DAX-0,06 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-0,16 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 81)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.802.941 von linkshaender am 30.10.19 21:44:46
Frage zu Gewinnen bei Gazprom
Hallo an alle hier!!!
Bin schon länger hier dabei und habe mich länger nicht gemeldet. Habe mit Dividenden bei Null angefangen und bin dann dank dieses Threads mittlerweile bei EUR 8000,- Dividenerträgen im Jahr.
Beim Stichwort "Wilder Oktober" von linkshaender musste ich gerade an die Entwicklung von Gazprom denken.
Ich habe aus früheren Zeiten 85k Verluste, die vom Finanzamt anerkannt wurden bzgl. Aktien (nicht Dividendenerträgen). Diese schleppe ich mit sozusagen.
Nun nähere ich mich bei Gazprom im "wilden Oktober" und vielleicht noch besseren Jahresende der 100%, d.h. Buch-Gewinn vor Steuern von etwa 85K. Bin mit 90k investiert.
Macht das Sinn wegen der Steuer Buchgewinne zu realisieren und die Aktie einige Zeit später wieder zu kaufen? Die Steuererstattung würde etwa 20k betragen. Ich bin einfach unsicher. Habt ihr Argumente dafür oder dagegen? Würde ich euch drum bitten. Habe übrigens keinen Steuerberater. Muss das also selbst entscheiden.
Dow Jones | 27.244,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.692.535 von Traumatron am 15.10.19 10:03:04

Ich persöhnlich finde die Rally sehr interessant bei der Firma wird spannend ob es für das aktuelle Quartal eine Dividende gibt die niedrigste Dividende lag bei 0,30 Dollar

Verstehe gar nicht was daran Codiman Zitat wörtlich: "Hier haben sich über Jahre Interessenten an Qualitätsaktien zusammengefunden und tauschen sich versiert und mit viel Zeiteinsatz aus. Du stürmst hier rein und Spamst den Threat mit Deiner Schrottaktie"

Schrottaktien haben doch nicht so einen Chart?

Traumatron meinte : "hehe was für ein Witz" naja mal sehen wer zuletzt lacht lacht am besten

Bin immer vorsichtig Firmen als "Schrottfirmen" zu bezeichnen weil das Blatt kann sich sehr schnell Wenden und das LPG Umfeld soll die nächsten Jahre weiter gut bleiben

Ich nehme Dividenden gerne mit so ist es ja nicht😉
Dow Jones | 27.244,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.495.871 von werthaltig am 22.12.18 11:37:51Fast ein Jahr her...eines meiner besseren Käufe bzgl. Timing😀. WY hat ja seit dem irren Dezembertief
rund 40% zugelegt (+Dividenden) und ist seit heute wieder in der Normalzone über $30. Schon nicht schlecht für eine erzkonservativen Wald-REIT! WY war ein Beispiel dass es auch unter solchen "langweiligen" Werten gelegentlich wunderbare Kaufgelegenheiten gibt. Sowas wird nie ein 10-bagger, aber man schläft superruhig und kassiert schöne Dividenden. Aufgrund des Anstieges ist WY mittlerweile meine zweitgrößte Deposition (rund 7%).

Ich halte weiterhin würde aber aktuell nicht zukaufen. Verkaufen würde ich bei neuen alltime-highs nahe der $40. Für einen derartigen Anstieg müssten jedoch die lumber-Preise schon noch kräftig Richtung 500+ anziehen. WY ist und bleibt eine feine sehr konservative Investition in Holz, denn der Kurs dieses REITs korreliert schon sehr mit dem Holzpreis.


Zitat von werthaltig: So, kurz vor dem Jahresende noch eine Kaufmeldung von mir und zwar eines reinrassigen buy/hold/Timburg-Dividenden Wertes. Ich hatte Weyerhaeuser schon verdammt lange auf dem Schirm, mir war die Rendite in den letzten Jahren allerdings immer zu mager. Ja auch dieser Wert ist ein falling knive aber:

1. Ultrakonservativer Wert (einer der größten Forstwirtschaftsfirmen) mit Grund/Waldbesitz und jahrzehntelanger Dividendenhistorie
2. Lumber price crash wird nicht ewig so weitergehen
3. Aktuelle Dividendenrendite über 6% und damit nahe an den historischen Hochs

Habe gestern eine 50%Position eröffnet und würde im Bereich $18- $20 meine buy/hold/forever Position komplettieren. Selbst im totalen housing-market crash als Weyerhaeuser sogar mangels Bauholznachfrage einige Produktionsstätten schloss und die Dividende kürzte ging der Wert nie unter $15. Allerdings war das Ding auch noch nie auf $50, also kein Wert für Leute die auf Wachstum setzen. Ein sehr spezielles Papierchen, das seit den 70er Jahren immer zwischen $15 und 50 herumwerkelte. Meines Erachtens aktuell etwas für risikoscheue Leute...so ne Art bond-proxy:)
Dow Jones | 27.244,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Einen wunderschönen guten Morgen @all,
wow, hier fast schon wieder Wochenende und ich weiß noch immer nicht wohin es geht....Meine Frau dreht da völlig auf - von Malta über Bukarest bis Hamburg ist da alles möglich. Aber wahrscheinlich werden wir dann doch "nur" irgendwo für 2-3 Tage in den Bergen landen......

@Holgi
danke für die Glückwünsche - ist in der Tat einiges hier zusammengekommen. Und mit Linkshaender hat auch ein verdienter "Jubiläumsposter" die 40k vollgemacht. I.d.R. bedeutet Quantität ja nicht unbedingt Qualität; meiner Meinung nach haben sich hier aber einige Mitstreiter zusammengefunden, welche der Diskussion schon ein überdurchschnittliches Niveau eingeprägt haben. Dafür auch mal von meiner Seite ein Danke für den Input, welchen ich hier erfahren hab. Auch wenn ich manchmal dann doch meinen eigenen Kopf durchsetzen muss.....;)

@Bastian
Glückwunsch zu Fuchs - immer wenn ich die sehe muss ich an Dich denken. Drück die Daumen dass der Kursaufschwung jetzt nachhaltig bleibt.

@Divi 2030
hey, schön Dich wieder hier zu sehn. Zu Gazprom erstmal eine aktuelle Meldung - sind gestern noch nachbörslich heftig abgeganegn. Hab zwar einen Fuß drin, wollte auch aufstocken - will aber meinen Anteil Gas bzw. Russland nicht zu hoch gewichten. Freu mich aber auch so:

http://www.1prime.biz/news/archive/_Gazprom_pushes_stocks_hi…
https://www.nzz.ch/wirtschaft/die-daenen-geben-den-widerstan…

Zu Deiner Steuerfrage meldet sich vlt. ein Experte. Ad-hoc hätte ich nämlich gesagt, dass 85k Verlust, gegengerechnet mit 85k Gewinn, doch keine Rückerstattung von 20k ergeben können ?!?!


@Freddy
Glückwunsch; man darf aber nicht übermütig werden bei solchen Erfolgen. Bei Zyklikern ist der Gewinn erst greifbar nachdem man den realisiert hat. Kann genauso in die andere Richtung gehn- das gilt natürlich auch für manche meiner Werte wie Norilsk o.ä., die sich letztens gut entwickelt haben.

@Katjuscha
mal eine Frage da ich mir gestern mal Dein Wiki näher angeschaut hab. 37% Cash sind schon eine Hausnummer :eek: - zumindestens für einen wie mich, der seit 7 Jahren mit 110% Volldampf voraus fährt. Nun ist es aber ja so - wenn man für sich selber investiert, ist man ja keinem Rechenschaft schuldig. Anders bei Wikis - fragen da nicht manchmal paar Deiner Anlegern, warum Du so vorsichtig bist, wo doch alle Indizes seit Jahren nur eine Richtung kennen ?? Hab da neulich einen Artikel vom Waldhauser genau zu diesem Thema gelesen. Solange es gut läuft ist alles prima; wehe wenn man dem Markt hinterherhinkt - da kommen gleich Rückfragen "besorgter" Anleger......

@Werthaltig
bin da im Bereich Wald ja eigentlich schon gut mit UPM bzw. auch Navigator (Eukalyptus) vertreten. Ist aber ein Thema welches man auf jeden Fall im Depot abbilden kann bzw. soll.


OT - tja, irgendwann wird auch seitens des NBIM-II so eine Meldung kommen wie vom großen Bruder......Aber noch ist es nicht soweit; hab das Gefühl dass ich da schon noch einige Zeit Gas geben muss:

https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/yngve-slyngs…


So - Zinsen wurden wieder gesenkt, Börsen laufen gemächlich weiter - da fragt man sich schon wie lange diese heile Börsenwelt noch anhält ?? Aber noch scheint es zu dauern bis da mal eine nennenswerte Korrektur kommt - die berühmte "Mauer der Angst".........Würde mich auch nicht wundern wenn es bis Jahresende noch ein Stückchen weitergeht - man sieht ja ständig dass da noch vieeeeel Liquidität an der Seitenlinie steht und auf einen Rückschlag hofft, um günstig einzusteigen. Zum Glück haben wir solche Timingversuche nicht notwendig.

Schönen Tag allerseits
Timburg
Dow Jones | 27.244,00 PKT
Und das Märchen von Liquidität an der Seitenlinie stimmt immernoch nicht ;) die ist immernoch immer gleich oder wird das Kapital vom alten Eigentümer verbrannt, wenn du diesem eine Aktie abkaufst ;)

In der aktuellsten Sparkassenstudie wurde gefragt, welche Anlageform die deutschen bevorzugen. Die letzten Jahre war "immobilie(fonds)" immer auf Platz 1 und 2. Seit 2019 liegt die Aktie davor... sobald die etwas drin sind, könnte man den gemeinen deutschen Michels ja mal wieder einen Tritt vors Schienbein verpassen...

Der monetäre Rückenwind der Notenbanken ist auf jeden Fall wieder da. Die Kreditvergabe-willigkeit (Stichwort zinsstruktur) sollte man genau beobachten. Auch die kreditnachfrage der unternehmen, die die allg. Konjunkturerwartung widerspiegelt - kommt die Rezession oder erst später?
Dow Jones | 27.214,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.804.495 von Low-Risk-Strategie am 31.10.19 08:21:42
Zitat von Low-Risk-Strategie: Und das Märchen von Liquidität an der Seitenlinie stimmt immernoch nicht ;) die ist immernoch immer gleich oder wird das Kapital vom alten Eigentümer verbrannt, wenn du diesem eine Aktie abkaufst ;)


Die Tatsache, dass die Liquidität bei herkömmlichen Transaktionen (praktisch nur bei IPOs und KEs) gar nicht in den Markt fliessen kann, macht den Effekt grösser - nicht kleiner.

Für mich persönlich ist Liquidität das überbewertetste überhaupt, die Leute haben noch gar nicht realisiert, dass die Gelddruckmaschinen selbiges schon lange entwertet haben. Schliesst man Immobilien in die Bewertung mit ein, hat man schon lange spürbare Inflation. Den Erfolg von letztlich völlig unsinnigen Konzepten wie dem Bitcoin kann man nur erklären, wenn man sich klarmacht, dass das Geld weitgehend verzeweifelt auf der Suche nach Möglichkeiten ist. Nur führt keiner der Wege wirklich weiter. Immobilien sind gesellschaftspolitisch problematisch geworden, Bitcoin zu offensichtlich überhypt und sinnfrei. Somit wird meiner Meinung nach ganz banal alles andere nach oben ziehen.

Grüsse Juergen
Dow Jones | 27.218,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.799.335 von katjuscha-research am 30.10.19 15:20:53Dachte erst an Inkontinenzartikel selbigen Namens als "Healthcare"
Grundsätzlich bin ich bei Gesundheitssachen und staatlicher Regulationen eher pessimistisch, 2 Jahrzehnte Kassenarzt prägen:D
Wenn ich es richtig überblicke ist das eher eine "demokratische" Angelegenheit mit der Akte und wenn man wüsste, das Trump nicht wieder gewählt würde, dann wäre das ein Riesen-Profiteur.
Dow Jones | 27.236,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.795.672 von investival am 30.10.19 09:36:27
ad salesforce
Zitat von investival:
---
ad CRM / @codiman

>> Salesforce ist gut gelaufen. Aber ich sehe noch weiteres Potential. <<
– Auch in deren Perspektiven-Bewertung? ;)

Zweifelsohne ist CRM ein heller Riesenstern im expandierenden web2.0-Universum; beeindruckend deren Marktanteile in durchweg sehr gut wachsenden Segmenten, wobei sie bis auf den sales sector die Segmentwachstumsraten nochmal beeindruckend toppen. Dass CRM ihre finanzpotente(re)n Herausforderer outperformt, beeindruckt ein 3. Mal.
Das waren MSFT oder CSCO oder INTC zur Millenniumswende in der web1.0-Ära allerdings auch ...
Erstere ist's immer noch, auch im web2.0 – immer noch zu deutlich niedrigerer als damaliger Bewertung, die in memoriam y2k ff heute indes gemeinhin als 'zu teuer' angesehen wird ...
– Was impliziert das für CRM resp. deren Bewertung resp. deren Chartoptik for the coming long run? ;)


Ich sehe für mich dort eine Perspektive.
Zum einen wächst Salesforce dynamisch, zum anderen, diversifizieren sie mit dem Zukauf von Tableau auch horizontal.
Ich möchte dazu ein weiteres Beispiel einwerfen, was mich beindruckt hat. Ich sage mal, so „ich kenne ein großes Unternehmen…“ indem bis vor kurzem auf große Regionalkonferenzen [das die überhaupt noch stattfinden tut in diesem Beispiel nichts zur Sache mit endlosen „Powerpoint Charts“ mit „selbst gebastelten Türmchen aus Excel“ über einen Beamer an die Wand geworfen wurden. Mit der Erstellung von Türmchen und PPT waren x Meschen in Y Abteilungen unterschiedlich lang beschäftigt.
Nun ist es anders], sämtliche Zahlen, Daten sind über Tableau visualisiert. Sämtliche Fragestellungen konnten sofort dynamisch beatwortet werden, die verantwortlichen Regionaleiter nutzen Ipads zum drillen, Microsoft kam gar nicht mehr vor.
Ich gebe die Frage zurück: Was impliziert das für Microsoft resp. deren Bewertung > 1,1 billion US$ for the coming long run?
;)

Viele Grüße codiman
Dow Jones | 27.096,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Man soll doch den Monat nicht vor Ultimo loben:

DAX rutscht ab - China zweifelt an Handelsdeal mit USA

Aber mit sowas muss man ja immer rechnen.

Shell wirft auch Schatten:
Shell shares drop as third-quarter profit falls on weaker oi…
Dow Jones | 27.106,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.806.451 von codiman am 31.10.19 11:05:19Die Antwort lautet PowerBI. :)
Dow Jones | 27.108,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.803.736 von werthaltig am 31.10.19 02:30:27Hallo und guten Tag, Timburg,
vielen Dank für Deine Antwort. Bei Gazprom gehe ich eher von einer postiven Kursentwicklung aus, da die Firma kerngesund ist und der Bedarf in Asien und Europa steigt.
Zur Steuer: Wenn Du Verluste bei deinem Depot hast, sind die normalerweise bei deinem Depot festgestellt. D.h. bei Gewinnen werden diese damit verrechnet. D.h., wenn die Verluste auf Deinem Depot vorher da waren, merkst du nichts davon bei Gewinnen, weil die Steuer erst gar nicht abgeführt wird. Du kannst die Verluste aber auch aus dem Depot rausnehmen lassen und durch das Finanzamt feststellen lassen.
Das macht man z.B., wenn man zwei Depots hat.
Beispiel: Jemand verkauft Aktien mit einem Gewinn von 85000,-. Steuer etwa EUR 21250,-.
Mit Abgabe der Steuererklärung stellt das Finanzamt fest, dass bereits vorher Verluste von z.B. EUR 85000,- anerkannt wurden durch das Finanzamt. Dann wird die Steuer über EUR 21250,- erstattet! In meinem Fall würde die Steuer dann nachträglich erstattet.
Wenn ich davon ausgehe, dass in den nächsten 1-2 Jahre ein Börsencrash kommt, dann macht der Verkauf Sinn auf jetzt hohem Kurs-Niveau, um Gewinne zu realisieren und die Steuererstattung zu bekommen. Bedeutet aber auch, nicht neu zu kaufen und auf eine gute Dividende zu verzichten. Da bin ich unsicher.
Dow Jones | 27.112,00 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.797.016 von anyway am 30.10.19 11:25:08
ad dt. Aktien
Zitat von anyway: @ Galileo_Investments

Danke für die Hinweise zu SMA, Krones und Dürr.
Deutsche Nebenwerte sind hier nicht so gelitten. Unser Thread-CEO hatte damit kein glückliches Händchen. Unser Chef-Bilanzanalyst @investival lässt ausser an Fielmann kein gutes Haar an deutschen Nebenwerten und unser Chef-Bio-Fundamental-Chartist @clearasil tanzt sowieso auf anderen Partys. ;)

ENPH sind vor allem im Bereich Mikrowechselrichter sehr innovativ (IQ7+). Mikrowechselrichter haben gegenüber Stringwechselrichtern den Vorteil, dass bei Verschattung von Teilflächen der Anlage nicht die Gesamtleistung zusammenbricht.
Außerdem muss man nicht den gefährlichen Gleichstrom (da lässt jede Feuerwehr das Löschen besser sein) mit horrenden Stromstärken durch dicke Kupferbergwerke übers Dach leiten, sondern kann ein relativ ungefährliches AC-Netz (240V) aufbauen.
Interessant sind momentan auch noch SEDG (schon wieder Israel).

>> @investival lässt ausser an Fielmann kein gutes Haar an deutschen Nebenwerten <<
– Nanana, *g* ... ;)

Sry erstmal @G_I wegen meiner feedback-Entsagung dt. Unternehmen insgesamt betreffend; bin da z.g.T. aber auch gar nicht up-to-date. Es ist da nicht nur
a) der in den letzten Jahren in D gesetzte unsägliche politisch-ökonomisch Rahmen, sondern auch
b) meine Intention, stärker hin zu open end long runs denn swings for middle runs zu kommen und meine entsprechend stärkere Eingrenzung des Aktienuniversums hinsichtlich Regionen und Branchen, wobei ich
c) immer noch gerne »noch mehr« aus diesem reduzierten Kreis hätte.
Hinzu kommt, dass ich
d) seit längerem zumindest gefühlt voll und ohne Veränderungsdruck investiert bin, weshalb meine Befassung auch schon mal überhaupt etwas nachlässt. [– :rolleyes: ...]
Ich möchte
e) last not least auch nicht verhehlen, dass ich dank einiger geschätzter Mitstreiter hinsichtlich meiner Präferenzen stärker als bislang in positivem Sinne gefordert bin weshalb ich auf WO auch insgesamt etwas weniger schreibe.

Was die Finanzfundamente dt. Nebenwerte angeht, habe ich die hie+da aber gewiss nicht in der Mehrheit moniert. Ich fürchte allerdings doch generell um die Qualitätsentwicklung derer wegen a), wo eben viele der besseren dt. Geschäfte kapitalintensivere, zyklische Nischen sind, und sich D politisch-medial auch seinen Exportadressen ja nun nicht gerade empfiehlt.

Es ist indes nicht so, dass ich dt. Unternehmen forever abgeschworen habe; ebensowenig wie ich 2000ff US companies forever abschwor. Ich bin, als gelernter:D Börsianer von Natur:D aus, immer noch restoptimistisch, dass sich die Dinge in D auch mal wieder grundlegend verbessern können. Und natürlich könnte Mr.M. versuchen, das auch ohne eine handfestere Indikation mal vorweg zu nehmen wo bzw. solange es woanders immer teurer wird.
– Dazu mal meine aktuellen Tableau-D-Werte: [* = Bestand]

healthcare
Carl-Zeiss Meditec
Evotec
Fres.Med.Care
Paul Hartmann
Qiagen
*Sartorius-Stedim
[D+F, aber mit dt. Mutter]
Siemens Healthineers
Stratec
Vita 34


food & beverages
Frosta
KWS Saat


softIT
Atoss
Nemetschek
RIB Software
*SAP
Secunet
Usu


staples
Beiersdorf
Henkel


discretionay
adidas

hardIT (Schwerpunkt) & ITservices
Bechtle
Funkwerk
IVU


industry incl. chemistry
2G Energy
Aurubis
BASF
Basler
Continental
Dr. Hönle
Fuchs Petrolub
Hermle
Isra Vision
Jungheinrich
Krones
Merck KGaA
MTU Aeroengines
OHB
Pfeiffer Vakuum
Rational
Renk
Siemens
Symrise


specialty retail
*Fielmann

Nicht weniges davon allerdings auch unabhängig von den aktuellen Rahmenbedingungen in D nachrangig in jeweiligen Segmenten und steht z.T. auch vor der Aussortierung. Dürr war so ein Fall ;); da sind die Rahmenbedingungen resp. Perspektiven für mich einfach schon zu schlecht.

– Auf der anderen Seite gebe ich zu, nebst Nemetsch..:cry: namentlich in der dt. Dömane, den ingenieur-basierten Unternehmen, in den letzten 10y insgesamt doch unterrepräsentiert gewesen zu sein. Ich hatte so einen problemaufschiebenden Geldtsunami resp. dessen Beständigkeit im EUR-Raum einfach nicht auf der Agenda; auch nach Draghi's 'whatever it takes' vor numehr schon 7y nicht.

*Linde ist nicht aufgeführt, da D+USA und die gemergerte Firma mit ihrem Steuersitz aus D flüchtete.

---
@anyway,
das bzw. ENPH hat in KA keinen interessiert weil ... – zu teuer, *g* ;)

– cBär ist zuzustimmen: Baut sich in einem midcap über höhere 1er-Stellen ein short interest auf oder hat sich das in jüngster Zeit => Einkaufspfötchen weg. Und hier war allein der unterjährige(!) 7(!)-bagger und ist nun immer noch der 4(!)-bagger Anlass genug.
Dow Jones | 27.124,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.807.054 von investival am 31.10.19 12:06:51das bzw. ENPH hat in KA keinen interessiert weil ... – zu teuer,

zu teuer finde ich sie angesichts der Wachstumsaussichten eigentlich nicht - aber "belagert" - und zumindest mich nervt so etwas.

Daür gibt es zuviele schöne Bräute da draussen. Und Solar ist auch so etwas von zyklisch, und ausserdem immer preisumkämpft ... :keks:
Dow Jones | 27.114,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.806.451 von codiman am 31.10.19 11:05:19– Nochmal ad CRM @Oberkassel, @codiman

Zitat von codiman:
Zitat von investival:
---
ad CRM / @codiman

>> Salesforce ist gut gelaufen. Aber ich sehe noch weiteres Potential. <<
– Auch in deren Perspektiven-Bewertung? ;)

Zweifelsohne ist CRM ein heller Riesenstern im expandierenden web2.0-Universum; beeindruckend deren Marktanteile in durchweg sehr gut wachsenden Segmenten, wobei sie bis auf den sales sector die Segmentwachstumsraten nochmal beeindruckend toppen. Dass CRM ihre finanzpotente(re)n Herausforderer outperformt, beeindruckt ein 3. Mal.
Das waren MSFT oder CSCO oder INTC zur Millenniumswende in der web1.0-Ära allerdings auch ...
Erstere ist's immer noch, auch im web2.0 – immer noch zu deutlich niedrigerer als damaliger Bewertung, die in memoriam y2k ff heute indes gemeinhin als 'zu teuer' angesehen wird ...
– Was impliziert das für CRM resp. deren Bewertung resp. deren Chartoptik for the coming long run? ;)


Ich sehe für mich dort eine Perspektive.
Zum einen wächst Salesforce dynamisch, zum anderen, diversifizieren sie mit dem Zukauf von Tableau auch horizontal.
Ich möchte dazu ein weiteres Beispiel einwerfen, was mich beindruckt hat. Ich sage mal, so „ich kenne ein großes Unternehmen…“ indem bis vor kurzem auf große Regionalkonferenzen [das die überhaupt noch stattfinden tut in diesem Beispiel nichts zur Sache mit endlosen „Powerpoint Charts“ mit „selbst gebastelten Türmchen aus Excel“ über einen Beamer an die Wand geworfen wurden. Mit der Erstellung von Türmchen und PPT waren x Meschen in Y Abteilungen unterschiedlich lang beschäftigt.
Nun ist es anders], sämtliche Zahlen, Daten sind über Tableau visualisiert. Sämtliche Fragestellungen konnten sofort dynamisch beatwortet werden, die verantwortlichen Regionaleiter nutzen Ipads zum drillen, Microsoft kam gar nicht mehr vor.
Ich gebe die Frage zurück: Was impliziert das für Microsoft resp. deren Bewertung > 1,1 billion US$ for the coming long run?
;)

Viele Grüße codiman

>> Ein wichtiger Punkt für einen "Moat" in diesem Kontext ..ist die Branchenexpertise z.b. Veeva (B2B CRM, Kunden..)ist als Unternehmen im Bereich Life Science tätig .. das wird von den Anbietern dieser Lösungen CRM ... ..Kundenzentrische Lösungen ...oft nicht genug berücksichtigt.
In dem Segment Life Science arbeitet CRM mit Veeva zusammen.
<< [@Oberkassel]
... Und wo VEEV mit deren CRM-Plattform so einen Erfolg hat – VEEV erzielt in der Wolke inzwischen Margen jenseits von Gut+Böse, was dort immer noch eine rare Ausnahme ist – dürfte/sollte CRM für fachspezifische softITs anderer Segmente prädestiniert sein ...
Ich denke so durchaus, dass CRM das in der cloud bleiben wird können, was pre cloud (on-premise) MSFT und etwas anders gelagert SAP waren. ZEN+NOW laufen da, glaubt man Gartner, wie die big peers nur unter 'ferner liefen' und CRM ist im Quadranten ja nicht erst seit gestern abgeschlagen on top.

– Aber deren aktuelle Bewertung ...

Und sooo alternativlos wie auch Gartner's Weihe vlt. implizieren mag ist CRM halt nicht:
Logistic softITler Wisetech bspw. nutzt die MSFT-Plattform, und sieht chartoptisch wie operativ nicht viel schlechter als VEEV aus hat allerdings mit Descartes [core tech partner SAP] einen ebenbürigen peer.

MSFT ist in der cloud quasi der one-stop-shop; in allen b2b-relevanten ERP add-ons ist MSFT marktgewichtig wie kein anderer peer zugegen => user reviews bei Gartner; diverse Gartner-Quadranten.
Und, wie Larry schon andeutete, ist CRM's teuer erworbene Tableau Software für MSFT gar kein Aufreger:

[Quelle: https://powerbi.microsoft.com/en-us/why-power-bi/ – 2017 war da m.W. das Jahr, wo MSFT sich von T.S. sichtbar absetzen konnte]

– Möchte aber nicht wieder eine Diskussion a la NVDA./.INTC hier vor ~1½y lostreten, wo hernach die 'zu teure' NVDA trotz im Prinzip ähnlich gewichtigen Vorsprungs im Speziellen mal eben ½ und INTC nicht mal ¼ korrigierte, und dahingehend überhaupt nicht orakeln, sondern wünsche einfach, und aufrichtig, nur viel Glück – man hat ja nicht nur Pech, ;)
Dow Jones | 27.140,00 PKT
Hallo Wien oder wo auch immer,
die diesjährige Liste vom Fortune Magazin 100 Fastest-Growing Companies,
veröffentlicht im August, stelle ich mal hier rein, da sie kaum Retailer enthält.
*** www.fortune.com/100-fastest-growing-companies/2019/ ***

---
Timburg: nach dem letzten Kauf wirst Du beim Chinesen um die Ecke sicher
Hausverbot bekommen, zumindest die Nr. 21 auf der Karte ist für Dich gegessen.


Investival: Wertschätzung Biogen/Shopify/Illumina: Wunschdenken ? oder
hat bei Biogen mein Wurstfinger die Währungsumrechnungstaste verhuntzt.


auf den Hund gekommen:
Dow Jones | 27.016,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.809.364 von HenryScheinulf am 31.10.19 16:11:28Hallo Ulf,
nix Hallo Ween, sondern Hallo Zillertal :D - wir haben uns entschieden und morgen früh geht`s los......freu

Lass mich raten, hast die Taiwanesen auch noch auf der Arche, oder ?? Musste einfach mal ein Zeichen setzen jetzt, wo sich die Tencent nicht mehr vom Fleck bewegt.

Bin ja nicht der einzige der bei MO investiert ist; was haltet Ihr von den heutigen Zahlen?? Ich sag mal: positiv immerhin, dass so eine Mega-Abschreibung den Kurs nicht mehr bewegt. Ist wahrscheinlich gedanklich vom Markt schon die komplette Summe mental abgeschrieben ??? Dann hoffen wir mal dass wir die Tiefs gesehen haben:

https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/e-zigarettenfirma…

So, muss jetzt Rucksack packen - melde mich morgen früh noch mit der Divi-Statistik.

Schönen Abend
Timburg
Dow Jones | 27.000,00 PKT
REIT Handel
Hallo zusammen,
Ich habe seit kurzem bei der "comdirect" das Problem, dass viele (alle?) amerikanischen REITs dort aus "regulatorischen" Gründen nicht mehr gekauft werden können. Auch eine steuerliche Anrechnung der Quellensteuer hat in letzter Zeit nicht mehr stattgefunden.
Es gab auch keine Erklärung vom Telefon-Service dazu.
Haben andere hier dieses Problem auch ?
Besten Dank für ne Info.
Ine
Dow Jones | 26.982,00 PKT
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.810.729 von Ineluegi am 31.10.19 18:35:03
Reit Handel
Ja hatte ich heute auch. Ich wollte bei Comdirect heute eine Position WKN A2DGXH IIPR kaufen und bekam die Meldung aus regulatorischen Gründen sei dies nicht möglich.
Daraufhin habe ich das Geld auf mein Depot bei Trade Desk überwiesen und als nach 3 Stunden die Meldung über den Geldeingang kam 👍 habe ich den Reit bei Trade Desk für 1€ Gebühr gekauft. Dort ging das ganz problemlos. Bin gespannt wie lange ich mein Depot bei Comdirect noch habe.
Schönes WE allen
DieGmbH
Dow Jones | 26.994,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Depot Statusupdate 10/2019
Hallo allerseits.

Eröffne ich mal den Reigen der Berichterstattung. Es gab zum Schluss nochmal eine kalte
Dusche, so das sich das Oktoberplus auf nur noch + 3,6% reduziert hat. Aber immerhin,
ein starkes Ergebnis.


Im Oktober hatte ich einige Veränderungen vorgenommen, Siemens und Aurubis flogen raus.
3M und BTG wurden verstärkt , Salesforce dazugekauft.

Rosafarbend die Technologiefraktion




Dividenden technisch kam nicht soviel dazu.
Die Norilsk Dividende fällt in den November.
Aktueller Stand 5.668 EUR




VG codiman
Dow Jones | 26.976,00 PKT
Hallo,

meinen Oktober-Monstertrade (3600 Relx NV) habe ich letzte Woche mit Erfolg abgeschlossen um heute in einen neuen Trade zu gehen (3000 Shell A). 500 Euro Gewinn habe ich heute intraday schon schnell gemacht, die Position dann fast auf Tagestief am Nachmittag aber wieder gekauft.

Waehrend meines Heimatbesuchs letzte Woche habe ich einen Artikel im MM 09/2019 zu Sanofi gelesen. Vorlaeufig nehme ich die fuer Trades erstmal nicht mehr in die Hand. Der CEO-Wechsel war nicht freiwillig. Der Chairman war mit der Performance nicht zufrieden (kaum Wachstum, hohe Abschreibungen in Q4, etc.). Der deutsche Tenor war, dass aus der durchaus guten Hinterlassenschaft von Hoechst zu wenig gemacht wurde. Die Pipeline wurde als mau beschrieben. Mal sehen, was der neue CEO von Novartis daraus macht. Kurzfristig kann man wohl nicht allzuviel erwarten.

Groupe Guillin stieg vor den Zahlen letzte Woche an, so dass ich 1/3 meiner Position verkaufte. Ich dachte, dass Insider mehr wussten, wurde dann aber enttaeuscht, denn nach den Zahlen ging es weiter ordentlich bergab. Ich halte aber.

Kraft Heinz (ich habe eine kleine Position) heute endlich mal deutlich positiv.

Fresenius und FMC (letztere ist die groessere in meinem Depot) geben seit den Zahlen letzte Woche endlich mal wieder Gas.

Im CFD-Konto habe ich eine Position United Internet nach der Gewinnwarnung gekauft. Zuerst bin ich Freitag auch in 1&1 Drillisch hineingegangen, die ich Montagmorgen mit gutem Gewinn verkauft hatte. Mal sehen, was da noch drin ist.

Der realisierte Oktober-Ertrag (ohne Dividenden aus dem Langfristteil) ist dann im Schlussspurt noch fast an den hohen September-Wert herangekommen.

Viele von Euch haben wohl Fragen zu den Air Liquide Gratisaktien, Bonusaktien und Bonusdividenden. Ich kann Euch im Hinblick auf etwaige Widrigkeiten in Deutschland leider nicht weiterhelfen, aber im Air Liquide-Thread sind einige nuetzliche Beitraege zu dem Thema.

Robertet ist nun ueber 800 Euro. Mann o Mann, schade dass ich da nicht mehr dabei bin.
Dow Jones | 27.048,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.811.707 von El_Matador am 31.10.19 21:20:07Servus in die Stadt der Liebe,
kann vielleicht zu deinem Sanofi-Entschluss was beitragen, arbeite ja im Einzugsgebiet der alten Hoesch AG und dass da der Wurm drin ist, glaube ich auch. Wir hatten jahrelang einen guten Vertreter für die Produkte, der von uns Ärzten respektiert wurde und entsprechend auch gute Umsätze gemacht hat mit seinen Langzeit-Insulinen. Vor wenigen Tagen hat er sich obwohl erst Anfang Fünfzig verabschiedet, er würde durch eine Umstrukturierung freigestellt. Wenn man jetzt weiß, dass die meisten Pharma-Vertreter als zeitraubendes Übel gesehen werden, wird klar, dass Aktionismus gemacht wird, neue und gute Medikamente sehe ich jedenfalls nicht und wenn die Nachfolgerin noch so hübsch wird, sie wird wohl in die Kategorie "Zeiträuber" geschoben.
FMC wird wohl einer meiner nächsten Käufe werden, Bewertung und Perspektive erscheinen mir angemessen und ich muss nicht direkt in die ungeliebten Helios-Kliniken investieren:D
United Internet halte ich aus Lokalpatriotismus und weil Mitarbeiter Nr. 150 mein Radkumpel ist, zum Nachkaufen reicht mir die Perspektive allerdings nicht.
AirLiquide neige ich im Moment zum "einfachen" Halten und warte auf neue Ideen von der anderen Rheinseite.
Grüße
Dow Jones | 27.052,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Fallen Angel
Arista wird wegen verfehlter Q4-Guidance hart abgestraft:

Arista Stock Plunges As Guidance Misses On Soft Cloud Custom…

ANET hat wohl einen Großkunden verloren.
Dow Jones | 27.042,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.806.538 von linkshaender am 31.10.19 11:14:26
Zitat von linkshaender: Shell wirft auch Schatten:
Shell shares drop as third-quarter profit falls on weaker oi…


Die Gewinne aller Majors fallen im Vorjahresvergleich. Das war bei fallenden Preisen fuer Oel und Gas auch genauso zu erwarten. Der Gewinnrueckgang bei RDS ist m.M.n. relativ moderat gewesen. BP war da schon wesentlich kritischer. Total hat mir auch gut gefallen. Die haben zudem auch noch ordentliches Produktionswachstum. Man beachte bei RDS und Total den FCF!
Dow Jones | 27.042,00 PKT
Dividendenstatistik Oktober 2019
so, der Oktober auch vorbei; und auch wenn ich meinen PIR von Consors erst in paar Tagen bekomme, so war es von der Performance gefühlt kein schlechter Monat. Bei den Divieingängen wie üblich saisonal etwas schwächer, aber ich bin im Plan. Die 5.000 werden auf jeden Fall erreicht. Und nächstes Jahr dann die 6.000 im Visier. ;)

Jan 534,44€
Feb 341,84€
Mär 361,54€
Apr 441,09€
Mai 911,88€
Jun 415,05€
Jul 614,72€
Aug 287,04€
Sep 528,60€
Okt 263,43€
Gesamt 4.699,63€

Auch bei mir wird wird Norilsk dann gleich im November für Umsatz sorgen - war letztes Jahr noch im Oktober als Eingang. Gezahlt haben u.a. Pepsi, Admiral, Engie Brasil, Altria, Cisco, Nova Scotia - und natürlich hab ich auch die Gratisaktie von Air Liquide dazugebucht um meine Statistik schönzurechnen. :yawn:

Und auch wenn es gestern leicht runter ging - bin mit der Entwicklung zufrieden. November-Kauf wird dann wohl wieder Richtung HY gehn. Sah man auch gestern - wenn unsere Tech-Lieblinge unter die Räder kommen, stehn Werte wie Globaltrans, Annaly, Air New Zealand, meine Bonds usw. wie ein Fels in der Brandung und lassen sich nicht unterkriegen. Kommt also immer auf eine gesunde Mischung an.

OK, dann wünsch ich Euch ein schönes WE - bis demnächst
Timburg
Dow Jones | 27.042,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.812.019 von linkshaender am 31.10.19 22:22:49
Zitat von linkshaender: Arista wird wegen verfehlter Q4-Guidance hart abgestraft:

Arista Stock Plunges As Guidance Misses On Soft Cloud Custom…

ANET hat wohl einen Großkunden verloren.


"Verloren" ist wohl etwas übertrieben; ein Großkunde hat/wird im vierten Quartal seine Bestellungen reduzieren - vorübergehend. Das passiert bei Arista ab und zu und bei dem Ausmaß handelt es sich vermutlich wieder um Amazon. Die investieren mal heftig in die Cloud von AWS und dann mal wieder ein paar Monate weniger. War im ersten oder zweiten Quartal auch schon mal so und wird auch in Zukunft öfter passieren und man sollte daher nicht zu sehr auf die einzelnen Quartale schauen...
Dow Jones | 27.042,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.811.842 von ungierig am 31.10.19 21:43:14Deine Aussage wird m.E. vom Kursverlauf unterstützt, der seit der KW 36 im Jahr 2018 bis zur KW 36 im Jahr 2019 in einem Korridor zwischen 72 und 80 Euro erstarrt war und es kürzlich auch nicht über das vergleichbare Hoch bei 86,30 € geschafft hat.
Dow Jones | 27.098,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.813.126 von jambam1 am 01.11.19 09:03:07das bezieht sich auf Sanofi

:keks:
Dow Jones | 27.100,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.812.511 von Timburg am 01.11.19 05:53:37Mal eine ganz unkonventionelle Betrachtung der Charts von Big Oil & Gas:

Akt. Kurs erstmalig erreicht im Jahr / Akt. Kurs unter ATH

XOM 2005 / -36%
RDS 1997 / -31%
CVX 2012 / -14%
TOT 2005 / -25%
BP 1999 / -30%

Hier bestätigt sich die finanzfunfamentale Bewertung von @investival. Wenn unbedingt Big Oil & Gas, dann CVX.
Dow Jones | 27.100,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.814.026 von anyway am 01.11.19 10:57:48interessant und zeigt auch, dass eine 20jährige Haltedauer keine Unverwundbarkeit garantiert und natürlich auch kein prozentuale Steigerung der Dividende.

ein Programm, das herausfindet, wo der Zenit einer Langfristanlage meist erreicht wird, wäre mal spannend.
Dow Jones | 27.078,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.600.675 von Grawshak am 30.09.19 20:36:54die Monate vergehen wie im Flug....schon November. Zeit um den Oktober zu berichten:

Dividenden Oktober: +38% ggü. 2018; kumuliert YTD Oktober: + 28% ggü. 2018 - meine größten Dividendenbringer aus dem Oktober:

Thanachart Capital (halbjährlich, Yield 4,9% p.a. auf den aktuellen Kurs)
Banpu (halbjährlich, 6,1% p.a.)
Prospect Capital (monatlich, 11,1% p.a.)
Main Street (monatlich, 5,7% p.a.)
Iron Mountain (quartalsweise, 7,4% p.a.)
Highland Gold (dreimal jährl., 3,7% p.a.)
Transalta (monatlich 6,7% p.a.)
Rainbow M. (halbjährlich, 9,0% p.a.)
Ping An (halbjährlich, 2,1% p.a.)
Coca Cola (quartalsweise, 3,0 p.a.)

und ein paar weitere....allesamt klein. Schlusslich Crescent Point. Eigentlich zufrieden mit dem Verlauf. Thanachart hat mir durch die Div-Erhöhung das satte Plus zum Vorjahr eingebracht....ich schrieb darüber im September-Abschluß.

Ausblick November: Highlight wird Omega Healthcare sein....mit weitem Abstand vor allen anderen. Hier schon geschrieben - seit längerem wurde die Dividende mal wieder erhöht. Ansonsten nur die üblichen Monatszahler und ein paar kleinere Werte, die sich prozentual zwischen 2% und 3% bewegen.

Grüße - grawshak
Dow Jones | 27.078,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Da kenne ich ja einige von. Komisch, gell wie sich Rohstoffe und Außer-US Unternehmen verhalten!
Dow Jones | 27.082,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.600.990 von Grawshak am 30.09.19 21:12:56der Tradition folgend, ein Gedankengang-Wunschzettel update:

Gekauft habe ich ASCENDAS.

sonst sieht der Wunschzettel wie folgt aus:
BTS - Bangkok Skytrain: wird bis Ende November zurückgestellt.Stichtag ist der 29.11.

TTW - wie EASTERN WATER Wasserversorger: Ich habe gesehen, dass die letzten Tage imemr wieder die Wasserversorger angesprochen würden.
--TTW bietet eine Div-Rendite von 4%
Überblick: https://www.set.or.th/set/companyhighlight.do?symbol=ttw&sso…
Präsentation: http://ttw.listedcompany.com/misc/PRESN/20190830-ttw-oppday-…
--EASTERN WATER mit einer Rendite von 4%
Überblick: https://www.set.or.th/set/companyhighlight.do?symbol=EASTW&s…
Präsentation: http://eastw.listedcompany.com/misc/presentations/20190911-e…

BANPU - Ich möchte die Q3-Ergebnisse abwarten. Unverändert auch TMB, TCAP und KTB

Aufgerückt sind aktuell fast sämtliche Thai-Werte auf meiner Liste....
Hintergrund ist der Kursrutsch an der Börse. Die Zeitungen sehen den starken THB sowie Rezessionsängste und den Handelsdisput China-USA als Verursacher. Alles Richtig, warum rückt bei mir alles auf ? ich sehe die Ängste der Investoren gelassen entgegen.
Es mag die nächsten Monate Unsicherheiten und Risko für eine Abwärtsspirale geben, aber ich bin eher langfristig orientiert und habe schon zu oft verkauft um dann ein paar Wochen später teurer nachzukaufen. Verkaufen würde ich nur Werte ohne Dividende die nicht von der Substanz solide sind. Da ich sowas nicht habe.....bleibt alles im Depot.
Für mich eher Kaufkurse. Beispiel: 5% mehr Ergebnis, = 4 % runter an der Börse. https://www.nationthailand.com/business/30377948?utm_source=…
Nein, ich folge nicht der Herde und der Panik. Wer weiß ob das richtig ist was ich mache....

ebenfalls unverändert:
Auf der kleinen Liste bleiben ebenfalls:
Iron Mountain - meine Position ist noch nicht voll - da ist noch Platz für weitere Iron Mountain Shares
Lockheed Martin - auch hier trotz gutem Kurslauf ist noch Platz für weitere Shares.
HIGHLAND GOLD, REGIS RESOURCES oder ST.BARBARA lohnenswerte Kandidaten sind. Alle mit Dividende versteht sich. Polyus is auch nicht aus dem Rennen.

In der Rubrik Neuseeland habe ich mich auch weiter durch diverse Titel gearbeitet. Neben Port of Tauranga, NZ Windfarms gefällt mir zur Zeit Livestock Improvement Corporation Ltd (NS) Aber eben nur jährliche Dividende (August). https://www.nzx.com/instruments/lic.


Grüße,
grawshak
Dow Jones | 27.094,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
ich habe mir noch Preffered Appartements mit 7% gegönnt, aber nur, wenn reinflationnäre Tendenzen in den USA kommen, wie wohl gerade erwartet.
Monatschart satt.
Neben Transalta REN. habe ich noch Southern als Versorger 4%
Polyus habe ich schon lange im Riesenplaus und mit schöner Divi.
Dow Jones | 27.086,00 PKT
Hallo Zusammen,

verfolge dieses Forum aus Zeitgründen nur sporadisch, möchte dennoch mal den Blick auf einen Pharmawert anregen, den ich in den letzten Monaten genauer verfolge. Wie Viele in diesem Forum bin ich schon seit vielen Jahren in den Klassikern wie Novartis, Sanofi, GSK, BB Biotech wegen der nachhaltigen Dividenpolitik investiert. M.E. sind diese Werte mitllerweile aber so gut gelaufen, dass ich diese eher reduzieren oder zumindest nicht weiter ausbauchen möchte.

Da ich darauf achte, sowohl hinsichtlich Branchen als auch Regionen möglichst ausgewogen zu investieren, bin ich nunmehr dabei Aktienpositionen des japanischen Unternehmens Takeda Pharmaceutical aufzubauen. Bin mir nicht sicher, ob dieser Wert hier schon einmal diskutiert wurde.
Wurde dieser Wert hier schon diskutiert? Dann bitte einfach ignorieren, ansonsten wären ich dankbar für die hier üblichen, gehaltvollen Rückmeldungen.

Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass dieser Wert nunmehr die Trendwende (nach der Übernahme von shire Ende 2018 ein stark zurückgekommener Wert) geschafft haben könnte.

Die gestrigen Zahlen haben mich ermutigt, meine Position weiter auszubauen:

https://www.investegate.co.uk/article.aspx?id=20191031063032…

Hier ein paar weitere aktuelle Meldungen:
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/pharmakonzern-takeda-…

https://www.japantimes.co.jp/news/2019/10/11/business/corpor…

Möchte es nicht versäumen, allen in diesem Forum zu danken, die dieses in dieser Form so am Leben halten!
Dow Jones | 27.088,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.811.521 von DieGmbH am 31.10.19 20:35:03
Zitat von DieGmbH: Ja hatte ich heute auch. Ich wollte bei Comdirect heute eine Position WKN A2DGXH IIPR kaufen und bekam die Meldung aus regulatorischen Gründen sei dies nicht möglich.
Daraufhin habe ich das Geld auf mein Depot bei Trade Desk überwiesen und als nach 3 Stunden die Meldung über den Geldeingang kam 👍 habe ich den Reit bei Trade Desk für 1€ Gebühr gekauft. Dort ging das ganz problemlos. Bin gespannt wie lange ich mein Depot bei Comdirect noch habe.
Schönes WE allen
DieGmbH


Hi,

bei der DKB kann ich z.B. keine Prospect Capital oder Main Street Capital mehr kaufen. Ja, damit setzten sie sehr strikt die EU-Regulaieren um, den Aktionär zu schützen. Das machen aber nicht alle Banken in der strenge. Über die Consorsbank geht das z.B. noch.

Gruß,
grawshak
Dow Jones | 27.168,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.806.679 von divi2030 am 31.10.19 11:25:50
Zitat von divi2030: Hallo und guten Tag, Timburg,
vielen Dank für Deine Antwort. Bei Gazprom gehe ich eher von einer postiven Kursentwicklung aus, da die Firma kerngesund ist und der Bedarf in Asien und Europa steigt.
Zur Steuer: Wenn Du Verluste bei deinem Depot hast, sind die normalerweise bei deinem Depot festgestellt. D.h. bei Gewinnen werden diese damit verrechnet. D.h., wenn die Verluste auf Deinem Depot vorher da waren, merkst du nichts davon bei Gewinnen, weil die Steuer erst gar nicht abgeführt wird. Du kannst die Verluste aber auch aus dem Depot rausnehmen lassen und durch das Finanzamt feststellen lassen.
Das macht man z.B., wenn man zwei Depots hat.
Beispiel: Jemand verkauft Aktien mit einem Gewinn von 85000,-. Steuer etwa EUR 21250,-.
Mit Abgabe der Steuererklärung stellt das Finanzamt fest, dass bereits vorher Verluste von z.B. EUR 85000,- anerkannt wurden durch das Finanzamt. Dann wird die Steuer über EUR 21250,- erstattet! In meinem Fall würde die Steuer dann nachträglich erstattet.
Wenn ich davon ausgehe, dass in den nächsten 1-2 Jahre ein Börsencrash kommt, dann macht der Verkauf Sinn auf jetzt hohem Kurs-Niveau, um Gewinne zu realisieren und die Steuererstattung zu bekommen. Bedeutet aber auch, nicht neu zu kaufen und auf eine gute Dividende zu verzichten. Da bin ich unsicher.


Hi Divi2030,

natürlich musst du selbst entscheiden. Sofern du verkaufst und sofort wieder kaufst, hast du Geld auf der Strecke gelassen für den Spread und deine Gebühren. Ob Du günstiger wieder reinkommst...auch das kann ich nicht sagen.

Der "neue" Verlustvortrag bleibt unbegrenzt stehen, der Verlust bis 2009 war nur bis 2013 verrechenbar. Ein Aktienverlust kann nicht mit Dividenden verrechnet werden, separate Steuertöpfe. Eine Investmentsteuerreform 2018 brachte eine Vorabpauschale mit. Du hast noch keinen Buchgewinn, darfst dennoch steuern zahlen. Disukussionen um Finanztransaktionssteuer, Abschaffung der Kapitalertragsteuer ..... ich will damit sagen: schätze die Wahrscheinlichkeit wie lange es dauert, bis ein neues Gesetz dir den Verlustvortrag in Frage stellt. Schreibe eine Liste über generelles pro/kontra und entscheide 😉

Grüße,
grawshak
Dow Jones | 27.168,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.809.364 von HenryScheinulf am 31.10.19 16:11:28>> die diesjährige Liste vom Fortune Magazin 100 Fastest-Growing Companies,
veröffentlicht im August, stelle ich mal hier rein, da sie kaum Retailer enthält.
<<
:D ... – 08/15 offline retail ist nach dem 10-jährigen zinslosen online-Konsumrausch all over the world halt die neue Gewinnerbranche, *g*

>> Investival: Wertschätzung Biogen/Shopify/Illumina: Wunschdenken ? oder hat bei Biogen mein Wurstfinger die Währungsumrechnungstaste verhuntzt. <<
Ersteres, *g* ;)
– Dem Wunschdenken schließe ich mich zu 100 % an v.a. in der anderen Hinsicht.

---
>> Sanofi ... Der deutsche Tenor war, dass aus der durchaus guten Hinterlassenschaft von Hoechst zu wenig gemacht wurde. << [Matador]
Naja ... Hoechst war damals doch schon nix Besonderes mehr [ich erinnere mich vage an kritische Reports m.W. auch im MM]; die Franzosen witterten da eher nur vermeintlich frische Morgenluft.

---
>> ein Großkunde hat/wird im vierten Quartal seine Bestellungen reduzieren - vorübergehend. << [@sirmike]
– Lt. cc ist es nach einem 1. in Q2.19 nun ein 2. [> 2nd clout titan <] in Q4.19+2020 ...
Das ist psychologisch imho schon ziemlich schlecht hinsichtlich nun wohl dräuender ? bei den Bestandskunden sowie potenziellen Neukunden, und ansonsten bei ängstlicheren Anlegernaturen => s. CSCO heute hinsichtlich der Segmentverfassung und darüber überhaupt der IT-Branche in 2020.
Es wirft natürlich auch kein gutes Licht auf die ANET hie+da unterstellte moat deepness im Sektor; zumal sich das ANET-Topmanagement völlig überrascht gibt, was bei einer Brancheneintrübung eigentlich nicht der Fall sein sollte (auch wäre Q3.19 dann wohl auch schon tangiert gewesen).

---
>> Kommt also immer auf eine gesunde Mischung an. << [threadCEO]
– Es kommt immer auf gesunde Unternehmen an, :yawn: ;)

---
>> Hier bestätigt sich die finanzfunfamentale Bewertung von @investival. Wenn unbedingt Big Oil & Gas, dann CVX. << [@anyway]
Wobei diese Bewertung ja schon eine gute Zeit lang her ist, die Kursentwicklungen bei Bezug auf meine Wenigkeit also auch seither zu betrachten wären ... so ich das adhoc richtig sehe, Total + RDShell wohl nicht schlechter.

>> interessant und zeigt auch, dass eine 20jährige Haltedauer keine Unverwundbarkeit garantiert und natürlich auch kein prozentuale Steigerung der Dividende. << [@jambam1]
– Und auch kein top rating, auf das ich so vorhanden für eine erste Präferenzeiunschätzung ja gerne abhebe.
Was mich damals von CVX nach insgesamt zeitzäh-volatilem Minigewinn und darüber dieses Segment per se hat verabschieden lassen, ist dessen Kapitalintensität, die sich auf der timeline sicher nicht verringern wird. Allerdings will ich nicht ausschließen, dass angesichts immer teurer werdender Alternativen für eine dividendeneinahmengestützte Portfoliobasis oil&gas man wieder interessant(er) werden könnte.

>> ein Programm, das herausfindet, wo der Zenit einer Langfristanlage meist erreicht wird, wäre mal spannend << [@jambam1]
– Coole Idee für eine Master-Arbeit, :D

---
@Pedrocito; ad Takeda

-wurde hier m.W. noch nicht diskutiert, und ich möchte da adhoc, von den aktuellen Takeda-Zahlen nicht umwerfend überzeugt zu sein, nur mich bewegendes Grundsätzliches zum Besten geben ohne meine ja hinlänglich bekannten grundsätzlichen biopharma-Suppenhaare erneut aufzutischen.

Mir gefiele für ein langfristiges und da zumindest defensiv angedachtes Investment so eine bewegte Unternehmens- resp. Kurshistorie nicht – ich will für ein »ernsthaftes« Investment ohne viel guten Willens in der langen*) Chartoptik einen major uptrend identifizieren können. [– Nichtsdestotrotz könnte Takeda aber nun ein langfr. Tief hinter sich bringen]
*) inkl. mind. 1 handfesten Markt-/Wirtschaftskrise

Inwieweit man japanischen Bilanzen, von denen ja gar nicht so wenige klar besser als westliche aussehen, resp. deren Abschlussprüfern trauen kann und/oder mag, ist noch eine andere Sache. [Ich selbst bin da, ohne selbst betroffen gewesen zu sein, seit 1989/90 ein mental 'gebranntes Kind' (– bei anderen Asiaten bin ich »aus dem Bauch heraus« allerdings noch skeptischer)]
Auch vermag ich nicht einzuschätzen, wie nach deren Shire-Aquise die Zusammenführung japanisch-asiatischer + westlicher Mentalität betriebsklimatisch verläuft; ganz abgesehen von meiner grundsätzlichen Skepsis solcher »1:1«-mergers.

Was der 'Tagesspiegel' ad Takeda schreibt, liest sich schön, könnte man aber wohl praktisch jedem besseren biopharma peer konzedieren.
Dow Jones | 27.206,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.811.521 von DieGmbH am 31.10.19 20:35:03Depot bei Trade Desk?

Kannst du dazu vielleicht einmal genauer ausführen? Ich finde keinen solchen Anbieter. Meinst du vielleicht Trade Republic? Oder IB? Hat jemand hier ein Konto bei einer amerikanischen Bank? Was comdirect und Co machen kann ich mir auf die Dauer nicht mehr geben. Gruß und Dank
Dow Jones | 27.316,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.814.710 von Grawshak am 01.11.19 12:28:42Omega ergreift die letzte Chance seine Dividenden-Historie von 16 Jahren Steigerung in Folge aufrecht zu erhalten und erhöht seine Zahlung im 4.Quartal und damit im 17. Jahr von 0,66 auf 0,67 Dollar!

Zitat

Da gratuliert man doch gern.
:lick:
Dow Jones | 27.294,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.815.316 von Grawshak am 01.11.19 13:51:50 ich will damit sagen: schätze die Wahrscheinlichkeit wie lange es dauert, bis ein neues Gesetz dir den Verlustvortrag in Frage stellt. Schreibe eine Liste über generelles pro/kontra und entscheide 😉

Grüße,
grawshak[/quote]


Vielen Dank, diese Seite der Möglichkeit der Abschaffung des Verlustvorrtags habe ich übersehen. Wird aber kommen, wenn der Staat Geld braucht. Das werde ich sehr genau im Auge behalten, da das meistens einige Zeit vorher angekündigt wird bzw. eine kurze Zeit meistens noch verbleibt.
Alles Gute 🤠
divi2030
Dow Jones | 27.308,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.817.512 von divi2030 am 01.11.19 18:37:57Derartige steuerliche Regelungen wären auf rückwirkend gültig, also Vorsicht !
Dow Jones | 27.322,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.816.675 von LibertyStocks am 01.11.19 16:54:36
Zitat von LibertyStocks: Depot bei Trade Desk?

Sorry meinte natürlich Trade Republic. Hier hat mir wohl der laufende Trade Desk Put reingespukt. Dem geht es gut er liegt mit 42% Verlust im Plan und ist gegenwärtig noch ungefähr $375 Wert. Überlegen muß ich mir was ich am 7.11. mache, wenn TTD Zahlen präsentiert. Eigentlich bin ich mit einem Strike von 175 weit weg und ich hoffe TTD bringt ordentliche Zahlen.



Komisch mit den Reits. Consors bringt gleich neue Sparpläne auf Reits und Comdirect fängt an mich zu ärgern. Wenn nun auch noch das passiert was ineluegi berichtete, dass die Quellensteuer nicht mehr korrekt angerechnet wird, werde ich zumindest die Reits zu Lynx verlagern. Da geht kaufen und verkaufen ohne Probleme und man kann auch veroptionieren.
Schönes WE
DieGmbH
Dow Jones | 27.296,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.818.169 von DieGmbH am 01.11.19 19:56:35Cortal Consors hat Sparpläne auf Reits ist das neu bin schon seit 2009 bei Cortal Consors aber das habe ich nicht nie gesehen nur Einzelaktien DAX usw
Dow Jones | 27.336,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.818.808 von freddy1989 am 01.11.19 21:34:16Am Beispiel OHI/Realty Income Corp.: Sparplan eröffnen, voilà ...

https://www.consorsbank.de/ev/aktie/realty-income-US75610910…



Guten Abend allerseits! :)
Dow Jones | 27.338,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.818.997 von vidar am 01.11.19 22:17:53Sorry: O nicht OHI. Bei OHI ist kein Sparplan möglich.
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.797.697 von michaelj12 am 30.10.19 12:38:15
Elanco Animal Health Inc. (ELAN)
Guten Abend zusammen,

anbei einige Ergebnisse meines Researchs zu ELAN bzw. der Animal Health Industry. Ist alles noch nicht abschließend, sozusagen mal ein Zwischenstand. Mir fehlt aktuell auch etwas die Zeit mir noch mehr Details anzusehen.

Vorab: Die im Animal Health Care Market tätigen Unternehmen operieren meist in 2 Bereichen, dem Nutztier- (production animals) und Haustierbereich (companion animals). Die Weiteren Einteilungen (v.a. auch bzgl. der Produkttypen) sehen so aus:




Peer Group von ELAN

- Zoetis (ehemals Ausgründung von Pfizer; Umsatz 2018: 5,8 Mrd. USD; Gross Margin: 67,2%)
- MRK Animal Health Sparte (Umsatz 2018: 4,2 Mrd. USD)
- Boehringer Ingelheim (seit 2017 inkl. Merial - ehemalige AH-Sparte von Sanofi; Umsatz 2018 rd. 4,0 Mrd. EUR)

Kleinere Player sind u.a.:
- Dechra Pharmaceuticals PLC aus Großbritannien (Umsatz FY 2018/2019: £481.8m; Gross Margin: 56,7 %)
- Vetoquinol S.A. aus Frankreich (zu 66,91% in Familienbesitz; Umsatz 2018: 368 Mio. EUR; Gross Margin: 69,3 %)
- Genus (GNS) aus Großbritannien; kein direkter Konkurrent, dennoch bzgl. Animal Health eventuell einen Blick wert


Marktentwicklung

Die Entwicklung im Animal-Health-Markt wird primär durch eine wachsende Weltbevölkerung sowie höhere Durchschnittseinkommen bestimmt. Dies führt zu einem vermehrten Haustierbesitz und im Nutztierbereich zu einem steigenden Fleisch- und Milchkonsum. Dementsprechend steigt auch die Nachfrage nach Arzneimitteln, mit denen diese Tiere effektiv und anwendungssicher behandelt werden können.



Der gesamte Animal Health Market hatte 2018 ein Volumen von rd. 44 Mrd. USD. Marktstudien gehen von einer jährlichen Wachstumsrate von ca. 5 % bis ins Jahr 2024 aus. Ein CAGR von rd. 5% deckt sich auch mit den Angaben von ELAN, ZTS und Bayer in den Geschäftsberichten und Unternehmenspräsentationen.




Entwicklung ELAN seit dem Spin-off von LLY






Die Entwicklung seit dem Spin-off 2018 ist noch nicht wirklich aussagekräftig. Durch die Übernahme der Animal Health Sparte von Bayer wird sich das gesamte Bilanz und GuV-Bild nochmals erheblich ändern. Was man jedoch bereits jetzt festhalten kann, ELAN hat im Vergleich zu den Peers eine sehr niedrige Marge. Bei den nächsten Quartalszahlen am 6. November wird sich zeigen, wie es bei der ELAN Umsatz- und Gewinnentwicklung weitergeht.


Auswirkungen bzgl. Kauf der Animal Health Sparte von Bayer

Die ELAN Umsätze waren bislang sehr „nutztierlastig“! Und die Margen im Nutztierbereich sind wesentlich schlechter als im Haustierbereich. Mit dem Kauf der Bayer AH Sparte ändert sich dies und der Haustier- / Nutztieranteil an den Umsätzen wird 50/50 sein (entspricht einer Verdopplung des aktuellen Haustieranteils bei ELAN!). Dieser Umstand wird sich somit gleich positiv auf die Margen auswirken (Gross Margin steigt von 50% auf rd. 55%). Der neue ELAN + Bayer AH Umsatz wird ca. 4,7 Mrd. USD betragen und ELAN wird nach Zoetis die Nr. 2 im Markt. Man stärkt auch das Engagement in den EM-Wachstumsmärkten!



Der Ganze Bayer Deal ist nicht gerade günstig gewesen. Dies zeigt das zukünftige Leverage!



Ob das Ganze ein Erfolgsmodell wird im Wesentlichen davon abhängen, wie schnell ELAN sich die gesetzten Margenziele erreichen kann! Die Entwicklungen bei ZTS etc. sprechen auf jeden Fall dafür, dass dies klappen kann!



Des Weiteren muss man noch auf dem Zettel haben, dass Bayer den Kaufpreis von 7,3 Mrd. USD nur zu 70 % in bar erhält und den Rest in ELAN-Aktien (ca. 68 Mio. Aktien bzw. 2,3 Mrd. USD). Bayer hat schon angekündigt, dass diese verkauft werden sollen. Wird u.U. (je nach Art des Verkaufs) den ELAN-Aktienkurs bis weit ins Jahr 2020 belasten!


Erstes Fazit zu den Chancen

(+) Markt wird zukünftig von 4 großen Player beherrscht, ELAN ist Nr. 2
(+) Markt wächst mit soliden 5 %!
(+) Portfolio-Mix bei ELAN wird durch Bayer AH-Sparte optimiert (50% production animals und 50% companion animals)
(+) hohe Margen im Haustierbereich erzielbar – die Leute bezahlen gerne für Hund, Katze… Maus!
(+) Der Fleischkonsum etc. wird weltweit steigen… gut für die production animal Sparte (gehe eher nicht davon aus, dass dies global gesehen schnell anders wird!!!)
(+) Tendenziell eher weniger Schadensersatzrisiken im Animal Health Bereich im Vergleich zum Human Health Bereich


Erstes Fazit zu den Risiken

(-) Sehr hohe Verschuldung bei ELAN
(-) Schwer abzuschätzen wie schnell Margenverbesserungen realisiert werden können
(-) Unter Umständen kann in der Branche Preisdruck aufkommen, da die Abnehmer der Produkte (z.B. Tierkliniken) sich auch immer zu größeren Einheiten zusammenschließen!
(-) Schweinepest, Seuchen etc. können immer wieder auftreten und sich belastend auswirken
(-) Verkaufsabsichten von Bayer könnte ELAN-Aktienkurs längerfristig belasten


Weitere Chancen und Risiken, welche ich bislang übersehen habe, dürfen gerne ergänzt werden.


Und nun: Kaufen oder doch nicht?

Muss natürlich jeder selbst entscheiden. :D
ELAN könnte m.E. durchaus eine Erfolgsgeschichte werden. Das Ganze wird aber natürlich nicht von heute auf morgen passieren. Muss man wohl als sehr langfristiges Investment sehen.

Beste Grüße
Felix80
Dow Jones | 27.338,00 PKT
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Kinder Morgan, Inc. (KMI)
Da Michael die Aktienkäufe des ELAN-Managements positiv erwähnt hat (waren aber eher kleine symbolische Käufe, darf man nicht überbewerten), möchte ich dies auch noch schnell mitteilen... bei KMI sind die Käufe von Richard Kinder dieses Jahr wirklich gigantisch hoch!!!

Heutige Meldung:

- Kinder Morgan shoots higher following a disclosure that Executive Chairman Richard Kinder bought 300K shares worth ~$6M, at an average price of $20.17/share.
- Kinder now owns 242.2M KMI shares in a personal account, and an additional 11.8M shares through a limited partnership, according to SEC filings.
- The purchase is Kinder's first since August, though he has been a steady buyer of KMI shares, with YTD purchases now totaling more than $130M.

Quelle: https://seekingalpha.com/news/3513096-kmi-shares-rise-richar…

Nicht schlecht... schönes Volumen... gut, der Mann hat auch Kohle :D

Viele Grüße und ein schönes Wochenende! :)
Felix80
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Theo gegen den Restposten dieser Welt

wünscht Guten Morgan: www.collaborativefund.com/blog/tech
ps: Greta T. sucht nun eine windige Mitfahrgelegenheit*in nach Madrid. Bedankt.
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.812.622 von sirmike am 01.11.19 07:45:58
Zitat von sirmike:
Zitat von linkshaender: Arista wird wegen verfehlter Q4-Guidance hart abgestraft:

Arista Stock Plunges As Guidance Misses On Soft Cloud Custom…

ANET hat wohl einen Großkunden verloren.


"Verloren" ist wohl etwas übertrieben; ein Großkunde hat/wird im vierten Quartal seine Bestellungen reduzieren - vorübergehend. Das passiert bei Arista ab und zu und bei dem Ausmaß handelt es sich vermutlich wieder um Amazon. Die investieren mal heftig in die Cloud von AWS und dann mal wieder ein paar Monate weniger. War im ersten oder zweiten Quartal auch schon mal so und wird auch in Zukunft öfter passieren und man sollte daher nicht zu sehr auf die einzelnen Quartale schauen...


der Kunde scheint FB zu sein:

+++

Arista Networks builds scalable, high-performance and ultra-low latency cloud networks and does business with both Facebook FB and Microsoft MSFT.

While Cramer said CEO Jayshree Ullal is a genius that built Arista from nothing, the company's "hiccup" with Facebook left analysts mystified.

https://finance.yahoo.com/m/a4363fee-689f-3aa2-b4e3-b03ef4b8…
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.819.249 von Felix80 am 01.11.19 23:04:55zu Genus hatte ich mal einen thread erstellt


Thread: Genus plc - Nutztiergenetik (künstl. Besamung)
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.818.808 von freddy1989 am 01.11.19 21:34:16Das geht auf die Initiative von Thorsten Tiedt zurück, Gründer von Aktienfinder.net
Er hat eine Kooperation mit der Consors laufen und im Rahmen dieser wurden 4 REITs sparplanfähig gemacht.

American Tower
Digital Realty Trust
Public Storage
Realty Income

https://aktienfinder.net/blog/reits-sparplanfaehig-danke-con…
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.819.249 von Felix80 am 01.11.19 23:04:55
animal health
Zitat von Felix80: Guten Abend zusammen,

anbei einige Ergebnisse meines Researchs zu ELAN bzw. der Animal Health Industry. Ist alles noch nicht abschließend, sozusagen mal ein Zwischenstand. Mir fehlt aktuell auch etwas die Zeit mir noch mehr Details anzusehen.

Vorab: Die im Animal Health Care Market tätigen Unternehmen operieren meist in 2 Bereichen, dem Nutztier- (production animals) und Haustierbereich (companion animals). Die Weiteren Einteilungen (v.a. auch bzgl. der Produkttypen) sehen so aus:




Peer Group von ELAN

- Zoetis (ehemals Ausgründung von Pfizer; Umsatz 2018: 5,8 Mrd. USD; Gross Margin: 67,2%)
- MRK Animal Health Sparte (Umsatz 2018: 4,2 Mrd. USD)
- Boehringer Ingelheim (seit 2017 inkl. Merial - ehemalige AH-Sparte von Sanofi; Umsatz 2018 rd. 4,0 Mrd. EUR)

Kleinere Player sind u.a.:
- Dechra Pharmaceuticals PLC aus Großbritannien (Umsatz FY 2018/2019: £481.8m; Gross Margin: 56,7 %)
- Vetoquinol S.A. aus Frankreich (zu 66,91% in Familienbesitz; Umsatz 2018: 368 Mio. EUR; Gross Margin: 69,3 %)
- Genus (GNS) aus Großbritannien; kein direkter Konkurrent, dennoch bzgl. Animal Health eventuell einen Blick wert


Marktentwicklung

Die Entwicklung im Animal-Health-Markt wird primär durch eine wachsende Weltbevölkerung sowie höhere Durchschnittseinkommen bestimmt. Dies führt zu einem vermehrten Haustierbesitz und im Nutztierbereich zu einem steigenden Fleisch- und Milchkonsum. Dementsprechend steigt auch die Nachfrage nach Arzneimitteln, mit denen diese Tiere effektiv und anwendungssicher behandelt werden können.



Der gesamte Animal Health Market hatte 2018 ein Volumen von rd. 44 Mrd. USD. Marktstudien gehen von einer jährlichen Wachstumsrate von ca. 5 % bis ins Jahr 2024 aus. Ein CAGR von rd. 5% deckt sich auch mit den Angaben von ELAN, ZTS und Bayer in den Geschäftsberichten und Unternehmenspräsentationen.




Entwicklung ELAN seit dem Spin-off von LLY






Die Entwicklung seit dem Spin-off 2018 ist noch nicht wirklich aussagekräftig. Durch die Übernahme der Animal Health Sparte von Bayer wird sich das gesamte Bilanz und GuV-Bild nochmals erheblich ändern. Was man jedoch bereits jetzt festhalten kann, ELAN hat im Vergleich zu den Peers eine sehr niedrige Marge. Bei den nächsten Quartalszahlen am 6. November wird sich zeigen, wie es bei der ELAN Umsatz- und Gewinnentwicklung weitergeht.


Auswirkungen bzgl. Kauf der Animal Health Sparte von Bayer

Die ELAN Umsätze waren bislang sehr „nutztierlastig“! Und die Margen im Nutztierbereich sind wesentlich schlechter als im Haustierbereich. Mit dem Kauf der Bayer AH Sparte ändert sich dies und der Haustier- / Nutztieranteil an den Umsätzen wird 50/50 sein (entspricht einer Verdopplung des aktuellen Haustieranteils bei ELAN!). Dieser Umstand wird sich somit gleich positiv auf die Margen auswirken (Gross Margin steigt von 50% auf rd. 55%). Der neue ELAN + Bayer AH Umsatz wird ca. 4,7 Mrd. USD betragen und ELAN wird nach Zoetis die Nr. 2 im Markt. Man stärkt auch das Engagement in den EM-Wachstumsmärkten!



Der Ganze Bayer Deal ist nicht gerade günstig gewesen. Dies zeigt das zukünftige Leverage!



Ob das Ganze ein Erfolgsmodell wird im Wesentlichen davon abhängen, wie schnell ELAN sich die gesetzten Margenziele erreichen kann! Die Entwicklungen bei ZTS etc. sprechen auf jeden Fall dafür, dass dies klappen kann!



Des Weiteren muss man noch auf dem Zettel haben, dass Bayer den Kaufpreis von 7,3 Mrd. USD nur zu 70 % in bar erhält und den Rest in ELAN-Aktien (ca. 68 Mio. Aktien bzw. 2,3 Mrd. USD). Bayer hat schon angekündigt, dass diese verkauft werden sollen. Wird u.U. (je nach Art des Verkaufs) den ELAN-Aktienkurs bis weit ins Jahr 2020 belasten!


Erstes Fazit zu den Chancen

(+) Markt wird zukünftig von 4 großen Player beherrscht, ELAN ist Nr. 2
(+) Markt wächst mit soliden 5 %!
(+) Portfolio-Mix bei ELAN wird durch Bayer AH-Sparte optimiert (50% production animals und 50% companion animals)
(+) hohe Margen im Haustierbereich erzielbar – die Leute bezahlen gerne für Hund, Katze… Maus!
(+) Der Fleischkonsum etc. wird weltweit steigen… gut für die production animal Sparte (gehe eher nicht davon aus, dass dies global gesehen schnell anders wird!!!)
(+) Tendenziell eher weniger Schadensersatzrisiken im Animal Health Bereich im Vergleich zum Human Health Bereich


Erstes Fazit zu den Risiken

(-) Sehr hohe Verschuldung bei ELAN
(-) Schwer abzuschätzen wie schnell Margenverbesserungen realisiert werden können
(-) Unter Umständen kann in der Branche Preisdruck aufkommen, da die Abnehmer der Produkte (z.B. Tierkliniken) sich auch immer zu größeren Einheiten zusammenschließen!
(-) Schweinepest, Seuchen etc. können immer wieder auftreten und sich belastend auswirken
(-) Verkaufsabsichten von Bayer könnte ELAN-Aktienkurs längerfristig belasten


Weitere Chancen und Risiken, welche ich bislang übersehen habe, dürfen gerne ergänzt werden.


Und nun: Kaufen oder doch nicht?

Muss natürlich jeder selbst entscheiden. :D
ELAN könnte m.E. durchaus eine Erfolgsgeschichte werden. Das Ganze wird aber natürlich nicht von heute auf morgen passieren. Muss man wohl als sehr langfristiges Investment sehen.

Beste Grüße
Felix80

Sehe noch folgende m.E. durchaus handfeste strengths+opportunities vs. human health:
+ geringere Regulierung
+ schnellere Zulassung
+ geringes Patentstreitigkeits- und bislang -Generika-Risiko
+ physiologisch verschiedene Therapieadressenoptionen; entsprechend viele Produktentwicklungs- und Differenzierungsoptionen
+ companion animal health unempfindlich gegen einen etwaigen Welternährungstrend weg vom Fleisch und auch gegen Nutztierseuchen

Diese und die weiter oben auseinandergesetzten strengths+opportunities spiegeln sich in zwar in der peergroup unterschiedlichen, aber doch durchweg deutlich höheren Gewinnbewertung v.a. der börsennotierten peer leaders, wo offenbar deren dank ihrer weltmarktgewichtigen Mütter deutlich bessere internationale Vertriebskraft goutiert wird, was sich in entsprechenden Wachstumsraten zeigt. Leider entsagte ich seinerzeit ZTS wegen deren reichlicher spinoff-Mitgift.

Die Aquise von BayerAH ist für ELAN produkt- wie marktstrategisch schlüssig; um »mehr« Haustieradressierung sind indes alle peers bemüht.
Es ist für ELAN in der Tat eine handfeste bilanzielle Bürde, die sich bei allem berechtigten operativen Optimismus auf Sicht nicht auflösen wird können. Moody's vergibt aktuell ein sehr mäßiges Baa3-, und das muss man sich investiv grundsätzlich nicht antun.
Auf den ELAN-Aktienkurs lastet bis auf weiteres zusätzlich besagte latente Bayer-Abgabelast, was indes auch noch bessere als aktuelle Einstiegsoptionen – der ELAN-Kurs reagierte auf die benannten Suppenhaare ja immerhin schon mit ~¼ Abschlag vom post ipo high – eröffnen könnte; vlt. sogar dann, wenn die letzte Bayer-Tranche exekutiert ist.

Core peer ZTS sieht mit Baa1 allerdings auch nicht soo viel besser aus, weist derweil aber operativ nachhaltig ein segmentüberdurchschnittliches Wachstum sowohl im Umsatz als auch bei der op. Marge auf und entledigt sich darüber sichtbar ihrer spinoff-Mitgift, was deren Höherbewertung per se rechtfertigt und vs. ELAN bis auf weiteres erhalten sollte. ZTS dürfte weiterhin ihre Größenvorteile v.a. im Vertrieb ausspielen und das Segment outperformen können, ohne dem Aktionär allzu viel Volatilität zuzumuten wobei natürlich auch da mal, auch unabhängig von der operativen Qualität, eine zähe Bewertungskonsolidierung möglich ist. Allerdings dürfte eine weitere operative Verbesserung für ZTS nun immer schwieriger werden.

– Der akt. günstigste und nicht nur deshalb vlt. anlageattraktivste peer könnte wenn nicht dürfte die vs. der US peerleader locker 10x kleinere familienkontrollierte frz. Vetoquinol (production:companion = ~45:55) sein, auch wenn das Wachstum und die op. Margen der Kleinen durch die mütterliche human-health-»gesponsorte« Vertriebsbskraft der Großen tangiert werden. Offenbar wird das Unternehmen, ohne vlt.(/hoffentlich) fortan gebotene Effizienzanstrengungen zu unterlassen, sehr konservativ geführt; deren Bilanz ist in der peergroup eine diametrale zu ELAN um nicht zu sagen outstanding, was deren Wachstum oder Marktanteil u.U., wie im übrigen auch deren op. Marge, mal deutlich promovieren könnte.

Zu ergänzen wäre die peergroup noch mit der ebenfalls familienkontrollierten frz. Virbac (production:companion ähnlich Vetoquinol), die mir vs. der nur knapp ½ so großen Vetoquinol indes weniger gefällt, eine (per se in der Nutztiermedikation promovierte und daher umstrittene) Antibiotika-Sparte hegt, ihre finanzfundamentalen Möglichkeiten bereits nicht viel minder als ELAN ausgereizt hat (und darüber 2015ff ihre Div. ausfallen ließ / -lassen musste), sich da allerdings jüngst sichtbar verbesserte, aber in Sachen Wachstum+Margen unterdurchschnittlich daher kommt.

Die britische Dechra ist regional rel. stark auf Europa ausgerichtet wie produktbezogen fokussierter und operiert mit einem companionAH-Schwerpunkt von knapp 80 % deutlich effizienter [opm ~26 % und damit schon recht nahe an ZTS] als deren kleine peers, liegt finanzfundamental grob zwischen den 2 Franzosen, ist aber schon ähnlich hoch wie ZTS+ELAN (ETF-)institutionalisiert.

– Interessant vlt. noch, dass der NBIM nur bei den e.g. 3 Kleinen beteiligt ist.

Genus ist in der Tat etwas anderes; positiv formuliert eine Art Zucht-(/Qualitäts-)verbesserer im food animal production sector. Sicher kein irrelevantes business, aber angesichts etwaiger mal weltweiten Fleischzurückhaltung for the long run nicht unbedingt so wachstumsaffin und vlt. auch nicht so bauchgenehm wie der klassische a.h. sector. Ist in ihrer Nische einzig börsennotiert aber wohl nicht per se unique], kann darüber in punkto margin- + fcf growth aber bislang gar nicht punkten [nach 8y trat d.J. deren CEO ab], weist aber immerhin eine solide Geschäftsfinanzierung auf. Genus dürfte von der fortschreitenden Nachfragekonzentration stärker als die klassischen animal health peers tangiert werden. – Ungewöhnlich vlt. der über 7 S. eng gesetzte Prüfer-Kommentar mit einigen aufgegriffenen Suppenhaaren was mich for further research demotivierte, *g*

– Mein animal health ranking per datum:
ZTS | Vetoquinol | Dechra > [MRK] > ELAN > Virbac | [Genus]

ELAN ist aktuell recht spekulativ, aber von allen peers sicher am spannendsten.
[Kleinere peers als die bereits inkludierten sind mir nicht zuletzt in Anbetracht der marktmächtigen peer leader zu spekulativ und besserenfalls eher nur Übernahmeziele]

– Und alles wie immer ohne irgendeine Gewähr.
Dow Jones | 27.338,00 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.067 von investival am 03.11.19 10:03:26Hallo investival,

besten Dank für Deine super Ergänzungen zum Animal Health Sektor (auch auf den anderen Wegen)!!! Kann Dir hier leider nur einen Daumen geben ;)

@El_Matador
Hast Du Dich mal mit Vetoquinol aus Frankreich beschäftigt? Ist eventuell etwas für Deinen PEA (sofern der Wert dazu zugelassen ist).

Beste Grüße und einen schönen Sonntag :D
Felix80
Dow Jones | 27.338,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Guten Morgen,
ich habe diesen Monat die neue 4% Anleihe von PCC gezeichnet ( 5000 Nominale). Innerhalb kurzer Zeit war sie schon wieder geschlossen. Habe aber am WE Post aus Duisburg bekommen.

Ansonsten beobachte ich den Markt und habe den Einstieg zunächsteinmal verpasst bei MSFT.
Ich habe auch mal versucht über das Programm "Portfolio perfomance" die Daten meines Depots errechnen zu lassen.
> Hat mal überhaupt nicht funktioniert. Ist aber sicher ein Anwenderfehler. Aber in meinem Depot habe ich ein grünes Plus.
PS. Ich besitze L Oreal Aktien und ich bin über die Bank angefragt worden, ob ich diese gegen Gebühr in "Namensaktien" umtauschen möchte. Es werden aber dafür Vorteile wie Sonderdividende angeboten (steht so im Schreiben).
Kennt jemand dieses Vorgehen?
Grüße Sauna2001
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.274 von Felix80 am 03.11.19 10:59:17
Zitat von Felix80: Hallo investival,

besten Dank für Deine super Ergänzungen zum Animal Health Sektor (auch auf den anderen Wegen)!!! Kann Dir hier leider nur einen Daumen geben ;)

@El_Matador
Hast Du Dich mal mit Vetoquinol aus Frankreich beschäftigt? Ist eventuell etwas für Deinen PEA (sofern der Wert dazu zugelassen ist).

Beste Grüße und einen schönen Sonntag :D
Felix80


👍

Gute Zusammenfassung - gute Ergänzungen 😀

Ich kopier mal mein Fazit zusammen ;)

"Der gesamte Animal Health Market hatte 2018 ein Volumen von rd. 44 Mrd. USD. Marktstudien gehen von einer jährlichen Wachstumsrate von ca. 5 % bis ins Jahr 2024 aus."

"ELAN ist aktuell recht spekulativ, aber von allen peers sicher am spannendsten."

"Auf den ELAN-Aktienkurs lastet bis auf weiteres [...] Einstiegsoptionen [...] dann, wenn die letzte Bayer-Tranche exekutiert ist."
Dow Jones | 27.338,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Earnings KW 45
Wie gewohnt kommt nun die Vorschau auf die Earnings KW 45. Dieses Mal geht es mit Under Armor und Ferrari los. Es bleibt spannend Mehr als 1000 Firmen veröffentlichen in dieser Woche ihre Quartalsergebnisse. Die bekanntesten darunter sind: CVS, Teva, Qualcomm, Disney, Sarepta, Booking, The Trad Desk…….




Für mich neben TTD am spannendsten werden die Zahlen von Square. Ich hoffe auf der einen Seite, dass mein 65er Put wertlos verfällt, wäre aber auch sehr gerne bereit mich ausüben zu lassen und für $ 65 / Stück 100 Aktien zu nehmen.



Square hat laufend gute neue Ideen im Paymentsektor und ist nach dem Absturz Anfang August dabei einen Boden zu bilden.
Die neuesten Punkte aus der Ideenschmiede von Jack Dorsey sind kostenloser Aktienhandel über die Square App. Im Gegensatz zum Firstmoover Robin Hood, plant Square aber auch den Handel von Bruchstücken von Aktien. Der Kunde kann dann über Square auch für $ 10 Amazon Aktien kaufen. Square wendet sich nach eigener Aussage an Kunden die noch keine Investmenterfahrung haben.
3 von 5 Millenials haben noch keinen Zugang zum Aktienmarkt.
Das zeigt welches Potential in Square schlummert. Neben der Integration von Bitcoin ist das ein weiterer Punkt von Square der zeigt wie die Kunden an das Unternehmen gebunden werden sollen. Wie umtriebig SQ ist, zeigt zum Beispiel auch der Punkt den Verkäufern von Cannbidol Produkten die Zahlungsabwicklung über die App zu ermöglichen.
Square entwickelt sich immer mehr zu einer vollständigen Alternative zur Bank.
Einen schönen Sonntag
Die GmbH
Dow Jones | 27.338,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.067 von investival am 03.11.19 10:03:26
Zitat von investival: Genus ist in der Tat etwas anderes; positiv formuliert eine Art Zucht-(/Qualitäts-)verbesserer im food animal production sector. Sicher kein irrelevantes business, aber angesichts etwaiger mal weltweiten Fleischzurückhaltung for the long run nicht unbedingt so wachstumsaffin und vlt. auch nicht so bauchgenehm wie der klassische a.h. sector. Ist in ihrer Nische einzig börsennotiert aber wohl nicht per se unique], kann darüber in punkto margin- + fcf growth aber bislang gar nicht punkten [nach 8y trat d.J. deren CEO ab], weist aber immerhin eine solide Geschäftsfinanzierung auf. Genus dürfte von der fortschreitenden Nachfragekonzentration stärker als die klassischen animal health peers tangiert werden. – Ungewöhnlich vlt. der über 7 S. eng gesetzte Prüfer-Kommentar mit einigen aufgegriffenen Suppenhaaren was mich for further research demotivierte, *g*


naja, ich hätte es neutral und damit auch ein wenig klarer so formuliert :): sie verkaufen Spermien mit Fokus Schwein und Rind/Milchkühe. (und ich glaub auch das weibliche Pendant dazu)
ich kenne die zahlen nicht, aber ich bezweifle, dass der weltweite Fleischkonsum abnimmt (was nicht heißt, dass wir (=Europa + USA) uns diesbezüglich zurückhalten sollten), grundsätzlich glaub ich schon, dass ihr Markt nicht zuletzt aufgrund der Intensivierung in der Landwirtschaft zunehmen wird...
Wachstumsphantasie steckt zb in https://cariboubio.com/in-the-news/press-releases/genus-and-… dh zB genmodifizierte Schweine (zB gegenüber Schweinepest - die Auswirkungen in China betreffen aktuell auch uns https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/schweinepest-i… das polarisiert natürlich (so wie im Pflanzenbereich), führt aber zu noch stärkerer Konzentrierung, als es ohnehin schon ist.


reinpassen würde in das Thema noch
Thread: Benchmark - global player in aquaculture health, genetics and advanced nutrition
da ist der fokus auf aquakultur (zB Lachsimpfstoff)

beides "nischig" (ich mag an sich global player in nischen, bin aber in beiden nicht investiert)
Dow Jones | 27.338,00 PKT
QE Next Week


Diese Woche spannend für das Depot Zahlen von Disney und NEM am Dienstag.

Neuer Spitzenreiter im Achensee Contest.

The winner is Tesla in this moment !

http://www.comdirect.de/inf/musterdepot/pmd/freunde.html?por…

Zu ELAN danke an Felix und Investival 👍 schliesse mich der Meinung an.

Habe folgende Trades diese Woche laufen... Kauf Alterxy bei Freitag bei Opening
nach den QE Zahlen von AYX sowie SPOT.. am MI zu 124,30 EUR (2 Position)
Ziel 20%... pro Aktie....

SPOT hat mittlerweile 248 Millionen aktive User. Die Zahl Premium-Mitgliedern erhöhte sich um 5 % auf 113 Millionen, was entsprechend zur besseren Profitabilität verholfen hat. Der Konzern selbst erklärte, dass man doppelt so schnell neue Abonnenten dazugewinne als Apple. Gleichzeig verwies man darauf, dass SPOT-Nutzer im Vergleich zu den AAPL-Nutzer zwei Mal aktiver sind. Im geographischen Sinne profitiert man aktuell von der starken Nachfrage in Asien speziell Indien.

Spotify Continues To Execute Its Strategy

https://seekingalpha.com/article/4300442-spotify-continues-e…

Alteryx:

https://marketrealist.com/2019/11/alteryx-stock-gains-8-afte…


weitere Aufnahme ins Long Depot ASML sowie wieder ALGN...

Verkauf Depot Long: ... SolarHedge,Altium, Sartorius Stedim, Synnex alles gute Unternehmen ... im Hinblick auf meine Strategie - Trendfolgeansatz musste ich die Unternehmen veräussern....

Sehr gute Performance ... LULU, AMD, NEM, ALGN, sowie Lonza... AMD nach QE Zahlen besser als erhofft verlief der Kurs...

Die Übergewichtung in US Werte bleibt weiter bestehen ....Nächste Woche kommen Zahlen von Tencent....

Guten Start in die Woche

Oberkassel
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Auch von mir Daumen fuer die guten Beitrage zur Tiermedizin von Felix80 und investival.

Ueber Virbac unterhielt ich mich schon am Achensee 2017 mit anyway. Bis vor einem Jahr ging es da lange nur abwaerts und das hielt mich immer von einem Kauf ab, so dass ich dann natuerlich auch bei der juengsten Verdoppelung nicht dabei war. Angesichts der sehr kritischen Stellungnahme von investival ist es dann aber auch nichts, was man unbedingt bedauern muesste.

Virbac ist u.a. durch die Teilnahme des Gruendersohns Jean-Pierre Dick an der Vendée Globe mit entsprechendem Sponsoring bekannt. Bei der letzten Regatta 2016/17 kam er auf den vierten Platz (in 80 Tagen um die Welt, ein paar Tage mehr als der Sieger), was eine extrem gute physische und mentale Leistung ist (Einhandsegeln!). Er ist auch Veterinaer und wohl seit langem Mitglied der Geschaeftsleitung, aber nicht Chef, wofuer angesichts dieser Sportleidenschaft auch nicht genug Zeit bleiben duerfte, insbesondere nicht in Trainingsphasen.

Vetoquinol ist auf meiner PEA-Watchlist, aber im Augenblick nicht hoch priorisiert, zumal ich den PEA PME dieses Jahr nicht mehr mit frischer Liquiditaet fuettern werde.
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.301 von DieGmbH am 03.11.19 11:06:59
Zahlen KW 45
In der kommenden Woche ist auch in Europa allerhand los:

gleich morgen: Siemens und Healthineers
Dienstag: Pfeiffer, Biotage
Mittwoch: Vitrolife, Genmab
Donnerstag: MüRü, AT&S
Freitag: Allianz

Keine langweilige Woche!
Dow Jones | 27.338,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.301 von DieGmbH am 03.11.19 11:06:59TTD reite ich mit, mit etwas mehr Puffer, Payment via PYPL war für mich auch ein guter Ritt, habe aber da im Moment keine Nerven ein Pferd zu satteln. Werde noch etwas Optionen im QQQ machen, ansonsten sind mir die Prämien zu niedrig im Moment und ich hoffe die Performance der Optionen im bisherigen Bereich zu halten.
TTD kann je nach Quartalszahlen schon auch zweistellig abschmieren- muss ich eine Profi nicht erzählen:D
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.299 von Low-Risk-Strategie am 03.11.19 11:06:02Tiermedizin als Aktionär habe ich noch nie vorher gehört- tolle Beiträge dazu👍👍👍
erinnert mich an eine Erfahrung als Student, war mit Hund eines Freundes beim Tierarzt und habe gemerkt sind fast identische Medikamente wie beim Mensch, ab da bekam er seine "Herztabletten" aus der Krankenhausapotheke umsonst...
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Schönen guten Morgen in die Runde,

hab schon ein schlechtes Gewissen - während wir uns ein schönes Wochenende gemacht haben, wird hier fleißig gearbeitet. War aber eine tolle Zeit im Zillertal. Nach einem kurzen Höhentraining am Freitag ging es Samstag 9 Uhr los - Richtung Isskogel. Eine harte 8-Stunden-Tour bei strahlender Sonne - 36.000 Schritte lt. Zähler und 1200 Höhenmeter.....:eek::eek: War richtig stolz auf mich, als ich dann mit dieser Aussicht belohnt wurde:





https://www.wandern-oesterreich-fewo.at/content/334/71/wande…

Gestern auf dem Heimweg dann noch den traditionellen Mariensteig gemacht und auf einen kurzen Plausch beim Chef von der Alpenrose vorbeigeschaut. Alles in allem ein gelungener Ausflug.

Aber jetzt geht`s wieder los. Zum Glück hab ich meinen Monatskauf schon getätigt - ansonsten würde ich mir den Kopf zerbrechen was ich aus dem animal health Sektor kaufen soll. Tolle Analysen hier - danke an Felix, Investival, haowenshan & Co. Werde ich auch mal verfolgen.

Erstmal aber schaun wir, was uns die Zahlen diese Woche bringen. Bin da ja auch mit TTD, Disney, Allianz, Vitrolife, MüRü usw.usw. voll im Zahlenreigen vertreten. Aber im Moment schaut es ja allgemein ziemlich gut aus und auch wenn manche Firmen enttäuschen, fallen die Korrekturen gefühlt nicht mehr so stark aus wie noch vor 2-3 Quartalen. Kann mich erinnern dass ich da manchmal täglich einen Ausreißer mit zweistelligem Minus hatte.

Besonders bei Siemens bin ich gespannt auf die Reaktion - der Wert ist hier ja nicht unumstritten und mein Investment eigentlich eine Wette auf eine Verbesserung in Zukunft:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/di-chef-optimistis…

Buffett weiß nicht, wohin mit dem vielen Geld

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Buffett-weiss-nicht-wohin-mit…

der soll einfach mich mal paar Wochen ranlassen, dann hat er dieses (Luxus)problem nicht mehr. :laugh: Finde es gibt auch im Moment noch genügend Werte welche nicht überteuert sind. Und in Zeiten von Null- oder Strafzinsen fühl ich mich eigentlich recht wohl, komplett investiert zu sein.

Mal schaun wie der Kurs von MCD auf die Nachricht reagiert - für ein "einvernehmliches Verhältnis" aber eine ziemlich harte Entscheidung:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/mcdonalds-vorstandschef…

Check Point Software - wurde mir ja letztens häufiger nahegelegt, mich von dem Wert zu trennen. Keine Ahnung, aber da bin ich noch immer der alte träge b&h-ler - nach jahrelangem Festhalten denkt man immer, dass der Wert genau nach dem Verkauf anspringen könnte. Mal schaun ob ich doch noch belohnt werde bzw. ob auch hier Cloud das Zauberwort heißt:

https://www.fool.com/investing/2019/11/03/check-point-softwa…

OK, dann starten wir mal - wünsch Euch eine erfolgreiche (und möglichst ruhige) Woche
Timburg
Dow Jones | 27.338,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.826.502 von linkshaender am 03.11.19 19:32:55Sorry, Siemens erst am Donnerstag.
Bin da auf den Browser reingefallen!
Dow Jones | 27.424,00 PKT
Letzter? Egal, ich musste noch auf Stryker warten. Mit Timburg kann ich momentan nicht mithalten, aber wie fast immer gilt: ich liege toll im Plan und bin zufrieden!
Die Statistik:
Jan 204,70€ (Vorjahr: 161,31 / 2015: 111,23)
Feb 395,92€ (233,09€ / 49,62€)
Mrz 612,56€ (545,43€ / 319,50€)
Apr 357,00€ (251,95€ / 130,63€)
Mai 568,57€ (599,19€ / 353,87€)
Jun 329,87€ (314,91€ / 118,96€)
Jul 338,28€ (302,77€ / 131,85€)
Aug 244,10€ (156,73€ / 75,11€)
Sep 362,71€ (272,33€ / 148,91€)
Okt 201,66€ (170,89€ / 109,21€)
Summe: 3.615,37€

Der Oktober ist traditionell einer meiner schwächsten Monate, da bin ich froh, über die 200€ gekommen zu sein. Anteil daran hatten z.B. Philip Morris, Altria, Cisco, Stryker und ADP.

Hochzufriedene Grüße,
wh
Dow Jones | 27.486,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.832.103 von warthog am 04.11.19 15:26:38Hallo Warthog,
manchmal hab ich ja fast schon ein schlechtes Gewissen, weil ich hier ein ziemlich hohes Tempo vorgebe..........:rolleyes::look: aber ich denke Du verstehst mich schon - hab nicht mehr soooo viel Zeit um hier Ordnung in meine Finanzen zu bringen. Hoffe aber Du lässt Dich dadurch nicht entmutigen; immerhin bist hier seit fast 6 Jahren Stammgast - hoffe das bleibt so bis 2022. ;)

btw - muss Dich gleich vorwarnen für den November: bei mir rutscht sowohl Stryker als auch Annaly sowie Norilsk schon in den November; Stand heute also schon mal 155€ in der Bilanz.........:look:

Apropos Stryker, hab mal nachgeschaut warum die heute im Minus sind. Übernehmen einen kleineren Konkurrenten: Wright Medical. Na ja, die Analysten sind der Meinung dass der Zukauf gut zu Stryker passt. Ich bleib da mal neutral, da ich sehe dass Wright die letzten Jahre eigentlich immer Verluste geschrieben hat:

https://www.reuters.com/article/us-wright-mecal-m-a-stryker/…

@Linkshaender
egal wann Siemens die Zahlen bringt - Hauptsache die gefallen dem Markt genauso gut wie die von der Tochter Siemens Healthineers.

https://www.mydividends.de/news/siemens-healthineers-erhoeht…
Dow Jones | 27.488,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
......nicht nur Essity mit top-Entwicklung 2019,
auch "die Mutter" Svenska Cellulosa fast an der 10-Euro Marke (war 2018er Hoch):

Nettomarge 15%, 2,14 Euro Divi, geringe Schulden, starke Kurssteigerung in 2019!

Gruß Tumle
Dow Jones | 27.450,00 PKT
Siemens Heathineers
Hat noch gar niemand heute hier erwähnt, Siemens Healthineers heute mit guten Zahlen lt. Mr. Market:

Q4 Geschäftsjahr 2019
• Sehr starkes vergleichbares Umsatzwachstum von 8% unterstützt durch sehr starkes Imaging und Advanced Therapies Geschäft
• Starkes Equipment Book-to-Bill Verhältnis von 1,1
• Bereinigte Ergebnismarge von 19,1%; +90 Basispunkte über Vorjahr
• Unverwässertes Ergebnis je Aktie stieg um 36% gegenüber Vorjahr

Geschäftsjahr 2019
• Vergleichbares Umsatzwachstum über, bereinigte Ergebnismarge leicht unter und Anstieg des unverwässerten Ergebnis je Aktie innerhalb der Bandbreite des Ausblicks
• Vergleichbarer Umsatz stieg um 6%
• Bereinigte Ergebnismarge von 17,3%; +10 Basispunkte über Vorjahr mit leicht negativen Währungseffekten
• Unverwässertes Ergebnis je Aktie stieg um 24% gegenüber Vorjahr
• Siemens Healthineers schlägt eine Dividende von 0,80 € je Aktie vor, deren Ausschüttungsvolumen 50% des Gewinns nach Steuern entspricht

Mehr dazu u.a. hier:
https://static.healthcare.siemens.com/siemens_hwem-hwem_ssxa…

Langfr. Ausblick mit 5 % Umsatzwachstum bei ca. 10% Ergebniswachstum kam auch gut an!

Aktie heute auf neues ATH bei rd. 42 EUR gestiegen!!!

Fazit: Erfreuliche Geschichte seit dem IPO... bin froh, dass ich damals gezeichnet und einige Stücke bekommen habe! Läuft auf jeden Fall besser als die Mutter ;-)

Ansonsten hier keiner in SHL investiert?

Beste Grüße
Felix80
Dow Jones | 27.424,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.835.667 von Felix80 am 04.11.19 21:46:13Doch. Timburg hatte sie auch erwähnt.

Der Ausbruch jetzt wurde aber auch Zeit. Das Jahr bisher war Kurstechnisch eher mau, da macht der heutige Blick schon mehr Spaß. Die zukünftigen Zahlen klingen auch gut, so dass man investierr bleiben sollte. Passend für den Thread wurde die Dividende ja auch erhöht, um 14%, da kann man nicht meckern.
Dow Jones | 27.454,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.835.667 von Felix80 am 04.11.19 21:46:13
Siemens Heathineers
Doch, bin da auch seit dem IPO (---> dank einem Hinweis von @Low-Risk-Strategie) investiert.

Immerhin jetzt 11 größte Position (+48 %) im Depot.
Soll auch bleiben, dank Gewinnerbranche.
Dividende gibt es auch. Management entkoppelt vom SIMENS Moloch gefällt mir.


@Timburg
Depot hat heue einen erfreulichen Satz nach oben gemacht.
Dank Dividende von Norilsk, AT&T, General Mills die 6 K Schallmauer locker durchschlagen... (Neues Ziel ?)
Schönes Foto Gipfelkreuz aus dem Zillertal, dort war ich auch schon mal vor etwas längerer Zeit.
Dow Jones | 27.454,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.835.667 von Felix80 am 04.11.19 21:46:13SHL/

Hab meine heute verkauft (ebenfalls aus IPO), ungefähr beim aktuellen Kurs. Hatte Ausbruch antizipiert (klingt eloquenter als darauf gehofft ;-) ), Entscheidung war aber praktisch schon vorher gefallen, suche halt mehr Dynamik als mir der Wert bietet. Allerdings sind meine Investmentalternativen heute etwas weggelaufen, insofern weiss ich noch nicht recht wo ich es re-investier.

Grüsse Juergen
Dow Jones | 27.454,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.832.496 von Timburg am 04.11.19 16:09:49Hallo in die Runde

Ich habe einmal eine ganz andere Frage wie macht ihr das mit den Dividenden Eintragen bei Portfolio Performance einige Aktien habe ich bei Comdirekt dort ist das Übertragen ja einfach aber ich habe auch Aktien bei Cortal Consors ....glaube das muss man von Hand eintragen

Wie macht ihr das Eintragen in eure Performance jedes mal eintragen wenn eine Dividende kommt oder macht ihr das 1 mal im Monat alles eintragen

Nur aus Organisatorischen Gründen ich meine wenn man ein Aktiendepot mit 50 Werten oder mehr hat stelle ich mir das ziehmlich stressig vor wenn so viele Unterschiedliche Dividendenströme rein kommen.:)
Dow Jones | 27.454,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Fiskus will auch nach 2021 Soli auf Dividenden-Gewinne kassieren
https://presse-augsburg.de/fiskus-will-auch-nach-2021-soli-a…

Laut Presseartikel sollen dem berühmten Dividendensammler aus Augsburg auch nach den Jahren 2012-2022 noch Soli auf seinen Einkünften abgezogen werden!
Die GroKo will ja eh "nur" 90 Prozent der Soli-Zahler entlasten (die restlichen 10% sind scheinbar nun die Aktionäre) :mad:
Wenn unser sozialer Finanzminister voraussichtlich noch die 25 Prozent pauschal erhobene Abgeltungssteuer abschafft, wird´s neben Finanztransaktionssteuer noch teurer für den deutschen Sparer 📉.
Dow Jones | 27.454,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.836.465 von flying.kangaroo am 05.11.19 04:32:54die Groko wird es 2020 und 2021 nicht mehr geben! Ob man vorher noch schnell was eintütet, ob gar schlimmere Aktienhasser an die Macht kommen? Bei hart aber fair gestern wurde mir Angst und Bange.

Am Wochenende ist die Edelmetallmesse in München, sicher mit vielen Spinnern, aber auch mit interessanten Vorträgen dazu, was uns an Repressalien noch erwarten könnte.
Dow Jones | 27.454,00 PKT
Moin moin zusammen,

auch wenn ich wegen täglichen ATHs im Depot jetzt nicht in Euphorie verfalle - ich denke man kann es mindestens in einem Nebensatz erwähnen: der DAX nach langer langer Zeit mal wieder über 13.000 :eek: - wer hätte das vor 1-2 Monaten gedacht als alle die große Rezession kommen sahen. Würde mich auch nicht wundern wenn es noch ein kleines Stückchen weiter geht. Bin ja für den Fall der Fälle gut gewappnet - Post, BASF, Allianz, Mürü und hoffentlich auch bald Siemens sind da auf einem guten Weg.

@Felix
keine Sorge, bist bei Healthineers nicht allein. Hatte ja mehr als erhofft zugeteilt bekommen, aber mit einer normalen Position bin ich nach wie vor dabei. Hab auch nicht die Absicht zu verkaufen - @Eye2 - solche Ausbrüche aus monatelangem Seitwärts sind i.d.R. nachhaltig. Dürfte also nicht das Ende der Fahnenstange sein, zumal ich den Eindruck hab dass bei der Marge noch einiges drin ist. Wettbewerber wie Stryker, Medtronic u.a. sind da ja um einiges profitabler. Schön natürlich auch für Siemens selber da man ja nach wie vor Mehrheitsaktionär ist.

@Freddy
ich verbuche meine Dividenden einfach in Excel-Dateien und kann so immer schaun, was im nächsten Monat ansteht. Und mein Gott - was heißt da Stress wenn ich alle 1-2 Tage mal 1-2 Divi-Eingänge verbuche??? Irgendwas muss ich ja auch in der Rente tun. :p Ziel bleibt nach wie vor: mindestens eine Zahlung pro Arbeitstag.

@Flying.kangaroo
jo mei - ich zahl den Soli jetzt seit gefühlt einer Ewigkeit - muss ich wohl akzeptieren dass es dabei bleiben wird. Das Gute daran - meine Divi-Statistik basiert ja auch jetzt auf Netto-Summen - ändert sich also nichts. Und wenn ich wirklich darauf aus wäre, das Maximale rauszuholen dann wäre ich schon längst aus der Kirche ausgetreten. Bin da hier wahrscheinlich auch einer der wenigen welcher diesen Beitrag noch zahlt - was soll`s. Wahrscheinlich komm ich jetzt einfach in ein Alter wo andere Sachen wichtiger werden als der letzte Cent bei der Performance oder auf dem Konto.......:rolleyes:

btw- Patriots13 hat ja - nach Deiner Empfehlung - Veloxis gekauft und wieder mal (fast) den perfekten Einstieg geschafft. Auf jeden Fall schön im Plus - und wie so oft bin ich mal wieder nicht dabei. :laugh: Aber mittlerweile überlasse ich ihm den spekulativen Anteil und versuche, mich wieder auf alte Stärken zu konzentrieren. Hab bemerkt dass Supernus, Opera, Appen usw. einfach nicht mein Ding sind. Letztere sind auf jeden Fall auf der Beobachtungsliste und laufen mittlerweile Gefahr, irgendwann Platz für solide Dividendenzahler zu machen.

Auch gestern bin ich beim Zahlenreigen gut davongekommen; nach SHL hat auch Jack Henry nicht enttäuscht. Schöne Zuwächse bei Umsatz und Gewinn, wobei man aber klar sagen muss: billig sind die auch nicht mehr und Stand heute würde ich mich nicht trauen, einzusteigen. Aber das hat man wahrscheinlich auch vor 5 Jahren gedacht als ich die gekauft hab:

https://ir.jackhenry.com/news-releases/news-release-details/…


Schönen Tag allerseits
Timburg
Dow Jones | 27.454,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.836.633 von Timburg am 05.11.19 06:53:24
Zitat von Timburg: auch wenn ich wegen täglichen ATHs im Depot jetzt nicht in Euphorie verfalle - ich denke man kann es mindestens in einem Nebensatz erwähnen: der DAX nach langer langer Zeit mal wieder über 13.000 :eek: - wer hätte das vor 1-2 Monaten gedacht als alle die große Rezession kommen sahen. Würde mich auch nicht wundern wenn es noch ein kleines Stückchen weiter geht. Bin ja für den Fall der Fälle gut gewappnet - Post, BASF, Allianz, Mürü und hoffentlich auch bald Siemens sind da auf einem guten Weg.


Hallo Timburg,

Du erwaehntest, dass Du Dir eventuell auch wieder einen Kauf von BMW vorstellen kannst. Ich sagte, dass ich die vor der Dividende gekauft hatte. Seit Kursen unter 60 Euro (Staemme) geht es inzwischen wieder bergauf. Ich habe einen limitierten Verkaufsorder bei 73,46 eingestellt. Das entspricht dann Dividende plus Minigewinn, aber mir reicht es erstmal. Du kannst dann von mir uebernehmen!

Im MM 10/2019 ging es im Leitartikel um BMW. Ich denke, dass der Chefwechsel richtig war und dass der Aufsichtsrat und insbesondere die Quandt's etwas dabei gelernt haben. Ich vermute auch, dass sie es wahrscheinlich bereuen, den Diess damals nicht zum Chef gemacht zu haben. Volkswagen laeuft trotz einiger Schwierigkeiten aktuell etwas besser.
Dow Jones | 27.454,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.836.396 von freddy1989 am 05.11.19 02:08:14
Zitat von freddy1989: Hallo in die Runde

Ich habe einmal eine ganz andere Frage wie macht ihr das mit den Dividenden Eintragen bei Portfolio Performance einige Aktien habe ich bei Comdirekt dort ist das Übertragen ja einfach aber ich habe auch Aktien bei Cortal Consors ....glaube das muss man von Hand eintragen

Wie macht ihr das Eintragen in eure Performance jedes mal eintragen wenn eine Dividende kommt oder macht ihr das 1 mal im Monat alles eintragen

Nur aus Organisatorischen Gründen ich meine wenn man ein Aktiendepot mit 50 Werten oder mehr hat stelle ich mir das ziehmlich stressig vor wenn so viele Unterschiedliche Dividendenströme rein kommen.:)


Aber bei PortfolioPerformance musst du gar nichts machen. Einfach die PDF der Bank importieren und fertig. Wusstest du das schon?
Das funktioniert bei mir sowohl mit Consors als auch mit comdirect 1a!

Lg
Dow Jones | 27.494,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.837.083 von Bobblz am 05.11.19 08:10:05Hi danke bei der Comdirekt war mir das bekannt mache das ja jeden Monat aber bei Cortal Consors wusste ich gar nicht das dass auch geht hab das immer von Hand eingetragen und empfand es als ziehmlich nervig aber wenn das geht als PDF runter zu Laden und zu Importieren.
Dow Jones | 27.500,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.836.633 von Timburg am 05.11.19 06:53:24
Zitat von Timburg: Moin moin zusammen,

Eye2]Eye2 - solche Ausbrüche aus monatelangem Seitwärts sind i.d.R. nachhaltig. Dürfte also nicht das Ende der Fahnenstange sein, zumal ich den Eindruck hab dass bei der Marge noch einiges drin ist. Wettbewerber wie Stryker, Medtronic u.a. sind da ja um einiges profitabler. Schön natürlich auch für Siemens selber da man ja nach wie vor Mehrheitsaktionär ist.
[/url]

Das kann ich nicht ausschliessen, mein Verkauf ist auch etwas unglücklich gelaufen, weil ich eigentlich das Limit nochmal hochsetzen wollte, dann aber doch beim Zahnarzt vom Verkauf überrascht wurde.

Letztlich bin ich aber der Meinung, dass relativ viel Euphorie im Geschehen ist, fundamental ist ein 22er KGV bei 5% Umsatzwachstum ok, viel besser halt aber auch nicht. Die vom Vorstand und dir skizzierten Margenverbesserungen sind halt Hoffnung, inwieweit die Anleger darauf anspringen ist schwer zu extrapolieren.

Letztlich würde es mich wundern, wenn SHL die Zähheit die bisher Geschehen steckt losbekommt und auch wenn ist das Kurspotential noch einigermassen überschaubar.

Grüsse Juergen
Dow Jones | 27.508,00 PKT
Guten Morgen zusammen,
bin heute morgen mit den Marktreaktionen auf die Zahlen meiner Werte zufrieden. :cool:

Pfeiffer zwar in schwierigem Umfeld, aber keine Panik an der Börse
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-11/4808480…
Da war nach der Gewinnwarnung vom September doch schon alles eingepreist. Trotzdem hatte ich nach 20% Anstieg seitdem ein etwas flaues Gefühl. Scheint aber alles gut; das habe ich auch schon anders erlebt.

Biotage mit einem sehr guten Bericht.
Interim report January - September 2019
Das hat ein heftiges Gap im Chart gerissen. Sollte dies geschlossen werden, stocke ich auf (ca. 100 SEK).

Schönen Tag noch
Linkshänder
Dow Jones | 27.536,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.819.249 von Felix80 am 01.11.19 23:04:55ad animal health care, ELAN

thx für das gründliche Research von @Felix80 und @investival, welches ich gerne mit ein paar bescheidenen Überlegungen ergänzen möchte.
die Leute bezahlen gerne für Hund, Katze… Maus!
Hier hast Du die zahlungskräftigste bzw. -willigste Gruppe vergessen, nämlich die Besitzerinnen eines Pferdes. Ich habe selbst hautnah erlebt, wie Reiterinnen ihre Kinder haben verwahrlosen lassen, um ihrem Pferd die allerbeste tiermedizinische Versorgung zukommen zu lassen. Da spielt -im Gegensatz zu production animals - der Preis der Medikamente fast keine Rolle.
hohe Margen im Haustierbereich erzielbar
Die Verschiebung der Anteile production animals in Richtung companion animals ist der Schlüssel für zukünftige Margenverbesserungen von ELAN.
Neben dem Argument der einfacheren Zulassung sei noch die Tatsache erwähnt, dass sich Tiere wesentlich seltener über Nebenwirkungen beschweren. ;)
Hinweis an @ungierig: Meine Eltern hatten in der Karteikarte beim Tierarzt ein virtuelles Pony stehen, damit sie die Pferdesalbe beziehen konnten, in der Heparin wesentlich höher als in den Salben für humane Anwendungen konzentriert ist und die deshalb auch viel besser gegen alle Gelenkschmerzen half.
Virbac und Vetoquinol hatte ich vor Jahren mal, waren mir aber auf Dauer zu unstetig.
Dow Jones | 27.528,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.274 von Felix80 am 03.11.19 10:59:17
Zitat von Felix80: Hallo investival,
besten Dank für Deine super Ergänzungen zum Animal Health Sektor (auch auf den anderen Wegen)!!! Kann Dir hier leider nur einen Daumen geben ;)
– Konnte ja selbst auch nur 1 geben, :D

Zitat von haowenshan:
Zitat von investival: Genus ist in der Tat etwas anderes; positiv formuliert eine Art Zucht-(/Qualitäts-)verbesserer im food animal production sector. Sicher kein irrelevantes business, aber angesichts etwaiger mal weltweiten Fleischzurückhaltung for the long run nicht unbedingt so wachstumsaffin und vlt. auch nicht so bauchgenehm wie der klassische a.h. sector. Ist in ihrer Nische einzig börsennotiert aber wohl nicht per se unique], kann darüber in punkto margin- + fcf growth aber bislang gar nicht punkten [nach 8y trat d.J. deren CEO ab], weist aber immerhin eine solide Geschäftsfinanzierung auf. Genus dürfte von der fortschreitenden Nachfragekonzentration stärker als die klassischen animal health peers tangiert werden. – Ungewöhnlich vlt. der über 7 S. eng gesetzte Prüfer-Kommentar mit einigen aufgegriffenen Suppenhaaren was mich for further research demotivierte, *g*


naja, ich hätte es neutral und damit auch ein wenig klarer so formuliert :): sie verkaufen Spermien mit Fokus Schwein und Rind/Milchkühe. (und ich glaub auch das weibliche Pendant dazu)
ich kenne die zahlen nicht, aber ich bezweifle, dass der weltweite Fleischkonsum abnimmt (was nicht heißt, dass wir (=Europa + USA) uns diesbezüglich zurückhalten sollten), grundsätzlich glaub ich schon, dass ihr Markt nicht zuletzt aufgrund der Intensivierung in der Landwirtschaft zunehmen wird...
Wachstumsphantasie steckt zb in https://cariboubio.com/in-the-news/press-releases/genus-and-… dh zB genmodifizierte Schweine (zB gegenüber Schweinepest - die Auswirkungen in China betreffen aktuell auch uns https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/schweinepest-i… das polarisiert natürlich (so wie im Pflanzenbereich), führt aber zu noch stärkerer Konzentrierung, als es ohnehin schon ist.

reinpassen würde in das Thema noch
Thread: Benchmark - global player in aquaculture health, genetics and advanced nutrition
da ist der fokus auf aquakultur (zB Lachsimpfstoff)

beides "nischig" (ich mag an sich global player in nischen, bin aber in beiden nicht investiert)

Ich sehe auch keinen abnehmenden Fleischkonsum, aber schließe da angesichts des länderübergreifenden hypes erodierende Wachstumsraten nicht aus. Dem gegenüber stehen erforderliche Effizienzsteigerungen im food production sector, worüber Genus profitieren sollte. Zur Hintenanstellung im Tableau hat mich deren dafür doch chronisch mageres operatives Zahlenwerk veranlasst. Vlt. bewerte ich das aber über, und es möge sich unter einem neuen CEO verbessern und freilich kann man darauf setzen; allerdings würde ich da gerne einen vom Fach sehen.

Benchmark
-ist als Entrepreneur sicher auch nicht unspannend, dürfte aber Konkurrenz durch die da sicher nicht schlafenden peers mit ihren langjährig eingefahrenen Vertriebstrukturen bekommen, könnte als potenzieller Übernahmekandidat indes ein Kurspremium erfahren.
B. ist im AIM notiert, dem ich aus dargelegten Gründen fortan zumindest weitestgehend*) entsage; muss mein Glück da nicht ein 3. Mal beanspruchen [– Stichworte: Globo, Patisserie].
*) ex ggf. langjährig (und min. 1 Marktkrise hindurch) überzeugender smallcaps

---
@BIIB-Gewogene ad BIIB-Partner [– gehört zwar auch eher nach drüben, ist aber halt kein offline retail, :D ...]

Bekanntlich kooperiert BIIB in Sachen Alzheimer mit der japanischen Eisai. Weniger bekannt dürfte indes die Koop. mit dem schwedischen Micro BioArctic sein, die mit allen namhaften schwedischen Unis verbandelt ist und deren Topmanagement sich aus dem Astra+Zeneca merger pool rekrutiert hat. BioArctic wurde 2003 von einem Prof. an der Uppsala Uni gegründet und ist dazu ad Parkinson mit ABBV verpartnert, steht da aber vlt. auch wegen ABBV's Nöte nach deren Größenwahnanfall eher noch am Anfang. Die Aktienmehrheit befindet sich beim Gründer und einem 'Director'.

Neben einigen schwedischen Institutionellen ist von internationalem Ruf bislang nur der NBIM mit 0,8x % dabei. Diese Institutionellen sind indes auch hier ziemlich zittrig; nach dem Alzheimer-Rücksetzer im Frühjahr verkauften sie in Scharen [auch der NBIM ~¼], ohne aber dass der major uptrend seit ipo v.a. durch den letztjährigen Kurssprung auch nur ansatzweise ad acta wäre.

BioArctic hat das gemacht, was ich im smallcap-Universum eigentlich immer sehen möchte: Einen sehr umsatzfrühen, nachhaltigen breakeven, was deren top F+E-Kompetenz indirekt belegt. Freilich hat man mit Ergebnisschwankungen »nicht von schlechten Eltern« zu rechnen. Die ½ Handvoll lt. marketscreener.com = 3 Analysten lagen mit ihren Schätzungen indes schon mal gewaltig daneben, und für die nähere Zukunft sind sie auch weiterhin alles andere optimistisch.
– Und Schweden ist in Sachen healthcare qualitativ ja eine internationale Hausnr., weshalb ich da, trotz extremster Volatilität selbst eine lockere Kurshalblierung, und die u.U. auch mirnixdirnix, wäre auszuhalten wie sie v.a. bei small hc peers ja üblich ist, gewogen bin.

[Eisai mag man sich vlt. auch ansehen, wäre mir für den gezeigten major uptrend zu volatil, zeigt dieses nicht untypisch japanische mittelfristige, arg kursgedehnte Rauf+Runter]

---
>> Ich besitze L Oreal Aktien und ich bin über die Bank angefragt worden, ob ich diese gegen Gebühr in "Namensaktien" umtauschen möchte. Es werden aber dafür Vorteile wie Sonderdividende angeboten (steht so im Schreiben). Kennt jemand dieses Vorgehen? << [@Sauna2001]
Das dürften alle L'Oreal-Aktionäre kennen.
Suppenhaare sind die
– Bindungsdauer über 2 komplette Kalenderjahre ab exDiv.-Tag
– bankenseits nicht spezifizierten Gebühren nebst etwaigen Steuern
– zeitlich unklare Umschreibungsmodalitäten, will man seine Aktien dann mal verkaufen.
Ich ziehe es vor, frei in meinen Entscheidungenoptionen zu bleiben; mir kauft das selbst eine L'Oreal nicht mit ein paar EUR ab.

---
@Oberkassel,

wieso Sartorius-Stedim Deinem 'Trendfolgeansatz' nach mustergültig erfolgreichem 200er Test nicht mehr genügt verstehe aber wer will, ;)
[Im Achensee2019-Portfolio wäre bei Gelegenheit die Novartis-Pos. neu einzupflegen; da fehlen bislang lockere 10+ % Performance]

---
@Timburg,

Kleinvieh macht auch Mist – auch bei den Steuern, wo sich das Kleinvieh ziemlich exklusiv in D und dort nicht erst seit gestern widerstandslos munter vermehrt.

– Btw: Merkel schenkt in Indien nun mal noch eben 1 Mrd dt. Steuergeld für e-Busse her. Die dann mit dort via AKW+Kohle erzeugtem Strom gespeist werden. Und Du darfst demnächst eine 'CO2-Steuer' zahlen ... – Was soll's, :p ?!? ;)

---
>> BMW ... Ich vermute auch, dass sie es wahrscheinlich bereuen, den Diess damals nicht zum Chef gemacht zu haben. << [@El_Matador]
:rolleyes: ...

Dass VW mit dem planwirtschaftlich oktroyierten downsizing insgesamt erstmal besser klar kommt als BMW mit ihrem legendären aka ertragaffinen R6-Ruf, sollte nicht verwundern.
Und dass sich VW resp. der eingekaufte Diess nun derart aus dem e-Fenster lehnt, ist auch nur dank der in D gerade inflationierenden Planwirtschaft und dem SPD-gelenkten Großaktionär möglich – »sauber« finanziert bekäme VW ein solches Abenteuer nicht imho.
Auf der anderen Seite könnte wenn nicht dürfte darüber für die anderen »Volks«wagenhersteller v.a. in F ihre etwaige Morgenluftwitterung ob des Ökonomiemasochismus in D verfliegen. [In Sachen US-KFZ wird Trump sein Land aber wohl schadlos halten]

---
Apropos dt. Aktien ... – Nachtrag zu meiner D-Aktienliste letztens:

Eckert & Ziegler
-übersah ich in meinem medtech tableau, sry; ist dort zusammen mit Carl Zeiss Meditec u.v.a. internationalen small+midcap peers ziemlich gleichrangig ziemlich oben angesiedelt. [– E&Z sollte die ergebnisschwache Strahlentherapie-Sparte exekutieren]

– Dazu vlt. noch interessant die Überlegungsübersicht eines hier nicht unbekannten erfahreneren bloggers:
https://valueandopportunity.com/?s=All+German+Shares
Dow Jones | 27.520,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.839.774 von investival am 05.11.19 12:15:47Wenn du schon deutsche Werte ansprichst, was spricht denn gegen Hypoport?
Einer meiner Lieblingswerte und intaktem Wachstum.
Dow Jones | 27.536,00 PKT
@DieGmbH @ungierig @Timburg
Nach einigen administrativen Anlaufschwierigkeiten habe ich nun heute meinen ersten Put verkauf bei IB. Und zwar 8.11. 52,50 USD auf ATVI.

Ich überlege nun, grad noch ein paar weitere zu verkaufen, hätte aber eine kurze Frage an diejenigen die das schon ein paar mal gemacht haben: wenn ich jetzt bei einem der Puts angedient bekomme, wie tangiert das meinen "Liquiditätsüberschuss"?

Zahlenbeispiel:
- Sagen wir ich habe 5.500 USD und mehrere Puts verkauft, und eine Margin von 2000 USD,
- d.h. überschüssige Liquidität von 3500 USD
- nun bekomme ich ATVI angedient zu 100*52,50 =5250.

Habe ich nun eine Liquidität von 3250 USD weil die ATVI Aktien als Liquidität betrachtet werden? Oder ist meine Liquidität dann quasi komplett "verbraucht" und es werden Dinge liquidiert?
Sorry für die Anfängerfrage, aber das ist ganz neues Terrain und ich will nicht direkt in Schieflage geraten :)
Dow Jones | 27.478,00 PKT
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.841.940 von fallencommunist am 05.11.19 16:17:09
Zitat von fallencommunist: @DieGmbH @ungierig @Timburg
Nach einigen administrativen Anlaufschwierigkeiten habe ich nun heute meinen ersten Put verkauf bei IB. Und zwar 8.11. 52,50 USD auf ATVI.

Ich überlege nun, grad noch ein paar weitere zu verkaufen, hätte aber eine kurze Frage an diejenigen die das schon ein paar mal gemacht haben: wenn ich jetzt bei einem der Puts angedient bekomme, wie tangiert das meinen "Liquiditätsüberschuss"?

Zahlenbeispiel:
- Sagen wir ich habe 5.500 USD und mehrere Puts verkauft, und eine Margin von 2000 USD,
- d.h. überschüssige Liquidität von 3500 USD
- nun bekomme ich ATVI angedient zu 100*52,50 =5250.

Habe ich nun eine Liquidität von 3250 USD weil die ATVI Aktien als Liquidität betrachtet werden? Oder ist meine Liquidität dann quasi komplett "verbraucht" und es werden Dinge liquidiert?
Sorry für die Anfängerfrage, aber das ist ganz neues Terrain und ich will nicht direkt in Schieflage geraten :)


Ah ja sorry, hier steht es: ... wert der sich aus der Gesamtsummer der Vermögenswerte... ergibt
Dann verkaufe ich mal noch ein paar Puts. Habe noch eine kleine Liste.
Dow Jones | 27.490,00 PKT
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo Mitstreiter,

um der Chronistenpflicht Genüge zu tun, hier noch Quartalszahlen von zwei Unternehmen am vergangenen Freitag, die sich auch in den Depots des Ein oder Anderen tummeln:
Meines Wissens nach hier noch nicht kommuniziert, ansonsten sehe man es mir nach.

Colgate schlägt zwar die Erwartungen, dümpelt aber ansonsten vor sich hin:
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-11/4806381…

NovoNordisk mit guten Zahlen, die den Kurs Richtung ihres Allzeithochs gehievt haben:
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-11/4806165…

Heute frisch hinzugekommen sind die Zahlen von Coloplast:
https://www.globenewswire.com/news-release/2019/11/05/194095…
Zahlen sind ordentlich, gleichzeitig erteilt Coloplast dem Verkauf der Sparte Interventionelle Urologie eine Absage.

Becton Dickinson liefert ebenfalls ab:
https://seekingalpha.com/news/3514334-becton-dickinson-fq4-t…


Quellensteuer
Zum bislang unveröffentlichten Sachbuch "Spaß mit Quellensteuer" kann ich eine weitere Episode im Kapitel Dänemark ergänzen: Im Juli 2018 hatte ich den Versuch gestartet, mir von den dänischen Steuerbehörden die Quellensteuer mehrerer Jahre von Coloplast und Novo Nordisk erstatten zu lassen. Nach einem halben Jahr erhielt ich Post aus Dänemark, dass aufgrund einer technischen Umstellung die potenzielle Steuererstattung noch bis zu einem Jahr dauern könne. Letzte Woche gab es erneut einen Brief vom dänischen Finanzamt mit der Mitteilung, dass es bedauerlicherweise weitere 18 Monate Zeit in Anspruch nehmen könne. Naja, ich bin ja noch jung und man mag mich ungeduldig nennen, aber eine Bearbeitungsdauer von drei Jahren empfinde ich als heftig.:(

Schönen Abend allerseits,
Bastian
Dow Jones | 27.490,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.842.114 von 1435905 am 05.11.19 16:31:08Zufälligerweise schreiben bei Ariva /Onvista auch gerade über die Steuerrückforderung. Denen geht es auch nicht anders. Ein echtes Trauerspiel der Dänen.
Dow Jones | 27.488,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.842.525 von Shubu am 05.11.19 16:59:47Heute zugelegt; Div. Rendite bei 12% und mtl. Auszzahlung

Oxford Square Capital Aktie | A2JG23

zudem fällt keine Quellensteuer in England an.

Was will man mehr und hat gerade ein GAP nach unten, da musste ich zugreifen für mein langfrist Depot :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Dow Jones | 27.492,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.841.940 von fallencommunist am 05.11.19 16:17:09bei mir erhöht sich die Liquidität um die Höhe der Prämie, wenn ich eine option verkaufe. dafür wird ein Teil des Margins reserviert.

falls dir die aktie angedient wird, so müsstest du meinem verständnis nach 250 $ + höhe der prämie an liquidität am konto haben + die aktie im depot. dein marginkonto wird anschließend nicht ganz null sein, da dein marginkonto durch die aktie besichert werden kann. bricht der kurs deiner aktie anschließend ein, so sinkt der beleihwert der aktie und dementsprechend auch deine offene margin.
zumindest so ist mein verständnis, bin aber auch noch am lernen...
Dow Jones | 27.522,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.841.982 von fallencommunist am 05.11.19 16:20:24Wenn du ausgeübt wirst dann werden Dir die Aktien eingebucht. Wenn du noch ein Put hast dann werden dir nochmal 100 x der jeweiligen Aktie eingebucht. Dann brauchst du Liquidität.

Hast du die?
Dow Jones | 27.528,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.844.385 von GRILLER am 05.11.19 19:26:30
Zitat von GRILLER: Wenn du ausgeübt wirst dann werden Dir die Aktien eingebucht. Wenn du noch ein Put hast dann werden dir nochmal 100 x der jeweiligen Aktie eingebucht. Dann brauchst du Liquidität.

Hast du die?


Ja das ist die Frage. Ich habe bislang keine Position bei IB. Ich hatte das ganze jetzt so verstanden, dass immer nur ein Teil (Margin) der Liquidität hinterlegt sein muss. D.h. wenn ich 100% investiert bin und bekomme Stücke über den verkauften Put angedient, dann würde ich vermuten, dass ich dann neu 1xx% (also leveraged) investiert bin - d.h. IB automatisch einen Kredit vergibt - aber keine Position liquidiert werden muss.

@haowenshan: ich würde auch vermuten, dass die Liquidität sinkt, da die Aktie (im Wert von 5250$) weniger gut beleihbar ist wie die 5250$ in Form von Cash. Aber ich nehme an die Liquidität schrumpft nicht um exakt 5250$ sondern um einen kleineren Wert. Ich werde es aber vermutlich bald rausfinden :)
Dow Jones | 27.550,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.841.982 von fallencommunist am 05.11.19 16:20:24
Zitat von fallencommunist: Ah ja sorry, hier steht es: ... wert der sich aus der Gesamtsummer der Vermögenswerte... ergibt
Dann verkaufe ich mal noch ein paar Puts. Habe noch eine kleine Liste.


Paß aber auf, dass der SMA immer im positiven Bereich bleibt.
Näheres zu Margin und SMA siehe hier https://www.interactivebrokers.eu/de/?f=6438&p=overview1

Den Put auf ATVI find ich gut. Kurze Laufzeit, angemessene Prämie > Deine erste wöchentliche "Dividende. "
Chart sieht auch gut aus. Einziger Punkt den ich anmerke. Laufzeit bis 8.11. Earnings am 7.11. Kann gut gehen, gibt drei Möglichkeiten. 1. Du bekommst die Aktie 2. Du rollst den Put 3. Er verfällt.
👍
Grüße DieGmbH
Dow Jones | 27.552,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
und noch eine Frage an @DieGmbH
Du hast ja einige Male deinen verkauften Put auf TTD erwähnt. Interessanter Case, würde mich auch reizen. Was ich mich aber frage: wie findest du die Werte? ATVI hattest du ja auch mal getradet wenn ich mich recht erinnere. Nutzt du irgendeinen Screener wo man nach impliziter Volatilität sortieren kann oder ähnliches? Mir fehlt aktuell noch etwas die Suchstrategie für Tradinggelegenheiten.
Dow Jones | 27.544,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.845.312 von DieGmbH am 05.11.19 20:50:34ah jetzt haben wir uns überschnitten mit den Postings.

Fällt denn der SMA rapide mit Einbuchung? Und damit meine ich "nur durch die Einbuchung", nicht durch eine Kursveränderung. Ich frage mich eben, welches Verhältnis zwischen Nettoliquidität und SMA ich etwa anpeile. Meine Intuition wäre 1.5 bis 2.

ATVI: ja die Zahlen habe ich auf dem Radar. Ist natürlich spekulativ aber ATVI nehme ich zur Not auch. Gut möglich, dass ich etwas übersehe aber die Volatilität von ATVI an den historischen earnings-days war nicht besonders hoch. Kann Zufall sein, oder aber die Earnings sind besser schätzbar als der Markt das im Moment glaubt.
Dow Jones | 27.554,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Health Reit
Hier steht Omega Health hoch im Kurs. Verglichen mit denen ist LTC.F meiner Meinung nach besser.
EK 54 %
Divi voll von Ergebnis gedeckt
Divdende ca. 4,5 %
Auch seit Jahresanfang gut gelaufen.
Bei denen fühle ich mich wohler.
Dow Jones | 27.534,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.845.333 von fallencommunist am 05.11.19 20:52:30Den ersten Put so zu setzen ist mutig -:rolleyes: wäre nichts für mich außer ich will die Aktie unbedingt, allerdings ist die Prämie auch entsprechend. Würde auch empfehlen entsprechende Sicherheitspuffer an Liquidität einzubauen, der Markt kann stärker fallen, als man zur Zeit denkt, ich habe mir jedenfalls die Bedingungen fürs "Nachliefern von Liquidität" nicht durchgelesen, weil ich nie in die Lage dazu kommen wollte.
Aber man muss aus Fehlern lernen, wie ich z.B. mit meinen BVB- Aktien, neulich aufgestockt mit mulmigem Gefühl und im Moment 0:2 :eek:
Dow Jones | 27.498,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.845.384 von fallencommunist am 05.11.19 20:59:01SMA kenn ich leider nicht als Abkürzung, auffallend ist schon wieviel man in den "roten Bereich " hat mich anfangs erstaunt und auch wie schnell bei fallenden Kursen die Margins anstiegen...
TTD ist mir beispielsweise hier in der Diskussion aufgefallen und dann habe ich nach den Optionen geschaut und die wurden in den letzten Monaten deutlich mehr und blieben mE. attraktiv. marketchamelon.com nutze ich für den Überblick, wenn es genauer sein soll die Traderworksation von ib, die hast du hoffentlich runter geladen?! Braucht allerdings eine Weile bis man mit der gut klar kommt
Konnte heute einem 96 Put auf Wirecard Laufzeit 29.11. auch nicht widerstehen, 20 % Sicherheit für 105 Euro in 3 Wochen, jeder definiert Sicherheitsbereich anders:D
Dow Jones | 27.500,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.846.200 von ungierig am 05.11.19 22:27:47
Zitat von ungierig: SMA kenn ich leider nicht als Abkürzung, auffallend ist schon wieviel man in den "roten Bereich " hat mich anfangs erstaunt und auch wie schnell bei fallenden Kursen die Margins anstiegen...
TTD ist mir beispielsweise hier in der Diskussion aufgefallen und dann habe ich nach den Optionen geschaut und die wurden in den letzten Monaten deutlich mehr und blieben mE. attraktiv. marketchamelon.com nutze ich für den Überblick, wenn es genauer sein soll die Traderworksation von ib, die hast du hoffentlich runter geladen?! Braucht allerdings eine Weile bis man mit der gut klar kommt
Konnte heute einem 96 Put auf Wirecard Laufzeit 29.11. auch nicht widerstehen, 20 % Sicherheit für 105 Euro in 3 Wochen, jeder definiert Sicherheitsbereich anders:D


Das Universum ist eben generell recht klein. Wenn ich als Kriterium setze, dass ich die Aktie zur Not behalten würde, dann ist die Liste der Large-Caps vielleicht 20-40 Stück. Wenn dann zudem der Kontrakt nicht größer sein soll als sagen wir mal 8000, dann bin ich auf Aktien mit Kursen unter 80 beschränkt. Aus diesen schaue ich dann, welche höhere Prämien haben als mir mein Modell berechnet.
ATVI ist im Moment die einzige Aktie die alle drei Kriterien erfüllt.

Wenn ich den Radius etwas weiter ziehe habe ich noch Lindt, JM Smucker, Posco. Die meisten Titel die ich interessant fände geben einfach keine hinreichenden Prämien. Im Moment tendiere ich fast dazu, die Position bei ATVI zu verdoppeln und den Rest erstmal zu lassen.
Ich denke der Gesamtmarkt ist im moment nicht sehr volatil. Es kommen sicher auch wieder Phasen wo man mehr finden kann.
Dow Jones | 27.500,00 PKT
BEAT
mit durchwachsenen Zahlen:

https://finance.yahoo.com/news/biotelemetry-inc-reports-thir…

Der Aufbau des Geschäfts kostet doch einiges. Zitat:

The impact of the ongoing investments in our salesforce and technology is being offset by the revenue growth. The details regarding adjusted net income are included in the reconciliation tables included in this release.

GAAP-Ergebnis leidet dabei.
Dow Jones | 27.500,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.842.114 von 1435905 am 05.11.19 16:31:08Hallo Bastian,

CL habe ich diese Tage auch beobachtet. Der Kursrueckgang nach den Zahlen hat seine Ursache wohl in der etwas niedrigeren operativen Marge in Q3 (von 22.7% in Q3'18 auf 21.8% in Q3'19 gefallen).

Bei aktuell $66 gegenueber noch fast $75 vor 2 Monaten vielleicht jetzt eine Kaufgelegenheit oder zumindest eine Positionstradingchance.

Viele Gruesse
Dow Jones | 27.500,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.846.200 von ungierig am 05.11.19 22:27:47
Zitat von ungierig: SMA kenn ich leider nicht als Abkürzung, auffallend ist schon wieviel man in den "roten Bereich " hat mich anfangs erstaunt und auch wie schnell bei fallenden Kursen die Margins anstiegen...
TTD ist mir beispielsweise hier in der Diskussion aufgefallen und dann habe ich nach den Optionen geschaut und die wurden in den letzten Monaten deutlich mehr und blieben mE. attraktiv. marketchamelon.com nutze ich für den Überblick, wenn es genauer sein soll die Traderworksation von ib, die hast du hoffentlich runter geladen?! Braucht allerdings eine Weile bis man mit der gut klar kommt
Konnte heute einem 96 Put auf Wirecard Laufzeit 29.11. auch nicht widerstehen, 20 % Sicherheit für 105 Euro in 3 Wochen, jeder definiert Sicherheitsbereich anders:D


hmm, mich täte das an einem konkreten beispiel interessieren, wie sich die margin bei fallendem kurs ändert... kann man das zb anhand des wirecard beispiels quantifizieren? ich will da auch gerne ein gefühl dafür bekommen :)

habe mir bzw. wollte mir dazu vor ein paar tagen ein excel sheet basteln, mit einer formel, die ich bei IB gefunden habe
(Put-Preis + Maximum ((20%2 * Kurs des Basiswerts - aus dem Geld liegender Betrag), (10% * Basispreis))),
aber da kann was nicht stimmen, da die marginanforderung bei fallendem kurs sinkt (muss aber dazusagen, mein strikepreis ist sehr sehr tief out of money, daher greift die zweite spalte bei der maximum abfrage). es tät mich interessieren, in welche nähe der kurs größenordnungsmäßig zum strikepreis kommen muss, damit sich der benötigte marginwert ändert (vorausgesetzt die volatilität bleibt annähernd konstant). ich weiß nicht, ob man das generell sagen kann

ich glaub der wirecard put ist auf den 15. nov (zumindest da hab ich welche geschrieben, aber zu einem tieferen strikepreis)

ich schreibe nur puts bzw calls von unternehmen die ich kenne bzw habe bzw. zu einem niedrigen kurs haben will (wenn ich den put einlösen muss). alles andere interessiert mich eigentlich nicht.
Dow Jones | 27.500,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.846.635 von haowenshan am 06.11.19 00:56:17liefere am Nachmittag konkretere Zahlen, kann mich nur erinnern, dass ich bei ähnlichem Strike im Frühjahr extremer Margins hatte und jetzt erstaunt war wie " risikoarm" der 96er Put war.
Dow Jones | 27.492,00 PKT
Vitrolife Third Quarter Ebitda Beats Highest Estimate

(Bloomberg) -- Vitrolife reported Ebitda for the third
quarter that beat the highest analyst estimate.
* 3Q Ebitda SEK155 million, estimate SEK128.5 million (Bloomberg
data) (2 estimates)
* 3Q sales SEK378 million, estimate SEK348.5 million (2
estimates)
* 3Q organic revenue +15%

* Market outlook essentially unchanged; Vitrolife therefore
anticipates a constantly expanding market, which in monetary
terms is expected to grow by 5-10% a year in the foreseeable
future
* Sales in China negatively impacted by the delivery problems
that arose in 2Q with regard to some unique media products for
China
* In 3Q these delivery problems were rectified and the company
is now working to get clinics back to Vitrolife’s products from
the competing products that they have used during this phase

NOTE:
* Call 10am (Stockholm time), +44 (0) 203 0095709 password:
6995418
Dow Jones | 27.520,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.845.333 von fallencommunist am 05.11.19 20:52:30
Screener und so
Zitat von fallencommunist: und noch eine Frage an @DieGmbH
Du hast ja einige Male deinen verkauften Put auf TTD erwähnt. Interessanter Case, würde mich auch reizen. Was ich mich aber frage: wie findest du die Werte? ATVI hattest du ja auch mal getradet wenn ich mich recht erinnere. Nutzt du irgendeinen Screener wo man nach impliziter Volatilität sortieren kann oder ähnliches? Mir fehlt aktuell noch etwas die Suchstrategie für Tradinggelegenheiten.


Mit der TWS hast du ein sehr anpassbares und mächtiges Tool. Ich habe bei mir zwei Spalten eingefügt, die einmal das 52 Wochen IV Ranking und das 52 Wochen IV Perzentil anzeigen. Genauere Erklärungen hier https://www.lynxbroker.de/artikel/werden-sie-mithilfe-der-vo…
Damit kann man seine WL schon gut sortieren. Oben stehen dann Werte mit hoher momentaner Volatilität, die man sich dann genauer anschauen kann,


Auf https://marketchameleon.com/ gibt es auch umfangreiche Screeningmöglichkeiten nach hoher Vola. Da kommt man dann schnell vorwärts.

Zum SMA = Special Memorandum Account. Wenn man einen Put mit Strike $ 100 auf eine Aktie schreibt, kostet dass bei Ausübung $ 10.000. Man sieht bei der Ordereingabe um wieviel der SMA mit dem Verkauf belastet bzw. Kauf entlastet wird. Nachfolgend ein Screenshot dazu

Beim Beispiel Pepsi Put der ein Risiko von $13.200 darstellt, würde mein SMA um $ 2338 beim closing steigen.

Ich mache es im allgemeinen so, dass mein SMA immer vierstellig bleibt, außer ich bin an einem Verfallstag bei einem Put weit aus dem Geld und will noch was machen. Dann schreib ich kurz vor 22 Uhr noch was neues und am Sammstag morgen ist die alte Option verfallen.

Zum Thema noch einen zweiten ATVI Put verkaufen. Ich warne davor zu sehr in Richtung Klumpenrisiko zu gehen. Money- und Risikomanagement sollten immer an erster Stelle stehen. Hat mich auch ein paar Dollar gekostet das zu kapieren.

Wie ungierig schon schrieb. Wenn die Märkte den Rückwärtsgang einlegen ist es schön wenn man reagieren kann und nicht muß >>>Margin call.

Gute Zeit allen
DieGmbH
Dow Jones | 27.510,00 PKT
@Die GmbH
merci für die Zahlenbeispiele. Bzgl. "SMA immer vierstellig": Was ein guter SMA-Wert ist sollte doch davon abhängen wie hoch das eingesetzte Kapital ist, d.h. relativ zum Kapital sein (nicht absolut), oder?
Risikomanagement: Stimme vollkommen zu, das hat oberste Priorität und mit Optionen muss man besonders gut aufpassen was man tut. Ich für meinen Teil werde nur Puts verkaufen und Covered Calls.
Ich würde das Risiko auch lieber streuen. Habe mir noch folgende Puts angeschaut, die zumindest halbwegs interessant aussehen:

DEO, 150, NOV 15
SYK, 185, NOV 15

Volumenmäßig aber eine andere Hausnummer als ATVI falls angedient würde. Auch habe ich bei beiden das Gefühl, dass ich etwas übersehe. Es stehen scheinbar weder Zahlen an noch Dividendenzahlungen; dafür ist die Volatilität etwas zu hoch.

Oder doch ATVI verdoppeln. Auf dem Optionskonto befinden sich aktuell <2% meines Vermögens, von daher alles halb so wild. Aber der Plan ist schon, dort niemals nachschießen zu müssen. Erstens muss sich die Strategie selbst tragen, sonst taugt sie nichts und zweitens wie du schon schreibst kostet "müssen" statt "können" am Ende die Performance.

Danke für den Hinweis auf die Watchlist. Werde ich gleich mal probieren. marketchameleon und den cbeo volatility finder habe ich mir auch mal noch angeschaut, aber da ist es fast zu langwierig, sich die Aktien rauszusuchen die überhaupt fundamental in Frage kommen. Denke die WL ist da für die meiste Zeit (ab und zu muss man sich ja auch neue Ideen holen) die bessere Wahl.
Dow Jones | 27.488,00 PKT
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.839.435 von anyway am 05.11.19 11:45:46
Zitat von anyway: ad animal health care, ELAN

thx für das gründliche Research von @Felix80 und @investival, welches ich gerne mit ein paar bescheidenen Überlegungen ergänzen möchte.
die Leute bezahlen gerne für Hund, Katze… Maus!
Hier hast Du die zahlungskräftigste bzw. -willigste Gruppe vergessen, nämlich die Besitzerinnen eines Pferdes. Ich habe selbst hautnah erlebt, wie Reiterinnen ihre Kinder haben verwahrlosen lassen, um ihrem Pferd die allerbeste tiermedizinische Versorgung zukommen zu lassen. Da spielt -im Gegensatz zu production animals - der Preis der Medikamente fast keine Rolle.
hohe Margen im Haustierbereich erzielbar
Die Verschiebung der Anteile production animals in Richtung companion animals ist der Schlüssel für zukünftige Margenverbesserungen von ELAN.
Neben dem Argument der einfacheren Zulassung sei noch die Tatsache erwähnt, dass sich Tiere wesentlich seltener über Nebenwirkungen beschweren. ;)
Hinweis an @ungierig: Meine Eltern hatten in der Karteikarte beim Tierarzt ein virtuelles Pony stehen, damit sie die Pferdesalbe beziehen konnten, in der Heparin wesentlich höher als in den Salben für humane Anwendungen konzentriert ist und die deshalb auch viel besser gegen alle Gelenkschmerzen half.
Virbac und Vetoquinol hatte ich vor Jahren mal, waren mir aber auf Dauer zu unstetig.

Und das Pferd ist neben Hund, Katze, Maus Dechra's Adresse ... Was deren top Wachstum + -Margen + -Langfristperformance + -Bewertung dann wohl erklärt. Und vlt. hat sich das mit der Pferde-Pferdesalbe auch schon herum gesprochen, *g* ...

Virbac
-hat in ihren 15 postIPO-Jahren [deren ipo übrigens on top der y2k-Euphorie] immerhin einen, eigentlich nur moderat volatilen, 10-bagger gemacht. Dem folgte dann über zähe 3 Jahre allerdings eine Kurshalbierung, die dieses Jahr indes recht fulminant aufgelöst wurde. Mir passt deren erreichte Bewertung nicht zum reduzierten Finanzspielraum für die weitere Expansion.

Vetoquinol
-kam Ende 2006 auch kurz vor einer handfesten Marktkrise an die Börse und entwickelte hingegen einen mäßigeren, durchaus auch volatilen major uptrend (3-bagger). Ich vermute, dass deren sehr konservative Unternehmensführung und vlt. auch eine nur mäßige Vertriebsleistung ihre Scherfleins dazu, und zu einer darüber moderaten Bewertung akt. nicht mal ½ derjenigen von Virbac, beitrugen.
Ins Tableau vorne gesetzt habe ich Vetochinol wegen der hier m.E. »opportunsten« Verbesserungsannahme auf der timeline in Wachstum + Margen + Bewertung. Was deren Topmanagement(/Familie) daraus macht, natürlich k.A.

– Mein ranking möge aber auch nicht überinterpretiert werden; sooo groß sind die Unterschiede unter'm Strich in der peergroup m.E. nicht.

---
@Shubu,

>> ... Ein echtes Trauerspiel der Dänen. <<
-der EU; das ist kein dänischer Einzelfall. Die Praxis der Quellensteueranrechnung in der EU ist einer der in der EU unsäglich erbärmlichen Zustände da hätten sich all die selbst berufenen Harmonisierer in der EU-Administration mal längst beweisen können!

ad Hypoport

>> was spricht denn gegen Hypoport? <<
Zu teuer, :D :yawn:

Und, was Dir doch gar nicht schmecken dürfte, lese ich den Finger in eine deutsche Wunde legenden blog des CEO: 'sehr weit rechts', :yawn: :laugh: ... Was ich im übrigen ziemlich mutig finde angesichts dessen, was jüngst einer Leipziger Immo.protagonistin widerfuhr ... https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/im-gesicht-t…

– In medias res, da hier ja auch andere mitlesen und interessiert sein dürften:

Finanz- und Immobilien(kreditvertriebs)plattformen waren bei meiner Segmenttableau-Kreation vor knapp 10y nicht auf meiner Agenda. Konnte+kann nicht alles haben, und banknahe Geschäfte muss+will ich zumindest investiv nicht im Portfolio haben was ich früher mal begründet hatte.

Hypoport profitiert(e) vom 0-zinsgedehnten dt. Immobilienboom, dem ich angesichts der planwirtschaftlich oktroyierten Umstände in D nebst mal absehbarem Auslaufen des Fluchtgeldimports aus EUR-Krisenstaaten keine große Zukunft bescheide – freilich aber auch nicht weiß, wann es da zum Schwur kommt.
Auch sehe ich für so eine Versicherungsplattform nicht mehr so das große Interesse in D – überhaupt dürfte die dt. Finanzdienstleistungsgilde parallel zur zunehmend steuer+abgabengebeutelten dt. Mittelschicht zunehmend austrocknen.

Und da habe/hätte ich ad deren zwar geschäftsstrategisch zu rechtfertigender, aber eben doch recht luftiger Bilanz in der in den letzten Quartalen zudem das EK vs. dem FK zu hinken begann doch ein ?
Im übrigen wäre mir sowas abseits gerade überstandener market crashes investiv grundsätzlich zu zyklisch, zu marktkrisenanfällig.

Was ich konzediere, ist eine nach jahrelang gemachten Hausaufgaben sichtbar fähig-clevere Unternehmensführung die positiverweise zudem Gründer+Großaktionär ist, die sich die Zeichen der Zeit erkennend nicht auf nur 1 b2c-Spielfeld [provisionsschwangerer Finanzvertrieb] beschränkte, sondern auch, auch software-basierte, b2b-Plattformlösungen für Banken, Versicherer und Finanzmakler anbietet und ihr Angebot modulweise ausweitet. [Auch deren Internetauftritt weiß zu gefallen; nicht nur wegen des überdies auch informativen blogs des CEO]

---
ad dt. Aktien
-gehört per datum übrigens auch noch Steico aus meinem zu großen Industrie-Tableau ins einkopierte Telefonbuch.
Dow Jones | 27.492,00 PKT
ELAN Q3-Zahlen
Gerade wurden die Q3-Zahlen von ELAN bekannt gegeben:

- Earnings per share (EPS) was $0.03 (reported), or $0.30 (adjusted) for the third quarter 2019, including a benefit of $0.02 from a tax item

- Gross margin improved to 53.3 percent of revenue (reported and adjusted), an improvement of 190 basis points (reported) and 210 basis points (adjusted) for the third quarter 2019

- Total Revenue in the third quarter of 2019 increased 1 percent to $771.3 million; Total and Core Revenue grew 2 percent and 4 percent, respectively, at constant currency rates

- Announced agreement to acquire the animal health business of Bayer AG

- Updates expected 2019 revenue guidance to $3.070 billion - $3.085 billion and EPS guidance to $0.10 to $0.18 (reported), or $1.04 to $1.08 (adjusted)

Mehr dazu u.a. unter:
https://seekingalpha.com/pr/17688447-elanco-animal-health-re…

Beste Grüße
Felix80
Dow Jones | 27.496,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.849.575 von fallencommunist am 06.11.19 10:46:34
Zitat von fallencommunist: @Die GmbH
merci für die Zahlenbeispiele. Bzgl. "SMA immer vierstellig": Was ein guter SMA-Wert ist sollte doch davon abhängen wie hoch das eingesetzte Kapital ist, d.h. relativ zum Kapital sein (nicht absolut), oder?

Absolut. Das muß jeder für sich entscheiden. Das SMA Mindestens vierstellig ist nur meine Regel(von der ich auch hin und wieder abweiche


Zitat von fallencommunist: Ich würde das Risiko auch lieber streuen. Habe mir noch folgende Puts angeschaut, die zumindest halbwegs interessant aussehen:

DEO, 150, NOV 15
SYK, 185, NOV 15

Volumenmäßig aber eine andere Hausnummer als ATVI falls angedient würde. Auch habe ich bei beiden das Gefühl, dass ich etwas übersehe. Es stehen scheinbar weder Zahlen an noch Dividendenzahlungen; dafür ist die Volatilität etwas zu hoch.

Kann nur zu Stryker was sagen. Zahlen am 29.10. waren gut, Guidance wurde auch angehoben Vola wegen dem Kurssturz trotzdem hoch. Hat eventuell mit der angekündigten Übernahme von WrightMedical zu tun. 185 Strike ist ordentlich aus dem Geld, gibt aber kaum Prämie. Mal heute Nachmittag abwarten wie NY eröffnet. Chart ist nicht so schön, von Boden ist da noch nix zu sehen. Ich würde heir etwas abwarten und evtl. längere Laufzeit mit mehr Prämie wählen. (12/19.


Zitat von fallencommunist: Oder doch ATVI verdoppeln. Auf dem Optionskonto befinden sich aktuell <2% meines Vermögens, von daher alles halb so wild. Aber der Plan ist schon, dort niemals nachschießen zu müssen. Erstens muss sich die Strategie selbst tragen, sonst taugt sie nichts und zweitens wie du schon schreibst kostet "müssen" statt "können" am Ende die Performance.

Danke für den Hinweis auf die Watchlist. Werde ich gleich mal probieren. marketchameleon und den cbeo volatility finder habe ich mir auch mal noch angeschaut, aber da ist es fast zu langwierig, sich die Aktien rauszusuchen die überhaupt fundamental in Frage kommen. Denke die WL ist da für die meiste Zeit (ab und zu muss man sich ja auch neue Ideen holen) die bessere Wahl.

Logisch, man kann beispielsweise statt einem Put auf EA auch zwei auf ATVI verkaufen. Der Betrag der im Feuer steht ist annähernd der selbe. ATVI = $ 55, EA = $ 100

Ich rate dazu am Anfang immer langsam anfangen und das ganze auch intensiv zu beobachten.
Wie ist der Zeitwertverlust wenn die Option aus dem Geld ist und der Kurs stagniert? Wenn die Volatilität zurückgeht kann eine Short Put auch Geld verdienen wenn der Kurs fällt usw.......

Deine Strategie ist schon richtig. Nach Aktien zu suchen,welche man sich auch langfristig im Depot vorstellen könnte und die augenblicklich eine hohe Vola haben. Diese im nächsten Schritt zu veroptionieren und neben dem Zeitwertverfall auch vom Rückgang der Vola zu profitieren. (Vorausgesetzt es bildet sich ein Boden und die Aktie beruhigt sich. )

Noch eine Regel von mir. wenn der Markt gegen dich läuft, ich bleibe mal beim Beispiel Stryker, setze dir einen Punkt an dem es gut ist. Wenn SYk auf 170 fällt, rauscht der Put mehre 100% in die Höhe. Wenn dir klar ist für $185 nimmst du sie sowieso, kannst du ruhig bleiben und auf das einbuchen warten. Wenn du jedoch auf Prämie = Cashflow aus bist, solltest du einen Punkt haben an dem du dir den Fehler eingestehst und den Trade schließt.

Das klingt jetzt alles sehr daytradermäßig und ich bitte um Entschuldigung, aber das ist auch Teil meiner "Langfriststrategie."

Grüße DieGmbH
Dow Jones | 27.496,00 PKT
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.851.177 von DieGmbH am 06.11.19 12:59:02Ja die Exit-Strategie muss ich noch ausfeilen. Meine Überlegung ist, generell sehr kurzfristige Laufzeiten anzupeilen, damit stellt sich dann die Frage nach dem Schließen gar nicht so häufig. Zudem sind die Prämien aufs Jahr hochgerechnet attraktiver meine ich.
Gelegentlich würde ich die Option aber einfach neu bewerten und den Trade schließen/zurückkaufen wenn die Option zu billig ist. D.h. Exit- und Einstiegsstrategie sind dieselbe.

Aktuell überlege ich noch DIS. Hier hätte man z.B. PUT 125 NOV 08. Der letzte Umsatz war bei 0.41$ (Spreads werden ja erst am Nachmittag gestellt). Der faire Wert nach meinem Modell ist 0.06$, also bis zu 35$ Erwartungswert aus dem Trade, je nachdem für wieviel man die Option dann tatsächlich verkauft kriegt.
Dow Jones | 27.520,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.851.423 von fallencommunist am 06.11.19 13:20:34DIS habe ich auch schon Puts geschrieben, war für mich auch attraktiv anhand Fundamentaldaten, Risiko und Prämien.
Habe eben mal etwas gespielt mit Veränderung SMA . Auffallend ist schon wieviel Risiko Wirecard im Vergleich zu TTD z.B. hat und zwar im Bereich 90-100 Euro bei Wirecard und 140-160 Dollar bei TTD, WDI ist son mal an die 5000 bei der Margin und es verändert sich um ca 200 je 2 Euro, TTD ist über 2000 Dollar und verändert sich um 200 je 5 Dollar beim Strike.
Will über die Zahlen kein Klumpenrisiko, aber ich glaube wenn meine 155 bei TTD in trocken Tüchern sind, geht die Reise weiter- Merci btw für die Diskussion hier.
Dow Jones | 27.478,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.853.484 von ungierig am 06.11.19 16:38:03habe jetzt mal einen zu 0.44 verkauft :)
Dow Jones | 27.478,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.853.520 von fallencommunist am 06.11.19 16:40:10auch bei DIS mit 120er Put 20.12. dabei:D- hoffe mal war gute Idee,sehr kurzer Verfall ist mir zu gefährlich, könnte aber auch eine gute Methode sein, DIS wird wohl kaum mit 5 % nach den Zahlen abgestraft:rolleyes:
Dow Jones | 27.484,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.853.484 von ungierig am 06.11.19 16:38:03
Zitat von ungierig: DIS habe ich auch schon Puts geschrieben, war für mich auch attraktiv anhand Fundamentaldaten, Risiko und Prämien.
Habe eben mal etwas gespielt mit Veränderung SMA . Auffallend ist schon wieviel Risiko Wirecard im Vergleich zu TTD z.B. hat und zwar im Bereich 90-100 Euro bei Wirecard und 140-160 Dollar bei TTD, WDI ist son mal an die 5000 bei der Margin und es verändert sich um ca 200 je 2 Euro, TTD ist über 2000 Dollar und verändert sich um 200 je 5 Dollar beim Strike.
Will über die Zahlen kein Klumpenrisiko, aber ich glaube wenn meine 155 bei TTD in trocken Tüchern sind, geht die Reise weiter- Merci btw für die Diskussion hier.


Vielleicht machst einen extra Thread für Optionen auf. Passt nicht unbedingt hierhin. Zumindest in dieser Intensität, welche jetzt dich sehr dominant hier wird!
Dow Jones | 27.496,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.851.423 von fallencommunist am 06.11.19 13:20:34hmm, zum fairen Wert.
wenn ich mir das jetzt richtig angeeignet habe, so geht black scholes von einer geom. brownschen bewegung aus, die 2 parameter hat (drift und eine art standardabweichung). also selbst wenn ich annehme, dass die stochastizität des kursverlaufes der einer gaußschen verteilung entspricht (also keine erdbebenartige ausreißer), so muss ich zur bestimmung des "fairen" werts auch diese beiden parameter festlegen. und das erscheint mir nicht eindeutig, ich kann die kurshistorie der letzten 3 monate, des letzten halben jahres oder länger heranziehen, es wird wohl immer was anderes dabei herauskommen...
Dow Jones | 27.508,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Moinsen,

vielleicht passend zur Cloud Diskussion:

Lünendonk-Studie 2019 zur Cloud Nutzung in D.

Ein Meilenstein ist in greifbarer Nähe: Mittlerweile beziehen Unternehmen ihre IT zu 46 Prozent aus der Cloud. Das geht aus der neuen Lünendonk-Studie „Der Markt für IT-Sourcing-Beratung in Deutschland“ hervor. Dahingegen sinke der Anteil der aus dem klassischen Rechenzentrumsbetrieb bezogenen IT-Ressourcen auf nur noch 54 Prozent.

Weiter hier:

https://www.cloudcomputing-insider.de/bald-kommen-50-prozent…


https://www.marketing-boerse.de/news/details/1943-it-strateg…
Dow Jones | 27.452,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.854.081 von haowenshan am 06.11.19 17:34:36@florian28061977 keine Sorge, die hohe Frequenz ist meine Schuld, da ich seit gestern mit Optionen begonnen habe und hier noch mal an die Diskussion von vor zwei Wochen anknüpfen wollte. In Kürze wird es von mir wieder weniger zum Thema Optionen!

Zitat von haowenshan: hmm, zum fairen Wert.
wenn ich mir das jetzt richtig angeeignet habe, so geht black scholes von einer geom. brownschen bewegung aus, die 2 parameter hat (drift und eine art standardabweichung). also selbst wenn ich annehme, dass die stochastizität des kursverlaufes der einer gaußschen verteilung entspricht (also keine erdbebenartige ausreißer), so muss ich zur bestimmung des "fairen" werts auch diese beiden parameter festlegen. und das erscheint mir nicht eindeutig, ich kann die kurshistorie der letzten 3 monate, des letzten halben jahres oder länger heranziehen, es wird wohl immer was anderes dabei herauskommen...


Ich verwende zur Bestimmung des fairen Werts die empirische historische Varianz. D.h. auf Basis der Tagesrenditen der Vergangenheit simuliere ich eine "Bewegung" (keine Brownsche, ich nehme keine Normalverteilung) und ermittle aus tausenden Simulationen den Erwartungswert.
Wie du richtig sagst kommt es dabei stark drauf an ob man zur Bestimmung der Streuung nun einen Monat zurückgeht, drei Monate oder ein Jahr. Ich spiele jeweils verschiedene Szenarien durch um zu sehen wie robust mein Modell gegen diese Parameterwahl ist.
Den "Drift" entferne ich und füge einen theoretischen Trend hinzu (7% p.a.), spielt aber keine große Rolle bei kurzen Laufzeiten.
Wenn in die Laufzeit ein Tag mit Quartalszahlen reinfällt, besorge ich die historische Volatilität für die earnings-days und ziehe eine Tagesschwankung aus diesem Pool um damit die Simulation zu ergänzen. Damit liege ich v.a. für kurz laufende Optionen i.d.R. relativ nah an den Werten bei IB. Dort wo es Abweichungen gibt könnte es sich um Tradinggelegenheiten handeln oder aber um einen Fall, bei dem mein Modell etwas übersieht. Ich berücksichtige Earnings und Dividenden aber z.B. keine anderen financial dates (z.B. Publikation von Konjunkturdaten etc.). Da werde ich in Zukunft mal noch weiterentwickeln.

Für die Werte ATVI und DIS bedeutet das, dass der Markt offenbar heftigere Volatilität erwartet als das bislang bei diesen Werten an deren Earnings-Tagen der Fall war. Vermutlich weiss der Markt mehr als mein Modell, aber das ist im Moment das beste was ich habe. Jetzt werde ich mal 2-3 Jahre traden müssen um zu sehen, wie gut man damit fährt. Aber eben: ich werde das sicher noch verfeinern, sobald es um größere Summen geht.
Dow Jones | 27.448,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.855.050 von fallencommunist am 06.11.19 18:47:52Hi fallencommunist,

da ich selbst Finanzmathematik studiert habe, finde ich solche Diskussionen immer recht interessant.
Sehe ich es richtig, dass du sowohl für die Vola als auch für den Drift konstante Werte verwendest? Vielleicht sind stoch. Volatility Models oder sogar time series models für dein Modell interessant.

Ob man jedoch durch eigene Modelle wirklich schlauer als der Markt ist, sehe ich sehr kritisch. Da sehe ich eher übergeordnete Trends wie zu hohe Versicherungsprämien bei Put Optionen durch eine stärkere Nachfrage verantwortlich. Für diese Charakteristiken sind allerdings keine komplizierten Modelle notwendig.
Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg dabei und lese gerne Updates zu deiner Strategie!
Dow Jones | 27.446,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.855.260 von FMath am 06.11.19 19:07:13
Da sehe ich eher übergeordnete Trends wie zu hohe Versicherungsprämien bei Put Optionen durch eine stärkere Nachfrage verantwortlich. Für diese Charakteristiken sind allerdings keine komplizierten Modelle notwendig.
Glaube genau hier liegt der Ansatz zur Outperformance des Put-Verkaufens , immer mehr Pensionsfonds , Lebensversicherungen etc. müssen durch die Nullzinsen in den Aktienmarkt und müssen sich gegen Verluste absichern.
Habe bei der Aneignung meines theoretischen Wissens etwas über Nachteile ultrakurzer Laufzeiten von Optionen gelesen, vielleicht kann der Experte helfen:D
Dow Jones | 27.484,00 PKT
SHAREHOLDER ALERT - iRobot Corporation (IRBT) - Bronstein, Gewirtz & Grossman, LLC Reminds of Class Action and Lead Deadline: December 23, 2019 ACCESSWIRE
https://finance.yahoo.com/news/shareholder-alert-irobot-corp…

Heute wird IRobot wird abgestraft Grund siehe Artikel.

Man kann nicht genug hinterfragen ... bin heute Abend gespannt auf die QE von Disney - erwarte
keine so guten Zahlen mal schauen was der Markt daraus macht.

Oberkassel
Dow Jones | 27.484,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.854.009 von florian28061977 am 06.11.19 17:29:44Ist geschehen unter dem Titel "Langfristanleger und Optionen" habe ich versucht was aufzumachen
Dow Jones | 27.486,00 PKT
Guten Abend
@ Investival.

Danke für die Info. Ich lasse meine Anteile ohne Änderung im Depot.

Grüße
Sauna2001
Dow Jones | 27.490,00 PKT
Wenn ich jetzt neben den notorischen Rechtsabbiegern auch die Finanz- und Optionsjongleure auf ignore setze,
dann bleibt ja nur noch der Threadvadder übrig. So sind die Seiten für mich heute blank. Gut, Morgen ist auch noch ein tag.
Dow Jones | 27.486,00 PKT
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.856.298 von HenryScheinulf am 06.11.19 20:48:55
Jo,
Ich hörte letztens eine Sendung auf Deutschlandfunk, wo eine Journalistin der „Süddeutschen“
meinte, das die fallenden Zeitungsabbozahlen damit zu tun hätten, das sie ja Akademikerin wäre,
und ihre Texte für die Leser zu anspruchsvoll wären, sie würden sie nicht verstehen.
Zu deutsch: Die Leser sind zu doof – Selbstkritik Fehlanzeige.

Ich dachte mir, so etwas dämliches, arrogantes, realitätsfremdes, haste lange nicht mehr gehört.
Bis eben.
Wenn wirklich , „alles blank“ bei Dir ist, „So sind die Seiten für mich heute blank“., Du also so viel elitärer bist
als der Rest hier, solltest Du vielleicht mal darüber nachdenken, wer der Geisterfahrer ist,
wenn einem nur Autos entgegen kommen.
Aber es ist wahrscheinlich so bei Dir, wie : s.o.

Im übrigen erschloss sich mir noch nie, warum man x hundert Beiträge und/oder Wackel –Bildchen postet,
von Werten die man angeblich zu Tiefstkursen gekauft hat und die sich danach alle nur nach oben entwickelt haben. Hilft hier niemanden.
Stell Dir die Frage: Wen möchtest Du mit solchen Stories beeindrucken und warum ?

Übrigens solltest Du erfolgreich sein, (ich freue mich sogar–das ist der entscheidende Unterschied) gönn ich Dir das, ich gehöre nicht zu den Neidern.
Ich zünde auch keine Baufahrzeuge an und überfalle keine Immobilienmaklerinnen von Luxuswohnungen.
Übrigens auch nicht die Rechtsabbieger. Die gerade nicht, die arbeiten nämlich – hart und haben keine Zeit für so n Mist.


Aber leider, leider war mein Post umsonst. Weil Du liest ja nur noch den Threadvadder....
Dow Jones | 27.484,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
zu GMED (Globus Medical)

Habe erst heute gesehen, dass deren neues System zum irgendwie Zusammennageln von solchen Rückensachen AUTOBAHN heißt. Das fand ich nett :)

https://markets.businessinsider.com/news/stocks/globus-medic…
Dow Jones | 27.486,00 PKT
Zur Börse ... weitere Strategie 2019 FF
Wie fühlt man sich so aktuell ?
ATH bei Depot und Dividende – alles gut ?

Der Monat November ist gut angelaufen und wenn es nach mir gehen würde,
könnte man „die Bücher schließen“ und im Januar weiter machen.
Und natürlich sollte es dann in meiner kleinen Gedankenwelt weiter nach oben gehen.

Soweit meine Wunschvorstellung.
Ich glaube je besser es läuft um so wachsamer muss man sein. Gerade wenn man erst
in der „Späthause“ investiert hat so wie ich.
Gestern hatte Jemand gepostet, das er sich von Siemens Healthiners getrennt hat.
Dachte ich mir auch, gute Idee. Bloß wohin mit dem Einsatz ?
Seitenlinie ?

Wie schwer es ist zu investieren zeigt mein „Wachstumswerte Depot“ :



Hintergrund war ja, dass ich letztes Jahr nach Andernach zu dem Entschluss kam,
mehr auf kleine Wachstumswerte zu setzen.
Viele fahren die Strategie und fahren damit nicht schlecht.
Nach interessanten Fingerzeigen & Analysen stellte ich >10.000 EUR bereit und schlug zu (s.o.)

Aber es stockt noch etwas. Das erfolgreichste Investment, ist eigentlich schon
ein Monster mit einer MK > 7 Mrd. EUR. (Eurofins).

Also werden meine nächsten Investments wieder so etwas sein wie Coty (Name ist doof).

MARKTBERICHT DEUTSCHLAND6. NOVEMBER 2019 / 16:53 / VOR 6 STUNDEN
BÖRSEN-TICKER-Parfüm-Anbieter Coty nach Zahlen im Aufwind
Reuters Staff
GELESEN IN 4 MINUTEN
Frankfurt, 06. Nov (Reuters) - Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

16.46 Uhr - Ein Quartalsergebnis über Markterwartungen beschert Coty den größten Kurssprung seit einem halben Jahr. Die Aktien des Parfüm-Anbieters steigen an der Wall Street um gut 17 Prozent auf ein Viereinhalb-Monats-Hoch von 13,42 Dollar. Dank der Nachfrage nach ertragsstarken Düften der Marken “Hugo Boss” oder “Gucci” steigerte das Unternehmen seine Bruttomarge um 1,6 Prozentpunkte auf 62 Prozent. Der Gewinn lag mit 0,07 Dollar je Aktie einen US-Cent über den Prognosen.


Da bin ich im Pus. 4% Dividende zahlen sie auch...

VG codiman
Dow Jones | 27.486,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.857.414 von codiman am 06.11.19 23:06:21Nachtrag:

Von Siemens Healthineers habe ich mich natürlich nicht getrennt.
Was wäre auch die Alternative ?
Dow Jones | 27.486,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.856.700 von codiman am 06.11.19 21:34:18Die Süddeutsche ist so erhaben, dass sie am Montagmorgen noch ganzseitig über Kovac nachgrübelte, obwohl der verabschiedet worden war.
Andere Zeitungen haben sich da schon dem Nachruf gewidmet.

:p
Dow Jones | 27.486,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.850.319 von investival am 06.11.19 11:44:57Danke auch von mir für eure Vorstellungen. Ich habe mich in den letzten Tagen ein wenig mit Felix80 ausgetauscht und bin für mich zu einem sehr ähnlichen Fazit gekommen.

ELAN ist das wohl aggressivste Investment in diesem Bereich, zumal sie aktuell ihre Guidance nach unten angepasst haben. Für mich ist es jedoch schwer abzuschätzen wie lange man mit dem Brocken von Bayer beschäftigt sein wird, so dass man auch wieder adäquate Gewinne sieht und die Verschuldung zurückfahren kann.

Für mich persönlich liegt da jedoch eine Vetoquinol aus ähnlichen Gründen wie von dir genannt vorne. Sie sind familiengeführt, stehen finanzfundamental (zu) solide da und bauen seit 2017 ihr Portfolio um, so dass man hier durchaus operative Verbesserungen erwarten kann. Leider werden sie fast ausschließlich in Paris und selbst dort sehr wenig gehandelt. Bei einer Marketcap von <700 Mio. jedoch nicht unüblich.
Dow Jones | 27.486,00 PKT
Hallo zusammen,

Jungheinrich heute mit den Zahlen für das dritte Quartal, die ich insgesamt positiv bewerte (in Bezug auf die teils sehr schlechten Prognosen der Analysten und Wirtschaftsweisen hinsichtlich Konjunktureintrübung etc.). Der Umsatz wurde in Q3 um 11%, obwohl in Summe weniger Flurförderzeuge produziert wurden. Der Auftragseingang in Stück ging um satte 18,4% zurück, der Auftragswert hingegen um lediglich 9,6%. Daraus lässt sich schließen, dass die Nachfrage eher bei den kleineren Hubwagen nachlässt, als bei den komplexeren Wagen. Auch das EBIT (+6,5%) und auch das Ergebnis nach Steuern (+8,1%) konnten im Vergleich zu Q3 2018 gesteigert werden.

Betrachtet man nun die ersten drei Quartale in Summe, konnte der Umsatz (+10,1%) wieder zweistellig gesteigert werden, ebenso das EBIT (+2,1%) und auch das Ergebnis nach Steuern (+5,0%), wenn auch in geringerem Ausmaß, was zu einer niedrigeren EBIT-Marge führt.

Der Auftragseingang in Q1-Q3 hat in Stückzahlen um 6,5% abgenommen, der Wert des Auftragseingangs hält sich jedoch mit +0,6% stabil. Der Auftragsbestand hat um 8,2% abgenommen, beträgt jetzt 957 Mio. Euro und soll eine Auftragsreichweite von fast 5 Moanten haben. Diese 5 Monate implizieren jedoch zukünftig nicht existente Auftragseingänge, womit ich Jungheinrich weiterhin sehr gut aufgestellt sehe. Die Guidance für 2019 wurde mit Ausnahme der Nettoverschuldung bestätigt, diese wurde positiv korrigiert.

Für 2020 erwartet das Unternehmen (CFO) auch weiterhin ein schwieriges Marktumfeld.

Für mich ist und bleibt Jungheinrich ein attraktives Investment; habe bei unter 18€ meine Anteile aufgestockt.

Liebe Grüße,
Thorben

Link zur Präsentation:
https://www.jungheinrich.com/resource/blob/757752/6593ab88d6…
Dow Jones | 27.620,00 PKT
Moinsen,

ZTS Zahlen tierisch gut?

https://www.marketscreener.com/ZOETIS-12482719/news/Zoetis-3…

Zoetis : 3Q Earnings Beat Estimates


11/07/2019 | 07:38am EST
By Allison Prang
Zoetis Inc.'s (ZTS) profit rose 25% in the third quarter, while its revenue and adjusted earnings topped analysts' expectations.
Net income was $433 million, or 90 cents a share, up from $347 million, or 71 cents a share, in the comparable quarter a year ago.
Adjusted earnings were 94 cents a share, up from 83 cents a share. Analysts polled by FactSet were expecting 88 cents a share.
Revenue was $1.58 billion, slightly topping the consensus estimate from analysts. A year earlier, revenue was $1.48 billion.
Restructuring charges and certain acquistion-related costs fell to $6 million from $47 million a year ago. Selling, general and administrative costs rose to $391 million from $367 million a year ago.
Write to Allison Prang at allison.prang@wsj.com

Ansonsten:

MUENCHENER-RUECK übertrifft Gewinnziele

https://de.marketscreener.com/MUENCHENER-RUECKVERSICHER-4368…

AT&S eher mau - Jahresziele bestätigt

https://ats.net/de/2019/11/07/1-halbjahr-2019-20/

S&T Zahlen gut -

https://ir.snt.at/news/S_T_AG__Nach_9_Monaten_voll_auf_Plan_…
Dow Jones | 27.730,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.864.257 von Tamakoschy am 07.11.19 16:48:13Will denn keiner die
Siemens-Zahlen einstellen, wo der Chef doch schon so darauf wartet?
https://seekingalpha.com/news/3516370-siemens-tops-estimates…
Also alles (noch) gut!

Ansonsten bleibt es für SLM hart:
https://www.slm-solutions.com/fileadmin/user_upload/d_SLM_So…,
obwohl der Kurs schon deutlich Fantasie zeigt. Viel Geduld erforderlich!

NVMI mit guten Zahlen und Prognoseanhebung:
https://finance.yahoo.com/news/nova-reports-third-quarter-20…
Dow Jones | 27.730,00 PKT