checkAd

    Am Sterbebett eines Systems - 500 Beiträge pro Seite (Seite 17)

    eröffnet am 21.01.09 17:19:56 von
    neuester Beitrag 21.01.14 17:41:49 von
    Beiträge: 43.781
    ID: 1.147.722
    Aufrufe heute: 40
    Gesamt: 1.404.913
    Aktive User: 0


     Durchsuchen
    • 1
    • 17
    • 88

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 13:49:52
      Beitrag Nr. 8.001 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.485.507 von Maraho am 29.06.09 13:26:54wenn nicht die zigtausenden strahlenden ukrainischen Nataschas aus Westeuropa via Western Union, oder Zug und Busbegleitern zu horrenden Gebühren ihr sauer verdientes Geld "nach Hause" schaffen würden, wäre die ukrainische Bevölkerung schon lange verhungert und im Korruptionssumpf ersoffen :mad:
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 15:42:40
      Beitrag Nr. 8.002 ()
      Hallo auch von mir!

      Mal wieder etwas zum Arbeitsmarkt:

      "Abwärtsdynamik am ersten Arbeitsmarkt"
      So wenig Stellen wie Mitte 2005


      Die Vorboten deuten auf eine weitere Verschlechterung am Arbeitsmarkt hin: Die Nachfrage nach Arbeitskräften fiel im Juni auf den niedrigsten Stand seit Juli 2005.

      ganzer Artikel: http://www.n-tv.de/politik/So-wenig-Stellen-wie-Mitte-2005-a…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">[http://www.n-tv.de/politik/So-wenig-Stellen-wie-Mitte-2005-a…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 16:41:11
      Beitrag Nr. 8.003 ()



      Haben die aus der Krise nichts gelernt?
      Experten: Banken zocken sie wieder!
      Boni fließen, Spekulation gehört erneut zum guten Ton

      Von Inga Frenser


      Krise? Welche Krise? Bei den Banken haben die monatelange Schieflage und der Beinahe-Bankrott vieler Geldhäuser anscheinend kaum Spuren hinterlassen.
      Anstelle ihre Lehren zu ziehen, marschieren sie wieder im Alltags-Trott: verlockende Boni-Zahlungen, waghalsige Spekulationen!

      „Das Kasino öffnet schon wieder“, so brachte BDI-Chef Hans-Peter Keitel im „Handelsblatt“-Interview die Lage am Finanzmarkt auf den Punkt.
      „Das kurzfristige Denken und Risikobereitschaft nehmen wieder zu.“
      Commerzbank-Chef Martin Blessing warnt im selben Bericht: „In meinen Augen müssen Gesetzgeber und Aufsichtsbehörden schnell handeln.“

      Die Gefahr sei groß, dass einige Banken nächstes Jahr wieder satte Renditen im Investment-Banking erzielten und sich trotz Staatshilfen deutlich höhere Boni genehmigten, meint Blessing.

      Vor allem in London und New York scheint der Drang hin zur Normalität Programm zu sein.
      Schon jetzt werden neue Mitarbeiter mit fetten Boni gelockt.
      Hoffnungsschimmer und niedrige Aktienpreise an den Börsen verleiten zu riskanten Spekulationen.
      Die Investmentbanker haben die Witterung wieder aufgenommen.

      Ungehindert. Denn die Regierungen hinken mit der Reform des Finanzsystems hinterher!

      Besonders dramatisch die Lage in Deutschland: Selbst die gegenwärtige Kontrolle der Banken findet hierzulande kaum statt.
      Von der Bankenaufsicht (Bafin) kam dazu unlängst ein schockierendes Geständnis: Statt die Bank-Geschäfte hierzulande zu prüfen, konzentriere man sich auf die Verstaatlichung der Hypo Real Estate! Grund: Mitarbeitermangel.
      An neuen Regulierungen für den Finanzmarkt ist da nicht einmal zu denken...

      So verkaufen Banker risikoreiche Wertpapiere wie eh und je.

      Beim Verbraucherverband schrillen alle Alarmglocken.
      Die Forderung: Ein gesetzliches Verbot für den Verkauf bestimmter riskanter Wertpapiere an Privatkunden.

      „Wir fordern, dass Zertifikate nicht mehr an normale Privatanleger vertrieben werden dürfen“, sagte VZBV-Finanzexperte Lars Gatschke der „Berliner Zeitung“.
      Ausnahmen sollte es nur für Anleger geben, die mindestens 500 000 Euro Vermögen hätten und über Erfahrung in der Geldanlage verfügten, sagte Gatschke.


      Erkenntnissen des VZBV zufolge drängten die Banken ahnungslose Sparer stärker denn je zum Kauf von Zertifikaten.

      „Für die Berater besteht bei Zertifikaten ein erheblicher Verkaufsdruck“, sagte Gatschke.
      Bei Zertifikaten handelt es sich um jene Arten von Wertpapieren, die viele Anleger nach der Pleite der US-Bank Lehman Brothers um ihre Ersparnisse gebracht haben.
      Besonders häufig verkaufen die Banken laut Gatschke derzeit sogenannte Garantie-Zertifikate.
      „Allein das Wort Garantie suggeriert den Anlegern, dass sie ein Maximum an Sicherheit erwerben.
      Doch das ist nicht der Fall.“

      Wann es zu der erhofften Regulierung der Finanzmärkte kommen wird, ist fraglich.
      US-Präsident Barack Obama legte Mitte des Monats vor und kündigte die größte Finanzmarkt-Reform seit der Großen Depression in den 1930er-Jahren an.
      Auch die EU-Regierungschefs einigten sich darauf, einen gemeinsamen Weg zu gehen.
      Konkrete Maßnahmen gibt es aber bislang nicht...
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 17:13:15
      Beitrag Nr. 8.004 ()
      Die "Schwarzen Steine" sammeln für weitere Immo-Fonds in Euroland

      http://kurse.focus.de/news/Blackstone-sammelt-31-Mrd-EUR-fr-…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 17:36:38
      Beitrag Nr. 8.005 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.486.589 von Schwabinho am 29.06.09 15:42:40Servus Schabinho, sollte nicht sein! ;)

      "Abwärtsdynamik am ersten Arbeitsmarkt"
      So wenig Stellen wie Mitte 2005

      Hier noch einmal: http://www.n-tv.de/politik/So-wenig-Stellen-wie-Mitte-2005-a…

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1480EUR +0,68 %
      Kennen wir bei East Africa bislang nur die Spitze des Goldberges?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 17:39:34
      Beitrag Nr. 8.006 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.487.109 von Groupier am 29.06.09 16:41:11Guten Abend Groupier,
      vielleicht erscheint es uns auch nur so. Oder wird uns so verkauft.
      Ich denke, die wissen genau was sie tun, nämlich noch einmal richtig einsammeln bevor es knallt.
      Gehören immer zwei dazu, zu dem Spiel! ;)
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 17:41:16
      Beitrag Nr. 8.007 ()
      Gleich geht es los ... . Muß nur noch kurz was erledigen!
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:25:53
      Beitrag Nr. 8.008 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.480.173 von Maraho am 27.06.09 17:12:53Guten Abend zusammen,
      damit auch dies abgegessen ist ...

      Urteil gegen Milliardenbetrüger
      Madoff bekommt 150 Jahre

      Der Finanzjongleur ist verantwortlich für den größten Betrugsskandal aller Zeiten an der Wall Street - am Montag wurde er zur Höchststrafe verurteilt. Er werde für immer mit "dieser Qual" leben müssen, sagte Madoff vor Gericht. Für die Betrogenen ist das Urteil ein schwacher Trost.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/boersen_maerkte/geldanlage/:Urteil-gegen-M…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:31:24
      Beitrag Nr. 8.009 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.833 von Maraho am 28.06.09 20:02:25In Bezug. Die Amerikaner prüfen. Und wir jetzt bald auch ...

      Kampf um Staatshilfen
      Almunia für noch mehr Konjunkturmilliarden

      Die Wirtschaft schrumpft, die Arbeitslosigkeit steigt: Europas Regierungen dürften neue Hilfspakete nicht mehr ausschließen, findet der EU-Kommissar. Immerhin sieht er die Konjunktur nicht mehr "im freien Fall".

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/europa/:Kampf-um-Staatshilfen-Almu…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:35:20
      Beitrag Nr. 8.010 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.485.372 von Maraho am 29.06.09 13:07:29Nach dem Beitrag ...

      Finanzkrise
      Greenspan ist nicht allein schuld

      Eine beliebte Erklärung für die Finanzkrise geht so: Nach dem Crash der New Economy 2001 habe der damalige US-Notenbankchef Alan Greenspan die Leitzinsen zu lange niedrig gehalten, damit den Kreditboom angeheizt und Übertreibung auf den Immobilienmärkten gefördert.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/boersen_maerkte/:Finanzkrise-Greenspan-ist…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:39:42
      Beitrag Nr. 8.011 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.016 von Maraho am 28.06.09 14:05:05Und noch einmal der Hinweis ...
      Wie schon geschrieben, es gehören immer zwei dazu!

      Verbraucherschutz
      Bankberatung so schlecht wie vor der Krise

      Die Qualität der Bankberatung in Deutschland ist trotz Finanzkrise katastrophal. Zu diesem Urteil kommt ein Test der Verbraucherzentralen in Zusammenarbeit mit der Wiso-Redaktion des ZDF. Es wird verkauft, was die Unternehmsleitung für gut befindet, berichten Bankmitarbeiter.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Verbrauch…
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:45:58
      Beitrag Nr. 8.012 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.480.282 von Maraho am 27.06.09 17:53:47So langsam tun sich hier und da die Löcher auf ...
      Dann zahlen eben bald alle Maut! So einfach ist das. ;)

      Bundeshaushalt
      Bei Lkw-Maut droht Milliardenloch

      Im Bundeshaushalt tut sich ein neues Milliardenloch als Folge der Wirtschaftskrise auf: Nach Einschätzung von Branchenkennern drohen die Einnahmen aus der Lkw-Maut trotz Mauterhöhung um bis zu einer Milliarde Euro hinter der Haushaltsplanung der Bundesregierung zurückzubleiben.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bei-lkw-maut…
      34 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:50:34
      Beitrag Nr. 8.013 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.478.844 von Maraho am 27.06.09 09:33:55Neues Personal, neues Glück ...

      Politiker scheiden aus
      HSH: Fast komplett neuer Aufsichtsrat

      Die krisengeschüttelte HSH Nordbank tauscht fast ihren kompletten Aufsichtsrat aus. Es sind nicht nur die heftig kritisierten Politiker, die ausscheiden, sondern auch ein prominenter Investor. Auch an der Spitze des Gremiums gibt es einen Wechsel.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherunge…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:54:34
      Beitrag Nr. 8.014 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.887.697 von Maraho am 31.03.09 14:04:23Haben wir hier schon alles durchdiskutiert ...

      Rabattaktionen
      "Tickende Zeitbombe im Autohandel"

      Mit der Abwrackprämie brach ein Tabu des deutschen Autohandels: Rabatte von 40 Prozent und mehr. Das wird allmählich zum Problem. So, wie die Käufe mit Staatshilfe nun zurückgehen, nehmen die eigenen Rabatte der Branche zu. Wenn die letzte Abwrackprämie ausgezahlt ist, droht der Ramschverkauf - zulasten der Autohändler.

      Weiterlesen ... http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,633…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:01:59
      Beitrag Nr. 8.015 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.481.686 von Maraho am 28.06.09 12:15:15In Bezug. Mal sehen, wann es auch andere erwischt ...

      ANGEBLICH GESCHÖNTER LEBENSLAUF
      SPD-Politikerin erzürnt Blogosphäre

      Schlechter Einstieg in den Online-Wahlkampf: Nordrhein-Westfalens SPD-Chefin Hannelore Kraft geht juristisch gegen einen Blogger und Journalisten vor, der ihr eine Manipulation ihres Lebenslaufs vorwirft. Die Internet-Community tobt, rüstet zur Verteidigung.

      Weiterlesen ... http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,633281,00.html
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:14:27
      Beitrag Nr. 8.016 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.605.033 von Maraho am 18.02.09 17:55:43In Bezug. Und immer wieder die USA als Vergleich! Die Chinesen und andere wird es freuen. Die wuseln unbemerkt ...

      Green Hightech
      Verliert Europa den Anschluss?

      Mit 25 Milliarden Euro will Barack Obama die Entwicklung von Öko-Autos vorantreiben. Er schwört die USA auf ein neues Wettrennen ein: Mit Hilfe des Konjunkturpakets soll sein Land zur grünen Hightech-Oase werden. Europa ist unter Druck.

      Weiterlesen ... http://www.capital.de/politik/100022913.html
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:15:51
      Beitrag Nr. 8.017 ()
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:17:39
      Beitrag Nr. 8.018 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.261 von Maraho am 29.06.09 19:14:27Mach mal halblang.

      Lass erst mal wieder die Reps samt ihren Öl-Fuzzies an die Macht. ;)
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:24:01
      Beitrag Nr. 8.019 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.284 von Groupier am 29.06.09 19:17:39Schon vergessen? ;)

      China bläst bei Elektroautos zum Angriff
      http://www.autohaus.de/china-blaest-bei-elektroautos-zum-ang…

      Beitrag #4892 am 16.05.09 auf Seite 490

      Ich kann Dir noch mehr Beispiele nennen, wenn Du magst.
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:29:07
      Beitrag Nr. 8.020 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.480.130 von Maraho am 27.06.09 16:53:15Zum Vergleich. Welches Schweinderl hätten`s denn gerne ...

      Wahlkampfthema Steuerpolitik
      Wer verspricht wem mehr netto?

      Was Union und SPD eigentlich strikt vermeiden wollten, treiben sie nun selbst voran: Die Steuerpolitik wird doch zum Wahlkampfthema. Ein Vergleich der Konzepte.

      Weiterlesen ... http://www.wiwo.de/politik/wer-verspricht-wem-mehr-netto-401…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:37:23
      Beitrag Nr. 8.021 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.481.658 von Maraho am 28.06.09 12:02:45Ergänzend.

      Unternehmensspionage
      "Eine Grenze überschritten"

      Sicherheitsexperte Thorsten Mehles, der Vorstandschef der Sicherheitsberatung Prevent, über den Boom der Unternehmensspionage.

      Weiterlesen ... http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/eine-grenze-ueberschr…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 19:54:52
      Beitrag Nr. 8.022 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.485.058 von reimar am 29.06.09 12:15:38In Bezug.

      Madoff schafft Vertrauen

      Bernard „Bernie" Madoff hat das Vertrauen getötet, schreibt die FTD heute. Vom Vertrauen der Anleger in die Gilde der professionellen Vermögensverwalter ist die Rede: mit beiden Händen hat er es wohl an der Kehle gepackt und dann zugedrückt, der Bernie Madoff, kaltblütig und erbarmungslos, solange, bis es schließlich keinen Japser mehr machte und besinnungslos zu Boden fiel. Und jetzt ist es dahin - mausetot, kaputt, nichts mehr zu machen.

      Weiterlesen ... http://faz-community.faz.net/blogs/chaos/archive/2009/06/29/…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 20:04:35
      Beitrag Nr. 8.023 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.509 von Maraho am 29.06.09 19:54:52Und da es so "schön" ist, noch etwas hierzu ...

      Befreit Madoff! - Madoff als Finanzminister!

      Aus aktuellem Anlass nochmal die Kolumne von Bill Bonner zum Fall Bernie Madoff und auch Martin Armstrong vom 17.März 2009. Bonner fordert... Gebt Madoff das Amt des Finanzministers...!

      Weiterlesen ... http://frank-meyer.eu/blog/index.php?p=889&more=1&c=1&tb=1&p…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 20:11:57
      Beitrag Nr. 8.024 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.405.731 von kiska am 16.06.09 20:44:18Ergänzend.

      Wissenswertes zum Bargeldumlauf, Hortung und Transaktionskassen

      Im Juni 2009 hat die Bundesbank eine sehr lesenswerte (auch unterhaltsame) Bestandsaufnahme zum Bargeldumlauf vorgelegt.

      Nachstehend einige der Kernaussagen:

      Weiterlesen ... http://blog.markt-daten.de/2009/06/29/wissenswertes-zum-barg…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 20:30:44
      Beitrag Nr. 8.025 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.487.565 von Maraho am 29.06.09 17:36:38Ergänzend.

      Immer weniger Nachfrage nach Arbeitskräften
      http://www.jjahnke.net/rundbr57.html#arb
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 20:39:31
      Beitrag Nr. 8.026 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.485.569 von Maraho am 29.06.09 13:34:20Der Ausgewogenheit wegen ...

      Wächst die Wut in Deutschland?

      Auch in Deutschland sollen sich die Sicherheitsbehörden auf soziale Unruhen aufgrund der Wirtschaftskrise vorbereiten und einen "Atlas der Wut" erstellt haben, behauptet zumindest ein Buchautor.

      Weiterlesen ... http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30620/1.html
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 20:52:25
      Beitrag Nr. 8.027 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.478.024 von Maraho am 26.06.09 22:13:12Viele wissen ja bereits um die Zusammenhänge, aber dennoch möchte ich euch dieses Fundstück nicht vorenthalten ...

      Wem gehört eigentlich die FED? Fakten.

      OWNERSHIP OF THE FEDERAL RESERVE

      Diese Aufstellung ist aus dem Jahre 1976 weil die Fed seit geraumer Zeit keine Daten mehr veröffentlicht. Anhand der nachvollziehbaren Seilschaften lässt sich der Komplex aber doch nachvollziehen.

      Weiterlesen ... http://www.infokriegernews.de/?p=698

      Noch einmal Schramm (für diejenigen, die es nicht kennen): http://www.youtube.com/watch?v=aL2-VjmAtxY
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 21:00:55
      Beitrag Nr. 8.028 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.261 von Maraho am 29.06.09 19:14:27Noch etwas hierzu.

      Solare Revolution – bald 20 GW Photovoltaik-Leistung in Indien?
      Weiterlesen ... http://www.emfis.de/no_cache/global/global/kolumnen/beitrag/…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 21:07:05
      Beitrag Nr. 8.029 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.485.666 von Maraho am 29.06.09 13:48:12Eine Anmerkung zu dem veröffentlichten Bericht (s. 13:48.12) ...

      Nun kommt auch die Bank der Notenbanken BIZ auf den Trichter der Finanzmarktkrise: "Weltweite Ersparnisschwemme vor der Krise ", kritisiert die Bankensanierung als zu schleppend, spricht aber nicht deren Fehler an

      Weiterlesen ... http://www.jjahnke.net/rundbr57.html#biz
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 21:15:58
      Beitrag Nr. 8.030 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.375.116 von Maraho am 11.06.09 19:08:34Eine Randbemerkung ...

      Chinas Ruf nach neuer Referenzwährung übt weiterhin Druck auf US-Dollar aus

      Weiterlesen ... http://www.shortnews.de/start.cfm?id=772712
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 21:23:17
      Beitrag Nr. 8.031 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.373.512 von kiska am 11.06.09 16:46:00Etwas hierzu, diesmal aber nur die deutschen Banken betreffend ...

      Die 20 größten deutschen Banken machen 26 Milliarden Verlust
      http://www.welt.de/die-welt/article4019937/Die-20-groessten-…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 21:31:18
      Beitrag Nr. 8.032 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.489.019 von Maraho am 29.06.09 21:23:17Hier mehr dazu ...

      Rangliste
      Die roten Zahlen der größten deutschen Banken
      http://www.welt.de/finanzen/article4021436/Die-roten-Zahlen-…
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 21:40:07
      Beitrag Nr. 8.033 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.483.627 von Maraho am 29.06.09 06:59:47Noch etwas hierzu und zum Thema "Systemrelevanz" ...

      Lebensversicherer in Schwierigkeiten
      Fast jeder Achte mit toxischen Papieren - Mutter aller Ursachen: HRE

      Bayrische Beamtenversicherung, Nürnberger Leben, Provinzial Nordwest und Provinzial Rheinland - die Liste der Lebensversicherer in Schwierigkeiten wird immer länger. Warum sollten Versicherer auch besser durch die Finanzkrise kommen als Banken?

      Weiterlesen ... http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/6/0,3672,7599366,00.html
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 21:54:06
      Beitrag Nr. 8.034 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.489.133 von Maraho am 29.06.09 21:40:07... und dann verabschiede ich mich für heute.

      Euch allen wieder einmal herzlichen Dank für das Interesse und die "Anwesenheit" an diesem Montag!

      So wünsche ich denn nun allerseits eine gute Nacht! :)

      Bis morgen.

      Maraho
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 05:51:34
      Beitrag Nr. 8.035 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.780 von Maraho am 28.06.09 19:44:17Guten Morgen,
      ein angenehmer Tag sei euch gewünscht.

      Heute morgen sind die Nachrichten etwas dünn. Dennoch ...

      Staatliche Einflussnahme
      Berlin soll der Coba reinregieren

      Nach FTD-Informationen hat der Versicherer Generali Finanzminister Peer Steinbrück in einem Brief gebeten, sich in die Geschäftspolitik der Commerzbank einzumischen. Berlin soll dafür sorgen, dass die Bank weiterhin auch Generali-Produkte vertreibt.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Staatlich…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 06:00:07
      Beitrag Nr. 8.036 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.352 von Maraho am 29.06.09 19:29:07In Bezug.

      Das Schweige-Kartell

      Die Bundestagswahl 2009 droht zur Farce zu werden. Wenn die Parteien nicht rasch zur Einsicht kommen, kann kein Politiker nach dem 27. September für sich in Anspruch nehmen, mit einem Mandat zum Gestalten ausgestattet zu sein.

      Weiterlesen ... http://www.fr-online.de/top_news/1816167_Leitartikel-zur-Fin…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 06:06:28
      Beitrag Nr. 8.037 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.480.508 von Maraho am 27.06.09 19:16:34In Bezug. So schreibt die Schweiz hierüber ...

      Quelle ist dank Staatskredit vorerst gerettet

      Die deutsche Regierung und zwei Bundesländer haben nach langen Verhandlungen einen Kredit über 50 Millionen Euro für das insolvente Versandhaus beschlossen.

      Weiterlesen ... http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konju…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 06:12:14
      Beitrag Nr. 8.038 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.123.810 von Maraho am 07.05.09 21:09:53In Bezug.

      Berufspessimist Dennis Meadows
      Der Systemkritiker

      Er ist ein Star, obwohl er nur schlechte Nachrichten verbreitet: Für den Club of Rome hat Dennis Meadows einst in einem Bestseller vor "Grenzen des Wachstums" gewarnt. Jetzt erzieht er Manager um.

      Weiterlesen ... http://www.sueddeutsche.de/,ra3l1/wirtschaft/231/476739/text…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 06:40:26
      Beitrag Nr. 8.039 ()
      Moin Maraho, moin Gemeinde,

      Japan's jobless rate reaches 5-year high in May
      www.chinaview.cn 2009-06-30 08:34:04

      TOKYO, June 30 (Xinhua) -- Japan's jobless rate reached 5.2 percent in May, up from 5.0 percent in April and hitting its highest level in more than five years, according to government data released Tuesday.

      The number of jobless people rose 770,000 from a year earlier to 3.47 million for the seventh straight monthly increase, the Ministry of Internal Affairs and Communications said in a preliminary report.

      The jobless rate, which was slightly worse than an average market forecast of 5.1 percent, matched the 5.2 percent posted in September 2003. The record post-World War II high of 5.5 percent was registered in April 2003, the ministry said.

      Separate data from the labor ministry showed there were only 44job offers for every 100 job seekers in May, down from 46 in April, marking the lowest on record.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 06:54:34
      Beitrag Nr. 8.040 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.115 von kiska am 30.06.09 06:40:26Guten Morgen, kiska! :)
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 07:01:35
      Beitrag Nr. 8.041 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.964.187 von Maraho am 14.04.09 12:57:58In gewissem Bezug.

      Die Zusammenhalter

      Drei Jahre lang kämpfte das Modehaus Sinn-Leffers ums Überleben.
      Immer wieder schöpften die Mitarbeiter Hoffnung. Immer wieder wurden sie enttäuscht.
      Im Sommer 2008 meldete das Unternehmen Planinsolvenz an, eine neue letzte Chance.
      Wie hält eine Mannschaft das aus?

      Weiterlesen ... http://www.brandeins.de/home/inhalt_detail.asp?id=3028&MenuI…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 07:13:52
      Beitrag Nr. 8.042 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.814.384 von Maraho am 20.03.09 18:04:07Noch etwas hierzu und dann ...

      Geldanlagen
      DWS fusioniert oder schließt mehr als 100 Fonds

      Die Deutsche-Bank-Tochter DWS will ihre Palette an Fonds drastisch reduzieren. Der Grund: Die Nachfrage ist seit dem Krisenjahr 2008 deutlich zurückgegangen. In der Folge werden viele Fonds eingestellt oder zusammengelegt. Auch bei den Konkurrenten sind die Schließungen in vollem Gange.

      Weiterlesen ... http://www.welt.de/finanzen/article4024369/DWS-fusioniert-od…

      Bis später ...
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 09:30:42
      Beitrag Nr. 8.043 ()
      moin @ all

      Die Rheinische Post greift nochmal die Frühpensionierung der teilprivatisierten Bundespost-Konzerne auf...

      http://www.boerse-go.de/nachricht/Rheinische-Post-Pensions-S…

      Daran haben auch Banken nicht nur bei den Börsengängen ´ne riesen Mark gemacht.
      Für den Steuerzahler ein absulutes Verlustgeschäft, das Jahrzehnte nachhallt :rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 09:49:10
      Beitrag Nr. 8.044 ()
      Heute entscheidet das Verfassungsgericht über unsere Zukunft...:cry:

      http://www.tagesschau.de/inland/lissabon100.html
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 09:54:08
      Beitrag Nr. 8.045 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.839 von reimar am 30.06.09 09:49:10..ist ja auch mein reden, der vertrag macht unseren bundestag nun vollständig überflüsswig...was könnten wir da für gelder einsparen..
      und immer wieder...politik wird durch die gerichte mitgemacht, sollte ja wegen der gewaltenteilung nicht sein
      aber in der brd ist eben alles möglich, sogar dumme menschen, die die scheiße immer aufs neue wählen
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 10:04:38
      Beitrag Nr. 8.046 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.876 von curacanne am 30.06.09 09:54:08Mit Unterschreiben sind unsere Volksverräter "Häuptling schnelle Tinte" ohne sich über die Folgen vorher ´nen Kopp gemacht zu haben...:rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 10:05:14
      Beitrag Nr. 8.047 ()
      30.06.2009 10:01

      Spanish house price fall at record pace in Q1

      MADRID, June 30 (Reuters) - Spanish house prices deepened their decline in the first quarter as the value of new homes dropped for the first time during the country's sharp recession, official data showed on Tuesday.

      Home prices fell a record 7.6 percent between January and March compared to a year earlier, marking 12 months of decline, after a 5.4 percent drop in the fourth quarter of 2008, the National Statistics Institute (INE) reported.

      It was the deepest fall in INE data going back to the first quarter of 2007 as well as for Housing Ministry data.

      Hammering prices were falls of around 40 percent in monthly mortgage lending and house sales as unemployment rose to 18 percent, by far the highest rate in the European Union.

      Supply and demand are out of kilter with one in six people out of work and at least 600,000 new homes sitting unsold in Europe's most over-stocked property market.

      Spanish house prices tripled in the 10 years to 2007 but are expected to fall at least 30 percent from their peak before a 2012 recovery, according to Spanish bank BBVA.

      The price of new homes fell 2 percent year-on-year in the first quarter, their first decline on record, while existing house prices fell 12.5 percent, the INE reported.
      (Reporting by Andrew Hay; Editing by Mike Peacock) Keywords: SPAIN PROPERTY/PRICES

      (andrew.hay@thomsonreuters.com, +34 9157 3667, RM: andrew.hay.reuters.com@reuters.net)
      3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 10:13:22
      Beitrag Nr. 8.048 ()
      Moin!!;)
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 10:30:42
      Beitrag Nr. 8.049 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.491.069 von Birgit.Tersteegen am 30.06.09 10:13:22Hi Mrs. Pleasant :D

      How are you to day ;)

      http://www.youtube.com/watch?v=i0WPC-N3UYE&feature=related
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 10:42:33
      Beitrag Nr. 8.050 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.839 von reimar am 30.06.09 09:49:10Ratifizierung erst nach Nachbesserung...:rolleyes:

      http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=3086&pk=420951&…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 10:55:41
      !
      Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 11:02:27
      Beitrag Nr. 8.052 ()
      Amok SPIEGEL Bad Bank - Themen der aktuellen Tübinger Studi-Zeitung

      http://www.versus-tuebingen.de/files/v31/versus31.pdf
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 11:11:21
      Beitrag Nr. 8.053 ()
      seit gestern läuft "David gegen Monsanto" in den Kinos :eek:

      http://www.bund.net/metanavigation/termine/termindetail/cal/…
      Im Vorfeld haben BASF und Bayer schnell noch paar Verträge zur Saatgut-Mafia mit Monsanto abgeschlossen...:rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 11:39:51
      Beitrag Nr. 8.054 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.491.298 von reimar am 30.06.09 10:42:33Koalition will rasch "verschlimmbessern"...

      http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE55T07U2009…

      damit unser "Weltbanken-Horst" schnell den Bundesadler unter die Unmündigkeitserkärung pappen kann :cry:

      http://www.bundespraesident.de/-,11050/Bundespraesident-Hors…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 11:55:06
      Beitrag Nr. 8.055 ()
      AIG entdeckt neue Zeitbombe
      Washington stützte den AIG-Konzern bereits mit mehr als 180 Mrd. $. Doch weiterhin schlummern große Risiken im Derivateportfolio. Das Unternehmen warnte jetzt in einer Pflichtmitteilung vor weiteren Verlusten.


      Dem US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) drohen Verluste in unbekannter Höhe aus Derivategeschäften mit europäischen Banken. "Sollten sich die Kreditmärkte weiter verschlechtern, könnte AIG gezwungen sein, Verluste aus Wertberichtigungen auf das Kreditderivateportfolio zu realisieren. Das könnte negative Auswirkungen auf das Finanzergebnis haben", teilte das Unternehmen Montagabend in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC mit.

      Konkret geht es um ein Portfolio an Kreditderivaten (Credit Default Swaps, CDS) im Umfang von 192,6 Mrd. $. Mit CDS-Papieren versicherten sich Banken gegen Zahlungsausfälle. 99,4 Mrd. $ entfallen auf Unternehmenskredite, 90,2 Mrd. $ auf Hypotheken. Ende März bezifferte AIG den Marktwert der daraus resultierenden Verbindlichkeiten auf 393 Mio. $. Die SEC-Pflichtmitteilung stellt klar, dass die Summe letztendlich deutlich höher ausfallen könnte.


      Minus hängt von Gegenparteien ab
      Der ehemals weltgrößte Versicherungskonzern AIG geriet im Zuge der Kreditkrise in Schieflage - und musste durch Staat sowie Notenbank mit insgesamt 182,5 Mrd. $ gestützt werden. Hauptursache für die existenzielle Bedrohung waren Transaktionen der Tochter AIG Financial Products Corp, die Banken für Gebühren über Derivate Ausfallrisiken abnahm. Die fälligen Auszahlungen zehrten die Liquidität auf. Nach der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers im September 2008 sprang dann Washington ein.

      Um das Derivateportfolio aufzulösen, verpflichtete AIG im November den Morgan-Stanley-Experten Gerry Pasciucco. Er steht unter erheblichem Zeitdruck. Schließlich entwickeln sich derzeit so, dass für den Versicherer das Verlustrisiko steigt. Die Arbeit kommt nur mühsam voran: Von Ende Dezember bis Ende März schrumpfte Pasciucco den Bestand an CDS-Papiere um 18 Prozent.


      Abhängig von den Vertragspartnern
      Die Höhe der Verluste hängt vom Verhalten der europäischen Banken ab. Sie zeichneten die CDS-Papiere, um unter den Baseler Vorschriften weniger Eigenkapital vorhalten zu müssen. Da das zukünftige Regelwerk diese Erleichterung nicht mehr erlaubt, geht AIG davon aus, dass die Banken den Großteil der Kontrakte in den kommenden zwölf Monaten vor Ende der Laufzeit auflösen werden. Für AIG wäre das zwar mit Auszahlungen verbunden. Es hätte aber den Vorteil, dass das Portfolio an problematischen Papieren kleiner würde.

      Allerdings ist das mit einem großen Fragezeichen versehen. Es besteht die Gefahr, dass die Banken sich mit der Auflösung der Positionen Zeit lassen. Dementsprechend stiege dann auch das Abschreibungsrisiko. "Angesichts der sich verschlechternden Kreditmärkte gibt es keine Garantie, dass AIG Verluste durch Wertberichtigungen nicht noch realisieren muss. Das Risiko könnte länger bestehen bleiben als gedacht, wenn die Gegenparteien wider Erwarten ihre Positionen doch nicht auflösen", hieß es in der SEC-Mitteilung.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 12:04:00
      Beitrag Nr. 8.056 ()
      http://business.smh.com.au/business/new-home-sales-slump-200…

      New home sales slump
      Chris Zappone
      June 30, 2009 - 12:44PM

      New home sales marked a surprise tumble nationwide last month, snapping four months of gains, with some states reporting huge falls. Housing finance, though, rose in May.

      The sales contracted 5.7 per cent in May, from April, the Housing Industry Association said, as demand for homes stalled, hinting at the limits of the Federal Government's $21,000 first-home buyer grant boost. Sales in the volatile apartment sector rose 6.1 per cent, reversing a drop in April.

      Detached homes sales in NSW dropped 10 per cent in May, while Victoria home sales dropped 8.7 per cent. The once-hot resources real estate market in Western Australia collapsed 13.5 per cent, hit by falls in the resources sector crucial to the state's economy.

      "I was a little surprised to see a fall in new home sales,'' said RBC Capital Market senior economist Su-Lin Ong. ``It's a bit of a reality check.''"
      ;)
      It may be a hint of what's to come later in the year when this stimulus starts to wear off.''

      The HIA blamed the fall on ''negative speculation about the federal budget'' as prospective home buyers shied away from the market ahead of an expected end to the grant boost. The government instead extended the boost in full until the end of September, and at half the rate for the rest of 2009.

      ''The vast majority of the housing recovery has been at the first-home buyer end of the market. As that segment inevitably slows over the remainder of 2009 it's vitally important that the much larger trade-up and investor segments return to health,'' said HIA Senior Economist, Mr Ben Phillips in a statement.

      In April home sales increased 0.5 per cent.

      Overall sales were still up 15 per cent on their low point in December, thanks in large part to historically low mortgage rates and government grants to first-time home buyers.

      Borrowing contracts

      Separate figures out today from the Reserve Bank showed that private borrowing contracted in May although housing finance rose for the month.

      Total credit shrank by 0.1 per cent last month, compared to analysts' forecasts of a 0.2 per cent increase. Borrowing was 3.9 per cent higher than a year ago.

      The fall in credit "provides a reminder that the odds are that we are going to be in for some pretty soft quarters of growth,'' Ms Ong said. Markets pricing in interest rate increases are getting ahead of themselves, she said.

      Housing finance continued its run of increases, rising 0.5 per cent in May, slowing slightly from the 0.6 per cent increase in April. From a year earlier, the increase was 7 per cent.

      Those gains, though, contrast with the ongoing slide in other formers of personal credit, which shrank 0.6 per cent in both April and May to be 7.8 per cent lower than a year ago.

      Business borrowing dropped 0.7 per cent in May, quickening from the 0.5 per cent pace of decline in April. The total, though, remains 2.1 per cent, higher than for May 2008.

      Home values

      Separately, a gauge of real estate values showed homes in Australia have risen four per cent so far in 2009.

      National median home prices gained 0.9 per cent in May, according to the monthly RP Data-Rismark International.

      In the first five months of the year, they increased 3.9 per cent, the industry research group said today, proving an important support for the Australian economy.

      "The recovery in Australia's housing market, which has defied countless doomsayers, has in turn been the cornerstone of the Australian economy's stability in 2009,'' said Rismark International managing director Christopher Joye.

      Some economists foresee rising joblessness, tipped to hit 8.5 per cent by the middle of 2010, to whittle away at home prices, as households accept lower bids for their properties in order to reduce their debt levels. The unemployment rate stands at 5.7 per cent.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 12:25:46
      Beitrag Nr. 8.057 ()
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 12:33:34
      Beitrag Nr. 8.058 ()
      Der Bundesverband leidet wohl unter Wahrnehmungsstörungen, was die eigenen Mitglieder betrifft...:mad:

      http://news.onvista.de/alle.html?ID_NEWS=110746256
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 12:47:44
      Beitrag Nr. 8.059 ()
      Neue Strafanzeige gegen alte KfW-Vorstände...

      http://www.handelsblatt.com/unternehmen/koepfe/neue-strafanz…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 13:18:00
      Beitrag Nr. 8.060 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.492.353 von reimar am 30.06.09 12:47:44dazu passend....

      http://www.tagesanzeiger.ch/meinungen/dossier/kolumnen--komm…

      Die Schmiergeldkultur der Banken

      Von Rudolf Strahm. Aktualisiert um 06:32 Uhr

      Rudolf Strahm war vier Jahre lang Preisüberwacher.

      Links
      www.rudolfstrahm.ch

      Den Geschäftsleuten ist es klar, Bürgerinnen und Bürgern auch. In Bern gehen den Verantwortlichen mit der üblichen Verzögerung allmählich auch die Augen auf: Im Geschäftsleben herrschen zwei ganz unterschiedliche Kulturen, nämlich eine Garantiekultur in der Realwirtschaft und eine Täuschungskultur im Finanzmarkt.

      In der Realwirtschaft sind die Geschäftsregeln streng geworden: Wenn ein verkaufter Artikel mangelhaft ist, wird er ausgetauscht oder als Garantieleistung repariert. Viele Anbieter haben die Garantiedauer von 1 auf 2 Jahre ausgedehnt und sichern dem Kunden eine mehrjährige Ersatzteilgarantie zu. Im Detailhandel ist eine transparente Deklaration der Herkunft, der Zusatzstoffe, der Ablauffristen vorgeschrieben. Wenn in den Gestellen von Migros oder Coop ein Paket Haferflocken mit Maden oder eine Packung mit zerquetschten Hörnli auftauchen, ist dies bereits ein Reputationsrisiko. Wenn ein Kunde reklamiert, wird ihm anstandslos Ersatz geleistet.

      Wenn Maschinen exportiert werden, garantiert der Exporteur die Installation vor Ort. Wenn Schäden entstehen, übernimmt er die Haftung. Bei Pannen schickt er den Monteur ins Ausland. Der Wettbewerb zwingt ihn zur Kundenorientierung und zur Pflege seiner Reputation. Selbst Schmiergeldzahlungen stehen dank Transparency International immer stärker unter Beobachtung.

      Die Finanzmärkte sind anders. Seit den Neunzigerjahren haben sie eine Täuschungskultur entwickelt, die darauf abzielt, die Risiken und die Haftung voll auf den Kunden zu überwälzen. Man analysiere einmal die Begriffe in der Banken- und Finanzszene: Die «innovativen Finanzinstrumente» haben keinen andern Zweck, als die Anleger zu täuschen. Die Grossbanken köderten die Kunden mit «Capital Return Funds», mit «Kapitalschutzprodukten» also, die versprachen, man würde schlimmstenfalls den Zins aber nie das Kapital verlieren. Jetzt wissen wir, dass solche Anlagen bei den inzwischen geschlossenen Fonds den Kunden und Pensionskassen Verluste von 30 bis 40 Prozent brachten. Oder man sprach von «Securitization» («Sichermachen», Verbriefen), aber der Kunde erhielt nicht mehr Sicherheit, sondern mehr Kursrisiken. Oder man editierte «innovative Produkte» mit dem klingenden Namen «Collateralized Debt Obligation», was übersetzt so viel wie «Verbund-Schuld-Obligation» heisst und eine Risikostreuung und eine höhere Sicherheit vortäuscht. Diese Obligationen waren mit Ramsch-Aktien unterlegt, deren Herkunft und Zusammensetzung verschleiert werden sollten. Die Liste der Verschleierungstricks liesse sich beliebig verlängern.
      Die absolute Fehlentwicklung erleben wir bei den Kickbacks, Retrozessionen und Provisionen, welche die Anlageberater und die Vermögensverwalter von den Banken und Fonds heimlich erhalten. Kickbacks verführen zu höherem Risiko bei Vermögensanlagen, und der Anleger weiss oft nichts davon. Während im normalen Geschäftsleben Artikel 400 des Obligationenrechts gilt, wonach der Beauftragte jederzeit seine Einnahmen aus dem Mandat offenlegen und dem Kunden gutschreiben muss, werden bei den Banken und Vermögensverwaltern weiterhin Kickbacks ohne Offenlegung ausbezahlt. Die Finma hat mit ihrer Richtlinie vom Januar 2009 diese OR-Bestimmung ausgehebelt, indem sie gleich fünf Ausnahmemöglichkeiten einbaute.
      Die gesamte Summe wird auf 5 Milliarden Franken pro Jahr geschätzt. Die Finma beziffert sie auf 3,5 Milliarden Franken, was auch so enorm hoch ist und jedenfalls alle auf dem Finanzplatz Schweiz gesamthaft bezahlten Boni an Kader und Manager übertrifft. Bei einem Test von 18 Banken in der Schweiz durch das Wirtschaftsmagazin «Bilanz» haben praktisch alle getesteten Banken die Transparenzanforderungen bezüglich der Kickbacks nicht erfüllt. Sechs Banken haben dem beauftragten Anlageprofi sogar eine Beteiligung oder die diskrete Teilung der Retrozessionen angeboten. (Der Schreibende ist Mitglied der Jury dieses Anlagetests.) Man kann solche Praktiken nicht anders als eine «Schmiergeld»-Kultur bezeichnen, abgesegnet von der Finanzmarktaufsicht, deren Präsident in seinem Verständnis von Geschäftskultur kein Unrechtsbewusstsein plagt. Für ihn sind solche Provisionen Dienstleistungsentgelte.

      Manche Akteure möchten nach dem Ende der Finanzkrise möglichst rasch die «Reset»-Taste drücken und dorthin zurückkehren, wo man vor dem Absturz gestanden ist. Doch es darf kein «Reset» geben. Bei der Kickback-Praxis sind Regeln des Gesetzgebers nötig, da die in Bankinteressen befangene Finma nicht Ordnung ins Geschäftsleben zu bringen vermag. Es braucht mehr anonyme Bankentests, ähnlich wie die Warentests beim Detailhandel. Es braucht Spielregeln zu den Boni als Damm gegen die psychopathologischen Verirrungen in Gier und Macht. Und es braucht mehr Mut der Wirtschaftspresse, gegenüber der Finanzwelt jene Kundenkultur durchzusetzen, die in der Realwirtschaft gilt, nämlich Redlichkeit, Garantiepflicht und Realitätsbezug. Ohne die Berichterstattung dieser Zeitung über die Lehman-Anlageopfer und deren schnöde Behandlung hätte sich die CS nie zu einer Teilentschädigung der Geschädigten herabgelassen.

      Markus Hutter, der neu gewählte FDP-Vizepräsident, ein Unternehmer aus der Realwirtschaft, hat vor drei Tagen in dieser Zeitung die Misere recht mutig offen beim Namen genannt: «Das Verhältnis zwischen Werk- und Finanzplatz stimmt nicht mehr, da braucht es Korrekturen.» Wir warten gerne auf die Korrekturen aus Bern.
      (Tages-Anzeiger)
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 13:36:16
      Beitrag Nr. 8.061 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.492.621 von kiska am 30.06.09 13:18:00kiska,

      die Returns sind in allen Bereichen der Wirtschaft wie ein Krebsgeschwür und beeinflussen auch politische Entscheidungen... :mad:
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 13:45:06
      Beitrag Nr. 8.062 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.492.164 von reimar am 30.06.09 12:25:46Die Detsche Bank hält Siemens seit Wochen werbetechnisch für´n "Grünen Riesen" :laugh:

      http://news.onvista.de/alle.html?ID_NEWS=6457632

      Für mich ist dieser "Traditionsverein" immer noch ne Bank mit angeschlossener Elektroabteilung auf dem Weg zur Supernova... :(:(:(
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:13:23
      Beitrag Nr. 8.063 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.491.210 von reimar am 30.06.09 10:30:42...thanks my dear--I´m VERY well today....;):kiss:

      (Krise hin,Krise her
      -Faulenzen ist heu´r nicht schwör...):p
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:20:51
      Beitrag Nr. 8.064 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.729 von Maraho am 29.06.09 20:30:44Guten Tag zusammen,
      der Dokumentation wegen. Ab jetzt dürfte es bergab gehen ...

      Arbeitsmarkt
      „Rezession hat Frühjahrsbelebung überlagert“

      Die aktuellen Arbeitsmarktdaten zeigen: Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist im Juni geringer ausgefallen als in den letzten Jahren. Die schwere Rezession in Deutschland hat laut Bundesagentur für Arbeit den sonst üblichen Frühjahrsaufschwung am Arbeitsmarkt schwächer ausfallen lassen.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur-nachrichten/r…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:22:49
      Beitrag Nr. 8.065 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.159 von Maraho am 30.06.09 07:13:52Ergänzend.

      Kosteneinsparungen
      Hunderten Fonds droht die Schließung

      Die großen Fondsanbieter im Land machen Ernst in Zeiten der Krise und räumen auf: Die größte deutsche Gesellschaft für Publikumsfonds, DWS, kündigte an, bis Mitte 2010 rund 100 Fonds zu schließen, rund ein Fünftel ihres Angebots. Branchenweit könnten in den nächsten 24 Monaten bis zu fünfzehn Prozent aller Fonds betroffen sein.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/finanzen/fondsnachrichten/hunder…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:26:24
      Beitrag Nr. 8.066 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.491.913 von kiska am 30.06.09 11:55:06Davor habe sie schon gewarnt ...

      "Projekt Schicksal"
      AIG wird zum Schrecken ohne Ende

      Beitrag #4675 am 12.05.09 um 07:15:43 auf Seite 468!
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:29:20
      Beitrag Nr. 8.067 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.948 von Maraho am 28.06.09 20:43:50Das Drama geht weiter ...

      Verschuldetes Kalifornien
      Schwarzenegger geht das Bargeld aus

      Dem einst reichsten US-Bundesstaat läuft die Zeit davon: Schon bald könnte Kalifornien gezwungen sein, Verbindlichkeiten mit Schuldscheinen zu bedienen. Unmittelbar vor dem Beginn des neuen Haushaltsjahrs suchen Politiker händeringend nach einer Lösung - Analysten raten Investoren zur Flucht.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/international/:Verschuldetes-Kalif…
      633 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:36:40
      Beitrag Nr. 8.068 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.347.328 von Maraho am 08.06.09 21:00:31Mal wieder was vom Zaren ...

      Mehr Kredite
      Die Klemme lösen auf russische Art

      Auch in Russland stockt die Kreditvergabe. Wladimir Putin hat eine Lösung: Sommerurlaub für Banker nur gegen mehr Kredit.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/international/:Mehr-Kredite-Die-Kl…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:40:58
      Beitrag Nr. 8.069 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.997.305 von Maraho am 19.04.09 12:49:27Aus dieser Reihe. Etwas von Stiglitz.

      Amerikas Sozialismus für Reiche
      von Joseph Stiglitz

      Die US-Regierung hat dem Druck der Großbanken nachgegeben. Statt sie anständig zu sanieren, päppelt sie diese mit Steuergeld. Dem normalen Bürger fehlt dagegen jede soziale Absicherung.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/meinung/kommentare/:Joseph-Stiglitz-Amerik…
      7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:42:33
      Beitrag Nr. 8.070 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.493.183 von Maraho am 30.06.09 14:36:40moin Maraho,

      der zeigt erstmal im Kaukasus, wer Herr im Haus ist...

      http://www.handelsblatt.com/politik/international/russland-b…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:44:24
      Beitrag Nr. 8.071 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.982 von kiska am 30.06.09 10:05:14Ergänzend hierzu ...

      "Wirtschaftskrise auf Spanisch"

      Die spanische Wirtschaft angetrieben von einer unglaublichen Kreditexpansion in den letzten Jahren, die dann in der spanischen Immobilienblase und dem zweitgrößten Leistungsbilanzdefizit der Welt mündete (mit -169,209 Mrd. Dollar, nach den USA mit -706,068 in 2008), steckt in gewaltigen Schwierigkeiten und ist in etwa von der Problemlage das europäische Pendant der USA.

      Zum Text, den Grafiken, den Links ... http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2009/06/wirtschafts…
      3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:46:28
      Beitrag Nr. 8.072 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.493.227 von reimar am 30.06.09 14:42:33;)
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 14:50:30
      Beitrag Nr. 8.073 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.371.610 von Maraho am 11.06.09 13:33:08In gewissem Bezug.

      PREISVERFALL
      Euro-Inflation sinkt zum ersten Mal unter null Prozent

      Energie ist billiger geworden, Nahrungsmittel auch: Erstmals seit der Einführung des Euro vor zehn Jahren ist die Inflationsrate unter null Prozent gefallen. Damit liegt die Teuerungsrate deutlich unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank.

      Weiterlesen ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,633460,00.html
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 15:00:56
      Beitrag Nr. 8.074 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.493.072 von Maraho am 30.06.09 14:20:51Noch etwas hierzu und dann ...

      Trotz Kurzarbeitergeld steigt Arbeitslosenzahl bereits mit Jahresrate von 1,1 Millionen

      Weiterlesen ... http://www.jjahnke.net/rundbr57.html#arb1


      Hier noch der Link zur BA:

      Die Entwicklung des Arbeits- und Ausbildungsstellenmarktes im Juni 2009
      http://www.arbeitsagentur.de/nn_27030/zentraler-Content/Pres…

      ... bis später!
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 15:09:18
      Beitrag Nr. 8.075 ()
      Home Prices in 20 U.S. Cities Fell 18.1% in April From Year Ago

      By Bob Willis

      June 30 (Bloomberg) -- Home prices in 20 major U.S. metropolitan areas fell in April at a slower pace than forecast, a sign the plunge in home prices is abating.
      The S&P/Case-Shiller home-price index decreased 18.1 percent from a year earlier following an 18.7 percent drop in March. The measure declined 19 percent in January, the most since the data began in 2001.
      Price declines are likely to keep moderating as demand steadies and distressed properties account for a smaller share of transactions. Stabilization in property values will help stem the slide in household finances and shore up confidence, making it more likely consumer spending will grow in the second half of the year.

      “Evidence that the housing market is at or near bottom is strengthening,” Celia Chen, an economist at Moody’s Economy.com in West Chester, Pennsylvania, said before the report. “The housing market will remain exceptionally weak this year, although the freefall has ended.”

      Economists forecast the index would drop 18.6 percent, according to the estimates of 33 economists surveyed by Bloomberg. Estimates ranged from drops of 17.7 percent to 19.4 percent.

      The home-price index figures aren’t adjusted for seasonal effects so economists prefer to focus on year-over-year changes instead of month-to-month.

      Smaller Decline

      The measure was down 0.6 percent in April from the prior month, the best performance since June 2008. Eight of the 20 cities showed an increase in prices from March, led by a 1.7 percent gain in Dallas.

      “While one month’s data cannot determine if a turnaround has begun, it seems that some stabilization may be appearing in some of the regions,” David Blitzer, chairman of the S&P index committee, said in a statement.

      Over the 12-month period ended in April, declines were most pronounced in Phoenix, which showed a 35 percent drop, Las Vegas followed with a 32 percent decrease, and San Francisco with a 28 percent fall.

      Foreclosure filings, including default and auction notices as well as property seizures, climbed 18 percent in May from a year earlier, according to Irvine, California-based RealtyTrac Inc. The number topped 300,000 for the third consecutive month, with an estimated one in every 398 homes in some stage of foreclosure.

      Sales Steady

      The drop in prices caused by the seizures is helping stabilize home sales. Home resales climbed 2.4 percent in May to an annual pace of 4.77 million as the median sales prices slumped 17 percent, the third-largest decrease on record, the National Association of Realtors reported last week.

      About 73 percent of all existing houses and condos sold in the Las Vegas-Paradise area were foreclosures last month, up from 56 percent a year earlier, according to figures from San Diego-based MDA DataQuick. Such sales accounted for 51 percent of all existing-home transactions in California, up from 40 percent a year ago, the research company said last week.

      Still, distressed sales are abating nationally. The share of homes sold in foreclosure-related transactions was about 33 percent last month, down from the 40 percent to 50 percent seen earlier in the year, the agents’ group said last week.

      Declines in home values and stock prices destroyed a record $13.9 trillion in household wealth since late 2007, according to figures from the Federal Reserve.

      Save More

      The need to repair the damage will cause consumers to remain frugal, signaling the biggest part of the economy will be slow to recover. The savings rate climbed to a 15-year high of 6.9 percent last month, after reaching zero as recently as April of last year.

      While the rise in foreclosures is likely to keep hurting prices, some companies are seeing signs demand is stabilizing.

      Lennar Corp., the third-largest U.S. homebuilder, said last week that home deliveries and new orders rose 47 percent and 67 percent, respectively, in the second quarter from the previous three months. Chief Executive Officer Stuart Miller said the housing market “experienced an uptick in sales” in the quarter while not yet recovering from the slump.

      “While we are sensing pent-up demand in the market, rising unemployment, increased foreclosures and tighter credit standards continue to present challenges for the industry,” Miller said in a June 25 statement. “This combined with a recent spike in mortgage rates has made it difficult to predict when the market will ultimately turn the corner.”

      To contact the reporter on this story: Bob Willis in Washington at bwillis@bloomberg.net

      Last Updated: June 30, 2009 09:00 EDT
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 17:49:05
      Beitrag Nr. 8.076 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.392.321 von Nannsen am 15.06.09 11:16:43Guten Abend zusammen,
      jetzt kühlt es sich wieder ab, das Vertrauen.
      Am 15.06., also vor 14 Tagen, war es so hoch wie seit 9 Monaten nicht mehr. Ich bin absolut gelangweilt ...

      US-Verbrauchervertrauen kühlt sich im Juni ab

      New York (BoerseGo.de) - In den USA ist das vom Forschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen im Juni von 54,8 Punkten im Mai auf 49,3 Zähler gesunken.

      Weiterlesen ... http://www.boerse-go.de/nachricht/US-Verbrauchervertrauen-ku…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 17:56:37
      Beitrag Nr. 8.077 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.356.271 von Maraho am 09.06.09 19:28:14In Bezug zum Text vom 09.06. .
      kiska hat die heutige Meldung ja schon "im Original" gebracht. Hier eine deutsche Version.

      Wobei, die Stimmungsbessereung ist schon wieder dahin ...


      Zahl des Tages (30.06.09): -0,6%

      OK, die Zahl wird nicht sonderlich geheim bleiben und hat an der Wall Street schon für eine spürbare Stimmungsbesserung gesorgt.

      Der Case-Shiller-Index, der wichtigste, weil aussagekräftigste Indikator für die Preise von Immobilien in den USA, kam heute mit einem Minus von nur 0,6%.

      Weiterlesen ... http://egghat.blogspot.com/2009/06/zahl-des-tages-300609-06.…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 18:00:57
      Beitrag Nr. 8.078 ()
      Ukraine braucht dringend Kredit
      Stabilisierung in Lettland


      Die Lage in dem von der Finanzkrise gebeutelten Lettland stabilisiert sich nach schwedischem Eindruck wieder. "Es ist besser als noch vor einigen Wochen", sagte der schwedische Außenminister Carl Bildt in Stockholm. Der konservative Politiker hob die Rolle der nordischen Länder bei der Absicherung der Region hervor. "Wir haben mehr für Island auf den Tisch gelegt als der IWF. Wir haben auch Lettland viel gegeben."

      Während die EU für Mitgliedsländer, die bisher nicht den Euro einführten, einen Nothilfefonds von 50 Mrd. Euro habe, stünden für Nachbarn, die nicht der Union angehören, gerade mal 500 Mio. Euro EU-Mittel zur Verfügung.

      Bildt nannte in diesem Zusammenhang keine Namen von Krisenländern. Die EU ist aber seit längerem besorgt über die Lage in der Ukraine. Derzeit wird mit Kiew über einen milliardenschweren Überbrückungskredit zur Absicherung russischer Gaslieferungen verhandelt. Schweden übernimmt von 1. Juli an turnusmäßig die EU-Amtsgeschäfte.

      wne/dpa

      http://www.n-tv.de/wirtschaft/Stabilisierung-in-Lettland-art…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 18:05:01
      Beitrag Nr. 8.079 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.486.980 von Maraho am 31.01.09 11:12:21Hier mal etwas geschichtliches ...

      Das Thema hatten wir am 31.01.09 (s.o.) schon einmal ...

      "1666 ist New York der größte Sklavenmarkt Nordamerikas. Wall Street heißt die Straße an der Mauer, die gebaut wurde, damit die Sklaven nicht fliehen."

      Hierzu ein pikantes Fundstück.

      Die Sklaven der City kehren zurück

      Nein, hier ist nicht von den zahllosen “Hiwis” der noblen Londoner Investmentbanken und Wertpapierhändler die Rede, sondern von “echten” Sklaven, die sich City-Magnaten wie Nathan Mayer Rothschild bis ca 1830 auf ihren Gütern in den amerikanischen Kolonien hielten, wie jetzt bekannt wurde.

      Weiterlesen ... http://www.weissgarnix.de/2009/06/30/die-sklaven-der-city-ke…


      Und hier der direkte Link zur Slideshow: Slavery connections uncovered http://www.ft.com/cms/s/0/ecac39b4-6259-11de-b1c9-00144feabd…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 18:14:06
      Beitrag Nr. 8.080 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.495.143 von Schwabinho am 30.06.09 18:00:57Die Ukraine hat erneut Schulden an Russland. Letzten Monat haben die zur Begleichung derselben Geld gedruckt. Jetzt gibt es Kredit von der EU ...

      Da kann man das Geld gleich aus dem Fenster schmeissen.

      Siehe auch Beitrag #7980 auf Seite 798 und die zuvor (verknüpft).
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 18:25:09
      Beitrag Nr. 8.081 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.222.411 von Maraho am 20.05.09 20:29:24In Bezug.

      Krisenfolge
      Landesbankmisere vertieft Haushaltsloch

      Die Rezession hinterlässt tiefe Spuren in den öffentlichen Haushalten. Im ersten Quartal ging die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben weit auseinander. Die Länder haben einen großen Anteil an dem Anstieg - Grund ist die Schieflage der Landesbanken.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Krisenfolge-Landesban…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 18:28:19
      Beitrag Nr. 8.082 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.493.361 von Maraho am 30.06.09 15:00:56Hierzu ein Kommentar aus der "FTD" ...

      Absturz mit Ansage

      Mit steigender Arbeitslosigkeit drohen den Sozialversicherungen Milliardendefizite. Das Schlimmste, was die Politik tun könnte, wäre, in Panik zu verfallen und die Beiträge zu erhöhen.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/meinung/kommentare/:Kommentar-Absturz-mit-…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 18:32:00
      Beitrag Nr. 8.083 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.104.378 von Maraho am 06.05.09 07:14:59In gewissem Bezug.

      Neuer Markt
      Absicherung gegen Staatspleiten boomt

      "Massenvernichtungswaffen" nennt sie Warren Buffett - Credit Default Swaps haben keinen guten Ruf. Dabei entsteht mit ihrer Hilfe gerade eine neue Anlageklasse: Wetten auf die Verschuldung von Staaten. Jetzt kommen die ersten Indizes auf den Markt.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/boersen_maerkte/derivate/:Neuer-Markt-Absi…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 19:05:57
      Beitrag Nr. 8.084 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.481.502 von Maraho am 28.06.09 10:48:06In Bezug.

      Umfrage
      Banken knausern mit Unternehmenskrediten

      Die Kreditversorgung der deutschen Wirtschaft wird immer schlechter. Wie die jüngsten Zahlen der Kreditstatistik der Europäischen Zentralbank (EZB) zeigen, sind im Mai die ausstehenden Kredite an Unternehmen im vierten Monat in Folge gesunken.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur-nachrichten/b…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 19:09:33
      Beitrag Nr. 8.085 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.289.137 von Maraho am 30.05.09 19:27:14Ergänzend.

      Großbritannien
      Die britische Neverland Ranch

      Trotz eines Schuldenrausches der Regierung erlebt Großbritannien den größten Rückgang des Bruttoinlandsproduktes in einem halben Jahrhundert. Dabei schaffen es die Verbraucher sogar, noch weniger zu sparen als im letzten Quartal. Großbritannien kann mit keiner wirklichen Erholung beginnen, solange Verbraucher und Regierung ihre Finanzen nicht aus dem Nimmerland in die Wirklichkeit zurückholen.

      Weiterlesen ...http://www.handelsblatt.com/finanzen/breakingviews/die-briti…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 19:26:17
      Beitrag Nr. 8.086 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.487.909 von Maraho am 31.01.09 16:54:43In Anlehnung.

      Asiatische Aktienmärkte
      Asiens Börsen droht der Kollaps

      Billiges Geld hat die fernöstlichen Aktienmärkte auf ein neues Vierteljahreshoch getrieben. Die Aktien sind im Verhältnis teurer als in den USA und Europa. Analysten warnen bereits vor Überbewertungen an den asiatischen Börsen. Jetzt droht das schnelle Ende einer heißen Rally.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-inside/asiens-bo…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 19:31:16
      Beitrag Nr. 8.087 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.495.348 von Maraho am 30.06.09 18:25:09Noch ein Fundstück hierzu.

      Länder in Geldnot

      2008 haben noch acht Bundesländer mehr eingenommen als ausgegeben. Unter der Last der Krise könnte 2009 das Defizit aller Länder zusammen nach Einschätzung der Bundesbank mit über 30 Mrd. Euro einen Schuldenrekord erreichen.

      Zur Infografik ... http://www.handelsblatt.com/homepage/schulden_bundeslaender/
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 19:34:37
      Beitrag Nr. 8.088 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.495.035 von Maraho am 30.06.09 17:49:05In gewissem Bezug.

      Märkte
      Herber Dämpfer für Konjunktur-Optimisten

      Das Konsumklima in den USA, Rückgrat der amerikanischen Wirtschaftsleistung, hat sich im Juni wieder eingetrübt. Parallel fallen die Häuserpreise weiter: Ohne eine Trendumkehr droht jeder dritte Eigenheimbesitzer in den USA in die Verschuldung zu rutschen. Der Dow rutscht ab, und der Dax schließt tief im Minus.

      Weiterlesen ... http://www.manager-magazin.de/geld/marktberichte/0,2828,6333…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 19:38:09
      Beitrag Nr. 8.089 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.721.626 von Maraho am 07.03.09 13:28:22Was soll man sagen ...

      14.38 Uhr: Bei der britischen Bankengruppe Lloyds ist immer noch kein Ende der Krise in Sicht. Die teilverstaatlichte Bank streicht weitere 2100 Stellen in den kommenden drei Jahren. Betroffen seien diesmal Mitarbeiter im Geschäftskundenbereich und der Verwaltung. Die Bankengruppe gehört zu 43 Prozent dem Staat. Sie entstand nach einer Notfusion zwischen Lloyds TSB und HBOS im Januar. Seitdem sind 7000 Arbeitsplätze gestrichen worden. Die Lloyds-Gruppe hat insgesamt 135.000 Beschäftigte.

      Weiteres ... http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,633…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 19:46:23
      Beitrag Nr. 8.090 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.745.328 von Maraho am 11.03.09 14:02:41Ergänzend. Wie die Zeit vergeht ...

      Zwei Jahre Finanzkrise
      Wie die Welt aus den Fugen geriet

      Zwei Jahre trennen uns nur vom Juni 2007, und doch ist ein Rückblick wie eine Zeitreise in eine Ära, als die Finanzkrise noch kaum wahrnehmbar war und alte Wachstumsträume blühten. Nach dem Kollaps zweier Hedgefonds von Bear Stearns war alles anders - und Bankchef Jimmy Caine erlebte sein teuerstes Bridgeturnier.

      Weiterlesen ... http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,633…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 20:00:32
      Beitrag Nr. 8.091 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.909.683 von Maraho am 02.04.09 20:27:11In Bezug. Und nicht nur dazu ...

      Regulierung der Finanzmärkte
      Neue Regeln für die Finanzbranche werden weltweit zerrieben

      Trotz aller heiligen Schwüre, die Finanzmärkte zu zähmen – die Reformen kommen kaum voran. In den USA trumpfen die Banken gegenüber Präsident Barack Obama auf, die Europäer sind zerstritten. Die Branche macht sich Hoffnungen auf geringe Einschnitte.

      Weiterlesen ... http://www.wiwo.de/politik/neue-regeln-fuer-die-finanzbranch…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 20:07:07
      Beitrag Nr. 8.092 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.469.275 von Maraho am 25.06.09 20:04:42Etwas neues hierzu.
      Oh Friederich, oh Friederich ...

      CDU-Politiker
      Merz wird neuer Chef der Atlantik-Brücke

      Die Atlantik-Brücke bekommt einen neuen Vorsitzenden. Der Vorstand des renommierten transatlantischen Vereins habe den CDU-Politiker Friedrich Merz am Dienstagabend einstimmig zum Nachfolger von EADS-Chef Thomas Enders gewählt. Das Ziel des Vereins ist die Förderung des deutsch-amerikanischen Verständnisses.

      Weiterlesen ... http://www.wiwo.de/politik/merz-wird-neuer-chef-der-atlantik…


      Wenn ihr mehr zur "Atlantikbrücke" erfahren wollt (diejenigen, die sich damit noch nicht befasst haben), müßt ihr oben (Kopfleiste) zurückklicken. Ist alles miteinander verknüpft.
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 20:16:58
      Beitrag Nr. 8.093 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.299.348 von Maraho am 02.06.09 06:14:05Eine nette Aktion hierzu ...

      "Unterm Strich zahl ich"

      Mit Anträgen auf die Übernahme privater Schulden durch die geplante BAD Bank sollen Bürger gegen eine "Belohnung der Täter" protestieren

      Der Bund mündiger Bürger (BmB) ruft derzeit dazu auf, ein Antragsformular für die Eröffnung eines Kontos bei der von der Regierung geplanten "Bad Bank" herunterzuladen: "Wer seine Miesen auf dem Konto schon immer loshaben wollte", so der Appell, "oder wer einen lästigen Kredit und sonstige Verpflichtungen am Hals hat, die er gerne jemand anderen aufbürden würde, hat für die Dauer der Aktion die einmalige Gelegenheit dazu". Das ausgefüllte und unterschriebene Formular soll entweder direkt an das Bundeskanzleramt oder an den BmB geschickt werden, der es dorthin weiterleiten will.

      Weiterlesen (mit Link im Text) ... http://www.heise.de/tp/blogs/8/141326
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 20:26:39
      Beitrag Nr. 8.094 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.491.784 von reimar am 30.06.09 11:39:51Wen das Thema, das reimar angeschnitten hat, interessiert, hier mehr dazu:

      Bundesverfassungsgericht gestattet keine Einreichung der Ratifizierungsurkunde

      ... vorläufig, bis die Gesetzeslage geändert wird.

      Weiterlesen (dort auch noch ausführlicher behandelt) ... http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/06/bundesver…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 20:36:36
      Beitrag Nr. 8.095 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.495.374 von Maraho am 30.06.09 18:28:19Noch einmal zur Erinnerung (der Artikel ist bereits gestern veröffentlicht worden).

      Wirtschaftskrise
      Statistiker schönen Zahl der Arbeitslosen

      Trotz scharfer Rezession dürfte die offizielle Arbeitslosenquote im Juni gesunken sein. Auf den ersten Blick verblüfft das. Auf den zweiten Blick nicht.

      Weiterlesen ... http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/wirtschaftskr…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 20:51:06
      Beitrag Nr. 8.096 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.971 von Maraho am 29.06.09 21:15:58Ergänzend. Wie hieß es dazu so treffend: Marktbeobachter warten ungeduldig auf den Ausgang dieser Debatte, sehen aber keinerlei Tendenz, dass China sich politisch umorientieren wird.

      Initiative für "internationale Superreservewährung" verdeutlicht Chinas Sorgen gegenüber dem US-Dollar

      Die chinesische Zentralbank hat vor kurzem den Bericht über die Finanzstabilität 2009 veröffentlicht. Darin wird vorgeschlagen, eine internationale Reservewährung zu schaffen, die unabhängig von souveränen Staaten sein soll und mit der eine dauerhafte Wertsstabilität aufrechterhalten werden kann. Ein ähnlicher Vorschlag wurde bereits im März dieses Jahres von dem Präsidenten der Chinesischen Volksbank, Zhou Xiaochuan, gemacht. Dieser schlug vor, eine "internationale Superreservewährung" einzuführen.

      Weiterlesen ... http://german.cri.cn/1565/2009/06/30/1s117256.htm
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 20:59:20
      Beitrag Nr. 8.097 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.481.658 von Maraho am 28.06.09 12:02:45In Bezug.

      US-Geheimdienst überwacht europäisches Internet – von Italien aus

      Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, will der US-Secret-Service in Rom eine Task Force stationieren, die Netzwerke in ganz Europa überwachen soll. Das Team solle mit der Anti-Cybercrime-Abteilung der italienischen Polizei zusammenarbeiten und werde auch von der italienischen Post unterstützt.

      Weiterlesen ... http://www.inside-it.ch/frontend/insideit?_d=_article&site=i…

      Und hier der Artikel.

      U.S. and Europe Jointly Establish Cyber-Crime Force
      http://online.wsj.com/article/SB124632958157771629.html
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 21:06:23
      Beitrag Nr. 8.098 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.496.266 von Maraho am 30.06.09 20:51:06Wen wundert`s, daß China sich politisch nicht (mehr) umorientieren wird.

      Amerika ... Entschuldung auf Kosten der restlichen Welt?

      Kollabiert die USA und bricht danach auseinander? Oder saniert sich die USA auf Kosten der restlichen Welt? In keinem Fall schöne Aussichten, denn wenn ersteres passiert, reissen sie viele Staaten - und ziemlich sicher die gesamte EU bzw. den Euroraum - mit in die Tiefe. Übrig bleiben einzelne Ex-US-Staaten in verschiedenen Einflussbereichen. Diese müssen von vorne beginnen und das Chaos beseitigen. Der Dollar wäre Geschichte, ebenso die wirtschaftliche und militärische Vormachtstellung in dieser Welt. Saniert sich die USA auf Kosten der anderen Staaten - vornehmlich Europa, China und Japan - könnte der "Weisskopfadler" aus der Asche emporsteigen, wie einst Phönix. Möglicherweise wäre die USA weiterhin die letzte verbliebene Supermacht und könnte diese Stellung auch enorm ausbauen. Alle anderen Staaten sind von den USA mehr oder weniger abhängig ...

      Weiterlesen ... http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2009/06/amerika-entschu…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 21:17:56
      Beitrag Nr. 8.099 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.092 von Maraho am 30.06.09 06:00:07Passt ja gut zum Beitrag von heute morgen ...

      Wenn sich der Staat mit den Vermögen der Bürger saniert

      Jetzt droht Defizitfinanzierung aus der Notenpresse. Das hat Ende der Zwanzigerjahre zu Hyperinflation geführt – und war deshalb seither ein absolutes Tabu.

      Weiterlesen ... http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/diebilanz/491…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 21:21:33
      Beitrag Nr. 8.100 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.496.176 von Maraho am 30.06.09 20:36:36Und noch etwas hierzu. Bei Interesse ...

      Analyse: Tatsächliche (!) Arbeitsmarktdaten Juni 2009
      http://juliehamburg.wordpress.com/2009/06/30/analyse-tatsach…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 21:24:56
      Beitrag Nr. 8.101 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.419.520 von kevine1 am 18.06.09 15:43:36Namensänderung! Habe ich gar nicht mitbekommen.

      Umbenennung
      HRE heißt jetzt Deutsche Pfandbriefbank

      Deutschlands Krisenbank Nummer eins ändert ihren Namen: Die Hypo Real Estate Bank AG firmiert seit Montag als Deutsche Pfandbriefbank AG. Der belastete Name Hypo Real Estate wird fortan nur noch von der Konzernholding geführt.

      Weiterlesen ... http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,633305,00.…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 21:32:06
      Beitrag Nr. 8.102 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.068.757 von Maraho am 30.04.09 05:44:48Es war ja zu erwarten.

      Tricksereien bei der Kurzarbeit
      Wie Unternehmen den Staat plündern

      Der Arbeitsminister freut sich: Mit dem Instrument Kurzarbeit habe man es hinbekommen, dass weniger Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz verloren haben als prognostiziert.

      Kein Zweifel, dass ist eine gute Nachricht. Allerdings, das hat bislang eine Milliarde Euro gekostet. Ob das Geld immer gut angelegt ist? Daran gibt es Zweifel. REPORT MAINZ hat jetzt herausgefunden, dass Staatsanwaltschaften immer öfter dem Verdacht nachgehen, dass Unternehmen mit Kurzarbeitergeld betrügen. Monika Anthes und Eric Beres waren bei einer Razzia dabei.

      Weiterlesen ... http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=4881502/…
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 21:43:34
      Beitrag Nr. 8.103 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.496.469 von Maraho am 30.06.09 21:17:56So, noch etwas ergänzend hierzu und dann ...

      Berenberg/HWWI-Studie: Verdeckte Staatsschulden vielfach höher

      Hamburg (ots) - Die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise beschert Deutschland eine Phase sprunghafter Staatsverschuldung, so das Ergebnis der heute vorgestellten Studie "Strategie 2030 - Staatsverschuldung", die gemeinsam von der Berenberg Bank und dem Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut HWWI erarbeitet wurde.

      Weiterlesen ... http://www.presseportal.de/pm/56380/1431845/berenberg_bank…

      Hier noch der Link zur Homepage HWWI: http://www.hwwi.org/Teil_8_Strategie_20.6063.0.html
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 21:52:38
      Beitrag Nr. 8.104 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.496.651 von Maraho am 30.06.09 21:43:34... verabschiede ich mich für heute.

      Ich danke wieder einmal vielmals für euer Interesse an diesem Dienstag!

      Und für alle, die sich hier oder in anderen Threads noch weiter "herumtreiben", etwas zum "kopfhören".
      Vielleicht gefällt`s ja ...

      Martin Donath - Le Son D'air Chaud
      http://www.mixotic.net/free-dj-sets/mixes/9/martin-donath-le…
      (Dort einfach Start/Play anklicken!)

      So wünsche ich nun allerseits eine gute, erholsame Nacht. :)

      Bis morgen.
      Maraho
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 23:20:21
      Beitrag Nr. 8.105 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.496.721 von Maraho am 30.06.09 21:52:38....wieder herzlichen Dank für Dein Engagement...!!;)
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 05:25:47
      Beitrag Nr. 8.106 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.187.239 von Maraho am 15.05.09 18:30:34Guten Morgen, ich wünsche euch allen einen erträglichen Tag.

      Beginnen wir ...
      Der Mann spricht in Rätseln. Oder auch nicht.

      Weltbankchef Zoellick: Krise noch lange nicht vorbei

      Zum Text: http://www.boerse-go.de/nachricht/Weltbankchef-Zoellick-Kris…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 05:35:31
      Beitrag Nr. 8.107 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.288.458 von Maraho am 30.05.09 14:36:00Diese Angelegenheit nimmt wohl auch kein Ende ...

      Skeptische EU
      Opel-Rettung macht Brüssel misstrauisch

      Die Bundesregierung stößt mit der Opel-Rettung auf Probleme bei der EU-Kommission. Die Brüsseler Wettbewerbshüter haben nach FTD-Informationen Zweifel, ob Berlin die strengen Regeln für erlaubte Staatshilfen einhält.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/unternehmen/autoindustrie/:Skeptische-EU-O…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 05:39:47
      Beitrag Nr. 8.108 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.473.738 von Maraho am 26.06.09 13:19:10Ergänzend.

      Versteigerung irakischer Ölfelder
      Lieber gucken als bieten

      Zeitgleich mit dem Rückzug von US-Truppen aus irakischen Landesteilen sollten Lizenzen für wichtige Öl- und Gasfelder versteigert werden - vor laufenden Kameras. Doch die Auktion war ein Flop, das Interesse der Ölmultis mau.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/international/:Versteigerung-iraki…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 05:46:03
      Beitrag Nr. 8.109 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.495.620 von Maraho am 30.06.09 19:05:57Eine Erklärung.

      Rückendeckung für Knauser
      Ökonomen nehmen Banken in Schutz

      Volkswirte haben die Zurückhaltung deutscher Banken bei der Kreditvergabe verteidigt: Die vorsichtige Kreditvergabe ist wegen schlechter Aussichten der Unternehmen verständlich. Der Kapitalmangel ist hingegen nur noch ein nachrangiges Problem.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:R%FCckend…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 05:55:54
      Beitrag Nr. 8.110 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.933.450 von Maraho am 07.04.09 14:03:41In Bezug.

      Hermes-Bank
      Staat soll Exporte komplett sichern

      Die Wirtschaft fordert die Einrichtung einer staatlichen Hermes-Bank. Hintergrund sind wachsende Probleme vieler Unternehmen bei der Exportkreditversicherung. Immer mehr private Versicherer wollen selbst das durch staatliche Eingriffe auf fünf Prozent reduzierte Restrisiko nicht mehr tragen.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand_aktuell/…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 05:58:43
      Beitrag Nr. 8.111 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.496.531 von Maraho am 30.06.09 21:24:56Ein Fass ohne Boden ...

      Immobilienfinanzierer
      HRE steht vor Milliarden-Verlusten

      Die schwer angeschlagene Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) wird einem Zeitungsbericht noch weitere Milliarden-Verluste verkraften müssen. Aufsichtsratschef Michael Endres kündigte unterdessen an, die Rolle des alten Managements bei der HRE genauer unter die Lupe nehmen zu wollen.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherunge…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 06:05:17
      Beitrag Nr. 8.112 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.483.581 von Maraho am 29.06.09 05:23:11Ergänzend.

      "Wie die Fed das Derivate-Casino der Großbanken unterstützt"

      Der Blogartikel "Derivate boomen weiter" vom 28.06.09, hat den Finger in die wohl größte "offene Wunde" des US- und wahrscheinlich sogar des globalen Finanzsystems gelegt. Heute zeige ich lediglich einen einzigen Chart, der es aber in sich hat:

      Weiterlesen ... http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2009/06/wie-die-fed…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 06:08:36
      Beitrag Nr. 8.113 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.495.105 von Maraho am 30.06.09 17:56:37Auch dies ergänzend ...

      "S&P/Case Shiller Häuserpreisindex bleibt schwach"

      Auch im April 2009 höhlen die fallenden Immobilienpreise in den USA die Vermögen der privaten Haushalte weiter aus und koppeln negativ auf das Konsumverhalten der Amerikaner zurück. Die heutigen neuen Daten zum S&P/Case-Shiller Häuserpreisindex für April belegen weiter, dass kein Ende der Immobilienkrise in Sicht ist und die USA sich immer noch in einer schweren Rezession befinden!

      Zum Text, den Grafiken etc. ... http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2009/06/s-shiller-h…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 06:14:45
      Beitrag Nr. 8.114 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.497.600 von Maraho am 01.07.09 06:08:36Und da es gut passt ...

      US-Häusermarkt
      Preisverfall verlangsamt sich

      Die US-Häuserpreise sind im April weniger stark gefallen als erwartet. Die Krise am Häusermarkt verliert langsam an Schärfe, ist aber noch lange nicht zu Ende. Seit Ende 2007 haben fallende Immobilienpreise und Aktienkurse in den USA fast 14 Billionen Dollar an Vermögen vernichtet.

      Quelle: http://www.boerse-online.de/
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 06:21:03
      Beitrag Nr. 8.115 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.297.200 von Maraho am 01.06.09 18:25:58Ein Spiegelbild?

      Düsteres Szenario zum Gesundheitswesen:
      «Für alle Beteiligten ist Sprengstoff drin»

      Wenig Effizienz, falsche Anreize, ineffektive Konkurrenz – ein Sachverständigenrat gibt dem deutschen Gesundheitswesen schlechte Noten. Die Vorschläge zur Abhilfe kommen einer kleinen Revolution gleich.

      http://www.netzeitung.de/gesundheit/1392219.html
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 07:15:40
      Beitrag Nr. 8.116 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.958.014 von Maraho am 12.04.09 19:25:42Noch dies ...

      SCHWARZGELD-TRICK
      Mit 110.000 Euro legal über die Grenze

      Eine neue Silbermünze aus Österreich ist der Geheimtipp bei deutschen Anlegern: Mit ihr lassen sich große Mengen Schwarzgeld über die Grenze schaffen - der Zoll muss tatenlos zusehen. Die Nachfrage boomt, die Prägeanstalt kommt mit der Herstellung kaum hinterher.

      Weiterlesen ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,633464,00.html


      ... und dann muß ich mal wieder. Bis später.
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 08:33:35
      Beitrag Nr. 8.117 ()
      Der deutsche Einzelhandelsumsatz ist im Mai gegenüber dem Vorjahr nominal um 3,2 % gefallen nach zuvor -0,4 % (revidiert von -0,9 %),real war ein Rückgang um 2,9 % zu verzeichnen, nach zuletzt noch -0,3 % (revidiert von -0,8 %).

      Im kalender- und saisonbereinigten Vergleich zum Vormonat ist der Umsatz des Einzelhandels um nominal 0,5 % geklettert nach zuletzt noch 0,9 %, real um 0,4 % gestiegen nach 0,5 % im Vormonat.

      PROGNOSE: 0,0% gg Vm
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 08:37:30
      Beitrag Nr. 8.118 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.497.829 von kiska am 01.07.09 08:33:35Danke Dir, kiska! ;)
      Einen schönen Tag von Maraho
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 11:23:45
      Beitrag Nr. 8.119 ()
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 11:30:03
      Beitrag Nr. 8.120 ()
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 11:41:51
      Beitrag Nr. 8.121 ()
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:20:02
      Beitrag Nr. 8.122 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.499.194 von reimar am 01.07.09 11:41:51Servus reimar, danke Dir! ;)
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:23:56
      Beitrag Nr. 8.123 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.694.658 von Maraho am 04.03.09 05:50:50Guten Tag,
      einige Dinge zum Mittag ...

      Triste Auftragslage
      Maschinenbau bangt um 50.000 Jobs

      "Wie ein Flugzeug ohne Sprit" fühlt sich die Branche. Nach schon dramatischen Einbrüchen sinkt der Auftragseingang innerhalb eines Monats noch einmal um fast zehn Prozent. Zugleich geizen die Banken mit Krediten - weshalb die Maschinenbauer jetzt mehr Hilfen erzwingen lassen wollen.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Triste-Auftragslage-M…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:26:59
      Beitrag Nr. 8.124 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.326.105 von ArthurSpooner am 05.06.09 09:37:14Hatten wir auch schon mal, das Thema ...

      Exit-Debatte
      US-Notenbankerin für jahrelangen Nullzins

      Die Politik des lockeren Geldes schürt Inflationsängste. Deshalb wird der Ruf nach einem Ausstiegsplan lauter. Fed-Vertreterin Yellen lässt das kalt - sie hält auch langfristig einen Nullzins für möglich. Die EZB schaltet derweil ihr Anleihekaufprogramm scharf.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/boersen_maerkte/aktien/anleihen_devisen/:E…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:31:36
      Beitrag Nr. 8.125 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.495.764 von Maraho am 30.06.09 19:31:16In Bezug.

      Steuersenkungen
      Kommunen warnen vor Schuldensumpf

      Die Steuerversprechen im Wahlkampf alarmieren Städte und Gemeinden: Sie sehen keinen Spielraum für die von Union und FDP geplanten milliardenschwere Entlastungen - auch weil die Sozialausgaben auf mehr als 39 Mrd. Euro steigen.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Steuersenkungen-Kommu…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:36:00
      Beitrag Nr. 8.126 ()
      Tach Maraho, Tach Gemeinde,

      Zahlen des Tankanberichts aus Japan vom frühen Morgen:

      Die Arbeitslosenquote ist in Japan saisonbereinigt von 5,0 % im April auf 5,2 % im Mai angestiegen.

      Die Neubaubeginne sind im Mai um 30,8 % (y/y) zurückgegangen.

      Die Auftragseingänge sind im Mai um 41,9 % (y/y) zurückgegangen.


      Bericht der BOJ:
      http://www.boj.or.jp/en/type/stat/boj_stat/tk/yoshi/tk0906.h…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:38:13
      Beitrag Nr. 8.127 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.488.143 von Maraho am 29.06.09 18:54:34Hatten wir gestern schon einmal ...

      Autohändler locken mit Rabatten über 50 Prozent

      Mit Preisnachlässen von bis zu über 50 Prozent locken Hersteller in die Autohäuser. Doch die Abwrackprämie ist nur ein Teil im Kampf um die Kunden. Kräftige Barrabatte und zusätzliche Vergünstigungen lassen die Preise zusätzlich purzeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie. Die Schnäppchen im Überblick.

      Zur Bildergalerie ... http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/autohaendl…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:43:05
      Beitrag Nr. 8.128 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.497.585 von Maraho am 01.07.09 05:46:03In gewissem Bezug.

      Firmencheck
      Kranken Konzernen geht die Luft aus

      Nur Unternehmen, die im zurückliegenden Boom ihre Eigenkapitalbasis ausreichend gestärkt und ihre Liquiditätsreserven erhöht haben, dürften in der Lage sein, auch eine längere Durststrecke zu überstehen. Ein Blick in die Bilanzen offenbart Bedrohliches: Viele Unternehmen luden sich vor der Krise hohe Schulden auf. Deshalb kann jetzt der Spielraum eng werden.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/unternehmen/nachrichten/kranken-…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:49:46
      Beitrag Nr. 8.129 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.691 von Maraho am 28.06.09 19:11:54In Großbritannien auch recht düster, dies ...

      Schlechte Aussichten für britische Hochschulabgänger

      Die Hälfte der Graduierten soll wegen der Wirtschaftskrise keinen Job finden, aber hochverschuldet sein.

      Die Finanz- und Wirtschaftskrise trifft keineswegs nur die gering Ausgebildeten, sondern auch die Akademiker. In Großbritannien werden ab dem Sommer 160.000 Hochschulabgänger einen Job suchen, die Hälfte wird nach Vorhersagen vermutlich keinen finden, berichtet die Times, und landet im Prekariat.

      Weiterlesen (mit weiteren Info`s im Text) ... http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30625/1.html
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:53:01
      Beitrag Nr. 8.130 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.323.686 von Maraho am 04.06.09 21:24:41War zu erwarten ...

      Bundesagentur für Arbeit
      Bund muss 20 Milliarden Euro zuschießen

      Deutschlands Steuerzahler bekommen die Krise härter zu spüren. Die Bundesregierung hat angekündigt, der Bundesagentur für Arbeit aufgrund steigender Arbeitslosigkeit einen Kredit aus Steuergeldern über 20 Milliarden Euro geben zu müssen. Und nach der Bundestagswahl will die Union auch noch mehr Steuergeld in das Gesundheitswesen pumpen.

      Weiterlesen ... http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,633…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 13:55:38
      Beitrag Nr. 8.131 ()
      Hi Maraho

      Bankster halten Pulver trocken, Hypothekenbewilligungen gesunken...:rolleyes:

      http://www.boerse-go.de/nachricht/USA-Hypothekenbewilligunge…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 14:01:38
      Beitrag Nr. 8.132 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.493.215 von Maraho am 30.06.09 14:40:58Auch ein Preisträger ...

      Muhammad Yunus
      Der subversive Banker

      Er entwickelte das Konzept der Mikrokredite. Er gründete eine Bank, die Kredite ohne Sicherheit vergibt. Und er bekam den Nobelpreis. Muhammad Yunus ist kein Volkswirt wie jeder andere. Und in der Krise sind seine Gedanken aktuell wie nie.

      Weiterlesen ... http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,630725,00.…
      7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 14:03:21
      Beitrag Nr. 8.133 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.500.137 von reimar am 01.07.09 13:55:38Was nutzt es, wenn die Hauspreise (US) in den Keller gehen, die Leute es sich aber dennoch nicht leisten können ...
      Dumm gelaufen.
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 14:07:07
      Beitrag Nr. 8.134 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.948 von Maraho am 28.06.09 20:43:50Dann schau`n wir mal ...

      Zähes Ringen
      Kalifornien steht am Rand des Ruins

      Gibt Gouverneur Arnold Schwarzenegger im Streit um Steuersenkungen in den nächsten Stunden nicht nach, ist Kalifornien zahlungsunfähig.

      Weiterlesen ... http://www.20min.ch/news/ausland/story/Kalifornien-vor-Staat…

      Bis später denn.
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 14:18:40
      Beitrag Nr. 8.135 ()
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 15:01:09
      Beitrag Nr. 8.136 ()
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 15:27:44
      Beitrag Nr. 8.137 ()
      Anklage gegen Ex-IKB Vorstand...

      http://news.onvista.de/alle.html?ID_NEWS=110920014
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 17:12:47
      !
      Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 17:39:43
      Beitrag Nr. 8.139 ()
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 17:45:37
      Beitrag Nr. 8.140 ()
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 17:51:23
      Beitrag Nr. 8.141 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.501.775 von Schwabinho am 01.07.09 17:12:47Guten Abend, Schwabinho,

      daß die USA infolge der Krise ihren Status als die Supermacht des globalen Finanzsystems (und nicht nur diesen) verlieren werden, kann ich mir mittelfristig durchaus vorstellen. Dazu bedarf es aber nicht Herrn Steinbrück`s Aussage.

      Den wird es übrigens bald nicht mehr jucken, denn nach der Wahl taucht der ab.

      Eine bedrückende Realität wird die Deutschen zwingen, ihre Verdrängungshaltung aufzugeben ....

      Da gebe ich ihm recht! Nur ändert das dann auch nichts an der verfahrenen Situation in den USA.
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 17:52:32
      Beitrag Nr. 8.142 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.501.943 von reimar am 01.07.09 17:39:43Servus reimar, im Kabinett war es sehr nett! ;)
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 18:05:28
      Beitrag Nr. 8.143 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.419.651 von kevine1 am 18.06.09 15:56:36Guten Abend zusammen,
      hier ein wenig Hintergrundwissen ...

      Die besten Schuldner der Welt sind:

      Berechnet wird die Liste aus den Preisen für Credit Default Swaps, aus denen man wiederum rückwärts die Ausfallwahrscheinlichkeit errechnen kann. Diese sehen für einen 5-Jahres-Zeitraum wie folgt aus:

      Weiterlesen (mit Link unten) ... http://egghat.blogspot.com/2009/07/die-besten-schuldner-der-…


      Die schlechtesten Schuldner der Welt sind:

      OK, nur Staaten, bei Firmen gibt es sicherlich noch schlechtere wie GM am Tag vor der Pleite, das der Credit Default Swap 95 (von maximal 100) UPFRONT kostete. Man musste also direkt am ersten Tag der Versicherung 95% des Nennwerts an die Versicherung überweisen (und nicht erst im Laufe des Jahres in Raten bezahlen).

      Weiterlesen (mit Link unten) ... http://egghat.blogspot.com/2009/07/die-schlechtesten-schuldn…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 18:18:24
      Beitrag Nr. 8.144 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.501.982 von reimar am 01.07.09 17:45:37Ergänzend hierzu ...

      Schattenmann unter Beschuss

      Staatssekretär Jörg Asmussen muss vor dem HRE-Untersuchungsausschuss unbequeme Fragen beantworten

      Kein politischer Beamter hatte je so viel Macht. Jörg Asmussen ist Staatssekretär im Bundesfinanzministerium. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen und seinem Urteil vertrauen sowohl der Finanzminister als auch die Kanzlerin. Bankenrettung, Finanzmarktregulierung, Opel-Rettung - es gab in der Geschichte der Bundesrepublik wohl noch nie einen einzigen Mann, der die Verantwortung für so große Summen hatte. Gelder, die dem Steuerzahler, also uns allen, gehören.

      Weiterlesen ... http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30616/1.html
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 18:25:17
      Beitrag Nr. 8.145 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.754 von Maraho am 28.06.09 19:33:59Der Ausgewogenheit wegen ...

      Keiner nimmt der Union das Versprechen von Steuersenkungen nach der Wahl ab

      Trotzdem verlieren Union und FDP nach Umfragen nicht an Stimmen.

      Union und FDP versprechen Steuersenkungen nach der Wahl. Die Deutschen glauben das nicht, so die wöchentliche Forsa-Umfrage des stern. Nur naive 5 Prozent nehmen die Ankündigung für bare Münze, 93 Prozent sind realistisch und glauben den Parteien nicht.

      Weiterlesen (mit Links) ... http://www.heise.de/tp/blogs/8/141359
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 18:46:17
      Beitrag Nr. 8.146 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.084.498 von AHEO am 03.05.09 10:55:30In Bezug. Nicht nur auf die deutschen Banken ...

      Zweites Quartal
      Banken feiern Comeback

      Rezession - pah! Mitten in der finsteren Wirtschaftslage erwirtschaften viele Institute wieder Gewinne. Zu verdanken haben sie das höheren Margen - und billiger Finanzierung durch die Notenbanken. Experten warnen jedoch: Die Lage ist fragil.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Zweites-Q…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 18:52:35
      Beitrag Nr. 8.147 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.499.914 von Maraho am 01.07.09 13:26:59In Bezug.

      Die Mär von der Exit-Strategie

      Alle Welt redet vom rechtzeitigen Ausstieg der Notenbanken aus der Politik des billigen Geldes. Gerne fällt dabei das Wort "Strategie". Die Wahrheit ist, dass es keine Strategie gibt und sich alle mehr schlecht als recht durchwursteln.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/meinung/kommentare/:Kommentar-Die-M%E4r-vo…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 18:57:22
      Beitrag Nr. 8.148 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.497.829 von kiska am 01.07.09 08:33:35Ergänzend.

      Kauflaune
      Einzelhandel beweist Krisenresistenz

      Die Verbraucher in Deutschland lassen sich das Shoppen noch nicht vermiesen: Statt des erwarteten Minus in den Kassen durften sich die Geschäfte im Mai über einen moderaten Zuwachs freuen. Doch das dicke Ende kommt wohl im Herbst.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Kauflaune-Einzelhande…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 19:03:13
      Beitrag Nr. 8.149 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.497.607 von Maraho am 01.07.09 06:21:03Weiteres hierzu.

      Gesundheitssystem
      Gesundheitsfonds und Gesundheitskarte kosten Milliarden

      Es wird immer wahrscheinlicher, dass die gesetzliche Krankenversicherung im laufenden Jahr ein Defizit von rund drei Milliarden Euro aufhäuft. Und auch bei der elektronischen Gesundheitskarte deutet sich eine Kostenexplosion an.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gesundheitsf…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 19:14:24
      Beitrag Nr. 8.150 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.701.994 von Maraho am 04.03.09 21:27:54Der Herr Steinbrück bewegt sich auf recht dünnem Eis ...

      Regulierung
      Finanzmärkte: Steinbrück knöpft sich Briten vor

      Mit den Schweizern hat es sich Peer Steinbrück im Steuerstreit schon verdorben. Jetzt knöpft sich der Bundesfinanzminister die Briten vor. Es gebe am Finanzplatz London den Versuch, die Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Finanzplätzen zu halten.

      Weiterlesen ... http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/finanzmaerkt…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 19:20:42
      Beitrag Nr. 8.151 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.496.497 von Maraho am 30.06.09 21:21:33Nochmal Arbeitsmarkt: Wir durchleben in diesem Jahr eine total veränderte Situation

      Wer noch glaubt, der Arbeitsmarkt habe bisher nur eine Delle bekommen, ..

      Weiterlesen ... http://www.jjahnke.net/rundbr57.html#arb2
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 19:42:23
      Beitrag Nr. 8.152 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.808.205 von Maraho am 20.03.09 05:53:19Ergänzend.

      Unternehmensberater
      Beratungsgeschäft wird auch für McKinsey schwieriger

      Großaufträge brechen weg, das Beratungsgeschäft wird schwieriger. Das spürt auch Marktführer McKinsey – trotz seines engmaschigen Netzwerks.

      Weiterlesen ... http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/beratungsgeschaeft-wi…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 20:14:17
      Beitrag Nr. 8.153 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.413.589 von Maraho am 17.06.09 19:17:57Ergänzend.

      Protektionismus
      Europäer schreiben China ab

      Europäische Firmen in China fürchten zunehmend um ihre Gewinne. Fast jede Firma aus dem EU-Raum, die im Reich der Mitte tätig ist, spürt bereits die Folgen der Krise.

      Weiterlesen ... http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Protektionismus-China-…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 20:23:02
      Beitrag Nr. 8.154 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.375.116 von Maraho am 11.06.09 19:08:34Ein wenig webcast ...

      Chinas Bestände an US-Staatsanleihen
      http://german.cri.cn/1711/2009/07/01/1s117365.htm
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 20:44:44
      Beitrag Nr. 8.155 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.500.223 von Maraho am 01.07.09 14:07:07Arizona, Indiana, Ohio, Connecticut und Mississippi. Da sieht es nicht gut aus ...

      California Misses Deadline, May Now Have To Issue IOUs

      SACRAMENTO, Calif. — Legislators in more than a half-dozen states, their revenues evaporating in the recession, frantically worked to stave off government shutdowns and devastating service cuts. California failed to meet a midnight deadline and now may need to issue IOUs instead of paying bills.

      Weiterlesen ... http://www.huffingtonpost.com/2009/07/01/california-misses-d…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 21:20:28
      Beitrag Nr. 8.156 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.485.140 von reimar am 29.06.09 12:28:55Ergänzend.

      Aufklärer des Bankenskandals im Interview
      "Diese Leute werden nie belangt"

      Dass Klaus Landowsky, eine der zentralen Figuren im Bankenprozess, tatsächlich zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wird, glaubt Mathew D. Rose nicht. Der Journalist zählte zu den maßgeblichen Aufklärern der Affäre.

      Weiterlesen ... http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/diese-…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 21:25:35
      Beitrag Nr. 8.157 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.381.306 von Maraho am 12.06.09 14:48:27Noch etwas hierzu und dann ...

      Mitgliederversammlung
      Zeitenwende beim Pensionsverein

      Der Pensions-Sicherungs-Verein entscheidet mit über das Schicksal in Not geratener Firmen. Nun droht bei den Betriebsrenten ein Beitragsschub in Rekordhöhe. Denn allein der Arcandor-Schaden geht in die Milliarden.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:Mitgliederversammlu…
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 21:42:35
      Beitrag Nr. 8.158 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.503.466 von Maraho am 01.07.09 21:25:35... verabschiede ich mich für heute.

      Vielen lieben Dank euch allen für das Interesse auch an diesem Dienstag!

      Ich wünsche nun allen hier eine gute Nacht und einen erholsamen Schlaf! :)

      Bis morgen.
      Maraho
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 23:46:13
      Beitrag Nr. 8.159 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.503.565 von Maraho am 01.07.09 21:42:35T
      h
      a
      n
      k
      s

      :kiss:
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 00:06:39
      Beitrag Nr. 8.160 ()
      Guten Abend @allerseits, :)

      was sagt man denn dazu - da muss die IKB zuerst mit zehn Milliarden Euro vor der Pleite gerettet werden, damit sie dann für ein paar läppische Millionen an den "Finanzinvestor" Lone Star verschleudert wird - und jetzt sind wir sie noch immer nicht los .... :mad: :

      IKB braucht wieder Milliarden vom Staat
      © ZEIT ONLINE, dpa, Reuters, sp 18.6.2009 - 16:53 Uhr
      Die mit der Finanzkrise ins Trudeln geratene Mittelstandsbank IKB soll um weitere Staatshilfen in Höhe von sieben Milliarden Euro gebeten haben

      Das zum US-Finanzinvestor Lone Star gehörende Institut sei in Gesprächen mit dem Banken-Rettungsfonds Soffin über weitere Garantien in der Größenordnung von sieben Milliarden Euro, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die Gespräche darüber seien weit fortgeschritten, hieß es. Ein formaler Antrag sei aber noch nicht gestellt worden. Die IKB lehnte eine Stellungnahme ab. Auch beim Soffin wollte sich niemand äußern.

      Die Düsseldorfer Bank hatte sich vom Soffin schon vor mehreren Monaten Garantien für die Emission von Anleihen über fünf Milliarden Euro beschafft, diese aber im April aufgebraucht. Das Institut hatte sich mit US-Ramschhypotheken verspekuliert und war deshalb Mitte 2007 beinahe zusammengebrochen. Sie konnte nur durch Milliardenhilfen der damaligen Eigentümerin, der staatlichen Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau), und des Bundes gerettet werden. Die Rettungsaktion hatte die KfW damals schwer belastet.

      Lone Star hatte die Bank im vergangenen Herbst für rund 150 Millionen Euro gekauft und will sie nun neu ausrichten.

      Die Refinanzierung über den Kapitalmarkt ist für viele Banken durch die seit zwei Jahren dauernde Finanzkrise und den damit verbundenen Vertrauensverlust am Markt äußerst schwierig geworden. Viele Institute holten sich deshalb vom Bund Bürgschaften - darunter die Commerzbank, die Volkswagen Bank, die Aareal Bank und Landesbanken.

      Lone Star ist eigentlich auf den Kauf und Handel mit Krediten spezialisiert. Der Investor kaufte in Deutschland aber auch komplette Banken. Neben der IKB gehört ihm noch die Immobilienbank Corealcredit, die ehemalige Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden, die sich mit riskanten Zinsgeschäften verspekuliert hatte und vor ein paar Jahren vor dem Kollaps stand. Interesse hat Lone Star außerdem an der Düsseldorfer Hypothekenbank, die zum Verkauf steht. Laut Handelsblatt ist der Prozess aber ins Stocken geraten, weil die Interessenten eine Mitgift verlangten.

      Quelle: http://www.zeit.de/online/2009/26/ikb-milliarden-hilfen
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 00:51:30
      Beitrag Nr. 8.161 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.501.982 von reimar am 01.07.09 17:45:37
      Steinbrück steht auf Asmussen 


      @reimar, :laugh: .... dieser Auszug aus deinem Link hat mir besonders gefallen:

      Steinbrück nannte die „andauernde und aktiv befeuerte Kampagne“ der Opposition „durchsichtig“. Die Reputation und Fähigkeiten Asmussens stünden außer jeden Zweifel.

      Denn der talentierte Mr. Asmussen, der jetzt (angeblich) wegen des HRE-Desasters unter Beschuss steht - siehe #8131 von Maraho - hat seine Fähigkeiten im Sinne seines Dienstherren ja auch schon bei der IKB bewiesen:

      ... Doch während Steinbrück den Bankern in der Privatwirtschaft [..] kräftig den Kopf wäscht und ihnen wiederholt und gern eine „verantwortungslose Jagd nach Rendite“ vorwirft, äußert sich der Minister in seinem eigenen Beritt seltsam milde. Tatsächlich trifft den Minister und seinen für die Bankenaufsicht zuständigen Abteilungsleiter Jörg Asmussen eine direkte Verantwortung. Die KfW unterliegt Steinbrücks Aufsicht, er war Vorsitzender des dortigen Verwaltungsrates, als die Krise im vorigen Sommer losbrach. Im IKB-Kontrollgremium werkelte Asmussen, der außerdem für seinen Minister bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sitzt ...
      Quelle: http://www.wiwo.de/politik/fuer-fehler-der-ikb-stehen-steuer…

      Da kann man eigentlich nur hoffen "Zusammen gefangen, zusammen gehangen" ... oder glaubt hier tatsächlich noch irgendjemand an so viel Dummheit (und nicht an ein gezieltes Vorgehen) ... :rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 00:58:30
      Beitrag Nr. 8.162 ()
      Apropos "Dummheit" - einer meiner Lieblingskommentatoren spricht auch in dieser Sache Klartext:

      ... Die zweite interessante Nachricht vom heutigen Tag betrifft die jetzt schon mit über $180 Mrd gestützte Versicherungs-Gesellschaft AIG. Anscheinend müssen hier nun weitere zweistellige Milliarden-Beträge fliessen, da AIG Credit Default Swaps (CDS) im Wert von über mehreren $100 Mrd im Umlauf hat. Diese CDS scheinen nun zum Teil zu Lasten der AIG schlagend zu werden. Meiner Meinung nach kann es ein solch "dummes" Unternehmen gar nicht geben. Die AIG wird von der U.S.-Regierung und der FED alleine dazu benutzt, Gelder in Form von Eigenkapital in das marode Bankensystem einzuschleusen. Das kann über die normalen Mechanismen eben nicht funktionieren. Deshalb wird so getan, dass AIG riessige Verluste macht, die der Staat / FED bezahlt und die direkt in das Banken-System wandern. AIG ist wie eine Blutbank für Drakula "Bankensystem". Die Spender sind die Steuerzahler und Besitzer von Finanzvermögen (auch in Form von Renten- und Pensions-Ansprüchen).

      In Deutschland haben wir übrigens unsere eigene Blutbank - diese heisst Hypo Real Estate (HRE). Welcher Drakula saugt hier denn das Blut der Steuerzahler ?....


      http://www.hartgeld.com/Ziemanns-gold-news.htm
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 05:06:44
      Beitrag Nr. 8.163 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.504.272 von Birgit.Tersteegen am 01.07.09 23:46:13;)
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 05:31:16
      Beitrag Nr. 8.164 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.504.364 von MissB.Hagen am 02.07.09 00:06:39Guten Morgen Miss,

      ... damit sie dann für ein paar läppische Millionen an den "Finanzinvestor" Lone Star verschleudert wird - und jetzt sind wir sie noch immer nicht los ....

      und sollte das Geld tatsächlich fließen, so ist die Frage wohin wohl!
      Die Kfw-Überweisung z.B., wirklich eine Dummheit?

      Erinnerungswürdig in diesem Zusammenhang auch die Telekom-Geschichte.

      Telekom kauft US-Mobilfunker für 50,7 Milliarden US-Dollar
      http://www.heise.de/newsticker/Telekom-kauft-US-Mobilfunker-…

      Kurskiller Voicestream
      http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,164319,…

      Telekom-Prozess: Ex-Voicestream-Chef sagt aus
      http://www.onlinekosten.de/news/artikel/33960/0/Telekom-Proz…

      http://de.wikipedia.org/wiki/Ron_Sommer
      http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=179&RID=1

      Man vergisst so schnell ...
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 05:47:06
      Beitrag Nr. 8.165 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.842.753 von Maraho am 25.03.09 12:37:54Guten Morgen zusammen,
      ich wünsche einen angenehmen Tag!

      Da es gut passt, hier noch etwas aus dem "Stern" ...

      Rettungsfonds Soffin
      Staat heuerte HRE-Manager an

      Die Fast-Pleite der Hypo Real Estate kostet die Bürger Milliarden, Politiker wollen die Haftbarkeit der Ex-Vorstände prüfen. Umso seltsamer mutet es an, dass der staatliche Rettungsfonds Soffin einen HRE-Manager anstellte und mit dem Thema Bankenrettung befasste. Zudem vergab der Fonds einen lukrativen Auftrag ohne Ausschreibung an eine PR-Agentur.

      Weiterlesen ... http://www.stern.de/wirtschaft/unternehmen/unternehmen/:Rett…

      Siehe dazu auch:
      Die Geheimniskrämer
      auf Seite 247, Beitrag #2466
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 05:51:14
      Beitrag Nr. 8.166 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.499.894 von Maraho am 01.07.09 13:23:56Ergänzend.

      "Deutsche Konjunkturdaten"

      Die Auftragseingänge im deutschen Maschinen- und Anlagenbau sind im Mai 2009 weiter extrem schlecht. Im Jahresvergleich stürzten die Auftragseingänge um real -48% ab, dies teilte heute der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mit. Die Inlandsaufträge sanken um -42% und die Auslandsaufträge brachen um -51%, im Vergleich zum Vorjahresmonat weg.

      Weiterlesen ... http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2009/07/deutsche-ko…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 06:01:38
      Beitrag Nr. 8.167 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.443.838 von Maraho am 22.06.09 19:19:03Ergänzend.

      Demographiepolitik
      Herr Minister, wir schrumpfen!

      Deutschland schrumpft. Seit 2003 hat die Zahl der Einwohner zwischen Rügen und dem Bodensee bereits um rund eine halbe Million abgenommen. Den Prognosen zufolge dürften sich die Verluste bis 2050 auf etwa acht Millionen summieren. Diese Zahl entspricht der Einwohnerschaft der fünf größten Städte Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt zusammengerechnet.

      Weiterlesen ... http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 06:06:06
      Beitrag Nr. 8.168 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.499.194 von reimar am 01.07.09 11:41:51Nicht ohne Ironie ...

      Bad-Bank-Gesetz - Es muss was kosten

      Von dem Bad-Bank-Gesetz, wie Finanzminister Peer Steinbrück es sich einmal vorgestellt hatte, ist wenig übrig geblieben. Die weichgespülte Version, die sich als Einigung in der Großen Koalition abzeichnet, nimmt quasi auf jeden Rücksicht, der zwischen Mai und Juni mal mit seinen Lobbytruppen in Berlin aufmarschiert ist.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/meinung/kommentare/:Leitartikel-Bad-Bank-G…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 06:15:59
      Beitrag Nr. 8.169 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.944.546 von Maraho am 08.04.09 20:21:20In gewissem Bezug.

      US-Automobilverkäufe Juni 09: minus minus minus ...

      Lange nicht mehr auf die Zahlen geschaut. Ist aber auch egal, es ist nicht besser geworden. Allerdings auch nicht schlechter ...

      Weiterlesen ... http://egghat.blogspot.com/2009/07/us-automobilverkaufe-juni…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 06:20:04
      Beitrag Nr. 8.170 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.386.485 von Maraho am 13.06.09 11:47:49Mal etwas hierzu.

      US-Medien: USA starten Großoffensive in Afghanistan

      Washington (dpa) - Das US-Militär hat in Südafghanistan eine Großoffensive gegen die radikalislamischen Taliban gestartet. An der Operation seien 4000 US-Marineinfanteristen und 650 afghanische Soldaten beteiligt, meldete der US-Sender NBC. Ziel sei, die Extremisten aus der Region zu vertreiben, die seit Jahren als Hochburg der Taliban gelte. Es handele sich um die erste größere Militäroffensive im Rahmen der neuen Afghanistan-Strategie von US- Präsident Barack Obama.

      Weiterlesen ... http://www.focus.de/politik/schlagzeilen?day=20090702&did=10…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 06:56:08
      Beitrag Nr. 8.171 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 36.535.596 von Maraho am 08.02.09 09:27:19In Bezug.

      Korruption aktuell - Die korrupte Republik
      http://www.youtube.com/watch?v=gf0LNMhCxJo&eurl=http%3A%2F%2…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 07:05:29
      Beitrag Nr. 8.172 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.504.659 von Maraho am 02.07.09 06:56:08Hier noch eine Beschreibung der gegenwärtigen Situation.
      Am Ende derselben findet ihr jede Menge Links zu diversen Texten.
      Manches davon gab es hier bereits zu lesen, manches jedoch auch nicht.

      Schönredner & Schiachredner

      Sehr viele Leute haben derzeit "Etwas" zur aktuellen Lage zu sagen oder zu schreiben. Grob gesehen, kann man sie in vier Gruppen einteilen:

      die Schönredner
      die Zwischen-den-Zeilen-Redner
      die Schiachredner
      die Luftredner

      Weiterlesen ... http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2009/06/schonredner-sch…


      Bis später denn ...
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 07:30:51
      Beitrag Nr. 8.173 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.503.216 von Maraho am 01.07.09 20:44:44moin @ all

      Aus der Traum...http://www.youtube.com/watch?v=RtVIhDgo_uU&feature=related

      http://www.welt.de/wirtschaft/article4040630/Kalifornien-ruf…

      so is das, wenn Österreicher "Verantwortung" übernehmen :(
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 07:33:34
      Beitrag Nr. 8.174 ()
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 07:41:32
      Beitrag Nr. 8.175 ()
      GM warnt vor Totalverlust :laugh:

      http://www.orf.at/?href=http%3A%2F%2Fwww.orf.at%2Fticker%2F3…

      aber mit Opel zocken und schon für 2010 von neuem Börsengang träumen...:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 07:48:38
      Beitrag Nr. 8.176 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.504.718 von reimar am 02.07.09 07:41:32zu Opel noch´n Kommentar aus der OZ...

      http://www.boerse-go.de/nachricht/Neue-OZ-Kommentar-zu-Unter…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 08:00:05
      Beitrag Nr. 8.177 ()
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 08:09:08
      Beitrag Nr. 8.178 ()
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 09:45:12
      Beitrag Nr. 8.179 ()
      Luftfrachtpreise eingebrochen...

      http://news.onvista.de/alle.html?ID_NEWS=110990068
      22 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 09:58:18
      Beitrag Nr. 8.180 ()
      Schweden senkt Leitzins...:rolleyes:

      http://www.marketwatch.com/story/swedish-central-bank-cuts-r…

      ob datt watt mit den Balten zu tun hat :confused::laugh:
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 10:39:33
      Beitrag Nr. 8.181 ()
      Berlusconi-Land wie in alten Lira-Zeiten :laugh:

      http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en|de&u=…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 11:14:20
      Beitrag Nr. 8.182 ()
      Arbeitslosigkeit Eurozone :cry:

      http://www.boerse-go.de/nachricht/Arbeitslosenquote-im-Euror…

      schaun mer mal wenn unsere "Kurzarbeiter" noch gekickt werden ob´s über die 10% marschiert :(
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 13:15:39
      Beitrag Nr. 8.183 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.504.784 von reimar am 02.07.09 08:09:08Guten Tag reimar,
      guten Tag zusammen,

      noch etwas ergänzend ....

      Staatsschulden
      Deutschlands tiefrote Zukunft mit Schuldenberg

      Die Fehler der Dreißigerjahre soll Deutschland nicht wiederholen. Statt Staat und Wirtschaft kaputtzusparen, leiht sich der Finanzminister Geld. Das Ergebnis ist eine Rekordverschuldung.

      Weiterlesen ... http://www.wiwo.de/politik/deutschlands-tiefrote-zukunft-mit…

      Und hier noch separat:

      Infos zum Schuldenberg
      http://www.wiwo.de/politik/info-grafiken-1/ig-staatsschulden…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 13:18:32
      Beitrag Nr. 8.184 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.446.442 von kiska am 23.06.09 09:01:33In Bezug.

      Arbeitsmarkt
      USA droht Quote von zwölf Prozent

      Zehn Prozent Arbeitslosigkeit: An dieser runden Marke werden die USA wohl nur knapp vorbeischrammen, wenn am Nachmittag neue Zahlen veröffentlicht werden. Kommendes Jahr wird es aber deutlich mehr, sind sich viele Experten sicher. Es besteht die Gefahr, dass Entlassungen einer Erholung entgegenstehen.

      Weiterlesen ... http://www.ftd.de/boersen_maerkte/aktien/anleihen_devisen/:A…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 13:24:23
      Beitrag Nr. 8.185 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.371.610 von Maraho am 11.06.09 13:33:08In Bezug.

      Europa
      Arbeitslosigkeit auf Zehnjahreshoch

      Die Arbeitslosigkeit in Europa ist weiter gestiegen. In der gesamten EU kletterte die Quote im Mai auf den höchsten Wert seit Mai 1999. Deutschland blieb weiter unter dem europaweiten Durchschnittswert.

      Weiterlesen ... http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,633…
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 13:25:20
      Beitrag Nr. 8.186 ()
      Hi Maraho ;)

      FDP 4,3 Mio Klatsche wg. Möllemann (hatte mit mehr gerechnet) :cool:

      http://www.stern.de/politik/deutschland/:M%F6llemann-Spenden…

      Solms "prüft" ob die FDP dagegen vorgeht :laugh::laugh::laugh:
      Avatar