DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Thema Erwachsenenbildung: Förderung für Weiterbildungen

Immer mehr Arbeitnehmer qualifizieren sich im Beruf weiter und nutzen die vielfältigen Möglichkeiten der Erwachsenenbildung. Förderung von Lehrgängen und Weiterbildungen für Erwachsene in der Kurzübersicht.

Weiterbildungen und Fernlehrgänge sind gefragt wie nie. Immer mehr Erwachsene nutzen die Möglichkeit, sich in der Abendschule oder über eine Fernakademie beruflich weiterzubilden. Die Lernstunden im virtuellen Klassenzimmer lassen sich in Zeiten des E-Learnings ideal mit einer Halb- oder Vollzeittätigkeit kombinieren und sind vor allem auch eines: bezahlbar. Die Kosten für einen Fernlehrgang können von der Steuer abgesetzt werden. Zusätzliche Förderungsmöglichkeiten bieten Bildungsgutscheine, BaföG, Bildungsprämien und Qualifizierungschecks.

Finanzielle Unterstützung für die Erwachsenenbildung: Förderung macht das Lernen im Erwachsenenalter auch finanziell attraktiv. Gebühren für Lehrgänge bei einer Fernakademie können am Jahresende als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden. Alle Fernlehrgänge, die mit dem ausgeübten Beruf in Verbindung stehen oder die Fachkenntnisse verbessern, können steuerlich geltend gemacht werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat zudem die Bildungsprämie ins Leben gerufen: Der Prämiengutschein richtet sich speziell an Erwachsene mit geringem Einkommen, die sich beruflich fortbilden möchten.

Einige Bundesländer wie Hessen und Nordrhein-Westfalen vergeben Qualifizierungsschecks für die Erwachsenenbildung. Förderung ist hier bis zu 50 Prozent der Weiterbildungskosten möglich. Die Qualifizierungsschecks richten sich speziell an ältere Arbeitnehmer und Lernwillige ohne anerkannten Berufsabschluss im ausgeübten Tätigkeitsfeld. Mit dem Meister-BaföG werden Meister-Laufbahnen, Techniker, Fachwirte und Fachkaufleute gefördert.

Arbeitslose haben die Möglichkeit, eine Weiterbildung an einer anerkannten Weiterbildungseinrichtung mit dem Bildungsgutschein zu belegen. Mit einem Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit werden alle Lehrgangskosten übernommen. Lehrgänge, die nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV) gekennzeichnet sind, werden mit einem Bildungsgutschein gefördert.

Erwachsene, die sich beruflich weiterbilden möchten, können bei den meisten Fernakademien erst einmal kostenlose Probematerialien bestellen und mehrere Angebote miteinander vergleichen.