checkAd

Inline Optionsscheine - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 29.12.20 14:37:55 von
neuester Beitrag 05.05.21 11:44:51 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
29.12.20 14:37:55
Hallo Zusammen,

beschäftige mich seit Jahren mit Inline-Optionsscheinen, überwiegend
auf den Dax, manchmal aber auch auf Einzelwerte.

Ich handel meist die Scheine der Societe Generale...

Eine weile war ich sehr erfolgreich damit, im diesem Jahr leider nicht
da die Dax Erholung viel schneller gelaufen ist als ich erwartet hatte.
Aber so ist es manchmal.

Gibt es hier noch andere Foren-User die sich mit Inline-Optionsscheinen
beschäftigen und mit diesen Handeln?

Wär ja schön wenn wir hier einen kleinen Austausch starten könnten,
z.B. über besonders spannende Scheine, aber auch über die Erahrungen
mit Externen Kurseinflüssen (z.B. der Vdax), Merkwürdige Kursbewertungen,
usw...


Bin gespannt ob es Rückmeldungen gibt,

viele Grüße

Fortuna3
Avatar
06.01.21 11:23:27
Keiner bisher? Das ist Schade...

Gibt doch so viele spannende Produkte in diesem
Segment.

Viele Grüße

Fortuna3
Avatar
06.01.21 14:41:03
Hallo,
ich handele mit „normalen“, meist kurz laufenden Calls und habe bei manchen Werten Verluste gemacht weil die sich über die Zeit kaum oder zu langsam bewegen. Geht’s dann endlich doch mal nach oben, ist das Delta meist schon zu gering, der Call läuft kaum noch mit.

Vor einiger Zeit ich dieses Problem z.B. mit Calls auf Evotec und Ericsson B. Evotec hat sich Jahre lang so etwa zwischen 18 € und 26 € bewegt und ist erst im November 2020 aus dieser Range heraus.
Da wären Inliner evtl. das richtige Rezept gewesen, den möglichen Knock out finde ich allerdings eher abschreckend, daher hab ich mich damit noch nicht weiter beschäftigt.
17 Antworten
Avatar
07.01.21 11:42:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.310.010 von Rob3311 am 06.01.21 14:41:03Hallo,

ja das kenne ich gut, das bei normalen Optionsscheinen die Zeit
davon läuft. Ist mir auch schon öfters passiert.

Ein Grund wieso ich dann auf Inline Optionsscheine gegangen
bin, denn da bringt die Zeit das Geld.

Allerdings fast nur auf den Dax, bei Einzelwerten ist es deutlich
schwerer find ich, da dort doch im Schnitt die Bewegungen
größer sind. Allerdings ist es da manchmal interessant bei
Kursübertreibungen, egal nach oben oder nach unten dann mit
einem Inliner rein zu gehen.

Auf Tesla gibt es z.B. ein paar sehr spannende Scheine, allerdings
ist da der Spread mit teils über 30 Cent sehr hoch.


Viele Grüße

Fortuna3
16 Antworten
Avatar
07.01.21 14:11:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.324.485 von Fortuna3 am 07.01.21 11:42:38Hallo
Dax und Co sind bezüglich Schwankungsbreite sicherlich etwas einfacher einzuschätzen als Einzelwerte. Ist aber bislang nicht mein Thema gewesen, zum Put/Call-Kauf ist ja gerade
die Ausschlagsintensität / Volatilität interessant.
Andererseits überlege ich ob evtl. eine Kombi-Strategie Put/Call + Inliner gelegentlich sinnvoll sein könnte:
Scheine die sich nicht vernünftig entwickeln habe ich immer wieder mal dazwischen besonders wenn die bei Kauf weit aus dem Geld waren.

Auf jeden Fall ein interessantes Thema, aber wie erwähnt habe ich mich damit überhaupt noch nicht befasst.

Was den Spread angeht handele ich meist SoGen oder BNP, Goldmann Sachs oder Morgan Stanley selten eben wegen oft hohem Spread.

Grüße
15 Antworten
Avatar
13.01.21 10:06:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.327.452 von Rob3311 am 07.01.21 14:11:15Guten Morgen,

verwende ebenso öfter Kombinationen. Aber eher dann ein
Turbo in Verbindung mit einem Inliner.


Spannend finde ich bei Inlinern das manchmal Scheine gibt
die deutlich billiger sind, im Vergleich zu sehr ähnlichen Scheinen.

Zwei Beispiele von Inlinern der Societe General:

WKN: SB6FZT
Dax Inline 12.200 - 15.000
Laufzeit bis 18.06.2021
Aktueller Kurs: 1.99 / 2.04 Euro


WKN: SB6FLF
Dax Inline 12.000 - 15.000
Laufzeit bis 18.06.2021
Aktueller Kurs: 3.51 / 3.61 Euro


Bei beiden Scheinen gibt es am Laufzeitende 10,- Euro
wenn der Dax die Bereiche nie verlässt!

Wenn man die beiden Scheine vergleicht, hat man beim
erstgenannten eine deutlich höhere Rendite-Chance
bei fast gleicher Dax Bewegungsspanne!

Sind übrigens noch ca. 115 Börsentage bis zum 18. Juni!


Das soll jetzt keine Kaufempfehlung darstellen. bei
Inline-Optionsscheinen muß jeder selbst wissen was er tut,
denn es besteht immer das Risiko des Totalverlustes.

Das passiert sobald der Dax eine der genannten Schwellen
über oder unterschreitet.

Viele Grüße

Fortuna3
14 Antworten
Avatar
27.01.21 13:47:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.414.485 von Fortuna3 am 13.01.21 10:06:56WKN: SB6FZT / WKN: SB6FLF: Spannend, überzeugende Renditen.
Etwas nervig finde ich dass SG keine Kennzahlen liefert.
So etwas wie die Griechen bei Standard OS oder sonstige Angaben zur Reagibilität.
So fischt man etwas im Trüben und kann die einzelnen Scheine schwer vergleichen.
1 Antwort
Avatar
28.01.21 17:42:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.636.755 von Rob3311 am 27.01.21 13:47:14Hab heute mir noch ein paar Inliner ins Depot gelegt.

Durch den hohen Vdax gabs fast schon Schnäppchen Preise!


Vielleicht stelle ich am Wochenende noch ein paar spannende
Scheine hier vor.
3 Antworten
Avatar
08.02.21 14:51:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.673.493 von Fortuna3 am 28.01.21 17:42:00Hallo, bei OS-Scheinen achte ich mittlerweile auf eine Laufzeit vom 9-12 Monaten, da sind mir schon welche im Minus geblieben, während das End-Datum näher rückte.

Bei folgenden Werten denk ich sind Inline gut: Deutsche Post, Bayer, BMW, SAP - das sind Schwergewichte, die auch sich schwer mit Kursänderungen tun, also behäbig :)

Bayer (wobei die jetzt mehr steigen könnten), was eine wichtige Frage aufwirft.
DE000TT37JQ4 Capped - Bayers 52 Tief war 40, das wird so schnell nicht mehr kommen, hier sind 10 % plus bis 09/21 drin, zumal der Schein auch mit dem Basiswert steigt, wenn also Bayer auch um 20 % steigt, steigt dieser Schein auch.

Wieso gibt es Inliner, die steigen und welche die fallen, obwohl der Basiswert nur steigt. Woran erkenn ich das, weil Call oder Put steht bei Inlinern nicht.

DE000SB6JCZ7 - auch Bayer, (läuft bis 06/21) mit 20 % Potential. Bayer darf nicht 38 und 70 berühren (Untergrenze siehe oben, 70 könnten kommen, also achtsam sein und bei z.B. 68 Euro beim Basiswert den Inliner verkaufen).
DE000SR96P31 - auch Bayer, weniger riskant. Hier sind nur ca. 7 % drin und es läuft bis 03/21.

DE000SB6GDS6 - BMW- Der Schein kostet 6 Euro und bringt im Juni 10 Euro, wenn der Basiswert 62 unten und 90 oben nicht berührt. Dieser Schein scheint zu steigen, wenn der Basiswert gleicht bleibt??

Eigentlich achte ich meist darauf, dass 10-20 % Gewinn drin ist, das ist meist so, wenn der Abstand ca. 20 % nach oben und unten gegeben ist.

Ich schreib auch gleich noch ein paar andere Scheine auf.
1 Antwort
Avatar
08.02.21 14:54:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.673.493 von Fortuna3 am 28.01.21 17:42:00Deutsche Telekom: DE000SB6FGX1 Schein darf auf der Unterseite 14 Euro nicht berühren und läuft bis 03/21, kostet 8,22 Euro (also 20 % Potential). Unterseite ist etwas riskant, da im November Telekom schon mal darunter war. Charttechnisch steigt es auf 16 und Bankanalysten meinen auch, dass es steigt.
Avatar
08.02.21 15:01:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.636.755 von Rob3311 am 27.01.21 13:47:14DE000SB6HWW6 SAP- Schein kostet 8 Euro und läuft bis 06/21. Unterseite 22 % bis Grenze und Oberseite 27 %,also relativ sicher. Schein seigt auch mit Basiswert, der nach Analysten zum Kauf empfohlen wird (niedrigste Empfehlung 112€)

DE000SB6JR66 auch SAP - Schein kostet 7,10€ und läuft bis 06/21. Hier ist bis Unterseite nur 17 %, ist also etwas riskanter.

Ich freue mich auf den Austausch. Bin auch an Bonus/Capped interessiert. Da finde ich aber keine guten oder höchst selten. Bin in dem Bereich auch noch Anfänger, daher bitte verzeihen, wenn ich etwas dilettantisch erkläre, aber ich muss auch verstehen, was ich kaufe.
Avatar
08.02.21 15:05:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.414.485 von Fortuna3 am 13.01.21 10:06:56DE000SB6HYF7 VW, auch ein schöner Wert für Inliner. VW ist jedoch jetzt stark gestiegen, was auch wieder abflaut, dieser Schein darf oben 190 nicht berühren. Und 104 unten (da mach ich mir keine Sorgen). Aber der Schein scheint entgegen dem Basiswert zu steigen/fallen. Da ist, was ich nicht verstehe. (VW z. B. seit 11.01. gestiegen und Inliner, naja, ich würde sagen leicht gefallen oder auch seitwärts.
11 Antworten
Avatar
08.02.21 15:09:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.880.886 von Deralberne am 08.02.21 14:51:2952 - Wochen - Tief meinte ich
Avatar
09.02.21 09:43:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.881.291 von Deralberne am 08.02.21 15:05:44
Zitat von Deralberne: DE000SB6HYF7 VW, auch ein schöner Wert für Inliner. VW ist jedoch jetzt stark gestiegen, was auch wieder abflaut, dieser Schein darf oben 190 nicht berühren. Und 104 unten (da mach ich mir keine Sorgen). Aber der Schein scheint entgegen dem Basiswert zu steigen/fallen. Da ist, was ich nicht verstehe. (VW z. B. seit 11.01. gestiegen und Inliner, naja, ich würde sagen leicht gefallen oder auch seitwärts.


Hallo,

Danke für Deine Schein-Vorstellungen. Sind ein paar spannende
dabei.

Auf Einzelwerte hab ich bisher sehr selten Inliner gekauft, finde
da den Dax viel einfacher zu handeln.

Den besten Kurs hat der Inliner in der Regel, wenn er in der
Mitte des Kursbereiches steht, wäre bei diesem VW Schein,
ca. 144-150 Euro.

Je geringer die Restzeit, umso kleiner die noch mögliche
Rendite, ausser der Abstand zum Knockout ist sehr knapp,
was aber das Risiko des Totalverlustes sehr erhöht.

Kurzfristig gibt es noch andere Kurseinflüsse für Inliner, das
wäre die z.B. bekannte Vola.
Aber je mehr in einen Schein investiert sind, beeinflusst
ebenfalls den Kurs.

Viele Grüße

Fortuna3
10 Antworten
Avatar
09.02.21 11:05:55
So langsam kommt mein Inliner den ich als erstes vorgestellt
hatte in Bewegung:

Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 12200-15000
WKN: SB6FZT



Hat jetzt übrigens noch 94 Börsentage Restlaufzeit!
Wenn der Dax sich nicht zu schell der 15.000 annähert sollte der
in den nächsten Wochen gut zulegen können.


Sehr spannend ist auch dieser Schein:

Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 12800-14700
WKN: SB6F0C



Der Schein hat noch eine Restlaufzeit von 29 Börsentagen!
Vorsicht aber wenn der Dax über 14.300 Punkte steigt oder
deutlich zu fallen beginnt, die Knockout Grenzen können mal
sehr schnell erreicht sein.

Das ganze ist hier keine Kaufempfehlung, sondern eine Info
was es man Markt alles für spannende Objekte gibt!

Viel Erfolg Euch

Fortuna3
1 Antwort
Avatar
09.02.21 13:52:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.897.077 von Fortuna3 am 09.02.21 09:43:24Hallo,
du schreibst "Aber je mehr in einen Schein investiert sind, beeinflusst
ebenfalls den Kurs."

Wie kommst du darauf bzw kannst du das näher ausführen ?

Viele Grüße
R.
9 Antworten
Avatar
09.02.21 14:24:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.899.675 von Fortuna3 am 09.02.21 11:05:55die Grenze hier sind mir zu knapp

dann lieber den :

DE000SB6H6V4

12000:16600 bis Juni
Avatar
09.02.21 14:26:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.903.563 von Rob3311 am 09.02.21 13:52:12aber warum die Inliner mal steigen/fallen entgegen dem Basiswert weiß keiner oder?
6 Antworten
Avatar
09.02.21 16:51:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.904.400 von Deralberne am 09.02.21 14:26:16DE000SB6GM31 VW bis 6/21, Obergrenze 195 €. Preis 5,55
Avatar
09.02.21 19:26:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.903.563 von Rob3311 am 09.02.21 13:52:12
Zitat von Rob3311: Hallo,
du schreibst "Aber je mehr in einen Schein investiert sind, beeinflusst
ebenfalls den Kurs."

Wie kommst du darauf bzw kannst du das näher ausführen ?

Viele Grüße
R.


Die Information habe ich aus einer Email von der Soc. General,
auf meine Frage wie es teils bei fast gleichen Scheinen zu sehr
deutlichen Preisunterschieden kommen kann.

Beobachtet hatte ich es aber schon wenn z.B. eine Börsenseite
am Wochenende einen Inline-Optionschein vorstellt. Dieser wird
dann teils am Montag vermehrt gekauft. Da kam es dann meist
zu einer Kurs-Reduzierung von bis zu 10 Prozent, welche aber
nicht auf eine Kurs-Veränderung am Basiswert zurück zuführen
war.
1 Antwort
Avatar
09.02.21 19:43:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.904.400 von Deralberne am 09.02.21 14:26:16
Zitat von Deralberne: aber warum die Inliner mal steigen/fallen entgegen dem Basiswert weiß keiner oder?


Naja, liegt meist am Abstand zum KnockOut

Steigt der Dax oder die betroffene Aktie und der Schein nähert
sich dem KnockOut, wird dieser wohl deutlich fallen.

Aber Dein genannter Schein für den Dax ist für 12.000 Punkte
unten sehr teuer finde ich.

Aber vergleiche selbst...

Dein Beispiel:
Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 12000-16600
WKN: SB6H6V






Meiner Ansicht die deutlich bessere Wahl:

Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 10600-17000
WKN: SR97C9






Da hast für etwas niedrigeren Preis, eine deutlich größere Spanne
beim Dax! (1400 mehr unten und 400 Punkte mehr oben!)
Bei gleicher Restlaufzeit natürlich...
4 Antworten
Avatar
10.02.21 06:46:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.912.236 von Fortuna3 am 09.02.21 19:26:12Interessante Info, Danke.
Avatar
10.02.21 20:47:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.912.662 von Fortuna3 am 09.02.21 19:43:28
Zitat von Fortuna3:
Zitat von Deralberne: aber warum die Inliner mal steigen/fallen entgegen dem Basiswert weiß keiner oder?


Naja, liegt meist am Abstand zum KnockOut

Steigt der Dax oder die betroffene Aktie und der Schein nähert
sich dem KnockOut, wird dieser wohl deutlich fallen.

Aber Dein genannter Schein für den Dax ist für 12.000 Punkte
unten sehr teuer finde ich.

Aber vergleiche selbst...

Dein Beispiel:
Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 12000-16600
WKN: SB6H6V






Meiner Ansicht die deutlich bessere Wahl:

Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 10600-17000
WKN: SR97C9






Da hast für etwas niedrigeren Preis, eine deutlich größere Spanne
beim Dax! (1400 mehr unten und 400 Punkte mehr oben!)
Bei gleicher Restlaufzeit natürlich...


Der heutige kleine Kursrutsch zeigt wie wichtig die Auswahl
des Scheins sein kann.

Der obere Schein hat fast 30 Cent zweitweilig verloren,
während der zweite Schein nur um die 10 Cent verloren hat.

Dazu sollte beim zweiten Schein das Theta, der tägliche Aufschlag
größer sein, da die Abstände zu den KnockOut Grenzen größer ist.


Viel Erfolg Euch

Fortuna3
2 Antworten
Avatar
14.02.21 19:17:23
Hallo Zusammen,

heute mal wieder ein spannender Inliner-Optionschein
mit einer sehr guten Rendite Aussicht, den ich Euch zeigen
möchte.

Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 13100 - 16000
WKN: SB6JTC
Schlußkurs am Freitag: 3,86 / 3,91 Euro +2,12 % +0,08

Max. Rendite in Prozent annualisiert 432,87% p.a. (laut der Société Générale,
hab es nicht nachgerechnet)




Restlaufzeit sind noch 90 Börsentage!

Wenn der Dax weiter leicht ansteigt und die Vola weiter sinkt, sollte
der Schein schnell 5,- Euro erreichen können. Wenn der Dax bis zum
18. Juni immer im geforderten Bereich bleibt, gibt es eine Auszahlung
von jeweils 10,- Euro! Aber natürlich kann der Schein jederzeit über die
Börse wieder verkauft werden.


Achtung: Das ist keine Kaufempfehlung, jeder muß selbst wissen ob er
Geld in so eine Anlage steckt. Wenn der Dax unter 13100 fällt oder über
16000 Punkte steigt verfällt der Schein Wertlos! (Am besten sich
Not-Ausstiegsmarken überlegen, z.B. unten 13.600 Punkte und oben
15.400 Punkte)



Eine erfolgreiche Woche Euch,

Fortuna3
11 Antworten
Avatar
15.02.21 16:26:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.912.662 von Fortuna3 am 09.02.21 19:43:28Du hast Recht, Dein Schein (DE000SR97C92) ist der deutlich bessere. Danke!
Avatar
15.02.21 16:34:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.938.684 von Fortuna3 am 10.02.21 20:47:32aber wo sehe ich den Theta, ich sehe nur Seitwärtsrendite und Maximalrendite, die zwei Werte sind beim zweiten Schein etwas höher (12% anstatt 9%)
1 Antwort
Avatar
15.02.21 16:37:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.003.584 von Fortuna3 am 14.02.21 19:17:23Ich habe da untenrum etwas Bauchweh, wenn der Dax auf 13100 fällt, anderseits, ist der Dax selbst in den letzten Woche, wo es abwärtsging, nicht bis 13100 gefallen
Avatar
15.02.21 16:44:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.003.584 von Fortuna3 am 14.02.21 19:17:23noch eine Frage, ob man berechnen kann, wieviel der Schein wert ist, wenn der Dax bei 13600 steht, also cirka 3 % niedriger als jetzt
3 Antworten
Avatar
15.02.21 17:43:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.017.528 von Deralberne am 15.02.21 16:34:29
Zitat von Deralberne: aber wo sehe ich den Theta, ich sehe nur Seitwärtsrendite und Maximalrendite, die zwei Werte sind beim zweiten Schein etwas höher (12% anstatt 9%)


Früher konnte man das Theta auf der Webseite der SG zu jedem
Schein sehn, aber seit der Umstellung auf die neue Webseite ist das
leider nicht mehr zu vorhanden.

Ich hab bei vielen Scheinen die ich mal hatte, mir selbst Statistiken
aufgeschrieben. Denn abgelaufene Scheine sind nachträglich fast
nie mehr zu finden. So hab ich über Jahre viele Daten gesammelt.

So kann ich zumindest sehn ob ein Schein zu den aktuellen
Knockout Abständen mir der vorhandenen Restzeit eher günstig
oder teuer ist. Und da sind die Unterschiede teils riesig.

Eine andere Möglichkeit ist zu sehn wie sich ein Schein entwickeln
kann, sich gleiche Scheine mit kürzerer Laufzeit zu suchen. Es lässt
sich nicht immer sicher sagen, da der Weg direkt dort hin führt, aber
da am Schluss ja immer die 10 Euro stehen würden, sind es gut
Anhaltspunkte.

Als Beispiel der Schein Dax 13.100 - 16.000:

Société Générale Effekten GmbH Inline 18.06.21 DAX 13100 - 16000
WKN: SB6JTC - Kurs aktuell 4,07 / 4,12 Euro

Société Générale Effekten GmbH Inline 21.05.21 DAX 13100 - 16000
WKN: SB6LGH - Kurs aktuell 7,62 / 7,67 Euro

Der Schein mit 20 Tagen weniger Laufzeit kostet somit ca. 3,50 Euro
mehr!

Jetzt ist aber mein vorgestellter Schein eher günstig, kannst wohl
1 - 1,50 Euro weniger erwarten in 20 Tagen, da er das bis dort hin nicht
komplett ausgleichen wird. Somit komme ich dann auf ein Theta von
10 - 13 Cent pro Tag. Kommt auch gut hin beim heutigen Kursanstieg
von 21 Cent. (10 Cent Theta, 11 Cent Kursanstieg durch Dax-Anstieg)
Avatar
15.02.21 18:09:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.017.735 von Deralberne am 15.02.21 16:44:31
Zitat von Deralberne: noch eine Frage, ob man berechnen kann, wieviel der Schein wert ist, wenn der Dax bei 13600 steht, also cirka 3 % niedriger als jetzt


Denke Du meinst den Schein:
Société Générale Effekten GmbH Inline 18.06.21 DAX 13100-16000

Das kannst Dir in etwa selbst berechnen, bzw. aus dem Chart ablesen
und dann hochrechnen.

Am 1.02.21 vor 11 Börsentagen war der Dax bei ca. 13.600 Punkten
Da war der Schein dann ca. 2,20 Euro wert.

Damals hatte der Schein noch 100 Tage Restlaufzeit, jetzt nur noch
89 Tage, also über 10 Prozent Zeit vergangen.

Sollte in dieser Woche der Dax bis auf 13.600 Punkte fallen, denke ich
würde der Schein auf ca. 2,70 - 3,00 Euro fallen. (je nachdem wie
extrem die Vola dann ansteigt)

Würde der Dax aber erst in 4 Wochen auf 13.600 Punkte fallen, würde
dann sicher noch bei ca. 4,- Euro stehen.
2 Antworten
Avatar
16.02.21 09:08:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.019.382 von Fortuna3 am 15.02.21 18:09:51Vielen Dank für Eure Antworten.

Hab den Schein mal für 4 Euro (cirka) gekauft, Dax. Interessant.

Hatte ich den schon vorgestellt? Ich glaub ja: DE000SB6GM31

VW 125 - 190 (19 % Abstand) bis 18.06.21
1 Antwort
Avatar
16.02.21 09:30:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.026.768 von Deralberne am 16.02.21 09:08:21
Zitat von Deralberne: Vielen Dank für Eure Antworten.

Hab den Schein mal für 4 Euro (cirka) gekauft, Dax. Interessant.

Hatte ich den schon vorgestellt? Ich glaub ja: DE000SB6GM31

VW 125 - 190 (19 % Abstand) bis 18.06.21


Bei dem Dax Schein bin ich auch dabei. Wenn die Vola noch weiter
fällt, könnte er schnell schön in den Gewinn laufen, dann kann
schonmal nicht mehr viel schief gehen. 😜
Avatar
16.02.21 13:54:58
Taxierung Inliner
Mahlzeit :)

Habe eigentlich mehr mit den Daytradern zu tun aber die ewigen Streitigkeiten in dem Thread gehen mir auf den Senkel so habe ich mich dort zurückgezogen.
In den letzten Jahren habe ich mich, aus Zeitgründen, mehr auf Zertifikate mit langer Laufzeit ( Bonus / Bonus Reverse ) auf DAX und Einzelwerte beschränkt da man nicht ständig Online sein musste
Inliner handel ich auch schon sehr sehr lange, t.w. auf alles was sich handeln lässt. Überwiegend Zertis von der SG.

Hier kam die Frage bzgl. der Taxierung auf und Fortuna hat es schon sehr gut erklärt. Gut auch der Hinweis auf seine Datensammlung, denn daraus kann man einiges ableiten und bekommt auch ein Feeling für eine evtl. Kursentwicklung des / der Scheine.

Diesbezüglich kann ich aber auch noch etwas beitragen.
Vor vielen Jahren war ich mit einigen anderen Tradern (Handelsumfang abhängig) zu einem WE nach Paris zur SG eingeladen.
War sehr interessant. Es ging damals um die sog. Klick Options (etwas ähnliches wie Inliner )
Beim abendlichen Zusammensein kam auch das Thema Kursfeststellung Inliner zur Sprache.
Die Banker wollten nicht so richtig darauf eingehen, gaben dann aber zu das sie zu allen herkömmlichen Punkten zur Berechnung der Kurse noch einen Faktor X anwenden !
Was dieser beinhaltet wurde nicht direkt erklärt aber es ist eine "menschliche" Variante die "zum Einsatz kommt" wenn sich Abweichungen von der "normalen" Marktentwicklung einstellen.

Wie es Fortuna hier schon richtig erklärte gibt es Preisanpassungen wenn z.B. ein Schein irgendwo empfohlen bzw. über ihn geschrieben wird.
Da man dies nicht so einfach in einen Algo einpassen kann denn der reagiert erst auf Nachfrage/Abgabe kommt hier der Faktor Mensch ins Spiel und der Kurs wird dann individuell festgelegt.
T.w. in der Kurspreisung t.w. aber auch in einer Spreadausweitung, ganz schlimm in einer Handelsbeschränkung / Kursstellung.
Da war und ist die SG Meister ! :mad: und damit muss man immer Rechnen, genau wie mit den
Volaspielchen denn auch das beherschen sie !
Die Verantwortlichen für diese Scheine wissen genau wieviele Scheine auf dem Markt sind und wie sich eine Kursänderung auf das Gesamtvolumen auswirkt und hedgen sich dementsprechend.
Deshalb nicht wundern wenn manchmal die Taxierung merkwürdig erscheint. ( 12200 - 16000 erheblich billiger als 12000-16000 ) ist wie im Supermarkt, man muss Ladenhüter anpreisen.

Das Risiko bei den Inlinern ist das, je näher es auf eine Barriere zuläuft der Kurs verheerend fällt.
Daher muss man sich einen Ausstiegspunkt festlegen oder evtl. mit einem OS oder Turbo sichern.

Ich habe Inliner immer mal als Beimischung im Depot wobei es mir eher auf "Sicherheit" ankommt (also weite Barrieren) als auf einen max. Gewinn.
Zur Zeit halte ich die SB6H2D, SB6G87, SB6G67.
Einzelwerte sind momentan nicht meine Favoriten. Und Ab und an "baue" ich mir auch selber Inliner aus Bonus / Bonus Reverse, ist dann aber mehr Spielerei.

Wünsche euch viel Erfolg bei euren Geschäften
😎
11 Antworten
Avatar
16.02.21 16:51:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.033.041 von RoamingFree am 16.02.21 13:54:58
Zitat von RoamingFree: Mahlzeit :)

Die Banker wollten nicht so richtig darauf eingehen, gaben dann aber zu das sie zu allen herkömmlichen Punkten zur Berechnung der Kurse noch einen Faktor X anwenden !
Was dieser beinhaltet wurde nicht direkt erklärt aber es ist eine "menschliche" Variante die "zum Einsatz kommt" wenn sich Abweichungen von der "normalen" Marktentwicklung einstellen.

Wie es Fortuna hier schon richtig erklärte gibt es Preisanpassungen wenn z.B. ein Schein irgendwo empfohlen bzw. über ihn geschrieben wird.
Da man dies nicht so einfach in einen Algo einpassen kann denn der reagiert erst auf Nachfrage/Abgabe kommt hier der Faktor Mensch ins Spiel und der Kurs wird dann individuell festgelegt.
T.w. in der Kurspreisung t.w. aber auch in einer Spreadausweitung, ganz schlimm in einer Handelsbeschränkung / Kursstellung.
Da war und ist die SG Meister ! :mad: und damit muss man immer Rechnen, genau wie mit den
Volaspielchen denn auch das beherschen sie !
Die Verantwortlichen für diese Scheine wissen genau wieviele Scheine auf dem Markt sind und wie sich eine Kursänderung auf das Gesamtvolumen auswirkt und hedgen sich dementsprechend.
Deshalb nicht wundern wenn manchmal die Taxierung merkwürdig erscheint. ( 12200 - 16000 erheblich billiger als 12000-16000 ) ist wie im Supermarkt, man muss Ladenhüter anpreisen.

😎


Danke für Deinen ausführlichen Beitrag. Du triffst da viele Nägel
genau auf den Kopf. 😛

Was auch sehr gut in dieses Thema passt, wenn man von einem
Schein eine größere Stückzahl verkauft. (Also mind. 1000 Stück
oder eher noch mehr.) Dann macht der Schein meist nach 1 - 2
Stunden nach Verkauf einen Sprung nach oben. 30 Cent Sprünge
hab ich da schon erlebt! Da ärgert man sich dann immer, aber im
endeffekt hat man den Sprung selbst ausgelöst.

Von daher macht es Sinn das Investment auf mehrere Scheine zu
verteilen, wie Du es ja auch gemacht hast.

Der schönste Gewinn liegt ja immer schon im Einkauf, vor gut
2 Wochen gab es mal wieder einen Algo Fehler, da waren für etwa
30 Minuten fast alle Scheine um 10 - 15 Prozent billiger.

Was mich aktuell ärgert das es zur Zeit keine Scheine mit längerer
Laufzeit gibt. Früher gab es immer welche mit 9 oder 12 Monaten
Laufzeit.

Ich sichere gern mit Turbo's ab, oder mit einem weitern Inliner, dessen
spanne weit in die andere Richtung läuft.

Aber die letzten Wochen sind so traumhaft für Inliner gelaufen,
das nur ein Megacrash (1000 Punkte über Nacht) mir noch Probleme
machen könnte bei meinen aktuellen Scheinen im Depot.


Viel Erfolg weiterhin und viele Grüße

Fortuna3
2 Antworten
Avatar
16.02.21 16:54:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.033.041 von RoamingFree am 16.02.21 13:54:58Danke dafür.

Das mit der Barriere sehe ich anders, oder habe es bei Inliner auf Dax so erlebt, dass der Dax stiegt und der Inliner auch, aber bei 10,00 Euro bzw. 9,90 Verkaufskurs es nicht höher ging, was ja an der Begrenzung von 10,00 Euro hängt. Ist vielleicht auch jeder Schein anders.
7 Antworten
Avatar
16.02.21 17:02:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.037.607 von Fortuna3 am 16.02.21 16:51:23wenn der Schein beim Verkauf von 1000 Scheinen um 0,30 steigt, dann verkauft doch erst die Hälfte und nach Kursspruch die andere Hälfte :)
1 Antwort
Avatar
16.02.21 17:13:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.037.841 von Deralberne am 16.02.21 17:02:31
Zitat von Deralberne: wenn der Schein beim Verkauf von 1000 Scheinen um 0,30 steigt, dann verkauft doch erst die Hälfte und nach Kursspruch die andere Hälfte :)


Beim Verkauf von 500 Stück hab ich solche sprünge noch nicht gesehn.

Aber habs schon so gemacht, hatte mal von einem Schein 3000 Stück,
die hab ich dann in 3 Schritten verkauft.

Aber diese Sprünge kommen nicht immer, hängt wohl immer vom Schein
ab wie er bewertet ist und wie lang die restliche Laufzeit ist.


Ob ein Schein mit dem Dax steigt hängt immer von den Abständen zum
Knock Out ab.

Unser z.B. gekaufter Schein
Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 13100 - 16000
WKN: SB6JTC

müsste mind. bis bei 14.550 steigen. Geht der Dax dann deutlich höher,
z.B. über 15.000 Punkte, würde er wieder fallen.

Mehr als 9,90 oder 9,95 geht nicht, je nachdem wie groß die Spanne
zwischen Ankauf und Verkauf ist. Die 10,- Euro gibt es nur wenn der
Schein bis zum Abschluß gehalten wird. Ich verkaufe meist schon früher,
denn die letzten Cents ziehen sich oft über Wochen hin.

Viele Grüße

Fortuna3
Avatar
17.02.21 11:28:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.003.584 von Fortuna3 am 14.02.21 19:17:23
Zitat von Fortuna3: Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 13100 - 16000
WKN: SB6JTC
Schlußkurs am Freitag: 3,86 / 3,91 Euro +2,12 % +0,08




Hält sich für den Dax-Rückgang noch ganz gut der Schein.
Dax hat vom ATH jetzt etwa 200 Punkte nach gegeben.
Bei gleichem Dax-Stand war der Schein vor ca. einer Woche
ca. 20 Cent weniger Wert.


Aber trotzdem immer einen Blick drauf halten, falls es
weiter nach unten geht. Unter 13.700 könnte es schnell
weiter nach unten gehen, deswegen würde ich bei
13.700 erstmal aussteigen und hoffen das ich dann wieder
billiger rein komme, oder zum gleichen Preis dann einen
Schein mit größerer Spanne zu erwischen.

Viele Grüße

Fortuna3
5 Antworten
Avatar
17.02.21 14:02:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.052.310 von Fortuna3 am 17.02.21 11:28:41Infineon bis 06/21 DE000SB6HVD8 nach oben 18% und nach unten 39 % Abstand
1 Antwort
Avatar
17.02.21 19:10:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.037.670 von Deralberne am 16.02.21 16:54:22
Taxierung an der Barriere
Nabend :),

ggf. habe ich mich bzgl. des Priceing beim Anlaufen der Barriere etwas unglücklich ausgedrückt.

Es sind zwei Szenarien die du immer erleben kannst und was auch logisch begründet ist !

Geht es auf den Verfalltag zu und der Abstand zur Barriere ist so das ein Reissen der Barriere
voraussichtlich nicht eintreten wird, wird der Schein höher getaxt !
Das hat den Hintergrund ( Aussage der Jungs von SG ) das sie die Inhaber aus dem Schein locken wollen
denn heute z.B. 9,50 zahlen ist für sie günstiger als in einer Woche 10,00. Gleichzeitig machen sie es für evtl. "Abstauber" teurer sich die letzten "Brosamen" aus dem Schein heraus zu picken.
Wie ich schon schrieb wissen sie genau welche Werte in dem Schein auf dem Markt sind und wie die preisliche Entwicklung bei jedem DAX-Punkt ist.

Ist die Restlaufzeit länger und der Abstand zur Barriere kleiner so das ein Reissen der Barriere voraussichtlich eintreten wird, also für den Trader die Gefahr des Totalverlustes eintreten könnte,
wirst du tagtäglich erleben das der Schein absolut heavy abgetaxt wird. Und hier ist die Logik ein ganz simples S/L abfischen. Die Banker wissen, das wir irgendwann das Handtuch werfen werden wenn gewisse Marken erreicht werden ( dafür braucht man garkein S/L setzen ) Sie taxen runter und wenn du zu dem Kurs verkaufst sind sie zufrieden.
Klar könnten jetzt andere zu einem billigeren Kurs einsteigen. Aber das ist für die Bank kein Problem. Sie hedget sich zum aktuellen Wert oder aber sie stellt garkeine Kaufpreise mehr, d.h. du könntest noch nicht einmal Risiko spielen und verbilligen. Wie schon erwähnt, alles schon erlebt !!!

Natürlich ist auch deine Angabe richtig, egal wie es läuft höher als 9,95 wird nicht getaxt . Das bedeutet, wenn der Kurs erscheint kannst du verkaufen, egal wie lange die Restlaufzeit noch ist.

Ich habe gesehen, das es hier noch die Debatte um die beiden Scheine xxxx - 17000 und xxxx - 16100 (oder so ) gab.
Ich würde bei diesen beiden Scheinen immer den mit der größeren Range nehmen - bei fast gleichem Preis !
Es muss aber klar sein das, wie es Fortuna schon in seinen Preisangaben dargestellt hat, der Schein mit der weiteren Range sich nicht so zum Traden eignet. D.h. wenn man auch mal im täglichen Geschäft mit entsprechender Stückzahl ein Schnäppchen machen will, dann wäre dieser Schein nicht das geeignete Instrument weil er zu träge auf Kursschwankungen reagiert. Er lässt dich aber besser schlafen :laugh:

Wünsche euch noch einen schönen Abend und morgen erfolgreiche Geschäfte
:cool:
6 Antworten
Avatar
17.02.21 19:15:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.055.712 von Deralberne am 17.02.21 14:02:14
Zitat von Deralberne: Infineon bis 06/21 DE000SB6HVD8 nach oben 18% und nach unten 39 % Abstand


***
Immer darauf achten wann bei den Unternehmen Zahlen usw. anstehen !
Kann ganz schnell gehen das sich der Schein nur leicht während der Laufzeit verändert sodaß man keinen Handlungsbedarf sieht und es dann im Vorfeld von Zahlen und am Tag dieser zu Peaks kommt die man nicht aussitzen kann !
Ansonsten ist ein Abstand von 18 % schon ein Polster das ich bei einem DAX-Schein blind kaufen würde !

😎
Avatar
17.02.21 19:57:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.064.061 von RoamingFree am 17.02.21 19:10:07
Zitat von RoamingFree: Ist die Restlaufzeit länger und der Abstand zur Barriere kleiner so das ein Reissen der Barriere voraussichtlich eintreten wird, also für den Trader die Gefahr des Totalverlustes eintreten könnte, wirst du tagtäglich erleben das der Schein absolut heavy abgetaxt wird. Und hier ist die Logik ein ganz simples S/L abfischen. Die Banker wissen, das wir irgendwann das Handtuch werfen werden wenn gewisse Marken erreicht werden ( dafür braucht man garkein S/L setzen ) Sie taxen runter und wenn du zu dem Kurs verkaufst sind sie zufrieden. Klar könnten jetzt andere zu einem billigeren Kurs einsteigen. Aber das ist für die Bank kein Problem. Sie hedget sich zum aktuellen Wert oder aber sie stellt garkeine Kaufpreise mehr, d.h. du könntest noch nicht einmal Risiko spielen und verbilligen. Wie schon erwähnt, alles schon erlebt !!!


Dazu hab ich erst im Herbst meinen Horror erlebt!
Der 9. November...

Der Tag an dem der Dax Zeitweise 800 Punkte nach oben
geschossen ist weil die Impfstoffe angekündigt wurden und
noch irgendwas kam dazu was den Kurs anschob.

Der Dax dümplete bei ca. 12.600 und ich hab mich auf nen
Spaziergang begeben. Ich war eine gute Stunde nur weg,
komme zurück und der Dax stand bei fast 13.300 Punkte.

Ich hatte viel Geld in einem Schein bis Verfallstag im Dezember,
obere Barriere bei 14.000!

Ich hatte den Schein schon etliche Monate, war so Mega im
Gewinn, dann war er runter fast auf meinem EK. In Panik
hab ich alles geworfen, hätte ja schnell weiter steigen können.

Die Taxierung war unverschämt, aber in meiner Panik hab
ich den Kurs genommen. Im September hatte der Schein
höhere Kurse, bei gleichem Dax-Kurs, aber das lag an diesem
riesen Sprung an einem Tag.

Der Schein wurde natürlich nicht ausgeknockt und mir war
richtig viel Gewinn durch die Lappen gegangen.
5 Antworten
Avatar
17.02.21 20:11:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.065.141 von Fortuna3 am 17.02.21 19:57:03Solche Dinge ärgern. Hilft nur nach vorn schauen. Aber das die Banken so manipulieren können, nervt schon.
Avatar
17.02.21 20:20:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.065.141 von Fortuna3 am 17.02.21 19:57:03
Zitat von Fortuna3:


Dazu hab ich erst im Herbst meinen Horror erlebt!
Der 9. November...

Die Taxierung war unverschämt,

Der Schein wurde natürlich nicht ausgeknockt und mir war
richtig viel Gewinn durch die Lappen gegangen.[/quote]
****


Tja ich sage es immer wieder - gerade an die Anfänger - es ist ein Unterschied ob virtuelles Geld in einem Musterdepot verbrennt oder echtes Geld in einem echten Konto denn dann kommt die Psyche ins Spiel. Ist aber fast allen mal passiert und gerade bei KnockOut-Scheinen steigt der Druck
😎
3 Antworten
Avatar
17.02.21 20:47:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.065.780 von RoamingFree am 17.02.21 20:20:18
Zitat von RoamingFree: Tja ich sage es immer wieder - gerade an die Anfänger - es ist ein Unterschied ob virtuelles Geld in einem Musterdepot verbrennt oder echtes Geld in einem echten Konto denn dann kommt die Psyche ins Spiel. Ist aber fast allen mal passiert und gerade bei KnockOut-Scheinen steigt der Druck
😎


Ja die Psyche kann einen da ganz schön wirr im Kopf
machen, wenn die Kurse verrückt spielen.

Seither nehme ich lieber mal die Gewinne mit und stell
mich dann wieder neu auf.

Nur Aktien im Depot ist mir immer zu langweilig, hab schon
immer gern was richtig spannendes im Depot. 😜
2 Antworten
Avatar
18.02.21 21:28:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.066.434 von Fortuna3 am 17.02.21 20:47:30
Zitat von Fortuna3: Seither nehme ich lieber mal die Gewinne mit und stell
mich dann wieder neu auf.

****
Getreu dem alten Phrasenschweinspruch " Durch Gewinnmitnahmen ist noch niemand arm geworden ! ":laugh:


****
Nur Aktien im Depot ist mir immer zu langweilig, hab schon
immer gern was richtig spannendes im Depot. 😜



Ist schon richtig, aber ich gehöre zu den Leuten die am liebsten wüssten was es in zwei Jahren zu Weihnachten gibt bzw. jetzt 1000 auf die Hand als die Chance auf 5000. Daher auch meine Vorliebe für Scheine die eher die bei Erfüllung nur einen kleinen Gewinn (innerhalb meiner Planung) erbringen als ein Mehr, aber dafür ständig unter Beobachtung sein müssen.
Ich halte es da mit den Buddenbrocks: "Am Tage nur solche Geschäfte die mich Nachts ruhig schlafen lassen ! ":)


In diesem Sinne, morgen erfolgreiche Geschäfte zum Wochenende !
😎
1 Antwort
Avatar
19.02.21 07:46:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.091.703 von RoamingFree am 18.02.21 21:28:32DE000SB6K7D5 Inline Bayer Abstand nach oben 20 % und nach unten 28% bis 05/21 (3 Monate)
Kosten ca. 7,20 Kurspotential ca. 35 %

wer es weniger riskant haben möchte:

DE000SB6LU83 gleicher Abstand nach unten, nach oben jedoch 30 % Abstand
Kosten ca. 8,46 € - läuft bis 06/ 21 Kurspotential ca. 16%

Was haltet Ihr davon?

Bayer kommt ja nicht so richtig vom Fleck mit den Klagen
Avatar
19.02.21 08:51:35
Sehr spannender Thread. 👍

Interessant ist auch, dass hier Scheine der Societe Gen. gekauft werden.
Die nehme ich auch am liebsten als Knock-Outs auf den Dax. Die sind beweglicher und realistischer als Scheine anderer Emittenten (habe aber nicht alle ausprobiert nachdem ich die von Soc.Gen. gefunden hatte).
Den Chart eines Knock-outs anzuschauen ist sinvoller als den Dax selbst. Letztendlich bekommst du ja auch den Preis vom Chart.
Avatar
19.02.21 11:34:01
Varta

Volatilität 90 -100
inliner mit 40 % nach beiden seiten
HR55UP oben 190 unten 90
bis 16.6.21,

was meint ihr?
9 Antworten
Avatar
19.02.21 15:02:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.100.310 von oscarello am 19.02.21 11:34:01Ich habe oft „normale“ Varta-Calls gehandelt, häufig mit schönen Gewinnen. Zunehmend volatil wurde der Wert als die Zahl der Leerverkäufer zunahm. Da kommt dann ein Gerücht (damals: Samsung nimmt Varta Marktanteile ab) und ab geht’s schon mal 20 % nach unten. Das selbe Spiel scheint mir zur Zeit wieder zu laufen. Varta hat mit seine 2021 Prognose die Erwartungen des Marktes offenbar verfehlt, seither geht’s drastisch nach unten. Und das nach einem Hoch-Lauf von 114 € bis 166 € in knapp einem Monat. Von Analysten-Seite höre ich die Überlegung das Unternehmen generell neu zu bewerten, das könnte dann zu weiteren Kursabschlägen führen. Angesichts der Volatilität scheint HR55UP recht interessant zu sein.
7 Antworten
Avatar
19.02.21 16:05:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.100.310 von oscarello am 19.02.21 11:34:01sieht gut aus der Schein, ich hatte mal einen mit Unterseite 84, aber 90 ist nach dem Anstieg der letzten Zeit auch i.O.
Avatar
19.02.21 16:13:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.104.726 von Rob3311 am 19.02.21 15:02:03capped auf Varte

darf bis 06/21 98 Euro unten nicht berühren: DE000TT4BJ41

DE000TT4BJC2: ist etwas sicherer mit Untergrenze 90,00 Euro - 16 % Rendite bis 06/21


Wenn man den Basiswert jeden Tag beobachtet, kommt man mit OS/KO-Scheinen wahrscheinlich besser.

Kleinvieh macht aber auch Mist.



Noch was in eigener Sache:)

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfroof2021

Mein Wiki braucht noch Vormerkungen, damit es investierbar wird-vielen Dank auch dafür.
Avatar
19.02.21 17:21:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.104.726 von Rob3311 am 19.02.21 15:02:03
Zitat von Rob3311: Ich habe oft „normale“ Varta-Calls gehandelt, häufig mit schönen Gewinnen. Zunehmend volatil wurde der Wert als die Zahl der Leerverkäufer zunahm. Da kommt dann ein Gerücht (damals: Samsung nimmt Varta Marktanteile ab) und ab geht’s schon mal 20 % nach unten. Das selbe Spiel scheint mir zur Zeit wieder zu laufen. Varta hat mit seine 2021 Prognose die Erwartungen des Marktes offenbar verfehlt, seither geht’s drastisch nach unten. Und das nach einem Hoch-Lauf von 114 € bis 166 € in knapp einem Monat. Von Analysten-Seite höre ich die Überlegung das Unternehmen generell neu zu bewerten, das könnte dann zu weiteren Kursabschlägen führen. Angesichts der Volatilität scheint HR55UP recht interessant zu sein.


Tach,
das ist mittlerweile das Risiko ! Nicht mehr "normale" Zahlen bewegen den Markt sondern Gerüchte, AdHoc-Meldungen oder irgendwelche Probleme aus der Vergangenheit tauchen wieder auf und sorgen für t.w. erhebliche Kursverwerfungen.
Es muss nicht sein das diese Kurschwankungen zum KO des Schein führen. Aber es kann schon t.w. erheblich gegen dich laufen was sich natürlich auch in der Preisgestaltung des Schein auswirkt. Und da kommt dann oft die Frage auf - "was tun ?" Rausgehen und Verlust realisieren, Neueinstieg mit anderer Basis usw. Denn ggf. noch 3 oder 4 Monate einen Schein halten der in der Nähe des KO herumturnt....:rolleyes:
Und eines traue ich SG ohne weiteres zu: Wenn es um eine kleinere Kurskorrektur geht die ggf. 10-20.000 Inliner verbrennen lassen...... hm da ist es simpel mal einige Aktien auf den Markt zu werfen.
Alles nur ein Rechenexempel. Daher wie gesagt lieber den INDEX !

Bei den Bayerscheinen mache ich mir nach Oben nicht so die Sorgen. Aber wer weiß was da ggf. wieder einmal aus der Tiefe auftaucht und wieder Klagen und Ärger bringt. Ich bin bei Bayer gebranntes Kind. Ich hatte OS, Inliner und Stay Low auf Bayer und dann kam das Lipobay Urteil aus Corpus Christi (2003) wo Bayer wider allen Erwartungen freigesprochen wurde und der Kurs ca. 35 % stieg:cry: Seitdem bin ich bei Einzelwerten sehr sehr vorsichtig. Oder siehe auch VW / Porsche. Wäre jeder Inliner pulverisiert worden.
5 Antworten
Avatar
20.02.21 17:12:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.107.705 von RoamingFree am 19.02.21 17:21:28
Zitat von RoamingFree: das ist mittlerweile das Risiko ! Nicht mehr "normale" Zahlen bewegen den Markt sondern Gerüchte, AdHoc-Meldungen oder irgendwelche Probleme aus der Vergangenheit tauchen wieder auf und sorgen für t.w. erhebliche Kursverwerfungen.
Es muss nicht sein das diese Kurschwankungen zum KO des Schein führen. Aber es kann schon t.w. erheblich gegen dich laufen was sich natürlich auch in der Preisgestaltung des Schein auswirkt. Und da kommt dann oft die Frage auf - "was tun ?" Rausgehen und Verlust realisieren, Neueinstieg mit anderer Basis usw. Denn ggf. noch 3 oder 4 Monate einen Schein halten der in der Nähe des KO herumturnt....:rolleyes:
Und eines traue ich SG ohne weiteres zu: Wenn es um eine kleinere Kurskorrektur geht die ggf. 10-20.000 Inliner verbrennen lassen...... hm da ist es simpel mal einige Aktien auf den Markt zu werfen.
Alles nur ein Rechenexempel. Daher wie gesagt lieber den INDEX !

Bei den Bayerscheinen mache ich mir nach Oben nicht so die Sorgen. Aber wer weiß was da ggf. wieder einmal aus der Tiefe auftaucht und wieder Klagen und Ärger bringt. Ich bin bei Bayer gebranntes Kind. Ich hatte OS, Inliner und Stay Low auf Bayer und dann kam das Lipobay Urteil aus Corpus Christi (2003) wo Bayer wider allen Erwartungen freigesprochen wurde und der Kurs ca. 35 % stieg:cry: Seitdem bin ich bei Einzelwerten sehr sehr vorsichtig. Oder siehe auch VW / Porsche. Wäre jeder Inliner pulverisiert worden.


Geht mir genauso. Einzelwerte können unberechenbar sein. Braucht nur
ein Übernahmeangebot um die Ecke kommen. Oder wie jetzt bei Volkswagen
die mögliche Ausgliederung von Porsche. Schon gehts 10 Euro hoch und
die Vola steigt dazu, was die Kurse drückt.

Société Générale Effekten GmbH Inline 18.06.21 VW Vz 120-195
WKN: SB6GM3



Dann kommt die Frage, abwarten oder doch mit Verlust aussteigen.

Sind die Börsen eher hoch wie aktuell sind große Sprünge nach
oben, beim Index eher selten. Dafür nach unten immer auspassen.
Sowas wie der Corona Crash darf einen mit Inlinern nicht passieren,
da muß man dann schnell raus.


Ich kaufe bei den Index-Scheinen gerne ein im Bereich von
1 - 3 Euro. Aber dazu muß der Zeitpunkt passen.

Genial war da die Dax Korrektur Ende Oktober, knapp unter die
11.400! Da war es irgendwie sehr klar, das es schnell wieder
steigen wird. Da kam man bei einigen Scheinen schön günstig
rein und hatte schnell ein gutes Polster.


Aktuell find ich es aber bei der SG sehr merkwürdig, das es immer
noch keine Inline-Optionscheine über den Juni hinaus gibt. Eine
Anfrage sollte mir beantwortet werden, aber steht immer noch aus.

Nicht das die das Produkt wegen den neuen Steuerregeln noch
einstellen? Hoffe mal nicht!


Schönes Wochenende Euch

Fortuna3
4 Antworten
Avatar
21.02.21 18:43:56
Tach,
die SG bewirbt wieder einige Scheine:

CONTINENTAL SB6JNT 110,00 - 150,00 bis 21.05.21

sowie

Apple SB6GBB bis JUNI sowie NETFLIX SB6 GJZ 420-660$ und TESLA SB6HK1 bis 04/2021


Aufgrund des 🌞 Wetters habe ich mir die Scheine noch nicht weiter angeschaut. War heute fast den ganzen Tag mit dem "Moped" unterwegs. "Fuck Corona". Mal morgen schaun was sich so tun wird.
Sorgen macht mir momentan die Entwicklung in den USA. Die Anstiege der Anleihen-Kurse passt so garnicht zur Position der FED "Arbeitsplätze um jeden Preis" 🤔 Na lassen wir uns mal überraschen !

Viel Glück bei euren Trades !

P.S.
@ Fortuna:
Bin auch gespannt wie es mit den Inlinern weitergeht !? Denn rein als Milchmädchenrechnung dürfte es ja so sein das man das der Emittent einen Call und einen Put handelt um sich für den Inliner zu hedgen. Das heisst, am Ende der Laufzeit gibt es einen Ertrag und einen Verlust. Für den Emi kein Problem solange er beide Einheiten steuerlich miteinander unbeschränkt verrechnen kann. Sollte das nicht mehr gehen ist das Konstrukt, aus meiner Sicht, für den Emi nicht mehr interessant.🤔 Na mal abwarten was sich da ergibt. Sonst müssen wir uns die Inliner mit Stay High und Stay Low selber basteln.😎
Avatar
22.02.21 16:38:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.119.042 von Fortuna3 am 20.02.21 17:12:14hier ist der Schein nach oben noch mit 12 % Abstand und langen Wachstum in den letzten Wochen von VW noch zu beobachten
Avatar
24.02.21 14:25:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.052.310 von Fortuna3 am 17.02.21 11:28:41
Zitat von Fortuna3: Société Générale Effekten GmbH Inline18.06.21 DAX 13100 - 16000
WKN: SB6JTC




Hab den Schein heute verkauft, Gewinn war es keiner, aber
ich erwarte die nächsten Tage / Wochen nochmal größere
Turbolenzen und ob da die 13.100 unten ausreicht, bin ich
mir nicht mehr so sicher.

Vermutlich gehts jetzt rauf, aber dann soll es so sein. :laugh:
2 Antworten
Avatar
24.02.21 14:40:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.177.563 von Fortuna3 am 24.02.21 14:25:22Du hast Recht, man muss auch schlafen können und lieber ein kleinen Verlust als ein großer Verlust, dann später nochmal neu investieren👍
1 Antwort
Avatar
24.02.21 15:00:16
Hallo

es ist sehr spannend hier mitzulesen. 👍

So etwas Ähnliches gab es mal vor Jahren:

Ein User hatte mal geschrieben, dass er am Jahresanfang einen call und einen Put kauft und am Jahresende wieder verkauft.

Auf jeden Fall hat er immer einen Gewinn gemacht und den Verlust konnte er bisher komplett steuerlich ansetzen.

Es war anscheinend ein gutes Geschäft.
6 Antworten
Avatar
25.02.21 11:29:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.177.824 von Deralberne am 24.02.21 14:40:01
Zitat von Deralberne: Du hast Recht, man muss auch schlafen können und lieber ein kleinen Verlust als ein großer Verlust, dann später nochmal neu investieren👍


Hätte bis heute früh noch warten müssen, aber hinterher ist man ja
bekanntlich immer um einiges schlauer.

Aber glaub trotzdem das die nächsten Wochen turbolent werden
könnten.

Und hab ja noch einige andere Scheine im Depot und da die meisten
nur bis 19. März laufen, entwickeln die sich gerade prima.

Auch mein allererster hier vorgestellter Schein hat sich Super
entwickelt! Da macht sich jetzt das Theta richtig bemerkbar.
Avatar
25.02.21 11:48:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.195.131 von Fortuna3 am 25.02.21 11:29:26Der ist schon fast an der oberen Grenze...👍
Avatar
25.02.21 17:52:28
ganz frischen schein gekauft:
HR5TFF, laufzeit bis september
unten 12000 oben 15200 zu 2,49
2 Antworten
Avatar
26.02.21 14:02:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.203.342 von oscarello am 25.02.21 17:52:28
Zitat von oscarello: ganz frischen schein gekauft:
HR5TFF, laufzeit bis september
unten 12000 oben 15200 zu 2,49


Top!

Endlich Scheine mit Laufzeit bis September!

Die Turbolenzen jetzt noch abwarten und dann einsteigen
wenn die Vola am fallen ist.

Denke die nächste Woche wird noch aufregend bleiben.
Mir ist es auf jeden Fall gerade zu heiss, neu irgendwo
zu investieren.
Avatar
26.02.21 18:40:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.178.259 von jambam1 am 24.02.21 15:00:16
Zitat von jambam1: Hallo
es ist sehr spannend hier mitzulesen. 👍
So etwas Ähnliches gab es mal vor Jahren:

Ein User hatte mal geschrieben, dass er am Jahresanfang einen call und einen Put kauft und am Jahresende wieder verkauft.
Auf jeden Fall hat er immer einen Gewinn gemacht und den Verlust konnte er bisher komplett steuerlich ansetzen.
Es war anscheinend ein gutes Geschäft.


**********

Tach,
also ganz so einfach ist es nicht ! Ich kenne einige Trader die ähnliche Ansätze gehandelt haben und selber war und bin ich auch dabei. Aber die Ansatzweise ist doch etwas komplexer !

Du kannst ohne weiteres zum gleichen Zeitpunkt OS mit gleichem Hebel als Call und Put auf den gleichen Basiswert kaufen. Das bedeutet erstmal du bist eigentlich nicht im Markt da der Gewinn des + laufenden durch den Verlust des - laufenden ausgeglichen wird. Kosten des Trade kann man mal aufgrund der niedrigen Bankgebühren ausser acht lassen.
Wenn du dann die Trade am Jahresende auflösen würdest hättest du immer einen Verlust, wenn auch nur minimal, da der schlechtere Schein zu 99 % mehr Verlust machen würde als der bessere Einbringt.

Was man aber machen kann und was in sehr volatilen Zeiten auch öfters erfolgreich sein kann ist:
zum gleichen Zeitpunkt Call und Put kaufen und Entwicklung abwarten.
Dann irgendwann den besser laufenden Schein verkaufen !
Nun musst du warten wie der schlechtere Schein sich weiterentwickelt.
Ideal wäre es wenn er nun zumindest auf Einstand zurück gehen würde, dann hättest du den kplt. Gewinn von Schein A wirklich erzielt. Aber selbst wenn du vorher verkaufst hast du einen Gewinn eingefahren. Erfordert aber auch einigen Aufwand, einfach "fire and forget" ist nicht !

Ich habe vor einigen Jahren sehr intensiv mit BonusZertis (und Reverse Bonus) längerfristig gehandelt.
Scheine mit breiter Range und langer Laufzeit mit dem Ansatz ca. 30 % p.A. War halt Traden nach meiner Art, wenig Volalität, Ruhe im Depot und fast immer Erfüllung. Manchmal Scheine nach einem größeren Anstieg verkauft und in welche mit anderer Basis getauscht. Momentan sind bei den Reverse vernünftige Renditen nur mit großem Risiko zu erzielen und durch den Geldmittelzufluss in den Märkten hat man immer das Risiko von - teuren - Kurssprüngen. Daher lieger momentan Inliner.

Momentan ist mir der 12500-18000 LZ 04/21 aufgefallen der minimal billiger ist als der
12500-16300 bis 05/21 ist !

Mal schaun was am Montag so los ist. Bis dahin schönes WE
5 Antworten
Avatar
26.02.21 18:48:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.203.342 von oscarello am 25.02.21 17:52:28
Zitat von oscarello: ganz frischen schein gekauft:
HR5TFF, laufzeit bis september
unten 12000 oben 15200 zu 2,49


*****

hmm 20 Cent Spread ist aber schon heavy 🙄:rolleyes:
Avatar
28.02.21 12:11:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.225.263 von RoamingFree am 26.02.21 18:40:27Danke für Deinen Beitrag

Mit Call und Put gleichzeitig, glaube ich, funktioniert nur bei Werten, die seitwärts laufen oder immer in einem Korridor nie größere Sprünge nach oben oder unten. Sonst machst du bei dem einen Schein Gewinn und in der gleichen Höhe beim anderen Schein Verlust.

Bitte die WKN der Schein mit dazu schreiben, die Dir auffallen:)
4 Antworten
Avatar
28.02.21 12:13:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.799 von Deralberne am 28.02.21 12:11:1612300-16300 bis Mai

SB6H0Z
2 Antworten
Avatar
28.02.21 12:22:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.814 von Deralberne am 28.02.21 12:13:56DE000SB6K7D5

nach dem Rutsch bei Bayer, find ich den Schein nicht schlecht, bis Mai und mit je ca. 25 % nach oben und unten Spielraum :)

vielleicht fällt Bayer auch noch etwas, ich weiß nicht, scheint mir mit 30 % Rendite gutes Investment.

Nur meine Meinung, Börse hat ja immer was mit Wahrscheinlichkeiten zu tun, Genaues wissen die wenigsten
1 Antwort
Avatar
28.02.21 12:27:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.895 von Deralberne am 28.02.21 12:22:59Apple SB6K59
26 % nach unten und 39 % nach oben bis Mai

15 % Rendite, wenn der Kurs zwischen 90,00 und 170,00 bleibt

Bankempfehlungen max. 170 Euro, im September letztmalig bei ca. 90,00 Euro gewesen

Was meint Ihr?
Avatar
28.02.21 18:17:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.799 von Deralberne am 28.02.21 12:11:16
Zitat von Deralberne: Danke für Deinen Beitrag

Mit Call und Put gleichzeitig, glaube ich, funktioniert nur bei Werten, die seitwärts laufen oder immer in einem Korridor nie größere Sprünge nach oben oder unten. Sonst machst du bei dem einen Schein Gewinn und in der gleichen Höhe beim anderen Schein Verlust.


****
Tach,
auch bei einem Seitwärtslauf verlierst du Geld ! Gewinnt der Schein auf der einen Seite einen Cent, so verlierst du den auf der anderen ! Gebühren nie mitberechnet.
Dazu kommt noch das wesentliche: Zum Ende der Laufzeit wird durch den Zeitwertaufbau der schlechtere Schein immer schlechter getaxt als der besser laufende. D.h. das du dann selbst bei Gleichlauf Geld verlierst. Wie ich schon geschrieben habe kann die Taktik nur erfolgreich sein wenn eine Bewegung in die eine Richtung erfolgt du diese ziemlich hoch verkaufen kannst und es dann zu einem Rücklauf in die andere Richtung kommt und du hier im Idealfall bis Einstand den Rücklauf mittradest !

Bei starken Bewegungen ist das manchmal einträglich da es an bestimmten Marken mal zu Wendungen (z.B. Gewinnmitnahmen ) kommt. Aber diese Handelsweise erfordert Aufmerksamkeit, ständiges Online sein und auch ein Gefühl für den Mark incl. Ein- und Ausstiegspunkte.
Avatar
01.03.21 11:31:11
Moin zusammen :)

KAUFE

SB6F46 - DAX 12400 - 18000 per 21.04.21 I KK 8,72 bei DAX 13940
_____________________________________________________

Ansatz: 18000 nach oben bis April wohl kein Thema !?:rolleyes:
Und die 12400 halte ich, aufgrund der anstehenden Lockerungen
auch als, einigermaßen, Stabil . :eek:

Natürlich lohnt sich bei dem Kurs kein Investment mit 100 Stück aber da muss
jeder selbst wissen was er macht ! 😎

Übrigens: Wer die Scheine vergleicht wird sehen das dieser Schein um ca. 10-20 Cent
besser getaxt ist als Scheine mit max. 16300 obere Basis und Laufzeit Mai/Juni

Wünsche gute 💰Geschäfte !
:cool:
Avatar
03.03.21 11:04:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.119.042 von Fortuna3 am 20.02.21 17:12:14
Zitat von Fortuna3: Geht mir genauso. Einzelwerte können unberechenbar sein. Braucht nur
ein Übernahmeangebot um die Ecke kommen. Oder wie jetzt bei Volkswagen
die mögliche Ausgliederung von Porsche. Schon gehts 10 Euro hoch und
die Vola steigt dazu, was die Kurse drückt.

Société Générale Effekten GmbH Inline 18.06.21 VW Vz 120-195
WKN: SB6GM3



Dann kommt die Frage, abwarten oder doch mit Verlust aussteigen.


Fortuna3


****
Der VW-Schein ist ein sehr gutes Beispiel dafür was bei den Inlinern, gerade bei Einzelwerten, ganz schnell passieren kann und das man ggf. auch mal Zwischengewinne mitnehmen sollte. Eine gute Nachricht - oder schlechte - die den Kurs stark verändert schlägt sich beim Inliner drastisch zu Buche.
Und dann kommt die Frage was tun ? Da ich diesen Schein nicht mehr mit der Kneifzange anfassen würde erübrigen sich auch Gedanken um einen Nachkauf. Rollen ginge nur in einen weithaus höher taxierten Schein und würde nur noch das Ergebnis bringen die Verluste ETWAS zu verringern.

Daher auch meine Skepsis gegenüber Einzelwerten zu scheinbar günstigen Preisen. Aber natürlich gilt auch da, jeder hat sein eigenes Risikoprofil ! Was ich als gefährlich betrachte sehen andere als Chance !

😎
2 Antworten
Avatar
03.03.21 17:03:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.280.397 von RoamingFree am 03.03.21 11:04:10den Schein habe ich, nun 50 % im minus, das VW solch einen Sprung macht... hmm. Noch 6% dann verfällt er wertlos, verkaufen?? Keine Ahnung, ob VW erstmal eine Pause macht nach dem Anstieg. Oder ich verkauft, geh mit KO mit kleinem Hebel 2-3 in VW und warte, um dann wieder auf meinen Einstand zu kommen, braucht VW noch einen 30 %-Anstieg (auf 240 Euro), was nicht unwahrscheinlich ist, nur eine Frage der Zeit...

Meine anderen Inliner laufen...
1 Antwort
Avatar
04.03.21 08:56:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.287.615 von Deralberne am 03.03.21 17:03:22
Zitat von Deralberne: den Schein habe ich, nun 50 % im minus, das VW solch einen Sprung macht... hmm. Noch 6% dann verfällt er wertlos, verkaufen?? Keine Ahnung, ob VW erstmal eine Pause macht nach dem Anstieg. Oder ich verkauft, geh mit KO mit kleinem Hebel 2-3 in VW und warte, um dann wieder auf meinen Einstand zu kommen, braucht VW noch einen 30 %-Anstieg (auf 240 Euro), was nicht unwahrscheinlich ist, nur eine Frage der Zeit...

Meine anderen Inliner laufen...


Da wär jetzt natürlich eine schnelle Hauptversammlung recht,
dann gäb es den Dividendenabschlag und Du hättest wieder
etwa 5,- Euro mehr Puffer.

Aber da gibts leider noch nicht einmal einen Termin.


Hatte da vor ein paar Jahren mal mit einem Inliner auf Daimler
Glück! Ging am Tag vor dem Dividenden-Abschlag nachbörslich
über den Knockout Kurs. Dann kam der Divi-Abschlag und die
nächsten Tage viel der Kurs noch zusätzlich einige Euro. Mein
Schein war gerettet. Aber sowas zerrt an den Nerven!
Avatar
04.03.21 12:33:12
Tach :)

zu VW

Volkswagen-Aktie (VW)

Unternehmen: Volkswagen AG
Aktientyp: Vorzugsaktien (VZ)
Abkürzung: VW
ISIN: DE0007664039
WKN: 766403
Volkswagen-Hauptversammlung: 29.09.2021
Ort der Hauptversammlung: Hannover
Dividende-Volkswagen 2021: 4,86 €
Volkswagen Dividendenrendite: k.A.
VW Dividendenzahlung: 3. Bankarbeitstag nach Hauptversammlung vom Hannover

Wobei ich nicht weiß ob die o.a. Dividendenangabe offiziell ist

******************************************************

Habe den DAX Inliner SB6F46 ( 12400 - 18000 /LZ 16.04. ) nachgekauft. KK 8,84
Stückzahl jetzt eigentlich zu hoch. Grund ist aber das sich an meiner Meinung zu diesem
Schein nichts geändert hat. An 12400 bis Mitte April kann ich nicht glauben. Ärgerlich nur das ich nicht bei
9,15 verkauft habe.:rolleyes:
Bzgl. der Taxierung: Die Scheine 12400 - 17600 und 17700 werden bei 9,37 /9,40 getaxt !? :confused:

Obwohl bei mir ein gewisser Vorbehalt gegenüber Einzelwerten vorhanden ist plane ich doch einen
Kauf von BAYER Inlinern da es hier doch einige interessante Scheine gibt.

Schönen Tag noch !

**********************
6 Antworten
Avatar
04.03.21 16:21:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.302.591 von RoamingFree am 04.03.21 12:33:12
Zitat von RoamingFree: Habe den DAX Inliner SB6F46 ( 12400 - 18000 /LZ 16.04. ) nachgekauft. KK 8,84
Stückzahl jetzt eigentlich zu hoch. Grund ist aber das sich an meiner Meinung zu diesem
Schein nichts geändert hat. An 12400 bis Mitte April kann ich nicht glauben. Ärgerlich nur das ich nicht bei 9,15 verkauft habe.:rolleyes:


Warum bis April warten, wenn Du das gleiche in 11 Börsentagen
verdienen kannst:

Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 13000 - 15200
WKN: SB6F0F



Oben die 15.200 sind "Sicher" unten die 13.000 solle relativ sicher sein,
aber an der Börse kann immer alles passieren.

Aber fällt in 10 Tagen die 13.000, dann kriegst bei 12.400 ebenso die
Panik.

Mir ein Rätsel warum der Schein so günstig ist!

Im Vergleich:
Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 13000-15300
WKN: SB6GR7
Steht aktuell bei 9,62 / 9,67
3 Antworten
Avatar
04.03.21 16:55:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.302.591 von RoamingFree am 04.03.21 12:33:12DE000SB6LU83 der zum Beispiel oder

DE000SB6JCZ7
Avatar
04.03.21 17:18:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.302.591 von RoamingFree am 04.03.21 12:33:12
Zitat von RoamingFree: zu VW
Volkswagen-Aktie (VW)
Unternehmen: Volkswagen AG
Aktientyp: Vorzugsaktien (VZ)
Abkürzung: VW
ISIN: DE0007664039
WKN: 766403
Volkswagen-Hauptversammlung: 29.09.2021
VW Dividendenzahlung: 3. Bankarbeitstag nach Hauptversammlung vom Hannover


Das hilft ihm dann leider bei seinem Volkswagen Schein nichts
mehr, kann er nur hoffen das der Autoboom mal wieder eine
Pause einlegt.

Irre wie gut die Deutschen Auto-Werte in den letzten 12 Monaten
gelaufen sind! Daimiler im März Tief bei fast 20 und jetzt auf 70!
Avatar
05.03.21 09:53:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.307.967 von Fortuna3 am 04.03.21 16:21:47
Zitat von Fortuna3: Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 13000 - 15200
WKN: SB6F0F

Oben die 15.200 sind "Sicher" unten die 13.000 solle relativ sicher sein,
aber an der Börse kann immer alles passieren.

Aber fällt in 10 Tagen die 13.000, dann kriegst bei 12.400 ebenso die
Panik.


Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 13000 - 15200
WKN: SB6F0F



War heute früh kurz für 8,35 Euro zu haben, manchmal mein
ich wirklich die wollen Leut in die Scheine locken, weil sie wissen
das es nächste Woche richtig böse kracht.

Jetzt 8,53 / 8,58

Aber ich glaub nicht das die 13.000 fallen könnte in den nächsten
10 Tagen!
Avatar
05.03.21 10:16:40
Will Euch mal noch was anderes vorstellen, ist zwar kein Inline-Optionschein,
aber ähnlich spannend in Seitwärts-Bewegungen wie ich finde.

Discount Optionscheine, z.B. Limitiert auf 500 Punkte.


DZ BANK AG Deut.Zentral-Gen. DiscP 19.03.21 DAX 14500 Optionsschein
WKN: DF83QW

Innerer Wert bei einem Dax Kurs unter 14.000 = 5,- Euro!

Aktueller Dax 13.960 -----> Preis für den Discount Optionschein 3,30 / 3,31

Laufzeit mit heute nur noch 11 Börsentage


Wenn der Dax dann weiter fällt, z.B. kann man mit einem Call selbst
einen Inliner basteln. Scheitert der Call, hat man ja die 1,70 Euro
Gewinn mit dem Disocunt Optionschein sicher.

Mit Glück gewinnt man mit beiden Scheinen.
3 Antworten
Avatar
05.03.21 13:22:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.322.055 von Fortuna3 am 05.03.21 10:16:4050 % plus, warum sollte der Dax jetzt schnell steigen, geht ja kaum über 14000 rüber
2 Antworten
Avatar
05.03.21 13:26:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.325.922 von Deralberne am 05.03.21 13:22:05trotzdem kann an 11 Börsentagen viel geschehen, Abstand ist ja nicht weit, muss man im Auge haben, an manchen Tagen gab es schon 2 %+- - dann wäre in 3/4 Tagen der Schein wertlos, dann gäbe es allerdings auch einen Grund für Euphorie
1 Antwort
Avatar
05.03.21 18:14:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.326.000 von Deralberne am 05.03.21 13:26:32
Zitat von Deralberne: trotzdem kann an 11 Börsentagen viel geschehen, Abstand ist ja nicht weit, muss man im Auge haben, an manchen Tagen gab es schon 2 %+- - dann wäre in 3/4 Tagen der Schein wertlos, dann gäbe es allerdings auch einen Grund für Euphorie


Möglich ist wie schon geschrieben immer alles an den Börsen
der Welt.

Aber die Gefahr nach unten ist aktuell die viel größere. Die starken
Autowerte haben in den letzten Tagen den Dax gerettet, sonst
wären wir sicher schon unter 13.800!

Geht es mal unter 13.700, kann es schnell gehen richtung 13.300!
Avatar
05.03.21 20:09:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.307.967 von Fortuna3 am 04.03.21 16:21:47
Zitat von Fortuna3:
Zitat von RoamingFree:


Warum bis April warten, wenn Du das gleiche in 11 Börsentagen
verdienen kannst:

Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 13000 - 15200
WKN: SB6F0F



Oben die 15.200 sind "Sicher" unten die 13.000 solle relativ sicher sein,
aber an der Börse kann immer alles passieren.

Aber fällt in 10 Tagen die 13.000, dann kriegst bei 12.400 ebenso die
Panik.

Mir ein Rätsel warum der Schein so günstig ist!

Im Vergleich:
Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 13000-15300
WKN: SB6GR7
Steht aktuell bei 9,62 / 9,67


*****
Nabend,

ganz simple Antwort: Mein Risikoprofil !
Heisst; wenn beim 13000er Schein beim Stand von 14000 der DAX innerhalb einiger Tage um 5 % fällt, was ohne weiteres Möglich ist, muss ich mir schon massive Gedanken machen was ich mit dem Schein mache und bei einem weiteren Kursrückgang bin ich fast schon gezwungen zu verkaufen oder den Totalverlust in Kauf zu nehmen da dann die Barriere 13000 schnell mal unterschritten werden kann.

Klar habe ich dann auch mit meinem Schein Sorgen. Aber bei 13400 beim 12400er Schein - auch mit einem Monat längerer Laufzeit - schlafe ich noch gut und das ist mir wichtig !

Bzgl. deines Scheines hast du aber absolut Recht beim Vergleich mit dem 15300er. 90 Cent mehr Ertrag für 100 Punkte mehr Sicherheit bei sonst gleichen Konditionen ist schon heftig. Aber über die seltsamen Taxen in einigen Scheinen sind wir uns ja einig.
Danke für die Info bzgl. der Bayerscheine. Ich habe mir da auch schon was ausgeschaut allerdings sehe ich die 70 bis Mai nicht. Mal nächste Woche schaun.
In diesem Sinne schönes WE !
:cool:
1 Antwort
Avatar
08.03.21 12:17:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.334.592 von RoamingFree am 05.03.21 20:09:11
Zitat von RoamingFree:
Zitat von Fortuna3: Société Générale Effekten GmbH Inline19.03.21 DAX 13000 - 15200
WKN: SB6F0F



*****
Nabend,

ganz simple Antwort: Mein Risikoprofil !
Heisst; wenn beim 13000er Schein beim Stand von 14000 der DAX innerhalb einiger Tage um 5 % fällt, was ohne weiteres Möglich ist, muss ich mir schon massive Gedanken machen was ich mit dem Schein mache und bei einem weiteren Kursrückgang bin ich fast schon gezwungen zu verkaufen oder den Totalverlust in Kauf zu nehmen da dann die Barriere 13000 schnell mal unterschritten werden kann.


Da hast natürlich recht.

Da heisst es schon immer aufpassen und die Kurse im Auge
behalten.

Die Kurs-Setzung bleibt bei SG bis zum 19.03.21 aber weiter Skuril:

13000 - 15400 = 9,89 / 9,94
13000 - 15300 = 9,93 / 9,98
13000 - 15200 = 9,16 / 9,21
13000 - 15100 = 9,95 / 10,00


Hoffe das nun bald Scheine mit längerer Laufzeit kommen.

Mein Wunsch wäre ein unter 11000 - 16000 für deutlich unter
5,- Euro. :-) Laufzeit bis September
Avatar
08.03.21 17:53:06
Tach,

Verkaufe DAX-Inliner 12400 - 18000 / 04/21 I
KK 8,72 und 8,84 für 9,36 !

Mal schaun wie sich die Scheine in den nächsten Tagen entwickeln, ob man wieder günstiger reinkommt bzw. wie es mit anderen Scheinen aussieht.

😎
Avatar
12.03.21 21:56:24
Nabend,
nach etwas längerer Überlegung habe ich mich doch zu einem Einstieg (überschaubare Stückzahl ) bei
Bayer entschlossen.

KAUFE

SB6K7D Bayer Inliner, Range 38,00 - 64,00, Laufzeit 05/2021 / KK 7,99

Hoffe das es nicht eine totale Überraschung eintritt und sich der Kurs immer zw. 40- max 60 bewegt.
Wobei ich eigentlich davon ausgehe das die 60 sogar nicht in Gefahr sein wird. Aber wie schon mehrfach erwähnt, ich habe gerne 2 Hände breit Wasser unter dem Kiel.

Schönes WE @ALL
:cool:
3 Antworten
Avatar
21.03.21 12:44:24
BASF Inliner
Tach, :)

leider nicht mehr viel los hier :rolleyes:
Inliner zu teuer oder der Markt zu Volatil :confused: Wahnsinn was da mal wieder bei VW abgegangen ist.
Tja man ist nie gegen Überraschungen gefeit und meist kommen sie wenn man nicht damit rechnet.

Mein Bayer-Inliner hat in der letzten Woche gute 60 Cent zugelegt. Laufzeit ist ja bis 05/21. Nun mal schauen wann ich mich von ihm trennen werde.

Als Neueinstieg in der nächsten Woche habe ich mir BAYER ausgesucht. Und zwar den
..........SB6NFN..... 54-86 (also gute 20% nach Oben und Unten) KK ca. 8,20 LZ 06/21

Muss mir aber noch einmal alles genau anschauen und abschätzen ob ich sofort mit geplanter Stückzahl einsteige oder Stückeln werde :confused:

Ansonsten, schönen Sonntag und bleibt gesund !
:cool:
5 Antworten
Avatar
22.03.21 07:29:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.441.169 von RoamingFree am 12.03.21 21:56:24Ich habe die etwas länger laufenden Bayer Inliner SB6K7K (48€ / 66€) gekauft. Dort werd ich spätestens Anfang Mai aussteigen. Denn: Bayer hatte auf der letzten Ergebnispräsentation ausdrücklich auf den 12.05.21 hingewiesen. Zu diesem Zeitpunkt soll eine abschließende juristische Einschätzung zum Monsanto / Glyphosat-Komplex veröffentlicht werden. Da kann man wahrscheinlich von hohen Kurssausschlägen der Aktie in die eine oder andere Richtung ausgehen. Nach der Kursreaktion werde ich dann wieder einsteigen.
1 Antwort
Avatar
22.03.21 08:28:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.544.080 von RoamingFree am 21.03.21 12:44:24BASF-Inliner

sieht gut aus
2 Antworten
Avatar
22.03.21 08:30:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.547.061 von Rob3311 am 22.03.21 07:29:07sieht auch gut aus
Avatar
22.03.21 08:33:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.544.080 von RoamingFree am 21.03.21 12:44:24ja bin leider mit Call auf VW bei 160 Euro ausgestiegen und mit Inliner VW eingestiegen, mit kleinem Verlust verkauft, dass VW mal steigen würde, war klar, aber so schnell, leider den Anstieg nicht mitgemacht
1 Antwort
Avatar
22.03.21 08:54:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.547.676 von Deralberne am 22.03.21 08:33:03Inliner laufen gut:

Dax DE000SB6JTC0 +40%
Infineon DE000SB6HVD8 +20%
Infineon DE000SB6JHJ0 +10%
- verkauf ich jetzt bei 9,84 €

Bayer DE000SB6JCZ7 +17%
Bayer DE000SB6K7D5 +16%
Dax DE000SB6G671 +13%
Gold DE000SB6KEJ5 +10%

lass noch etwas laufen
Avatar
22.03.21 09:33:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.441.169 von RoamingFree am 12.03.21 21:56:24
Zitat von RoamingFree: Nabend,
nach etwas längerer Überlegung habe ich mich doch zu einem Einstieg (überschaubare Stückzahl ) bei
Bayer entschlossen.

KAUFE

SB6K7D Bayer Inliner, Range 38,00 - 64,00, Laufzeit 05/2021 / KK 7,99

Hoffe das es nicht eine totale Überraschung eintritt und sich der Kurs immer zw. 40- max 60 bewegt.
Wobei ich eigentlich davon ausgehe das die 60 sogar nicht in Gefahr sein wird. Aber wie schon mehrfach erwähnt, ich habe gerne 2 Hände breit Wasser unter dem Kiel.

Schönes WE @ALL
:cool:
Avatar
22.03.21 17:00:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.547.610 von Deralberne am 22.03.21 08:28:53
Zitat von Deralberne: BASF-Inliner

sieht gut aus


****
Tach,

muss mich korrigieren, meinte natürlich BASF ! Bin aber heute nicht dazu gekommen mich mit der Börse zu beschäftigen.

Bzgl. BAYER: Unter normalen Umständen sollte der Mai-Inliner am 12.5. bereits zw. 9,50 - 9,70 stehen und wäre dann schon wieder aus meinem Depot raus. Bzgl. der Bayer-News bzgl. Einigung gehen ja jetzt schon diverse Gerüchte durch das Netz, bzgl. Verschiebung, keine Einigung, Einigung mit Einschränkung, Neue Klagen die von der Einigung nicht erfasst sind usw usw. Ich werde mir das mal in den nächsten Tagen zu Gemüte führen und dann mal schauen.
😎
1 Antwort
Avatar
25.03.21 14:03:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.555.794 von RoamingFree am 22.03.21 17:00:20DE000SB6K996 dt. Börse 120-170 Preis 8,25 € bis 06/21
Avatar
28.03.21 10:57:22
:) Moin,

habe zum Wochenende noch zwei Geschäfte getätigt:

Nochmals Bayer und zwar

SB6LU5 - 42-66 KK 8,45 - 05/21 bei Kurs Bayer 53,41

sowie BASF

SB6K6V - 56-82 KK 8,63 - 05/21 bei Kurs BASF 69,82

Werde beide Scheine im Auge behalten. Puffer "scheint" in beide Richtungen ausreichend vorhanden zu sein, jedoch gibt es bei Einzelwerten immer mal Vorfälle die das Gefüge und die Taxierung der Inliner durch-
einander wirbeln können. Und vorzeitige Gewinnrealisierung ( wenn`s so laufen sollte ) ist ja nicht die schlechteste Option.

In diesem Sinne "schönen Sonntag "
:cool:
6 Antworten
Avatar
28.03.21 11:09:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.628.541 von RoamingFree am 28.03.21 10:57:22Sehr gut. 17% in 2 Monaten. Auf das Jahr sind es ca. 90 %. Wenn man sich damit beschäftigt. Danke für Deinen Beitrag.
2 Antworten
Avatar
28.03.21 15:50:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.628.601 von Deralberne am 28.03.21 11:09:18
Zitat von Deralberne: Sehr gut. 17% in 2 Monaten. Auf das Jahr sind es ca. 90 %. Wenn man sich damit beschäftigt. Danke für Deinen Beitrag.


***

Nichts zu danken ! Für diesen Austausch ist das Forum ja da ! Dein "Deutsche Börse" wäre auch interessant gewesen. Aber Laufzeit 06/21 ist mir momentan zu lang. Selbst meine Mai-Scheine betrachte ich immer aufmerksam und bin mir schon fast sicher das ich sie nicht bis zum Ende halten werde.

Vorteil sehe ich - Achtung: Nur meine ureigene Betrachtungsweise und entsprechende Bewertung -
darin das in absehbarer Zeit die Dividenenzahlungen anstehen. Ich gehe deshalb davon aus das es jetzt - bei normalen Abläufen - nicht zu großen Kurseskapaden kommen wird.
Aber aufpassen muß man immer. Allerdings bei Scheinen mit fast 20 % Abstand nach oben und unten
muß ich nicht ständig aufpassen, da reicht in der Anfangsphase mal täglich ein Blick. Bei Scheinen mit 2-3%, die natürlich mehr Ertrag bringen würden, ist der "Nervenkitzel" schon ein anderer.

Nun wir werden sehen..... ggf. in diesem Monat noch die 15.000 im DAX ? Wie entwickelt sich die "Suez-Krise" weiter ? Kommt ein weiterer, totaler, LockDown ? :confused:
1 Antwort
Avatar
28.03.21 16:54:16
Beitrag Nr. 100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.630.261 von RoamingFree am 28.03.21 15:50:32So was wie ein Lock-Down wird so nicht mehr kommen (also schon alles zu, aber anderer Name:)), es wird versucht vielleicht, etwas anderes zu kreieren. Aber Unsicherheiten werden bis Juli oder Sommer bleiben.

DE000SB6NCV8 SAP bis 06/21


SB6LDY SAP bis 05/21 - 37 % drin. - Hier sind es nach unten 8 %. Vorsicht.

DE000SB6LDZ1 bis 05/21 - 18 % drin

SAP hatte im November Tief mit 92. Credit Suisse als höchste Analyse mit 131 €

oder ganz konservativ DE000SB6LZ21 bis 05/21 - 10 % drin. (nach unten 16 % und nach oben 39 % Absicherung)
Avatar
12.04.21 12:15:28
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.628.541 von RoamingFree am 28.03.21 10:57:22
Zitat von RoamingFree: :)

Bayer

SB6LU5 - 42-66 KK 8,45 - 05/21 bei Kurs Bayer 53,41

sowie BASF

SB6K6V - 56-82 KK 8,63 - 05/21 bei Kurs BASF 69,82


***************


Möchte mal einen kurzen Zwischenbericht abgeben:

Beide Werte verhielten sich so wie man es sich von einem Inliner wünscht. Keine starken Kursausschläge und immer wieder mal etwas hoch, dann wieder runter in einer sehr engen Bandbreite.

Bayer SB6LU5 - 42-66 KK 8,45 steht jetzt bei 8,93 €
und
BASF SB6K6V - 56-82 KK 8,63 steht jetzt bei 9,25 €

der bereits vorher erworbene Bayer SB6K7D KK 7,99 steht jetzt bei 9,30 !

Bisher vollkommen entspanntes handeln mit diesen Scheinen. Ende April stehen bei beiden Werten die Dividendenzahlungen an. Ich werde vorher entscheiden ob ich kurz vorher rausgehe und dann mal schaue wie sich der Kurs entwickelt und demnach die Taxierung der Inliner. Neueinstieg nicht ausgeschlossen.
😎
2 Antworten
Avatar
15.04.21 08:38:55
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.776.842 von RoamingFree am 12.04.21 12:15:28ruhig geworden, alle warten auf 06/21? nächster Inline Bewertungstag
1 Antwort
Avatar
21.04.21 08:10:37
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.822.883 von Deralberne am 15.04.21 08:38:55DE000SB6NF98 BMW bis 06/21, nach oben hin aufpasse (20 % Abstand)
Avatar
27.04.21 09:29:23
Beitrag Nr. 104 ()
Moin :)

Alle Inliner-Positionen aufgelöst. Erlöse zw. 10-12 % für 4-5 Wochen. Restrendite bis 21.5. von ca. 0,30€
ist mir zu gering.
War mit Bayer und BASF ein wirklich sehr ruhiges handeln. Kaum Ausschläge, ständiger Zeitwertaufbau.
Nun stehen die Dividendenzahlungen an und bei Bayer am 12.5. eine richterliche Entscheidung in Texas, da muss ich nicht mit dem Wert im Markt sein.

Neuanlage werde ich wohl im DAX mit Basis Juni vornehmen. Gibt da genügend Varianten zur Auswahl.

In diesem Sinne
:cool:
1 Antwort
Avatar
27.04.21 10:03:09
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.958.915 von RoamingFree am 27.04.21 09:29:23Danke für Deinen Beitrag, sehe ich auch so.😀
Avatar
29.04.21 13:51:32
Beitrag Nr. 106 ()
Gestern den SB6MMF / DAX 13300-16300 / 06/21 zu 8,42 bei DAX 15295 gekauft.
Momentan steht er bei 8,57 bei DAX 15216.
Bin mir noch nicht schlüssig ob ich bei weiteren 10 Cent + einen VK in Erwägung ziehen werde. :confused:
Anstieg am Monatsanfang Mai ist nicht auszuschliessen und verbilligter Rückkauf somit wohl möglich.
Schaun wir mal !
😎
3 Antworten
Avatar
29.04.21 14:13:43
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.989.440 von RoamingFree am 29.04.21 13:51:32DE000SD5CJU8 13500-16900 bis Juli, 8,20 €, Abstand jeweils 11 % nach oben und unten
Avatar
05.05.21 10:31:49
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.989.440 von RoamingFree am 29.04.21 13:51:32
Zitat von RoamingFree: Gestern den SB6MMF / DAX 13300-16300 / 06/21 zu 8,42 bei DAX 15295 gekauft.
Momentan steht er bei 8,57 bei DAX 15216.


***
Wieder gegeben zu 8,58

Neukauf gestern Abend SB6LHW / 13100 - 16500 / 06/21 KK 8,80 (jetzt im Moment die 10 Cent Spread aufgeholt.

@ derAlberne
dein Juli-Schein bis 16900 ist auch nicht schlecht ! Ich befürchte aber das es bei einem Marsch in Richtung 16000 bis Mitte Juni zu Abtaxungen kommen wird und dafür sind mir dann meine Stückzahlungen zu hoch und die Restlaufzeit wäre mir dann auch zu lang.
( alle 2-3 Tage 10-15 Cent im Schein würde mir schon reichen :cool:

Cu und gute Geschäfte !
1 Antwort
Avatar
05.05.21 11:44:51
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.059.709 von RoamingFree am 05.05.21 10:31:49
Zitat von RoamingFree: Neukauf gestern Abend SB6LHW / 13100 - 16500 / 06/21 KK 8,80 (jetzt im Moment die 10 Cent Spread aufgeholt.


***********************

Und wieder gegeben zu 9,03 ! Hier macht die Stückzahl einen erquicklichen ON Ertrag.
Hoffe auf erneute Einstiegsmöglichkeit in nächster Zeit.

Gruss
😎


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Inline Optionsscheine