktur ergeben sich somit ungefähr 2,45 Mio potentielle Patienten.

Der Anteil der PDT-Behandlung liegt in Europa bei 7 % macht 172.000 Behandlungen.

Davon sehr vorsichtig geschätzt 20 % mit Ameluz - da das beste Produkt, kann es auch durchaus mehr sein - also ca. 34.400.

Das macht bei einem Tubenpreis von EUR 200,00 ca. EUR 6,90 Mio, davon 50 % für den Vertriebspartner,
d.h. es blieben knapp 3,5 Mio bei Bio.


Was sagen uns jetzt die Zahlen? Sie zeigen das mögliche Potenzial wenn alles passt. D.h. wenn ein super Vertriebspartner mit Nachdruck das Produkt vertreibt, dann würde sich ein nicht unerheblicher Umsatzbeitrag allein durch Skandinavien ergeben, mit dem bislang keiner rechnet.

Selbst Bio schreibt in den Finanzmitteilungen, dass der Umsatzbeitrag, der mit externen Vertriebspartnern erzielt wird, nur einen geringen Anteil ausmacht.

Und es wird auch eine gewisse Anlaufphase nötig sein - aber auf längere Sicht könnte man durchaus ein Vielfaches der aktuellen Umsätze von Resteuropa (d.h. ohne die großen D, E, GB) erwarten - und alle obigen Annahmen sind eher konservativ.

So kann man sich alles schön rechnen :D

Für US, D, Asien oder auch neue Märkte/Indikationen wage ich solche Berechnungen gar nicht aufzustellen, da kann einem nur schwindelig werden 😱
Biofrontera | 3,015 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.12.20 07:19:26
Beitrag Nr. 60.100 ()
Caldo, große klasse! Danke! Skandinavien ist ein kleiner aber sehr feiner Markt.

Ebenso kann man über die Kosten spekulieren, da die Ausführungen aus der Meldung gewissen Spielraum lassen:

"Im Rahmen der Vereinbarung erhält Galenica AB in Malmö, Schweden, das exklusive Vertriebsrecht für die nordischen Regionen, wobei Biofrontera Ameluz® zu einem Transferpreis von 50% der erwarteten Nettoeinnahmen an Galenica liefern wird. Weiterhin wird Biofrontera für die Zulassung sowie Herstellung und Qualitätskontrolle verantwortlich sein, während Galenica alle Aspekte der Kommerzialisierung sowie der lokalen Registrierung und Erstattung in den nordischen Staaten übernimmt."

Es stellt sich die Frage wie viel von den möglichen 3,5 Mio € Umsatz als Gewinn übrig bleiben könnten. Wenn es 2 Mio € sind, dann würde das zu einer Wertaufschlag von ca. 50 bis 80 Cent pro Aktie führen.
Biofrontera | 2,960 €
Avatar
21.12.20 09:16:23
Beitrag Nr. 60.101 ()
Ganz ohne Spekulation und Bewertung, lediglich zur Kenntnisnahme;

https://www.maruho.co.jp/english/release/nek5p40000006hax-at…
Biofrontera | 3,015 €
Avatar
21.12.20 10:31:54
Beitrag Nr. 60.102 ()
Biofrontera | 3,045 €
Avatar
21.12.20 12:30:19
Beitrag Nr. 60.103 ()
Eine andere Branche aber so sieht eine billig Übernahme aus und so schnell gehts....leider.

https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/…
Biofrontera | 2,990 €
Avatar
21.12.20 15:34:19
Beitrag Nr. 60.104 ()
Diese Aktie ist doch einfach nur fertig.
Biofrontera | 2,980 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.12.20 17:19:15
Beitrag Nr. 60.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.148.582 von FunkyMonkey am 21.12.20 15:34:19Danke für den Lacher am Abend :laugh:
Liebe Grüße an alle Investoren 💰
Biofrontera | 2,920 €
Avatar
21.12.20 17:46:09
Beitrag Nr. 60.106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.138.133 von Caldo am 20.12.20 17:10:30Caldo und Owehhh, Eure Aufstellungen glänzen förmlich
von Optimismus und wir wünschen uns alle, dass es auch
irgendwann mal eine dementsprechende Anpassung
erwirken wird.

Wenn ich das im Rückblick darauf betrachte, dass
Ameluz ja nun schon ein paar Jahre (2012/2013 !) in Europa am
Start ist, so kommen mir immer gewisse Zweifel
Eurer Zahlen insbesondere deren Prognosen.

Die EU ohne Deutschland, aber noch mit UK (=66,65Mio)
hat ca. 430 Mio Einwohner. Ca. 30% mehr als die USA.

Hier mal die Umsätze der EU ohne Deutschland:
2020 2,099 Mio.€ (Jan-Okt)

2019 2,810 Mio.€
2018 2,737 Mio.€
2017 1,617 Mio.€

Jetzt kommen mit Finnland und Island 5,9 Mio. Einwohner hinzu.
(bei den anderen Länder wechselt nur der Lizenznehmer)
Also gut aufgerundet +1,5% mehr Einwohner, wo die Vertriebs-
mannschaft erst einmal Fuss fassen muss.
Ich sehe das als Peanuts an im Bezug, was bisher in der EU raussprang.

Es wird immer vom Potenzial geredet,
nur der Markt gibt es leider nicht her
bzw. lässt sich von den Vorteilen
nicht überzeugen.


Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,950 €
Avatar
21.12.20 18:13:08
Beitrag Nr. 60.107 ()
Ich denke es bringt absolut nichts sich die Sache hier immer wieder schönzureden.
Von den Erwartungen über all die vielen Jahre hat sich -leider- nicht so ganz viel erfüllt.
Und eines müßte so langsam auch dem letzten hier klargeworden sein:
Der Vorstand wußte ganz genau weshalb er seinen kompletten Bestand zu 7,20 angedient hat und seitdem trotz gegenteiliger Ankündigung so gut wie nichts zurück gekauft hat.
Trotzdem gehe ich davon aus das dieses Niveau etwas? zu tief ist.
Es sollte also möglich sein mit Gewinn zu verkaufen.
Aber von Langfristanlage sehe ich leider gar nichts mehr...
Biofrontera | 2,950 €
Avatar
21.12.20 18:32:43
Beitrag Nr. 60.108 ()
Biofrontera | 2,950 €
Avatar
21.12.20 20:30:14
Beitrag Nr. 60.109 ()
und noch was Neues bei Maruho:
Änderungen im Management

"MaruhoAnnounces Executive Personnel Changes and New Executive Structure"

https://www.maruho.co.jp/english/release/nek5p40000006hax-at…

Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,010 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.12.20 20:46:48
Beitrag Nr. 60.110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.153.181 von Paluru am 21.12.20 20:30:14
Atsushi Sugita new CEO of Maruho
Koichi Takagi rückt für Atsushi Sugita in den "Hintergrund".

Atsushi Sugita also dann neuer President und CEO.
Dieser hat sich über Maruho America immer weiter
nach oben gearbeitet. Hat sich somit im Global Business
gut gemacht.

Nach 8,5 Jahren im Unternehmen nun Chef.

Ich meine, da ein bisschen Klaus Meine
flöten zu hören....

Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,980 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.12.20 21:10:47
Beitrag Nr. 60.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.153.442 von Paluru am 21.12.20 20:46:48Neue Besen kehren besser, sagt man!

Diese Personalie habe ich auch schon gepostet und niemand hat darauf reagiert.
Könnte sein dass nun vieles auf den Prüfstand gestellt wird.
Wie das Biofrontera tangieren wird?

Unsicherheit ist Gift für die Börse und es wird Zeit dass sich da etwas ändert.
Biofrontera | 2,980 €
Avatar
21.12.20 21:58:32
Beitrag Nr. 60.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.153.736 von borsalin am 21.12.20 21:10:47Was ich nicht einschätzen kann: Ist denn in Japan ein neuer Vorstand tatsächlich so drauf, dass er gern was verändert, oder führt er lieber fort, was bereits begonnen wurde? Das könnte ja auch eine Kulturfrage sein.

Was kann oder soll denn passieren? In Bezug auf Biofrontera bleibt Maruho ja strategisch für eine Veränderung nur eine Erhöhung oder Verringerung der Anteile.

Die Frage die sich also stellt ist, ob Maruho die Beteiligung positiv oder negativ sieht und mit dem Geld, was sie für ihre Anteile erhalten können eine bessere Investment-Möglichkeit sehen.

Die Folgefrage ist dann, was das für Biofrontera und uns Kleinaktionäre bedeutet. Das wird ja kontrovers diskutiert und ich als unabhängiger Aktionär sehe das nicht schwarz-weiß, sondern differenziert. Auch wenn ich bei Maruho und deren Vorgehen (ebenso wenig wie beim Vorstand) nicht alles gut finde, begrüße ich doch das Gegengewicht zu Balaton.

Tja, eine Glaskugel haben wir alle nicht. Ich bin nach vielen Jahren des Investments eher ernüchtert und habe frühere Ziele aufgegeben, lasse mich aber gern positiv überraschen.
Biofrontera | 2,980 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.12.20 08:28:22
Beitrag Nr. 60.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.154.351 von D--x am 21.12.20 21:58:32Ja das ist tatsächlich die richtige Schlussfolgerung auf die allgemein gültige Regel

Unsicherheit ist Gift für die Börse und es wird Zeit dass sich da etwas ändert.
beim Invest Biorfrontera!
Biofrontera | 2,980 €
Avatar
22.12.20 18:57:26
Beitrag Nr. 60.114 ()
Die Balaton-Gruppe hat sich ein paar Aktien unter den 🎄 gelegt.

So um die 24.000 Stück

https://www.pressetext.com/news/20201222028
Biofrontera | 2,970 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.12.20 19:02:04
Beitrag Nr. 60.115 ()
"Werbung" ist immer gut, v.a. in Zeitschriften außerhalb von Fachpublikationen :)

space coast LIVING - aktuelle Ausgabe S.38/39

http://www.spacecoastliving.com/current-issue/
Biofrontera | 2,970 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.12.20 20:01:28
Beitrag Nr. 60.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.166.198 von Caldo am 22.12.20 18:57:26Ich dachte die Balatonis drücken 😃
Biofrontera | 2,940 €
Avatar
22.12.20 22:07:56
Beitrag Nr. 60.117 ()
Nur noch 4 Börsentage .. das wird knapp für ein kassieren der Prognose 🙃
Biofrontera | 2,970 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.12.20 05:11:08
Beitrag Nr. 60.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.166.198 von Caldo am 22.12.20 18:57:26
Zitat von Caldo: Die Balaton-Gruppe hat sich ein paar Aktien unter den 🎄 gelegt.

So um die 24.000 Stück

https://www.pressetext.com/news/20201222028


Exakt 20.073 Stk.

Ich frage mich nur, bei welcher Tochterfirma damit eine Schwellenberührung
auslöste? Da scheinen doch gewisse Umschichtungen vorgenommen
worden sein. (Stichwort: year-end cleaning)

Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,970 €
Avatar
23.12.20 08:59:29
Beitrag Nr. 60.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.166.297 von Caldo am 22.12.20 19:02:04Toller Fund!

Das ist die dazugehörige Praxis:

https://www.porterderm.com/
Biofrontera | 2,940 €
Avatar
23.12.20 09:04:59
Beitrag Nr. 60.120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.169.192 von borsalin am 22.12.20 22:07:56Sehe ich genauso!

Es gibt eine nicht gerade kleine Zahl an befreundeten Aktionären, die immer noch Bedenken haben, dass in letzter Sekunde doch noch die Prognose angepasst wird oder aber eine Einmalzahlung (von wem auch immer) die Prognose rettet.
Biofrontera | 2,940 €
Avatar
23.12.20 09:10:58
Beitrag Nr. 60.121 ()
Guter Fund. Alle Ampeln stehen auf grün. Mal sehen was die Aktie bis Ende des Jahres macht.
Biofrontera | 2,940 €
Avatar
23.12.20 16:11:52
Beitrag Nr. 60.122 ()
Nun 50.000 Stück in Kauf auf Tradegate. 30.000 Stück auf 3 Euro und 20.000 Stück auf 3,01 :eek:
Biofrontera | 3,000 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.12.20 16:19:43
Beitrag Nr. 60.123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.179.599 von badboyhomer002 am 23.12.20 16:11:52...so langsam schwant es, dass es hier besser gelaufen sein könnte, als vermutet und sich die ersten positioniern.

Wohlgemerkt: Die im Kurs eingepreiste Senkung der Umsatzprognose zu Q3 ist meiner Meinung noch nicht ausgepreist.
Und: Je näher wir am Ende (von unten) am unteren Rand der Umsatzprognose der 34 Mio € landen, desto wahrscheinlicher wird der erste Breakeven aus operativen Geschäft auf Quartalsbasis. Sollte man tatsächlich die Prognose treffen, dann sehe ich den Kurs sehr schnell über 6 €.

LG
Biofrontera | 3,000 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.12.20 16:37:17
Beitrag Nr. 60.124 ()
Die Stimmung ist positiver geworden. Auch in den US Foren. Jetzt muss der Kurs mal anziehen endlich hier.
Biofrontera | 2,965 €
Avatar
23.12.20 16:44:39
Beitrag Nr. 60.125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.179.734 von Owehh am 23.12.20 16:19:43Die erste Überraschung wäre es, wenn sie die Prognose erreichen würden.
Die zweite Überraschung wäre es, wenn die Umsätze durch "normale Produktverkäufe" erzielt würden.

Beides hat der Markt überhaupt nicht auf dem Schirm.

Könnte sehr schnell gehen, sobald die Meldungen veröffentlicht sind. Zu wünschen wäre es uns ja.
Biofrontera | 3,015 €
Avatar
24.12.20 14:35:36
Beitrag Nr. 60.126 ()
Schöne und entspannte Feiertage
🎊🎄🎁
Biofrontera | 3,040 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.12.20 16:03:15
Beitrag Nr. 60.127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.189.115 von walle1fc am 24.12.20 14:35:36Wünsche ich auch 😎
mit dem Spruch:
Es ist noch nicht aller Tage Abend :)
(bei Birofrontera)
Biofrontera | 3,040 €
Avatar
25.12.20 13:13:44
Beitrag Nr. 60.128 ()
Fundsache!

https://www.the-dermatologist.com/article/importance-your-li…

Ausschnitt daraus;

Das Omnilux-Rotlichtsystem wurde in Kombination mit Ameluz untersucht und zeigte in Ameluz-Phase-3-Studien eine gute Wirksamkeit. Das Omnilux-LED-Rotlichtsystem (PhotoMedex) führte zu ähnlichen Verbesserungen der AKs wie das BF-RhodoLED-Licht.4

Das Omnilux LED-Rotlichtsystem bietet mehrere Vorteile, die es zu einer idealen Lichtquelle machen:


Für etwas gute Stimmung zum Jahresschluss;

https://www.atlantic-derm.com/photodynamic-therapy

https://skinlogicdermatology.com/ameluz-actinic-keratoses/
Biofrontera | 3,040 €
Avatar
25.12.20 17:19:33
Beitrag Nr. 60.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.192.736 von borsalin am 25.12.20 13:13:44Ist das nun eine gute Nachricht wegen der guten Wirkung von Ameluz, oder wird das etwas getrübt, da auch eine andere Lampe als die BF-RhodoLED für die Behandlung in Frage kommt?
Wobei, selbst wenn das der Fall sein sollte sind die Umsätze durch die Lampen doch verschwindend gering im Vergleich zu den Umsätzen durch Ameluz, oder?
Biofrontera | 3,040 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.12.20 17:36:12
Beitrag Nr. 60.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.193.696 von D--x am 25.12.20 17:19:33Der grösste Umsatz wird durch den Verkauf von Ameluz gemacht!
Welchen Umsatz mit den Lampen erzielt wird?
Wie sich die Erstattung gestaltet? Ameluz ist mit der RhodoLed zugelassen.
Auf alle Fälle ist es die bessere Kombination als mit der BlauLicht Leuchte von DUSA bei off Label Behandlungen.
Gruss borsalin
Biofrontera | 3,040 €
Avatar
25.12.20 17:36:24
Beitrag Nr. 60.131 ()
Das die Lampen der Firma von Omnilux im Zusammenhang mit Ameluz angewendet werden hatte ich doch auch schon vor Wochen (oder Monaten?) hier angemerkt.

Ein Grund, warum ich die "Ausrede" bzgl. der u bedingten Notwendigkeit der sogenannten XXL-Lampe von Bio nicht wirklich nachvollziehen kann.

Wäre es nicht besser, eine Zulassung von Ameluz auch ohne DIE zwingende Kombination mit der RhodoLED-Lampe zu erzielen, um der Umsatz von Ameluz zu steigern?

🎄Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,040 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.12.20 19:36:34
Beitrag Nr. 60.132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.193.750 von Paluru am 25.12.20 17:36:24Ich finde alles gut was hilft, den Bekanntheitsgrad von BF8/Ameluz sowie di