Das Liegeergometer, eine Besonderheit des Hometrainers

Beim Liegeergometer handelt es sich um eine ganz besondere Form des Hometrainers, die sowohl Vor- und Nachteile gegenüber dem klassischen Ergometer aufweist. Unterschiede zum Ergometer ergeben sich in der Sattelposition.

Ein Liegeergometer zeichnet sich durch seine besondere Formgebung gegenüber dem klassischen Hometrainer aus. Hier beim Liegeergometer ist eine deutlich tiefere und weiter hinten gelagerte Sattelposition gegeben, die eine Wirbelsäulenentlastung und somit ein sehr bequemes Training mit sich bringt. Vorteilhaft beim Liegeergometer erweist sich die Sitzposition, die wirbelsäulenschonend ist und gerade dann sehr sinnvoll ist, wenn Rückenprobleme bestehen. Besonders für das Ausdauertraining eignet sich die besonders bequeme Haltung beim Liegeergometer besonders gut. Knie und auch Gelenke werden zusätzlich sehr geschont und Nebenbeschäftigungen wie Lesen sind hier durch die sehr gemütliche Sitzposition neben dem Training hervorragend möglich. Beim Liegeergometer ist zudem eine besonders trainingsintensive Belastung von Waden- und Oberschenkelmuskulatur gegeben.

Leider weist ein Liegeergometer in der Nutzung auch Nachteile auf und so ist einer davon, dass während des Trainings lediglich die Bein- und Gesäßmuskulatur trainiert wird. Die Trainingshaltung ist ohne Nebenbeschäftigung etwas langweiliger als beim klassischen Ergometer. Zudem ist auch hier keine Bewegung an der frischen Luft gegeben, was zwar keine Nachteil gegenüber dem klassischen Ergometer, sehr wohl aber gegenüber dem Fahrrad darstellt. Damit sich das Training mit dem Liegeergometer als sehr effektiv erweist, ist hier eine besonders große Aufmerksamkeit für die Sitzstellung notwendig. Die richtige Einstellung, die kein komplettes Durchdrücken der Kniegelenke ermöglicht, bringt die korrekte knieschonende Haltung. Ein Liegeergometer sollte zudem immer mit der gesamten Fußsohle getreten werden, keinesfalls ausschließlich mit den Zehen. Sind Fußschlaufen am Liegeergometer vorhanden, so sollten diese auch unbedingt verwendet werden.

Bei der Anschaffung des Liegeergometers sollten einige Kriterien berücksichtigt werden. Hierzu gehören die Standsicherheit des Gerätes sowie ein sehr gut gepolsterter Sitz. Der verstellbare Sitz gewährleistet eine gute Sitzposition und auch der Trittwiderstand sollte als angenehm empfunden werden. Zudem sollten fließende, nicht stockende, Bewegungen möglich sein.