Aktienhandel ist oft riskant, aber einträglich

Aktien sind Unternehmensanteile. Ihr Wert orientiert sich sowohl an der Situation des Unternehmens als auch an spekulativen Handelsabschlüssen. Man sollte an der Börse einige Regeln beachten.

Wenn man Aktien richtig handeln möchte, dann darf man sich nicht von deutlichen Kursschwankungen locken lassen, die hohe Gewinne versprechen. Meistens können nur Wenige aus Spekulationen und nicht repräsentativen Kurswerten Gewinne ziehen, denn wenn man verkaufen möchte, ist es meistens schon zu spät. Für Anfänger eignen sich daher eher langfristige Anlagen, die zwar nicht so hohe Renditen versprechen, aber dennoch sehr einträglich sein können. Beispielsweise wachsen die Aktienwerte großer Unternehmen oftmals stetig und es ist weniger wahrscheinlich, dass diese Aktiengesellschaften irgendwann Konkurs anmelden müssen oder wirtschaftlich stark stagnieren. Zudem erwirtschaften die meisten größeren Unternehmen fast jedes Jahr Gewinne, welche sich in der Dividende für den Anleger bezahlt machen. Die Dividende ist eine Gewinnbeteiligung für die Aktieninhaber, also für die Anteilseigner des Unternehmens.

Mit der Ausschüttung der Dividende wollen Aktiengesellschaften verhindern, dass die Anleger bei hohen Kursen ihre Anteile verkaufen. Dies würde den Wert der Aktien massiv nach unten drücken, auch wenn realwirtschaftlich keine dementsprechende Entwicklung gegenübersteht. Dennoch steht es jedem Aktieninhaber jederzeit frei, seine Anteile zu verkaufen. Man verkauft aber insbesondere als Kleinanleger seine Aktien nicht direkt, sondern über Börsenhändler, die sich damit auskennen.

Wenn man Aktien verkaufen möchte, dann erstellt man einen Kaufauftrag, was in einem Online-Depot bei einer entsprechenden Bank relativ einfach zu bewerkstelligen ist. Bei Online-Depothandel muss man pro Kauf oder Verkaufsauftrag eine Depotgebühr entrichten, die sich am Handelsumsatz orientiert. Diese Gebühr kann je nach Bank oder Trading-Anbieter unterschiedlich hoch sein. Einen Überblick über aktuelle Angebote holt man sich am Besten in Fachmagazinen oder im Internet, wobei man hier auch die Seriosität der Quelle begutachten sollte. Im Internet und in Wirtschaftsmagazinen sind immer wieder Tipps und Empfehlungen für Wertpapiere zu finden, die derzeit noch unterschätzt werden und deren Wert demzufolge voraussichtlich steigen wird. Bei diesen Papieren verdient man aber nur dann viel Geld, wenn man rechtzeitig investiert.

Inhalt

Rubriken