DAX-0,16 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,55 %

War Stonehenge eine Zeitmaschine? (Seite 28)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ein Felsbrocken, der immer nah bei der Erde bleibt
Ist Kamo'oalewa ein Beobachtungsposten der Außerirdischen?
https://www.tagesspiegel.de/wissen/ein-felsbrocken-der-immer…
:eek: 💣
Also erstmal ist das Threadthema nicht nur streng auf Stonehenge begrenzt - es hat sich so ergeben, dass (übrigens tendenziell/prinzipiell durchaus auch zu Stonehenge passend) auch eine mutmaßlich erstaunliche Menschheitsgeschichte (moderne Menschen und erstaunliche Zivilisationen vor Jahrmillionen) ein Thema in diesem Thread ist. Des Weiteren Übernatürliches, wobei ich z.B. Kornkreise und UFOs als Indizien für Übernatürliches zähle. Die vielen Geschichten/Legenden von Göttern, Dämonen und Fabelwesen halte ich auch für Hinweise: es ist unwahrscheinlich, dass es dies ohne realen Hintergrund in diesem Umfang gäbe.

#268 (61.961.576) > Natürlich glaube ich an Dinosaurier vor ca. 4000 Jahren.

Also da sollte man schon realistisch sein:

"Die Dinosaurier (...) sind eine Gruppe der Landwirbeltiere, die im Erdmittelalter von der Oberen Trias vor rund 235 Millionen Jahren bis zur Kreide-Paläogen-Grenze vor etwa 66 Millionen Jahren die festländischen Ökosysteme dominierte. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Dinosaurier

Das ist recht gut erforscht und stimmig, es gibt viele übereinstimmende Funde.

Hier eine hübsche Darstellung der aktuellen biblischen Zeitinterpretation:
Biblische Zeittafel (http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Biblische_Zeittafel.png)

Das (die obige biblische Zeittafel) kann einfach so nicht stimmen und die Lösung ist, dass es für die derzeit verbreiteten biblischen Zeitangaben Korrekturfaktoren braucht. Die biblische Sintflut kann unmöglich vor ca. 4345 Jahren geschehen sein, sondern muss sich vor wenigstens Hudnerttausenden Jahren, vermutlich eher vor Jahrmillionen ereignet haben. Der Auszug aus Ägypten (http://de.wikipedia.org/wiki/Auszug_aus_%C3%84gypten) geschah logischerweise auch nicht vor weniger als 4000 Jahren sondern womöglich eher vor Hunderttausenden Jahren (siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53203-Wahrsch…).

270 (61.962.254)
> Mit der Nummer werdet ihr groß rauskommen.
> Ihr werdet die Hauptdarsteller sein.
> Wenn ihr so weitermacht.
> Aber anders als ihr meint.

Wie meinst du das? Vielleicht so, dass ich in der Klapse landen könnte? Nun, das ist nicht zu erwarten, denn ich bin sehr realistisch: ich bringe nur ein paar Thesen und wünsche mir dazu wissenschaftliche Forschung zur Aufdeckung der Wahrheit. Saubere Sache. Ich werde sicher auch keinen grob illegalen Unfug machen, denn damit würde ich doch nur mir schaden und meine herausragend guten Beiträge diskreditieren. Meine Gegner würden sich doch nur freuen, wenn ich abdrehen und verknastet werden würde. Außerdem hoffe ich auf einen hohen Lottogewinn, ich rechne ernsthaft damit und erwarte das - da werde ich doch sicher keinen Blödsinn machen, um in Knast oder Klapse zu landen. Mit einem hohen Lottogewinn kann ich dann auch was anfangen und erreichen.

Okay, nun bin ich ja schon auch ein bisschen ungewöhnlicher: ich halte es für möglich, vielleicht der Messias zu sein (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1153205-831-840/l…) und ich halte Übernatürliches für möglich (siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze… und http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53203-Wahrsch…). Ja, das ist schon etwas krasser aber das ist auch eine zu überprüfende Hypothese, d.h. ich bin ganz realistisch der Ansicht, dass ich derzeit keine bedeutenden Wunder tun kann und keine großartigen Superkräfte habe aber ich sage ganz klar: der Messias muss unsterblich sein (kann nicht z.B. Menschen getötet werden), muss supermächtig und wunderttätig sein. Ich halte es einfach nur für möglich, dass ich der Messias bin aber das ist noch zu prüfen. Was, wenn ich nicht der Messias wäre? Na und? Ich lebe seit 53 Jahren als Normalo, finde mein Aussehen (so wie ich mich sehe) für den Messias zu schlecht und ich kann problemlos noch Jahrzente als Arbeitsloser leben - no worries. Sich für den Messias zu halten ist potentiell nicht ohne Risiko: ich rechne durchaus mit Mordanschläge auf mich - so kann man ggf. auch bekannter werden. Ich vermute eher Antideutsche und/oder Geistesgestörte als Attentäter - Salafisten und so sollte ich eigentlich hinreichend pro Islam sein.

Meine Strategie ist supereinfach: abwarten und zum Zeitvertreib möglichst gute/interessante Beiträge schreiben. Wenn ich Hauptdarsteller bin/werde, dann als Messias oder vielleicht auch (vergleichsweise) nur mit meiner Grundteilchen-Muster-These, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1236840-91-100/th…. Übrigens bin ich auch da realistisch und wünsche ein wissenschaftliches Experiment (siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…) und wissenschaftliche Forschung (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1236840-101-110/t… und http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…).

Nicht undenkbar, dass sich einige Behörden schon für mich interessiert haben und z.B. mal ein Blick auf meine Bankkonten und eMail-Konto geworfen haben und wer weiß, wie viele Steuerprüfungen ich schon hatte (keine wo ich was machen musste) aber da bin ich ziemlich sauber. Meine eMails sind teilweise ungewöhnlich aber wie ich meine ungewöhnlich positiv, so wie auch meine Internetbeiträge. Wenn einige (z.B. Behörden) vielleicht voller falscher Hoffnung/Erwartung und Neugier sich meine gelöschten Beiträge (z.B. auch bei Heise) angucken, dann werden sie nur feststellen, dass da keine Straftat vorlag. Okay, einige finden http://www.nomirror.net/ vielleicht etwas dreist aber das steht da schon über ein Jahr und ich bin problemlos identifizierbar. Ein Aspekt ist vielleicht, dass ein leicht verrückt erscheinender Weltverbesserer nicht so leicht mit Kleinkram angegriffen werden kann - eine absurde Klage würde mich nur bekannter machen und das wollen meine Gegner nicht. Es ist auch nicht so leicht, mir was unterzuschieben, weil ich mich über Jahre recht plausibel gut dargestellt habe und kein riskanntes Leben führe (z.B. keine Drogen, keine Puffbesuche, keine problematischen Kontakte zu radikalen Moslems oder Rechten, usw.) und auch nur im öffentlichen Internet surfe, also ohne Tor, VPN, usw. Okay ich habe vielleicht auch mal (mehr als) ein PDF heruntergeladen, wenn ich im Internet darüber gestolpert bin und ich speichere einiges aus dem öffentlichen Internet, was mir interessant erscheint, ohne dass ich all den Kram lese aber das ist denke ich nicht so schlimm.

Eigentlich schreibe ich schon eine Menge zu mir - da gibt es nicht so die krassen Knaller zu entdecken. Mein eMailkonto mit eMails über vielleicht 5 Jahre könnte veröffentlicht werden und es würde mir nix ausmachen. Na ja, zugegebenermaßen weiß ich nicht, was ich für einen Mist auf meine Webseite gemailt kriege, diese eMails lese ich seit vielleicht über 10 Jahren nicht aber da kann ich mir auch vorstellen, dass sich die Behörden das mal angucken und vielleicht auch einfach mal ermitteln.

Also ein Smartphone ist sicherheitstechnisch quasi ein offenes Scheunentor aber ich habe kein Smartphone und normal PC und deutsche Provider sind vermutlich nicht so leicht zu hacken - da müsste man schon Pech haben. Okay, die deutschen Behörden oder vielleicht auch CIA/NSA könnten mich hacken aber wozu? Das wäre für letztere nur ein unnötiges Risiko, damit aufzufliegen - ich schreibe doch schon recht freizügig was ich denke und ich habe keine geheimen Kontakte, da ist also nicht viel zu holen.

Wenn ich also groß rauskomme und Hauptdarsteller werde, dann positiv und nicht negativ. Okay, vielleicht gibt es noch einen interessanten Aspekt: ich halte es für denkbar, dass die Behörden bei Ermittlungen gegen andere virtuelle Spuren von mir finden: z.B. eMails von mir, die einige weitergeleitet haben oder einfach nur Diskussionen über meine öffentlichen Internetbeiträge und zwar in größerem erstaunlichem Umfang. Das kann man sich dann ganz einfach so erklären, dass ich mit meinen vielen guten Beiträgen und Ermittlungswünschen dem finst'ren Klüngel aufgefallen bin und die sich für mich interessiert haben.

Last but not least erinnere ich an meine Spiegelthese, wonach Vorwürfe und Verwünschungen gegen mich eher auf meine Gegner zutreffen/zurückfallen, die sich gegen mich äußern. Das ist zwar teilweise natürlich erklärlich (schlechte Menschen sind/schreiben gegen meine guten Beiträge und ihre Vorwürfe gegen mich treffen eher auf sie selbst zu, weil sie schlechter sind) aber vermutlich auch ein sehr erstaunliches Phänomen und zwar eines, dass sich theoretisch schon jetzt erforschen ließe: man müsste nur mal meine Beiträge mit meinen Hinweisen "Spiegelthese" sammeln und im RL nachforschen, also prüfen auf wen diese Vorwürfe eher zutreffen: auf mich oder auf meine diese Vorwürfe geäußert habenden Gegner. Nun, ich will, dass allgemein bekannt wird, wer besser ist: ich oder meine Gegner. (alles imho)

"Zeitreise? „Greta Thunberg“ auf 120 Jahre altem Foto entdeckt"
http://de.sputniknews.com/panorama/20191120326011951-zeitrei…

"120 Jahre altes Foto aufgetaucht mit niemand gerigerem als.... Greta Thunberg!"
http://mannikosblog.blogspot.com/2019/11/120-jahre-altes-fot…
OMG, ich habe möglicherweise mit dem Messias parliert.
:eek:
Hast auch ne Flasche oder nen Schuh, auf daß man folgen möge?
Auf jeden Fall eine interessante Überlegung. Gibt es denn für diese Theorie konkrete Anhaltspunkte?
#274 (62.065.163) > Auf jeden Fall eine interessante Überlegung. Gibt es denn für diese Theorie konkrete Anhaltspunkte?

Konkrete Anhaltspunkte dafür, dass ich vielleicht der Messias bin?

Nun, dafür gibt es 2-3 Anhaltspunkte:

- Meine meiner Meinung nach insgesamt erstaunlich guten Beiträge (viele Verbesserungsvorschläge, siehe z.B. Thread: Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2) und Thread: Schönes neues Deutschland; erstaunliche Thesen auch zur Grundstruktur des Universums, siehe z.B. Der Grundteilchenäther mit Schöpfungsgrundteilchen und The Key. Der Schlüssel. Das Kernkonzept.).

- Ich halte es ernsthaft für möglich, vielleicht der Messias zu sein und ich habe entsprechende Zukunftsvorstellungen.

Das ist natürlich noch zu wenig - der wahre Messias (Wiederkehr Jesu) muss denke ich supermächtig sein und große Wundertaten vollbringen können und das kann ich noch nicht. Meine Beiträge sind auch natürlich erklärlich und meine Vorstellungen könnten eine (leichte) Macke sein. Allah ist mir noch nicht persönlich erschienen und ich habe auch keine Berufungsurkunde oder bedeutungsschwere Steintafeln oder so was von Allah bekommen.

Da muss man einfach abwarten. Ein sicherer aber natürlich illegaler Test wären Mordanschläge auf mich (mit denen ich durchaus rechne): wenn ich tot bin, kann ich nicht der Messias gewesen sein. Ich bin schon 53 Jahre alt aber Alter ist beim Messias kein Problem, der Messias wird denke ich ewig bis zum Ende der Schöpfung leben - wenn ich allerdings zu schwach, unselbstständig, krank, gebrechlich werden würde, dann wäre das schon ein ziemlich deutliches Zeichen, dass ich nicht der Messias wäre. Übrigens bin ich derzeit für den Messias nicht fit genug aber das kann nur ein temporärer Effekt sein.

Ich hoffe auf erste deutlichere Anzeichen vor 2025 (siehe z.B. Allahu akbar) oder wenigstens vor 2030 - wenn die ausbleiben sollten, dann sollte die Frage spätestens bis ca. 2050 geklärt sein: mit ca. 84 Jahren und nach derzeitigem Durchschnitt diesem Alter normal entsprechend könnte ich eigentlich nicht mehr der Messias sein. Zwar ist vor meinem zeitnahen Tod ein sicherer Gegenbeweis nicht erbracht aber deutliches (körperliches und geistiges) Alter (Verfall) wäre schon ein Zeichen, dass ich nicht der Messias wäre.

Ich sehe das locker, ich bin neugierig und ein wenig gespannt (ungeduldig) - wenn ich nicht der Messias wäre, dann könnte ich locker damit leben, denn so lebe ich doch bisher schon seit 53 Jahren. Eher ist es ein bisschen neu, ggf. anstrengend und schwierig, der Messias zu sein aber das kann dann eigentlich gar nicht schiefgehen.

Übrigens ist dieser mein Ansatz vermutlich sehr ungewöhnlich, denn die meisten derartigen Spinner halten sich sicher für Jesus oder geben es zumindest vor und sammeln ggf. sogar gezielt Anhänger um sich. Das ist nur ein weiterer Hinweis. (alles imho)
#274 (62.065.163) > Auf jeden Fall eine interessante Überlegung. Gibt es denn für diese Theorie konkrete Anhaltspunkte?

Oder konkrete Anhaltspunkte dafür, dass Stonehenge eine Zeitmaschine war?

Nicht, dass ich wüßte, das ist nur so eine Idee von mir.

Übrigens sind echte Zeitmaschinen unmöglich, weil logischerweise nur die Gegenwart real existiert - eine real existierende Vergangenheit und/oder Zukunft müsste ein entsprechendes (unvorstellbares) System besitzen, das dergleichen ermöglicht und es ist quasi ausgeschlossen, dass unser Universum in z.B. jeder Attosekunde über alle Vergangenheit und ggf. sogar Zukunft in einer Version zeitgleich real existieren würde (Kette von statischen Universen über die Zeit). Dafür, dass nicht nur die Gegenwart real existiert, sondern auch Vergangenheit und/oder Zukunft gibt es keinerlei Beweis, keinerlei plausible Theorie.

Allerdings kann ein allmächtiger Allah natürlich ein paar Zeitreiseeffekte simulieren, z.B. bei einem neu gebauten Stonehenge (restauriertes Original oder moderner Nachbau aus Natursteinen daneben) einfach mit ein paar Special effects (z.B. Blitze, Halo, Koronas, Lichter) einen Menschen in Stonehenge erscheinen lassen, der Erinnerungen aus der Vergangenheit hat und dort auch gelebt hat. Ein solcher von Allah quasi aus dem Nichts erzeugter Mensch mit passenden Erinnerungen ist von einem unmöglichen echten Zeitreisenden nicht zu unterscheiden.

Nebenbei gesagt: Milliarden Menschen warten irgendwie auf den Messias, dessen Erscheinen von vielen zeitnah erwartet wird ... und irgendein Mensch muss dann der Messias sein. Es gibt bereits endzeitliche Mißstände (Thread: Leben wir in der Endzeit?) aber es könnte auch noch Jahrzehnte dauern. Der Messias ist vermutlich ein normal geborener Mensch und tritt vielleicht erst als Erwachsener (z.B. Mitte Dreißig) in Erscheinung und das bedeutet, das der Messias bereist auf Erden leben kann, selbst wenn er erst in Jahrzehnten in Erscheinung treten sollte.

Was ist wahrscheinlicher? Nun, ein wunderttätiger Jesus hat bereits gelebt und mit einem allmächtigen Gott ist vieles möglich, auch ein bisschen Brimborium um Stonehenge. Ein Aspekt kann sein, die Menschen zu prüfen - es wäre zu einfach, wenn Allah die einzige Erklärung wäre und somit kann es auch Ereignisse für andere Erklärungen geben, z.B. Leben wir in einer Simulation? oder gibt es eine Super-KI oder weit fortgeschrittene Aliens, welche mit der Menschheit spielen? (alles imho)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben