DAX-1,59 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,02 %

Jeder begabte Heimwerker kann Mosaic selber verlegen!

Die steigende Beliebtheit von Mosaic führt dazu, dass immer mehr Heimwerker ihr Mosaic selber verlegen wollen. Mit der Beachtung einiger Tricks und Kniffe kann dies auch problemlos vom Privatmann durchgeführt werden!

Jeder Heimwerker träumt davon, auch feine handwerkliche Arbeiten selbst vornehmen und durchführen zu können. Auf jeden Fall zählt dazu, Mosaic selber verlegen zu können. Mosaic hat eine Jahrtausende alte Tradition und war in frühester Zeit nur den Reichen, Adeligen oder gar Königen vorbehalten. Vor allem im arabischen Raum wurde die Kunst des Verlegens von Mosaic zur Perfektion vollendet. Traditionell wurde dabei jedes Mosaic einzeln zugeschlagen und einzeln verlegt, so dass sich am Ende der Arbeit das vollständige Bild ergab. Beliebte Motive waren dabei feine Bordüren oder Umrandungen, aber auch sehr aufwändige Bilder, die aus einzelnen farbigen Steinen, vergleichbar den Bildpunkten einer digitalen Graphik, zusammengesetzt wurden. Noch heute ernten diese Arbeiten allgemeine Bewunderung und den vollen handwerklichen Respekt.

Allerdings werden heutzutage die Mosaice in den seltensten Fällen noch einzeln zusammengesetzt und verlegt. Außer im arabischen Raum, wo noch bis dato diese Kunst gepflegt wird, findet die Technik in der westlichen Welt so gut wie keine Anwendung mehr. Das flächige Verlegen von Mosaic, zum Bespiel als Fliesenspiegel in einer Küche oder im Bad als Ersatz der klassischen Fliesen, wird aber nach wie vor sehr gerne praktiziert und das mit zunehmender Beliebtheit. Die feine und edle Struktur des Mosaic spricht immer mehr Kunden an.

In der heutigen Zeit ist das Verlegen von Mosaicen, auch für den Heimwerker, der das Mosaic selber verlegen möchte, kaum aufwändiger als das Verlegen von klassischen Fliesen. Das Mosaic wird in der Regel auf speziellen Matten, vergleichbar mit den Maßen einer größeren Fliese, bereits in der Produktion fertig aufgeklebt und kann dann als Ganzes entsprechend verarbeitet werden. Das Verlegen dieser Mosaicmatten hat den großen Vorteil, dass die Abstände immer exakt gleich sind und zueinander passen. Nur an den Abschlusskanten müssen die Matten zugeschnitten werden. Das Zuschneiden kann aber in den meisten Fällen mit einem konventionellen Fliesenschneider, der sich auch problemlos in jedem Baumarkt ausleihen lässt, durchgeführt werden.

Inhalt

Rubriken