checkAd

Welche Technik im Flachbildfernseher? LCD oder Plasma?

Bei dem heutigen Stand der Technik fällt die Auswahl des „richtigen“ Flachbildfernsehers schwer. Zahlreiche Hersteller halten Geräte mit unterschiedlichster Qualität bereit.

Technik im High-End-Bereich für die eigenen vier Wände ist schon lange nicht mehr nur eine Männerfantasie, sondern mittlerweile nahezu Standard. Ein absolutes Muss ist hier der Flachbildfernseher. Die Entscheidung beim Kauf eines solchen Gerätes kann sich eigentlich nur noch um die Größe und die Qualität drehen. Wer die Wahl hat, hat die Qual – und die Auswahl ist riesig. Zuerst sollte man überlegen, ob der Flachbildfernseher über LCD oder Plasma Technik verfügen soll. Pauschal betrachtet gibt es hier keine richtige oder falsche Wahl. Die neuen LCD Geräte stehen in der Farbbrillanz den Plasmafernsehern in nichts mehr nach. Auch das Gerücht über den höheren Stromverbrauch bei Plasmabildschirmen gehört mittlerweile bei den neuen Geräten zu den Ammenmärchen. Fakt ist jedoch, dass der Flachbildfernseher mit Plasmaqualität über natürlichere Farben verfügt, so wirkt beispielsweise der Farbton der Haut dort echter und kann bei einem begeisterten Filmfan den Ausschlag geben. Hat man jedoch einen lichtdurchfluteten, sehr hellen Wohnbereich kann die glänzende Front der meisten Plasmabildschirme zu unerwünschten Lichtreflexionen führen. Aus diesem Grunde sind in den Verkaufsräumen der Elektronikhändler häufig LCD Geräte zu finden. In der Darstellung der Bilder hat meist der Plasmabildschirm einen geringen Vorteil. Wird hier ein Bild von der Seite gezeigt, bleibt es in seiner Auflösung brillant, während sie beim LCD Fernseher häufig milchig wird. Auf der anderen Seite werfen einige Plasmageräte Schattenbilder, wenn ein Motiv zu lange im Standbild verweilt. Es verschwindet zwar nach einer Weile, ist aber ein klarer Nachteil bei Videospielen, wenn es um Spielerstände oder Bildschirmmenüs geht. Aber wie gesagt, ein pauschales Urteil wäre hier wirklich fehl am Platze, weil die Unterschiede vor allem von der Herstellerqualität abhängen.

Nach dem heutigen Stand der Technik sollte man sich ebenso für einen Flachbildfernseher mit HD Qualität – High Definition – entscheiden, zumal mittlerweile selbst viele Fernsehsender über die angebotenen Kabelkanäle in dieser hochauflösenden Form übertragen. Gleichzeitig kann man mit diesen Geräten Blue Rays in der ganzen Fülle ihrer exzellenten Qualität genießen. Zum Schluss sollte noch die Wahl der Größe des Bildschirms dem Wohnraum angemessen sein.