DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,36 %

ITM Power - Elektrolyse und Brennstoffzelle (Seite 87)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ganz klar long! Kleinere Verkäufe werden immer mal kommen - das Set up für einen kontinuierlichen Anstieg ist m. M. n. gegeben.
ITM Power | 0,578 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.646.478 von winhel am 08.10.19 14:38:45Moin

danke für deine Einschätzung der Lage

Hin-und Her macht die Taschen leer

GRuß
ITM Power | 0,566 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.647.207 von price-of-success am 08.10.19 15:41:43Folgender Artikel ist zwar vom März, die Verbindung zu Arena ist aber interessant:look::

"""""""""""""Wasserstoff-Demo von Toyota Australia
Toyota Wasserstoff-Brennstoffzelle. Verfasser: Joseph Brent.

20. März (Renewables Now) - Das Toyota Australia Hydrogen Center-Projekt, das zeigen wird, wie Wasserstoff eine tragfähige Kraftstoffquelle für den Transport und ein Energiespeichermedium sein kann, hat Fördermittel in Höhe von 3,1 Mio. AUD (2,2 Mio. USD / 2 Mio. EUR) aus dem Australische Agentur für erneuerbare Energien (ARENA).

Das 7,4 Mio. AUD teure Projekt wurde von der Toyota Motor Corporation Australia Ltd im Rahmen eines größeren Umbaus im ehemaligen Automobilwerk in Altona Victoria initiiert.

Das Toyota Australia Hydrogen Centre wird voraussichtlich mindestens 60 kg erneuerbaren Wasserstoff pro Tag durch Elektrolyse produzieren, wobei der benötigte Strom aus Photovoltaik (PV) -Paneelen und Batteriespeichern stammt, sagte ARENA am Dienstag. Ziel des Projekts ist es, den End-to-End-Prozess für die Wasserstofferzeugungskette zu demonstrieren, der neben der Wasserstoffproduktion auch die Komprimierung und Speicherung sowie die Stromerzeugung über Wasserstoffbrennstoffzellen umfasst. Der Kraftstoff kann sowohl mobil als auch stationär eingesetzt werden.

Der britische Wasserstoffspezialist ITM Power (LON: ITM) teilte am Dienstag mit, dass er für das Projekt einen 0,25-MW-PEM-Schnellelektrolyseur an Toyota Australia verkauft hat.

"Wasserstoff kann in Zukunft eine zentrale Rolle spielen, da er zum Speichern und Transportieren von Energie aus Wind-, Solar- und anderen erneuerbaren Quellen verwendet werden kann, um viele Dinge anzutreiben, einschließlich Fahrzeuge wie das Toyota Mirai-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug", sagte Matt Callachor, Leiter von Toyota Australien.
https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https:/…


""""""""""""Darren Miller, ARENA, über die Gelegenheit Australiens, den Exportmarkt für erneuerbaren Wasserstoff zu entwickeln.
"Wenn wir versuchen, aus Wasserstoff die gleiche Möglichkeit zu machen, die wir jetzt für LNG haben, brauchen wir wahrscheinlich 700 GW Wind und Sonne, um diese Menge an Wasserstoff zu produzieren."
https://twitter.com/jodyjoy84/status/1181519089207955457""""""""""""""

Hier was zu Arena:
https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https:/…
ITM Power | 0,576 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.650.642 von winhel am 08.10.19 20:21:24Betreff Arena:

"""""""""""""Das Projekt Machbarkeit von erneuerbarem grünem Wasserstoff wird die Machbarkeit der Produktion von erneuerbarem Wasserstoff und Ammoniak in der bestehenden Anlage von Dyno Nobel in Moranbah, Queensland, durchführen und bewerten.
Brauchen

Im Rahmen seines Plans zur gleichzeitigen Steigerung der Produktion bei gleichzeitiger Reduzierung der CO2-Emissionen untersucht Dyno Nobel Möglichkeiten, Erdgas durch erneuerbaren Wasserstoff als Ausgangsstoff für den Ammoniakherstellungsprozess zu ersetzen.
Aktion

Die Machbarkeitsstudie für erneuerbaren grünen Wasserstoff wird durchgeführt, um den Umfang und die Kosten der erforderlichen Anlagenaufrüstung unter Verwendung von Methan und erneuerbarem Wasserstoff als alternative Rohstoffe zu bestimmen. Die Studie wird die folgenden Elemente berücksichtigen:

System-Design-Parameter
Design- und Technologieauswahl
Prozesssicherheit
Produktionsleistung
Zulassungen und Genehmigungen
Innovationen im Design
Kostentreiber
Zeitrahmen für die Implementierung
Finanzierungsbedarf

Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie werden in einem Bericht zum Wissensaustausch dokumentiert.
Ergebnis

In der Studie wird bewertet, ob ein realisierbares Projekt mit Wasserstoff entwickelt werden kann, der durch emissionsfreie Elektrolyse hergestellt und zu einem Preis geliefert werden kann, der im Vergleich zu Alternativen wettbewerbsfähig ist. In der Studie werden die Kosten von Wasserstoffelektrolyse-Geräten im industriellen Maßstab (> 100 MW) und die Strategie zur Steuerung der Variabilität der Strom- und Wasserstoffversorgung ermittelt. Die Studie wird die Wirtschaftlichkeit der solaren Stromerzeugung für die Erzeugung von Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen untersuchen.
Zusätzlicher Einfluss

Die Erkenntnisse aus diesem Projekt werden das Verständnis der Kommerzialisierung der Erzeugung von erneuerbarem Wasserstoff für den nationalen und internationalen Gebrauch fördern. Wenn möglich, können künftige Projektphasen erhebliche Arbeitsplätze schaffen und die Grundlage für einen Wasserstoffproduktionsstandort in Queensland bilden.
https://arena.gov.au/projects/feasibility-of-renewable-green…

Zum industriellen Maßstab -100 MW- siehe u.a. den Geschäftsbericht 2019:

""""""""""""""""ITM POWER PLC | GESCHÄFTSBERICHT UND JAHRESABSCHLUSS 2019 HIGHLIGHTS13CORPORATE • Martin Green zum nicht geschäftsführenden Direktor ernannt und am 16. September 2019 in den Verwaltungsrat berufen • Lord Roger Freeman gibt Rücktritt als nicht geschäftsführender Direktor mit Wirkung ab Veröffentlichung dieser Finanzergebnisse bekannt • Rücktritt von Andy Allen als Unternehmenssekretär am 16. September 2019 • Ernennung von Nicola Ham Edmonds, Head of Legal, zum Unternehmenssekretär am 16. September 2019Clean Fuel • 15 hundertprozentige Vermögenswerte von Wasserstoff-Tankstellen (HRS) im Portfolio von ITM Power Plc: ▪ Acht sind öffentlich zugänglich ; Sieben befinden sich in verschiedenen Bauphasen. • OLEV vergibt weitere 1,8 Mio. GBP für die Lieferung einer weiteren Tankstelle. Dies ist Teil eines größeren Zuschusses, mit dem 57 neue Wasserstoffautos in den nächsten 12 Monaten auf die Straße gebracht werden sollen. • Kooperationsvertrag mit Shell über das Betanken in Großbritannien bis 2024 verlängert und für alle Wasserstoff-Fahrzeugtypen • Der Wasserstoff-Kraftstoffabsatz stieg im Berichtszeitraum um 100% auf 32 Tonnen (2018: 20). • Zwei Bus-Tankstellen - Birmingham und Pau in Frankreich - zur Eröffnung dieses GeschäftsjahresPower-to-Gas • Der Ausschuss für Klimawandel empfahl der britischen Regierung in seinem Bericht eine zentrale Rolle für die Speicherung von umweltfreundlichem Wasserstoff. • Offizielle Eröffnung von BIG HIT (Building Innovative Green Hydrogen Systems in a Isolated Territory). in Orkney lieferte einen Referenzentwurf für die Bereitstellung von erneuerbarem Wasserstoff für Inselsysteme. • Durchführung einer Machbarkeitsstudie (Centurion) zur Bereitstellung eines 100-MW-Power-to-Gas-Energiespeichers (P2G) in Cheshire. • Teil von co nsortium vergab über einen Zeitraum von vier Jahren 14,9 Mio. GBP an Ofgem, um zwei Versuche mit entkarbonisiertem Hausbrand im Norden Englands (HyDeploy und HyDeploy 2) im Rahmen des größten jemals durchgeführten Projekts zum Innovationswettbewerb für Gasnetze (NIC) zu finanzieren und um erstmals grünen Wasserstoff in Großbritannien zu injizieren GasnetzIndustriell • EU-10-MW-Raffinerieprojekt mit Shell in Deutschland liegt im Zeitplan und kommt gut voran • Die Opportunity-Pipeline enthält eine wachsende Anzahl von Industrieprojekten, da Unternehmen versuchen, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern. Der Schwerpunkt liegt auf Raffinerien und der Stahlherstellung. • BEIS-Wettbewerb für die Demonstration der Lieferung gewonnen durch PEM-Elektrolyse im Gigawatt-Maßstab in Zusammenarbeit mit Orsted""""""""""""""""""""""""""
ITM Power | 0,576 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.657.332 von Brenger am 09.10.19 15:34:09Hier eineweitere interessante Geschichte, die irgendwann einmal ITM und Linde zugute kommen kann, schließlich wurde der abgelaufene Vertrag zwischen ITM und Shell erst vor kurzem bis 2024 verlängert.
Wenn man die gesamten Verhandlungen und Meldungen der letzten Monate betrachtet, macht die neue 1000 MW - Industrieanlage von ITM Sinn. :look:


"""""""""""""Charles Holliday, Vorsitzender des Öl- und Gasunternehmens Shell, sieht Wasserstoff als ideale Technologie zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen. Shell gibt 2 Milliarden Dollar dafür aus, sagte er während eines Klima- und Innovationsforums in Tokio.

Holliday sagte, die Erde "stirbt". Ihm zufolge sind die richtigen Vorschriften erforderlich, um diesen Prozess umzukehren. CEO Ben van Beurden wies darauf hin, dass ein globales Handelssystem für Emissionsrechte erforderlich ist. Shell sieht eine "bemerkenswerte Beschleunigung der Klimadiskussion".

Wasserstoff bildet zusammen mit Sauerstoff das Wasser und ist ein Gas, das ohne CO2-Ausstoß in Strom umgewandelt werden kann. Dabei bleibt nur Wasser als Restprodukt übrig. Da Wasserstoff das häufigste Gas im Universum ist, besteht großes Interesse an der relativ neuen Technologie.

Saudi Aramco
Während des Forums in Japan erörterte Van Beurden auch die Angriffe der saudischen staatlichen Ölgesellschaft Saudi Aramco auf Ölanlagen. Er sieht nicht voraus, dass sie einmalig sein werden. Van Beurden ist überrascht von der relativ entspannten Reaktion der Ölmärkte auf die Schocks. Shell selbst unternimmt Schritte, um ähnliche Angriffe auf Saudi Aramco zu verhindern, sagte der Fahrer.

Shell setzt seit einiger Zeit mehr auf Gas als auf Öl, um den CO2-Ausstoß zu senken. Das niederländisch-britische Unternehmen hat eine Vereinbarung zur Übernahme des Gas- und Stromversorgers Hudson Energy Supply von der britischen Just Energy Group getroffen. Das kostet Shell 10,5 Millionen Pfund, umgerechnet rund 11,7 Millionen Euro.
https://www.ad.nl/economie/...tm_medium=push&utm_campaign=st…"""""""""""""""

Ein Auszug von der Homepage Hudson Energy:

""""""""""""""Wir bei Hudson Energy sind stolz darauf, Unternehmen jeder Größe zu wettbewerbsfähigen Preisen mit Gas und 100% erneuerbarem Strom zu versorgen. Egal, ob Sie weniger als 100 Mitarbeiter haben und einen festen Tarif suchen oder ein großes Unternehmen sind, das nach einem flexiblen Tarif sucht, wir sind für Sie da.

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Versorgung von Unternehmen wie Ihrem mit Gas und Strom ist Hudson Energy Teil der viel größeren Just Energy-Gruppe, die weltweit rund 1,5 Millionen Kunden beliefert. Dies bedeutet, dass unsere Sicherheit und Stabilität gewährleistet ist, ebenso wie Ihre Energieversorgung.


Bei Hudson wollen wir für alle auf eine nachhaltige Zukunft hinarbeiten. Aus diesem Grund besteht unser Wachstumsrahmen darin, die Vielfalt am Arbeitsplatz weiter zu erhöhen, einen ethischeren Ansatz in der Energiewirtschaft selbst zu fördern und den Gemeinden, die uns unterstützen, etwas zurückzugeben.


UNSERE ENERGIE

Hudson Energy kann Ihnen dabei helfen, Ihren CO2-Fußabdruck zu verringern und einen nachhaltigen Betrieb zu erzielen. Von unseren Prozessen und Standards bis hin zu den angebotenen Dienstleistungen möchten wir sauberere, nachhaltigere Gemeinschaften in ganz Großbritannien schaffen.

Als verantwortungsbewusster Energieversorger halten wir es für wichtig, die Umwelt für zukünftige Generationen zu schützen. Aus diesem Grund haben wir es Ihnen leicht gemacht, Ihren CO2-Fußabdruck auszugleichen, wenn Sie uns für die Bereitstellung Ihrer Energie wählen.

Wir sind stolz darauf, dass 100% unseres Stroms erneuerbar sind, verglichen mit dem britischen Durchschnitt von 33%.

Unser erneuerbarer Strom ist durch Herkunftsnachweise für erneuerbare Energien (REGOs) zertifiziert.
https://www.hudsonenergy.co.uk/About-Us"""""""""""""""""
ITM Power | 0,570 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.658.727 von winhel am 09.10.19 18:06:13Zwei Auszüge aus u. a. Link. Nach dem Joint Venture mit Linde, könnte ITM auch davo profitieren.
Ich bin gespannt, welche Rolle ITM einmal in Bezug Linde übernehmen wird. Ist es die Fertigung der Elektrolüseanlagen oder sind es die Tankstellen, oder beide Anlagenformen, die ITM übernimmt? Ich kann mir nicht vorstellen, das sie in diesen Bereichen konkurieren.


""""""""""""""Hyundai Hydrogen Mobility (HHM), ein Joint Venture zwischen Hyundai Motor Company und H2 Energy, haben heute im Rahmen ihrer Partnerschaft mit Hydrospider, einem Joint Venture von Alpiq, H2 Energy und Linde, gemeinsam einen wichtigen Meilenstein zur Etablierung eines Ökosystems für grünen Wasserstoff in der Schweiz und in weiteren europäischen Ländern gesetzt.

Und:

2-MW-Elektrolyseanlage als entscheidender Meilenstein

Für die Produktion von grünem Wasserstoff, dessen Speicherung sowie die Lieferung an die Tankstellen wurde Anfang 2019 die Hydrospider AG gegründet. An diesem Joint Venture sind Alpiq (45%), H2 Energy (45%) und Linde (10%) beteiligt. Die Elektrolyseanlage zur Produktion von grünem Wasserstoff beim Alpiq Wasserkraftwerk Gösgen wird Ende 2019 in Betrieb genommen. Dies ist ein entscheidender Meilenstein im präsentierten Projekt.
https://h2energy.ch/dank-gru%CC%88nem-wasserstoff-wird-in-de…"""""""""""""""""
ITM Power | 0,574 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.659.507 von winhel am 09.10.19 19:30:55Dazu auch interessant:

Auszüge zum u. a. Link:

"""""""""""""" Wasserstoff-Mobilität in der Schweiz nimmt weiter Fahrt auf: Linde beteiligt sich an der Hydrospider AG

August 29, 2019

Die Linde Aktiengesellschaft aus Deutschland hat eine 10-Prozent- Beteiligung an der Hydrospider AG erworben. H2 Energy und Alpiq bleiben mit je 45 Prozent Hauptaktionäre des Produzenten und Lieferanten von grünem Wasserstoff und treiben die Entwicklung des emissionsfreien Schwerverkehrs in der Schweiz an vorderster Front weiter voran.

Beim Alpiq Wasserkraftwerk Gösgen baut die Hydrospider AG bis Ende Jahr die erste Anlage der Schweiz zur Produktion von grünem Wasserstoff im kommerziellen Betrieb. In der Anlage wird mit Strom aus 100 Prozent Wasserkraft klimafreundlicher Wasserstoff für die ersten rund 50 von total 1600 Brennstoffzellen-Elektro-LKW produziert. Diese LKW wird Hyundai Hydrogen Mobility, ein Joint Venture zwischen Hyundai Motors Company und H2 Energy, bis 2025 auf die Schweizer Strassen bringen.

Linde verfügt über grosses Wasserstoff-Know-how in Betrieb und Logistik

Linde ist ein führendes Industriegase- und Engineering-Unternehmen mit einem Umsatz (pro forma) von 24 Mrd. EUR im Jahr 2018. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 80’000 Mitarbeitende und ist in mehr als 100 Ländern aktiv. Nebst dem finanziellen Engagement wird Linde auch seinen Erfahrungsschatz im Bau und Betrieb von Elektrolyseanlagen einbringen und damit zum wirtschaftlichen und sicheren Betrieb der Anlagen beitragen. Ebenso wird Linde Hydrospider bei der Logistik unterstützen, um die Tankstellen effizient und zuverlässig mit Wasserstoff versorgen zu können.

Durch die Beteiligung von Linde an Hydrospider erweitert Linde seine Position im Markt für grünen Wasserstoff und bekennt sich ein weiteres Mal zur Wasserstoff-Mobilität. Linde leistet mit seinem Know-how einen wichtigen Beitrag, um Anfang 2020 grünen Wasserstoff kosteneffizient an die Kunden von Hydrospider zu liefern.

https://h2energy.ch/wasserstoff-mobilita%cc%88t-in-der-schwe…""""""""""""""""


In Australien laufen die Mirai von Toyota mit Wasserstoff von ITM, in der Schweiz demnächst vielleicht die Hyundai - LKW?

Es bleibt spannend!:look:
ITM Power | 0,574 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.659.705 von winhel am 09.10.19 19:51:40Einen habe ich noch, dann ist Fussball angesagt:
Ist zwar aus 12/2018, aber man kann feststellen, dass die Einnahmen auch für Wartungsarbeiten andere Dimensionen annehmen werden:

""""""""""""Sheffield (UK), 17.12.2018 - ITM Power PLC, das Unternehmen für Energiespeicherung und saubere Brennstoffe, gibt bekannt, dass seine deutsche Tochtergesellschaft ITM Power GmbH einen Mietvertrag über neue größere Räumlichkeiten abgeschlossen hat, in denen sowohl Mitarbeiter der Geschäftsentwicklung als auch des technischen Supports untergebracht sind. Die ITM Power GmbH hat seit ihrer Gründung im Juli 2011 ihren Sitz in der Nähe von Frankfurt am Main und wird nun neue Räumlichkeiten in Hungen, nördlich von Frankfurt, beziehen.

In den neuen Räumlichkeiten in Hungen werden die bestehenden drei Mitarbeiter sowie eine Reihe von Neueinstellungen zur Unterstützung der wachsenden Aktivitäten des Unternehmens in Deutschland angesiedelt sein. Erstmals wird damit auch eine Basis für technisches Personal geschaffen, das die Projekte der Gruppe im wichtigen deutschen Markt unterstützt. Zu diesen Projekten gehören das 10-MW Shell Raffinerieprojekt mit grünem Wasserstoff, ein von Innogy betriebenes Power-to-Gas PEM-Elektrolyseursystem, ein an ZEAG Energie geliefertes Elektrolyseursystem, welches sich in einem eigens dafür errichteten Gebäude am DLR-Standort befindet, sowie drei weitere Anlagen in Deutschland und Holland. Der Schlüssel zum Erfolg in Deutschland wird ein strategisches Ersatzteillager und die Schaffung einer Kundendienstfunktion sein, die nach Abschluss neuer Verträge weiter ausgebaut wird. Die ITM Power GmbH ist derzeit für Wartungsverträge in Höhe von 33.000 EUR p.a. verantwortlich. Diese werden sich im Laufe des nächsten Jahres auf rund 450.000 EUR p.a. erhöhen, da die neuen Projekte in Betrieb genommen werden, welche dann unter die Kundendienstbestimmungen fallen.

Die technischen Vertriebs- und Projektmanagement-Teams in Sheffield haben auch deutsches Personal eingestellt, um die Kundenbetreuung im deutschsprachigen Raum zu optimieren und den Ausschreibungsprozess sowie die Zusammenarbeit des Designteams mit Deutschland zu beschleunigen.
https://www.hessen-agentur.de/dynasite.cfm?dsmid=16148&newsi…""""""""""""""""""
ITM Power | 0,574 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben