Tagesgeld-Anlage zur kurzfristigen Vermögensverwaltung

Unter den verschiedenen Möglichkeiten für eine Geldanlage gibt es Varianten mit längeren, mittleren oder ganz kurzen Anlagedauern. Tagesgeld zeichnet sich dabei durch eine besonders schnelle Verfügbarkeit aus.

Festgeld, Sparbuch oder Sparbrief sind nur einige der heute gängigen Finanzanlagen, die für die Geldverwahrung eine Option darstellen. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Varianten nicht nur hinsichtlich der Zinserträge, sondern auch im Blick auf die jeweilige Gesamtlaufzeit. Je länger eine Mindestanlage verbindlich vereinbart wird, umso höher liegen in der Regel die Erträge. Kurzfristige Anlagen werden hingegen häufig weniger hoch verzinst.

Tagesgelder sind täglich verfügbar und bieten sich daher für eine flexible Geldanlage an, die auch sehr schnell wieder abgezogen werden kann. Dennoch konnten Tagesgelder in der Vergangenheit immer wieder mit attraktiven Zinserträgen aufwarten. Die Verzinsung wird von den Banken nicht notwendiger Weise auf längere Sicht verbindlich zugesagt. Die Zinssätze werden oft in kurzen Abständen an die jüngsten Entwicklungen auf den allgemeinen Finanzmärkten angepasst. Daher sind hier Schwankungen nach unten und nach oben immer möglich.

Für eine kurzfristige Finanzanlage muss das aber kein Nachteil sein. Wenn die Konditionen zum Zeitpunkt der Geldanlage stimmen, hat man für den Augenblick das Richtige gefunden und kann sich für eine langfristige Anlagestrategie nach einem besseren Angebot umsehen. Auf plötzliche Zinseinbrüche auf dem Tagesgeldkonto kann man auch schnell reagieren, da ja eine tägliche Verfügbarkeit besteht. Grundsätzlich sind Tagesgeldkonten daher für eine kurzfristige Vermögensverwaltung eine gute Anlageoption, die viele Möglichkeiten offen hält. Einige Banken gewähren auch zumindest für eine bestimmte Frist einen festgelegten Satz, der dann für eine Übergangszeit dem Anleger die notwendige Luft verschafft.

Je nach Situation können sich neben Tagesgeldkonten auch noch weitere Optionen für eine kurzfristige Geldverwahrung anbieten. Deshalb sollte man vor einer Transaktion oder einer Kontoeröffnung auch weitere Anlagevarianten überprüfen und vergleichen. Denn auch dann, wenn es sich nur um eine kurzfristige Lösung handeln soll, muss der Anleger ja nicht sein Geld zu ungünstigen Konditionen beim nächstbesten Anbieter unterbringen.

Inhalt

Rubriken