Montessori Material

Montessori Material für Schüler kaufen oder basteln

Es ist nicht einfach, gutes Montessori Material zu finden. Manche Lernhilfsmittel werden nur in bestimmten Geschäften angeboten oder müssen gebastelt werden Die Montessori Pädagogik zeichnet sich vor allem durch zwei Ansätze aus. Abstrakte Lerninhalte sollen möglichst vermieden werden, was bedeutet dass die Lerninhalte meist mit Hilfsmitteln – so genanntem Montessori Material veranschaulicht werden. Des Weiteren sollen die Schüler ein ausgeprägtes Sozialverhalten lernen. Das wiederum hat zur Folge, dass die meisten Montessori Materialien lediglich einmal pro Klassenzimmer oder sogar nur ein einziges Mal in der gesamten Schule vorkommen.

Obwohl die Materialen in der Schule vorhanden sind, möchten viele Eltern die Materialien für ihre Kinder erwerben, damit sich diese zu Hause mit dem jeweiligen Thema nochmals beschäftigen können. Doch wenn Eltern planen, bestimmtes Montessori Material zu kaufen, dann stehen sie oftmals vor einer großen Herausforderung. Viele der Hilfsmaterialen sind gar nicht so einfach zu beschaffen. Anstatt Bücher zu kaufen, gilt es beispielsweise geometrische Formen oder auch einfache Rechenmaschinen zu beschaffen – und diese sind nicht in jedem Geschäft erhältlich.

Möchten Eltern Montessori Material erwerben, ist es ratsam, dass sie sich zunächst einmal mit dem Lehrern in Verbindung setzen. Diese können ihnen genau sagen, ob ein Kauf überhaupt in Betracht gezogen werden sollte. Des Weiteren können die Lehrer meist auch darüber Auskunft geben, wo bestimmte Materialien bezogen werden können und mit welchen Kosten zu rechnen ist. So gibt es beispielsweise bestimmte Fachgeschäfte oder auch Händler, die diese Lernmaterialien anbieten.

Allerdings muss man sich gar nicht immer für den Kauf von Lernmaterialien entscheiden. In zahlreichen Fällen ist es möglich, dass die Schüler das Material selbst erstellen. Sie können es beispielsweise zeichnen, basteln oder bauen. Zwar gibt es auch Fälle, bei denen der Bau der Materialien den Kindern schwer fallen könnte, aber dann können oftmals die Eltern weiterhelfen oder auch den Bau übernehmen.

In vielen Fällen ist der Eigenbau sogar dem Kauf vorzuziehen. Schon allein durch den Bau können die Schüler eine ganze Menge lernen und somit ihr Grundlagenwissen verbessern. Wenn zum Beispiel ein Schüler einen Rechenschieber bastelt, in welchen er einhundert Holzperlen einbauen muss, so entwickelt er schon ein relativ gutes Zahlengefühl beziehungsweise ein Verständnis darüber, wie groß die Zahl 100 überhaupt ist.