DAX-0,28 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,18 %

Choose your side (Seite 3)



Begriffe und/oder Benutzer

 

!
Dieser Beitrag wurde von CommunitySupport moderiert. Grund: ggf. strafrechtlich relevante Inhalte
imho: völlig legaler Beitrag von Heise-Admin ohne Angaben von Gründen gesperrt worden
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…

imho: success is my only option http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
imho: choose your side http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…

Aktuell (jedenfalls noch Heute Morgen um 7 Uhr) sind alle meine 8 Beiträge in dem Thread -100% rot bewertet, der Beitrag von "Foren-Administration" ist +100% grün bewertet. (imho)
Boah ey, unfassbar (das ist eine offizielle eMail ohne persönliche Angaben und die darf daher veröffentlicht werden, auch weil es um einen bedeutenden Fall von Ungerechtigkeit und Zensur geht, der aufzudecken ist und wo ermittelt werden soll):

"
Unterlassen Sie die Trollerei

Hallo,

offenbar legen Sie es darauf an, andere Teilnehmer durch Trollpostings zu provozieren. Ihr Account bleibt deshalb für 24 Stunden gesperrt. Auf provozierendes "Ich hab gewonnen" kann das Forum verzichten.

Nach Ablauf der Sperrfrist sind Sie nur dann weiterhin willkommen in unseren Foren, wenn Sie sich sachbezogen und konstruktiv an der Diskussion beteiligen.

Bitte beachten Sie künftig unsere Nutzungsbedingungen:
http://www.heise.de/userdb/register?dirid=1&skin=default&rm=show_terms

Mit freundlichen Grüßen
heise online
Foren-Administration
"

Tja, also ich sehe das so: ich schreibe herausragend guten Beiträge und werde von notorischen Trollen provoziert, die selbst keine gute Beiträge bringen. Hier ein Beispiel: mein guter und sachlicher Beitrag wurde verschoben: http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…. Spießbürger ist da vermutlich ein krasser Fall - gelinde gesagt. Hier ein Beispiel für eine Trolldiskussion und wie Spießbürger unsachlichen Blödsinn schreibt, provoziert: http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/… - wenn ich schreibe, dass ich Recht und die Diskussion gewonnen habe, dann ist das nur die Wahrheit. Wahrheit ist zuerst Wahrheit und keine Trollerei.

Was da traurigerweise gesperrt wurde, das war eine bedeutende Diskussion zu einer wissenschaftlichen Revolution, die ich gewonnen habe und deswegen wurde auch ihre Sperrung betrieben. Damit sich jeder ein Bild machen kann, nachfolgend mein erster gesperrten Beitrag doch zuerst ein Link auf die Trollantwort von Spießbürger, der also mit dem Trollen angefangen hat und dessen Beitrag nicht gesperrt wurde: http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Newtons-insta…. Es ist gelinde gesagt fragwürdig und ermittlungswürdig, wenn daraufhin meine Beiträge gesperrt wurden, obwohl ich die Diskussion gewonnen habe, Spießbürger unsachliche Ablenkungsversuche gemacht hat und die Disskussion sowieso bereits beendet war. Es soll ermittelt werden!

Man beachte die lange Vorgeschichte von Trollerei gegen mich, z.B. von Spießbürger und Stoffelchen, die deswegen glaube ich kein einziges Mal gesperrt wurden ... aber jetzt werde ich gesperrt, obwohl ich im Recht bin, obwohl ich getrollt wurde, obwohl ich die Diskussion gewonnen habe.

Nun könnte es ja sein, dass schlechte Menschen bei der Foren-Administration einfach mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten gegen mich Stimmung gemacht haben und meine Sperrung fordern und dass die Foren-Administration vielleicht nur aus Zeitnot auf die schlechten Menschen reinfiel aber dann muss man da auch bedenken, dass ich der Foren-Administration schon lange bekannt sein sollte, denn ich habe mich immer wieder über ungerechtfertigte Verschiebungen beschwert, siehe z.B. http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on… und http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on… und konstruktiv zu Heise geäußert, siehe z.B. http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…, http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on… und http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on….

Hier nur mein als angebliches Trollposting bemängelter Beitrag ("> " als Kennzeichnung für Zitat eingefügt):


HeWhosePathIsChosen schrieb am 25.01.2018 11:26
ich habe schon wieder mit Leichtigkeit gegen dich gewonnen

Spießbürger schrieb am 25.01.2018 10:35:

> Ne, passt nicht so einfach wie du es dir vorstellst.


Kannst du das auch begründen? Nein, vermutlich nicht.

Vielleicht behauptest du jetzt einfach dein Link wäre eine Begründung und ich solle das selbst rausfinden, weil du es nicht herleiten kannst, oder?

> Die Vorherbestimmung ermöglich eine perfekte Schöpfung mit viel interessanten Ereignissen bei totaler Sicherheit

Diverse Dinge auf der Erde zeigen das die Schöpfung nicht perfekt(ohne Fehler) ist)Gerade dein Leben). Interessante Ereignisse können auch durch den Zufall entstehen.

> Die Ereignisse sind mMn sogar spannender und interessanter wenn man sie auswürfelt und nicht vorherbestimmt.

Also weißes/rosa Rauschen ist nicht zu interessant - da ist eine gezielt auf interessant getrimmte Schöpfung logischerweise interessanter.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rauschen_%28Physik%29

Tja, da habe ich schon wieder mal gegen dich gewonnen. Wie leicht das doch ist.

> Lass dir das von einem alten Pen-&-Paper-Rollenspieler gesagt sein.

Dann laß dir mal von einem gläubigen Diener Allahs gesagt sein, dass dein "Zufall" vorherbestimmt war - alea iacta est.

http://de.wikipedia.org/wiki/Alea_iacta_est

Für die Vorherbestimmung gibt es Indizien, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Pakistan-will…
und auch die hartnäckige Borniertheit eigentlich überdurchschnittlich intelligenter/gebildeter Ungläubiger ist ein kleiner Gottesbeweis - du bist da ein prima Beispiel.

Tja, da habe ich schon wieder mal gegen dich gewonnen. Wie leicht das doch ist.

> Wenn er existiert muss man ihn auch messen können. Jedenfalls die Interaktion mit der Realität.

Siehe z.B.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wunder_Jesu
http://de.wikipedia.org/wiki/Kornkreis

> Warum den umständlichen Umweg über einen Gott? Ernsthafte Frage.

Weil das die einfachste und logischste Erklärung ist - wenigstens solange die Wissenschaft kein vollständiges Weltmodell ohne Gott liefern kann.

Ich habe doch erklärt, warum das mit dem Urknall ohne Allah extrem unwahrscheinlich ist aber Allah sich langsam entwickelt haben kann.

Tja, da habe ich schon wieder mal gegen dich gewonnen. Wie leicht das doch ist.

> Sie ist nicht alternativlos sie ist nutzlos weil sie nur eine Aneinanderreihung von leeren Worthülsen ist die sich auch noch Ad-Hoc passend verändern können...

Spiegelthese, das trifft doch eher auf dein gesülze zu.

Weißt du auch, warum ich so leicht gegen dich gewinne? Weil ich kluge und vermutlich eher richtige Beiträge schreibe, während du irgendeinen Bullshit dagegen schreibst - so kann ich nur gewinnen, es liegt in der Natur der Sache, weil ich von Anfang an (wenigstens eher) Recht habe als du. (alles imho)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (25.01.2018 11:37).


Quelle: http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Newtons-insta… (aktuell gesperrt)

Eigentlich wollte ich hier alle gesperrten Beiträge bringen aber das ist wegen der Zitate in den Beiträgen zu unübersichtlich - die Beiträge sind ja noch bei Heise gespeichert und können in Zukunft wiederhergestellt werden, wenn erwiesen ist, wie zukunftsträchtig und revolutionär meine Thesen sind, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1236840-41-50/the…. Fakt ist, dass ich wie schon so oft von Spießbürger getrollt wurde, dass ich die Diskussion gewonnen habe und die Diskussion darüber beendet war aber die Beiträge wurden gesperrt - vermutlich weil ich (die Diskussionen) gewonnen habe und schlechte Menschen das nicht ertragen konnten. Es soll ermittelt werden!

Ich will, dass die in diesem Thread gesperrten Beiträge wiederhergestellt werden! So kann sich dann jeder ein Bild machen. Rennomierte Verlage, gute Journalisten, Gutachter und Ermittler können auch zuvor die Kopien von mir anfordern aber die können sie sich ja auch von Heise holen.

Es ging ganz einfach darum, dass Spießbürger zu Unrecht und irrtümlich behauptet hatte, dass http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_%28L%C3… angeblich ein Beleg wäre, dass ich mich mit "... Nur mal so ins Blaue spekuliert: vielleicht ist der Mensch, bzw, ein Meter größenmäßig ungefähr in der Mitte: das Universum hat vielleicht einen Radius von ca. 10^27 Metern und ein Schöpfungs-Grundteilchen hat einen Radius von ca. 10^-27 Metern. Oder jeweils 28 statt 27 und Durchmesser statt Radius? ..." (http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/…) angeblich geirrt hätte aber das stimmt gar nicht, Spießbürger konnte das nicht belegen, er hat sich geirrt und ich habe die Diskussion gewonnen. Glaubt ihr nicht? Nun, dann sorgt dafür, dass die Beiträge wieder dargestellt werden.

Nachfolgend nur noch drei nennenswerte Zitate meiner Antworten:

- Vermutlich ist es sogar so, dass es für die wenigstens Kornkreise glaubwürdige Belege für menschliches Wirken gibt. Nach Lage der Dinge (viele hübsche Kornkreise) ist es überaus vernünftig anzunehmen, dass wenigstens einige Kornkreise übernatürlich entstanden sind.

- Nun, der Messias (vermutlich die gleiche Seele wie Jesus) schlappt vielleicht schon auf Erden rum, siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…


- "... 1,616 · 10^-35 m – Planck-Länge, derzeit kleinste physikalisch sinnvolle Länge ..."
http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_%28L%C3…

Mmm, also das ist vielleicht schon ein Hinweis aber worauf? Die Schöpfungsgrundteilchen müssen erheblich größer als ihre Zustandsaspekte im Inneren sein. Man kann also argumentieren, dass die Schöpfungsgrundteilchen viel größer als 10^-35 m sein müssen.


Das ist eine überaus bedeutsame Erkenntnis: die Planck-Länge ist vielleicht eine Untergrenze für real existierendes, d,h, real existierendes (wie z.B. die Schöpfungsgrundteilchen) muss erheblich größer sein. Schöpfungsgrundteilchen sind also vermutlich um Größenordnungen größer als die Planck-Länge, mindestens Faktor 10.000 (wegen der Zustandsräume), eher mehr, vielleicht eher Faktor 1 Million und somit paßt meine Annahme, dass Schöpfungs-Grundteilchen vielleicht einen Durchmesser von ca. 10^-28 Metern haben, vermutlich nicht kleiner als ca. 10^-29 Meter sein können. Das ist eine herausragende Erkenntnis, die sehr wohl zu http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_%28L%C3… paßt.

Ich habe in den Beiträgen wahrscheinlich mal wieder herausragend Recht, ich wurde getrollt, ich habe die Diskussion gewonnen ... und der Kram wurde gesperrt. Unfassbar.

Das i-Tüpfelchen: vor der Sperr-eMail kamen noch zwei frische Trollpostings (in Bezugnahme auf meine Beiträge, es waren nur keine direkten Antworten auf einen Beitrag von mir, weswegen sie auch nicht mitgelöscht wurden), siehe http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Newtons-insta… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Newtons-insta… - und soll ich euch was sagen? Die werden vermutlich stehen bleiben, weil es meinen Gegnern nämlich gar nicht um die Löschung/Sperrung von Trollpostings geht, sondern nur um die Löschung/Sperrung meiner herausragend guter Beiträge, weil sie es nicht ertragen können, wie gut ich bin.

Na macht nix, ist ja kein Weltuntergang - ich hatte mir aufgrund der irrsinnigen Diskussion unter http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/… sowieso (vor der Kenntnis der eMail) schon gedacht, dass ich die Trolle ignorieren sollte. Zwar kann mann ein dummes Trollposting als Vorlage für eine kluge Antwort nehmen aber man muss rechtzeitig aussteigen. Einige Menschen sind einfach nur zu dumm, haben ehrlich Unrecht, wissen es nicht besser aber andere sind auch gemeine Trolle, wollen ggf. im Dienste des Bösen provozieren und bei schlechten Moderatoren/Admins kann es dann dazu kommen, dass die guten Beitragschrieber gesperrt werden.

Einige schlechte Menschen sind selbstsüchtig und wollen einfach nur gegen einen guten Beitrag ankämpfen, z.B. so wie vielleicht hier: http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/… und wenn man Zeit und Lust hat, kann man da auch mit guten Argumenten antworten aber man kann es auch einfach so stehen lassen, wenn man schon öfter gute Beiträge zum Thema geschrieben hat, denn man kann schelchte Menschen einfach nicht vom Guten überzeugen. Im dem Fall hätte sich leicht wieder eine endlose Diskussion ergeben können, wenn schlechte Menschen keine Einsicht zeigen wollen.

Na klar ist es wünschenswert, wenn gute Menschen viel gute Beiträge im Internet schreiben und es kann auch sinnvoll sein, mal auf eine dumme Antwort eine möglichst kluge Antwort zu geben aber man sollte sich da nicht verzetteln. Es ist nur zu menschlich, nicht nachgeben zu wollen. Es ist nur zu menschlich, sein eigenes Weltbild zu verteidigen und sei es auch noch so falsch.

Ein bisschen verwunderlich finde ich wie jemand offensichtlich in Serie falsch liegen und verlieren kann, wie man es ihm wiederholt sagen kann, dass er Unrecht hat und man selbst Recht hat, wie man wiederholt und geradezu in Serie mit jeder Antwort gewinnen udn das auch so schreiben kann aber wie der Betreffende trotzdem weitermacht, obwohl doch alle sehen können, das er verloren hat und immer wieder nur verliert. Nun, gestern Abend hatte ich eine Idee dazu: vielleicht ist das eine schwere kindliche Entwicklungsstörung, wo ein Kleinkind von schlechten Eltern zu wenig Liebe und gute Zuwendung bekam und daher mit Getrolle eine Reaktion forderte und sich über dieser Reaktion gefreut hat, die ja wohl oft auch bemüht war. In Kombination mit einer genetischen Veranlagung zu Sadismus ist das vielleicht eine Erklärung für Trolle, denen es nichts ausmacht, pausenlos zu verlieren, weil sie von vorneherein ja keine guten Beiträge schreiben wollten, sondern nur gute Beiträge als schlecht darstellen wollen. Trolle sind also womöglich Sadisten mit einer schweren Psychomacke und es gibt noch ein Gedanke wie man Trolle ganz leicht ignorieren kann: man macht sich geradezu schmutzig, wenn man auf Trolle eingeht und so ihr perverses Bedürfnis befriedigt. Natürlich darf man sich da nicht von gelegentlichen guten Antworten abhalten lassen aber mit dem Gedanken kann man Trolle ganz leicht ignorieren.

Na klar ist es ärgerlich, wenn man offensichtlich Recht hat und dann komt ein dummes Bullshit-Posting, wo ein gemeiner Troll einfach Blödsinn behauptet und so tut, als hätte man Unrecht aber da ist nix zu machen, den Trollshit muss man ignorieren und vielleicht hilft auch der Gedanke, dass die Trolle sich ärgern, dass man nicht geantwortet hat. Also ich ärgere mich ja eher, wenn Bullshit anstatt "Ja, Danke, du hast ja mal wieder so Recht" kommt aber vielleicht ist das den Trollen total egal, vielleicht könnte man kranke Trolle nicht mal mit Zustimmung besänftigen, weil sie das Trollen einfach so brauchen, weil sie keiner mag, weil sie nicht lieben können, weil sie Sadisten sind, usw. Na klar freut sich ein Sadist, wenn man ihm schmeichelt aber dann verhält er sich nicht etwa lieb, sondern er macht sadistisch weiter, ggf. sogar schlimmer. Tja und nun fragt euch mal, was üble Trolle wohl so alles im RL (real life) tun.

Nun behaupten einige schlechte Menschen, dass ich der Troll wäre ... aber was ist denn die Wahrheit? Ich bin vermutlich der beste Beitragsschreiber, ich habe viele gute Verbesserungsvorschläge gebracht, ich schreibe seit Jahren für ein besseres Deutschland, für eine bessere EU, für eine bessere Welt. Ich spreche mich nachhaltig und überzeugend für eine wirksame Verbrechensbekämpfung und die (legale) Entmachtung schelchter Menschen. Ich will die Aufdeckungd er Wahrheit und objektiv korrekte Beitragsbewertungen. Meine Gegner sind dagegen und einige trollen mich. Wer ist nun der Troll? Der gute Weltverbesserer mit den vielen guten Beiträgen und Verbesserungsvorschlägen oder gemeine Verbrecher, die aus purer Selbstsucht gegen grundlegende Verbesserungen sind? It's obvious.

Übrigens ist zu vermuten, dass Foren von schlechten Menschen unterwandert sind und dass allgemein versucht wird, gute Beitragschreiber loszuwerden, weil die Mächte des Bösen Angst vor Besserung durch gute Beiträge haben. Das ist keineswegs abwegig, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Keine-Frieden…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Terrorchef-au…
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Quid-pro-quo-…

Jo, so ist das. Vielleicht. Es soll ermittelt werden! Ja, es soll ermittelt werden, denn wenn es einen Gott gibt, dann müssen solche Wahnsinnsdiskussionen und eine Sperrung des besten Beitragsschreibers anstatt von gemeinen Trollen eine Pointe haben. Na klar kann man es auch als Training und interessante Diskussion/Lehre für KI verbuchen aber ich denke, dass da noch eine Pointe kommen muss und da ist vor allem eine Pointe denkbar: die Aufdeckung der Wahrheit über meine Gegner. Es soll ermittelt werden! Möge die Wahrheit schonungslos aufgedeckt werden! Wenn es einen Gott gibt und wenn dies besondere Zeiten sind, dann wird da Spektakuläres kommen und meine Beiträge sind schon mal was besonderes. (alles imho)

PS: Internet-Trolle sind verkappte Sadisten http://www.heise.de/newsticker/meldung/Internet-Trolle-sind-…

PPS: Es soll ermittelt werden! (imho)

PPPS: hier, wer noch ein bisschen mehr Stoff braucht:
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Evang…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Evang…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Evang…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Trollwiese/…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Sehnsucht-nac…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-Parteiens…
!
Dieser Beitrag wurde von CommunitySupport moderiert. Grund: ggf. strafrechtlich relevante Inhalte
Boah ey, http://www.politikforen.net ist auch voll krass. Der Thread bzw. das Posting mit dem Link http://www.politikforen.net/showthread.php?180586-F%C3%BCr-d… wurde kürzlich gelöscht - so viel zur Meinungsfreiheit. Macht nix, wie schrieb ich doch: Choose your side. Gegen http://www.politikforen.net, bzw. gegen verdächtige Funktionäre/Mitglieder soll ermittelt werden. Der Thread ist einfach spurlos verschwunden, ich habe keine Löschbenachrichtigung erhalten, anscheinend wurde mein Account (michibikimonodesuyo) gelöscht. Mein Posting in http://www.politikforen.net war so ähnlich wie das in #25 (57.330.086) angegebene, überwiegend dieser Satz hier ist anders: "In meinem PDF sind einige Hammerthemen aber Vorsicht: einiges darf hier im Forum eventuell nicht diskutiert werden aber es gibt ja noch genug andere Themen in meinem Buch."

Ich hatte sogar noch ziemlich lieb auf die Standard-Willkommensnachricht geantwortet (die Wiedergabe ist legal, weil es eine offizielle Standardnachricht vom Forum ohne persönliche Informationen ist):


Willkommen im Forum!
Bevor Du anfängst haben wir ein paar kleine Hinweise.
Das Forum lebt vom Mitmachen. Wer keine Beiträge schreibt, wird nach einiger Zeit wieder gelöscht.
Der Ton in politischen Foren ist oft rau. Das ist auch hier so. Bitte nutz den Meldeknopf nur für grobe Verstöße, Inhalte die gefährlich für Nutzer oder das Forum sein könnten oder wenn deiner Meinung nach irgendeine Grenze überschritten ist.
Die Schriftfarbe blau wird traditionell nur von Moderatoren genutzt.
Für Fragen und Kritik steht unser Kontaktformular zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Das Moderatorenteam


Hallo zusammen,

Thanks, ich bin ein Freund klarer Worte, ein rauer Ton ist für mich okay.

Der Forum-Editor hat einen Fehler, er fügt nach 50 zusammenhängenden Zeichen ein Leerzeichen ein. Ist das Absicht?

Beim http://www.politik-forum.eu wurde mein erster Beitrag/Thread (ähnlich wie hier, nur ohne das mit dem "Heil" und so, das wollt Ihr hier ja nicht - selbstverfreilich habe ich das nur in einer legalen Form gebracht) kommentarlos gelöscht - ich hoffe, Ihr kriegt das besser geregelt.

Mit freundlichen Grüßen
michibikimonodesuyo


Tja, auch das Forum hat versagt. Zwei der bei meiner Googlesuche ziemlich Top gelisteten Politforen haben krass versagt. Unfassbar. Na ja, dafür gab's von mir heute Morgen gleich noch eine Nachricht per Webformular an den Admin:


schwerwiegende Beanstandung

Hallo,

ich habe mich am 20.03.2018 bei Ihrem Forum neu als User michibikimonodesuyo angemeldet und Beitrag http://www.politikforen.net/showthread.php?180586-F%C3%BCr-die-ma%C3%9Fgebliche-Verbesserung-von-Deutschland-der-EU-und-der-Welt geschrieben. Dieser Beitrag ist mittlerweile ohne Benachrichtigung/Begründung gesperrt/gelöscht worden. Vermutlich ist auch mein Account michibikimonodesuyo in Ihrem Forum deaktiviert worden - Danke, das ist nur konsequent.

Sie haben grob gegen die Meinungsfreiheit und gegen die Verbesserung von Deutschland und der Welt verstoßen - das wird Folgen haben. Ich werde da nichts weiter tun, das ist nicht nötig.

Nun, mögen Deutschland und die Welt maßgeblich und nachhaltig besser werden. Können Sie sich das auch wünschen? Nein? Nun, das erklärt alles.

Mit freundlichen Grüßen
...


Das http://www.politik-forum.eu kriegt auch noch 'ne Mail. Schon krass. Na ja, ich vermute mal, diese beiden Foren werden gelöscht (stillgelegt, abgeschaltet) werden - kann natürlich ggf. noch etwas dauern (Spiegelthese: wer mich löscht, der wird selbst gelöscht werden). Das könnt ihr jetzt als verrückt bezeichnen aber (etwas) exzentrisch paßt vermutlich besser, man sollte auch den künstlerischen Aspekt sehen. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on….

Fakt ist, dass jeweils ein herausragend guter Beitrag/Thread in einem politischen Forum ohne Begründung und ohne gesetzliche Notwendigkeit gelöscht wurde und das war zu zeigen. Das ist natürlich auch im Zusammenhang mit der Lügenpresse und den Mißständen zu sehen, gegen die nix (bzw. viel zu wenig) getan wird, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Keine-Frieden…. Da sind schon Zusammenhänge und Hintergründe denkbar, z.B. dass böse Organisationen Druck machen, damit gute Beiträge für ein besseres Deutschland, eine bessere EU und eine bessere Welt gelöscht werden, während sie keinen Pieps gegen die infame Lügenpresse sagen. Es soll ermittelt werden!

Na ja, macht nix, no worries, das wird schon noch besser werden - bis z.B. 2030 kann sich in Deutschland und der EU schon sehr viel zum Guten tun, ihr werden staunen und bis spätestens 2050 sollte die EU schon ziemlich erstklassig gut sein ... andererseits könnte es auch auch ein antichristliches Unrechtsregime geben, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-Westen-pr… und es schaut derzeit mit all der Desinformation, Lügenpropaganda und Unterstützung für den US-Imperialismus schon ziemlich finster aus. (alles imho)

PS: Siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Weihnachten-d…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Newtons-insta…
Sehr bedeutsame Hinweise, auch auf schwerwiegende Mißstände

Sehr geehrte Damen und Herren,

zuerst ein kleiner nicht öffentlicher Hinweis: ... [hier nicht wiedergegeben]

Passend zum Thema gab's kürzliche auch einen Spiegel-Artikel:

Handel mit Dokumenten
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlinge-in-facebo…

Flüchtlinge verkaufen ihre deutschen Pässe im Internet - Medien
http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180418320389654-flu…

Zusammen mit einem Hinweis auf den womöglich größten Justizskandal der Nachkriegszeit und zu einer "Dienstaufsichtsbeschwerde - Verdacht auf grobe Pflichtverletzung von erheblichem Umfang" können Sie hier was dazu lesen:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/122…

Zum Justizskandal ein aktuelles Urteil und ein aktueller Spiegel-Artikel:

"Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen Europarecht ... Endgültig geklärt ist die Rechtslage aber nicht. ..."
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/verwaltungsgerich…

Call me stupid aber mit diesem Urteil und dem Argument der "unternehmerischen Freiheit" müssten sich Unternehmen doch an kein Gesetz halten, oder? Das Urteil ist grober Unfug, da besteht erheblicher Ermittlungsbedarf.

Apropos erheblicher Ermittlungsbedarf - der besteht auch bei der infamen Unterstützung böser Machenschaften im Fall Sergei Skripal und der terroristischen Chemiewaffenprovokation in Syrien - ein paar Kommentare von mir dazu finden sich hier:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/115…

Call me stupid aber da besteht auch Ermittlungsbedarf bei Spiegel Online und angesichts von http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fall-sergei-skripa… auch beim deutschen Außenministerium und Außenminister Heiko Maas (SPD).

Um es noch mal deutlich zu sagen: der Westen, Teile der Bundesregierung und der Mainstreammedien klären die bösen Machenschaften im Fall Sergei Skripal und der terroristischen Chemiewaffenprovokation in Syrien mit völkerrechtswidrigem Militärschlag nicht etwa auf, sondern untertsützen das Böse. Call me stupid aber sollte das nicht ein Fall für ein Team "Hintergrund und Recherche" sein?

Ein weiterer interessanter Fall ist, dass es in Deutschland womöglich eine grundgesetzwidrige Zensur von bedenklichem Umfang gibt. Einerseits betrifft das vermutlich auch den Spiegel, der Leser-Kommentare gezielt gemäß seiner politischen Agenda zensiert, z.B. mutmaßlich auch zugunsten des US-Imperialismus und der westlichen Terroristenunterstützung - da brauchen Sie bloß mal eine Analyse aller gelöschten Leserkommentare durchführen.

Passend dazu wurden von mir kürzlich (20.03.2018) zwei legale Threads/Beiträge zur Verbesserung von Deutschland in zwei deutschsprachigen Politforen gelöscht (ich hatte mich dazu neu angemeldet), hier 'ne Doku von dem Vorfall:
http://www.heise.de/forum/Specials/Off-Topic/Auch-in-deutsch…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1229905-21-30/cho…

Ich habe übrigens ein revolutionäres Buch/PDF (558 Seiten) geschrieben, hier der kostenlose Download:
http://www.nomirror.net/
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…

Dieses Buch ist der totale Hammer, brisanter, bedeutender und aufsehenerregender als Thilo Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab" (http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland_schafft_sich_ab) aber Sie werden mein Buch wohl verschweigen, auch wenn (und weil!) es doch so viele gute Hinweise und Verbesserungsvorschläge enthält.

Ich rechne damit, dass Sie diese eMail praktisch ignorieren werdem, weil sie nicht zu Ihrer politischen Einstellung paßt (was Ihnen schwer zu denken geben sollte) aber das macht nix, ich werde noch ganz groß rauskommen (alleine meine vielen Beiträge und mein Buch reichen dazu schon) und es ist nur eine Pointe, wenn mich die Medien (noch) verzweifelt ignorieren.

Übrigens finde ich Spiegel Online trotz einiger inhaltlicher Mängel (eher) gut, z.B. http://www.spiegel.de/schlagzeilen/index.html ist Klasse und auch, dass die Webseite noch ohne JavaScript funktioniert.

Ich bin dafür, dass die (deutschen) Medien vom Staat bezahlt werden, so dass sie werbefrei und unabhängiger von kapitalistischer Erpessung sein können. Das sollte leicht machbar sein, denn das System der Zwangswerbung ist ineffizient - ein steuerfinanziertes System wäre viel günstiger und besser. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Zeits…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Start-ups-im-…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Start-ups-im-…

Warum ist das für den Spiegel kein Thema? Das ist doch nur ein weiterer Mißstand.

Der Punkt ist, dass es massenweise eklatante Mißstände gibt, die auch noch von den Mainstreammedien gezielt verschwiegen werden. Das ist nur ein weiterer Mißstand und Thema dieser eMail.

Mit freundlichen Grüßen
...

PS: (alles imho) (das PS ist kein Bestandteil der eMail)
Meine Onlinebeschwerde beim Deutschen Presserat vom 2018-04-08:


Ich halte den Artikel http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-baschar-al-assa… von Christoph Sydow für einen ermittlungswürdigen Verstoß gegen den Pressekodex. Mir ist besonders dieser Absatz als vermutlich falsch aufgefallen:

"Experten der Vereinten Nationen und der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) haben nachgewiesen, dass das Assad-Regime seit Beginn des Bürgerkriegs 2011 mehrere Male Sarin und Chlorgas gegen Zivilisten eingesetzt hat."

Der obige Absatz ist vermutlich grob falsch, denn einen solchen Nachweis hat es nie gegeben, weil die syrische Assad-Regierung seit 2011 niemals Sarin und Chlorgas gegen Zivilisten eingesetzt hat, schon gar nicht "mehrere Male". Die OPCW hat allenfalls im Fall April 2017 Syrien beschuldigt aber sonst eher nur einen Chemiewaffeneinsatz bestätigt (der sehr wahrscheinlich von Terroristen getätigt wurde).

Des Weiteren ist zu bedenken, dass Russland und Syrien zuvor mehrfach vor einer False Flag Provokation durch Terroristen gewarnt haben und dass es zweifelfrei Chemiewaffeneinsätze von Terroristen gab.

Ich sehe den Artikel tendenziell als infame Volksverhetzung auf Seiten von Terroristen und US-imperialistischen Kriegstreibern und Terroristenunterstützern und das, wo ein weiterer Angriff der USA auf Seiten von Terroristen gegen Syrien einen Weltkrieg auslösen kann.

Offensichtlich sind Syrien und Russland in Syrien am gewinnen und es wäre unlogisch und schwachsinnig, sich mit Chemwiewaffen gegen Zivilisten völlig unnötig zu diskreditieren, gerade auch angesichts der aktuellen antirussischen Vorwürfe im Fall Skripal. Es ist dagegen durchaus denkbar, dass Terroristen und westliche Agenten/Terrorhelfer Chemiewaffen einsetzen, um dann Syrien zu beschuldigen.

Ich halte in diesem Fall einen Verstoß gegen die Ziffern 1, 2, 9, 11, 13 des Pressekodex für denkbar.

MfG
...

PS: stärker gekürzt wegen infamen Zeichenlimit.


Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-laesst-au… und http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1157441-4561-4570….

Antwort vom Deutschen Presserat vom 01.06.2018 per Brief: "... Ihr Beschwerde ist im Vorverfahren gemäß § 5 der Beschwerdeordnung geprüft worden. Der Deutsche Presserat kam danach zu der Auffassung, dass ein Verstoß gegen den Pressekodex nicht vorliegt. ...".

Gegen den Deutschen Presserat (http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Presserat), bzw. gegen Funktionäre und verdächtige Mitarbeiter, soll ermittelt werden. (alles imho)

PS: Pressekodex http://de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex, http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/
Folgende drei Beiträge wurden leider gelöscht:

- longthinker: DU hast Angst vor der Wahrheit! http://www.heise.de/forum/posting-32512277/show/
- HeWhosePathIsChosen: Ich will die schonungslose Aufdeckung der Wahrheit aber du willst das nicht ... http://www.heise.de/forum/posting-32512446/show/
- longthinker: Rede nicht, tu was! http://www.heise.de/forum/posting-32512499/show/

Die nicht ganz unberechtigte Meinung des Foren-Adminis gegenüber mir dazu:

"Hallo,

bitte achten Sie unseren Nutzungsbedingungen entsprechend auf die Netiquette und einen höflichen und respektvollen Umgangston. Das Provozieren anderer User ist nicht im Sinne einer sachlichen Diskussion.

Der Account bleibt für 24 Stunden gesperrt.
..."

Selbstverständlich würde ich gerne diese 3 gelöschten Beiträge hier veröffentlichen und ich will ohne Wenn und Aber, dass diese 3 gelöschten Beiträge wieder dargestellt werden aber ich habe nur eine Kopie der ersten beiden Beiträge (d.h. ich könnte hier keine vollständige Darstellung bringen) und dann war es auch nur der übliche Streit.

Ich habe selbstverständlich weder meine noch die Beiträge von longthinker zum Löschen gemeldet und vermutlich hat auch longthinker dies nicht getan und somit stellt sich die Frage, wer da mal wieder gegen die Meinungsfreiheit und Aufdeckung der Wahrheit war aber na ja, da gibt es leider viele. Vermutlich wurde nur mein Beitrag von einem oder mehreren schlechten Menschen (die z.B. als Verbrecher gegen Wahrheit, Ermittlungen und ein besseres Deutschland sind) zum Löschen gemeldet und die Löschung der beiden longthinker-Beiträge war nur eine unvermeidliche Konsequenz. Man kann auch argumentieren, dass nach einer Meldung in dem Fall eine Beitragssperrung (aus Prinzip) unvermeidlich war aber eine temporäre Accountsperrung war unnötig (zwar könnte man auch hier mit Prinzip/Konsequenz argumentieren aber ich denke, dass der "Richter" sehr gut sein müsste, wollte er deswegen keine Konsequenzen, d.h. keine eigene Verurteilung bekommen). Nun, selbstverständlich bin ich auch hier für Ermittlungen und die schonungslose Aufdeckung der Wahrheit: es soll ermittelt werden!

Ich will, dass meine Beiträge stehen bleiben und nicht gelöscht werden. Ist das denn zu viel verlangt? Man bedenke, dass ich wie kein anderer für Ermittlungen und die Aufdeckung der Wahrheit bin, dass ich wie kein anderer viele gute Hinweise und Verbesserungsvorschläge bringe, vermutlich bin ich der beste Beitragsschreiber - da betrachte ich die Löschung meiner Beiträge als nicht akzeptabel und eine (wenn auch nur temporäre) Sperrung schon gar nicht, denn wenn dann wurde doch wohl eher ich getrollt. Na ja, es existieren ja schon auch noch eine ganze Menge beiträge, das ist schon erstaunlich.

Wäre es nicht interessant, die Hindergründe zu kennen? Wollt ihr nicht auch wissen, wer denn nun besser ist: ich oder meine Gegner? Ich will das wissen und ich will, dass das schonungslos und wahrheitsgemäß bekannt werden soll, ich will Ermittlungen und die Aufdeckung der Wahrheit, ich will die (legale) Entmachtung schlechter Menschen. Wie könnte man dagegen sein, wenn nicht aus Angst vor Wahrheit und Besserung? Seht ihr, so einfach ist das und so könnt ihr euch auch einordnen. Choose your side.

Wenn Allah existiert (und das ist wahrscheinlich und vernünftigerweise anzunehmen), dann gibt es höhere Gerechtigkeit. Gerechtigkeit erster Ordnung (G1), wonach gute Taten belohnt und schlechte Strafen bestraft werden aber auch Gerechtigkeit zweiter Ordnung (G2), wonach auch böse Menschen genug Lohn (Sex, Spaß, Geld, Drogen, ...) für ihre Teilnahme an der Schöpfung bekommen müssen. In diesen finst'ren Zeiten gibt es zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen und die sind alle Straftäter - wer fordert nun Ermittlungen und wer ist verzweifelt gegen Ermittlungen? Wer fordert die Aufdeckung der Wahrheit? Wer bekämpft den vermutlich besten Beitragsschreiber und seinen Wunsch nach Ermittlungen und Wahrheit? Es ist offensichtlich: schlechte Menschen.

Ein Aspekt der Gerechtigkeit zweiter Ordnung ist, dass gute Menschen es nicht immer nur leicht und spaßig haben, denn wo wäre denn da das Gleichgewicht? Man kann sogar argumentieren, dass schlechte Menschen als Trostpreis mehr Spaß kriegen müssen, denn die Guten dürfen doch schon gut sein. Es gibt auch noch ein sehr starkes Argument dazu: wer gut sein will, muss auch gut sein woll, wenn sich Schlechtigkeit vielleicht mehr lohnen würde. Natürlich gibt es da auch Grenzen, nämlich aufgrund der Gerechtigkeit erster Ordnung. Tja, das ist schwierig und auch wenn es die Hölle vermutlich gibt, so paßt das mit G2 nicht so zur ewigen Höllenstrafe. Nun, eine Lösung ist, dass sich die Sünden über die Wiedergeburten akkumulieren können und es gibt in Zukunft ja auch sehr viele Menschen aber vielleicht nur relativ wenige Superschurken, so dass die für ihre Höllenstrafe im Leben mehr Spaß bekommen können.

Vermutlich wird das ganze Universum (Hunderte Milliarden Galaxien mit Hunderten Milliarden Sternen) besiedelt werden, es kann in Zukunft oder insgesamt z.B. 10^27 intelligente Lebewesen (u.a. Menschen) geben. Der Clou: wenn Allah existiert, dann ist die Erde wahrscheinlich etwas besonderes, vielleicht der Mittelpunkt des Universums, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1236840-61-70/the… und das kann auch bedeuten, dass es neben dem Messias auch eine Menge zukünftiger Superschurken auf der Erde gibt (die derzeit Diener des Bösen sind, z.B. als schlechte Journalisten, als Terroristenunterstützer, usw., die z.B. eher für die schlechte USA als für das bessere Russland sind), womöglich Millionen. So gesehen ist es vielleicht ein Wunder, wie gut die Menschheit angesichts so vieler potentieller Superschurken noch ist aber vielleicht ist es auch einfach so, dass viele Menschen potentiell schlecht sind und derzeit gibt es immerhin eine offiziell gute Moral und Rechtsstaaten. Wer also derzeit nur ein übler Verbrecher ohne größere Macht ist, der ist in Zukunft vielleicht ein böser Tyrann, der über ein kleines Sternenreich herrscht ... und wer weiß, vielleicht sind seine Machtphantasien eine Vorschau. Nun, vielleicht trefft ihr dann auch mich wieder und wie das dann in meinem Alles-Fall (ich als Held) ausgehen wird, sollte klar sein. Jep, vermutlich ist die Geschichte vorherbestimmt und nun ratet mal, wer der ewige Gewinner ist (natürlich der Messias).

Es ist natürlich wünschenswert gut zu sein aber rein theoretisch könnte man auch einfach schlecht sein wollen, in der Hoffnung, dass es dann lustiger wird. Jedenfalls kann die Wahl für die gute Seite nicht nur Frohsinn und Glück bedeuten, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kinder-und-Ki… aber da kann man als Guter auch hoffen, in frühreren Leben bereits ein paar Leidenspunkte gesammelt zu haben. Ich halte es jedenfalls für sehr viel erstrebenswerter auf Lohn erster Ordnung zu hoffen, als Strafe fürchten zu müssen aber natürlich muss es auch eine Menge böser Menschen geben, die einfach zu schlecht und böse sind und der Trick dafür ist, dass die einfach selbstsüchtige Narzissten, tyrannische Sadisten und sich selbst belügende Scheinweltler (selbstgeschöntes geistiges Weltbild) sind, die sich ihre Schlechtigkeit irgendwie rechtfertigen. Wer allerdings gegen gute Ermittlungen und gegen die Aufdeckung der Wahrheit ist, der weiß insgeheim, wie schlecht er ist, bzw. was das deutsche Volk und der deutsche Rechtsstaat von ihm halten.

Nun ist eines überaus interessant: offensichtlich habe ich bereits Erstaunliches geschrieben, ich bin vielleicht der beste Beitragsschreiber ... was kann das bedeuten? Nun, es könnte alles Zufall sein, einfach nur ein intelligenter Arbeitsloser, der vielleicht auch ein bisschen Aspie (http://de.wikipedia.org/wiki/Asperger-Syndrom) ist und ein paar gelangweilte Narzissten trollen ein bisschen dazu ... aber wenn es mehr bedeuten sollte (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Digitaler-Mue… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Khamenei-vom-…) dann sind meine Gegner die Crème de la Crème. Auch wenn es da im derzeitigen deutschen Rechtsstaat Grenzen geben mag und einige vielleicht erst noch viel schlimmer werden, erst noch so richtig abdrehen, so ist im Rahmen des Möglichen da schon einiges zu erwarten. Es geht also womöglich nicht um gelangweilte Normalos, die halt einfach mal gegen einen Weltverbesserer argumentieren wollen (absurd) und das ist schon überaus interessant. Nun, möge die Wahrheit schonungslos aufgedeckt werden.

Call me stupid aber in meinem Alles-Fall (alle soder nichts Denke) sollten die Dinge langsam mal in Schwung kommen oder anderes gesagt: wie viele Jahre sollte ich mich denn noch mit Trollen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Internet-Trolle-sind-…) rumärgern müssen? Nun, eine Lösung könnte meine Totalsperrung sein, was ich natürlich nicht will aber der Punkt ist: das ist irgendwie auch ein Test: wenn es meinen Gegnern gelänge, mich dauerhaft bei Heise und WO sperren zu lassen, dann wäre das wohl eher ein Hinweis auf einen Nichts-Fall (Loser). Nun wäre eine Heise-Sperrung nicht so schlimm und auch bei einer WO-Sperrung könnte ich einfach darauf warten, das meine vielen guten Beiträge zünden aber in meinem Alles-Fall muss ich in Zukunft noch eine Menge schreiben und somit wäre eine dauerhafte Sperrung schon ein schwerwiegender Hinweis auf den Nichts-Fall. Es ist also denkbar, dass sich die Entwicklung zuspitzt und im Alles-Fall bedeutet das, dass der Trollwahnsinn langsam ein Ende haben muss. Einige Trolle kann ich ja schon recht gut ignorieren, weil sie so offensichtlich falsch liegen und eine Diskussion vergeblich ist, nichts neues bringt aber mitunter kommt halt ein neuer Troll und es kommt zum Streit - wie könnte das enden? Kann ich es schaffen, die Trolle noch stärker zu ignorieren - das wäre zweifelsohne die leichteste, naheliegendste und eigentlich wahrscheinlichste Lösung. Zwar kommen die Trolle mitunter schon mit einem Vorwurf, den es erstmal zu bearbeiten gilt aber so langsam sollten die Themen doch auch abgearbeitet sein, oder? Nun, die Lösung ist der Mittelweg: es werden einfach mal ein paar schlechte Menschen entmachtet, ein paar Trolle halten sich von mir fern und ich versuche vielleicht noch ein wenig mehr, weniger auf gemeine Trolle zu antworten. Bei WO funktioniert das doch schon prima und bei Heise muss man sagen, dass die Diskussionen schon auch was gebracht haben, z.B. auch diese hier: http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/… und der letzte Streit (http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…) hat denke ich auch schon was gebracht. Das mit der aktuellen kleinen Beitragslöschung/Sperrung ist zwar ärgerlich aber es hat zu diesem schnieken Beitrag geführt, also alles prima und im Plan.

So gesehen ist das alles auch super interessant. Wie wird es wohl weitergehen? Stand by - ihr sitzt alle in der ersten Reihe, ihr seid alle live dabei. (alles imho)
!
Dieser Beitrag wurde von CommunitySupport moderiert. Grund: Propagierung von nicht grundgesetzkonformen Gedankengängen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben