checkAd

Mein Sparplan Vorhaben - Min. 5 Jahre - transparentes Depot

eröffnet am 03.08.17 08:12:00 von
neuester Beitrag 12.04.21 14:06:12 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
03.08.17 08:12:00
Hallo,

ich möchte hier die Gelegenheit nutzen, einen Sparplan offen zulegen. Diesen habe ich angelegt, um ein Grundvermögen aufzubauen und künftig ein paar Euro Cash Flow aus Dividenden erhalten kann.

Sparplandauer: Vorerst 5 Jahre (eventuell länger)
Anfangskapital: kommt im späteren Post detailliert
Sparintervall: monatlich
Sparbetrag: 200 Euro

Es ist also kein Thread wo in drei Jahren aus Nichts eine Million Euro erzielt werden sollen oder wilde Handelsspekulationen getätigt werden.

Auch werde ich Depot und Transaktionsbelege posten (mit geschwärzten Kontonummern, nicht das mir einige ungefragt Geld überweisen), um transparent zu sein und parallel dazu soll jede Buchung in der Software von portfolio-performance.info/portfolio/ eingefügt werden, um Charts und Performancekennzahlen im späteren zu besprechen.

Bevor ich im nächsten Post über meine Brokerauswahl schreibe noch ein Disclaimer:

Alle von mir gemachten Angeben, beruhen auf meine persönliche Meinung. Dieser Threat dient ausschließlich zur Information und nicht als Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung und ersetzt auch kein Gespräch mit einem Anlageberater. Der Handel mit Aktien unterliegt Schwankungen und kann auch zum Totalverlust führen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: im Threat besprochenen Wertpapiere können sich schon bereits zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Depot befinden.
2 Antworten
Avatar
03.08.17 08:33:12
Broker Wahl für den Aktien-Sparplan

Für einen Aktien-Sparplan benötigt man einen Broker, ein Aktien-Depot und natürlich sollte der Broker Aktien-Sparpläne anbieten.

Ich habe mich bei der Vorauswahl auf drei Broker fokussiert:

Die Links führen direkt zu den Detailseiten Sparpläne des Brokers

sBroker
- Auswahl von 455 Aktien-Sparplänen
- Sparbetrag bereits ab 50,- Euro je Aktiensparplan
- (bis zu) 2,50% Orderentgelt auf die Sparplanausführung

ING-DiBa
- Auswahl von 80 Aktien-Sparplänen
- Sparbetrag bereits ab 50,- Euro je Aktiensparplan
- (Nur) 1,75 % Orderprovision vom Kurswert

comdirect
- Über 100 Top-Werte des DAX, MDAX und TecDAX sowie 25 attraktive US-Aktien zur Auswahl
- Sparbetrag bereits ab 25 Euro je Aktiensparplan
- (Nur) 1,5 % des Ordervolumens pro Transaktion und WKN
- Umschreibeentgelt beim Erwerb von Namensaktie 0,95 Euro pro Ausführung

Die größte Auswahl von Aktiensparplänen hat der sBroker, die 2,50% Orderentgelt ist auf der Homepage vom sBroker genau erklärt, weshalb ich das "bis zu" in Klammern gesetzt habe. Aktuell betreue ich bereits ein Portfolio beim SBroker, weshalb ich den Broker nicht gewählt habe, weil dann zu viel Kudelmuddel bei den Buchungen, Steuern und Offenlegungen führen kann.

Bei Comdirekt sind die Gebühren am günstigsten. Als ich noch vor ein paar Tagen auf deren Homepage war, standen die 0,95 Euro pro Ausführung m.M.n. noch nicht detailliert für Namensaktien da und ich bin davon ausgegangen das diese zusätzlich zu jeder Transaktion kommen. D.h. bei einem Aktiensparplan mit kleinen Beträgen solle man bei comdirekt auf Namenaktien verzichten, das ist zumindest meine Meinung bzgl. der Kostenstruktur.

Bei der ING-DiBa stehen aktuell nur 80 Aktien zur Verfügung die Sparplanfähig sind. Dementsprechend habe ich mir die 80 Unternehmen angeschaut und bin für mich zu den Entschluss gekommen, das man aus dieser Auswahl ein Portfolio erstellen kann. Die Kosten mit 1,75% Orderprovision vom Kurswert sind auch akzeptabel.

Im einem der folgenden Post werde ich auf meine Aktien-Vorselektion eingehen.
Avatar
03.08.17 08:42:54
200 Euro im Monat ?
Das ist für viele Sparwillige viel Geld ;)
4 Antworten
Avatar
03.08.17 08:45:56
Butter bei den Fischen - Depot-Eröffnung

Gestern, am 02.08.2017, wurde das neue Konto, Wertpapierdepot bei der ING-DiBa eröffnet und sagen bzw. schreiben kann ich ja viel, dementsprechende hier ein Screenshot:



Noch alles mit einer Null, doch das wird sich künftig durch den Sparplan ändern. Auch erwäge ich ein Anfangskapital für das Depot bereit zustellen. Sofern ich diese Überweisung tätige, werde ich es auch posten.

Parallel dazu auch ein Screenshot Portfolio-performance ebenfalls mit Nullen:



Der VL-Sparplan ist aktuell für den Aktien-Sparplan uninteressant, da er aber auf den Screen von ING zu sehen ist, habe ich ihn auch beim Portfolio-performance eingefügt. Eventuell kann man zukünftig die VL auch für einen Sparplan verwenden. Aktuell ist dies jedoch bei der ING-DiBa nicht möglich.

Im nächsten Post stelle ich mal die Vorselektion der Aktien vor und dann wie ich weiter an die Sache ging.
Avatar
03.08.17 09:10:20
Vorauswahl - 20 aus 80 Aktien

Bei der ING-DiBa gibt es zur Zeit nur 80 Aktien-Sparpläne zu Auswahl und wer die Wahl hat, hat die Quall. Somit halte ich persönlich 80 zur Auswahl stehende Aktien-Sparpläne schon für viel.

Die zu Auswahl stehenden 80 Werte habe ich mir angeschaut und die Werte herausgepickt, welche mir bekannt sind. D.h. es handelt sich um Mainstream-Wete und habe die in einer Tabelle untereinander aufgeführt. Es war reiner Zufall das es sich um 20 Werte bei der Vorauswahl handelt.

Von den nun aufgeführten Werten befindet sich schon ein Großteil im Depot vom sBroker und anbei nochmal für alle, es handelt sich nicht um eine Kauf- bzw. Verkauf-mpfehlung sondern dient der reinen Information.



Das ist somit meine Vorauswahl von Aktien aus den 80 möglichen Aktien-Sparplänen.

Aus diesen 20 Werten kann man bzgl. EU/USA gut mixen oder ausschließlich EU/USA Aktien wählen und prinzipiell auch diversifizieren (Branchen) wobei viele Konsum- und Pharmawerte dabei sind.

Von den deutschen Werten ist mir bekannt, das Hugo Boss und Adidas als Namensaktien gelistet sind. Bei SAP weiß ich es nicht. Vielleicht kann ein Mitleser noch dazu was beitragen.

Bzgl. der Namensaktien wurde mir bei ING-DiBa gesagt das keine weiteren Fremden Spesen beim Aktiensparplan hinzukommen. Meine Hand dafür möchte ich jedoch nicht ins Feuer legen. Auch hier der Aufruf an Mitlesern, die Erfahrungen mit Aktien-Sparplänen und Namensaktien haben.

Die Feinselektion beschreibe ich im nächsten Post, aber erst im Laufe des Nachmittags. Vielleicht schaffe ich es noch eine Überweisung zu tätigen damit die Null weg kommt. Bis später
7 Antworten
Avatar
03.08.17 09:31:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.448.652 von Chris_M am 03.08.17 09:10:20SAP wird bei Onvista als Inhaberaktie geführt.
1 Antwort
Avatar
03.08.17 09:49:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.448.427 von Hufeisenmagnet am 03.08.17 08:42:54
Zitat von Hufeisenmagnet: 200 Euro im Monat ?
Das ist für viele Sparwillige viel Geld ;)


Ist es auch für mich, weshalb ich den Sparplan nur betreue ;)

Aber z.B. ein Paar double incom no kids sollten das mit 10% vom Netto Einkommen passen oder bei einer Einzelperson in the job die sparsam lebt.

Für Azubis und Studenten währe das schon ein zu hoher Sparbetrag, aber es geht ja bei comdirect schon mit 25 Euro mtl. je Sparplan, dann dauert der Aufbau von Grundvermögen halt etwas länger.
3 Antworten
Avatar
03.08.17 09:51:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.448.844 von sdaktien am 03.08.17 09:31:46
Zitat von sdaktien: SAP wird bei Onvista als Inhaberaktie geführt.


Danke sdaktien für die Information. Habe SAP auch auf der Liste (aber dazu später mehr) und poste dann, ob Fremde Spesen berechnet wurden.
Avatar
03.08.17 10:22:23
Zum Depot-Inhaber/in

Da die berechtigte Anmerkung kam, das 200 Euro/mtl. für viele Sparer viel Geld sind, wo ich auch zustimme, möchte ich kurz einige Details zum Depot-Inhaber/in bekannt geben:

Alter: 60
Fam.Stand: ledig
Beruf: Arbeiter/-in
Sparplanrate beträgt über 10% vom Nettoeinkommen

Bzgl. des Alters soll der Sparplan erstmal 5 Jahre betragen, wer weiß was in der Zeit alles passieren kann.

Anbei zur Handhabung von Steuern. Auf dem ING-DiBa Depot ist KEIN Freistellungsauftrag hinterlegt. D.h. sämtliche Erträge aus Dividenden und Kapitalmaßnahmen (oder aus Verkäufen) unterliegen der Kapitalertragssteuer + Soli. Kirchensteuern fallen nicht an.
Avatar
03.08.17 11:32:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.448.652 von Chris_M am 03.08.17 09:10:20
Zitat von Chris_M: Bzgl. der Namensaktien wurde mir bei ING-DiBa gesagt das keine weiteren Fremden Spesen beim Aktiensparplan hinzukommen. Meine Hand dafür möchte ich jedoch nicht ins Feuer legen. Auch hier der Aufruf an Mitlesern, die Erfahrungen mit Aktien-Sparplänen und Namensaktien haben.


Ich nutze die Aktiensparpläne bei der Diba seit es sie gibt (am Anfang ohne Gebühr :D)
Also das ist schon so, dass nur die 1,75% Gebühr abgedrückt wird auch bei Namensaktien.
Bei Diba finde ich persönlich gut, dass über Xetra ab 9 Uhr in einem liquiden Markt mit geringem Spread gekauft wird, bei Consors z.B mit allerdings nur 1,5% Gebühr wird immer ab 8 Uhr in München gekauft - meist mit recht hohem Spread vor allem bei ausländischen Aktien.

Gruß
Lost

PS:
Thread abonniert...
2 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Mein Sparplan Vorhaben - Min. 5 Jahre - transparentes Depot