DAX-0,42 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Thema Grillen: Wozu eignet sich ein Raclette Grill?

Raclette, das Schweizer Nationalgericht, erfreut sich bei vielen Feinschmeckern einer großen Beliebtheit. Mit einem Raclette Grill kann sich jeder sein Pfännchen heiß machen – reicht aber auch ein normaler Grill?

In den letzten Jahren sind viele Schweizer Köstlichkeiten nach Deutschland herübergeschwappt. Zuerst fand das strenge Käsefondue seinen Weg in Wohngemeinschaften, dann wurde der Racletteofen zum Verkaufsschlager. Viele Geburtstagskinder durften sich über Fondue-Sets und Racletteöfen als Geschenk freuen.

Neben dem Fondue hat auch das Raclette etwas mit Käse zu tun: Der Vollfettkäse wird nahe am Feuer erhitzt, beginnt zu schmelzen und wird dann abgeschabt verzehrt. Dank moderner Racletteöfen gelingt die Zubereitung auch ohne Lagerfeuer in kleinen Pfännchen. Der Raclette Grill kann auf dem Esstisch, in der Küche und auch wie beim klassischen Grillen draußen betrieben werden. Handelsübliche Racletteöfen sind mit einer Heizspirale ausgestattet und werden rundrum mit kleinen Pfännchen bestückt. In die Raclettepfannen wird der meist schon fertig geschnittene Raclettekäse eingelegt und geschmolzen.

Die Raclettegerichte können mithilfe der kleinen Pfännchen individuell zusammen gestellt werden: Fleisch, Pilze und Gemüse passen in die Pfanne und lassen sich unkompliziert mit Käse überbacken. Da Raclettekäse aufgrund seines hohen Fettgehalts leicht schmilzt, sollte immer echter Raclettekäse zum Überbacken verwendet werden. Der Käse ist aber nicht nur in der Schweizerischen Variante erhältlich: Viele Supermärkte führen auch deutschen und französischen Raclettekäse.

Der Raclette Grill kommt besonders häufig auf den Tisch, wenn sich Besuch angesagt hat. Alle Zutaten wie das Gemüse sollten vorher sorgsam kleingeschnippelt werden, damit bei Tisch jeder sein Pfännchen nach Wunsch belegen kann. Gute Racletteöfen sind mit bis zu zehn Pfannen ausgestattet.

Lohnt sich ein Raclette Grill überhaupt?

Die Anschaffung eines Racletteofens ist empfehlenswert, wenn tatsächlich Käse überbacken werden soll. Zum Grillen von Fleisch, Fisch und Gemüse eignet sich hingegen ein Elektrogrill viel besser. Echte Grillklassiker wie Steaks gelingen ohnehin nur auf einem guten Elektro- oder Kohlegrill. Wer gelegentlich Käse überbacken will, kann natürlich auch eine Auflaufform für den Backofen nutzen.