DAX-1,71 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,84 %

Eine Rürup-Rente zur Altersvorsorge abschließen

Die sogenannte Rürup-Förderung für spätere Rentenbezüge ist in dieser Form noch gar nicht so lange eingeführt. Im Vergleich zu anderen Vorsorgevarianten sollte man eine solide Vergleichsberechnung durchführen.

Die Rürup-Förderung ist eine besondere Form der Alterssicherung, bei der steuerliche Vorteile genutzt werden können. Die Rentenform wurde von Seiten des Staates vorangetrieben, um die allgemeine Situation der finanziellen Versorgung im Alter zu verbessern. Aber natürlich stellt das Rürup-Modell nicht die einzige Möglichkeit zur Vorsorge dar. Daneben gibt es auch viele andere Finanzierungsmodelle, die in den unterschiedlichsten Kombinationen wählbar sind. Auch die Rürup-Vorsorge selbst lässt Spielraum für unterschiedliche Ausgestaltungen. Daher sollten sich Interessierte möglichst gründlich mit der Materie auseinandersetzen.

Nicht überall, wo "Rürup" draufsteht, ist daher dasselbe drin. Die verschiedenen Anbieter wie Banken und Finanzdienstleister können zentrale Eckpunkte selbst festlegen und geben damit auch vor, wie hoch die Rentenzahlungen im Endeffekt ausfallen werden. Eine gute Entscheidungshilfe kann hier wie häufig bei Finanzprodukten ein Vergleichsrechner im Internet sein. Verschiedene Verbraucherinstitute haben die Rentenvariante in den letzten Jahren auch gesondert unter die Lupe genommen und hinsichtlich der zu erwartenden Rentenergebnisse untersucht. Es macht daher in jedem Falle Sinn, sich solche aktuellen Studien im Einzelnen zu Gemüte zu führen und erst dann zu entscheiden, ob eine Rürup-Rentenlösung das Richtige ist.

Am besten lässt man sich bei der Gelegenheit genau ausrechnen, wie sich der Verlauf der Einzahlphase gestaltet und zu welchem Zeitpunkt welche Ansprüche erworben werden. Wichtig ist zudem, sich beim jeweiligen Anbieter die Modalitäten anzusehen, falls es zu einem vorzeitigen Abbruch kommt. Da es nicht immer gewährleistet ist, dass das ohne größere finanzielle Nachteile möglich ist, sollte man sich den Entschluss für eine so langfristige Festlegung, wie es die Altersvorsorge bedeutet, in aller Ruhe überlegen. Dabei ist es sicher nützlich, wenn man sich von einem Fachmann beraten und unterstützen lässt. Ehe man überstürzt die eine oder andere Variante abschließt, empfiehlt es sich außerdem, die jeweils aktuellen Finanztrends ein wenig genauer anzuschauen. Vielleicht zeichnet sich ab, dass schon in Kürze die Aussichten für eine noch bessere Vorsorgemöglichkeit dank steigender Zinsen besteht. Vielleicht ziehen aber auch dunkle Wolken auf, und eine umso gezieltere Auswahl und kompakte Vorbereitung für die Vertragsunterzeichnung legt sich nahe. Indem man hier auf allgemeine Entwicklungen und Signale an den Finanzmärkten achtgibt, lässt sich im Endeffekt manche ärgerliche Fehlentscheidung vermeiden. Für den Laien ist es freilich auch für die Einschätzung solcher globaler Trends sicherlich anzuraten, den einen oder anderen Expertenrat anzunehmen.

Auch wenn die Rurüp-Altersvorsorge das Siegel der staatlichen Förderung trägt, ist nicht generell und für jeden Interessenten ausgemacht, dass diese Form der Rente die bestmögliche Lösung ist. Umgekehrt besteht auch keine Notwendigkeit die steuerlichen Vorteile unbesehen und ungeprüft verstreichen zu lassen. Ob sich eine der unterschiedlichen Rürup-Varianten für den Einzelnen anbietet, ist stets im konkreten Fall zu entscheiden.