checkAd

Bilder fürs Handy – nicht nur der Ton macht die Musik

Bilder fürs Handy sind ebenso beliebt wie die Klingeltöne. Je größer das Display, desto eher will man auch immer vom besten Bild begrüßt werden. Oft sind das ja Familienfotos. Das Handy hat dazu eine Importfunktion.

Bilder fürs Handy – das ist kein Problem! Heute hat das Handy meistens auch eine Fotofunktion. Da kann man gleich das gerade aufgenommene Bild als Hintergrundbild für das Handy–Display oder als Begrüßungsbild einbauen. Solange man nicht in die Privatsphäre anderer eingreift, dürfte dieses Verfahren auch keine Probleme bereiten.

Ebenso ist es mit privaten Bildern der Familie oder den Bildern, die der Handy-Lieferant mit dem Handy ausgeliefert hat. Auch diese sind frei verfügbar. Niemand kann es verbieten, sie auf dem Handy zu speichern. Auch ist es zulässig, ganze Fotoserien seiner Lieben abzuspeichern und sie so immer parat zu haben, wenn ein Bekannter oder Verwandter danach fragt. Das Handy ist schließlich immer dabei.

Anders verhält es sich, wenn man Bilder fürs Handy im Internet als Download findet. Grundsätzlich hat der Fotograf das Recht an dem von ihm aufgenommenen Bild. Wenn diese Bilder von ihm im Internet kostenlos angeboten werden, kann sie jeder herunterladen. Wenn aber für das Bild Geld verlangt wird, dann muss man bezahlen. Dies kann offen, aber auch etwas versteckt auf der jeweiligen Homepage gefordert werden. Wenn man daher bei einem Download seine Adresse oder gar Bankkonto oder Kreditkartennummer angeben muss, ist Vorsicht angebracht. Da handelt es sich nicht mehr um einen kostenlosen Download, sondern um einen Kauf. Wenn es denn sein soll und genau dieses Bild und kein anderes aufs Handy muss, dann ist man eben auch gehalten, den Preis dafür zu bezahlen. Aber Vorsicht – erst das Kleingedruckte lesen. Sonst hat man womöglich eine ganze Fotoserie gekauft und muss dann regelmäßig jede Woche für ein anderes Bild zahlen. Widerspruch reicht da meist nicht, nur Kündigung für die Zukunft.

Diese Regeln gelten im Übrigen nicht nur für Bilder, sondern auch für Cartoons, Logos oder Animationen. Auch hier hat der Zeichner oder Ersteller das Recht an seinem Produkt, und es steht ihm frei, dieses nur gegen Bezahlung zu vermarkten. Natürlich wird der Handy – Lieferant nichts dagegen haben, wenn sein Logo auf Ihrem Handy prangt. Das ist ja Werbung für ihn, und so wird er das Logo kostenlos zur Verfügung stellen.