DAX-1,47 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+1,72 %

Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Bitcoin kann sich von den kritischen 6.000 USD einfach nicht absetzen!
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10647162-cryptos-w…

Die Frage ist doch eher, warum Bitcoin noch mal nachhaltig über $ 10.000 steigen sollte und was dafür geschehen müsste und ob das überhaupt möglich ist. Bitcoin hat keinen inneren Wert und eine dauerhafte weltweite Akzeptanz als Zahlungsmittel ist nicht in Sicht, sondern eher Regulierung oder Verbote, weil die Staaten nämlich kein Interesse an einer Konkurrenz zu ihrere eigenen Währung haben können. Vermutlich kommt bald eine de facto Bargeldabschaffung und dann könnte Bitcoin als Schwarzgeld genutzt werden aber warum sollte der Staat das zulassen? Vielleicht kommt so schnell kein totales Bitcoinverbot aber auch nur dann, wenn Bitcoin die staatliche Währung/Finanz nicht bedroht (also bedeutungslos oder verboten) und das bedeutet, dass Bitcoin eher noch zu hoch steht. Bei theoretisch bis zu 21 Millionen Bitcoins wären das bei $ 6000 126 Milliarden Dollar und das wären bei aktuell ca. 1280 Dollar für eine Feinunze Gold dann über 3 Millionen Kilogramm Gold, wobei Gold ein seit Jahrmillionen anerkanntes Zahlungsmittel ist. Warum sollten all die Bitcoins auch nur 1000 kg Gold (derzeit also etwa $ 2 pro Bitcoin) wert sein? (imho)

.. Für alle Bitcoin Bullen gibt es positive Nachrichten von Tom Lee, denn in einem Bloomberg-Interview am 6. Juni 2018 gab er seine Jahresprognose, die Bitcoin bei 25.000 Dollar sieht. http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10644909-tom-lee-f…

Tja, also da halte ich $ 2500 aber für realistischer. (imho)

Ethereum taumelt – tiefere Kurse nur noch eine Frage der Zeit
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10645251-marktanal…

Russland stößt massiv US-Staatsanleihen ab http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180616321184540-russl…

Handelskrieg: Zoll um Zoll http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/handelsstreit-chin…
China unternimmt Gegenschlag im Handelskrieg mit den USA http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180616321184944-china…

Tja, also ein eskalierender Handelskrieg kann durchaus einen Börsencrash begünstigen, oder? (imho)
Spätestens jetzt muß allen klar sein, dass Preise für den Bitcoin von unter 6.000 USD absolut im Bereich des Möglichen liegen. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10637052-cryptos-w…

Also ich würde sagen, Bitcoinpreise unter $ 1000 und unter $ 100 liegen (innerhalb von z.B. wenigen Jahren) im Bereich des Möglichen, die Tendenz geht gegen 0, weil selbst das Sammeln aller Bitcoins aus Spaß Geld (Speicherplatz) kostet und es (vermutlich sogar bessere) Alternativen zu Bitcoins gibt. Rein aus wissenschaftlichem, forensischem und historischem Interesse mag es wünschenswert sein, alle Bitcoins mit Transaktionsketten zu archivieren aber der einzelne Bitcoinwert tendiert gegen 0 und aus heutiger Sicht ist auch ein Bitcoinkurs von $ 10 nicht so verlockend, wobei der in Zukunft durchaus noch mal verlockend sein kann (Zocks im Bereich unter $ 10). Das eigentliche Wunder waren die Kurse über $ 15.000 und eine Marktkapitalisierung über 300 Milliarden Dollar (http://www.coinwelt.de/2017/11/300-milliarden-dollar-bitcoin…). (imho)

"Bitcoin stürzt auf den niedrigsten Stand seit Februar 2018. Der Preis für ein Bitcoin fiel am Dienstag um bis zu 4,6 Prozent auf 6.450,01 Dollar - im Dezember 2017 lag der Kursrekord noch bei 19.511 Dollar. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10637646-bitcoin-k…

"Der Bitcoin stürzte innerhalb von 6 Tagen von 7.700 USD bis auf 6.100 USD im Tief ab. Das geht einfach viel zu schnell! ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10640955-cryptos-w…

Wenn Bitcoin absehbar auf $ 1000 und darunter fallen wird, dann stellt sich nur noch die Frage, warum der Kurs sich so lange weit darüber halten kann. Eine Voraussetzung ist, dass die Top-Insider/Bitcoinbesitzer sich absprechen müssen (vorgeschriebene max. Verkaufsquoten), denn sonst würde es einen Verkaufsrun geben, wo der Kurs sich in kurzer Zeit wenigstens halbieren würde und der Absturz nur dadurch gebremst wird, dass einige auf einen dead cat bounce hoffen. Eine einfache und womöglich einzige brauchbare Lösung ist, dass sich die Top-Insider/Bitcoinbesitzer verpflichten, nicht selbst zu verkaufen, sondern dass ein Marketmaker für alle schrittweise aus dem Gesamtpool verkauft und die Erlöse anteilsmäßig aufgeteilt werden. Die erste Halbierungswelle bis ca. $ 7500 paßt gut aber nach der Erholung über $ 10.000 hätte ein weiterer Absturz unter $ 5000 kommen müssen (z.B. spätestens im April). Na klar ist es ein denkbares Ziel, dass viele glauben können, dass es nach der ersten Korrektur in neue Höhen gehen könnte und rein charttechnisch könnte man argumentieren, dass einige verzweifelt den Kurs drücken, um möglichst viele Bitcoins möglichst billig kaufen zu können, bevor es wenigstens in Richtung $ 100.000 geht aber fundamental ist die Bitcoin-Lage verheerend, so dass sich für mich die Frage stellt, wieso sich der Bitcoin-Kurs solange so hoch halten konnte oder anders gesagt: der deutliche Fall unter die $ 5000 ist seit Monaten überfällig und bereits dieses Jahr kann der Kurs vielleicht sogar die $ 2000 unterschreiten, schon nächstes Jahr kann die $ 1000 fallen. Vielleicht dauert das Gezocke im dreistelligen Bereich etwas länger aber bald (vor 2025) sollten die Edelmetallpreise steigen (z.B. im Laufe von Jahren/Jahrzehnten wenigstens einige von derzeit über ca. Faktor 10, im ATH ist ca. Faktor 100 und ggf. mehr drin) und dann ist das der neue Hype, so dass Bitcoin erledigt ist. Vielleicht. (imho)

Tether unter Verdacht: Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
http://www.gruenderszene.de/allgemein/tether-kurs-manipulati… (2. Februar 2018)

"Bereits länger besteht der Verdacht, dass die Kryptowährung Tether zur Bitcoin-Preismanipulation missbraucht wird. Eine Studie von John Griffin, Professor für Finanzen an der University of Texas, kann diesen Verdacht nun bestätigen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10639857-finanzpro…

Bitcoin: Geht der Ausverkauf weiter? ... Eine nachhaltige Erholung scheint nicht in Sicht. ...
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10642167-bitcoin-c…

US-Notenbank hebt Leitzins an http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/us-notenbank-hebt-…
Euro steigt vor EZB-Entscheidungen über 1,18 US-Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10641651-devisen-e…
(imho: aktuell EUR/USD unter 1,17)
"... Noch im November 2017 haben Langzeit-Anleger etwa drei Mal so viele Bitcoins gehalten wie Spekulanten. Doch von Dezember 2017 bis April 2018 haben diese Investoren Bitcoins im Gesamtwert von über 30 Mrd. Dollar abgestoßen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10626405-bitcoin-p…

Bitcoin rutscht unter 7000 Dollar - Hackerangriff in Südkorea belastet
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10626426-bitcoin-r…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10626840-krypto-ha…

"Da war die Bitcoin-Explosion! Das große Abrutschen beginnt."
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10625721-cryptos-w…

Flash-Crash durch „Bitcoin-Wale“? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10628193-konzentra…

Hacker greifen Krypto-Börse Coinrail an http://www.spiegel.de/netzwelt/web/coinrail-aus-suedkorea-ha…

Drastischer Kursverfall bei Bitcoin & Co. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Drastischer-Kursverfa…

Was hinter der Bitcoin-Krise steckt http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-was-hin…

3 Weitere denkbare Aspekte: 4. Kein innerer Wert, keine Deckung durch den Staat wie bei normalem Geld. 5. Total ineffizient, unpraktisch und massenuntauglich. 6. Völlig überflüssig. (imho)

Was fast allen Kryptowährungen fehlt http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10628523-kryptowae…

Wells Fargo verbietet den Kauf von Kryptowährungen per Kreditkarte. Auch andere US-Banken z. B. Citigroup, JPMorgan Chase und die Bank of America haben aus Angst vor Kreditausfällen entsprechende Verbote erlassen. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10633395-schuldenf…
Johnson spricht von möglichem "Brexit-Kollaps" ... "Sie müssen jetzt damit rechnen, dass es einen Zusammenbruch geben könnte" ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-boris-…

Boris Johnson admits there may be a Brexit 'meltdown' http://www.theguardian.com/politics/2018/jun/07/boris-johnso…

... Nur einen Tag, nachdem die britische Regierung endlich ihren Vorschlag veröffentlicht hat, weist EU-Chefverhandler Michel Barnier das Papier aus London rundheraus zurück - und wirft der britischen Regierung obendrein Realitätsverlust vor. "Großbritannien scheint alle Vorteile der bisherigen Beziehung behalten zu wollen", sagte Barnier am Freitag vor Journalisten. Zugleich wolle das Land die EU verlassen. "Das ist irgendwie paradox", so Barnier. London müsse endlich einsehen, "was möglich ist und was nicht". ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-michel-barnier-…

Denkbare Notlösung für den Brexit im März 2019 ohne Austrittsabkommen: sofortige Ankündigung einer neuen Anti-Brexit-Abstimmung vor dem Herbst 2019 und Verlängerung des Status quo bis dahin. Wenn die EU dann ein paar freundliche Zugeständnisse macht (z.B. sinvolle Zuwanderungskontrollen, mehr nationales Selbstbestimmungsrecht bei längerfristigeren Gastarbeitern, usw.) und die Briten nicht nur doof sind, dann ist der Exit vom Brexit so gut wie sicher und EU + GB können sich wieder lieb haben (dann natürlich ohne Theresa May als Premierministerin). (imho)
Eurokurs steigt nach EZB-Aussagen deutlich http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10608225-devisen-e…
Eurokurs steigt bis auf 1,18 US-Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10610463-devisen-e…

Putin über Zukunft des Dollar: „USA sägen Ast ab, auf dem sie sitzen“
http://de.sputniknews.com/politik/20180607321054304-russland…

Russia ready to ditch dollar in favor of euro in foreign trade – finance minister
http://www.rt.com/business/427654-russia-euro-payments-trade… (24 May, 2018 14:32)

Die Weltbank warnt vor einer neuen Weltfinanzkrise. Laut dem veröffentlichten Überblick „Globale Wirtschaftsperspektiven“ (Global Economic Prospects) ist in den nächsten beiden Jahren zwar kaum mit globalen Erschütterungen zu rechnen, aber nach 2019 kann die Situation sehr besorgniserregend werden. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180606321043574-neue-…

"Industrie erlebt längste Auftragsflaute seit Finanzkrise" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/industrie-erlebt-l…

Seit Anfang des Monats bewegt sich der Bitcoin immer um die 7.700 USD. Man spürt förmlich, dass gleich etwas Größeres passieren wird. ... Vom Gefühl her glaube ich eher, dass es runter gehen wird. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10615185-cryptos-w…
"80% der Krypto-Börsen von 2016 sind marode oder bankrott"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10592835-bitcoin-o…

Ja, der Bitcoin hat die 7.700 USD gepackt. Aber wie? Ganz dünnes Eis!
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10596912-cryptos-w…

Bitcoin ($) Die Korrektur geht weiter! http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10603674-bitcoin-k…

Kapitalismus vor neuer Krisenphase? http://www.heise.de/tp/features/Kapitalismus-vor-neuer-Krise…

EU riskiert Konfrontation mit Washington http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/donald-trump-und-d…

"... Die Wirtschaft in Großbritannien wäre stark betroffen, sollte das Land die EU verlassen, ohne dass es ein Abkommen für die Zeit danach gibt. Unternehmen müssen jährlich zusätzlich 20 Milliarden Pfund an Kosten für die Einhaltung von Zollvereinbarungen aufwenden, ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/harter-brexit-w…
Ein weiterer tiefroter Tag für den Bitcoin. Next Step 7.000 USD.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10570511-cryptos-w…

Bitcoin – das sieht nicht gut aus… http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10572566-bitcoin-g…

Bitcoin: US-Justizministerium ermittelt wegen möglicher Preismanipulationen
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10572884-krypto-sp…

Der Bitcoin wird weiter fallen! Direkt oder mit Erholungspause?
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10574624-cryptos-w…

"Der Bitcoin bewegt sich langsam aber sicher hinab in den Bereich um die 6.900 USD. ..."
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10581060-cryptos-w…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10584780-cryptos-w…

Verdacht der Kursmanipulation! http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10583835-bitcoin-v…

"Warum Forex Broker ABZOCKER sind" http://devisenhandel-profi.de/forex/forex-broker/

„Alles ist schiefgelaufen“ – US-Milliardär sagt globale Finanzkrise voraus
http://de.sputniknews.com/politik/20180529320923754-soros-gl…
Experten warnen: Ölpreis könnte bald bei 100 Dollar stehen http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180517320761958-usa-i…

"... Das Mining für die Kryptowährung Bitcoin verbraucht mindestens 2,55 Gigawatt und könnte in absehbarer Zeit sogar immense 7,67 Gigawatt benötigen. ..." http://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-zum-Bitcoin-En…

Nun ist es raus: China hat sein eigenes Blockchain-Rating veröffentlicht. Bitcoin liegt abgeschlagen auf Platz 13. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10555420-china-blo…

Bitcoin – drohen 6000 US-Dollar? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10558438-bitcoin-d…

"Krypto: die 5 verrücktesten Preisprognosen ... Meine Meinung: Diese Schätzungen sind irrsinnig ..."
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10559906-krypto-5-…

Bitcoin kostet Milliarden http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10567901-bitcoin-k…

"Bitcoin fällt aktuell erneut auf wichtige Unterstützung bei 7.900 USD ... Sollte diese Unterstützung nicht halten, dann kann alles sehr schnell gehen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10566902-cryptos-w…

"US-Kongress lockert Anti-Zocker-Gesetz" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/banken-us-kongress…

"Er tötet den Dollar: Rothschild & Co. in Alarmstimmung wegen Trump"
http://de.sputniknews.com/kommentare/20180523320834341-trump…
Der Bitcoin fällt weiter. Die Bären übernehmen die Kontrolle.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10533796-cryptos-w…

... Roubini ist bekannt für seine Anti-Krypto-Rhetorik und in einer Kolumne nannte er die Blockchain "eine der am meisten über-hyperten Technologien überhaupt." Über Kryptowährungen sagte er am Donnerstag in New York: "Es ist total ineffizient. Es wird nie funktionieren". ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10534705-wirtschaf…

Bitcoin unter Druck - Durchsuchung in riesiger Kryptobörse
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10535470-bitcoin-d…

Bitcoin – droht der nächste Crash? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10539010-bitcoin-d…

Bitcoin – droht der Absturz auf 6000 USD? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10553350-bitcoin-d…

Der Bitcoin verliert weiter an Boden. Er rückt dem Abgrund näher.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10550857-cryptos-w…

Geldwäsche: EU-Staaten besiegeln Finanzdatenspeicherung und Aus für anonymen Kryptogeldkauf
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Geldwaesche-EU-Staate…

"Zum letzten Mal, Bitcoin ist nicht das neue Gold" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10552849-mal-bitco…

Währungsverfall, Inflation, Jugendarbeitslosigkeit - die Wirtschaftsprobleme der Türkei häufen sich. ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wirtschaft…
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wie-recep-…

Tanken und Heizen so teuer wie seit Jahren nicht mehr http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/deutschland-benzin-…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10537252-trump-wel…

... Der Umfang des Ölhandels an der Shanghaier Börse ist drastisch gewachsen und entspricht aktuell etwa zwölf Prozent des globalen Ölverbrauchs, wie die Nachrichtenagentur Reuters verwundert berichtete, die den Ölhandelszuwachs ausgerechnet auf die jüngsten Handlungen der Amerikaner zurückführte. Das ist wichtig, weil an der Shanghaier Börse mit Öl für Yuan – und nicht für Dollar – gehandelt wird. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180516320733958-eu-ge…

Keine Dollar mehr für iranisches Öl: EU will offenbar auf Euro wechseln
http://de.sputniknews.com/politik/20180516320739210-atom-dea…

US-Finanzhegemonie in Gefahr: Analyst zu „Russlands exotischer Waffe“ im Devisenkrieg
http://de.sputniknews.com/zeitungen/20180516320742973-russla…

Braut sich da ein perfekter Sturm (Bösen-/Finanzcrash) zusammen? Ein Supercrash eine gute Lösung für einen Neuanfang, kann auch Notstandsgesetze begründen, usw. ... und da ist es denkbar, dass ein sowieso fälliger Crash gezielt ausgelöst wird und sich Insider vorher positionieren. Die USA kommen normal nicht so leicht aus ihrem Schuldenberg raus, da bietet sich ein Big Deal an, siehe auch http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Pentagon-Nach…. (imho)

Ölpreis steigt über 80 Dollar http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelpreis-brent-…
Dafür steht der USD seit Jahrzehnten viel zu hoch und die USA stecken vermutlich hinter dem letzten starken Ölpreisverfall (ca. Mitte 2014 bis Mitte 2017) - beides vermutlich massive Börsen-/Finanzmarktmanipulation, wofür die Strafe Billionen USD betragen würde. Ein Ölpreiskartell wirkt dem entgegen und ein hoher Ölpreis begünstigt den Ausbau alternativer Energiegewinnung und man denke auch an den Klimawandel. (imho)

Putin sagt der Dominanz von US-Dollar den Kampf an ... Die Wirtschaft Russlands sollte nach Ansicht von Präsident Wladimir Putin vom US-Dollar unabhängig gemacht werden. ... http://de.sputniknews.com/politik/20180508320631230-putin-do…

Warum hat man den Bitcoin eigentlich nicht über die 10.000 USD gepumpt?
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10531192-cryptos-w…

Vielleicht weil es nicht genug Wetten darauf gab, damit die Finanzmafia davon profitiert hätte. Der Bitcoinkurs ist vermutlich absurd hoch (und wird gegen 0 tendieren, denn aufgrund der Datenmengen lohnt sich das Bitcoinsammeln nicht, wenn man dafür auch noch Geld zahlen muss) - vermutlich gibt es dahingehende Bemühungen, um das maximale aus einem Abverkauf herausholen zu können. Die Frage ist also weniger, warum Bitcoin nicht über die 10.000 USD gepumpt wurde, sondern warum es Bitcoin überhaupt noch mal so hoch geschafft hat. Vielleicht. (imho)

"Trotz hohem Bekanntheitsgrad werden virtuelle Währungen kaum genutzt (FOTO)"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10527919-kryptowae…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10527379-ots-beari…

Man kann vermuten, dass der Medienhype kein Zufall war. (imho)

Stürzt Donald Trump den Ölmarkt ins Chaos? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10528486-us-aussti…

Ölpreise steigen kräftig nach US-Austritt aus dem Iran-Abkommen
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10530214-oelpreise…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10528255-oelpreise…

Warum ließ der netto Öl-Importeur USA die Ölpreise steigen? Nun, weil sie vermutlich noch lieber einen großen Krieg zur Vernichtung der Gläubigen wollen, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1163459-571-580/r…. Die USA kompensieren den Ölpreisanstieg zudem mit einer Stärkung des USD aber damit spannen sie nur die Feder: der Ölpreis kann explodieren (über 100 USD) steigen, wenn der EUR/USD endlich wieder steigt, was überfällig ist - das kann Monate dauern aber es sind auch Ölpreise von $ 150 drin und ein EUR/USD über 2 (Nahziel ist 1,50). Die nächsten Jahre werden superinteressant, auch weil Israel Syrien vermutlich massiv angreifen wird und die Mächte des Bösen hoffen, dass der Iran Israel angreift, damit sie den Iran mit Atombomben zerstören können. Was aber macht die EU? Nun, bisher hat sie die bösen Machenschaften unterstützt und will den Iran absurderweise unter Druck setzen (http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10530496-macron-er…), obwohl doch Israel Atomwaffen und vermutlich auch Chemiewaffen und vielleicht sogar Biowaffen besitzt und Syrien völkerrechtswidrig bombardiert. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Keine-Frieden…. (imho)

... Die Zeit des billigen Öls, das gilt als weitgehend sicher, ist erst einmal vorbei.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelpreis-trumps…
Die Wahrheit ist:

Das OPEC-Kartell sorgt in Kolloboration mit Rußland
für künstlich hohe Ölpreise.

Kartelle werden normalerweise weltweit bestraft.
Nur das größte Kartell, das auch noch Unrechts-Regimes,
von Rußland über arabische Diktaturen bis zu venezolanischen Spinnern finanziert,
wird seltsamerweise von allen als "normal" akzeptiert.

Da läuft einiges gewaltig schief.

Der Ölpreis ist viel zu hoch.
"Mit dem starken Dollar steigt die Gefahr eines Handelskrieges"
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/usa-steigender-…

Buffett nennt Bitcoin "Rattengift hoch zwei" http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/warren-buffett-…
"Auch Bill Gates verteufelt Bitcoin, Ethereum und Co." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10521259-bill-gate…

Bill Gates: Ich würde "verrückte, spekulative" Bitcoins shorten, wenn ich könnte
http://de.cointelegraph.com/news/bill-gates-id-short-crazier…
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180508320618549-bitco…

Bitcoin? Lasst es! http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10519873-bitcoin-l…

Zeit des billigen Öls geht zu Ende http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oelpreis-wti-ueber…
Heizölpreise steigen auf Dreijahreshoch http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/heizoelpreise-steig…

Bill Gates: Apple eine "unglaubliche Firma" mit dem "höchsten" Gewinnpotenzial
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Bill-Gates-Apple-eine-…

Das Signal für den großen Abverkauf und fröhliches Shorten von Apple? Möglicherweise wird Apple ganz platt gemacht, jedenfalls müssen sich die IT-Konzerne in den USA konsolidieren/zusammenschließen, wenn die nur noch in den USA eine Rolle spielen, was aber auch noch etwas dauern kann. Es kann dann nur einen US-Konzern pro Sparte geben und ich tippe da mal auf Microsoft und Intel. (imho)

Nach dem Brexit könnte Großbritannien den exklusiven Zugang zum Satellitennavigationssystem Galileo verlieren, auf den unter anderem das Militär angewiesen ist. London droht deshalb eine eigene Alternative aufzubauen, Brüssel bleibt unbeeindruckt. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/Brexit-Streit-um-brit…

Alles klar: der Brexitexit ist quasi alternativlos. Bisschen Propaganda und das Volk stimmt gegen den Brexit, no worries. Das Problem sind nur die schlechten Menschen in Machtpositionen, die das noch verhindern können aber ich halte einen Exit vom Brexit für sehr wahrscheinlich. (imho)
"Russland mischt die Karten im Ölgeschäft neu" http://www.heise.de/tp/features/Russland-mischt-die-Karten-i…

IWF warnt vor Inflation: Verliert unser Geld an Wert? – „Zuerst würde es USA treffen“
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180506320578551-iwf-g…

Die USA wünschen sich vielleicht eine weltweite Hyperinflation, um sich so entschulden und den US-Einfluß oder wenigstens den Kapitalismus zu stärken, bzw, neu zu starten aber das Riesenproblem der USA ist, dass sie die Kontrolle über die Welt verloren haben, dass Russland, China, Iran, usw. da nicht mitspielen müssen, dass selbst die EU sich einer Hyperinflation verweigern kann. Denkbar, dass auch ein großer Krieg geplant ist: gegen den Iran, Syrien, usw. siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1163459-571-580/r…. Ein großer Krieg, um Eurasien wie in den ersten beiden Weltkriegen zu schwächen und bei Gelegenheit Russland und China zu vernichten. Die Zeit dafür wird langsam knapp: wie lange können sich die USA noch mit dem derzeitigen Rummurksen fortfahren? Russland, China und andere werden stärker. Die Lösung ist ein Big Deal, eine weltweite Konferenz für einen friedlichen Neustart, auch mit Entschuldung der Staaten, siehe auch http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Pentagon-Nach…. (imho)

Buffett: „Cryptocurrencies will come to a bad end. Charlie?“
Charlie Munger: „My opinion on Cryptocurrencies is even worse than yours!“
http://bitcoin-krypto.de/portfolio/bitcoin-warren-buffett-ex…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10516443-bitcoin-w…
Is This The Most Bullish Oil Market Of All Time?
http://oilprice.com/Energy/Energy-General/Is-This-The-Most-B…

"... Die Plattform Oilprice schreibt, dass viele Händler auf weiter steigende Preise setzen. Inzwischen würden bereits massenweise Optionen für Brent mit einem Barrelpreis von 80 US-Dollar gehandelt. ..." http://www.heise.de/tp/features/Atomkraft-Geld-fuer-RWE-und-…

"Europa verliert wegen China ein Fünftel der russischen Öllieferungen – Medien"
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180503320561008-europ…

Darum fließt russisches Öl nach China statt nach Europa
http://de.sputniknews.com/zeitungen/20180504320579063-oel-ma…

Brent-Rohöl wieder vor 75 USD http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10515372-rohstoffe…

Fed hält Leitzins konstant http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/usa-fed-haelt-leit…

Und warum ist der EUR/USD unter 1,20 gefallen? Marktmanipulation durch US-Bankster/Hedgefonds? (imho)
Brexit-Unsicherheit bremst britische Wirtschaft http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-unsicherhei…

Finanzlegende Warren Buffett ist bekennender Bitcoin-Kritiker. Gegenüber Yahoo sagte Buffett am Wochenende, dass Bitcoin kein echtes Investment, sondern reine Spekulation sei. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10498353-interview…

Bitcoin price crash fears raised after Mt Gox transfers 16,000 tokens
http://www.trustedreviews.com/news/bitcoin-price-crash-2018-…

"... Die Produktion von Rohöl in den USA ist in der vorvergangenen Woche erneut angestiegen und könnte in der letzten Woche auf 10,6 Mio. Barrel angestiegen ein. Die erneute Steigerung der laufenden Förderanlagen lässt auf diese Entwicklung schließen. Wie die Analysten von Baker Hughes am Freitag mitteilten, stieg die Zahl der laufenden Förderanlagen in der vergangenen Woche um fünf auf 825 Anlagen, das höchste Niveau seit mehr als drei Jahren. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10499178-rohstoffe…

"... Bereits 2015 - vor dem letzten Ölpreisabsturz – förderten die USA pro Tag 12,3 Millionen Barrel (rund 159 Liter) Rohöl. ..." http://www.focus.de/finanzen/boerse/rohoel-die-usa-fluten-de…

Also das schaut mir aber nicht danach aus, als könnten die USA ihre Ölproduktion nennenswert steigern. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kohlekommissi…. Die USA haben da einen Problem: einen viel zu hohen Ölverbrauch - die Lösung können Elektroautos sein aber vermutlich werden die USA auch wieder massig AKWs bauen, siehe auch http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…. (imho)

"... Laut der Fachzeitschrift ist der größte Feind der USA nicht Russland oder China, sondern die Verschuldung. ..." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180501320535671-usa-g…
Der Iran hat beschlossen, bei seinen internationalen Verrechnungen auf den US-Dollar zu verzichten und für diese Zwecke den Euro zu bevorzugen. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180423320442884-iran-…

Ölpreise steigen - Brent erreicht Hoch seit 2014 nach Eskalation im Nahen Osten
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10474947-oelpreise…
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180423320450764-oel-p…

Iran: Keine Lust auf Bitcoin-Experimente - Zentralbank verhängt Verbot
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10473039-iran-lust…

Neue EU-Richtlinie: Kryptos und Prepaid-Kreditkarten stärker reguliert
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10473012-richtlini…

"Bitcoin: Die Kryptoleitwährung nimmt Anlauf auf 10.000 Dollar"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10480554-party-wei…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10480377-krypto-wa…

Vielleicht stimmt's ja diesmal: vermutlich kommt der Bitcoinkurs nicht mehr nennenswert über 10.000 Dollar. Maximalstens wäre ein Doppeltop denkbar aber das halte ich für unwahrscheinlich. (imho)

"... Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist zum fünften Mal in Folge rückläufig. ..."
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ifo-index-im-ap…

Warum Rohstoffpreise tendenziell steigen werden http://reichmitrohstoffen.de/2018/04/25/warum-rohstoffpreise…
IWF sieht größere Risiken an den Finanzmärkten http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10460019-iwf-groes…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10460775-roundup-i…

"... Erst im März hatten die IMK-Experten das Rezessionsrisiko auf 6,8 Prozent geschätzt. Jetzt aber, nur einen Monat später, ist die Wahrscheinlichkeit auf 32,4 (!!!) Prozent gestiegen. ..." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180419320393962-us-zo…

Nachdem China beim Rohöl-Handel auf den Yuan setzt, möchte sich nun auch Russland vom Petrodollar abkoppeln. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180419320399261-petro…

"... Geht es nach den Vorstellungen von Saudi-Arabien und Russland, könnte die Förderbremse noch viele Jahre bestehen bleiben. Von Insidern hieß es zuletzt, Saudi-Arabien als weltgrößter Ölexporteur sei mit einem Ölpreis von 80 bis sogar 100 Euro je Fass (159 Liter) zufrieden. ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/donald-trump-wir-w…

Türkei zieht Goldreserven aus USA und Großbritannien ab
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180420320409610-tuerk…

"... Ist eine Einzelüberweisung in dieser Höhe - 28 Milliarden Euro - so alltäglich, dass sie vollautomatisch und ohne explizite Freigabe einer Führungskraft erfolgt? Ja, sagt die Bank. Man führe täglich mehr als 14 Millionen Zahlungen weltweit aus - im Wert von 1,1 Billionen Euro. Auch Überweisungen in solch einer Höhe seien nicht ungewöhnlich. ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bank-w…

"4 Fakten, die die Investoren über Kryptowährungen nicht wissen"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10467048-4-fakten-…

Brexit-Verhandlungen: EU schmettert Mays Irland-Ideen ab http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-verhandlungen-e…
Ölpreise steigen deutlich - Nordseeöl über 70 Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10436822-oelpreise…

Ölpreise steigen nach Trump-Drohung - Brent auf höchstem Stand seit 2014
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10439792-oelpreise…

Ölpreise steigen deutlich - Große weltpolitische Unsicherheit
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10440986-oelpreise…

PÄM BOOOM BÄNG! http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10448787-bitcoin-e…
Bitcoin – Stimmungswechsel oder Fehlausbruch? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10451223-bitcoin-s…

Na, dann kann es nach der Bullenfalle mit Bitcoin ja weiter abwärts gehen, vermute ich mal. (imho)

"Bitcoin – diese Hürde muss fallen…" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10451151-bitcoin-h…

Krypto-Währungen: Ein großes Risiko kommt hinzu http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10456221-krypto-wa…

Die Krypto-Börse Kraken verlässt den japanischen Markt. Ein Grund sind die hohen Unterhaltskosten. Japan zählt allerdings zu den wichtigsten und größten Märkten für Kryptowährungen. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10456557-fragezeic…
"Dynamit liegt in der Luft" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10429805-kalte-kri…

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tuerkei-lira-st…

"... mit fast 22 und abgeschlossenen Studium (und jetzt im Job) ... nur wenig investieren ... dann erstmal 25€ im Monat ..." http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1278041-1-10/etf-…

Erstaunliches Szenario (vorsichtig formuliert). (imho)

"... Aus verschiedenen Gründen kann sich die Wertentwicklung des ETFs von der Wertentwicklung des zugrunde liegenden Indexes unterscheiden. Durch diesen Nachbildungsfehler besteht für den Anleger das Risiko, nicht an der gewünschten Wertentwicklung teilzuhaben. ... Außerdem entstehen Kontrahentenrisiken, wenn Wertpapiere aus dem Sondervermögen verliehen werden. Wertpapierleihegeschäfte werden allgemein besichert durchgeführt. Das Risiko der Wertpapierleihegeschäfte besteht deshalb im Wesentlichen darin, dass bei Ausfall des Entleihers der Wert der erhaltenen Sicherheiten nicht ausreicht, die verliehenen Wertpapiere am Markt wiederzubeschaffen. ... Mit ETFs sind Wertpapierleihe und Leerverkäufe möglich. ... In Europa verwalten zehn ETF-Anbieter 2016 rund 93 Prozent aller in ETFs investierten Gelder. Mit 49 Prozent hält iShares (BlackRock) fast die Hälfte. ... Ende Dezember 2015 lag in Europa das Marktvolumen bei 511 Milliarden Euro. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6rsengehandelter_Fonds

"BlackRock Inc. ist eine 1988 in New York City gegründete Fondsgesellschaft. Mit 6,29 Billionen US-Dollar (Stand: 31. Dezember 2017, rund 5,14 Billionen €) verwalteten Vermögens stellt sie den größten unabhängigen Vermögensverwalter weltweit dar. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock

Faszinierend. Mal gucken, was beim Supercrash so passiert. Also bei einem Investitionsvolumen von 25 Euro/Monat würde ich eher z.B. Silbermünzen empfehlen und zwar neue Anlagemünzen, möglichst nahe dem Materialwert - man bedenke das Diebstahlrisiko aber sonst ist Silber eine ziemlich sichere Sache, auch wenn der Kurs noch mal kurzfristig fallen kann (z.B. ca. max. Halbierung) aber es ist danach auch mit einer ziemlich wahrscheinlichen Vervielfachung (z.B. zehnfach, in der Spitze über hundertfach aber letzteres das kann natürlich auch einige Jahrzehnte, ggf. bis ins nächste Jahrhundert dauern) zu rechnen. Die Edelmetallpreise können wieder fallen, wenn es möglich ist, Ressourcen im Weltraum vollautomatisch im großen Stil abzubauen aber das kann noch etwas (z.B. ein paar Jahrhunderte) dauern. Ein vollautomatischer Abbau von Rohstoffvorräten auf dem Meeresgrund kann zuvor auch schon was bringen aber es ist auch eine massive Entwicklung von KI. Robotik, Hightech und Weltraumeroberung zu erwarten, was den Bedarf bei gleichbleibender Erdbevölkerung womöglich z.B. verdoppeln kann und die Entwicklungsländer haben auch Nachholbedarf. Es ist also mit einem über Jahrzehnte langfristig (ggf. sehr stark) steigenden Silberpreis zu rechnen. Ein anderes Edelmetall ist vielleicht noch vielversprechender aber Silbermünzen sind für Kleinanleger naheliegender. (imho)

PS: "horrid ... 1. (archaic) Bristling, rough, rugged. ... 2. Causing horror or dread. ... 3. Offensive, disagreeable, abominable, execrable. ..." http://en.wiktionary.org/wiki/horrid

"Russland-Crash drückt europäische Aktien ins Minus" http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/boerse-russland…

Ich halte in diesem Fall Börsenmanipulation (auch zuvor in Russland; durch westliche Bankster) für möglich. Es soll ermittelt werden. (imho)
Bitcoin rutscht unter 7000 Dollar http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-rutscht…

Indien geht gegen Kryptowährungen vor – und denkt über eigene nach
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Indien-geht-gegen-Kry…

In Indien stürzte der Bitcoin auf der Kryptobörse Coinome auf 350.000 Rupien ab, was rund 5.392 US-Dollar entspricht. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10428038-krypto-ve…

BITCOIN - Steht eine weitere Kurshalbierung an? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10427870-bitcoin-k…

"Krieg zweier Super-Wirtschaftsmächte: Unser ganzes Welthandelssystem auf dem Spiel"
http://de.sputniknews.com/kommentare/20180406320219482-usa-c…

... „Das ist noch kein richtiger Handelskrieg, würde ich sagen. Es hat gewisse Auseinandersetzungen gegeben und es gibt sie immer noch“, wird Frenkel vom Fernsehsender CNBC zitiert. „Ich glaube, wir sollten uns alle an die Katastrophe vom Jahr 1931 erinnern – als die wohlgemeinte Absicht, US-Arbeitsplätze zu schützen, die Große Depression auslöste. Das müssen wir um jeden Preis vermeiden.“ ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180406320221792-usa-w…

Der vielleicht noch kommende Protektionismus/Handelskrieg ist in Kombination mit Lügenfinanzsystem, Überschuldung, Derivatenwahnsinn und Spekulationsrisiken (z.B. auch in der verzweifelte Absicht, die Ölpreis zu drücken und den Dollarverfall zu verhindern) nur eines: ein Baustein für den perfekten Sturm (Riesensuperbörsencrash). Wichtig ist vor allem eines: dass der Supercrash zu grundlegenden Verbesseurngen und nicht zu einem Neustart des Kapitalismus führt. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/… und http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/…. (imho)

... „Ein großes Paradoxon – die USA scheinen zur Hauptgefahr für den freien Handel geworden zu sein, während das kommunistische China unter seinen aktivsten Verfechtern ist“, fuhr Solberg fort. ... http://de.sputniknews.com/politik/20180406320221260-norwegen…

Das liegt daran, dass der ineffiziente Kapitalismus nicht gegen ein besseres sozialistisches China ankommt, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Es-lebe-die-S… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ich-verstehe-…. (imho)

Aus Chinas Sicht geht es den USA beim Handelsstreit um weit mehr als nur um Strafzölle und Bilanzausgleich. Es sei Washingtons Absicht, China in die technologische Isolation abzudrängen, sagen Experten aus der Volksrepublik. ... http://de.sputniknews.com/zeitungen/20180404320187699-handel…

imho: Denkbare Hintergründe und Ausblicke - ist Protektionismus in Wahrheit Freiheit?
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-Freihande…
Brexit: EU-Kommission droht mit Kündigung von über 300.000 britischen .eu-Domains
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Brexit-EU-Kommission-…

"Warum Eure Einlagen bei Brokern doch nicht sicher sind, IB & Co."
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1277600-1-10/einl…

Dow Jones fällt um mehr als drei Prozent http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/usa-dow-jones-stuer…
Nach Chinas wirtschaftlichem "Gegenschlag": ... Die amerikanische Börse Dow Jones reagiert panisch - zeitweise stürzte der US-Index um fast 700 Punkte ab. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180402320165916-china…

China verkündet Zölle auf US-Produkte http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/handelsstreit-chin…

"Bitcoin-Misery-Index – perfekte Chance für Antizykliker" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10419083-bitcoin-m…

Ich vermute den Bitcoin-Kurs eher am oberen Ende eines Abwertskanals und das bedeutet, dass qausi jederzeit ein starker Kurseinbruch drin ist, z.B. unter 5000 Euro (ich gucke eher auf den Euro-Chart, siehe http://www.ariva.de/btc-usd-bitcoin-us-dollar-kurs/chart?t=y…), was natürlich nicht sofort passieren muss aber dieses Jahr sind bei Bitcoin vermutlich noch herbe Kursverluste drin. (imho)
So viele Gründe, warum der Ölpreis fallen sollte,
warum die Kartellgewinne Arabiens & Russlands endlich schwinden sollten.
Wegen Brexit: EU-Firmen verlassen die Insel - britische Manager rechnen mit Jobverlusten
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-eu-firme…

"... Die Experten sagen für das laufende Jahr ein Wachstum von 2,3 Prozent voraus. ... Ifo-I nstitut sagt noch höheres Wachstum voraus ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/wirtschaftsweis…

Das spricht für einen etwas späteren Börsencrash (vielleicht erst 2021?). (imho)

... Trotzdem mehren sich die Anzeichen, dass die Party bald vorbei sein könnte. ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ifo-index-truebt-s…

Bitcoin: Forscher finden Kinderpornographie in der Blockchain http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-Forscher-find…
Bitcoin-Blockchain enthält illegale Inhalte http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10394267-forschung…

Fed erhöht Leitzins um 0,25 Prozentpunkte http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/us-notenbank-fed-h…
Euro hält Kursgewinne nach US-Zinsentscheidung http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10389482-devisen-e…
Eurokurs steigt über 1,23 US-Dollar nach US-Zinsentscheidung http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10388450-devisen-e…

Dow Jones fällt um mehr als 700 Punkte http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/handelsstreit-z…
"... Die aktuelle Belohnung für das Hinzufügen eines Blocks beträgt jetzt 12,5 Bitcoins, und diese Zahl wird bis Juni 2020 auf 6,25 fallen. ... Die Transaktionsgebühren für Bitcoin sind derzeit relativ gering, aber wenn das Transaktionsvolumen nicht steigt, um den Rückgang der Blockprämien auszugleichen, müssen die Transaktionsgebühren erhöht werden, um die Miner zu entschädigen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10376887-kryptowae…

Also zusammen mit der Ineffizienz von Bitcoin quasi eine Garantie für den Untergang von Bitcoin. Erstaunlich ist nur, wie hoch Bitcoin gestiegen ist und warum es nicht früher und schneller abstürzte. (imho)
Genau, HeWhoEnjoysAbsurdity,
wann merken endlich alle, daß man
den arbeitslosen Prallratz und Möhmüd und Demirlekfet
samt Äische, Bülbül und Gummipuppe
nicht mehr mit mitfinanzieren kann?
Hirngespinst Blockchain http://www.project-syndicate.org/commentary/blockchain-techn…

Google verbannt Werbung für Kryptowährungen http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/bitcoin-google-will…
Bitcoin & Co.: Google ächtet Werbung für Kryptowährungen http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-Co-Google-aec…

"Die Diskussion, ob Kryptos eine Währung sind, wird immer heftiger geführt. Starbucks-Chef Howard Schultz mischt sich nun ein und glaubt, dass Bitcoin keine Zukunft als digitale Währung hat. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10367665-bitcoin-s…

Bitcoin-Kurs fällt unter 8000 US-Dollar http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-Kurs-faellt-u…
„Bitcoins innerer Wert bei null“ http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10372042-bitcoins-…

"Am Donnerstag kostete ein Bitcoin zeitweise weniger als 8.000 Dollar. Zu diesem Kurs sei es für Bitcoin-Miner fast nicht mehr rentabel, die Mutter aller Kryptowährungen abzubauen, so CNBC. Der break-even liegt bei 8.038 Dollar pro Coin. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10373902-preis-bit…

Ist das jetzt der Todesstoß für den Bitcoin? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10373011-bitcoin-g…

Streaming-Dienst Spotify geht an die Börse ... Nach Einschätzung von Analysten könnte es die Firma mit zuletzt mehr als 70 Millionen zahlenden Abonnenten auf einen Börsenwert von rund 20 Milliarden US-Dollar bringen. ... Der Nettoverlust nahm jedoch von 539 Millionen auf 1,24 Milliarden Euro zu. Das geht zwar zu großen Teilen auf den Buchhaltungs-Effekt einer Milliarden-Finanzierung aus dem Jahr 2016 zurück – doch auch der Betriebsverlust stieg von 349 Millionen auf 378 Millionen Euro. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/Streaming-Dienst-Spot…
Bitcoin rutscht erneut unter 9000 Euro http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-rutscht…

"Bitcoin: USA und Japan erhöhen weiter den Druck" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10354234-rueckwaer…

Bitcoin verliert binnen einer Woche ein Viertel seines Werts
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10354597-bitcoin-v…

"Warum die Börse jetzt wieder optimistisch stimmt" http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/aktien-kaufen-…

Das paßt zu meiner aktuellen Vemrutung, dass sich der Crash noch bis 2021 verzögern kann. (imho)

"... Modellfall: Hauskauf für 400.000 Euro, Kredit 360.000 Euro, 15 Jahre Zinsbindung, 3 Prozent Tilgung. ... Durchschnittlicher Zins im Test 2,02 % ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/immobilien-wo-sie-j…

"Der Treuhändler der stillgelegten Börse Mt. Gox verkaufte über 35.000 Bitcoins und Bitcoin Cash mit einem Wert von über 400 Millionen Dollar. ... während für das noch ausstehende Kontingent von 166.000 Bitcoins das nächste Gläubigertreffen am 18. September 2018 maßgeblich sein könnte. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10362562-mt-gox-gr…

Interessant ist da vor allem eines: werden andere rechtzeitig vor dem 18. September 2018 ihre Bitcoins auf den Markt werfen? Übrigens, 166.000 Bitcoins sind immerhin 0,79 % von maximal möglichen 21 Millionen Bitcoins. (imho)

"... Von den insgesamt 16,4 Millionen Bitcoins, die heute im Umlauf sind, dürften laut der Marktanalyse-Firma Chainalysis zwischen 17 und 23 Prozent auf immer verschollen sein. In der Spitze rechnen die Analysten mit einem Schwund von bis zu 3,8 Millionen Bitcoins. ..." http://www.n-tv.de/wirtschaft/Millionen-Bitcoins-sind-fuer-i…

Also dann machen 166.000 Bitcoins vielleicht schon über 1,2 % aus ... und etliche wollen nicht warten, bis der Kurs rapide fällt. Call me stupid aber ich halte im Jahr 2018 einen Fall des Bitcoinkurses unter $ 2000 für möglich. (imho)

"... Die Weltwirtschaft wird 2018 laut der Industriestaaten-Organisation OECD so stark wachsen wie zuletzt vor sieben Jahren. Das Wachstum werde 3,9 Prozent betragen, sagte die OECD in Paris voraus. Dieses Tempo werde im kommenden Jahr gehalten. ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oecd-us-steuerrefo…
Bitcoin fällt wieder unter 10 000-Dollar-Marke http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10348669-bitcoin-f…

Bitcoin fiel am Mittwoch 10.000 Dollar, nachdem die Securities and Exchange Commission (SEC) sagte, dass Online-Plattformen die digitale Assets handeln die als Wertpapiere eingestuft werden, sich bei SEC registriert müssen. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10349983-sec-entsc…

Bitcoin – dieser Wal hat den Kurs gedrückt… http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10352272-bitcoin-w…

USA und Japan nehmen Krypto-Börsen an die Kandare - Bitcoin unter Druck
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10350856-usa-japan…
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-Co-USA-und-Ja…
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/usa-und-japan-weit…
Dax verliert 4,6 Prozent in einer Woche http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-leitindex-f…

Na ja, wenn der DAX erstmal unter 10.000 gefallen ist, kann es noch mal kräftigere Abschläge geben. Also eine Halbierung vom bisherigen ATH (ca. 13.600) halte ich für das Mindeste. Weigstens tendenziell. Vielleicht. (imho)

"Auf den automatisierten Finanzmärkten sind extreme Kursschwankungen "allgegenwärtig". Hochfrequenzhändler lösen sie oftmals aus, verstärken sie und übertragen sie blitzschnell über den Globus - zu Lasten für uns alle ..." http://www.heise.de/tp/features/Geldroboter-Gewinner-im-Flas…

"Der US-Sender CNBC hat dem Bitcoin die große Bühne bereitet und sich in der Sendung “Fast Money” mit den Kryptowährungen beschäftigt. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10347022-bitcoin-w…

Ein Zeichen für das Ende der Bitcoin-Rally und den beginnenden Abverkauf? (imho)

PS: "Eine Dienstmädchenhausse (...) ist unter Wertpapierhändlern die Bezeichnung für steigende Börsenkurse, die vor allem durch Käufe wenig informierter Kleinanleger getragen werden und die letzte Phase einer Spekulationsblase anzeigen können. Das Phänomen ist auch als Dienstmädchen-Spekulation, Putzfrauenhausse oder Hausfrauenrallye bekannt. Da mit dem Interesse börsenferner Kreise auch die Berichterstattung in der Boulevardpresse steigt, bedeutet Bildzeitungsindikator, dass das Ende einer Hausse naht, wenn die Bild-Zeitung auf der Titelseite über die Kursgewinne berichtet. ... Unter Börsianern gilt eine Dienstmädchenhausse als Spätphase eines Aufschwungs und als Signal, vor einem erwarteten baldigen Kursverfall solche Papiere noch zu Höchstpreisen zu verkaufen. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstm%C3%A4dchenhausse

Bitcoin – droht der nächste Rückschlag? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10346731-bitcoin-d…

"Ubers Mitbegründer erstellt eine Kryptowährung und plant, sie kostenlos zu verschenken"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10347952-ubers-mit…

Wenn nur "50 % davon kostenlos" verschenkt werden, dann können die anderen 50% vom Emittenten bei einem Kursanstieg schrittweise zu Geld gemacht werden, oder? Warum sollte es dabei sonst gehen, außer vielleicht noch darum, um Namen und Adressen für ggf. weiteren Unfug zu sammeln? (imho)

EU lehnt Mays Brexit-Pläne ab - und bietet schlichtes Handelsabkommen an
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-eu-will-sch…

Da fehlt nur noch eines: der Exit vom Brexit. (imho)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben