DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Bandschleifer – Ideal für große Flächen

Wer große Flächen schleifen muss, kommt an einem Bandschleifer eigentlich nicht vorbei. Mit diesem Gerät geht die Arbeit schnell und sauber von der Hand.

Es gibt viele unterschiedliche Geräte zum Schleifen von Materialien aller Art. Eines dieser Geräte ist der Bandschleifer. Er ist vor allem dann gefragt, wenn es darum geht, relativ große Flächen zu bearbeiten. Mit einem Bandschleifer geht das in der Regel recht schnell. Das Schleifband, welches in einem Bandschleifer zum Einsatz kommt, ist ringförmig. Es ist an den Enden schräg verklebt, um ein Auseinanderreißen zu verhindern. Gelenkt wird dieses Schleifband über zwei Rollen, eine Antriebs- und eine Umlenkrolle. Das Schleifpapier selbst ist je nach Hersteller unterschiedlich breit. Auch die Körnung gibt es in unterschiedlichen Stärken.

Welche Breite und Körnung verwendet wird, richtet sich in erster Linie nach dem zu bearbeitenden Werkstück. Je nachdem aus welchem Material dieses besteht, sollte man bedenken, dass ein Bandschleifer in sehr kurzer Zeit relativ viel Material entfernen kann. Gerade bei Holz besteht für ungeübte die Gefahr, dass sie zu viel Material abschleifen und somit das Werkstück unbrauchbar wird. Um das zu verhindern, haben moderne Bandschleifer eine Drehzahlregelung eingebaut. Mit deren Hilfe kann man die Sache erst einmal etwas langsamer angehen lassen. Ein weiterer Vorteil dieser regelbaren Drehzahl ist, dass man auch wärmeempfindliches Material, wie zum Beispiel Kunststoffe, gefahrlos bearbeiten kann. Hat man genügend Material vom Werkstück abgeschliffen, kann man mit einer sehr feinen Körnung daran gehen, die Oberfläche glatt zu schleifen.

Nicht nur für Holz eignen sich Bandschleifer. Auch für Metalle, und hier vor allem nichteisenhaltige Metalle, bietet sich ein Bandschleifgerät an. Gegenüber anderen Schleifgeräten hat es den Vorteil, dass sich die Späne, die sich bilden, nicht wie üblich im Schleifpapier festsetzen, sondern aufgrund der Umlenkrollen regelrecht weggeschleudert werden. Das ist im übrigen auch mit ein Grund dafür, warum neue Bandschleifgeräte mit einer Absaugung ausgestattet sein müssen. Laut Gesetz muss der Benutzer nämlich vor eventuell schädlichen Schleifstäuben geschützt werden.

Bandschleifgeräte gibt es in zwei Ausführungen. Zum einen als Handgerät und zum anderen als stationäres Gerät. Stationäre Geräte besitzen in der Regel noch eine zusätzliche Schleifscheibe an der Seite. Beide Arten finden sowohl im privaten wie auch im professionellen Bereich ihre Einsatzmöglichkeiten.