DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Vierzig Abgeordnete des britischen Unterhauses von der regierenden Tory-Partei haben vereinbart, in einem Schreiben ihrer Parteichefin und Premierministerin Theresa May ihr Misstrauen zu bekunden. ... http://de.sputniknews.com/politik/20171112318258160-may-brex…

Ifo-Studie: Stimmung in der Weltwirtschaft auf höchstem Stand seit 2011
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ifo-weltwirtschaft…

Das ist angesichts bestehender Mißstände bedenklich, ein Warnsignal. (imho)

Der Wert der Kryptowährung Bitcoin ist nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg in den letzten Tagen um etwa 30 Prozent gefallen. ... http://de.sputniknews.com/panorama/20171113318266579-bitcoin…
Premierministerin May und ihr Kabinett: Das Selbstzerfleischungs-Schauspiel ... May hangelt sich von Tag zu Tag ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-theres…

Thread: Bitcoin & Co. verstehen und handeln! - kostenloses E-Books zum download

BITCOIN & CO. VERSTEHEN UND HANDELN
LERNEN SIE ALLES, WAS SIE ÜBER KRYPTOWÄHRUNGEN WISSEN MÜSSEN
VON SASCHA HUBER UND OLIVER BARON
http://data.boerse-go.de/download/pdf/2017_11_GMT_Kryptow%C3… (PDF)

Ist das ein Zeichen, dass der Bitcoin-Kurs jetzt/bald endlich abstürzt? (imho)

China plant mit auf Yuan basierenden Öltermingeschäften Schlag gegen US-Dollar
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171110318246937-china…
Brexit: Britischer Einzelhandel macht schlechtestes Monatsgeschäft seit 2008
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-britisch…

"Unvorstellbare" Preisexplosion am Ölmarkt erwartet http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171107318192205-oel-p…

Die weltweite Nachfrage nach Öl dürfte von 2016 bis 2022 laut OPEC um 6,9 Millionen auf 102,3 Millionen Barrel pro Tag wachsen. Das geht aus der jüngsten Prognose des Ölkartells „World Oil Outlook“ hervor, die gegenüber der früheren Prognose um 2,24 Millionen Barrel bzw. um 48 Prozent nach oben korrigiert wurde. ... Verbessert wurde auch die langfristige Prognose bis 2040: Die tägliche Nachfrage nach Öl wird voraussichtlich um 15,8 Millionen auf 111,1 Millionen Barrel steigen. Dabei wird sie in entwickelten Ländern um 8,9 Millionen Barrel pro Tag spürbar zurückgehen, während die Entwicklungsländer täglich um fast 24 Millionen Barrel mehr abnehmen würden. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171107318198355-opec-…

Zieht euch das mal rein. Die OPEC geht von einem bis über 2040 hinaus wachsendem Ölbedarf aus - ratet mal, wie sich das aufgrund endlicher Ölressourcen und ausgepumpter Lagerstätten wohl auf den Preis auswirken wird. Die Frage ist nicht ob, sondern wann der Ölpreis über $ 100 (und ggf. auch über $ 150) steigen wird. Einzig eine US-Währungsreform könnte den Ölpreis in Dollar reduzieren aber nicht die Ölpreissteigerung in den nächsten Jahrzehnten. Na klar, irgendwann fallen die Ölpreise auch wieder langfristig aber das kann viele Jahrzehnte dauern, bis es irgendwann neue Energiequellen, Kraftfeldantriebe und Weltraumaufzüge gibt aber selbst dann kann es noch einen hohen Bedarf an Kohle, Gas und Öl geben, wegen einem irrwitzigen Wettlauf um die Eroberung des Weltraums und weil Nuklearbrennstoffe begrenzt sind (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Atomkraftwerk…). Die USA können zu apokalyptischen Wastelands werden. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/US-Komplexita…. (imho)

PS: Stephen Hawking prophezeit Ende der Menschheit in weniger als 600 Jahren ... die Erde zu einem „Feuerball“ werden könnte ... http://de.sputniknews.com/wissen/20171107318199764-stephen-h…

PPS: "... In den USA steigt trotz der Renaissance der Städte, also durch den Zuzug von Menschen in die Innenstädte, die Zeit weiter an, die mit dem Pendeln zur Arbeit verbracht hat. Seit 1980 stieg die Zeit um 20 Prozent an, durchschnittlich sind es 26 Minuten, in aller Regel alleine im Auto, ..." http://www.heise.de/tp/features/Fahren-fahren-fahren-Telearb…
Größtes Ölfeld seit 15 Jahren auf mexikanischem Festland entdeckt ... In dem Gebiet werden 350 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl und Äquivalente vermutet, wie der Staatskonzern am Freitag mitteilte. ... Insgesamt hat das Feld ein Volumen von 1,5 Milliarden Barrel Öl, die aber vermutlich nicht komplett gefördert werden können. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10031567-groesstes…

Also reicht diese prognostizierte Fördermenge gerade mal aus, um ca. 4 Tage des Weltölbedarfs zu decken. Die Nachricht ist also auch, dass so ein popeliges Ölfeld überhaupt eine Nachricht ist, d.h. es ist angesichts aufstrebender Entwicklungsländer, steigender Weltwirtschaftund auch erheblichem Energiebedarf für KI, Roboter und Weltraumeroberung eher mit einem Ölmangel zu rechnen als mit schon bald fallenden Ölpreisen. Na klar, irgendwann hat's vielleicht auch massig Fusionsenergie und andere Energiequellen aber die nächsten Jahrzehnte kann Öl noch ziemlich nachgefragt sein. (imho)

PS: mal gucken, ob nächstes Jahr der große Crash kommt - steigende Ölpreise können da vielfältig helfen, denn so wie billiges Öl vorher eine Subventionierung der Weltwirtschaft war, sind hohe Ölpreise ein Dämpfer und das kann noch so einem langen Anstieg trotz hoher Verschuldung ziemlich reinhauen. Der andere Aspekt ist, dass einige Big Player vielleicht verzweifelt den Ölpreis nach untern manipulieren wollen aber damit dem Lügenfinanzsystem nur den Todesstoß geben. (imho)
... Die Welthandelsorganisation WTO rechnet damit, dass der globale Handel 2017 um bis zu 3,9 Prozent zulegt. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hält gar ein Plus von 4,2 Prozent für möglich. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/welthandel-laes…

Dax schafft neuen Rekord http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/boerse-mit-schw…

Bitcoin klettert auf über 7000 US-Dollar http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-klettert-auf-…

Bitcoin-Kurs steigt auf mehr als 7000 Dollar ... Banker verweisen auf Risiken ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/bitcoin-kurs-steigt-auf-meh…

Der Bitcoinkurs in Euro betrug am 2.11.2017 laut http://www.ariva.de/btc-eur-bitcoin-euro-kurs/chart?t=week&b… kurzzeitig bis zu 6665,93 Euro. Schon erstaunlich aber irgendwo ist auch die Grenze. (imho)
Ölpreise steigen - Brent klettert erstmals seit über zwei Jahren über 60 Dollar
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10012152-oelpreise…

Oil demand is 'absolutely soaring' and the price will rise, analyst warns
http://www.cnbc.com/2017/08/29/soaring-oil-demand-set-to-dri…

Ölrechnungen fallen deutlich höher aus http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelrechnungen-s…

Kein Wunder und das ist noch gar nix aber man bedenke, dass die Ölpreise auch schon mal deutlich höher waren
"Russland und Saudi-Arabien könnten gemeinsam den Öl-Dollar killen"
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171026318043699-russl…

Saudi Arabien muss sich umfassend von den USA lösen - je schneller, desto besser - natürlich möglichst klug und geschickt. Saudi Arabien kann sich nur von den USA lösen aber die USA niemals zufriedenstellen - wollen die Saudis etwa ewig den USA dienen? Saudi Arabien und ebenso auch Deutschland kann den USA doch nicht nur einmal einen Gefallen tun und werden dann von den USA in Ruhe gelassen - nein, die USA wollen willfährige Marionetten, die ihnen ewig dienen und damit muss ein für alle Mal Schluß gemacht werden. Die Gelegenheit ist günstig, weil die Menschheit aufwacht, die USA zunehmend verhaßt und wegen ihrer Verschuldung und Defizite unter Druck sind.

Einfach jetzt gemeinsam den Öl-Dollar killen und die USA sind damit beschäftigt und können sich nicht mehr so auf die Sabotage anderer Staaten konzentrieren, welche übrigens auch für die USA ein sehr hohes Risiko ist: die bösen Machenschaften der USA müssen nur mal bekannt werden. Wenn die USA jetzt also mit bösartigen Strafmaßnahmen (z.B. Terroranschlägen) reagieren sollten, dann ist das vor allem auch für die USA ein Risiko, nämlich wenn sie damit auffliegen.

Anstatt vor den USA zu kriechen, darf Saudi Arabien den USA nicht nachgeben, sondern muss US-Druck mit härterem Gegendruck beantworten - die USA haben viel mehr Unrecht getan und Schaden angerichtet, sind in einer schwächeren Position. Keine Versprechungen an die USA - der Maßstab ist das Beste für die Welt und die Menschheit. Die USA haben überhaupt nix zu fordern, die USA haben sich zurückzuziehen. Das Ziel ist ein Big Deal, wonach es eine weltweite Lösung auch mit einem völligen Rückzug der USA gibt, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Warum-schwaec….

Saudi Arabien ist doch nicht alleine, kann sich mit Russland und auch dem Iran verbünden oder denken die Saudis etwa, die USA wären ein besserer Partner als der gläubige Iran, mit dem sich Saudi Arabiel leicht einigen können sollte. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Saudi-Arabien….

Denkbar, dass die USA Saudi Arabien erpressen wollen aber da sollten die Saudis mal darüber nachdenken, was ihnen Allah und das Volk wohl eher verzeiht: ein paar kleine Sünden oder Volksverrat und Satan zu dienen. Haben die Saudis etwa mehr Angst vor den USA oder gar dem eigenen Volk als vor Allah, der sowieso alles über uns weiß? Die vergangenen Sünden kennt Allah - man kann eher was erreichen, wenn man sich bessert und (legal) gegen das Böse kämpft.

Wenn Saudi Aramco nicht an die Börse kommt, dann heißt das doch nur, dass Saudi Arabien den ganzen Profit durch Ölverkauf zu steigenden Preisen bekommt. Kapitalisten wollen doch nur Profit und Macht und das geht dann zulasten der Saudis - zudem hätten sie dann auch fragwürdige Kapitalisten und Ungläubige im Land. (alles imho)


China wagt den Schritt gegen die globale Dollar-Dominanz. Das Reich der Mitte will Erdöl-Termingeschäfte in Yuan handeln und diese durch Gold absichern. Schon dieses Jahr könnten die neuen Futures auf den Börsenmarkt kommen, wie die Zeitschrift „Expert“ berichtet. ... Indes kündigt die chinesische Führung laut dem Blatt an, den Handel in Yuan auch auf andere Rohstoffe auszuweiten. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171027318051771-cnbc-…

Und warum schließt sich China dann so sehr dem US-Terror gegen Nordkorea an und hilft Nordkorea zu destabilisieren? (imho)


US-Techfirmen übertreffen Erwartungen deutlich ... "Wir hatten ein sagenhaftes Quartal" ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/alphabet-amazon…

Okay, dieses Jahr also (anscheinend, vermutlich) kein Crash aber vielleicht nächstes Jahr vielleicht auch später - nach einem jahrelangen Anstieg ohne grundlegende Verbesserungen (immer noch ineffizienter Kapitalismus, Schulden, US-Defizite, irrwitzige Derivatenbeträge, keine Welteinigung) kann eigentlich nur ein Rücksetzer kommen und das kann auch ein sehr heftiger Chrash werden, man bedenke die Verschuldung, die Immobilienblase, usw. Die Frage ist nicht ob, sondern wann. Der DAX kann sich dabei möglicherweise tendenziell halbieren - na klar kommend anach auch wieder neue Rekordkurse aber da ist es schon schlauer, nach und nicht vor dem Crash zu kaufen. (imho)
"Nicht ganz dicht ... Die Zeitung zeichnete das Bild einer Frau, die ihre Partei nicht mehr im Griff habe und in Brüssel um Hilfe fleht. O-Ton: "Unter den Augen trägt sie tiefe Ringe. Sie sieht aus wie jemand, der nächtelang keinen Schlaf findet." ... Bevor die Brexit-Gespräche in Brüssel überhaupt offiziell gestartet waren, sah May aus wie eine Frau, die nicht mehr alle Sinne beisammen hatte. ..." http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-indiskretionen-…

„Größter Betrug aller Zeiten“: „Wolf of Wall Street“ warnt vor Bitcoins und Co.
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171023317996631-betru…

"Börsen im Höhenrausch ... Die Fieberkurve im Finanzsystem steigt ... Die Risiken sind exponentiell gestiegen ... Zusätzliche Hiobsbotschaft: Die historische Rekordverschuldung ..." http://www.heise.de/tp/features/Boersen-im-Hoehenrausch-3868…
Brexit-Angst in britischer Wirtschaft: "Die Zeit reicht schlicht nicht aus"
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-angst-be…

Don't worry, be happy - es gibt eine ganz einfache Lösung: Exit vom Brexit. (imho)

Labour-Politiker erhöhen Druck auf May ... Ihr Ziel: ein Vetorecht beim Brexit-Deal. ...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-labour-minister…

"Theresa May mit all ihren Freunden" http://cdn2.spiegel.de/images/image-1204061-860_galleryfree-…
(http://www.spiegel.de/politik/ausland/theresa-may-in-bruesse…)

Bitcoin springt über 6000 Dollar-Marke http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/digitalwaehrung…
Bitcoin klettert erstmals über 6000 US-Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9990243-bitcoin-kl…

Ist vielleicht spätestens bei ca. 6660 Dollar (Bitcoin-Kurs) Schluß? (imho)

„Gefährliche Gelassenheit“ an den Börsen ... Trotz guter Aussichten und stabilen Konjunkturdaten kündigt sich eine kommende Korrektur an. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9992388-frweekly-b…
"... Die Realwirtschaft der G20-Länder ist demnach mit 135 Billionen Dollar in den Miesen – das entspricht 235 Prozent der Wirtschaftsleistung. ... Sorgen macht dem IWF auch der Zustand vieler Banken. Rund die Hälfte aller Großbanken auf der Welt haben eine Eigenkapitalrendite von weniger als acht Prozent ... Und dann sind da noch die faulen Kredite, die die Banken vergeben haben: Rund ein Drittel der Schuldtitel werden heute schon als kritisch bewertet. ... Bankenpleiten drohen, warnt der IWF." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171013317843044-iwf-s…

IWF warnt vor Risiken für globale Wirtschaft http://de.sputniknews.com/zeitungen/20171017317906191-iwf-wa…

... Die russische Zentralbank (RZB) hat innerhalb der ersten acht Monate dieses Jahres 4,2 Millionen Feinunzen Gold im Wert von mehr als fünf Milliarden US-Dollar eingekauft. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171013317855581-wofue…

imho: Wo kommt eigentlich das viele Geld für steigende Bitcoin-Kurse her?
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Bitco…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Bitco…

Die Unsicherheit um den Brexit lässt die Inflation in Großbritannien steigen: Mit drei Prozent liegt die Rate auf dem höchsten Stand seit mehr als fünf Jahren. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grossbritannien-in…

Dax schließt erstmals über 13.000 Punkten http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-schliesst-e…

"... Den im Sommer angekündigten Aktienrückkauf hat SAP nach eigenen Angaben schon zu mehr als der Hälfte umgesetzt. Anteile im Wert von 288 Millionen Euro hat das Unternehmen im zurückliegenden dritten Quartal zurückgekauft, bis Jahresende sollen es insgesamt 500 Millionen Euro werden." http://www.heise.de/newsticker/meldung/SAP-legt-dank-Cloud-G…

Aktienrückkauf zu Höchstkursen? Na klar kann SAP auch noch höher steigen aber vorher kann auch erstmal ein Börsencrash mit ca. Kurshalbierung kommen. Da stellt sich allgemein (auch in anderen Fällen, auch historisch) die Frage, ob vorherige Aktienrückkäufe ein Programm waren, damit Insider zu Höchstkursen aussteigen konnten. (imho)

Ebay ist trotz eines Gewinnsprungs im dritten Quartal an der Börse unter Druck geraten. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ebay-Quartalsbericht-…

Trotz wachsender Anteile erneuerbarer Energien wird Erdöl in den nächsten Jahrzehnten laut Igor Setschin seine Bedeutung nicht verlieren. Der Chef von Russlands größtem Ölkonzern Rosneft warnt sogar vor einem Öldefizit in der Welt. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171019317935815-rosne…
China leitet Abkehr vom US-Dollar im Erdöl-Handel ein http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/09/06/china-…

Putin warnt vor ernsten Risiken von Kryptowährungen ... Die Verwendung von Cyberwährungen sei mit großen Risiken verbunden, weil sie Geldwäsche, Steuerhinterziehung, Finanzierung des Terrors und Verbreitung von Betrugsmechanismen fördern können. ... http://de.sputniknews.com/politik/20171010317808392-putin-kr…

Fast zeitgleich zum mysteriösen Bitcoin-Flashcrash, hat Russland gestern Morgen Pläne zur Regulierung von virtuellen Währungen bekannt gegeben. Laut Putin seien Kryptowährungen riskant und fördern Kriminalität. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9963620-russisch-r…

... Russland will den Zugang zur Digitalwährung Bitcoin künftig beschränken. Internetseiten, die Krypto-Währungen wie Bitcoin anbieten, würden in Zukunft blockiert, sagte der stellvertretende Zentralbankchef Sergej Schwezow. “Wir können Kleinanlegern keinen direkten und einfachen Zugang zu solchen dubiosen Instrumenten bieten”, erklärte er. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9962750-bitcoin-sc…

... Bitcoin knackt erneut Allzeithoch http://de.sputniknews.com/panorama/20171012317832332-bitcoin…
"Bitcoin-Kurs steigt auf mehr als 5000 Dollar ... schlimmer als die Tulpenzwiebelblase im 17. Jahrhundert ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-kurs-st…

Wie lange dauert die Bitcoin Rally an? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9957155-nebenwerte…

Dax knackt erstmals 13.000-Punkte-Marke http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-springt-ers…

Brexit-Verhandlungen verfehlen erstes Etappenziel ... Chefunterhändler Barnier wird der EU nicht empfehlen, die zweite Phase der Brexit-Verhandlungen zu starten. Bei wichtigen Fragen herrsche Stillstand. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-verhandlungen-v…
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
"Mit einem Kommentar vernichtet Trump 18 Milliarden Dollar" http://www.welt.de/finanzen/article169330010/Mit-einem-Komme…

"Die Umsetzung eines zwischen dem Ölkartell OPEC und Nicht-OPEC-Ländern ausgehandelten Abkommens zur Drosselung der Ölproduktion hat Russland und Saudi-Arabien etwa 40 Milliarden US-Dollar Profit gebracht. ..." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171006317758131-russl…

Aktienrückkäufe deutscher Konzerne so hoch wie zuletzt 2008
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/boerse-aktienru…

Kann es vielleicht sein, dass die kurz vor dem Crash so Insidern einen Ausstieg zu Höchstkursen ermöglichen? Es soll ermittelt werden! Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Glyphosat-und…. (imho)

imho: Weil die Welt besser wird. Plan B ist absehbar. Wann kommt der Big Deal?
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Warum-schwaec…

Warum werden hier solche "Artikel" durchgewunken? http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Warum-schwaec…

"Saudi-Arabien will im nächsten Monat die Erdöllieferungen spürbar verringern. ... So soll das staatliche Unternehmen und die größte Erdölfördergesellschaft der Welt Saudi Aramco im nächsten Monat die Exportmenge um 560.000 Barrel Öl pro Tag kürzen, um die Nachfrage zu fördern. Zurzeit liefere Riad etwa 7,7 Millionen Barrel täglich. Nach der Reduzierung der Exportmenge sollen es 7,15 Millionen Barrel pro Tag werden. ..." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171009317792101-saudi…
... Russland habe 2016 zwölf Prozent des weltweit nachgefragten Rohöls respektive neun Prozent der Ölderivate exportiert, so der russische Vize-Energieminister Anton Injuzyn. Niedrige Förderkosten von drei bis acht Dollar pro Barrel hätten dies ermöglicht – wie auch die Zunahme der Verarbeitungstiefe von 70 auf 80, in mancher Raffinerie gar auf 98 Prozent, sagte der stellvertretende Minister laut dem Blatt. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171003317705701-wie-v…

Saudi-Arabien plant Megainvestitionen in Russland http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171003317711810-saudi…

Das läßt vermuten, dass Saudi Arabien längerfristig zusammenarbeiten wollen und somit auch für hinreichend hohe Ölpreise sorgen werden. (imho)

Dax steigt auf Rekordhoch http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-steigt-auf-…

May hält Pannen-Rede beim Tory-Parteitag ... Die Rede der britischen Premierministerin May auf dem Tory-Parteitag verlief katastrophal: Ein Komiker steckte ihr ein Entlassungsformular zu, ihre Stimme versagte - und dann fielen auch noch die Buchstaben aus dem Parteitagsmotto. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/theresa-may-komiker-un…

... Plötzlich konnte jeder sehen, wie sehr die einsame Frau auf der riesigen Bühne mit ihren eigenen Worten kämpfte, wie ein ums andere Mal ihre Stimme brach, wie sie verzweifelt dagegen mit Wasser antrank und sich immer wieder räuspern und husten musste, ... Dabei hätte es nicht einmal dieses deprimierenden Finales bedurft. Schon in den drei Tagen zuvor hatte bleierne Schwere über dem Kongress der Konservativen gelegen. ... Selten sahen Sieger einer Wahl, die keine vier Monate zurückliegt, so sehr wie Verlierer aus. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/theresa-may-und-ihre-p…

Jetzt braucht es nur noch einen guten Kompromißvorschlag, damit wenigstens GB die Zuwanderung stärker kontrolleiren und regulieren darf (was ja allgemein einfach nur vernünftig und mitunter notwendig ist) und ein paar nette Worte, warum man GB nicht böse ist und lieber zusammen mit GB die EU verbessern möchte. Dann einfach noch mal eine Volksabstimmung mit vorher ordenlich Propaganda (à la "bessere Zukunft mit der EU", "der EU noch mal eine Chance geben", usw.), wo auch die Tories mit einstimmen und so der Brexit einfach aus dem Parlament genommen wird, weil keiner mehr das tote Pferd reiten will. Und schon kann es einen Exit vom Brexit geben. Ein Brexit-Exit ist sehr bedeutsam, das kann ein Schlüsselereignis für einen EU-Neustart und auch eine selbstbestimmte EU werden, die sich gegen den US-Imperialismus wehrt. (imho)
Gangart von Theresa May empört Buckingham Palace http://de.sputniknews.com/politik/20171001317671799-gangart-…

Vielleicht hinsichtlich des Brexits durchaus bemerkenswert: tendiert Buckingham Palace zum Exit vom Brexit? (imho)

Zehntausende demonstrieren gegen Brexit http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-zehntausende-me…

Größter Airline-Untergang in der Geschichte Großbritanniens
http://de.sputniknews.com/panorama/20171002317683827-groesst…

Das is nicht gerade ein Zeichen der Stärke, auch angesichts eines drohenden Brexit. (imho)

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben am Dienstag für eine Resolution gestimmt, die die Wiederaufnahme der Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens nur unter der Bedingung eines „bedeutenden Fortschritts“ vorsieht. ... http://de.sputniknews.com/politik/20171003317704752-brexit-v…

England kann mit dem Brexit wütig & mächtig gegen die Wand laufen und verwegen in den Abgrund springen ... oder sich besser zum Brexit-Exit entschließen und lieber an einer EU-Verbesserung mitwirken, wobei die EU aus Freude über den Brexit-Exit sicher zu ein paar angemessenen/vernünftigen Zugeständnissen bereit ist. GB muss nur ein paar Brexit-Irre absetzen/entlassen und schon bald werden sich alle fragen, wie man überhaupt nur so verrückt gewesen sein konnte. (imho)
Es wird eng für Theresa May: Das Europaparlament will Großbritannien die Brexit-Schonfrist verweigern, wenn die Austrittsrechnung nicht vorher bezahlt ist. ... "May droht den USA mit Handelskrieg" ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-resolution-eu-p…

Brexit: kann ein Stolpern in den Abgrund England helfen? Ja oder Nein? Nein. Also Exit vom Brexit. (imho)

Südkorea verbietet Initial Coin Offerings ... Auch in China verboten ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Suedkorea-verbietet-I…

Heizöl und Dieselkraftstoff treiben den Ölpreis weltweit nach oben. Das berichtet die russische Zeitschrift „Expert“. Die Nachfrage nach diesen Öl-Produkten steigt schneller als erwartet – Fachleute sehen Anzeichen eines Defizits auf dem Markt. ... Doch sind die Prognosen der Marktkenner weitaus optimistischer: Die weltweite Ölnachfrage wird im laufenden Jahr auf 1,6 Millionen Barrel pro Tag ansteigen, schätzt die Internationale Energiebehörde IEA laut dem Blatt. Das übersteigt die Durchschnittswerte des letzten Jahrzehnts erheblich. Auf dem APPEC-Gipfel in Singapur haben die Ölhändler gar einen Anstieg auf 1,8 Millionen Barrel prognostiziert, berichtet "Expert". http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170929317650979-oelpr…
Ölpreise gestiegen - Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2017
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9922746-oelpreise-…

Der Ölpreis hat ein neues Zwei-Jahres-Hoch erreicht: Erstmals seit dem 13. Juli 2015 ist der Preis für ein Barrel (159 Liter) über 58,50 US-Dollar geklettert. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170925317594563-oelpr…

Oil price rises as producers say market rebalancing http://www.premiumtimesng.com/business/business-news/244103-…

MARKET WATCH: Brent, NYMEX crude oil prices rise on OPEC optimism
http://www.ogj.com/articles/2017/09/market-watch-brent-crude…

Oil demand is 'absolutely soaring' and the price will rise, analyst warns
http://www.cnbc.com/2017/08/29/soaring-oil-demand-set-to-dri…

Oil prices rise to eight-month high as Opec succeeds in cutting global inventories
http://www.cityam.com/272655/oil-prices-rise-eight-month-hig…

Oil prices soar to highest for more than two years after output cuts ... Analysts say prices could rise further, in a move that would put upward pressure on UK inflation ... http://www.theguardian.com/business/2017/sep/25/oil-prices-o…

Durchaus auch ein Argument für den Ausbau von Ökoenergie aber dafür braucht es auch eine Priorisierung und Steuerung des Stromverbrauchs, siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Verba…. Elektroautos sind prinzipiell auch eine gute Idee, siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/China…. (imho)
„Geheime Goldpolitik“: Preismanipulation – oder sorgt Nordkorea für Preis-Explosion?
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170917317448435-nordk…

Möglicherweise können die Edelmetallpreise noch einmal kräftiger gedrückt werden aber dann (2019?) beginnt eine lange Rally. (imho)

US-Leistungsbilanz weist 123 Milliarden Dollar Defizit auf http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/us-leistungsbilanz…

Geschäftsmodell Brexit: Kanzleien wollen Großbritannien zur Klageoase machen
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grossbritannien-ka…

May sucht sich die Rosinen raus ... Die Reaktion von EU-Politikern: So nicht. ... Die Brexit-Rede von Theresa May enttäuscht die EU. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/theresa-mays-brexit-re…

Moody's stuft Großbritannien nach May-Rede herab ... Die Aussicht für die Staatsfinanzen habe sich "erheblich verschlechtert", hieß es zur Begründung. Es seien steigende Schulden zu erwarten, und der Erfolg von Konsolidierungsbemühungen sei fraglich. Die Probleme würden durch eine wahrscheinliche wirtschaftliche Abschwächung auf mittlere Sicht infolge des Austritts aus der Europäischen Union verschärft. ... Bereits im Laufe des Freitags war das britische Pfund daher unter Druck gewesen. Nach der Ratingabstufung fiel es noch einmal deutlich um ein halbes Prozent. Auch im Verhältnis zum Euro gab das Pfund deutlich nach. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-moody-s-stu…

Besser schnell den Exit vom Brexit. (imho)

"Britischer Abgeordneter spricht von Mays möglicher Entlassung in einem halben Jahr ... Der Politiker behauptet, dass die Konservativen hinsichtlich des Brexit dermaßen gespaltet gewesen seien, dass die Regierung nun jedes Mal, wenn schwere Entscheidung getroffen werden müssten, auf einen Kollaps stoße. Der Abgeordnete betonte, dass sich seine Partei bereits auf die Suche nach Kandidaten für etwa 75 Sitze im Parlament gemacht habe. Es würden zudem Gelder für speziellen Wahlfonds gesammelt. ..." http://de.sputniknews.com/politik/20170924317561458-may-entl…

Kult. Also wenn das nicht auf einen Exit vom Brexit rausläuft, dann weiß ich auch nicht. England ist doch (diesbezüglich und allgemein) dermaßen schwach und geschwächt, dass die besser auf den Brexit verzichten und die EU verbessern helfen, als voll gegen den Wand zu laufen und in den Abgrund zu stürzen. Ein starkes GB würde der EU einfach z.B. 115 Milliarden Euro überweisen und lässig Tschüß (bye-bye) sagen können aber die Engländer feilschen um jede Milliarde, lavieren verzweifelt und machen sich ins Hemd. Was ist besser: Untergang, Absturz ... oder ein cooles: "well, let's give the EU another chance (with GB, which graciously exits from brexit to help the EU to get along)". (imho)

"Der Bitcoin ist keine Währung, sondern ein Spekulationsobjekt" http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-ezb-viz…
Die Regierung von Venezuela bittet die Erdölexporteure, den US-Dollar durch andere Zahlungsmittel zu ersetzen. Das Ziel: Den Einfluss von US-Sanktionen auf die Wirtschaft des Landes verringern. ... http://de.sputniknews.com/politik/20170914317429684-venezuel…

Russlands Zentralbankchefin warnt vor Cyberwährung http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170914317431835-cyber…

China: Bitcoin-Börse BTCC will Handel einstellen http://www.heise.de/newsticker/meldung/China-Bitcoin-Boerse-…
Mega-Börse aus China stoppt Handel mit Bitcoin http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bitcoin-mega-boerse-btc-c…

Bitcoin stürzt weiter ab: Kurs fällt unter 3000 Dollar
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9900696-bitcoin-st…

Nur einen Tag nach der Bitcoin-Börse BTC hat in China auch der Konkurrent ViaBTC seine Schließung angekündigt. Der Kurs der Digitalwährung stürzte teilweise um fast 30 Prozent ab. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-kurs-br…

Schätze, das ist der Anfang vom Ende für Bitcoin - wurde ja auch Zeit - jetzt geht es nur noch um Abverkauf und Zwischenzocks, die aber vermutlich von größeren Fischen gesteuert werden. (imho)
Brexit-Verhandlungen: EU fürchtet britischen Realitätsverlust
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-verhandlungen-i…

Brexit: Inflation in Großbritannien steigt auf höchsten Stand seit fünf Jahren ... Die Inflation sprang im August auf fast drei Prozent. Grund ist vor allem das schwache Pfund. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-inflation-i…

Exit vom Brexit: Briten demonstrieren gegen EU-Austritt
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-briten-demonstr…

Blair will mit Anti-Einwanderer-Kurs Brexit verhindern
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-tony-blair-will…

US-Schuldenlast erreicht Rekordhöhe http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170912317398819-us-sc…

JP-Morgan-Chef bezeichnet Bitcoin als Betrug ... "Das wird nicht gut enden" - mit dieser Aussage hat der Chef der US-Großbank JP Morgan den Kurs von Bitcoin auf Talfahrt geschickt. Die Kritik an der Digitalwährung wächst. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/jpmorgan-chef-b…
Euro steigt über 1,20 Dollar http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/euro-steigt-ueb…

Maduro: US-Dollar soll durch andere Zahlungsmittel ersetzt werden
http://de.sputniknews.com/politik/20170908317354636-maduro-d…

EZB bremst bei der Zinswende http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/europaeische-ze…

Mal abgesehen davon, dass die hoch verschuldeten EU-Staaten niedrige Zinsen gut gebrauchen können, würde bei steigendem EU-Zinssatz der EUR/USD-Kurs (plakativ gesagt) explodieren (durchstarten, durch die Decke gehen, usw.) und dem US-Dollar den Todesstoß verpassen. Allerdings ist der USD so gut wie sowieso erledigt, die USA brauchen eine Währungsreform und gesetzliche Staatsentschuldung ... und deswegen ist der Euro (bald) nicht mehr zu halten, selbst wenn die USA ihre Zinsen erhöhen sollten. Vielleicht ... aber der USD wurde seit Jahrzehnten künstlich hochgehalten, der kann nur noch abstürzen. (imho)

"... die dritte Runde der Brexit-Verhandlungen geht heute in Brüssel zu Ende. Die Gespräche waren, man kann das nicht anders sagen, ein Desaster für die Briten. Zwar haben ihre Unterhändler mehr als ein Dutzend Grundsatzpapiere veröffentlicht, sie blieben in den Gesprächen aber vage und planlos. ..." http://www.spiegel.de/politik/ausland/news-brexit-gerhard-sc…

Die Verhandlungen über den Brexit Großbritanniens kommen in zentralen Bereichen nicht voran. ...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-verhandlungen-z…

Auch ein Weg: so lange trödeln und verzögern, bis ein Rauswurf ohne Vertrag droht und angesichts dessen (drohendes Desaster, nicht so angedachte Entwicklung) macht man dann halt noch mal (z.B. in ca. einem Jahr) eine Volksbefragung und das Volk wählt vernünftigerweise die EU, d.h. den Exit vom Brexit und gut is. (imho)

Schleppende Brexit-Verhandlungen ... Runde drei im Brexit-Ringen ist vorbei - doch die EU und die Briten kommen nicht voran. ... Die Geldfrage wird im Detail komplizierter ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-verhandlungen-g…

Warum überweist GB der EU nicht einfach 115 Milliarden Euro und macht cool eine lockere Schnellscheidung? Weil GB zu schwach ist, kein Geld übrig hat ... und dieses GB will ohne die EU klarkommen? Hahaha, was für Loser. Exit vom Brexit und gut is. (imho)

Die Brexit-Verhandlungen stocken: Brüssel weist Londons Vorschläge zur Zukunft Irlands zurück, Kommissionspräsident Juncker bezweifelt gar die Stabilität des britischen Chefunterhändlers. Das Vertrauen schwindet. ... Großbritannien steuert auf die Klippe zu ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-barnier-lehnt-i…

Initial Coin Offerings: China verbietet Investmentform mit Kryptogeldtokens
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Initial-Coin-Offering…

In Hamburg nehmen Hausbauer und Immobilienkäufer im Schnitt einen Kredit von 341.000 Euro auf, ... Der deutschlandweite Durchschnitt lag bei 257.795 Euro. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/immobilienkredit-wo…

TecDax steigt auf höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9878238-tecdax-hoe…

USA: Kein "Government Shutdown" bis 15. Dezember http://www.heise.de/tp/features/USA-Kein-Government-Shutdown…

"... Bin 28 Jahre alt ... Abi 2010 ... VwL laufen jeden Monat und ich bin "voll dabei" monatlich und langfristig etwas Geld anzusparen. ... Ziel sollte 3,5-7% je Jahr sein. ..." http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1261215-1-10/lang…

Call me stupid aber können einige Erstlingspostings zuguusten von ETF Fondss, US-Aktien so (vielleicht) kurz vor dem Crash (der somit allerdings vielleicht erst nächstes Jahr kommt) einfach nur so was wie gekaufte Werbung sein, weil Insider für ihren Ausstieg verzweifelt Käufer suchen? Fonds/ETFs/usw. werden vielleicht mit einem gewissen Abschlag vom Marktdurchschnitt kalkuliert, d.h. sie performen z.B. 3% schlechter und das ist das Geld was den Kumpels mit ungünstigen Trades zugespielt werden kann. Oder so oder was? Vielleicht. (imho)
Wirtschaftswissenschaftler warnen vor neuer Finanzkrise
http://www.heise.de/tp/features/Wirtschaftswissenschaftler-w…

"Nobelpreisträger glauben überwiegend nicht an eine positive Zukunft des Euro"
http://www.heise.de/tp/features/Wirtschaftswissenschaftler-w…

=> der Euro hat also (potentiell) eine positive Zukunft aber es ist mit Sabotageaktionen zu rechnen. (imho)

Brexit-Chaos in Großbritannien http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-innenministeriu…

Vorschläge praxisfern, ein klarer Kurs nicht zu erkennen: Kurz vor der dritten Verhandlungsrunde zum britischen EU-Austritt geht die deutsche Industrie hart mit London ins Gericht - es fehlten noch immer klare Aussagen. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-deutsche-in…

Tja, GB ist wohl klar, dass ein ernsthafter Brexit mit schweren Nachteilen verbunden ist und so wollen sie verzweifelt das Maximale für sich rausholen. Das (wenigstens teilweise) marode/geschwächte England kann nicht einfach "und Tschüß" sagen, sodnern ist massiv auf die EU angewiesen, hätte eher den Euro übernehmen müssen, anstatt noch mal so richtig auf die Kacke zu hauen. Ein paar Verbesserungen wären angesichts der Flüchtlingskrise sicher auch in der EU möglich gewesen, da hätte GB offene Türen eingerannt. Supereinfache Lösung: Exit vom Brexit à la "sorry, das mit dem Brexit war eine dumme Idee - gucken wir lieber, wie wir die EU gemeinsam auf Vordermann bringen können" + erneute Volksabstimmung bis das Volk richtig abstimmt (mit korrekter Propaganda null problemo) und gut is. (imho)

Jackson Hole http://www.heise.de/tp/features/Jackson-Hole-3811407.html

Euro weiter über 1,19 Dollar - Währung profitiert von Jackson Hole
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9851279-devisen-eu…
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9851345-eur-usd-ja…

"Zehn Jahre nach dem Beginn des Jahrhundert-Crashs herrscht trügerische Ruhe - und der Finanzstaatssekretär kümmert sich lieber um die Hipster. ... Nach wie vor werden Tag für Tag weltweit Devisen im Wert von rund fünf Billionen US-Dollar gehandelt. ... Derivate-Geschäfte, die ebenfalls kaum nachgelassen haben. ... mit wenig Mitteln für ziemlich viel Schulden sorgen können. ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/zehn-jahre-finanzkrise-der-…
EIA bestätigt starken Rückgang der Rohölbestände ... Die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA lag im Schnitt der vergangenen vier Wochen bei 21,2 Mio. Barrel/Tag und damit um zwei Prozent über dem Vorjahresniveau. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9829458-eia-bestae…

Wirtschaftsforscher warnen vor Risiken am Immobilienmarkt
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/immobilienmarkt-iw…

Da muss man doch nur mal rechnen, wie viel ein (durchaus ordentlicher) Hausbau ohne all die Mißstände kosten müsste, wie lange ein Haus hält und wie hoch dann Mieten und Immobilienpreise sein müssten (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Leben-in-der-…). Ein weiterer Faktor ist die derzeitige Überbeschäftigung durch einen ineffizienten Kapitalismus (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167946-131-140/v…) - wenn viele Arbeitsplätze wegfallen, wirkt sich das auch auf die überhöhten Preise in Städten aus. Aber der eigentliche Hammer oder auch Nadel für das Platzen der Immobilienblase kann eine große Grippewelle mit Millionen (weltweit Hunderten Millionen) Toten sein - man denke an viele Alte, Kränkliche und stark Übergewichtige und an ein paar fiese Mutationen auch mit Schweine-/Vogelgrippe und dass eine Grippepandemie überfällig ist. Auch wegen der irrwitzigen Kreditfinanzierung ist womöglich ca. eine durchschnittliche Halbierung der Immobilienpreise denkbar. Ein Staat, der da nicht alle Schwachen retten kann, kann davon profitieren - das nennt sich natürlich Selektion und Evolution. Natürlich gibt es noch den volkswirtschaftlichen Aspekt und wenn ein guter und vor allem auch ungefährlicher Impfstoff existiert, dann sind zuerst alle für den Staat besonders wichtigen und nützlichen Menschen (auf freiwilliger Basis) zu impfen, ggf. auch gleich ihre direkte Familie (Ehepartner, Kinder) und man kann einen Teil der Impfungen auch teuer verkaufen (Geld ist ein einfaches und nicht das schlechteste Kriterium). Es ist (wenigstens bei Impfstoffknappheit) absurd, wenn (auch) Unwichtige, Ungesunde, Nutzlose, usw. zuerst geimpft werden. Jo, so ist das: das Allgemeinwohl geht vor und die Menschen sind nicht gleich. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Fuer-den-Erns… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Blogs-Multipl…. Na ja, also jedenfalls denke ich schon, dass der Immobilienmarkt noch mal ganz schön in den Keller gehen kann - die Frage ist eher wann und nicht ob. (imho)
Thread: Roboadvisor zum Kindergeld anlegen

"Robo-Advisor ist die Bezeichnung für eine Untergruppe von Unternehmen im Wirtschaftszweig Finanztechnologie. Die Bezeichnung ist ein Kofferwort, zusammengesetzt aus den englischen Wörtern Robot (Roboter) und Advisor (Berater); dementsprechend haben Robo-Advisors das Ziel, die Dienstleistungen eines traditionellen Finanzberaters zu digitalisieren und zu automatisieren. Die meisten Robo-Advisor stützen Ihre Anlagestrategie auf regelbasierte Modelle zur Bestimmung der Portfoliostruktur, die dementsprechend überwacht und gegebenenfalls angepasst wird. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Robo-Advisor

Ein Robo-Advisor ist an und für sich potentiell nicht schlecht und KI kann generell besser sein aber in diesen finst'ren Zeiten kann es auch sein, dass wie vielleicht auch bei Fonds, ETFs, usw. die Entwicklung von einer Gegenseite genutzt werden kann (z.B. ganz simpel, indem ein großer Fonds kauft, wenn ein Insider der geheimen Machtelite verkaufen will und ggf. auch umgekehrt) und dann ist auch vorstellbar, dass Robo-Advisor, Fonds, usw. nicht nur von anderen Bankstern abgezockt werden, sondern mit diesen ggf. sogar zusammenarbeiten, d.h. die Empfehlungen nicht etwa zugunsten des kleinen Bürgers sondern zugunsten der Bankster und Hedgefonds ausfallen. Natürlich achten die Gangster darauf, dass das nicht zu sehr auffällt aber wenn große Fonds underperformen, dann kann einem das schon zu denken geben, denn wenn große Fonds keine Insiderer, Top-Profis oder (von den Marktteilnehmern) maximal und zuerst Informierte sind, wer dann? Siehe auch http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/dekadent-und-unrentabel-d…. Natürlich wäre es etwas dreist, beim Robo-Advisor direkten Schmu einzuprogrammieren aber auch ein halbwegs korrektes Programm gemäß plausibler Regeln kann dann von anderen Handelskomputern von Bankstern und Fonds zur Kalkulation von Gegenstrategien genutzt werden, indem sie mit dem Wissen um die voraussichtlichen Robo-Advisor Investitionen/Finanzsmarkthandlungen versuchen Profit zu machen, was dann logischerweise die Performance des Robo-Advisors beeinträchtigen kann. Nicht undenkbar, dass wenn sicher nicht alle so doch viele derartige Institutionelle im Geheimen zusammenarbeiten oder gezielt Strukturen (z.B. Wikifolio) schaffen, damit sie für sie nutzbare Marktinformationen erhalten.

Das ist vielleicht so ähnlich, wie wenn CIA/NSA über befreundete Unternehmen angeblich besonders sichere eMail-Dienste oder Smartphones anbieten und sich über die Vollpfosten, die darauf reinfallen, krank lachen. Es werden vermutlich gezielt Backdoos, bzw. Sicherheitslücken für Geheimdiensttrojaner eingebaut und wenn eine Softwareversion zu sicher zu werden droht, dann kommt ein großes Bullshitupdate. Siehe auch http://www.heise.de/forum/iX/News-Kommentare/NetBSD-fuehrt-e… und http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Firme…. Wenn etwas mal nicht so schlecht ist, wie z.B. das Merkel-Phone (SiMKo), dann wird dessen Verbreitung verhindert. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Telek… und http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Komme…. Vielleicht. Wer weiß? Na jedenfalls gibt es eine ganze Menge Verborgenes und auch vieles, wovon einige Ministerien/Behörden/Beamte wissen aber nicht etwa Alarm schlagen und Deutschland sicherer machen, sondern mit de facto Terroristen unterstützenden Terrorstaaten kungeln. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Tuerkischer-G… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Krise-des….

So und um die Kurve zurück zum Robo-Advisor zu kriegen: wieso sollte man da eine garantierte Sondersteuer auf die Analagesumme zahlen, anstatt nur einen angemessenen Abschlag auf den Gewinn (zuzüglich zu einer möglichst geringen Gebühr zur Deckung der Grundkosten bei auch niedrigen Gehältern, was ja schon seriös ist)? Die eigentliche Idee ist doch, dass man mit so einem Robo-Advisor angeblich (in der Gedanken Hoffnung garantiert) Profit macht aber was sagt uns das, wenn der Spaß vielleicht erstmal garantiert (wohl eher bis zu) 1% der Anlagesumme kostet ... zusätzlich zu dem derzeit beträchtlichen allgemeinen Verlustrisiko an der Börse? Soll man da jetzt denken, dass so ein teurer Robo-Advisor seriöser (ehrliches Geschäftsmodell, wo der Kunde kräftig zur Kasse gebeten wird) oder einfach nur dreister ist (à la "hahaha, zusätzlich zur Kungelei kassieren wie noch Gebühren") oder einfach nur schlau kalkuliert, dass kostenlos zu verdächtig wäre? Oder können die Robo-Advisor so viel verlangen, weil sie immer noch billiger als menschliche Anlageberater sind? ("... In addition to having lower minimums on investable assets compared to traditional human advisors, robo-advisors charge fees ranging from 0.2% to 1.0% of Assets Under Management while traditional financial planners charged average fees of 1.35% of Assets Under Management according to a survey conducted by AdvisoryHQ News. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Robo-advisor) Auch denkbar, dass die sich abgesprochen und auf eine gewisse Grundgebühr geeinigt haben, um den eigenen Abzockermarkt nicht mit supergünstigen und womöglich auch noch ehrlichen Anlagediensten kaputt zu machen.

Wißt ihr, was seriöser wäre? Ein guter staatlicher Robo-Advisor, streng kontrolliert, transparent und ohne unnötige Gebühren außer den üblichen Steuern (hauptsächlich auf den Gewinn), weil ein Staatsfonds alles managed. Warum gibt es das nicht (in Deutschland)? Nun, ganz einfach: damit die Kapitalistenbankster das Volk besser abzocken können. Warum aber gibt es seit Jahrzehnten keine Partei mit superguten Vorschlägen zur grundlegenden Besserung (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wo-kann-Schul…)? Warum kommt anstatt guter Verbesserungsvorschläge so viel kapitalistischer Bullshit von "Experten", wo doch der Kapitalismus inhärent ineffizient und so voller Mißstände ist? Siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167946-131-140/v…. Unfassbar. (alles imho)

Thread: Ryman Healthcare - Betreiber von Seniorenwohnheimen in Neuseeland und Australien

Noch ein anderes denkbares kapitalistisches Beispiel. Dergleichen ist - mal von skrupelloser Ausbeutung der Angestellten abgesehen - um Banksterkredite, Dividenten, Kapitalistenluxusgehälter, Kapitalistenluxusfirmensitze, Zwangswerbung, usw. teurer als eine gute staatliche Lösung. Nun könnte man ja sagen: "na und? laßt sie doch machen, sie errichten doch auch was" aber irgendwer muss diese Ineffizinz und Ausbeutung teuer bezahlen, der schädliche und ineffiziente Kapitalismus geht zulasten von Staat und Volk. In der Werbung schaut es prima aus aber vor Ort schon ganz anders und erst recht nach ein paar Jahren, wenn der Lack ab ist, die Mißstände sich rumgesprochen haben und die Kapitalistenbande die Zügel anzieht und logischerweise ihre eigenen üppigen Spitzengehälter und Koksrationen bis zur Insolvenz behalten. Das ist wie mit einem neuen Lebensmittelprodukt: zur Einführung bessere Zutaten und dann wird solange gespart, bis da auch mit Werbung (die den Preis erhöht, was ggf. wieder bei den Zutaten eingespart werden muss) nix mehr zu machen ist und dann kommt einfach ein neues oder angeblich "verbessertes" Produkt raus ("jetzt neu", "noch besser", usw.). Der real existierende Kapitalismus, wo zugunsten des Profites gespart wird und die Produkte gerade so nur gut sein müssen aber erhöhte Haltbarkeit und Wartungsfreundlichkeit würde ja einen Neukauf verzögern. Es gibt sogar ein berühmtes Beispiel, wo Glühbirnen absichtlich schlechter sein mussten, eine bestimmte kurze Lebensdauer haben mussten ("... 1925 wurde die Lebensdauer der Glühbirnen von 5.000 Stunden auf 2.000 und nachdem 2. Weltkrieg noch einmal auf die heutigen 1.000 Stunden reduziert. ..." http://www.gluehbirne.ist.org/kartelle.php "... Da der Wechsel der Glühbirnen kostenintensiv war, entwickelte er eine Glühbirne, die bei gleicher Helligkeit und gleichem Verbrauch nach seinen Angaben bis zu 150.000 Stunden brennen soll. ... kam er bei einem Fluzeugabsturz am 5.März 1991 bei Helmstedt ums Leben. ..." http://www.gluehbirne.ist.org/ewigkeitsgluehbirne.php) - zwar wird behauptet, dass eine mit zu hoher Temperatur betriebene Glühlampe effizienter ist aber wozu bräuchte es dann ein womöglich sogar kriminelles Kartell? Hohe Temperatur bedeutet auch hohe Wärmeverluste und vor allem niedrigere Lebensdauer - es kann sehr wohl sein, dass die Dreckskapitalisten da auf ihren Profit und nicht auf das Wohl von Staat und Volk optimiert haben. Geplante Obsoleszenz (http://de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz) ist im Kapitalismus nur zu naheliegend (it's capitalism, stupid) und ich bin da durchaus für Ermittlungen, wissenschaftliche Untersuchungen und die schonungslose Aufdeckung der Wahrheit. Man hätte z.B. auch eine Lösung mit guten Reflektoren und etwas geringerer Lampenleuchtstärke bei gleichem Stromverbrauch anbieten können und dem Kunden die Wahl lassen. Nun, vielleicht sehe ich das ja etwas zu kritisch, siehe auch Thread: Die finsteren Hintergründe des Kapitalismus ??? aber ich denke, dass eine gute staatliche Lösung sehr viel besser sein kann, siehe auch Thread: Schönes neues Deutschland aber grundlegende gute Verbesserungen werden von den Gangstern organisiert bekämpft. (imho)
Russland löst sich vom Dollar – Minister freut sich über "starken Trend"
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170816317041999-russl…

Vor einem „Schneeballsystem“ bei der Digitalwährung Bitcoin warnt Finanz-Experte Dimitri Speck. Seine Begründung: Sie basiert nicht auf realen Werten und kann nie Geld oder Gold ersetzen. Alles nur Spekulation, sagt der Experte im Interview. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170816317038589-bitco…

Die neuen Brexit-Vorschläge aus London lösen auf dem Kontinent wenig Begeisterung aus ...
http://www.heise.de/tp/features/Brexit-nach-dem-Modell-Norwe…

Brexit beschert EU Imagehoch ... Eine Studie zeigt, dass der Zuspruch für die Union teils massiv gestiegen ist - auch in Deutschland. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-eu-hat-durch-au…

Thread: Sommer 2017 Ich kann den Crash förmlich riechen

Also ich tendiere dazu, dass dieses Jahr noch kein großer Crash kommt aber der wird vermutlich schon noch kommen, vielleicht müssen die USA sich erstmal mit dem Gedanken anfreunden und dann wird der Crash eher abgekündigt (damit die Insider Kasse machen können), um dann natürlich doch zu kommen. Vielleicht. Erstens dauert's länger und zweitens als man denkt ... aber irgendwann muss auch mal was passieren. (imho)

#128 (55.548.450) > Wann kommt der Crash für Leute,

Also ich warte ehrlich gesagt auf einen hohen Lottogewinn. Übrigens werde ich von den Eltern finanziert, Danke auch. Ich bin zwar arbeitslos aber nicht arbeitssuchend - ich denke aber, dass ich mit meinen vielen guten Verbesserungsvorschlägen und herausragend guten Beiträgen größartiges, also auch Arbeit geleistet habe. Call me stupid aber mit meinen klugen Beiträgen habe ich viel geleistet, siehe z.B. Thread: Schönes neues Deutschland und Thread: Entwicklung überlegener guter KI zur Rettung der Menschheit und gerade diesen extrastarken Beitrag hier: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167946-131-140/v…. Übrigens habe ich da so eine Spiegelthese und demzufolge stellt sich die Frage: Wann kommt der Crash für meine Gegner? (imho)
Wann kommt der Crash für Leute,
die den ganzen Tag in ihrer staatsfinanzierten Bude hocken,
die den ganzen Tag auf w-o Blabla posten,
ihre Krankenvesicherung vom Staat finanziert bekommen,
und die immer noch meinen,
sie bekämen zu wenig von den Steuerzahlern?
Russia buys tons of gold in response to Western sanctions http://www.pravdareport.com/russia/economics/09-08-2017/1383…

Big Ben verstummt bis 2021 ... Der Buckingham-Palast der Queen ist ebenfalls marode. So brach schon vor Jahren ein Stück Fassade ab und verfehlte nur knapp eine Karosse des königlichen Fuhrparks. In das Gebäude regnete es auch oft herein. http://www.spiegel.de/reise/staedte/london-big-ben-verstummt…

Nicht einmal zwei Wochen nachdem der Kurs des Bitcoin zum ersten Mal über 3000 US-Dollar gestiegen ist, wurde nun schon der nächste Meilenstein erreicht. Der Kurs liegt jetzt schon deutlich über 4000 US-Dollar. Wie es weitergeht, ist unklar. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-Hoehenflug-ha…

"Experte erwartet Kursanstieg für Bitcoin bis auf 7.500 Dollar ... Moas hält es sogar für möglich, dass die digitale Währung bis 2027 auf 50.000 Dollar steigen könnte. ... Zuvor hatte der Harvard-Akademiker und Währungsinvestor Dennis Porto erklärt, der Bitcoin-Preis könne bis 2021 auf 100.000 Dollar steigen. ..." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170815317029631-bitco…

Das glaube ich aber nicht - ich bringe den Artikel nur als Beispiel für vermutlich fehlerhafte Prognosen, die einem nachdenklich machen sollten ... und auch ein bisschen zum Kontrast zu meinen vorherigen Vermutungen, wo ich bezüglich des Bitcoinkurses zu skeptisch war. Ich vermute, dass der Bitcoinkurs so hoch wie möglich gepusht/manipuliert und dann abverkauft wird - logischerweise beginnt man da möglichst weit oben, so dass möglichst viel Spielraum bleibt, so dass einige nach Rücksetzern wieder einsteigen. Bitcoin hat seinen Höchstkurs erreicht, wenn zu viele Normalos ihre Bitcoins verkaufen und dann auch die Insider nachziehen müssen, weil es nicht mehr höher geht und das ist dann der Anfang vom Ende. Kann sein, dass es das mit den 4000 Dollar schon war und dazu paßt es auch wenn, ein "Experte" phantastische Kursziele ausgibt. Vielleicht. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-Security/News-Kommentare/Tor…. (imho)

Thread: Die Dow Theorie – Ist doch längst überholt?

"... Wie das US-Finanzministerium am Dienstagabend mitteilte, schuldet der US-amerikanische Staat China insgesamt 1,15 Billionen Dollar, das sind umgerechnet rund 980 Milliarden Euro. ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/mitten-im-handelss…
Immer mehr Briten zweifeln an Mays Brexit-Strategie ... Laut einer Studie des ORB-Instituts sind 61 Prozent der Befragten nicht mit Mays Vorgehen beim angestrebten Austritt aus der EU einverstanden. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-brexit…

Arbeit aktiviert: Moskau will Abhängigkeit von US-Dollar ein für alle Mal kappen
http://de.sputniknews.com/politik/20170807316926827-abhaengi…

100 Milliarden Dollar Cash - Warren Buffetts Konto läuft über
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/warren-buffetts…

Ob der mit seinem Cash wohl auf einen großen Crash wartet? (imho)

US-Rohölbestände gehen zurück, EIA senkt Prognosen ... Das US-Energieministerium hat für die vergangene Woche einen Rückgang der Rohölbestände um 6,5 Mio. auf 475,4 Mio. Barrel bekanntgegeben. ... Die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA lag im Schnitt der vergangenen vier Wochen bei 21,2 Mio. Barrel, 2,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9811422-rohstoffe-…

Mmm, kommt der Crash bald (na ja, z.B. Herbst 2018), weil die USA den Ölpreis verzeifelt drücken wollen aber der USD ins Schwanken (Fallen) gerät und der Derivate-Irrsinn unkontrollierbar wird? (imho)

"... Die Förderung von Kohle ist im vergangenen Jahr weltweit deutlich zurückgegangen und der Verbrauch von Erdgas weiter angestiegen. ... Demnach nahm die aus der Erde geholte Kohlemenge im dritten Jahr in Folge ab und zwar mit zunehmenden Tempo. ... Auf der anderen Seite ist der Preis für die Kohle Ende letzten Jahres wegen des verknappten Angebots so stark gestiegen, dass die Regierung mehr Förderung angeordnet hat. Langfristig hat sie jedoch das Ziel, den Kohleverbrauch zu beschränken. ..." http://www.heise.de/tp/news/Kohle-Globale-Foerderung-geht-zu…

Das ist ein Argument für höhere Ölpreise (trotz mehr Solarenergie), von wegen weniger Kohleförderung aber steigenden Kohlepreisen und mehr Erdgasverbrauch. Trotz Klimaerwärmung und Ökoenergie kann es wegen Peak-Oil (Peak bei der konventionellen Förderung) und einem zu erwartenden weltweiten Wirtschaftsauschwung (auch Robotisierung und dadurch mehr Industrie, mehr Luxus, z.B. Haushaltsroboter, viele Supercomputer, Programm zur Weltraumeroberung mit Bau von großen Raumschiffen im Erdorbit, usw.) und erheblichen Nachholbedarf der Entwicklungsländer zu höheren Ölpreisen kommen und zwar wenigstens eine Verdopplung, eher mehr, natürlich mit der Zeit. Irgendwann gibt es vielleicht alternative Energien in Massen, neben Ökoenergie auch Fusionsenergie und noch moderneres, so dass der Ölverbrauch und die Ölpreise auch mal wieder sinken werden aber man bedenke auch den Bedarf für die Industrie, Produktion (Chemie, Kunststoffe, usw.). Der letzte Ölpreisabsturz ab 2014 war vermutlich Marktmanipulation (was eine stärkere Gegenreaktion erwarten läßt) und in dem Licht ist auch verzweifeltes Gelaber in Richtung niedriger oder gar weiter nennenswert fallender Ölpreise zu sehen. (imho)

Opec erwartet höhere Nachfrage nach Rohöl http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9814626-opec-erwar…

"EU-Kommission verkündet das Ende der Krise" http://www.heise.de/tp/features/EU-Kommission-verkuendet-das…

Na, dann kann der Crash ja jetzt (bald) kommen, so was hat noch gefehlt. (imho)

"Opium-Krise überschwemmt USA: Trump ruft Notstand aus"
http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170811316976211-opi…

Ggf. auch ein Zeichen - Vorbereitung auf den Börsencrash, um dann die Krise für einen großen Umbau der USA nutzen zu können? Kommt der Crash vielleicht doch schon diesen Herbst? Interesting times. (imho)
Bitcoin bricht weiter Rekorde: Kurs liegt bei über 3000 US-Dollar
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-bricht-weiter…

"Meet ‘Spoofy’. How a Single entity dominates the price of Bitcoin."
http://medium.com/@bitfinexed/meet-spoofy-how-a-single-entit…

Vielleicht eine KI? Natürlich keine echt intelligente/bewusste KI (die es vermutlich noch nicht gibt) aber ein Trading Programm. (imho)

"Amerikas neues Schreckenswort heißt „Peak Auto“ ... Die amerikanischen Konsumenten sind so stark verschuldet wie noch nie. Zu den 1,11 Billionen Dollar Autokrediten kommen weitere elf Billionen Hypotheken, Studentendarlehen, Kreditkarten- und anderen Schulden. Unter dem Strich stehen die US-Bürger mit 12,6 Billionen Dollar in der Kreide. Dazu kommen noch einmal fast 20 Billionen Dollar Staatsschulden. ..." http://www.welt.de/finanzen/article164191010/Amerikas-neues-…

Thread: Börse 2017--Reif für eine Korrektur--

Ja aber wann der große Crash kommt (man denke auch an Hunderte Billionen Dollar Derivate) ist schwer zu sagen - ich tippe auf spätestens 2020 aber der Crash hätte auch schon vor Jahren kommen können. (imho)

"Die Fed in New York bezeichnete den 500 Billionen Dollar umfassenden weltweiten Derivate-Markt als „wichtig“. ... „500 Billionen ist das 25-fache des BIP der USA und etwa das Siebenfache des globalen BIP. Sie sind nicht nur eine wichtige Assetklasse wie etwa Anleihen. Es handelt sich um die größten finanziellen Massenvernichtungswaffen, wie sie von Warren Buffett im Jahr 2003 bezeichnet wurden.“ ..." http://www.gegenfrage.com/derivate-500-billionen-dollar/

Derivate: Erste Explosionen im Umfeld der 638-Billionen Dollar Bombe (31.01.13, 13:13 Uhr)
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/31/deriva…

"Die gehaltenen Derivate der größten US-Banken übersteigen die tatsächlichen Vermögenswerte der Institute um das 28-fache. „Absoluter Wahnsinn“, schreibt ein US-Blog. Es handele sich dabei um eine kolossale Blase, welche jederzeit platzen könnte. ..."
http://www.gegenfrage.com/sechs-groesste-us-banken-halten-27…
http://www.gegenfrage.com/groesste-finanzblase-aller-zeiten-…

"... Das Derivatebuch der Deutschen Bank ist gigantisch. 46 Billionen Euro entsprechen in etwa dem Fünfzehnfachen des Deutschen Bruttoinlandsproduktes. ..." http://www.godmode-trader.de/artikel/deutsche-bank-und-die-4… (13.10.2016 - 07:49 Uhr)
Ölpreise steigen weiter - US-Öl erstmals seit Mai über 50 US-Dollar ... Marktbeobachter erklärten den Anstieg der Ölpreise mit Meldungen über ein erneutes Treffen der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) und anderen wichtigen Ölstaaten, die gemeinsam eine Reduzierung der Fördermenge beschlossen hatten. Die Zusammenkunft wurde für den 7. und 8. August in Abu Dhabi angesetzt. Dabei geht es um die Frage, warum einige Förderländer die vereinbarte Produktionskürzung nicht vollständig umsetzen. http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9781329-oelpreise-…

Brexit-Folgen: Die Schotten haben Angst um ihren Whisky http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-folgen-d…
Vor Brexit: Schottland bangt um Zukunft von Whisky-Export http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170730316809578-brexi…

"May spricht Machtwort: EU-Freizügigkeit soll im März 2019 enden"
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-theresa-may-spr…

"Mit dem Brexit ist die Grenze dicht, kündigt Theresa May an ... Uneiniges Kabinett ... Schwierige Verhandlungen ... Teure Grenzkontrollen ... City fürchtet um Banker-Jobs ... Der Brexit werde viel schlimmer als gedacht, schrieb Steve Bullock, der zwischen 2010 und 2014 in Brüssel für Großbritannien mit der EU verhandelt und auch für die EU-Kommission gearbeitet hat. Der Brexit verursache in so vielen Bereichen Probleme, ob bei der Flugsicherheit oder in der Medizin, und die Regierung verstehe die Konsequenzen nicht mal, klagte Bullock. Das sei eine schreckliche Verletzung ihrer Amtspflichten. ... Überforderte Militärmacht ..." https://www.heise.de/tp/features/Mit-dem-Brexit-ist-die-Gren…

Brexit: Londons Banken droht Verlust zehntausender Arbeitsplätze
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/londons-banken-dro…

Britische Wirtschaft fürchtet Chaos-Brexit http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-britische-w…

... Laut Jagger geht es bei „England Lost“ dabei, dass sich Großbritannien zurzeit „in einem schwierigen Moment unserer Geschichte“ befinde. ... http://de.sputniknews.com/politik/20170730316812534-mick-jag…

=> Exit vom Brexit <- dies die Lösung ist. (imho)

„Neue Krise ist schon nahe“: Angst vor „gigantischen Blasen“ am Markt ... Neben rekordhohen Aktienindizes gebe es einen weiteren Risikofaktor, und zwar einen „katastrophalen Anstieg“ von Unternehmens-, Staats- und Privatschulden: „Wie eine Studie des Institute of International Finance im Juni ergab, erreichten die weltweiten Schulden insgesamt ein neues Rekordhoch von 217 Billionen US-Dollar. Dies entspricht 327 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170803316878758-neue-…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben