Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,02 % EUR/USD+0,32 % Gold-0,05 % Öl (Brent)-1,03 %

Einsatzmöglichkeiten für den Beschleunigungssensor

Ein Beschleunigungssensor errechnet Veränderungen in der Geschwindigkeit einer Bewegung, indem er misst, welche Trägheitskraft auf den jeweiligen Körper einwirkt.

Als Beschleunigungssensor wird ein Gerät bezeichnet, das in der Lage ist, die durch die Trägheit entstehende Kraft zu messen, die auf einen bestimmten Gegenstand bzw. eine bestimmte Masse einwirkt. Der Beschleunigungssensor wird in der Fachsprache und auch in so manchem Produktkatalog auch Acceleronmeter genannt und ist in der Lage, sowohl Beschleunigungsvorgänge als auch den Verlust von Geschwindigkeit präzise darzustellen.

Der Beschleunigungssensor ist aus der Tuningtechnik für Fahrzeuge nicht mehr wegzudenken, denn er ist dafür verantwortlich, dass vor allem sportliche Autos ein Fahrwerk haben können, das sich den unterschiedlichsten Untergründen und Geschwindigkeiten in Bezug auf den Härtegrad der Federung perfekt anpassen kann. An dieser Stelle spielt die Messung und Verarbeitung von Daten zur linearen Beschleunigung nämlich eine entscheidende Rolle.

Inzwischen hat der Beschleunigungssensor sogar in die Multimediatechnik Einzug gehalten. Jeder hat schon mal eines jener Mobiltelefone gesehen, die ihre Anzeige im Display daran anpassen können, wie der Nutzer das Gerät gerade hält. Eine ähnliche Funktion findet man auch bei diversen Digitalkameras, die bei einer Drehung des Gerätes automatisch zwischen verschiedenen Bildformaten umschalten können.

Sogar im Computer findet man den einen oder anderen Beschleunigungssensor. Haupteinsatzgebiet ist hier die Festplatte, wo der Beschleunigungssensor dafür sorgt, dass sie sich nicht zu schnell dreht, was einer Überhitzung vorbeugt und so für eine lange Lebensdauer des internen Datenspeichers sorgen kann. Derartige Sensoren werden in abgewandelter Form auch in programmierbaren Werkzeugmaschinen eingesetzt.

Bei den Crashtestes für Fahrzeuge kommt ebenfalls so mancher Beschleunigungssensor zum Einsatz. Schließlich möchte man ja wissen, welche Kräfte bei einem Aufprall auf dem Fahrer und seinen Beifahrern lasten! Zu diesem Zweck werden sogenannte Dummys eingesetzt, die mit Hilfe unzähliger Sensoren Kräfte messen und die Daten zur Auswertung an einen Computer übergeben können. Ähnliche Technologien setzt man auch zur Messung der durch ein Erdbeben oder Maschinen entstehenden Vibrationen an Gebäuden ein.

Inhalt

Rubriken