Die Börse: Mehr als nur Aktien, Geld und Zahlen

Im Allgemeinen bezeichnet man die Börse als einen organisierten Markt für vertretbare Sachen nach bestimmten Regeln. Viele verbinden damit jedoch den Handel mit Aktien. Hier wird der Begriff sehr häufig verwendet.

börse
Foto: © geralt / http://www.pixelio.de

Der Begriff [url=http://www.wallstreet-online.de/]Börse[/url] beinhaltet sehr viel und kann auch in verschiedenen Gebieten eingesetzt werden. Überwiegend betitelt man aber so den Handel mit Waren. Bei der Ware kann es sich um ganz unterschiedliche Dinge handeln. Zum einen werden sehr oft Rohstoffe über eine Warenböse verkauft, aber auch Aktien finden so ihren Weg zu einem neuen Besitzer. Erwähnt man das Wort Börse, dann denken auch viele gar nicht an etwas anderes, als die Aktienbörse. Da aber der Begriff durch eine sehr neutrale Beschreibung definiert ist, kann man damit alles verbinden.

Der Begriff Börse definiert sich durch Angebot und Nachfrage. Diese werden durch einen Makler vermittelt und zusammengeführt und hier werden die Preisen oder aber auch die Kursen für Waren oder Wertpapiere festgesetzt. Die Festsetzung dieser Kurse oder aber auch der Preise bestimmt die Nachfrage oder eben das Angebot. Es gibt, wenn man sich einen groben Überblick über die Börsen verschaffen möchte, fünf große Bereiche. An erster Stelle steht die Warenbörse. Bei dieser werden importiere oder aber auch heimische Erzeugnisse verkauft. Diese Börsen haben sich mit der Zeit auch etwas erweitert und organisieren inzwischen auch den Verkauf von Kaffee und Edelmetallen. Die Warenbörsen waren die erste Art Börsen, die es in der Wirtschaft gab.

Aber auch die Wertpapierbörsen haben nicht lange auf sich warten lassen. Diese sind derzeit die bekanntesten Börsen und auch die schwierigsten. Hier werden täglich sehr viele Angebote und auch sehr viele Nachfragen gehandelt. Ein Laie verliert hier schnell den Überblick und kann sich nur schwer orientieren. Die Devisenbörse ist eine eher weniger gebräuchliche Börsenform. Sie dient zum Handel mit Fremdwährungen. Dies wird nur noch in geringem Umfang benötigt, da auch die Fremdwährungen reduziert wurden und es schon in sehr vielen Ländern den Euro gibt.

Groß im Kommen ist auch die Dienstleistungsbörse. Diese ist derzeit noch ein kleinerer Bereich und gehört noch nicht zu den großen Börsen, dennoch ist sie auf dem besten Weg dorthin. Viele aber sehen dies sehr negativ, da man hier einige Befürchtungen hegt. Jede Art von Börsen bringt etwas Gutes mit sich. Hat man sich erst einmal auf dem Markt zurechtgefunden und ist mit dem System vertraut, dürfte man kein Problem mehr mit Angebot und Nachfrage haben.