DAX+0,13 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Eine Carport Genehmigung ist nicht überall notwendig

Wird ein Raum umbaut, ist für die Baumaßnahmen eine Baugenehmigung erforderlich. Ob eine Carport Genehmigung benötigt wird, hängt von dem jeweiligen Standort und den dort geltenden Bauvorschriften ab.

carport genehmigung
Foto: © Rainer Sturm / http://www.pixelio.de

Das Baurecht ist eine Sache, die den jeweiligen Ländern unterliegt. Wer im Zuge eines Hausbaus die Errichtung eines Carports plant, wird die Unterlagen bereits bei der Einholung der Baugenehmigung für das Haus mit einreichen. In vielen Fällen besteht aber erst viele Jahre später der Bedarf an einer entsprechenden Überdachung. Die Gründe, die dazu führen können, sind vielschichtig und reichen von einer Neugestaltung des Außenbereichs über einen Fahrzeugneukauf bis zum Besitzerwechsel von Grund und Haus. Nun stellt sich für viele die wichtige Frage, ob bei einer nachträglichen Errichtung dennoch eine Carport Genehmigung benötigt wird.

Es obliegt den Ländern, ihr Baurecht entsprechend zu gestalten. Demzufolge fallen die einzelnen Bauvorschriften unterschiedlich aus und nicht in jedem Bundesland wird für den Bau einer Überdachung für das Fahrzeug eine behördliche Genehmigung benötigt. In vielen Fällen genügen an den Orten, an denen Baupläne existieren, sogenannte Bauanzeigen. In einigen Ländern ist es sogar möglich, gänzlich ohne eine Baugenehmigung oder Bauanzeige seinen Carport zu errichten. Um allen Ärgernissen und einer unnötigen Zeitverzögerung aus dem Wege zu gehen, empfiehlt es sich, schon frühzeitig in der Planungsphase beim zuständigen Bauamt anzufragen, welche Schritte und Genehmigungen vonnöten sind, um einen reibungslosen Baufortschritt zu gewährleisten. Ist man sich als Bauherr unsicher, welches Bauamt nun genau für einen zuständig ist, gibt die jeweilige Gemeinde, in der man gemeldet ist, gerne Auskunft.

Wird eine Baugenehmigung benötigt, sollte man sich verschiedene Unterlagen besorgen, die zur Einreichung der Genehmigung benötigt werden. Dazu zählt unter anderem eine Flurkarte, die nicht mehr als zwei Jahre alt sein sollte. Ein Lageplan, auf dem nicht nur alle Grundstücksgrenzen eingezeichnet, sondern auch alle vorhandenen Gebäude abgebildet und eingemessen sind, gehört ebenfalls in das Unterlagenpaket für das Bauamt.

Die Nachfrage beim zuständigen Bauamt, ob eine Genehmigung zum Bau eines Carports benötigt wird, ist in jedem Fall von Nutzen und hilft Zeit und Ärger zu sparen. Eine frühzeitige und gründliche Planung vereinfacht das Ganze zusätzlich.