checkAd

thyssenkrupp - stahl ins depot ? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 20)

eröffnet am 11.05.04 19:00:01 von
neuester Beitrag 17.06.21 18:09:13 von


  • 1
  • 20

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.03.21 15:41:20
Beitrag Nr. 9.501 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.599.219 von Semmignedl am 25.03.21 14:14:17Weil der gesamte Markt derzeit schwach ist. Man sieht es bei den Technologieaktien in den USA. Aber auch bei anderen Werten die gut gelaufen sind. Es wird da weiter nicht ausreichend auf die Fundamentaldaten einer Aktie geschaut.

Selbst Meldungen wie ein großer 6 Milliarden Euro Auftrag gehen momentan an der TKA-Aktie vorbei. Muss man akzeptieren solche Phasen.

Ich denke, das mit der Bekanntgabe der nächsten Quartalszahlen Richtung Mitte Mai der Ertragsdreh für viele noch nicht Investierte deutlicher werden wird. Der europäische Preis für Warmbandstahl ist gestern über 800 Euro gesprungen. 850 Euro ruft Arcelor für Lieferungen im Herbst auf. Über 900 Euro sollten lt. dem Artikellink zuvor auch schon akzeptiert worden sein. Das ist enorm ggü. Mitte 2020.

Mit den anlaufenden Konjunkturprogrammen weltweit, den Importbeschränkungen in die EU, dem Kapazitätsabbau in Europa, dem höheren Preislevel im Ausland ... denke ich nicht, das der Stahlpreis im zweiten Halbjahr 2021 wieder stark einbricht. Darüber wird man im Laufe des Jahres Gewissheit bekommen. Mitte Mai, Mitte August, Mitte November zu den jeweiligen Zahlenterminen.

Störfeuer könnten dadurch kommen, das es einen allgemeinen Börseneinbruch gibt - durch was auch immer. Oder sonst irgendwie ein großes negatives Ereignis, was man nicht einkalkulieren kann.

Also nicht verrückt machen lassen. Einfach 2 Monate abwarten. Und ggf. Rücksetzer zum Aufstocken nutzen, falls die Depotstruktur das erlaubt.
ThyssenKrupp | 10,27 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.03.21 16:37:16
Beitrag Nr. 9.502 ()
habe sg aufgestockt gehabt. wollte auch bei tka bei kursen um die 10,18 € nachlegen, leider ist er mir davon gelaufen. aktuell 10,30€. schade.
ThyssenKrupp | 10,27 €
Avatar
25.03.21 17:03:52
Beitrag Nr. 9.503 ()
Noch hat die 10 gehalten, falls sie nicht hält, ob es dann schnell Richtung 9 geht?
Ob man schauen kann, welches Stopp Loss Order Volumen im Umfeld der 10 plaziert wurde?
ThyssenKrupp | 10,33 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.03.21 19:43:35
Beitrag Nr. 9.504 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.600.878 von Klaus321 am 25.03.21 15:41:20Ich danke Dir für deine Antwort

irgendwie schwierig gerade was zu tun ist
ThyssenKrupp | 10,35 €
Avatar
25.03.21 19:50:28
Beitrag Nr. 9.505 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.602.435 von matjung am 25.03.21 17:03:52
Zitat von matjung: ... Ob man schauen kann, welches Stopp Loss Order Volumen im Umfeld der 10 plaziert wurde?


Kann man. Aber Ich nicht und auch Du offensichtlich auch nicht. Deshalb soll man auch keine Stopp Loss Orders setzen, sondern wenn man es nicht mehr nervlich aushält, schlicht eine Verkaufsorder eingeben.
ThyssenKrupp | 10,35 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.03.21 21:12:07
Beitrag Nr. 9.506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.605.057 von Klaus321 am 25.03.21 19:50:28
Zitat von Klaus321: Kann man. Aber Ich nicht und auch Du offensichtlich auch nicht. Deshalb soll man auch keine Stopp Loss Orders setzen, sondern wenn man es nicht mehr nervlich aushält, schlicht eine Verkaufsorder eingeben.

So ist es - SL ist eine Garantie, rasiert zu werden.
Ich arbeite NIE mit SL, SL habe ich nur im Kopf.

Dass viele noch mit SL sich "absichern", konnte und kann man bei zahlreichen Werten beobachten.
Z.B. bei Wirecard und Salzgitter.
Bei WC konnte man die Uhr morgens um 9 stellen, da bin ich in 2019/2020 mit bottom fishing Limits Dutzende Male bedient worden.
Bei SZG läuft es nicht ganz so krass, ein Muster ist da aber auch erkennbar.
Wenn man das mal erkannt hat ist es eine Geldmaschine.

Daher: Finger weg von SL.
ThyssenKrupp | 10,40 €
Avatar
26.03.21 08:41:47
Beitrag Nr. 9.507 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.574.865 von H-mann am 23.03.21 22:40:09
Zitat von H-mann: 6 U-Boote im wert von 6 Milliarden bis 2029.
Stahl und Autoteile gefragt ohne ende.
Stahlpreise gestiegen.
Auftragsbücher in allen Segmenten voll.
Bergbau wird für einen guten Preis verkauft.
Wasserstoff kapazitäten werden verfünffacht.
Dax bei Allzeithoch.
Aber Thyssenkrupp konsolidiert.



Das ist schon ein richtiger Großauftrag mit den U-Booten !

Ein Hightech U-Boot kostet über 1 Mrd. Euro !:eek:

Es ist zwar ein langfristiger Auftrag, wird aber für ThyssenKrupp wirklich gut sein.
ThyssenKrupp | 10,54 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.03.21 14:30:33
Beitrag Nr. 9.508 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.609.011 von Durando am 26.03.21 08:41:47So langsam sind bei Multi Tracks jetzt wirklich mal erste Ergebnisse fällig. Wenn ich es richtig verstanden habe wurden für das laufende Geschäftsjahr für mehrere Geschäfte entscheidende Weichenstellungen angekündigt. Inzwischen ist das Geschäftsjahr zur Hälfte gelaufen und passiert ist bislang nichts. Lassen wir uns überraschen!
ThyssenKrupp | 11,13 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.03.21 14:53:50
Beitrag Nr. 9.509 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.638.997 von Greensteel am 29.03.21 14:30:33
Zitat von Greensteel: ... Inzwischen ist das Geschäftsjahr zur Hälfte gelaufen und passiert ist bislang nichts. Lassen wir uns überraschen!


Das schreibst Du so einfach. Es ist aber nicht richtig. Wenn man die Nachrichten durchgeht, dann tut sich sehr viel auch im Bereich Multi Tracks.
ThyssenKrupp | 11,07 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.03.21 15:02:46
Beitrag Nr. 9.510 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.639.264 von Klaus321 am 29.03.21 14:53:50OK. Ich habe das nicht polemisch gemeint und will auch gar nicht fehlende Aktivitaet unterstellen, allein fehlen bislang Resultate. Wenn es z.B. für den Mining Bereich seit Ende 2020 einen ernsthaften Kaufinteressenten gibt sollte doch in der Zwischenzeit die Die Dilligence erfolgt sein. Auch für das Edelstahlwerk in Italien wurde seinerzeit von Kaufinteressenten berichtet. Vielleicht habe ich auch nur entsprechende Zwischenmeldungen übersehen. Gibt es denn konkrete Neuigkeiten?
ThyssenKrupp | 11,07 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.03.21 17:43:28
Beitrag Nr. 9.511 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.639.357 von Greensteel am 29.03.21 15:02:46https://www.thyssenkrupp.com/de/investoren/nachrichten

In der MultiTrack-Einheit hier vor Ort schreitet der vereinbarte Personalabbau voran. Solche Gespräche über Auflösungsverträge, vorzeitigen Ruhestand etc. macht man ja nicht in ein paar Tagen.
ThyssenKrupp | 10,97 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.03.21 14:12:13
Beitrag Nr. 9.512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.641.685 von Klaus321 am 29.03.21 17:43:28Ja, das ist natürlich die traurige Kehrseite, so notwendig die Veränderungen auch zu sein scheinen. Das braucht natürlich Zeit.
Auf jeden Fall besser so als blinder Kahlschlag. Bleibt zu hoffen, dass für die verschiedenen Geschäfte in Multi Tracks gute Zukunftslösungen gefunden werden.
ThyssenKrupp | 11,27 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.03.21 19:08:18
Beitrag Nr. 9.513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.652.344 von Greensteel am 30.03.21 14:12:13Es muss aber auch nur traurig im Moment sein.

Ich selbst war einmal von einer Schließung betroffen. Wenn man da "gestandene Mannsbilder" sieht denen sonst im Betriebsalltag nichts umgeworfen hat und die plötzlich weinen, dann geht das schon nahe. Auch war es die schwerste berufliche Aufgabe für mich, einigen befristeten Mitarbeitern selbst die Nachricht über das Auslaufen ihrer Verträge mitteilen zu müssen. Und wie sich dann ein Betrieb auflöst in dem man viele Jahre gearbeitet hat, das ganze Inventar aufgelöst wird. Oder man die Mitarbeiter einarbeiten muss, die für einen selbst die Tätigkeit ausführen.

Rückblickend betrachtet war es allerdings die für mich vllt. beste Entwicklung, weil sich nur so bessere berufliche Perspektiven in der Selbständigkeit aufgetan haben.
ThyssenKrupp | 11,52 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.03.21 11:01:30
Beitrag Nr. 9.514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.657.117 von Klaus321 am 30.03.21 19:08:18dass die betroffenen einer betriebsschließung sich emotional nicht im griff haben, ist nicht nur menschlich sondern auch verständlich, insbesondere, wenn man jahrzehnte dort gearbeitet hat.

du hast deine situation zum glück durch den gang in die selbständigkeit positv meistern können. aber wie viele von denen konnten das nicht tun. wurden in die arbeitslosigkeit, ohne jegliche perspektive, gedrängt und sind da nicht mehr rausgekommen.

kann mich noch gut an die "ich-ag" erinnern, was war das für eine scheiße. leute, die kaum in der lage waren ihren namen zu schreiben, wollten plötzlich selbständig werden. viele ich-ag's waren von vornhinein zum scheitern verurteilt.
ThyssenKrupp | 11,65 €
Avatar
06.04.21 12:34:30
Beitrag Nr. 9.515 ()
JEFFERIES belässt Thyssenkrupp nach IR-Veranstaltung auf 'Buy'

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-04/5247570…

o positiver Stahlausblick
o mögliche unerwartete Gewinne in der Materialsparte
o Wasserstoff-Geschäft
o Weg zu einem positiven Free Cashflow
ThyssenKrupp | 11,69 €
Avatar
06.04.21 12:36:10
Beitrag Nr. 9.516 ()
ThyssenKrupp | 11,69 €
Avatar
14.04.21 15:07:00
Beitrag Nr. 9.517 ()
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Thyssenkrupp vor Quartalszahlen von 12,90 auf 16,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Alan Spence erhöhte in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie seine Schätzungen für die operativen Ergebnisse für die europäischen Stahlunternehmen. Diese lägen nun über den Markterwartungen. Als Grund nannte Spence die steigenden Stahlpreise, die sich teilweise dem höchsten Stand seit rund drei Jahren näherten. Bei Voestalpine verwies er indes auf die vergleichsweise hohe Verschuldung. Sein bevorzugter Wert ist ArcelorMittal./gl/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 13.04.2021 / 16:55 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.04.2021 / 19:00 / ET

JEFFERIES belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13772318-jefferie…

Nach den Zahlen erfolgt dann vllt. die Anhebung auf 20 Euro. :lick:
ThyssenKrupp | 11,23 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.04.21 07:30:07
Beitrag Nr. 9.518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.812.434 von Klaus321 am 14.04.21 15:07:00Die perspektivisch angedachte Verselbständigung der Stahlsparte könnte sich als weiterer Kurstreiber erweisen.
Darauf dürften Investoren wie Cevian abzielen.
ThyssenKrupp | 11,30 €
Avatar
16.04.21 13:02:37
Beitrag Nr. 9.519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.812.434 von Klaus321 am 14.04.21 15:07:00Thyssenkrupp: Stahlpreise auf dem höchsten Niveau seit 10 Jahren – Analyst hält Prognoseerhöhung für möglich Onvista

stahlpreis auf 10 jahres hoch, daimler mehrfache gewinnerhöhung, welche meldungen kommen noch, die sich positiv auf gewinn und kurs auswirken dürften?
ThyssenKrupp | 11,60 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.04.21 19:49:05
Beitrag Nr. 9.520 ()
Studie sieht Milliardenpotenzial für Wasserstoff im Maschinenbau

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/studie-sieht-milli…

"... Dem Bericht zufolge spielen Konzerne wie Siemens oder Thyssenkrupp und Startups wie Sunfire aus Dresden weltweit eine wichtige Rolle. ..."
ThyssenKrupp | 11,46 €
Avatar
18.04.21 19:54:18
Beitrag Nr. 9.521 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.844.324 von Einstein-10 am 16.04.21 13:02:37Fast richtig, das Allzeithoch bei dünneren Blechen wurde bereits Anfang 2021 erreicht, bei dickeren Blechen (aus welchen Thyssen ja aussteigt) ist es in den Bestellungen schon erreicht und wird die nächsten Monate ausgeliefert.
ThyssenKrupp | 11,45 €
Avatar
21.04.21 17:20:27
Beitrag Nr. 9.522 ()
Auch noch vor den Zahlen eine bestätigte Kaufstudie der Baader Bank mit Kursziel 12,60 Euro.

Die Bank geht davon aus, das die bisherige Prognose signifikant übertroffen wird.

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-04/5264137…

Nach den Zahlen muss man sich also wohl auf einige Kurszielerhöhungen einstellen.
ThyssenKrupp | 10,58 €
Avatar
22.04.21 05:11:55
Beitrag Nr. 9.523 ()
CF Industries hat mit thyssenkrupp einen Engineering- und Beschaffungsvertrag über die Lieferung einer 20-Megawatt-Alkalilwasser-Elektrolyseanlage zur Herstellung von grünem Wasserstoff im Produktionskomplex des Unternehmens in Donaldsonville, Louisiana, unterzeichnet.

Die Nachrichten sind wie immer positiv, aber dennoch wartet die Börse auf bestimmte Entscheidungen. Ungewissheit ist das schlimmste. Die letzten Wochen haben wir von den Positiven Marktverhältnissen leider nicht profitieren können, im gegenteil...

Wenn mal endlich der angekündigte Verkauf von der Anlagenbau an fdlsmith realisiert wird und auch noch bekannt wird was man konkret mit der Stahlsparte vor hat, dann winken hier höhere kurse.

Der Vorstand ist jetzt gefragt.
ThyssenKrupp | 10,74 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.04.21 08:34:17
Beitrag Nr. 9.524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.906.208 von H-mann am 22.04.21 05:11:55der vorstand ist doch in keinsterweise untätig!?!?!

dass man tka noch nicht bei einigen anlegern finden kann, wird wohl noch daran liegen, dass diese noch in "weit überbewertete aktien" hängen, um die lemminge abzukassieren.

bin um die 4,50 - 3,80 € massiv in tka eingestiegen, weil ich für mich eine klare unterberwertung der fakten seitens der anleger gesehen habe. mittlerweile hat sich tka sogar bis 12 € hocharbeiten können. den absturz auf 10,xx € sehe ich als eine allgemeine korrektur, die auch tka betroffen hat. klaus321 hat genügend schlüssige argumente/nachrichten aufgezeigt, so dass ich weiterhin positiv für tka gestimmt bin.

natürlich habe ich keine glaskugel und ich kann falsch liegen. denn nicht mache die kurse, sondern der markt. um so ein riesiges unternehmen wieder in die spur zu bekommen, bedarf es mehr als drei monate. denke, es könnten locker drei und mehr jahre dauern. also abwarten und beobachten.
ThyssenKrupp | 10,80 €
Avatar
22.04.21 09:38:52
Beitrag Nr. 9.525 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.906.208 von H-mann am 22.04.21 05:11:55? - Stahlsparte - ? Ist doch alles bekannt gegeben worden und in der Umsetzung.
ThyssenKrupp | 10,58 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.04.21 10:07:59
Beitrag Nr. 9.526 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.908.131 von Klaus321 am 22.04.21 09:38:52Alles?
Kennst du auch die Details?
Zum Beispiel: Was ist mit den Pensionsverpflichtingen, wie will man dieses kleine Problem lösen?
ThyssenKrupp | 10,46 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.04.21 12:52:37
Beitrag Nr. 9.527 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.907.180 von Einstein-10 am 22.04.21 08:34:17Sie sind ein ganz weiser, kluger Mensch, im Nachhinein zu sagen bin beim Tiefststand eingestiegen zu sein, Hut ab. Aber es genügend Anleger die bei 15-17 eingestiegen sind, oder sogar noch viel höher. Und davon gibt es reichlich. Auch bitte daran denken . Als die Aktie bei 15 stand hieß es auch tiefer geht nimmer. Also bisl Demut tät gut.
ThyssenKrupp | 10,62 €
Avatar
22.04.21 13:19:29
Beitrag Nr. 9.528 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.908.584 von H-mann am 22.04.21 10:07:59Auch dazu ist alles Notwendige bekannt. Zudem sollte es für diesen Bereich zukünftig positive Nachrichten vom Versicherungsverband geben, nachdem das Zinstief wohl durchschritten wurde.
ThyssenKrupp | 10,57 €
Avatar
22.04.21 23:45:07
Beitrag Nr. 9.529 ()
https://www.chemengonline.com/thyssenkrupp-uhde-to-build-a-p…

Schade, schon wieder ein Großauftrag. Morgen wahrscheinlich wieder Rote Zahlen...
ThyssenKrupp | 10,59 €
Avatar
23.04.21 17:52:04
Beitrag Nr. 9.530 ()
sg hat die prognose nicht nur angehoben sondern bereits im ersten quartal verdoppelt, in dem sog konnte tka schon boden gut machen und notiert mit 10,74 € ca. 2% im plus.

wann kommt nun bei tka die ad hoc meldung, dass q2 ebenfalls mehr als gut gelaufen ist. auch hier prognoseanhebung zu erwarten?

baader bank sieht tka auch als profiteur und hebt kursziel von 12,60 auf 16,00 € an und somit mehr als 25% kurserhöhung. vom heutigen kurs sind das immerhin fast 50% potential baader bank belässt thyssen auf buy
ThyssenKrupp | 10,56 €
Avatar
26.04.21 13:36:14
Beitrag Nr. 9.531 ()
Heute bekomme ich die Mitteilung, das die Societe Generale ihre langlaufenden Call-Optionsscheine auf Thyssenkrupp einstellt. Es wurden da schon seit ca. 2 Wochen keine Kaufkurse mehr gestellt.

Wieder die Erfahrung: Wenn man ein richtig gutes Produkt gefunden hat, ist es auch schnell wieder vorbei. Es ist schon schwer auf dauer mit Optionsscheinen Gewinn zu machen.

Andererseits: Societe Generale muss sich absichern. M.W. geschieht das bei einem Call auf eine Aktie dadurch, das sie auch in der Aktie long gehen oder ensprechende Geschäfte machen, die einen steigenden Aktienkurs abbilden. Vllt. stösst das ja auf Schwierigkeiten und sie kommen nicht an entsprechende Aktien. Denn das gelingt ja nur, wenn es jemanden gibt, der nicht von steigenden Kursen ausgeht und dann an sie verkauft.

Insofern kann man dieses Handeln als Aktienbesitzer vllt. als positives Indiz deuten.
ThyssenKrupp | 11,00 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.04.21 15:02:43
Beitrag Nr. 9.532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.949.294 von Klaus321 am 26.04.21 13:36:14überrascht mich, dass die den schein kündigen. aber deine schlussfolgerungen dazu kann ich nachvollziehen und machen sinn. dass man davon ausgeht, dass tka noch weiter steigen wird.

sg kann nicht weiter steigen, trotz der wahnsinnigen prognoseerhöhung, geht es eher gen süden als gen norden. tka dagegen kann heute wieder richtung 11€ boden gut machen, ohne meldung!
ThyssenKrupp | 10,97 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.04.21 15:59:03
Beitrag Nr. 9.533 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.950.233 von Einstein-10 am 26.04.21 15:02:43Dei betroffenen Scheine der SG laufen bis Ende 2023, teilweise meine ich auch bis Ende 2022 - weiss ich gerade nicht mehr. Die SG muss sich m.W. auch für diesen Zeitpunkt dann absichern.

Und bis dahin könnte der Stahlbereich bereits abgespalten sein.

Dier Wandel von einem Konzern-Dickschiff, "das alles mitschleppt" zu einer Beteiligungsholding, das klare Renditeanforderungen an mehr eigenständige aktive Einheiten stellt, könnte vollzogen sein.

Thyssenkrupp könnte seine weltmarktführende Position bei der Chlor-Alkali-Elektrolyse auf eine bedeutende Position bei der großtechnischen Wasserstoff-Elektrolyse ausgeweitet haben.

Der derzeitige Preisanstieg beim Stahl könnte längerfristig Bestand haben. Man könnte im Stahlhandel anders aufgestellt sein.

So eine Entwicklung geht nicht von heute auf morgen und daher kann auf Sicht einiger Monate mit dem Kurs noch gespielt werden. Aber wenn o.g. Dinge eintreten, dann könnte Börsenkräfte auf den Plan treten, mit der man die Aktie nicht mehr im Zaun halten könnte und wofür man heute eben keine längerfristige Absicherung mehr machen kann.

Kann natürlich auch ganz andere Gründe haben und SG will einfach ihr Angebot straffen. Müsste man dann auch mal bei anderen langlaufenden Scheinen auf andere Sektoraktien schauen.
ThyssenKrupp | 11,07 €
Avatar
29.04.21 14:53:05
Beitrag Nr. 9.534 ()
Diverse Thyssen-Optionsscheine von von Societe Generale sind "ausverkauft" Das bedeutet aber nicht, dass diese Scheine nicht mehr handelbar sind. Es sollte nicht mit einer Kündigung verwechselt werden. Diese Optionsscheine, sofern schon im Depot" werden voraussichtlich (so der Kundendienst von SG) weiterhin bis zu Fälligkeit verkauft werden können. Nur eben nicht gekauft werden - zur Zeit. Ich sehe
übrigens die Thyssen in 2-3 Jahren eher bei 25-30€ als bei 10€ Aber eine Glaskugel haben wir alle nicht. Wir werden sehen.
ThyssenKrupp | 11,36 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.04.21 15:03:05
Beitrag Nr. 9.535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.990.271 von Mondzwerg am 29.04.21 14:53:05Richtig.

Ich hatte einen Schein in meinem Wikifolio gehalten, womit ich die letzten Monaten auch glänzend gefahren bin. Nur ist es leider so, das wenn für einen einzelnen Wert im Wikifolio kein Kaufkurs gestellt wird, dann das gesamte Wikifolio nicht mehr kaufbar ist.

Das nehme ich als Merker mal mit, falls ich eines Tages möchte, das niemand das Wikifolio kaufen kann, ich es aber trotzdem nicht kündigen möchte.

Und privat wollte ich erneut einsteigen, konnte es aber nicht mehr. Sehr schade, da diese langlaufenden SG-Scheine auf TKA m.E. sehr außergewöhnlich waren. Auf z.B. Salzgitter gibt es das nicht. Und konsequenterweise wurde der Ankauf dann auch eingestellt.

Sehr schade, da es entspannt hochlukrativ gewesen wäre, wenn zum Ende der Laufzeit 12/2023 oder auf dem Weg dorthin die TKA-Aktie tatsächlich bei 25-30 Euro notiert hätte.
ThyssenKrupp | 11,38 €
Avatar
29.04.21 15:24:13
Beitrag Nr. 9.536 ()
Das sah ich genauso. Allein der zukünftige Spinn Off der Stahlsparte sorgt für ordentlich Fantasie. Ich bin ziemlich sicher, dass bei einer Abspaltung die Stahlsparte weltweit Wettbewerbsfähig sein wird. Staatliche Unterstützungen, möglicherweise eine Kapitalerhöhung der Stahlsparte sowie ein Laschet als möglicher zukünftiger Kanzler (er ist Mitglied des Kuratoriums der Krupp Stiftung) sollte für genug Fantasie und ordentlich schwarze Zahlen in der Zukunft stehen.
ThyssenKrupp | 11,42 €
Avatar
29.04.21 17:24:05
Beitrag Nr. 9.537 ()
Lesenswerte Analyse von CS heute.

Demnach sollen 55 % der Absatzvolumenverträge im Stahlbereich Langzeitverträge sein, was mehr als bei anderen Herstellen sein soll. Mehr Langzeitverträge mit Automobilherstellern?

Die Nettocashposition soll unter 5 Milliarden Euro gesunken sein, aber durch Verkäufer wieder darüber auffüllbar sein.

Im Segment Multitracks herrsche positives Überraschungspotential durch die bessere Wirtschaft seit dem Corona-Tief. Man denke an die Autoindustrie. Und den vielen Restrukturierungsmaßnahmen. Siehe Grobblech.

Wesentliche potentielle Kurstreiber wurden aber gar nicht aufgeführt.
ThyssenKrupp | 11,21 €
Avatar
29.04.21 21:24:19
Beitrag Nr. 9.538 ()
will nach oben 😉 Eisen und Stahl brummt, wie man so hört; ich denke, ich leg' nach 💰
ThyssenKrupp | 11,28 €
Avatar
29.04.21 23:34:11
Beitrag Nr. 9.539 ()
Stahl die nächsten Jahre wieder en vogue:

https://www.brn-ag.de/38818-Solvecon-Chefanalyst-Hellmeyer-B…
ThyssenKrupp | 11,26 €
Avatar
30.04.21 09:51:15
Beitrag Nr. 9.540 ()
Thyssen wird jetzt auf Linie gebracht ( lange überfällig ), Stahlpreise ziehen stark an, habe mir einige Aktien ins Depot gelegt.
ThyssenKrupp | 11,28 €
Avatar
30.04.21 14:00:40
Beitrag Nr. 9.541 ()
Schlagzeile von heute

DJ Schindler erreicht wieder Ergebnis wie vor der Pandemie

Man sollte nicht vergessen, das TKA auch noch immer an der Aufzugssparte beteiligt ist und sie durch den teilweisen Rückkauf nicht vollständig verkauft hat.
ThyssenKrupp | 11,26 €
Avatar
03.05.21 17:03:33
Beitrag Nr. 9.542 ()
Weiterer Milliardenregen für die Branche bzw. auch für ThyssenKrupp:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/altmaier-5-milliar…

Grüne mahnen zu mehr Tempo

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Katharina Dröge mahnte mehr Tempo beim Klimaschutz in der Stahlproduktion an. "Die Transformation der Stahlindustrie hin zur Klimaneutralität ist ein zentraler Hebel für den Klimaschutz in Deutschland und Europa. Und eine wichtige Zukunftsperspektive für eine Branche, die vor großen Herausforderungen steht. Umso enttäuschender, dass Altmaier hier bislang kaum vorangekommen ist", sagte die Dröge, Grünen-Sprecherin für Wirtschaftspolitik.

"Notwendig wäre es, der Stahlindustrie einen Klimapakt anzubieten: Mit Klimaverträgen, die Investitionssicherheit schaffen, mit Quoten für klimaneutralen Stahl, die Nachfrage ankurbeln, und mit einem Grenzausgleich für CO2-intensive Produkte für fairen Wettbewerb sorgen."


Da kann man doch recht entspannt sein auch mit Blick auf das Ergebnis der kommenden Bundestagswahl. Will man mehr Klimaschutz und weniger CO2, dann heisst das ganz vorne die Deutsche Stahlindustrie finanziell zu unterstützen. Wer hier bisher nicht in die Akiten investiert hat, weil er denkt, das die Firmen den Umbau nicht wuppen können, der kann diese Sorge m.E. ablegen.
ThyssenKrupp | 11,04 €
Avatar
04.05.21 10:32:26
Beitrag Nr. 9.543 ()
Thyssenkrupp und Hafen Rotterdam prüfen Wasserstoffpipeline
04.05.2021 09:34:00
FRANKFURT (Dow Jones)--Auf dem Weg zu einer wasserstoffbasierten Stahlerzeugung in Duisburg wollen Thyssenkrupp Steel und deren Beteiligung Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) zusammen mit dem Hafen von Rotterdam den Aufbau von Lieferketten für das umweltfreundliche Gas prüfen.
Untersucht werden sollen Möglichkeiten des Wasserstoffimports via Rotterdam und eine mögliche Pipeline von der niederländischen Hafenstadt nach Duisburg, heißt es in einer Mitteilung der Beteiligten. Bislang importieren Thyssenkrupp Steel und HKM Kohle, Eisenerz und weitere Rohstoffe über ein eigenes Terminal in Rotterdam und transportieren sie per Binnenschiff und Bahn zu ihren Hochöfen in Duisburg.
Wie andere Stahlhersteller auch will Thyssenkrupp seine Hochöfen mittelfristig auf den Energieträger Wasserstoff umstellen. HKM ist ein Joint Venture von Thyssenkrupp, Salzgitter Mannesmann und Vallourec Tubes.
Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com
DJG/rio/sha
(END) Dow Jones Newswires
May 04, 2021 03:34 ET (07:34 GMT)
ThyssenKrupp | 11,16 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.05.21 11:07:58
Beitrag Nr. 9.544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.041.244 von luxanleger am 04.05.21 10:32:26Ja. Der Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur, jedenfalls streckenweise zusätzlich zum Gasnetz, könnte deutliches Potential für das Röhren-JV der Salzgitter AG haben.
ThyssenKrupp | 11,11 €
Avatar
11.05.21 07:27:41
Beitrag Nr. 9.545 ()
thyssenkrupp auch im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 mit starker Dynamik – Jahresprognose erneut angehoben Pressemitteilung

mal sehen, was der amrkt aus den zahlen macht!
ThyssenKrupp | 11,51 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 08:43:23
Beitrag Nr. 9.546 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.138.344 von Einstein-10 am 11.05.21 07:27:41Guten Morgen

Sollten die Zahlen nicht erst morgen kommen? Dachte ich hatte 12.05 gelesen.

Bin dann auch gespannt auf den Markt.... vorbörslich eher wie gestern... und der Markt heute
scheint auch eher schwach zu sein... mal sehen...
ThyssenKrupp | 11,56 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 09:26:17
Beitrag Nr. 9.547 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.139.325 von Semmignedl am 11.05.21 08:43:23Ab 14:30 Uhr gibt es eine Pressekonferenz:

https://www.thyssenkrupp.com/de/investoren/berichterstattung…

Morgen wird der Q1-Bericht von SZG veröffentlicht.
ThyssenKrupp | 11,13 €
Avatar
11.05.21 09:43:39
Beitrag Nr. 9.548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.138.344 von Einstein-10 am 11.05.21 07:27:41die Zahlen scheinen dem Markt nicht gut genug zu sein :-(

sell on good news?
ThyssenKrupp | 11,18 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 12:48:22
Beitrag Nr. 9.549 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.140.477 von Semmignedl am 11.05.21 09:43:39nicht wirklich, der markt hat die aussage, dass kurzfristig inflation auf 3% steigen könnten, nehutzt, um massiv abzuladen, dass belastet unter anderem auch tka. unabhängig der zahlen. timing war halt schlecht, cecenomy hat auch uzahlen vermeldet. diese wurden auch genutzt, um die aktie in den keller zu schicken.

genauso gut kann es morgen oder übermorgen, nachdem andere die kurse zum einsteigen zu nutzen.
ThyssenKrupp | 10,75 €
Avatar
11.05.21 13:08:21
Beitrag Nr. 9.550 ()
Börsengang der Stahlsparte wurde verschoben. Und vom Verkauf der Miningsparte hört man auch nichts mehr.

Das ist der Grund.

In der Wirtschaft ist es wichtig schnelle entscheidungen zu treffen.

Besser ist manchmal eine schnelle schlechte Lösung als Unetschlossenheit und Unsicherheit.

Auch werden die Prognosen in Zaum gehalten, da man weiterhin die Hand aufhalten möchte wegen Kurzarbeit etc. Und weil man noch weiter stellen abbauen möchte.

Man schielt auch weiterhin auf Fördergelder.

Bei der nächsten erholung bin ich raus!
ThyssenKrupp | 10,66 €
Avatar
11.05.21 13:12:03
Beitrag Nr. 9.551 ()
Thyssen: Gehen jetzt die Lichter aus? Quelle

was soll man von solchen berichten halten? wann hat er der artikel verfasst, man könnte meinen als tka bei 4 € stand. nur negative berichterstattung, dass man einiges geschafft hat, wird außer acht gelassen. wie wäre der artikel ausgefallen, wenn der markt heute nicht die infaltion gespielt hätte, sondern, dass man bald mehr freiheiten geniessen kann, weil die coronazahlen fallen.

aus meiner sicht gehröt der artikel in die tonne. sorry.
ThyssenKrupp | 10,63 €
Avatar
11.05.21 14:37:55
Beitrag Nr. 9.552 ()
Gerade läuft die Konferenz.
Bin heute leider zeitlich anderweitig gebunden.
ThyssenKrupp | 10,45 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 15:18:49
Beitrag Nr. 9.553 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.146.321 von Klaus321 am 11.05.21 14:37:55hat jemand die Konferenz mitbekommen?

irgendwas war um 15:06 Uhr... da ging es schlagartig nochmal um 5% runter...

kein schöner Tag...
ThyssenKrupp | 10,43 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 16:11:28
Beitrag Nr. 9.554 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.147.239 von Semmignedl am 11.05.21 15:18:49Ja - hatte mich eingeklinkt und zugehört. Ich denke es war eine Aufzeichnung - ??? - Beide Protagonisten - Frau Merz und Herr Keysberg - waren gut gelaunt. Kein Wunder bei der Unterstütung der Absatzmärkte für die laufende Restruktuierung und den vorgestellen Erfolgen - wenn auch noch viel zu tun ist.

Das Wesentliche kann man auch beim Lesen der 40seitigen Präsentation erkennen. Man erkannt da gut, wie es in allen Bereichen bei der Profitabilität - MX, IC, AT, SE, MS, MT, HQ - vorangeht. Wie weit der Personalabbau bereits gekommen ist. Die Verkaufspläne und anstehenden Meldungen im Bereich Multitracks.

Die Gewinnprogose ist zum zweiten Mal im Jahr angehoben worden.

Negativ kann man vllt. die Reduzierung der Nettofinanzposition von 5 auf 4,2 Mrd. Euro sehen. Aber das Industriegeschäft brummt ja, die Restrukturierung mit Personalabbau kostet und man hat die Investitionen in die Stahlsparte angeschoben. Das kann man bei vielen anderen Firmen auch sehen, die im Krisenjahr 2020 wesentlich durch Lagerbestandsverbrauch einen positiven Cashflow erreicht haben.

Negativ könnte man auch die zurückhaltende Prognose im Bereich Automotive sehen. Aber das ist der Chip-Knappheit bei den Autoherstellern geschuldet und wo man nicht einschätzen kann, wie sich das entwickelt. Da prognostiziert man lieber vorsichtig für das Q3. Außerdem gibt es auch Werksferien bei den Kunden im zweiten Halbjahr.

Negativ könnte man auch sehen, das noch nicht mehr vom Stahlpreisanstieg bei Steel Europe angekommen ist. Aber das ist aufgrund der längeren Vertragslaufzeit nur aufgeschoben. Es gab ja hier kürzlich die Analyse von CS, wo die meinten, das 55 % des Absatzvolumens von Steel Europe längerfristig läuft. Dennoch hat man im Q2 ein positives adjustiertes EBIT geschafft. Das hätte vor einem Jahr doch keiner erwartet - man lese sich die Beiträge zu der Zeit im Forum nochmal durch. Aber auch hier bleibt man mit Blick auf den Eisenerzpreis zurückhaltend in den Prognosen, wie der Finanzvorstand im Telefongespräch sagte.

Und wer ernsthaft glaubte, man könnte Steel Europe zum Jahresende an die Börse bringen, der dürfte zu wenig dazu gelesen haben. Erstmal steht da auf den Plan, den Bereich auf ein bzw. an ein Niveau wie andere Stahlhersteller zu bringen. Ob man bei SE jemals die hohe Profitabilität des Stahlbereichs einer Salzgitter AG erreichen wird, das weiss ich gar nicht. Soviel wird aber wohl auch nicht nötig sein, um gut mit dem Bereich Geld zu verdienen und ihn dann wie auch immer ausgliedern zu können.
ThyssenKrupp | 10,63 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 16:59:07
Beitrag Nr. 9.555 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.148.502 von Klaus321 am 11.05.21 16:11:28wenn man will kann ich alles negativ sehen, wie der bericht bei lynux. der kurs fält zeitweise zweistellig, grund, der markt hat mehr erwarten, schließlich kommt die aktie von unter 5 €.

mir egal wie man es nennt oder warum. habe den verfall genutzt und nochmal meine riesige positon weiter aufzustocken. dennoch hätte ich diese nachkäufe sogar um einiges billiger haben können. aber so ist nun mal börse, tiefer gehts immer.

jetzt warte ich ab, wann sich der markt beruhigt und die fortschritte wieder sieht.
ThyssenKrupp | 10,47 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 17:44:13
Beitrag Nr. 9.556 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.149.543 von Einstein-10 am 11.05.21 16:59:07Schön zusammengefasst:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Thyssenkrupp-fasst-wieder-Fus…

Jeffries hat sich positiv geäußert. Das bereinigte EBIT für das zweite Quartal sei höher ausgefallen als vom Markt erwartet. Die Unternehmensprognose sei erhöht worden, erscheine aber dennoch konservativ, da zum Halbjahr bereits ein EBIT von 298 Millionen Euro erreicht sei.

Man bedenke, das für 2021 urprünglich noch ein weiterer Milliarden-Euro-Verlust vorgesehen war. An dieser Entwicklung, den jetzt bereits absehbaren weiteren Nachrichten und der vorhandenen Substanz gespiegelt, erscheint mir der Börsenwert weiter viel zu niedrig.

Manche Dinge - wie heute nach diesen vielen guten Nachrichten ein zweistelliger Kursverlust - die kann man an der Börse nicht rational erklären. Weil die Börse eben auch alles andere als rational, logisch und berechenbar ist. Für Langfristinvestoren mit Blick auf 2022, 2023 kein Thema. Nur wer hier mit KO's oder kurzlaufenden Calls agiert, der bekommt natürlich mindestens Angstschweiß auf die Stirn.
ThyssenKrupp | 10,55 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 18:30:12
Beitrag Nr. 9.557 ()
Der Kursverfall rührt von der Enttäuschung her, das der Stahlbereich dies Jahr nicht mehr abgespalten wird und sich noch bis mindestens nächstes Jahr hinzieht. Viele haben schon mit Gratis Aktien in naher Zukunft gerechnet und sind nun enttäuscht.....
ThyssenKrupp | 10,61 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 18:34:04
Beitrag Nr. 9.558 ()
Auch die Unsicherheit bezüglich des grünen Stahls bleibt. Keiner weiß inwieweit der Staat da unterstützt, alleine kann man das nicht stemmen. Manch einer hat sich hier vielleicht auch schon vage Antworten erhofft...
ThyssenKrupp | 10,61 €
Avatar
11.05.21 19:10:06
Beitrag Nr. 9.559 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.151.025 von LordLampe am 11.05.21 18:30:12:confused: - Gratiskaktien? - Für was? - Wichtig ist doch, das der Wert der Stahlsparte wieder sichtbar wird. 2020 lag der hier laut Threadstimmung gefühlt im Minusbereich. Auch Liberty Steel wollte Gerüchten nach noch Milliarden Euro von ThyssenKrupp dafür, das sie die Stahlsparte inkl. der Pensionen übernehmen. Insofern hat doch eine ausreichende Gesundung der Sparte erstmal Vorrang und da sieht es mit dem Dreh in die operative Gewinnzone doch gut aus. Gerade wenn man weiss, das die Preissteigerungen am Spotmarkt noch gar nicht richtig in der Sparte angekommen ist.

Fakten zum Stahlbereich:

https://www.onvista.de/news/thyssen-lotet-optionen-fuer-stah…
ThyssenKrupp | 10,61 €
Avatar
11.05.21 19:18:01
Beitrag Nr. 9.560 ()
Stand und Gerüchte zur Wasserstoffsparte:

https://www.reuters.com/business/thyssenkrupp-considers-ipo-…

Demnach soll angeblich die beauftragte Bank die Citibank sein. Die soll bis zum Sommer Möglichkeiten der Geschäftsausweitung evaluieren.

Angeblich soll der Jahresumsatz im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen. ThyssenKrupp bestätigt das nicht, sondern verweisst auf den kürzlichen Großauftrag über 20 Megawatt der US-Firma CF Industries. Wobei es noch 2 weitere Großaufträge von 2 anderen Kunden gab - siehe die Präsentation.

Credit Suisse soll letzten Monat der Sparte einen Wert von 2,8 Milliarden Euro zugebilligt haben.
ThyssenKrupp | 10,61 €
Avatar
11.05.21 20:34:49
Beitrag Nr. 9.561 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.150.314 von Klaus321 am 11.05.21 17:44:13habe heute HR554U 16,25 6/22 zu 0,80 und 0,75 € aufgestockt. ist das zu kurzfristig? nur, wenn tka auf dem heutigen niveau bleiben oder fallen würde, oder?
ThyssenKrupp | 10,74 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.21 21:13:38
Beitrag Nr. 9.562 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.151.562 von Klaus321 am 11.05.21 19:10:06Ja, ich rede vom Spin Off. Solltest du wissen
ThyssenKrupp | 10,80 €
Avatar
11.05.21 21:49:24
Beitrag Nr. 9.563 ()
Mein Eindruck ist, dass heute ein Dutzend Werte der 2ten Reihe grundlos stärker gefallen sind, als zu erwarten war.
Ich glaube eher, dass ein institutioneller Fonds der in KMU investiert, liquidiert wurde, oder dass ein Grossinvestor einen Milliardenbetrag abgezogen hat, und deswegen viele Titel unter Druck kamen.

https://ucpcdn.thyssenkrupp.com/_binary/UCPthyssenkruppAG/de…

Ich traue mich, auf der Käuferseite gewesen zu sein.

Die 63 Seiten habe ich noch nicht studiert, nur überflogen.
Ich sehe eine deutliche Verbesserung gegenüber dem letzten Jahr.

Die Firma besteht aus 623 Mio Aktien.
Würde ich hierfür, 6,2 Milliarden EUR zahlen, wenn ich sie hätte.
Ja, würde ich.
Bin nach 10+ Jahren der Zurückhaltung wieder optimistischer für TK.
Die Fortgeführten Aktivitäten dürften auf 30 Milliarden EUR Auftragseingang und Umsatz erwirtschaften.
EBITDA war schon im ersten Halbjahr positiv, letztes Jahr noch nicht.
Zur Begründung - Seite 7
Fortgeführt 102T Mitarbeiter mit 16Mia Umsatz = 156K pro Personen Halbjahr
Abgegeben 52T Mitarbeiter mit 4 Mia Umsatz = 77K pro Personen Halbjahr
Für den Moment bin ich sehr zuversichtlich, dass es den fortgeführten Mitarbeitern gelingen wird im nächsten Jahr einen hübschen Gewinn zu erwirtschaften.
Seite 23
Weniger Schulden ist immer gut.
Ich freue mich über andere Meinungen.
ThyssenKrupp | 10,74 €
Avatar
12.05.21 15:46:01
Beitrag Nr. 9.564 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.152.681 von Einstein-10 am 11.05.21 20:34:49
Zitat von Einstein-10: habe heute HR554U 16,25 6/22 zu 0,80 und 0,75 € aufgestockt. ist das zu kurzfristig? nur, wenn tka auf dem heutigen niveau bleiben oder fallen würde, oder?


Ich weiss es nicht. Ich habe zum Marktwert aktuell knapp 4 % meines Depotwertes in bis 2022 laufende klassische Optionsscheine auf Salzgitter und Thyssenkrupp investiert. Das ist für mich eigentlich schon zu viel Risiko.

Eben meine Aktienposition bei TKA um 10 % aufgestockt. Zuletzt hatte ich im Dezember um 8 Euro verkauft. Jetzt um 10 Euro einen Teil zurückgekauft.
ThyssenKrupp | 10,22 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.05.21 16:23:42
Beitrag Nr. 9.565 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.164.360 von Klaus321 am 12.05.21 15:46:01konnte heute nicht anders, habe nochmals nachgelegt. diesmal zu 0,60 €. so gesehen habe ich in 2 tagen um 4,7 k aufgestockt sicher ist tka gut gelaufen, aber die zahlen belegen eindeutig, dass man auf einem guten weg ist. unterstützend sind die enorm gestiegenen stahlpreise. die nächsten quartale sollten dieses belegen.

dass man so ein riesiges unternehmen innerhalb ein paar monaten komplett neu ausrichten kann, sollte doch jedem klar sein. sg hat heute morgen auch sehr gute zahlen präsentiert, wurden erstmal gut aufgenommen. kurs lag kurzfrstig über 29 €!!! um dann rasiert zu werden. auch hier kann ich die kursentwicklung nicht nachvollziehen. hatte leider kein geld mehr!

war bestimmt nicht das verkehrteste bei dem aktuellen kurs seinen bestand aufzustocken.
ThyssenKrupp | 10,31 €
Avatar
12.05.21 17:38:34
Beitrag Nr. 9.566 ()
Kabinett beschließt neues Klimaschutzgesetz

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kabinett-beschlie…

"... Geplant sind zudem weitere Hilfen für die Industrie zur klimafreundlichen Produktion, die unter anderem Quoten für entsprechende Produkte vorsieht. Der Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft soll noch einmal beschleunigt werden. ..."

Also gleich 2 wegweisende Dinge:
o Möglicherweise gibt es für die Abnehmerbranchen Kaufquoten für "Grünen Stahl"
o Beim Elektrolyse-JV von ThyssenKrupp könnte nach den 3 letzten Großaufträgen der Anstieg deutlich schneller als bisher erwartet kommen.

Da werden nicht gleich die Sektkorken geknallt haben, aber die Zukunft hellt sich damit doch weiter auf.
ThyssenKrupp | 10,16 €
Avatar
12.05.21 21:15:10
Beitrag Nr. 9.567 ()
ThyssenKrupp | 10,12 €
Avatar
13.05.21 12:25:21
Beitrag Nr. 9.568 ()
Tja ... gemessen an der Erwartungen an das Geschäftsjahr 2020/2021 legt ThyssenKrupp einen grandiosen Halbjahresbericht vor. Gewinne statt Milliarden Verluste. Die Strategie greift offenbar in ALLEN Obergesellschaften der Gruppe. Eine durchgreifende Verbesserung. Im ersten Halbjahr bereinigt ein EBIT von 298 Millionen Euro.

Per 31.03.2021 ein Eigenkapital pro Aktie von 16,73 Euro - ein KBV von 0,56 aktuell!

Per 31.03.2021 einen Nettocash pro Aktie von 16,73 Euro 6,79 Euro - d.h. über 70 % des aktuellen Börsenwertes sind mit Nettocash hinterlegt.

Nimmt man das adjustierte EBIT von 298 Millionen Euro, zieht davon eine erwartete Steuerquote ab, dann kommt man auf ein KGV von ca. 8. Aber das eben auch noch mitten in eienr Restrukturierungsphase und wo der Stahlpreisanstieg noch gar nicht richtig im Konzern angekommen ist, sondern erst noc bevorsteht.

Dazu die Zukunftsphantasie in der Aktie aus Börsengängen und Wasserstoffgeschäft. Alles andere ist an der Börsen in diesem Bereich praktisch hoffnungslos extremst überbewertet. Aber hier - keine Spur davon. Dabei ist TKA im JV mit de Nora Weltmarktführer bei der Chlor-Alkali-Elektolyse.

Fazit für mich: Ich habe heute nach Gewinnmitnahmen bei anderen Aktien nicht die TKA-Aktie aufgestockt, sondern meine bis Ende 2022 laufende und stark in den Verlust gedrehte Call-Spekulation verbilligt. Aber immer so, das mir auch ein Totalverlust nicht wirklich weh tun würde.

Das der Ölpreis von ca. 25 USD im Vorjahr dieses Jahr bei über 60 USD liegt, das müsste jedem bekannt sein. Das es dadurch zu einer größeen Inflation kommt, das ist ebenfalls eine Binsenweisheit. Von an der Börse aktiven Menschen müsste man in der Grundgesamtheit eine höhere Intelligenz als im Durchschnitt erwarten. Aber das ist offenbar nicht so.

Klar sind sehr viele gerade "Tech-Titel" extremst heissgelaufen. Die können 90 % vom Hoch abgeben und sind selbst dann nicht günstig, wenn sie z.B. ein KBV von 10 hatten und hochverlustreich bleiben. Das ist hier bei TKA allerdings komplett anders - siehe die beruhigenden Kennzahlen oben.

Ich hätte nicht gedacht, das mir der Markt nochmal so eine Chance eröffnen. Jetzt muss ich sehen, wo ich woanders bei riskanteren Aktien noch aufgelaufene Gewinne mitnehme, um hier mögliche noch größere irrationale Rücksetzer für mich nutzen zu können.
ThyssenKrupp | 9,568 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.05.21 13:10:16
Beitrag Nr. 9.569 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.175.787 von Klaus321 am 13.05.21 12:25:21gratuliere dir zu deinem fazit und die aufstockung deines calls auf tka. habe heute meinen call ebenfalls weiter "verbilligt"

jeffries
belässt tka auf buy - ziel 16 € unerwartetes starke operative ergebnis sei von dem entäuschenden free cashflow überschattet????

Deutsche Bank belässt tka auf buy kursziel 17 € Der Industriekonzern habe solide abgeschnitten und befinde sich auf Kurs.

einzig der markt sieht es wohl anders!
ThyssenKrupp | 9,464 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.05.21 13:50:28
Beitrag Nr. 9.570 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.176.387 von Einstein-10 am 13.05.21 13:10:16Würden alle direkt in Aktien investieren, anstatt mit Hebelprodukten spekulativ die Aktien zu leihen, würden die Aktien viel Stabiler darstehen. So sind wir nur ein Spielball der Banken die diese Hebelprodukte in den Markt schmeissen. Die Banken nutzen die gunst der Stunde und mit gekonnten tricks jagen sie ein stoploss nach den anderen um eure Scheine zu verbrennen. Erst vor zwei tagen wurde hier bei W:O ein Tk Call mit 70% geworben und mit sicherer Stoploss bei 10 Euro. Wer da investiert hat, wurde heute schon verbraten.
ThyssenKrupp | 9,514 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.05.21 13:54:54
Beitrag Nr. 9.571 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.176.948 von H-mann am 13.05.21 13:50:28Wer mit Stoploss im Minus verkauft, hat’s nicht anders verdient
ThyssenKrupp | 9,530 €
Avatar
13.05.21 14:43:10
Beitrag Nr. 9.572 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.176.948 von H-mann am 13.05.21 13:50:28ich gebe dir vom prinzip her recht, es ist ein spiel mit dem feuer, ahbe genügen ko scheine verbrannt. versuche mehr oder wenig nur noch os zu kaufen, da bgrenzt die laufzeit den aktionsradius. rücksetzer berauben dich nicht direkt deines geldes. man kann es eventuell aussitzen, wie es aktuell der fall ist.

dennoch bleibt es riskant und der totalausfall droht, das risiko muss man sich bewusst sein. geht tka aber wieder gen norden locken gute gewinne. man darf nur nicht vergessen aufgelaufene gewinne mitnehmen.

in diesem sinne wünsche ich noch einen schönen vatertag😎
ThyssenKrupp | 9,656 €
Avatar
13.05.21 15:54:42
Beitrag Nr. 9.573 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.176.948 von H-mann am 13.05.21 13:50:28Ob es so ist sei mal dahingestellt. Aber jeder muss eben die Risiken kennen, wenn er im Derivatebereich aktiv ist. Nur ganz wenige - ich glaube nach Auswertungen / Umfragen (?) weniger als 10 % derjenigen die soetwas öfters handeln - machen am Ende Gewinn. Es ist deutlich mehr Kasino dabei.

Deshalb wurde und wird hier ja auch dringend vor dem Kauf von Knock-out-Konstruktionen oder dem Kauf von zeitlich sehr limitierten Optionsscheinen gewarnt. Wenn, dann nur klassische Optionsscheine und die mit einer Laufzeit von einem Jahr oder mehr. Wer kürzere nimmt, der muss beim Lauf in die Verlustzone am besten den ersten Verlust sofort realisieren. Alles andere geht meist nicht gut aus und erhöht die Verluste ggf. bis zum Totalverlust.

Und auch bei längerlaufenden Optionsscheinen sollte man eine Verbilligung keinesfalls zu früh ausführen. Wenn man z.B. einen Schein mit 4er Hebel hat und bei einer Aktie nach 20 % Verlust aufstocken würde, dann darf man das bei dem Schein dann auch erst bei ca. 90 % Verlust machen. Anfänger haben aber oft nicht die Geduld auf 90 % Verlust zu warten, verbilligen viel zu früh ohne Beachtung des Hebels und kommen so auch womöglich in schweres Fahrwasser.

Und über allem muss man IMMER auf die Depotgewichtung achten.

Und natürlich niemals auf Kredit kaufen. Im neuen Video von Armin Brack wird dargelegt, welches Ausmaß an kreditfinanzierten Aktienkäufen bei Techwerten es mittlerweile auch in den USA gibt. Da darf es nicht wundern, wenn einige der extremst hochgezockten Titel auch mal 90 % wieder verlieren und selbst dann noch stark überbewertet sind:



Bedenklich stimmt auch dieses Interview hier:
https://www.brn-ag.de/38888-Andreas-Huerkamp-DAX-Ziel-14200

Demnach liegt das KBV im Schnitt an der Nasdaq bei 8.0! Das ist extrem hoch und zeigt, wieviel Abwärtspotential dort vorhanden ist. Und auch im DAX sind die Gewinnerwartungen stark gestiegen.

Eine ThyssenKrupp mit einem KBV von 0,6 bzw. noch krasser eine Salzgitter Aktie mit allenfalls 0,5 stehen im kompletten Gegensatz zu solchen Werten. Daher erwarte ich weiter in den nächsten Monaten allein von der Marktdynamik her eine Angleichung. D.h. raus aus extremst überteuerten Titeln und rein in jahrelang vergessene sehr günstige Aktien.

Und in der Stahlbranche wird das eben durch die Gewinnentwicklung auch fundamental unterlegt. Mit einer relativen Sicherheit, die man so m.E. z.B. bei Ölaktien (noch) nicht findet.

Dazu kommt bei ThyssenKrupp, das man hier eben auch z.B. Wasserstoffphantasie "spielen kann" und muss dafür nicht auf extremst überbewertete hochverlustreiche "Klitschen" wie Nel ASA, ITM Power etc. setzen. Dito hat man Wertgenerierungen durch M&A-Phantasie und mögliche Börsengänge zu Hauf.
ThyssenKrupp | 9,646 €
Avatar
14.05.21 00:28:13
Beitrag Nr. 9.574 ()
IPO der Stahlsparte wurde verschoben, aber dafür will man das Wasserstoffgeschäft an die Börse bringen.

Das bedeutet: es ist schwierig investoren für die Stahlsparte zu finden.

Vielleicht ist der richtige Weg, alles andere an die Börse zu bringen und die Stahlsparte allein im Unternehmen zu lassen.

So könnte man das meiste aus den einzelnen Sparten rausholen und würde den alt Aktionären die möglichkeit bieten mit den Aktien der neuen IPO's an der Stahlsparte festzuhalten oder sich für nur ein Geschäftsfeld zu entscheiden.

Ein IPO des Chemieanlagengeschäfts (unteranderem Wasserstoff Elektrolyse) würde ein Mcap von mindestens 3 Millarden bringen. Mit dem richtigen Finanzinvestor könnte dieses Zukunftgeschäft sich in den nächsten 10 Jahren verzehnfachen.

Ein IPO für den restlichen Anlagenbau halte ich für wenig sinnvoll. Besser wäre das Mining und Cement geschäft an die fdlsmith zu verkaufen. Die sind seit jahren interessiert und zahlen anscheinend gut. 1 Milliarde für beide geschäfte würde daher bedeuten, dass dieses Geld in der Stahlsparte bleibt.

Ein IPO des Marinesystems samt Atlas Elektronik wäre auch interessant. Die Auftragsbücher sind voll. Einige europäische Länder wären gezwungen aus eigener interesse sich daran zu beteiligen. Mcap auch hier mindestens 1,5 Milliarden +.

Ein IPO der sparte Materials würde ungefähr soviel bewertet werden wie die Klöckner AG. Also 1 Milliarde +

Ein IPO der Engineering, Automation, Startups, Patente 1 Milliarde +

Ein IPO des Automotiv-Geschäft samt Lenkung, Federn, Stoßdämpfern, Nockenwelle, Antriebe, E-Mobilität und Karrosserie sogar 2 Milliarden +

Das Geschäft mit den Großwälzlagern, der Italiänischen Edelstahlgeschäft und die beteiligung an HKM und der TK Elevator würden beim Stahlgeschäft bleiben um die Pensionsverpflichtungen abzusichern. Das Stahlgeschäft wäre smarter aufgestellt und könnte viel schneller an die anvisierten Fördermilliarden kommen.

Ein smartes Stahlgeschäft, dass wieder Gewinne einbringt würde in der größenordnung 2-4 Millarden Mcap bedeuten.

Die 4-5 Milliarden Cash würden auch bei der Stahlsparte bleiben und würden das zukünftige Geschäft absichern.

Nach dieser Milchmädchenrechnung wäre das ganze Konzept zusammen mindestens 17 Milliarden wert.
ThyssenKrupp | 9,726 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.05.21 07:22:04
Beitrag Nr. 9.575 ()
gestern wurde die 10 € nach unten durchbrochen, kann mir gut vorstellen, dass es heute weiter richtung 8,xx € geht. rational handeln war vorgestern, heute zählt nur zocken, zocken und nochmals zocken.
ThyssenKrupp | 9,748 €
Avatar
14.05.21 08:46:58
Beitrag Nr. 9.576 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.184.397 von H-mann am 14.05.21 00:28:13
Zitat von H-mann: IPO der Stahlsparte wurde verschoben, ...


???

Gibt es irgendeinen Beleg für diese Aussage?

Es gab und gibt keine Aussage zu einem IPO. Und es gab keine Aussage, das es 2021 ein IPO geben wird.

Zunächst ist es die Aufgabe das Stahlgeschäft wieder an die Profitabilität anderer Hersteller heranzuführen. Das dauert und wie nahe man z.B. an die Salzgitter AG herankommt, das wird man sehen. Die Salzgitter AG hat in den Vorjahren zweistellige EBIT Margen in ihrer Flachstahlsparte generiert und das war der profitabelste Konzernbereich. Natürlich nicht im Ausnahmejahr 2020 und ich glaube auch nicht mehr 2019. 2021, 2022 werden "Goldgrubenjahre".

Man ist offenbar da bei TKA auf den richtigen Weg. Es gab jetzt m.W. erstmals ein Zieldatum mit frühestens Mitte 2022 über die Entscheidung eines iPO's oder der Abgabe an die eigenen Aktionäre. Oder eine weitere Variante.
ThyssenKrupp | 9,868 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.05.21 09:34:19
Beitrag Nr. 9.577 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.185.492 von Klaus321 am 14.05.21 08:46:58Ich dachte du hattest dich in die diskussionsrunde mit Hr. Keysberg eingeklinkt. Er aber auch die Frau Merz soll gesagt haben, Sie hätten sich noch nicht endgültig dazu entschieden aber wenn es dazu kommen sollte, dann wird es dieses Jahr definitiv nicht dazu kommen.
ThyssenKrupp | 9,652 €
Avatar
14.05.21 09:53:20
Beitrag Nr. 9.578 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.185.492 von Klaus321 am 14.05.21 08:46:58"Es gab und gibt keine Aussage zu einem IPO. Und es gab keine Aussage, das es 2021 ein IPO geben wird."

Nach den firmeneigenen Aussagen und gerüchten im März/April hat die Börse das aber erwartet. Selbst die TK Stiftungschefin hat doch gesagt es muss schnell gehen.

Wenn nach den aktuellen Zahlen die Journalisten schreiben dass das IPO verschoben wurde...
ThyssenKrupp | 9,642 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.05.21 10:40:14
Beitrag Nr. 9.579 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.186.443 von H-mann am 14.05.21 09:53:20Wenn irgendjemand Gerüchte in die Welt setzt, was soll man da machen?

Es gab keine Aussage und wenn dann jemand was völlig Unrealistisches annimmt, ist das sein Problem. Kann man nicht verhindern.

Ab Mitte 2022 wird man dem Aufsichtsrat mögliche Optionen zur Stahlsparte präsentieren. Also ob Börsengang, Abspaltung an die Aktionäre oder ggf. noch etwas anderes. Das ist die Faktenlage. Alles andere frei erfunden.
ThyssenKrupp | 9,544 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.05.21 11:06:03
Beitrag Nr. 9.580 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.187.271 von Klaus321 am 14.05.21 10:40:14Aber es hieß doch ofiziell: "Ein Spinoff der Stahlsparte werde geprüft"

Und als CEO eines Mdax Unternehmens das im schwierigen Mai verhältnissen eine Hauptversammlung durchführt, sollte man mit den Aussagen vielleicht vorsichtig sein weil man halt als Profi schon weiß was der Markt von einem erwartet.

Hätte eine aussage nicht ausgereicht, dass man weiterhin fleißig dabei ist und alle optionen noch offenstehen?

Warum muss man so "korrekt" darauf antworten und so tun als ob ein Spinoff oder eine andere Lösung nie im raum stand und die Erwartungen auf äußerste enttäuschen, so dass die Aktie innerhalb von 3 Tagen 20% an wert verliert?

Du hast doch gesehen, der Absturz hat mit dem gesamtmarkt wenig zutun. Der Markt hat mehrmals in kleinen Schüben nach oben gedreht, aber TK ist weiter und immer weiter abgesackt.

Ohne eine KLARE Aussage zu der Geldvernichtenden Stahlsparte werden wir nicht mehr über 11 Euro kommen.
ThyssenKrupp | 9,536 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.05.21 11:30:32
Beitrag Nr. 9.581 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.187.724 von H-mann am 14.05.21 11:06:03Verstehe ich nicht.

Es wird doch geprüft. Aber niemand vom Management hat gesagt, das es JETZT geprüft wird. Wie will man eine verlustmachende Stahlsparte an die Börse bringen? - Wer soll die Aktien kaufen?

Der erste Schritt muss doch zwingend der sein, das man die Sparte so aufstellt, das sie wieder Gewinn macht. Und das nicht nur in sehr guten Zeiten, sondern auch in guten und "geht so" Zeiten. Diese Entscheidung ist mit der Absage an Liberty Steel und der Investitionsentscheidung getroffen worden.

Die Stahlherstellungssparte hat ja operativ gar keinen Verlust mehr gemacht. Obwohl die Stahlpreiserhöhungen in den Verträgen noch gar nicht stattgefunden haben. Profitiert hat bisher wesentlich nur die Stahlhandelssparte. Das ist doch ein enormer Erfolg. Auch wenn der Weg zu Margen wie beim integrierten Hüttenstandort der Salzgitter AG oder den besten europäischen Werken von ArcelorMittal noch lang sein dürfte.

Vielleicht ist 2022 oder 2023 die Stahlherstellungssparte die mit Abstand profitabelste Sparte von TKA und jeder Aktionär will gar keinen Börsengang oder eine Abspaltung, bei dem er den Spartengewinn mit anderen teilen müsste?

Es gibt jetzt die Aussage, das vor dem zweiten Quartal 2022 keine Entscheidung fallen wird. Mitte 2022 erscheint mir immer noch recht früh zu sein.

Nachrichtentechnisch ist doch auch so sehr viel in der Pipeline, was den Aktienkurs stark pushen könnte. Der Verkauf der Minensparte soll kurz bevorstehen, auch andere Verkaufsverhandlungen sind der Mitteilung zum Halbjahresbericht nach weit fortgeschritten. Es gibt die 3 größeren Aufträge im Bereich Elektrolyse von namhaften Kunden und das soll ja erst ein kleiner Anfang sein. Oder lese mal was gerade über die Ticker zur Marinesparte kommt. Das Kursbild kann sich ruckzuck wieder ändern.
ThyssenKrupp | 9,568 €
Avatar
14.05.21 12:11:37
Beitrag Nr. 9.582 ()
Fincantieri lehnt eine Stellungnahme zu Marktgerüchten in Italien ab:

https://www.reuters.com/business/aerospace-defense/fincantie…

Klar - nach den grössten staatlichen Auftragseingängen die die Marine Sparte von TKA jemals erhalten hat, ist die Sparte natürlich interessant für viele andere. Spekuliert wird immer viel. Maximal war bisher, das sich TKA ein Zusammengehen mit anderen (deutschen Werften) vorstellen könnte. Aber keinen Komplettverkauf. Und das war VOR den Mega-Aufträgen.
ThyssenKrupp | 9,512 €
Avatar
14.05.21 14:00:05
Beitrag Nr. 9.583 ()
Studie: Deutschland attraktivster Wasserstoff-Markt der Welt

https://www.finanzen.net/nachricht/geld-karriere-lifestyle/e…

"... Weltweit planen die Unternehmen bis 2040 Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 210 Gigawatt. Das seien tausendmal so viel wie derzeit in Betrieb sind ...

Auch die Größe der einzelnen Elektrolyseur-Projekte wächst schnell. Während die meisten Elektrolyseure heute Leistungen von unter 10 Megawatt haben, wird laut der Studie schon 2025 eine typische Anlage 100 bis 500 Megawatt erbringen. Bis 2030 werden die Anlagegrößen auf 1 Gigawatt und mehr steigen, verbunden mit groß angelegten Projekten, die in Ländern mit billigem Strom Wasserstoff für den Export produzieren."

Also möglicherweise in den nächsten 20 Jahren ein Wachstum von 1.000 % ggü. dem heutigen Bestand im Zielmarkt des JV von ThyssenKrupp. Und in Dimensionen die etwas für einen Großanlagenbauer wie TKA sind und nicht für Kleinstfirmen, die an der Börse irrsinnig gehypt wurden.
ThyssenKrupp | 9,568 €
Avatar
14.05.21 15:48:04
Beitrag Nr. 9.584 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.190.094 von Klaus321 am 14.05.21 14:00:05
Zitat von Klaus321: Studie: Deutschland attraktivster Wasserstoff-Markt der Welt

https://www.finanzen.net/nachricht/geld-karriere-lifestyle/e…

"... Weltweit planen die Unternehmen bis 2040 Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 210 Gigawatt. Das seien tausendmal so viel wie derzeit in Betrieb sind ...

Auch die Größe der einzelnen Elektrolyseur-Projekte wächst schnell. Während die meisten Elektrolyseure heute Leistungen von unter 10 Megawatt haben, wird laut der Studie schon 2025 eine typische Anlage 100 bis 500 Megawatt erbringen. Bis 2030 werden die Anlagegrößen auf 1 Gigawatt und mehr steigen, verbunden mit groß angelegten Projekten, die in Ländern mit billigem Strom Wasserstoff für den Export produzieren."

Also möglicherweise in den nächsten 20 Jahren ein Wachstum von 1.000 % ggü. dem heutigen Bestand im Zielmarkt des JV von ThyssenKrupp. Und in Dimensionen die etwas für einen Großanlagenbauer wie TKA sind und nicht für Kleinstfirmen, die an der Börse irrsinnig gehypt wurden.


Die Finanzierung des Aufbaus der Wasserstoffwirtschaft ist in der aktuellen Gestaltung der EnWG-Novelle noch nicht final. Da gibt es aktuell noch Bewegung. Aber wer wird am meisten an der Börse vom Wasserstoffmarkt profitieren? Ich glaube weniger NEL, Ballard und ITM angesichts der schon hohenBewertungen, sondern eher Salzgitter, TKA und zB Linde. Oder noch weitere Kandidaten?
ThyssenKrupp | 9,492 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.05.21 16:13:12
Beitrag Nr. 9.585 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.191.459 von wolle01 am 14.05.21 15:48:04Warum Salzgitter? - die sind in dem Bereich als Hersteller ja gar nicht aktiv.

ThyssenKrupp ist nach eigenen Angaben Weltmarktfüher im Bereich der Chlor-Alkali-Elektrolyse und diese Position und wollen sie in die Wasserstoff-Elektrolyse übertragen. Dazu ist eine Investmentbank beauftragt, wie das evtl. anorganisch befördert werden kann. Ergebnisse sollen bereits im Sommmer vorliegen.

Die Sparte befindet sich lt. der Halbjahrespräsentation derzeit in der Herauslösung aus dem Konzern. Laut dem hier zuvor eingestellten Link im Beitrag 9560 soll die beauftragte Investmentbank der Sparte einen Wert von 2,8 Mrd. Euro zubilligen.

In der Halbjahres-Präsentation wird auf 3 Elektrolyse-Grossaufträge der internationalen Kunden Air Products, Hydro Québéc und CF Industries im industriellen Maßstab verwiesen.
ThyssenKrupp | 9,576 €
Avatar
14.05.21 16:18:43
Beitrag Nr. 9.586 ()
Vielen Dank!

Ja, Salzgitter natürlich nur indirekt als Abnehmer und im Rahmen ihres Wasserstoffprojektes Salcos. Man will ja auch ins IPCEI des Bundes. Aber vom Aufbau der Wirtschaft ansich wird TKA mehr profitieren. Herzlichen Dank für die Infos.
ThyssenKrupp | 9,546 €
Avatar
17.05.21 17:32:06
Beitrag Nr. 9.587 ()
Bleibe zuversichtlich in Bezug auf neue innovative Geschäftszweige von Thyssenkrupp
Als alter "Essener" muss ich ja schon Zuversicht in Bezug auf Thyssenkrupp ausstrahlen.

Spaß beiseite. Ich bin hier seit 3 Jahren investiert und bin davon überzeugt, dass in Thyssenkrupp noch viel mehr Potenzial steckt.

Das werden wir noch zu sehen bekommen.
Auch am Aktienkurs. Einige Analysten sehen hier ja schon die € 16 bzw. € 17 am Horizont.
Und der Stahl- und Eisenpreis steigt weiter.
Das ist doch mal ein Anfang.
ThyssenKrupp | 9,682 €
Avatar
18.05.21 22:39:06
Beitrag Nr. 9.588 ()
"... Keysberg said that due to the primary focus on contract business rather than spot, the effect of rapid steel price rises in the European steel market will be factored in with a time lag. The current all-time high in iron ore will also have to be factored into coming contract negotiations, he said.

"We have seen over the past weeks that iron ore is extremely high, which means it will effect margins and that we will be discussing this with OEMS," Keysberg said.

According to analysis by S&P Global Platts, April's HRC-raw materials spread at Eur632/mt ($765/mt), up from, from Eur477/mt in March, was the highest since at least April 2016 when the spreads were first tracked by Platts. A break-even for mills is estimated at Eur250/mt. ..."
:eek:


https://www.spglobal.com/platts/en/market-insights/latest-ne…
ThyssenKrupp | 9,694 €
Avatar
18.05.21 23:37:05
Beitrag Nr. 9.589 ()
Es ist konjunktureller Boom und das Unternehmen schafft es immer noch nicht in den Gewinn,
bestimmend bleibt der Verkauf von Elevator mit den Folgen Liquidität auf Jahre und nachhaltige Gewinnschwäche.

Selbst in der Konjunktursonne kommt hier wenig zur Blüte, schwächlich für 6 Mrd. Marktkapitalisierung und klar negativ zu einer Entwicklung bei Salzgitter
ThyssenKrupp | 9,702 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.21 00:27:46
Beitrag Nr. 9.590 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.234.713 von Friseuse am 18.05.21 23:37:05???

Man ist doch im ersten Halbjahr wieder operativ in der Gewinnzone und nach dem S&P Bericht unten ist das nur ein kleiner Anfang. Der Gewinn könnte in den Milliarden Bereich drehen.

Fundamental ist die Aktie spottbillig. Und hat sehr viel Phantasie für Kursvervielfachungen vom jetzigen Niveau.
ThyssenKrupp | 9,702 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.21 08:40:48
Beitrag Nr. 9.591 ()
Wichtiger Artikel heute im Handelsblatt. Demnach hat sich auch ThyssenKrupp vorsorglich mit CO2 Zertifikaten eingedeckt, so dass aktuell keine Zukäufe notwendig sind.

Gestern gab es in dem Zusammenhang auch eine Meldung zur Kooperation mit dem führendem Schrottsammler TSR.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/emissions…
ThyssenKrupp | 9,600 €
Avatar
19.05.21 09:52:08
Beitrag Nr. 9.592 ()
Kaufempfehlung vom professionellen Anlageberater. "Potenzierung der Skaleneffekte"

ThyssenKrupp | 9,550 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.21 13:22:45
Beitrag Nr. 9.593 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.237.302 von Klaus321 am 19.05.21 09:52:08das einzig gute an dem ist, dass man die bestätigung bekommt, dass die wahl für sg und/oder tka nicht verkehrt war bzw. ist.

unser problem ist halt nur, dass die wirklichen "anleger" noich nicht auf den trichter gekommen sind. wie man an den kursen ablesen kann. aktuell kann man hunderte positiver meldungen/nachrichten veröffentlichen, den kurs interessiert es nicht. im gegenteil bei kleinsten erschütterungen des marktes, laufen beiden in einer eintracht richtung süden.

wie immer ist mein timing sehr schlecht gewählt, um mit sg zu zocken...mutiger oder idiotischer nachkauf ist auch schon im minus.....und die amis bestimmen ab 14:00 möglicherweise die richtung der kurse...
ThyssenKrupp | 9,454 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.21 15:26:10
Beitrag Nr. 9.594 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.240.101 von Einstein-10 am 19.05.21 13:22:45Der Spotmarktpreis ist erneut angestiegen - jetzt näher an 1.100 Euro dran.

Der Investorenberater Hellmeyer sieht nicht, das es zu einer Nachfrageschwäche kommt. Weil die großen Konjunktur- und Infrastrukturprogramme in Amerika und Europa erst noch anlaufen. Und das bedeutet über die Breite eine erhöhte Nachfrage nach Grundprodukten wie Stahl.

Der scheidende Salzgitter Chef hat auf seiner heutigen HV-Rede ja auch diese kommende Entwicklung skizziert.

Mit kurzlaufenden oder eng begrenzten Derivaten ist das eine Nervensache. Ich weiss schon, warum ich das nur noch im kleinen Maßstab machen. Mit der Aktie schläft es sich ruhiger. Letzte Woche hatte ich zu 10,26 Euro verteuert. Ich denke ich werde die günstige Zeit gerade noch weiter nutzen, bei anderen Aktien Kasse machen und weiter im Stahlsektor aufstocken. AcelorMittal fehlt mir noch.
ThyssenKrupp | 9,408 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.21 15:56:09
Beitrag Nr. 9.595 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.241.952 von Klaus321 am 19.05.21 15:26:10wenn ich mir den kurs von sg anschaue, denke ich gerade, dass auf der hv bei sg ein "untergangszenario" skizziert worden ist.
ThyssenKrupp | 9,406 €
Avatar
19.05.21 22:59:49
Beitrag Nr. 9.596 ()
Bei den Weltweit gestiegen Stahlpreisen sollte doch auch thyssenkrupp wieder ein Rolle spielen können, doch der Aktienkurs zeigt diese überhaupt nicht :rolleyes:
Wer kann sowas verstehen :confused:
ThyssenKrupp | 9,595 €
Avatar
20.05.21 08:50:07
Beitrag Nr. 9.597 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.234.902 von Klaus321 am 19.05.21 00:27:46
Zitat von Klaus321: ???

Man ist doch im ersten Halbjahr wieder operativ in der Gewinnzone und nach dem S&P Bericht unten ist das nur ein kleiner Anfang. Der Gewinn könnte in den Milliarden Bereich drehen.

Fundamental ist die Aktie spottbillig. Und hat sehr viel Phantasie für Kursvervielfachungen vom jetzigen Niveau.


Billig ist teuer, günstig bietet Perspektive.

Günstig ist was mit guten Zahlen in Gewinn jetzt und Perspektive höher, also Unternehmen wie Dräger, VW, Covestro, im Stahlbereich Wettbewerber von TKA

Charttechnisch veranschaulicht dies die Reboundsituation an die Abbruchkante vom Tannenbaumchart









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


TKA ist weiter ein in Hoffnung triefendes Studentenpapier, sie bekommen in bester Konjunktur keine satten Gewinne an Land und die Kostenprobleme sind weiter ungelöst.

Der in der Aktie verbliebene Unternehmensteil ist der schlechtere, die Aufzüge sind und bleiben der Hit. Die Milliarden aus dem Verzweiflungsverkauf schenken dem Unternehmen Zeit, Sinn und Erfolg liefert das Management bis heute für Aktionäre nur als Unterhaltungsprogramm und mit brauchbaren Gewinnen weiter nicht.
Selbst für die Milliardenliquidität bekommt das Management keine erkennbar sinnvolle Verwendung, es ist Feierabend nach der Selbstversorgung der Klüngelkreise und so ist das Unternehmen auch gemeint.

Wie kann man hier einen strukturiert argumentierten strategischen Sinn in der Aktie entdecken, erzähl mal.
ThyssenKrupp | 9,648 €
Avatar
20.05.21 17:58:32
Beitrag Nr. 9.598 ()
Nach Aufsichtsratsitzung: ThyssenKrupp treibt Ausgliederung des Stahlbereichs voran

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13946854-thyssenk…

Detailbericht in der Rheinischen Post.
ThyssenKrupp | 9,698 €
Avatar
26.05.21 13:02:24
Beitrag Nr. 9.599 ()
Der Stahl wird knapp

Laut einer Umfrage können fast alle stahlverarbeitenden Betriebe nicht mehr wie vereinbart liefern. Die ersten verzeichnen Produktionsausfälle.
...

https://www.vdi-nachrichten.com/technik/produktion/der-stahl…
ThyssenKrupp | 9,504 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.05.21 13:43:00
Beitrag Nr. 9.600 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.306.324 von Klaus321 am 26.05.21 13:02:24Erst kann eine TKA nicht vernünftig wirtschaften und jetzt können sie auch nicht mehr umfänglich produzieren?

Du machst mir Sorgen, lieber Klaus321. Wo bleiben die steigenden Margen und Umsätze?
ThyssenKrupp | 9,496 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.05.21 13:53:21
Beitrag Nr. 9.601 ()
Um die Energiewende in Europa zu schaffen, müssen bis 2050 allein in Europa vier Billionen Euro in die erneuerbare Energieerzeugung investiert werden.

https://www.presseportal.de/pm/60247/4924590
ThyssenKrupp | 9,476 €
Avatar
26.05.21 14:15:20
Beitrag Nr. 9.602 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.306.789 von Friseuse am 26.05.21 13:43:00
Zitat von Friseuse: Erst kann eine TKA nicht vernünftig wirtschaften und jetzt können sie auch nicht mehr umfänglich produzieren?

Du machst mir Sorgen, lieber Klaus321. Wo bleiben die steigenden Margen und Umsätze?


Eine Neuzustellung eines Hochofens soll erst im zweiten Halbjahr anstehen. Ansonsten können sie produzieren - die Nachfrage ist halt nur sehr viel stärker als das Angebot und das hat zu historisch hohen Preisen geführt, die es noch nie gegeben hat. Und eben auch dazu, das nicht mehr jeder Kunde beliefert werden kann. Siehe die Analogie zur Chipknappheit in der Automobilbranche.

Und es hat auch zu Gewinnmargen in der Stahlherstellung geführt, die es so hoch noch nie gegeben hat - wenn man den Spotmarktpreis als Verkaufspreis ansetzt. Man kann davon ausgehen, das diese Spotmarktpreise mehr und mehr in den nächsten Wochen und Monaten in den zukünftigen Vertragspreisen ankommen. Laut einer Analyse weiter unten im Thread ist ThyssenKrupp in diesem Bereich ein Spätzykliker, da dort besonders viel der Produktionsmenge - genannt wurden 55 % - über großvolumige Verträge läuft.

Das Problem bei den Aktienkursen scheint zu sein, das keiner dieser absehbaren Entwicklung traut. Alle Außenstehenden meinen, das die Stahlpreise sehr bald wieder scharf einbrechen werden. Das glauben allerdings führende Verteter der Kundenbranchen keineswegs. Siehe die Äußerungen von BMW dazu.

Kommen die Stahlpreise nicht signifikant um etliche zig Prozent zurück und steigen die Rohstoffpreise nicht stark an, dann dürften Firmen wie Salzgitter oder ThyssenKrupp Milliardengewinne machen und Firmen wie ArcelorMitttal über 10 Milliarden Euro Gewinn. Auf dieser Basis ergeben sich dann aktuell KGV's von 1 oder 2.
ThyssenKrupp | 9,510 €
Avatar
26.05.21 18:21:34
Beitrag Nr. 9.603 ()
DER AKTIONÄR: DEUTLICH höhere Bewertung der Aktie möglich, wenn ...

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/thyssenkrupp-reiz…

Der historische Anstieg der Spotmarkt Stahlpreise und die äußerst angespannte Versorgung in den Kundenbranchen wird allerdings auch hier mit keinem Wort erwähnt.
ThyssenKrupp | 9,658 €
Avatar
27.05.21 10:38:27
Beitrag Nr. 9.604 ()
5 Kernforderungen JETZT an die politischen Entscheidungsträger:

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/thyssenkrupp-steel…
ThyssenKrupp | 9,660 €
Avatar
27.05.21 17:34:55
Beitrag Nr. 9.605 ()
der artikel von klaus schachinger euro am sonntag ließt sich gut und unterstützt vollumfänglich meine ansicht. QUELLE Finanzen.net

Bereinigt um den Verkauf der Aufzugsparte lieferte das zweite Quartal 8,6 Milliarden Euro Erlös, vier Prozent mehr als im Vorjahr, und 220 Millionen operativen Gewinn. Im Vorjahr waren 190 Millionen Euro Verlust angefallen.

Beim operativen Gewinn stellt Vorstandschefin Martina Merz einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag in Aussicht. Bisher wurde ein "nahezu ausgeglichenes" Ergebnis avisiert

Unterm Strich bleibt auch in diesem Jahr ein Verlust, voraussichtlich ein mittlerer dreistelliger Millionenbetrag. Das wäre weniger als ursprünglich geplant.

Konzernlenkerin Merz wirbt für Geduld. Man habe "Boden gutgemacht". Die Neuausrichtung bleibe "ein Weg der vielen kleinen Schritte". Die Stahlsparte wird verselbstständigt, allerdings nicht mehr im laufenden Geschäftsjahr.

die Kapazitäten des Herstellers von Elektrolyseanlagen zur Produktion von Wasserstoff mittelfristig zu verfünffachen. Wasserstoff wäre dann eine neue Wachstumsstory des Stahlriesen.

Rücksetzer: Die charttechnische Unterstützung unterhalb von zehn Euro sollte den aktuellen Rücksetzer abfangen. Einsteigen.
ThyssenKrupp | 9,800 €
Avatar
28.05.21 12:42:40
Beitrag Nr. 9.606 ()
Im Saarland fällt der Startschuss
Schlüsselmoment für Wasserstoffindustrie im Saarland

Stahlholding Saar: Die saarländische Stahlindustrie nimmt als industrieller Abnehmer eine Schlüsselrolle im strategischen Aufbau der regionalen grenzüberschreitenden Wasserstoffwertschöpfungskette ein. Zur Reduzierung von Prozessemissionen in der Stahlindustrie ist der Einsatz von Wasserstoff erforderlich. Im Rahmen des Innovationsprojektes „H2SYNgas“ wird eine Technologie entwickelt, welche die Nutzung von eigenen Prozessgasen und darüber hinaus von erheblichen Wasserstoffmengen für den Hochofenprozess ermöglicht.

Komplett unter:
https://www.saarland.de/mwaev/DE/aktuelles/aktuelle-meldunge…

Das muss doch beflügeln📈
ThyssenKrupp | 9,702 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.05.21 14:40:05
Beitrag Nr. 9.607 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.334.587 von rieder_1958 am 28.05.21 12:42:40Was hat es mit TKA zu tun?
ThyssenKrupp | 9,624 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.05.21 16:41:05
Beitrag Nr. 9.608 ()
Klaus321 dann schau Dir bitte dies an: Aufzeichnung vom Transformationsforum Stahl


www.thyssenkrupp-steel.com/de/newsroom/...mationsforum-stahl/
ThyssenKrupp | 9,658 €
Avatar
28.05.21 21:10:43
Beitrag Nr. 9.609 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.336.114 von Klaus321 am 28.05.21 14:40:05
Gleiches Thema wie bei thyssenkrupp

es werden Wege zum grünen Stahl angestrebt und die Politik ist mit im Boot.
ThyssenKrupp | 9,756 €
Avatar
29.05.21 11:09:41
Beitrag Nr. 9.610 ()
https://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/wasserstoff…

Die Bundesregierung stellt den energieintensiven Unternehmen in Deutschland umfassende Hilfen in Aussicht, damit sie das Ziel der Klimaneutralität erreichen können. „Wir werden den Transformationsprozess der Industrie mit massivem Mitteleinsatz unterstützen. Dabei geht es um eine Förderung sowohl von Investitionen als auch Betriebskosten“, sagte Stefan Kaufmann, Wasserstoffbeauftragter der Bundesregierung, dem Handelsblatt. „Die Industrie muss sich jetzt auf die Transformation einstellen können, es stehen kurzfristig wichtige Investitionsentscheidungen an“, ergänzte der CDU-Politiker.

Die betroffenen Firmen aus Branchen wie Stahl, Chemie, Zement, Glas, Kupfer oder Aluminium betonen, dass sie auf Hilfe angewiesen sind. Sie haben zuletzt erhebliche Zweifel geäußert, ob es der Bundesregierung gelingt, noch rechtzeitig verlässliche Konzepte zu entwickeln.
ThyssenKrupp | 9,756 €
Avatar
02.06.21 20:04:47
Beitrag Nr. 9.611 ()
Thyssen: Umgeben von positiven Nachrichten zum Konzernumbau in Richtung Nachhaltigkeit und zum Thema Wasserstoff Produzent befindet sich die Aktie in Schlagdistanz zur 10 Euro Marke. Derzeit ein Widerstand. Zeitgleich aber ist zu vermuten dass nach einem vermutlich zeitnahen Ausbruch darüber sich eine recht deutliche Rally anschliessen wird. Daher sehe ich jeden Kurs unter 10 als klare Kaufgelegenheit und historische Chance hier eine Long Position aufzubauen. Hinzu kommt dass der Wert im Bereich um 9,70 bereits Support aktuell findet und die eine weitere massive Stützungszone liegt im Bereich 9,40 bis 9,50 Euro. So gesehen erschein auch das Risiko nach unten recht gut gesichert auf aktueller Basis. Daher meine Meinung: Kaufgelegenheit
ThyssenKrupp | 9,700 €
Avatar
02.06.21 20:28:43
Beitrag Nr. 9.612 ()
Thyssen: Umgeben von positiven Nachrichten zum Konzernumbau in Richtung Nachhaltigkeit und zum Thema Wasserstoff Produzent befindet sich die Aktie in Schlagdistanz zur 10 Euro Marke. Derzeit ein Widerstand. Zeitgleich aber ist zu vermuten dass nach einem vermutlich zeitnahen Ausbruch darüber sich eine recht deutliche Rally anschliessen wird. Daher sehe ich jeden Kurs unter 10 als klare Kaufgelegenheit und historische Chance hier eine Long Position aufzubauen. Hinzu kommt dass der Wert im Bereich um 9,70 bereits Support aktuell findet und die eine weitere massive Stützungszone liegt im Bereich 9,40 bis 9,50 Euro. So gesehen erschein auch das Risiko nach unten recht gut gesichert auf aktueller Basis. Daher meine Meinung: Kaufgelegenheit
Zusätzlich TOP KGV
ThyssenKrupp | 9,698 €
Avatar
03.06.21 09:59:00
Beitrag Nr. 9.613 ()
das ist doch mal ein ganz neuer ansatz um seine einschätzung zu begründen:

Die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Über den Sommer seien die Wasserstände im Rhein für Anleger ein wichtiger Faktor, schrieb Analyst Alan Spence in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Im Jahr 2018 hätten Störungen in der Lieferkette gezeigt, wie schwerwiegend ein Wassermangel werden kann. Derzeit liege der Pegel schon unter dem historischen Schnitt, die Sommermonate stünden aber noch bevor Quelle
ThyssenKrupp | 9,644 €
Avatar
07.06.21 08:45:50
Beitrag Nr. 9.614 ()
EU plant CO2-Steuer für Stahl-, Zement- und Stromimporte - Zeitung
Positive Nachrichten für ThyssenKrupp📈
Leider dauert es einige Zeit

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Europäische Kommission will Importe von Gütern wie Stahl, Zement und Elektrizität künftig mit einer CO2-Grenzsteuer belegen. Das schreibt die Börsenzeitung, die sich auf einen Gesetzesentwurf der Brüsseler Behörde beruft, der Mitte Juli veröffentlicht werden soll. Die neuen Regeln sollen laut der Darstellung dafür sorgen, dass Unternehmen wie Thyssenkrupp, Heidelbergcement und RWE im Wettbewerb mit Konkurrenten aus Drittländern, in denen der Klimaschutz laxer geregelt wird, nicht benachteiligt werden.

Der neue Klimazoll, der ab 2023 schrittweise eingeführt und ab 2026 vollständig umgesetzt wird, solle dann sowohl direkte Emissionen abdecken - das sind solche, die mit der Produktion verbunden sind - als auch indirekte wie „Elektrizität, die während des Produktionsprozesses von Waren verbraucht wird".

vollständig unter

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/THYSSENKRUPP-AG-436…
ThyssenKrupp | 9,798 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.06.21 14:41:27
Beitrag Nr. 9.615 ()
Deutliche Kurszielerhöhung auf 15,80 Euro durch CS
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/THYSSENKRUPP-AG-436…

Allerdings inhaltlich ziemlich schwach, wenn man die anderen auch heute eschienenen Äußerungen zu anderen Branchenaktien nimmt. Kann man also eher "in die Tonne treten". Wie die Börsenreaktion ja auch zeigt.
ThyssenKrupp | 9,580 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.06.21 08:31:40
Beitrag Nr. 9.616 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.428.031 von Klaus321 am 07.06.21 14:41:27genauso schwach ist seine einschätzung zu sg. "underperform" kursziel von 17 € auf 21 € angehoben? weiß nicht wonach der bewertet. die anhebung um 4 € ist wohl deshalb geschuldet, weil der kurs bei 26 € notiert. votum hätte eigentlich "sell" lauten sollen?

bei tka sieht er plötzlich positves. "outperform" und kurszielanhebung? gut gewürfelt?
ThyssenKrupp | 9,664 €
Avatar
08.06.21 22:14:08
Beitrag Nr. 9.617 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.424.104 von rieder_1958 am 07.06.21 08:45:50https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/co2-grenzsteuer-eu-1.…
Da wäre ich noch sehr vorsichtig mit.
Das riecht nach Abschottung und Handelshemmnis.
Vor der Welthandelsorganisation dürfte das keinen Bestand haben.
Wie die G20 darüber denken, wird sich zeigen, sobald sie über die G7 Steuern nachgedacht haben.
https://www.g7uk.org/g7-finance-ministers-agree-historic-glo…

Man fragt sich, ob die 15% auch für Guernsey, Jersey und Gibraltar gelten würden.

Spannend wird es, wenn TK & Co. seine Produkte ins Ausland exportiert.
Werden sie dann von der CO2 Steuer befreit?
ThyssenKrupp | 9,795 €
Avatar
09.06.21 15:26:20
Beitrag Nr. 9.618 ()
ThyssenKrupp | 9,778 €
Avatar
10.06.21 14:56:47
Beitrag Nr. 9.619 ()
Heute 10‘euro Durchbruch und auf zu 11,50 Eur😉
ThyssenKrupp | 9,978 €
Avatar
15.06.21 10:40:22
Beitrag Nr. 9.620 ()
moin , gibt es einen Grund weshalb der Kurs hier heute so abschmiert ? 🤔
ThyssenKrupp | 9,868 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.06.21 11:04:54
Beitrag Nr. 9.621 ()
Es ging zu schnell zu weit, der charttechnische Brotkasten hängt am primären Downtrend









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Fundamental kommt das Unternehmen auch im hellsten Sonnenschein nicht wirklich auf grüne Zweige, für einen direkt sprunghaften Aufbruch langts nicht fundamental.

Für eine Bastelbude ist der Kurs reichlich nach oben gespielt, da darf was an ernsthafter Stärke erst noch kommen.
ThyssenKrupp | 9,788 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.06.21 11:15:26
Beitrag Nr. 9.622 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.510.397 von 77mike77 am 15.06.21 10:40:22
Zitat von 77mike77: moin , gibt es einen Grund weshalb der Kurs hier heute so abschmiert ?


warum fallen stahlwerte heute so stark, während dax neue höhen erklimmt, mdax ebenfalls stark im plus.

eben kam ein bericht im fernsehen, dass die strafzölle auf stahlimporte in die usa noch ne weile bleiben könnten! aber wenn ich es mir recht überlege, die stahlpreise explodieren, weil die nachfrage größer als die lieferer bedienen können. und wegen der zölle fallen die stahlaktien?

man die zocker wissen schon, wie man "kleine" negative news in bare münze umwandeln kann.
ThyssenKrupp | 9,770 €
Avatar
15.06.21 13:52:37
Beitrag Nr. 9.623 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.510.658 von Friseuse am 15.06.21 11:04:54Du musst in die Zukunft schauen - nicht in die Vergangenheit.

Lese das bitte mal: https://www.spglobal.com/platts/en/market-insights/latest-ne…

Eine perspektivisch so profitable Phase gab es noch nie und das wird auch einer ThyssenKrupp in den nächsten Quartalen zu Gute kommen - sogar operativ massiv.

Dazu kommt das Thema Wasserstoff, das man als partieller Weltmarktführer aus einer Position der Stärke heraus angehen kann. Hierzu soll es in Kürze weitere Nachrichten vom Unternehmen geben.

Und es gibt den Konzernumbau, wo man auch Nachrichten wie Erlöse aus Anteilsverkäufen erwarten kann, die positiv aufgenommen werden könnten.
ThyssenKrupp | 9,574 €
Avatar
15.06.21 14:23:42
Beitrag Nr. 9.624 ()
ThyssenKrupp Kompetenzzentrum für Elektromobilität - Produktinnovation bondal

Kleines Bauteil, große Wirkung: Der Werkstoff bondal von thyssenkrupp mindert Geräusche im E-Auto deutlich und geht jetzt in die Serie

https://www.thyssenkrupp-steel.com/de/newsroom/pressemitteil…
ThyssenKrupp | 9,408 €
Avatar
15.06.21 14:30:17
Beitrag Nr. 9.625 ()
Der europäische Autoherstellerverband ACEA findet den Vorschlag der EU-Kommission, die Restriktionen für Stahlimporte in die EU vermindert um 3 Jahre zu verlängern, gar nicht gut, weil er die massive Engpaßsituation ignoriert:

https://www.acea.auto/press-release/eu-steel-import-decision-disregards-interests-of-auto-sector/

Es würden mittlerweile bis zu 1.300 Euro pro Tonne Autostahl ausgerufen, die Stahlhersteller diktieren die Preise und die Stahlhersteller schreiben und melden Rekordgewinne. Etwas was natürlich lieber die Autohersteller tun würden.
ThyssenKrupp | 9,448 €
Avatar
15.06.21 15:21:06
Beitrag Nr. 9.626 ()
Wie kann man so einen in jedem Aspekt völlig falschen Artikel verfassen? - Das ist schon so nen der Sachlage, da muss man sich fremdschämen für diesen Herrm Völkl.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/thyssenkrupp-im-f…

Die Stahlpreise sind auf einem Rekordhoch seit der letzten Stahlhausse 2008. Und das bleiben sie auch, selbst wenn sie vom Jahreshoch aus um fast 30 % fallen sollten! In anderen Weltregionen wie den USA ist der Stahlpreis allerdings noch um etliches teurer als in Europa. Die riesigen Konjunktur- und Infrastrukturprogramme in den USA und der EU haben ihre Wirkung noch gar nicht entfalten können, da sie ja gerade erst anfangen.

Die (perspektischen) Gewinnmargen der Stahlhersteller sind so hoch wie offenbar nie zuvor. Das stellt auch der mächtige Kundenverband ACEA fest, der natürlich als Kunde lieber diese Margen einstreichen möchte.

Der könnte doch einfach mal schreiben, das die Börse sich fatal irrt, seinen Stop-Loss rausnehmn und die Entwicklung an der Börse jenseits aller Fakten als sehr profitable antizyklische Kaufgelegenheit auf Sicht von 1, 2, 3 Jahren begreifen. Man miuss doch nicht für jede Börsenentwicklung eine Erklärung haben - manchmal liegt die Börse auch einfach komplett falsch und das kann man doch auch mal schreiben und nicht Lemming sein.
ThyssenKrupp | 9,336 €
Avatar
15.06.21 15:30:35
Beitrag Nr. 9.627 ()
Habt ihr grad die Kerze bei Salzgitter von 26,40 auf 28,70 Eur in 2 min gesehen … Wahnsinn!!!
ThyssenKrupp | 9,480 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.06.21 15:34:57
Beitrag Nr. 9.628 ()
Selten so ein stuss gelesen, selbst wenn die Preise sich halbieren sind die Margen die gerade erzielt werden mehr als auskömmlich und werden auf kurz oder lang für eine prognoseerhöhung münden…
ThyssenKrupp | 9,490 €
Avatar
15.06.21 15:52:54
Beitrag Nr. 9.629 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.513.952 von Bullon am 15.06.21 15:30:35
Zitat von Bullon: Habt ihr grad die Kerze bei Salzgitter von 26,40 auf 28,70 Eur in 2 min gesehen … Wahnsinn!!!


und wenn man "der aktionär" als bibel nimmt, ist alles paletti.

Die fallenden Metallpreise machen dem Konzern das Leben schwer. Der gesamte europäische Rohstoffsektor zeigt sich so am Dienstag schwach. Neben ThyssenKrupp zählen auch die weiteren Stahlkonzerne Salzgitter und Klöckner & Co sowie der Kupferkonzern Aurubis zu den schwächsten Werten an der deutschen Börse. Der Aktionär

und morgen glauben die anleger das auch wirklich und wir sehen wieder die 26 vor dem komma🙈🙈🙈🙈🙈🙈
ThyssenKrupp | 9,406 €
Avatar
15.06.21 16:16:04
Beitrag Nr. 9.630 ()
Von welchem Niveau reden wir 1.300 Eur Tonne … ich glaube das ist vielen nicht bewusst
ThyssenKrupp | 9,406 €
Avatar
15.06.21 17:16:20
Beitrag Nr. 9.631 ()
Selbst angehobene Zahlen helfen Salzgitter nicht, nur ein Sprung

https://www.salzgitter-ag.com/de/newsroom/pressemeldungen.ht…
ThyssenKrupp | 9,400 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.06.21 17:39:41
Beitrag Nr. 9.632 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.515.458 von Friseuse am 15.06.21 17:16:20warum wohl, wer blind ist und auf andere hört, der erkennt "eine perle" noch nicht mal, wenn sie direkt vor ihm liegt.
ThyssenKrupp | 9,430 €
Avatar
15.06.21 17:42:20
Beitrag Nr. 9.633 ()
Mal 600 Stück zu 9,43 Euro gekauft.
9,42EUR -7,37 % -0,75 Schlusslicht
ThyssenKrupp | 9,430 €
Avatar
16.06.21 09:35:23
Beitrag Nr. 9.634 ()
Die hohen Stahlpreise Margen, anstehende prognoseerhöungen und ein KBV von 0,5 scheinen für den Markt ganz schlimm zu sein. Raus rette sich wer kann😂
ThyssenKrupp | 9,058 €
Avatar
16.06.21 09:43:13
Beitrag Nr. 9.635 ()
jetzt sieht der markt schon die stahlpreissenkung voraus. der markt ist sich da sicher. sie wird kommen, ob in der zweiten jahreshälfte 21 oder 1hj. 22 oder 2 hj 22 oder erst 23 sie wird kommen, der markt nimmt das schon mal vorweg.

wenn wir nun noch die kommende rezession, die ja auch kommen wird, wie das amen in der kirche, dann sehen wir in den nächsten wochen wieder kurse von unter 5 €. was tka in der zwischenzeit macht oder tut, ist den "anlegern" scheiß egal, der starke macht die preise und nicht die weisen!
ThyssenKrupp | 9,120 €
Avatar
16.06.21 09:46:51
Beitrag Nr. 9.636 ()
Tja ... langsam macht sich Verzweiflung bei mir breit.

Was wird da gerade wieder für ein Scheiss geschrieben zur Aktie! Ein richtiger manipulativer Mist! Von Leuten die Null null! Ahnung haben.

Klöckner und Co hat letzte Woche seine Gewinnerwartung für das Q2 verdoppelt!

Die Salzgitter AG hat gestern die Gewinnprognose für das Gesamtjahr erneut und am oberen Ende um 50 % angehoben.

Da wird ThyssenKrupp mit ihrem großen Handelsbereich nicht nachstehen können.

Die Stahlpreise sind auf historisch hohem Niveau - aber in der EU immer noch deutlich günstiger als in den USA. China blockt Exporte ab. Die EU will Importe weitere 3 Jahre kontingentieren.

Die Bundespolitik gibt Zusagen für Milliardenhilfen für Elektroöfen. Auch die Wasserstoffelektrolyse soll Fahrt aufnehmen und da ist ThyssenKrupp im deNora JV Weltmarktführer bei einer ähnlichen Technologie. Nachrichten dazu soll es noch im Sommer geben. Da kann man verlustreiche Kleinunternehmen wie Nel, ITM doch in die Tonne treten!

Und von DER AKTIONÄR wird absoluter Bullshit publiziert vowegen fallende Metallpreise. Glatte Lügen oder eben maximal desinformiert um nicht zu schreiben struntzdumm.
ThyssenKrupp | 9,142 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 09:50:55
Beitrag Nr. 9.637 ()
Wenn die Stahlpreise in 2023 dann merklich fallen sollten, kann ich gut bis dahin mit leben😉
ThyssenKrupp | 9,082 €
Avatar
16.06.21 10:03:18
Beitrag Nr. 9.638 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.520.687 von Klaus321 am 16.06.21 09:46:51vor jahren habe ich börse online und der aktionär gelesen. habe aber bald für mich ausgemacht, dass es einfach nur "hingerotzte" artikel sind. ohne wirklich nutzen daraus ziehen zu können. kann ich nicht empfehlen.

tja, was soll man da machen. verzweifeln wohl ehr nicht, eher kaufen, ohne darauf zu achten, welche gewichtung im depot erreicht wird, wenn man so überzeugt bist wie du. ich habe os im depot, jenseits von gut und böse. 100 k buchverluste. einzig erfreulich, es gäbe eine wahnsinnige steuerrückzahlung!

sehen wir heut im nachmittag die 8 vorm komma? ich gehe davon aus, aktuell wird auf basis der sinkenden stahlpreise geworfen, was das zeug hält. werde wohl nochmal nachkaufen, auch wenn ich schon sowas von investiert bin. aber ich bin überzeugt und kann daher nicht der versuchung widerstehen!
ThyssenKrupp | 9,066 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 10:24:43
Beitrag Nr. 9.639 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.520.921 von Einstein-10 am 16.06.21 10:03:18Ja - die 8 vor dem Komma ist da. Was für ein Wahnsinn.

Wie bekloppt man man als Investierter sein, wenn man einem ausgeführten Stopploss von DER AKTIONÄR folgt? Immerhin ist dieses Verdummungsblatt jetzt raus aus der Aktie und die Redakteure erwähnen hoffentlich bei ihrer zur Schau gestellten elephantengroßen Ahnungslosigkeit zur Branche diese Aktien nie wieder.

Nach Klöckner & Co mit 100 % Prognoseanhebung für das Q2 und Salzgitter mit 50 % für das Gesamtjahr kann man auch die Erwartung haben, das es bei ThyssenKrupp viel besser läuft als bisher gedacht. Weil bei denen der Handelsbereich schon nochmals beachtlicher ist. Allerdings rechne ich aufgrund der Verzögerung des Preisanstiegs im Stahlherstellungsbereich nicht auch mit einer Prognoseanhebung diese Tage. Dafür mit einem fulminanten Gewinnanstieg im Geschäftsjahr 2021/22.
ThyssenKrupp | 9,000 €
Avatar
16.06.21 10:26:59
Beitrag Nr. 9.640 ()
Heute sind die Börsen überall rot. Buy the Dip und weiter geht's
ThyssenKrupp | 9,002 €
Avatar
16.06.21 10:28:06
Beitrag Nr. 9.641 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.520.687 von Klaus321 am 16.06.21 09:46:51unter 9 nachkauf 4 k zu 0,25€
ThyssenKrupp | 9,008 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 10:37:42
Beitrag Nr. 9.642 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.521.254 von Einstein-10 am 16.06.21 10:28:06Zu 9 Euro meine TKA-Aktien-Position um 10 % aufgestockt. Das mir das der Markt nocheinmal ermöglicht, das hätte ich nicht gedacht. Da sollte eine Vervielfachung in den nächsten Jahren drin sein bei DEM kommenden Gewinnanstieg im Stahlbereich und DEN Zukunftsfeldern die ThyssenKrupp bearbeitet.

Mein bis März 2022 laufender Call mit Basis 16 Euro hat vom Kaufzeitpunkt Mitte April 2021 in weniger asl 2 Monaten ca. 60 % verloren und die Uhr tickt hier erbarmungslos. Es ist halt "Teufelszeug" und man schreibt den Kaufbetrag am Besten schon mit dem Kauf als Totalverlust ab.

Ich würde an Deiner Stelle nichts mehr in Derivate bwz. Zeitwetten auf Aktien stecken. Hatte ich ja aber schon oft geschrieben. Nur die Aktie selbst kaufen - die bieten auf Sicht schon ausreichend Potential und man geht nicht irgendwelchen Emittenten auf dem Leim, die einen abzocken mit ihren Spielereien.
ThyssenKrupp | 9,030 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 10:52:11
Beitrag Nr. 9.643 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.521.365 von Klaus321 am 16.06.21 10:37:42ich weiß, aber werde bei steigenden kurse auch wieder teilverkäufe machen.
ThyssenKrupp | 9,010 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 11:09:51
Beitrag Nr. 9.644 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.521.524 von Einstein-10 am 16.06.21 10:52:11Viel viel Glück Dir!

Das erstauliche ist bei mir, das ich auch aktuell in meinem Gesamtdepot mein gesetztes Jahresgewinnziel von plus 30 % vor Steuern immer noch erreicht habe - trotz der heftigen Rückschläge gestern und heute. Ich finde mein Ziel bei durchschnittlich 7 % jährlichem Anstieg ambitioniert - auch wenn wir durch die Null-/Niedrigzinsphase eine gute übergeordnete Lage haben und der DAX aktuell ja auch 14,4 % seit Jahresanfang zugelegt hat. Ich kann jetzt von den erheblichen Buchgewinnen immer noch welche realisieren und mit den Erlösen die sich jetzt bietende unverhoffte Chance bei den Stahlaktien nutzen.

Ich meine, das glaubt Dir draußen doch niemand wenn Du dem das erzählst: Da melden die Unternehmen drastische Prognoseerhöhungen von 50, 100 % und mehr und werden absehbar 2022 vllt. sogar historische Rekordgewinne generieren - und deren Aktienkurse "kacken ab". Das ist total verrückt. Aber so unlogisch ist die Börse - jedenfalls zeitweise.

Ich denke ich schraube mein (Jahres)ziel jetzt nach oben. Da meine anderen Aktien meist stabil im Markt liegen und ich Anfang des Jahres nicht einkalkuliert habe, das ich so günstig nochmal Stahlaktien nachkaufen kann. Ich könnte da weiter Gewinne realisieren und in den Stahlbereich umschichten. Das erhöht das Potential auf Sicht erheblich.
ThyssenKrupp | 8,996 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 11:34:41
Beitrag Nr. 9.645 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.521.737 von Klaus321 am 16.06.21 11:09:51danke dir, kann ich gebrauchen. die ziele wirst du wohl locker erreichen. überlege mir eine ko auf tka zu holen, basis 6 - 6,50.

kann mir gut vorstellen, dass wir durch die amis sogar noch richtung 8,50 laufen werden. dann könnte der ko sogar unter 6 liegen. mal sehen auf "unseren" schein habe ich noch ne order zu 0,20 € eingestellt. ceconomy, habe ich die aktien mit kleinem minus verkauft und aus 4 k nun 14 k gemacht. auch hier irgendwie irrational. obwohl der stationäre handel wieder zum gewinn beitragen dürfte, fällt cec. schaeffler kommt einfach nicht in die gänge, elringklinger dagegen wurde gehypt bis über 17 € und schaeffler schafft noch nicht mal die 8 €, im gegenteil sacken weiter ab.

während ich schreibe ist tka von 9 auf 8,80 gefallen. 8,50 ich sehe dich kommen, auweia, wenn jetzt noch widerstandslinien gerissen werden, dann sehen wir die 5 vorm komma schon in ein paar tagen, oder?
ThyssenKrupp | 8,804 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.06.21 11:52:47
Beitrag Nr. 9.646 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.522.025 von Einstein-10 am 16.06.21 11:34:41habe die order zu 0,2 gestrichen und dafür bei 0,22 4,6 k nachgelegt.
ThyssenKrupp | 8,864 €
Avatar
16.06.21 16:26:06
Beitrag Nr. 9.647 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.522.025 von Einstein-10 am 16.06.21 11:34:41und schon kommt das, was ich heute morgen angedeutet habe. chartsignale:

Verkaufssignal generiert

Nach der Betrachtung durften sich die Bullen noch einmal an einem Ausbruch probieren, scheiterten allerdings am EMA50 im Tageschart. Heute nun rutscht die Aktie wie avisiert aus der bärischen Flaggenformation gen Süden hin heraus und unterschreitet den EMA200 im Tageschart. Damit wurde nun auch noch ein zusätzliches prozyklisches Verkaufssignal generiert.

Der Vorteil von Flaggenformationen ist aber der, dass man sich bereits positionieren kann deutlich bevor ein prozyklisches Signal generiert wurde. Solange den Bullen nun kein schnelles Comeback inklusive Tagesschluss oberhalb von 10,00 EUR gelingt, ist der Weg des geringsten Widerstands südwärts in den Bereich 7,10 bis 8,00 EUR - potenziell deutlich tiefer.

Charttechnisches Fazit: Unterhalb von 10,00 EUR dominieren die Abwärtsrisiken in den kommenden Tagen und Wochen, das Minimalkursziel liegt bei 7,95 bis 8,00 EUR. Größere Kursverluste sind jedoch nicht unwahrscheinlich.godmode-trader
ThyssenKrupp | 8,994 €
Avatar
16.06.21 16:38:59
Beitrag Nr. 9.648 ()
Aus dem Marktbericht:

Der Abgabedruck auf den Stahlsektor dauert auch am Mittwoch an. Im Handel wird als Grund für die Schwäche auf China verwiesen. Dort gibt es offenbar Pläne, Reserven an Industriemetallen freizugeben, um so der Rally bei den Rohstoffpreisen etwas entgegenzusetzen. "China macht die Kurse", sagt ein Händler. Thyssenkrupp fallen 4,6 Prozent, Salzgitter 3,7 Prozent oder Arcelor 3,2 Prozent. Im Minensektor geben etwa Rio Tinto um 1,4 Prozent nach. Basic Resources fallen im Schnitt um 1,3 Prozent.

Aber was hat es mit den Stahlfirmen ThyssenKrupp, ArcelorMittal, SSAB, Voestalpine .... zu tun, wenn China aus seinen strategischen Reserven für den dortigen Markt Kupfer, Aluminium oder Zink freigibt?

Eisenerz haben sie wohl nicht. Aber wenn und sie würden auch das freigeben, würde immerhin dieser wichtige Rohstoff sinken. Bzw. es soll ohnehin eine selten gesehene globale Preisdifferenz geben, weil China lieber Eisenerz aus z.B. Südamerika kaufen will und weniger in Australien, weswegen europäische Stahlhersteller nun günstiger in Australien einkaufen können als in Südamerika.

Das Entscheidende sind doch die Absatzpreise in Europa. Und da haben solche Nachrichten aus China gar keine negative Relevanz. Die Bereich leben merh für sich nach Corona - die Globalisierung ist etwas zurückgefahren. China soll den Export von Stahlschrott verboten haben - dito im Kern den Export von Rohstahl, auch wenn lokal ggf. anders gehandelt wird als zentral vorgegeben.

Man steht mit seinem gesunden Menschenverstand fassungslos in diesen Tagen da. Welch ein Herdentrieb solche angeblich relevaten und tatsächlich völlig unbedeutenden Meldungen auslösen können. ERST DENKEN - DANN HANDELN: :(
ThyssenKrupp | 8,998 €
Avatar
16.06.21 23:19:17
Beitrag Nr. 9.649 ()
wer reitet hier Attacke ?
Ich sehe noch keine Meldung
ThyssenKrupp | 8,948 €
Avatar
16.06.21 23:30:06
Beitrag Nr. 9.650 ()
Stahlaktien - Jetzt gedanklich nach 15 Jahren umdenken und eingefahrene Muster ablegen.

ThyssenKrupp | 8,948 €
Avatar
17.06.21 12:08:52
Beitrag Nr. 9.651 ()
Boden erstmal gefunden oder geht's noch weiter südwärts ? call kaufen oder noch abwarten ? danke und grüße
ThyssenKrupp | 8,926 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.06.21 13:05:15
Beitrag Nr. 9.652 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.536.032 von 77mike77 am 17.06.21 12:08:52Morgen ist Hexensabbat. Wie Du an den Kursmanipulationen im Vorgriff darauf in den letzten Tagen siehst, wird man da nur abgezockt.

Von Calls die Finger lassen. Kaufe mit dem Geld lieber die Aktie direkt, lasse sie 3 Jahre liegen und entscheide dann, ob Du verkaufst.
ThyssenKrupp | 8,872 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.06.21 13:24:10
Beitrag Nr. 9.653 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.536.887 von Klaus321 am 17.06.21 13:05:15PS: Mit Calls kannst Du Deinen gesamten Einsatz verlieren, obwohl Du auf eine Aktie setzt, die sich über die Jahre gesehen vervielfacht.

Und Du wärst nicht der Erste dem das passiert. Weil Du bei der Scheinauswahl und den Verfallsterminen ein falsches Timing hast, zu weit aus dem Geld kaufst und obendrein von den Emittenten mit der Preisstellung (Volatilität, Zeitwertverlust) und deren kurzfristigen Markteingriffen zu Verfallsterminen gnadenlos abgezockt wirst.

In der Werbemaschinerie für solche Derivate auf diversen Börsenseiten klingt das immer alles toll. Aber die Wahrheit ist eine andere und hinterlässt viel zerschlagenes Porzellan unde ggf. Existenzen. Weil dadurch immer neue Dumme gefunden werden müssen, deshalb muss auch soviel Werbung gemacht werden. Ein gutes Produkt verkauft sich hingegen von allein.
ThyssenKrupp | 8,892 €
Avatar
17.06.21 15:25:09
Beitrag Nr. 9.654 ()
Danach müsste es morgen Geschenke geben, wo liegt der Idealkurs der Banken?

Und das Video für US-Strafzollprofiteure zieht für TKA nicht.
ThyssenKrupp | 8,860 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.06.21 16:35:37
Beitrag Nr. 9.655 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.539.062 von Friseuse am 17.06.21 15:25:09Welches Strafzollvideo ?

Optimale Basis?: Weiss man nicht. Je mehr Calls rasiert werden, desto besser. M.W. werden wesentlich mehr Calls verkauft als Puts.

Muss man in einer Branche, die sich so völlig unerwartet erholt und viele Firmen absehbar bisher nie gekannte Rekordgewinne machen werden, immer mit rechnen. Da dürfte viele Käufer auf sehr sehr hohen Gewinnen mit ihren Calls sitzen - jeder Cent weniger im Kurs bringt da etwas Linderung für die Emittenten. Wie geschrieben hatte die Societe Generale bei ihren bis 2023 laufenden TKA-Calls den Vertrieb vor einigen Wochen eingestellt, da es ihnen zu heikel wurde. Es wurden keine Ankaufkurse mehr gestellt und daraufhin musste einige - so auch ich - zwangsweise verkaufen.
ThyssenKrupp | 8,766 €
Avatar
17.06.21 18:09:13
Beitrag Nr. 9.656 ()
Mich drückt hier kein HF raus. Da lachen ja die Hühner :)
ThyssenKrupp | 8,638 €
  • 1
  • 20
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

thyssenkrupp - stahl ins depot ?