DAX+0,65 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-3,20 %

Ein Patent anmelden ist leichter als gedacht!

Erfinder werden oft durch hohe Gebühren und einen nicht minder hohen bürokratischen Aufwand abgeschreckt. Doch ein Patent anmelden hat durchaus Vorteile.

patent anmelden
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Tag für Tag werden überall in Deutschland Erfindungen gemacht. Egal, ob in Universitäten oder Forschungseinrichtungen, an Schulen oder im heimischen Bastelkeller - die Grundlagen für kommende Produkte entstehen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum! Vor allem in Zeiten der boomenden IT-Branche erblicken immer mehr Ideen und Entwicklungen an Rechnern und in virtueller Form das Licht der Welt. Doch was ist zu tun, wenn die erste eigene innovative Anwendung auf dem eigenen PC ihren Dienst verrichtet? Geld verdienen lässt sich damit nur, wenn der Erfinder auch die nötigen Rechte besitzt! Um die Nutzung der eigenen Erfindung durch Dritte einzuschränken, sollte man schleunigst ein Patent anmelden.

Vor allem Privatpersonen stehen an dieser Stelle oft vor der Frage: Wie kann ich überhaupt ein Patent anmelden? Hohe Gebühren und ein immenser bürokratischer Aufwand schrecken oft ab, und ehe man sich versieht, hat sich ein größeres Unternehmen die Patentrechte an der Erfindung gesichert. Durch eine rasche Patentanmeldung wird die eigene Erfindung vor Nachahmung durch Dritte geschützt.

Um sich ein Patent zu sichern, muss zunächst beim entsprechenden Amt ein Antrag eingereicht werden. Für auf Deutschland begrenzte Patente ist das Deutsche Patent- und Markenamt in München zuständig. Für europagültige Patente muss das ebenfalls in München ansässige Europäische Patentamt (EPA) bemüht werden. Für internationale Patente zeichnet die World Intellectual Property Organisation. Anträge für Letzteres können beim Deutschen Patent- und Markenamt eingereicht werden. Für die Anmeldung innerhalb Deutschlands ist übrigens kein Patentanwalt nötig - ratsam ist es bei entsprechend wertvollen Erfindungen natürlich dennoch, einen entsprechenden Fachanwalt zu Rate zu ziehen. Wer im Ausland ein Patent anmelden möchte, muss sich an einen dort ansässigen Anwalt wenden.

Neben den möglichen Anwaltskosten kostet natürlich auch das Patent selbst den einen oder anderen Euro. Für die Anmeldung selbst werden 60 Euro, für den Prüfungsantrag inklusive Recherche weitere 350 Euro fällig. Die Jahresgebühren ab dem dritten und bis zum 20. Jahr betragen 70 bis 1.940 Euro.