checkAd

Der Hama Entstörfilter für Autoradios im Check

Mit einem Hama Entstörfilter gehören lästige Brummgeräusche während der Fahrt endlich der Vergangenheit an. Alle technischen Details, Informationen zum Einbau des Entstörfilters und Bezugsquellen in der Übersicht.

Viele Autofahrer kennen das Problem: Das Autoradio gibt Störgeräusche des Bordnetzes wieder, die besonders bei hoher Intensität lästig werden. Auch Verstärker und Funkgeräte können von lästigen Störgeräuschen betroffen sein. Mit einem Hama Entstörfilter gehören die Brummgeräusche aber endgültig der Vergangenheit an: Der Hochleistungs-Entstörfilter beseitigt alle lästigen Störgeräusche des Autoradios oder Verstärkers.

Das Unternehmen Hama hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von hochwertigen Zubehörteilen für die Segmente Computer, Telekommunikation, Audio, Video und Foto spezialisiert. Hama wurde zu Beginn der 20er Jahre in Dresden gegründet und siedelte sich 1945 in Monheim/Bayern an. Heute gehört Hama zu den renommiertesten Anbietern für Zubehörteile und hat seine umfangreiche Modellpalette ständig erweitert. Im deutschen Fachhandel von Computer bis Foto ist Hama heute fast überall mit seinen Zubehörteilen vertreten. Auch der Entstörfilter kann über den örtlichen Fachhandel, große Elektronikfachmärkte und Elektronik-Spezialversender im Internet bezogen werden.

Der Hama Entstörfilter ist für Autoradios, Funkgeräte, Verstärker, mobile Telefone und Equalizer geeignet. Das kleine Bauteil benötigt eine Betriebsspannung von sechs bis 16 Volt. Die maximale Spitzenleistung liegt bei zehn Ampere. Mit dem Hochleistungs-Entstörfilter kann eine Dämpfung von 32 Dezibel bei einem KHz erreicht werden. Bei vier KHz liegt die Dämpfung um Bereich von 42 Dezibel.

Der Hochleistungs-Entstörfilter aus dem Hause Hama beseitigt Störgeräusche im Auto, die vom Bordnetz des Fahrzeugs ausgehen. Hierzu zählen Störgeräusche der Lichtmaschine, die üblicherweise durch Pfeifgeräusche gekennzeichnet sind. Weiterhin wird auch das typische Schaltknacken zuverlässig mit dem Entstörfilter unterbunden. Der Anschluss der Zuleitung sollte möglichst in der Nähe des Verbrauchers erfolgen. Alternativ zum Einbau eines Hochleistungs-Entstörfilters sollten Audio-Fans in ihrem Fahrzeug aber auch die Verkabelung noch einmal genau prüfen: Störgeräusche werden häufig durch mangelhafte Verkabelung und defekte Komponenten verursacht.