DAX+0,14 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-1,66 %

Laptop kaufen: Wo gibt es einen Notebooks Vergleich?

Netbook, Einsteiger-Notebook oder 17 Zoll-Gamer-Kiste? Die Auswahl an Notebooks der neuesten Generation ist sehr groß. Wer sich einen neuen Laptop zulegen will, findet im Internet auch einen bequemen Notebooks Vergleich.

Notebook-Käufer haben heute die Qual der Wahl: Die Preise für hochwertige Notebooks werden immer günstiger, das Angebot ist nahezu unüberschaubar geworden. Bei der Auswahl eines Notebooks sollten immer die eigenen Nutzungsgewohnheiten im Vordergrund stehen. Für Internet und Office-Programme ist nämlich ein günstiges 15 Zoll-Notebook vollkommen ausreichend. Wer komplexe Softwareprogramme installieren oder gar zocken will, sollte sich hingegen ein leistungsstarkes Notebook mit Grafikkarte zulegen.

Über die Arbeitsgeschwindigkeit des Notebooks entscheidet der verbaute Prozessor. Notebook-Prozessoren von Intel sind besonders stromsparend während AMD-Prozessoren günstiger erhältlich sind und eher in den unteren Kategorien verbaut werden. Ein bedeutender Geschwindigkeitsfaktor ist auch der Arbeitsspeicher: Mindestens ein GB Arbeitsspeicher sollte auch in günstigen Notebooks verbaut sein. Für Windows Vista werden zwei GB Arbeitsspeicher empfohlen. Arbeitsspeicher lässt sich allerdings auch nachrüsten.

Für Office-Anwendungen, Internet und die meisten Softwareprogramme genügt ein preisgünstiger Onboard-Grafikchip. Die neusten Grafikkarten sind hingegen nur für Gamer interessant. Auch preisgünstige Notebooks sind heute mit drei USB-Schnittstellen für den Anschluss von Drucker, Maus oder Digitalkamera ausgestattet. Nützlich ist auch ein integrierter Kartenleser, der aber auch extern per USB angeschlossen werden kann. Als Festplattengröße haben sich heute mindestens 250 GB durchgesetzt, die ausreichend Platz für alle Daten bieten. Ein Laufwerk mit DVD-Brenner ist bei jedem Notebook ab 14 Zoll an Bord – nur Netbooks und Subnotebooks verzichten teilweise auf das optische Laufwerk.

Unterstützung beim Kauf von Notebooks: Vergleich ist über mehrere Fachportale zum Thema Notebook im Internet möglich. Interessenten können hier ihre gewünschte Notebook-Größe, die Festplatte, den gewünschten Arbeitsspeicher und die Rechnerleistung eingeben und bekommen Vorschläge für passende Modelle. Auch bei scheinbar günstigen Laptops im Angebot macht sich ein Notebooks Vergleich bezahlt: Technischer Schnickschnack wie eine Webcam wird nämlich nur selten gebraucht.