DAX-1,84 % EUR/USD0,00 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-4,10 %

der Handel bietet sehr vielfältiges Rasenmäher Programm

Heute findet man ein umfangreiches Rasenmäher Programm, also ein sehr breites Angebot an Rasenmäher Varianten. Manche Rasenmäher lassen sich beispielsweise mit Akkus betreiben. Auf anderen kann man beim Mähen sitzen.

Alle Rasenmäher, die in einem Rasenmäher Programm eines Händlers auftauchen, sollten sich durch eine gute Motorleistung auszeichnen. Jeder weiß, dass sich nur mit einem möglichst kraftvollen Motor zufriedenstellende Schnittergebnisse erzielen lassen. Experten raten deshalb zu einer Motorleistung von mehr als 1000 Watt, da anderenfalls die Schnittergebnisse unschön sein können. Arbeitet ein Rasenmäher ungenau, muss von Hand mühevoll nachgebessert werden.

Zudem sollten die Motoren von Rasenmähern, unabhängig davon, wer sie hergestellt hat, ein eher hohes Drehmoment aufweisen. Nur so ist auch das Schneiden hohen Grases, also etwa mit einer Länge von mehr als fünfundzwanzig Zentimetern, jederzeit unproblematisch möglich.

In der Regel werden Rasenmäher über Stromkabel mit Energie versorgt. Es muss also beim Mähen eine Steckdose in der Nähe sein. Dies kann zu einem Problem werden, wenn man beispielsweise Rasengebiete seines Gartens mähen möchte, die vom Stromanschluss weiter entfernt sind. In diesem Fall empfiehlt es sich, einen Rasenmäher aus dem Rasenmäher Programm zu wählen, der mit Akkus betrieben werden kann. So kann man jederzeit und an jedem Ort seinen Mäher einsetzen, ohne dass ein ohnehin oft störendes Stromkabel erforderlich wäre. Allerdings dauert es meist mehrere Stunden, bis derartige Akkus aufgeladen sind. Zudem ist die Einsatzzeit von geladenen Akkus zum Betrieb von Rasenmähern häufig mit etwa einer Stunde sehr kurz.

In jedem Fall sollte sich ein Rasenmäher durch ein Gehäuse ausweisen, das sehr robust ist. Beim Mähvorgang werden relativ häufig kleinere Steinchen vom Boden aufgewirbelt, die das Mähergehäuse beschädigen können. Es muss folglich ein „schlagzähes“ Gehäuse sein. Auch sollte ein Rasenmäher eher große Räder haben, damit er sich einfach fortbewegen lässt. Große Räder sorgen zudem für eine gute Gewichtsverteilung auf der Rasenfläche, so dass das Grün durch den Mäher keinen zu großen Schaden nimmt.

Besonders komfortabel unter den Rasenmähern ist der Aufsitzmäher. Bei diesem kann man, wie der Name vermuten lässt, auf einem Sattel sitzen und über einen Lenker den Mäher bedienen.