DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

Wiki Szew Grundinvest - Neueste Beiträge zuerst



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wochenupdate Szew Grundinvest (18.01.2019)
In der vergangenen Woche konnte das Wiki (+4,8%) wieder deutlich zulegen, während der DAX (+2,9%) weniger vorankam.

Im Jahr 2019 bleibt das Wiki (+14,1%) damit deutlich vor dem DAX (+6,1%).

In dieser Woche habe ich mit MyHammer einen neuen/alten Wert aufgenommen, denn MyHammer war bereits 2016 schon mal im Wiki. Die Story von MyHammer bietet einige Parallelen zu Holidaycheck, da es auch eine Internetplattform zum Buchen von Dienstleistungen ist, die sich weiterhin im operativen Turnaround befindet. MyHammer musste sein Geschäftsmodell von der damaligen Rückwärtsauktion deutlich umstellen, was funktioniert hat und nun nach und nach Früchte trägt. Der Umsatz steigt Jahr für Jahr mit rund 20% während der Gewinn durch die Skalierbarkeit überproportional steigt. Die Bilanz ist sauber, da man sogar netcash positiv ist. Man baut das Geschäftsmodell immer weiter aus um zusätzliche Umsätze zu generieren, was sich früher oder später auch im Gewinn bemerkbar machen würde. Die Aktie ist allerdings ziemlich illiquide. Grund ist, dass der Freefloat aufgrund des 80%igen Großaktionärs HomeAdvisor aus den USA inzwischen ziemlich gering ist. Der Vorteil ist, dass HomeAdvisor gern vor einer Weile schon die restlichen Stücke zu 6,50€ übernommen hätte, aber nicht bekam. Daher stellen diese 6,50€ nun einen gewissen mentalen Boden für den Kurs da, was das Verlustrisiko unter normalen Umständen begrenzen sollte. Eine mögliche Erhöhung des Übernahmeangebots ist ein zusätzlicher Kurstrigger für MyHammer. Aber selbst wenn nicht sind die Fundamentaldaten für das Wachstum und die Skalierbarkeit mit einem erwarteten kgv für das aktuelle Jahr von etwa 20 zu günstig.

Dafür verkauft habe ich die restlichen Aktien von der Fintech Group nachdem diese schon rund 20% vom Tief aufgeholten hatten und es nun weitere Bankaktien im Wiki gibt, die ich für attraktiver bewertet halte.

Die größten Gewinner waren diese Woche:
Trade Desk +9,2%
Wirecard +7,2%
ING Group +6,3%
Commerzbank +5,2%
Alibaba +3,8%
Roku +3,6%
BNP Paribas +2,7%
Wochenupdate Szew Grundinvest (11.01.2019)
In der vergangenen Woche konnte das Wiki (+5,1%) deutlich zulegen, während der DAX (+1,1%) deutlich weniger vorankam.

Im Jahr 2019 bleibt das Wiki (+8,9%) damit deutlich vor dem DAX (+3,1%)

In dieser Woche gab es einige Neuzugänge, denn nachdem ich die Bankenbranche analysiert habe, empfinde ich die Bewertung insgesamt als ziemlich niedrig. Ich habe mir dann eine Vielzahl an Banken genauer angeschaut und meine drei Favoriten aufgenommen: BNP Paribas, Commerzbank und Ing. Vor allem BNP und Ing sind starke Dividendenwerte, bei denen man über ein Wikifolio den Vorteil hat die volle Dividende ohne Quellensteuerabzug zu erhalten. Ich habe allen Werten aber eine etwas geringere Gewichtung gegeben und dafür die Fintech Group stärker reduziert um die Bankenbranche nicht zu stark zu gewichten.

Dafür weichen musste auch Weibo, denn ich brauchte freies Kapital. Nachdem es einen negativen Analystenkommentar gab, könnte das Sentiment hier wieder umschwenken, weswegen ich es vorzug die Gewinne zu sichern, was sich im weiteren Wochenverlauf bisher auch als richtig herausgestellt hat.

Nachdem Roku in den vergangenen zwei Wochen schon der Topgewinner im Wiki war, ist es diese Woche auch so und das mit einem noch deutlicheren Vorsprung. Denn das Unternehmen hat Eckdaten zum Q4 gegeben und sowohl die Anzahl an gestreamten Stunden, als auch die Anzahl an aktiven Nutzern übertraf die Erwartungen teils deutlich. Der Kurs stieg daraufhin rund 23%. Am nächsten Tag war der Kurs anfangs schon wieder 6% im Plus doch dann kam der altbekannte Shortseller von Citron Research und empfahl die Aktie zu verkaufen. Von +6% ging es direkt auf -10% da Citron eine Vielzahl an Followern hat, doch auch davon erholte sich die Aktie wieder und kann ein deutliches Kursplus auf Wochensicht erreichen. Citron Research hat das Wiki schon mal mit einer Shortattacke auf Ubiquiti deutlich belastet, am Ende erholte sich die Aktie nicht nur sondern wanderte locker auf neue Hochs, denn Citron liegt am Ende meistens falsch und kann nur einen kurzzeitigen Effekt erzielen.

Die größten Gewinner waren diese Woche:
Roku +17,3%
Alibaba +8,2%
Trade Desk +8,0%
Wirecard +4,9%
Wochenupdate Szew Grundinvest (04.01.2019)
Die erste Handelswoche ist vorbei und verlief in den USA sehr volatil, während es zwei starke Gewinntage gab, gab es einen starken Verlusttag aufgrund der gekappten Apple Prognose. Am Ende der Woche kann das Wiki +3,7% zulegen, während der DAX (+2,0%) weniger stark stieg.

Bei den bestehenden Werten gab es nicht viel Neues zu berichten: Bei der Fintech Group gab es einen größeren Auftrag und Insiderkäufe, während es bei Holidaycheck ebenfalls Insiderkäufe gab. Ansonsten waren viele Bewegungen in dieser Woche entweder politisch oder makroökonomisch geprägt.

Einen neuen Wert gibt es seit Freitag allerdings auch. Ich habe die freien Tage genutzt um viele ehemalige Werte aber auch vielversprechende neue Werte zu überprüfen und deren letzte Quartalsberichte zu lesen um nach dem jüngsten Absturz den ein oder anderen interessanten Wert wiederzufinden. Fündig geworden bin ich bei der chinesischen Social Media Plattform Weibo, welche schon mal im Wiki war und zuletzt deutlich korrigiert hat (von über $142 auf $53).

Gründe für den Kauf waren auf der einen Seite, dass die fundamentalwerte inzwischen wieder günstig erscheinen und auf der anderen Seite neue Fantasie durch eine kürzliche Übernahme. Weibo verfügt über ein stark skalierbares Plattformgeschäft, welches im vergangenen Jahr noch 50% gewachsen ist und mit einem KUV von ~6 und einem kgv von unter 20 bewertet wird. Es gibt zwar chinesische Plattformen die günstigere Kennzahlen aufweisen (Momo, YY) aber Weibo hat mit Abstand die stärkste Marktstellung von diesen und ist nicht erst durch den starken Anstieg im Livestreaming gewachsen. Das Unternehmen verdient viel diversifizierter und hat noch deutlich mehr Potential an seinen rund 450 Millionen monatlich aktiven Nutzern zu verdienen. Während man im Livestreaming zunächst schwach aufgestellt war, kaufte man nun die schon mit Weibo verwobene Livestreaming Plattform Yizhibo und kann durch die Kombination bieder Plattform deutliche Synergien schaffen.

Die größten Gewinner waren diese Woche:
Roku +11,8%
Holidaycheck +5,1%
Trade Desk +3,0%
Fintech Group +2,8%
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben