wallstreet:online
42,30EUR | -0,75 EUR | -1,74 %
DAX+0,07 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+0,10 %

Der typische Investor - Fallbeispiel Evotec - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.125.773 von faultcode am 03.07.18 14:18:51Was macht Dein Vergleich von Medigene und 4Sc??? :laugh::laugh::laugh:

Läuft würd ich sagen oder??? :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.125.773 von faultcode am 03.07.18 14:18:51
..und die Finanzfolklore spielt auch das Lied vom "deutschen Biotechunternehmen"
9.7.
https://www.godmode-trader.de/analyse/evotec-vor-weiteren-zu…
=>

Die Aktien des deutschen Biotechunternehmens kämpfen aktuell um einen wichtigen horizontalen Widerstand.

=> da wundert einen nichts mehr :laugh:
Lieber faultcode,

vielen Dank, dass du uns Unwissende immer warnst. Ich lese deine Beiträge immer gerne.
Leider kann ich deine Ergüsse überhaupt nicht deuten. Schreibe ruhig weiter. Gibt dann immer was zum lachen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.125.773 von faultcode am 03.07.18 14:18:51
wieder mögliche Eingliederung bei Evotec?
als neue, europäische Spitzenkraft in der Forschung bei Infektionskrankheiten ;)

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/auslizenzierungsge…
=>
Der schweizerische Pharmakonzern Novartis folgt dem Branchentrend und wird aus dem Forschungsbereich zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten aussteigen.

Man befinde sich in Auslizenzierungsgesprächen mit anderen Unternehmen und suche aktiv nach Partnern für die präklinischen und klinischen Programme für eine spezielle Bakterienart, erklärte der Basler Konzern Novartis. Die Auswirkungen würden sich auf die Abteilung für Bakterien und Viren im kalifornischen Emeryville beschränken.

Einst von dem Potenzial des Bereichs fasziniert und trotz weltweit zunehmender Antibiotikaresistenz haben die große Pharmaunternehmen mittlerweile das Interesse an dieser Art von Medikamenten verloren.

Der Grund liegt in den sinkenden Gewinnmargen. Neuere Antibiotika werden in der Regel als letztes Mittel verabreicht, um die Chancen auf eine weitere Erhöhung der Antibiotikaresistenz zu verringern. Damit sinken die Chancen der Unternehmen, von diesen Mitteln zu profitieren, die sie lange Zeit erforscht und vermarktet haben. Auch die Generikakonkurrenz hat die Pharmakonzerne in dem Forschungsbereich entmutigt.

So verkaufte beispielsweise Astrazeneca einen Teil des Antibiotika-Geschäfts 2016 an Pfizer Inc. und Allergan plc. Zudem erklärte das Unternehmen im Mai, den Verkauf der Sparte für ansteckende Krankheiten auf den Weg gebracht zu haben.

Novartis will sich unter dem seit Anfang 2018 tätigen neuen Chef, Vas Narasimhan, neu ausrichten. Ins Visier nimmt der Pharmariese unter anderem die Entwicklung neuer Krebsmittel.



=> wenn die Novartis mit ihren tiefen Taschen sich bei der Mitgift grosszügig genug zeigt, kann Herr Dr.Lanthaler doch gar nicht widerstehen, oder? :D
Hier sollte / müsste man drin sein... KZ 20 Euro noch in dem Monat?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.198.829 von faultcode am 12.07.18 17:16:27
Novartis, infectious diseases unit
Once with lofty plans, Novartis now closing East Bay unit, cutting 140 jobs
https://www.bizjournals.com/sanfrancisco/news/2018/07/11/nov…

=>
The company said the Emeryville site would have about 280 employees. Ich gehe davon aus, bereits nach den 140 Stellenstreichungen.

Emeryville liegt am Rande des Silicon Valleys.

=> nachdem das Novartis öffentlich gemacht hat, einschliesslich der Stellenstreichungen, um die Braut schöner zu machen, haben sie ja bislang keinen Käufer gefunden

=> mit nur noch 280 MA's sollen wohl auch kleinere Pharmaunternehmen ihr mögliches Interesse bekunden.

=> tja, wieviel (Geld) kann man dafür noch verlangen?


Zuletzt konnte Evotec von Sanofi 100 MA's nur noch mit Hilfe einer Mitgift von EUR60m übernehmen - plus "zusätzliche, signifikante langfristige finanzielle Unterstützung" seitens Sanofi.

Geld hat ja Evotec keines mehr, da bereits in 2017 alles für aptuit ausgegeben. Daraus resultieren auch bis heute Schulden von EUR161m, die bis Ende 2018 refinanziert werden müssen


=> ich glaube nicht, daß vor diesem Hintergrund Evotec diese Novartis-Gruppe übernehmen kann bzw. wird.

(Man könnte fast annehmen, daß Novartis schon mal bei Evotec vorgefühlt hat :D )
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.198.829 von faultcode am 12.07.18 17:16:27Infektionskrankheiten und Antibiotika sind halt schon zwei paar Schuhe.
Aber klar immer so wie mit der Finanzierung von Aptuit so "Halbwahrheiten" einbringen wird schon passen.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.222.935 von Trapos am 16.07.18 12:32:06Tapos kläre mich auf wo ist die halbe Wahrheit versteckt? =P
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.198.829 von faultcode am 12.07.18 17:16:27Es wird wieder geforscht


Throm zufolge haben mittlerweile acht der zehn größten Pharmaunternehmen der Welt wieder eine eigene Antibiotika-Forschung, und sie ist erfolgreich: »Konservativ geschätzt werden wir bis 2020 mindestens 17 neue Antibiotika haben.« Wie die Tabelle suf Seite 30 zeigt, sind mehrere Wirkstoffe gegen MRSA dabei. Eine therapeutische Lücke klafft jedoch noch bei Mitteln gegen gramnegative Keime.



Vollkommen neue Angriffspunkte in den Bakterien sind mittlerweile schwierig zu finden. Throm nannte einige vielversprechende Ansätze. Eine Möglichkeit ist, die bakterielle Zellwand nicht von innen heraus anzugreifen, sondern von außen, etwa mit Peptiden, die Löcher hineinbohren. Ein weiterer Ansatz besteht darin, Gene, die für Resistenzen wie beispielsweise eine β-Lactamase kodieren, gezielt zu schreddern. Oder die Kommunika­tion zwischen Bakterienzellen zu stören, die etwa in einem Biofilm eng nebeneinander wachsen und dort einer Antibiose nur sehr schwer zugänglich sind. All diese Ansätze sind jedoch momentan noch sehr weit von einem möglichen Einsatz beim Menschen entfernt.








Langfristig müssen ohnehin andere Strategien her als immer neue Antibiotika. Auf der Suche danach lohnt sich ein Blick über die Grenzen in unsere Nachbarländer Niederlande und Dänemark. Dort gelang es, durch ein striktes Management zur Sanierung von MRSA-Patienten den Anteil dieses Keims auf 1 Prozent der Staphylococcus-aureus-Stämme zu senken. In diesen Ländern werden alle Patienten bei Neuaufnahme in eine Klinik auf MRSA gescreent und bei positivem Nachweis zunächst isoliert, bis der Erreger durch entsprechende Antibiose verschwunden ist. ..


https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=55051
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.222.971 von M_Engel am 16.07.18 12:35:22Wo genau kann ich bei Evotec rauslesen das 160 Millionen bis ende 2018 refinanziert werden müssen, zum Beispiel?
Wobei lieber mit einer Kreditfinanzierung als mit einer KE die leicht möglich wäre.
Die KE lieer erst ab 25 Euro und nicht jetzt zum "Billig" Kurs.;)
Und Antibiotika mit den Infektionskrankheiten zu Vergleichen passt auch nicht wirklich. Man sucht ja neue Ansätze weil ja Antibiotika in Spitäler oft nicht mehr greifen.
Schaut mal auf die Seite von Evotec und zwar unter die Meldung vom:

28.02.2018"NOVO-Holding" Auswahlverfahren" Anmeldeschluß war da der 15.5.18 wenn ich richtig gelesen habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.223.100 von Trapos am 16.07.18 12:48:29Hey,

Danke für die Erklärung.

Glaube an keine KE...und selbst wenn dann garantiert nicht zu 16-19€

Grüße
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.223.100 von Trapos am 16.07.18 12:48:29
Lieber Trapos,
gerade jemand wie Du wäre mal angehalten nicht so faul zu sein, sondern auf Eigeninitiative mal in die Geschäftsberichte von Evotec hineinzugucken.

z.B. für das Jahr 2017 steht auf Seite 83 unter K O N Z E R N B I L A N Z Folgendes:




--> dazu gibt es auch die Fußnote 15 ("Kreditverbindlichkeiten") --> auf Seite 110 nachzulesen:

Die kurzfristigen Kreditverbindlichkeiten aus unbesicherten Bankdarlehen beliefen sich zum 31. Dezember 2017 auf T€ 167.763 (31. Dezember 2016: T€ 21.413).


(im Englischen heißen die: Current loan liabilities)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.223.394 von faultcode am 16.07.18 13:36:38Dann kennst Du ja auch das "FC" oder???


Europäische Investitionsbank unterstützt Evotecs Innovate-Strategie mit Darlehen über 75 Mio. €
Hamburg und Brüssel, 08 September 2017

Evotec AG und die Europäische Investitionsbank ("EIB") haben heute bekannt gegeben, dass die EIB die Innovate-Strategie der Evotec unterstützen wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.223.451 von pegasusorion am 16.07.18 13:47:18
Lieber pegasusorion,
jetzt darfst Du hier zeigen, was Du kannst:


Wo in der Evotec-Bilanz zum 31.12.2017 findet man dieses im September 2017 gewährte, unbesichertes Darlehen der Europäische Investitionsbank („EIB“) über 75 Mio. €?



=> lass Dir Zeit ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.223.394 von faultcode am 16.07.18 13:36:38Und nun folgende Frage:

Dann sind also die Großinvestoren wie Oetker und Novo inkl. GM-S auch nicht die "Schlauesten" nach Deiner These??? (glaubst Du ja wohl selber nicht)

Was hast Du eigentlich vor????
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.223.541 von faultcode am 16.07.18 14:01:44Hat man es denn schon in Anspruch genommen?, oder könnte man diese Option noch ziehen ;)
Fazit: Wenn ich das richtig sehe hat Evotec jetzt schon einige Möglichkeiten da sehr entspannt den größten Teil der 160 Mio. umzufinanzieren + den zusätzlichen Möglichkeiten wo bereits die Anträge laufen bzw. die es noch geben wird.

Forschung kostet nun mal Geld und Evotec verdient nicht nur welches und steigert die Umsätze sondern ist noch profitabel.

Stört Dich das vielleicht? :-)
Alles gut, das Heu ist schon eingefahren bzw. gelagert. Die Heupreise werden wohl stark steigen durch die Trockenheit.

Der schlaue Bauer hat schon gebunkert. Übrigens die Kartoffeln dieses Jahr sind spitze bei mir, guter Boden, Pferdedung und Wasser bei dem Wetter=traumhaftes Ergebnis :-)

Sorry, Du hattest gefragt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.224.126 von awsx am 16.07.18 15:07:20Vor 40 Jahren war das mein Job und ich wusste, weshalb ich Abends müde war
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.224.462 von ymhi2017 am 16.07.18 15:34:35Ich arbeite mit Kopf und Hand, deshalb hab ich weder Rücken noch Knie und immer gut frische Luft und Zeit zum Nachdenken.;)
Okay das mit den kurzfristigen Kreditverbindlichkeiten nehme ich mal so zur Kenntnis.
War mir bis jetzt noch nicht so bewusst.

Aber wie schon geschrieben gibt es ja auch schon eine 75 Millionen unbesicherte Kreditzusage
die man "anzapfen" kann.
Und ich glaube auch kaum das Evotec mit Ihren Zahlen Probleme hat die Kredite zu verlängern.

Hoffe nur das es im Sinne der Aktionäre keine KE gibt. Wäre einfach momentan zu billig und einen Investor haben wir eh schon bei 12 Euro reingelassen.

War aber auch die Aussage von Evotec wie Sie auf die Finanzierung angesprochen wurden das sie
bewusst auf eine KE zum momentanen Zeitpunkt verzichten.

Und ganz nüchtern betrachtet wäre vor der Übernahme eine KE mit 150 Millionen nicht wirklich ein Problem gewesen.
Aber als Aktionär brauch ich sie momentan nicht.

Später für "größeres". Aber nicht Novartis.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.061.920 von faultcode am 25.06.18 16:25:50Für 2018 hat er s mal sehr Eindrucksvoll geklärt die Refinanzierung.:):)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.576.464 von faultcode am 30.12.17 22:36:18
zur Refinanzierung der Verbindlichkeiten aus der aptuit-Übernahme --> wieder eine halbgare Käsemitteilung
Zitat von faultcode: ...
(b) das Einzige was mir (nun) aufgefallen ist, ist dass die Kredite für die aptuit-Übernahme bei den Current loan liabiltites stehen (und nicht beim Long term debt = Non-current loan liabiltites).

=> Fragen:
1/ warum ist das so?
2/ und welche Konsequenzen hat das, z.B. für 2018?...

=> na diese:
• der Cash ist wieder weg :D

EVOTEC TILGT 50% IHRES AKQUISITIONSDARLEHENS MIT EINEM GESAMTWERT VON 140 MIO. EUR
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-tilgt-ihres-ak… (*)

=> damit steht (ziemlich sicher) fest:
• Novartis' East Bay unit (Infektionskrankheiten) wird Evotec nicht übernehmen können --> https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1267359-501-510/…


=> und auch noch ein täuschendes Argument für die Schafe:
STARKER OPERATIVER CASHLOW ERMÖGLICHT RÜCKZAHLUNG VON 70 MIO. EUR INNERHALB DES ERSTEN JAHRES NACH DARLEHENSGEWÄHRUNG

=> von "ermöglicht" kann gar nicht die Rede sein
=> als kurzfristiger Brückenkredit musste die Ablösung bis 31.12.2018 (allerspätestens) erfolgen, nämlich in diesem Berichtszeitraum von 2018


(*) und hier die Fragen dazu:
Zudem war Evotec in der Lage, einen Teil des Kredits zu attraktiven Bedingungen zu refinanzieren.

=> na welche denn?
• Laufzeit?
• sonstige Bedingungen? (Zins, Covenants, erst-/nachrangig, unbesichert/besichert, ...)


=> Dr.Lanthaler weiß das sehr genau.

Nur sagen will er es in den Sommerferien nicht, und setzt hier auf das (erwiesene) Kurzzeitgedächtnis der Anleger-Schafe.
Auch muß er/Evotec noch die genauen Bedingungen, soweit öffentlich vertretbar, der Vereinbarung mit Sanofi (vom Juni 2018) und Celgene (Mai Juni 2018) verhandeln - zumindest will er auch die zum derzeitigen Zeitpunkt nicht sagen (--> vielleicht muß er das im nächsten Conference call...)



=> ich kann nur sagen:
• irgendwann wird er mit dieser Poker-Strategie auf die Fresse fallen - und seine Schafe hinterher
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.341.819 von faultcode am 31.07.18 13:39:39:laugh::laugh::laugh: määäähhhh... Was bin ich froh ein Schaf zu sein.... :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.341.819 von faultcode am 31.07.18 13:39:39Was hast Du denn gefrühstückt ?

Du drehst Dich mit den von Dir aufgeworfenen Nicht-Problemen aber mächtig im Kreis. Oder willst Du ernsthaft erzählen, dass Evotec in irgend einer Weise ein Finanzproblem hat?
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: Fragen an die Moderation grundsätzlich bitte per Boardmail
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: nichts zum Threadthema - nur Unterstellungen
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.730.111 von faultcode am 09.05.18 21:20:49
Ausbruch gescheitert und der CEO labert wieder in der Gegend rum
Tja, das ging doch ziemlich schnell - und dabei hat die Kurtosis noch gar nicht richtig gedreht --> anschnallen :D





=> nun, bei Godmode Trader sagt er nichts mehr - muß ihm wohl jemand gesagt haben, daß das möglicherweise nicht so ganz das richtige Umfeld ist --> hier also nun in einem ganz handzahmen Umfeld :D

http://www.vorstandswoche.de/fileadmin/files/Exklusivmeldung…

=> ist aber kein richtiges Interview (mehr wie seinerzeit), nur so eine beschreibende Zusammenfassung:

=> dafür nimmt er diesmal wieder den Mund gehörig voll:

(a) Celgene ist Innovationsführer in der Onkologie“, sagt Lanthaler im Gespräch mit der Vorstandswoche.
--> sieht man hier ganz gut:




(b) „Die gesamte Allianz hat für Evotec ein Potenzial von mehreren Milliarden“, so Lanthaler.
--> "Milliarden" klingt für Schafe immer gut :D

(c) Während andere Biotechunternehmen immer wieder ihre Investoren zur Kasse bitten, macht der Evotec-CEO gute Deals.
=> Evotec ist kein "Biotechunternehmen", sondern maßgeblich eine Contract Research Organization (CRO) - und eine sauteure obendrein (später mehr dazu...)

(d) „Unser Ansatz könnte bahnbrechend sein. Funktioniert diese Therapie, bedeutet das den Beginn der Vision einer Welt ohne Insulin. In den nächsten 24 Monaten könnten wir bereits in die klinische Phase starten.“
=> also wenn man nicht mal sicher weiß, ob wenigstens der Ansatz "bahnbrechend" ist... - gut, damit ist der Wirtschafts-Doktor erstmal überfordert, das glaubwürdig beurteilen zu können

(e) "...Besonders stolz sind wir aber darauf, dass sich EVT Innovate wirklich exzellent entwickelt, was in dieser Form vermutlich keiner erwartet hat.“
=> nein, das konnte man wirklich nicht erwarten :laugh: - aber wenn man am Boden liegt, kann's eigentlich nur wieder aufwärts gehen, oder?

(f) „Das Jahr ist noch lange. Ich wäre eher enttäuscht, wenn wir bis Jahresende keine größeren Allianzen mehr abschließen“.
=> ich auch! Schließlich bräuchte Evotec mal wieder ein Bargain purchase - besser als wenn ihm Sanofi gleich so offensichtlich noch mehr Cash mit auf den hoffnungsvollen Weg geben würde


Cheers!
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: unnötige Provokation - Beiträge thematisch bitte nur zum Threadtitel
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, bleiben Sie bitte sachlich
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: nichts zum Threadthema - Beschäftigung mit Usern
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.367.100 von reima2 am 03.08.18 11:23:12Nun, er liefert Fakten udn Daten, plakatiert nur sehr gering und zeiht Schlüsse.
Ob man diesen folgen möchte ist jedem selbst überlassen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.367.100 von reima2 am 03.08.18 11:23:12Das nennt man "Demokratie" :laugh::laugh::laugh::D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.367.100 von reima2 am 03.08.18 11:23:12..nur weil Dir seine Ansichten nicht passen, soll er moderieert werden ?....Inahltlich geben diese Postings mehr her als viele der lemmingösen Hoffnungsposter
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.367.181 von schneisim am 03.08.18 11:31:28:laugh::laugh::laugh: dazu sollte man als selbstständig denkender Mensch und die Betonung liegt auf...
nichts weiter schreiben.!
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: Fragen an die Moderation grundsätzlich bitte per Boardmail
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.367.730 von pegasusorion am 03.08.18 12:44:26Wie kommst Du denn zu der Annahme, der Mod wolle den Erfolg (wessen?) verhindern??:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.367.712 von Zimtzicke am 03.08.18 12:43:02Es ist an sich schon ein Unding das unfähige Personen überhaupt hier schreiben dürfen. Dagegen habe ich auch nichts an sich, so lange die Beiträger der Fähigen hier nicht gelöscht werden.

Wer hier Ahnung hat sich übrigens schon darin gezeigt, das die Aktie durch fundamentale Nachrichten gestiegen ist.

Die Unfähigen erklären das mit dem Chart weil sie leider von harten Fakten keine Ahnung haben, bzw. haben wollen---außer von Trading Programmen die sie noch nicht mal selber schreiben können.:D:D

Schönes Wochenende :D
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: Fragen an die Moderation grundsätzlich bitte per Boardmail
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.368.684 von Radiesel2008 am 03.08.18 14:25:22sehr gute Zusammenfassung zu diesem fc-Thema, Radiesel.
Hoffentlich wird diese nicht gelöscht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.368.684 von Radiesel2008 am 03.08.18 14:25:22....wer glaubt denn wirklich dass hier (oder anderswo) irgendwelche Postings den Kurs von Evo (oder anderen Aktien) signifikant beeinflussen könnten..dies mag bei volumenschwachen Aktien ggf. möglich sein...und auch nur durch Banken o.ä...

M.E. wurden Postings gelöscht, weil sie am Thema vorbei waren oder inhaltlos provozierend ..
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.369.026 von Tigerschurke am 03.08.18 15:06:58... zu zerpfücken

..was man inhaltlich angesichts Deiner bisher 26 Postings nicht so Recht nachvollziehen kann.
Ist jetzt die Anzahl wichtig oder der Inhalt??? Ich glaube der Inhalt und da können einige ne Menge Beiträge schreiben und der Wert =0!!
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.369.524 von Zimtzicke am 03.08.18 16:04:43Schön das Du es endlich einsiehst, Gratulation ;) Nun mußt Du aber auch was ändern und bitte so das man es merkt :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.358.793 von faultcode am 02.08.18 13:13:47
Celgene ist REVLIMID -- und nicht "Innovationsführer in der Onkologie"
Zitat von faultcode: (a) Celgene ist Innovationsführer in der Onkologie“, sagt Lanthaler im Gespräch mit der Vorstandswoche....

cf. 2015-05: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1267359-431-440/…

=> wer obigen CELG-1Y-Chart zu obiger Evotec-CEO-Aussage nicht in Beziehung setzen kann, hat weder das eine, noch das andere verstanden:

Celgene ist REVLIMID

=> lt. Eigenaussagen zu 2018Q2 sollen für 2018e die REVLIMID-Nettoumsätze (immer noch!) so um die ~64% liegen:




REVLIMID (lenalidomide) wird eingesetzt bei (Stand Ende 2017):
• Multiple myeloma (MM)
• Myelodysplastic syndromes (MDS)
• Mantle cell lymphoma (MCL)
• R/R Adult T-cell leukemia/lymphoma (ATLL)
(dabei gelten - wie immer - verschiedene und komplizierte Bedingungen...)
..und das sehr oft als Erst- oder Zweittherapie.


REVLIMID ist "uralt" (so seit 2005/2006 im Erst-Verkauf, auch wenn zuletzt neue Applikationen hinzukamen und wohl hinzukommen werden --> die Kombi's halt...); siehe auch https://en.wikipedia.org/wiki/Lenalidomide


=> ein Grund, aber nicht der alleinige, warum die CELG-Aktie im Oktober 2017 crashte, und auf niederem Niveau bis heute bleibt, war, daß der Markt recht skeptisch ist bei vielen Versuchen Celgene's, von ihrer sehr hohen Abhängigkeit von REVLIMID endlich loszukommen. (+)



=> also:
Celgene wächst (nach wie vor), ist - wie zu erwarten - ziemlich profitabel, hat aber mittlerweile massig Schulden am Hals (v.a. nach der Juno-Übernahme --> CAR T cell therapy; siehe (+))

=> Celgene hat nicht das Standing und die finanzielle Feuerkraft wie z.B. eine Merck & Co., und ist daher auch (immer noch) "günstiger" bewertet als eben Merck & Co.


=> ...und dann kommt so ein fideler CEO aus Österreich daher und schmiert dem neuen CEO (Mark Alles, seit März 2016) soviel Honig um den Mund, bis der sich - erneut aus Sicht Celgene - zu einer Allianz mit Evotec breitschlagen lässt, ..


..inklusive Gesäusel vom "Innovationsführer in der Onkologie"
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.370.253 von faultcode am 03.08.18 17:36:24Wer sich mit faultcote in Sachen evotec auf Diskussionen einlaesst.... ist selbst schuld 😎
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: nichts zum Threadthema - nur Beschäftigung mit Usern
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.375.098 von Radiesel2008 am 04.08.18 16:16:27GodmodeTrader schreibt:

Auch wenn das kurzfristige Bild nicht ganz so schön ist, hat Evotec im mittelfristigen Zeitfenster größeres Aufwärtspotenzial.

https://www.godmode-trader.de/analyse/evotec-das-kann-den-bu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.375.668 von Trebor73 am 04.08.18 18:56:51Ach was? Godmode trader, mit denen Herr Lanthaler sich laut FC nicht mehr abgibt? :laugh: Hat er wohl auch nicht nötig!

Zitat Faultcode: .-.-.-.
=> nun, bei Godmode Trader sagt er nichts mehr - muß ihm wohl jemand gesagt haben, daß das möglicherweise nicht so ganz das richtige Umfeld ist --> hier also nun in einem ganz handzahmen Umfeld :D
.-.-.-.

Auch hier stellt sich natürlich ganz dringend die Frage: Warum muss/kann/soll Godmode Trader denn das "richtige" Umfeld sein? Muss Herr Lanthaler sich jetzt bei allen unzähligen Börsenseiten und Chartanalysten melden? So ein Quatsch ! Da ist er ja das Jahr über mit nichts anderem mehr beschäftig.

Kann ich nur den Kopf schütteln...
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.375.911 von Radiesel2008 am 04.08.18 20:18:32Bei Börsenbriefen Schlange stehen für Werbung müssen nur die Unternehmen, die sonst nix operativ auf Tasche bekommen.:D
Generell sind Aussagen über die Zukunft lohnenswert, da sie nicht direkt zu prüfen sind....
Zitat:
Ausbruch gescheitert und der CEO labert wieder in der Gegend rum
Tja, das ging doch ziemlich schnell - und dabei hat die Kurtosis noch gar nicht richtig gedreht --> anschnallen :
:D

Ob der Ausbruch so wichtig war?? NEIN !
--> Wir werden sehen ob die angesagte Anschnallpflicht mal wieder "heiße Luft" war...



Antwort auf Beitrag Nr.: 58.370.253 von faultcode am 03.08.18 17:36:24Na klar Celgene Ceo ist wie der von Sanofi noch "feucht hinter den Ohren" damit er sich mit Evotec einläßt.
Nur Faulcode hätte den Durchblick.;)

Tatsache ist das man mit Evotec und Mor in den letzten 10 Jahren sich schön Garten, Haus und Pool finanzieren konnte.
Darum mag ich die Nachbarn,:)

Und manche haben halt Probleme, das sie nicht dabei waren oder sind.:laugh:
Bei 18,145€ kleinen Teilverkauf der Tradingposition getätigt. Sollte es Morgen schief gehen, oder kurzfristig einen kleinen Rücksetzer geben habe ich einiges an cash zum zukaufen.

Eigentlich müßten die Zahlen Spitze sein, aber an Gewinnmitnahmen ist noch keiner gestorben.

Ich drücke uns die Daumen.
Wir werden es erleben, was mich etwas verunsichert ist das wir im Vorfeld noch keine Prognoseanpassung haben???
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.398.300 von Zimtzicke am 08.08.18 10:43:22Gut MDG ist vor den Zahlen ziemlich am Tief der letzten Zeit gewesen.
Evotec von zirka 15 auf über 18 Euro gestiegen.

Morgen ist alles möglich. Die Zahlen werden sicher sehr gut aber sind sie schon eingepreist?
Momentan schwer einschätzbar, andererseits wirklich nur für Trading Positionen wichtig.

Bin am Überlegen meinen Call etwas zu reduzieren. und Gewinn mitzunehmen.
Könnte mich natürlich morgen auch darüber Ärgern.;)
Sind eher "Luxusprobleme.;)
Das denke ich auch, je nach Lage kann man wieder aufstocken und wenn man Glück hat mit deutlich mehr Anteilen. :-)
Könnte Morgen in der 1.h eine schöne Berg und Talfahrt geben bevor die Richtung klar wird, da brauchts cash für :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.398.525 von pegasusorion am 08.08.18 10:57:27..unter 17 wäre ich wieder dabei...
Schaun wir mal, man sollte ein Abstauberlimit setzen das finanz. Polster dafür sollte jetzt gut reichen :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.398.237 von pegasusorion am 08.08.18 10:35:44
Zitat von pegasusorion: Bei 18,145€ kleinen Teilverkauf der Tradingposition getätigt. Sollte es Morgen schief gehen, oder kurzfristig einen kleinen Rücksetzer geben habe ich einiges an cash zum zukaufen.

Eigentlich müßten die Zahlen Spitze sein, aber an Gewinnmitnahmen ist noch keiner gestorben.

Ich drücke uns die Daumen.


Der Oberaktionär zweifelt an seiner gebetsmühlenartig, oder mantraartig und überheblich vorgetragenen Ewigkeitslongposition.
Strategie kein zweifeln, das lernst Du auch noch oder nie???

Glaubst Du wirklich das ich Dir erzählen würde was ich genau getan habe??? Kauf Dir bitt erst einmal ne Aktie dann kannste auch mit reden :-)
Feierabend,

ich muß meine Terassenüberdachung streichen und anschließend noch etwas verputzen. :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.401.357 von pegasusorion am 08.08.18 16:00:31
Zitat von pegasusorion: Strategie kein zweifeln, das lernst Du auch noch oder nie???

Glaubst Du wirklich das ich Dir erzählen würde was ich genau getan habe??? Kauf Dir bitt erst einmal ne Aktie dann kannste auch mit reden :-)


Sehr clever vor einem 10% +x Feuerwerk :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.398.525 von pegasusorion am 08.08.18 10:57:27
Zitat von pegasusorion: Könnte Morgen in der 1.h eine schöne Berg und Talfahrt geben bevor die Richtung klar wird, da brauchts cash für :-)


Sicher , aber der Berg kommt zuvor, dann kann man was mitnehmen.

Unglaublich, so ein Fehler nachdem jeden klar ist was das für Hammerzahlen werden.

Seit der Rückzahlung des Darlehens ist die Evotec pflichtultralong zu handeln.
Wer tilgt ein Darlehen vorzeitig und vergeigt danach die Zahlen? :laugh::laugh::D:D:lick::lick:

Ich lach mich morgen über dich schlappich! :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.401.690 von Scrattrading am 08.08.18 16:26:29Ich frage mich eh schon die ganze Zeit, oder besser ausgedrückt ich suche das Fachgebiet auf welchen Du Ahnung hast??? Also entweder hast Du es sehr gut versteckt, oder es ist einfach nur nicht vorhanden???

Zum Verstecken gehört Intelligenz, merke der Hund findet in der Regel auch seinen Knochen wieder oder geht das etwa auch nicht???:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.398.585 von pegasusorion am 08.08.18 11:03:50
Zitat von pegasusorion: Schaun wir mal, man sollte ein Abstauberlimit setzen das finanz. Polster dafür sollte jetzt gut reichen :-)


Was du meinst nennt sich Stopp-Buy Limit!

Wie hoch darf es denn sein ? :laugh::laugh::laugh:
Als 1. mal zu Deiner Schadenfreude die sich im Anschluss an dieses Post in Neid umwandeln dürfte:

1. Long Position Steuerfrei liegt schön da und schläft-freut sich der Dinge die da noch kommen wie
der Besitzer der Selbigen.

2. Die Trading Position wurde mehr als verdoppelt so das der Durchschnitt dafür deutlich unter 14€
liegt. Davon wurde 2 x ein Teil verkauft und zwar für alle Fälle 1 x 200 fürs Pflastern der 2.
strategisch um bei Kurskapriolen noch einige Aktien mehr beim Rückkauf zu ergattern.

3. Also fett im Plus mit deutlich höherer Aktienzahl und auf der Lauer knapp unter 18€ und was
machst Du sonst so??? :-)

Langfristaussichten Top und nun geh den Knochen suchen Bodo.!
Evotec 2018H1-Zahlen - (beinahe) ein Nichtereignis
Die reichlich versammelten Lemminge hier merken das "beinahe" sowieso nicht; außer man erklärt es Ihnen :D (was nicht heißt, daß sie es dann verstehen werden - eher nicht ;) )

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des… (*)

Mittlerweile schreiben schon dpa-AFX aus Hamburg - na wo denn sonst - Evotec-Meldungen im Jubeljargon: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/kosten-durch-sanof… --> das wird sich einen Tages noch böse rächen :rolleyes:


Wegen der recht klaren Sainsonalität des Geschäftsverlaufes bei Evotec (v.a. in Q4) müssen im Schnitt die Zahlen (Gruppenumsätze z.B.) in H2 über denen von H1 liegen.

=> vor diesem Hintergrund ist auch die in Wahrheit konversative Prognoseanpassung für 2018H2 zu verstehen:

=> für die alte Prognose (+30%/+30% YoY) bräuchte es ja nur noch in 2018H2:
- EUR161.1m bei den Umsätzen und
- EUR36.8m beim adj.Group EBITDA

=> daß man da nun drüberkommen wird, ist also Standard und kein besonderes Signal:





=> CEO Lanthaler erwartet mMn Gegenwind in 2018H2 und will daher vorsichtig (beim adj.Group EBITDA) für den Rest des Jahres bleiben.

Schließlich sind ihm bereits die vorläufigen Zahlen von 2018-07 bekannt.


=> von daher hat obige Meldung (*) nur einen auffälligen Satz:

Prognose des bereinigten Konzern-EBITDA - Wachstum um etwa 30% bestätigt
(--> falsches Deutsch auch noch: ...des ... -Wachstums... )

=> "um etwa" (statt z.B. "mindestens") kann auch bedeuten, ..


..DASS ES WENIGER WERDEN KÖNNTE!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.295 von faultcode am 09.08.18 12:15:25
Zitat von faultcode: Prognose des bereinigten Konzern-EBITDA - Wachstum um etwa 30% bestätigt
(--> falsches Deutsch auch noch: ...des ... -Wachstums... )

Das mit dem Deutsch ist wohl eher ein Problem, welches bei Dir liegt (im übrigen nur eines Deiner viele anderen Verständnisproblemen).

Ich übersetze es mal für Dich: "Prognose des bereinigten Konzern-EBITDA" und jetzt kommt der zweite Satz, das ist nämlich kein Bindestrich, sondern ein Gedankenstrich: "Wachstum um etwas 30% bestätigt".

So habe ich es übrigens gleich gelesen - und ich vermute da sind noch einige andere Verständnisprobleme bei Dir was die heutige Meldung betrifft....

Viele Grüße!
ein Lemming...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.493 von Radiesel2008 am 09.08.18 12:34:15haha...ich glaube dem fault folgen so viele, da er ein super Gegenindikator abgibt....

Gefundene Rechtschreibefehler dürfen bei mir selbstverständlich behalten werden =)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.493 von Radiesel2008 am 09.08.18 12:34:15dafür gibt es "—" (Em dash, U+2014, Windows: ALT+0151) statt "-" (Hyphen-minus, U+002D)

=> es sind aber in der Tat zwei Halbsätze gemeint, was man am dritten Punkt hätte erkennen können

=> geht aber am Inhalt vorbei
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.295 von faultcode am 09.08.18 12:15:25Nehmen wir mal zur Abwechslung Dein Posting etwas auseinander:

Zitat von faultcode: Die reichlich versammelten Lemminge hier merken das "beinahe" sowieso nicht; außer man erklärt es Ihnen :D (was nicht heißt, daß sie es dann verstehen werden - eher nicht ;) )

Ja, das war schon ein komplizierter Satz, den man nur schwer versteht (wenn man ihn verstehen will - er ist halt so verschachtelt - wohl eher nicht...)

Zitat von faultcode: http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des… (*)

Mittlerweile schreiben schon dpa-AFX aus Hamburg - na wo denn sonst - Evotec-Meldungen im Jubeljargon: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/kosten-durch-sanof… --> das wird sich einen Tages noch böse rächen :rolleyes:

Was spielt es für eine Rolle woher die Nachricht kommt? Meinst Du etwa, die sind gekauft?

Jubeljargon kann ich hier nicht erkennen - aus dem Link: "EVOTEC-Aktie gewinnt zu: EVOTEC bestätigt Gewinnprognose trotz höherer Forschungsausgaben". Wo ist hier Jubeljargon? Verstehst Du vermutlich als Einziger...

Dass Du die höheren F+E Kosten ansprichst war klar und hatte ich schon gepostet. Warum das normal ist, hatte ich auch geschrieben, ist ganz einfaches BWL und sollte auch Deinem Verständnis entsprechen. Kannst Du gerne nochmals im Parallel thread nachlesen, da habe ich ein Beispiel gemacht, welches jeder (auch Du) verstehen sollte.

Zitat von faultcode: Wegen der recht klaren Sainsonalität des Geschäftsverlaufes bei Evotec (v.a. in Q4) müssen im Schnitt die Zahlen (Gruppenumsätze z.B.) in H2 über denen von H1 liegen.

=> vor diesem Hintergrund ist auch die in Wahrheit konversative Prognoseanpassung für 2018H2 zu verstehen:

=> für die alte Prognose (+30%/+30% YoY) bräuchte es ja nur noch in 2018H2:
- EUR161.1m bei den Umsätzen und
- EUR36.8m beim adj.Group EBITDA

=> daß man da nun drüberkommen wird, ist also Standard und kein besonderes Signal:

Ich glaube hier hast Du wohl mehr erwartet als die meisten hier. Vielleicht macht man eine konservative Prognose um dann überraschend zu können? Wenn Herr Lanthaler nun mit einem "besonderen Signal" und einer Prognoseanhebung reagiert hätte, hättest Du ihn wieder als Schaumschläger bezeichnet. Wie man es also dreht und wendet - ein Herr Lanthaler kann es DIR nie recht machen...

Zitat von faultcode: => CEO Lanthaler erwartet mMn Gegenwind in 2018H2 und will daher vorsichtig (beim adj.Group EBITDA) für den Rest des Jahres bleiben.

Schließlich sind ihm bereits die vorläufigen Zahlen von 2018-07 bekannt.

Ach, und aus dem einen Monat Juli kann Herr Lanthaler Rückschlüsse für das ganze restliche Jahr ziehen? :laugh::laugh: Hier hast Du Dich ja fast selbst übertroffen....

Zitat von faultcode: => "um etwa" (statt z.B. "mindestens") kann auch bedeuten, ..

..DASS ES WENIGER WERDEN KÖNNTE!

Und das halte ich für reine Haarspalterei - mehr nicht... Aber wenn man schon anfängt deutsche Sätze auseinanderzunehmen ohne auf die Zahlen einzugehen, dann müssen einem schon langsam deutlich die Argumente fehlen... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.793 von faultcode am 09.08.18 13:09:37ja, das ist schon toll, dass Du die nachrichten so extrem detailliert untersuchst und so "tolle" Tastaturcodes kennst. Mir würden jetzt nur noch die Codes für Unix, OS/X, Android und iPhone fehlen, oder sind das die Gleichen?

Du solltest wissen, dass solche Codes durch Copy&Paste aus Word (oder ähnlichen Prorgammen) entweder durch den Übermittler oder von den Argenturen / Webseiten verdreht werden können.

Aber es ist mir tatsächlich nicht aufgefallen, dass da der "falsche" Bindestrich war und das obwohl ich Informatiker bin... :laugh::laugh: Ich glaube ich muss umlernen.... :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.925 von Radiesel2008 am 09.08.18 13:26:55
Zitat von Radiesel2008: ..Du solltest wissen, dass solche Codes durch Copy&Paste aus Word (oder ähnlichen Prorgammen) entweder durch den Übermittler oder von den Argenturen / Webseiten verdreht werden können...

=>
(1) das sollte im Unicode-Zeitalter nicht mehr passieren

(2) schlaue Leute setzen dann zwei Hyphen-minus-Zeichen hintereinander "--", um einen Gedankenstrich auszudrücken
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.410.174 von faultcode am 09.08.18 13:59:01schlaue Leute pfeifen auf deinen Unsinn hier und erfreuen sich an den > 19,-€.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.410.342 von reima2 am 09.08.18 14:15:47wirklich schlaue Leute hören jetzt in den Conference Call hinein, statt auf den daily chart zu schauen :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.410.360 von faultcode am 09.08.18 14:18:24Die schlausten Leute müssen arbeiten, trotz hoher Kursgewinne und können deswegen nicht am Telefon sitzen... :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.295 von faultcode am 09.08.18 12:15:25
zum 2018Q2-CC (14:00h, 65min)
ich habe mir das zum ersten Mal angehört - und daher fehlt der Vergleich --> und warten auf Transkript bei einigen offenen Details (für mich)

Sentiment/CEO:
- CEO wieder komplett im Allgemeinen und Visionären (jmd. beschrieb ihn auch noch als "visionary")
=> blockte schon (vielfach) von vornherein Detailfragen zu Margins ab (z.B. zu aptuit)

--> sein bestimmmender Eindruck (oder der Versuch davon) stand auffallend im GGs. zu den recht relaxten COO, CSO und CFO (alle, auch die non-native speakers, mit besserem Englisch)
--> detailierter als das, was (schriftlich) ausgewiesen wird, will er unter keinen Umständen eingehen, obwohl bei Execute COO Polywka schon ein paar GM-Detailbeispiele (mit guten >40%) nannte


Analysten:
- auffallend (für mich):
-- die vielen Fragen zur R&D

--> Werner's Strategie mit Buzzwords:
-- "critical size"
-- "CRISPR"
-- "AI"
-- "Action Plan 2022" (in 2017 vorgestellt) --> p.8: --> Zahlen? => vergiss es..
-- "..."


Financials:
- die Gross margin compression aus Q1 konnte in Q2 weiter ausgeglichen werden (34.1->33.6% YoY, p.29)

=> aber schon bei der Präsi lieferte der CFO Antworten dazu; siehe Beitrag Nr. 585 oben:
- SG&A rauf (+72%, p.27) wg.:
-- HC increase (HR)
-- M&A
-- new software and hardware tools (FC --> "investments")
-- was noch?


=> also mMn haben die Analysten nicht alle gewünschten Anhaltspunkte bekommen, ob in den nächsten Jahren (Stichwort "growth acceleration" (*)) die viel selbst gepriesenen Synergien und die neue "critical size"/CEO auch zu ausweitenden Margen (Stichwort, auch, "pricing power") führen werden

--> das ist (immer noch) und offensichtlich der zentrale Punkt bei der Bewertung von EVT/FC

--> ..und damit (wieder) jeweils deren Problem ("Modellanpassung")

=> also je nach pers.Haltung des/der Analysten/in werden wohl (mMn) demnächst einige (stark?) erhöhte Kurzziele ausgegeben werden (in Wahrheit Raten wg. stark eingeschränkter Sichtbarkeit)


ach so:
- ein drug goal wurde nicht erreicht: EVT770/MedImmune --> siehe AR2017: Termination letter received, negotiations regarding licence transfer to Evotec ongoing
--> Q2: The EVT770 programme was fully impaired (€ 4.0 m) as the project was put on hold.

=> wie meinte Fanboy evotecci noch 2016-06:
Zitat von evotecci: Ich habe heute eine Veröffentlichung von MedImmune auf einem wissenschaftlichen Kongress gefunden, die in meinen Augen sehr auf EVT770 hin deutet.
Die präsentierten Daten sehen gut aus, mal sehen, ob es da zukünftig noch mehr zu hören gibt....




(*) ein Thema, was dabei immer zur Sprache kam, war, was passiert im Anschluß an Deals (z.B. bei Sanofi 2023)
--> CEO: das Übliche = "reviews" (und dann Beispiele zu bereits gewählten Alternativen...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.411.563 von faultcode am 09.08.18 16:11:04..versuche doch mal inhaltlich das rüberzubringen was Du eigentlich meinst..
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.411.683 von Zimtzicke am 09.08.18 16:21:22Ganz genau, das ist so ein konfuses Gelaber, das hält man ja nicht aus... Da hätte man sich eine Zusammenfassung sparen können.

Naja, dann warte ich mal auf einen Post für Lemminge wie mich.... :laugh:
..da mag ja die eine oder andere Info verborgen sein...aber wenn man nicht mal mit Studium so halbwegs die Informationen rauslesen kann..dann gnade den Landwirten...:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.411.815 von Zimtzicke am 09.08.18 16:33:45:laugh::laugh: ich glaube ich weiß, was Du damit meinst.... :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.409.925 von Radiesel2008 am 09.08.18 13:26:55
FC, der Besserwisser zeichnet sich durch ein anscheinend unübertreffliches Alles-Wissen aus.
Zitat von Radiesel2008: ja, das ist schon toll, dass Du die nachrichten so extrem detailliert untersuchst und so "tolle" Tastaturcodes kennst. Mir würden jetzt nur noch die Codes für Unix, OS/X, Android und iPhone fehlen, oder sind das die Gleichen?

Du solltest wissen, dass solche Codes durch Copy&Paste aus Word (oder ähnlichen Prorgammen) entweder durch den Übermittler oder von den Argenturen / Webseiten verdreht werden können.

Aber es ist mir tatsächlich nicht aufgefallen, dass da der "falsche" Bindestrich war und das obwohl ich Informatiker bin... :laugh::laugh: Ich glaube ich muss umlernen.... :laugh::laugh:



Unglaublich ....
Die Untergangsszenarien gibt es für Nemetschek, Sartorius, HYPOPORT, PVA TePla, Dr.Hoenle und sogar Dialog Semiconductor (nach dem Absturz auf 15€), mit dem Hinweis:
=> "günstige" Aktien korrigieren dann eben auf "noch günstiger", wenn dunkle Wolken aufziehen.

Keine Ahnung welche Aktien davon wirklich abschmieren oder nicht, da manche ( z.B. HYPOPORT) enorm zugelegt haben. Die Korrektur kommt, da bin ich mir auch sicher. :laugh:
Bis jetzt hört die Börse nicht auf seine => Warnungen, die doch mit vielen Zahlen "bewiesen" sind.

Und auch der nächste Börsencrash, ob er morgen oder erst in 10 Jahren kommt, wird wieder irgendwelche gefeierten Crash-Propheten hervorbringen, mit deren Crash-Prognosen wir uns dann herumschlagen dürfen.



Bis jetzt erinnert er mich an Sisyphus, eine Figur aus der griechischen Mythologie. Der Sage nach war Sisyphus dazu verurteilt, einen Felsblock einen steilen und hohen Berg hinaufzurollen. Den Gipfel erreichte er allerdings nie, denn der Felsblock entglitt ihm immer im letzten Moment und rollte zurück ins Tal. :laugh:
Ich vermute das faultcode mal bei evotec gearbeitet hat aber wegen diversen Diskussionen gehen musste... nun führt er sein Privaten Krieg um alles zu verkraften und alles aufzuarbeiten.. auf jedem Fall ist da was mächtig faul unter der Sonne.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.412.121 von stranzki am 09.08.18 17:02:13Erschreckend ist diese Pfeiffe unbehelligt gewähren zu lassen.



Irgendwie tut er mir leid.
FC... schreibt fast alle Aktien nieder und das nach Alphabet. Es scheint ein Psychologisches Problem zu sein, aber das darf er auch ist schließlich Demokratie.

Ich darf mir allerdings rausnehmen und das ist auch Demokratie über sein Geschreibsel hinweg zu gehen.
Tatsache ist das WO zwar leichter Smalltalk Kost ist und im Endeffekt zählt der Kurs!

Faulkot etc warnen schon seit Kursen von 12 bis 13 Euro wie überbezahlt Evotec ist.

Einzig was wirklich zählt ist der Kontostand am Depot.;) Und da habe ich bei 19 Euro einen schönen Grinser drauf.:)

Habe heute 50% des Calls versilbert (gestern wäre es vergoldet) aber ab und zu Gewinnmitnahmen schaden nicht.:)
Na hoffentlich geht das mit Bayer/Monsanto gut aus!
Nicht, daß man dort noch aus Geldspargründen in Zukunft das (auch) den "Multi-Target-Allianz"-Partner Evotec spüren läßt :D

=> nimmt man sich aber den Evotec-Aktienkurs von heute (bis jetzt) zum Vorbild, scheinen ja diesbezügliche Sorgen ja geradezu lächerlich :laugh:


=> da sind die Evotec-Fanboys und Fangirls nun in einer argumentativen Falle - zumindest werden sie Zweifel für die nächsten Monate haben:


=> sinnigerweise können sie spätestens ab jetzt nur (implizit) Bayer Long sein :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.435.333 von faultcode am 13.08.18 15:07:49Faultcodes Quatsch mit Soße Teil 1398.... Also würde das Geschäft von Evotec einzig und alleine von Bayer abhängen. Dafür hat ja Evotec inzwischen so viele Standbeine und Kooperationen....

Aber red' Du nur alles schlecht - der heutige Kurs zeigt eindrucksvoll, was die meisten Anleger so denken...
Ist doch eher das Gegenteil der Fall. Bayer wird eher die Sparte Medikamente forcieren.
Kann man auch so sehen.;

Und man muss kein Fanboy sein nur das Geschäftsmodell und die Geschäftsentwicklung richtig deuten.:)

Dann hat und kann man mit Evotec richtig viel Geld verdienen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.435.765 von Trapos am 13.08.18 15:56:02Hatte ich glaube ich auch so geschrieben, aber da muß man um die Ecke denken ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.435.333 von faultcode am 13.08.18 15:07:49
Bayer und Evotec: heute: die Haplogen GmbH/Wien
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotecs-beteiligungsp…

=>
Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass Haplogen GmbH ("Haplogen"), ein Wiener Biotechunternehmen und Partner von Evotec, eine mehrjährige Wirkstoffforschungs- und -entwicklungskooperation mit Bayer eingegangen ist.

Ziel dieser Allianz ist es, neue Wirkstoffkandidaten im Bereich Lungenerkrankungen, wie z. B. chronisch obstruktive Lungenerkrankung ("COPD"), zu identifizieren.

Evotec und Haplogen haben seit Beginn der Partnerschaft im Jahr 2012 basierend auf ihren führenden Wirkstoffforschungsplattformen und Kompetenzen gemeinsam ein robustes Portfolio an therapeutischen Programmen auf dem Gebiet der Lungenerkrankungen aufgebaut. Der auf Zielstrukturen basierte Ansatz wird nun im Rahmen der neuen Zusammenarbeit von Haplogen mit Bayer erweitert...



=> diese böse Bayer AG :eek:


--> ob das nun Stunk in Österreich (auf WO) gibt? :D


__
(ist auch egal) ..ich frag mich gerade, wer alle Gesellschafter der Haplogen GmbH sind?? ;)
http://www.haplogen.com/about/our-team.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.443.670 von faultcode am 14.08.18 14:14:32Du mußt echt viel Zeit haben oder???:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.358.793 von faultcode am 02.08.18 13:13:47genau da woll(t)en die Shorties die Aktie haben:




=> verdammt ruhig heute in den dünnen Höhenluft :D

=> Volumen zuletzt erhöht, NBI taucht ab


=> die Bullen quetschen sich ja regelrecht durch die etwas zu kleinen Ausgänge :laugh:



...jetzt müssen nur noch ein klitzekleines Stück die Aktienrückkäufe in den USA nachlassen :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.454.899 von faultcode am 15.08.18 16:41:35...mein Gott..FC.. bist du wirklich so ein armseliger "Mensch"
Der typische Investor - Fallbeispiel Evotec
15.08.18 11:43:01
Zitat von Trapos: Bin ja nicht der Experte daher sehr vorsichtig wenn ich selber aussuche.;)
DE000HX15M29 22er mit Laufzeit 2019.



UniCredit Bank AG HVB Call 18.12.19 Evotec 22

--> "Bin ja nicht der Experte..."

--> wahrlich nicht
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.455.454 von faultcode am 15.08.18 17:25:39Das Produkt war ok!

Zeitpunkt war etwas übermotiviert. Der kommt wieder.
Nachkauf bei 17.50 😉
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.443.835 von pegasusorion am 14.08.18 14:32:26
Zitat von pegasusorion: Du mußt echt viel Zeit haben oder???:D



:rolleyes:
Das schreibt der verputzende, plasternde, dachdeckende, koppelbauende, heupressende Pferdewirt, der von 7-20 Uhr am PC sitzt. :laugh::laugh::laugh:
!
Dieser Beitrag wurde von CommunityAssistance moderiert. Grund: Bitte zum Threadthema zurückkehren, persönliche Differenzen via BM
!
Dieser Beitrag wurde von CommunityAssistance moderiert. Grund: Bitte zum Threadthema zurückkehren, persönliche Differenzen via BM
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.458.643 von awsx am 15.08.18 23:01:37
Zitat von awsx: Das Produkt war ok!

Zeitpunkt war etwas übermotiviert. Der kommt wieder.
Nachkauf bei 17.50 😉


Sieht man halt das bei manchen auch im Charakter etwas Faul ist.;)
Weil logisch war jeder Call kauf von Evotec und vielen anderen Texdac Aktien gestern Vormittag ein Griff in die Hose.
Nachher dann hämmisch schreiben sagt alles über den Menschen.......

Nachgekauft hab ich wie in anderen Thread geschrieben schon kurz nach17 Uhr.:):)
Ist nicht viel passiert Position ist da durch minimal im Minus.

Einig was wir nicht gefällt das wir nicht über 20 gehen.
Könnte vorher nochmal tiefer gehen.
Ich fand das Gap heute zur Eröffnung eher als Warnezichen. Erst mal Ruhe reinkommen lassen.
Gebe Dir recht gefällt mir auch nicht.
Habe gerade den Call plus Nachkauf gestern Abend zu 90% verkauft.
Dank Nachkauf mit 157,- Euro Minus davon gekommen.
Und das ist für den Lauf der Letzten Wochen zuerst Mor und dann Evotec verkraftbar.:)
..wie man´s macht.....den heutigen tag hätte man auch anders erwarten können..
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.461.544 von Trapos am 16.08.18 11:25:58
Das war dann wohl eine Fehlentscheidung
Zitat von Trapos: Gebe Dir recht gefällt mir auch nicht.
Habe gerade den Call plus Nachkauf gestern Abend zu 90% verkauft.
Dank Nachkauf mit 157,- Euro Minus davon gekommen.
Und das ist für den Lauf der Letzten Wochen zuerst Mor und dann Evotec verkraftbar.:)


Das tut mir Leid für dich. Aber den Endspurt hat heute glaube ich keiner erwartet.
Meine Finger waren fast den ganzen Tag auf der VERKAUFEN Taste.
Gedrückt habe ich diese glücklicherweise nicht.
Nach dem gestrigen LV bedingten Misttag, ist glaube ich keiner böse über den heutigen Verlauf.
Bin mal gespannt, wie es morgen weiter geht.

Gute Kurse uns allen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.467.481 von Herr_Chipka am 16.08.18 20:49:27Na, ja zuminderst der kleine Teil Call den ich noch hatte ist gestiegen.;)
Aber heute war einfach schwer einzuschätzen für Trading wie sich Evotec entwickelt.

Andererseit braucht es ja nicht leid zu tun, verdiene ja mit der Aktie im Langfristdepot wenn Kurs steigt wesentlich mehr. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.961 von Zimtzicke am 16.08.18 16:22:17Ja, Timing von mir war nicht ganz optimal.;)
Aber lieber mal einen Gewinn entgehen zu lassen als groß im Minus zu enden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.467.634 von Trapos am 16.08.18 21:05:03
Zitat von Trapos: Ja, Timing von mir war nicht ganz optimal.;)
Aber lieber mal einen Gewinn entgehen zu lassen als groß im Minus zu enden.


Das ist eine gesunde Einstellung.

Ich habe letztens auch über 10.000 in meinen Verlusttopf realisiert, damit ich mit dem Rest weiter "arbeiten" konnte. Quasi den Rest aus der Gefangenschaft befreit.
Das hat weh getan, aber mittlerweile ist der Topf wieder ausgeglichen.
Also auch Verluste realisieren kann mal gesund sein um sich aus einem verfallenden Wert raus zu kommen.

Ich hoffe die Kauflust hält Morgen noch an und die LV sind im verlängerten Partywochenende auf Malle :rolleyes:

Habt nen schönen Abend.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.454.899 von faultcode am 15.08.18 16:41:35Vielen Dank "FC" für die ausführliche Diskussion zwischen Dir und bcgk im Bayer Forum.

Kann es sein, das der Text Deiner Beiträge mit Deiner Handlung in selbigem Wert zu tun hat???

Könnte es sein das sich da Shortis gerade verzockt haben???

Natürlich nicht Du, nein!!! :laugh::laugh: denn Du stehst ja über den Dingen....:D
Chef hat angerufen!
https://www.evotec.com/de/invest/news/p/evotec-und-novo-nord…

=> dem ist das zu wohl zu bunt geworden nach den ganzen Celgene- und Co.-Sperenzchen ;)


Novo Nordisk ist schließlich nicht strategischer Ankeraktionär (*) seit mindestens 1999 zum Kaffee trinken und Kekse essen

=> ..und so muss halt der COO (dem sein Chef ist gerade im Urlaub) halt schön aufsagen:


"Wir freuen uns sehr darauf, mit solch einem innovativen Partner zusammenzuarbeiten."


=> der Dr. von Novo Nordisk muss so was nicht sagen :D



Ganz normaler Vorgang hier. Wo sollen denn sonst die Basisumsätze für eine Contract Research Organization auch herkommen?


=> daher auch ein Satz wie:
"Finanzielle Details dieser Allianz wurden nicht bekannt gegeben."

..oder gar der Zeitrahmen. Der ist nämlich offen :D



=> so, jetzt können sich die Lemminge wieder hinlegen nach ihrer Aufregung.


__
(*) Novo Holdings A/S: ~10.1%
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.507.116 von faultcode am 22.08.18 12:49:34:laugh:Er kanns nicht lassen, nicht zu fassen...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.507.380 von pegasusorion am 22.08.18 13:20:30Hab ich doch gesagt, aber ich lese es gar nicht erst, kann mir eh denken, was für einen Text er verfasst hat... :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.507.404 von Radiesel2008 am 22.08.18 13:23:20Er ist halt ein "Überzeugungstäter" ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.730.111 von faultcode am 09.05.18 21:20:49
Zitat von faultcode: .. erneuten Expansion Breakdown vorbeigeschrammt - um 8 Eurocent!

Dafür hat sich das vorherige vom 25.4. bereits bestätigt:




=> dafür können die Longies hoffen, dass:
a/ die Divergenz zum TecDAX mittlerweile recht hoch geworden ist.
b/ die GD50 auch schon recht weit oben sitzt mit dem heutigen Tag --> schliesslich konnte man sich den ganzen März nicht nachhaltig nach oben von der GD50 wegbewegen.


=> bleibt aber festzuhalten, dass die Evotec-Aktie eine echte Materialschlacht nach unten liefert

--> die EUR12.40 von oben (#384) habe ich nicht nach unten geschoben. Zumindest die haben heute gehalten:



--> unter EUR12.40 sieht's volumenmässig recht dünn aus


MMn gibt es nun 2 Möglichkeiten:

1/ der Kurs bleibt zunächst in obiger Range (~EUR12.40 - ~EUR16) - zumindest mit gutem Sanofi-Deal; wieder mit saftigem bargain purchase eventuell

oder

2/ der Kurs dröppelt nun so langsam Richtung EUR12.4 und darunter, um dann mit einem Mal - beim Brechen aller Dämme - nach unten durchzurauschen Richtung Einstelligkeit


Schon irgendwie "toll". Anfang Mai wird hier noch von der Einstelligkeit geschwaffelt und jetzt sind wir einen knappen Euro unter de Hoch von 2017.
Also eigentlich nicht viel passiert in den einen Jahr!

Nur hier im Thread haben ein paar neu aufgetauchte Evotec Expert die Aktie schlecht geredet.
Aber ist wie bei den Gelsen die verschwinden im Herbst und die Experten mit Kursziel einstellig bei steigenden Kursen.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.522.440 von Trapos am 23.08.18 23:09:55Er hat sich verspekuliert und versucht generell mit seinen Postings die Leute zu verunsichern.

Bei Aixtron lieg ich auf der Lauer, sollte die nochmal Richtung 8€? gehen denke ich über nen Einstieg nach;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.522.980 von pegasusorion am 24.08.18 07:02:19Die habe ich auch auf der Liste bei Schwäche!
Aber nur für einen Zock.;)

Die letzten mit MDG und Alibaba haben recht gut funktioniert. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.523.442 von Trapos am 24.08.18 08:09:49Natürlich nur für nen Trade ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.522.440 von Trapos am 23.08.18 23:09:55
Zitat von Trapos:
Zitat von faultcode: .. erneuten Expansion Breakdown vorbeigeschrammt - um 8 Eurocent!

Dafür hat sich das vorherige vom 25.4. bereits bestätigt:




=> dafür können die Longies hoffen, dass:
a/ die Divergenz zum TecDAX mittlerweile recht hoch geworden ist.
b/ die GD50 auch schon recht weit oben sitzt mit dem heutigen Tag --> schliesslich konnte man sich den ganzen März nicht nachhaltig nach oben von der GD50 wegbewegen.


=> bleibt aber festzuhalten, dass die Evotec-Aktie eine echte Materialschlacht nach unten liefert

--> die EUR12.40 von oben (#384) habe ich nicht nach unten geschoben. Zumindest die haben heute gehalten:



--> unter EUR12.40 sieht's volumenmässig recht dünn aus


MMn gibt es nun 2 Möglichkeiten:

1/ der Kurs bleibt zunächst in obiger Range (~EUR12.40 - ~EUR16) - zumindest mit gutem Sanofi-Deal; wieder mit saftigem bargain purchase eventuell

oder

2/ der Kurs dröppelt nun so langsam Richtung EUR12.4 und darunter, um dann mit einem Mal - beim Brechen aller Dämme - nach unten durchzurauschen Richtung Einstelligkeit


Schon irgendwie "toll". Anfang Mai wird hier noch von der Einstelligkeit geschwaffelt und jetzt sind wir einen knappen Euro unter de Hoch von 2017.
Also eigentlich nicht viel passiert in den einen Jahr!

Nur hier im Thread haben ein paar neu aufgetauchte Evotec Expert die Aktie schlecht geredet.
Aber ist wie bei den Gelsen die verschwinden im Herbst und die Experten mit Kursziel einstellig bei steigenden Kursen.:laugh:


"Der Besserwisser" mit seinem unübertrefflichen Alles-Wissen ist ein Schlaumeier, der vermeintlich Dümmeren die Welt erklären will, wobei es eher in Richtung Klugscheißerei ausufert.
Mit dem Typen kann seine Gefolgschaft kein Geld verdienen.

Die 55 FANGIRLS haben es wohl nicht bemerkt, dass er hinterher Erklärungen liefert und alles selbstverständlich vorherzusehen war. So z.B:
faultcode schrieb am 14.08.18 16:49:23 Beitrag Nr. 5.363

"die Kursrakete alter Tage...
...wird nun gnadenlos abverkauft => wie immer bei solchen nichtanlassbezogenen Fällen, werden die Erklärungen dafür nachgeliefert:"...

Das natürlich nach dem Abverkauf:laugh:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/865744-5361-5370…

IM BAYER-Forum:
faultcode schrieb am 15.03.18 20:10:03
"...l
=> ergo: er wird bis April 2018 dem DoJ alles geben, was die wollen, auch wenn es die Bayer-Aktionäre schmerzen wird! (das heisst aber nicht, dass man nun über Verkaufen nachdenken sollte. Es ist eh zu spät dafür...)"

:laugh:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/80…

Nun aber nach dem Absturz voll der ERKLÄBÄR
:laugh:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1286272-1-10/par…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.522.980 von pegasusorion am 24.08.18 07:02:19
Zitat von pegasusorion: Er hat sich verspekuliert und versucht generell mit seinen Postings die Leute zu verunsichern.

Bei Aixtron lieg ich auf der Lauer, sollte die nochmal Richtung 8€? gehen denke ich über nen Einstieg nach;)


http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-AIXTRON_Short_Eng…

Vllt. habt ihr ja "Glück" und die LV greifen nun diese Aktie an nach Evotec...
..und wieder keine Zahlen
EVOTEC UND CENTOGENE GEHEN GLOBALE STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT FÜR WIRKSTOFFFORSCHUNGSSPROJEKTE IM BEREICH SELTENE GENETISCHE ERKRANKUNGEN EIN
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-und-centogene-…


=> EVOTEC, wieder mit einer zahlenlosen "strategischen Partnerschaft"


...und das ausgerechnet beim Doktor der Wirtschaftswissenschaften :D


CENTOGENE/Rostock auch mit einer Austria Business Location --> alles klar ;)

...und auch mit Büros als Labors :eek:, was man so liest => sehr aufschlussreich


=> Geld soll ja knapp sein bei CENTOGENE => da wird wohl Evotec was mitbringen müssen => daher auch kein Wort zu Zahlen :D



=> jetzt werden die "strategischen Partnerschaften" richtig dünn, was die Substanz betrifft. Na ja, die besseren verkündet man ja auch nicht im August :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.541.876 von faultcode am 27.08.18 13:17:22Danke für deine Erläuterung...täglich grüßt das Murmeltier und ich hatte so wneigstens etwas zum Lachen =D auch Danke dafür


Ansonsten kann der Markt die News wohl besser einschätzen als du....
Na, ja der Herr Experte hat ja so um die Seite 40 schon gewarnt von Möglichen eistelligen Kursen.
Sowie keine Substanz, Überbewertet und weiteres bla,bla.

Aber das hier ist Börse! Und einzig und allein am Ende entscheidet der Kurs wo dein Depotkonto steht.;):):):)

Und wenn man so falsch liegt seit 12 Euro dann ist es einfach besser es sein zu lassen!
Schade um das entgangene Geld von den Leuten die nicht gemerkt haben das was "faul" ist bei den Gut Menschen hier im Thread.
Ähnlich wie Sharedeals die wollen auch nur das Beste von den WO User.:laugh:
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, persönliche Interessen klären Sie bitte per BM
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, unterlassen Sie doch bitte Beschäftigungen mit anderen Usern
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, persönliche Interessen klären Sie bitte per BM
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, persönliche Interessen klären Sie bitte per BM
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, persönliche Interessen klären Sie bitte per BM
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, persönliche Interessen klären Sie bitte per BM
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, unterlassen Sie doch bitte Beschäftigungen mit anderen Usern
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.542.893 von Trapos am 27.08.18 15:11:54Um ehrlich zu sein habe ich schon eine Vermutung, dass FC und Sharedeals zusammen hängen... Derselbe "Schlechtredenonsens" ohne Substanz...
Tja es geht um viel Geld und da ist bei vielen die Moral leider nicht mehr vorhanden oder nur lästiges Beiwerk.

Da geb ich Dir gerne mehr als Recht.!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.542.893 von Trapos am 27.08.18 15:11:54
Zitat von Trapos: Na, ja der Herr Experte hat ja so um die Seite 40 schon gewarnt von Möglichen eistelligen Kursen.
Sowie keine Substanz, Überbewertet und weiteres bla,bla.

Aber das hier ist Börse! Und einzig und allein am Ende entscheidet der Kurs wo dein Depotkonto steht.;):):):)

Und wenn man so falsch liegt seit 12 Euro dann ist es einfach besser es sein zu lassen!
Schade um das entgangene Geld von den Leuten die nicht gemerkt haben das was "faul" ist bei den Gut Menschen hier im Thread.
Ähnlich wie Sharedeals die wollen auch nur das Beste von den WO User.:laugh:



Seine unumstößliche Zahlen (oder sind doch "geniale Zahlen"?) an die er sich festklammert sind zur eigener Religion geworden,:laugh: und er "den Wald vor lauter Bäumen" nicht mehr sieht.

Schade....
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.543.790 von bolero6 am 27.08.18 16:39:39Es gibt viele die bauen sich dann eine Scheinwelt auf in der die Realität leider fehlt.

Psychologie glaubt das erklären zu können, aber verstehen muß man das nicht.;)
hier meine Scheinwelt:
Kurzfristiges Kursziel 40 Euro





Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


bis Ende September
:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.544.177 von physik am 27.08.18 17:20:19Das wäre der Hammer, ich hatte 37€ im Blick, aber vorher müssen die 22,50€ nachhaltig überwunden werden.:yawn:
Ich weiß es natürlich auch nicht aber Vermutlich gibt es da Verbindungen.
Aber gut wenn man so wie Du und Ich jahrelang WO Erfahrung hat dann erkennt man die faulen Eier.:laugh:;)
Ich weiß es natürlich auch nicht aber Vermutlich gibt es da Verbindungen.
Aber gut wenn man so wie Du und Ich jahrelang WO Erfahrung hat dann erkennt man die faulen Eier.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.790.870 von faultcode am 18.05.18 15:48:14
Momo's wieder drin
spätestens seit gestern XETRA Schluss auf #3 beim TecDAX-6m-Topmomentum:

#1 -- WireCard
#2 -- Nemetschek
#3 -- Evotec

=>



=> insofern ist die derzetige Rally vollkommen intakt
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.555.085 von faultcode am 28.08.18 21:24:02
Zitat von faultcode: spätestens seit gestern XETRA Schluss auf #3 beim TecDAX-6m-Topmomentum:

#1 -- WireCard
#2 -- Nemetschek
#3 -- Evotec

=>



=> insofern ist die derzetige Rally vollkommen intakt




Machst du das absichtlich ? Klar ist die Rallye intakt, aber zu diesem Zeitpunkt jagst du noch Nachzügler in diesen Hype ???

Jetzt wäre eine kleine vorsichtige Mahnung wünschenswert. Für wen machst du das ?

Heute früh sind Tausenderpakete (1000/-4000)in die Stärke geflogen.

:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.570.211 von awsx am 30.08.18 12:01:28faultcode basht bei 13 und pumpt bei 22. So isser halt :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.570.211 von awsx am 30.08.18 12:01:28am 28. gab es ganz massive Gewinnmitnahmen, die aber nicht zu einer Trendumkehr führten.
Heute und gestern gab es keine wilden Abverkäufe
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.575.629 von physik am 30.08.18 20:29:48Eine Trendumkehr benötigt Tage, nicht Stunden. Am 28. wurden SL Positionen abgeräumt.
Es geht hier um Konsolidierung, nicht um wilde Abverkäufe.


Es ist wohl wirklich besser alles einfach mitzulesen und sich raus zu halten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.576.061 von awsx am 30.08.18 21:01:00=D

die minütliche Trendumkehr...


Ich finde den Dachstein mit den verschiedenen Gipfeln hat er gut getroffen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.576.103 von M_Engel am 30.08.18 21:04:52Verstehst du was ich meine ? ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.576.199 von awsx am 30.08.18 21:12:09:cool::cool:

irgendwelche Tipps für nöächste Woche?

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.576.568 von awsx am 30.08.18 21:42:44put auf evo....boah

da nehme ich doch lieber einen call auf aixtron
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.576.061 von awsx am 30.08.18 21:01:00Deine Überheblichkeit ist lächerlich - insbesondere für die, die sich erinnern, wie Du damals das Doppeltop bei 22 Euro ins Lächerliche zogst und bis zu Kursen unter 14 Euro noch Halteparolen ausriefst.
Du selbst hast das vergessen, klar. Dein Link auf einen Put vorhin, wird bei steigenden Kursen natürlich auch als 'interessante Studie' uminterpretiert, bei fallenden Kursen kommt ein 'ich habe es gewusst'.
Sieh mal, Du hast darauf verwiesen, wie heute Morgen 'tausender Pakete in die Stärke geschmissen' wurden. Ich zeigte schlicht einen Chart und erwähnte, dass diese Sichtweise erstaunlich ist - bedeutender schien mir, da erlaubte ich mir eine Meinung, dass am 28. die enormen Gewinnmitnahmen nicht zu einem weiteren Abverkauf führten und der Aufwärtstrend intakt ist.

Bei Dir wünscht sich auch so mancher, dass Du einfach mal eine Weile still mitlesen würdest und nicht ständig dem Kursverlauf mit Deinen Prahlereien hinterherrufst.

Aber es ist ja ein offenes Board.

Viel Erfolg mit Deinem Put

:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.576.886 von physik am 30.08.18 22:12:18Die Sichtweise 2017 habe ich hier in einem Posting zur Erschöpfung erläutert.
Der Trendbruch am 9.11. bei ca 16,30 erlöschte alle Longträume vorerst bei mir und das ist auch nachlesbar!

Die 14 von dir ist reine Foren-populistische Übertreibung. A

B:


Was glaubst du, wer heute bei 22,30 den Anstieg gestoppt hat ?

Ich ? Trapos? Chipka? Keiner hier hätte diese Kraft für solche Verkäufe wenn die News für 30€ gut wäre.
Ich denke wir sind tendenziell gut gelaufen und ich hatte die Times und Sales offen. Aber man sieht es ja am Volumen. Damit will ich ja noch nichtmal sagen wir stürzen ab, sondern es wird in bestimmten Regionen Geld abgezogen aus dem Wert. - Vorerst! Der Wert bleibt gut!

Er kann auch weiter steigen, aber die Luft wird dann noch dünner. Ganz einfach!

Von mir aus beglücke das Forum mit deinen psychologischen runden Babycharthürden bei jedem Euro. Kein Problem! Ich freue mich ja, dass du wieder im Gewinn bist nach der Durststrecke und nun wieder selbstbewusst mitwirken kannst. In der Konsolidierung hast dich ja sauber verzogen gehabt nach deinen Schuldzuweisungen.

Solche Stimmungsaktionäre wie du habe ich viele hier erlebt....
Konsolidierung auf hohem Niveau und das ist sehr gesund bzw. passiert auch zur genau richtigen Zeit.

Ich hab Urlaub, bin am umbauen und anschließend Ostsee. (macht das Ganze freier von Stress)