Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Shellscript Programmierung: Kommandos in Textdatei

Bei der Shellscript Programmierung wird mit Shells gearbeitet, die einfach programmiert werden können. Dabei besteht das Shellscript aus einer Textdatei. Darin werden entsprechende Kommandos durchgeführt.

Programmieren kann man auch mit der Shell. Das so genannte Shellscript beinhaltet dabei eine Textdatei, wo entsprechende Kommandos aufgeführt sind. Die Kommandos im Shellscript können nacheinander abgearbeitet werden, wenn man diese Textdatei wie ein Programm aufruft. Durch die Shellscript Programmierung lassen sich also oft benutzte Arbeitsabläufe eines einzelnen Kommandos durchführen, was einen großen Vorteil darstellt. Durch die Shellscript Programmierung kann man zudem einem Shellscript auch Parameter übergeben, was dem Umstand geschuldet ist, dass die Shell auch Verzweigungen und Bedingungen ebenso wie Schleifen kennt, wie dies in einer richtigen Programmiersprache der Fall ist. Shellscript kann man dadurch als sehr flexibel charakterisieren.

Wer die Shellscript Programmierung erlernen möchte, startet am besten mit einem ganz einfachen Script, das keine Parameter und Verzweigungen besitzt. Ein neues Dokument öffnet man dazu mit dem Editor seiner Wahl und schreibt in die erste Zeile #!/bin/bash. Diese Zeile definiert, mit welcher Shell (Kommandointerpreter) das Script ausgewertet werden soll. Man nennt sie auch Shebang. Man kann auch statt /bin/bash, /bin/sh schreiben, wenn man das Script auch für andere Unix-Systeme wie beispielsweise BSD kompatibel machen möchte. Bash offeriert aber einige Optionen, die sh nicht bieten kann. Diese dürfen dann beim sh auch nicht zur Anwendung kommen.

Das Zeilen, die mit # starten Kommentarzeilen sind und nicht ausgewertet werden, gilt grundsätzlich. Eine Ausnahme bildet dabei die erste Zeile mit dem Shebang. An beliebigen Stellen kann man ferner zur besseren Übersicht Leerzeilen einfügen. Zur Aufgabe des Scripts ist zu sagen, dass man beispielsweise das Vorhaben, wichtige Konfigurationseinstellungen und Dateien auf einen USB-Stick zu speichern, dadurch unterstützen kann. Man mountet dazu den Stick als Laufwerk und stellt die Dateien dann in gepackter Form auf ihm sicher. Durch den Befehl „mounten“ wird dies in die Tat umgesetzt. Das Shellscript macht diesen Vorgang einfach und schnell. So kann man sich viele Arbeitsabläufe ersparen.

Inhalt

Rubriken