Langfristdepot (2019-2029) - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 08.01.19 23:26:59 von
neuester Beitrag 17.02.21 13:24:11 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
08.01.19 23:26:59
Guten Abend allerseits,

Kurz zu mir: Bin 21, Student und ein ziemlich grün hinter den Ohren, was Börse/Aktien/etc angeht.

Nun will ich im Hinblick auf meine Zukunft jeden Monat 300€ von meinem Nebenjobverdienst langfristig in Aktien investieren.
Habe auch schon ein Konto bei der Comdirect (und den schönen Bonus für die Eröffnung kassiert ;) ) und einen Sparplan angelegt. Dieser umfasst folgende 12 Werte zu je 25€:

1. BASF
2. Allianz
3. Coca-Cola
4. Amazon
5. Procter und Gamble
6. Johnson und Johnson
7. SAP
8. Cisco
9. Microsoft
10. McDonalds
11. Medtronic
12. Amgen

Hierbei habe ich sowohl auf Stabilität und Wachstum des Unternehmens als auch auf Dividendenrendite geachtet. Beginnen wird das Ganze am 15.01.

Zusätzlich habe ich mich Anfang Januar getraut, schon mal weitere 400 in eine Einzelaktie zu stecken. Hier hab ich British American Tobacco genommen.

Nun würde ich mich erstmal über Rückmeldung aus der Community freuen! Hoffe ich hab hier richtige Entscheidungen getroffen.

Desweiteren wollte ich mich mal bei euch erkundigen, wo man sich am besten über Ausschüttungszeitraum und -menge/ bzw. -wachstum informiert. Macht man dies direkt beim Unternehmen (in diesem Fall BAT) oder gibts nützliche Seiten, wo man diese Info gebündelt finden kann?

Das wärs erstmal, schönen Abend noch, ich werd jetzt zurück ans Lernen gehen :p

Lg,
Marvin
21 Antworten
Avatar
09.01.19 06:49:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59Tolle Sache würde ich für meine Söhne gerade Mal nach machen Wolken-Mann nur was kosten diese 12Orders jeden Monat das wird die Comdirect
2 Antworten
Avatar
09.01.19 06:53:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.999 von AMFG14 am 09.01.19 06:49:46Sorry früh am Morgen wollte noch schreiben umsonst machen, d.h. wie viel Provision werden hier belastet macht es evtl. mehr Sinn die Summe auf 6 Aktien aufzuteilen. Würde mich über eine Antwort freuen. Ansonsten tolle Leistung von Dir Marvin.
Beste Grüße und viel Erfolg beim Aktiensparen.
AMFG
Avatar
09.01.19 07:42:16
welcome on board :look:
guter vorsatz ..guter ansatz ..hast wohl im engsten verwandtenkreis was abgekupfert;)
Avatar
09.01.19 09:04:20
Moin Marvin,

man erkennt die Handschrift!

Position 1+2 sind nicht meins, aber wenn dir die Dividendenrendite wichtig ist und du mit deren Geschäftsfeld leben kannst (BASF wäre mir zu zyklisch) ist das OK. Procter & Gamble würde ich durch Church & Dwight ersetzen. Sind aber bei Comdirect nach kurzer Durchsicht leider nicht sparplanfähig, stattdessen denk mal als Alternative über Nike nach.

Alles andere unterschreibe ich. Insgesamt ein guter Mix aus Branchen, wenig Zyklik, Werten mit geringer Vola, ordentlicher Dividendenrendite und volatileren Wachstumswerten. Da fehlt eigentlich nur noch sowas wie Visa/Mastercard. So etwas kannst du ja mit Einmalkäufen ab und an ergänzen.

Cheers,
Larry
Avatar
09.01.19 09:25:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.999 von AMFG14 am 09.01.19 06:49:46
Zitat von AMFG14: Tolle Sache würde ich für meine Söhne gerade Mal nach machen Wolken-Mann nur was kosten diese 12Orders jeden Monat das wird die Comdirect


Sparplan bei der Comdirect kostet 1,5% und ist der somit günstigste Broker wenn es um Sparpläne geht.

1,5% von 25 = 0,375 Euro * 12 = 4,50 Euro
Avatar
09.01.19 09:45:37
Guten Morgen,

an den Aktien selber kann ich nicht rummäkeln, hab ja selber davon einige.
Stören würde mich eher der Sparplan. Wurde ja schon oft thematisiert, ungünstiger Börsenplatz zu hohen Tagesbeginnkursen. Wäre eher auf der Linie alle drei, vier Monate a 900-1200 Euro.
Aber das muss man ja nicht neu diskutieren.

For the long run kann man ja immer noch per Einmalkauf Zukunftsfelder wie Payment (Visa, Paypal),
oder Ernährung (Chr. Hansen, Robertet) besetzen.
Hat fürs erste aber sicher noch Zeit.

Dann mal gutes Gelingen bis 2029 und ff. :)
Avatar
09.01.19 11:47:27
@marvin - auch von mir ein herzlich willkommen unter den Aktionären!

hast ja schon ein paar Altaktionäre angelockt ... :)

das mit den Sparplänen sehe ich wie com69, wurde aber schon hinreichend andernorts diskutiert.

das mit BASF und Allianz sehe ich wie Larry - vor allem BASF schwankt zu stark mit der Konjunktur bzw. den Erwartungen der Börse - was ja meist noch schlimmer ist. :D

eine BB-Biotech an Stelle oder Seite von Amgen, wäre vielleicht auch eine Überlegung wert, ich staune: 4,9% Dividende mit Steigerungsraten. Oder mal als Einzelkauf - hier erhältst du einen Korb von Biotech-Aktien von Fachleuten ausgewählt.
BB Biotech:
https://www.ariva.de/chart/images/chart.png?z=a34~A1~B38:100…

meine Idee: gib zu jedem alten Standard-Dividenden-Wert, der die Welt bereits beherrscht, ein Wachstumspendant hinzu, das aber über Einzelkäufe.

so wie von Larry geschrieben z.B. eine Church and Dwight an die Seite von Procter. Schön, wenn der Wachstumswert bereits eine Dividende zahlen würde, das stützt in schlechten Zeiten den Kurs und kann sich über Jahre auch aus bescheidenen Anfängen schön steigern.

wenn du dich auch bei den Wachstumswerten für stabiles und gleichmässiges entscheidest, wirst dich in 10 Jahren freuen.

ich wünschte, ich hätte so früh und zielgerichtet angefangen. :)

greets und toi toi cleara
8 Antworten
Avatar
09.01.19 11:54:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.591.537 von clearasil am 09.01.19 11:47:27hier ein aktueller Artikel zu BB Biotech - du wärst dich an der Celgene-Übernahme beteiligt! :eek:

und mit SAGE einen highflyer im depot. :cool:

+++

BB Biotech: Wieder einmal gute Nachrichten - Aktienanalyse

08.01.19 12:55
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - BB Biotech-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel, Redakteurin des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Beteiligungsgesellschaft BB Biotech AG (ISIN: CH0038389992, WKN: A0NFN3, Ticker-Symbol: BBZA, SIX Swiss Ex: BION, Nasdaq OTC-Symbol: BBAGF) unter die Lupe.

BB Biotech hätte sich wohl keinen besseren Jahresstart wünschen können. Zunächst habe die drittgrößte Beteiligung Celgene für ordentlich Aufsehen gesorgt. Kurz nach dem Jahreswechsel habe Bristol-Myers bekanntgegeben, Celgene für 74 Mrd. USD übernehmen zu wollen. Celgene-Aktionäre würden für jede Celgene-Aktie eine Bristol-Myers-Squibb-Aktie und 50 USD in bar erhalten. BB Biotech halte einen Anteil von 6,8% (per 30. September 2018) im Portfolio. Dementsprechend sei es auch bei der der Aktie von BB Biotech nach oben gegangen.

Die mit 9,9% zweitgrößte BB Biotech-Beteiligung Neurocrine sei am Montagabend in New York nach oben geschossen, nachdem das Unternehmen einen überzeugenden Ausblick für 2019 geliefert habe. Noch deutlich höher sei das Kuranstieg bei der Position Nummer 8, Sage Therapeutics, ausgefallen. Hier betrage der Anteil am BB-Biotech-Portfolio per Ende September 2018 3,9%. Mehr als 42 Prozent habe das Kursplus am Montagabend zum Börsenschluss in New York betragen.

BB Biotech bleibe ganz klar das Basisinvestment im Biotech-Sektor. Die jüngsten Nachrichten hätten erneut das gute Händchen des Schweizer Management-Teams unter Beweis gestellt, so Marion Schlegel, Redakteurin des Anlegermagazins "Der Aktionär", in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 08.01.2019)
Avatar
09.01.19 13:05:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59Hallo (future) Dr. Marvin

Ihr, ich glaube(?), Vater führt in Diesem Forum ja Einen Bekannten Remmidemmi Club.
In Dem Er Die Leute zu Essen+Bergwanderungen verführt.


2,3 ganz Einfache Sachen kann ich vielleicht Dazu sagen,
aber Was Mich mal interessiert:
Was für Vorstellungen, Hoffnungen, Erwartungen hast Du denn vielleicht daran, Dieses "Börsending"?


Vorab: Ich habe EInen sehr, sehr Positiven Eindruck,
von Dir, Diesem "Unterfangen" usw.
"Adjustierungen" wirst Du natürlich noch Dausende mit Der Zeit haben, wie machen müssen.

Wünsche auf Jeden Fall Viel Erfolg.
VG
4 Antworten
Avatar
09.01.19 13:12:30
Kommt mal auf "Favorites".

Will sehen OB Du durchhältst
("Stehvermögen" ist nämlich Der Meisten Börsianers(come, and GO. Come, and GO. Come, and GO(Der Song hat noch mehr Strophen:eek: ).) nicht Überstärke),
und Wenn "Wie".
1 Antwort
Avatar
09.01.19 13:15:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59
schau mal hier vorbei zwecks Payday und co.

www.dividend.com

Herzlich Willkommen an die nächste Generation.
Avatar
09.01.19 13:47:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.592.290 von Popeye82 am 09.01.19 13:12:30
Zitat von Popeye82: Will sehen OB Du durchhältst
("Stehvermögen" ist nämlich Der Meisten Börsianers(come, and GO. Come, and GO. Come, and GO(Der Song hat noch mehr Strophen:eek: ).) nicht Überstärke),
und Wenn "Wie".


Ja 10 Jahre sind schon ne Hausnummer und da wird sich noch viel im Leben des TE ändern...

Als Student der jobbt, da gehe ich schon mal davon aus, das er kein Bafög bezieht und somit sein Depot offenlegen muss.

Kurz nach dem Studium, kommt die Orientierungsphase am freien Arbeitsmarkt .. wieder eine Lebensveränderung .. von Freundin und späterer Familienplanung mal ganz abgesehen.

Andere Worst Cases mal bei Seite gelassen...

Das sparen ist ja auch nur eine Sache, das dokumentieren hier auf WSO dann eine ganz andere Sache (und das kann auch eine nervende Belastung sein)
Avatar
09.01.19 14:38:49
Hallo,
Viel Erfolg! Ich werde auf jeden Fall gelegentlich vorbeischauen. Viele deiner Wertpapiere halte ich selber längere Zeit.
Grüße,yonnessa
Avatar
09.01.19 15:14:08
Hallo zusammen,

Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten und das warme Willkommen! Ich freue mich, dass ich diesen Schritt Richtung Börse endlich durchgezogen habe (habe meinem Vater lange genug zugesehen ;) ) und hoffe hier noch das ein oder andere zu lernen.

Am Wochenende werde ich die potenziellen Aktien für den Sparplan nochmal durchschauen und evtl. ein paar Änderungen vornehmen (bezüglich Anzahl der Wertpapiere/BASF etc.). Das Ganze muss aber erstmal ein paar Tage warten, da ich am Samstag eine Klausur habe.

Ich werde so gut es geht meine Börsenaktivitäten hier in diesem Thread dokumentieren und mit der Community teilen, auch wenn es zeitweise sehr schwierig wird (1.Staatsexamen steht - hoffentlich - im Sommer an) und freue mich über jeden Mitleser/Kritiker.

Lg,
Marvin
Avatar
09.01.19 15:21:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.591.537 von clearasil am 09.01.19 11:47:27
Zitat von clearasil: eine BB-Biotech an Stelle oder Seite von Amgen, wäre vielleicht auch eine Überlegung wert, ich staune: 4,9% Dividende mit Steigerungsraten. Oder mal als Einzelkauf - hier erhältst du einen Korb von Biotech-Aktien von Fachleuten ausgewählt.
BB Biotech:


Hallo cleara
Danke für den Tipp, werde die Aktie auf jeden Fall mal beobachten. Habe grad festgestellt, dass sie nicht sparplanfähig ist, also würde das dann auf einen Einzelkauf hinauslaufen.
6 Antworten
Avatar
09.01.19 15:38:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.592.242 von Popeye82 am 09.01.19 13:05:08Hallo Popeye82,

Vielen Dank erstmal für die netten Worte.

Ich werde natürlich mein Bestes geben das hier durchzuhalten; selbstverständlich wird das kein leichtes Unterfangen, aber ich taste mich mal vorsichtig heran.

Was für Vorstellungen/Erwartungen/Hoffnungen habe ich an diesem "Börsending"?
Natürlich will ich - wie viele anderen auch - die Börse kennenlernen und mir in den kommenden Jahren möglichst viel Wissen anzueignen. Das Ganze soll ja ein langfristiges Projekt sein, zuerst zur Existenzsicherung in näherer Zukunft (nach dem Studium), und anschließend zur Vermögensvermehrung.
Andererseits habe ich noch nicht viel Erfahrung mit der Börse, ergo einen großen Respekt davor. Mir ist bewusst, dass man nicht über Nacht seine Investitionen verdreifachen kann und dass man viel Zeit einplanen muss. Aber ich denke mal mit Sorgfalt und Disziplin kann man mit solchen langfristigen Projekten viel erreichen.

Lg,
Marvin
3 Antworten
Avatar
09.01.19 16:32:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.593.565 von Patriots13 am 09.01.19 15:38:53Mir ist bewusst, dass man nicht über Nacht seine Investitionen verdreifachen kann
_______________________________________________________________





KÖNNEN schon,
aber eher selten.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Ich habe Letztes Jahr EInmal Ver5fachung Des Eingesetzten Kapitals "Overnight" geschafft.
Und danach war Es noch nicht zu Ende.
Läuft immernoch.
Aber Das war auch Mein BEST BEST Of.
Des Jahres.


Ansonsten:
It' "s a Journey".
Das wirst Du noch merken.;)



Zu Diesem Wonderfilm

Ich kann Diese Aktie nicht bewerten.
Aber möchte doch mal anmerken dass Diese Laufband Aktien meist auf Eine CERTAIN Art gestrickt sind.

Was Das heisst versteht man oft erst später.

Dazu gehören Ein paar Sachen,
Aber END of Story ist dass Die sich oft(meistens) vielviel besser anhören.
Als Dies dann sind.

Also nur mal to MAY think about.
Nicht dass Dem Dad noch mehr Graue Haare wachsen.:D:D:D

VG
Avatar
09.01.19 17:51:10
..........würde auch BB Biotech aus oben genannten Gründen Amgen vorziehen.....stand vor einem Jahr genau vor der gleichen Überlegung und habe mich selbst auch für BBBiotech entschieden und sie auch gleichzeitig meiner Tochter/Enkel empfohlen, die ersten beiden habe ich auch nicht mehr, Amazon schiele ich schon lange drauf, Medtronic habe ich wieder gegeben, ansonsten 6 Überschneidungen....viel Erfolg wünscht Tumle
Avatar
09.01.19 18:00:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.593.391 von Patriots13 am 09.01.19 15:21:27hi marvin, dachte ich mir schon, dass du die bbt wenn dann einzeln kaufen musst - ich traue mir zu schreiben, dass du an dem Bereich in 10 Jahren deine Freude haben wirst, es passiert einfach immens viel in dieser Industrie - wie du in deinem Studium sicher miterlebst!

pass gut auf und werde unser Experte!

habe meiner Liebsten vor 10 Jahren ein index-zertifikat auf den amex-biotech-index empfohlen, wir haben neulich, ehrlich, das erste mal draufgeguckt, über 400 %, in einer schwankungsreichen Zeit! hab ich ein Bussi bekommen. :D

lg cleara
5 Antworten
Avatar
09.01.19 18:12:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.594.939 von clearasil am 09.01.19 18:00:27 habe meiner Liebsten vor 10 Jahren ein index-zertifikat auf den amex-biotech-index empfohlen, wir haben neulich, ehrlich, das erste mal draufgeguckt, über 400 %, in einer schwankungsreichen Zeit! hab ich ein Bussi bekommen. :D
_____________________________________________________________________________





Und, hat(te) Sie gekauft?
2 Antworten
Avatar
09.01.19 18:20:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.044 von Popeye82 am 09.01.19 18:12:14klar hat sie gekauft! glaubt mir doch alles! meistens. :D

November 2008 mitten in der Finanzkrise. :lick:
1 Antwort
Avatar
09.01.19 19:21:40
Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch, an die Börse zu gehen. Mit Sicherheit eine der besten Entscheidungen deines Lebens.

Ich finde dein Vorgehen löblich und gut strukturiert, sehe aber trotzdem - im Gegensatz zu den meisten anderen - zwei Punkte negativer als der Rest der Bande.

Zum Einen ist mir das Ganze zu kleinteilig: 300 Euro im Monat werden auf 12 Aktien verteilt. Ja, Risikostreuung ist richtig und wichtig, aber so? Selbst die günstigen Comdirect-Gebühren liegen bei über 1 % pro Kauf. Wenn du Namensaktien hast (BASF und Allianz) kommen noch Umschreibungsgebühren dazu. Ich würde dann eher ohne Sparplan mit größeren Positionen in einzelnen Aktien anfangen und das dann langsam wachsen lassen.

Das andere Thema ist die Aktienauswahl. Ja, darüber kann man immer streiten. Aber du studierst und hast bis zu deiner Rente noch 40 oder mehr Jahre. Da kannst du meiner Meinung nach gerne mehr Risiko gehen. Cisco und 4 klassische Konsumtitel aus den USA - warum nimmst du nicht stattdessen mal eine Amazon oder PayPal? Werte, die nicht so sicher sind wie eine Johnson & Johnson, die aber noch reichlich Wachstumspotenzial haben? Du musst ja nicht alle Aktien derart riskant machen, aber Amazon statt Coca-Cola und PayPal oder Square statt McDonald's sollten nicht schädlich sein.
3 Antworten
Avatar
09.01.19 19:41:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.668 von JuliaPapa am 09.01.19 19:21:40 Ich würde dann eher ohne Sparplan mit größeren Positionen in einzelnen Aktien anfangen und das dann langsam wachsen lassen.


ich halte das auch für die bessere Lösung, aber irgendwo muss man eben anfangen.

das gilt auch für die Titelauswahl - eine konservative Basis schaffen und das gezielt mit Einzeltiteln ergänzen.

langsam reinwachsen.

AMZN und PYPL sind zurzeit sehr beliebt - muss nicht so bleiben - und ich mag beide, vor allem PYPL.
1 Antwort
Avatar
09.01.19 20:39:26
Hallo Marvin,

auch von mir unbekannterweise Anerkennung fuer dieses Vorhaben.

Ich finde es auch lobenswert, dass Deine Pruefungsvorbereitung gegenueber der Anlagenachjustierung Prioritaet hat. Darin liegt Deine wirkliche Langfristperformance, da die Sparraten spaeter dann wahrscheinlich noch viel Luft nach oben haben werden.

Den meisten Anmerkungen (Allianz heraus, Payment dazu, mehr Biotech, weniger Konsum) stimme ich zu. Medtronic wuerde ich auch herausnehmen, weil Du JNJ schon hast. Dafuer koenntest Du innovative medizinische Ansaetze etwas staerker betonen (warum nicht z.B. mit BB Biotech oder einem aktiven Medtechfonds?).

Normalerweise wuerde ich auch zu einem Schuss Nebenwerte raten. Allerdings kann man auch den Standpunkt vertreten, dass das im Hinblick auf Deine Vorgehensweise (laufenlassen, wenig kuemmern, weil das Studium im Vordergrund steht) das Risiko unnoetig erhoeht.

Gruss

El_Matador
Avatar
09.01.19 23:13:34
Hallo Marvin,

ich schreib mal noch etwas von der "jüngeren" Fraktion. Mein Studium/WP-Examen ist auch noch nicht all zu lange her. In Summe hast Du Dir ein super Depot für den Anfang zusammengestellt. Relativ konservativ und pflegearm ;)

Mit der Zeit kann man daran immer noch feinjustieren. Du hast ja noch richtig lange Zeit dazu!!!

Wichtig ist und bleibt... konzentriere Dich auf Dein Studium... ist die beste Investition, welche es im Leben gibt!!! Kann ich nur zu 100% selbst bestätigen!!!

Würd mich freuen, wenn nicht nur der Papa an den Achensee 2019 kommt.

Beste Grüße und viel Erfolg bei der anstehenden Prüfung!!! :)

Felix80
Avatar
10.01.19 09:06:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.668 von JuliaPapa am 09.01.19 19:21:40
Zitat von JuliaPapa: warum nimmst du nicht stattdessen mal eine Amazon?


Ist bei ihm #4 ;)
Avatar
10.01.19 09:47:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59
Zitat von Patriots13: Guten Abend allerseits,

Kurz zu mir: Bin 21, Student und ein ziemlich grün hinter den Ohren, was Börse/Aktien/etc angeht.

Nun will ich im Hinblick auf meine Zukunft jeden Monat 300€ von meinem Nebenjobverdienst langfristig in Aktien investieren.
Habe auch schon ein Konto bei der Comdirect (und den schönen Bonus für die Eröffnung kassiert ;) ) und einen Sparplan angelegt. Dieser umfasst folgende 12 Werte zu je 25€:

1. BASF
2. Allianz
3. Coca-Cola
4. Amazon
5. Procter und Gamble
6. Johnson und Johnson
7. SAP
8. Cisco
9. Microsoft
10. McDonalds
11. Medtronic
12. Amgen

Hierbei habe ich sowohl auf Stabilität und Wachstum des Unternehmens als auch auf Dividendenrendite geachtet. Beginnen wird das Ganze am 15.01.

Zusätzlich habe ich mich Anfang Januar getraut, schon mal weitere 400 in eine Einzelaktie zu stecken. Hier hab ich British American Tobacco genommen.

Nun würde ich mich erstmal über Rückmeldung aus der Community freuen! Hoffe ich hab hier richtige Entscheidungen getroffen.

Desweiteren wollte ich mich mal bei euch erkundigen, wo man sich am besten über Ausschüttungszeitraum und -menge/ bzw. -wachstum informiert. Macht man dies direkt beim Unternehmen (in diesem Fall BAT) oder gibts nützliche Seiten, wo man diese Info gebündelt finden kann?

Das wärs erstmal, schönen Abend noch, ich werd jetzt zurück ans Lernen gehen :p

Lg,
Marvin


Hallo Marvin,

freut mich, dass jemand in dem Alter Interesse an soliden Investitionen in Aktien entwickelt, passiert selten genug (ich hab damit mit 20 angefangen und kann mich noch gut an die Reaktionen erinnern.

Zu deinem Depot, an dem es ja die ein oder andere Kritik gab: Im Großen und Ganzen finde ich die Auswahl gut, auch wenn ich persönlich (im Unterschied zu vielen Mitstreitern) mit einer Amazon nie wirklich warm geworden bin.

Als Versicherungswert ist die Allianz solide, auch wenn ich persönlich Admiral Group aus Wales oder wenns denn ein deutscher Wert sein soll die gute alte Münchner Rück (du kennst vermutlich eher die Tochtergesellschaft ERGO aus der Werbung) vorziehe.

BASF ist im Chemiesektor sicherlich keine üble Auswahl, war auch in der Vergangenheit solide geführt und hat vergleichsweise wenig Dummheiten gemacht, was überteuerte Übernahmen etc. anging. Du musst dir darüber im Klaren sein, dass das Chemiegeschäft sehr konjunkturabhängig ist und in Rezessionen der Gewinn und damit auch der Kurs mal richtig wegkrachen kann. Bei BASF stehen die Chancen aber ziemich gut, dass sie sich doch zügig wieder erholen. Bedenkenswerte Alternativen wären in meinen Augen z.B. Henkel oder Fuchs Petrolub.

Coca-Cola/P&G
Die große Zeit der Konsumgüterriesen ist m.E. vorbei. Die haben von der Vermarktungslogik der Fernsehzeitalters massiv profitiert. Die Werbeslots waren teuer, weswegen sie nur für die größten Firmen darstellbar waren, die die Kosten dann auf größere Stückzahlen umlegen konnten und höhere Margen hatten und mit dem zusätzlichen Geld wieder mehr Werbung kaufen konnten usw. Dadurch kam es im Laufe der Jahrzehnte zu einer gewaltigen Konsolidierung, und extrem hohen Gewinnen. Bei beiden (wie auch andren aus dem Bereich) hat sich die Entwicklung die letzten 8 Jahre oder so ziemlich abgeflacht. Von daher sind das zwar solide Picks, aber die Renditen der Vergangenheit sollte man eher nicht erwarten.

JNJ/MDT
Beides solide Picks aus dem Medizintechniksektor, wobei MDT hier mehr der Spezialist ist und JNJ der Allrounder, das auch in Pharma und nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten (OTC) sowie allerlei "Konsumgütern" (von der Sonnencreme bis zum Tampon). JNJ st ein ausgesprochen solider Wert, mit dem du recht breit aufgstellt ist. MDT ist immer mal wieder massiv in der Kritik. GEsundheit ist ein sehr sensibler Bereich und Fehler haben drastischere Auswirkungen auf den Kunden und auf Sicht damit auch auf die Reputation als anderswo. Da viele Produkte wenig Konkurrenz haben, ist die Preissetzungsmaht relativ hoch, aber nicht unbegrenzt, wers übertreibt landet gern mal auf dem Kieker von Politaktivisten und Regulierungsbehörden.

SAP/Cisco/Microsoft

Vor dieser Zusammenstellung einfach nur "Hut ab". Gibts aus meiner Sicht wenig zu meckern. Mach dir bei allen dreien bitte klar, dass die ihr Geld mit Firmenkunden verdienen (zumindestens großteils) und da keine Rolle spielt, ob jemand die Produkte nun toll und schick findet, sondern ob sie zuverlässig funktionieren. Der Clou sind hier die hohen Wechselkosten für den Kunden, nicht irgendwelche lustigen Gimmicks.

Amgen

Sorry keine Ahnung, nicht in meinem Blickfeld (kommt auch vor).

BAT

Die Tabakkonzerne waren in der Vergangenheit regelmäßig eine Goldgrube, ob ihres einfachen Geschäftsmodells, abhängiger Kunden und regelmäßiger Kursstürze aufgrund diverser Sammelklagen in den USA. Wenn ichs richtig im Kopf habe, ist bei BAT der Knackpunkt eine relativ hohe Verschuldung resultierend aus ÜBernahmen, die erstmal abgebaut werden muss. Außerdem frage ich mich schon länger nach dem langfristigen Nutzen für die Kunden, da mit sinkender Zahl an Raucher, der "Networking"-Nutzen des Rauchens beständig sinkt, langsam aber ständig. Außerdem ist bei den neueren rauchfreien Produkten nicht ganz klar, ob die Markentreue und damit die Markteintrittsbarrieren ähnlich hoch sind.

Die grundsätzlichen Gebührenbedenken bei so kleinen Sparplänen/Kaufsummen kann ich so nur unterschreiben. Wäre sinnvoller immer paar Monate zu warten und dann immer für mindesten 1k€ zu kaufen. Da hast innerhalb weniger Monate dann auch die notwendige Diversifikation (ich hab übrigens nur 8 Werte insgesamt und finde das reicht völlig).

Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg für deine Prüfungen und mit deinen Investitionen und vielleicht sieht man sich ja im Mai am Achensee!
2 Antworten
Avatar
10.01.19 09:57:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.599.394 von provinzler am 10.01.19 09:47:14das finde ich ist eine ausgezeichnete Analyse zu den einzelnen Werten und ihren Aussichten!
Avatar
10.01.19 10:53:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.599.394 von provinzler am 10.01.19 09:47:14Danke für Die Tollen Ausführungen.





Die grundsätzlichen Gebührenbedenken bei so kleinen Sparplänen/Kaufsummen kann ich so nur unterschreiben. Wäre sinnvoller immer paar Monate zu warten und dann immer für mindesten 1k€ zu kaufen. Da hast innerhalb weniger Monate dann auch die notwendige Diversifikation (ich hab übrigens nur 8 Werte insgesamt und finde das reicht völlig).
__________________________________________________________________________________



Ist absolut nicht Die Absicht Wem Was aufzudrängen,
aber in Diese Riiichtung hätte ich auch eeeeeher gedacht.
Muss Jeder Selber wissen,
aber @Patriots13:
würde vielleicht mal überlegen Sowas in Der ART vielleicht doch eher zu favorisieren.
(Im Anderen Fall, Herangehensweise, wirst Du wahrscheinlich schon Irgendwann merken dass Dich Die Ge"drückte" Performance doch ganz, ganz SCHÖN :) ärgert, Irgendwann.)
Avatar
10.01.19 13:55:30
ob nun 4, 8 oder 12 Werte im Sparplan ist gehoppst wie gesprungen, denn die 1,5% sind bei der Comdirect für Sparpläne nun mal fix...

und klar im Gegensatz dazu zahlt man für eine 1k Order ich glaube als Neukunde 3,90 Euro was nur 0,39% Transaktionskosten wären..

Das ist sicher ein enormer Unterscheid aber zum Anfang sehe ich die Gebühren als Investition für den Aufbau des Grundkapitals..

In meinem Sparplan gefallen mir die 1,75% bei der ING auch nicht auf den Sparplan und deshalb habe ich es auch begrenzt auf 60 Monate und mit der Dynamisierung wäre da der Umstieg eindeutig ideal.

Ich finde er soll erstmal anfangen und darf sich ruhig die Hände schmutzig machen.. solange das Lehrgeld bei 1,5 versus 0,4 % liegt ist es völlig überschaubar und es ist doch berechnebar was er in der Milchmädchenrechnung nach dem ersten Jahr hat ... auf jede der 12 Positionen eine Position um die 300 Euro. In dieser Zeit sieht er wie sich sein Depot und die Einzelwerte verhalten usw.. ein klarer Lerneffekt ...

und er kann, sofern er mag, das moderne Moneymanagement anwenden und Rebalancing betreiben etc. etc. ..

Wenn es um die reinen Kosten für die Transaktion geht, dann müsste jeder der das hier zum Thema machte doch gleich auf ETF´s umsteigen wo teilweise keine Transaktionsgebühren mehr anfallen.
Avatar
10.01.19 14:17:13
Na, dann auch mal mein Senf zu Deinem Vorhaben ;)

Da hier die Sparpläne scheinbar nicht gerne gesehen werden, vertrete ich dann mal den Gegenpol dazu :D
Ich habe seit 2015 Sparpläne bei der Consorsbank laufen, ebenfalls zu 1,5%/Ausführung. Und ich kann Dir sagen, die Gebühren haben mich nicht arm gemacht, und die verpasste Performace aufgrund der "hohen" Gebühren kann ich leider nicht nachvollziehen, da sich diese irgendwo im Promillebereich bewegt. Andererseits ist das Depot in der Zeit sehr schön angewachsen, die Dividenden fließen regelmäßig und die Positionen wachsen.

Ich sehe die Sparpläne extrem positiv, da an hier schnell an mehreren Unternehmen beteiligt ist, ohne glich am Anfang Unsummen dafür freizuschaufeln.
Mein Rat (wenn ich den als Anfänger geben darf), mach einfach weiter wie Du angefangen hast. Strategien nach kurzer Zeit über den Haufen werfen, sind deutlich teurer als 1,5% für eine Sparplanausführung.
Avatar
11.01.19 10:45:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.866 von clearasil am 09.01.19 19:41:10Ihr hattet Die Firma "PYPL" Hier angesprochen.
Nutzer können sich vielleicht mal durchlesen,
ob Ihnen Das noch EInen kleinen Extra bringt:
www.chip.de/news/Bei-PayPal-Nutzern-weitgehend-unbekannt-Pra…
Ich nutze Diesen Service nicht.
Avatar
11.01.19 19:15:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.593.565 von Patriots13 am 09.01.19 15:38:53Und ich will mal noch Eines sagen.
An Der "Börse", da ist haufenhaufenhaufenweise Lug, Betrug, Augenwischerei, usw.u.Ä.
Es geht "halt um Geld".
Endlos Tiger/Bettvorleger etc.
Also Meine These ist,
Diese Börsenportale haben EIne Der Höchsten BullshitQuoten,
WELTWEIT.
Was "so geschrieben wird".
Also vielleicht nicht zuuuuuuu sehr Alles glauben.


Als Gutgläubiger hast Du da(nn) MASSIV, MASSIV Potenziale.
Richtig derbe auf Die Schnauze zu fallen.
Also ich habe mittlerweile schon Einige Leute gekreuzt,
Die m.M. richtig, richtig lieb+nett sind.
Aber Deren, börsianisch, eher PROBLEM Das ist.
Ich finde Das, so Wesenzüge eigentlich schön, aber Das ist ECHT gefährlich.

Da(nn) hast Du schnell in 1,ruckizucki,3 Haus+Hof verspielt.

Privat bin ich das i.D.R. nicht,
aber an Der "Börse" da werden Ironie/Sarkasmus/Zynismus schon herausgeFORDERT:laugh::D:rolleyes: ( :) ).


Als Grundregel, Vorschlag:
~(ungefähr) 80% Der geschriebenen Sachen nicht zuuuuuuu ernst glauben,
dann hat man da GLAUBE schomma ganz vernünftige Grundlage.
Bei Den, und Ähnlichen, Leute Die Hier, bei Timburg , schreiben,
würd sagen sieht Das noch sehr Anders aus.
Da kann man, m. Eindruck, >60, 70, vielleicht gar 80, % glauben.

Vg,
Mfg,
P.
1 Antwort
Avatar
11.01.19 19:36:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.612.948 von Popeye82 am 11.01.19 19:15:31NUR son Tipp.
Avatar
12.01.19 18:17:29
Hey Marvin
hab dank Lyta und Popeye ja sofort mitbekommen dass Du hier einen Thread eröffnet hast. Werde den natürlich auch nicht boykottieren aus Angst dass da eine Konkurrent heranwächst. :yawn: Hab aber bewußt jetzt paar Tage gewartet bis die Chemie-Klausur vorbei ist; wir beide wissen ja wie wichtig die ist bzw. war. Scheint ja gut gelaufen zu sein - da freuen wir uns natürlich mit Dir.

Tja, paar Leute werden jetzt denken dass dies eine Inszenierung war. Was natürlich nicht der Fall ist. War total perplex als ich das hier gelesen hab :eek: - bin aber ehrlich gesagt schon stolz dass Du diesen Schritt gemacht hast. Und ich musste jetzt auch lange nachdenken, wie ich mich verhalten soll. Schätz mal es ist nicht alltäglich, dass sich hier bei WO Vater und Sohn virtuell begegnen.

Die meisten Jungs hätten ihren Nebenjob wahrscheinlich in den Regensburger Clubs verprasst - gibt ja genügende locations dort. Dass Du etwas sparen willst und dann gleich an der Börse - Reschpekt Reschpekt. Ist aber nicht das erste Mal dass wir stolz auf Dich sein können. ;)

Wie ich sehe hast Du schon genügend gute Ratschläge bekommen - kann für ziemlich alle die Hand ins Feuer legen da ich sie auch schon persönlich kenne. Bzw. seit vielen Jahren hier auf WO verfolge. Darum werde ich auch mein Versprechen halten - von mir kommen hier keine väterlichen Ratschläge - ich denke Du kannst bzw. wirst Deinen eigenen Weg finden. Und mal abgesehen davon - viele werden sowieso denken dass mein eigenes Depot nicht unbedingt Vorbild für die jüngere Generation ist. :D

Wie ich finde ist Deine Entscheidung - jetzt erstmal die Sparpläne zu verfolgen und evtl. 1-2 Einzelwerte im Jahr dazukaufen - vollkommen richtig. Wie Felix sehr schön betonte - am Wichtigsten ist jetzt erstmal das Studium und danach hast Du noch gaaaanz vieeeeel Zeit um am Depot zu feilen. Und kannst wahrscheinlich auch die Raten etwas großzügiger planen. Hauptsache Du bist diszipliniert und hältst das auch bis 2029 - und darüber hinaus - durch.

Also guten Start und auf ganz viele Erfolgserlebnisse
TimburgPapa :cool:
1 Antwort
Avatar
13.01.19 10:20:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.617.472 von Timburg am 12.01.19 18:17:29Top of the POPs, you GOT it


Ich möchte Ihnen Jetzt Keine Angst machen, aber so Einen Vater hätte ich glaube ich auch gern gehabt.:laugh::laugh::laugh: :)
Avatar
13.01.19 13:50:35
Hallo @all,

Nachdem ich die letzten Tage nicht wirklich Zeit hatte um hier was zu posten (Mein Tagesrhythmus bestand aus lernen und schlafen :rolleyes: ) melde ich mich erst jetzt wieder zurück. Die Klausur gestern ist geschafft und somit kann ich mich dieses Wochenende wieder meinem Sparplan-Vorhaben widmen.

Ich habe mich heute Vormittag mit meinen 12 ausgewählten Werten beschäftigt und bin zum Schluss gekommen, dass ich die Anzahl der Aktien (12) so belasse. Jedoch werde ich zwei Werte ersetzen.

Ich werde Medtronic durch Paypal ersetzen, da ich mit Amgen und J&J schon gut im medizintechnischen Sektor vertreten bin. Außerdem streiche ich BASF und hole stattdessen TAG Immobilien ins Boot. Die Aktie gefällt mir sehr gut, verzeichnet ein gutes Wachstum und zahlt immerhin um die 4% Div.

Also sind dann folgende meine 12 finalen Aktien (ab dem 15. Januar monatlich zu je 25€)

1. Allianz
2. Coca-Cola
3. Amazon
4. Procter and Gamble
5. Johnson & Johnson
6. Cisco
7. Microsoft
8. McDonalds
9. Amgen
10. SAP
11. Paypal
12. TAG

Ich kann die Einwände bezüglich Sparplan/Transaktionsgebühren nachvollziehen und habe mir das nochmal alles durchgerechnet. Klar wird sich das bemerkbar machen, werde aber trotzdem beim Sparplan bleiben, weil ich einfach breit streuen und das Ganze einfach mal paar Jahre laufen lassen will.

Werde zudem 2-3 mal pro Jahr noch mit einem Einzelwert aufstocken (z.B. BB-Biotech oder Church and Dwight, wie von euch vorgeschlagen).

Grüße und schönen Sonntag noch :)
1 Antwort
Avatar
13.01.19 14:06:24
kleine Änderung: Abbuchung ist nicht am 15., sondern am 23. jedes Monats
1 Antwort
Avatar
13.01.19 14:26:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.620.349 von Patriots13 am 13.01.19 14:06:24toi, toi! das sieht doch sehr gut aus!

lg cleara
Avatar
13.01.19 20:11:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ...
... Gutes Gelingen! :cool:

Hab' leider erst heute Nachmittag gesehen, was hier startet ... Da setze ich meine woanders kürzlich so bezeichnete 'Reintegration' :D doch noch erst mal hier fort ...

Bis 2029 ist aber vlt. doch etwas kurzfristig gedacht; mit 31 dürftest wohl kaum schon Anlageruhe empfinden, ;)
Was ein laufendes outing angeht, mach' Dir keinen Kopf. Bist hier niemandem zu Irgendwas verpflichtet – real > virtual life!

Zu den avisierten Aktien bzw. Unternehmen bist nicht zuletzt verwandtschaftsbedingt :D schon recht gut im Bilde, und nun auch über die ein+andere Meinung mehr oder weniger Verwandtschaftsbekannter zu Deinen Werten.

Bin da weitgehend bei Larry + com69 + dem Matador + dem Provinzler wie auch bei dem Fingerzeig, sich kein b&h-Dogma zu oktroyieren. Dennoch für so ein Vorhaben geboten, sich auf aktuell langfr. zuverlässig(st)e Unternehmen zu konzentrieren.

Eine gute Alternative zu PG wäre m.E. L'Oreal.

BASF ist trotz Volatilität bzw. Zyklik langfr. kein schlechtes ergo gut zu besparendes Unternehmen, aber auch eine aktuell mutige Wette auf eine möglichst bald wieder rationale dt. und EU-Industriepolitik. Geht die Wette auf, hat man einen der wenigen Zykliker, die langfr. einen ordentlichen uptrend aufweisen.
– Den switch von BASF zu TAG Immo. hätte ich mir verkniffen, ;)

Über die 'Kleinteiligkeit' kann man sicher diskutieren; ist letztendlich eine Stilfrage im Kontext mit der eigenen Risikomentalität bzw. Bereitschaft. Anfangs eher breiter zu streuen finde ich finanziell wie mental weniger riskant als gleich den Buffett'schen Fokus zu üben.

Als Junger würde ich wenig bzw. nur nachrangig auf Dividendenrenditen achten.
1. Einkommen dürftest Dir und dann ggf. auch Deiner Familie nach dem Studium sicher auch so genügend generieren können, und
2. sind die Ausschüttungsrelationen im Verhältnis zu den free cashflows sowie in diesem Kontext über's Jahr hinaus bestehende Erhöhungspotenziale »kriegs«entscheidend.

In diesem Sinne finde ich es an Deiner Stelle in beruflicher Ausbildung und dann in späterem Beruf verzichtbar, über Dividendendaten en detail im Bilde sein zu wollen.
Eine gewisse Existenzsicherung für die direkte Nachstudienzeit bis zum Berufseinstieg ist freilich nicht verkehrt, weshalb ein Fokus auf möglichst zuverlässig dividendenerhöhungsfähige Unternehmen opportun ist.

Mehr Risiko gehen wie @JuliaPapa es vorschlägt kannst immer noch gehen. Ich würde das erst bei größerer eigener Sicherheit machen, wo Dir Deine weitere Ausbildung und Dein Beruf ganz sicher zupass kommen dürfte. Man muss nicht mehr Lehrgeld an der Börse zahlen wollen als man muss.
BB Biotech statt AMGN kannst bei Deiner breiteren Streuung auch m.M.n. überlegen. Allerdings gab's auch auf deren timeline schon mehr als 1x jahrelange volatile Zähigkeiten, ohne dass die biotech-Segmentperspektive damals eine schlechtere als heute gewesen wäre.
6 Antworten
Avatar
17.01.19 00:10:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.620.295 von Patriots13 am 13.01.19 13:50:35@Dr.


Aber Eins will ich nochmal sagen.

Du scheinst "ne Menge von Denem Vater abbekommen" zu haben.
Kann nicht Jeder Glück haben.:D:D:D ( ;) )
Versuch Dir UNBEDINGT Den Optimimus und Positive Grundeinstellung zu bewahren.
Finde ich GROSSartig, Diese Eigenschaft.
Die sind bei uns doch bisschen in Supply Crunch gekommen.

Aufpassen vor Der WWF RED list.;)

VG
Avatar
18.01.19 17:08:16
Hallo Marvin,

Glückwunsch zu dieser Aufstellung von Gewinnern!

Persönlich würde ich Tag und SAP raus nehmen und statt dessen sowas wie Google oder Baidu rein. Und dann vielleicht was aus dem Energiesektor: Shell oder einen großen Rohstoffwert. Da hast du ja nix drin, gerade wenn du BASF raus nimmst.

Und McDonalds? Na klar super Unternehmen, aber FastFood halt. Finde ich wenig Sexy aber es läuft ja gut. Disney wäre eine Option um auch das Thema Entertainment abzubilden.

Sieht aber schon gut aus.

VG G
Avatar
23.01.19 16:43:37
interessanter Tipp werde ich mir gleich mal näher anschauen.
Avatar
26.01.19 19:05:56



Hallo @all,

Ich melde mich nun nach einiger Zeit wieder zurück. Durch die Uni bin ich grad ziemlich eingespannt.
Am 23. Jan gings endlich los - die erste Sparplanzahlung ist erfolgreich absolviert worden. Jetzt wollte ich mich paar Tage später hier mal melden und eine erste Übersicht mit euch teilen.

Im Moment ist mein Depot noch sehr von meinem ersten großen Einmalkauf BAT geprägt und schwankt daher munter hoch und runter. Bin aber sehr froh BAT zu haben, da sie um die 8% Div auszahlen.
Alles in allem beträgt der Depotwert (mit Barbestand) 1048,58€ (Stand 26.01.2019).

Neben der monatlichen Sparrate plane ich nun in 1-2 Monaten (je nachdem wie das Gehalt ausfällt) den nächsten etwas größeren Einzelkauf (wie bei BAT für ca. 400€). Ins Auge gefasst habe ich neben BB Biotech (danke nochmal @cleara für den Tipp) meinen derzeitigen Arbeitgeber Appen (WKN: A12HVN). Habe die Aktie seit Längerem auf meiner Watchlist und sehe da Potenzial.

Ich wollte mich auch noch einmal für die ganzen Tipps und Ratschläge bedanken!

Ich hoffe euch allen geht's gut und schönen Abend noch,
Lg
Marvin
Avatar
26.01.19 19:21:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.621.801 von investival am 13.01.19 20:11:34Hallo investival,

Danke für die netten Worte!
Klar soll 2029 nicht das Ende sein - den Thread hier hätte ich wohl eher "Langfristdepot 2019-2059" nennen sollen - aber das war so als anfängliche Orientierung gedacht ;)

L'Oreal wurde mir auch schon nahegelegt, aber leider ist die Aktie bei Comdirect nicht sparplanfähig..

Wollte dann mal fragen warum du TAG rausgenommen hättest?

Werde natürlich auch mal etwas risikoreicher agieren, aber denke dass ich das dann bei den Einmalkäufen machen werde. Der Sparplan bleibt jetzt erstmal längere Zeit so wie er ist bestehen.:look:

Schönen Abend und liebe Grüße,
Marvin
5 Antworten
Avatar
27.01.19 09:02:19
marvin du hast BM...
Avatar
27.01.19 15:14:39
Moin auch von mir herzlichen Glückwunsch, dass du den Schritt an die Börse wagst.

Und schön dass du dein Portfolio öffentlich einsehbar machst. Ich werde hier auf jeden Fall immer mal wieder mitlesen. Es ist immer sehr interessant für mich, wieso und weshalb andere Menschen gerade diese Aktie kaufen. Und auch schön dass du von Anfang an Portfolio Performance verwendest.
Ich selber verwende Excel.

Ansonsten könnte es noch für dich interessant sein bei Chris_M oder bei mir ins Portfolio zu sehen.
Ich hoffe, ich darf hier mal ein bisschen Werbung machen. Würde mich über einen Besuch von dir freuen.
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1258608-1-10/spa…
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1271707-31-40/oe…

Ansonsten noch,
als Anfänger ist man mit einem Sparplan sicher nicht falsch beraten.
Gerade in Volatilen Zeiten denk ich selber manchmal, dass ein Sparplan vielleicht einfach angenehmer wäre.

Noch was zum Thema Dividende. Das ist aber eher eine persönliche Meinung, nicht viele teilen diese Meinung mit mir.

Natürlich ist es schön, wenn man Dividenden erhält. Langfristig ist es auch der Sinn von Aktien, dass diese irgendwann mal Dividenden zahlen oder zumindest Zahlen könnten. Dürften Aktien keine Dividende zahlen, würde Aktien wenig Sinn machen.
Wenn eine Aktie keine Dividende zahlt, obwohl sie Gewinn macht und lieber in sich selber Investiert. Dann sollte man das nicht negativ sehen. Denn ich kaufe ja nur Unternehmen von denen ich überzeugt bin. Und wenn diese noch in sich selber Investieren, dann ist es eigentlich das Beste was mir als Anleger passieren kann. Dividendenrenditen jenseits der 5% deuten eher da drauf hin, dass das Unternehmen keine sinnvollen Investitionsmöglichkeiten sieht. Ok wenn es so ist, dann ist es sicher Sinnvoll Dividende zu zahlen, bevor man anfängt irgendeinen Schrott dazu zu kaufen.
Ich selber hab mich gefragt, ob man als junger Aktionär solche Unternehmen haben will, die um die 100% ihres Gewinns an die Aktionäre ausschütten. Ich will lieber Unternehmen haben, die erstmal noch wachsen und dann später in 10 Jahren oder so anfangen Dividende zu zahlen.
Wenn dein Portfolio größer wird, bist du auch aus steuerlicher Sicht mit Aktien besser gestellt, die eher Kursgewinne einfahren.

Ansonsten wurde hier auch schon viel gesagt. Und du musst so wie so deinen eigenen Weg an der Börse gehen.
1 Antwort
Avatar
27.01.19 22:40:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59Hallo,
Depot finde ich nicht schlecht mit den 12 werten. Ist echt ganz gut. Tolle auswahl
Habe auch viele werte davon seit 25 h
Jahren.
Amgen, cola cola, microsoft, medtronic .
Sap auch schon gehabt.
Coca träge geworden . Hat aber meines erachtens viel potential . 3 mrd neue menschen werden alle trinken Coca immer in krise sehr stark, auch wenn dow tief einkracht
Kann man fast immer gut beobachten bei coca .
Amazon finde ich auch gut mit viel zukunkt etc, obwohl spekulativ. Ist mir schon vor über 1 jahrzehnt positiv aufgefallen . Die hatten mal grosse schwierigkeiten damals.
Weiss nicht wie hoch inner wert ist von amazon
Denke hoch
Mir hat heute jemand einen üblen kommentar über meine microsoft sehr gute aktie und mich geschrieben. User ab........fällt name nicht ein . Komischer name.
Wollte nur als nicht computerfreak wissen, ob eine microsoft noch eine aktie für die ewigkeit ist. Will sie nicht verkaufen, wenn möglich
Klar mache ich mich noch schlau über micro produkte und mögliche ersetzbarkeit
Insolvenz kann ich mir jedoch bei microsoft definitiv kaum vorstellen. Über 40 jahre sehr gute aktie. Über 70.000 % in der zeit .
Bill gates ein genie wie warren buffett
Der user war sogar beleidigend und hält mich für analphabetin wegen paar tippfehler , wenn man schnell schreibt. Oh wie schlimm. Stehe über den dingenund bleibe szets cool
Wie wäre es denn mit der sehr guten nestle, wenn sie mal kleine schwäche hat. Gibt sie kaum billig .hat immeg schlechtes image .
Sie ist meine beste aktie . Kennt langfristig fast immer nur eine richtung . Sicher ist sie auch .überdurchschnittlich .ca 50 % pa. In 30 jahren waren es vor kurzem oder sind es noch. In krise ist nestle besonders stark.
Und über 3 % dividende . Quellensteuer bekommt man unproblematisch grösstenteils zurück.
Warte schon auf crash .
Bis dann
PW



.
Avatar
28.01.19 22:22:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.721.783 von Lukiluka am 27.01.19 15:14:39Hallo Lukiluka,

Danke für die netten Worte!

Ja habe hier auf wallstreet online desöfteren mal Portfolio Performance in Verwendung gesehen und bin begeistert, einzig den Sparplan krieg ich nicht so richtig eingestellt, aber monatlich per Hand eingeben ist nun auch kein Problem. Werde das Programm auf jeden Fall weiterführen.

Zitat von Lukiluka: Ansonsten könnte es noch für dich interessant sein bei Chris_M oder bei mir ins Portfolio zu sehen.
Ich hoffe, ich darf hier mal ein bisschen Werbung machen. Würde mich über einen Besuch von dir freuen.
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1258608-1-10/spa…
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1271707-31-40/oe…


Bin schon seit geraumer Zeit stiller Mitleser in euren Threads ;) Gerade für mich als Börsenneuling ist das eine unglaubliche Hilfestellung und natürlich werde ich auch weiterhin euren Diskussionen folgen.

Sehe das bezüglich der Dividenden übrigens auch so wie du, habe ja sowohl Dividendenaristokraten als auch Aktien ohne Div Auszahlung (Amazon, Paypal) im Depot. Ich denke mal die gute Mischung machts.. Ein stetig wachsender Ausschüttungsbetrag hat eben auch seinen Reiz.

Schönen Abend noch,
Marvin
Avatar
01.02.19 15:51:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.718.936 von Patriots13 am 26.01.19 19:21:38
Zitat von Patriots13: Hallo investival,

Danke für die netten Worte!
Klar soll 2029 nicht das Ende sein - den Thread hier hätte ich wohl eher "Langfristdepot 2019-2059" nennen sollen - aber das war so als anfängliche Orientierung gedacht ;)

L'Oreal wurde mir auch schon nahegelegt, aber leider ist die Aktie bei Comdirect nicht sparplanfähig..

Wollte dann mal fragen warum du TAG rausgenommen hättest?

Werde natürlich auch mal etwas risikoreicher agieren, aber denke dass ich das dann bei den Einmalkäufen machen werde. Der Sparplan bleibt jetzt erstmal längere Zeit so wie er ist bestehen.:look:

Schönen Abend und liebe Grüße,
Marvin

>> Wollte dann mal fragen warum du TAG rausgenommen hättest?
... Werde natürlich auch mal etwas risikoreicher agieren, aber denke dass ich das dann bei den Einmalkäufen machen werde.
<<
Nicht 'rausgenommen' – rausgelassen, weil TAG 'etwas risikoreicher' ist als BASF, ;)

– Ehrlich gesagt, kam mir Dein switch auch etwas spontan vor ...
Aber es mag da einen triftigen Grund geben, den ich mangels Befassung mit T.I. nicht kenne.

Man kann über BASF per se auch diskutieren wie freilich über jedes Unternehmen, aber Immobilienanlagen im mietregulierungs- und abgabenaffinen D haben mit wohl ziemlicher Sicherheit eine schlechtere Langfristperspektive als BASF mit ihrer internationalen Präsenz und tradierten Chemie-Expertise mit z.T. essentiellen (Spezial-)Chemikalien.

Daran wird auch die in der T.I.-Präsentation bemühte Massenimmigration nix ändern schon gar nicht im sozialistischen Berlin, welches T.I. bemüht – im Gegenteil, wo es eben zu ~90 % nicht die vielbeschworenen 'Fachkräfte' sind, die Mietpreiserhöhungen mal stemmen könnten.
Vielmehr leiden Berlin u.a. Städte inzwischen unter dem, immerhin in e.g. Quelle nicht vorenthaltenen Nettoexodus der Ü30er inkl. Kind+Kegel; wegen bereits ausgereizter Mieten, aber wohl auch unter dem Eindruck erodierender öffentlicher Sicherheit in den Städten. Inwieweit T.I. da in adressierten B-Städten profitieren wird können, k.A.; gewisse Wohnqualität die erst mal kostet wird man da indes wohl schon bieten müssen.

– Nimm Meinungen und Anregungen hier aber nicht für bare Münze*), sondern nur als Fingerzeige in Richtung Reflexion und ggf. Controlling *) sonst wird das mit der Eigenverantwortung nix, *g*
4 Antworten
Avatar
01.02.19 17:59:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.116 von clearasil am 09.01.19 18:20:04 habe meiner Liebsten vor 10 Jahren ein index-zertifikat auf den amex-biotech-index empfohlen, wir haben neulich, ehrlich, das erste mal draufgeguckt, über 400 %, in einer schwankungsreichen Zeit! hab ich ein Bussi bekommen. :D
_____________________________________________________________________________





Hallo Cleara,

Ich habe da Eine These.

Ich vermute dass man mit Einem Automatisierungs/Robo-Index(o.Ä.(EquiVehikel)) vielleicht Ähnliches erzielen könnte.

Aber, Wenn, schätze ich, dass Das wahrscheinich
A) länger dauern würde.
B) und Das Resultat, Performance, am Ende wahrscheinlich niedriger läge.


Meinungen??
Avatar
01.02.19 23:51:42
Januar-Rückblick
Hallo in die Runde,

Jetzt ist auch schon fast ein Monat um, seit ich diesen Thread hier erstellt habe, und in diesem Monat ist viel passiert. Ich war unimäßig sehr eingespannt, aber das viele Lernen hat sich ausgezahlt: Alle Prüfungen bestanden. Auch im Depot hat sich in diesem Monat viel getan.

Neben der monatlichen Sparrate habe ich nämlich gleich zwei größere Einzelwerte hinzugefügt: Direkt zur Depoteröffnung BAT, einen zuverlässigen Dividendenaristokraten, und heute dann der zweite große Kauf: Appen (WKN: A12HVN)

Appen ist mein Arbeitgeber und hat seinen Sitz in Australien. Hier auf Wallstreet Online aber eher unbekannt, da es im Forum nichts darüber gibt. Zu deren Aufgabenspektrum gehören Datenverarbeitung, Verbesserung von automatisierter Software (z.B. Google Home, Siri etc.) und viele anderen Aspekte bezüglich Technologie/Künstliche Intelligenz. Durch die Arbeit habe ich immer mehr über die Ziele des Unternehmens erfahren und sehe ein starkes Potenzial, mittel- und vor Allem langfristig gesehen. In Zukunft wird sich bestimmt einiges tun in Sachen künstliche Intelligenz/autonome Vorgänge. Auch das wirtschaftliche Wachstum in den letzten Jahren spricht für das Unternehmen. Die geringe Dividende (0,9%) sehe ich nicht als Hindernis, da es hier ja in erster Linie ums Wachstum geht. Würde mich freuen zu hören was ihr von der Entscheidung haltet.

Jetzt nochmal meine Einlagen/Ausgaben im ersten Monat:





Somit ist mein Bestand im Depot zurzeit folgendermaßen aufgeteilt:





Vor allem Dank BAT, die in den letzten Tagen ordentlich gestiegen sind, konnte ich schon die Gebühren (die v.A. bei Appen als australischer Exot ziemlich hoch waren) wieder reinholen und noch ein kleines Plus verzeichnen. Somit beläuft sich der aktuelle Depotwert auf 1171,602€ (Stand 01.02.19)







Am 23. Februar steht die nächste Einzahlung in den Sparplan an, ansonsten ist für den Monat kein größerer Kauf geplant. Im März stehen dann schon einige Div-Pay-Dates fest (Amgen, Microsoft,J&J).
Ich freue mich jedenfalls auf die kommenden Monate.

Schönen Abend noch,
Marvin
1 Antwort
Avatar
02.02.19 00:09:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.768.535 von investival am 01.02.19 15:51:58Danke für die schlüssige Argumentation.

Der Wechsel von BASF auf TAG erfolgte nicht so spontan, ich hab mir bloß nochmal alle Werte, die bei der Comdirect sparplanfähig sind nochmal angeschaut und bin dann bei TAG hängen geblieben.
Finde, dass das die meisten Kennzahlen (z.B. niedriges KGV) und das stetige Wachstum von 2010-2018 schon für den Wert spricht. Bauchgefühl hat vielleicht auch eine Rolle gespielt :D









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dass TAG mehr Risiko als BASF birgt, war mir jetzt nicht wirklich bewusst, vielleicht bin ich auch einfach noch nicht so erfahren um sowas zu erkennen. Ich dachte die Immobilienbranche wäre an sich ziemlich stabil.
Ich werde jetzt erstmal abwarten wie sich der Wert weiter entwickelt, und notfalls dann Änderungen vornehmen.

Lg
Marvin
3 Antworten
Avatar
02.02.19 06:58:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.773.485 von Patriots13 am 02.02.19 00:09:20Moin Marvin,

das KGV als Bewertungsgröße ist bei Immobilienunternehmen/Reits eher nicht die geeignete Kennzahl der Bewertung.

Lies Dich mal hier ein...zufällig sogar am Beispiel der TAG erklärt.;)

https://www.finanzsenf.de/2018/03/09/eps-ffo-affo-co-das-kgv…

Gruß
Lost
Avatar
02.02.19 08:47:07
Ja guten Morgen Marvin,
freut mich, dich hier jetzt auch zu sehen. Erstmal Willkommen in dem Börsentrubel.
Kann mich noch genau an 2015 erinnern, damals ging es mir ähnlich wie dir, aber der Einstieg und die Entscheidung "an die Börse zugehen " ist wohl der bedeutendste. Ich habe auch mit manchen Werten in die Tonne gegriffen, wie der ein oder andere sicher weiß. Aber nun bin ich auf einem guten Weg.
Also ich finde deine Sparpläne wirklich gut. Hab selber mit meiner Freundin im Oktober ebenfalls 6 Werte bei der Comdirect gestartet Microsoft, PayPal, Disney, SAP, Cisco und Johnson. Sind solide Werte zum Aufbau eines Grundgerüsts. Außerdem geht es mir ähnlich. Neben dem Studium möchte ich ungern noch 2 Depot beaufsichtigen :D
Und zum Thema "Gebühren und Ausführung" wurde schon oft diskutiert.
Ich finde Sparpläne für uns "Junge" mit einer geringen Sparrate sehr gut. Klar, wenn jemand monatlich 2000€ in Aktien sparen möchte, wären die 1,5% zu viel auf Dauer.
Bin auf jeden Fall optimistisch!
Würde mich freuen, wenn du dieses Jahr auch mit zum Achensee kommst. Eine Mitfahrgelegenheit hättest du ja :p und mit nem Zimmer bekommen wir sicher auch geregelt!

Bis dahin, viel Erfolg
LG Phil
Avatar
02.02.19 15:14:56
Staat Visacard könnte man vl eine Wirecard reinnehmen, die werde alle paar Jahre von seriös klingenden Institutioen wie der SdK, Shortsellern oder wie jetzt der FT runtergeprügelt, um dann den Trend Richtung Hundertbagger fortzusetzen.

Viel Erfolg, ach wenn ich n diesem Alter so drauf wesen wäre... nach 20 Jahre merkt man erst den Zinseszinseffekt das erste Mal krachen.

P&G würde ich auch ersetzen durch Church, wie clearasil schrieb.
2 Antworten
Avatar
02.02.19 16:50:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.773.443 von Patriots13 am 01.02.19 23:51:42Hallo Patriots

Einen Punkt will nur nochmal anmerken.

Mit "Eurer Art Werten"(Seriösitätsfetischisten;) ) kennen sich Hier Andere vielvielbesser aus.
Da kann gar Nichts gross zu sagen.


Aber Einen MÖGLICHST Guten "Start" zu haben finde ich Eine ganz, ganz Wichtige Sache.
Das kann auch sehr stark aus Der Eigenerfahrung sagen.
Also immer, wenn Es mal vorkam, Ein Depot, oder tlw auch "Muster"depot angefangen, habe ich sehr, sehr Viel reingelegt, zu versuchen Einen "Positiven" Start zu schaffen.
Meisten klappte Das auch.
Also OPTIMALfall wäre im Prinzip "zeitig ins Grüne zu kommen, und von da aus nie wieder raus", nie Das Rote sehen.


Anders kann Es natürlich auch gehen.
Aber habe festgestellt dass Das vor Allem psychologisch m.M. Ein ganz ganz, ganz Wichtiger Punkt ist.

Ganz, ganz Viele haben glaube ich, Beobachtung nach, i.P Folgende Er"fahrens""kurve"
(ganz vereinfacht)
Börse, ach Ja, hört sich toll an.
Bisschen lesen, paar Knöpfe drücken, Geld verdienen.
Topp, mach ich.
Da(nn) weiss man aber am Anfang im Prinzip vielvielzuwenig.
Und Die Chance erstmal eher Viel in Den Sand zu setzen ist denke ich ziemlich hoch.

Diese Misserfolge, Wenn Sie eintreten, werden dann schnell auf: Alles "Lug, Betrug(usw.usw,usw) ABgeschoben..
Wobei der WAHRE Grund, wenn man ehrlich wäre in Den Meisten Fällen viel eher wäre:
Man weiss/wusste (Viel) zu wenig.
Zu wenig Grundlagen.
So Eine Art "3rad-Führerschein absolvieren, und im Anschluss Einen Ferrari auf Autobahn fahren".

Und so, Meiner Erfahrung nach, verbrennen sich viele, Viel Die Finger early.
Kurzes Erlebnis, Börse abgehakt.
Mit so Einer Art "Fazit 4 Live": Börse "Alles nur Lug und Betrug".

Ich denke ehrlich gesagt auch dass Die "deutsche Aktienquote" EIniges, EIniges Damit zu tun hat.

Von Daher, man kann Das Alles drehen und wenden Wie man will,
aber würde ich i.P. JEDEM anraten(Selber habe Das, nämlich, genau nicht so gemacht:):):) ) ggf. Börsenaktivitäten LANGSAM und BESONNEN anzugehen.
Sich Das auch AUFZUBAUEN, und als Ein PROJEKT und MARATHON zu sehen.
Es geht auch Viel um INVESTIEREN.
Und Damit ist Jetzt, erstrangig, gar nicht mal Geld, Materielles, gemeint.
Eeeher Riiiiichtung Skills.
Ds scheinst ja schon ein bisschen Vorbildung, durch u.A. Denen Dad, zu haben.
Ist erstmal gut.

Im Prinzip würde ich fast Jedem, Wenn Die Zeit und Möglichkeiten bestehen, anraten erstmal 1,2 Jahr NUR "Trockenschwimmen" zu praktizieren.
Also Musterdepot, lesen, beobachten, diskutieren, Zusammenhänge versuchen besser nachzuvollziehen, und, und, und.
Im Prinzip rennt Einem "Nix weg".
"Züge" kommen und gehen, kommen und gehen, usw.
Aktien sind Ja Letzten Endes nur Eine Art "Vehikel".
EIn User in Dem Forum Hier hat "Börse" mal als Eine Art Dauerumsteigebahnhof verglichen.
In Dem permanent Leute ein und aussteigen.
Das finde ich ziemlich treffend.

Im Sinne von "Start" sieht Deiner bis Jetzt jedenfalls sehr gut gelungen aus.
Wenn Du Das halten kannst, Hut ab.

Also sich erstmal ein bisschen GRUNDLAGEN zu schaffen ist denke ich eine ganz, ganz Wichtige Sache.
Ich habe Es da praktisch auch vielviel schlechter gemacht,
als Jetzt so theoretisch schön schlau abzulassen.:):):)

VG,

Was ich Dir auf Jeden Fall wünsche ist:

Eine LANGE Reise.

Wenn Sie Das ist/wird, word Sie most likely auch erfolgreich gewesen sein.
Avatar
02.02.19 18:29:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.776.113 von H2OAllergiker am 02.02.19 15:14:56 Viel Erfolg, ach wenn ich n diesem Alter so drauf wesen wäre... nach 20 Jahre merkt man erst den Zinseszinseffekt das erste Mal krachen.
__________________________________________________________________________________





2 Sachen möchte ich noch1mal klugshicern.

1) Bin Ein doofer Hund,
aber Eine Sache habe ich sehr, sehr zeitig verstanden.
Nicht Den Zins.
Sondern den ZINSESzins, in Seinen Grund(wirkungs)mechanismen.

Das ist Ein UNUNUNheimlich "Mächtiges" DIng.
Das ist auch nicht witzig gemeint.
Not @ALL.
Das mag sich bescheuert anhören.
Steht aber nicht zur Diksussion.
Hier werden Keine Gefangenen gemacht.

2) Die, mindestens, EIne Voraussetzung, beim Zinseszins, dass Er "arbeitet" ist aber, natürlich:

Das geht, absolut, gar nicht Darum "laufend Verfielfacher" einzufahren.
Aber Es setzt VorAUS hin+wieder Was zu REALisieren.

Also EIne LANGFRISTIG POSITIVE REndite zu erzielen.

Das ist im Prinzip mal Die UNTERKANTEnVoraussetzung.

Wenn man Das erreicht, kann Das sehr, sehr, sehr weit führen.


Das hat bei Mir, @SOME point, auch Dazu geführt eher "ein ganz, ganz Eigenes Ding zu machen".
Weil Das in Diesen "Foren" mit Diesen to"gether"s im Regelfall nicht hinhaut.
Absolut, absolut nicht.


Dass Das mit "ganz, ganz Eigenes DIng" Keine Phrasenblabla, Worthülsen, sind, dürfte Ihnen mittlerweile ja klar s1n.

VGski
Avatar
03.02.19 10:09:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.773.485 von Patriots13 am 02.02.19 00:09:20Zu TAG hat der Totalverlierer :D ;) ja einen sehr guten blog verlinkt => must read.

>> Ich dachte die Immobilienbranche wäre an sich ziemlich stabil. <<
Auch wenn eine Aktie sich in wenigen Jahren vervielfacht hat, sollte man unternehmenspezifische Gründe dafür kennen bzw. ausmachen können. Und dann sollte man begründen können, warum sich diese Gründe auch künftig derart auf den Kurs auswirken sollten.
Ansonsten sitzt man u.U. nur dem Geldtsunami der letzten Jahre auf, oder hat eine u.U. sehr zeitzähe Kurskonsolidierung vor sich.
– Eine mehr oder weniger frische Kursvervielfachung ist per se kein investitionsrelevanter Unternehmensqualitätsausweis.

Die Immo.branche ist abseits von Grund+Boden eine zyklische, und, wie sich die Dinge darstellen, besonders in D regulierungsaffine.
Und es ist eine IMmobile Kapitalanlage. Heißt, da sollte man eine sehr hohe Anlagesicherheit in punkto Wohn- und Politikumfeld haben, und diese auch nüchtern begründen können.
Ich finde, das ist für die früher oder später ggf. angedachte eigengenutzte Immobilie schon herausfordernd genug.

---
Ein guter Start mit seiner Aktienanlage ist sicher hilfreich; d'accord @Popeye82. Von einem Polster verliert es sich natürlich leichter als von der Anlagesubstanz.
Passiert letzteres, braucht man viel mehr Kraft => 'Eier' [Olli Kahn]. So man die indes hat bzw. aufbringt, ist man, so behaupte ich, fortan »automatisch« mit dem richtigen Maß auch an Demut unterwegs, unterliegt nicht so schnell (s)einer Gier.
– Ist meine Erfahrung.

---
@H2OAllergiker meinte statt 'Visacard' meinte wohl V ...
Die kam so ich das gerade richtig überfliege hier bislang allerdings nicht vor, also meinte er wohl PYPL, *g* ...
Es ist zwischen reinen Zahlungsdienstleistern wie V und solchen, die zusätzlich ein Bankgeschäft betreiben wie Wirecard, unbedingt zu unterscheiden.

– ad Wirecard:
> ... Andere [Fondsmanager] geben gegenüber Capital in Hintergrundgesprächen offen zu, selbst mit einem 10köpfigen Team aus Analysten und Junior-Fondsmanagern hätten sie die Bilanzierungspraxis sowie die Finanzierung von Übernahmen nicht nachvollziehen können. <
https://www.capital.de/geld-versicherungen/5-fragen-zu-wirec…
1 Antwort
Avatar
03.02.19 10:12:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.778.969 von investival am 03.02.19 10:09:42- 1x zu viel gemeint, *g* ... sry.
Avatar
05.02.19 18:23:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.776.113 von H2OAllergiker am 02.02.19 15:14:56Viel Erfolg, ach wenn ich n diesem Alter so drauf wesen wäre... nach 20 Jahre merkt man erst den Zinseszinseffekt das erste Mal krachen.
_________________________________________________________________________________





Herr H2O

Darf man mal nach Dem Alter fragen?


Grund
Kann Es schon verstehen wenn man festhält(stellt)
Aaaaach, hätte ich Es mal "früher Anders gemacht".
Kennt sicher Jeder, in Der Ein oder Anderen Art.

Aber, solange Sie nicht >50, 60 sind:

NICHT zu spät, würde ich sagen.


Aber Wenn, drunter, muss man sich nochmal SEHR, SEHR umstellen.
Und bei Den Meisten ist Die Frage ob Die Das hinkriegen.
Avatar
21.02.19 17:09:25
Hallo zusammen,

In letzter Zeit hat sich nicht so viel getan im Depot, der Bestand ist noch immer wie zuletzt gepostet.
Übermorgen wird dann die zweite Einzahlung in den Sparplan erfolgen, da wird es dann nochmal ein genaueres Update geben.

Ebenfalls sind im Februar schon die ersten Ex Div Dates von einigen meiner Positionen gewesen (Amgen, Microsoft und am 25.02. Johnson&Johnson), da wird es dann Anfang März auch die ersten Erträge geben. Klar sind die noch im Centbereich, aber wirkt sich trotzdem gut auf die Motivation aus :lick:

Außerdem habe ich mir noch ein paar Werte zusammengesucht, für einen potenziellen nächsten Einzelkauf (der dann aber wahrscheinlich erst im April stattfinden wird)
Habe da an folgende Werte gedacht:


Werde die Entwicklung mal bis April beobachten und würde mich auch freuen falls ihr irgendwelche weiteren Empfehlungen/Tipps parat habt.

Das wars erstmal für heute,
Bis bald,
Marvin
1 Antwort
Avatar
26.02.19 11:21:23
Sparplaneinzahlung Februar
Hallo Leute,
Heute kam dann die Abrechnung für die Sparplaneinzahlung von gestern. Jetzt heißt es auf die ersten Dividenden warten!





Damit sieht mein Bestand folgendermaßen aus:




Lg
3 Antworten
Avatar
26.02.19 13:00:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.964.898 von Patriots13 am 26.02.19 11:21:23Hallo Patriots,

Hast Du als Vorstellung, im Kopf Eine Obergrenze,
an Wievielen Verschiedenen Werten Du DIch maximal beteiligen willst?

Gruss,
P.
2 Antworten
Avatar
26.02.19 13:34:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.965.747 von Popeye82 am 26.02.19 13:00:14Hallo Popeye,

Also eine feste Obergrenze habe ich jetzt noch nicht gesetzt, was die Maximalanzahl betrifft..

Ich werde auf jeden Fall weiterhin die 12 Sparplanwerte jeden Monat besparen, und habe ja vor das ganze sehr langfristig zu gestalten.

Da ich breit streuen möchte, werde ich versuchen mir über die nächsten zehn Jahre um die 15 Positionen (exklusive Sparplan) anzueignen.
Das sollte auch hinsichtlich Depotpflege machbar sein, da ich ja nicht wirklich auf mittelfristige Werte setze, sondern alles über die Jahre halten will.. Da muss man dann nicht jede Woche etwas umstellen.

Lg,
Marvin
1 Antwort
Avatar
26.02.19 13:54:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.966.083 von Patriots13 am 26.02.19 13:34:10Ich denke Du bist schon gut "geminded".
Manchmal, unter Bestimmten Bedingungen,
ist Es vielleicht auch besser nicht immer Den Supersuperoptimierer zu machen(da "over"shooten für Mich ganz, ganz, ganz Viele), versuchen,
sondern Sachen auch mal ein "bisschen laufen, Raum, zu lassen".
Dafür sind >80%(nett gesagt) Heute, m.E., nicht (mehr) geeingnet.
Von Der Person Her, und in Der Folge Auswahl Deiner Werte, scheint Mir Das bei Dir Der Fall zu sein.
Also Du wirst wahrscheinlich Kein Reanimiergerät immer in Reichweiter, regelmässig nach Quartalszahlen brauchen.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Gruss
Avatar
03.03.19 17:39:38
Februar Rückblick
Hallo zusammen,

Der nächste Monat ist um, und deswegen gibt es mal wieder das monatliche Update.
Allgemein hat sich der Februar positiv auf mein Depot ausgewirkt, vor Allem der Kauf von Appen war eine gute Entscheidung. Hatte die Aktie ja eigentlich schon Ende Dezember auf dem Schirm, wo sie noch bei ca. 7€ pro Aktie war...Mittlerweile sind sie um 100% gestiegen.

Somit sieht die Performance seit Beginn dieses Threads folgendermaßen aus:






Somit ist der Depotwert um knapp 18% gestiegen.
Der Bestand bleibt wie folgt:






Das nächste Update hier wird höchstwahrscheinlich Mitte März kommen, wenn die Dividende von einigen Aktien ausgezahlt wird.
Bis bald,
Marvin
Avatar
03.03.19 17:45:07
Hier nochmal in detaillierter Ansicht die Performance aller Aktien einzeln:


Avatar
03.03.19 18:41:06
Hallo Marvin,

ich muss dir auch mal meinen Respekt zollen, in dem Alter schon so ein durchdachtes Depot aufzubauen! Wenn du das durchziehst, wirst du uns irgendwann alle in den Schatten stellen, die Zeit spielt vollkommen für dich!

Auch wenn die Dividenden am Anfang im Cent-Bereich liegen - da du ja bei deiner Depotzusammensetzung monatlich Erträge erzielst, wird das absolut motivierend sein! Zumal das durch die Sparpläne stetig mehr wird - was einfach Spaß macht!

Ich drück dir die Daumen!
wh
2 Antworten
Avatar
03.03.19 23:39:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.009.854 von warthog am 03.03.19 18:41:06Hallo warthog,

Danke für die netten Worte!

Ja ich bin wirklich motiviert das hier über ne lange Zeit (>40 Jahre) durchzuziehen, finde das ganze einfach sehr interessant und bietet viele Möglichkeiten.

Genau, auch wenn die Dividenden in nächster Zeit nur im Centbereich sind, freue ich mich schon sehr darauf, das motiviert nochmal zusätzlich.

Habe das Depot eben so zusammengesetzt, dass ich mich in den nächsten Jahren auf Studium konzentrieren kann und das alles hier mehr oder weniger unbeaufsichtigt weiterlaufen lassen kann, ohne täglich justieren zu müssen. Bin auch bisher sehr zufrieden mit der Auswahl, mal sehen wie sich das noch entwickelt.

Dir wünsche ich auch alles Gute,
lg,
Marvin
1 Antwort
Avatar
05.03.19 16:59:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.934.350 von Patriots13 am 21.02.19 17:09:25Hallo Marvin,

Glückwunsch zu deinem gelungenen Start!
Es ist beileibe keine Selbstverständlichkeit, dass junge Leute ans Sparen denken. Die wenigsten davon kommen dann auf die Idee, ihr Geld in Aktien anzulegen und davon hat nur ein Bruchteil eine Strategie. Die meisten probieren sich zunächst aus, schnappen hier und da Tipps auf und spekulieren statt investieren (auch wenn sie's selbst nicht erkennen).
Da bist du bereits drei Schritte weiter und zeigt hier eine klare Strategie und Herangehensweise, die geeignet ist, auch langfristig erfolgreich zu sein!
TOP!!
Zu deinem Depot:
Solide Werte, gute Branchengewichtung, Potenzial "for the long run", keine Highflyer oder reine Hoffnungswerte.
Den ein oder anderen Platz im Sparplan hätte ich anders besetzt, aber das ist Geschmacksache.
Was mir ebenfalls gut gefällt: Du bist überwiegend nicht auf Schnäppchenjagd aus und versuchst nicht auf derzeit vermeintlich günstige Werte mit der Hoffnung auf Erholung zu setzen (ein Wert wie BAT ist ok).
Der Start war/ist dabei sehr gelungen und grüne Vorzeichen schmücken dein Depot. Schön zu sehen, aber bitte nicht als Selbstverständlichkeit hinnehmen oder sogar linear fortschreiben. (So wie ich deinen Hintergrund einschätze, besteht da aber wenig Gefahr für Übermut oder falsche Erwartungen ;) ).
Nun ist das Anlegerdasei aber kein Sprint sondern ein Marathon und da wird es Zeiten geben, in denen dunkle Wolken aufziehen und Zweifel aufkommen.
Dann gilt es nicht zu verzagen, die eigene Strategie vor Augen zu führen und nicht das Handtuch zu werfen.
Dabei hat mir immer die Dokumentation der eigenen Vorgehensweise geholfen, sei es als "Aktientagebuch" oder in einem Forum wie hier auf w:o.

Genug der Lobeshymnen und schlauen Fingerzeige; gehen wir in medias res:
Du fragtest nach Meinungen zu potenziellen Einzelkäufen.
Die von dir genannten Unternehmen sind branchen- und größenmäßig bunt gemischt mit der Tendenz zu kleinen Werten.
Cyan, Mowi, Pitney Bowes und Enagas kann ich nicht beurteilen, da ich mich mit den Unternehmen bislang nicht auseinandergesetzt habe. Was siehst du jeweils in ihnen?

BB Biotech mit seinen Beteiligungen hat etwas von einer Basisanlage/Fondslösung im Bereich Biotech. In der Vergangenheit hat ihr Analystenteam immer wieder bewiesen, dass sie langfristig spannende Biotech- und Pharmabeteiligungen identifizieren können. Wäre für dich eine elegante Möglichkeit von kleineren Playern zu profitieren, ohne gewichtig ins Risiko gehen zu müssen.

Die Scotiabank halte ich jetzt mehr als 10 Jahren im Bestand und fahre gut mit ihnen. Eher ein Kandidat aus der Kategorie Langweiler und guter Dividendenzahler ununterbrochen seit 1832! (auf die Dividendenhöhe solltest du in jungen Jahren noch keinen besonderen Fokus legen.)
Aus meiner Sicht gilt aber seit geraumer Zeit: Kreditinstitute und Versicherungen muss man nicht mehr haben. Falls es doch eine Bank sein soll, dann bist du bei der BNS allerdings sehr gut aufgehoben. Anders sieht es mit Finanzdienstleistern wie Mastercard, Visa, Paypal etc. aus, welche du ja in deine Sparpläne gepackt hast.

Tencent ist inzwischen über die Grenzen Chinas bekannt - als Unternehmen und als Aktie: In den letzten Jahren sind sie enorm gewachsen und weisen weitere Dynamik auf. Inzwischen eine Macht und im übrigen mit WeChat ebenfalls i.S. Finanzdienstleistungen unterwegs. Die weiteren Geschäftsbereiche brauche ich vermutlich nicht aufzuführen, du wirst dich mit ihnen vertraut gemacht haben.
Den Burggraben von Tencents Technologien und Marken kann ich nicht 100%ig abschätzen, halte sie aber für eine überdurchschnittliche chinesische Anlagemöglichkeit. Wer zudem kein Problem mit der Einflussnahme des Staates auf ihre Unternehmen (und die damit einhergehenden Schwierigkeiten) hat, kann Tencent machen.

Beste Grüße
Bastian
Avatar
18.03.19 10:55:31
wow.....21.....und so ein Vorsatz..... genial

Ich hab damals mit Fonds angefangen, dann Aktien, dann Optionen....
und an den Dingern hängengeblieben.... bis vor 2 Jahren....
und dann vom Zocker zum Langfristanleger ein schwerer Weg.

Wenn ich den Sparplan gleich mal madig machen darf....:laugh:
wozu denn das? Schon klar, den Einstandspreis immer schön senken wenns runter geht....
Kannst du aber auch selbst, wenn du nachkaufst, ohne Sparplan....WENN der Wert nicht besser
zu verkaufen ist. Das kannst dann entscheiden

Deine Werte sind ja Grundsolide......
ich versuche den Zocker ruhig zu stellen bei mir, aber trotzdem viel mehr Risiko.
Ich kaufe und VERkaufe allerdings auch, tausche Werte aus. Macht aber auch
mehr Spaß.

Lass die Phantasie nicht ganz raus bei deinen Inverstments.
Muss ja kein Pennystock sein. Werte mit einer Marktkapitalisierung
unter 5 Milliarden haben einfach das schönste Potenzial.
Ich liebe Aktien, die sich verzehnfachen können, Langfristig gesehen.

Bist du China skeptisch gegenüber?
Ich denke da liegt das größte Potential drin, wenn auch mit dem Risiko
dass Zahlen mal nicht stimmen, das gibts aber auch den USA und bei uns.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen....
mit 21......da fliesst noch viel Wasser den Bach runter....
da gibts noch zig Apples, Amazons, Facebooks, Tencent und Baidus

Auf dass du ein paar langfristig im Depot hast

LG
Avatar
02.04.19 21:58:00
Hallo @all,

Habe mich jetzt längere Zeit nicht mehr gemeldet. Das liegt daran, dass 1. nicht sonderlich viel passiert ist (keine neuen Einzelkäufe, beim Sparplan wie gewohnt am 23. eingezahlt) und 2. daran, dass das Studium gerade sehr stressig ist. Deswegen nochmal ein Sorry, dass ich in letzter Zeit nicht mehr auf die Fragen/Kommentare eingehen konnte.

Da die nächsten Monate nicht viel anders ablaufen werden (Klausuren, Praktika und im Sommer das 1. Staatsexamen), werde ich mich in dieser Phase nur auf das Dokumentieren beschränken (z.B. wenn ich mal wieder einen Einzelwert kaufe). Eine monatliche Depotaktualisierung wird es natürlich trotzdem geben, also würde es mich freuen wenn ihr hin und wieder mal reinschauen würdet.

Dann wollte ich nochmal kurz die Einzahlung in den Sparplan diesen Monat dokumentieren:

Avatar
02.04.19 22:03:36
Dividenden März 2019
Wie die Überschrift schon verrät, gab es diesen Monat die ersten Ausschüttungen. Zwar nicht viel, aber nach zwei Monaten an der Börse hab ich auch nichts anderes erwartet. Hat aber natürlich einen gewaltigen Motivationseffekt und animiert zum Weitermachen!

Hier eine kleine Übersicht über die Ausschüttungen und den Netto-Betrag (nach Abzug der Quellensteuer 1,66€)



Klar kann man sich davon erstmal nichts kaufen, aber trotzdem bin ich gespannt wie es in 1, 5, 15 Jahren aussieht.
Avatar
02.04.19 22:18:58
Rückblick März
Dann kommen wir zum Abschluss zur monatlichen Depotaktualisierung.

Das Highlight des Monats war wahrscheinlich Appen, die für um die 300 Mio. Dollar Figure Eight aufgekauft haben. Hat mich sehr gefreut, vor Allem auf lange Sicht! Hier nochmal der Link mit genaueren Details:

https://techcrunch.com/2019/03/10/appen-acquires-figure-eigh…

Ansonsten gab's - wie oben erwähnt - die ersten Dividendenausschüttungen.

Hier dann mal eine aktuelle Bestandsübersicht über das Depot:






Der aktuelle Depotwert beläuft sich auf 2057,44€
Hier nochmal eine Übersicht über die Performance der einzelnen Werte:






Den nächsten Einzelkauf werde ich an meinem Geburtstag Mitte April tätigen. Ich habe mich noch nicht ganz auf den Wert festgelegt, aber es wird aller Voraussicht nach einer der folgenden drei Unternehmen: Tencent, Isra Vision oder Church&Dwight.

Wünsche euch noch einen schönen Abend,
Marvin
6 Antworten
Avatar
03.04.19 06:30:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.260.628 von Patriots13 am 02.04.19 22:18:58Guten Morgen Marvin,

Glückwunsch zum ersten Quartalsabschluß - kann sich wirklich sehen lassen. :eek: Mit Deinen 19% hast Du manchen Profi hinter Dir gelassen; und wer jetzt meint das wär nur Anfängerglück - Einspruch !!! Mit Deiner Auswahl wirst Du noch öfter Freude haben. Da kann ich selber mir noch 1-2 Scheiben abschneiden.

Das hätte mir mal einer vor 3 Monatenerzählen sollen: Depot, WO-Mitglied und Sräd. Aber da es aus eigener Initiative ist, denk ich mal dass auch hier etwas Längerfristiges heranwächst.

Hab ja versprochen dass ich mich nie in Deine Entscheidungen einmischen werde; kann aber shcon mal soviel sagen: egal welcher dieser Werte letztendlich gewählt wird - hast von uns einen Zuschuß als Geburtstagsgeschenk sicher. ;)

Und mach Dir mal keine Sorgen über die Threadpflege: wir beide wissen was Du in den nächsten Monaten vorhast - und alle anderen werden das auch verstehn. Bis dahin halt ich hier noch die Stellung.

Freu mich auf nächstes Wochenende :)
1 Antwort
Avatar
04.04.19 00:09:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.011.105 von Patriots13 am 03.03.19 23:39:56Hallo,

Wie läuft Es bis Jetzt?
Avatar
04.04.19 00:33:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.261.276 von Timburg am 03.04.19 06:30:52Homburg

Ich möchte Mich bei Ihnen noch öffentlich entschuldigen.

Was Sie Damit machen, ist Ihnen überlassen.
Avatar
09.04.19 12:41:41
Auch von mir Glückwunsch zum gelungenen Start!

Ich habe da auch nichts zu meckern; da müsste ich mich ja selbst an die eigene Nase fassen, da mein konservatives Dividepot eine hohe Überdeckung mit Deinen Werten hat. 8 der 12 Sparplaninsassen sind dort zu finden und Altria statt BAT ist ja auch nicht der wesentliche Unterschied. Der Rest (außer TAG) ebenfalls unter Beobachtung bei mir.

Ich werde die weitere Entwicklung auf jeden Fall verfolgen. Vielleicht kann ich wie bei Appen noch mehr gute Einfälle finden.

Weiterhin viel Erfolg
Linkshänder
Avatar
09.04.19 12:44:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.588.576 von Patriots13 am 08.01.19 23:26:59Das ist eine schöne Aufstellung. Gibt es doch nix dran zu meckern. Viel Erfolg.
Avatar
12.04.19 11:21:31
zu 35,40 zugekauft
Avatar
13.04.19 17:36:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.260.628 von Patriots13 am 02.04.19 22:18:58Chapeau!

Die mit Abstand 2 größten Invests gleich mit den größten Wertzuwächsen, ebenfalls mit Abstand ...
Sowas nennt man wohl einen Traumstart, :cool:

Mit Appen hast einen guten Rat von Peter Lynch umgesetzt, der anriet, erst mal in das zu investieren was man in realiter kennt, bzw. das nicht zugunsten spannender stories abseits seines Erfahrungsuniversums liegen zu lassen.

Dazu hast es ohne Umschweife geschafft, Deinen gebotenen klaren Prämissen zu genügen.
Bin bei den anderen hier; wirst auf Sicht nicht ständig nachschauen müssen.

Und solange Deine führenden Positionen die hinkende TAG derart in den Schatten stellt, *g* ... kannst an TAG Immo. natürlich auch festhalten, :D ... ;)

Mit MCD bist übrigens schon in Immobilien unterwegs; wenn auch nicht in vlt. per se krisensichereren Wohnimmobilien, dafür aber international breit gestreut. Und das nicht unerheblich: Roundabout ¾ der Läden gehören MCD, deren Franchisenehmer bezahlen neben den Lizenzgebühren die Mieten. Der Immo.wert dürfte bei mittleren 2-stelligen Mrd-Beträgen liegen, für die sich immer wieder mal spinoff-Phantasie entwickeln könnte, was indirekt nötigenfalls als »Kursnetz« taugen dürfte.

– Herzlichen Glückwunsch dann mal nicht nur für Dein neues Börsenjahr, :)
3 Antworten
Avatar
14.04.19 11:34:24
habs nur fast vergessen gestern:Thread: PATRIOTS 13 hat gebuuurtstag!!!
Avatar
14.04.19 22:19:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.349.036 von investival am 13.04.19 17:36:14Hallo investival,

Vielen Dank für die netten Worte, hat mich sehr gefreut!

Ja unterm Strich läuft es bisher wirklich gut, und ich kann mich trotzdem noch ganz auf die Uni konzentrieren. (Na gut, außer TAG Immo, da hattet ihr am Anfang wohl recht, aber werde die jetzt trotzdem erstmal 1-2 Jahre weiter halten & einzahlen, evtl ändere ich das danach. Kleine Fehlentscheidungen/-käufe gehören ja auch dazu, aus Fehlern lernt man ja ;)).

Um das "wieder gut zu machen", habe ich jetzt überlegt, mir in den kommenden Tagen BASF als nächsten großen Einzelkauf (ca. 600€) vorzunehmen, die ich ja für TAG aus dem Sparplan entfernt habe. Was hältst du davon? Bietet sich an, da zb auch nächsten Monat die Dividende ausgezahlt wird.
Würde mich freuen deine Meinung zu hören, als Alternative hätte ich Tencent, BB Biotech oder Church&Dwight.

Einen schönen Abend noch,
Marvin
2 Antworten
Avatar
17.04.19 08:56:45
Einzelaktienkauf April 2019
Hallo Leute,

Diesen Montag war es nun soweit: Ich habe den nächsten großen Einzelaktienkauf getätigt.
Und zwar habe ich aufgrund des Geburtstagsgeldes, der starken Kaufsignale und der demnächst kommenden Dividendenzahlung die Aktie BASF gekauft (8 Stück zum Einstandskurs von 72,40€)

Nun kann ich mich Anfang Mai auf eine BASF-Dividende von ca. 25€ freuen, was natürlich schon eine ganz andere Hausnummer ist als die bisherigen Centbeträge.

Hier nochmal die Abrechnung:





Somit sieht mein Bestand folgendermaßen aus






Am 23. April steht wie gewohnt die nächste Sparplaneinzahlung an, und dann werde ich, wenn alles gut läuft, die 3000€- Depot- Marke knacken. Bin schon gespannt was dann die nächsten Monate/Jahre mit sich bringen.

Bis dahin liebe Grüße,
Marvin
1 Antwort
Avatar
17.04.19 17:15:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.373.378 von Patriots13 am 17.04.19 08:56:45Hey Patriots,

Glückwunsch; nach 3 Monaten kann man wohl sagen: hast ein besseres Timing als der Senior. :cool: Ziemlich selten dass es bei mir sofort nach Kauf gleich aufwärts geht. Da kommt zumeist erstmal eine Durststrecke. Freu mich natürlich dass Du einen optimalen Start mit dem Depot erwischt hast - besser so als sofort in eine Korrektur geraten und das Depot mit minus 10-20% erleben. Da verlieren die meisten auch gleich wieder den Spaß an der Sache.

Schaut auf jeden Fall gut aus und hast ja bemerkt: nicht mal die Profis hier finden so richtig was zu meckern. Ist selten - von daher (bisher) alles richtig gemacht. Jetzt aber nur nicht übermütig werden. Aber wenn`s so weiterläuft will ich mir gar nicht vorstellen wie das 2029 aussieht. :eek: Werde natürlich versuchen noch ab und zu mal eine Extra-Spritze zur Unterstützung überweisen. Lese bei mir im Thread - wie neulich von Bastian - dass die meisten den Kids schon nach der Geburt ein Depot einrichten. Hab ich selber wohl verpasst - aber kennst ja meine Abenteuer in Rumänien. :mad: Na ja, wird schon - besser später als gar nicht.

Und noch fürs Protokoll: hab Dir ja neben Tencent, Church&Dwight usw. auch noch Disney ans Herz gelegt. Würde auch gut in Deine Aufstellung passen. Geht aber natürlich nicht alles von heute auf morgen.

Viel Spaß dann noch beim Lernen
Timburg
Avatar
19.04.19 10:44:22
Leute wie Patriots13 gefallen mir. Posten ihr Depot, schreiben was sie kaufen. Für mich seriös und ehrlich. Wenn ich mir die Werte so anschaue glaube ich das dieser User damit auch Erfolg haben wird.
Das ist hier bei WO nicht selbstverständlich. Eher die Regel ist, das User nachträglich schreiben welche Werte sie mit ach so viel Gewinn verkauft haben.
Deshalb Patriots13 - Viel Erfolg von mir
1 Antwort
Avatar
20.04.19 13:35:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.353.932 von Patriots13 am 14.04.19 22:19:53
Zitat von Patriots13: Hallo investival,

Vielen Dank für die netten Worte, hat mich sehr gefreut!

Ja unterm Strich läuft es bisher wirklich gut, und ich kann mich trotzdem noch ganz auf die Uni konzentrieren. (Na gut, außer TAG Immo, da hattet ihr am Anfang wohl recht, aber werde die jetzt trotzdem erstmal 1-2 Jahre weiter halten & einzahlen, evtl ändere ich das danach. Kleine Fehlentscheidungen/-käufe gehören ja auch dazu, aus Fehlern lernt man ja ;)).

Um das "wieder gut zu machen", habe ich jetzt überlegt, mir in den kommenden Tagen BASF als nächsten großen Einzelkauf (ca. 600€) vorzunehmen, die ich ja für TAG aus dem Sparplan entfernt habe. Was hältst du davon? Bietet sich an, da zb auch nächsten Monat die Dividende ausgezahlt wird.
Würde mich freuen deine Meinung zu hören, als Alternative hätte ich Tencent, BB Biotech oder Church&Dwight.

Einen schönen Abend noch,
Marvin

Hallo auch Patriots13,

BASF
als Unternehmen habe ich perspektivisch-strategisch öfters auf WO durchaus positiv gewürdigt, auch wenn mir deren Volatilität in Relation zur Steigung des major uptrend schon recht hoch ist, und ich wohl auch deshalb schon mal zu ungeduldig bin.
Ob Dein timing nach ~+¼ binnen weniger Monate da nun noch gut war, wird sich zeigen es dräuen der Div.abschlag und eine nicht ganz unübliche Anschlussschwäche – falls nicht: Versuch+Irrtum begleiten jedes Börsianerleben; take it easy but take it. [– Im übrigen meine ich, dass Du Dich als Junger nicht so sehr auf direkt möglichst hohe Dividendeneinnahmen konzentrieren solltest (auch wenn Du das aktuell steuerlich noch nicht merkst)]

CHD
liefert ein Musterbsp. für einen volatilitätsarmen major uptrend, wie es ihn nur sehr selten gibt, ist in jüngerer um nicht zu sagen seit einiger Zeit sehr gut gelaufen. Ich würde Aktien abseits breakouts aus längeren Konsolidierungen aber grundsätzlich nicht »oben« = relativ weit über ihrem 200d average kaufen. Relative Stärke ist zwar sexy, aber wie meistens im realen Leben eher wenn sie jünger ist, *g* [– Eine breiter aufgestellte, dazu relativ stark die wachstumsaffineren EmMas adressierende Alternative wäre Unilever]

BB Biotech
ist nicht auf meiner invest agenda. Biotech ist für mich zwar auch eine 'Gewinnerbranche' bzw. ein Segment einer solchen, aber nix zum defensiven Investieren; es gibt zu viele Stolpersteine, die alle naselang Kurse selbst »seriösester« biotech peers ins Straucheln bringen. Von daher ist ein Vehikel wie BBB. im Sektor natürlich anlageprädestiniert. [– Nicht nur gefühlt verpasst habe ich über die Jahre sehr viel mehr im it-, food&beverages- und medtech sector]

DIS
wurde im Senior-thread insbes. seitens @Grab2theB ausführlich besprochen und findet unter vielen Mitstreitern dort schon etwas länger Gefallen; jüngst nun der breakout nach langer (Bewertungs-)Konsolidierung in der stg. Mehrmonatstiefs den breakout schon indizierten nach neu aufgelegter Unternehmens(strategie)präsentation. DIS ist für mich das Paradebsp. einer sehr erfolgreich komplett ausgebauten Wertschöpfungskette im b2c, als Medienunternehmen allerdings grundsätzlich nicht frei von operativen Anfälligkeiten.

– Schöne Ostertage; auch den Gewogenen dieses threads.
1 Antwort
Avatar
26.04.19 11:33:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.389.608 von Simba2006 am 19.04.19 10:44:22Hallo Simba,

Danke für das positive Feedback.
Dieser Thread hier ist sozusagen ein persönliches Börsen-Tagebuch, mit dem ich den Fortschritt/Depotverlauf dokumentieren will. Klar lege ich hier jeden Kauf offen, und bestimmt werden auch mal Fehlentscheidungen getroffen, aber das gehört wohl dazu.
Vielleicht animiert das auch andere Interessierte, die sich in der selben Situation befinden, und gibt einen realistischen Einblick.

Lg,
Marvin
Avatar
26.04.19 11:40:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.393.247 von investival am 20.04.19 13:35:04Hallo investival,

Danke für die ausführliche Antwort zu den vorgeschlagenen Werten.
Wie du siehst habe ich mich jetzt im Endeffekt für BASF entschieden, aber die Entscheidung war eine schwierige. Alle der obigen Werte waren attraktiv, und bei den nächsten Einzelkäufen werden bestimmt noch einige der anderen abgehakt.

Lg,
Marvin
Avatar
01.05.19 17:26:43
Dividenden April 2019
Hallo Leute,

Jetzt ist wieder ein Monat rum, für mich mittlerweile der vierte Monat an der Börse, und das heißt ich zeige euch mal wieder, wie sich das Depot diesen Monat verändert hat.

Zuerst kommen wir zu den Dividenden. Hier ist im April nicht so viel passiert, lediglich zwei Ausschüttungen gab es: Coca-Cola und Cisco. Der Gesamtbetrag beider beläuft sich auf 80 Cent nach Abzug der Quellensteuer (im Vergleich zu 1,66€ im März).

Der Mai hingegen sollte um einiges mehr bringen, allein BASF und BAT, zwei meiner größeren Positionen, werden diesen Monat die Div ausbezahlen.


Avatar
01.05.19 17:40:19
Rückblick April 2019
Dann kommen wir jetzt zur monatlichen Depotaktualisierung.

Durch den Einzelkauf von BASF und die allgemeine Performance habe ich nun die 3000€-Depotwert-Marke geknackt. Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden mit der Auswahl und Streuung der Werte bin, einzig Amgen und TAG ärgern immer mal wieder bisschen, aber die fangen sich schon. Außerdem kann ich dann ja günstig nachkaufen.

Somit sieht mein Bestand aktuell folgendermaßen aus:





Appen nach wie vor der Spitzenreiter im Depot, durch +52% Wachstum seit Januar, dicht gefolgt von BASF, der ich auch noch was zutraue.

Somit beläuft sich der aktuelle Depotwert auf 3014,12€

Avatar
01.05.19 17:45:00
Zum Schluss noch die Performance aller Aktien im Detail:








Das wärs gewesen für heute, ich wünsche allen noch einen schönen Abend.
Lg,
Marvin
Avatar
15.05.19 11:16:14
Für mich ist die Aktie nichts, aber langsam sollte viel Negatives eingepreist sein und 7% Dividende ist bei so einem defensiven Player schon nicht schlecht und wenn sie Erfolg haben bei den neuen Tabakprodukten schon interessant. Hier eine kurze Videoanalyse zu BAT:

Avatar
18.05.19 12:46:07
Dividenden Mai 2019
Hallo zusammen,

Da ich für den Monat Mai keine Dividenden mehr erwarte, hier schon mal eine frühzeitige Übersicht über die Mai-Erträge. Dank BASF und den anderen deutschen Werten im Depot der bisher ertragreichste Monat, mit Abstand. Ab nächstem Monat geht's dann wie gewohnt mit den Centbeträgen weiter :D

Hier eine Übersicht:




Als nächstes steht dann wie gewohnt am 23. die nächste 300€-Sparplaneinzahlung an.

Lg,
Marvin
Avatar
18.05.19 12:48:20
PS: Es handelt sich bei allen Beträgen um die jeweilige Netto-Dividende
Avatar
27.05.19 12:21:08
Sparplaneinzahlung Mai 2019
Hallo zusammen,

Hier die monatliche Sparplaneinzahlung von diesem Monat (23.05.).





Lg,
Marvin
Avatar
06.06.19 07:49:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.594.939 von clearasil am 09.01.19 18:00:27Hallo Clearsil,

erstmal Glückwunsch für diese Auswahl und das lange Durchhalten, welches sich ja richtig gut bezahlt macht. Am Durchhalten muss ich noch arbeiten, man wechselt zu oft die Chancen...
Eine Frage habe ich, ein paar Beiträge weiter oben bist du für BB Biotech, anstatt Amgen, Warum nicht für diesen Bio-Index z..b. als Zertifikat oder ETF ?

Schaut man sich die letzten 5 Jahre an, ist BB Biotech besser, über 10 Jahre bzw. 15 ist der Index deutlichst besser. Der Index geht ja eher mechanisch vor, 30 Werte mit einer Mindestmarktkapitalisierung 1 Mrd, Börsenumsatz, usw...während BB Biotech aktiv auswählt....
Oder selber einen Index basteln und z.b. alle Biotech/Pharma-Werte von der Nasdaq mit z.b. einer Mkap zwischen 250 und 750 Mio wählen.

Ich selber hab mit ein paar Veloxis und Corindus ins Regal gelegt, die sind für den Amex Bio Index noch zu klein.

Viele Grüsse
1 Antwort
Avatar
06.06.19 18:37:03
Beitrag Nr. 100 ()
Hallo Patriots,

da es hier ziemlich ruhig ist, möchte ich mich mal melden. Ich halte den Thread hier für einen der spannendsten auf w:o, da man (also ich ;) ) hier wirklich auch mal nachvollziehen kann, was für unsereiner möglich gewesen wäre, wenn man in deinem Alter schon diese Möglichkeiten gehabt hätte.

Die Sparpläne halte ich dabei für ein geniales Werkzeug - mit wenig Pflege kommt man hin und kann sich auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren.
Die zunächst kleinen Dividenden werden trotzdem Spaß machen, da die Beträge stetig größer werden!

Ich wünsche dir auf jeden Fall Durchhaltevermögen!
Mach einfach weiter so!

wh
1 Antwort
Avatar
07.06.19 18:56:57
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.745.467 von Panther107 am 06.06.19 07:49:50@ panther - ja klar, warum nicht das nachhaltig erfolgreiche amex-bio-indexzertifikat.

zu veloxis, cvrs - spannende teile, aber sicher keine basisinvestments - also aktiv begleiten angesagt. ;)

lg cleara
Avatar
12.06.19 17:14:57
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.752.496 von warthog am 06.06.19 18:37:03Hallo warthog,

Danke fürs vorbeischauen! Freut mich immer wieder Beiträge wie deine lesen zu dürfen.
Ich stimme dir hinsichtlich des Sparplans 100% zu, ich habe wirklich kaum Zeit tägliche Depotpflege durchzuführen, da sind die Sparpläne wirklich die optimale Lösung.

Ich werde auch versuchen hier wenigstens einmal im Monat ein Update zu meinem Depot reinzustellen, was durch den Unistress, der gerade besonders hoch ist, gar nicht so einfach ist.

Die zunächst kleinen Dividenden werden trotzdem Spaß machen, da die Beträge stetig größer werden!

Hier stimme ich dir auch zu, auch wenn die Beträge noch klein sind, freut es mich immer wieder, wenn was auf meinem Konto eintrudelt. Und man bekommt das Wachstum wirklich mit, war z.B. meine erhaltene Dividende von Johnson&Johnson im März noch bei 14 Cent, sind es vor einigen Tagen immerhin schon 72 Cent gewesen.

Liebe Grüße,
Marvin
Avatar
12.06.19 17:25:59
Beitrag Nr. 103 ()
Rückblick Mai & Mitte Juni
Hallo zusammen,

Da ich zurzeit sehr mit Lernen beschäftigt bin, hier das verspätete Update zu meinem aktuellen Depotstand. Viel ist nicht passiert, zu erwähnen ist vielleicht der Einbruch von BASF. Aber da mir zu Beginn des Threads gesagt wurde, dass es eine zyklische Aktie ist, gehe ich einfach mal davon aus, dass sie sich früher oder später wieder fängt. Ich habe ja eh nicht vor, hier irgendwas zu verkaufen :D

Nun, dann erstmal meine aktuelle Depotzusammensetzung:






Es folgt der Kontoverlauf in diesem Zeitraum:





Somit ergibt sich der aktuelle Depotwert von 3231,21€

2 Antworten
Avatar
12.06.19 17:32:37
Beitrag Nr. 104 ()
Hier noch die bisherige Performance der einzelnen Positionen: Erstmal die Gewinner



Und dann die Verlierer (mit Spitzenreiter BASF):




Das wärs dann fürs erste, schönen Tag und liebe Grüße an alle,

Marvin
1 Antwort
Avatar
12.06.19 17:44:01
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.790.759 von Patriots13 am 12.06.19 17:32:37Hey Patriots,

Glückwunsch, das schaut doch jeden Monat besser aus. Und wenn demnächst noch der Einzelkauf der "Achensee-Aktie 2019" dazukommt (Novartis oder Novo) dann läuft der Laden so langsam rund. Bleiben dann nur noch die Prüfungen um das Ganze perfekt zu machen. ;) Aber das halbe Board drückt Dir die nächsten Monate die Daumen........

PS: der "Absturz" BASF ist nicht so dramatisch wenn Du noch die Dividende berücksichtigst. Und ich mach mir da keine Sorgen, auch der Kurs wird wieder kommen.

Viele Grüße :cool:
Timburg
Avatar
15.06.19 14:49:00
Beitrag Nr. 106 ()
Potentieller Einzelkauf Juni
Hallo zusammen,

Wie die Überschrift bereits verrät, plane ich für den Juni einen weiteren Einzelkauf (500-600€), neben der üblichen Sparrate.

Dabei habe ich den Multi-Technologiekonzern 3M (WKN: 851745) ins Auge gefasst, von dem ich hier schon öfters mal was gelesen habe. Neben der attraktiven Dividendenrendite überzeugt mich die Aktie durch die langfristige Perspektive/Innovation. Hier mal der Chart der letzten 3 Monate:









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


KGV: 17,65


Würde mich freuen, wenn ihr mir Feedback/Kritik zu dieser Entscheidung geben könntet.
Alternativen zu 3M wären Nestle, die "Achensee-Aktien 2019", nämlich Novartis oder Novo-Nordisk (siehe Thread von meinem Vater) oder Church&Dwight.

Bis dann,
Marvin
1 Antwort
Avatar
16.06.19 16:41:19
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.814.633 von Patriots13 am 15.06.19 14:49:00@ marvin - meine reihenfolge wäre:

nvs - hier kommen die meisten neuen medikamente in den nächsten jahren. neuer ceo, der es wissen will. aber auch einiges personal das geht ... wie das so ist bei neuen besen.

nvo - da kommt hochwahrscheinlich semaglutide-once-daily-pill nächstes jahr.

nestle an nummer drei - könnte gute jahre bekommen, frischer wind, natürlich im rahmen eines großtankers.

mmm kann dauern bis die wiederkommt, in einem abschwung könnte sie noch tiefer gehen. würde da die nächsten zahlen abwarten.

chd - priced for perfection, da darf erst mal nichts schwächeres kommen ...

aber: alle 4 top-picks!!! for the long run.

lg cleara
Avatar
17.06.19 21:52:40
Beitrag Nr. 108 ()
Meine Rangliste wäre:
3M
NVO
CHD
Nestle
NVS

aber wie cleara: alles Top-Werte!

lg wh
Avatar
20.06.19 09:14:44
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.790.684 von Patriots13 am 12.06.19 17:25:59>> Viel ist nicht passiert, zu erwähnen ist vielleicht der Einbruch von BASF. Aber da mir zu Beginn des Threads gesagt wurde, dass es eine zyklische Aktie ist, gehe ich einfach mal davon aus, dass sie sich früher oder später wieder fängt. <<
Bei BASF ist seit meinem ? bzgl. Deines anfänglichen Adhoc-Tauschs in TAG Immo. und dann später Deinem dann schon deutlich teureren BASF-Einzelkauf – Qualitätszykliker sind eher sparplan-prädestiniert, ist man im timing wenig geschult – eigentlich nix passiert. Es gab, wie namentlich bei dt. Aktien mit hohen Div.renditen nicht unüblich, dividendeneinnahmeorientierte Käufe, und dann ex Div. gewinnsichernde Anschlussverkäufe.

Zu Deinen aktuellen Überlegungen:

CHD
-ist in der Tat ein top Unternehmen, notiert aber gerade ziemlich am top ihres major uptrend. Sowas würde ich grundsätzlich nicht für einen Einzelkauf vorsehen, sondern eine uptrend-konforme Korrektur [bei CHD ~20 % ab ath] abwarten; auch wenn ich später u.U. vlt. nur noch zu höheren als heutigen Kursen zum Zuge käme.
Ähnliches gilt für Nestlé und inzwischen auch für die wachstumsperspektivisch m.E. relativ gut aufgestellte Unilever.

MMM
-offenbart gerade ihren zyklischen Charakter und ist angesichts des weitgehend kassierten Wachstums aktuell im Vgl. zu besagten konjunkturunempfindlicheren staples immer noch kein Sonderangebot.
Freilich die Frage, ob es so einen Qualitätszykliker zu einem solchen noch geben wird. BASF zeigt die Möglichkeit dessen, allerdings ist MMM m.E. robuster aufgestellt.
In Deinem Portfolio-Kontext finde ich MMM als core industrial neben BASF durchaus opportun, auch wenn auf Sicht andere ihrer Art wie bspw. Siemens vlt.(!) = unter besseren Umständen größere Kurspotenziale besitzen mögen. Auch ist das Segment aktuell auch »dank« Trump kaum mehr overhyped.

Der biopharma sector
-als in jüngerer Zeit allgemein eher unbeliebter Sektor offeriert per datum wohl, d'accord @clearasil, relativ die besten Chance/Risiko-Verhältnisse. Hinzu kommt Deine künftige berufliche Nähe zum healthcare sector, was Dir dort zusätzliche Investitionssicherheit geben dürfte.
– Was die 'Achensee-Aktie' angeht, bitte immer den Gesamtkontext sehen ... Novo Nordisk und Novartis bekamen relativ die meisten Stimmen; absolut gesehen war die Zustimmung mit je 3/15 Stimmen wobei zudem jeder 2 Stimmen hatte eher nur mau. War l.J. bei DIS freilich nicht viel anders, *g* ...
Bevor Du Dich im biopharma sector festlegst, schau Dir vlt. aber auch noch MRK, GILD und LLY an.
[Ich selbst habe investiv im Spätwinter Novo Nordisk präferiert]

– Weiterhin gutes Gelingen; auch im Studium.
1 Antwort
Avatar
25.06.19 21:04:17
Beitrag Nr. 110 ()
Sparplaneinzahlung Juni 2019
Hallo zusammen,

Diesen Monat erfolgte am 23. wie üblich die Sparplaneinzahlung in Höhe von 300€:




Somit sieht der aktuelle Bestand folgendermaßen aus (Depotwert: 3.519,21€):




PS: Ich lasse ab jetzt die Cashquote weg, zur einfacheren Übersicht.

Zum Monatsende wird es dann noch einen umfassenden Halbjahresbericht geben, an dem ich mal meine ersten 6 Monate an der Börse zusammenfasse.

Liebe Grüße,
Marvin
British American Tobacco | 31,72 €
Avatar
25.06.19 21:13:57
Beitrag Nr. 111 ()
Dividenden Juni 2019
Dividenden gab es diesen Monat auch wieder. Gezahlt haben (netto):
-Amgen (0,64€)
-Johnson&Johnson (0,72€)
-Microsoft (0,34€)
-McDonalds (0,64€)

Zusammen macht das 2,34€ für den Juni. Vergleichend dazu haben diese vier Unternehmen im ersten Quartal/März zusammen nur 0,64€ bezahlt:




Wenn alles nach Plan läuft, werde ich Ende des Monats bzw. Anfang Juli den nächsten Einzelkauf tätigen. Hier habe ich mich für 3M entschieden, und werde mir 4 Stück ins Depot holen.

Bis bald,
Marvin
British American Tobacco | 31,78 €
Avatar
25.06.19 21:17:48
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.848.200 von investival am 20.06.19 09:14:44Und danke auch nochmal euch dreien für die Tipps! Da ich mich in puncto Unternehmensbewertung/Chartanalyse noch nicht soo auskenne, bin ich immer dankbar, wenn erfahrene Anleger durch konstruktiven Rat helfen :)
British American Tobacco | 31,78 €
Avatar
30.06.19 12:07:49
Beitrag Nr. 113 ()
Halbjahresrückblick
Hallo zusammen,

Dieser Post dient dazu, meine ersten 6 Monate an der Börse rückblickend zusammenzufassen.
Begonnen habe ich am 01.01.2019, der allererste Einzelkauf (BAT) erfolgte kurze Zeit später, am 02.01.19.

Im Laufe der 6 Monate habe ich dann monatlich 300€ in einen Sparplan einbezahlt, der aus 12 Werten besteht, und habe zusätzlich insgesamt 3 größere Einzelkäufe getätigt (neben BAT noch Appen und BASF). Somit sieht der Bestand nach 6 Monaten folgendermaßen aus:




Der Kaufwert beträgt 3.177,50€, und der aktuelle Depotwert 3.528,94€, also verzeichnet das Depot ein aktuelles Plus von 351,44€ bzw. 11,06%


Hier mal die Performance:







Desweiteren habe ich insgesamt 48,45€ an Nettodividende erhalten, die ich natürlich wieder reinvestiert habe:




Zum Schluss nochmal die Performance der einzelnen Werte:






Den Einzelkauf, der für den Juni geplant war, muss ich auf den Juli verschieben, da ich noch unschlüssig bin, welche Aktie ich kaufen soll. Neben 3M, Novartis und Novo-Nordisk ist nun auch noch Shell in die engere Auswahl gekommen.

Freue mich über Anregungen und Vorschläge zur Verbesserung,

Bis dann,
Marvin
British American Tobacco | 30,79 €
1 Antwort
Avatar
30.06.19 14:05:15
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.922.294 von Patriots13 am 30.06.19 12:07:49
Hey Patriots,
dann lass Dir mal gratulieren: mit Deinen 6 Monaten hast Du schon mal länger ausgehalten als 90% der Threads welche zu "Langfriststrategien" hier bei WO aufgemacht worden sind. Ist so eine persönliche Schätzung nach 18 Jahren aktiver Zeit hier. Ich hoffe natürlich dass Du mindestens den Zeithorizont aus dem Threadtitel durchhältst - aber warum nicht auch weiter ??? Zeit genug hast auf jeden Fall.

Wir haben uns die letzten 2 Tage ja ziemlich ausführlich zum Thema unterhalten - macht auf jeden Fall Spaß, jetzt auch in der Family "Gleichgesinnte" zu haben - Du darfst eins nicht vergessen: in Zeiten wo es rasant nach oben geht (wie in diesen 6 Monaten) hinkt man mit einem Sparplan natürlich etwas dem Markt hinterher. Wird in einer Baisse genau umgekehrt sein; da verliert man durchs ständige Nachkaufen dann eben weniger als der Markt. Und erst ab einem gewissen Punkt nach paar Jahren spielen die Monatsraten dann eine eher untergeordnete Rolle.

Was den nächsten Kauf betrifft möchte ich hier gleich klarstellen: Shell war nicht meine Idee - nicht dass Clearasil+Investival hier meinen Einfluß durchs Wochenende in Augsburg vermuten. :p Da ich die aber selber habe (und auch sehr zufrieden mit denen bin) kann und will ich Dir den Wert nicht ausreden. Genauso wie Deine Pläne, mal einen REIT oder etwas aus Asien dazumischen zu wollen. Dein Depot ist ja auch bisher schön über die Branchen gemischt; aus eigener Erfahrung bin ich da auch gegen jedwelches Klumpenrisiko bzw. für eine breite Streuung. Bin sicher mit dieser Strategie wirst Du ganz lange Zeit viel Freude an der Börse haben. Genau wie der Papa. ;)

Dann weiterhin viel Erfolg - aber erstmal noch mehr Erfolg die nächsten Wochen bei Deinen Prüfungen

VG Timburg
British American Tobacco | 30,79 €
Avatar
01.07.19 07:57:30
Beitrag Nr. 115 ()
Shell ist meines Erachtens auch eine gute Wahl, super Dividende, was dir ja auch wichtig ist.
British American Tobacco | 31,34 €
Avatar
01.07.19 08:00:54
Beitrag Nr. 116 ()
Alternativ vielleicht mal was aus dem Rohstoff bzw Gold Bereich, z.b. BHP Billiton oder Barrick Gold.
British American Tobacco | 31,10 €
Avatar
05.07.19 13:53:11
Beitrag Nr. 117 ()
Einzelaktienkauf Juli 2019: Royal Dutch Shell (B)
Hallo zusammen,

Gestern habe ich nun endlich (einige Wochen später als geplant) meinen nächsten großen Einzelkauf in Auftrag gegeben. Und zwar ist Shell (WKN: A0ER6S) in mein Depot gewandert, als bisher größter Einzelkauf (insgesamt 623,97€ inklusive den Gebühren in Höhe von 9,30€):




Somit sieht der Bestand folgendermaßen aus (aktueller Depotwert: 4.291,12€):





Ausschlaggebend für den Kauf waren die attraktive Dividendenrendite von ca. 5,75%, die Branche (die Öl-/Gasindustrie ist noch nicht in meinem Depot verteten -> Diversifizierung), und das Unternehmen als solider und stabiler Wert.

Diesen Monat erwarte ich nur noch die Dividende von Cisco, nachdem die von Coca-Cola schon gekommen ist. Ansonsten steht wie üblich die Sparplaneinzahlung am 23. an, da kommt dann nochmal ein Update.

Bis dann,
Marvin
British American Tobacco | 33,60 €
2 Antworten
Avatar
06.07.19 17:14:39
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.961.660 von Patriots13 am 05.07.19 13:53:11Hi!
Bin ein stiller Mitleser deines Threads, da wird ca. zur selben Zeit angefangen haben :D Gefällt mir sehr gut dein Depot, Glückwunsch!

SHell ist eine solide Wahl und hab ich auch noch auf dem Zettel. Sind denn Titel wie BB Biotech oder Novo Nordisk erstmal zurückgestellt oder weiter auf Watch? Und was hältst du eigentlich von Nebenwerten? (z.B: in D)

Beste Grüße
British American Tobacco | 33,75 €
1 Antwort
Avatar
09.07.19 11:26:00
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.968.440 von Crackster am 06.07.19 17:14:39Hi!

Danke, freut mich zu hören.

Nein, Titel wie Novo und BB Biotech sind noch immer auf der WL, und wenn sich eine Gelegenheit ergibt, werde ich dort auch zuschlagen. Aber meine Mittel sind leider noch ziemlich begrenzt :D

Zu (deutschen) Nebenwerten. Das primäre Ziel ist bei mir erstmal, ein strukturiertes und v.A. stabiles Depot aufzubauen. Wenn diese Grunddiversifizierung erfolgt ist (um die 20 stabile Werte), dann trau ich mich auch vermehrt an Nebenwerte an. Aber ich nehme mal an, dass diese volatiler sind (?) und es dann einer vermehrten Depotpflege bedarf. Dafür habe ich akutell einfach keine Zeit. Wie gesagt, vielleicht in Zukunft irgendwann mal.

Lg
British American Tobacco | 33,37 €
Avatar
18.07.19 20:57:03
Beitrag Nr. 120 ()
Sehr interessant, ich lese ab heute auch mit
British American Tobacco | 34,59 €
Avatar
25.07.19 00:27:38
Beitrag Nr. 121 ()
Sparplanausführung und Dividenden Juli 2019
Hallo zusammen,

nach längerer Zeit melde ich mich mal wieder. Gestern wurden wie üblich die monatlichen Sparpläne ausgeführt.
Bei Paypal ärgere ich mich ein wenig, da sind ja heute die Zahlen gekommen, und trotz übertroffener Gewinnerwartung ist die Aktie nachbörslich um 6% gefallen (wegen schwächerem Umsatz).
Bei Amazon bin ich auch schon gespannt, da sollen diese Woche auch Zahlen kommen.
Aber wenigstens SAP und J&J konnte ich billig nachkaufen.

Hier erstmal ein Überblick:




So langsam wachsen die Positionen der Sparplanunternehmen, das merkt man auch bei den Dividendeneingängen.
Hier gab es im Juli zwei Zahlungen (Coca-Cola und Cisco), beides Quartalszahler.

Erhalten habe ich netto 0,87€ (Coca-Cola) und 0,84€ (Cisco), also immerhin zusammen 1,71€
Nur zum Vergleich: Im April habe ich von beiden Unternehmen zusammen gerade mal 0,80€ kassiert..:D

Somit sind meine Dividendeneingänge dieses Jahr wie folgt:
-Jan: 0€
-Feb: 0€
-März: 1,66€
-April: 0,80€
-Mai: 43,65€
-Juni: 2,34€
-Juli: 1,71€
GESAMT 2019 to date: 50,16€ (netto)

Alles sorgfältig in PP eingetragen:




Somit steht im Juli nichts mehr an, aber eine Sache hätte ich noch, bei der ich mal in die Runde fragen wollte:

Wie steht denn die Community hier zu neuen mobilen Brokern wie Trade Republic?
Ich habe mal ein wenig nachgeforscht und recherchiert, und eigentlich nichts negatives gefunden:

Pros:
- keine Provision, lediglich Fremdkostengebühr von 1€ pro Order
- Depotführung kostenlos, keine Gebühr auf ausländische Divi-Einzahlungen
- lange Handelszeiten
- Automatische Abführung der Steuern
- in Deutschland lizenziert, deutsche Einlagensicherung


Cons:
- abhängig von Lang&Schwarz, hier kommt ein leichter Spread (aber bei den Standard-Aktien minimalst)
- Teilnahme an HV kostet (betrifft mich weniger, hab sowieso keine Zeit)
- natürlich der Aspekt, dass hier keine lang anhaltende Tradition und Sicherheit wie bei der Comdirect (beispielsweise) besteht.

https://broker-test.de/trade-republic/

https://traderepublic.com/assets/files/2019-02-12_Preis_und_…

https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/aktienkauf-fuer-eine…

Vor Allem für Leute wie mich ist das ziemlich attraktiv, da ich ja noch nicht so große Einzelkäufe tätigen kann.
Ein Beispiel:
- Bei meinen regulären Einzelkäufen über die Comdirect kaufe ich meist für ca. 500€. Hier kommen mind. 9,30€ Gebühren hinzu, was also ca. 1,9% enstpricht.
- Bei Trade Republic würde ich für den selben Kauf (500€) nur 1€ Gebühren bezahlen, also nur 0,2%.
Das Gleiche gilt für einen evtl. Verkauf.


Habe mir jetzt überlegt, den Sparplan weiter über die Comdirect laufen zu lassen und Einzelkäufe über TR zu tätigen. Aber wollte davor erstmal hier in die Runde fragen, ob jemand schon Erfahrungen damit hat bzw. wie ihr so zu Brokern wie TR steht.

Bis dann,
Marvin
British American Tobacco | 33,59 €
6 Antworten
Avatar
27.07.19 04:28:46
Beitrag Nr. 122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.100.017 von Patriots13 am 25.07.19 00:27:38Auch von mir noch Glückwunsch zum erfolgreichen Depotstart + deinem Thread 👍💰🥂

Die günstigen "Robinhood" Broker werden nun langsam auch in Deutschland markttauglich.
Ich würde noch auf justTrade https://www.justtrade.com/ warten und dann vergleichen. Dort ist z. Bsp. der Handel via App und Desktop möglich - Handelsplätze bisher nur Quotrix und LS Exchange. Der Start soll noch diesen Sommer sein.


Gruß
flying kangaroo
British American Tobacco | 33,70 €
1 Antwort
Avatar
28.07.19 20:18:42
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.116.277 von flying.kangaroo am 27.07.19 04:28:46Hallo flying kangaroo,

Dankeschön!
Und ja, Justtrade schaue ich mir auch mal an. Danke für den Tipp

Liebe Grüße,
Marvin
British American Tobacco | 33,70 €
Avatar
28.07.19 20:29:06
Beitrag Nr. 124 ()