FinTech Group AG - der neue Internethighflyer? (Seite 189)

eröffnet am 23.08.14 22:15:52 von
neuester Beitrag 24.02.21 11:17:12 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
10.01.21 23:18:16
Beitrag Nr. 1.881 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.373.619 von walker333 am 10.01.21 19:55:24Kein Wort zur Bindingsteuer. Ist das eigentlich bewußte Irreführung?
flatexDEGIRO | 66,10 €
2 Antworten
Avatar
10.01.21 23:43:25
Beitrag Nr. 1.882 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.375.155 von startvestor am 10.01.21 23:18:16
Zitat von startvestor: Kein Wort zur Bindingsteuer. Ist das eigentlich bewußte Irreführung?


Vor 1 oder 2 Tagen wurde in den flatex Posteingang ein Dokument über Steuerthemen 2021 eingestellt, darunter auch die neue SPD-Binding-Steuer für Verluste ab 20.000 €! ;)
flatexDEGIRO | 66,10 €
1 Antwort
Avatar
11.01.21 00:06:43
Beitrag Nr. 1.883 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.375.272 von walker333 am 10.01.21 23:43:25Ich weiß, aber Herr Niehage müsste mal den Kapitalmarkt informieren, wie viel Geld Flatex und Degiro bisher mit dem Derivatehandel verdienen. Die Zeiten sind nämlich vorbei, wenn die Kunden begriffen haben, was die Bindingsteuer für sie bedeutet.

Es sind nicht nur die 20K. Es ist auch der verengte Verrechnungskreis und nächstes Jahr auch keinerlei Verrechnung mehr beim Abgeltungsteuerabzug. Na ja, man sollte eh zu Degiro gehen. Aber ich denke, die Derivate werden an Binding sterben, wenn nicht die Bindingsteuer vorher stirbt.
flatexDEGIRO | 66,10 €
Avatar
11.01.21 07:14:04
Beitrag Nr. 1.884 ()
https://flatexdegiro.com/media/pages/investor-relations/news…

1.25 Mio Kunden und 75 Mio trades in 2020.

Nun müssten alle Analysten ihre Kursziele anheben.

BG

BL
flatexDEGIRO | 66,85 €
Avatar
11.01.21 09:45:45
Beitrag Nr. 1.885 ()
Die Prognose der Trades für 2021 ist ja wirklich sehr konservativ, wenn man schon im Q4 mit geringer Volatilität rund 21 Mio hatte und für das Gesamtjahr mit 65-75 Mio rechnet.

Wenn man sich die Umsatzzahlen von Tradegate, die detriment im Forum dort berechnet ansieht, kann man schlussfolgern, dass das Handelsvolumen auf einem stetig hohen Niveau geblieben ist. Insbesondere die erste „richtige“ Woche in 2021 zeigt dies bislang. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob der Trend fortgeführt wird oder es sich um überschüssiges Weihnachtsgeld handelt, was einmalig in den Markt fließt.
Broker und Handelshäuser werden meiner Meinung nach auch 2021 zu den großen Gewinnern zählen, durch die neuen Anleger.
flatexDEGIRO | 67,20 €
Avatar
12.01.21 10:54:39
Beitrag Nr. 1.886 ()
flatexDEGIRO | 67,80 €
Avatar
12.01.21 20:16:42
Beitrag Nr. 1.887 ()
Glückwunsch an Alle die noch etwas weiter durchgehalten haben 👏

https://www.fool.de/2021/01/12/wie-die-flatex-aktie-sich-202…
flatexDEGIRO | 67,50 €
Avatar
13.01.21 09:30:37
Beitrag Nr. 1.888 ()
Ich hätte mich gefreut, wenn du ebenfalls noch durchgehalten hättest. Zumindest mit einem Teil deiner gewaltigen Position.
flatexDEGIRO | 64,70 €
Avatar
13.01.21 11:02:09
Beitrag Nr. 1.889 ()
Ich habe mir die vorläufigen Zahlen angeschaut und bin ganz zufrieden. Die Prognose des Managements wurde übertroffen und auch die meisten Prognosen der Analysten. Aus diesem Grund werden die KZ nach und nach erhöht. Am meisten freit mich das exzellente Kundenwachstum auf 1,25 Mio. Kunden. Nächstes Jahr werden 1,6 Mio Kunden erwartet. Das Wachstum ist imposant ohne wenn und aber. Management rechnet auch für das nächste Jahr mit 65-75 Mio Transaktionen. Rechne ohnehin, daß die Gesellschaft in ein paar Jahren im erweiterten DAX ist.
Freue mich auch auf den ersten konsolidierten Geschäftsbericht. Hier sollten auch die top Zahlen und die erzielten Synergien besser sichtbar ein.

Ein dickes Lob an das Management von meiner Seite.


The sky is the limit.

VG

smallvalueinvestor
flatexDEGIRO | 65,90 €
Avatar
13.01.21 12:20:02
Beitrag Nr. 1.890 ()
Ich habe mir gerade mal sehr grob die amerikanischen Wettbewerber angeschaut und mit flatex verglichen. Charles Schwab beispielsweise hat knapp 10 mal soviele aktive Kunden, ist aber das 70 fache wert wie Flatex. Das hat sicherlich auch mit einer höheren Aktien Affinität und Altersvorsorgemöglichkeiten der Amerikaner zu tun, trotzdem sollte diese extreme Diskrepanz Gutes für uns Flatex Aktionäre bedeuten. Falls die Masse an Investoren nämlich mal auf den Trichter kommt, dass dieser Unterschied nicht gerechtfertigt ist, könnte noch ganz viel Luft nach oben sein. Insgesamt muss Flatex nur noch beweisen, dass die Langfristziele erreichbar sind, dann wird die Marktkapitalisierung automatisch steigen und weiteres Investoren Interesse auf sich ziehen. Ein weiterer Verfünffacher ist aus meiner Sicht absolut nicht unwahrscheinlich, vorausgesetzt das Unternehmen geht seinen Weg und verfolgt auch weiterhin seine Aquisations- und Unternehmenspolitik.
flatexDEGIRO | 66,10 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

FinTech Group AG - der neue Internethighflyer?