checkAd

Börse Aktienkurse - seit langem ein Wirtschaftbarometer

Das Wesen der Börse: Aktienkurse bestimmen den Markt und unsere Wirtschaft

An der Börse wird zum Einstieg nicht geklingelt. Dieser Spruch soll den Anleger animieren, an der [url=http://www.wallstreet-online.de]Börse[/url] nicht erst dann zu kaufen, wenn es alle tun.

Das Wesen der Börse: Aktienkurse bestimmen den Markt. Man muss dazu nicht direkt an die Börse gehen. Im Internet gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Kurse in Erfahrung zu bringen. Meist sind es Banken, die dies möglich machen. Man braucht dazu unter Umständen nur den Namen der Aktie, eventuell auch die Wertpapier-Kennnummer (WKZ) zur eindeutigen Identifizierung. Die Kurse sind in der Regel nicht aktuell, sondern um zum Beispiel 20 Minuten verzögert. Damit soll ein allzu wildes Spekulieren verhindert werden. Auch die Möglichkeit, an einem Tag zu kaufen und an demselben Tag wieder zu verkaufen, ist für Kleinanleger kaum möglich. Ursprünglich war die Börse ein Markt für Kapitalsuchende und -geber, die für verbriefte Unternehmensanteile einen Marktausgleich geschaffen haben. Die kurzfristige Spekulation ist eigentlich erst in moderner Zeit möglich geworden, seit Börseninformationen kurzfristig zur Verfügung stehen und telefonisch oder online erteilte Aufträge auch sofort ausgeführt werden. Man erhält an der Börse Aktienkurse auch direkt. Dazu muss man aber tief in die Tasche greifen. Für Otto Normalverbraucher lohnt sich dies mit Sicherheit nicht - insbesondere auch nicht angesichts der in Deutschland noch immer sehr hohen Kauf- und Verkaufsgebühren.

Die Aktienkurse an der Börse kommen durch Angebot und Nachfrage beim sogenannten Parketthandel, zu dem die Börsenmakler im Börsensaal präsent sein müssen, zustande. Allerdings gibt es inzwischen auf Märkte auf elektronischer Basis, da eine Abwicklung aller Aufträge nach altem Stil doch sehr aufwendig und zeitintensiv ist. Die Auftraggeber für Kauf- und Verkaufsorder haben dabei unterschiedliche Gründe für ihr Handeln. Dies muss noch nicht einmal mit der gehandelten Aktie zu tun haben. Benötigt jemand Geld, so verkauft er eine Aktie ohne direkten Bezug zu den Wirtschaftsdaten des Unternehmens. Wer aber an der Börse aktiver handelt, wird sich davon nicht lösen können und die Aussichten, meist auch mit Blick auf die Vergangenheit, als Basis für seine Entscheidung nutzen.