checkAd

Bosch Garagentor – das Garagentor vom Autozulieferer?

Ein Bosch Garagentor gibt es nicht, wohl aber einen Antrieb für das Garagentor. Dies fällt in den Bereich Sicherheits- und Gebäudetechnik, in dem Bosch ebenfalls tätig ist. Der Antrieb wird per Funk gesteuert.

Die Robert Bosch GmbH wurde 1886 gegründet. Heute ist sie weltweit der größte Zulieferer der Automobilindustrie. Zudem stellt sie Verpackungsmaschinen her und ist auch auf dem Gebiet der Gebäudetechnik tätig. Aus diesem Bereich stammen auch Produkte für Garagentore, ein eigenes Bosch Garagentor gibt es allerdings nicht.

Ein Bosch Garagentor sucht man daher auch auf der Homepage des Unternehmens vergeblich. Die Zulieferung für die Automobilindustrie erstreckt sich nicht auf Garagentore. Wohl aber liefert Bosch die Steuerung, um ein Garagentor auf Knopfdruck öffnen zu können. Früher wurde dazu die Frequenz von 27 Mhz benutzt. Der Bosch Sender konnte mit 12 Bit oder 20 Bit kodiert, die Einstellung auf einem Dippschalter vorgenommen werden. Schon bei der einfachen Version gibt es 4089 mögliche Einstellungen. Die andere umfasst sogar über eine Million Einstellungen. Die Angst, dass man mit der gleichen Einstellung wie der Nachbar arbeitet und so auch dessen Tor öffnet, ist unbegründet. Das gilt vor allem dann, wenn man eine etwas kompliziertere Einstellung wählt. Diese Einstellung findet man auch am Torantrieb selbst. So kann man, wenn es notwendig sein sollte, beide Einstellungen in gleicher Weise ändern.

Heute nutzt man für Antriebe die Frequenz von 433 Mhz. Solche Sender verbrauchen wesentlich weniger Strom und kommen daher mit einer Knopfzelle aus. Auch die Auswahl an Handsendern ist wesentlich größer. Man kann damit oft mehrere Geräte steuern, nicht nur das Garagentor.

Ein solcher Handsender ist im Bereich Sicherheitssysteme von Bosch kein typisches Kernprodukt. Da geht es vielmehr um Alarmsysteme und Einbruchmeldezentralen. Aber auch spielt der Torantrieb über Funk eine gewisse Rolle. So lässt sich das Tor nicht nur per Handsender öffnen, sondern auch durch die bloße Annäherung des Autos, wenn dieses mit einem entsprechenden Sender ausgestattet ist. Dazu sind natürlich speziellere Codes nötig, damit man nicht beim Vorbeifahren fremde Tore oder Türen öffnet. Die Sicherheitstechnik ist aber noch viel umfassender. So kann auch die Außenbeleuchtung des Gebäudes, die Garagenbeleuchtung, das Schließen des Tores und ähnliches mit einem Gerät ferngesteuert werden.