Beim Immobilien-Verkauf gibt es einiges zu beachten

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, der möchte natürlich einen möglichst guten Preis dafür erzielen und so wenig Aufwand wie möglich damit haben. Doch wie kann man dies erreichen?

Während sich manche Immobilien quasi von allein verkaufen, ist es bei anderen eher schwierig, während man in einigen Fällen sogar überhaupt kein Glück haben kann. Die Nachfrage hängt natürlich unter anderem davon ab, um welche Art von Immobilie es sich handelt, wo sich die Immobilie befindet und in welchem Zustand sie ist. Das A und O ist die Lage. Wer zum Beispiel ein Haus mit Grundstück oder eine Eigentumswohnung in einem beliebten Ballungsgebiet zum Verkauf anbieten möchte, wird nicht nur viele Nachfrager finden, sondern in der Regel auch einen sehr guten Preis erzielen können. Doch es gibt auch Regionen, in denen sich ein Immobilienverkauf als schwierig gestaltet.

Generell sollte man natürlich wissen, was die Immobilie, die man verkaufen möchte, wirklich wert ist. Man kann sich dazu am besten professionelle Hilfe holen und den Wert schätzen beziehungsweise bestimmen lassen. Im Branchenbuch oder im World Wide Web findet man entsprechende Anbieter dieser Dienstleistungen. Natürlich kann man sich auch im Internet umsehen, was vergleichbare Objekte kosten und sich daran orientieren. Ist die Immobilie in keinem guten Zustand, kann man entweder mit dem Preis nach unten gehen oder Reparaturen beziehungsweise Renovierungen an dem entsprechenden Objekt durchführen lassen. Auch hier findet man die diversen Dienstleister und Handwerker in einem Branchenbuch oder im Internet.

Den eigentlichen Verkauf kann man zum Beispiel selbst über Aushänge oder eine Anzeige in einem der großen Online-Immobilienportale erledigen. Hier kann man für ein geringes Entgelt Fotos und den Grundriss des Objektes sowie alle relevanten Informationen zur Immobilie einstellen. Da große Immobilienportale gut im Internet aufgestellt sind, werden sie auch von vielen Menschen, die auf der Suche nach einer Immobilie sind, beachtet. Das erhöht natürlich die Chance, dass ein passender Käufer für die eigene Immobilie dabei ist. Generell muss man sich aber bewusst sein, dass ein solcher eigenständiger Verkauf mit einigem Aufwand verbunden sein kann, da man Nachfragen selbst beantworten und zum Beispiel auch Führungen durchführen muss. Weniger Aufwand hat man in jedem Fall, wenn man einen Makler zwischenschaltet. Dieser kümmert sich um alle Aufgaben, die mit dem Verkauf in Verbindung stehen. Natürlich kostet dieser Service aber Geld. Wie hoch die Kosten dafür genau sind, kann man am besten herausfinden, wenn man sich Angebote von Maklerfirmen einholt. Am besten lässt man sich zwei bis drei Angebote machen, sodass man einen Vergleich hat und sich für das beste Angebot entscheiden kann.

Inhalt

Rubriken