checkAd

Spartipps gibt es in fast allen Bereichen

Sparen ist nicht nur in Zeiten einer angespannten Wirtschaftslage sinnvoll, sondern Spartipps geben immer hinreichend Auskunft darüber, wo möglicherweise Ressourcen geschont werden können.

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not, sagt schon ein altes deutsches Sprichwort. Nach diesen Worten sollte man nicht erst auf seine Ausgaben achten, wenn das Limit schon überzogen ist, sondern dann, wenn noch ausreichend Zeit dafür ist. Zahlreiche Spartipps aus dem Internet oder in Form diverser Ratgeber können hier eine ausgezeichnete Hilfestellung sein.

Ein ganz großer Bereich, wo häufig gespart werden kann, ist der Strom. Jede Menge Geräte im Haushalt und teilweise auch im Garten sind im sogenannten Standby Modus. Das heißt, auch wenn sie gar nicht benötigt werden, sind sie in ständiger Bereitschaft sofort ihren Betrieb aufzunehmen. Dies ist bei fast allen Fernsehern der Fall. Oftmals vergisst man jedoch dabei, dass dieser Modus auch Geld kostet. Hier ist auf jeden Fall ein Einsparpotenzial möglich, wenn man diese regelmäßig komplett ausschaltet, außerdem schon es die Ressourcen der Umwelt. Weiterhin lässt sich in Sachen Energie ebenfalls durch Energiesparlampen und dem eventuellen Austausch älterer Geräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen ein hübsches Sümmchen sparen. Außerdem kann man auch darauf achten, dass in nicht benutzten Räumen kein Licht brennt, vor allem, wenn man für eine Weile die Wohnung verlässt. Die Verbraucherberatungen haben ermittelt, dass sich allein durch solche Maßnahmen Euros im dreistelligen Bereich pro Jahr sparen lassen.

Doch in punkto Spartipps ist bei den Energiekosten noch lange nicht das Ende der Möglichkeiten erreicht. Ein ebenso großes Potenzial steckt im Wassergeld. Wie viele Menschen lassen beispielsweise während des Zähneputzens das Wasser laufen. Das ist völlig unnötig. Geht man davon aus, dass dabei nur zwei Liter überflüssigerweise durch den Abfluss fließen, sind dies mindestens schon vier Liter am Tag. Jeder kann nun selbst ausrechnen, welche Summe da im Jahr pro Person zusammenkommt. Keine Frage, dass Einsparungen hier auch die Umwelt schonen.

Ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Sektor für Einsparungen sind Versicherungen. Auch hier lohnt sich auf jeden Fall ein Vergleich mit anderen Anbietern. Dies gilt für alle Arten von Versicherungen, angefangen von der Hausrat- über Kfz-, bis hin zur Lebensversicherung, die oft zur Rentenabsicherung dient. Ein kurzer Abgleich der Versicherer hilft oft, die monatlichen Fixkosten gewaltig zu senken.